1891 / 227 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T E E N a E E E A E

E

S G E E S I

N E E

E E

Dr. Schäfer, Ober-Stabsarzt erster Klasse und Regiments- Arzt vom Großherzoglih Hessishen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie: Corps), von Schweder, Major a. D., zuleßt à la suite des jeßigen Jnfanterie Regiments Graf Barfuß (4. Westfälisches) Nr. 17 und Compagnie-Chef beim Kadettenhause in Bensberg ;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

Kuschel, Zeug-Hauptmann von der 1. Artillerie: Depot- Jnspektion, Sommer, Vilitär-Fntendantur-Sekretär von der Jn- tendantur des XI, Armee-Corps, Frank, Militär-Jntendantur-Sekretär von der Jnten- dantur der Großherzoglih Hessishen (25.) Division, Knauf, Zahlmeister vom Nassauishen Feld-Artillerie- A Nr. B lbe aeger, Zahlmeister vom 1. Großherzoglih Hessischen Jnfanterie- (Leib-Garde:-) Regiment Nr. 115, | Kuhn, Zahlmeister vom Großherzogli Hessischen Felt- Artillerie-Regiment Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie:Corps), Franke, Zahlmeister vom 4. Großherzoglih Hessischen Infanterie-Regiment (Prinz Carl) Nr. 118, Q L Zahlmeister vom Hessishen Jäger -: Bataillon D E, , Freiherr von Zedliß und Neukirch, Zahlmeister vom S Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) ILV; D, Hofssmann, Zahlmeister vom 2. Nassauischen Jnfanterie- Regiment Nr. 88, Hungsberg, Zahlmeister vom 1. Hessishen Husaren- Regiment Nr. 13, Conze, Ober - Roßarzt Regiment Nr. 6, Freiherr Digeon von Monteton, Premier-Lieutenant vom 1. Hessischen Hufaren-Regiment Nr. 13, Lindenau, Premier - Lieutenant vom Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6;

das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold:

Sc{looß, Feldwebel vom Füsilier-Regiment von Gers- dorff (Hessisches) Nr. 80, Reuterschan, Wachtmeister vom Dragoner: Regiment Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) Nr. 5, Stange, invalider Wachtmeister, zuleßt im 1. Hessischen Husaren-Regiment Nr. 13, Schneider, Vize-Feldwebel Jnfanterie-Regiment Nr. 32, _Wendel, Militär-Musik-Dirigent vom 5. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), Reinhart, Bezirks-Feldwebel vom Landwehr. Bezirk I Darmstadt, Pfeiffer, Gießen, Schneider, Wachtmeister vom 2. Großherzoglich Hessischen Dragoner-Regiment (Leib-Dragoner: Regiment) Nr. 24, Seng, Wachtmeister vom Großherzoglih Hessischen as E Ea Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie- orps), Müller, Vize.Wachtmeister vom Großherzoglich Hessischen frau L Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie- orps), S d Vize-Feldwebel vom Hessischen Jäger: Bataillon r. 11, Eitel bach, Wallmeister in Mainz, Seefeldt, Zeughaus - Bühsenmacher Depot in Kassel, Haefner, Büchsenmacher vom Husaren-Regiment Land- graf Friedrih IT. von Hessen-Homburg (2. Hessisches) Nr. 14, Stiepel, Büchsenmacher vom 2. Großherzoglich Hessischen Dragoner-Reaiment (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24, Sell, Büchsenmacher vom Dragoner-Regiment Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) Nr. 5; sowie das Allgemeine Ehrenzeichen: Muschke, Stabshoboist vom 1. Nassauischen Jnfanterie- Regiment Nr. 87, Müller, Feldwebel vom 2, Nassauishen Jnfanterie- Regiment Nr. 88, Zuleger, Vize-Feldwebel vom Füsilier-Regiment von Gersdorff (Hessisches) Nr. 80, Matter, Feldwebel vom Füsilier-Regiment von Gersdorff (Hessisches) Nr. 80, von Dziegielewski, Feldwebel und Zahlmeister- E vom Füsilier - Regiment von Gersdorff (Hesfisches) r.

Diet ri, essishen Regiment Nr. 81, O vom 1. Hessishen Jnfanterie-

Foemmel, Regiment Nr. 81,

Biesterfeld, Wachtmeister vom Dragoner - Regiment Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) Nr. 5,

Kraus haar, Wachtmeister vom Husaren-Regiment Land- graf S IL, von Hessen-Homburg (2. Hessisches) Nr. 14,

Baenis<h, Wachtmeister vom Thüringischen Ulanen- Regiment Nr. 6,

Feigenspan, Vize- Wachtmeister vom Thüringischen E A Gn, M g Groß

ilge, Stabshoboist vom 1. Großherzogli essischen

Jnfanterie- (Leib--Garde-) Regiment Nr. 115, B S

Kaiser, Sergeant und Hoboist vom 1. Großherzoglich Hessishen Jnfanterie- (Leib-Garde-) Regiment Nr. 115,

Wenzel, Feldwebel vom 2. Großherzoglih Hessischen Infanterie-Regiment (Großherzog) Nr. 116,

Richter, Sergeant und Hoboist vom 2. Großherzoglich Hessishen Jnfanterie Regiment (Großhe1zog) Nr. 116,

Beer, Sergeant vom 1. Großherzoglih Hessischen Dragoner: Regiment (Garde:Dragoner: Regiment) Nr. 23, __Stüßtel, Stabstrompeter vom 2. Großherzoglich Hes- sishen Dragoner-Regiment (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24,

Herrmann, Wachtmeister vom Großherzoglich Hessischen Se Mgen Nr. 25 (Großherzogliches Urtillerie- orps), ___ _Klingler, Depot-:Vize-Feldwebel vom Artillerie-Depot in Ren allei

ehrens, Wachtmeister vom Kürassier - Regiment von

Driesen (Westfälisches) Nr. 4, I ;

Köpke, Stabstrompeter vom 1. Westfälischen Husaren-

Regiment Nr. 8, Thierfeldt, Wachtmeister vom Husaren - Regiment

vom Thüringishen Ulanen-

vom 2. Thüringischen

Bezirks - Feldwebel vom Landwehr - Bezirk

vom Artillerie-

Sergeant vom 1. Jnfanterie-

Sergeant

Ho mburg, katholischer Garnison: Küster in Mainz, Gemmel, evangelisher Garnison-Küster in Mainz,

_ Rudloff, Büchsenmacher vom 5. Thüringishen Jnfan- terie:Regiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), Rödiger, Büchsenmacher vom Thüringischen Ulanen- Reziment Nr. 6, Pirmann, Büchsenmacher vom 3. Großherzoglich Hessischen Infanterie-Regiment (Leib-Regiment) Nr. 117, Gerngroß, Büchsenmaher vom 2. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 32, Knieß, Büchsenmacher vom 1. Großherzoglih H: sischen Jnfanterie- (Leib-Garde-) Regiment Nr. 115, Barthelmes, Büchsenmacher vom Hessishen Jäger- DOE Nr. Lee E f 2 Hesi rüger, Büchsenmacher vom 3. Großherzoglich Hessischen Infanterie-Regiment (Leib-Regiment) Nr. 117, Loeffler, Büchsenmacher vom 1. Nassauischen Jnfanterie- Me as Bia7 Î 2 E lib HesfifS ngel, Büchsenmacher vom 2. Großherzoglih Hessischen Jnfanterie-Regiment (Großherzog) Nr. 116, Schroeder, Büchsenmacher vom 2. Großher;cglih Hessi- schen Jnfanterie: Regiment (Großherzog) Nr. 116;

B. beim IV. Armee-Corps:

das Großkreuz des Nothen Adler-Ordens mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

__ von Hänis<, General der Kavallerie und komman- dirender General des I1V. Armee Corps;

den Stern zum Rothen Adler: - Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

von Kleist, General-Lieutenant und Jnspecteur der 1. Kavallerie-Jaspektion ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichen- laub und Schwertern am Ringe:

von Dankbahr, General-Major und Commandeur der 13, Fnfanterie: Brigade,

Dr. Lommer, General-Arzt erster Klasse und Corps- Arzt vom I1V. Armee-Corps ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub:

von Hagen, General-Major und Commandeur der 16. Fnfanterie-Brigade,

Jgel, Wirklicher Geheimer Kriegsrath und Militär- Intendant vom IV, Armee-Corps;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am Ringe:

__ Goebel, Oberst und Commandeur des 4. Thüringischen «Infanterie-Regiments Nr. 72;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife:

von Hugo, Oberst-Lieutenant und Chef des General-

stabes des IV, Armee: Corps,

von Barby, Oberst und Commandeur des Jnfanterie-

Regiments Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magde-

burgishes) Nr. 27,

Freiherr von Rehenberg, Oberst und Commandeur

des 7. Thüringischen Jnfanterie Regiments Nr. 96,

Lang, Ober- und Corps-Auditeur vom IV. Armee-Corps ;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: Goez, Major à la suite des Jnfanterie-Regiments Alt- Württemberg (3. Königlih Württembergisches) Nr. 121 und Bataillons:Commandeur im Jnfanterie-Regiment Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburgisches) Nr. 26, von Bila, Major im Jnfanterie-Regiment Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburgisches) Nr. 26, Boysen, Major im Fnfanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr. 27, von der Wense, Major im 3. Magdeburgischen Jnfanterie: Regiment Nr. 66, von Trotha, Major und Flügel: Adjutant Seiner Hoheit des Herzogs von Anhalt, bisher Bataillons-Commandeur im Anhaltishen Jufanterie-Regiment Nr. 93, von Sommerfeld, Major im Anhaltischen Jnfanterie- Regiment Nr. 93, N A Hauptmann im Anhaltischen Jnfanterie: Regiment T. 9D, von Zweiffel, Major zur Disposition und Comman- deur des Landwehr: Bezirks Aschersleben, von Wallenberg, Hauptmann vom Generalstabe der 8, Division, Freiherr von Gablenz, Major im 3. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 71, von Bor>e, Major im 3. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 71, kommandirt beim Reserve:Jnfanterie- Regiment Nr. 15, oi ‘d Major im Magdeburgishen Füsilier:Regiment r. 90, oi Dorn, Major im Magdeburgischen Füsilier:-Regiment r, 90, Knak, Major im 4. Thüringischen Jnfanterie-Regiment Nr. 72, kommandirt beim Reserve: Fnfanterie-Regiment Nr. 16, von Vetha>e, Hauptmann im 4. Thüringishen Jn- fanterie-Regiment Nr. 72, von Livonius, Hauptmann im 7. Thüringischen Jn- fanterie-Regiment Nr. 96, i _ Graf von Haugwig, Major und etatsmäßiger Stabs- offizier des Kürassier - Regiments von Seydliß (Magde- burgishes) Nr. 7, M : 5 n Katte, Major im Thüringischen Husaren-Regiment E 12, Schmidt, Major zur Dizposition und Bezirks-Offizier des Landwehr-Bezirks Gera, My s s Oberbe>, Major im Magdeburgischen Feld-Artillerie-

Regiment Ne. 4, Major im Thüringischen Feld-Artillerie- Clemens, im Magdeburgishen Train- burgisches) Nr. 4,

von Landwüst, im Magdeburgischen Pionier-Bataillon Nr. 4, N s

Lorenz, Uan à la suite des uß-Artillerie-Regi- ments von Dieskau (Schlesisches) Nr. 6, Vorstand des Ariillerie- Depots in Torgau,

_ _Hobohm, Major und Vorstand des Festungsgefängnisses in Torgau,

Fischer, Hauptmann à la suite des Fuß-Artillerie:Regi- ments Ene (Magdeburgisch:8) Nr. 4, Vorstand des Artillerie- Depots in Erfurt,

von Qua st, Major in der 4. Gendarmerie-Brigade,

_ Freiherr von Schrötter und von Stutterheim, Rittmeister im Oldenburgischen Dragoner-Regiment Nr. 19, von Keller, Rittmeister im 3. Schlesishen Dragoner- Regiment Nr. 15, kommandirt als Adjutant bei der 1. Kavallerie- Jnjspektion, z Per raus, Militär-Fntendantur-Rath vom IV. Armee- orps,

Hentscher, Zahlmeister beim Kürassier-Regiment von

Seydlit (Magdeburgisches) Nr. 7, vonSalisch, Zahlmeister beim Magdeburgischen Füsilier- Regiment Nr. 36, .

Barth, Fürstlih reußisher Kirchen-Rath und Ober-

pfarrer, betraut mit der Militärseelsorge in Gera, __ Dr. Beesel, Ober-Stabsarzt zweiter Klasse und Re- giments-Arzt des Magdeburgischen Husaren-Regiments Nr. 10, Dr. Mahlendorff, Ober-Stabsarzt zweiter Klasse und Regiments-Arzt des Thüringischen Husaren-Regiments Nr. 12, Dr. Scha ttenberg, Ober-Stabsarzt zweiter Klasse und Negiments - Arzt des Fnfanterie - Negiments Prinz Louis Ferdinand voa Preußen (2. Magdeburgisches) Nr. 27,

Freiherr von E>ard stein, Major, aggregirt dem Jn- fanterie. Regiment Puinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr. 27, kommandirt beim Reserve-Jn- fanterie Regiment Nr. 13,

von Madai, Major im Jnfanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr. 27, Ttommandirt beim Reserve-cFnfanterie-Regiment Nr. 14,

Loewenberger von Schhoenholy, Hauptmann im 3. Maadeburgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 66, kommandirt beim Reserve-Fnfanterie-Regiment Nr. 13,

von Brozowski, Hauptmann À la suite des Füsilier- Regiments Königin (Schleswig - Holsteinshes) Nr. 86, Compagnieführer bei der Unteroffiziershule in Weißenfels,

Freiherr von und zu Egloffstein, Rittmeister im Thüringischen Husaren-Regiment Nr. 12,

Hansen, Hauptmann im Mazdeburgishen Füsilier- Regiment die 36, L

von Zißewit, Rittmeister im Kürassier:Regiment von Ss L Nr. 7, I 9

rundtmann, Hauptmann im 3. Thüringishen Jn-

fanterie-Regiment Nr. 71; S

den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse:

von Blume, General-Lieutenant und Commandeur der 8, Division;

den Stern zum Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse:

__von Didtman, General-Major und Jnspecteur der Jäger und Schüßen, kommandirt zur Vertretung des Com- mandeurs der 8. Division;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern:

_ Dunin von Przychowski, General-Licutenant zur Disposition, zuleßt General - Major und Commandeur der 7. Jnfanterie: Brigade,

von Schna enberg, General-Major und Comman- deur der 17. Kavallerie: Brigade;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe:

von Wolff, Oberst a. D., zuleßt Brigadier der 4. Gen- darmerie-Brigade ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: von Mohl, Oberst à la suite des Holsteinshen Feld- Artillerie-Regiments Nr. 24 und Commandeur der 4, Feld- Arlillerie-Brigade,

von Löôwenfeld, General-Major und Kommandant von Torgau;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse mit Schwertern am Ringe:

Möller, Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabs- offizier des Jnfanterie-Regiments Fürst Leopold von Anhalt- Dessau (1. Magdeburgisches) Nr. 26, kommandirt als Führer des Reserve: Fnsanterie-Regiments Nr. 13, Dieß, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Magde- burgischen Feld-Artillerie-Regiments Nr. 4;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: von Höpfner, Major vom Generalstabe des TV. Armee-

Corps,

Freiherr von Puttkamer, Oberst- Lieutenant und etatsmäßiger Stabsoffizier des Anhaltishen FJnfanterie- Regiments Nr. 93, von Bonin, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Magdeburgischen Husaren-Regiments Nr. 10, von der Lancken, Oberst Lieutenant zur Disposition und Commandeur des Landwehr-Bezirks Neuhaldensleben, von Bünau, Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabs- offizier des 3. Thüringischen Jnfanterie Regiments Nr. 71, von Desterreich, Oberst Lieutenant und etatsmäßiger Stabsoffizier des Magdeburgischen Füsilier-Regiments Nr. 36, E als Führer des Reserve - Jnfanterie - Regiments

v 19, | Stüber, Oberst Lieutenant und etatemäßiger Stabs- offizier des 4, Thüringischen Jnfanterie-Regiments Nr. 72, Mains als Führer des Reserve - Jnfanterie - Regiments

r. 14, von Kal>stein, Oberst - Lieutenant und etatsmäßiger Stabsoffizier des 7. Thüringischen FJnfanterie: Regiments

Haupimann

| Nr. 96, fommandirt als Führer des Reserve-Jnfanterie-Regi=

ments Nr. 16,

von Rundstedt, Oberst: Lieutenant und Commandeur des Kürassier-Regiments von Seydliß (Magdeburgisches) Nr. 7, Traumann, Oberst: Lieutenant z. D. und Commandeux des Landwehr-Beziiks Sangerhausen,

König Wilhelm I. (1. Rheinisches) Nr. 7, Zimmermann, Wallmeister in Mainz,

Regiment Nr. 4, Mauve, Major im Magdeburgischen Feld-Artillerie- Geride, Regiment Nr. 19, Rittmeister Bataillon Nr. 4, Hartig, Major im Fuß-Artillerie-Regiment En>e (Magde- Schönro>, Hauptmann im Fuß- Artillerie- Regiment En>e (Magdeburgisches) Nr. 4, F 5

von Saldern-Ahlimb, Oberst: Lieutenant und Com- mandeur des Thüringischen Feld-Artillerie-Regiments Nr, 19,

E E E E M E 2: Ler N S p N T Z - T A E E Ee E

Freiherr von und zu Egloffstein, Oberst-Lieutenant, aggregirt dem Oldenburgischen Dragoner-Regiment Nr. 19, Müller, Justiz-Rath und Divisions-Auditeur von der 7, Division, b : Bormann, JustizRath und Divisions-Auditeur - von der 8. Division, von Naßmer, Major vom Großen Generalstabe, kom- mandirt als Generalstabs-Offizier bei der Kavallerie-Divi- sion A; den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: Götze, Zeug - Hauptmann vom Artillerie - Depot in Magdeburg, s Wennrih, Feuerwerks - Hauptmann vom Artillerie- Depot in Magdeburg, : Knappe, Militär-:Jntendantur-Sekretär von der Inten: dantur des IV. Armee-Corps, Böttcher, Militär-Jntendantur-Sekretär von der Jnten- dantur des IV. Armee-Co1ps, A : Ostwald, Zee vom Fuß-Artillerie-:Regiment Enke Magdeburgisches) Ar. 4, e . ( ea O S nréifter vom 4. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 72, i | Schirrmann, Zahlmeister vom Ulanen - Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr. 16, E Görliß, Zahlmeister vom Thüringischen Feld: Artillerie- Regiment Nr. 19, ; e Kurth, Zahlmeister vom Magdeburgischen Feld-Artillerie-

Regiment Nr. 4, j , s Rauhe, Zahlmeister vom Magdeburgischen Train-

Bataillon Nr. 4, : O L Graf vou S<hwerin, Premier-Lieutenant im Kürassier-

Regiment von Seydliß (Magdeburgisches) N. hon Köppen, Premier-Lieutenant im Thüringischen Husaren-Regiment Nr. 12 von Zastro V ; : aaa usaren-Regiment Nr. 12, : e 5 Kühn, e, Ober: Roßarzt vom Schleswigschen Feld Artillerie- Regiment Nr. 9;

das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold: Schulz, Feldwebel im 3. Magdeburgischen Jnfanterie- Regiment Nr. 66, : : Gaebler, Wachtmeister im Ulanen-Regiment von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr. 16, : Pat, Bezirks-Feldwebel vom Landwehr-Bezirk Magdeburg, Schramm, Bezirks: Feldwebel vom Landwehr-Bezirk Dessau, Gothe, Vize-Feldwebel im 3. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 71, E A Proshwiß, Sergeant und Hoboist im 4. Thüringischen Jnfanterie:Regiment Nr. 72, E : ; Urbach, Vize-Feldwebel im 7. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 96, - R y Grünert, Militär:Musik-Dirigent im Kürassier-Regiment von Seydlit (Mage Qs Nr. 7, : i Shneppe, Bezirks - Feldwebel vom Landwehr - Bezirk Erfurt, O Richter I., Depot-Vize-Feldwebel vom Artillerie-Depot in Torgau, . : j Günzer, Büchsenmacher vom Jnfanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgifh:5) Nr. 27; sowie

im Thüringischen

Hennigs

das Allgemeine Ehrenzeichen: Petersdorf, Registrator vom General-Kommando des IV. Armee-Corps, i | | : Gröseling, Feldwebel im Jnfanterie:Regiment Fürst Leopold von Anhalt: Dessau (1. Magdeburgisches) Nr. 26, Sachse, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant im FFnfan- terie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magde- burgisches) Nr. 27, i : Bre>au, Stabshoboist im 3. Magdeburgischen Jnfan- terie-Negiment Nr. 66, i : : : Gerlach, Stabshoboist im Anhaltischen Jnfanterie-Regi- ment Nr. 93, : s ; Andrée, Feldwebel und Zahlmeister:-Aspirant im Magde- burgishen Füsilier-Regiment Nr. 36, : : Schindhelm, Wachtmeister und Zahlmeister - Aspirant im Thüringischen Husaren-Regiment Nr. 12, : Î es e, Sergeant im Thüringischen Husaren-Regiment Ir, j : Balzer, Stabstrompeter im Magdeburgishen Feld- Artillerie-Regiment Nr. 4, : Klostermann, Sergeant im Magdeburgishen Feld- Artillerie-Regiment Nr. 4, S : Walter, Depot-Vize-Feldwebel vom Artillerie-Depot in Magdeburg, h e Ganshow, Depot: Vize-Feldwebel vom Filial-Artillerie- Depot in Wittenbera, / : Steinhoff, Wachtmeister im Königs:Ulanen-Regiment (1. Hannoversches) Nr. 13, , Hoppe, Vize-Wachtmeister im 2. Großherzoglih Me>len- burgischen Dragoner-Regiment Nr. 18, kommandirt als Schreiber bei der 17. Kavallerie-Brigade, . Müller, Sergeant und Trompeter im 1. Großherzoglich Med>lenburgishen Dragoner-Regiment Nr. 17, : Garbe, Sergeant im 1. Großherzoglih Medlenburgischen Dragoner-Regiment Nr. 17, Heinrich, evangelisher Divisions - Küster von der 7, Division, Fußh eber, Büchsenmacher vom Thüringischen Husaren- Regiment Nr. 12, E Luftmann, Büchsenmaher vom 4. Thüringischen Jn- fanterie-Regiment Nr. 72, 8 Heiser, Büchsenmacher vom Magdeburgischen Pionier- Bataillon Nr. 4, M Schroeder, Büchsenmaher vom 2. Großherzoglich Me>lenburgischen Dragoner-Regiment Nr. 18, Meyer, Regiments:-Sattler vom 2. Großherzoglih Me>- lenburgi}hen Dragoner-Regiment Nr. 18, Lüddemann, Regiments-Sattler vom Ulanen-Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärkishes) Nr. 16, Plänit, Regimente-Sattler vom Thüringischen Husaren- Regiment Nr. 12, S Hahn, Vize-Wactmeister im 2. Großherzogli<h Me>len- burgi\hen Dragoner-Regiment Nr. 18, : Wehrmann, Vize-Wachtmeister im 2. Großherzoglich Me>klenburgishen Dragoner-Regiment Nr. 18.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung, , betreffend die tehnishe Einheit im Eisenbahnwesen. Vom 22. September 1891.

Im Anschlusse an die Bekanntmachungen vom 17. Februar und 29. April 1887 und vom 15. September 1890 (Reichs- Geseßbl. von 1887 S. 111 und 158 und von 1890 S. 175) wird zur öffentlichen Kenntniß gebra<ht, daß Bulgarien den zwischen dem Deutschen Reih, Frankreich, Jtalien, Oesterreich, Ungarn und der Schweiz getroffenen Vereinbarungen, betreffend die tehnishe Einheit im Eisenbahnwesen, beigetreten ift. Berlin, den 22. September 1891.

Der Reichskanzler.

von Caprivi.

Bekanntmachung.

Post-Dampfschiffverbindung na< Dänemark und Schweden.

Die zur Postbeförderung dienenden Dampf\s<hiffverbindungen

na<h Dänemark und S<weden gestalten si< vom 1. Oktober ab

bis auf Weiteres, wie folat : i

O Warnemünde—Gijedser (—Kopenhagen).

ie Fahrten finden das ganze Jahr hindur< in beiden Richtungen täglich statt: : : / aus Warnemünde um 1 Uhr 5 Min. Nachmittags im un- mittelbaren Anshluß an die Schnellzüge aus Berlin und Hamburg, Abgang von Berlin (Stettiner Bahnhof) 8 Uhr 25 Min. Vormittags, von Hamburg 8 Uhr 28 Min. Vormittags, y : in Gjedser um 3 Uhr 12 Min. Nachmittags zum Anschluß an den um 3 Uhr 32 Min. Nachmittags aus Gjedser abgehenden Zug, in Kopenhagen 7 Uhr 40 Min. Abends; aus Gjedser um 1 Uhr 45 Min. Na<hmittags na< Ankunft des Zuges 9 Uhr 30 Min.“ Vormittags aus Kopenhagen, : in Warnemünde um 3 Uhr 48 Min. Nachmittags, ans<ließend an die Schnellzüge na< Berlin und Hamburg, Ankunft in Berlin (Stettiner Bahnbof) um 8 Uhr 40 Min. Abends, in Hamburg am 8 Uhr 57 Min. Abends.

2) Linie Kiel—Korsör. | / : Die Fahrten finden das ganze Jahr hindur< in beiden Rich- tungen zweimal täglich statt: a, Tagesverbindung (deutshe Schiffe):

aus Kiel um 10 Uhr 40 Min. Vormittags, na< Ankunft des Sénellzuges von Hamburg, aus Hamburg 8 Uhr 13 Min. früh, in Kiel 10 Ühr 30 Min. Vormittags,

in Korsör um 5 Uhr 40 Min. Abends, zum Ans{luß an den Eisenbahnzug nah Kopenhagen, aus Korsör 7 Uhr 35 Min. Abends, in Kopenhagen 10 Uhr Abends; i : aus Korsör um 11 Uhr 25 Min. Vormittags, nah Ankunft des S<hnellzuges von Kopenhagen, aus Kopenhagen 9 Uhr früh, in Korsör 11 Uhr 15 Min. Vormittags,

in Kiel um 6 Uhr 25 Min. Abends, zum Anschluß an den um 7 Uhr 5 Min. Abends abgehenden Schnellzug na< Hamburg, Ankunft in Hamburg um 9 Ühr 25 Min. Abends;

b. Nahtverbindung (dänishe Schiffe): s

aus Kiel um 1 Ukr 20 Min. Na<ts, nah Ankunft des Sdnellzuges von Hamburg, aus Hamburg 10 Uhr 55 Min. Abends, in Kiel 1 Uhr 7 Min. Nats, S :

in Korsör um 7 Uhr 20 Min. früh, zum Anschluß an den Lu! 7 A Gs ira abgehenden Zug na< Kopenhagen, An- unft daselbst r Vorm ;

E Korsör um 19 Uhr 20 Min. Abends, na< Ankunft des Scyellzuges von Kopenhagen, aus Kopenhagen 8 Uhr Abends, in Korsör 10 Uhr Abends, y E

in Kiel am nähsten Morgen 4 Uhr 50 Min., zum Anschluß an den Zug na< Hamburg, aus Kiel 5 Uhr 15 Min. früh, in Hamburg 7 Ühr- 55 Min. Vorm. E 3) Linie Stralsund—Malm ö. O Die Fahrten finden bis (Ende Oktober statt, und zwar täglich: aus Stralsund bei Tagesanbru<h im Anschluß an die Abends vorher aus Berlin und Stettin eintreffenden Züge, aus Berlin (Stettiner Ra 0 H Uhr 45 Min. Nachmittags, aus Stettin 7 Uhr 50 Min. Abends, M Malmö geaen Mittag zum Anschluß an den Schnellzug na<h Stockholm, aus Malmö 2 Uhr 50 Min. Nachmittags, in Sto>- holm 7 Uhr 25 Min. früh; 7 aus Malms um 7 Uhr früh, i : in Stralsund um 2 Uhr 30 Min. Nachmittags, zum An- [uf an den Schnellzug nah Berlin, in Berlin 8 Uhr 40 Min. bends, und den Zug na< Stettin, in Stettin 10 Uhr 36 Min. Abends. i Berlin W., den 22. September 1891, Reichs: Postamt. I. Abtheilung. Sachse.

Die Nummer 27 des Reichs-Geseßzblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter i : Nr. 1976 die Bekanntmachung, betreffend die tehnishe Einheit im Eisenbahnwesen. Vom 22. September 1891. Berlin, den 26. September 1891. Kaiserliches Post- Zeitungsamt. Didden.

Königreich Preufen. Justiz-Ministerium.

Verseßt find: der Staatsanwalt Zweigert in Hannover an das Ober-Landesgericht in Celle und der Staatsanwalt t M in Beuthen Oberschles. an das Landgericht in

örliß. Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechis- anwalt, Justiz-Rath G remler zu Worbis bei dem Landgericht in Nordhausen, der Rechtsanwalt Dr. Hart ogensis bei dem Landgericht T in Berlin und der Rehtsanwalt Herse bei dem Landgericht in Posen. L :

In die Liste der Reht2anwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Kossinna aus Querfurt bei dem Landgericht und dem Amtsgericht in Nordhaus.n, der Rechtsanwalt Bohß aus Goslar bei dem Amtsgericht in Zellerfeld, der Gerichts- Assessor Bojens bei dem Amtsgericht in Heide und der Gerichts-Assessor Ba ur bei dem Are in Oberhausen.

Der Landgerichts-Rath Gottlieb in Saarbrü>en und der Rechtsanwalt, Geheime Justiz-Rath Adams in Koblenz sind gestorben. :

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der bisher bei der Königlichen Regierung in Königsber angestellte C MeTIGE und Baurath Hin>eldeyn ist na Berlin verseßt und der Abtheilung für das Bauwesen im Ministerium der öffentlichen Arbeiten als Hülfsarbeiter zu-

Der bisherige Kreis-Bauinspektor Weber in Memel is als Land-Bauinspektor an die Königliche s\egierung zu Königs- berg O.-Pr. verseßt worden. O Der Kreis-Bauinspektor Happ e zu Graudenz ist in gleicher Amtseigenschaft nah Hoyerswerda (Regierungsbezirk Liegniß) verseßt worden. i Der Kreis-Bauinspektor Jende zu Karthaus W.-Pr. ist in gleicher Amtseigenschaft nah Graudenz verseßt worden. Der bisher bei den Saale-Regulirungsbauten beschäftigte Wasser-Bauinspektor E lze in Halle a. S. ist na< Hannover verseßt, um bei den Vorarbeiten für den Bau des Mittelland- Kanals zur Verbindung des Kanals von Dortmund nah den Emshäfen mit der Weser und Elbe verwendet zu werdez.

Bekanntmachung,

betreffend die Ausreihung neuer Coupons zu Elsaß- Lothringischen Rentenbriefen,

Zu den Elsaß Lotbringischen Rentenbxiefen wird eine neue Reibe Couvons über Renten für die zehn Jahre vom 1. Oktober 1891 bis 30. September 1901 nebst Talons zur Abbebung der folgenden Reihe Coupons von der Kontrole der Landessculden hierselbft, Münzgasse Nr. 2, vom 15. Okt ober d. J. ab, Vormittaç3 von 9 bis 12 Ubr, ausgerei<t werden. Die Coupons können bei der Kontrole selbft in Empfang genommen, oder dur< die Steuerkassen des Landes sowie dur< die Coupon Einlösungsftellen Deutsche Effekten und Wechselbank in Frankfurt a. M. und Bankhaus Meyer Cobn in Berlin W,, Unter den Linden 11, bezogen werden. Wer die Empfangnahme bei der Kontrole selbst wünscht, hat der- selben persönli oder dur< einen Beauftragten die zur Abbeburg dec neuen Serie bere<tigenden Talons mit einem Verzeichniß zu übergeben, zu wel<em Formulare ebenda unentgeltlih zu haben find. Genügt dem Einreicher eine numerirte Marke als Empyfangsbescheinigung, so ist das Verzeichniß einfa, wünscht er eine ausdrü>lihe Bescheinigung, so ist es doppelt vorzvlegen In letzterem Falle erhalten die Ein- reicher das eine Exemplar mit einer Emvfangsbesceinigung versehen fofort zurü>. Die Marke oder die Empfangsbescheinigung ift bei der Ausreichung der neuen Coupons zurückzugeben. In SwhriftweHhsel tann die Kontrole der Landes- schulden si< mit den Inhabern der Talons niht einlassen. Wer die Coupons durch cine der Steuerkassen oder Einlösungs- stellen beziehen will, hat derselben die Talons mit einem doppelten Verzeichnisse einzureiGen. Das eine Verzeichniß wird, mit eier Empfangsbes<einigung versehen, soglei<h zurü>kzegeben und ift bei Aushändigung der Coupons wieder abzuliefern. Formulare zu diesen Verzeichnissen sind bei den Steuerkassen und Einlösungéstellen unent- geltlih zu haben Der Einreihung der Rentenbriefe bedarf es zur Erlangung neuer Coupons nur dann, wenn die Talons abhanden gekommen find; in diesem Falle sind die Rentenbriefe mittels besonderer Eingabe an die Kontrole der Landes\{ulden einzureichen. Straßburg, den 24. September 1891. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abtheilung für Finanzen, Landroirthshaft und Domänen. Der Unter-Staatssekretär : S(raut.

Angekommen: Seine Excellenz der Staats-Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten von Heyden, aus Ostpreußen.

A bgereist: Seine Excellenz der General-Direktor der direkten Steuern, Wirklihe Geheime Rath Burghart, nah Thüringen.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee. Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. Mühlhausen i. Th., 19, S:ptember. Luz, Hauptm. à la suite des Inf. Regts, Kaiser Wilhelm König von Preußen (2. Königl. Württemberg.) Nr. 120, von der Stellung als Playh- major der Festung Ulm (linkes Donau-Ufer) entbunden. v. Heider, Hauptm. und Comp. Chef im Gren. Regt. König Karl (5. Königl. Württemberg.) Nr. 123, zum Plaßmajor der Festung Ulm (linkes Donau-Ufer) ernannt.

XTLI. (Königli<h Württembergishes) Armee-Corps.

Offiziere, Portepeefähnrihe x. Ernennungen“ Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. 17. September. Frhr. v. Falkenstein, Rittm. und Gscadr. Chef im Ulan. Regt. König Karl Nr. 19, unter Stellung à la suite des Regts, in das Kriegs-Ministerium kommandirt.

21. September. Herzog Albrecht von Württemberg Königlide Hoheit, Hauptm. und Comp. Chef im Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119 und Rittmeister à la suite des Ulanen-Regi- ments Körig Karl Nr. 19, zum Escadrons : Chef in dem leßteren Regiment ernannt und zuglei<h als Hauptmann à la suite des Grenadier - Regiments Königin Olga Nr. 119 geftellt. Die außeretatsmäß. Sec. Lts.; Hieronimus, Fuchs, Pichler im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, Haldenwang, Deyhle, Baun, Vellnagel, Holland im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Woellwarth im Fuß-Art. Bat. Nr. 13, zu Art. Offizieren, Wagner im Pion. Bat. Nr. 13, zum etatsmäßigen Sec. Lt., ernannt. : :

Abshiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 17. Sep- tember. v. Woellwarth, Oberst-Lt. à la suite des Ulan Regts. König Wilbelm Nr. 20, kommandirt in das Kriegs-Ministerium, unter Verleihung des Charakters als Oberst, mit Pension und seiner bisherigen Uniform der Abschied bewilligt.

Dffiziere,

Nichtamfkliches.

Deutsches Reich.

Preufß;en. Berlin, 26. September.

Jhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin von Rußland trafen, von Kopenhagen über Warnemünde kommend, gestern Abend um 9 Uhr 38 Minuten mit Jhren Kaiserlichen Hoheiten dem Großfürsten:Thronfolger und der Großfürstin Xenia sowie Jhren Königlichen Hoheiten dem Prinzen Waldemar von Dänemark, den Prinzen Georg . und Nikolaus und der Prinzessin Marie von Griechen- land auf der Reise nah Moskau auf dem hiesigen Stettiner “Bahnhofe ein. Auf besonderen Wunsch des Kaisers von Rußland unterblieb jeder offizielle Empfang. Auf dem Bahnhofe waren anwesend Seine Königliche Hoheit der

gewiesen worden.

Prinz Friedrih Leopold in russischer Uniform mit dem blauen