1891 / 227 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

éx aim nei T M

a-Ägevs E ¿t A SEE Zta

var

e E

O E

C Pri:

trage: dur riterlihes Urtbeil festzustellen, daß das von des Klägers Tochter, der geschiedenen Ebefrau des Beklagten, am 19. Dezember 1890 geborene Kind, mit Vornamen Heinrih Willi Guftav, niht als ein in der Ehe mit dem Beklagten fondern als ein unehelih geborenes Kind anzusehen ist, dem Be- Flagten au die Kosten zur Last zu legen und lade ih den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtstreits vor die Civilkammer Il. des König- lien Landgerichts zu Göttingen auf den 29. Ja- nuar 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedachten Gerite zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. i F. C. Diedrich, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[35297] Oeffentliche Zustellung. :

Der Grundbesißer Ferdinand Zauli<h zu Tilsit vertreten dur<h den Rechtsanwalt Fuge in Tilsit klagt gegen die Bä>erfrau Magdalene Zaulich, geb. Allissat aus Tilsit, zur Zeit un- bekannten Aufenthalts, wegen 300 4 nebst Zinsen, mit dem Antrage: die Beklagte durh vorläufig voll- \tre>bares Urtheil koftenpflihtig zur Zahlung von 300 M nebst 5 9/0 Zinsen seit dem Tage der Klage- zustellung zu verurtheilen, und ladet die Beklagte zur mündli<en Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgeribt zu Tilfit auf den 19, November 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

v. Lebkowsfki, / Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36200] Oeffentliche Zustellung. L

Die Firma S. Oßwald, Waaren-Credit-Geschäft in Leipzig, klagt gegen den Arbeiter Ernst Bruno Thaten aus Seifersbach, jeßt unbekannten Aufent- haltsorts, wegen einer Kauspreiêrestforderung von 47 4 mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- klagten zur Zahlung von 47 # sammt Kosten, und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Mittweida auf den 4. November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffent- lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage be-

kannt gemacht. Akt. Jähnig, Î Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36350] Oeffentliche Zustellung und Ladung.

Rechtsanwalt Kgl. Justizrath Gaßner in Amberg hat Namers des Inwohners Franz Kellner in Furth i. W. gegen den Megtgermeister Anton Späth Senior von dort, zur Zeit unbekannten Aufent- haltes, wegen Forderung zu 800 4, am 21, Sep- tember 1891, praes. eodem, beim Kgl. Landgerichte Amberg Klage erhoben. ;

Zur mündlihen Verhandlung über diese Klage ladet derselbe den Beklagten Anton Späth unter der Aufforderung, einen beim Kgl. Landgerichte Amberg zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen, und in der vom Vorsitzenden der Civilkammer des Kgl. Landgerichts Amberg auf Montag, den 28. De- zewber 1891, früh 9 Uhr, bestimmten Sizung zu erscheinen,

In dieser Sitzung wird beantragt werden:

Ein Kgl. Landgericht wolle den Anton Späth zur Zahlung der schuldigen 800 4 nebst 5 /o Verzugszinsen vom 1. September cr. an und zur Tragung der Kosten verurtheilen.

Dieser Auszug wird gemäß $. 187 R.-C.-P.-D. auf Grund des die öffentliche Zustellung bewilligen- den Beschlusses der hiesigen landgerichtliwen Civil- kammer vom 22. September l. J. békannt gegeben.

Amberg, 23. September 1891. i

Gerichtéschreiberei des K. bayr. Landgerichts. Forster, Obersekretär.

(36201] Oeffentliche Zustellung.

Der Besitzer Adolf David zu Kobling, vertreten dur< den Rechtsanwalt Sternberg in Danzig, klagt gegen: 1) den früheren Hofbesißer Herrmann Mie- rau, unbekannten Aufenthalts, zulegt in Kobling wohnhaft gewesen, 2) die Frau Emma Mierau, geb. Grodde>, zu Rambelts< bei Hohenstein Westpr., wegen 600 46 mit dem Antrage, die Beklagten als Solidarf{uldner zu verurtheilen :

a, an Kläger 300 4 nebst 5 9/5 Zinsen seit dem 4, Juni 1891 zu zahlen,

b. das in Abtheilung Il. Nr. $8 von Kohbling Blatt 11 des Grundbuchs für die Alitsiter Herrmann und Friedrike, geb. S<roeder, Mierau’s<hen Eheleute eingetragene Begräb- nißgeld von je 300 #, zusammen 600 H, auf ihre Kosten im Grundbuche zur Löschung zu bringen, die Kosten des Rechtsstreits den Beklagten aufzuerlegen und das Erkenntniß gegen Sicher- Ang für vorläufig vollstre>bar zu er-

ären,

und ladet den Beklagten zu 1 zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die II. Civilkammer des Ksöniglihen Landgerichts zu Danzig auf deu 7. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der bffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Danzig, den 16. September 1891.

Grubel, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[36206] Oeffentliche Zuftellung.

Der Ubrmacher Otto Siemes zu Dülken, ver- treten dur< Rechtskonsulent Gerhards daselbst, klagt geaen den Reisenden Carl Küppers, früher zu Dülken, jeßt ohne bekannten Wohnort, wegen Waarenlieferung, mit dem Antrage auf Zablung von restlih 113,90 neb 59/6 Zirsen seit 3. September 1891 und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Dülken auf den 10. November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed><e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dülken, den 16. September 1891,

Wenztky, Assistent, als Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36199] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufwann und Schneidermeister Ferdinand Mezner zu Breslau, Schweidnigerstraße 40, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Dr. Emanuel Cohn zu Breslau, klagt gegen den Hundezüchter Fedor Mare>, früher in Breslan, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen einer Restforderung aus der im Jahre 1890 erfolgten käuflihen Lieferung eines An- zugs mit dem Antrage auf kostenpflichtige Ver- urtheilung des Beklagten zur Zahlung von 45 nebst 59/6 Zinsen seit dem 1. Oktober 1890, fowie vorläufige Vollstre>barkeit des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Breslau, Zimmer Nr. 35, auf den 27. No- vember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum

Zwet>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Breslau, den 22. September 1891.

Uhl, Gerihts\<reiber des Königlihen Amtsgerihts.

[36339) Oeffentliche Zuftellung.

Der Mühlenbesißer Wilhelm Schrader zu Horn- burg, vertreten dur< den Rechtsanwalt Krause zu Osterwie>, klagt gegen die Wittwe des Postsekretärs und Lieutenants a. D. August Schrader, Johanne, geb. Gliet, zu Magdeburg, aus dem Vertrage vom 928. Januar 1858 bezw. Testament vom 25. Juli 1850 auf Auflassung der im Flurgrundbuche von Hornburg, Band 12, Blatt 283 verzeihneten Grund- \tüde, welhe Zubehör des zu Hornburg unter Nr. 237 belegenen Mühlengrundstü>s sind, mit dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten, die bezeichneten Grundstücke an den Kläger aufzulassen, d. h. vor dem Königlichen Amtsgericht zu Osterwie> die Erklärung abzugeben, daß Ke die Eintragung des* Klägers als neuen Eigenthümer bewillige. und ladet. den Bes klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Auntsgeriht zu Ofterwie> auf den 9. Jauuar 1892, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Petri, Sékretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36205] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Carl Röbe zu Minden klagt gegen den Shmied August Vüttemeyer, früher zu Ströhen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen For- derung von 57 # 31 &S nebst 5 °/ Zinsen seit 9. Juli 1890 mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zablung des obigen Betrages nebst den angegebenen Zinsen und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlibe Amtsgericht zu Rahden den 21. November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Rahden, den 22. September 1891.

von der Nahmer, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36198] Oeffentliche Zustellung.

Der Gastwirth August Trojand zu Ruhland, klagt gegen den Geschäftsreisenden C. W. Kaufmann, früher in Halle a./S,, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Waarenforderung, mit dem Antrage, den Be- Élagten zur Zahlung von 38,21 Æ, sowie zur Tragung der Prozeßkosten zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur wmündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Ksöniglihe Amtsgeriht zu Ruh“ laud auf den 17. November 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

mat. Rotte, Secretair, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36209] Oeffentliche Zustellung.

Die Erben und Rechtsnachfolger des verstorbenen Altsizers Gottfried Wendlandt aus Jägersburg, v:rtreten dur den Rechtsanwalt Hildebrand in Sönlanke, klagen gegen die Erben und Rechts- na<folger des Eigenthümers Carl Ludwig Schroeder aus Jägersburg, wegen Löscbungsbewilligung bezüg- li<h der Post Jägersburg Nr. 6 und resp. Marien- bus< Nr. 29 Abthl. 111. Nr. 2 bezw. 1 von 300 4, mit dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten, in die Löschung obiger Post zu willigen und die bierzu erforderlichen Legitimationsurkunden auf ihre Kosten herbeizus<haffen, und laden den Beklagten Lokomotivführer Emil Henke, unbekannten Aufent- halts, zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu S{önlanke auf deu 19. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schönlanke, den 17. September 1891.

: Actuar Timme, als Gerihts\{<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36211] Oeffentliche Zustellung. 1) Der Modewaarenhändler Carl Tüscher in

Leipzig und Bruno Zirrgiebel in

2) der Fahrradhändler Leipzig-Reudnit, vertreten dur Rechtsanwalt Erler in Leipzig, klagen gegen die Henriette Ottilie Juliane Gertrude Marga- rethe, verehel. Holßheuer, geb. Kleinert, zuleßt in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, zu 1 wegen 208 Kaufpreis für Waaren, zu 2 wegen 500 aus einem Bürgschaftsversprehen, mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflichtig zu verurtheilen, an den Kläger Tüscher 208 4 nebst Zinsen zu 6% vom 20. Juni 1891 an, dem Kläger Zirrgiebel 500 46 nebst 6 %/o Zinsen vom Tage der Klagzustellung ab zu be- zahlen, beiden Klägern die dur das voraus- gegangene Arrestverfahren und die Vollstre>ung des Arrestes nah Höhe von 51 A 50 H ent- standenen Kosten zu erstatten und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- stre>bar zu erflären, und laden die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Civilkammer des Königlichen Landgerichts, zu Leipzig auf den 14. De- zember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf-

forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- : [lassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Leipzig, am 22. Ce 1891.

as, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[35972] Oeffeutliche Zustellung.

Die offene Handelsgesellschaft J. W. Meuschel sen. in Buchbrunn bei Kizingen, vertreten dur< die Rechtsanwälte Justizrath E. Anshüß und Dr. R. Anshütz zu Leipzig, klagt gegen den früheren Schänk- wirth Heinrih Albrecht, früher in Leipzig, zur „Stadt Gotha*, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Kaufvertrag und wegen Erstattung des Werthes zweier Körbe, mit dem Antrage, Beklagten zur Zahlung von 143,15 4 nebst 6 °/o Zinsen seit dem 34. März 1888 zu verurtheilen, sowie das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Leipzig, Peterssteinweg 8 I, Zimmer 140, auf den 10. No- vember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Leipzig, am 21. September 1891.

Kaulfuß, Gerichts\<réiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36218]

Die Ehefrau des A>kerers Anton Broich, Mar- garetha, geb. Friesdorf, zu Boxdorf bei Donrath, vertreten dur Rechtsanwalt Klein zu Bonn, klagt gegen ihren Ehemann wegen Gütertrennung. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der TII. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn ift Termin auf den 9. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerits.

(L. 8.) Donner, Landgerichtssekretär.

36215] [ Die Ehefrau des Bauunternehmers _ Gustav Hedtfeld, Anna, geborene Müller, zu Düsseldorf, vertreten dur< Rechtsanwalt Cohen, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung, und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Düsseldorf auf den 18. November 1891, Morea De anberaumt. üchner, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

36216] i Die dur< Rechtsanwalt Heuser vertretene Caroline Hoppmann zu Barmen, Ehefrau des Bä>ers Gustav Böcker daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. s

Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf deu 24. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sigzungssfaale der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Sens anberaumt.

tord>, als Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[36217] Bekanutmachung.

Die Magdalena Schuler, Ehefrau des Berg- manns Bernard , sie in Großrosseln wohnend, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Engelhorn, flagt gegen ihren genannten Ehemann Johann Bernard, Bergmann, in Forba<h wohnend, auf Gütertrennung. Zur Verhandlung dieses Re<ts- streits ist die Sitzung des Kaiserlichen Landgerichts zu Saargemünd vom 2. November cr , Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt.

Saargemünd, den 22. September 1891.

Der Obersekretär Erren, Kanzleirath.

BUNEESE C O I A

3) Unfall: und Juvaliditäts-2. Versicherung.

‘Nordöfilihe Cisen- und Stahl- Berufsgenossenschaft.

In Besetzung der Chrenämter bei der vorbezeih- neten Genoffenschaft treten mit dem 1. Oktober 1891 folgende Veränderungen ein:

beim Genosfsenschaftsvorftande. j

Als Vorstandsmitglied-Ersamänner treten eîn: Herr Jul. Scobel zu Forst i./L. (an Stelle des Herrn Th. Floether) und Herr Direktor Franz S(loer zu Barth i./Pomm.

bei Sektion I.

An die Stelle des stellvertretenden Vertrauens- manns Herrn Hirschberg tritt Herr Rasch (i. F. C. G. W. Kapler).

bei Sektion Ix.

An die Stelle des Vorstandsmitglieds Herrn Th. Flöther tritt Herr E. Hille zu Kottbus, und als dessen Ersaßmann Herr Goldstü>ker zu Branden- burg a./H. cin, L

Als Vertrauenêmänner an Stelle der bisherigen treten cin: ;

a. für die Kreise Ober-Barnim und Beeskow-

Storkow : Herr Gust. Moy zu Eberswalde,

b. für die Kreise Krossen, Guben. und Züllichau :

Herr Ernst Tietze zu Guben, c. für den Kreis Sorau: Herr Jul. Scobel zu Forst i./L. / und an Stelle dieser Vertrauen8männer treten ein: zu a, Herr A. Busse zu Eberswalde, zu b, Herr Jul. Quade zu Guben, zu c. Herr H. Hipkow zu Gassen. bei Sektion I.

Als Vorstandsmitglied an Stelle des Herrn Kesseler tritt Herr Direktor S<hloer zu Barth i /Pomm. ein. :

Als Vertrauensmann für den 3. Bezirk (Stettin 2c.) tritt Herr Ober-Ingenieur Ste> zu Stet1in (Vulcan) an die Stelle des Herrn Schroeder. Außerdem tritt Herr I. Gollnow (Stettin) als stellvertretender Vertrauensmann hinzu.

Für den 4. Bezirk (Regierungsbezirk Stettin östlih der Oder) tritt Herr C. Wischer (Stargard i./P.) als Vertrauensmann hinzu.

bei Sektion IV.

Als Vorstandemitglied-Ersazmann tritt an Stelle des Herrn F. Devrient Herr W. Muscate zu Dirschau.

A13 stellvertretender Vertrauensmann tritt Herr A. Rams zu Stippenbeil an Stelle des Herrn

. Fest. s An die Stelle des Herrn J. W. Klawitte: tritt Herr Ober-Ingenieur Topp zu Danzig als Ver- trauensmann, und als dessen Stellvertreter Herr Smiedemeister Kolley zu Danzig an Stelle des Herrn I. Zimmermann.

Berlin, dev 23. September 1891.

Der Geuossenschaftsvorstaund. E. Blum, Versitender.

S

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

36096] Bekanntmachung.

Am 2. Oktober d. Jrs., Vormittags 10 Uhr, sollen an der bede>ten Reitbahn I. in Perleberg ca. 15 ausrangirte Dienstpferde der I. und III. Ab- theilung des unten bezeihneten Regiments öffentlich meistbietend verkauft werden.

L. Abtheilung Feld: Art.-N. Ven. Feldzgmftr. Nr. 3.

A

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

(23603) Vekanntmachung. i 4

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 95. Mai 1887 ausgefertigten und auf den Inkaber lautenden 34 9/6 Krei8anleihescheinen des Kreises Stendal zum Gesammtbetrage von 350 000 4 sind heute na<stehende Nummern

Litt. A. Nr. 19 57 71 79 84 über je 1000 ,

Litt B. Nr. 260 334 über je 500 Æ,

Litt. C. Nr. 433 523 527 und 558 über je

200 4 ausgeloost. ; : i :

Die ausgeloosten Kreisanleihesheine sind mit den dazu gehörigen Zinsscheinen und Anweisung vom 2. Januar 1892 ab behufs Auszahlung der Kapitalien und der bis dahin fälligen Zinsen an die hiefige Kreis-Kommunalkasse während der Vor- mittagsstunden zurü>zugeben. Eine Verzinsung der ausgeloosten Anleihesheine hört mit dem 31. De- zember 1891 af. :

Stendal, den 6. Iuli 1891.

Namens des Kreis-Ausschufses, Der Landrath. v. Bismar>.

{(18293] Bekanntmachung. 4

Bei der am 8. d. M. {stattgehabten planmäßigen Ausloosung der von 4 auf 32 °/o couvertirten Elbinger Stadt-Obligationen vom Jahre 1876 {ind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 68 über 2000 M

Litt. B. Nr. 66 und 77 à 1000

Tátt. C. Nr. 7 13 21 81 85 109 136 167 à 590

Látt. D. Nr. 36 49 63 à 200 #

Bei der gleichzeitig stattgefundenen Ausloosung der von 4 auf 32 %% convertirten, im Jahre 1886 ausgegebenen Elbinger Stadtanleihe Obligationen ausgefertigt mit dem Datum vom 1. September 1885 sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 81 üker 2000 M

Ltt. B. Nr. 110 u: 134 à 1090

Litt. C. Nr. 233 250 298 323 394 414 433 à 5U0

Litt. D. Nr. 217 252 261 263 265 270 301 303 307 314 317 329 à 200 :

Diese 329/oigen Elbinger Stadt-Obligationen (Anleihesheine) werden den Inhabern mit der Auf- forderung hierdurch gefündigt, die entspredende Kapitalabfindung vom 1. Januar 1892 ab bei der hiesigen Kämmerei-Kasse gegen Rükgabe der obigen Obligationen (Anleihescheine) nebst Talons und Coupons in Empfang zu nehmen. Vom 1. Jan. 1892 hört die Verzinsung der gekündigten Stücke auf.

Gleichzeitig erinnern wir an die Eiulösung

a. der im Jahre 1889 ausgeloosten Obligation aus der Anleibe von 1876 Litt. C. Nr. 190 über 500 M,

. der im Jahre 1890 ausgeloosten, im Jahre 1888 ausgegebenen Anleihescheine mit dem Datum vom 1. September 1885 und zwar:

Litt. C. Nr. 227 und 228 à 500 M Litt. D. Nr. 177 über 200 M ;

Die Verzinsung der zu a aufgeführten Obligation hörte mit dem 1. Ian. 1890, der zu b. bezeichneten Anleibescheine mit dem 1. Januar 1891 auf.

Elbing, den 9. Juni 1891.

Der Magistrat.

[36168] Vekanutmahung,

Gemäß Nr. 9 des Allerhöchsten Privilegii vom 1. Fuli 1866 bringen wir Zierdur< zur Kenntniß, daß die neuen Ziusbogen zu den Frankfurter Stadt - Obligationen Ax. Emisfion für die VI. Periode, nämlich für die fünf Jahre vom 1. Ok- tober 1891 bis dahin 1896 in unserer Kämmerei- Kasse vom 1. Oktober d. Js. ab in Empfang genommen werden können.

- Fraukfurt a./O., den 22. September 1891.

Der Magistrat.

[34309]

Oelsnizer Bergbau- Se gewerklschast A Oelsnitz i. Erzgebirge.

Die am 1. Oktober 1391 falligen Zinsen unserer 5/6 Prioritäts-Anleihe werden : in Leipzig beim Dresduer Baukverein, in Leipzig bei Herren Ve>er & Co., in Berlin bei der Deutschen Vank, in Chemnitz beim Dresdner Bankverein, in Dresden beim Dresdner Baukverein, in Zwi>au bei Herren Hentschel & Schulz, in Glauchau bei Herrn Franz Meyer, sowie bei unserer Hauptkafse in Delsniy i. E. gegen Abgabe der sälligen Coupons bezahlt. Oelsnitz i. Erzgeb., im September 1891. Der Grubenvorstand. Aug. Bauch, Vorsitzender.

1619 1724,

M 227

1. Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2. Verticherung. d Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Dritte Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußisheu Slaatis-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend den 26. September

Deffentlicher Anzeiger.

S991.

6. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesell 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. A 8. Niederlassung 2c. vgn Rechtsanwälten.

; O 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

(358760) Bekanntmachung. Berliner Pfandbrief - Amt.

Behufs der Ag nien Amortisation werden na<itehende, dur<h das Loos bestimmte Berliner Pfandbriefe ihren Inhabern zum 2. Jaunar 1892 gekündigt : L. 33% ige. : Litt. M. à 3000 A Nr. 366 931 1225 1296 1297 1317 1402 1464 1878. Litt. N. à 1500 A Nr. 433 1424 1696 1716 2367 2399 2512 2749 2979 2995 3023 3264 3531 3747 4197 4744. Litt O. à 300 A Nr. 116 613 1262 2145 3207 3319 3561 3662 3725 3726 4529 4544. Litt P. à 150 A Nr. 133 516 628 1148 1179 1357 1532 2371. I. 4% ige

ge.

Litt. H à 3000 A Nr. 403 512 617 731 964 1082 1484 2020.

Litt J. à 1500 A Nr. 249 393 488 876 1022 1230 1309 1494 1755 1893 2143 2245 3753 4447.

Litt. K à 300 A Nr. 447 710 970 1432 1612 1626 2546 2950 3153 3219 3315 3554 3603 3670 4200 4565 5248 5422 5974 6108 7143 7185 7290 7820 7847 8046 8139 8188 8236 8270 8979 9064 9165 9411 9740 9796 9886 10041 10247 10326 10826 11182 11431 11610.

Litt. L. à 150 A Nr. 68 158 208 242 578 859 863 907 945 1478 1787 2836 3261 3552 3837 4358 4575 5130 5825 5882 6680 6823 7117 7534 7585 8029 8324 8470 8480 8584 8910 8922 8954 9266 9843 10837 11230 11374.

I. 43 %ige.

Litt. A. à 300 A Nr. 433 924 945 2024 2361 2460 2949 3192 3315 5048 5342 5960 7291 8449 8655 8842 8957 10430 10756 10976 11359 11568 12439 13236 13612 13923 14038 14225 14575 14684 16125 16706 17896 18026 19482 19699 20269 20410 20739 21591 21644 22261 22540 22955 22994 23571 24578 24989 25062 25498 25955 25973 26352 27300 27365 29159 29359 29€61 29740 30014 30209 30639 30854 30952 31251 32056 32075 32588 32893 33239 33819 34034 34883 35130 35478 35666 35741 35864 36228 36350 36500 36759 37528 37892 38859 39043 39078 39185 39258 39327 39607 39843 39903 40190 40548 41808 42456 42490 42728 43091 43498 43573 43699 43844 44385 44567 44837 45851 46307 46613 46872 46886 47393 47477 47809 48362 49091 49662 49706,

Litt. B. à 1500 Æ& Nr. 430 711 833 838 1243 1401 2216 2739 2822 3040 4156 4621 4931 5399 9808 6384 7877 8685 9226.

Litt, C. à 3000 A Nr. 434 653 1071 1829 1900 2425 3102 3375 3444 4521 4574 4858,

/ LV. 5 oige.

Litt. D. à 3000 & Nr. 93 440.

Litt. E. à 1500 6 Nr. 353.

Litt. F. à 300 A Nr. 104 313 573 579 2747 2904 3272 3322 3781 3836 3900 4079 4279 4432 9105 5112 5543 5554 6097 6607 6727 7500.

Litt, G. à 150 Æ Nr. 20 38 217 475 750 1299 1333 1514 1585 1682 1954 2142 2476 2529 2769 2811 3058 3178 3416 3445 3706 4388 4471 4509 4552 4750 4846 4930 5499 5532 5545 5592 5620 5877 9935 6040 6146 6186 6373 6410 6740 7024.

Zur Einlösung dur< Zahlung des Nominal- ‘betrages sind die vorstehend bezeihneten Pfandbriefe nebst den dazu gehörigen, na< dem 2. Januar 1892 fällig werdenden Coupons in coursfähigem Zustande zur Verfallzeit bei uuserer Kasse einzulicfern. Der Betrag fehlender Coupons wird von der Einlösungs- yaluta in Abzug gebracht. fr bor ait bekannt L daß aus

n Verloosungeu noch folgende Pfand- briefe rücständig find: , i ; T. 33 % ige.

n. H L 0000 b He E 2315,

1866 3159. 500 A Nr. 147 276 1097 1021

itt. O, à 300 « Nr. 405 450 1227 1806 1885 1886 1962 2166 2394 2594 2693 2761 3162 3299 3311 3551 4195.

Litt. P. à 150 « Nr. 755 956 1103 1424 1450

2 JUL, 4 9%ige. Litt. H. à 3000 Nr. 764 2171. Litt. J à 1500 4 Nr. 6 2465 2669 4104, ¿ Litt. K. à 300 Nr. 274 530 837 1818 2419 614 2711 3993 5217 5904 6487 7272 7361 8008 10434 10962 10967 11968 12255. Litt, L. à 150 A Nr. 1305 1557 2696 2710 7364 TBAD 7843 1068. 9406 0013 9660. SENE gODD 9678 9883 11141 11274 11275 11276 11307. s 7 TEL, 41 %ige. „litt, A à 300 A Nr. 992 1445 4202 4343 o E 5862 6407 7168 8181 10325 10333 Lo Es gs 11896 13205 15573 15797 17150 Las T 19833 19958 20426 20904 21535 zes E 25920 27551 31317 32449 32639 2827 Tas 33963 34910 36743 37932 38981 39 40958 42029 42098 43843 43849 S E U 48248 49715. itt. B, Nr. 561 1253 1923 10052. __Litt. C. à 3000 L A M 220 484 615 2390. 2 . 0 e. Litt, Q 5 t e Nr. 1289 4520 7029. Litt. G: # Nr. 1445 2156 3119, Berlin, L September 1891.

[17581] Bekanntrnachung.

loosung der auf Grund des Allerhö<hsten Privi- legiums vom 19. Mai 1886 ausgegebenen, auf den Inhaber lautenden 3} prozentigen Anleihe-

Nummern gezogen worden:

Bu(wbftabe A. Nr. 014 079 099 293 326 und 398

à 500

Bucbftabe B. Nr. 031 035 089 090 140 362 368

443 520 580 und 59% à 1000 M

Buchstabe C. Nr. 090 120 180 29% 361 und 385 à 3000 A

Diese Anleihes@eine werden hiermit auf den 1. Jauuar 1892 zur Rückzahlung gekündigt, welche bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. u. Cie. in Köln, bei der Direktion der Dis- konto: Gesellschaft in Berlin oder der Schulden- tilgungsfkasse (Stadthauptkafse), Körnerstraße 22 hierselbft, erfolgt. Mit dem 1. Januar 1892 hört die Verzinsung dieser Anleihesheine auf.

_Von den in früheren Jahren ausgeloosten und ge- kündigten Anleihescheinen sind no< niht zur Ein- [ösung vorgelegt worden :

Buchstabe B. Nr. 286 à 1000 M für 1889, Buchstabe A. Nr. 142 à 500 Æ für Buchstabe C. Nr. 138 u. 285 à 3000 4 | 1890. Hagen, den 12. Juni 1891. j

Die ftädtis<he Schuldentilgungs:Kommission.

Der Vorsitzende : Prengtel, Oberbürgermeister.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

(36399)

Berlin - Anhaltishe Maschinenbau- Actien-Gesellschaft.

Die Actionaire obiger Gesellshaft werden hierdur< zu der am Freitag, den 30. Oktober d. J-.- Nachmittags 5 Uhr, im Lokale der Neuen Gas- actiengesellschaft Berlin, Jn deu Zelten 18 a, statifindenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung eingeladen.

_ Tagesorduung: 1) Geschäftsberiht, Vorlage der Bilanz und Festseßung der Dividende pro 1890/91. 2) Bericht der Revisoren und Decharge-Erthei- Ivng an Aufsichtsrath und Vorstand.

3) Neuwahl zweier Aufsihtsrathsmitglieder.

4) Neuwahl zweier Revisoren.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nah $. 28 des Statuts nur diejenigen Actionaire bere<htigt, welche ihre Actien bis spätestens 3 Tage vor der anberaumten Generalversammlung, Abends 6 Uhr, entweder bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin oder bei den Gesellshaftskafsen in Moabit und Defsau deponirt haben.

Der Auffichtsrath der Berlin-Auhaltischen Maschinenbau- Actien-Gesellschaft. Friedr. Gelpd>e,

Vorsitzender.

[35569]

Maschinenbauanstalt Golzern

(vormals Gottschald « Nögli).

In Gemäßheit der Bestimmungen in F. 21 des Statuts soll die neunzehnte ordentliche General- versammluug unserer Gesellshaft Sonnabend, deu 24. Oktober d. J., Nachmittags 25 Uhr, in Grimma im kleinen Saale des Nathhauses abgehalten werden und laden wir die Herren Aktionäre zu re<t zahlreihem Erscheinen in der- selben hierdur{< ein.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberi<ts und der Bilanz auf das neunzehnte Ges{häftsjahr vom 1. Juli 1890 bis 30, Juni 1891.

2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtsrathes.

4) Beschlußfassung über Aufnahme einer hypo- thekarish einzutragenden Anleihe.

5) Neuwahl eincs Mitgliedes des Aufsichtsraths an Stelle des ausscheidenden, sofort aber E wählbaren Herrn Ferdinand Frege in

eipzig.

Das Versammlungslokal wird von 44 Uhr Nah- mittags an geöffnet scin und punkt 45 Uhr ge- \<lofsen werden und haben die Herren Aktionäre na< $ 22 des Statuts beim Eintritt in dasselbe dur< Produktion ihrer Aktien oder cines über deren Niederlegung bei der Gesellschaft, bei einer öffent- lihen Behörde, einem Notar, bei den Bankhäusern Philipp Climeyer in Dresden, Frege & Co. in Leipzig, Hugo Mankiewicz & Co. in Berlin mit Angabe der Aktiennummern ausgestellten Depositen- \cheines, als zur Theilnahme an dieser Generalversamm- lung berechtigt, sih zu legitimiren. Der Geschästsberiht nebst Bilanz, Gewinn- und Verluft-Conto liegt vom 8. Oktober d. J. ab im Kontor der Géfellshaft in Golzern für die Herren Aktionäre zur Einsichtnahme bercit. Den -Herren Aktionären wird der Ges{<äftsberiht vom 15. Oktober ab. bei den Bankhäusern der Gesell- schaft zur Verfügung gestellt. Golzern, am 6. September 1891,

Die Direktion

der Maschiuecubauanstalt Golzern

Das Verliner Pfandbrief: Amt. Gesenius.

Bei der am 28. v. Mts. stattgehabten Aus-

scheine der Stadt Hagen i. W. sind folgende

2) Ertheilung der Entlastung, 3) o von zwei Mikgliedern des Aufsi$ts- raths,

Einlaßkarten zu der Generalversammlurg sind Dienstag, den 29 “September, gegen Devonieiina der L E, Q E Blumenthaler Sparkasse in Blumen- thal (S. der Statuten) in Empfang zu nebmen.

Blumenthal, den 7. September 1891. :

Der Aufsichtsrath. George Albre<t, Vorsitzender.

[38242] Farge - Vegesacker Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Mitt: woch, den 30. September 1891, Vormittags 10 Uhr, im Union-Hotel zu Blumenthal ftatt- findenden _ordeutlichen Generalversammluug bierdur< eingeladen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht und Jahresabs{luß,

[36329] Hypotheken-Baunk in Hamburg.

Die Einlösung der am 1. Oktober 1891 fällig werdenden und zur Zahlung al j Ï geloosten, unten aufgeführten proz. Hypothekenbriefe unserer Bank oe Son Giese Tane

an, außer bei unserer Kasse bier, große Bleichen 28 L, in Berlin bei der Berliner Handelsgesellschaft, e » Deutschen Bank / __ Und dem Bankhause Jacob Landau. Den Stü>en ift ein arithmetish geordnetes Nummernverzeihniß beizufügen. Nummernverzeichniß der ausgeloosten Stüe: Litt. A. 5 21 33 47 98 99 377 160 ao T 6e as itt, A, l ) 542 0 654 726 738 78 794 7 : 2 1079 S A Sa 1518 1565 1571 1576 1593. E E e itt. B. 2 194 240 257 261 279 298 371 375 445 489 514 515 5 a 821 823 1014 1050 1089 1164 1173 1205 1217 1281 1398 1456 1493 N A

Litt, À. —.,

Litt. B. 141 532 595 1865. Emisfion von 1880:

Litt, A. 14 81 246 398 406 469 616 735 828 968.

t. B. 122 ) 485 513 618 678 823 834 924 g R A M

1712 1819 1967. 3 1159 1303 1473 1505 1564 1652 itt. C. 1 36 201 210 441 538 619 784 1095 1044 117 da Ae

1819 1879 1982. 1170 1198 1353 1414 1522 1576 1788

Litt. A. —. Litt, B. —. Litt., C. 1472. Serie 6—15 sänmtlihe ni@t konvertirte Stüe. Samburg, den 23. September 1891, Die Direktion.

Rechnungs-Abschluß der Elbiuger Schauspielhaus. Aktien-Gesellschaft am 30. Juni 1891. Passiva.

j ä s s An Grundstü>k-Conto . 34200|—|| Per Actien-Coûto T E e Inventarium-Conto .

h - Dividenden-Conto Cafssa-Conto . 30/48 unerhobene Dividenden Guthaben bei der e Reservefond-Conto Sparkasse . 91 É Bilarz v: 306 0 16 zuzügli Zinsen der Sparkasse f. d. Malern 20 36 Abschreibung des diesjährigen Ver- | bad E 9 4543/39

39 40399|39 Gewiun- und Verluft-Conto. Credit.

Neftanten :

Restanten :

[363951]

Activa.

Debet.

M S : M S Per Betrieb Conto Theater- und Restaurationsmiethe,

An Betrieb:-Conto Allgemeine Betriebskosten und Re- paraturen E G

1758/92 I Se E, 1182/95 Verlust (der dem Reservefonds ab- | al Gere D 575/97

: 1758/92 1758 92 Elbing, den 31. ugut e A : nger auspielhaus-Aktien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. Der Direktor. __ Sauerhering. Danehl. Mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Die Revisoren: H. Tiessen. S. O (<8.

[36336]

Gasbeleuchtungs - Gesellshast in München.

Gewinn- und Verlust-Conto pro 30. Iuni 1891.

M | G 1166777/07}] Saldo von 1889/90 22199 12492/43N] Gas-Conto 2632399 122388|26} Coke-Conto 507621 2006941} Theer-Conto 92472 59959216} Gaswasser-Conto 37922 11476/34] Installations-Conto 9001) 6969397 7859078 42248994 4227249 13015072 4114286 112848025

[330161668 z-Conto pro 30. Juni 1891,

M. A Mh. Fabrikanwesen-Conto . . .. 4421839/51} Actien-Conto 2880000 Grund- und Hausbesiz-Conto . .. 86240 —|| Reserve-Conto . 6 288000 Mobilien-Conto L 3382/23} Bay. Hyp. u. Wechselbank . . . 241276 Material-Vorräthe . 755605791 Betriebs8dispositionsfond-Conto . 43441 Debitoren 178513/73} Beamtensparfond-Conto j 98186 Caffa und Effecten 838939/45} Dr. Schilling's Unterstüßgsfd.-Conto . 16180

Creditoren 207863 „}} Amortisations-Conto 1381092 Gewinne und Verlust-Conto . . 1128480

6284520

Gasfkohlen-Conto

Heizkohlen-Conto abrikbetriebslohn-Conto abrikfbetriebsutensilien-Conto abrikunterhaltungs-Conto Beleuchtungsutensilien-Conto . . Röhrenunterhaltungs-Conto Laternenwärterlohn-Conto .. .…. Allgem. Betriebs-Unkosten-Conto . . Zinsen-Conto . Amortisations-Conto

Subvention an den Magistrat . . Gewinn . .

33016166

6284520171

Der Vorstand.

(vormals Gottschald «& Növii). Rud. Kron.

L, Diehl, Director.