1891 / 227 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f alie L C ms -

E I En,

E I 1 I älegpt -CdKiemaas l E ete s mi

q S D Br L A Eg Age

E PD S MIRT E r O R R Ee E E E

Bielerseld. Sandel8register [36256] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unser Firmenregifter ift unter Nr. 1310 die es Felix Eichholz zu Vielefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Felix Eichholz zu Bielefeld am 19. September 1891 eingetragen.

Bechum. Hanzelsregifster [36253] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unserem Firwerregis:er ist bei Nr. 19 be-

treffend die Firma L. Haarmaun zu Bochum

am 24. September 1891 Folgendes vermerkt;

Das Ges@&äft ist durh Erbgang und Vertrag auf die Wittwe Carl August Matterklodt, Auguste, geborene Haarmann, zu Bochum über- gegangen, wel<e dieselbe unter der bisherigen Firma weiter führt. (Vergl. Nr. 438 dieses Registers.)

Es ift sodann am nämlichen Tage in unser Firmen- register unter Nr. 438 die Firma L. Haarmaun zu Vochum und als deren Inhaberin die Wittwe Carl August Mattenklodt, Avguste, geb. Haarmann, zu Bochum, eingetragen.

Bromberg. Bekanntmachung. [36254] In unser Prokurenregister ist zufolge Verfügung

vom 21. September 1891 an demselben Tage bei der

unter Nr. 232 eingetragenen, von der Bromberger

Schleppschifffahrt Actien-Gesellschaft zu

Vromberg dem Buwbhalter Hermann Kuneke zu

Bromberg ertheilten Prokura in Spalte 8 Folgendes

eingetragen worden :

Der Prokurist darf gemäß $. 13 des Gesellscafts- Statuts vom 4. August 1891 nur in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes der Aktiengesell- schaft zeihnen,

Vrombverg, den 21. September 1891.

Königlihes Amtsgericht. [36257]

Coburg. In das hiesige Handelsregister is am

14. September 1891 zu Haupt-Nr. 599, die Firma

Minna Ru>k & Comp. zu Coburg betr., einge-

tragen worden:

_ Die bisherige Mitinhaberin Fräul, Auguste Laferre

ist vom 31, August 1891 an ausgeschieden und

hierauf die Firma verändert worden in Minna

Ru> zu Coburg.

Coburg, den 18. September 1891,

Kammer für Handelssachen. Dr, Otto.

Dessanu. [36261] Handelsrichterliche Bekanntmachung. Auf Fol. 709 des hiesigen Handeleregisters ist heute folgender Vermerk: Die Firma Richard Roepert in Jeßnit ift erloshen eingetragen worden. Deffau, den 22. September 1891. Herzogli M ies Amtsgericht. ast,

[36260] Dortmund. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1415 die Firma Universal-Bazar Julius Rosenberg mit dem Site in Dortmund und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Rosenberg zu Cffen heute eingetragen. Dortmund, 22. September 1891. Königliches Amtsgericht. [36259] Dortmund. Die unter Nr. 1144 des Firmen- registers eingetragene Firma C. Wasserfall (Fir- merinbaberin die Wittwe des Bergbeamten Nicolaus Wasserfall zu Dortmund) ift heute gelö\{t. Dortmund, 22. September 1891, Königliches Amtsgericht. [36258] Dortmund. Die der Frau F. Kemmerich, Clara, geb, Wafserfall, zu Dortmund für die Firma C. Wafferfall zu Dortmund ertbeilte, unter Nr, 308 des Prokurenregisters eingetragene Prokura ist heute gelös<t. Dortmund, 22. September 1891. Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. Befanntmachung. [36264] Der Kaufmaxn August Volkmann in Elberfeld, Inhaber der daselbft bestehenden Firma A. Volk- mauu, at unter gleicher Firma in Stuttgart eine Zweigniederlassung errichtet. Dies ift beute unter Nr. 3607 des Firmenregisters eingetragen worden.

Elberfeld, den 15. September 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI. Elberseld. Befauntmachung. [36263]

Der Kaufmann David Bernstein zu Elberfeld, Inkaber der daselbst bestehenden Firma D. Bern- ftein mit Zweigniederlafsurg in Berlin, hat unter gleiher Firma in Reichenberg eine Zweignieder- laffung erritet.

Dies ift beute unter Nr. 2310 des Firmenregisters eingétragen worden.

Elberfeld, den 15, September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VL

Elberfeld. SBefanntmachung. [36265]

Die Gesells<after der. zu Elberfeld unterm 15. September 1891 errichteten offenen Hande!s- gesellshaft unter der Firma Borlinghaus «& Fahrney sind die Fabrikanten Rudolf Borlinghaus in Urter-Barmen und Wilhelm Fahrney in Elberfeld.

Jeder der Gesellschafter ist vertretungsbere<tigt.

Dies ift beute unter Nr. 2459 des Gesellschafts- registers eingetragen worden.

Elberfeld, den 21, September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[36262] Eupen. Unter Nr. 210 des Firmenregisters wurde heute eingetragen der Spediteur Atille Samyn-Permandt zu Tourcoing im Departement Nord als Inhaber der Firma A. Samyn:Per- mandt mit dem Orte der Niederlassung Her- beêthal.

Eupen, den 19. Septembér 1891.

Fritzlar. Sefanntmachung. Bei Nr. 68 des Firmenregisters Frißlar (Firma Joseph Mark zu Fritzlar) ift vermerkt: Die Firma ift auf Wittwe Joseph Joseph, Betty, geborene Gans, zn Züschen übergegangen und wird von ihr unter der Firma „Joseph Mark Nach- folger“ weiter geführt na Anzeige vom 22. Sep- tember 1891. Dem Julius Joseph zu Fritlar is Prokura ertheilt na< Anzeige vom selben Tage. Fritzlar, den 22. September 1891. Königliches Amtsgericht. orn.

{ 36268]

Görlitz. Jn unser Prokurenregister is unter

Nr. 251 die dem Kaufmann Adolf Salberg zu

Görliß für die Firma B. Sommer Na<hf.

(Nr. 1263 des Firmenregisters) ertheilte Prokura

eingetragen worden.

Görlitz, den 19. September 1891, Königliches Amtsgericht.

Hamburg. [36272] Eintragungen in das Handelsregister. 1891, September 19. Norddeuts<e Verlags Anstalt Hillger «& Co. Das unter dieser Firma bisber von Iccob Herr-

mann Hillger und Albert Friedrih Christoph Ferdinand Krüger geführte Geschäft ist von Max Mandus übernommen worden und wird von dem- selben, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Kindt & Krüger. Inhaber: Christian Friedri Franz Kindt und Albert Friedrih Christoph

Ferdinand Krüger. Inhaber: Theodor Eduard

Otto Gottschale>. Otto Gottscbal>. Friedrich Ahrens. Inkaber: Friedri Ahrens. L. A. Jacobson. Diese Firma hat an Adolph Jacobson Prokura ertheilt. September 21.

BVlom «& Co. Nach dem am 29. September 1887 erfolgten Aktleben von Christofer Christofersen Blom wird das Geschäft von dem überlebenden Theilhaber Albert Blom, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgesetzt.

September 22.

A. Küstner. Dicse Firma hat die an Theodor

Deny Adolph Des Arts ertheilte Prokura auf-

ceboben.

P. C. Hansen, Fr. Spauun Nachfl. Diese Firma

a an Helene Hansen, geb. Conradi, Prokura

ertheilt.

J+ D. Tengler. Dise Firma hat an Diedrich

Wilbelm Tengler Prokura ertheilt.

Wr. Ritter. Na dem am 8. Juni 1891 erfolgten

Ableben von Johann Nicolaus Dalldorf wird

das Ges@äft von dem überlebenden Theilhaber

Julius Nicolaus Wilbelin Dallt orf, als alleinigem

Inhaber, unter unveränderter Firma fortgesetzt.

Georg Dasekiug. Inhaber: Georg Friedri

Hermann Dafeking Inbaber: Friedri August

August Stolley. Christian Stolley. Das Landgeriht Hamburg.

[36282] Leipzig. Auf Fol. 7999 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeihneten Amtsgerichts ift heute die Firma „Maschinenbau: Anstalt für Land- wirthschaft und Judusftrie, Aktien: Gesell- schaft, vorm. Tröger & Schwager“ in Leipzig-Neuduitz eingetragen und dabei verlautbart worden, daß die Inhaber der Aktien der „Maschinenbau- Anstalt für Landwirthschaft und Industrie, Aktien- Gesellshaft, vorm. Tröger & Schwager“ in Leipzig- Reudnitz, Inhaber der Firma sind und die Einlage derfelben 357 000 Æ, zirleat in 357 auf Jrhaber lautende Aktien zu 1000 A beträgt, sowie daß der Kaufmann Herr Carl Franz Gustav Schwager in Leipzig-Reudnitz alleiniger Vorstand ift. Hierüber wird weiter Folgendes bezw. im Auszuge aus dem Gísellsshastsvertrage bekannt gemacht: G G-fellschaftsvertrag datirt vom 27, Juli Die Gefellshaft, deren Sit in Leipzic-Reudnitz ift, beiwe>t die Fabrikation und den Verkauf von Maschinen sowie die Uebernahme der Firma Troeger & S@wager in Leipzig-Reudniy und der damit in Verbindung stehenden Geschäftszweige. Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren vom Aufsichtsratbe gewäblten Mitgliedern. Dem Aufsihtérathe steht es zu, Stellvertreter für verhinderte Vorstandsmitglieder zu ernennen. Die Ernennung der Mitglieder des Vorstandes und deren Stellvertreter erfolgt zu gerichtlihem eder notariellem Protokoll. Die Generalversammlungen werden dur< den Vorstand einberufen. Die Einladung zu denselben erfolgt dur< einmalige Bekanntmachung des Ter- mins und der zur Verhandlung bestimmten Gegen- stände in den Gesells<haftsblätiern, wel<he so zeitig erfolgen muß, daß zwishen dem Versammlungêtage und dem Datum der Gesellschaftsblätter, welche die Bekanntmachung entfalten, beide Tage nicht ein- gere<net, mindestens siebenzehn Tage liegen. Zur Ausübung der Stimmberechtigung müssen die Aktionäre ihre Aktien, respektive die Quittungsbogen oder die betrcffenden Depotscheine der Reichsbank darüber, und wenn die Aktionäre nicht persönlich erscheinen, die Vollmachten oder sonstigen Legiti- mationé-Urkunden ihrer Vertreter wenigstens am zweitin Tage vor dem Versammlungstage in den üblihen Ges&äftéstunden, jedo<h bis spätestens Abends se<s Uhr bei der Gesellschaftskasse oder bei denjenigen Stellen, wel&e der Aufsichtsrath in der öffentlihen Bekanntmachung bezeihnen wird, bis zur Beerdigung der Generalversammlung hinterlegen. Ueber die gescweklene Einreihung der Aktien, be- züglih der Bescheinigung ist den Aktionären ein Hinterlegungs\<hein auszufertigen, welcher als Einlaß- karte zur Generalversammlung dient und die Zahl der Stimmen enthalten muß, zu welcher der Aktionär na< Maßgabe des von ihm in der vorstehend an- gegebenen Art nachgewiesenen Aktienbesizes be- re<tiat ist. Fällt der leßte Tag der Depositionsfrist auf einen Sonr- oder Festtag, so giit als der letzte Tag für die Deposition der vorangehende Werktag. Mit den

Königliches Amtsgericht.

(36266]

persönlich ersheinen, die Vollma<ten oder sonstigen Legitimationspapiere der Vertreter zu hinterlegen.

Alle für die Aktionäre der Gesellschaft bestimmten öffentlihen Bekanntmachungen der Gesells<aftsorgane erfolgen dur: :

1) den Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger,

2) das Leipziger Tageblatt,

3) die Berliner Börsen-Zeitung.

Jede Bekanntmachung gilt aber {on dann als gehörig publicirt, wenn sie einmal dur< den Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats- Anzeiger veröffentlicht ist.

Bei Berecha!ng von Fristen kommt der Tag, an wel<hem die Bekanntmachung in den Gesellschafts- blättern zum Abdru> gelangt, sowie der Tag der Versammlung, beziehungsweise des Sw{hlufses der Frist nit in Ansat.

Alle Bekanntmachungen, Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellshaft verbindlich, men lie mit der Firma der Gesellshaft unterzeihnet

nd, un

1) wenn der Borstand aus einem Direktor besteht,

die Unterschrift :

a, eines Direktors oder

b. zweier Prokuristen;

2) wenn der Vorstand aus mehreren Direktoren

besteht, die Unterschrift :

a. zweier Direktoren oder :

b, eines Direktors und eines Prokuristen oder

c. zweter Prefkuristen

beigefügt ist.

Stellvertretende Direkioren baben mit wirklichen Direktoren gleide Vertretungsbefugnis. i:

Urkunden, Bekanntmachungen und sonstige Er- klärungen des Aufsichtsraths sind mit der Firma der Ge- sellschaft urd den darunter zu sezenden Worten „Der Aufsichtsrath“ und der Namensunterschrift des Vor- sißenden oder stellvertretenden Vorsitzenden des Auf- sitsratbs zu unterzeichnen.

Die Gründer der Gesellshast haben tas gesammte Grundkapital übernommen.

Die offene Handelsgesells<haft in Firma Troeger & Swager in Leipzig-Neudniß bringt folgende Vermögensobjekte in die neue Gesellschaft ein, nämli:

a. die auf Folio 733 und 750 des Grund- und Hypothekenbuchs für Leipzig-Reudniß ein- getragenen Grurdstü>e nebst allen Ein- und Zubebörungen ;

. das gesammte lebende und todte Inventar, wie folhes in der Bilanz vom ersten Oktober Ein Tausend a<t Hundert neunzig auf- geführt ist;

. diejenigen Bestände an Rohmaterial, ganz und halbfertigen Maschinen, Verpa>ungs- und Brenn-Material, wie dieselben die zur Bilanz am ersten Oktober Ein Tausend att Hundert neunzig gefertigten Spezialkarten ausweisen;

. die am ersten Oktober Ein Tausend acht Hundert neunzig vorhandene baare Kasse ; die Abzahlung auf eine Amortisationshypothek der Credit- & Sparbank in Leipzig ;

. das gesammte unter der Firma Troeger & S<hwager geführte Geschäft als sol<hes, mit der Kundschaft, den vorhandenen besonderen Fabrikationseinribtungen, während die neue Gefellshaft die Aktiven und Passiven der Firma übernimmt.

Der Werth der Einlagen wird, wie folgt, fest- gefeßt:

Bucwerth ad a :

Grund und Boden 149 782 4650 S Gebäude 2000 Buchwerth ad b. :

Maschinen u. Werkzeuge 60 000 4 Mobiliar . e OG Modelle 6400 ,

Buchwerth ad c. : Rohmaterial und Feuerung

17 071 A 70 Halb und ganz

fertige Waare . 62180 , d. baare Kasse am 1. Oktober 90.

A es 4759 ¿ 04.

e. Amortisation der Hypothek der Credit- & Sparbank, Leipzig . 27 0060 , , f Debitoren L N S 483 097 A6 07 S

Von diesem Betrage kommt in

Abzug: Hypothek der Credit- und Spar- bank, Leipzig . 36 000 A S Cautionshypothek 39000

derselben . Guthaben dersel-

ben, O 130007, 07; deren Tilgung die Gesellichaft vom 1, Oktober 18909 an übernimmt.

353 000 A6

Die Einbringung findet ohne jede Gewähr statt, und gehen Nußungen, Laften und Abgaben vom ersten Oftober Ein Tausend aGt Hundert neunzig auf die neue Geseuschaft über. Von da an tritt die neue Gesellschaft au< in alle Paht-, Mieths-, Dienst- und sonstigen Verträge ein. Zur Abgeltung des auf 353 000 c festgestellten Werths erhält die inferirende Firma drei Hundert drei und fünfzig Siü>k Aktien der neu gegründeten Gesellschaft als rollgezahlt. Die Auflafsung der inferirten Erundstü>ke findet statt sofort, na<dem die Eintragung der Aftien- gesellshaft in das Handelsregister erfolat ist. Gründer der Gejellschaft sind: die offene Handels- gesells<aft in Firma Trôözer & Schwager in Leipzig- Reudniß, Herr Buchhändler Bruno Lemme in Leipzig. Herr Bu&händler Dr. Hermann Roskos<hny das, Herr Kaufmann Max Rosenberg in Berlin a Kaufmann August Friedri<h Richter da- elbst. Den ersten Aufsihtsrath bilden Herr Banquier Carl Adolph Schmid in Hannover, Herr Dr. jur. Otto Vogelsang in Berlin und Herr Ingenieur Friß Thiel in Berlin. Der über den Hergang der Gründung erstattete shriftlihe Bericht kann von Jedermann an unter- zeihneter Geritsftelle eingesehen werden und wird auf Verlangen gegen Erlegung der Schreibgebühren abshriftli<h zugefertigt. Leipzig, den 22. Septemker 1891.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung Ib.

211 782 450 S

69166 , ,

79 251 , 70,

Stuttgart. I. Einzelficmen. [35907]

K. A. G. Heidenheim. Wilh. Mayer, ge- mis<tes Waarenges<häft; Schnaitheim. Jn Folge des Todes des Wilhelm Mayer wurde dur< Erb- gang Inhaber der Firma dessen Tochter Mathilde Rienhardt, Ehefrau des Schultheißen Rienhardt in Swnaitheim. (18./9. 91)

K. A. G. Heilbronn. Eugen Salzer, Ver- lagsbuhhandlung in Heilbronn. Inhaber: Engen Salzer, Bubändler in Heilbronn. (21./9. 91.)

K A. G. Reutlingen. Johs. Tochtermaun- Se><t in Reutlirgen. Inhaber nunmehr: Gotthold Johannes Tochtermann, Rothgerber. (16./9. 91.)

K A. G. Riedlingen. Gebhard Schöllhorn, Butbinderei und Shreibmaterialienhandlung in Buchau. Inhaber: Gebhard Schöllhorn. Das Konkuré verfahren über das Vermögen des Inhabers Us E am 29. August 1891 aufgehoben.

9, .

K. A. G. Saulgau. C. Kloß, Saulgau. In- haber : Koëmas Kloß, Kaufmann in Saulgau. Ueber das Vermögen des Inhabers der Firma ist am 26. August das Konkursverfahren eröffnet worden. (19 /9. 91.)

K. A. G. Ulm. J. Fischl, Ulm, Inhaber: Jakob Fif<{1, Kaufmann in Ulm. Gelöscht in Folge Gesäftsaufgabe. (18./9. 91.)

IT. Gefells<haftsfirmen und Firmen

juristis<her Personen.

K. A G. Ulm. Gebrüder Holbein, Sig der Gesellshaft:; „Ulm“. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb einer me<anis<hen Werkstätte und zur Fabrikation von Meßwerkzeugen, bestehend seit 14. September 1891. Theilhaber sind: 1) Carl August Holbein, Mechaniker in Ulm, seither in Nürtingen, 2) Gustav Holbein, Kaufmann in Ulm, von denen jeder zur Vertretung der Firma in gleihem Maße befugt ift. (14/9. 91) Wohnungs- Verein Ulm, Siß der Gesellschaft in Ulm. Die Gesellschaft ift cine Aktiengefellshaft im Sinne der Art. 207 ff. des Handelêgesißbu<s. Gesellschafts- vertrag vom 7. Juli 1891. Gegenstand des Unter- nehmens ift: Die Herstellung von Wohnungen in Ulm und nstbizenfalls au< in Neu-Ulm und Söflingen für ärmere und weniger bemittelte Ein- wohner der Stadt Ulm und Erwerbung der zu die- fem Zwe>e erforderlichen unüberbauten oder über- bauten Liegerfschaften. Die Zeitdauer des Unter- nehmers ist eine unbestimmte. Das Erund- kapital der Eesellshaft beträgt Achtzig Tau- send Mark, eingetheilt in achtzig Aktien von je 1000 Æ, die auf den Inhaber lauten. Organe der Gesellschaft sind: a. der Vorstand, b. der Aufsi&tsrath, e. die Generalversammlung. Der Vorstand kann aus einem oder mehreren Mit- gliedern (Direktoren) bestehen. Wahl und Entlaffung derfelben stebt dem Aufsihtsrath zu. Ihre Befug- nisse und Obliegenbeiten rormiren si nach dem Handelsgeseßbu<h und einer vom Auffihtérath zu erlaffenden Instruktion. Der Auffihterath besteht aus 5 Mitgliedern und 2 Erfazmännern und hat die im Gese begründeten Rechte und Pflichten.

.Die Berufung der Generalversammlong erfoigt dur

Veröffentlihung in den Gefellshaftsblättern, Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft baben dur den Deutschen Reichs: Anzeiger, das Ulmer Tagblatt, die Ulmer Schnellpost und die Ulmer Zeitung zu erfolgen und werden, foweit si: vom Auf- sidtsrath ausgeben, dur< defsen Vorfißenden, im Uebrigen von dem Vorstand der Gesellschaft erlaffen. Die Gründer der Gesellschaft sind: Stadtschultheiß Wagner, Bankier N. Thalmessinger, Rechts- anwalt C. S<efold, Wekmeister Friedr. Ros<hmann, Fabrifant Philipp Wieland, sämmtli in Ulm. Alleiniges Mitglied des Vorstandes ift: Stadtbau- meister Roman in Ulm, Der Aufsichtsrath besteht aus den Gründern der Gesellshaft: Stad!\cultheiß Wagner, Bankier N. Thalmefsinger, Rechtsanwalt C. Schefold, Werkmeister Friedr. Roshmann, Fa- brikant Philipp Wieland, als Mitgliedern ; Rechts- anwalt Ebner, Kommerzienrath C. D, Magirus, Beide in Ulm, als Ersaßmännern, Als Revisoren waren gemäß Art. 209 h. des Handels. Gesezbuchs bestimmt: Albert Deschler, Kommerzienrath in Söflingen, W. Unfeld, Regierungs-Baumeister in Ulm. Festsezungen im Sinne des Art. 209 h des Handelsgeseßbu<s liegen nit vor. (17./9. 92.)

Tarnowitz. Vefanutmachung. [36344] In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 193 die Firma Fedor Schweiger zu Tarnowitz und als deren Inhaber der Kaufmann Fedor Schweiger zu Tarnowiß am 23. September 1891 eingetragen worden. Tarnowitz, den 23. September 1891. Königliches Amtsgericht. t

Villingen. Befauutmachung, [35399?

Nr. 12546. In das diesseitige Gesellschaftsregister wurde beute zu O. Z. 90 eingetragen:

Efinger & Schmid, Weinhandlung, Brauut- weinbrenuuerei und Mälzerei in Villingen. Die Theilhaber der offenen Gesellschaft find:

1) Johann Sebastian Schmid, Kaufmann von Lp tiSinen verheirathet mit Angela Groß von Pachten bei Saarlouis. Nach dem unterm 1. De- zember 1887 errihteten Ehevertrag haben die Ebe- leute keine Bestimmungen getroffen, welhe von dem würitembergishen Landre<hte abweiben. Ein Bei- bringensverzeihniß wurde nah der Ehe errichtet.

2) Franz Anton Efinger, Kaufmann von Spai- <ingen, verheira!ßet mit Pauline Agathe Schmid von Spaichingen Na dem Chevertrag d. d. Vil- lingen, den 11. September 1891, wirft jeder Theil 100 G in die Gemeins<aft ein, während alles übrige, jeßige und zukünftige, beweglihe und un- beweglihe Vermögen der Ehegatten mit den darauf haftenden Schulden von der eheliten Gütergemein- schaft ausges<lofsen bleibt.

Zeder Gesellschafter ift befugt, die Gesells%aft zu vertreten und dieselbe zu zeihnen.

Villingen, 18, September 1891. Gr. Amtsgericht. (Unters{rift.)

Genossenschafts - Register.

Aschaffenbursg. Bekanutmachung. [36346] Nach Statut vom 29. Juni 1891 ift mit dem Site in Neubrunn unter der Firma: Darlehens-

Aktien sind, wenn die betreffenden Aktioräre nicht

Steinberger.

kafsenverein Neubrunn eiugetragene Genofseu-

mit unbeschränkter Haftpflicht, ein pee gegründet worden, defsen Zweck ist, seinen Mitgliedern die zu ihrem Ges<häfts- oder Wirth- saftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemein- \caftliher Haftung in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zur verzinslihen An- legung müßig liegender Gelder zu geben; mit der Vereinskafse soll eine Sparkasse verbunden werden. Der Verein kann die in $. 1 Ziffer 2—6 des Gef. vom 1. Mai 1889 vorgesehenen Zwed>e verfolgen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden dur< den Vorsteher (Stellvertreter) und zwei Beisizer; bei Zurükerstattung von Darlehen, bei Anlehen von höchstens 75 #4 und bei Einlagen in die Sparkasse genügt die Unterzeihnung durch den Rebner und zwei Vorstandsmitglieder. Die vom Vorsteher zu unterzeihneaden Bekanntmachungen der Genofsenshaft sind in dem „Fränkischen Land- wirth* aufzunehmen. Der Vorstand besteht aus: 1) dem Vereinsvorsteher Bauer, 2) desen Stellvertreter Eduard Me>el, Schreiner, tann den Beisigzern, 3) Barthel Wendel, Bauer, 4) Lambert Dengel, Tünchner, 5) Theodor Wendel, Bauer, sämmtli zu Neubrunn wohnhaft. _ i Die Einficht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet. Aschaffenburg, am 23. September 1891. Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Ma d>, Königlicher Landgerichtsrath.

Valentin Kemmer,

EFichstätt. Bekanutmachung. [36298]

In der außerordentlihen Generalversammlung des Weissenburger Consumvereines, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 27. Juli 1891 wurde statt des abgetretenen Vorstandêmitgliedes Friedri® Montag der Drakbt- zieher Albert Pfister von Weissenburg a. S. als Beisitzer gewählt.

Eichftätt, den 22. September 1891,

Der Kal. Landgericts-Präsident : der.

e [36295] Gerstungen. Zufolge Beschlusses vom 19, cr. ist heute in unserem Genofsenscaftsregister Bd. 1 Fol. 1 unter Nr. 3 der Rubrik „Vertreter“ be- treffend den Spar- und Vorschußverein zu Gerstungen, eingetr. Genossenschaft iu Liqui- dation, eingetragen worden, daß die Vollmacht der bestellten Liq 1idaioren erloschen ist.

Gerstungen, den 23. September 1891. Großberzogli<h Säcf. Amtsgericht. Abtheilung II. Rodigast.

36297] Gräsenthal. Sn Folge Verfügung vom i Tage ift unter Nr. 11 des biesigen Genossenschafts- registers zum Eintrag gekommen: Der Consumverein zu Reichmannsdorf, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht.

Siß der Genossenschaft in Reichmaunsdorf.

Das Statut datirt vom 29. August 1891.

Gegenstand des Unternehmens ift:

der gemeinshaf!lihe Einkauf von Lebens- und Wirtbhschaftsbedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten des Vereins, sowie die denselben verpflicten- den Schriftstü>de ergehen unter dessen Firma und pee mindestens von 2 Vorstandsmitgliedern unter- zeichnet.

Die Einladungen zu den Generalversammlungen dagegen, infofern sie vom Aufsichtsrath ausgehen, erläßt ter Vorsißende des Aufsichttratbs.

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient fi< der Verein des „Saalfelder Kreisblatts“ und des in Gräfenthal ers<hcinenden „Thüringer Boten.“

Der Vorstand besteht aus:

a. Scieferarbeiter Adolf Wiegand in Reich- mannédorf, Geschäftsführer,

b. Fabrikarbeiter Karl Schuster daselbst, Stell-

vertreter und Kasfirer, c. Fabrikarbeiter Otkar Schmidt ebendaselbft, ,_ Beisiger und Controleur.

Die Einsidt der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Gräfenthal, den 22. S:ptember 1891.

Herzogl. Amtsgericht. Abtheilung TIL Heyer. Landshut. Bekanntmachung. [36296]

Betreff Führung der Genoffenschaftsregister.

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 16. September 1891 if aus dem Vorstande der Genossenschaftsbrenuerei und Molkerei Alt- heim, Eingetrageue Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, Gutsbesißer Franz Xaver Münsterer alt von Altheim ausgeschieden und statt desselben defsen glei<hnamiger Sohn. Gutsbesigzer in Altheim, gewählt worden.

Landshnt, am 21. September 1891.

Königl. bayer. Landgericht Landshut. Der kal. Präsident. (L. 8.) Niedermayr.

Lebach. Genosseuschaftsregister 36299 des Königlichen Amtsgerichts zu Sea ] Zufolge Anmeldung vom 3. September und Ver- fügung D aen E wurde unter . es Seno}sen|<aftsregisters eingetragen die Genoffenschaft unter der Firma: ca Gresaubacher Consum-Verein, einge- tragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht mit dem Sigze zu Gresaubach. atum des Statuts 30. August 1891. s&i e Genoffenschaft bezwe>t Gegenstände ver- N it ener Art für den Haushaltungsbedarf vorzugs- eise Lebensmittel von guter und unverfäls{hter Muatitat anzukaufen oder herzustellen und diese an e Mitglieder zu mögli<{st billigen Preisen zu ver- aufen und aus den dabei erzielten Gewinnen an die Pl edee Slhende t vertheilen. Tanntmatungen erfolgen in i erscheinenden Saarzeitung. E E

Der Vorstand führt die Vereineangelegenheiten,

die Zeichnung für den Verein geschieht in der Regel

dadur, daß zu der Firma desfelben der Vorsißende

des Vorstandes und der Sthriftführer ihre Unter-

\<rift hinzufügen.

Der Vorstand besteht aus:

1) Peter Jungblut, Bergmann, Vorsitzender,

2) Peter Klaud>, ¿ stellvertretender Vorsitzender,

3) Feter Risch, S{riftführer,

4) Mathias Petry, Kassirer,

5) Nicolaus Klein, Beisitzer,

E) Peter Hermann, do.

7) Peter Naudorf, do.

alle zu Gresaubach.

Die Haftsumme beträgt 30 46 E

Die Einsicht der Liste der Genofsen während der

Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Lebach, ten 22. September 1891.

(L S) Oberst, i

Gerichtss{hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Oldenburg. Großherzogliches [36294] Amtsgericht Oldenburg. Abth. L.

In das Genoffenschaftsregister ift auf Seite 467 Nr. 9 zur Firma Molkereigenossenschaft Rastede, e. G, mit unbeschränkter Haftpflicht in Nastede eingetragen :

ÎÍn der Generalversammlung vom 30, Januar d. Is, sind in den Vorstand auf 2 Iahre gewählt : C. Hagendorff als Vorfißender und Fr. Töpken als Cassirer, beide in Rastede.

In der Generalversammlung vom 7. September d. Is. sind mehrere Aenderungen der Statuten be- \{lofsen, namentli< zu $. 8 dabin, daß die von der Genossenschaft auegebenden öffentlißen Bekannt- machungen unter ter Firma der Genoffenschaft er- folgen, aezzihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, die vom Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, ron dem Vorsißenden unterzeihnet. Die- selben sind in die Oldenburgischen Anzeigen aufzu- nehmen; beim Eingehen des Blatts bestimmt der Vorstand mit Genehmigung dés Aufsichisraths bis zur näwften Generalversammlung ein anderes an dessen Stelle.

1891 September 19.

Harbers,

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Coburg. L [36303]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen worden:

1) Nr. 149, Firma Conrad Gagel in Coburg, ein mit 8 Siegeln versehenes Couvert, angeblich enthaltend 3 Tafeln Photographien mit 46 Abbil- dungen von Korbwaaren aus verschiedenen Rok- materialien, Nr. 418, 419, 420, 821, 1319, 1323, 9311, 5312, 5313, 5314/1, 5314/2, 5315, 5316, 5318, 5319/1, 5319/2, 5320, 5321, 5222, 5323, 5324, 5327, 5328, 5329, 5330, 5331, 5401, 5408, 5409, 5410, 5414, 5415, 5416, 5417, 5418, 5419, 5420, 5423, 95426, 95427, 5428, 5430, 5434, 5550, 5551, 5552,

2) Nr. 150, Firma Conrad Gagel in Coburg, cin mit 8 Siegeln versehenes Couvert, angebli enthaltend 4 Tafeln Photographien mit 47 Abbil- dungen von Korbtwaaren aus verschiedenen Roh: materialien, Nr. 4678, 5300, 5301, 5302, 5303, 5304, 5305, 5306, 5307, 5308, 5309, 5310, 5317, 5400, 5402, 5403, 5404, 5405, 5406, 5407, 5411, 5413, 5435, 5500, 5501, 5502, 5503, 5504, 5505, 59906, 5507, 5508, 5509, 5510, 5511, 5512, 8330, 8331, 8332, 8333, 8511, 8607, 8618, 8622, 8902, 8903, 8904,

3) Nr. 151. Firma Conrad Gagel in Coburg, cin mit 8 Siegeln versehenes Couvert, angebli enthaltend 3 Tafeln Photographien mit 44 Abbil- dungen und eine Bleistiftzeihnung mit 1 dergleichen von Korbwaaren aus verschiedenen Rohmaterialien, Nr. 1117, 1153, 1218, 5431, 5600, 5601, 5602, 9603, 5604, 5605, 5607, 5608, 5669, 5610, 5611, 5613, 5614, 5615, 5616, 5617, 5618, 5651, 5652, 9653, 9654, 5659, 5656, 5657, 5658, 5659, 8272, 8608, 8610, 8612, 8613, 8614, 8615, 8616, 8617, 8619, 8620, 8905, 8906, 8907, 5412, sämmtli Muster plaftisher Erzeugnisse, Schußfrist drei Fabre, angemeldet den 21. August 1891, Vormittags 11 Uhr.

Cobvyrg, den 18. September 1891,

Kammer für Handelssachen. Dr, Otto.

Konkurse. [36118]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Alfred Stephan Seÿffert hier, Bülowstraße 85, Inhaber der Firma Charlotteuburger Seifen- Fabrik C. A. Seyÿyffert zu Charlottenburg, Tegeler Weg, Haus Kraaß und des Detailgeschäftes in Charlottenburg, Berlinerstraße 87d, ift heute, Nachmittags 47 Uhr, von dem Königlichen Amts- geri<hte Berlin I. das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter ; Kaufmann Dielig hier, Holzmarktstr. 47, Erfte Gläubigerversammlung am 12. Oktober 1891, Vormittags 11} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 12. November 1891. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 12. No- vember 1891. Prüfungstermin am 11. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Doe Mae 13, Hof, Flügel B., parterre,

a ;

Berlin, den 23. September 1891. _ During, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 49.

[36127] Konkurseröffuung.

Das K. Amtsgeriht Dachau hat unterm Heutigen, Nachmittags 4} Uhr, über das Vermögen der Krämers- und Shuhmacherseheleute Johann und Maria Geißler in Dachau den Konkurs auf Antrag der Gemeinschuldner eröffnet und als Konkursverwalter den Gerichtsvollzieher Siener in Dachau ernannt. Offener Arrest ift erlassen. An- zeigefrist gemäß $. 108 der K.O. spätestens bis Mittwoch, den 21. Oktober d. Is. einschließli. mri zur Anmeldung der Konkursforderungen ist bis

two, den 21. Oktober d. Is. einschließli< be-

stimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die

Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{ufses, dann über die in S8. 120 und 125 der K.-O. bezeihneten Fragen ift auf Dounerstag, den 22. Oktober d. Js., Vor- mittags 9 Uhr, im Sizungssaale des K. Amts- geri<ts Dachau anberaumt. Der allgemeine Prü- fungstermin ist auf Samstag, den 31. Oktober d. Js., Vormittags 8+ Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts Dachau festgeseßt.

Dachau, am 22. September 1891. Gerihts\<reiberei des K Amtêgerihts Dachau. (L. S.) Neuberger, K. Sekretär.

[36319] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Stikereifabrikanten und Schueidemühlenbefißers Franz Seidel in Schönheide wird heute, am 24, September 1891, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Landro> in Eibensto> wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. November 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beshlußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<usses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 12, Oktober 1891, Nachmittags 3 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19. November 1891, Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeiwneten Gerihte, Termin an- beraumt. Allen Perfonen, welde eine zur Kon- kurêmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmafse etwas s<uldig sind, wird auf- gegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis ¡um 8. Oktober 1891 Anzeige ju machen.

Königliches Amtsgeriht zu Eibeuftocf. Kauztzs<.

[36124] Konkurseröffnung. :

Veber den Nachlaß des am 26. Mai 1891 zu Halle a./S. vérstorbenen Kaufmanns Rudolf Pogelt zu Halle a./S. ist am 22, September 1391, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Bernhard Schmidt zu Halle a./S. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließli den 28. November 1891, Erste Gläubiger- verfammlung deu 6. November 1891, Vormit- tags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 11. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a./S., den 22, September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

[36128] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Oskar Spirgatis in Firma August Spirgatis8 hier, Steindamm 72, ist am 23. September 1891, Vorm. 9 Uhr, der Konkurs eröfnet. Verwalter ist der Sekretair a. D. S{hröder hier, Königs- straße 36. Anmeldefrist für die Konkursfor- derungen bis zum 31, Oktober 1891, Erste Gläubigerversammlung den 12. Oktober 1891, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzei&neten Gericht, Zimmer 18. Prüfungstermin den 21. November 1891, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 18, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15, Oktober 1891.

Königsberg, den 23. September 1891.

Königliches Amtsgericht. PIlIa,

[36122]

Veber das Vermögen des Tuchmachermeisters Johann Döll zu Malchow ist am 20. September 1891, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Aktuariatsgehülfe Käbhlert in Malhow. Anmeldefrist bis 10. k. M. Erster und Prüfungstermin: 17. Of- tober 1891, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 3. k. Mts.

Malchow, den 20. September 1891.

Großherzogli<hes Amtsgericht.

[36123] Vekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Bäkermeistersehe- gatten Georg & Therese Rehm in Memmingen wurde unterm Heutigen, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Als Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Burgmayer dahier ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 3. November 1891 hier- oriís anzumelden. Zur Bes{lußfassung über die Wahl eines andern Konkursverwalters, sowie eines Gläubigeraus\{<ufses ist Termin auf Freitag, den 16. Oktober 1891, Vormittags 9 Uher, an- beraumt und wird zur Abhaltung eines Prüfungs- termines eine Gläubigerversammlung auf Freitag, deu 20. November 1891, Vormittags 9 Uhr, einberufen. Offener Arrest ist erlassen. Anzeigefrist bis 3, November 1891,

Memmingen, den 23. September 1891,

Gerichtsschreiberei des Kgl. b. Amtsgerichts.

(L S) Sqüßler, K. Zekretär.

[36162] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Akerers Karl Chardiu in Magny bei Mey wird heute, am 23. Septem- ber 1891, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen. Der Kauf- mann Leo Het in Metz wird zum Konkursverwalter ernannt. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 24. Ok- tober 1891. Erste Gläubigerversammlung deu 19. Oktober 1891, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 2. November 1891, Vor: mittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 18,

Kaiserlihes Amtsgeriht zu Meg.

[36161] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Spezereihändlers Josef Hellmaun in Metz wird heute, am 23. Sep- tember 1891, Vormittags 9 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet und der offene Arrest erlassen. Der Kaufmann Theodor Großwendt in Met wird zum Konkursverwalter ernannt. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 24. Oktober 1891. Erste Gläubigerversamm- lung den 19. Oktober 1891, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 2. November 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 18,

Kaiserliches Amtsgeriht zu Mes.

[36340]

Das Kal. Amtsgeriht München I., Abth. 4 für Civilsahen, ha: uber das Vermögen der offenen Sandels8gesellshaft Firma H. Reinharz «& Cie, Buch- und Kunstdru>erei hier, Müller- ftraße Nr. 48, auf deren Antrag heute, Vormittags 10 U6br, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter; Reltsanwalt Ofner hier, Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Rihtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 19. Of- tober 1891 eins{ließlih bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\<uf}es, dann Cher die in $. 120 und 125 der Konkurs- ordnung bezeihneten Fragen auf Dienftag, den 20. Oktober 1891, Vorm. 9+x Uhr, Zimmer Nr. 43/11. anberaumt. Allgemeiner Prüfungstermin auf Freitag, 30. Oktober 181i, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/IT bestimmt.

München, deu-23. September 1891,

(L. $8.) Der Königl. Gerihts\<reiber: Horn.

[36129] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Lazarus Levy, Sohn von Emanuel, Handelsmann zu Niederbroun i./E,., ist heute, am 23. September 1891, Nachmit- tags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerichtêvollzieher Körnig zu Niederbronn ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist und offener Arrest bis 15, Oktober 1891. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 23. Oktober 1891, Nachmittags 3 Uhr. Kaiserliches Amtsgeriht Niederbroun,. Veröffentlicht: Thiele, Sekretär.

[36165] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Firma Joh. Be- maun zu Papenburg, Hamvoel, und das Privat- vermögen des Mitinhabers dieser Kirma Fabri- kanten Bernhard Be>kmaunn daselbft ist am 23, September 1891, Na®mittags 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter: Justiz-Rath Dr, Freeri>s zu Papenburg. Anmeldefrist bis zum 16, November 1891. Offener Arrest mit Anzeiges frist bis zum 30. November 1891. Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Ver- walters 2c. den 12. Oftober 1891, Vormittags 103 Ubr. Erste Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin den 30. November 1891, Vormittags 107 Uhr.

Papenburg, den 23. September 1891,

Königliches Amtsgericht. Ik.

[36121] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Robert Tausf von hier, Breitestraße Nr. 20, wird beute, am 22. September 1891, NaGmittags 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Der Gerichtsvollzieher Otto Heide hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 27. November 1891 bei dem Gerichte anzumelden, Es wird zur Beshluß- fassung über die Wakl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<ufes und eintretenden Falls über die im $. 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 30. Ok- tober 1891, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 4, Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer Nr. 21, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sahe in Besiß haben oder zur Konkurs mafse etroas shuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von deur Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sathe abgesonderte B-friedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10, November 1891 Anzeige zu maten.

Königliches Amtsgeriht zu Spandau, den 22. September 1891. Veröffentlicht: Kluge, Gerichtsschreiber.

[36115] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Manufacturwaarenhäudlers Johann Gustav Hahn hier, Stadtbezirk Ottensen, wird nah er- folgter Abhaltung des S{lußtermins bierdur auf- gehoben.

Altona, den 17. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Veröffentlicht: Kanzleirath O ver, I. Gerihts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[36136] Oeffentliche Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Korbmachers Eduard Wittenberg von hier ist zur Abnahme der S{hlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß und zur Beschlußfassung der Gläubiger über ‘die nit ver- werthbaren WVermögenéstü>e Termin auf der 17. Oktober 1891, Vormittags 10 Uhr, an- beraumt. Das S{hlußverzeihniß und die Shluß- re<nung nebft den Belägen sind auf der Geriht3- \<reiberei niedergelegt.

Velgard a./P., den 19. September 1891.

Königliches Amtsgericht.

[36333] Bekanutmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Otto Westphal soll die S(lußver- theilung erfolgen, Na< dem auf der Geri{hts- schreiberei Abtheilung 48 des Königlichen Amts- gerihts I. niedergelegten Verzeichnisse betragen die zu berü>sihtigenden Porteenngen 18957 A 49 S, für welhe ein Maffebestand von 2214 A 90 S vorhanden ift. Ueber den Termin der Auszahlung werde ih den Herren Gläubigern besondere Nachricht zugehen laffen.

Verlin, den 24. September 1891. _ Conradi, Verwalter der Masse.

[36131] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Glasermeisters Max Pfeiler zu VBenthen

a./Oder wird _na< Abhaltung des Séhlußtermins

und erfolgter Schlußvertheilung aufgehoben.

Veuthen a./O., den 19, September 1891. Königliches Amtsgericht.

[35902]

In Satwen betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenfabrikanten Panl Weid- ner hieselb\t ift ein besonderer Prüfungstermin auf Montag, den 5. Oktober 1891, Vormittags