1891 / 230 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ee er Er T Am E n E E A E E O E E S2 2 E 2% d

aier a 2 0A,

[36848]

Hamburger Freihafen-Lagerhaus-Gesellschaft.

] In der am 1. Juli d. J. vor Notar und Zeugen stattgehabten Ausloosung der Obligationen t: f unserer Prioritäts-Anleihe sind die Nummern 9 69 194 932 506 531 665 819 822 825 856 1051 U 1179 1445 1518 1686 1923 2240 2288 2336 2442 2533 2619 2650 2921 2999 3049 3352 3395 3455 33834 3848 3978 4173 4561 4729 4759 4843 4986 zur Zurüdzahlung am 1. Oktober d. F. gezogen worden. Wir fordern die Inhaber auf, von dem gedachten Tage ab diese Obligationen bei unserer

Kafse, Sandthorquai 1, zur Einlösung zu präsentiren.

Hamburg, den 25, September 1891. Der Vorstand.

[37148]

Actiengesellschaft für Gasbereitung in Sonneberg.

Activa. Vilanz 1890/91. Passiva. M |s M [A Anlage: Conto . [190751/071 Stammactien-Conto ._. , [120000 Gasmefser-Conto P 5415/65] Prioritäten-Conto . . |102250/00 Nebexnprod.-Conto e 387/46] Reservefond-Conto . 17142/86 Betriebsw.-Conto +7 7 | 10087/65|| Greditoren-Gonto . . . . . . . .| 25185/25 h InftalUlat.-Conto . 11637/99]| Dividenden-Conto pr. 1889/90. . . 150/00 H Effecten-Conto . 22450/63|| Dividenden-Conto pr. 1890/91. . . . | 10500/00 j Debitoren-Conto 13148/88 F afsa-Conto . . |_21348/84 B 27522811 27522811 Soll. Gewinn- und Verlust-Conto. d Haben. “k s : “A S An Abschreibung ........ | 2400/00 Per Reingewinn . 12900/00 Dividende a 0 a C OOLOROOO | E 12900/00 12900/00 Souneberg, den 23. September 1891. Der Vorstand. 38896] Bilanz für 1890/91. S Activa. Betrag. S5! M. S 1 Babnanlag 1786 990/16 2 Werthpapiere der Gesellschaft : 2 | a. 106 800 4 49% Konfols . . 112 780.80 Æ / | b. 119350 , 34 %/ Pfandbriefe . 115 53080 , | & 10000 A A e s 9 030.80 , | d. 14600 , 349% Weimar’she Stadtanleihe . 14059.80 , | e. 2400 , 34% Deutsche Reichéanleihe . 2378.40 | 253 700 4 Effekten. 253 780/60 3 | Kautions-Effekten: | a der DattUniternehlE a e d e es 8950 M b. von Beamten und Frachtinteressenten. 27000 , | y 35 900|— 4 | Baar und Guthaben beim Bankhause eon 14 586/57 | Summa | 2091 257 33 S Passiva. Betrag. S M |- j Q E S S 2| Bestand: | | A, des! Grucueringe on A E e 147 399/02 | b. Neben-Erneuerungsfonds (in der Bahnanlage vors<hußweise verwendet) . 40 700/— | 0 2 Said Nes e S 21 191/33 | d. Bilanz Reservefonds (in der Bahnanlage belegt) . . . 19 550/— | e. Diépositionsfonds (im Mehraufwand für die Bahnanlagen) 26 740116 ¿ f. Beamten- Unterstüßungsfonds . L L 30/62 | g. » Dividendenfonds der Vorjahre 1012/50 3 | Kaution: | | a: Dev Uit 9 084/66 | b. von Beamten und Fractinteressenten 27 910 4| Betriebs-Uebershuß aus 1830/91. . . 97 639/04 / | welcher s vertheilt auf: | a. Eisenbahnsteuer . . 2833.33 M : b. Dividende (5%) . . 85 000.00 , \ | c Reservefonds (1/20 ad b). .. 4 250.00 , d. Uebertrag auf neue Re<hnung . S 5555.71 | 97 639.04 M j j. | Summa | 2091 257/33 E / Debet. Gewinn- und Verlust-Rehnung für 1890/91. fi j E : # [S ë | 1| BVeiriebsgusgaben o 137 039/75 Z 2 Rü>lagen: a. in ten Erneuerungsfonds. . 20 922/42 j z | b. in den Spezial-Reservefonds 1 786/99 | c. in den Neben-Erneuerungsfonds 5 000/00 3) Betriebs-Uebers><uß R E 97 639/04 | Summa | 262 388/20

Anmerkung. Fn den Ausgaben sind nicht enthalten die dem Erneuerungsfonds zur Last fallenden unter Titel VI mit 9872.82 4 und in der Einnahme nicht die dem Erneuerungsfonds ù P ama aas 1174.13 (Tit. V Pof. 1156), redit.

| 1 | Betriebs-Einnahmen .

; Summa Neu-Ruppin, den 14, August 1891.

Direktion der Paulinenaue—Neu-Ruppiner Eisenbahn-Gesellschast.

Willert. Louis Ebell. Lastner.

/ [86897] [37236] ton- Paulinenauc- Neu - Ruppiner | va ber ies Meile,

: / Eisenbahn. Die Herren Actionaire werden hierdur< zu einer Die Dividende für das Betriebsjahr vom | außerordeutli<hen Generalversammlung auf 1. April 1890 bis 31. März 1891 it für die Aktien | Samftag, deu 24. Oktober cr., Nachmittags unserer Gesellshaft auf 5 9/0 festgeseßt worden. 5 Uhr, im Lokal der Gesellschaft Erholung Gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr 1 | dahier ergebenst eingeladen" (Reihe Il) wird: __ Tagedsorduung: a. för die Prioritäts-Stammaktien und Stamm- 1) Geschäfstsberiht des Directors. aktien 25 M, / 2) Vorlage der Bilanz vom 30, Juni 1891 und b, für die halben Stammaktien 12,50 M des Berichts über die Prüfung derselben. s ausgezahlt, und zwar bei nuserer Vetriebskasse 3) Beshluß über die Verwendung des Rein- hier, Fehrbelliner Straße, bei unferer Stations- gewinnes. kasse in Fehrbellin sowie bei der Kur: und Siegen, den 29, September 1891. É Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehn®- Der Auffichtsrath. 4 Kasse in Berlin, Wilhelmsplaß 6. Dr, M. S<hen>. A | Neu-Nuppin, den 24. September 1891. f | Die Direktion. ; Willert. Louis Ebell. Casftner.

0 Ms. S. HERMANN mans. 0 | EMPFIEHLT SicH FÜR

[37142] Actienbierbrauerei zum Plauensthen

Lagerkeller Dresden.

Die am 1. Oktober d. Js. fälligen Coupous Nr. 37 nuuserer Prioritäts - Anleihe vom 31. August 1873 werden vou diesem Tage ab bei dem Dresduer Bankverein, Waisenhausstraße 10, sowie in nuserem Contor zu Planen eingelöst.

Von der am 16. Dezember v. Js, \tatigefundenen notariellen Ausloosung unserer Prioritäts: Obli- gationen sind folgende Nummern: 273 437 769

1540, deren Verzinsung am 1. April d. Js. aufgehört

hat, noch unerhoben geblieben.

Von früheren Ausloosungen find folgende Nummern: 1025 1370 2439, zablbar gewesen am 1. April 1890, ferner 784 1201 1767 1855, zahlbar gewesen am 1. April 1889, und 380 2440, zahlbar (en am 1. April 1888, ebenfalls noch einzu-

en.

Wir fordern die FInhaber der genannten Obli- gationen auf, deren Einlösung zur Vermeidung weiterer Zinsverluste baldigst an obenbezeichneten Stellen zu bewirken.

Ferner machen wir deu A der seit 1. April 1887 zahlbar gewesenen Obligation Nr. 1981 unserer früheren 5 °/» Anleihe wiederholt aufmerksam, daß der Betrag hierfür bei dem Dresdner Bankverein zu erheben ift.

Dresden, den 28. September 1891.

Der Verwaltungsrath.

Justizrath Hugo von S<Üt, Vorsitzender.

[37140]

Die am 1. Oktober d. J. fälligen Zins- Coupons Nr. 12 nuserer 43 °/9 Prioritäts: Obligationen werden vom Fälligkeits8tage ab à 11 A 25 S

an unserer Kasse zu Triebes, oder bei

der Geraer Bank zun Gera,

der Allgem. Deutschen Credit - Auftalt zu Leipzig,

den Herren Becker & Co. daselbft,

den Herren George Meusel & Co. in Dresden,

dem Herrn E. F-+- Blaufuß in Gera,

den Herren Gebr. Oberländer daselbft

eingelöst. E Triebes, den 28. September 1891. = E

Geraer Jute Spinnerei & Weberei.

Der Auffichtsrath: Die Direction: Justizrath Sturm. Herbst. Richter.

[37150] Rheinische Stahlwerke zu Meiderich bei Nuhrort.

Ordentliche Generalversammlung am Mitt: woh, den 21. Oktober 1891, Nachmittags 3 Uhr, im Gesc{äftslokale der Gesellschaft zu

Meiderich. Tagesordnung:

1) Jahresbericht.

2) Bericht der Rechnungs-Reviforen, Jahres- re<nung, Bilanz, Reingewinn und Dividende, sowie Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrath.

3) Ergänzungäwahlen für den Aufsi@tsrath.

4) Wahl der Recnungsrevisoren

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nav $, 14 der Gesfellshafts\tatuten nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche spätestens am 16 Oktober ihre Aktien oder ein die Nummern derselben ent- haltendes Besigzeugniß bei dein Vorstande oder bei einem Mitgliede des Aufsihtsrathes oder bei einem der na<folgenden Bantkhäuser :

S. Bleichröder, Berlin,

Direktion der Dis8conto-Sesellshaft zu Berlin,

A Saaffhausensher Bankverein zu Berlin,

Ephraim Meyer & Sohn zu Hannover,

Duisburg-Rußhrorter Bank zu Duisburg,

A. Scaaffhausenscher Bankverein zu Köln,

Deichmann & Co. zu Köln,

Jonas Cahn zu Bonn,

Gebrüder Röchling zu Saarbrü>en,

R. Suermondt & Cie. zu Aachen,

Nagelma>ers & fils zu Lüttich deponiren und dort bis nah Beendigung der General- versammlung im Depot belassen. Als genügende Besipzeugnisse werden jedo< nur Depotscheine der Reichsbank oder einer öôffentlihen (Staats- oder Kommunal-) Verwaltung angenommen. Ueber die geshevene Deponirung der Aktien oder Besitzzeug- nisse wird den Aktionären eine Bescheinigung aus- gefertigt, wel<he als Legitimation für die General- versammlung dient.

Sämmtliche si zur Generalversammlung legiti- mirenden Aktionäre erhalten an den oben bezeihneten Anmeldestellen ein Dru>exemplar der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrathes.

Meiderich, den 30. September 1891.

Der Auffichtsrath.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

[34260]

Diese Eil-

federn s\<reiben

ohne Dru>tanwendung,

sprizen nie, vershönern

{le<te Schrift und \<reiben s<neller und leiter als die gewöhnlihen

Federn. Ausführliche Preisliste a. Wuns kostenfrei.

s

\ 8) Niederlassung x. von

Für Beamte.

Rechtsanwälten.

[37018] BVekauntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- anwalt Dr. Alexander Rosenheim, wohnhaft zu Berlin, heute eingeiragen worden.

Berlin, den 23. September 1891.

Königliches M eEe, I. Der Präsident: Angern.

[37168] In- die Liste der beim hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Rechtsanwälte ift heute eingetragen: Rechtsanwalt Friedri von der Lühe zu Güstrow. Güstrow, 26. September 1891, Großh. Med>lenburg-Schwerin\hes Landgericht. Der Präsident von Amsberg.

[37169]) Bekanntmachung.

In Folge Verzichtserklärung des Rechtsanwalts K. Advokaten Xaver Fumian dahier wurde defsen Zulaffung zur Rechtsanwaltschaft bei dem K. Ober- Me Augsburg in der Rechtsanwaltsliste gelöst.

ugang den 27. September 1891.

K. Ober-Landesgeriht Augsburg. v. Mattenheimer, Präsident.

[37017]

Der Rechtsanwalt und Notar, Justizratb George Mehlis in Hannover ift verstorben, die Eintragung in der Liste ist gelö\<{t.

Hannover, den 25. September 1891.

Königliches Landgericht.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannkt- machungen. [35278]

Die hiesige BVürgermeisfterstelle, mit welcher ein Jahresgehalt von 4000 4 und freie Wohnung oder an deren Stelle 600 « Wohnungsentshädigung verbunden sind, soll im Januar nächsten Jahres neu beseßt werden. Bewerber, welche die ari als Regierungs- oder Gerihts- Assessor bestanden oder wel<e si< überhaupt in der Kommunalverwaltung bereits bewährt haben, wollen ihre Bewerbungen bis zum 20. Oktober des Jahres an den Unter- zeibneten einsenden.

Tarnowitz, den 18. September 1891

Der S D E E Ee eisler.

[36895]

Die Deichinspektorftelle des Warthebruchs- Deichverbandes incl. dem Wohnsiße in Sonnen- burg fommt in furzer Zeit zur Erledigung und foll an unter folgenden Bedingungen wieder besetzt werden :

1) Der si< Meldende muß die Prüfung als Bau- meister im Ingenieurbaufahe abgelegt haben.

2) Die Wahl erfolgt auf 12 Jahre dur die Re- präsenmanten des Deichverbandes.

3) Nebenarbeiten darf der Gewählte ohne Geneh- ne des Warthebruhs-Deichamtes nicht über- nehmen.

4) Das Einkommen der Stelle besteht in:

a. 2400 A Gehalt, steigend von 3 zu 3 Jahren um 300 bis zum Höchstbeirage von 3300 4,

b. 900 é Fuhrkostenents{ädigung,

c freier Wohnung nebst Nugzung eines zum größten Theile mit Obstbäumen bestandenen Gartens von 1,688 Hektar und in anderen kleineren Nebennußzungen.

5) Eine etwaige Pensionirung erfolgt auf Grund des Deichstatuts na< zwölftähriger Dienstzeit mit der Hälfte, nah 24jähriger Dierstzeit mit zwei Driitheilen des Gehaltes und der festgeseßten Nuztungswertbe.

_ Geeignete Bewerber wollen si unter Einreichung ihrer Feugrenie über die bestandene Prüfung, sowie über ihre bisherige Beschäftigung bis späteftens zum 20. Oktober d. J. bei uns melden. Landsberg a./W., den 25. September 1891. Königliches Deichamt des Warthebruc<hs.

[35632] Unter Garantie frisher Ankunft : Offfries. Hammelbraten

9 Pfund franco Nan. 5 bis 6 4 S. de Beer, Emden.

F. Soennecen'’s

Eilsfseder

(Kurreutschriftfeder)

1 Auswahl Federn in ver- schiedenen Spiten- breiten 50 S

1 Gros 3 M.

» 80 S

ROTATIONSDRUGCGRK.

zum Deutschen Reichs-

„M 230.

Central-Haun

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich k

Fünste Beilage

e —————————————

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au<h in einem besonderen Blatt unter dem Titel

dels-Register

ann dur< alle Post - Anstalten, für |

Berlin auch es die Königlihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

Anzeigers SW., ilbelmstraße 32, bezogen werden. ————————————

Centralblatt für die Textil-Induftrie. } Organ für die Gesammt-Interessen der LZoliens Baumwollen-, Fla<s- und Seiden-Industrie. (Ver- lag: I. G. F. Schulze. Berlin). Nr. 39. Inhalt : Einladuna zum Atonnement. Die Weltausstel- Iung in Chicago. 11. Künstliche Rauhkarde, Einfahhes Bleichmittel für Wolle. Neues Diazo- tirungs-Verfahren Fle<ht- und Klöpp:lmafchinen. Flahher regulärer Kulir-Wirkstubl mit beweg- lichen Nadeln. Verfahren zur Herstellung von Hosen ohne Naht mit eingewirktem Zwickel. Verfahren und Einrichtung zur Vergleihmäßigung von Krempelvließen. Webtshüßen. Webstuhl für Sammeibänder. Reinigung8maschine für Wollabfälle und anderes faseriges Material. Neue Farbstoffe. Deutiche Patente. Auélän- dische Patente. Fahschulen. Spre<saal. Anfragen über Bezug und Absaß. Submissionen. Rundschau. Neu eingetragene Firmen. Konkurse. Londoner Stoffneuheiten. Markt- beri<te. Literatur. Telegramine.

Allgemeine Zeitschrift für Textil-JI-r- dustrie. Fachorgan des Muster-Zeichnerverbandes Deutschlands (vormals: „Wochenschrift für Spinneret und Weberei“). (Leipzig.) Nr. 38. Inhalt : Bon der Weltlage der deutschen Textilindustrie. Was können wir zur Erwerbung neuer Absayßgebiete thun ? Neuester Modenberiht. Die Baum- wollsaison 1890/91 in Bombay. Die Bedeutung der Elektrizität. Statistisches: Großhandelspreise der Tertil-Robstoffe und Waaren im Monat Juli 1891. Neue Erfindungen und Erfahrungen: Kettenwirkstuhl mit Schutvorrichtung gegen Faden- bru<. Fla(er Kulirwirkftuhl mit einzeln beweg- lien Nadeln und feststehender Presse. Flacer Wirkstuhl für Preßmusterwaare. Verfahren zum Färben und Drucken mit Anilins{<warz unter Ver- wendung von Flourwasser stoffsäure. Runt schau: Kammagarn- Industrie. Deutschlands Jutegewerbe. Zur s<{wierigen Lage der rheinis<h-westfälishen Textilindustrie. Zur Chicagoer Weltausstellung. Verein der Berliner Confektionaire,. ODivi- denden. Kipziger Kämmlings-Auktion. Korre- spondenzen. Aus dem Leserkreis Baumwolle. Cin anderes Bild. Vereinénachrichten: Muster- zei<ner-Verband Deutschlands. Protokoll der geshäftlihen Sißzung des M.-V. D. zu Berlin. Lokalverein Breslau. Protokoll der geshäftlicwen Sitzung vom 5. September. Patente. Fabrik- zeihen- und Musterregister : Mustershuß. Muster. Neu eingetragene Firmen. Zablungseinstel- lungen. Konkurse. Marktlage: Konfektion. Weißwaaren, Spißen, Stickereien 2c. Manu- fafturwaaren. Berliner Textilmarkt. Wolle. Baumwolle. Seide. Flachs, Hanf und Jute. Literatur.

Die Indusirie. Zugleiß Deuts<e Kon- sulats-Zeituan g. Zeits@rist für die Interessen

der deutshen Industrie und des Ausfuhrhandels, |

(Berlin W., Corneliusstr. 4a.) Nr. 19. Inhalt: Das Gußstahlwerk von Friedri Krupp in Cssen. Soziale Bewegung: Sozialdemokratischer Parteitag am 14. Oktober in Erfurt. Internationale Konfe- renz, betreffend Unfaliverhütung. Vereinbarungen (Konventionen, Kartelle): Westfälisches Koksfyndikat.

ormeisenverband. Verband der Feinblehwalzwerke. Syndikat der beutshen Sotafabriken. Rübenzu>er- fabriken und Rübenbauverbände in Rheinland. Centralverband der Stikerei-Industrie in Sachsen. Kartell der österreihishen Zu>kerraffineure. Kartell der Elbschifffahrts-Gesellschasten. Angestrebte Ver- einigung der Chinin-Darsteller. Europäische Zink- konvention. Gummisyndikat. Auflösung des nord- französishen Kohlensyndikats. Vereinbarung der Phosphat!fabriken des Lüttiber Beckens. Handels- und Gewerbekammern. Vereine: Der deutsche Handelstag über die geplante Ausstellung in Berlin. Kataloge und Preisverzeichnisse. Handels- und Ge- werbekammer Zittau. Verband deutscher Chokoladen- fabrikanten. Handels- und Gewerbestatistik: Der ôsterreihishe Bergbau im leßten Jahrzehnt. Zollpolitik. Handelsverträge: Verhandlungen mit der Schweiz und Italien. Erfindungs- und Mustershuß : GebrautsmustersGuß. Konsulats» wesen: Deutsches Reich.

Thonindustrie-Zeitung. Wochenschrift für die Interessen der Ziegel-, Terrakotten-, Töpferwaaren-, Steingut-, Porzellan-, Cement- und Kalkindustrie. (Berlin NW. Kruppstraße Nr. 6.) Nr. 39. In- halt: Abonnemcnts-Cinladung. Sommer- Auéflug des teutschen Vereins für Fabrikation von Ziegeln, Thonwaaren, Kalk und Cement nah S{hleswig-Hol- stein, Hamburg und Lübe>. BZiegelbrennofen mit Tro>envorrihtung für unonterbrochenen Betrieb. Protokoll der XIV. Generalversammlung des Vereins deutsher Portland-Cement-Fabrikanten. Treib- riemenweihe. Beobachtungen über die Einwirkung der {wefligen Säure auf lungentuberkulose JIndi- viduen. Aus ten Berufsgenossenshaften. Allerlei. (Ueber die praktishe Anwendung von Kohlenstoffziegelnn im Hochofengestel. Portland- Cement. Cementartige Anstrie für Mauerwerk. Wasserglasmörtel. Rückgang des Handels mit Glas- und Thonwaaren in England. Eine neue Konstruk- tion Behufs Rau@verhütung und Kohlenersparniß.) Patent - Anmeldungen. Submissionen. Subwissions-Resultate. Marktbericht über Bau- materialienpreise.

Handels - Register.

Oie Handelsregistereinträge über Aktiengesells<haften and Kommanditgesellshasten auf Aktien werden nach Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, Mittwohs bezw. Sonn- abends, die leuteren monatli.

Altenburg. SBefanntmachuug. , [37085]

Auf dem die Firma L. O. Dietrich in Alten- burg betreffenden Fol. 61 des Handelsregisters des Amtsgerichts ist heute Kaufmann Adolf Großkopf hier als Prokurist eingetragen worden.

Altenburg, den 26. Scptember 1891.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. 11h. Krause.

[37087] Altona. I. Bei Nr. 2409 des Firmenregisters, Firma Ernst Spri>, Johu C. N. Henke Nachf. zu Altona, Inhaber Kaufmann Arnold Ernst Friedri Wilhelm Spri> daselbst, ist notirt:

Die Fuma isst in John C. N. Hen>e Nachf. geändert.

II. Bei Nr. 2416 daselbft :

Firma Johu C. N. Henke Na<f. zu Altoua, Inhaber Kaufmann Arnold Ernst Fricdrih Wilhelm Spri> dasclbst.

Aliona, den 26. September 1891,

Königliches Amtsgericht, Abth. Ill a,

[37086] Altona. Der Kaufmaan Friedrih Busse zu Geestemünde hat für jen daselbst mit Zweignieder- lassung zu Altona unter der Firma F+ Vusse be- stehendes und unter Nr. 2072 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft dem Kausmann Hermann Carl Iohannes Schütte zu Altona Prokura ertheilt. Dies ist heute in unjer Prokurenregister unter Nr. 538 eingetragen worden. Desgleichen ift bei Nr. 441 daselbst das Erlöschen der von vorstehender Firma dem Kaufmann Johann Christian Friedrich E zu Altona 1. Zt. ertheilten Prokura notirt.

Altona, den 26. Scptember 1891. Königliches Amtsgecicht. Abth. Ill a,

Ballenstedt. [37092] Handelsrichterliche Bekanntmachung. Auf Lol. 458 des Handelsregisters ist in Betreff der daselbst geführten Aftienge}els<haft „Gernrode- Harzgeroder Eisenbahngesellschaft“ heute fol- gender Eintrag bewirtt worden;

Die n der Generalversammlung vom 10. Ia- nuar 1891 beslcssene Erhöhung des Grund- kapitals der Aktiengeseüschast „Gerurode- Harzgeroder Eisenbahngesellschaft“ auf 1 60 000 hat nunmehr jiattgesunden.

Ballenstedt, den 25. September 1891. Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

Bergedorf. [37088] Eintragung in das Handelsregister. 1891, September 25.

Gebr. Behr in Bergedorf. Inkaber : Nathan Aron Behr in Lüneburg und Meyer Behr in Celle, Das Amtsgeriht Bergedorf.

Berlin. Handelsregister [372395] des Königlichen Umtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 28. September 1891 sind am jelben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellshaftsregister ist unter Nr. 6509, woselbst die Handelszesellisbaft in Firma:

L. H. Berger, Collaui & Co. : mit dem Sitze zu Berlin und verschiedenen Zweig- niederlasungen vermertt steht, eingetragen:

Zu Bremerhaven ift eine Zweigniederlassung erri<tet. In unser Gesells<aftsregister ist unter Nr. 12 896, woselbst die Handel sgefellscaft in Firma: Th. Drigalsfki mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen : Der Fabrikant Theodor Ludwig Drigalski ist aus der Handelsgesellshaft auêëgeschieden. In unser Firmenregister is unter Nr. 16 326, woselbst die Handlung in Firma: Heiurich Hirshberg mit dew Sitze zu Berlin und Zweigniederlaffung zu Annaberg vermeikt ftebt, eingetragen: : Die Zweigniederlassung zu Annaberg ift auf-

gegeben. Gel3\ht sind: Firmenregister Nr. 4783 die Firma: Th. Lustig. Firmenregifter Nr. S 855 die Firma:

. Koch. Prokurenregister Nr. 5895 die Prokura des Her- mann Koch zu Berlin für die vorbezeihnete Firma. Berliu, den 28. September 1391. Königliches Mnbdaerion I. Abtheilung 56, ila.

Anzeiger und Königlih Preußi

Berlin, Mittwoch, den 30. September

schen Staats-Anzeiger.

S9.

Konkurse, Tarif- und Fahrplan - Aenderungen der deutschen

für das Deutsche Reich. (x. 230,

Das Central- Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das

( 37090] See, Die im Handel®register Bd. V. Seike 146 verzeihnete, unter der Firma: Jödicke & begründete ofene Handelsgesellschaft ist dur< das Ausscheiden des Fabrikant Carl Iödi>ke hierselbst aufgelöst. J Das Handel8ge\<äft wird von dem bisherigen Mitgesellshafter, Fabrikant Emil Klusmann hier- selbst bei Uebernahme sämmiliher Activa und Passiva unter obengen. Firma fortgeseßt. Braunschweig, den 26. September 1891. Herzoglibes Amtsgericht. R. Wegmann.

737091] Braunschweig. Bei der im Handelsregister Band V. Seite 7 verzeineten Firma: é C. Fr. Behrens ist heute vermerkt, daß aus der unter derselben be- gründeten Kommanditgefellshaft ein persönlich haf» tender Gesellschafter, Fabrikant Gustav Hanstein hieselbst, am 1. Juni d. Js. ausgeschieden ist. Braunschweig, den 26. September 1891. Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

Bromberg. Befanntmachung. [37089] Fn unser Firmenregister ist Folgendes eingetragen worden : Spalte 1: Nr. 1130. ae 4 Kaufmann Heinri Engelmann zu erlin, Spalte 3: Zweigniederlassung in Fordon, Hauptniederlassung in Verliu. Spalte 4: Heinrih Engelmanu. Spalte 5: Eingetragen zufolge Verfügung vom 96. September 1891 an demselben Tage. Spalte 6: Die Hauptniederlassung ist im Firmen- register des Amtsgerichts I. zu Berlin unter Ne. 7326 eingétragen. Bromberg, den 26. September 1891. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. SBefanntmachung. [37093]

Es ist heute eingetragen worden:

a, in unser Gesellschaftsregister bei der unter Nr. 169 mit dem Siße zu Charlottenburg ein- getragenen Handelsgesellshaft in Firma BVlobel «e Ulrich : s

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Buchhändler Carl Ulri zu Charlotten- burg seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 406 des Firmenregisters

b. in unser Firmenregister Nr. 406 die Firma Blobel «& Ulrich mit dem Sitze zu Charlotten- burg, und als deren Inhaber der Buchhändler Karl Ulrich zu Charlottenburg.

Charlotteuburg, den 24. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Driesen. BVefanntmachung. [37094]

Sn unserem Firmenregister ist heute die unter Nr. 120 eingetragene Firma H. Noseuthal gelöst worden.

Driesen, den 25, September 1891.

Königliches Amtsgericht. Egeln. Bekanutmachung. 137095]

In urserem Geselischaftsregister ist heute unter Nr. 3, woselbst die ofene Handelsgesellschaft :

„Niemauu & Weßling in Bleckendors““ verzeihnet ist, folgende Eintragung bewirkt worden :

Der Landwirth und Gutsbesißer Friedri<h Chri- stian Brende>e in Braunschweig und der Domänen- pächter Friedrih Schreiber in Egeln ¡Ind in die ofene Handelsgesellhaft Niemann «& Wefßliug in Bleckendorf als neue Gesellschafter eingetreten.

Egeln, den 23. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Elberseld. Befannutmachung. [37176]

In unser Firmenregister ist unter Nr. 4079, woselbst die Firma Elberfelder Briefumschlag- Fabrik Carl Grünewald vermerkt steht, einge- tragen worden:

In das Handelsges<äft des Fabrikanten Carl Grünewald hierselbst sind zwei Kommanditisten eingetreten und es ift die hierdur< entstandene die bisherige Firma fortführende Handels - Kommandit- gesellschaft unter Nr. 2450 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Unter Nr. 2460 des Gesellschaftsregisters ift ein- getragen worden : die Handels-Kommanditgesell schaft in Firma Elberfelder Briefumschlag - Fabrik Carl Grünewald zu Elberfeld.

Die Gesellschaft, welhe am 4. September 1891 begonnen hat, besteht aus dem persönlich haftenden Gesellschafter Fabrikant Carl Grünewald zu Elber- feld und 2 Kommanditisten.

Vertretungéberechtigt ist nur der genannte Carl Grünewald.

Elberfeld, den 23. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI, Franksurt a./M. Veröffentlichungen [37097] aus den hiesigen Handelsregisteru.

9726. Durh Be|chluß der außerordentlichen Generalversammlung der Aktiengesellschaft 7Ge- sellschaft für deu Bau der kleinasiatischen Eisenbahnen“ vom 7. September 1891 haben die 8&8. 30 und 31 des Gesellscha|tsvertrages folgende neue Fassung erhalten :

8, 30, „Die Aktionäre erhalten für die erften vier

Abonnement beträgt 1 #4 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. | Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile 30 4. N

Geschäftsjahre, die als Vorbereitungszeit angesehèn werden, fünf Prozent Bauzinsen auf die geleisteten Einzahlungen, über welche den Aktien Zinsscheine beigefügt werden. Diese Zinsscheine sind aht Tage nab der ordentlihen Generalversammlung fällig. Die Zinsscheine verfallen innerhalb vier Jahren vom einunddreißtigsten Dezember desjenigen Jahres, in wel<hem sie fällig geworden sind, zu Gunstea der Gesellschaft. Ï

Alljährli<h auf den einanddreißigsten Dezember wird die Bilanz und soweit mögli, eine Gewinn- und Verluftrehnung von dem Borstande aufgestellt, von dem Aufsihtsrath revidirt und mit dem Bericht des Vorstandes und des Aufsihtscathes der General- versammlung vorgelegt. Diez Vertheilung eines et- waigen Reingewinns soll na< Vollendung des Bahn- baues auf Grund der Bilanz für das leßte Geschäfts- jahr erfolgen; es kann jedo< auf Antrag der Direktion und des Auffichtêrathes durch die General- versammlung {hon vor der Vollendung des Bahn- baues der Beshluß einer Gewinnvertheilung ans dem erzielten Reingewinne unter Beoba$Htung der geseßlihen Bestimmungen, insbesondere auh wegen des geseßlichen Reservifonds, erfolgen.“

$. 31. „Von dem aus der Bilanz, naH Zahlung der im Paragraph dreißig vorgesehenen fünf Prozent Bauzinsen, verbleibenden Uebers<uß erhalten:

1) die Direktion neunzehn drei Zehntel Prozent,

2) der Aufsihtsrath zwei sieben Zehntel Prozent,

3) die Inhaber der Genußscheine einundzwanzig

Prozent,

4) die Aktionäre sieben und fünfzig Prozent.“

9727, Die dahier unter der Firma „Fraunk- furter Kohleuhaudlung Franz Staudt & Co.“ bestehende Handlung is aufgegeben und die Firma erloschen.

9728a. Der Kaufmann Bernhard 'Gottfried Smidt hierselbst betreibt dahier eine Handlung unter der Firma „Bernh, Gottfr. Schmidt, Thee-Jmport“ für seine alleinige Re<hnung und Verbindlichkeit,

9728b. Der Kaufmann Ludwig Friedrih MRieb- ling hierselbst hat seine dahier unter der Firma „L. F. Niebling““ geführte Handlung der Handels- frau Margarethe Elisabethe Weidmann bierfelbst am 28. August 1891 mit allen Aktiven und Passiven vertragsgemäß übergeben. Die Leßtgenannte führt die Handlung unter der bisherigen Firma für ihre alleinige Rehrung und Verbindlichkeit weiter.

9729, Die dahier unter der Firma „Hugo Pott“ bestehende Handlung is mit sämmtlichen Aktiven, jedo ohne die Passiven, am 14. September 1891 auf den Kaufmann Johannes Weinrich hierselbst übergegangen. Der Genannte führt die Handlung für seine alleinige Re<nung und Verbindlichkeit unter der Firma „Hugo Pott Nachfolger“ weiter.

9730. Der Kaufmann Alfred Auerbach hierselbst hat dahier am 14. September 1891 eine Hand- lung unter der Firma „Alfred Auerbach‘““ für seine alleinige Re<hnung und Verbindlichkeit errichtet.

9731 Die hiesige Firma „G. H. Schreiner Söhne Junhaber Georg und Franz Schreiner“ ist erloschen. l:

9732, Der hiesige Kaufmann Wilhelm CGeelen betreibr dahier cine Handlung unter der Firma „Wilh. Ceelen““ und hat seiner Chefrau, Louise, geb, Gâns, Prokura ertheilt.

9733. Für die hiesige Firma „J. Dreyfus «& Co“ ijt dem Julius Rosenberger und Arnold S>bmeichler, Beide in Berlin wohnhaft, Kollektiv- prokura dergestalt ertheilt worden, daß Beide, jedo nur gemeinscaftli<, sona< nicht einer in Gezmein- {aft mit den übrigen Prokuristen der Gesell\chaft, befugt sind, die leßtere zu vectreten und die Firma per procura zu zeichnen.

9734. Der Kaufmann Wilhelm Kopinsky hier- selbst hat seine dahier bestehende Firma „Gebrü- der Kopiusky“ in „Wilhelm Kopinsky Frauk- furter Möbeimagazin“/ umgeändert,

9735. Die Frau Emilie Isaac, geb. Jüdell, hier- selbst, alleinige Inhaberin der dahier bestehenden Handlung unter der Firma „E. Jsaac““, hat diese Handlung am 15. September l. I. mit Aktiven und Passiven ihrem Chemann , dem Kaufmann Marx Fsaac hierselbst übergeben. Der Leßtgenannte führt die Handlung unter der biéherigen Firma weiter und hat seiner genannten Ehefrau Prokura ertheilt.

Die Prokura des Kaufmanns Max Isaac ift er- loschen.

9736. Die dem Otto Wüst in Mannheim für die „Deutsche Union Vank“, Actiengesell\<haft, ertheilte Prokura ift erloschen.

Fraukfurt a. /M., 21. September 1891.

Königliches Amtsgericht. IV.

Freyburg a./U. Befanntmachung. [37096] Den Kaufleuten Bruno Große und Albert Friedel hierselbst ist für die unter Nr. 11 des Gesellschafts- registers des hiesigen Königlichen Amtsgerichts ein- getragene Kommanditgesellshaft auf Aktien „Frey: burger Mühleuwerke H. Hinze & Com- pagnice“/ Kollektiv-Prokura ertheilt, was heute unter Nr. 4 unseres Prokurenregisters vermerkt ift. Freyburg a./U., den 25. September 1891. Königliches Amtsgericht. Gifhorn. Bekanntmachung. [36523] Fn das hiesige Handelsregister ist heute Blait 184 eingetragen die Firma: Moses Meuke Nachf. Carl August Calmsohn mit dem Niederlassungsorie Gifhorn und als deren Snhaber der Kaufmann Carl August Calmsfohn. - Gifhorn, den 18. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Il.