1891 / 231 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n R N D T:

ren

js dg Ls

[37233]

Straßenbahn-Berufsgenossenschaft.

Nah $. 21 des- Genofsenschaftsstatuts läuft die Wabljeit der bisher als Vert 1 P Ersatmänner amtirenden Mitglieder der Straßenbahn-Berufsgenossenschaft k M Septetaber

; Wir bringen daber hiermit zur allgemeinen Kenntniß, daß für die Zeit vom 1. Ok! bis 30. September 1893 zur Wahrnehmung dieser Ehrenämter na $. 21 a. D O. erwählt O Is

zum L. Vertrauensmann

zum LxI. Vertrauensmann bezw. Stellvertreter

für den Bezirk

Oskar Kupfers{midt in Langfuhr,| Popp in Königsberg, Betriebs-| Provinzen Ost- und Westpreußen.

Direktor der Danziger Straßen-

eisenbahn. eisenbahn.

Direktor der Königsberger Pferde-

Mar Rust in Berlin, Grofßbecren-| Kolle inBerlin,Sciffbauerdamm 22,| Stadtkreis Berlin mit Charlotten-

strafe 88/89, Betriebs-Direktor der VerlinerDawpfstraßenbahnen.

Direktor der Allgemeinen Lokal-| burg, und Straßenbahu- Gesellschaft.

Provinzen Brandenburg und Pommern.

Conrad Baller in Breslau, Di | R. Reymer in Posen, Direktor der| Provinzen Posen und SWhlesien.

rektor der Breélauer Straßzn- eisenbahn- Gesellschaft.

Plenar Pferdeeisenbahn-Geseli-

L i haft. Ernst Kloz in Leipzig, Buthhalter| M. Schenk in Dresden, Inspektor| Königreich Sa@sen.

der Leipziger NPferdeeisenbahn- Actien-Gesellschaft. A

der Dresdener Straßenbahnen.

Adolf Weber in Wandsbek, Ober-| Albert Richter in Hamburg, Jn-| Freie Reichsftädte Hamburg, Bre-

Inspektor derHamburgerStraßen- R e Y

spektor der Hamburger Straßcn- eisenbahn-Gesellschaft.

men, Lübe>, Provinz Hannover, Großherzogthum Oldenburg ohne Birkenfeld.

Kuhrt in Flensburg, Eiscnbahn-| H. M. Feddersen in Schleswig, Previnz Schleswig-Holstein, Groß-

betriebs-Direktor und Vorstands- mitglied der Flensburger Straßen- eisenbahn, Actien-Gesellschaft. Gade in Halleswen Straßenbahn.

L. Brandau in Königswinter, Be-| Waas triebs-Direktor der Drachenfels8-

Direktor derS<hleswigerStraßen- bahn, Actien-Gesellschaft.

Halle a./S., Dircktor der| Paul Stahlkne{t in Magdeburg,| Provinz Sachsen und Herzogt Direktor der Magdeburger F cam N BRI hahn, Actien-Gesellschaft | 3 in Duisburg, Direktor der Allgemeinen Lokal- bahn und Straßenbahn-Gefellschaft.

her¿zocthum Me>lenburg-Schwe- rin und Me>lenburg-Strelihz. Braunschweig.

Betriebs-| Provinien Westfalen, Rheinland und Enklave Birkenfeld.

Altenfeld in Mainz, Direktor der| H. Prins in Oberrad, Direktor der| Großherzogthum Hessen, Provinz

Mainzer Straßenbahn, Actien-

Geselischaft. | Gesellschaft.

Frankfurt-Offenbawer Trambahn-

Hessen-Nafsau ausf{l. Stadt- und Laudkreis Kassel.

Baumeister Köhler in Waßhlers-| J. C. Beermann in Pyrmont, be-| Großherzogthum Sachsen, Herzog-

hausen, Betriebs-Direkior der Kasseler Straßenbahn - Gefell-

schaft. . Gesellschaft.

vollmäßtigter Leiter der Pyr- monter Straßenbahn,

thum Sachsen-Meiningen, Herzog- thum Sachsen-Altenburg, Herzog- thum Sachsen - Coburg - Gotha, Herzogthum Anhalt, Fürsten- thümer Schwarzburg - Sonders8- hausen, S6@warzburg-Rudolftadt, Walde> und Pyrmont, Reuß ält. und jung. Linie, S<haumburg- Lippe, Lippe und Stadt- und Landkreis Kaffel.

Actien-

Freiherr von und zum Aufseß,| Luß in Feudenheim, Direktor der| Königrei< Bayern ohne die Pfalz,

Augsburg, Direktor der Augs- burger Trambahn. bahn.

Mannheim-FeudenheimerDampf-

Großherzogthum Baden.

Fr. Horsh in Berg bei Stuttgart,| Albert Pallas in Straßburg, Kas-| Königreih Württemberg, die bayeri-

Kassirer ter Stuttgarter Straßen-)

babnen.

firer der Straßburger Straßen- bahn-Gesellschast.

Charlotteuburg, den 28. Septernber 1891.

\<e Pfalz, die Hohenzollernschen Lande und die Reich: lande Elsaß- Lothringen.

Der Vorftaud der Strafienbahu-Verufsgenofsenschuft. Drewlke.

[37237] /

Süddeutsche Textil-Berufsgenossenschaft.

In der Zusammenseßung des Genossenschaftsvor- standes greifen vom 1. Oktober 1891 an folgende Yenderungen Plat:

1) Als Vorstandsmitglied is neu gewählt worden:

Herr Xaver vou Hofer, Fabrikbesiger zu Waldkirch i. Breisgau, anîtatt des ausge: schiedenen Herrn Robert Meebold, Kom- merzienrath und Fabrikdirektor zu Heideu- eim a. d. Brenz.

2) In das Ehrenamt von Ersatzmitgliedern des Vorstands treten ein:

a Herr Friedri< Hummel, Fabrikdirektor zu Ettlingen, als Ersaßmann des Herrn Xaver von Hofer, Fabrikbesizer zu Waldkirch i. Breisgau.

. Herr Hermann Poppe, Fabrikdirektor zu Heidenheim a. d. Brenz, als Ersaßmann des Herrn Emil Waibel, Fabrikbesißer zu Kuchen bi Geislingen.

3) Gemäß Ziffer © des Ersten Na&trags zum Genossenshafts-Statut is zum zweiten Stellvertreter des Borsißenden Herr Hei ri Düwell, K. Kom- merzienrath und Fabrikdirektor zu Kempten, er- wählt worden.

Augsburg, den 28, September 1891.

: Der Genossenschafisvorstand :

A. Reb, Kgl. Kommerzienrath, Vorsitzender.

[37238] Süddeutsche Textil-Berufsgenossenschaft. Sektiou 1A.

Zufolge der heurigen Neuwahlen ergeben fi< in den Organen unserer Sektion vom 1. Oktober 1891 an folgende Veränderungen :

1) Im 1. Aufsichtsbezirk, Kreis Oberbayern ohne die Gemeinde Meringerau —, ift Herr Albrecht Höppl, Fabrikbesißer zu Siebeubrunuen, Bez. A, M au zum Stellvertretec des Vertrauensmannes

errn Fabrikbesizer J. Bapt. Frey zu Müncheu ern N

nstatt des aus der Genossens<haft ausgeschie- denen Herrn Alphons Graf, Wollenspinnerei- und Kunstmühlenbesitzer zu Landshut, hat dessen Stell- vertreter, Herr Spinnerecibesißer Friedrih Ziegler zu Abbach, Bez, A. Kelheim, den 2. Aufsichts- bezirk, Niederbayern —, als Vertrauensmann übertragen erhalten.

3) Im 4. Aufsichtsbezirk, Siadt Augsburg Sldhälfte —, hat Herr Fabrikdirektor J. C. Zeiß zu Augsburg das Amt eines Verirauensmannes niedergelegt und es is auf diese Stelle Herr Karl Faber, Fabrikdirektor zu Augsburg, berufen worden.

4) Für den ausgeschiedenen Herrn Karl Eber- hard, früher Fabrikdirektor zu Angsburg, hat Herr Gottlob Müller, Fabrikbesißer zu Augs- burg, im 5. Aufsibtsbezirke, Slâädie Dillingen, Donauwsrth, Günzburg, Neuburg a. D,., Nördlingen; Bez. Aemter Augsburg, Dillingen, Donauwörth, Günzburg a. D., Krumbach, Mindelheim, Neuburg a. D., Nördlingen, Wertingen, Zusmars- hausen —, die Stellvertretung des Vertrauens- mannes, Herrn Ernst Dietsch, Fabrikdirektor zu Pfersee bei Augéburg übernommen.

5) Gemäß Ziffer 5 des Ersten Nachtrags zum Genossenschaftsstatut im Zusammenhalt mit $ 29 Absat 2 des Statuts ist zum zweiten Stellvertreter

des Vorsißenden Herr Heinrih Düwell, K Kom- merzienrath und Fabrikdirektor zu Kempten, erwählt worden. Augsburg, dten 28. Sep:ember 1891, Der Sektionsvorstand : A. Reh, Kgl. Kommerzienrath, Vorsitzender.

748 Südwestdeutsche Eisen - Verufsgenosseuschaft.

In Gemäßkeit der Bestimmungen des $8. 21 des Unfallversicherung8geseßes und des $. 25 unseres Genofsenschaftsstatuts bringen wir hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß in der ordentlihen Ge- nofsenshaftsversammlung vom 2. Juli d. J. der am 30. September d. F. statutgemäß ausscheidende Genuofseuschafts - Vorftand in seiner bisherigen Zusammenseßung wiedergewählt ift.

Ferner machen wir bekannt, daß auf Grund der Bestimmungen der $8. 3 und 22 des Genofsen- schaftsstatuts die bisherigen Vertrauensmänner und deren Stellvertreter mit folgender Ausnaßme wieder- gewählt sind:

An Stelle des Vertrauensmannes des I. Bezirkes Herrn Ad. Wagner zu St. Ingbert ist

Herr Direktor E. Weißdorf ebendaselbft und an Stelle desjenigea des Y. Bezirks Herrn Ingenieur Loose zu Deuts(-Dih

Herr Betriebs - JFugenieur Faber zu

__ Oettingen gewählt worden.

Diese Wahlen treten mit dem 1. Oktober d. I.

in Kraft. Der Vorstand. H. R. Seebohm, stellvertr. Vorsitzender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[36419] Proviaut-Verdingung. In öffentlicher Verdiuguug foll am Donuerstaa, den 15. Oktober 1891, : Mittags 12 Uhr, E das Etatsjahr 1892/93 erforderlihe Be- arf an: Ba>pflaumen, Branntwein, präf. Butter, Essig-Essenz, Salz-Rind- fleis<h, Salz-Schweinefleif\<, präf. Lachs, Salz und Thee, fowie an Preißelbeeren, gepreßten Zwiebeln, Suppenkräutern, Gewür zen 2.; ferner der Bedarf an Fris<flei\<, Frishbrod, Fourage und frischen Kartoffeln (aux letzteren für die Zeir vom 1. November 1891 bis 31. Okto- ber 1892) vergeben werden,

Die Bedingungen, welche in Bezug auf die Preig- stellung gegea früher theilweise geändert sind, liegen in unserer Registratur zur Einsicht aus oder können gegen vorherige Einsendung von 1 Æ von uns

ezogen werden. ilhelmshaven, im September 1891. Kaisecliche Futendantur der Marine-Station der Nordsee.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[37163] VBekanuutmachung.

Bei dec in Gemäßheit des Akerbö<sten Privi- legii vom 30. April 1884 zum Zwe>ke der Aworti- sation stattgefundenen Ausloosuug der Grott- kaner Kreisanleihescheine pro 1891 sind die Numuniern der na<stehenden Appoints gezogen worden:

Litt. B. zu 2000 „« Nr. 13 86.

Litt, C. zu 1000 A Nr. 91 269 299.

Läátt. D. zu 500 A Nr. 157.

Litt E. zu 200 46 Nr. 30.

Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rü>kgabe der Anleihe- \<eine und der zugehörigen Zinss{eine vom 1. April 1892 ab in der Kreiskommuualkafse hierselbft oder bei dem Bankges>äft E. Heimann in Breslau in Empfang zu nehmen.

Mit diesem Tage hört die Zahlung der Zinfen auf. Für etwa fehlende Zinsscheine wird der Be- trag vom Kapital abgezogen.

Grotikau, den 25. September 1891,

Der Kreis-Ausschuß: des Kreises Grottkau. &rhr. v. Richthofen.

[25968] Bekanntmachung.

In der beutigen zweiten Verloosuug zur Tilgung der 33% Anleihe der Stadt Weilburg sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt A. Nr. 47 127 zu M 10090.—,

Litt. B. Nr. 50, 75 zu M 500.—.

Diese Obligationen werden hiermit zur Rüd- zablung auf den 1. Jauuar 1892 gekündigt und findet von da ab keine weitere Verzinsung ftatt.

Die Auszahlung erfolgt bei der biefigen Stadt- kae oder bei der Deutschen Gexoffenschafts: Bauk von Sörgel, Parrifius & C°_, Com- mandite Fraukfurt am Main.

Weilburg, 22. Juni 1891. Schaum, Bürgermeister.

[18509] Bekauntmachung.

In der am 13. Juni d. Is. stattgehabten notariellen Ausloofung der Anleihescheine des Kreises Wreschen find nah Maßgabe des festgeseßten Tilgungsplanes nahbezei<nete Nummern zur Tilgung im Jaßre 1892 gezogen worden:

Litt. A. Nr. 46 lautend über 2000 M

Litt. B. Nr. 38 70 und 74 lautend über je 1000 M

Litt. C. Nr. 34 46 172 und 196 lautend über je 500 A

Litt. D. Nr. 85 146 165 und 200- lautend

j über je 200 4 Dies: Stü>ke werden hiermit den Jnhabern zum 1. Januar 1892 mit der Uufforderung ge- fündigt, von diesem Tage ab die Valuta gegen Rückgabe der betreffenden Stü>ke nebst Talons und Coupons bei der Kreis-Kommunalkasse hierse!bst ab- zubeben.

Aus früheren Bekanntmachungen no< uneingelöste Kreisobligationen sind nit Cut anben;

Wreschen, den 15. Juni 1891, Namens des Kreis8ausschusses. Der Vorsitzende : Kühne.

E

[17583] ") Vekanutmachung. ns Be Pan ges Ausloofung der von der enossenschaft die Melioration der Erft- edrung“ auf Grund des landesherrlichen Privi- legiums vom 8. April 1885 ausgegebenen Anleihe- {eine Buchstabe D über 500 Æ sind folgende Nummern gezogen worden: 108 191 244 264 429 481 538 553 691 760 782 882 927 1093 1094 1151 1192 1275 1326 1435 1440 1506 1516 1591.

Die Besitzer dieser Anleihesheine werden bierdur von dieser Verloosung mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß die Beträge vom 2. Januar 1892 ab bei der Genossenschaftskafsse zu Bedbur

egen Rückgabe der Anleihescheine, der von da a aufenden Zinsscheine und Anweisungen, in Empfang genommen werden können. Die Verzinsung dieser Anleihescheine hört mit dem 31. Dezember a. c. auf. Vergheim, den 10. Juni 1891. Der Geuossenschafts-Director. von Herwärth.

[19536] Bekauntmachung.

Seitens des unterzeihneten Kreis-Auss{<usses sind folgende auf Grund der Allerhö<sten Privilegien vom 29. Oktober 1847, 26. Oktober 1857, 15. Mai 1868 und 14. Juli 1880 ausgefertigte Greifen- hagen'er Kreisobligationen ausgelooft worden:

Litt, A. Nr. 215 220 254 276 332 375 zu 300 M

Litt. B. Nr. 63 zu 1500 4

Litt. B, Nr. 177 389 420 428 459 490 499 511 zu 300 M

Litt. A. IT. Gmifi. Nr. 17 zu 3000 #

Litt. B. IL. Emiss. Nr. 8 10 27 46 51 57 60 zu 1500

Läitt. C. II. Gmiff. Nr. 5 107 118 180 206 220 922 245 340 345 354 368 373 383 415 420 439 449 473 478 zu 300 M

Lätt. D. III. Emifi. Nr. 28 zu 500

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, den Nennwerth gegen Rü>aabe dieser Obligationen und der Coupons nebst Talons bis zum 1. Januar k. Js. direkt bei der hiesigen Kreis - Kommuualkafse oder dur Vermittelung der Herren Scheller & Degnuer in Stettin zu erheben.

Greifenhageu, den 20. Juni 1891.

Der Kreis-Ausschufe.

[37261] Ausgelooste Obligationeu der Stadt E Wittenberg.

In Gemäßheit des Allerhö@slen Privilegii vom 8. Oktober 1867 und des damit in Verbindung stehenden Tilgungsplanes hat am 14. September dieses Jahres die Ausloosung der für das Jahr 1891 fälligen, zur Gasanftalts- Anleihe der Stadt Wittenberg gehörigen Obligationen stattgefunden.

G8 wurden gezogen die Nummern:

6 13 50 60 62 110 111 130 133 167 182 203 204 209 228 244 247 268 290 292 301 303

: 348 366 383 384 430 493.

Wir bringen dies hiermit zar öffentlichen Kenntniß mit dem Bemerken, daß vom 2. Januar 1892 ab in unserer Stadt-Hauptkasse der Betrag dec auêgeloosten Nummern erhoben werden kann und daß mit Ablauf des Jahres 1891 eine weitere Ver- ziniuvg nit stattfindet.

Wittenberg, den 19, September 1891.

Der Magistrat. Große.

[26287]

Weolmirstedter Deichverbandes sind nachstehende

847 892 893 933 994 998.

Nr. 5 23 53 166 234. zurüczugeben,

a. aus der Verloosun I. Em. Litt. A. Nr. 567 à 100 Thlr. b. aus der Verloosun I. Em. Litt. A. Nr. 991 à- 109 Thlr.

II. Em. Nr. 153 à 100 Thlr.

Magdeburg, den 27. Juni 1891.

2) von den Obligationen II.

13 Stü> à 100 Thlr.

Nr. 4 10 18 4? 62 91 93 145 158 160 211 242 282. 3) von den Obligationen III.

5 Stüd à 300 A

Die Inhaber dieser Obligationen werden ersu<t, dieselben nebst den Talons E q nahme des Nominalwerthes am 2. Januar k. J. an die Deichkafse hierselbft, O E TL

i Magdeburg - Rotheusce - Wolmirstedter - Deichverba!lttw. Bei der am 26. d. M. stattgefundenen Ausloosuug der nah Maßgabe der Tilgungspläne zum 2. Januar 1892 eiuzulösenden 4 proz. Obligationen des Magdeburg-Notheusee-

ummern gezogen worden:

1) von den Obligationen I. Emission vom Jahre 1859: Litt. A. Nr. 30 43 93 105 118 121 186 199 206 508 2 “" Tátt: 4/Në s 206 228 234 259 266 270 310 328 354 466 467 471 476 486 487 595 528 535 543 556 584 585 647 681 685 710 724 796 798 821 824 827

Emission vom Iahre 1862:

Emission vom Jahre 1876:

Die Verzinsung der ausgeloosten Dbligationen hört mit dem 31. Dezember d. J. auf. Feruer find no< uicht eingelöft : im Jahre 1888 die Obligation:

im Jahre 1889 die Obligation :

e. aus der Verloosung im Jahre 1890 die Obligationen: I. Em. Litt. A. Nr. 75 117 761 775 777 939 979 à 100 Thlr. S E

: Die Verzinsung des Stückes sub a. findet vom 1. Januar 1889 ab, des sub þ. vom 1. r 1850 ab und der Stüdke sub e vom 1. Januar d. I. ab niht mehr ftatt. A N

Der Deichhauptmann. I. V.: Himburg.

[37450]

anleihe der Argentinishen Republik ni<t überwiese Nepublik zur Verfügung geftellt hat.

zu bewirken.

die deutshen Obligationsbetizer direct bewirken.

können bei den unterzeichneten

M. A. von Rothschild & Söhne,

VBekanutmachung.

A B g Argentinische 4! °, äußere Gold-Anleihe vom Iahre 1888.

Die unterzeicneten Firmen bringen hierdur< zur Kenntniß der deutshen Obligations-

daß die Regierung der Argentinischen Republik die erforderlihen B p gations-Inhaber,

1. Oktober d. J. fälligen Zinscoupons und gezogenen Obligatiouen der 4} %% äußeren Gold- n,

aarmittel für die Einlösung der am

ondern wie per 1. April d. J. einen entsprehenden

Betrag der neuen 6% igen dur<h Eingaugszölle garautirten Auleihe der Argentiuischeu

_Unter Bezugnahme auf die Bekanntmahung, welhe Ende März 1891 in der Presse veröffentlicht worden ift, erklären wir uns wiederum bereit, für diejenigen deutschen Besißer von Obligationen der 45 9/0 Argentinischen äufieren Anleihe, wel<e für die am 1. Oktober d. J. fälligen Coupons und gezogenen Stücke die entsprechenden Beträge in Bonds bezw. in Theilcertifikaten der neuen Anleihe zu empfangen wünschen, den Umtausch kostenfrei zu vermitteln , sowie die bestmöglihe Berwerthung der bei uns einge- lieferten Coupons und gezogenen Stüdke, bezw. der auf dieselben entfallenden Antheile der neuen Anleihe

_ Nachdem ein entspre<endec Betrag in effectiven Bonds der Fundirurgsanleihe der Direction der Disconto-Gesellschaft überwiesen worden ist, wird leßtere die Ausstellung der Theilcertificate für

Wer von diesem Anerbieten Gebrau<h machen will, wird ersu<t, die am 1. Oktober d. I. fälligen Zinscoupons und gezogenen Stüde der 43% Goldanleihe vom Jahre 1888 bei einer der unterzeihneten Firmen mit einem arithmetis< geordneten Nummernverzeichnisse einzureihen. Formulare zu diesen Verzeichnissen Stellen in Empfang genommen werden. Berliu, Hamburg, Fraukfurt a./M., Kölu, im September 1891.

Direction der Disconto-Gesellschaft. Deutsche Bank.

Norddeutsche Baak in Hamburg. Sal. Dppenheim jun. & C2.

zum Deutschen Reichs-

M 231.

1. Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen U. bera

3 Unfall- und Invaliditäts- 2c. ersicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

| Deffentlicher Anzeiger.

Briite Beilage Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Domerstag, den 1. Oktober

_ Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesfells{. * Erwerbs- und Wirthschafts-Genofssenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Bank-Ausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[37016] Bekanntmachung.

Gescglicer Vorschrift gemäß wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß wegen der in dem angefügten Verzeichnisse © zusammengestellten Königl. Sächsi- \chen Staatspapiere zum Zwecke der Herbei- führung ibrer Kraftloserklärung das Auf- geopeom ele deee bei dem Amtsgerichte Dres-

en anhängig ift.

Gleichzeitig wird bemerkt, daß von den nah un- serer Bekanntmahung vom 27. September vorigen Jahres im gerichtlichen Aufgebotsverfahren befindlich gewesenen Königl. Sächsischen Staatspapieren

die 49% Staatsschuldenkassensheine der ver- einigten Anleihen von den Sahren 1852/68, Ser. II1. über je 100 Thaler Nr. 60203 69316 175396 175397,

die 4 °%/ (vormals 5 %) Staats\{uldenkassen- \{eine vom Jabre 1867 Ser. II. über je 100 Thaler Nr. 28516 45766,

die 4 9/0 Staats\huldenkassensheine vom Jahre 1869 Litt. B. über je 100 Thaler Nr. 10161 11209 24638 34235 und TEN

die Staats\schuldverschreibung über 3 %/ jährliche Rente vom Iahre 1878 Litt. D, über 500 #6 Nr. 005675,

anzwishen für kraftlos erklärt worden sind.

Dresden, den 26. September 1891.

Der Landtagsausschuß zu Verwaltung der Staatsschulden. Dn i\<.

Verzeichniß! der im gerichtlichen Aufgebots- verfahren fstehendeu Königl. Sächsischen Staatspapiere.

a, 40°/9 Staatssch uldenkassenschein vom

Jahre 1847 über 500 Thaler Nr. 11352.

b. 4°/6 Aktien der vormaligen Sächsisch- Schlefischen Eisenbahn - Gesellschaft über je 100 Thaler Nr. 25378 25379 25380 27010.

c, 4 %/% und 33 °/0 Staatsschulvenkafsenscheine der vereinigten Anleihen von den Jahren 1852/55/58/59/62/66 und /68, und zwar:

zu 4 %/% verzinsliche Scheine :

Ser. L. übec je 500 Thaler Nr. 1826 10566 22447 26502;

Ser. 11. über je 100 Thlr. Nr. 672 5618 7171 7172 56538 57590 57594 105520 106427 108187 134487 138730 140218 143879 151346 151347 151348 155611 162596 166983 ; auf 32°/0 herabgeseßter, vormals 49/0 Schein :

Ser. I. über 500 Thaler Nr. 1996.

L 49/6 und 32 °/0 Staatsschnldeukafseuscheine vom Jahre 1867, und zwar:

4/0 (vormals 5 °/o0) Scheine:

Ser. x1. über je 500 Thaler Nr. 4274 5567 5653 5654;

Ser. Ix. über je 100 Thaler Ne. 10635 27279 98420 29574 29575 30435 30506 31989 41051 58067 58564 58990;

32 9% Scheine :

Ser. x. über 1500 4. Nr. 10450;

Ser. I. über 300 „4 Nr. 19104.

e. 49% Staatsschuldenkafsenscheine vom Jahre 1869 Läitt. W. über je 100 Thaler Nr. 18725 19256.

f. 4 9/0 Staatsschuldenkassenschein vom Jahre 1870 Litt. A. über 100 Thaler Nr. 4159.

g. 49/0 Schuldschein der vermaligen Leipzig- Dresdner Eisenbahu-Compaguie vom Jahre 1866 Litt. A. über 100 Thaler Ser. 19 Nr. 906.

[34817] Liste der K. S. Laudreutenbriefe und Landeskultur- rentenscheine, welche abhanden gek ommen find und über welche das gerichtiiche Aufgebots: verfahren anhäugig gemacht worden ift. ) Landreutenbriefe. Litt. C. zu 300 4 Nr. 12347. Litt. E. zu 79 M Nr. 876 1590. 2) Landeskulturrentenscheine. Ser. II. zu 300 # Nr. 6525. Dresden, am 15. September 1891. K. S. Laudreuten- und Landeskulturrenten- bauk-Verwaltung. Dr. Diller.

[9671] Bekauntmachuug.

Wir bringen hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß durh die von uns am 29. April d. Is. vor- genommene Ausloosung die folgenden 33 % An- leihescheine des Kreises Berseubrü> zur Ein- lösung bestimmt sind:

Buchstabe A. Nr. 37 über . . . 2000 M

B. 72 und 134 über je . 1000 34, 36 und 87 über je 700 82 125 153 über je . 500

4 177 179 über je . 400 332 456 457 458 473 477 über je . . . . 200

Die vorbezeichneten Anleihes<heine werden hiermit auf den 31. Dezember 1891 dergestalt ge- fündigt, daß das Kapital von diesem Tage an außer Verzinsung tritt.

Die Auszahlung des Kapitals erfolgt vom 2. Ja- nuar 1892 an bei der Kreiskommunalkafse in Berseubrü> gegen bloße Rückgabe der Anleihe- seine mit den dazu gehörenden na< dem 2. Januar 1892 fälligen Zinsscheinen.

Für die fehlenden Zinssheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Bersenbrück, 2. Mai 1891.

Der Kreisausschuß des Kreises Bersenbrü. v. Liebermann.

[25967] Bekanntmachung.

Bei der heute vorgenommenen neunten Ver- loosung behufs Rückzahlung der 4% Montabaurer Stadt-Anleihe v. J. 1882 sind folgende Num- mern gezogen werden:

Tátt. A. Nr. 31 zu M 1000.—, Litt: B. Nr. 54 55 56 zu M 500.—, Litt. C. Nr. 20 67 69 133 zu 4 200.—.

Diese Schuldverschreibungen werden hiermit zur Rückzahlung auf den 1. Januar 1892 gekündigt und findet von da ab eine weitere Verzinsung nicht

statt.

Die Rückzahlung erfolgt bei der hiefigen Stadt- kasse oder bei der Deutschen Geno euschaft8- Bauk von Sörgel, Parrifius « Co., Com- mandite Frankfurt am Main.

Montabaur, den 25. Juni 1891.

Der Bürgermeister : Custer.

[16921] Bekanntmachung. :

Bei der stattgehabten Ausloosung der für 1891 zu tilgenden Kreis-Chausfseebau-Obligationen des Kreises Greifswald {ind folgende Nummern gezogen worden : (

L. und L]. Emisfion. Litt. A. 31 75 77 160 173 195 216 228 275 363 368 à 600 M Litt. B. 62 über 300 III. Emission. Litt. A. 69 72 à 600 M Litt. B. 14 über 300 4 LIV. Emisfion. Litt. B 31 65 88 111 161 à 600 M Litt, 327 und 330 à 300 M Litt. D. 74 und 79 à 150 Æ V. Emisfion. Litt. A. 26 69 172 und 176 à 1000 M Litt. C. 2 4 13 und 39 à 200 4, S wel<e den Besitern mit der Aufforderung hiermit gekündigt werden, den Kapital-Betrag vom 2. Januar 1892 ab gegen Rückgabe der Obligationen und der Zinscoupons der späteren Fälligkeitstermine, sowie der Talons bei der Kreis-Kommunalkasse hierselbst in Empfang zu nehmen. i Von den in früheren Jahren ausgeloosten Obli- gationen sind noch uicht eingegangen. L. und UL. Emisfion. Litt. A. 29 33 82 und 98 über je 600 13. Emisfion. Litt. B. 23 über 300 M V. Emisfion. Litt. A. 16 und 28 über je 1000 M Litt. B. 45 über 500 M

Die Irhaber derselben werden zur Vermeidung weiterer Zinsverluste zur \<{leunigen Einlösung wiederholt aufgefordert.

Greifswald, den 8. Juni 1891.

Der Landrath. Graf Behr.

[21475] Bekanutmachung.

Bei der diesjährigen planmäßigen Ausloosung der Kreis - Obligationen des Laudkreises Bromberg, 11x. Emisfion, sind folgende Num- mern gezogen worden :

L. Litt. A. über 1000 M

Nr. 196 187 242 303 304 333,

I. Litt. B. über 500 M

Nr. 179 194 238 300.

I]. Litt. C. über 200 M

Nr. 155 169 171 188 227.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdur< aufgefordert, vom 2. Januar 1892 ab den Nennwerth derselben gegen Rückgabe der Obligationen nebs Talons und den no< nicht fälligen Zinscoupons bei der hiesigen Kreis-Kommunalkafse oder bei der Vankkommandite „M. Friedländer, Beck & Comp.“ in Bromberg in Empfang zu nehmer.

Vom 1. Januar 1892 ab hört jede weitere Ver- zinsung dieser ausgeloosten und hiermit gekündigten Obligationen auf. ¿ |

Die bis zum 1. Januar 1892 fälligen Zinsen dieser, sowie die Zinsen der no< ni<t ausgeloosten Obligationen sind nah ihrer Fälligkeit bei den vor- bezeichneten Zahlungsstellen gegen Rückgabe der Coupons zu erheben. j

Bromberg, den 29. Juni 1891.

Namens des Kreisausschufses. Der Vorfitzende: v. Unruh, Landrath.

[17522] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgehabten Ausloosung der am 2. Januar 1892 zu tilgenden Köpenicker Stadt- obligationeu wurden gezogen :

Litt. A. Nr. 1 8 30 173 264 285 375 444 453 460 à 1000

Litt. B. Nr. 11 65 à 500 M

Tätt. C. Nr. 19 99 196 à 100 M

Die Auszahlung des Kapitals der ausgeloosten Anleihes<heine erfolgt am 2. Jaunar 1892 bei der Stadtkasse zu Köpeni>k gegen Rül>gabe der Anleihescheine und Zinsbogen nebst dazu gehöriger

Anweisung. eng daß folgende Obli-

Gleichzeitig wird bemerkt, gationen : Litt. C. Nr. 112 über 100 #, ausgeloost zum 9. Sanuar 1889, Litt. A. Nr. 422 Über 1000 , ausgeloost zum 2. Januar 1890 und Titt. C. Nr. 18 über 100 H, ausgeloost zum 2, Sanuar 1891 bisher uicht eingelöft sind. Köpeni>>, den 10. Juni 1891. Der Magistrat. Borgmann.

[33330]

Aufkündigung ausgelooster 4 °/, Obligationeu des Ober- Oderbruchs-Deichverbandes.

Bei der am 29. Mai d. I. stattgehabten Aus- loosung sind zu dem Tilgungsfonds folgende Obli- gationen gezogen worden:

Littera B. Nr. 4 6 15 17 18 70 über je 1500 M

Littera C. Nr. 137 175 397 489 über je 300 M

Dieselben werden daher den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, solche nebst den dazu ge- hörigen Zins\heinen und Anweisungen bis zum 2, Januar 1892, dem Termin der Rü>-

ahlung, der Ober-Oderbruchs-Deichkafse zu

ftrin behufs Einlösung zu übergeben oder einzu- senden. Die speziellen Bedingungen stehen auf den Obligationen.

Reitweiu, den 5. September 1891.

Der Deichhauptmaun des Oderbruchs. Graf Fin> von Fin>enstein.

[20285] Bekanntmachuug.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 2. Januar 1889 verausgabten 3# /o Anleihe- scheinen des Kreises Justerburg sind bei der heute erfolgten Ausloosung folgende Nummern ge-

zogen: Buchstabe A. Nr. 135 und 172 über je 1000 M,

Buwstabe B. Nr. 94 über 500 M,

Bu@stabe C. Nr. 24, 48 und 58 über je 200 M

Die Anleihesheine werden den Inhabern zum 2. Januar 1892 hiermit gekündigt. Die Kapitalbeträge sind von dem genanuten Datum ab gegen Einlieferung der Anleihezins\{eine und An- weisung bei der hiefigen Kreisfkommunal-Kafse und der landschaftlichen Darlchuskafse zu Königsberg in Empfang zu nehmen. Mit dem 9. Januar 1892 hört die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine auf. Von den früher ausgeloosten Anleihescheinen is Nr. 74 Läitt. C nit eingelöst.

Justerburg, den 24. Juni 1891.

Der Kreis-Ausschuß. Bras.

[20241]

Nachstehende Anleihescheine der Stadt Kieler Anleihe vom 1. Juli 1881 sind ausgelooft und werden von Sounabend, ‘den 2. Januar 1892 an von der hiesigen Stadtkasse und der Kommerz- und Diskonto-Bank in Hamburg gegen Rückgabe der auf 34 0% Sahreszinsen abge- stempelten Anleihescheine sowie der Zinsscheine Nr. 5 bis 10 und der Anweisung zur Empfangnahme der vierten Zinss\hein-Reihe zurü>bezablt werden:

Bu\tabe A. Nr. 80 82 123 168 173 188 206 317 461 488 588 6955 743 800 888 und 900 = 16 St, à 500 A = 8000 6

Bu(bstabe B. Nr. 22 92 111 149 274 402 und 419 = 7 St. à 1000 Æ = 7000

Bustabe C. Nr. 43 151 und 213 a Dl A O K e aa O00

zusammen 2100

Aus früheren Ausloosungen find noch rücf-

ständig : Buwstabe A. Nr. 931 und 992. ¿ B. Nr. 406 410 423 und 424.

Kiel, den 27. Juni 1891.

Der Magistrat.

Bekanutmachung.

der Konitzer Kreis\huld- verschreibungen sind für 1891 die Schuld- verschreibungen :

Buchstabe A. Nr. 106 über 1000 M,

Bustabe B. Nr. 147 über 500 #,

Buchstabe C. Nr. 158, 173 und 180 über je 200 M ausgeloost und werden den Besigern mit der Auf- forderung gefündigt die Kapitalbeträge vom 2. Januar 1892 ab bei unserer Kreis- Kommunalkafse hierselbft oder bei dem Bankier S. Frenkel in Berlin W., Behrenstraße 67, gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen nah dem 2. Januar 1892 fälligen Zinsscheinen und den Talons baar in Empfang zu nehmen. Eine Verzinsung über den genannten Zeit- punkt hinaus findet nicht statt.

Konitz, den 5. Juni 1891. ;

Der Kreis-Auss<huf E Kreises Konitz.

auß.

[17584] Behufs Tilgung

[13177] Bekanntmachung. E Bei der in Gemäßheit des Allerhö<sten Privi- legiums vom 5. Juli 1867 am 11. d. Mts. erfolgten Ausloosung vou Obligationen der Stadt Krotoschin sind folgende Nummern gezogen worden : Litt. A. 24 27 55 65 66 94 106 114 115 117 128 139 140 146 149 172 184 186 190 196

199 242 285.

Litt. B. 45.

Lätt. C. 184.

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, den verschriebenen Capitalsbetrag gegen Rückgabe der betreffenden Schuldverschreibung vom 2. Januar 1892 ab bei unserer Gaskafse in Empfang zu nehmen. Mit dem Schlusse dieses Jahres hört die Verzinsung der ausgeloosten Obli- gationen auf. S

Aus der Verloosung des Jahres 1889 if die Obligation Lätt. B. Nr. 81 no< nicht präsentirt De ei heren I et gor a, den alsbetrag derselben bei Verme'dung wettlerer Zinsverluste gegen Rüd>gabe der betreffenden Obli- gation nebst Talon bei der Gasfkafse zu erheben.

Krotoschin, den 12. Mai 1891. s

Der Magistrat.

[160298] Bekanntmachuug.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 30. November 1867 ausgegebenen 5°/e.Culmer Stadt-Obligationen sind heute die Nummern Litt. A. 9 17 35 36 41 49 76 102 199 121 129 161 162 167 179 und 229 über je 600 #4 aus- gelooft worden. k

Wir kündigen diese Stü>ke ihren Inhabern zur Einlösung am 2. Januar 1892 mit dem Be- merken, daß unsere Kämmerei-Kafse und das Bankhaus Guttentag und Goldschmidt in Berlin im Fälligkeitstermin den Nennwerth der Obligationen gegen Rückgabe derselben und der dazu ITrIges Zinsscheine Serie VI Nr. 5 und 6 zahlen wird.

Aus der Verloosung vom Jahre 1890 ift noch die Obligation Litt. B. Nr. 11 über 300 A einzulösen.

Kulm, den 2. Juni 1891,

Der Magistrat.

[20760] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- loosung von Seili enbeiler-Kreis-Auleihe- \cheineu sind folgende Stü>ke und zwar:

IL. Ausgabe (vom 1. Januar 1875) Litt. B. Nr. 30 31 über 1000 Æ und Litt. C. Nr. 47 64 70 92 über je 300 M III. Ausgabe (vom 1. Januar 1880) Litt. C. Nr. 28 37 39 52 113 122 128 153 157 162 180 über je 200 LIV. Ansgabe (vom 1. Januar 1883) Litt. C. Nr. 2 7 33 40 85 94 109 173 174 184 über je 2009 M * Y. Ausgabe (vom 1. März 1886) Litt. C. Nr. 6 37 55 86 129 143 über je 200 M gezogen worden. i

Diese ausgeloosten Anleihes<eine werden hiermit den Inhabern zum 2. Januar k. Js. mit der Maßgabe gefündigt, daß mit dem 31. Dezember cr. die Zinsenzahlung aufhört und für die nit zurü>- gegebenen Zinsscheine der Betrag bei Rückzahlung des Kapitals in Abzug gebracht wird. :

Die Einlösung der Anleihe\ceine erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Heiligenbeil, der Ostpr. landschaftlichen Darlehnskafse in Königsberg und dem Bankhause J. Simon Wwe. und Söhne in Königsberg.

Heiligenbeil, den 30. Juni 1891.

amens des Kreis-Ausschufses. Der Vorsitzende. von Dreßler.

[18510] Bekanntmachung. / |

Bei der am heutigen Tage in unserer Sißung în Gegenwart eines Notars stattgehabten vierten Ver- loosung der Kreis-Auleihescheine diesseitigen Kreises für das Jahr 1891 sind gezogen worden die Kreis- Anleihescheine: :

LTitt. A. über 1000 A Nummer 50,

Titt. B. über 500 4 die Nummern 25 173,

Litt. C. über 200 A die Nummern 117 169 997 253 371 405 447 und 500.

Dieselben werden den Besizern hierdur< auf den 2. Januar 1892 zur baaren Rückzahlung ge- fündigt. Die Auszahlung des Kapitals erfolgt gegen Rü>kgabe der betreffenden Kreis- Anleihescheine und des na< dem 1. Januar k. J. fällig werdenden Zinsscheines Reibe 1 Nr. 10 nebst Anweisungen bei der hiefigen Kreis-Communal-Kasse während der Geschäftsstunden. Mit dem 1. Januar 1892 hört die Verzinsung der ausgeloosten Kreis-Anleihe- scheine auf.

Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die gekündigten Kapital- beträge, wel<he innerhalb dreißig Jahren na<h dem Rü>kzahlungêstermin niht erhoben werden, sowie die innerhalb vier Jahren na< Ablauf des Kalender- jahres, in welchem sie fällig geworden, nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises.

Gleichzeitig bringen wir in Erinnerung: daß von den bereits ausgeloosten Anleihe-S{heinen die Num- mern 00046 Litt. B. über 500 4 und 00224, 00260, 00287 und 00472 Litt. C. über je 200 # zur Ein- [lösung bis jeßt now nit präsentirt worden find.

Goldberg, den 15. Juni 1891.

Der Kreis-Ausschuf des Kreises Goldberg-Haynau.

[21238] Bekanntmachung.

In dem dur< meine Bekanntmahung vom 1. d. M. auf heute anberaumten Termine zur Aus- loosung der Obligationen aus der dur< Aller- böchstes Privilegium vom 18. Februar 1884 ge- nehmigten Anleihe der Stadt Aachen, welche mit Ablauf des Jahres 1891 zu tilgen {ind, wurden folgende Obligationen gezogen :

Rr. 44 57 183 252 340 359 361 368 390 394 5% 428 447 511 512 526 562 577 582 über je 500 Nr. 637 723 772 783 822 833 937 1001 1030 1043 1070 über je 1000

Nr. 1105 1180 1295 1327 über je 2000 M

Nr. 1515 1526 1575 1624 1656 1695 über je

3000 M

Non diesen Obligationen werden vom 1. Januar 1892 ab Zinsen niht mehr vergütet, und es können dieselben vom 1. Dezember c. ab bei der Stadt- renteikasse hierselbst zur Einlösung pceäsentirt werden. Bei der Präsentation zur C find die Talons und die über den 1. Januar 1892 inaus ausgegebenen Zinscoupons mit abzugeben.

Aachen, den 26. Juni 1891.

Der Ober-Bürgermeister.

Pelzer.