1891 / 232 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

an, E vg Á r E A E s + 24 Oa 0 T if Learas: 7 WLME 1M e Ó ae: LL IAETRE E Ha E A s Ee R, u E A 2A E 7AM Ÿ Se L E See B 3 + Ä tit D Sf. i 2 L T 4 L d M 14. 1 t 24 6 Á « 7 s 14 e \ U - Tad E

¿ L \ )

dens vern 49 eingetr e jumtellen le seagene Grundstü>, wel<es aus folgenden | der A / Bl. P.-Nr. er Aus\{lufß E D aller Ei L Be : D Yatiea E A A E Besibiitels fie Peenten aud die | Auf Antrag d den 8 233/46, Fr 00-13 06 qm | Dingelstädt. de nnten An- j als d ag des Rechtsanwal Éuie , A>er e L chs 40 , gelstädt, den 30. Sept O es Pflegers über d alts Loewy hierselbst renze (1 - 44 , 90 Königlich ember 1891. ssig'shen Eheleute werden Nawlaß der Ströter werd 06, zusam Selilbrine iti glihes Amtsgericht I und Ge eute werden nunm gec qnnten | auf den Neblah desd Tf, Jür welden Grub: 1h Bat 108 | wi Ct A De B Ie warne Bas Qi wh Ln Mel wat eus : : r Stiffskapitä Nartin, wele theils unbekannt, theils nit insoweit er fih spä Ms aus P (l 0 nellen und der izn Qwe>e der Ankeaun nob | will seine 18/5 Mutp Joseph Rolfes entfallend egitimirt sind, ba nicht infoweit ] pâter meldende Erb gebändigt wird und «S Landgeri \Gelben als Eigenth ragung des Antragftella eines | Sciffsregi /eo Antheile an dem e zu Papenburg | werde un Theil des Nachl ihnen der auf sie fügungen des Erbs<aftsbe e s{<uldig ist, alle g ; , 1892 <ts zu Bartenstein auf Besi! werden tesbalb Äinbrs, bierzaid Lane auf tes eingetragenen S A Fol. 1140 des neen ann, aufgefordert späte 8 ausgeantwortet fo Ee Rechnungslegung esißers anzuerkennen ers S forderun Vormittags 10 On 12. Januar nd ile U Éa rben en. Aue ungs-Signal K 6 L D ffe „Johanna“, | 11 En am 22. Septemb estens im Aufgebots- ondern nur Herausgab no< Ersaß der Nu und 4 h gela ng, einen bei dem r, mit der Auf- erstatten und das U x bt, ibre A und dinglih Ber enen Cigen- | yfz n deshalb Alle, der , verpfänden. Es hr, ihre Ansprüch er 1892, Vormitt darf. gabe des Vorhande fungen, F j | ö afsenen Anwalt zu b „Zevachfen Gerite zu erklären; rtheil für vorläu süd spätesten nsprüe und Recht etigten aufge- pfändet ift, bierdur" en das Schiff etwa bei dem unterzeichnet e und Rechte auf de ags | Die Kosten d nen fordern Y ffentlihen Zustellun estellen. Zum Zw zue | 92) anzuerk fig vollstre>bar ] [39 U vat e aus: das G \pâtestens aufgefordert, ih ver- | falls di neten Gericht an n Nachlaß | n des Verfahrens trä 5 f bekannt gem g wird dieser A ede der | wel rennen, daß [39848] O nuar 1892, V gebotstermine de rund- | d. J am Donnerstag, det r Vorzugsrecht | w ieselben mit ihren Ans ¿umelden, widrige terbog, den 25. S ns trägt der Ant E F: B gemaht. uszug der Klage e in Folge des er für alle Auf Nr. 328 effentliche Zuft Auge LERD, A ormittags 10 e den 26. Ja: | °-, J. Vormittags 10 ls en 3. Dezember Res ausgeschlossen u AAGNR Auf ven Na ge Königlich eptember 1891 ragsteller. ; | | arteustein, den 30. Sept ge | vom 5. Mai 1886 Unfalls auf Grund swendungen, ia. Rears 15, Der S({lofser Bong, e erie (A ailiéa ee N A iRei@ean dasselbe ben he, hier anzumelden, | ti heil des Nachlasses 24 der auf sie entfalle glihes Amtsgericht. j M) Geri Kroll ember 1891. aufzukommen, resp von der Klägerin zu Le Gesetzes | L, Weill ruhe, vertreten du A pp Postweiler [39835] Oeffent und Rechten uf genfalls sie mit ih r Nr. 3) an- |] e ins Schiffsregister ei äubigern gegenüber, Cme enden Erben, in E sih meldenden und lec | [39532] —— , erihts\<reiber des König und ihn demgemäf hr dieselben zu e t sten sind, | von K n Karlsruhe, klagt r< Rechtsanwalt Dr Der Rentier Vi liche Zustellung und Re pentans Mie, mie U L Aa N oren Lebe O O em Fiskus wird verabf rmangelung DeSfeIb egie s . i 1 niglihen Landgerichts Klägerin die von wi für \{<uldig zu rstatten habe tsen. Srube, z. Zt. an R, den Jakob Öder Graben Nr. 29 Il iere? zu Danzig, Vorstä Grofß:-Strehli en ausges@loffen mden, den 9. Oktob L dds meldende Erbe aber alle 2 gt werden, der sich Seer | bus n tom. 24 vol. 2 Nr. 1 ( [39852] . 1 ab an die vereheli erselben vom 1. S erachten, der | nommene für den Beklagt nbekannten Orten ab Neubaur zu Bere vertreten dur< d order 8, den 3. Oktob Königliches Am 1891. besißers anzuerk e Verfügungen d später des Amtsgerichts Aux 798, 1224 G Nh O Ulm. geborne Sacslee ee Korbach + September 1891 ener Bürgschaft bei de im Jahre 1889 bor, | ggodiaski erent, lagt ge en Zustizrah Königliches Amtsgeric 1891, glihes Amtsgericht. I Rechnu rkennen suldig, von dems Erbschafts- | cingetragene Hy uri in Abth runds | Marie R effentliche Zust ihrer t neller, zu Kl. Grabe Henriette David | ecgmit dem A bei der Verei über- | Miettaea e Aufenthaltsort gegen den Fuhrma mtsgeriht Siffsregister-Behört t Lg S egung noG Gel , von demselben weder | 2 Pf. G pothek über 1911 - 11. Nr. 6 Î Möndal eiser, geb. D ellung, beilivifen Erbecpac iaban für d vid, | des Bekl ntrage auf koftenfällice Beant Karls- Forderung mi An Cann, Wi iner Behrens fffsregister-Behörde. bab p na 0M Versa der Nugunge eder | 9, Pf. Gold und Zinse Rtblr. 6 | önchaltorf Bezirks Use Qr Fabrikarbeiteri deren Tode im Vorans cu Lst ie Dauer | 6% Zins aus 146 0 enfällige Verurtheilung | von 2550 it dem Antrage auf Verurtheilung E [39811] no< Vorhand vielmehr mit der Da n zu fordern | Nr. 98 pag. 767 des n und die tom 22 g. Gr. | C dur<h Rechtsa zirks Uster, Kanton rbeiterin in | 1,90 A m m Voraus zu zahle eventl. bis zu o Zins aus 146 4 ng von 159 10 eitung | von 25,50 zur Zahlung von 78 auf Verurtheilung [39826] O Die G Bekanutmachun Löwen, den 3. begnügen muß erausgabe des | 21b_Nr. 1 eingetra elben Grundbu<hs in A yol. 2 | mit unbekannte walt Ebner in Ulm u, vertreten | 3) die QUOIG zu erstatten; enden Rente von und 5 //o Zins aus 13 E L S 10 T A Ottob dr E A nd Un B00 Si Saen,. peltegliive Ladun G Bee O Elisa , den 3, Oktober 1891. 2 Shaaf Off ee Oupothek über 1536 bth. ITT. / Y it unbekanntem Aufenthalt abwes agt gegen ibren | Tadet den Beklagter Rechtsstrei tag, fowie vorläufige Bollstreekbark Élorcnsicinae, | Vondlid ober 1891 und ladet den Beklagken zur puÂa fe La G e eND die Anle n ogen Va en Anttag Salis, 2 sabeth Dieler in Königliches Amtsgerich darübee audaciteltie, A Und Sinse Fl. und 1E in Wintectiere Suhmader von pefenden Ehemann | pes RNettgg g i0ten zur a iat lie ragen; und ergehenden Urtheils, Vollftrec>barkeitserklärung des Königliche Amtsgeridt 2 Le Nebtsstreits 207 tes Gub t die Gemei gdie Anlegung a 4 Len Antrag gesie den Pie 1e gliches Amtsgeri E E A en, arigeblich Zinsen nebst den I Antrage auf U wegen bösliher Ve abeuxen, zulegt | lichen La Nan vor die I R Verhandlun mündlichen Verbandl und ladet den Beklagte o des | vember e Amtsgericht zu Be e<ts\treits vor das Erben bes Miene e nah werden die der | Es Leer von Pingoising Gnerssohn Anton | [40008 rafilos erflârt und bie due bentigen 9 Doku- 4 den Parteie ride bali e Ga mer M, E dem | AuRE 1RON Qo qu Gans 2A König- Großherzogliche Amtsgericht Necksftreites per pur | Bete de 1891, Vormittags 11 Uhr, Zun S des 4 Vussem Ee nad nid Maak D ergebt uiebe die A für odt zu erklären gl e Jm Namen des Ki oder deren Rechtsn die eingetrag e S für Si I Ehe dem Ba g 10, November f die zwischen | forderun 2, Vormittags 3 auf den 15. Ja- straße Nr. 2, 2 geriht zu Karlsruh vor das | zug d r öffentlihen Z 11 Uhr. 3 | t : f i E i i ¿O l g, einen 10 Uhr, eze 15. Ja- | Dienstag, den Sto ube, Akademie- er Klage bef ustellung wird L itnter Artikel N: rnehmung über Eige ua Mathias | termine si Verschollenen, spätestens {n in Alt den Antrag des Hofbesi önigs! auf die Pôste anë noGfolger mit ihren A läubiger E | Flagte sämmtlich nah geschieden, au 9 geschlossene | gelassenen A bei dem gedachten G E Sf ag, den 24, N Zimmer Ne. 10, au VEEERt 2. Oftobec 18 E IBemeinde d r. 21 der N igen n a E i persbnsi® ober U im Aufgebots- | in Lar! vértreten dun de bers Michael I: depski Aurich, den Fa Moslen, nsprüchen N tragen, und [l e Kosten des Rechts habe der Be- Zum Z N zu bestellen <ten Gerichte zu- mittags 9 Uhr. Z . November 1891, auf , den 2, Oktober 1891 seme e Haribeim E Mrde L O en widrigenfalls ec für i lid bei Gericht | Stuh ubm, tent ‘das gen Justiz-Rath Rosenow Königlich tober 1891, An Verhandlun eee den Beklagten streits allein zu | Auszug a ede der öffentlichen Zust stellung wird dieser Aue Zwe>e der öffentli Vor- Gerichtss{rei Loewe, T e E ola, Adr s a0 arzelle Flur 33 | Vers (lle ‘diejenigen, welWe ü odt erklärt wird; | Ret: dür ber Aritacit glihe Amtsgericht es Amtsgericht. III D | fammer des es Rechtsftceits zur mündlichen | Gra r Klage bekannt ustellung wird dies mat uszug der Klage beka Zu- reiber des Königlic: E A m Lat Gor Gollenén Autbe ael e über das Leb ; | Recht : srihter Kret zu . I. A M es Königlich vor die erste Ci udenz, den 9 gemacht. er | Karls ge bekannt ge- _des Königliczen Amtsgeri w dem auf Frei gerihts, Abth ordnung | von bei : e geben könn das Leben des | Das ü ets<mann [39577] s ittwoh, d en, Landgericht ivil Oktober 18 ERE Det 9 (3840 R E ia, Ds . IV., bierselbft ei Geriht zu m en, Mittheilun as über die i r : Urtheils i j mitt - den 30. D s zu Ulm ; D B! 91. - Oktober 1891 ] Oeff ormittags 10 Uhr, 1 27. Novemb Aufgebotstermi achen. g hier- | Altmark e im Grundbuch Ju der _Hellirähg Gen A ags 9 Uhr ezember 189 auf | Gerichtsschreiber des Ziehm Geri Wirt ] Der Gutsbesiper Robert Qu Pemittggs Se er 1891, | 21. Juli érinin : wird auf Blatt 14 Abtheil e des Grundstü> Königlich ann’s{<en Au «_# dem gedach - mit der Auff 1, Vor- reiber des Köni , rihts\<reiber d rth, vert utsbesißzer Nob ellung. De L 1892 Donnerst Post von 500 eilung IIT N i üds | S; e Amtsgericht gebotssahe h | ten Gericht orderung, ei glihen Landgeri es Großherzogli ertreten dur< ert Querenaäfser in H7 A ves anen Tebinin biermit O Ge- | Situ - Vormittags 81 ag, den | gebil Thaler Erbgeld r. 7 eingetrage Sitzung vo in Re>lingh hat das | stellen. Zu e zugelassenen Anw einen bei geri<ts, z¿oglihen Amts stadt, El den Rechts gässer in Hütt | E id aare ngdsaale des unterferti gs 81/2 Uhr gebi dete Hypothek gelder, mit 5% verzî ne | rec m 2. Oktober 1891 d. ausen in sei j wird m Zwed>e de n Anwalt zu be- | [398 S gerihts, , tagt gegen d tsanwalt Wedel zu ? en, a Do ett. in Rolle M i | Dinkoifia rfertiaten Geri@t , An O D ekendokument wird für erzinsli<h tigten der Hypot 91 die etwai ner 1 dieser Aus r öffentliche e 50] O [39828 E bert Gund en Materialw L zu Rudol- : N Eifel: 1g, den 4. Oktob 5 anbéraiónt L Mie, e Kosten des A rd för kraftlos er- lehn, e pothekenpost v aigen Be- Y j Den 8 ¿ug der Klage b n Zustellung Der Krà effentlihe Z ] Oeffe bek ermaun, frü aarenbändler E | [t Eintragung L B zeichnete Grundstü Königliches A ober 1891. ; ntragsteller zu t ufgebotsverfah Es R ingetragen aus d on 50 Thalern D | / . Oktober 1891 ge bekannt gemaht El r Krämer Christi ustellung. Der Bâä> fentliche Zuftell ekannten Aufenth - früher zu Jüdewein, f ngel- | ussem als d ergarbeiters Johan 5 gez. S mtsgeri<t Dingol Verkündet au rens hat der | uar 1805 für die J er Obligation vo ar- N Gerichtsschreiberei des s agt gegen die ristian Halter i vörde ermeister Nikolaus Wiege dem An“.age alts, wegen Weselforderung, mit 3 S. 58 Abs. 2 essen Eigenthümer i n Velser „Stimmelmay fing. erkündet am 10. O Oberförsters E osefa Hünewinkel m 12. Fe- I i des Königlich ; Martin Barbara Sei n Stirrhein, | Stade vertreten dur d us Wiegers in B Zahlung ge auf Verurtheil selforderung, mi f S. D E E na L K AR e Um O Ftober 1891 G . Bandebro> nkel, Ehefrau / Sekretär R en Landgerichts. | selbfi ffselberger iwert, Chefrau von tade, klagt en Rechtsa Zremer- | JZ Septen 600 heilung des Beklagter mit K,seß-Sammlun 8 Ges. vom 12. April 18 Dingolfin eglaubigung; Gerits\< . Studzienski ; rundbuhe von Wal zu Re>lingh es i enner. : [bft der eheliche , Handelsleute u von | aus B gegen den Kauf nwalt Müller i 13, September 18 M nebst Go lagten zur Ligen wird. £ 52 im 88 1golfing, den 7. Oktober 1 reiber des Königlichen Ansprüchen altrop Bd 1 Bl, 24, ltt N früher in Scirrbofen L und Legteren | kannt ift, aus gehal mann J, Fr. Wiegers | [unq er 1891, dem Fälligfeitotage des Wechsel 1 ird. Harzhei Grundbuche erihts|<reiberci r 1891. ee U Amts jen guf die Post . 21, mit i i [39 <irrhofen nschaft we annt ift , dessen zeitige . „Wiegers adet den Bkl alligkeitstage d 3 | B L, O Ne, 0e ere} (L S erei des Kgl. A [39572 gerihts. I Neeklingh ausges<lo} hren 8393 O und Aufenthal C e Ol / „MuS gevalle ger Aufenthalt tung des lagten zur mündlichen Verband, | gSemünd, den 4, Oftober 1891. 8) Zrennt gl. Amtsgerichts ] Bek * ghausen, den 8. Öltober 1 a Gg Ceilide g 1E A Dort, aud ei ue bekannten Wohn- | tun gatte, Von Lan L U unbe- | beg Landgericht 1 i L E / : Per G1sscreiberei. Abtheil r 1891, r, K, Sekretär | Dur Aus\{l anntmachung: Königliches À tober 1891 : | Ch aden der Ehefrau ustellung. 4. November 1888 mi einem Schuldschei ohne } zur Zahl 2-46 Mlt dém Mae e ties es Landgerichts zu „vor die zweite Civi erhand- n 4 K. Sekretär. i è i . | l des Arbei fällige V 888 mit dem A hein vom | ung von 3232 46 em Antrage, B den 3 zu Rudolf lte Givilkau : L Amts ung IV. des Königl (39813] V rihts vom 21 ußurtheil des unt a G rat b rn. Wulff, Emm rbeiters Joh Hei Verurtheilun mm Antrage für vorlä zu verurthei ; Ballatten [217 dee O E s geri<ts glihen N erschollenh R . September 18 erzeihneten G 39851 ei Wisma mma, geb. Stahl Heinr. | von 160 4 g der Hüsselb auf fkosten- | Si ufig vollstre>b eilen und das mit d er 1891 [A NANEENE g N r. 7471. Das eitsverfahren e<tsna<folger r 1891 sind die unbekannten 51] Oeffentlich | anwalt Sim Klägerin, vertret , zu Martensdorf | 1888 nebst 5 % Zi erger zur Zahl iherheit. Klä dr 0 eétläven L S Vel 1 eti 4e Aru con, L OHIRNS. O M 89815] EE auf Kundschaftserhebi Amtsgericht dahie! 1) der am1 ekannten | „Die Fabrikarbeiteri e Zustellung | E Simonis zu Rosto, geg dur< den R Verband und ladet di nsen vom 12, November Verbandlung des F ladet den Bekl eventuell gegen | Ocz iOte zugelaf E S L s ; Berhebun ahier hat heut m 11. Februar 1890 im hi Malers E eiterin Emilie Banzet, | hemann, dess osto>, gegen e<ts- | Verhandlun ie Beklagte - November | d ng des Rechtsstrei agten zur mündli Zum Z enen Anwalt zu b em gedahten f Auf den Antra Aufgebot Vorbescheid erlas: erfannt und folgenden Hospital verst im hiesigen C d ugen Waßn ’anzet, Ehefr f Du Zal d, Gege genannten ihren | Amts Des MUL ivil vor Los AUOUO es Königlichen L Preils vor die Givi A wede der öfentliGen © eda AUf : , : genden D verstorbenen Pri lemens- | dur<h Rechts er zu Mülh au des | , Beklagten, we ger Aufenthalt en geridt zu V reits vor das Kaiserliche 22. J andgeri<tszu S ivilkammer 11. | “gzug der Kl nfliGen Zustel ird | | 4 den Antrag der Ein 1g Seorg Armbcafeb, leb 9 orar, früber wok rivaten Helene von | nannt anwalt Ebemann, k ausen, vertrete E den Beklagte gen Ehescheidung, lad unbekannt | vember 189 ishweiler as Kaiserliche | A aunar 1892, V zu Stade auf Freit .-| Rud age bekannt gem ellung wird dies | Termœine a N auflefotbart ft (werden 43 zu Shwaibah u D ig, geboren am 17. Apri ) der am 20. April 1890 ir Jüdefelderstraße 10, Aufenth Ehemann Eugen Wa lagt gegen 1hren s y dur re<töfrà ju dem Zwe>s Able e die Klägerin | der öffentlicher, Vormittags o Ub deu 19, No- ufforderung, einen b P ELOE 9 Uhr tee A Oftobe e 18 f | S O um 2. Dortubee al spätestens | Und nd zuleßt wohnhaft d: pril Hospital verstorb 0 im hiesigen Franziskus- | Î ithaltsort, wegen Ch ßuer, ohne bekan | auferlegt räftiges Urtheil v eistung des ihr | Klage bek en Zustellung wi hr. Zum Zwe> zugelassenen Anwalt zu dem gedachten ( mit der | Geri Woblf er 1891, tas 2. Dez gs N aselbst, A rbènen N&beti nzisfug, | trage: Das Geri escheidung, mi nten | gten Eides und vom 28. April ekannt gema vird dieser A e } durh Besch zu bestelle en Gerichte erih1s\{<reib lfarth, E [37yrüe und Rechte hiesigen Amtsgeri or- | 3 August Armbruster, ledi mit ihren À früher wohnhaft B n Theresia Rosen- | bestehende E ericht wolle die zwis mit dem An- j handlung bestim jur weiteren mündlihen Ver: g S luf vom 3. d. M18. bewilligten öffen A s Cndstlicke P els (f die naGflebend be t ibre | gar ugust 1857 zu Schwaibc A boren aue y ta Ansprüchen und Rech ergstraße 21, klagten di he für aufgelöst S den Parteien | kammer des ars Termine vor Im Ver- Gerihts\<reib Kapps, fa en Zustellung wird dies ts. bewilligen öf er | [39830 haft. Landgerichts. | a lden, als: jeihneten | haft, Anb Bee dee H j, ¡uet bort woh Ta orbezeiGneten Verfonen a ten auf den Nachlaß | den Bekla, Prozeßkosten zur L ären und dem Bes j auf Dienst roßherzoglihen Land zweite Civil- eider des Kaiserli nnt gemacht. eser Auszug der Kl ent- ] Oeffentli ö : t : Pr jur Last lege è | As: Lou B andgerits hi <en Amtsgeri Stade, d age be- | „Der Wirth he Zustell | Ka Sol D Abs ein 18888: Mes Y 4 l, verme und 875, ‘der leytere feit | land N st wird in Ermangel ges{lossen, der Nah- Rechtsstreits zur mündlichen NS n, und ladet mittags 9 Uhr + Dezember 18 eselbst gerichts, Gerich en 6. Oktober 18 Geschà rth Anton Eigne cilung. | S -aselbii, Alte n. 193; , von 14 a. gl lenheitserklärung E dieselben die Ver- späte; herrlihen Fiskus vérabf ung von Erben dem R vor die Civilkamm erhandlung des | dem gedachten Ge mit der Aufforder 91, Vor- | [39849] O erihtéshreiber des Ks 91. Sth äftsmann S{örrin; 5 zu Selz, vertreten d B96, von 3 a, 50 qm. Kb, 2 A I ieselben werden a B gs meldenden Erben TEuldie und sind die sich | sember 1894 Mülhausen i E. des Kaiserlichen stellen. Zum en zugelassenen Ans einen bei | Der Lehrer R eRtide Zustellun öniglihen Landgerichts MeS ant Carl Mattel, f hier, klagt gegen s 8 i bia, Jahresfrist E a aufgeforbert, binnen Ne cbschaftsbesizers an ig, alle Verfügungen | [2rderun 91, Vormittags 9 4 auf den 29. De- wird dieser Aus wede der öffentli nwalt zu be- | den Meßger Diens Wald zu Weitb g. [398 S we nten Wohn- S ee in Selz, jeßt EO ; daselbst, Ch Kbl, 2 Abshn. | „Zugleich werden all L iht | nur Herausgabe des ß der Nußungen, f * | lich nwalt zu bestellen ten Gerichte zu Nofto>, den n Sériftsazes | aus Restb ekannten Wohn- aus Raeshwoog Der Rittergute päh e Buftellung den Betr O A it dem „daselbst, Chaussee von 54 über Leben od e Diejenigen, w berechtigt no< Vorhande , fondern | lien Zustellung wird die| Zum Zwe>e der 3e t: , den 6. Oktob i etrag füt vor 4 Sag) Musenthdlt 9, } Dentschen ter W. Scolg in a Biltag og 30 e ba A H O B [376% qm. Kbl. 2 Abs. zu | mögen oder Tod der Vermihien u cctbelle Le Münst nen zu fordern | kannt gemacht ed” dieset Nuoîua ver Atl 0 j A E mit dem Antrage a Str Zl Gr in Nogafe C S U Miudoe da lu fee, on 30 4 nebst Zinsen vom Tage der k a=— d: einget : . zu , aufgefordert, bi en zu ertheilen 1 er, den 26. Sept : g der Klage be- | | als Gerichts\<rei se, L.-G.-Sek Beklagten uf fostenfällige Verurt! ertes Heu, | O gafen, klagt gegen die un Rechtsanwalt u frage eaaßlen und die Koî U | M Ir getragen im G Amtsgerit Anzeige | unen Fah n ver- Königli eptember 1891 : S j reiber des G F, v ten zur Zahlung vo ge Derurtheilu dolinsfka, frü n die unvereheli Cohn | ¿U ragen, auch le Kosten des ? 4e er Attie! Bd. IV. Bl. 147 für d rundbuche von Kefer- | Dies vers nzeige zu erstatten resfrist dem gliches Amtsgericht, Abth, GiriBiesGreible des Se l Schwerinsh roßberzoglih Me>lenb bal S f Se a LAOO ng des | Aufutkelte eber gu Niemierzew elite Antonina | vollstre>bar das delte Ote Y j Fab:"9pp zu Henthen; en Einwohner Johannes Geu veröffentlicht: : L th. V. er des Kaiserlichen Landgeri i tinschen Landgerichts. Gee De Siber, ladet den Bekla O Beklagte Fos wegen Löschung ti jeßt unbekannten | F mündlichen erklären, und lad A s A Fa a der Holze>e, A> f genbach, 9. Oktober 18 [39575 (39838) Oeffeutliche Zuîte ndgeri<ts. f f [39858] O aiserliGe Amte uns des Rechtsstreit dite jur | Des Arie L LNIVNG Iu A Anttags di D E lung b et den Beklagte ( 170 , Aer von 8 Der Gericht 91. ] U i effentlich A | Di effentlich 19. N geri<t zu Bi reits vor das für sie in Hö! urtbeilen, in die Lösung | 26 diferliGe Amiageridt Ltd y | Na, L a, 90 qm. Kbl, 1 s\hreiber Gr. A In der B rtheil8-Auszu Die verehelichte Tischl Zustellung A Die Georg Kuhl° e Zustellung dvembèr L861 S Leer a Sar n T G a, Ser 29 ie Löschung | 26. Novemb ögeriht zu Laut E ae liche; „Heutlinger Hof, Wi ; Stoll. mtsgeri<ts. Königli esselmann’shen Auf p, geborene Wint e Tischlermeister Gei L Î Böß-Gesäß, v ubl’s Ehefrau von W qr Zum Zweke der ö , Vormittags uf den | bei der für st 1 Sar. Porto er 22 Sgr. 6 Pf, | in den Si er 1891, Vor erburg auf den | i Abs of, Wiese v : R nigliie Amts8geri gebotsfache B nter, zu Kal Geiger, A | et 1, vertreten dur< i olf, jeßt in | Auszug d öffentlichen gs 9 Uhr. P Ne dey Nai bh R ATNA ten | 1 O S R S | Ver; n. 99. on 6 a, 60 [39823 Sizu geriht in Rel bat das | Des. Magdeb enberge bei C malie $ er Michel's Wi r< ihre M in g der Klage bek Zustellung w walde B ger auf den G haler Kosten | Lien Zustellun, „n Selz, Z Uhr daselbst, Wi qm, 1] ng vom 2. Ok inghausen i G urg, vertret i Cracau, Reg.- | E eht Wittwe, vo Mutter Mari ekannt gem g wird dieser [att 132 und Srundstüd>en Rit stelung wird di um Zwe>e d r | n L vis R E Aufgebot i d tober 1891 di n in seiner rube zu To en dur d , Reg.o ) Sanwalt K e, von da, vertret ria, ; K acht. Abtheil nd Blatt Nr. 255 i n Ritschen- | Lannt gem rd dieser A er öffent- chaselbst W n 80 qm. KbL. 1 9 er emeritirte L . “der Hypothek e etwaigen B Ti Yorgau, kiagt ‘d den Rechtsanw Geo raft in Gi reten dur d Geribts\crei apps ung haftende Nr. 255 in der dri act. uszug der Kl S9 / O ¿1 TBn: 10 o ree Dke 9 Stub eno 90 : ere- is<hlermeister G gegen ihren E alt if rg Kuhl v eßen, klagt en schreiber des Kaiserli 26 Silb n Erbtheils er driiten age be- n n, 106 n 4 a. 10 qm. f! 0, er, als Vormund ans Möller Jessen i übern und 39 Reichstha 78 Reihsth G Georg Hriedri 1 Chemann, d A Aufenth on Wolf, derzeit mit unbekar de S i O ita s M | “Kei F ) ; sn, 100, | “ers@olenen nd des seit länge Jessen in Erbgelder L eiêtbalern 13 alern Sroßtreben, jeyt unb ri Geiger, frühe en i ; alte abwesend, n rzeit mit unbek N | [39832 N O Amtsgerichts beshränkung zu willi eingetragenen „Thaler Gerichts\{hreib eil, n langen Grunde, 43 ; Jes F , zuleßt in Toftlund ger als 30 Jahren | Theod , erstere Summe für di 5 Stübern bösliher V nbekannten Auf , früher in | j mit den Anträgen: wegen bösli< anntem 32] Oeffentli E : läufig vollstre willigen und d Verfügungs- er des Kaiserli | 2 Abschn. 117, 01, Wiese von 4 Jessen, hat die Tod nd wohnhaft gewese Sie y Schwarzhoff aus ür die Töchter des | Trennun erlassung, mit d enthalts, wegen : : 1) den B flag! en Verlafsens | Nicolas Hohard , Porcctette vent flagte zu mündlichen Bee und ladet die 2 i: O | 2 Abshn. 117, ¿Sam [Wt 2 Stelee 1001 odeserklärung dieses s ofie und Franziska, l us erster Ebe, Na es mündli g der Che, und lad em Antrage auf n Leb eklagten zy v“erurthei Nicolas Hocha L zu Porcelette E Á gle zur mündlihen V ren, und ladet di or- | [39829] Oeffentli S : Y ine ou Di Be A Küsiers Jes Zessen und zu Kirkhoi als Soh eines | zweiter Ehe, Namens prere für dessen Tot mens | erft a Verhandlung des et den Beklagten as 2) n en mit ihr fortzusegz eilen das eheliche | êU Longwy rd, als; 1) Alfons H ebten Rentners J das Königliche Ang des Rechts Be- | Der Kaufmann C iche Zuftellung C A d E Im RESE O Slim Aba E R n des | der gerihtlihen Obli aria Franzioka Josefa, aug | T e Cviltanme S Rat A V E M0 eselben. dur einfteceitiqe Me M alo Bett Nie Velttele obard, Scräiner, | Du Cmbee 1891 A L e arl Bosch zu Se i __ 49, . Kbl. 2 Ab daher d nen Mündels b nna Maria | Shw ligation d Josefa, aug | Torgau auf d ôniglihen L „vor die : zugeben, d einstweilige Verfü artel, klage n durh den - | Zwede der 6 91, Vormitt nbaum den | den Schreine mann Séhörri „Selz, vertret [37%aselbst, A> \{<n. r der genannte Jes eantragt. Es w G arzhoff vom 15,/12 er Eheleute Th 11 U en S. Januar 1 andgerits E D Klägerin di erfügung auf- | Und S(losser gen gegen Nicolas Mi Rehts- | d er öffentlichen Zust ags 10 Uhr <reiner Carl M örringer hier, fl eten O er von 20 a. 60 qm. Kbl. 2 aufgefordert, si bezw Jessen sowie dessen Ce rundbuche von Datteln 1830 und 13/3 eodor hr, mit der A 892, Vormi zu f rläâufigen Betrage le Prozeßkosten i Weber, früber. und déssen Eh Mie, Tagner er Klage bekannt ellung wird dies « Zum | ohne bekannten W attel, früher f agt gegen ) 1 j i . E A atteln Bd, 2 F ./3, 1831 im ‘gedachten Geri ufforderung, ei ittags8 y und dei selb age von 120 A m , früher zu P efrau Mari Virnb gemat. eser Auszug | we nten Wohn- und Auf r in Selz E Abschn. in de guf P idre Erbansprüche spä r eingetragen eln Bd. 2 Blatt 78 Ab Z erihte zugela: , elnen bei d i iJelben einen Ali vorzule Chateau d orcelette, je aria, geb. aum, den 7 g gen verkäufli< geli ufenthaltsort , Jeßt 0 den e Mp E D af C E tb. 111 | Zum Zwee der ö lasienen Anwal em K monatlihen B limentationsb gen | ¿j es rentiers 105 od leßt zu Pari . Oktober 189 und Kost i) gelieferter W Sort abwesfen Mo S u e gagauffee von Lia 66 hr, anberaumt 92, Vormi geschlossen nsprüchen Aus der öffentliche alt zu bestell t n Betrage vo nsbeitrag im | ‘inem Darleh 5 oder 108 ris, Rue | Hartm L, osten, mit d aaren, Sjähriger Zinsen a OOZSS, é qm, Kbl. 2 haltenden A en, an der Geri ttags Recflin . auf die zug der Kla n Zustellun llen. ember 1891 b n 15 vom1 T ehen, mit dem A wohnend ür den Gericht Tmann, Aktuar urtheile dem Antrage, d riger Zinsen ; vert]e—m.: in d n Aufgebotstermin erihtsftelle ab ghausen, den 8. Ok (L. 8 ge bekannt gemacht g wird dieser gewäh 18 zur ausgem 2. Sep- Kaiserliches L ntrage: "S s{chreiber des Königlich b % Zinsen Kläger den Be A mdbuch von dor De e! dlegen, im | mögen seinen bet 1100 afte aue BEA 8 mtsgeri<t. erihts\<reiber des Ks uar, E des R en Beklagten zur mit Zi erurtheilen, an Klä ie Beklagten 43) Oeffentli E rihts. | die Kosten des N ge der Klage zu bezah nebst I | mod usen be mger L Pfer | lidjes Amtog | önicliven L | ablafireito ggen zur mbndliWen V nsen zu zahle äger 566 4 26 Die Firm He Zustellu gehende Urtbeil für vorläufig voile R ! p Maraarei L es A>ermanns Anton L ev. dem Fiskus wird gehörig legitimirt [39533] Jm N [39845] andgerich.. h Großherzoglich or die zweite Ci erhandlung | Und laden die Bekl n, S | Herren-K a „Peter Schiffer N ing. und LBUiL für VoelEUR a on au das j IRümenapp bi geb. Richwien, d nton Rü- oftlund, den 3 Ok udaeliefert wet f BUl den amen des Königs! Der O Oeffeutliche Z 13. Ja en Landgerichts Fiviltammer des | des Rechtsstreits agten zur mündlich Serte onfektion- und M af. H. I. Bro er“ nd ladet den Beklagt dufig vollstre>bar zu erklä ay M , rbeit o der A>ermann en 3 Oktober 1891 en. S n Antrag des B gs! cer Dbertricet Mie, Mun | V Nar, 1898 zu Gießen a Ic E 2 O entMerbandlina [reen BUrE M Maßges<äft zu Worms" des Rechtsstreits vot das Kaiserli en s A efrau des Ae E eiter Albert Königliches Au :3 ulz zu Ramb auern Johani vertreten d enjamin Goepfert ¿u S er Aufford 2, Vormittags uf den en Landgerichts zu S ivilkammer des Kai ng | gegen d Rechtsanwalt Reth i zu Worms, | Laut reits vor das Kaiserli ichen Verhandl : [3746e, geb. rmanns Anton Diegm menapp, Woll ntsgeriht. anwalt Be ow, vertreten d nn Joachim | E ur< MRechteanwal pfert zu Sennhei | | gela erung, einen bei 96 9 Uhr, mit | ?ar 1892 zu Saargemünd es Kaiser- | frü en Johann Nau cth in Worms, klagt ruterburg auf d aiserlibe Amtsgericht zu j ie N “nton © 1 Wi : gah zu Wi urh den R hefrau Henriet alt Klug, h eim, gelaffenen Anwalt ei diesem Geri : 2, Vormitt auf den 19, Jg, | (üher in W ¿aumann, Versi lagt | mittags en 26, Nov E L : abrdlich | menapp, sämmtlich ann, Wil- mann. lie A ittenberge echts: | W ette, geb. O , hat gegen sei _ Jn öffentl zu bestell erichte zu- forderung, ei : ags 9 Uh ; + Ja: orms, jetzt rsiherungs- A 10 Uhr, i vember 189 | / im lan zu Heuthe c l mtsgeriht zu L , erkennt d x ohn- und A berdorf eine : f ichen Zustell tellen. Zum zus | 5 , einen bei dem r, mit d haltend, w ; ßt unbekannt p gent, | Zum _KYr, in den S 1, Vor- ) BVier:0 qm. Kbl. 4 gen Grunde, 3982, Aer [39819] E rihter Wille zu Lenzen a./Elbe du as König- | mit de ufenthaltsort, auf Eh ohne bekannten | bekannt gemach elung wird di Zwette der | Anwalt zu b gedachten Geri er Auf- | b , wegen eines dems nt wo? si um Zwe>e der öffentli SißungSsoal in S Kbl. 4 4 inde, 3982, : i h zaltsort, : | t. eser Auszu er | Bus estellen. Z erichte zugela} 180 M E eLVen unterm 24S auf- | Auézug d Men Zus ire M, / erbtragen im Gru Au, 30, er von | Gegen den a Veschluß. D ands Recht: r< den Amts- | die zwis Antrage: Kaiserlich hescheidung geklagt i Gießen zug der Klage | Zustellung wird di um Zwe>e der sfentliEon | ufli gelieferten Anzuaes 24. Sept g der Klage befan: ustellung wird dieser j j ) 110 aêtragenen Gläubi zwischen den Partei es Landgeri g | Geri e den 26. S e dieser Au er öffentlich age auf Verurthei en Anzuaes mi em- Ó annt gemacht dieser / | I En run de vos efferbaufin G Me m 14. August 1848 Grundbu. von s äubiger der f gelöst erkl arteien besteh geri<ht wolle {f} erihts\<reib eptember 1891 gemacht. szug der Kl en] der S rtheilung des Bek mit dem An- Gerits\ We i s (4 ) TII. N. inwohner Engelhard Re] Bd. 1IV. | Sohn des H Friedrich Heinrich Lud zu Otternhagen j einget on Rambow Ba olgenden im | R erklären und der B ehende Che für 1 er des Großh ies Saargemü age bekannt | K umme von 67 M ela, ten zur Zah erihts\hreiber d n | O Ò drich Hei e A Ladenen Obpotdet nd 1 Nr. 8 Set etsftreits zur L eklagten di auf- B f F, V: erzoglihen Land argemünd, den 9, O lagetage a ; nebst 6/0 Zi ablung r des Kaiferlichen : & | Diger: die Wi chbein zu | Ehefrau, Lo utlinzs Heinrich Backh haus, a, der Post ‘“ eken eite 99 | Zustell zur Last legen. Seit x Kosten des j : örle andgerits. Der Obersekretär: ( ftober 1891 Recht n, sowie zur T o Zinsen vom | [39883] E t : D ) ; ittwe des Zi ith ,_Louise, geb. Klü x aus und d ost Abtheilun ellung der Klage ist die. Seit re<tsgülti 18 retär: Err GELGAY sftreits und V ragung der K u 33] Oef E 5 i er p, Vargarethe: aub, M Anton L N feine Nai O n eben sei i der Marie Stu, IIT, Nr. 3 þ 400 Thaler und Unjenthaltéoët abucsend, die A : uge "h h oe A s [39831] E Kanzlei-Rath. N O, olltredarfitferklärung des A j E Y Henrich:Gavor, A T; | raras N dum N de, geb. Mebbein, zu A N e verfahen ‘um Bud CaA I E A N eilung IIT, N itreit r mündlichen V er ladet dahec di / ( effentliche Z Der Handels e Zustellun G n Verhandlung des en Beklagten - | î. E,, vertreten dur< R aufmann zu Mül d . Kbl. 1 Abschn. 221, ein Aer v ngeleitet. wede der Todeserklà es Friedri S - Nr. 3e 1150 T eits vor die Civi erhandlun e j Der Polizeidiener ustellun öd elsmann Samuel Kaufman roßherzogliche g des Rechtsftrei zur | aegen den S Rechtêanwal “elilhausen 4 n In ibe von K n. 221, einget on | Antragsteller i eserflä- | bezw. die Nechts <ulz, haler | gerihts ivilfammer des Kaiie des Rechts lun izeidtener Friedri g und Ladun rôdern, vertreten d uel Kaufmann ; tag, d e Amtsgericht zu W reits vor das | Hand omo ann Pa E P A SdutiEinwobi efferhausen Band gen inm | Ba>baus e ist der Vormund des ob ; werden Ea der cingetra s 1891 H Mülhauseu auf d Kaiserlihen Land- i üb gen hat als Gerd, S Kerber von L. hier, klagt gege ur< Geschäftsmann _zu Nieder- | 9 1h eu 30. November 48 orms auf Mon- M mann in Amerika Sohn von Cerf C gat i ist in r : Schuh Sngelhard Rehbei latt 133 | Der Au ehrer Heinri< Backh obenbezeichneten | Hypothek ihren Ansprüchen agenen Gläubiger | ein , Vormittags 9 Uhr en 15. Dezemb : er das von seiner T verpflihteter V rab- | früher in Sel H den Schreiner C Scörringer | wird r. Zum Zwee der ö 91, Vormitta obn- und Aufenthalso a, ohne näher bek: v ¡ é <er Alb chbetn zu Heuthe r Aufgebotstermin, i aus in Düssel eken ausge\>iof auf die gen en bei dem ged r, mit der A er | sabetha Kerb oÔter, der l ormund | A els, ict ohn arl Matt E Us L O e b S rf Cabn j L ab cet Wfl, V i Leo E E i h S E eldorf | Lenzen a. d. E en. annten | zu bestelle achten Gerichte ufforderung i Kind rber von Strahl edigen Agatha El ufenthaltsort abwe}end e bekannten Woh el, | Worms zug der Klage bek en Zustellung | Waar ünd, wegen an d be von Cerf Cah n glei<stXbl. 3 Abs runde, 3982, Wiese v euthen. | ber 1892 Ba soll, wird auf den N Antrag * Sönt lbe, den 7. Oktober 1 wird hl n, on Zwed>e der Men Anwalt | Joha «Andreas Kerber“ ungen unehelih geb i- | Mehls und 5 jährige nd, wegen verkäuflich odn- und (L 2) , am 8, Oktober T hit gemacht. Antr _ bezw. aus verfalle en Leßteren altefiriee a gleiGattbl, 3 Ab O E Ee Miene O Us Novem- óniglihes Amtsgeri>t r 1891. jer Auszug der Klage be pen Zustellung f Ba a Georg Wirfing gegen den Müblenkne<t Beklagten 2c. eger Miuletl mit dem A enen Hülfs-Gtt 5 Geiger, Gui nen Wechseln, mit Vi n M n n G aa N 2.00 Der Verschollene wok , an hiesiger | [39539] R R Wezi@lof@reiber v N annt gemacht. V) A Quas won Heustreu, z nfne<t | den Betrag von 1760 RE S an Kläger erihtés<reiber des Großberzogl bis, Aer | "M L Ba 188 Ub RNe ns L: 3: Abe. [in besen Sie 1 eiten N ; A Im Namen des schreiber des Kaiserli 7 unterm 9. September git A Gifortecind l aae gade du L 37,50 K nebst Zinsen vom Tage | Bo E ietbeilen, an Klôzer weiter 2 u 2 | j att 133 für den Ein n Kefferbausen | teil bas 0: iee Nb l rdert, fich \pätest uf den Antra des Königs! : _des Kaiserlichen Landgeri eustadt a./S cr. beim Köni nforderung | auch ezablen und di nsen vom Ta 7] Oeff f 6 ‘/o Binse zer weiter 92 6 23 S mit # n 1 Heuthen inwohner Engel theil, daß er im Ni nelden unter dem Rechts: ens | Smogulsdorf-‘ g des Wirths Mich [39836] O ; gerihts, : Ladung des L aale Klage erh nigl. Amtsgericht uh das ergehende Urthei e Prozeßkosten zu t ge | Der Kauf entliche Zusftellu und lade n und Kosten zu beza 23 S mit | f ag jen. tas L N O O i<tmeldungsfalle f echtsna- | buche d rf Abbau ‘bei Gromad ichael Nowak aus Karl S 'effentliche Zust le Ant g des Beklagten zum Ber oben, wel<e te | zu erklären und lad eil für vorläufi zu Tragen, | dur< J mann L. Kay in ug. luna h G den Beklagten \ezablen, | ) p, Mar ittwe des Zimm Ab E n na ür todt erklärt | i es Grundstü>ks S maden, die im Grun» <mitt in Ulja ellung. / rag enthält: erhandlungst , neben | Verhandl adet den Beklagten zu vollstre>bar | D Justizrath Se>el, kl öttingen, vertreten | li g des Rechtsstreits v „zur mündlichen V | | : an s mmermanns Ait ten Ver. wt ten bekanntes Erb in Abtheilung III mogulsdorf-Abbau L nd- anwalt Met hier, k , vertreten du „Kgl. A ; ermine den | A lung des Recbts\trei gten zur mündlich r. von Vambe , agt gegen de eten | lihen Landgerichts ; vor die Civilkamr erhand- M {37452]!8 und A@ertaanns Rehbein, die Ehbef _ Ferner werden alle rben | Frombholz, geb. unter Nr. 1 für die Blatt 33 | rine Elijat , klagt gegen f r< Rethts- d . Amtsgeriht N mtsgeriht zu L reits vor das Kaiserliche Ma O E Mün n Professor | nuar 1894 18 zu Saargemü e N aller \ ; | , i geb, ! ie Victoria | zei abetha, gebo eine Ehefrau : en Beklaabon M careusladi, 9,/S vemb auterbur Kaiserliche | ti ufen!halts „(Unhen, zur Zeit 892, V münd auf den 26 In 1na, geb. Rehbein, 1 Bernhard Gaßmann, Fortleben des Verso] Personen, wel<e üb 30, August 18 Kaczmarek, auf G ictoria | zeit mit unbek rene Hofmann, v Kathas ; Airatil es für s<uldi Saale wolle | Sizunge 1891, Vormittag auf den 26. N tingen, 23. Juni 18 aus einem Wefel unbe- | Aufforderun 4 Vi lid A t U des KawPeterswinkel Ag beide zu Heuthen nn, | derer Mittheilung ollenen Kunde geben Fs er das | hypothekaris 64 bestätigten R rund des am | böslihen V anntem Aufenthalt ab on Ulfa, der- Q lich el über Andreas K P erkennen, an di Mitagiaa! in Sel ttags 10 Uhr, ir o- | 1891, über 36 ni 1891, fällig am 93 d. d. Gôt- | gelassenen I einen bei dem ged hr, mit der i e Pte von 0% O E näbstige g und endlich önnen, zu | aufzubi is eingetragene F egulirungsrezesses | t erlassers und Ch abwesend, we ) hen Raten vo erder einen în ie | Zustellung wird di z. Zum Zwede der öf in den | im W 00 4, mit dem A 3, September | öffentli nwalt zu bestelle gedahten Gerichte | ist zur‘, Gemarkung K 5 qm, KbI. 6 l gen Todeserkläru ür den Fall der d ufzubieten, erke orderung von 25 es | trage, die zwis ebru<zs, mit gen beitrag v rauszahlbaren A monat- | m ird dieser Aus e der offentlich e<selprozeß mi m Antrage, den B er entlichen Zustell estelen, Zum zus | U t er nicht eingetea Refferhaufer E G folgebereMtiate ng etwaige Erb- em- | Exin d nnt das Königl Thalern | Bande hen ihnen bestehende dem An- N v on wöchentli<h 2 limentatio acht. zug der Klage b en | Urtbeils mittelst vorläufig eklagten | bekannt ellung wird dieser 1 Zwecke der er nid A | T S ur Meubia e ebe und Na: | I ur< den Amttrict glihe Amtsgericht f zu trennen und di ehende Ehe 1D on der Geburt des K H zwei M ns- ekannt ge- | zu 60, zur Bezahlung von aufig vollftre>ba gemacht. eser Auszug der K | VBVormitï Ehefrqu des Gastwi t 8 im Aufgebotstermi g ihrer Ansprüche \pä Die Gläubigerin ter Albre<t für R zu | digen Theil zu erklä ie Beklagte für d vom E gelegtem 14. L es Kindes bis zu art Geri : Weil z lo seit 25, S on 3600 6 nebst Ki ren Saargemünd, d lage E Boriti Schuchardt wirths Stred>er, Mar- titir ‘der Velwabna mine aufgefordert, l pá- | gulédorf-Abbau B der im Grundbu eht ; erkennen, zum Klä ren, eventuell leßter en <ul- A lihe Streits ebensjahre zu be zu dessen zurü>k- eri<ts\hreiber des Kaiserli von ferner 3 4 P eptember 1891, zur B Zinsen Der Oberse] en 9 Oktober 1891 6 Eber, îm Grundbu zu Kefferhausen. Ueberweisung de ng, daß anderenfalls eßteres | Nr. 1 für di latt 33 in Abthei e von Smo- | Leben mit i äger zurüczufehr e schuldig zu | 4 Dies lreitsfosten zu t ezahlen und sâmmt- des Kaiserlihen Amtsgeri 12 M und zu! rotestkosten, einer ezahlung ersekretäc Erren, Kanzlei n n uhe von K sie keine es Vermögens d alls bei der ür die Victoria eilung IIT. unt nit ihm fortzuseßze en und das ehel | es wird dem Beklaateo o [39842] gerihts. | und ie Vigo Du Qo Provision 3 E , Kanzlei-Rath a D N L R ne Md e es Versollency Zuf: id Lea Frombolz, geb. Kac nter | zur mündlihen V n, und ladet die L elihe |/ sing mit dem B eklagten Joha 1) D Oeffentliche Z nd ladet den Bekla: g der Kosten zu ver von | [39809] i (B Gericht befrau Anna V hner Adolph G Neuftadt a. Nb men werden wird auf |} Regulirungsr am 30. August 186 . aczmarek, die zweite Civi erhandlung des R e Befklagte j’ zur mündlich emerken bekannt nn Georg Wir- | h er Gutsbesißer C zuftellung. des Rechtsf\treit gten zur mündlichen V urtheilen, íIn der ___ Ladung. m i | Halbgere<ti targarethe, geb. Di roße t a. Nbge., den 2. Oktob ' die R ezesses eingetrage 4 bestätigten | gericht ivilkammer des G e<tsstreits vor | Merstaa Ce oA rgandlu gegeben, daß Termi ei Bernstadt i. S arl Richter in Kl [lichen L its vor die Civilk erhandlung | Dauer, * gerihtlihen Theil feite b ; . Dietrich öniglihes Amtsgeri ober 1891, e<téna<hfolge nen 25 Thale s zu Gießen roßherzoglich j ag, den 26 ng der Sah rmin 2) di . Slef., ein-Zöllni andgeri<ts Götti ammer I des Köni auer, A>erer zu Is ungssahe des I | [37506] Koeutebes def aus auf der Klinge M 8geriht. IIIb werden mit ih ger der genannten r, sowie | Vormittags 9 auf den 20. Ja en Land- j 83 Uhr, bei + November l e auf Don- | H ie Gutsbesi g| zember 18 zu Göttingen auf nig- | baft, ge er zu Is, Gemeinde Hi Iohann f | j : : es Amtsgerid : - j : ) i: i z S öhl, Feld besiger Oscar Nuff 91, Vormi uf den 7. De- | B , gegen 1) Nicola e Hirfland ; 1506] Laus mit Hofe ge | [39814] Á Hypothekenpost ren Ansprüchen auf di Gläubigerin | bei diesem Geri Uhr, mit der Auffo igatatd 1892, ] Neustadt m K. Amtsgerichte A - Vormittags , Feldsmann’shen Ehel und Hedwig ufforderung, ei rmittags 10 Uh « De- | Vauer, A aus Bauer u. nd wohn- 2 Schirmu'“/ aum und Hausgarter Am 17. August lufgebot,. gebotéverf ausgeslofsen. Die Kosten t26 Act: Zum Zwe> érihte nigelässenen Mint a Ln e F Gerichesf ggENnlee den 10 Ser anberaum. ift vertreten dur Justi elévte it KleluWieras (ti A , einen bei dem gedachten Gerichte zuge- Frankrei ohne b früher in Weyer, zur Zeit in T. ; ' ehelihte Häué 1870 ift # Tos rfahrens fallen d e Kosten des A 5 e>de der öffentli nwalt zu bestell ¡"4 s\creiberei d n 10, Oktober 1891 [lagen ge izrath Herold i ierau, | öffentli I u va M O zuges 9 M N Und Aufent H, wélWer Pin, e Hâäuéler Auna R zu Jägerndorf die em Antragsteller uf- | Auszug der Kla ien Zustellun Eaeils s (L. 8,) es Königlichen A 91. kannt gegen den Kommissiorä in Schweidni entlihen Zustell ¡lellen, um Z zuge- | ort, 2c, nten Wohn- und A it in ' waareng|- und am 13, November 1 osina Ossig, geb. M tg Verkündet at Albre(<t. zur Last, Giesen, de ge bekannt gema>t, wird dieser | ) Boeller, K. Sekr. mtsgeri<ts, | der für Aufenthalts, wegen L6 Michaelis, u 4 bekannt gemacht, R A Nuszu e C E E N E (4 Schuettel!estall, der Häuslerauszügler C 889 daselbst deren Eh artin, Günthe ndet am 29, September 18 Gerichtsschreiber 29. September 1891 |_ (E [E20 O : Gr imdftict E auf de C Dei n | (L, pu, d 900 ver Made | Gemäßheit det 1 im tesige iu l ¿ S aats s selben Balduin f hristian Ossig geft L emann, T; Assistent, als Gerich 91, er des Großherzo li V B | Die W effentliche Zust rundstü>e Klein-Wi en-Grundbu@pblätt gung (L. 8) , den 10, Oktober 1891 Gemäßheit d ng, tm Amtössitze zu beauftragten E le) e S orben, Die: | [39 sistent, als Gerichtsshreiber F. V.: glihen Landgericht | M / Gn estpreußishe [l tftellung. theilungII. unt erau Nr. 22 ern der| G Abi h : Sort es 8, 6 d. Thei zu Drulingen i | worden. 2: 4m. Nr. 90 d <n. 1435/1149 en Testament si ugust 1870 gerihtli 540] Jm N . 1 Hôörle, 8. / j P ossenschaft, vert andwirthschaftli gung, mit er Nr.6 bezw, 41 6 ej und 58 in Ab- erihts\<reiber des Köni ermin zur Verhand \eilung8ges. v. 14 n ElberFttterrolle 804 er Gebäudesteuerrolle ag und darin weit gegenseitig zu Grbe i< | Auf den “Antrag des des Königs! (39344] Oeffentliche Zuste '_ a I Westpr tlreten dur den Land he Berufs- | klagt mit dem Antrage auf V, ngetragenenBereti : _des Königlichen Landgeri den 30. Novembc lung anberaumt auf M 9,29 ; j tee, u : ¡8 ode des Se bestimmt, daß nad, fr 12, November 1889 des Nadwlaßpfl . i Die Inst effentliche Zustell " m Prozeß eußen zu Danzi i esdirektor der GA E Bewilligu verurtheilung d f (80508) O (tliche Zuste E S UAgeN : ine Sire A G orm t ! F R L n zwei glei l ; 9 egers des frau Charlotte S lung. F Graud dur den Justizrat! leßterer v oder notaricll ng der Löschung i E Di esentliche : Bic O A a dete, iebt in Len aus Rümenapp, früher a zwei gleihe Theile e dessen gesammter Nalaß sinnigen Johann G zu Damm verstorb am | mann, zu Lan te Schmiedlau, geb | \ B enz, klagt Justizrath M ertreten | bu<blä (ller Form des für i ng in gerihtlihe e Handlung Lats ustellung. genannten Betheiligt <reibstube, wozu die o ¿u A t iebt in Norda 2 cite Gatte Lee deeus ge L Be A 0E NolBines miieb ottlicb Schröter, S enen blöd- | Rath Mio i a vertreten dur geb. Wich- (j Unk zu Gr G gegen den Wirth angelsdorfff in | und ättern der Grundstü ür ihn auf den Gru N vertreten dur< R < & Schaak aus K Verwarnung, daf gten geladen werden te oben- m u iwd erfols nder Anmeldung und Ges(wifterkknde chelihten Ossig Ges<wi die | verebeli<t ehelicht-n Friederik S ohn der ver- | Ehema zu Bartenstein, k den Justize 3 | wegen 96 6 rabau, jeßt unbek schafter Julius 98 in Abtheil. 11 üde Klein-Wierau N nd- | kehmen, klagt e<tsanwalt Schiek aukehmen, | nommen w rd gegen die Ausblei 2c. unter der n gender Anmeldung 6-84 [BUPY Cr A I i G A0 en Büdner Dümi e Sóröter, spät nn, den Instma n, klagt gegen i / tung zu 65 S und ekannten Aufenth getragenen Mitbenußu unter Nr. 6 b r. 22 | zuleßt i gt gegen die Fra ekopp in Kau- | Theil verde, sie seien mi eibenden ange- | re<ts wird. | soll eshwister und G Hâlfte des Christi ottlob Niendorf Sen Fu Dane, Hes unbekannten Au nn Friedrih S ihren M Erstattu nerkennung d alts, | re<tes itbenußungsre<tes L ezw. 416 ein- in Qllernbrud Tut un Bertha Bauk Theilung einverstand it der Vornabaie "d | en. es<hwisterkind an | Amtsgerih zu Damm, erk m, Hüfner | dem A fenthalts, we <miedlau i ntrage, dén Benno von 1,90 4 er Verpflich- unter Kost es bezw. B aus dem W , jeßt unbekannten Aufentbalts ihres Ausblei qu Und. va pie? A O i er erhalten | Ilberg iht zu Jüterbog ennt das Königlich ntrage, daß zwischen Chescheidun ? «E 1) der Klä Beklagten zu. monatli, mit flagten zur A GNG ün Taba Fee URS! [9 BE e<sel vom 1. Mai 189 Aufenthalts, | D cibens, für sie bind epkere ungeachtet L j / rg für Recht : g dur< den Amtsri e | Band der Ehe zwishen Parteien b g, mit A 1890 er Klägerin di zu verurtheilen: it dem | streits v mündlichen Verh aden den Be- | u! eptember 1890, mit t Q L, A i E e a Aas L A H Die unbekannt srichter | huldigen Thei zu trennen und den L estehende . [4 bis Ende Au ues eon derselbe ; auf or das Königliche A andlung des R urtheilung der Bekla dem Antrage auf Ver- Zum Zwede der öffentli fs gez. Weh / L A A sul 4 Dhelt (6 Ih en Beklagten M jeßt verehel; ugust 1891 an di n vom 1. Fanua den 15. Dezemb mtsgeriht zu Sch e<ts- | nebst 6 9% Zi eklagten zur Zahlu ge auf Ver- stehender A er öffentlihen Zust ls ehrung. ohann Gottlieb ' trei en zur mündlichen n, und ladet de r | | den Krei ite David ie Henriette Sh i gun Zwele d er 1891, Vormi weidnit | 1 4 Por! insen scit dem 5. S ng von 105,25 uézug bekannt gemach CRUNQ EAD, QOES L B ny en Wexhasblüng, d h j E T reisaus\<uß gezahlte Rente neller, | Auezug d er öffentlihen Z mittags 9 Uhr Porto unter Kost . September 1890 Alff, Amtsgeri acht. , Civilkammer s es Rechts» nd Verpflegu zu Marienwerd und die an | Z g der Klage beka ustellung wird diefer | das mündlichen V enlast, und ladet di e i baid a es Königlichen E tellung cepflegungsfoften und di er gezahlten Kue, | elung if bewilli unt gema<t. Die fentlicte | boa 27 Gd g anveing., des Mem rc Gte | [80848] K (A 5 9% Binf Ünfalles von zuf, e Kosten für F Schweidnitz, d gt. ffentlihe | den 17. D e Amtsgeriht zu K ebtéêstre vor D Oeffeutliche R en vom Tage N ammen 96,65 M este Gerichtsshrei en 3, Oktober 1891 Zum Zn ezember 1891, Vo aukehmen auf | v er Cigarrenfabrikant O Be F | E er Klagezustellung ab zu tiber des Königlichen Amtsgeri Nuhng der Mage Feten Aoslelang wird diene Ae dine bes Ad Recitanwalt Kisine ta Ms Ï M A Mj U Abtheilung TIT, gerihts. age bekannt gemacht ng wird dieser | in Edidau den Kaufmann W Liner in Zwidan. 4 L E R / E Serra Me E Zuflié gelieferter unbekannten Aufentbalts früher Ÿ R A es Königlichen fäuflih gelieferter Gi ufentbalts 4 S co glihen Amtsgeri Beklagten „Figarren mit d 4 LEGEN 2 / | Tragung der Be édteegeitiver 1891 f R 4 en, ei 1 e zur einshließlih derjenigen