1891 / 233 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebrüder Kerlebah von Frankfurt am Main, flagt gegen den Barbier Carl Ziegler von Offenbach, jeßt mit unbekanntem Aufenthalt ab- wesend, aus Wetseln vom 8. Mai 1891 und 10. Mai 1891 und über 120 4 und 86 # 20 S, mit dem Antrage, Beklagten kostenfällig vorläufig vollstre>bar zur Zablung von 120 #4 Hauptgeld nebst 6 Prozent Zinsen seit dem 31. August 1891 und 86,20 4 Hauptgeld nebst 6 %/ Zinsen vom 4. September 1891 zu verurtheilen, und ladet ihn zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzogl. Amtsgeriht zu Offenbach auf Dienstag, den 17. November 1891, Vormit- tags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- ite a wird dieser Auszug der Klage bekannt gemawt.

Stein, Gerihts\creiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

[37795 } Oeffeutliche Zuftellung.

Theodor Dimer, Schweinhändler in Karlsruhe, vertreten dur< Rechnungss\teller E. Metzger allda, klagt gegen den Metzger Karl Grether von hier, z. Zt. an unbekännten Orten, aus Kauf mit dem Antrag auf vorläufig vollstre>bare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 162 4 24 H nebst 59/0 Zins vom Klagzustellungstag unter Kostenfolge und Tadet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amts- geriht zu Karlsruhe auf Freitag, den 13. No- vember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e

der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Karlsruhe, den M September 1891.

. Frank, Gerichts\<hreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[37903] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentier Heinrih Umbreit-Zahn zu Arnstadt, vertreten dur< den Re<htsanwalt Moßdorf in Erfurt, klagt gegen den Pferdehändler August Vennewitz, früher in Erfurt, icgt in unbekannter Abwesenheit, wegen 1500 46, mit dem Antrage: den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 1500 M nebst 5 9/0 Zinsen vom 8. November 1889, urd zwar bei Ver- meidung der Zwangsvollstre>ung in die ihm gehöri- gen, im Grundbuche von Nottleben Band 4 Artikel 182 eingetragenen Grundstücke, zu zahlen, das Urtheil au gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- stre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die TII. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf den 23. Dezember 1891, Vormit- tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Erfurt, den 30. September 1891.

Stüber, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Civilkammer IV.

[37799]

Die Ehefrau des Färbers August Schöpp, Lina Jda, geb. Uhlig, ohne Geschäft, zu Viersen, ver- Treten dur Recht sanwalt Ließem hier, klagt gegen ibren genannten daselbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und is Terniin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 1. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 29. Séptember 1891.

Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

137798]

Die Ehefrau des Sattlers Theodor Vongarßtz, Katharina, geborene Knopp, zu Krefeld, ver- treten dur< Rechtsanwalt Lingen hier, klagt gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ghe- mann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und_ ist Termin zur mündlihen Verhandlung des Rehts- streits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 1. Dezem- ber 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsfseldorf, den A September 1891.

rand, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[37797]

Die Ehefrau des Bahnarbeiters Christian Rohr- ba<, Gertrud, geborene Weindorf, zu Düsseldorf, vertreten dur Rechtsanwalt Lingen, klagt gegen ihren vorbenannten Ehemann auf Gütertrennung und Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts . zu Düsseldorf auf deu 25. November 1891, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Züchner Gerihts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[37802]

Die dur< Rechtsanwalt Flucht vertretene Elise Hettermann zu Elberfeld, Chefrau des Kaufmanns bez. Pferdehändlers Wilhclm Feldmann daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu * Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. |

Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 20. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Situngssaale der I11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Stor>, als Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[37801]

Die dur< Rechtsanwalt Rumpe vertcetene it Kirhner zu Elberfeld, Ehefrau des früheren Händlers Wilhelm Peppler daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elber- feld Klage erhoben mit dem Antrage auf Güter- trennung. _

Zur mündlihen Verhandlung is Termin auf deu 20. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale ber I1II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Me L cs anberaumt.

ord, als Gerichts\@reiber des Königlichen LandgeriŸhts.

[37800] i

Die dur< Rechtsanwalt Zens vertretene Mathilde Wette zu Barmen, Ehesran des Möbelhändlers Heinri Nierhoff daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlihen Verhandlung ist Termin auf den 29. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sipzungssaale der I1I. Civilkammer des Könia- lien Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges, Aktuar, als Geri&ts\hreiber des Königlichen Landgeri®ts.

[37803]

Die dur< Rechtsanwalt König I1. vertretene Karoline Stiepp zu Remscheid, Ehefrau des Schmieds Georg Spieß daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgeriht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlihen Verhandlung ift Termin auf den 2A. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges, Aktuar, als Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[37804]

Die dur< Rechtsanwalt König 11. vertretene Maria Arnolds zu Remscheid, Ehefrau des Fuhr- manns Otto Spiter daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgeriht zu Elberfeld Klage erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 2A, November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges, Aktuar, als Gerihts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[37805]

Die dur< Rechtsanwalt Heuser vertretene Rosalie Henn zu Remscheid-Haddenbach, Ehefrau des An- \treihers Gustav Koch daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlihen Verhandlung is Termin auf den 2A. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sigzungssaale der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges, Aktuar, als Geri{tsshreiber des Königlichen Landgerichts,

[37794]

Marie Mey, Ehefrau des Schuhmachers Karl Fischer, zu Dettweiler, vertreten dur Rechtsanwalt Videnz, klagt gegen ihren Ehemann daselbst mit dem Antrage: die Gütertrennung zwischen Parteien aus- zuspre<hen und dieselben zur Bermögensauseinander- setzung vor Notar North in Dettweiler zu verweisen. Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern is bestimmt auf den 17. November 1891, Vormittags 10 Uhr.

Der Landgerichts-Sekretär Berger.

[37757]

Fenny Elisabeth Spa, Ehefrau des Maschinen- bauers Gustav Adolph Wiedemann zu Rothau, vertrcten dur< Rechtsanwalt Zenetti, klagt gegen ihren genannten Ehemann, mit dem Antrage, die Gütertrennung zwischen den Parteien auszusprechen und dieselben zur Vermögensauseinanderseßung vor Notar Glesser in Schirme> zu verweisen. Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerihts zu Zabern ist bestimmt auf den 10. November 1891, Vormittags 10 Uhr.

Der Landgerichts-Sekretär Becger.

C E O A E A S N E

3) Unfall- und Fuvaliditäts-2. Versicherung.

137783] Bekauutmachung.

Es wird hiermit vorschriftsmäßig bekannt gema>t, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vertrauens3- manus für den 2. Bezirk unserer Sektion V. (Dortmund) Herrn Ingenieur Carl Meyer in Dort- mund der Sektionsvorstand den Herrn Ingenieur Kraemer daselbs und zu dessen Stellvertreter den Herrn Ingenieur Martin Böhme ebendaselbst ge- wählt hat.

Essen a. d. Ruhr, den 1. Oktober 1891,

Der MEAA E Ia ERIRAN E, ende.

Int

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen A.

[34004] Pferdeverkauf.

Vor der Reitbabn in Alt-Damm werden am Mittwoch, den 7., Donnerstag, den 8., und Freitag, deu 9. Oktober 1891 zusammen circa 176 überzählige Dienstpf erde, jedesmal Vormit- tags von 103 Uhr ab, öffffentlih an den Meist- bietenden gegen gleih baare Bezahlung verkauft.

Königlich PHmmee iges Train - Bataillon

r. 2.

[36692] Verding von Eisenbahn-Arbeiten.

Die Ausführung des Bahnkörpers des Looses I von Station 309 + 30 bis 355 + 60 der Bahn Triptis Blankenstein (zwishen Ziegenrü> und Lückenmühle), enthaltend rund 145 000 ebm Fels und Boden, 13 000 chm Tro>tenmauerwerk, 12 200 chm Futtermauern in Mörtel, 2109 ebm Mauer- werk der Kunstbauten, 3 Tunnel (180 bezw. 60 und 90 m lang), 10 000 chm Bettungsmaterial, soll qus Lieferuag der Materialien vergeben werden.

Der Ausf Rg liegen die dur< die Regie- rungs-Amtsblätter bekannt gegebenen Bedingungen

für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde.

Die Zeichnungen und Bedingungen liegen vom 1. Oktober dieses Jahres ab im Bureau der Bau- abtheilung Lobenstein (Reuß) zur Einsichtnahme aus.

Abdrücke der Bedingungen können gegen porto- und bestellgeldfreie Einsendung von 3 # von der genannten Bauabtheilung bezogen werden.

Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „Angebot auf Ausführung des Bahnkörpers Loos I der Bahn Triptis—Blankenstein“

bis zum 22. Oktober 1891, Vormittags 10 Uhr, zu welcher Zeit die Eröffnung derselben erfolgen wird, an die vorbezeichnete Bauabtheilung porto» und bestellgeldfrei einzusenden.

Der Zuschlag erfolgt nur an solche Unternehmer, welche sh bis zum Verdingungstermine über ihre Leistungsfähigkeit durh Vorlage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend ausgewiesen haben.

Zus(lagsfrist 4 Wochen.

Erfurt, den 2%. September 1891.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[37685]

Die Lieferung von 48150 m Hanfdrillih zu Magazinsä>en sowie des erforderlichen Sadbandes soll in zwei gleichen Loosen öffentlich vergeben werden und ist dieserhalb Termin auf

Donuerstag, den 15. Oktober 1891, Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Amtslokale S<hwarzwaldstraße anberaumt.

Die bezüglichen Bedingungen liegen ebendaselbft aus; au<h köônnen dieselben gegen Erftattung der Streibgebühren von dort bezogen werden.

Kaiserlihes Proviant-Amt Straßburg i./E.

e ————

5) Verloosung 2c. von Werlth- papieren. [29293]

Die Ausgabe der neuen Zinsscheinbogen zu den Anleihescheinen der Stadt Köslin vom Jahre 1886 fann gegen Einsendung der alten Anweisungen der I. Ausgake vom 1. Noveraber cer. ab bei unserer Stadthauptkasse hierselbst erfolgen.

Die Anweisungen sind mit doppeltem geordneten Nummernverzeichniß postfrei einzureichen.

Köslin, den 6. August 1891.

Der Magistrat. Sachse. Kut s<hke.

[37941] Lübe>ische Staats-Prämien-Anleihe von 1863.

Bei der in Gegenwart von Notaren heute statl- gehabten planmäßigen neunundzwanzigsten Ziebung find die folgenden 70 Serien von Obligationen ver Anleihe ausgeloost worden :

Serie 54 163 174 186 203 395 440 444 482 667 733 771 783 £53 898 924 981 1043 1088 1261 1262 1350 1418 1461 1500 1545 1616 1648 1673 1676 1743 1794 1856 1891 1902 1915 1988 1993 2136 2254 2311 2314 2360 9507 2528 2552 2575 2597 2643 2650 2668

2716 2842 2844 2674 2878 2882 2926 2927.

9987 2998 3050 2098 3134 3183 3200 3259 3322 3412 3451.

Die Verloosung der auf die Dbligationen dieser Serien fallenden Prämien wird am 2. Januar 1892 stattfinden.

Lübe>, den 1. Oktober 1891.

Die Kafsen- und Schuldeu-Regulirungs-

Sektion des Fir anzdepartements der freien und Hansestadt Lübeck.

¡37926] E : 31/4 9/ Hypotheken-Dbligationen L. Serie der Dänischen Tandmannsbank, Hypotheken- und Wechselöoank, Actiengesellschaft, Copenhagen. Zur Einlösung am 1. JFannar 1892 sind folgende Obligationen gezogen worden: Litt. A. Nr. 111 921 2408 2561 2942 3251 3385. Litt. B. Nr. 230 351 661 773 1155 2127. Läitt. C. Nr. 43 459 519 542 768. Litt. D. Nr. 240 543 810 975. Die Rückzahlung geschieht mit: Ar. 2000 = M 2250 für jede Obligation von Kr. 2000 - 1000= ,„, 112% , » 000

« 400= y 200,

« 200= , und zwar: i in Berlin bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, in Berlin bei Herrn S. Bleichröder, in Hamburg bei Herren L. Vehreus «« Söhne, in Frankfurt a./M. bei Herren M. A. von Rothschild «& Söhne. :

Die Obligation. Litt. C. Nr. 820 ift per 1. Juli 1891 gezogen, jedo<h no< ni<t zur Einlösung prôsentirt.

Kopenhagen, September 1891.

Die Directiou.

40 #5 T

225 o " u

[32218]

Der von uns ausgefertigte Depofitenschein vom 19. Oktober 1877 über den Versicherungsschein Nr. 12 403, ausgestellt auf das Leben der ver- storbenen Frau Maria Magdalena Henrietta Con- rad, geb. Pußien, in Nürnberg, ist uns als ver- loren angezeigt worden.

Fn Gemäßheit von $. 15 der Allgemeinen Ver- fcherungsbedingungen un]eres Revidirten Statuts machen wir dies hiermit unter der Bedeutung be- kannt, daß wir den obigen Schein für kraftlos erklären und an seiner Stelle ein Duplikat aus- stellen werden, wenn si innerhalb dreier Monate vom untengesezten Tage ab ein Inhaber dieses Seines bei uns niht melden sollte.

Leipzig, den 3. September 1891.

Lebensversiherungs-Gesellschast zu Leipzig, 2

Dr. Otto. Dr.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[37781]

Die geehrten Aktionäre der Werkzeugmaschinen- fabrik „Uniou““ (vorm. Diehl) in Chemuig werden auf Grund von $. 8 der revidirten Gesell- \cafts\tatuten hiermit zur Neunzehuteu ordeut- lichen Generalversammlung, welhe am 24. Ok- tober 1891, Nachmittags 3 Uhr, in Reicho1d’s8 Hotel in Chemnitz abgehalten werden soll, ergebenst eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben statutengemäß ihre Aktien oder Depoütenscheine über Niederlegung der Aktien bei der Direktion, mit Nummernverzeichniß versehen, dem in der General- versammlung fungirenden Notar zu präsentiren.

Das Versammlungslokal wird um 2 Uhr geöffnet und um 3 Ühr ges<lossen.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichtes.

9) -Bericht des Aufsichtsrathes über Prüfung der Fahresre<hnung und Bilanz.

3) Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge an den Vorstand. |

4) Beschlußfassung über Vertheilung des Ge- winnes.

5) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrath.

Der Geschäftsbericht fann vom 14. Oktober ab auf dem Comptoir unserer Gesellschaft in Empfang genommen werden.

Chemnitz, den 30, September 1891.

Der Auffichtsrath der

Werkzeugmaschinenfabrik „Union“ (vorm. Diehl). D. G. Diehl, Vorsitzender.

[37993]

Brauerei Stern, Actien Gesellschaft.

Wir beehren uns, die Herren Actionäre unserer Gesellschaft zu der am 12, November 1891, Vormittags 11 Nhr, im Frankfurter Hof in Frankfurt a./M. statifindenden

5. ordentlichen Geueralversammlung ergebenst einzuladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsber1<hts der Direktion nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz sowie des Prüfungsbericts des Auf- sihtsraths.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Ber-

_ wendung des Reingewinns.

3) Gntlastung der Direktion.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Couponbogen spätestens den 11. November 1891 bei den Herren Joh. Goll & Söhne in iFrank- furt a./Main zu hinterlegen. Die Hinterlegung geschieht auf Grund doppelt ausgefertigter Ein- reihungs\<reiben, zu wel<en Formulare bei dem genannten Bankhauje zu erhalten sind.

Oberrad, den 2. Oktober 1891.

Der Aufsichtsrath. Leonhard Kalb. Dr. Oswallt.

[34525] Aufkündigung von Pfandbriefen des Danziger Hypotheken-Vereins.

Folgende heute ausgelooste Pfandbriefe : 59/0 Litt. A. Nr. 482 2082 2234 2319 2347 2380 2483 2533 2726. Litt. B. Nr. 915 1444 1502 2819 2955 3977 4134 4187 4292 5037 5131 5175 5317 5389 5530. Litt. C. Nr. 467 473 477 587 620 1716 1822 1931 2074 2278 2657 2659 2732 4611 4676 4707 4730 4947 4979 4993 5001 5012 5013 5023 5053. 41 9% Litt. H. Nr. 201 775 908 909 1055. Litt. G. Nr. 42 106 152 190 217 329 563, 4/0 Litt. J. Nr. 84. a N Nr. 84 99 448 468 1462 1636 Ltt. E. Nr. 96 188 265 312 326 367 444 445 1001. Litt. D. Nr. 320 371 399 401 450 601 1109 1133 1134 1135. Litt. N. Nr. 22 35. Litt. M. Nr. 15 409 492. Läitt. L. Nr. 343 344 416, werden ihren Inhabern hiemit zum 2, Januar 1892 gekündigt, mit der Aufforderung, von da ab deren Nominalbetrag entweder hier bei uns oder in Verlin bei der Preuß. Hypotheken- Verficherungs - Aktien - Gesellschaft oder in Königsberg in Pr. bei Herrn Friedrich Laub- meyer oder in Marieuwerder bei Herrn M. Hirschfeld während der üblichen Geschäftsstunden baar in Empfang zu nehmen.

Die vorbenannten Pfandbriefe sind nebst den zu- gehörigen nah obigem Verfalltage fällig werdenden Coupons und Talons in coursfähigem Zustande ab- zuliefern; der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Einlösungs- Valuta in Abzug gebracht.

Die Verzinsung der vorbezeichneten gekündigten Pfandbriefe hört mit besagtem Verfalltage auf und wird in Betreff ihrer Valuta und event. wegen ihrer geri{tlihen Amortisation nah $. 28 unseres Statuts verfahren werden.

Nestanteu von früheren Loosungen find:

59/0 ige Litt. A. Nr. 2269. Litt. B. Nr, 3317 4801 4810 4919. 9 Litt. C. Nr. 325 793 2678 4577 479 4852 4898, 4149/0 ige Litt. H. Nr. 580. Litt. G. Nr. 62 199 344. 09 49/oige Litt. F, Nr. 149 150 218 572 1061 1209. Tätt. E. Nr. 302 350 371 619 744. Litt. D. Nr. 4 98 366 502 791. 349% ige Litt, N. Nr. 82 127 300. Litt. M. Nr. 44. Lätt. L. Nr. 2 35 346, Danzig, den 15. September 1891. Die Direktion. Weiß.

‘Swinemünder Dampsfschifffahrts- Actien-Gesellschaft.

unserer Gesellshaft werden zu der deu 17. Oktober d. J-.- Gartenstrafß;e 35,

Die Aktionäre auf Sonnabend, Abends 8 Uhr, im Elysium, anberaumten außerordentlichen sammlung hiermi! eingeladen.

Die Stimmzettel sind gegen Hinterlegung der Aktien bis spätestens 2 Tage vor der Versammlung im Comtoir der Gesellschaft, große Kirchenstraße 51,

ang zu nehmen. 0 Empiaus Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes über die bisherige

Thâtigkeit. 9) Antrag des Vorstandes auf

Aktienkapitals zur Erbauung eines dritten

Dampfers. Der Vorftaud. Otto Fraude. H. Du dy.

E. A, Scherenberg.

Generalver-

woerden.

Erhöhung des

4) Decharge-Ertheilung.

[36859]

Patentpapierfabrik zu

Wir laden hiermit die Aktionäre

s<aft zu der Mittwoch, den 21. Oktober 1891, 4 Uhr, im großen Saale der

Nachmittags

5) Aufsichtsrathswahlen

Penig. : Die Direktion: unserer Gesell F, Vogel. Schinkel.

Castorf.

Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichtes u auf das Betriebs{ahr 1890/91. 2) Bericht des Aufsichtsrathes. 3) Besclußfassung über Genehmigung der Bilanz und Vertheilung des Reingewinnes.

Penig, den 19. September 1891. Patentpapierfavrik zu Penig.

Der Auffichtsrath:

Carl S<hloßmann,

Vorsitzender.

Fondsbörse, Waisenhausftraße 11, zu Dres- den abzuhaltenden neunzehnten ordentlichen Generalversammlung für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1890 bis 30. Juni 1891.

Die Legitimation behufs Theilnahme erfolgt in Gem. $ 13 des Statuts dur< Vorzeigung der Aktien oder der Depositenscheine Über die bei einer öffentlichen Behörde oder bei der Kasse der Gesells<haft in Penig oder bei den Bankfirmen Vecker & Co, in Leipzig, Dresdner Bauk in Dresden und Berlin hinterlegten Aktien (ohne Couponsbogen), und kann bei den gedachten F au<h der Geshäftsberiht der Direktion 14 Tage vor der Generalversammlung in Empfang genommen

irmen

nd der Bilanz

[37155]

Sonnabend, den 7. November

Bergschloß-Actien-Brauerei Magdebur

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur sechsten or

c., Nachmittags 4 Uhr,

Jakobstraße 42, ergebenst eingeladen.

1) Vortrag des Geschäftsberich 2) Genehmigung der Bilanz,

Tagesordnung :

Ertheilung der Decharge.

3) Neuwayl dreier Mitglieder des Aufsi Die zu vertretenden Aktien sind bis spätesie

mit doppeltem Nummernverzeichniß,

von

in der Generalversammlung dienen soll, zu hinterlegen,

Magdeburg,

den 15. September 1891.

Der Aufsichtsrath.

T h. Dshenfzig, steüvertretender Vorsißender.

ge dentlichen Geueralversammlung auf im Gartensaale der „Reichskrone“‘,

ts und Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns und

tsrath3s. Die Aus\<heidenden sind wieder wählbar. E ens den 5. November, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsstellen der Gesellschaft zu Magdeburg, Kronprinzenstraße 1, oder Neuhaldent leben, Bornscyestr. 10, denen das eine quittirt zurü>gegeben wird und au als Ausweis

[37886]

Dampfkornbrennerei und Preßhefe-Fabriken A.=G.

TWandsbec>k-

Bei der am l. Oktober

Herrn Notar Dr. G. Bartels vorgenommenen folgenden Den zur Auszahlung auf den 2.

(vormals Heinr. Helbing.) Hamburg.

a. c. im Bureau der Anglo-Deutschen Bauk in Hamburg duc Ausloosung unserer Prioritäts-Anleihe wurden die

Januar 1892 gezogen:

itt. A. 246 247 324 377 470 602, Läitt. B. 20 23 222 503.

Der Vorstand.

[37996]

Wurzener - Dampfmühlen - Aktien -Gesellshaft vorm. Gust. Schönert. Ordentliche Generalversammlung

Dienstag,

Tagesorduung:

den 3. November 1891, Vormittags 11 Uhr,

im Vaukgebäude der Leipziger Bauk in Leipzig, Klostergasse Nr. 3.

1) Beschlußfassung über den Geschäftsbericht und Rehnungsabs{<luß pro 1890/91. 2) Entlastung der Verwaltung.

3) Vertheilung des Reingewinnes. 4) Neuwahl in den Aufsichtsrath,

Zur Theilnahme an der Generalvers ihre Aktien bei der Leipziger Bank oder bei der Gese

dur< Vorweisung des Depotscheines Die Vorlagen zur zur Einsicht aus.

legitimiren.

Wurzen, den 29. September 1891.

Aufsichtsrath

Versammlung liegen 14 Tage vorher im Geschäftslokale der:

der Wurzener Dampsmühlen Aktien-Gesellschaft

vorm. Gust. Schönert. Dr. Fiebiger, Vorsiyender.

ammlung sind auch diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe llshafts-Kasse in Wurzen hinterlegt haben und sich

Gesellschaft

[37875]

Karlsruher Kohlenverein.

Actiengesellschaft in Karlsruhe i. B.

Soll.

Aa Cautions-Conto . Cafsa-Conto . - Debitoren-Conto

Soll.

An Unkosten-Conto . Cautions-Conto . . . . geseßl. Reservefond-Conto Hülfsreservefond-Conto Dividende-Conto 4 9/0. Vortrag auf neu

Genehmigt in der heutigen Generalversammlung. C. Himmelheber, Aufsichtsrath.

Bilanz am 30. Juni 1891.

. 22182.49 || Per Actien-Capital:Conto . è 29,68 | , Creditoren-Conto . 429956}

266511.73

Kohlen-Conto

249,62 | Per Zinsen-Conto .

27951} y 60 50 172.39 960.—- 16 68

3734.66

Gewinn- und Verlust-Conto

Gewinn- uud Ba na auf 30. Juni 1891.

Karlsruhe, 29. September 1891. W. Berblinger, Vorstand.

[37873] 21 stes Geschäfts

Verwaltungskosten incl. Steuern . .

Antecipando-Zinsen. . . Abschreibung für Verluste Reingewinn e

Activa.

Inventarien-Conto . Cassa-Conto E Wechsel-Conto ral. 1. Juli . Vorschuß-Conto val. 1. Juli Conto-Cerrent-Conto . Immobilien-Conto . .

Volksbank zu Halver.

F jahr vom 1. Juli 1890 bis 30. Juni 1891. i Soll. Gewinn- und Verluft - Conto.

M |5 6043,08 1211/06

357/51 10358 22 17969/87 nz am 30. Juni 1891.

M S 500|—

. } 18092/— . 124234287 . 122214098 . 1118025/27 12000|—

Zinsen- und Provisions-Conto .

Actien-Kapital Reservefonds . . Spezial-Reservefonds . Spar-Einlagen-Conto . Conto-Corrent-Conto . Conto pro Diverse . Reingewinn:

6 9% Dividende... . h Zuschrift z. Reservefonds , do. z. Spejzial-

Reservefonds

613101|12

Antecipando-Zinsen pro 1889/90 i

Passiva.

Haben.

M 16403 1566

17969

. 1125000

76500.——- 1500 .—

« 1358.22

16500 2471

* 1387358

47476 23937

10358

613101

22

S 73 14

87

D

02

07 76

05

12

Die von der Generalversammlung vom 29. September für das Geschäftsjahr 1890/91 festgeseßte

Divideude von 6 % kann vom 1,

Oktober ab an unserer Kafse erhoben werden, Der Vorstaud.

[37869]

Debet.

Zuckerfabrik Kruschwis.

Gewinn- und Verlust-Conto.

Credit.

An Conto-Corrent-Conto

Conto für Eisenbahnsahe Montwy

Krushwiz . Rübensamen-Conto . Spiritus-Conto . . Versicherungs-Conto Kalkstein-Conto .

General-Unkosten-Conto Kohlen .. Rüben-Conto Materialien-Conto . Gehälter-Conto . Lohn-Conto. : Reparatur-Conto. . Arbeiter-Versicherungs-Conto Abgaben-Conto . Laboratorium-Conto . Dampfschiff- u. Prähme- Con 690 Maschinen-Conto . . . 69/0 Dampfkrahn-Conto . . 6%/o Pferde-, Wagen- u. Ge- \chirr-Cto. im Ganzen íFimmobilien:Conto . . 2% Masch.-Werkstatt-Conto 6 9/0 rensilien- und Mobi- lien-Conto . . . 69% Eisenbahn-Conto . . 69/0 Saldo des Gewinnes

Hiervon:

H g #6 398803,38 an den Reserve- D 59/0 von 4 398803,38 an den Auf-

Sa A 8149/0 Dividende a. 4 2676000

Zur Tilgung von 29% des St.-Prioritäts- s 1 24000

Actien-Capitals a. 4 1200000

109/ Dividende darauf 4 24000

Gratifikationen . Zur Bildung

Son e Saldo zum Bortrage .

Activa.

Gasanstalts-Betriebs-Conto E

excl. Rübensteuer ¡

‘69/0 Abschr.

6 400 132,92 )

eines ‘Special - Res erbe -

Bilanz der Zuckerfabrik

A . 1 19940 227460 2400 5500

100000 892

“A S M S

1200/—

5200 ; 2195 2665 6265

16832 4375 10750 143562 1274585 66791 66364 125686 24374 5057 18949 |:

138856

400132/92

231382682

Per Saldo - Vortrag aus 1889/90 . . Zu>er-Conto: abzügl. Rübensteuer Abfall-Conto . Schnigzel-Conto Zinsen-Conto

Kruschwiß per 1. Zuli 1891.

M S 1329/54

2234476 9358/70 6821665 445

2313826 Passiva.

T A Grundstü>s-Conto A. . Grundstü>s-Conto B. . Laboratorium-Conto

ab 69% Abschreibung

Dampfs<hiff- u. Prähme- Co ab 69/0 Abschreibung Maschinen-Conto . ab 69% Abschreibung Dampfkrahn-Conto. . ab 69/6 Abschreibung Spiritus-Conto : Bestand Bersierungs-Conto : vorausbez. Prämie . Kalkstein-Conto : Bestand Pferde-, Wagen- und Geschirre-Conto . ab Abschreibung Gn Cassa-Conto: Bestand FImmobilien-Conto . . ab 29/0 Abschreibung Maschinen - Werkstatr- Ge ab 69% Abschreibung Kohlen-Conto : Bestand Materialien-Conto : Bestand Fonto-Corrente-Conto :

Debitoren Utensilien- u. Mobilien-

Co ab 69/% Abschreibung onds-Conto : Bestand

isenbahn-Conto! . ab 6%/% Abschreibung

gu Sa Bestand Nübensamen-Conto : Bestand

im

2689 161

| 39134 9348 1277068 76854 6818: 409

Er T ERAE R E RT R R

4248 537)

678612 13572

10359 621

12794 767 729748 43784

1200914

6409

7634 1029 5403

3711 3456

665040:

9737 552

33043 523472

12026 30000

685963 135131

| 752 | 3442802

Kruschwitz, den 5. September 1891. Der Aufsichtsrath.

F. v. Grabski,

Vorsigender.

Die vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mi den 6. September 1891,

stimmend befunden. Krus<hwitz,

S M 5224676 21966/22

36786951

Actien-Capital-Conto ; Stamm - Prior. - Actien ab ausgelooste

2524/32} GConto-Corrente-Conto:

1) Creditoren mit hypothekarischer auto

2) Sonstige Credi- Oen

Reservc-Fond-Conto

Tantieme und Gratifi- fations-Conto .

Dividenden-Conto :

nicht abgehobene Divi- dende pro 1889/90 Dividende pro 1890/91 109/0 Dividende auf 46 24000,00 aus- gelooste Stamm- Prior.-Actien ; Stamm. - Prior. - Til- gungs-Fond-Conto: ausgelooste Stamm- Prior.-Actien pro 1889/0 2 auszuloosende Stamm- Prior.-Actien pro 1890/1 Spezial-Reserve-Fond- C Gewinn- und Verlust-

Conto O

168944

S

|

1200000 . |___24000—

°

160000

1439 227460

2400

p

Die Direktion. L, v. Grabski, F, Wal z¿yk.

Die Nevisoren.

K. Witusz3ki,

E. Schneider.

f

M 1500000

1176000

328944 32230

25440

231295

3442802

t den Büchern der Gesellshaft ükberein-

[37870]

Auf Grund der heute vor Notar

fünfzig

und Talon. Kruschwitz,

Grabsfki.

[37871]

werden gemä und bei der

Die Dividendenscheine Beschluß der heute irektion der Disconto- eingelöst. Die Dividendenscheine bitten wi

nannten Zahlstellen zu überreichen. Kruschwitz,

Die Auszah

Zuckerfabrik Kruschwiz. v und Zeugen erfolgten Ausloosung werden Nummern der Stamm-Prioritäts-Aktien unserer Gesellschaft Nr. 102 237 261 383 477 513 525 707 732 759 783 786 1308 1363 1374 1378 1384 1397 1400 1608 1612

9994 2389 über je 500 A, zusammen 24000 A, zur Mark“ pro Stück gekündigt. der Disconto-Gesellschaft in Berlin gegen Aushändigung der

den 30. September 1891.

lung erfolgt an uuserer

Zuckerfabrik Kruschwigtz. Der Be des Auffichtsrathes. . v.

Stücke nebsk

Die Direktion. F. Wal! z¿yk.

L v. Grabsfi.

Zuckerfabrik Kruschwiz.

Die Direktion.

L, v. Grabsfki.

I. Wal z¿yk.

L

hiermit folgende 286 329 365 371 800 818 846 895 943 1016 1080 1129 1156 1229 1247 1298 1676 1772 1861 1953 1969 2013 2045 2263 2293 sofortigen Zurückzahlung mit „Fünfhundert asse und bei der Direktion ividendensheinen Nr. 10

ro 1890/91 unserer Stamm-Aktien und Stamm: Prioritäts-Aktien tattgefunbenen ordentlichen Generalversammlung an unserer Kasse esellschaft in Verlin mit 89/6, d. i. 42,50 #4 pro Stü, r mit arithmetis< geordnetem Nummern-Verzeichniß den ge-

den 30, September 1891.