1891 / 236 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s Theater. das Concert dur< mehrere bö<s gelungene Violinvorträge. Die Pest, 7. Oktober. (W. T. B.) Der Finanz - Minister Fr. Hedwig n L Fe Fi e Deter der Lieder befand si< in den siheren Händen des Hrn. e dem Me aa Fee D. E für Z vieraktigen Schauspiel „Die (Fine weint, die Andere lacht“ . Bake. Vor. ah demjelben betragen die ordenlllzen Ausgaben D ) : 368 100 562 Fl, die transitorishen Ausgaben 7275 728 31, Er i e Bei Ila qe

n, Pümano ie und Tetaten g Bemer apa der In der Vorstellung der Oper „Carmen“ am Freitag im König B Gerordentlich z deutshe Bearbeiter des Stückes it, |]o muß man annehmen, n der Vorstellun L * | die Jnvestitionen 13 317 528 Fl, die außerordentlichen gemein: L i; daß das Sgauspiel seiner Zeit literaris< niht für unbedeutend | lihen Opernhause sind die Damen Rothauser, Herzog und samèn Ausgaben 6647 123 Ü sammen 395 340 941 S s L j s i i lß, Lieban, Schmidt, fel gaven 99 ‘Zu : Fl, ill 8- d Ä Î gebalten Wurde MelGen Be I L Ice Aciiab[Snitte nb Kersa besVätigt. L lzoritellang s N E gegen das Vorjahr 26371 618 Fl. mehr. Die ordentlichen U cll én él E N cl (T Un omg l Tell l én laals-Anzeiger o *

kums i dramatische Erzeugnisse in längeren Zeitabschnitten j i : ] j e M Le ine line Rufnabime des | abend treten die Damen Pierson, Herzog, Leisinger und Staudigl, Einnahmen sind angesezt mit 389 528 E Fl. , die 23 Schauspiels von Seiten der Zuschauer. Die unnatürlihen roman- | die Herren Ernst, Lieban, Oberhauser und Stammer auf. transitorishen Einnahmen mit 5824 955 Fl zusammen M G. B erl i n Mi ft haften Vorgänge, die willkürlihen Charakterwendungen der handelnden In dem Schauspiel „Eine Geldheirath“, welhes nunmehr am | 395353 936 Fl., gegen das Vorjahr 26 345 353 Fl. mehr. E siti wi Gn E S , l woh, den L Oktober 189 fl Personen vermohten gestern Abend weder eine Anregeide os elne Spanagant im Le \ 4 ing h 4 a x er g O, N Der o a 12 995 Fl. E gegen den On O O E E E E E S aufregende Kraft auszuüben. Die weinende und die lahende Wittwe, enny Groß, Ll etri und Fohanna now, a! t, LU jahres 5 Fl. weniger. Die Bilanz der ordentlichen : E De e Ae Ers “hliober rad trübselige Sthattengestalten; | Rollen, zusawmentwieken. Die Herren Döcar Hdéer, Theodor Brandt | Finanggea hrung r n neen n 25 ussaben A e a werd Nie Finsscheine können weder aufgeboten nos) für keaftlos erklärt | 2, September. Gofse, Militär- Anwärter, als Kas temann, waren und voileven re E N : f 368 100 562 Fl., an ordentlichen Einnahmen :¿ 1 Fl. i en. oh 10 emjenigen, welher den Verlust v ins- ; L , aure «nwvarter, a alernen- ld, Karl Waldow, Gustav Kober und Hermarn O LUU 904 (S, / Privilegium r 2B mt T „von Zins- | Insp. in Graudenz, Heil - s Lol Ée out vie Sen Cd aub iei Tie Fest die S iden die übrigen Hauptrollen des Werkes zur Dar- mithin einen Uebershuß von 21 428 419 Fl. S wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautend E E Sie vierjährigen Verjährungsfrist bei “dem | Insp. in S ArE “Militle-Aurletee 10! Kae L ganze H dlung und lassen die gespreizte Unnatur desselben no< be- | stellung bringen. Das ordentlihe Einnahme-Plus von 26 038 643 Fl. ent- Anleihescheine der Stadt Dortmund im Beira Va Besiß der Zinsscheine E t pande 16 und den stattgehabten | in Mey, Helldobler, Militär-Anwärter, als Raleener/Anid - klemmender ers<einen. Diesen Bann vermo<hte au das natürlihste, | Direktor Frißshe hat mit Fräulein Ottilie Golin anen Sas fällt S auf e Ae n Ia en, 7800 000 K Reichswährung. oder sonst in glaubhafter “Weise E E lV Sarg 2A Fif@ Ser iilitär-Anwärter, als Kasernen-Jnsp. în Sara E O, E o E D D N ei l mere Subee an taoselbe felt, FU | Auecabe-Ulus un 26 bei 608 Se eulsaeinai Tebgeatbeils Vir Wilh e l m, von Gottes Gnaden König von Preußen x. | no% nig undöfris ver Vetrag der angemeldeten und bis dabin | angestet mwörter, al Kasernen-Jnsp. in Neisse, äußerlih wieder sebr angenehm, aber die innere Bewegung vermag sie | Collin, die 7 M legten E a ebenfalls der Einlösung des ungarischen Eisenbahnneges i ben städtischen Beköeden 2 eere Betirköaudschusses zu Arnabera werden. gegen Zuitung ausgezahlt Á R A F auer, Krause, Zahlmstr. Aspiranten, immer no< nit in eigenartiger Gestaltung zu äußern; ihren Figuren fehlt | im Tkeater an der Wien einnahm, & r R (gd tem z s von der österreichisch - ungarishen Staatseisenbahn - Gesell- 1890 und 16. März 1891 bes<lossen worden ift, die. pr B L Mit dieser Schuldverschreibung sind zehn halbjährlihe Zins- 28. Sevtemb arde-Corps bezw. XVII. Armee-Corps ernannt. np Me A e E A e P E D Me E R E i Jor O als der einer unserer schaft. Jm Voranschlage der Weinsieuer und der Bier- i der Kosten verschiedener gemeinnüßiger Anlagen e A ns E s t S S + « (@usgegeben; die ferneren | Jnsp, in Shiliin car S E eistuna des Hrn. Basil in der Rolle cine ialen Notars erwie en 2 crinne : i Konsumsteuer sind Ausfälle, bei Spiritus-, Zu>er:, Taba: lichen Mittel im Wege einer Anleibe bes o eine werden für fünfjährige Zeiträume ausgegeben werden. Die / / sch gefälliger und natürlicher als die des Hrn. Bauer in der Rolle Für die Wohlthätigkeits-Vorstellung im _Thomas- leis Mehrei A n A , , ) deren Aitrag: zu beschaffen, wollen Wir auf Ausgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfolgt bei der Stadt Königlich Bayerische A des wi [t zu überstürzten Schlüssen kommenden Licbhabers Borel. | Theater am nähsten Montag sind dem Nationaldank für Veteranen | Und Fleishsteuer Mehreinnahmen in Ansa gebracht. Die g! | kasse zu Dortmund ; 2 , der Stadk- erishe Armee. Fr, Ce O lind Greisin mit warmer Empfindung | die meisten Billcts zur Verfügung gestellt, sodaß nur ein kleiner Erhöhung der ungarischen Beitragsquote zu den gemeinsamen hei diesem Zwe> auf jeden Inhaber lautende, mit Zins- beidedrudicn E Ablieferung der der älteren Zins\ceinreihe B tet, Portepee - Fähnri Ge 2. Ernennungen, i Takt Theil zum Verkauf gelangen kann. Zu dem betreffenden Abend, | Ausgaben beträgt im Ordinarium 1082 740 Fl., au< das einen versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare AÄnleihe- Beim Verl ; x esLrderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere und en 1 ivate E eie vos u T N U n i Dae Here und Frau Doktor“ und «Der Eviraordinarium erb Bes crbObEK Beifranea On v | i A a sieben Millonen ahthundertausend Mark | neuen Zinssheinreihe 6 den Jubaber V Saldo Egon, er Tes, A N C A der Militär- ; 5 5 ü , Yrâ s , kd d Billets 10 e ' e r mp. es im 2, ; L: i e glet Din ee Haral ius blgceut, ful Retty ver: | vacgamett werken, Bis flnsiye Sonntag best vanlaas ie Pose | "London, 1- Vfiober, (28. T, B) Der Führer der Y Cnced falt nao fel u! GEU Ld Smet | Zar Ssherbit fer Yeidir esgeaenen Verofhtungen taftet | Mte-Talnze el gs Bl um Dinrhioe het suchte si in der Rolle der Ella und erzielte damit einen großen und | „Mädchenshule“ auf dem Repertoire. icishen Partei Parnell ist heute Nacht in Brighton vom 17. Juni 1833 zur Ausstellun emayett des F. 4 des Geseßes | die Stadt Dortmund mit ihrem Vermögen und mit î L E 1 e damit einen | i i i i } g_von Anleiheschei gen und mit ihrer Steuer- 29. September. ° e atte NUMiENie wel diese Juaeadii@e Sbouspielecin Leipziger Stadttheater kam dieser Tage, wie der „Köln. Ztg“ | gestorben. Sein Tod war die Folge einer Erkältung von 7 800 000 4, in Buchstaben; sieben Millionen achthanbertteuson | t | | in die Kategorie der zur Disp. schenden Dffigere unter geinreibung einfacher, rührender Natürlihkeit weiß diese jugendliche Schauspielerin Im Lipziger Stadttheater kam Lage, wie der , Dg. welche er si lezten Freitag zugezogen hatte / Mark Reichswährung, wel<e in folgenden Abschnitten : en essen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung untec unserer | beim To L . stehenden Offiziere, zum Konservator den inneren, no< halb unverstandenen Bewegungen ciner zum Mädchen- | mitgetheilt wird, unter raushendem Beifall eine A ie in B aris 7, Oftober i S B) N G Meld 3 400 000 Ä 2000 niken : Unterschrift ertheilt. 1 R des Generalstabes ernannt. L a E 140000 +1900 A vom 12 In, Megt. Pein Urn tm Inf, Next. Grebietene artner stand Hr. Alsen fris L ö i g. s rgenti H - 1900000 ° * 500 * : «adtsiegel tro>ener Stempel von Hessen, Frhr. v. Feili gm 9. Inf. Regt. Großherzog Rolle. Die feine ironishe Färóung, wel<he Hr. Sommer- stand, den Präsidenten der Republik in einer Petition zu er- ——— Der Magistrat. Die städtishe Sculdentilgungs-Kommi en, Brhr. v. Feiliß#\<, Major und Bats. Commandeur : e 44 / zusammen 7 800 000 M ‘Eiaenbêndi gungs-Kommission. bom 12. Inf. Regt. Prinz Arnulf, im 1 O wirft Gie ne i überwältigender e Bean : : S E N L E E A na< dem anliegenden Muster auszufertigeu, mit drei und cinhalb vom Der Siben H C ufe Theodor, Beide ¿ie ) Heförderune ju Obecst di L R man no< der tüchtigen Leistungen des Frl. Meyer Nach Schluß der Redaktion eingegangene êcouxses und die N / issi 45 Milli B Hundert jährli zu verzinsen und mittelst Verloosung oder Ankaufs (Eigenhändige Unterschrift N j Stabsoffizieren, Banfield, Major vom 4. Inf. Regt. König Karl E id 0, Wender) und, des Dek, Mertens (Martin). Elbähnung Deveschen. DHang at C E le A tion von illionen Papier- / Ährlih vom 1. Januar 1892 ab mit mindestens Ein und einhalb Eingetragen Kontrolbu< Seite von Württemberg, v. Brü>ner, Major vom 8. Inf. Regt. vakant thut, so kommt man zu dem Schluß, daß die Aufführung des zweiten : É Q ged, von jenem Se oret ebrauh zu mathen. L vom Hundert des Kapitalbetrages der ausgegebenen und mit den Hierzu ist die Zins|cheinreihe I. Nr ‘bis Nr b ta ran>h, Beide im 12. Inf. Regt. Prinz Arnulf, v. Allweyer Stückes der des ersten im Ensemblespiel bei Weitem überlegen war ; Chemniß, 7. Oktober. (W. T. B.) Der Export- S1. Petersburg, 7. Oktober. (W. T. B.) Wie die ersparten Zinsen der eingelösten Anleibescheine zu tilgen \ind, dur | Anweisung auf die nähste Ziné\cheinreihe ausge, 28 r... nebst | Major vom 14. Inf. Regt. Herzog Karl Theodor, im 17 Inf. Regk. in der künstleris< vollendeten Darstellung gewährte das kleine Lust- | ausweis des amerikanishen Konsulats in Anna- „Börsenzritung“ erfährt, waren die Reichseinnahmen im gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrlihe Genehraigung er- E R Orff, Scheichenzuber, Major vom 6. Inf. Regt. Kaiser Wil- spiel einen \{<ôuen und ungestörten Kunstgenuß, berg im Erzgebirge konstatirt für das abgelaufene Quartal | Monat Juli derart befriedigend, baß der Uebershuß der Ein- E Ertbeitn O Wi : ,_| Provinz Westfalen. Regierungsbezirk Arnsber C >b O V A im 7. Inf. Regt. Prinz Leopold, Graf A Elite dautl e O G0 É Ava ae 2 et „circa dis A Men Lana En, e E U am 1. August cc. immer no<h fèder Inbaber dite leib cheiee a A daß ein Reihe . . . Nr. .. Mark Pf Mh Infanterie-Regiment Großhenog gn Wak E 12S A rl. Elise Leutheusser (Sopran) und Hr. Dr F. Krü merika. en Hauptantheil an diesem Mehrexp! illionen Rubel betrug. Redte eltend u -tiahen bofuat As Yervorgegangenen Erster 2c. Zinsschein Erste 2. Rie terie - Regiment Prin f S R O : S ; ; k ; z Arnulf, - eau in wilden! fe A e l A cmäblter Gesangstücge | Posamenten und Spißen mit mehr als einer Million Mark. | Moskau, 7. Oktober. (W. T. B.) Der „Moskauer Uebertragung des Eigentbums verpfliwlet zu sen aMweise der A4 Blaul, Hauptm. im s. Inf. Regt. “vafant Dea O | xe i : Bremen, 7. Oktober. (W. T. B.) Die Blättermeldung, | Zeitung“ zufolge sind für Saatkorn zur Bestellung der Durch vorstehendes Privilegium, wel<es Wir vo i: dem Anleihescheine der Stadt Dortmund Hauptm. im 16. Inf. Regt. vakant Köni n S, li Grid S ave begabt licß e ie Si Sin U, daß der Norddeutsche Lloyd seine Passage-Preise | Felder in den Nothstands-Gouvernements circa | Rechte Dritter ertheilen, wird für die S ebiglna N a B vom Jahre 1891. Eder, Hauptm. vom 1. Se unter e 4 tb Leute Aussprace erkennen, ius war mitunter eine größere | nah und von Amerika herabgeseßt habe, wird von authentisher | 20 Millionen Rubel verausgabt worden, Zur Versorgung Anleihescheine eine Gewährleistung Seitens des Staats “nit über- uchstabe .… . , Nr. A . « . Mark Reichswährung mando zum Generalstabe, im 7, Inf. Regt. Prinz O 2 Wärme des Ausdru>s zu vermissen. Die Arie aus „11 pastore“ | Seite a!s erfunden und gänzlich unzutreffend bezeichnet. der Nothÿleidenden mit Brod seien 100 Millionen erforderlich. nommen. zu 35 Prozent. Comp. Chefs, Renz, Rittm. im 1. Ulan. Regt. Kaiser Wilhelm I1 von Mozart, sowie Schubert's ,Haideröslein“ und „Das Ständchen“ Wien, 7. Oktober. (W. T, B.) er Kaiser drü>te Washington, 7. Oktober. (W. T. B.) Das Kanonen- bei e Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und Der Inhaber dieses Zinssheines empfän t gegen dessen Rü> A Erzh Preußen, Frhr. v. Podewils, Rittm. vom 5, Chev. von R. Strauß gelangen der Künstlerin ganz besonders gut. Hr. Dr. | vor der Abreise nah Mürzzuschlag dem deutschen Votschaster | boot Yorkticwn erhielt den Befehl, unverzüglih nah Chile Buadbei Malen E on S abn halbjährigen Zinsen des a riano A E o Oesterreich, unter Enthebung vom Kom- Krükl, dessen vortrefflich geshulte Baritonstitnme bereits mit einiger | Prinzen Reuß, welher den beurlaubten württem- | zu gehen. Wie verlautet, sind zahlreihe Mannschaften des (L. 8.) e E ee An Anleihescheines aus der Stadtkasse zu Dortmund Mark (in | Emmeri <, Pr Lt. im 4 nf Meat Aale Q L Cles, Vorsicht behandelt werden muß, hat eine lebendige ene bergishen Gesandten von Maucler vertritt, sein tiefes Besapungs-Kommandos desertirt, weil sie niht gewillt waren, S, aue A T R. ies: Buchstaben). E rV Seieaee U e S Ret aus Karl von Württemberg, Del Iod of n Wetse Oen een Sare | Beil si über das Ableben des Königs or | f inem Schiff vom Typus des Yorkiown eine lange oer e Minlfers | Darfmind, den. I Cid, bopffer, pee i 5 Wh gle Ben oienb von Oester: : s , R e Ü . WoDEeTr. . L. D.) Ver Kal] er ahrt zu machen. —————_———— : ; ; Zrodener Stempel. Schuhardt, Pr. Lt, im 18 f S ( Dellen, Sommer, Dräseke, in der Löwe'shen Ballade „Harald“ und in D) ; L Der Magistrat. Die städtishe S j ¿ ; 0 - im 18. Inf. Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, Duetten von H. Hofmann, (Fornelius und Henschel fehr vortheilhaft E Ar O van E e ÎE; 0 i Provinz Westfalen. Regierungsbezirk Arnsberg. (Facsimile.) städtische e Kommission. E Oer E Patent, zu Comp. Chefs, pur Brune De Groshegodide Mam r t, Tui: | ua Rene (Fonsetung dos Ridtamtlicen i der Ersien Bellags) E C aaa ir Tie, ne, Besgbertns, un Haut: obne Barh zun ur seine ; j; : un x igerhändige Unterschrift.) Battr. Chef, Graf v. 9 : enl, ¿um : . . . . Ausgabe vom Jahre 1891, Eingetragen Sei g Graf b. Montgelas, Pr. Lt. des Inf. Leib-Regts., G R S R R R E R R R E E R E E R R E E R E E E G R Stadtwappen Diefer Zinss<ein ist ungliliie, mern Ge betraa nat | 2 der 6, Inf. Brig, Hoffmann, Pr. Y, des 2, Chev. Regis: Buchstabe O N innerhalb 4 Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres ber Fälligkeit a Mete, wid 0 c H Witbsamteit L E A . ; o L D hoben wird, zu Brigade-Adjutanten, ernannt. F atn er v. L R T

G. E. Lessing. (Nathan: Hr. Wüllner vom Hof- Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Zum | [37221] | Theater in Meiningen, als Gast.) Anfarg 7 Uhr. 70, Male mit dur<weg neuer glänzender Ausstatiung Nur uo kurze Zeit. ——= [k j A Mart Neichswährung. —— Baud 1 7 ' , , ; Ó Ó J 7 ¡ G i l d Comp. Chef v 7. Cnfänterte; i Freitag: Opernhaus. 202. Vorstellung. Carmen. | n Dekorationen Koftümen Ballets, Waffen-Requi- National - Panorama Ausgefertigt gemäß des landesherrlihen Privilegiums vom | Provinz Westfalen, Regierungsbezirk E : ef vom 7. Infanterie-Regiment Prinz " , , i erivarthstraße 4. am Königsplaß. (Amtsblatt d Ö i j 7 g8bezirk Arnsberg. | Leopold, zum 14. Infanterie-Regiment Ï Heri ße ntig8plaß S er Königlichen Regierung zu Arnsberg vom Arweisung Zoglmaier, Hauptm. und G, Variog E 1 a Or

in 4 Akten v s Bizet. Text von Henr , Ie ç Oper in en von Georges Bizet. Text von Henry | ten, Beleuhtungseffecten 2c. Jung-Deutschland „Das alte Nom“ ten O Nr, .. Seite... und Geseßsammlung zum Kaiser Franz Joseph von Oesterrei O i i n 5 : r Seite...) Anleiheschein der Stadt Dortmund vom Jahre 1891. helm König von Preußen, L Vi nte Sea E

Meilhac und Ludovic Halévy, na< einer Novelle ; Bttbild in d | l ;

des Prosper Mérimée. Tanz von Emil Graeb P N L Sn 6 Bilbe: Sn | mit dem Triumphzuge Kaiser Constantins, Auf G i; N Z ' v. Morg. 9 Uhr bis zur Dunkelheit. A Bes Glü O A dem Bezirksaus\husse zu Arnsberg genehmigten Buchstabe . . Nr. . . . über . ., Mark Reichswährung. in diesen Truppentheilen, Paulus, Pr. Lt., bisher à 1 it

E 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig Ferdinand und Adjutant vet bee

n Scene geseßt vom Ober-Regisseur Tetlaff. : / A 4 Í Y geseß giff ß lides Rennen auf der Bühne von lebenden | F Eintr. tägl. 50 4. Soldaten u. Kinder 25 3. k k A e R E Behörden zu Dortmund vom 14, April, Der Inhab / er Inhaber di:fer Anweisung empfängt gegen deren Rü>zabe | 6. Inf. Brig,, in das 13 F i : Y Al ‘1 ._ Inf. Regt. Kaiser Franz Joseph von

Anfang 7 Uhr. 3 s ) Pferden. Anfang 7F Ur. von 7 800 000 M b ârz 1891 wegen Aufnahme einer Shuld

6 bekennt sih der Magistrat zu Dortmund Namens der | zu dem vorbenannten Anleihescheine der Stadt Dortmund die. Reihe | Desterreih, Frhr. v. Hirshberg, Pr. Lt. à la suite des 1, Chev

, . J, L 7 it : e Ä

Schauspielhaus. 211. Vorstellung. Der Glüek- s ; c j Mullaghmore | 739 wolkig Ad Drama in 4 Aufzügen von Hans Olden. Freitag : Dieselbe Verstellung. : E Renn Karltraße. Donnerstag, Abends dortigen Se00 f bekennt si der M istrat zu Dortmun iu dem vorbenannt / : i nfang r. T N 74 Uhr: „Auf Helgoland, oder : Ebbe und Fluth“, gr. { ; É JUr leden „Fnhaber gültige, Seitens des Gläu- ins]heine für die fünf Jahre 18... bis 18... S Kai : / Cheistiansund 764 bebet Ernst-Theat ; bydrologisde Aus\tattungs-Pantomime A Abthei: |} gets unkündbare Versreibung zu einer Darlehns\<uld von . . Mark, | kasse zu Dortmund, ofern dagegen Seitens des als joléer Ae e Begto, Kaiser Alexander von Rußland und Adjutant bei der 3, Kav. Kopenb 761 Dunst Deutsches Theater. Donnerstag: Die Eine Adolph Ernst-Theater. Donnerstag: Zum lungen mit National-Tänzen (60 Damen), Aufzügen 2c. Aeihswährung, welhe an die Stadtgemeinde Dortmund baar | weisenden Inhabers hes Anleihescheines kein Widerspru erhob T 1 N n das vorgenannte Regt, Beide mit der Wirksamkeit vom : Stoholm . 767 wolkenlos weint, die Andere lacht N Quintus Horatius O Dep grone P A Dampfshis;s- und Bootfahrten , Wasserfällen, L e und mit drei und einhalb Prozent jährli zu ver- Dortmund, den , . ten I, E Frhr E A N N G n R N aparanda . | 769 heiter laccus. Tren von Leon &repiow. Bouptels von Buliav | Riesenfontänen mit allerlei Lichteffekten 2c., arrangirt “Die Rg | L (Tro>ener Stempel.) Lidwia Ritter y, Pfifermeiler V0 Q, t.Petersburg| 775 |SO wolkenlos F reitag: Die Kinder der Excellenz. Görß. Musik von Gustar Steffens. Mit voll und inscenirt vom Dir, E. Renz. Kunst- | E ube O der ganzen Schuld von sieben Millionen Der Magistrat. Die städtische Schuldentilgungs-Kommission. Regt. König Karl E O T Inf. : ständig neuen Kostümen. Die neuen Dekorationen | hw innen drei Geshwister Johns Sluß- \ Mark erfolgt vom 1. Januar 1892 ab d < 4Facsimile.) g, Beide zum Inf. Leib-Regt Moskau... |_778 wolkenlos onnabend: Neu einstudirt. Nathan der Weise. P Ce E Son 2 Ankauf oder Verl ; ; e j L (Facsimile.) Hopfner, Pr. Lt. vom 15. Inf. Regt. König é s 2 sind aus dem Ntelier der Herren Wagner und | Tableau: Grande Fontaine Lumineuse, in etner : „Verloosung aus einem Tilgungssto>e welcher mit Der Rendant der S<huldentil k j gt. König Albert von Sawfen Gork,Queens- | b bed E Bukacz. In Scene geseßt von Adolph Ernft | Höhe von mehr denn 80 Fuß aus\trahlend. Außer- Gee Einem und einem halben Prozent des Nennwerths des (Eigenhändige Unterschrift) E O U R von der Tann, Sl evogt, Pr. Lt. vom 8, Inf. town .…. | 744 halb bed, ; Anfang 7# Uhr. dem: Großes Hurdle-Rennen mit 24 Vollhlut- Quldfapitals jährli unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Eingetragen Seite . . . des Kontrolb o ersegt Monte um 18, Inf, Regt, Prinz Ludwig Ferdinand, Cherburg E E f Berliner Thrater. Donnerstag: Wilhelm | Freitag: Dieselbe Vorstellung. Springpferden, geritten von Damen und Herren. Scvuldverscbreibungen gebildet wird. E R enan De S vas N Sec. Lt, im 10. Inf, Regt.“ Prinz Ludwig, M P OEE balb bed 13 Tell. Anfang 7 Uhr. S Elimar (Strickspringer), vorgeführt von Frl. Oceana | Jahr-s ie Ausloosung geschieht in dem Monate September jeden im 5 Inf.” Regt. / Grofbe Adjut. beim Bezirkskommando Bamberg, C s 757 wolkig 11 Freitag: 6 Abonn.-Vorst. Der Garuisous- T Theat L SUR d L E E Cen e 2 obn Der Stadt Dortmund bleibt jedo das Ret vorbebalten, d singen, Sec. Lt. it 4 Feld-Art. L “Sec. , e 4 S d . G . TOL 1 l . . . ; e G L e , U ; G Y j . 2 v , E . winemünde | 762 Dunst 11 | teufel. i Sabbath des Herzens. homas he er e Jakoh tage Ga E E La o O B Boias Tilgungssto> zu verstärken oder au< sämmtliche no< in Umlauf Person „e Lt, im 2. Feld-Art. Regt. Horn, zu Pr. Lts. ohne Patent, Bolz Neufahrwasser 765 Nebel 10 | Sonncbend: Schuldig. Direktion: Emil Thomas. Donnerstag: Zum s fl, Trapez befindliche Anl ; “indi l alveränderungen. Sec. Lt. im 2. Fuß-Art. Regt as rwa M 9 R 0 14 Male, mit vollfändig neuer Ausstattung; | tore, weltberühmte Akrobaten. Pas de deux verstärke: Eil eihesheine auf einmal zu kündigen. Die dur die : | E ; «r, Vlegt., zum Pr. Lt., befördert. E ——— 9 E E Mädcheuschule. Vaudeville - Posse in 3 Akten | auf 2 Pferden von Geschwister Chiarini, Auf- I e O ersparten Zinsen wachsen ebezfalls dem Tilgungs» Königlich Preußische Armee. wu j r < N Quan des Kriegs - Ministeriums. E... C06 Regen 13 Lessing - Theater. Donnerstag: Falsche | (4 Bildern) von Alexander Bisson. Musik von | tretea der Reitkünstler Mr. Pierre u. Mr. Fascio, Die ausgeloost ie di : A Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen Oesterrei Frs “von Hirs erd aiser Franz Zofeph von H #5 ho Lee bed: 9 | Heilige. Lustspiel in 4 Akten nah A. W. Pinero | Louis _ C Frei Os Mde, ne, e s Adele 2c. Komische werden üntes in Mrde O Mae a & E en O E Een Im aktiven He ere. | Kaiser Alerander vos Rußland! Frie E Sobn R e A N Wiesbaden j 759 wolkig 11 von Oscar Blumenthal. Ansang 71 Uhr. a Sul g ei vom rektor m omas. Tüalid: Auf Helgoland . i E des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen foll ¿ente Ao Uge 9 4 Pr nren, e eptember. Prinz Friedri dh 1. Ulan, Regts. Kaiser Wilhelm IT. König pon Bran Höhn München . . | 763 8 Freitag: Francillou. Lustsciel in 3 Akten ron | An Mg i N ven Souatadi 2 Votfieliunaen ih bekannt gema. , L NN, reußen, Königliche Hoheit, Major à la suite des | Pr. Lt, des 2. Feld-Art. Regts. Horn, dem Generalstabe zun&Gff : Dieselbe i : : | i ; a : Regts. z. F. und des Regts. ; i 1, —- dem Generalstabe zunächst Ei S Ea ian | Diese Bekanntmachung erfolgt spätestens drei Monate vor dem Fällig- | 1. Oktober d. I. n der ibn e éaeen Nabe i f 'Bats. Wirkferutei R Mae S, R a A E . No! De S; : . à la

Chemni 761 he ini 13 | Alexander Dumas fils r

emniß …. er | ; 2 Le ; f | Sämmtliche neuen Costüme sind aus den Ateliers keitst ¿ y

< | si DARTERE ermine in dem „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen | erstgenannten Regts. entbunden und gleichzeitig zur Dienstleistung | suite des 2, Inf. Regts. Kronprinz Pfluegl, Hauptm. des 19. “nf

j Us - Kl d. , . des 19, Inf.

10 Sonnabend: Zum 1. Male; Eine Geldheirath.

Wetterbericht vom 7. Oktober, Morgens 8 Uhr.

sp

red. in Millim

Stationen. Wind. Wetter.

Temperatur [in ® Celfius

Bar. auf 0 Gr. Meeres ©15%9C. =4°%R.|

u. d.

I > >

Nebel 10 | Séausptel in 4 Akten von Gustav Schwarzkopf | des Kaiserbazars, Familien-Nachrichten geaats-Anzeiger“, dem Amtsblatt der Königlichen Regierung zu | bei dem Stat y Montag: Woblthätigkeitsvorstelluna zum Besten F c< < + Arnsberg, der Kölnischen Zeitung und dem Kreisblatt des Stadtkceises : Our E Ber füguia dea a 260 “Mint ¿A S Sep Leib-Megts, Sb ¿A P U L I E R L Adi L 24 - Regts, S , pr. Lt. des 2, Inf. Regts. Kronprinz,

Berlin. . …. | 761 |SO heiter

Breslau . . | 764 |SO Se d'Aix .. | 757 |SW 14 E P E A MWilhelm's I]. stehenden Nationaidanks für Veteranen fessor Friedrih Ahlfeld (Hamburg —Nieder-Lößniß vom Magistrat mt j izza .. .. | 765 |D heiter 15 5 : #1 Zune L Male: Herr und Frau Doktor. Lust- bei Deesben) h Meilen rat mit Genehmigung des Präsidenten der Königlichen Zeug-Lt. von der 4. Act. Depot-Insp., zum Art in: ; : Triest ane 000-4 till [heiter 17 Wallner-Theater., Donnerstag Zum 1, Male: \piel in 4 Akten von H. Heinemann. Hierauf: | Vereheliht: Hr. Prem-Lieut. Max von Pfuel Erfolgt die Rüter anderes Blatt bestimmt. Spandau, Scasa, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Königsberg i Pr 9 Suf egts, N eißenberger, Premier-Lieutenant des : Telephon, Amt VAx. Posse mit Vesang in | Der Präsident, Lustspiel in 1 Akt von W. Kläger. | mit Frl. Ella von Poser (Bingerau). Hr Lieut. Betrag der angek, g der Schuld dur Ankauf, so is der | zum Art. Depot in Koblenz, versch. h S Von C U, Be, e S La VOs, Mets, N Vebersi<ht der Witterung. 3 Akten von Antony Mars und Maurice Desvallidres. Felir Grüttner mit Frl. Käthe Rötger (Berlin— | bewirkt ift auge auften Anleihescheine alsbald, nahdem der Ankaux Beamte der Militär-Verwaltun t vom Kommando zum Topographishen Bureau des Generalstabes Ble Wétletläae ¡eat sl arlicrit wénia Aeuhe- Deut von Herm. Hirschel Musik von Gaston Görlih). Hr. Pastor Georg Fedzek mit fe. Lat i C AOS Weise wie die Rückzahlung dur< Ausloosung ; a T A des Kriegs-Ministeriums 7. Sep- Sei V O e ; G E 2. M Regts. : ; E i Hr. Ri , Bi , . Ri ilitär-Anws N Os - Dec. Ll, : . von der T u. M E e Cu Stad und, Vie: flgénde Tagér Dolepdóu, Concerte. Cen S Gde L del, e ari ibe Polft ift A0 ju dem Lage, wo solchergestalt das Kapital zu entri<ten N al Q Militär-Anwärter, als Kasernen-Insp. in Gum- A Topographischen Bureau des Generalstabes kommandirt, S dl ex- im Westen si weiter ostwärts über das Nordsee- | Amt VIL. (Würchwiß, Kr. Liegnitz). Hr. Kanzlei-Ratb von beute an eve ata Terminen, am 2, Januar und 1. Juli, 10, September, Messer, Geheimer Kanzleisekretär vom and Lebte A M des 2. Fuß-Art. Regts., als Direktionsoffizier rbiet ausgebreitei hat. In Holland und Belgien Sing - Akademie. Donnerstag, Abends 74 Uhr: | August Neubert mit verw. gew. Fr. Helene Blan, Die Auszahlung ‘der ret und einhalb Prozent jährli verzinst. | Kriegs-Ministerium, Kaftan, Intend. Kanlist von der Intend. | L des 10. F e wu Leue Morderk.” Stoll, Sec. f Regenwetter eingetreten, welhes si< demnächst iedrid Wilhelmstädli Theat C Wald M t d bil geb. Jenß\< (Breslau). Hr. E Achim bloße Rücfgab zuna er Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen | IV. Armee-Corps, auf ihren Antrag mit Pension in den R hest d | M e Inf. Regts. Prinz Ludwoig auf die Dauer von \fehs au über das nordwesilihe Deutsdland ausbreiten Friedrih - Wilhelmstädlishes Theater. | Concert von Waldemar Meyer mit dem Philharm. von Zieten mit Anna Freiin Hofer von Lobenstein uldvers< ib er ausgegebenen Zinsscheine beziehungsweise dieser | versetzt. : uyeslan onaten für probeweise Dienstleistung zum 1. Train-Bat. kommandirt, dürfte. Im südlihen urd westlihen Deutschland | Donnerstag: Der arme Jonathan. Operette in Orchester. (Dir. Rud. Herfurth.) (Stuktgatt) und zwar us E in Dortmund bei der Stadikasse zu Dortmund 1s. September, Schoen, Militär-Anwärter, als Kas 1E Us mit der Wirksamkeit vom 1. Oktober d. J. d e Wetter ruhig, tro>en und theilweise heiter. L ae B s dar vin BlAA S Geboren: Ein Sohn: Hrn. Lieut. von Hartrott folgenden Zeit n der na< dem Eintritt des Fälligkeitstermins Insp M S angestellt. , ' ernen- Cre r S e A g - A : O D d y 8 Ans enieur- ie Temperatur is in Deutschland gestiegen und | L- der. Dn ene gese : ; s G i Mit : ; . September. idt, j ; R B } s er, Pr. Li. von der L e erfa H Bn | pie Pirigente 0e, Kellner idezmann, | Philharmonie, Donnereg, Abends 74 Ube: | q (OMeÏ) H. Gerigts s-Fr Eduard Bil | derts d- tur Empfangnahme des Kapitals eingerociten Scpud- | guf seln Nic ere 1 ntg Kpleene-Zufy n Diedentafon, | Forlsfation Germnetbeim, P ofen eie, Pr. bow ter Lortlattan Cherbourg meldet 29, Hurstcastle 32 mm Regen. Anfang 7 Ubr. I. populärer Kammermusik - Abend von Barth, (Hirschberg). Hr. Königl. \ä<\. Geb. Finanz“ Rälligkeitstermine 1 azu gehörigen Zinsscheine der späteren | stand verseßt. d d e zum 1. Pion. Bat, Schäffer, Pr. Lt. von Deutsche Seewarte. Freitag: Der arme Jonathan. te Ahna, Hausmann. Rath August Döring (Breslau). Frl. Nanny Für die Pr N l : 18, September. Alter, Pr. Lt. der Landw., als G er Fortifikation Germersheim, Olivier, Pr. Lt. von der Forti- a Kraker von Schwarzenfeld (Breslau)_ a, abaejogen, chlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital U, in Stargard i. Pomm.,, Schmidt ‘Militär - Ans Dea O un S Un Éintdt M Friederi, > î a 9 i 7 2 "” r o . 0 / 4 y : Ñ - L SZienL ne a 8 ro , Residenz-Theater. Direktion: Concert-Haus. Donnerstag: Karl Mevder- |__Mator a D von Seemen Soÿn Kurt S— uad dem igten Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Iahren | 15. September Gn eee T naestellt, | Pr: Lt. vom Gisenbahn-Bal., zur Fortifikation Jagolstadt, Kreuter ; 3 « Direktion : Sigmund Lauten- balb »¿ Qüczahlungstermine nit erhoben werd i i i ; : rewenig, itär-Anwärter, als Ka- | Pr. Lt. vom 2, Pion.-Bat., zur Fortifikation Ge a Le Theater-Anzeigen. berg. Donnerstag : Zum 9, Male: Besuch nach der Goncert. Gesellshafts-Abend. Anfang 7 Uhr. Redacteur: Dr. H. Klee Direktor. fällig k Jahren vom Ablauf des Kalenderjabres E Lea D Ad i. E, Zimmer, Militär-Anwärter, als | der Wirksamkeit vom 1. Oktober d. F Versebt ermersheim, mit Königliche Schauspiele, Donnerstag: Opern- R ZaIies t O S, Berlin: E L ti nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadt Sni, in oblenz, N 1 E O geln t Abschiedsbewilligungen, Imaktiven Heere. 2 Sep- baus, 201. Vorstellung, Die Zauberflöte. Oper | Siemend Lautenburg Gieralt zum 9 Male: Von | Urania, Anftalt für volksthümliche Naturkunde. Verlag der Expedition (Scholz). vernice . Aufgebot und die Kraftloserklärung verlore » | Sup. in Posen, Kraushaar, Militär-Anwärter, als Kastrgene { Veig Vuvolb, unte U fa L Peaital Ce in 2 Akten von Mozari. Text von Shikaneder. | Dreieu der Glücklichste. Schwank in 3 Akten | Am Landes - Ausstellungs - Pack (Lehrter Bahnhof), | Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlags 88 er Schuldverschreibungen erfolgt na Vorschrift V M S traßburg i. E, angestellt. a x Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Ab- In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Teßlaff. | von Labiche und Gondinet. Regie: Emil Lessing. | Geöffnet von 12—-11 Uhr, Täglich Vorstellung im Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Reich und ff, der Civilprozeßordnung für das Deut le Sre in Aner, Bölzke, MilitärAnwärter, als [ied bewilligt. A Dirigent: Kapellmeister Weingartner. Anfang 7 Uhr. | Anfang 74 Uhr. wissenschaftlichen Theater. Näheres die Anschlag- ' A e be M 30. anuar 1877 L Reichs-Gefetblatt S Ge Sa lten i Aa in Berlin angestellt. Sander, Kasernen- 29. September. v. Savoye, Major z. D. und Konservat Scauspielhaus: 210, Vorstellung. Nathan der | Freitag u. folg. Tage: Dieselke Vorstellung. zettel. Fünf Beilagen / ztehungsweise nah $. 20 des Ausführungsges me Insp. n Freiburg i, B., auf seinen Antrag zum 1. Januar 1892 mit beim Topographis<hen Bureau des Gene lft des, mit a e Weise. Dramctishes Gediht in 5 Aufzügen von 19 T E O (einschließlih Börsen - Beilage). samm Seigtproze ordnung vom 24, März 1879 L 0 Pon L n M Wte idt, -Militär-Akiwi mit der Erlaubaiß zum Tragen der Uniform der Abschiet exit / j ; | : eite 281, s 7 Di : a midt, ilitär-Anwärter, als Im Sanitäts-Corys, r i Kasernen-Insp. in Hannover angestellt. Ministeriums. Dr, B ant, dne e

wolfig woitkig

bad C C5 pk O bnd D bnd SIS O D | S d f 1 G5 DD S

Y