1891 / 236 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gründstü>e sind belastet mit einer eing-.tragènen Forderung von ‘oreihunderitausend Mark. i

Unter Berücksichtigung und na< Kbzug dieser Forderung, wel<he die Aktiengesell\Haft mit der Zinspfliht übernimmt, wird der Reinwerth der inferirten Grundstü>e und Rechte angenommen auf se<8hundert tausend Mark. : :

Als Gegenleistung für die vorbezeihnete Einlage erhâlt die Handelsgesellshaft (Conrad Hinrih Donner zu Hamburg se<shundert St®>E Aktien dec neu- begründeten Aktiengesel\<aft im Gesammtnominal- betrage ron se<shunderttausend Mark.

Die Gründer der Gesellshaft sind: E

1) die offene Handelsges-l\haft Conrad Hinri Donner zu Hamburg, :

2) Kaufmann Gustav Kro!isius zu Stettin,

3) Kaufmann August Fo>k zu Stettin,

4) Kaufmann Carl Thiedemann zu Stettin,

S) Kaufmann Adolph Gocpel zu New-York.

Dieselben haben sämmtliche Aktien übernommen.

Vorstand der Gesellshaft, wel<er aus einem oder mehreren von dem Aufsitsrath zu ernennenden Direktoren bestebt, ist |

der Kaufmann Ulrich Küster zu Stettin, und bestebt zur Zeit der Borstand aus diesem allein.

Den Aufsichtsrath bilden :

É 1) Kaufmann Richard Hinri<h Donner zu Ham- urg,

2) Kaufmann Eusftav Krokisius zu Stettin,

3) Kaufmann August Fo> zu Stettin,

4) Kaufmann Carl Thiedemann zu Stettin,

5) Bankier Hennig Seele zu Stettin,

6) Kaufmann Adolph Goepel zu New-York, und zwar bis zum 4. Juli 1892.

Als Revisoren zur Prüfung des Gründungshergangs haben fungirt :

S Kaufmann Ed. Tießen zu Stettin, 2) Bücherrevisor E. Swnieber zu Stettin,

Alle Urkunden und \<{rifilihen Erklärungen find für die Gesellshaft verbiudlih, wenn sie mit der Firma der Gesellschast unterzeihnet oder unter- Fempelt sind und die Unterschrift eines Direktors oder eines Stellvertreters oder eines Prokuristen tragen.

Alle von der Gefellshaft au8gehenden Bekannt- ma<tungen erfolgen dur<h einmaligen Abdru> im „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger“.

Stettin, den 24. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI. Stralsund. Bekanntmachung. [38652]

In unser Handels8reaister ist zufolge Verfügung vom 29. September 1891 am 1. Oktober 1891 ein- getragen:

a. in das Firmenregister unter Nr. 829 in Col. 6. bei der Firma „A. Goot“ zu Bergen a./N. nit einer Zweigniederlassung ¿u Stralsund:

In das Handel8ge\{<âf: sind als Mitgesells>after eingetreten :

1) der Kaufmann Wilhelm Gooßz, 2) der Kaufmann Eduard Gooy, Heide zu Bergen a./R. (efr. 143 des Ges.-Reg.);

b. in das Gesellschaftsregister unter Nr. 143 die seit dem 1. März 1891 bestehende ofene Handels- gesellshaft „A. Goog“ zu BVergey a./N. mit einer Zweigniederlassung zu Stralsund und als deren Gesellschafter :

1) der Kaufmann und Fabrikbesißer August

Gooß, 2) der Kaufmann Wilhelm Gootß, 3) der Kaufmann Eduard Goot, \ämmtli<h zu Bergen a /Rügen, mit dem Bemerken, daß Jeder der Gesells(after für i< allein zur Ver- tretung der Gesellshaft bere<tigt ift; ec in das Prokurenregister unter Nr. 92 und 93 in Col. 8 bei den von der Firma A. Gooßh zu Vergen mit einer O zu Stralsund den Kaufleuten Wilhelm und Eduard Gooy, beiden zu Bergen, ertheilten Prokuren : „Die Prokura ift erloschen.“ Königliches Amtsgericht, IIT., zu Stralsund.

Stromberg. Befauntmachung. [38683] In das Firmenregister des hiesigen Amtsgerichts ist heute bei Nr. 44, woselbst die Firma Jacob Weinzheimer zu Stromberg eingetragen ist, ver- merkt worden: Die Firma ist dur< Erbgang auf Elisabeth Limpert Wittwe Jacob Weinzheimer, Müßhlen- und S zu Stromberg woh- nend, übergegangen. n das Prokurenregister ist heute unter Nr. 17 eingetragen worden: Die Elisabeth Limpert Wittwe Jacob Weinzheimer, Mühlen- und Gutsbesißzerin zu Stromberg, Jn- haberin der daselbst bestehenden Firma Jacob Weinzheimer, hat dem Kaufwann Wilhelm Theodor Weinzheimer das elbst Prokura ertheilt. Stromberg, den 30. September 1891.

Steingaß, Gerichts\hreiber des Königl. Amtsgerihts. Abth, 1.

[38655] Waren. Sn das hiesige Handelsregister ist zu Fol. 87 Nr. 87, betreffend die Firma Albrechc Vanuow, heute eingetragen in Col. 3: Die Firma ift erlos<hen. Waren, 5. Oktober 1891 Großherzogliches Amtsgeri@t.

‘Wernigerode. SBefauntmachung. [38653] In urserm Gesellschaftsregister ist bet dec unter Nr. 68 eingetragenen KommanditgesellsGaft C. Wenige & Comp. zu Wernigerode zufolge Verflgung vom heutigen Tage folgender Vermerk eingetragen : «Die Gesells<haft if aufgel 5.“ Wernigerode, den 2. Oktober 1891. Königlihes Amtsgericht.

Wernigerode. Befkfonntmachung. In unser Firmenr‘aister ist unter Nr.

Ficma :

C. Wenige & Comp.

(Inhaber H. Kühle) mit dem Sitze in WernigeroZe und als deren Snhaber der K'aufmann Heinrih le zu Wernige- rode zufolge Verfügung vom heutiger Tage ein- getragen worden.

Wernigerode, 2. Oktober 1891, Königlihes Amtsgericht,

38654] 66 die

Wesel. Handelsregifter [3866] des Königlichen Amtsgeri<ts zu Wesel. T, Jm Gesells<aftéregister i bei Nr. 102

Firma Loui3 Müller zu Wesel Folgendes verw.erkt worden: i Der Kaufmann Anton Müller zu Berlin ist mit dem 1. Oktober cr. aus der Gesellschaft ausgeschieden und diese hierdurh aufgelöst. Das Handelsge\<äft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Louis Müller zu Wesel als alleinigen Inhaber übergegangen. Eingetragen am 3. Oktober 1891.

II. In unser Firmenregister is unter Nr. 685 die Firma Louis Müller und als deren Inhaber der Kaufmann Louis Müller zu Wesel am 3. Ok- tober 1891 eingetragen.

Genossenschafts - Register.

Berlin. Genofsenschaftêregifter [38657] des Königlicheu Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 5. Oktober 1891 ist am selben Tage in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 153, woselbst die Genossenschaft in Firma: Verliner Credit: Gesellschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht vermerkt stebt, eingetragen : Der Dr. jur. Walther Graudenz ist aus dem Vorstande ausgescieden. Der Handelsmann Louis Guthmann zu Berlin ist Mitglied des Vorstandes geworden. Berlin, den 5, Oktober 1891. Königliches M I. Abtheilung 56. ila.

Burbach. Handesregister [38658] des Königlichen Amtsgerichts Burbach.

In unserem Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- aon vom 1, Oktober d. J. folgende Eintragung erfolat:

Col. 1. Laufende Nr. 2.

Col 2. Firma der Genofsensaft: BVurbater Spar- und Darlehunskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Col. 3. Siy der Genossenschaft: Vurbach.

Col. 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

Dec Genossenschaft3vertrag ist vom 12. Juli 1891 datirt, Derselbe befindet si< Band VII. Blatt 6 der General-Acten. Zwe> des Vereins i}, den kreditfähigen und fkreditwürdigen Mitgliedern des- selben die zu ihrem Wirthschastobetriebe fehlenden Geldmittel zu beshaffen, sowie ihnen Gelegenheit zu geben, Geidbeträge, für die es zur Zeit an Ver- wendung in der Wirthschaft fehlt, verzinsli<h) anlegen zu Tönnen,

Mitglieder des Vorstandes sind: :

Kaufmann Friedri Kay in Burbach, zuglei als Bereinsvorsteher,

Gastwirth Karl Bey in Würgendorf, zugleih als Vertreter des Vereinsvorstehers,

Bä>er Ludwig Oerter in Gilsbach,

Schieferde>kermeister Christian Kreuß in Bur-

ba, Schreinermeister Wilhelm Ziegler in Burbach.

Die Zeihnung der Genossenschaft geschieht in der Weise, daß die Zeichner zu der Firma des Vercins ihre Unterschrift hinzuseten,

Rechtsverbindlickeit für den Verein hat die Zeich- nung bei Quittungen über Beträge unter Hundect- undfünfzig Mark, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellverireter und einem Beisiger, in allen übrigen Fällen, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisizern erfolgt ist

Die Bekanntmatungen des Vereins erfolgen dur Insertion in die Siegener Zeitung und werden von dem Bereinsvorfteher oder dessen Stellvertreter unter- zeichnet, es sei denn, daß sie dem Aufsi$tsrath speziell vorbehaltene Geschäfte betreffen, solhenfails A sie vom Vorsitzenden des Aufsichtsraths unter- zeichnet.

Das Verzeichniß der Genofsensafter kann auf der Gerichts\<reiberei während der Dienststunden eingesehen werden.

Eingetrager. am 2. Oktober 1891.

Heitmann,

Gerichts\<reiber des Königlien Amtsgerichts.

Cochem, Bekanntmachung. [68434]

Ira Genossenschaftsregister iît bei Nr. 2 „Kaiscrs- escher Kredi:- und Kousum-Verein, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschräukter Haft- of heute na<stehende Eintragung bewirkt worden :

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Bürger:neifterei-Sekretärs Peter Junglas zu Kaisecs- es< ist der Bürgermeisterei-Sekretär Nicolaus Oilig zu Katiserses{ zum Kassirer gewählt worden.

Cochem, den 2. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Gleiwitz. Veklauntmachung. [28439]

In dem bei unterzeihnetem Gerichte geführten Benossenschaft3register ist heut bei dem unter Nr. 1 eingetragenen „Vorschusiverein zu Gleiwitz, Eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräuk- ter Haftpflicht“ vermerkt worden :

_eQ. 71 Abs. 2 des Statuts lautet na< der durch die Generalversammlung vom 19. September 1891 beshlossenen Fassung fortan:

„Falls eines dieser Blätter eingeht, ist an

dessen Stelle der Reichs-Anzeiger zu benutzen.“ |

Eiciwitz, den 26. September 1891. Königliches Amtsgericht. : [38432] Gotha. Der Landwirthschastli<he Consum- Verein Sundhausen e. G. m. b, H. hat fh gemäß Beschlusses der Generalversammlungen vom 15. und 22. v. Mts. aufgelöst und den Landwirth Emil Brandt und den Gärtner Ferdinand Weingart bof. zu Liquidatoren ernannt.

Solches ist auf Amzeige vom heutigen Tage im (Senossenschaftsregister Fol. 53 eingetragen worden.

Gotha, am 28. September 1891.

Herzoglih Sächs. Amtsgericht. IIT. E. Lote. [38433] Gr. Salze. Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute folgende Eintragung bewirkt worden :

Nr. 2. Cozxcsum-Verein Biere eingetragene Genossenschaft unit beschränkter Haftpflicht zu Viere mit dem Si, in Biere.

Zwe> der Genossen)c'aft ist, den Mitgliedern un- verfäls<te nund möglichst billige Lehbensbedürfnisse von

guter Qualität gegen sofortige Baarzahlung zu be- \haffen und ihnen aus dem dabei erzielten Ueber- {uß Kapital zu sammeln.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen, wel<he unter der Firma der Genossen- schaft ergehen und mindestens von drei Vorstands- mitgliedern unterzeichnet werden, erfolgen durch die Schönebe>er Zeitung und, falls dieses Vlatt ein- gehen, oder aus anderm Grunde die Veröffentlichung in diesem Blatte unmö-lih werden sollte, solange durch den Deutschen Reich- Anzeiger, bis für die Ver- öffentlihung der Bekanntmachungen der Genossen- schaft dur< Beschluß der Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt ift.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober jeden Jahres und endigt mit dem 30. September des nächsten Jahres.

Vorsftand8mitzlieder sind:

1) der Bergmann Friedri Röseler,

2) der Schuhma{ßermeister Friedri Hasse,

3) der Bergmann Jacob Ziem,

4) der Swlosser Friedrih Haber hauffe,

5) der Aufseher Christian Stein, sämmtlich zu Biere.

Der Vorstand zeihnet sür die Genossenshaft mit re<tli<er Wirkung gegerüber einem Dritten, indem mindestens drei Borstandsmitglieder zu der Firma der Genossenschaft ihre Unterschrift hinzufügen.

Genossenschaftsftatut rom 22. August 1891,

Die Einsict der Liste der N ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Gr. Salze, den 1. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht.

[38429] Hohenwestedt. Jn unser Geyossenschaftsregister ist zu Nr. $ Meierei-Geuossenschaft E. G. mit unbeschränkter Haftpflicht zu Jahrsvorf heute eingetragen :

An Stelle der ausgeschiedenen bisherigen Vorstands- mitglieder find die Landleute Henning Möller, Claus Groth und Carl Bethge, sämmtlih in Jahrsdorf, in den Borstand eingetreten.

Hohenwestedt, den 25. September 1891.

Königliches Amtsgericht.

Homberg a./Ohm. [38435] Auszug aus dem Genossenschaftsregister. Dur Statut vom 23, August 1891 hat #i<{< unter

der Firma Molkereigenofssens<aft, eingetragene

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht

zu Nieder-Gemünunden, mit dem Sitze zu Nieder-

Gemünuden eine Genossenschaft gebildet. Gegenstand

des Unternehmers ist die Vilcbverwerthung auf ge-

meinschaftlide Re<hnung und Gefahr. Die von der

Genossenschaft ausgehenden öffentlicen Bekannt-

machungen erfolgen unter der Firma der Genossen-

hast, gezeidnet von zwei Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsi&tsrath autgehenden untec Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet, in der

Deutschen landwirths><aftliven Genofsenscha}tspresse. Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Friedrih Verg zu Nieder-Gemünden, Direktor,

2) Konrad Friedri daselbst, Stellvertreter des Direktors,

3) Heinrich Kraz IV. zu Elpenrod,

4) Karl Ludwig Junker zu Otterbach,

5) Friedri Cloß zu Rülfenrod.

Die Zeichnung für die Genosseuschaft erfolgt unter der Firma derselben dur< Nainensunterschrist von zwei Vorstandsmitgli:dern.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden dey Gerichts Jedem gestattet.

Homberg a./Obm, 1. Oktober 1891,

Großk. a S »Lt.

Kiel. Vekauutmachung. [38437]

In das hier{elbft geführte Genofsenschaftsregister ist unter dem heutigen Datum eingetragen :

Nr. (4. Firma der Genossenscaft : Teutoneun - Verein zur Herftellung von Wohnungen und Einrichtungeu zur gemein- schaftlicheu Vespeisung für Vereinsmitglieder, eingetragene Geuossenschaft mit beschräukter

___ Haftpflicht. Siy der Genossenschaft: Kiel. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

Das Genossenschafts\tatut, welches s< im Original Blatt 10 fig. der Akten befindet, ist datirt: Kiel, den 8. Septem»er 1891.

Gegenstand des Unternehmens if die Herstellung eines oder mehrere: Gebäude auf den von der Ge- nossenschaft zu erwecbenden Grundstücken zum Zwecke der Herstellung von Wohnungen, sowie von Einrich- tungen für gemeinschaftliche Bespeisung und gesellige Zusammenkünfte der Vereinsgenossen.

_ Die Dauer der Genossenschaft ist auf eine be- stimmte Zeit niht bes<ränkt,

Ter Geschäftsantheil ist auf 200 M festgesetzt.

Die Haftsumme ist auf den Betrag des Geschäfts- antheils bestimmt worden.

Kein Genosse darf im Besiße von mehr als 100 Antheilen sein, und muß der erste Geschäftsantheil gon eingezahlt sein, ehe ein zweiter erworben werden ann.

Va Ie läuft vom 1. April bis zum

. März.

Die Organe der Genossenschaft sind:

1) der Vorstand, 2) der Aufsichtsrath, 3) die Generalversammlung.

Der Borstand besteht aus ¡wei Vereinsmitgliedern, wel<be die Geschäfte unter si vertheilen und als Vorsißender bezw. stellvertretender Vorsitzender fungiren.

Mitglieder des Vorstandes sind z. Zt.:

1) Professor Dr. Petersen in Kiel, Vorsitzender, 2) praktis<her Arzt Dr. Leonhart in Gaarden.

Der Aussichtsrath besteht aus drei Mitgliedern, welche aus der Mitte der Vereinsmitglieder, jedo< mit Aué€schluß des Vorstandes, auf drei Jahre ge- wählt werden. Der Aufsichtsrath wählt aus seiner Mitte einen Vorsigenden, einen stellvertretenden Vor- sißenden und zwei Revisoren.

Alle Bekanntmachungen des Vereins, sowte die denselben verpflihtenden Schriftstü>ke, ergehen unter der Firma des Vereins und werden vom Vorstande unterzeihnet. Die Zeichnung für den Verein ge- e dadur, daß die Zeichnenden zu dem Namen es Vercinspvorstandes {hre Unterschrift hinzufügen. Rechtliche Wirkung hat diejelbe nur in dem Falle dem Vexcin gegenüber, wenn sie von beiden Vor-

standsmitgliedern vollzogen ist. In Behinderungg, fällen kann der Vorsigende des Aufsichtsrathes jedez der beiden Vorstandsmitglieder bei der Zeibnung vertreten.

Veröffentlichungen der Bekanntmahungen erfolgen in der „Kieler Zeitung“.

Die Einsicht der Liste der Genossen it während der Dienstslunden des Gerichts Jedem gestattet,

Kiel, den 29. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Landshut. Bekanntmachung. [38430]

In der Generalversammlung des Kreditvereing Landshut Eingetragene Geuossenschaft mit unbeschräukter Basen vom 27. Mai 1891 wurde neben den bisherigen Miigliedern Oskar Dallmer und Dr. Heinri<h Willemer der Kaufmann Lu zu Landöhut in den Vorstand gewählt,

Laudshut, am 29, September 1891.

Königliches Landgericht Landshut. Der Kgl. Präsident: (L. 8.) Niedermayer.

Ludwigsburg. Befanntmachungen [38440] über Einträge im Geuosseuschaftsregister. 1) Gerichtsftelle, welhe die Bekanntmachung erläßt;

K. Amtsgeriht Ludwigsburg.

2) Datum des Eintrags: 2. Oktober 1891.

3) Wortlaut der Firma, Sit der Genossenschaft: Darlehenskafseuverein Ofßtweil E. G. mit un: beschränkter Haftpflicht in Oftweil.

4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: Das Statut ist vom 9, August 1891. Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in ver- zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geber, müßig liegende Gelder verzinslih anzu- legen, au< soll cine Sparkasse mit dem Verein ver- bunden werden. Die von der Genossens(aft aus- gehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma derselben und gezeihnet dur<h den Vorsteher, be- ziehungsweise den Vorsißenden des Aufsicäts8raths in dem Amtsblatt des Oberamtsbezirks, der in Ludwigs: burg erscheinenden „Ludwigsburger Zeitung.“

Die Mitglieder des Vorstandes sind: ,

1) Karl Lindenberger, Gemeinderath, Vereins-

vorsteher, E 2) Gottlieb Würth, Bauer, dessen Stell- vertreter, 3) Friedrich Trostel, Sonnenwirth, 4) Gottlieb Busch, Maler, 5) Gottlieb Steudle, alt, Bauer. Rechtsverbindlihe Willenzerklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur den Vorsteher oder seinen Stelloertreter und ¿zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unters<ciften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 100 und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstands mitglieder. 9) Bemerkungen: Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts

Iedem gestattet. Z. B.: Amtsrichter Abel.

Mainz. Bekanntmachung. [3842] Zum Genossenschaftsregister wurde eingetragen: Das Statut der am 16. September 1391 unter der Firma „Spar- und Darlehn®9kasse, eiugetra- geue Senofsenschaft mit unbeschränkter Haft pslicht“ mit dem Siy zu Weinol®sheim errichke- ten Genossenschaft. Der Gegenstand des Unterneh: mens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassenges{äf1s ¡zum Zweck: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaf1sbetrieb, 2) der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden ösffentlihen Bekannk- machangen erfolgen uater E der Genossen schaft, gezeihnet von zwei Borstand3mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Ve° nennung desselben von dem Präsidenten unter zeichnet. Sie sind in der „Deutschen landwirth- {haftl. Genofsenschaftspresse* aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- \<aft muß dur< zwet Voritandémltglieder er folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsvyerbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeihhnenden zu der Firma der Ge nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus: 1) Heinri< Rupp, Direktor, 2) Adam Achebach, Rendant, 3) Jakob Habach 11, Stellvertreter des Di- rektors, 4) Iakob Berkes3, 5) Peter Hamm. sämmtlih zu Weinolsheim Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Maiuz, am 3. Oktober 1891. Großh. Amtsgericht. Lorenz.

Neuburg a./D. 138441]

Kgl. Laudgericht Nenburg a./D.

Gemäß Statuts vom 23. August 1891 hat si unker der Firma ZOberlauterbader Darlehnskassen Verein, eingetragene Genosseuschaft t unbeschräukter Haftpflicht“ eine Genossenscha gebildet, welche ihren Siß in Oberlauterbah, % Amtsgerichts Geisenfeld, und den Zwe>k hat, die Ver hältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, namentli<h die zu Darlehen an #7 Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter R schaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegen Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie fts Stiftungsfond zur Förderung der Wirthscha i verhältnisse der Vereinsmitglieder avfzubrins e wobei dur< die Geschäftsführung no< insbeson neben der materiellen Hebung der Verhälinisse ber Vereinsmitglieder au< die sittli<e Hebung leßteren bezwe>kt werden soll. : der

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, E Firma die Unterschriften der Zeichnenden bine ide werden, Die Zeichnung hat mit Ausnahme dek Tenn benannten Fälle nur dann verbindliche Krafk, treter sie vom Vereinsvorsteher oder dessen di i und mindestens zwei Beisißern erfolgt ift. Dar- gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von “uter lehen, sowie bei Quittungen über Ginlagen theile 500 6 nund über die eingezahlten Gesc<häftsan. eher genügt die Unterzeichnung dur den BereinsvE Nei oder dessen Stellvertreter und mindestens cine

E N R eiz

Soldin,

sitzer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu maten. In «llen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisipers. Die von der Genoffenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, in der soeben erwähnten für die Zeihnung der Genossens<hast bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzcihnen und in dem landwirthschaftlitßen Ge- nossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen. Der gegenwärtige Vorstand des Vereins besteht

aus folgenden Herren: 1) S<huhgraf, Dominikus, Pfarrer in Ober- lauterba<h, Bereinsvorsteber,

2) Haage, Georg sen., Privatier dortse!b#t, Stell-

oertreter des Vereinsvorstehers, 3) E Josef, Oekonom in Attenhaufen, Bei- her,

4) Schrott, Michael, Oekonom in Oberlauter-

baŸ, Beisitzer,

5) Kellerer, Jakob, Dekonom in Oberlauterbach,

Beisitzer.

Vorstehendes wird mit dem Bemerken veröffentlicht, daß die Einsicht der Liste der Genossen wäbrend der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattct ist.

Neuburg a./D., am 2. Oktober 1891.

Der Könial. Landgeritspräsident : Ph. Mayer. Rybnik. Bekanntmachuug. [38685]

In unserem Genossenschaftsregister sind bei der unter Nr. 13 eingetragenen Genossenschaft „Konsum- und Sparkassen-Vercin zu Przegendza“/ fol- gende Eintragungen bewirkt worden :

a. Spalte 2. Firma der Genossenschaft:

Die Gesellshaft hat den Firmenzusay ange- nommen: „einugetrageue Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“. Eingetragen zufolge O vom 30, September 1891 am 1. Okto- ber f

b Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genosserscaft :

An Stelle der ausges{hiedenen Vorstandsmitglieder : Knecht Franz Konkoll und Häusler Josef Greiner sind neben dem Vorstandsmitglied Halbbauer Johann S;ymura zu Przegendza in der Generalversammlung vom 14, Juni 1891 als neue Vorstandsmitglieder gewählt worden:

Arbeiter Johann S@ymik und Häusler Karl Konkoll aus Przegendia.

Dur) Bes{luß derselben Generalversammlung ift die Auflösung des Konsum- und Sparkassenvereins zu Przegendza, eingetragene Genossenschaft mit unbe- \hränkter Haftpflicht ausgesprohen und sind als Liquidatoren gewählt :

der Halbbauer Johann S<{ymura und der Ar- beiter Johann Schymik ¡u Przegendza,

Eingetragen zufolge Verfügung vom 30. Septem- ber 1891 am 1. Oktober 1891.

Nybrik, den 1. Oktober 1891.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 1.

St. Goarshausen. [38427] Genosseuschaftsregister des Köuiglicheu Amtsgerichts St. Goarshausen. Laut Statut vom 8. August 1891 ift mit dem Sre zu Welterod cine Genossenschaft unter der Firma: „Landwirihsehaftli*er Konsum Verein eingetragene Genossenschaft mit unbe- \schräukter Haftpflicht“

errihtet worden.

Gegenstand des Unternehmens ist:

Gemeinschaftliher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirthschaftlichen Betriebs.

Der Vorstand besteht aus dem Direktor, dem Rendanten (Buch- und Kassenführer) und 3 weiteren Mitgliedern, von welchen eines als Stellvertreter des Direktors zu bestellen ift.

1) Lehrer Heinri<h Zey in Welterod, Direktor,

2) Philipp Hilge daselbst, Rendant,

3) Heinri< Hubert Kern daselbst, Stellvertreter des Direktors,

4) Christian Gabel daselbst,

9) Peter Nefferdorf daselbst.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur<h 2 Vorstandsmitalieder in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Eenossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeinet von 2 Vorstandzmit- gliedern, die von dem Aufsichtörath ausgebenden unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet, in der Zeitschrift des Vereins nassauischer Land- und Forstwirthe.

. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

St. Goarshausen, den 26. September 1891. Königliches Amtsgericht. Il. Schrîmm. Bekanntmachung. [38428]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 9 Sehrimmer Kredit Verein cingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht am 1, Oktober cr. Folgendes eingetragen worden:

Durch Generalversammlungsbeshluß vom 26. Sep- tember 1891 if an Stelle des ausgeschiedenen Di- rettors Heymann Neustadt der Kaufmann Siegmund Unger in Schrimm als Direktor in den Vorstand gewählt worden.

Schrimm, den 30. September 1891.

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [38438] „In unser Genossenschaftsregister ift zufolge Ver- fügung vom 26. September 1891 am 28. Septem- ber 1891 eingetragen worden: Firma der Genossenschaft : „Soldin’'er Molkerei Eingetragene Genossenschaft mit unube- schränkter Haftpflicht“. mitonns 4: An Stelle des behinderten Vorstands- Ri liedes Gutsbesitzers Gustav Haupt zu Slegels- H ist der Guts vesißger Hermann MRadefeldt zu oldin vorläufig bestellt worden. Soldin, den 26, September 1891, Königliches Amtsgericht.

Spandan. Befanntmachun [38431]

ali unserem Genossenschaftöregifter ist bei dem elbst unter Nr. 7 eingetragenen : „Konsum-Verein zu Spandau eingetra-

gene G p Haftpflich en shaft mit unbeschränkter Folgendes vermeckt worden :

Durch Besbluß der außerordentli<en General- versammlung sind die Mitglieder des Aufsichtsraths Pohl, S{hmidt und Giese zur Einkaufs-Kommission gewählt worden. Eingetragen zufolge Verfügung

rom 28 September 1891 am 28. September 1891.*

Spandau, den 28. September 1891. Königliches Amtsgericht.

SyKe. Bekanutmachung. [38436] Im biesigen Genosserschaftêregister ist auf Fol. 13 Spalte 4 zu der Firma: Zicegelei-Genossenshaft Osterholz eiu- getrageueGeuossenschaft mit unbes<hränkter Haftpflicht Folgendes eingetragen wort enz „An Stelle des verstorbenen Vorfandsmitgliedes Vollmeiers Heinri< Purnhagen in Osterholz ift in der Generalversammlung vom 27. September 1891 in den Vorstand gewählt : der Köthner Heinri Reiners in Osterholz. Eingetragen zufolge der Verfügung vom 30. Sep- tember 1891 am 2. Oktober 1891 (Akten G. A. 0. 3/89 Blatt 60).“ Syke, den 2. Oktober 1891. Königliches Amtsgericht. Il.

[38442] Wolfhagen. Jn unfer Genossenschaftsregister ist eincetragen: Zu Nr. 1. JÞppinghäuser Darlehus- kafseuverciu, eingetragene Geuosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflict: Nach Anmeldung vom 27. September 1391 ist der A>ermann Jost Heinrih Schaade an Stelle des bisherigen Vor- standsmitgliedes Bohne ia den Vorstand gewählt. Eingetragen zufolge richterliher Verfügung vom 30, September 1891 am 2, Oktober 1891. Wolfhagen, den 2. Oktober 1891. Königliches Amtsgeric5t. Lang.

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Breslau. [38659]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 407. Kaufmaun Oskar Vötther zu Vreslau, 11 Muster in einem versiegelten Pal>et, und zwar 1 Muster für eine Kommodende>e, Fabrik- Nr. 4, 6 Muster für Schürzen, Fabrik-Nrn. 5, 6, 7, 8, 9, 10, 3 Muster für Kinderlate, R 11, 12, 13, 1 Muster für eine Tischde>e, Fabrik- Nr. 14, Flächenmuster, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 1. September 1891, Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten.

Nr. 408, Kaufmaun Friedrich Hantelmaun, in Firma Christine Jauch zu Breslau, 1 Paket mit 20 Pflanzernmodellen, zum botanischen Unterricht dienend, Ser. XI. Nr. 101 bis 110 und Ser. XII. Nr. 111 bis 120, Muster für plastiswe Eczcugnifsse, Scuyhfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. September 1891, Vormittags 11 Uhe 50 Minuten.

Breslau, den 30. September 1891.

Königliches Amtsgericht.

Deggendorf. [38662]

In das diesgerihtlihe Musterregister wurde ein- getragen: Firma Ferdinand vou Poschiuger in Buchenau, 20 Zeichnungen, darstellend: geschliffene Bier-Seidel mit den Fabriknummern 367, 368, 369, 370, 371, 372, Bier-Krug mit Blas Nr. 519 a, 519 b, Wein-Krug mit Glas Nr. 37, Puns-Bowle mit Glas, mit Emaildecor Nr. 137, Eisschale Nr. 6, Pokal Nr. 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, in versiegeltem Couvert, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 27. September 1891, Nachmittags 2—3 Uhr. ,

Deggeudorf, den 28. Septeniber 1891,

Kgl. Landgericht. Der Kgl. Landgerichtsrath: Tischler.

Dresden.

[38663]

In das Musterregister |# eingetragen :

Nr. 1779. Firma Dresduer Gardinen- «& Spitgen-Mauufactur Actieugesellschaft in Dres- den, ein Palet, angebli enthaltend 50 Stü> Gardinenmuster, versiegelt, Muster für Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 4828, 4793, 4730, 4732, 4731, 4660, 4571, 4556, 4580, 4554, 4787, 4827, 4826, 4727, 4694, 4789, 4542, 4729, 4512, 4340, 4768, 4743, 4589 4718, 4659, 4500, 4658, 4522, 4341, 4342, 4607, 4503, 4648, 4613, 4585, 4578, 4541, 4611, 4406, 4495, 4506, 4791, 4790, 4656, 4923, 4583, 4667, 4555, 4651, 4687, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. September 1891, Mittags 12 Ubr.

Nr. 1780. Firma Dresdner Gardinen- & Spitzen-Manufactur Actiengesellschaft in Dres- den, ein Paket, angebli erthaltend 38 Stü> Sar- dinen- und 3 Stü>k Spigzen-Muster, versiegelt, Muster für Flächen-Erzeugnisse, Fabriknummern 4923, 4938, 4824, 4840, 4949, 4825, 4788, 4830, 4897, 4994, 4999, 4939, 4878, 4974, 4722, 4733, 4857, 4950, 4979, 4987, 4981, 4839, 4991, 4980, 4982, 4993, 4958, 4832, 4859, 4515, 4513, 4786, 4868, 4858, 4796, 4785, 4778, 4779, 944, 978, Swußfrist 3 S angemeldet am 3. September 1891, Mittags

12 Uhr.

Nr. 1781, Woldemar Glöß in Dresden, cin Couvert, angebli enthaltend 18 Muster für Luxus- papiere, versiegelt, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 857 bis 864, 307 bis 316, S<{uh- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. September 1891, Bormittags 9 Ubr 30 Minuten.

Nr. 1782. Edmund Leppernui>k in Dresden, ein Couvert, angeblih enthaltend ein Etiquett füc Sparmal¡kaffee, versiegelt, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummer 496, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10, September 1891, Vormittags 9 Ukr 50 Minuten.

Nr. 1783. Firma Maximilian NRoft in Dresden, ein Pa>ketchen, angeblich ein Stück bedru>ktes Gummi- band, versiegelt, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummer 476, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. September 1891, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 1784. Arthur Knorr in Dresden, ein Paket, angebli enthaltend ein zusammenklappbares Fahrradschtld, versiegelt, Muster für plastis<he Er- zeugnisse, Fabriknummer 105, Schußfrist 3 Jahre, E am 16. September 1891, Vorwittags 9 Uhr.

Nr. 1785, Firma G. Meurer in Dresden, ein Couvert, angebli< enthaltend 2 Abbildungen

von Kunstgegenständen, versiegelt, Muster für pla- stishe Erzeugnisse, Fabriknummern 902 und 3010, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. September 1891, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 1786. Firma Emil Grosfsec «& Co. in Striesen, angebli enthaltend 10 Muster Etiquetten für Cigarrenpa>ungen, versiegelt, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 109—109, a 3 Jahre, angemeldet am 29, September 1891, Vor- mittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1787. Firma „Kosmos“, Tabak- und Cigaretteu-Fabrik H. F. Wolf in Dresden ein Couvert, angebli<h exthaltend 10 Muster (Etiquetten für Cigarettenpa>ungen), versieaelt, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 32, 48, 47, 46, 49, 61 bis 64, 46a, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 30. September 1891, Mittags 12 Ubr.

Bei Nr. 1204. Firma Eginhard Lippold in Dresden hat für die unter Nr. 1204 des Muster- registers eingetragenen, mit den Fabriknummern 1 1nd 2 bezeihneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 8 Jahre angemeldet.

Bet Nr. 477. Firma Dresdner Etiquetten- fabrik Schupp & Nierth in Dresden hat für die unter Nr. 477 des Musterregistecs eingetragenen, mit dey Fabriknummern 655, 657 bis 659, 663 bis 665, 667 bis 670, 699 bis 702, 738 bis 741, 748 bis 791, 776 bis 779 bezeibneten Muster die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 9 Jahre an- gemeldet.

Dresden, am 3. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I b. Dr. Neubert.

Hohenstein-Ernstthal. [38560] In das Musterregister ist eingetragen : : Nr. 125. Firma G. F. VBe>k in Hohenstein,

ein Pa>ket mit 1 Muster zu 1 Bettve>ke, verschloffen,

Fläcenmuster, Geschäftsnummer 90, R

3 Jahre, anaemeldet am 7. September 1891, Nach-

mittags 46 Uhr. ;

Nr. 126. Gustav Friedrich Sountag, Strumpf- fabrikant in Oberlungwiß, ein Packet mit 4 Mustern zu gewirkter Fußbekleidung, verschlossen, Flächenmuster, Geshäftsnummern 1, 2, 3, 4, Shutz- frist 3 Jahre, anaemeldet am 23. September 1891, Nachmittags $6 Uhr.

Hohenstein: Ernftthal, am 30. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Lippold.

Koblenz. (38665] In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 55. Korbwaarenfabrikaut Heinrich Lud- wig in Kobleuz, ein Muster für Rohrkoffer, ofen, Muster für plastishe Erzeugniss-z, Schußfrist drei E angemcldet am 7. August 1891, Vormittags

r.

Nr. 56, Klempner Anton Stockhausen in Koblenz, ein Muster für Mülleimer, offen, Muster für plajtishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. September 1891, Vormittags 9 Ubr 40 Minuten.

Koblenz, den 3. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Leipzig.

[38661]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 2734. Firma B. Grosz in Leipzig-Neudnitz, ein gerahmter Haussegen-Spru<h mit bunter Scheibe und 50 verschicdenen Sprüchen, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 451, Schutz- frist 1 Jahr, angemeldet den 28, August 1891, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 2735. Firma Eule & Volkerding in Leipzig, ein Paket mit 4 Karten und 2 Chromos, offen, S t3bencienanife, Fabriknummern 1—4, 100, 101, Schußfrisi 3 Jahre, angemeldet den 2, Sep- tember 1891, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2736, Firma Wezel & Naumautn in Leipzig-Neudnit, ein Paket mit 36 Conturen und Mustern {romolithographisher Erzeugnisse, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fahriknummern 45, 65, 66, 71—74, 79, 89—103, 8414, 8415, 8453—8456, 8466, 8468, 8470, 8471, 8474, 8479, 14733, Shugß- frist 3 Jahre, angemeldet den 4. September 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2737. Maschineubauer Johann Carl HSermaun Heise in Leipzig, ein Paket mit 2 Bierglasanterseßern von Fil; mit Oraht- bez, Blechrosette, offen, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 111 und 112, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet den 4, September 1891, Abends 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2738. Firma Julins Kliukhardt in Leipzig, ein Paket mit 6 Garniturschriften und 28 Zeitungs- einfassungen, für Buchdru>zwe>ke bestim:nt, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 473 --480, 888 915, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 5. Sep- tember 1891, Nachmitiags 3 Uhr 20 Minuten,

Nr. 2739. Dieselbe, ein Pa>et mit 26 Vignetten für Buchdru>zwe>e, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 5570—5576, 5584—5593, 5804— 5608, 5613—5616, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 5. September 1891, Nachmittags 3 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2740, Firma Wilhelm Schiller Sohn zu Obergrund-Vodenbach in Oefterreih, ein Paket mit 42 Photographien von Erzeugnissen der klerami- {hen Branche, aus gebranntem Thon hergestellt und mit Glasur- oder Lakfarben dekorirt als Majolika und Syderolith-Waaren, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2670, 2674, 2692, 2693, 2696, 6679, 8859-— 6864, 6866—6870, 6884—6900, 7103, 7110, 7111, 7115, 9019, 9601— 9603, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet den 11, Sep- tember 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2741. Dieselbe, ein Pa>ket mit 22 Photo- graphien von Erzeugnissen der keramishen Branche, aus gebranntem Thon hergestellt und mit Glasur- oder Lackfarben dekorirt als Majolika- und Syderolith- waaren, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabriknummern 2690, 2691, 2694, 6544—6554, 6556, 6561, 7105, 7114, 9020—9022, 9026, Shuß- frist 3 Jahre, angemeldet den 11. September 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2742. Dieselbe, cin Pa>et mit 48 Photo- graphien von Erzeugnissen der keramischen Branche, aus gebranntem Thon hergestellt und mit Glasur- oder Lackfarben dekorirt als Majolika- und Syderolith- waaren, verfiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2073, 2074, 2671—2673, 2669, 2680—2682, 2697—2699, 2700, 4900, 6555, 6557 —6560, 6678, 6680, 6681, 6871-——6880, 7104, 7106, 7107, 7112, 7117, 7118, 7116, 8001, 9027, 9028,

9031—9036, Swußfrist 3 Jahre, angemeldet den 11. September 1891, Vocmittags 11 Uhr.

Nr. 2743. Ficma Hermann Springer in Leipzig, ein Etikett, offen, Flähenmuster, Fabrik- nummer 1050, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 12, September 1891, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2744. The Glaszow Plate Glass Company zu Glasgow in Schottland, ein Glasplattenmuster, versiegelt, Flähenmuster, Fabrik- nummer 176764, Swußfrist 3 Jahre, angemeldet den 10. September 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2745. Fabrikant Reinhold Häudel in Leipzig, ein Pa>et mit 18 Musikinstrumenten, ver- siegelt, Mustec für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1—16, Schußfrist 3 Jahre. angemeldet den 17. September 1891, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2746. Broncewaareufabrikant Franz Vergmaun jun. zu Wien in Oesterreich, cin Paket mit 20 photographischen Abbildungen von Broncegegenständen, offen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern F 48, 49, 54, 55—60, «619—8624, 8627, 8628, 91/118, 91/119, 91/120, Schutzfrist 6 Jahre, angemeldet den 17. September 1891, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2747. Firma Mirus «& Naumaun in Leipzig, ein Padtket mit Blewspielwaaren, als 1 Speise‘ervice, 1 Waschservice und 6 Spieleimern, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 5—-13, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 21. September 1891, Nachmittags 4 Ukr, 30 Minuten.

Nr. 2748. Firma F. G. Mylius in Leipzig, ein Pa>et mit 10 Karten und 1 Ums{hlag zu „Mylius bequemen Pofikarten, illustrirt von Reiß“, ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 192—202, Schuttrist 3 Jahre, angemeldet den 21, September 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2749, Firma F. August Dießze Nac<h- folger in Leipzig, ein Pa>ket mit 16 Dru>kmustern für baumwollene Gewebe, versiegelt, Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 204—219, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet den 21, September 1891, Nachmittags 4 Uhr 35 Minuten.

Nr. 2750. Firma R. Gerhols’s Gravir- anftalt in Leipzig, ein Pa>ket mit Abdrücken von 8 gravirten Messingplatten für Bucheinbände (Blatt 38), offen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 24. Sep- tember 1891, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 2751. Firma A. Houben & Co. zu Brüssel in Belgien, ein Paket mit 8 Etiketten zur Ausftattung von Cigarrenkisten, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 311—318, Scbutz- frist 3 Jahre, angemeldet den 25. September 1891, Abends 5 Uhr. :

Nr. 2752. Firma Paul Kühn in Leipzig, ein Palket mit 32 lithographirten Vorlagen zu Kerb- \hnittarbeiten für alle Holzarten, ofen, Flähen- erzeugnisse, Fabriknummern 1—14, 16—21, 24, 26, 30, 31, 33—36, 52, 54, 63, 66, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 26. September 1891, Nachmittags 4 Uhr 45 Minuten.

Nr. 2753. Firma Paul Kühn in Leipzig, ein Paket mit 25 lithographirten Vorlagen zu Kerbschnitt- arbeiten für alle Holzarten, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 15, 22, 23, 25, 27—29, 32, 37—51, 93, 99—62, 64, 65, 67, Schußfrift 3 Jahre, an- gemeldet den 26. September 1891, Nachmittags 4 Ußr 45 Minuten.

Nr. 2754. Firma Moriy Prescher Nachfolger in Leipzig, ein Paket mit 3 Innen- und Außen- Etiquetten für Cigarrenverpa>kung und eine Brand- zeihnung, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 8773, 8775, 8776, 8777, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 26. September 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 1937. Firma Stö>ker « Co. in Leipzig:Plagwitz hat für die unter Nr. 1937 niedergelegte Abbildung von einem Modell für einen eleftrisben Thürzug die Verlängerung der Schuhfrist auf 6 Jahre angemeldet.

Leipzig, den 1, Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abth. Thb.

Steinberger.

Lörrach.

Nr. 17107. getragen:

£.-Z, 219, Firma Koechlin, Vaumgartuer & Ci: hier, Pad>et Nr. 225, versiegelt und enthaltend 27 Muster auf Wollen-, Baumwollen- und Seiden- stoffen, STB Nr. 837, 595, 598, 370, 639, 632, 842, 413, 416, 409, 407, 606, 894, 892, 710, 640, 341, 414, 1510, 899, 683, 636, 645, 633, 897, 896 und 898, Schußfrist 3 Jahre, die Muster sind für Flähenerzeugnisse bestimmt und deponirt von der oben genannten Firma am 21. September 1891, Nachmittags 4 Ubr.

Lörrach, 3. Oktober 1891.

Großh. Bad. Amts3geri{t. (Untersrift.)

[38686] Zum Musterregister wurde ein-

Mühlhausen. [38664]

In unser Musterregister ist am 23. September 1891 eingetragen zu Nr. 87:

Firma Hermann Aemilius in Mühlhausen hat für das am 25. September 1888 mit dreijähriger Scugzfrist Ie Musterpa>et, enthaltend 3 Muster resp. Modell für Möbel-Verzierungen die Verlängerung der Schußfrist auf 12 Jahre an- gemeldet.

Mühlhausen, den 1. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

Konkurse. [38553]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Eduard Olschewski hier, Teltowerstraße 37, ist heute, Na@mittags 45 Uhr, von dem Köni lichen Amts3- gerihte Berlin [. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ; Kaufmaun Conradi hier, Weißenburger- straße 65. Erste Gläubigerversammlung am 26. Oktober 1891, Vormittags 115 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 22. November 1891, Frift zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 22, November 1891. Prüfungstermin am 21. Dezember 1891, Vormittags 10x Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue riedriGitraße 13, Hof, Flügel B, parterre, Saal 32,

Vexlin, den 3. Oktober 1891.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerihts I. Abtheilung 49.}

Li