1891 / 237 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[38792]

Das K. Amtsgericht Mürchen I., Abth. A. für Civilsachen, hat am 5. Oktober 1891 folgendes Aus- \chlußurtheil erlassen : :

1) Der Depositenshein ver bayerishen Hypo- theken- und Wechselbank dahier, Nr. 5524 vom 22. Mai 1888, gezeichnet von Frauenholz und Hoppe, wonach 2c. Leopold Seele Werthpapiere im ange- gebenen Werthe von 192190 M bei genannter Bank Ens Depot hinterlegt bat, wird für kraftlos erklärt.

9) Die Kosten des Aufgebotsvzrfahrens hat Leopold ee, Privatier in Smichow, als Antragsteller zu ragen.

München, 6. Oktober 1891.

(L. S) Der Kgl. Gerichtsschreiber: Horn.

[38787] __ Vekanntmachung.

Dur Aus\{lußurtheil vom 19. September 1891 sind die Hypothekenurkunden :

1) über die im Grundbuch von Brünen Bd. I. Bl. 105 Abth. 3 Nr. 6 und Bd. I. Art. 76 Abth. 3 Nr. 2 eingetragene Post von 200 Thalern Preuß. Courant für den Gutsbesißer Carl von Marlé zu Freiberg, Gem. Wesel, bestehend aus der Schuld- urkunde vom 27. Februar 1834 und den angehefteten Hypothekenbuchsauszügen, :

9) über die im Grundbuch von Brünen Bd. I. Bl. 105 Abth. IIT. Nr. 8, Bd. I1, Bl. 113 Abth. II1. Nr. 4 und Bd. I. Art. 76 Abth. Il. Nr 4 ragen Poft von 50 Thalern Preuß. Courant Muttererbe für die Ges{wister Sculten, 1) Johanna Maria, 2) Adelheid, 3) Johanna, be- stehend aus dem gerihtlich bestätigten Erbrezesse . vom 19. und 23. April 1850 und den Hypotheken-

D agdidgen mit Entragungsvermerk vom 28. Juni

50, 4

3) über die im Grundbu von Wesel Stadt Bd. IV. Bl. 322 Abth. III. Nr. 7 eingetragene Post von 2400 6 Darlehn für den Rentner Johann Berkel zu Wesel, bestehend aus der Pfandverschrei- bung vom 24 November 1875 nebjt Grundbuch- uaig mit Eintragungsvermerk vom 6. Januar

4) über die im Grundbuch von Damm Bd. T. Bl. 157 Abth. II1. Nr. 1 - und Bd. I. Bl. 69 Abtb. II1. Nr. 7 eingetragene Post von 1030 Thlr. 9 Sgr. 4 Pf. Vatergut für die Geschwister Anna Katharina und Heinri Althoff, bestehend aus der Ausfertigung des Erbrezesses vom 27, September 1853 und dem Grundbuhsauszuge mit dem Ein- tragungsvermerk vom 15. September 1854,

5) über die im Grundbuch von Wesel Stadt Bd. 7 Bl. 31 Abth. T]. Nr. 4 und 9 eingetragenen Posten, nämlich: - E

a. 20 Thaler Pr. Courant Darlehn für die Hohe- haus-Stiftung , bestehend aus der Schuldurkunde vom 15. September 1847 und dem Grundbuchs- quen mit Eintragungsverwmerk vom 20. Septemker

b. 243 Thaler Pr. Courant Darlehn für den Ackersmann Heinri Ingerfurth gen. Schuhmacher zu Wittfeld (auch Bd. IV. Bl. 244 des Grundbuchs von Wesel eingetragen) bestehend aus dem Vertrage vom 31. Mai 1855 sowie den Grundbuchs8auszügen mit Eintragungsvermerk vom 26. April 1856,

für fraftlos erflärt. Wesel, den 19. September 1891. Königliches Amtsgericht.

[38791] :

Dur Urtheil vom beutigen Tage sind:

1) Die Hypothekenur!unde vom 12. Februar 1868 über die auf dem Blatt des dem Häusler Josef Bittner zu Ebersdorf gehöcigen Grundstück Nr. 155 Ebersdorf Abtheilung T1, Nr. 3 für den Polizei- verwalter Wilhelm Moschner zu Ebersdorf aus der Urkunde vom 4. Februar 1868 und der Cession vcm 4. März 1871 eingetragenen, bereits bezahlten 100 Thaler Darlehn, wofür das jeßt dem Destillateur August Rother zu Swhlegel gehörige Grundstück Nr. 38 Ebersdorf mitverhaftet und an deren Stelle Abtheilung III. Nr. 6 der bei der im Jahre 1879 erfolgten Subhastation dieses Grundstückds zur Hebung gelangte, auf den Kaufgelderrückstand an- gewiesene Betrag von 341,33 A in Abtheilung Ill. Nr. 16 þ. reu eingetragen ift,

2) die Hypothekenurkunde vom 22. Oktober 1823 über die auf dem Blatt des dem Viehhändler Anton Huhn zu Kunzendorf gehörigen Grundstücks Nr. 66 Kunzendorf Abtheilung IIT. Nr. 1 für die Hausarmen zu Kunzendorf aus der Urkunde vom

2. Oktober 1823 eingetragenen, bereits bezahlten 26 Thaler 28 Sgr. 4 Pf. Fundationsgelder,

3) die Hypothekenurkunde vom 5. Dezember 1849 über die auf demselben Blatt Abtheilung III. Nr. 4 für den minorennen Florian Heinrich Josef Meier aus Kunzendorf aus der Urkunde vom 3. Dezember 1849 eingetragenen, bereits bezahlten 18 Thaler mütterlihe Erbegelder,

4) die Hypothekenurkunde vom 20, Juni 1888 über die für den Stellenbesißer Eduard Steiner zu Lehden auf dem Blatt des früher dem Stellenbesißer Johann Strangfeld zu Frankenstein, jeßt der verehel. Marie Wagner zu Borkendorf gehörigen Grund- üs Nr. 181 Ebersdorf Abtheilung 111. Nr. 8 aus der Urkunde vom 23, Mai 1887 eingetragenen 300 M Darlehn,

für fraftlos erklärt worden. Neurode, den 26. Seplember 1891, Königliches Amtsgericht.

[38790] U main, Durch Ausschlußurtheil vom 1. Oktober 1891 find oa Berechtigten nachstehender Hypotheken- often: * der auf Blatt 156 Kami Abth. IIL. Nr. 4 für den Josef Brosig zu Kamiy eingetragenen 33 Thlr. 9 Sgr. 59/10 Pf., der auf Blatt Nr. 34 Gesäß Abth. III. Nr. 3 für die Bauer Mathias Heinelt’ schen Kinher Namens Dismas, Bernhard, Fabian und Augustin eingetragenen 27 Thlr. 5 Sgr.

93 Pf.,

der auf Blatt 29 Gostiy Abth, 111. Nr. 13 für den Ziegelfabrikanten Alois Spillmann e Barzdorf eingetragenen 44 Thir. 3 Sgr.

P . mit ihren Ansprüchen auf diese Posten ausgeschlo\sen worden, und ferner ist die Hypothekenurkunde über die auf Blatt 146 Kamiy Abth. II]. Nr. 3 für die Schmiedemeister Amand und Theresia Völkel’schen

Eheleute eingetragenen rückständigen Kaufgelder von 900 Thlr. für kraftlos erklärt worden. Patschkau, den 4. Oktober 1891. Königliches Amtsgeriht.

[38789] Bekanntmachung. Das Königliche Amtsgericht zu Oppeln hat heut für Recht erkannt : daß die Hypothekenurkunde über 85 Thaler Kaufgeld, wovon dem Thomas Langos 45 Thaler, der Caroline Langos 40 Thaler gebühren, : eingetragen auf Blatt 10 Friedrihsfelde Abthei- luna IIL. Nr. 1 aus dem Vertrage vom 25./26. April gebildet aus dem genannten Kaufvertrage und dem Hypothekenshein in vim recog- nitionis vom 26. April 1827, Behufs Löschung der Post für kraftlos erklärt wird. Oppeln, den 3. Oktober 1891. Hentschel, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[38798] Jm Namen des Königs! Verkündet am 1. Oktober 1891, John, Gerichtsschreiber.

Auf Antrag des Gastwirths Heinrich Eichmann zu Niederaula erkennt das Königliche Amtsgericht zu Niederaula durch den Amtsrichter Fus für Recht :

Der über die unter Nr. 3 der Abtheilung III. des Artikels 136 des Grundbuchs von Stärklos ein- getragene Post von 700 4 Darlehn für Gastwirth Conrad Eichmann zu Niederaula auf Grund der Schuldurkunde vom 18./26. November 1881 ge- bildete Hypothekenbrief wird für kraftlos erklärt. Die Kosten des Verfahrens hat der Antragsteller zu

t (F. 1/91. ragen. (F. 1/91.) S s,

[38795] Bekanntmachung.

Durch Aus\{lußurtheil vom 29. September 1891 ist die Hypothekenurkunde über die auf Nr. 44 Groß: Peterwiß Abtheilung II11. Nr. 11 für den Freigärtner Friedrich August Nitsche zu Groß-Peter- wit noch eingetragenen 200 Thaler rückftändige Kauf» gelder für kraftlos erklärt.

Kanth, den 1. Oktober 1891.

Königliches Aints8gericht.

[38794] Bekanutmachung.

Durch Aus\{lußurtheil vom heutigen Tage ift das Hypothekendokument vom 21./24. August 1839 über 2000 Thaler Darlehn, eingetragen auf dem Grundstück des Hof-Ofenfabrikanten R. F. Schcöder, Band XII]I. Blatt Nr. 928 des Grundbuch8 von der Stadt Potêdam in Abtheilung TII. unter Nr. 4, und umgeschrieben auf Grund der Verfügung vom 9. Januar 1865 auf Stadtrath Johann Friedrih Schroeder zu Potsdam, für kraftlos erklärt.

Potsdam, den 30. September 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[38797] Jm Namen des Königs!

Auf den Antraa der Besiger Cacl und Jda, ge- borene Perkuhn, Wloßka’shen Eheleute zu Sondern erkennt das Königliche Amtsgericht zu Rhein dur den Amtsrichter Lehmann für Recht : .

Die Rechtsnachfolger des Hypothekengläubigers Carl S(roeder werden mit ihren Ansprüchen auf die in Abthl. 111. Nr. 7 des Grundbuhs von Son- dern Nr. 15 auf Grund der Obligation vom 13. März 1865 für den Partikulier Carl Schroeder zu Rastenburg eingetragenen Post von 100 Thalern ausgeschlossen. i

Der über die Post gebildete Hypothekenbrief wird für kraftlos erklärt. |

Die Kosten des Verfahrens fallen dem Antrag- steller zur Last. Ï

[38796] Vekauutmachung. Durch Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- gerihts zu Cölleda vom 2. Oktober 1891 ift :

Die Hypothekenurkunde über 48 Thaler (aht- und vierzig Thaler) Darlehn, eingetragen zufolge Verfügung vom 10. Januar 1844 für den An- \spänner Aadreas Wilhelm Bergmann zu Scillingst:dt im Gesammtgrundbuch von Cölleda Band V. Blatt 48 Abtheilung ITII. Nr. 1 auf den Grundstüd'en des August Christoph Meißner zu Beichlingen, gebildet aus einer Ausfertizung der Schuldurkunde vom 4. Januar 1844 nebst Hypothekenschein vom 10. Januar 1844.

für frafilos erllärt. Cóölieda, den 2. Oktober 1891. Königliches Amtsgericht.

(38788) Jm Namen des Königs!

Auf den Anirag des Tagelöhners Wilhelm Drüte, der Ehescau des Tagelöhners August Schretibec, Charlott-, geb. Drücke, der Ehefrau des Gastwirths Ludwig Potthaît, Justine, geb. Drüke, sämmtlich zu Hemeln, und der Ehefrau des Eisengießers August Wilhelm, Rosine, geb. Drüdcke, in Kassel, erkennt e O Amtsgeriht zu Münden 2c. X. für

et:

Die unter dem 6. März 1846 von dem Einwohner Fohann Friedrih Drücke z1 Hemeln zu Gunsten des Kaufmanns Christian Bernhard Wüstenfeld zu Münden ausgestellte Schukd- und Pfandverschreibung über 350 Thir. wird für kraftlos und die auf Grund dieser Urkunde an demselbea Tage im alten Hypotheken- buhe von Hemeln Banb II]. Fol. 13 N-c. 1 ein- getragenen, demnächst in das Grundbuch von Hemeln Band Ti. Artikel 45 und Band V. Artikel 187, 188 und 159 übertragenen Hypotheken werden für voll- ständig erloschen erklärt.

Münden, den 3. Oktober 1891,

Königlihes Amtsgericht. 11.

[38799] Jm Namen des Königs! Verkündet am 3, Oktober 1891.

Auf den Antrag der Chefrau des Schmieds Chri- stian Büchel, Ernestine Wilhelmine, geb. Schad, verwittwet gewesene Bube, in Steinbach- Hallenberg, erfennt das Königlihe Amtsgeciht zu Steinbach- Hallenberg, durch den unterzeihneten Amtsrichter für Recht:

Der Grunds\{huldbrief, welcher über die im Grund- buch von Steinbah-Hallenberg Artikel 494 Abthei- lung IIL, Nr. 2 eingetragene Grundschuld von 600 M, zu 5 9/0 vom 7. August 1880 an verzinslih und auf dreimonatige Kündigung zahlbar, für die Wittwe des Holzhauers Sebastiar. Wahl, Elisabeth geborene Reinckert, dahier, eingetragen am 13, August 1880, gebildet i}, wird für kraftlos erklärt.

¿ Die Kosten des Verfahrens hat Antragstellerin zu ragen. Dr. Volgenau.

[38892] Vekanntmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des Königlichen Amts- gerihts zu Massow vom 1. Oktober 1891 ift die Urkunde über die im Grundbuhe von Neuendorf Band I. Bl. Nr. 8 in Abtheilung III. unter Nr 4 für Wilhelmine Züge auf Grund des Erbvertrages vom 8. März 1844 und des Verpfändungsprotokolls vom 22. August 1844 eingetragenen 33 Thaler 10 Sgr. gleih 100 Æ, welche Post am 23. Oktober 1889 auf den nach dem Grundbuche von Neuendorf Band I. Bl. Nr. 35 übertragenen Acker zur Mithaft übertragen und dort in Abtheilung IIL. unter Nr. 2 eingetragen ist, für kraftlos erklärt.

Massow, den 2. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht.

Jm Namen des Königs!

Verkündet am 2. Oktober 1891. Gramse, Gerichts\chreiber. : Auf den Antrag des Käthners Anton Szezyglicki

zu Cichen, vertreten dur Justizrath Obuch zu

Löbau, erkennt das Kösöniglihe Amtsgeriht zu

R W./Pr. dur den Amtsrichter v. Woldeck

ür Recht :

Die Ansprüche der Wittwe Catharina Zwolinska, geborenen Zaborowska, zu Cichen, angebli nah Polen ausgewandert, und ihrer unbekannten Rechts- nachfolger auf die Post Cihen Band 11. Blatt 60 Abtheilung 11. Nr. 6, einhundert Thaler Restkauf- geldes, eingetragen laut Verfügung vom 15, Januar 1862 aus dem Vertrage vom 25. April 1856, zahlbar am 25. Juni 1856, werden ausgeschlossen.

[38793]

138757] Berichtigung.

In der in Nr. 229 dieses Blattes veröffentlichten Bekanntmachung des unterzeihneten Gerihts vom 93, September 1891 muß es heißen:

hei 2 5 Reithsthaler 18 Silbergr. statt 8 Silbergroschen, » bei 7e der in Abtheilung 11k. unter Nr. 6 statt Nr. 1. Festenberg, den 2. Oktober 1891, Königliches Amtsgericht.

[38785] Oeffentliche Zustellung. a Die Ehefrau Maurers Carl Ellies zu Stadt-

hagen, Dorothea Sophie Friederike, geb. Suffrian, vertreten durch den Rechtsanwalt Langerfzldt zu Bückeburg, klagt gegen ihren genannten Chemann, dessen Aufenthaltëort unbekannt ist, auf Chescheidung mit dem Antrage: /

die zwischen ihr und ihrem Ehemanne bestehende

Che dem Bande nach zu trennen und den Bee

klagten für den {huldigen Theil zu erkennen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Fürstlihen Landgerichts zu Bückeburg auf den 6. Januar 1892, Morgens 9 Uhr, mit der Auffocderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der óffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Bückeburg, den 6, Oktober 1891. Rinne, Gerichtsschreiber Fürstlichen Landgerichts.

[38783] Oeffentliche Zustelluug.

Die verehelichte Friederike Goepel, geb. Ludwig, in Halle a./S., vertreten durch den Rechtsanwalt Dr, Kuznißky in Halle a./S,, klagt gegen ihren Che- mann, Handarbeiter Ernst Goepel, zuleßt in Halle a./S., jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen Miß- handlung und böslicher Verlassung mit dem Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Bellagten zur mündlihen WVerhandlung des Rechtsstreits vor die IV. Cirilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a./S. auf den 9, Januar 1892, Vor- mitiags 9 Uhr, nit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelafenen Anwalt zu bestellen, gu Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klaze bekannt gemacht.

Halle a./S., den 1, Oktober 1891,

Heinrichs, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[38782] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelichte Minna Russineck, geb. Polney, zu Eisleben, vertreten durch den Justizrath Schlieck- mann ¿u Halle a/S, klagt gegen ihcen in unbe- fannterAbwesen]beit lebenden Chemann, denDienstknecht Wilhelm Russineck aus Groß-ODerner wegen böslicher Verlassung mit dem Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IV, Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a./S. auf den 16. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Halle a./S., den 1, Oktober 1891.

Heinrichs, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Landgericht Hamburg.

[38776] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Ehefrau Emilie Pauline Stuktki, geshiedene Rauchfuß, geborene Rödel, zu St:ünsen bei Dresden, Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. A. K. Gobert in Hamburg, gegen deren EGhe- mann Karl Eduard Stußtzki, unbekannten Aufent- halts, Beklagten, wegen Ehescheidung, wird der Beklagte hiermit zur klägerishen Eidesleistung in Gemäßheit bedingten Endurtheils des Landgerichts Hamburg, Civil-Kammer V, vom 1. Juni cr. vor das Königlih Sächsishe Amtsgeriht zu Dresden zu dem auf den 18. November 1891, 12 Uhr Mittags, anberaumten Tecmin geladen, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht.

Hamburg, den 6. Oktober 1891.

O. Mangelsdorff, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[38889] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau des Schreiners Nicolaus Josft, Margarethe, geb, Urf, zu Höchst a. M., vertreten durch Justiz-Rath Scholz in Wiesbaden, klagt gegen ihren mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden Ehe- mann, wegen Ehescheidung aus böslicher Verlassung,

mit dem Antrage, die zwishen den Streittheilen bestehende Ehe dem Bande nah zu trennen und den Beklagten kostenfällig als allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet denselben zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die Erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Wiesbaden auf deu 21. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wiesbaden, 5. Oktober 1891,

Schneider, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts,

[38891] Oeffentliche Zustellung.

Die Katharina Renaud, Ehefrau Fontaine, zu Anzelingen, vertreten durch Rechtsanwalt Röhrig, klagt gegen ihren Ehemann, den Taglöhner Franz Fontaine, früher zu Anzelingen, jeßt ohne bek, Wohn- und Aufenthaltsort, wegen böswilligen Ver- lassens, mit dem Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts\treits vor die zweite Civilkammer des Kaiserlihen Landgerihts zu Mey auf den 7. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zweke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lichtenthaeler,

Gerichts\chreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[38779] Oeffentliche Zustellung.

Der Weißbinder und Lackirer Georg Sauer zu Kassel, Graben Nr. 52, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Weis, klagt gegen seine Ehefrau Maria, geb, Lind, in unbekannter Ferne wegen Ehescheidung mit dem Antrage auf Trennung der zwischen den Streit- theilen bestehenden Ehe dem Bande nah und ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Civilkammer des König- lihen Landgerichts zu Kassel auf den 21. De- zeuiber 1891, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Plugge, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[38771] Oeffentliche Zustellung.

In dem Zwangsvollstreckurgsverfahren gegen die Wittwe, Kinder und Erben des in Erlenbach ver- lebten Tagners Joseph Willrich, als:

1) dessen Wittwe Franziska Weinmann von da, ¿. Z. in Straßburg i /E.,

9) dessen Kinder als Erben, nämli:

a, Joseph Willrih, Tagner in Straßburg A b. Peter Willrih, Tagner in Ludwigshafen a /Rh, und c. Johann Willrih aus Erlenbach, z. Z. un- bekannt wo abwesend, hat das k, Amtsgericht Dahn als Vollstrekungsgeriht auf Gesuch des Krämers Simon Schwarz aus Erlenbach durch Beschluß vom 22. September abhin, eingeschrieben den 23. Sep- tember darauf beim k. Hypothekenamt zu Zwei- brücken, wegen der auf eîn Urtheil des früheren k. Landgerichts Dahn vom 15. November 1877 ih gründenden Forderung des 2c. Schwarz, betragen) an Hauptsumme, Zinsen und Kosten zusammen 401 6 32 &H sowie der 69/0 Zinsen aus der Hauptsumme von 218 4 seit 18. Oktober 1890 und der Kosten des Verfahrens die nahbeschriebenen, in der Steuergemeinde ErlenbachH befindlichen Liegenschaften der obgenannten Schuldner zum Zwecke der Zwangsversteigerung beshlagnahmt und zum Versteigerungsbeamten den k. Notar Mayer in Dahn ernannt.

1) Pl.-Nr. 1060 7 a 20 am Aer im Bill,

2) Pl :Nr. 1059 5 a 80 qm Ader allda,

3) Pl.-Nr. 102 1 a 40 qm Wohnhaus mit Keller, Stall und Hofraum,

4) Pl.-Nr. 103 6 a 80 gm Pslanzgarten dabei, und

5) Pl -Nr. 15977 12 a 40 qm Ader im Langgarten,

6) Pl.-Nr. 1061 20 a 80 qm Acker im Bill.

Dem unbekannt wo abwesenden Mitschuldner Johann Willrich wicd dieser Auszug des Beschlag- nahmebeschlusses hiemit öfentlih zugestellt.

Hemmer, k. Gerichtsschreiber.

[38772]

Trier. Oeffentliche Zustellung.

In dem beim Königlichen Amtsgerichte zu Trier, Abtheilung 1V., anhängigen Theilungsverfahren der Eheleute Nicolaus Kiefer, Weichensteller, und Helena Müller, beide zu Hermeskeil, gegen die Gheleute Anton Kugel, Schneider, und Catharina Müller zu Waldrach und Genossen über den Nachlaß der zu Waldrach verlebten Cheleute Michel Müller und Anna Maria Schuh is behufs Vornahme der Theilung vor dem Königlichen Notar Brementhal zu Hermeskeil Termin auf Montag, den 14, De" zember 1891, Vormittags 10 Uhr, auf dessen Amts\tube zu Hermeskeil bestimmt, zu welchem der Mitbetheiligte Johann Müller, Tagelöhner, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, vor- geladen wird.

Trier, den 3, Oktober 1891.

Stroh. : Geri(ts\chreiber ves Königlichen Amtsgerichts.

[38777] Amtsgericht Hamburg. Oeffentliche Zuftellung. ; Die Hamburger Sparkasse v. 1827, Schauenburger- straße 46, zu Hamburg, vertreten durch den Rets- anwalt Dr. Stade, klagt gegen die Grundeigenthümer Lars Petersen und Hans Peter Petersen Lund, früher hier wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen am 2. Januar und 1. Juli d. Is. fällig g wesener Hypothekzinsen, groß je M 93,75 S Fi dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurk E lung der Beklagten als Gesammtschuldner zur Ba lung von M 187,50 §, und ladet die Beklag e zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor 2 Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung VI, Da en thorstraße 10, Zimmer Nr. 11, auf Montag, in 7. Dezember 1891, Mittags 12 Uhr. Bus Zweke der öffentlichen Zustellung wird diefer Ausz der Klage bekannt gemacht. Hamburg, den 5 Oktober 1891. Ulrich, Gerichts\creibergehülfe VI des Amtsgerichts Hamburg, Civil-Abtheilung |*

[38773] Oeffentliche Zustellung.

Der Amtsvorsteher I. Hinrihsen zu Osterterp flagt gegen den Schneider Iohann Arndt, früher in Bedstedt, icht unbekannten Aufenthalts, aus Obli- ation vom 27. Mai 1888 über restlih 575 F auf Zablung der Zinsen nach 4 9% für die Zeit vom T, November 1890 bis 1. Mai 1891, mit dem An- trage auf kostenpflichtige Verurtheilung des Be- flagten zur Zahlung von 11,50 und vorläufige Nollstreckbarkeitserklärung des Urtheils und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgeribt zu Apenrade auf Freitag, den 8. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be-

t. fannt gema B of e, Assistent, als Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[38778] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung Rehling und Blancke zu Bünde i. W, Klägerin, vertreten dur den Rechtsanwalt Lücken zu Herford, klagt gegen den Kaufmann Paul Reckmann, früber in Herford, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, der Klägerin 312 M. 10 S nebst 6 °/o Zinsen seit dem 16. Januar 1891 zu zahlen und ladet den Beklagten vor das König- lihe Amtsgeriht zu Herford zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits zu dem auf den 22. De- ember 1891, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Termine Zum Zweck der öffentlihen Zustellung wird dieser Klageauszug bekannt gemacht.

Herford, den 1. Oftober 1891.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerickts.

[38781] Oeffentliche Zustellung.

Der Gendarm Karl Hartfopf und dessen Ehefrau Auguste, geb. Höde, zu Amelinghausen bei Lüneburg, ver- treten durch den Rechtsanwalt Herzog zu Quedlinburg, flagen gegen den in unbekannter Abwesenheit lebenden Heinrich Lachmund wegen Bewilligung der Löschung der in nachstehendem Antrage näher bezeihneten und etilgten Hypothek, welhe der Beklagte zu einem Biertel von der Gläubigerin derselben ererbt hat, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, in die Wschung der auf dem Wohnhause Nr, 408 am Zollberge von Ditfurt, im Grundbuche von Ditfurt Band 18 Seite 41 Abth. 111. Nr. 1 für Fräulein Auguste Lahmund in Othfresen aus der Obligation vom 31. Juli 1860 eingetragenen Hypothek von 309 Thlrn. = 900 4 Darlehn nebst 4.9/0 Zinsen zu willigen, das Urtheil auch für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und laden den Beklagten zur münd- liden Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lie Amtsgericht zu Quedlinburg auf den 19. De- zember 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Beude, Sckcetär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[38784] Oeffentliche Zustellung.

Die Kunigunde Waidmann, ledig, volljährig, in Gauingen, O.-A. Münsingen, und deren Vater Michael Waidmann, Bauer von da, klagen gegen den zur Zeit mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden Josef Waidmann, ledigen volljährigen Bauer von Aihstetten, O.-A. Münsingen, auf Entschädigung wegen Nichterfüllung des Eheverlöbnisses und eines Kaufvertrags, mit dem Antrage auf kostenfällige Verartheilung des Beklagten zur Zahlung ciner Ent- s{ädigung von 390 4 an die Kläger, wegen der obne gerechten Grund verweigerten Erfüllung des rechtsgiltigen Eheverlöbnisscs und Kaufvertrags, und laden den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amt3gericht zu Münsingen auf Freitag, den 27. November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Münsingen, den 5. Oktober 1891.

Scolderer, H.-Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[38890] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Les petits Fils de F°ois de Wendel & Cie zu Hayingen, vertreten durch Rechtsanwalt Berberich, klagt gegen den Hüttenarbeiter Johann Nikclaus Edouin und dessen geschiedene Ehefrau Margaretha, geb. Edouin, \rüher zu Ersingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltêort, aus einem am 19. Dezember 1888 gewährten Darlehn von 1200 Æ, mit dem Antrage auf solidarische Ver- urtbeilung der Beklagten zur Zahlung des Rest- betrages von 800 (6 nebst 5% Zinsen seit der Klagserhebung und vorläufige Vollstreckbar-Erklärung des Urtheils gegen Sigterheitsleistung, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts llreits vor die zweite Civilklammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Metz auf den 7. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen 4 dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu estellen, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wir) dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

E Lichtenthaeler,

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[38780] Oeffentliche Zustellung b Die zu Alsenz unter der Firma Gebrüder Kopp F tehende Holze, Kohlen-, Baumaterialien- und gfelglas-Handlung, vertreten durch ihre Jnhaber A Kopp und Robert Kopp, Beide Kaufleute, in [senz wohnhaft, lagt bei dem Kal. Amtsgerichte Rockenhausen en Kaspar Schäfer, früher Dienstkneht, in A wohnhaft, jeßt ohne bekanntes Gewerbe wei ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort ab- lend, wegen Forderung mit dem Antrage: Gi wolle dem Kgl. Amtsgerichte gefallen, den ellagten mit Kosten zu verurtheilen, an die gende Firma zu bezahlen die Summe von M é für vom Monate März 1889 bis zum nale Februar 1891 käuflih bezogene Kohlen Bi zu 5 9% berechnete, vertragsmäßig geshuldete 5 nsen sammt weiteren Zinsen aus 28 4 60 pes Tage der Zustellung dieser Klage an, au G ce Urtheil für vorläufig vollstreckbar und ladet denselben ü zur mündlihen Verhandlung e hes Böftreits in die hiefür bestimmte Sihung demb agten Gerichts vom Mittwoch, den 2. De- er 1891, Vormittags 8{ Uhr, vor.

Gegenwärtiger Klagauszug wird zum Zwecke der dur Gerichtsbeschluß vom heutigen Tage bewilligten öffentlihen Zustelung an obgenannten Caëépar Schaefer hiermit veröffentlicht.

Roekenhausen (Pfalz), 6. Oktober 1891.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Engel, Kgl. Sekretär.

[38774] Oeffentliche Zustellung.

Franz Xaver Affolder, Notar in Oberehnheim, vertreten durch Rechtsanwalt Abt, ladet unter gleih- zeitiger Zustellung des Urtheils des Kaiserlichen Amtsgerichts zu Markolsheim vom 22 Juli 1891 den Anton Simon, Tischler und- Drehsler aus Diebolsheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, zur mündlichen Verhandlung über die gegen gedachtes Urtheil am 8. September cr. eingelegte Berufung vor die Abth. I. Civilkammer des Kaiserlihen Landgerihts zu Colmar i./Els. auf den 19, Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieses bekannt gemacht.

Der Landgerichts-Sekretär: Jansen.

[38770]

Die durch Rechtsanwalt van Werden vertretene Ida Dörken zu Kleinenhammer, Gemeinde Kronen- berg, Ehefrau des Ambosshmiedes Eginhard Rau- haus daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den 23. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der III. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Stor,

als Gerihts\ch{reiber des Königlihen Landgerichts. [38769] Bekanntmachung.

Die Sophie Luise Kreikenbaum, Ehef:au des Bau- unternehmers August Middeldorf in Mey, ver- treten durch Rechtsanwalt Berberich, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung. Zur müntlihen Verhandlung des Rechtsstreits ist die öffentlihe Sißung der I. Civilkammer des Kaiser- lien Landgerihts zu Meß vom 24. November 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt worden.

Meg, den 5. Oktober 1891.

Der Landgerichts-Sekretär : Kaiser.

3) Unfall- und JFuvaliditäts- 2. Versicherung. (37973) Bekanntmachung der Berufsgenossenschaft der Gas- und Wasserwerke.

Nachstehend bringen wir die Organisation der Berufsgenossenschast der Gas- und Wafser- werke, wie dieselbe in Folge der stattgehabten Neu- wahlen von dem 1. Oktober 1891 ab besteht, zur öffentlichen Kenntniß:

Sitz der Genossenschaft Berliu C.

(Waisenstraße 27.) _ Vorstand.

Cuno, Director, Berlin, Vorsitzender (1895).

Eberty, Stadtsyndikus, Berlin (1893).

Malsch, Kämmerer, Spandau (1893),

Kunath, Director, Danzig (1893).

Schneider, Director, Breslau (1893).

Teucher, Stadtrath, Dresden, stellvertr. Vorsitenter

(1895). Bethe, Generaldirector und Stadtrath a. D, Magdeburg (1895). A e Gas Frankfurt a. M.,, S{riftführer Haymann, Director, Nürnberg (1895). Reichard, Director, Karlsruhe (1893), Söhren, Director, Bonn (1895), Reese, Director, Dortmund (1895). Körting, Director, Hannover (1893). Campbell, Director, Hamburg (1893). Grohmann, Director, Düsseldorf (1895), Tetegtrre zur Genossenschafstsversammlung. (Die Dauer der Wahlperiode wird, da sämmtliche Delegirte neu gewählt sind, erft später durch das Loos festgestellt werden.) I. Cuno, Director, Berlin, Cberty, Stadsyndikus, Berlin, Linkstr. 6. Malsch, Kämmerer, Spandau. Zschimmer, Gas-Inspector, Fürstenwalde. Müller, Director, Charlottenburg. Ziemer, Ingenieur, Plötensee, . Kunath, Director, Danzig Kunkel, Stadtrath, Königsberg i. Pr. . Laurish, Stadtrath, Görliß. Schneider, Director, Breslau. . Teucher, Stadtrath, Dresden. Schulze, Director, Chemnis. Hasse, Director, Dresden. . v, Dechelhäuser, Generaldirector, Dessau. Bethe, Generaldirector, Stadtrath a. D, Magdeburg. : . Kohn, Director, Frankfurt a. M. Winter, Director, Wiesbaden. . Diehl, Director, München. Ruoff, Director, Regensburg. Reichard, Director, Karlsruhe. Debach, Director, Stuttgart. Weill-Göt, Director, Straßburg i, Els. . Ioly, Director, Köln a. Rh. Reese, Director, Dortmund. Sshren, Director, Bonn. Thomeyek, Director, Bonn. Grohmann, Director, Düsseldorf. Kamlah, Director, M.-Gladbach. X. Körting, Director, Hannover. Salzenberg, Director, Bremen. XI. Campbell, Director, Hamburg. Samuelson, Ingenieur, Hamburg. Wichmann, Stadtrath, Kiek.

Geschäftsführer der Genossenschaft: K. HMbenreis), Berlin NW., Rathenowerstr. 88. Section J].

Berlin und Provinz Brandenburg. Sitz der Section Berlin. Vorstand :

Cuno, Director, Berlin, Vorsitzender (1893).

Eberty, Stadtsyndikus, Berlin, stellvertr. Vor- fißender (1895). Malsch, Kämmerer, Spandau, S(riftführer (1895), Progaski, Director, Frankfurt a. O. (1893). Neumann, Stadtrath, Brandenburg a. H. (1893). Hackenshmidt, Stadtrath, Forst (1893), Ziemer, Ingenieur, Plögensee (1895). Schiedsgericht. Veisfitzer: a) Rother, Gasanstalts-Director, Spandau (1895). b) Müller, Director, Charlottenburg (1893).

Stellvertreter : Zschimmer, Gasinspector, Fürstenwalde (1895) zu a. Riemann, Ingenieur, Rixdorf (1895) zu a. Dppermann, Director, Charlottenburg (1893) zu þb. Piron, Director, Landsberg a. W. (1893) zu b.

Vezirke der Vertraueusmäuner. Vertrauensmänner (1) Stellvertreter derselben D a) Berlin mit Stadtkreis Charlottenburg, sowie Gemeindebezirk Schöneberg, Rixdorf und Neu-

i Weißensee. Fischer, Dirigent, Berlin, Stralauer-Play 30 (1). Förstner, Dirigent, Berlin, Gitschinerstr. 48 (2). b) Regierungsbezirk Potsdam mit Aus\{chluß von Charlottenburg, Schöneberg, Rixdorf und Neu- Weißensee. N Director, Eberêwalde (1). iemer, Inspector, Plötensee bei Berlir: (2), c) Regierungsbezirk Frankfurt. Radloff, Director, Sommerfeld (1). Krüger, Director, Forst (2). h Section 11. Provinzen Ost- Are Pommern, osen. Sitz der Section Danzig. : Vorftand : Kunath, Director, Danzig. Vorsitzender (1893). Kunkel, Stadtrath, Königsberg, stellvertretender Vor- fißender (1893). Bod, Stadtrath, Stettin, Schriftführer (1893). Grüder, Stadtrath, Posen (1895). Thümmel, Stadtrath, Cöslin (1893). Lehmann, Stadtbaurath, Elbing (1895). Dr, Eugen Müller, Inowrazlaw (1895), Schiedsgericht. Beisitzer: a) Trampe, Stadtrath, Danzig (1893). b) Gellendien, Director, Elbing (1895), : Stellvertreter : Rudolph, Director, Cöslin (1893) zu a, Fischer, Director, Stoly (1893) zu a. Monath, Gasanstaltsbesißer, Dirschau (1895) zu bÞ. Keydel, Director, Bromberg (1895) zu þ.

Vezirke der Vertrauensmänner. Vertrauensmärnner 1) Stellvertreter derselben (2). a) Provinzen Ost- und West-Preußen. Förster, Director, Königsberg (1). '

Müller, Director, Thorn (2).

b) Provinzen Pommern und Posen.

Berndt, Ingenieur, Gnesen (1).

Unbesegt (2). Section 11. _ Provinz Schlesien. Sitz der Section Breslau. E Vorstand: v. Ysselstein, Stadrath, Breslau, Vorsizender (1895). Scwneider, Director, Breslau, stellvertretender Vor- __ sigender (1893). _ Führi, Inspector, Kattowiß, Schriftführer (1895). Laurish, Stadtrath, Görlitz (1895). Oertel, Ober-Bürgermeister, Liegnitz (1893). Brand, Vertreter der Gasanstalt Gleiwiß (1893), Friedländer, Stadtcichter a. D. Breslau (1893), Schiedsgericht. Veisitzer: a) Kaumann, Stadtbaurath, Breslau (1895), b) S{moodck, Stadtrath, Breslau (1893), l : Stellvertreter : Zindler, Bürgermeister, Ohlau (1895) zu a, Bergner, Inspektor, Lauban (1895) zu a G Dirigent, Ems8dorf-Reichenbah (1893)

zu b, Hellmann, Stadtsyndikus, zu Neisse (1893) zu b, Vezirke der Vertrauens8mänuer. Vertrauensmänner (1) Stellvertreter derselben (2). / a) Regierungsbezirk Breslau. Trappe, Gasanstalts-Jnspector, Breélau (1). König, Gasanstalts-Inspector, Breslau (2). b) Regierungsbezirk Liegnigt, Jochmann, Director, Liegnitz (1). Hornig, Director, Görliß (2). c) Regierungsbezirk Oppeln. Fappach, Gasansftalts-Jnspector, Ratibor (1),

Unbcseßt (2). Section IV. Königreih Sachsen. Sitz der Section Dresden. Vorstand: Teucher, Stadtrath, Dresden, Vorsißender (1893). U M Dresden, stellvertretender Vorsitzender

S C Ota aa Leipzig, Schriftführer Wunder, Director, Leipzig (1895), Merkel, Director, Plauen (1893). Thomas, Director, Zittau (1895). Schulze, Director, Chemnitz (1895). Schiedsgericht.

: Veisitzer: a) Shitert, Finanzrath, Dresden (1893). b) Pflücke, Inspector, Meißen (1.895). Stellvertreter : Rumpelt, Bürgermeister, Radeberg (1893) zu a, Stephan, Stadtrath, Frankenberg (1893) zu a. Taubmann, Inspector, Pirna (1395) zu þ. Kühne, Ss Großenhain (1895)

zu b.

Vezirke der Vertrauens8männer. Vertrauensmänner (1) Stellvertreter derselben (2). 1, Königliche Kreishauptmannschaften Dresden und

auten. Hasse, Direcior. Dresden (1). Thomas, Director, Zittau (2). 2, Königliche Kreishauptmannschaft Leipzig. Wunder, Director, Leipzig (1). Weigel, Commerzienrath, Leipzig (2). 3a, Stadt Chemnitz, Kreishauptmannschaft Zwickau, davon Amts8hauptmannschaften Chemnitz, Flöha, Glauchau, Marienberg, Annaberg, amtshauptmann- shaftlihe Delegation Sayda. Schulze, Director, Chemnitz (1).

Achtermann, Director, Annaberg (2).

3b, Amtshauptmannschaften Zwickau, Plauen, Auerbach, Schwarzenberg, Oelsniy. Merkel, Director, Plauen (1). Teichmann, Director, Werdau (2). Section V. Poaving Sachsen, Sachsen-Weimar, Sachsen- einingen, Sachsen - Altenburg, Sachsen- Coburg:-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Son- dershausen, Schwarzburg:-Rudolftadt, Reuf ältere und Reuf: jüngere Linie, Kreis Schmal- falden der Provinz Hefsen-Naffau. Sitz der Section Magdeburg. Vorstand : Bethe, Stadtrath a. D, Generaldirector zu Magde- burg, Vorsißender (1893). Oehler, Dr., Stadtrath, Magdeburg, stellvertretender Vorsißender (1893), Sthreyer, Director, Halle, Schriftführer (1895). v. Dechelhäuser, Generaldirector, Dessau (1895). Tieftrunk, Dr , Director, Magdeburg (1893). Pabst, Ober-Bürgermeister zu Weimar (1893). Molberg, Director, Greiz (1895). Schiedsgericht. Beisitzer:

a) Bödher, Ober-Bürgermeister, Halberstadt (1893), b) Brandt, Stadtrath, Magdeburg-Buckau (1895). Stellvertreter :

E Dr., Ober-Bürgermeister, Dessau (1893) zu a.

erl, Ober-Ingenieur, Magdeburg (1893) zu a. Sartorius, Director, Aschersleben (1895) zu þ. Elssig, Dr. Director, Wittenberg (1895) zu b.

Vezirke der Vertrauensmänner.

Vertrauensmänner (1) Stellvertreter derselben (2). 1, Stadtkreis Magdeburg, Kreise Salzwedel, Oster-

burg, Gardelegen, Stendal, Jerihow T und Il,

Neuhaldensleben, Wolmirstedt.

Torin, Dberingenieur, Magdeburg (1). E A E O

. Kreise Calbe a. S.,, Wanzleben, Oschersleben

Halberstadt, Aschersleben, Gem. S __ Wernigerode a. H.

Wellmann, Director, Halberstadt (1).

Unbesetßt (2). :

3, Herzogthum Anhalt, Kreise Wittenberg, Lieben- werda, Herzberg, Torgau.

Kemper, Oberingenieur, Dessau (1).

Bennwiy, Director, Torgau (2).

4, Kreise Delißsch, Bitterfeld, Merseburg, Saalkreis,

Stadt Halle, Kreise Eitleben, Mansfeld.

Schreyer, Director, Halle (1).

Sleishhauer, Director, Merseburg (2).

9, Kreise Sangerhaufen, Eartsberga, Querfurt, Naumburg, Weißenfels, Zeiß, das Weimarische Amt Allstädt.

Burghard, Dirigent, Zeit (1).

Röôthe, Stadtrath, Weißenfels (2).

6, Herzogthum Sachsen-Altenburg, beide Fürsten-

thümer Reuß, Weimarisches Amt Waida, Kreis Ziegenrüd.

Mollberg, Director, Greiz (1).

Unbesetzt (2).

7, Fürstenthum Schwarzburg-Sondershausen Ober-

herrshaft, Fürstenthum Schwarzburg - Rudolstadt,

jedoch ohne die Unterherrshaft, Herzogthum Sahsen-

Meiningen, Herzogtbum Coburg-Gotha Coburgischer

Theil, Kreise S{leusingen und Shmalkalden.

Scönniger, Director, Coburg (1).

Westerholz jun , Director, Meiningen (2).

8, Das Großherzogthum Sacsen-Weimar-Eisenah

ohne Amt Alstädt, Herzogthum Coburg-Gotha

Gothaischer Theil ohne Enklave Körner, Kreis und i Stadt Etfurt.

Pabst, Oberbürgermeister, Weimar (1).

Prißschow, Director, Erfurt (2).

9, Fürstenthum Schwarzburg - Sondershausen ohne

die Oberherrschaft, Fürstenthum Schwarzburg-Rudol-

stadt Unterherrshaft, Gothaishe Enklave Körner,

Kreise Nordhausen, Weißensee, Heiligenstadt,

Worbis, Mühlhausen mit Stadt, Langensalza.

Weickert, Director, Nordhausen (1). Holzmüller, Dirigent, Sondershausen (2).

: Section VI. Provinz Hessen-Nassau ohue die Kreise Schmalkalden und Schaumburg, Großherzog- thum Hessen, Pfalz, sowie den Kreis Westlar

ö der Nheinprovinz.

Sit der Section Frankfurt a. M. Vorstand: Frankfurt a. M., Vorsitzender

Wiesbaden , stellvertretender Rauer: , Mainz, Strittf (1893). nz chriftführer

Drory, Director, Frankfurt a. M. (1895). Guth, Director, Neustadt a. H. (1893). Hoffmann, Director, Kaiserslautern (1895). Fischer, Stadtingenieur, Worms (1893). Schiedsgericht. : ___ Veifitzer: a) Schiele, Director, Frankfurt a. M. (1893). b) Kugler, Director, Offenbach (1895). i Stellvertreter : Lindley, Baurath, Frankfurt a. M. (1893) zu a. Kuhn, Oberingenieur, Mainz (1893) zu a, Gümbel, Director, Luöwigshafen (1895) zu b, Muauall, Director, Wiesbaden (1895) zu b. Vezirke der Vertrauensmänner. Vertrauensmänner (1) -— Stellvertreter derselben (2). 1. Nördlih des Mains, östlih des Rheins, Merz, Emil, Director, Hanau (1). Bergen, Gießen (2). 2, Südlih des Mains, Reutter, Director, Mainz (1). Friedri, Director, Darmstadt (2), Königreid B N A nigrei ayern mit Aus\chlusß der Pfalz. Sit der Section München, Vals : Vorftand: E ia Steben Ie (1895). anen, PVirectior, Augsburg, stellvertrete - fißender (1893). - i d pons

Director , 895)

Kohn, (1

Winter , Director , Borsitgender (1893).

Dr. Director,

' Ruoff, Director, Regensburg, Schriftführer (1893).

Diehl, Director, München (1393). Tenscherz, Director, Landshut (1895). Fexer, Director, Bamberg (1895). Schuh, Dx., Bürgermeister, Erlangen (1893). Schied®Lgericht. Beisitzer: s) Riedinger, Gustav, Augsburg (1895), b) Baumgärtl, Director, Hof 1893). Stellvertreter : Kethe, Director, Straubing (1895) zu a. Unbesett (1895) zu a.

Sand, Ingenieur, Augsburg (1893) zu þ.