1891 / 240 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A M A 1 "h

S

t ara E R 5

ee:

Lai B Es Ei E a Ee E P vie 2h Sn nd t ciu R wi A

E

r pr ca epa e

L e

600 [111,00B 1000 [90,00 bz 500 142,00G 600 196,00G 1000 |—,-- 600 |—,— 300 |130,50G 300 |—,— 300 140,00bzG 600 |—,— 500 52,50bzG 500 194,90B 300/1260 [65,00 bz 1900 |80,256G 600 118,25G 300 [218,00bzG

A A pa S f A Q A t l Pt A D Prt Derk

S1. Vaz-A-®f. Scristgieß. Hue Stobwaßer . . Strl.Syilk.StPÞP| 6 Sudenb. Mas. |2 SüddImm.40%e Lapetnfb. Nordh. T T

do. & E Union, Bauge?}. . VBuleanBrgw.cv. Weißbier(Ger.).

do. (Bolle).| Wilhelmj Wnb.. Wissen.Bergwork. SeizerMaschtnen

LFLTTT1T T1 11S

pk prt prt P Ih pak pur A pmk dret 1E ponbe jurrò pued drei jet wek

Verficherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende == # pr. Ste. Se I Rach.-Di.fFeuerv. 209/9 v.10 : Aa. Rüders G, 200/00.400R 120 [120 | Brl. Lnd.-u.W}v. 20/6y. 500A6:120 129 | Brel. Feuervs.-G. 20/5 v.1000A46:176 158 |2700G Grl.Hagel-A.-G. 20%/0v.1000N| 30 | 80 | Bri Lebensv.-G. 20°2/g v.10003460: 1763 1728 4298B S L S 209/9 v.500Ma: 0 | 12 1314B Cöln.Rückvrs.-G. 209/0 v.500N4:| 45 | 45 | Colonia, Feuerv. 209/0 v.100024:/400 (490 | Goncocdia, Lebv. 20/0 v.1000N| 45 | 5 |— Dt. Feuerv. Berl.20//o v. 1000A4: 96 | 84 [1480G Dt, LUopd Berlin 20°/0v.1000A6:|200 [200 | Deutscher Phönix 209% v. 1000 fl. 114 120 _ Disch. Trnsp.-V. 2630/0 v. 2400,46/135 (135 1600B Drsd.Allg.Trsp. 10°/9 y.1 000M:309 300 34459B Güfild.TIrsp.-V. 109/9 v.1000B60: 955 1255 132359 G Elberf. Feuervr\. 20/6 v.1000A4:|270 |270 | ortuna, A. Brs. 209/o v.1000A4:/200 200 2959B Germania Lebnsv. 20%/00.500K: 45 | 45 H1110G Gladb. Feuervrs. 20% v.1000A6:| 30 | 30 949B Leipzig.#Fcuervr}. 60/o 1.100026: 720 |720 16700G Magdeburg. Allg. B.-S. 100M6:| 20 | 30 | Magdeb. Feuerv. 20% v.1000564:/203 [206 4000B Mcagdeb.Hagelv. 334% v.50026:| 26 | 32 1315B Magdeb. Lebensv. 20% v.50024:| 26 | 26 /420B Magdeb. Rüvers.-Ges. 10034:| 45 | 45 1935 bz Niederch, Güt.-A. 109/59 v. 500N6:| 66 | 60 | Nordstern, Lebv. 20/0 v.10006:| 84 | 23 [1705G Olvenb.Vers.-Ges. 20°%/0v.500086:| 45 | 60 | \veuß. Lebn8v.-G. 209% v.500D6:| 37i| 2741675B reuß. Nat.-Vers. 259%) v.40024:| 48 | 686 [1100B )roviventia, 10 °%% von 1000 fl. 45 | 45 | hein. -Westf.Lld.19°/ov.1000M6:| 15 | 80 6808 Rhein. -Wftf.Ke>v. 109/9v.400A6:| 18 | 24 |305B Sächs. Rü>kv.-Ges. 59/9 y.50020:| 75 75 76G Shlf. Feuerv.-G. 2096 v.50084: 100 100 | Fburingia, V.-G.202/0v.1000A6: 240 24 N Transatlani. Güt. 20% v.1500/120 | 75 1345B Tnion, Hagelverf. 20°/9 v.000KB4:| 22 | 40 [450bz G ¡ctoria, Berlin 20/3 y.100024:159 162 | —- Witdtich. Bs.-B. 20% v.1000A4:| 90 | 54 |

Fonds- und Aktien - Börse.

Berlin, 10 Oktober. Die heutige Börse er- öffnete und verlief im Wesentlichen in fester Hal- tuna, wie au< die von den fremden Börsenpläßzen vorliegenden Tendenzmeldungen durs<nittli® gün- stiger lauteten. S

Das Geschäft entwi>elte sfi hier in einigen Ultimowerthen lebhafter, die bei fehr zurü>haltendem Angebot untec fleinen Schwankungen au< weiterhin no< c!was anzicben konnten, während in anderen Papieren dos Geschäit sih rahiger gestaltete, aber gleiéfalls Festigkeit vorberrs<te.

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Gesammt- haltung für heimische solide Anlagen bei normalen Umsäten; fremde, festen Zins tragende Paptere blieben gleihfalls fest und gingen in Ärgeatintern, Stalienern, Üngariser 49%/o Goldrente und Russische Anleihen etwas lebhafter um.

Der Privatdiskont wurde mit 33% nolini.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu anzichender Notiz ziemlich lebhaft umz; Franzosen und Lombarden waren behauptet ; Dux-Bodenba etwas besser, Warshau-Wien böher und belebt, au Schweizerishe Bahnen fester.

Inländische Eisenbahn-Akticn waren ruhig und fest; R ed und Ostpreußishe Südbahn mehr beachtet. :

Bankaktien verkehrten in fester Haltung lebhafter, namentli<h die spekulativen Berliner Handelsgesell- \chasts-, Diskonto-Kommandit-Antheile und Aktien der A urd Darmstädter Bank, die etwas höher erscheinen. /

Industriepapiere waren fest und ruhig; Montan- werthe gleichfalls fester und vereinzelt lebhafter.

Sreslan, 9. Oktober. (W. T. B.) (S@luß- Course.) Neue 3 2% Reichéanl. 84,00, 33% Lants(h. Prandbr, 95,60, Kon). Lürfen 17,75, Lürk, Loose 61,50, 42/e ungar. Goldr. 89,65, Brsl. Diékontobank $4,265, Brôl, Wechslr. 95,26, Kreditakt. 152,75, Schles. Lan?verein 110,75, Donnersmar>h. 87,50, Flôther Véaschinenbau —,—, Kattowiger 124,00, Oberschles. Eis. 59,85, Oberschles. Portland-Gement 88,00, Schles. Cement 120,00, Opp. Cement 87,90, Schlf. Dmpf. G. —,—, Kramsta 117,25, Schles. Zinkaktien 213,50, Lauravüíte 117,50, Verein. Delf, 97,50, Oest. Barfn. 173,45, Russ. Bankn. 213,40.

¿«ranuffart ¿. M., 9. Oktober (W. L. B.) (Scink-Fovese,) Londoner Wechsel 20,337, Pari!, do. 80,50, Wien. do. 173 07, 4%/g RelBanl. 195,30, Defterr, Silberrente 78 90, do. 41/5?/2 Papierrente 78,89, bo. 4 9/9 Solbr. 94,60 18€ Yogje 118,80, 4 ‘/an uagar. Goldrente 89,80, Fraltener 839,40, 18809r Rufen 96,09, 3, Orientani, 67,50, 4/6 Spanier 69,90, Unif. Eaypter 96,40, Kon», Türken 17,70, 4 9/9 türk. Ynleibe 80,90, 8 %/o port, Anleibe 37,80, 5% ferb, ente $532 Serb. Labadcr, 85,90, H 9) amort. Rum. 97,50, 6°%/9 fonf. Vert. —,—, Böôym. Westbahn 3005, Böhra Nordbahr 161, Franzosen 2422, Galiger 1767, Gotthard» babn 131,90, Mainzer 110 80, Lombarden 913, Lübed-Büden 148,00, Nordweftbahn 1723, Kredn- aftien 2435, Darwttädter Bank 131,60, Mittel- deutie Sreditbak 98,40, Reichsbank 143,49, Diéfonte: Fromm, 174,49, Dresdner Bank 135,70, Bocunier Gußstahl 114,80, Dorimunder Union 69,20, Harpener Becgwer? 181,20, Hibernia 152,50, Privatdisk. 3$°%o.

Fraukfurt a. M., 9. Oktober. (W. T. B. Esfekten-Socitietät. (SÞluß.) Kreditaktien 245%, Franzosen 2433, Lombarden 92}, ungar. Goldrente

|

90,10, Gotthardbahn 132,20, Diskonio-Kommandit 175,50, Dresdner Bank 136,80, Bochumer Gußstahl 115,00, Dortmunder lnion St.-Pr. —,—, Gelsen- Erden 154,20, Harpener 181,70, Hibernia 152,00, Laurah. 114,30, 3 %/ Portugiesen 37,50. Fest.

Leipzig, 9.Oktober. (W. T. B.) (Swluy-Ccurse). 30/9 sä). Rente 85,00, 42/0 do. Anleihe 97,90, Buschthierader Eisenb.-Akt. Lätt, A. 197,00, Buschtb. Eif. Litt. B. 205,60, Böhm. Nordbahn-Akt. 109,50, Leipzigec Kreditanstalt-Aktien 172,20, Leivziger Bank-Aktien 122,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 124,75, Senate N a —_—— Sächsische Bank-Aktien 116,75, Leipziger Kammg,- S erei-Att, —, „Kette“ Deutsche Glbscif-A. 62,50, Zuderfabr. Glanzig-A. 117,00, Zuerraf. Halle-At. 127,00, Thür, Gas-Gefellshaft-Aktien 141,50, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 99,75, Oesterr. Banknoten 173,10, Mansfelder Kuxe 650.

Hamburg, 9 Oktober. (W. X. B.) Abend- bôrse, Oesterr. Kreditaëtien 244,50, Franzo]en 608,50, Lombarden 222,00, Ostpreußen —,—, Lübe>- Büchen 148,35, Diskonto - Kommandit 174,85, Marienburger 74,75, Dortmunder —,—, Russische Ièoten R maun 112,50, Paketfahrt 104,25. Schluß abgaes{wäht. j

Hamburg, 9. Oktober. (W. T. B.) (SM@luß- Gourie.) Preuß. 4% Consols 1C540, Silberr. 78,60, Mi Goldr. $5,00, 4% ung, Golde, 89/50, 1860 Loose 119,75. Italiener 89,90 Kreditaktien 245,09, Franzosen 609,00, Lombarden 222,50, 1880 Russen 24,19, 1883 do. 101,75 2. Drientanl, 64,50, 3. Orientanleißhe 65,50 Deutsche Bank 147,90 Diekonto Kommandit 175,10, Berliner Handelsges. —,—, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 111,65, Hamburger Konmmerz- ban! 109 00. Norbdecishe Bank 141,00, Lübe>- Büchen 148,20, Marienburg - Mlawta ©4950, Ostpreußische Südbahn 74,50, Laurahütte 112,79, Norddeutsche Jute - Spinnerei 90,00. K.- G. Guano: W. 142,00. Hamburger PaXetf, Akt. 104,60, Dyn.-Trust -A. 133 25, Privatdiskont 34%

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Be., 2782 Sd. Siber in Barren yr, Kilogr. 131,75 Br., 131,26 (Sd,

We<hselnotirungen: London ïg. 29,204 Br., 20.154 Sd, London k, 20,34 Br., 20,29 Ed, London Stcht 920,36 Br., 29,33 Gd., Amsterdam lang 167,05 Br., 166,75 G. Wien lang 172,00 Br., 170,00 Gd,, Paris lang 9,90 Br., 79,60 Gd, St. Petersburg lang 211,00 Br., 209,00 Gd., New-Yor?ï k. 4,22 Br. 4,16 Gd., do. 89 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Sd.

ÆWlien, 9 Oktober. (W. T. B.) (Sc(luß-Coar]e.) Seit, Davterr. 91,30, bo, 9% do, 102,25, do, Silbecr. 91,10, Goldrente 109,30, 4% Ung. Goldrente 20400, ® g Paptecrente 100,70, 1860er Loofe 136,75 Anglo-Âuste, 15150 WUmberbank 197,80, Kreditaktien 282,75, Unionbank 22450, Kngar Kredit 832850, Wiener Bankv. 210800, 30m. Westbahn 350,00, Böhmische Iortbaÿn —,—, Buschth. Eifenb. 471,00, Gilbetbalkahn 212,00, Balz, 205,00, Itordb. 2805, Frarg. 282,122, Yemb.- Gzern. 236,50. Lombarden 103,40, Nortweftbahn 200,50, Parbubiger 177,50, Alp, Tiont. At, 77 40, Zabadattien 155,75, Amfterdam 9710, Deutsche Plähe 07,75, Londoner Wechsel 117,55, Partser Wesel 46,45, Napoleons 9,31, Ptarlnoten £7.77, Nuf, Banka, 1,222, Silbercoupons 100,00

Wien, 10. Oktober. (W. T, B) Resecvirt. Ungarische Kreditaktien 828,00, Westerreichische Sreditaftien 283,372, Franzosen 282,10, Lom- barben 10350, Galizier 205,00, Nordwestbahn —,—, Slbethalhabu 211,75, Dester. Papierrente 91,424, da. Goldrente —, $% ung. Papierrente 100,80, 4% ungar. Goldrente 1024,10, Marknoten 37,724, Napoleons 2,31, Bankverein 108,25, Lahad- aktien 153,00, Länderbank 198,00, 4

Lonvon, 9 Oktober. (W, L. B,) (Sc@lußeGourje.) Englische 3 %% Consols 941/16, Preußische & °/o Gonjois 104 SFtaltenisze 5% Rente 694, Lo: barden 9}, 4 9/0 konsol. Russen 1889 (IL, Serie) 263, Kon». Türken 174, Dest. Silbecr. 78, do. Goldre e 93 4%/% ung. Goldrente 898, 4°: Span. 698, 34% Gigypt. 204, 49% untf. Egypt. 96%, 3 %/0 gar. 995. 47% egypt. Kributani. 25, E 9/0 tons. Merikanec 867. Ottoman. 114 Suez- «aflicn 114, Canada Pac., 915, De Beers Lklien eue 187 Plaudisk, 23, Rio Tinto 21&, Silber 443, 419/9 Nupees 743, Argent. © °/a Golvanl von 1885 694, Leg. 44/6 äußere Anleihe 315, neue 3 2/4 Deutsche Reis-Anleihe 823. /

In die Bank flossen 85 000 Pfd. Sterl.

Paris, 9. Oktober. (W. L, B) (SŸlufo Gourse.) 3% amortisirb. Rente —,—-, 3 %o Mente 96,024 4X9/0 Ank. 105,99 Ital. 6% Rente 20,521. Det Galdr. 945, 4% ung. Soibr. 91,00, &y Russe: 1880 —,—, 4% Ruffen 1809 96,50, 4% unf, Egypt. 490,00, 4/2 [panitche außere Anleihe 70, Konvertirte Türken 17 822, Türke Loose 6220 4% privil. Türken bl. 405,00, Franzosen 627,50, Lombarden 241 25, Lomb, Priorität. 315,00, Banque ottomane 560,00, Bangue de Paris 782 00, Banque d'Escompte 443,00, Gredit foacier 1257,00. bo, mobilier 260,00, Seribional-Aktien 618,00, Panama-Kanal-Alt 28,00, VDananca 5/9 Obl. 25,00 Mio Tinto kt. 538,70, Sugezkanal-Aftien 2896,00, Gaz. Parisien —, B, de France 4670, Bille be Paris de 1371 40706, FTabacs Ditom. 339, 23% engl. Cons. 954, Wesel auf beutsce Pläye 1235, Wechsel auf London 25,28, Gbeqnes auf London 25,294, Wechsel Amtiterdam k. 206,87, do. Wien k, 212 79, do. Vobrid ?, 458,00, IIIL Orient-Gnlethe 695, Neue 3 2/3 Rente 95,17, Portugiesen 37,37.

St, Petersbnrg, 9. Oktober. (W. L. B.) Wechsel London 94,90, Wechsel Berlin 46,90, Wechjel Amsterdam 78,30, Wechsel Paris 87,46, +-Impbxials 760. FKussisce Prämien-Anleihe von 1864 (geftpli.) 237, do, von 1366 (gestplt.) 220#, Nuss. iL. Orientanl. 1014, do. [iI. Qrientanl, 1025, 6%) innere Anleihe —, do. 4# 9% Bodenkredit- Pfandbriefe 146}, Große Russ. Cisenb. 239, Rufi, Südwestbahn-Akt, 111}, St. Petersb. Diskb. 583, bo intern. Handelsbank 475, do. Privat-HandelabL. 270, Ruf, Ban? ür auswlärtigen Handel 2574, Warschauer Diskontobank —, Russ. 4 °/a 1889er Consols 1443, Prtvatdiskoni öi. 4

Amsterdam, 9. Oktober. (W. T. B.) (S@hlaßs Course.) Oest. Papierrente Mat-November verz!. 77, Oest, Silberr. Jan.-Juli verz. 775, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungaris<he Goldrente 894, Russishe große Eisenbahnen 122 do. L. Orientanleißhe —, do. IT. Orientanl. 734, Konvert. Türken 17}, 34% holländishe Anleihe 102, 5% garant. CTransv.- Eifenb.-Oblig. 94, Warschan-Wiener isenb.-Akt. 12173, Marknoten 69,40, Russ, Zoll-Coupons 1925. Londoner Wechsel kurz 12,074,

New-York, 9 Oktober. (W. T. B.) (St{[luß- Gourse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,795, Cable Transfers 4,84 Wesel auf Paris (60 Lage) 9,267, Wechsel auf Berlin (60 Lage) 2848, 49/0 fundicte ÄAnleiße 1164, Canabias Pacific Altien 884 Gentir. VPac. do. 332, Ghicago u, Stor:b-Beitern do. 116}, Chicago Milwaukce u St. Paul do. 744, Illinois Central do. 101, Lake Shore Ltg, South do. 125. Louisville u. 3afbvilie do 80, N.-Y. Lake Erie u. West. do, 31 N.-Y, Cent. u. Hudson Kiver-Altten 1104, Northern Pacific Pref. do. 75# Norfolk 11, Western Yret. da 555, Atchison Topeka 2. Sania X do. 443, UnionePacisfie bo, 418, Denver & Rio Grande Prefered 483, Silber Bullion 975

Gets leiht, für Regierungsbonds 4 jür andere Sicherheiten 4 °/a.

Produktenu- und Waaren-Vörfe. Berlin, 9, Oktober. Marktpreise na< Grmitte- lungen des Königlichen Polizei-Präßbiums. Höchste |Niedeigite Preise

Per 109 kg füûrz M | H

F r L O0 20 E Erbsen, gelbe zum Kochen. . 140 |— 120 /| Speitisebhohnen, weiße . „00 |— U C0 P E E) 25 Rindfle von der Keule 1 kx . 60 C Baucfleisch 1 kg. 30 SHweineslei)< 1 ke 70 10 Falbfleish 1 kg . 70 15 Hammeislcish 1 kg . 69 Butter 1 kg i 30 80 (ier 60 Siüd 40 Karpfen 1 kg . 40 20 Zale ; 60 230 Zarder 50 Here 80 A 7 s 6 Sitte 50 20 40 69

Sha ; Bleie E E Krebse 60 St> 112 { 1/50

Verliw, 10. Qkiober. (Amtliche Preisfe fte stesllunz von Getreide, Mebl, Del, Petr o- leum und Spiritus.) x

Weizen (mit Aus\s{luß von Nauhrweizen) per 1000 kg. Loco vernachlässigt. Termine steigend. Gefündigt 4600 t Kündigungspreis 225 f Loco 218-230 é na< Qual. Lieferungéqualität 226 , per diejen Monat und per Okt.-Novy. 224,79 --223,9— 927 bus, ver Novernber-Dez. 225,5—228,9 bez, pec April-Mai 229—231 bez. E

Roggen per 1000 kg. Loco fest. Termine steigend. Gek, 59 t. Kündigungspreis 238 6 Loco 220-— 240 6 nah Qual. Lieferungsqualität 237 &, us, —, inländ. —, per diesen Monat 236,75 239 bez, ver Oktober - November 232,79—235 bez., per Nov.-Dez. 231—233 bez,, per April-Mai —.

Gerite per 10909 ke. Still, Grobe und eine 160—210 4 nah Qual. Futtergerste 160—176 M

afer vez 1060 kg. Loco feiner fest. Termine 6oher. Gef, 300 t. Kündigungspr. 161 4A PLoco 155—152 „« na Qualität, Liefecungsqualität 164 A Pomm., preuß, {les u. russ, mittel bis guter 157-—169, feiner 174—178 ab Babn und frei Wagen bez, per diesen Monat 160,20—162 bez, per Ot,-Nov. und per Nov.-Dez, 158,50—161 bez, per Dez.-Jan. —, per April-Mai 162--163 bez, _ ais per 1000 kz. VLoco fest, Termine fast geschäftelos. Gek. t. Kündigungspr. #46 L290 156— 185 , na Cual., per diesen Monat 155 A, per Oktober-November 159 , per Nov.-Dez, 149 4, per April-Yéai 135 5 bez,

Erbsen per 1000 k@. Kohwaare 200—225 Futterwaare 183-195 4 na Qualität, L

Nogacamebl Nr, 0 au 1 per 100 kg druïts inl, Sad. Termine fest und höher. Gel, 750 Sa>, Kün- digungbyreis 31,80 , per diesen Monat 31,7— 32 bez, ver Qkt.-Nov , per Nov.-Dez, und per Dez. Zan. 31,7—-81,9 bez., per April-Mai 30,8—31 bez.

MubÖl tr, 100 kg mit Faß, TZermine fest. GSesündigt Ctr. Kündigungspreis „S oco mit Fak —, loco ohne Faß —, ver biefen PVionat 62—,2—,l bez., per Oftbr.-Norbr. und per Novbr.-De,br. $1 4, per März-April -—, per April- Mai 61 bez. : - ,

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefündigt kg, Kündigungspr. t, per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 „6 Verbrauchs8abgabe per 1006 1. à 100% = 10 000 %/% nah Tralles. Gekünd. —. Kündigungspreis «#6 Loco ohne Faß —.

Spiritus mit 70 46 Verbrauc8abgabe per 100 1. à 100 % = 10000 % na Tralles. Gekündigt -—— 1, Kändigungspreis —. Loco ohne Faß 50,9 bez.

Spiritus mit 50 6 Verbrauch8abgabe per 100 1, à 100% = 100009 na< ZTLralles. Gekündigt —- 1, Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Fest und böber, Gekündigt 1. Kürdigungspreis M oen mit Faß —, per diesen Monai und per Oktyber-November 49,9—50,4 bez., per Nod,-De- zember 50,1—,7 bez, per Degembver-Januar 50,4 —,8 bez, per Januar-Februar 1892 —, per Februar-März —-, per April-Mai 51,2—,8 bez.

Weizenmehl! Ne. 90 32,00---30,5, tr. 0 30,29— 29,00 ba. Feine Marlen über Notiz bezahlt. Bessere Frage. /

Nota r, 0 u. 1 32—31,25 bez, do. feine Marten Ne. 0 u. 1 33,00—32,00 bez, r. 0 15M böber als Nr. 0 u. 1 yr. 100 kg br., inkl. Sa. Bessere Frage.

Stettin, 9, Oktober. (W. T. B) Getreide- marfi Weizen till, loco 213—225, do. pr. Oktober 224,50, pr. Oktober - November 92350. Roggen fest, loco 215—223, pr. Ott. 234,25, pr. Oktober-November 230,50. Pom, Hafer loco neuer 153-—161. Müböl ruhig, pr. Oktober 61,90, pr. April - Mai 61,00. Spiritus unveränd., loco obne Faß mit 70 M Konsumfteuer 53,00, pr. Oktober 50,00, pr. April-Mai 50,40. Petrolcum loco 10,80,

Posen, 9. Oktober. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (50er) 72,10, do. loco ohne Faß (76er) 52,590. Höher.

Magdeburg, 9. Oktober. (W. T. B.) Zu>er- beri<t. Kornzu>er exkl., von 929/0 17,50, Kornzucker

e

m

1 t jd inf jb BOO t jk pad pra pk jacl

60

tand R jun puri D D O H: E mes prr fue pn pu

7 tank

erfl.. 88 9/5 Rendement 16.90, NaGprodukte, exkl, 75 A Rend. 14,60. Ruhig. Brodr. I. —, do. II, ——, Gem. Raffinade mit Faß 2850, gem. Melis 1. mit Faß 26,25. Stetig. Rohzu>ker 1 Pro« dukt Kransiio f. a. B Hamburg pr. Oltober 22,95 bez. und Br, pr. Nov. 12,75 bez, 12,771 Br., pr. Dezbr. 12,80 Gd., 12,825 Br., ye, Januar-März 12,95 Gd., 13 Br. Stetig. Wochenumsaß im Rohzucerges<äft' 333 000 Ct1, Kölu, 9. Oktober. (W. T. 83.) Getreides maarît, Weizen hiesiger loco alter —,—, neuer 5,

d. E

92,00, too. fremder loco 2425. pr. November 23,0 pr. März 22,70 Roggen hiesiger loco alter —,—, neuer 23,25, fremder loco 25,75, pr. November 23,85, pr. März 22,85. Hafer biefiger loco alter —.—, neuer 14,50, fremder 17.00, Kübsl loco 64 00, vr. Oft. 63,10, pr. Mai 1892 63,60.

Bremen, 9. Oktober. (W,. T. B.) (Börsen- Schluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Schwäcer, Loco 6,10 G Br. Baumwolle. Ruhig. Upland middl., loco 45 &S$, Upland, Basis middl, ni<ts unter low middling, auf Termin-Lieferung, Oktober 445 &Z, November 45 H, Dezember 45} Z, Januar 454 -, Februar 46 4, März 46 S, S@malz. Ruhig. Wilcox 375 H, Arwour 36t S, Robe u. Brothers -- H, Fairbanks 325 H. Wolle, Umsaß 62 Ballen Cap, 19 Ballen Kämmlinge, Neis. Unverändert. L

Hamburg, 9. Oktober, (W. T. B.) Getreides markt, Weizen loco ruhig, Hholsteinisher loco neuer 212216, Roggen loco ruhig, medlenburg, loco neuec 210 -— 235, russiser ioco ruhig, neuer 188—1903. Hafer ruhig. Gerste ruhig. MNübzl (unverzollt) matt, loco 62,00, Spiritus till pr Oftober-Novbr. 39 Br.. pr. Novbr.-Dezbr, 394 Br , pr, Dezember-Januar 394 Br., pr. April-Mai 394 Br. Kaffee fester. Umsay 1500 Sa>. Petro- leum ill, Standard white loco 6,30 Br., ye, Nov.-Deibr. 6,30 B.

Hamburg, 9. Oktober. (W. T. B.) (Nahe mittagsberiht.) Kaffee. Soob average Santos pr. Oktober 60 yr. Dezember 56, pr. Värz 54, pr. Mai 954. Rubig.

ZudcwWtermarkt. Rüben - Rohzucker L. Provukt Basis 88 9% Rendement, neue Usance, frei an Bocd Hamburg hr. Oltobec 12,924, pr. Dezember 12,824, pr März 13,124, pr. Mai 13,30. Fest.

Wien, 9. Oktober. (W. L. B,) Geflreide- markt. Weizen pr. Herbst 10,51 Gd., 10,54 Br, yr. Frübjahr 10,91 Gd,, 10,94 Br. Boggen ye, Herbst 10,02 Gd., 19,05 Br., pr. Früg]ahr 19,39 Gd., 10,42 Br. Mais pr Oktober 6,90 Gd, 6,60 Br , Mai-Juni 6,03 Gd., 6,06 Br. Hafer pr. Herbst 6,47 Gd, 6,59 Br., pr. Frübjahr 6,48 @d. 6,51 Br. = i

London, 9 Oktober (W. T. B.) 96% Jabgs zu>er loco 15 stetig, Rüben-Fohzucler loco 127 stetig, Chilt-Kupfec 504, pr. 3 Monat 514. i

London, 9 Oktober. (L. T. B.) Getretide- markt, (Sclußberiht.) Fremde Zufuhren seit seßtem Montoat Weizen 18810, Gerste 14640 Hafer 28 720 Qris. :

Englischer Weizen knapp, fest, fremder # sh. hößer gefordert, jedo< ruhig, angekommener fehr fest, \{wimmender wenig angeboten, {—# h. theurer, Mehl fest, ruhig, Gerste stetig, Hasec ruhiger, Mais \{<wäcer. : |

Liverpool, 9. Oktober (W. T. B Baun- wolle. (Schlußberiht.) Umsaß 12000 B.,, davon für Spekulation und Export 1090 B. Stetig, 2bdI. amerikanische Lieferungen : Oktober 457/4 Vers fäuferpreis, Oktobec-November 457/64 do. November- Dezember 42/32 Käuferpreis, Dezember-Januar 4/16 Verkäuferpreis, Januar- Februar 481/32 do., Februar März 51/44 do., März-April 5/4 Werth, Aprile Mai 59/32 E Mai- Juni 59/64 do,, Juni

uli 511/64 d. Werth. : | Uai 9. Oktober. (W. T. B.) Roheisen, Mtxed numbres warrants 47 h, E

St. Petersburg, 9 Oktober. (W, T. B) Produktenmarkt. Talg loco 48,00, pr. August —,—, Weizen loco 15,00 Roggen ioco 12,79, Hafer loco 5 50. Hanf loco 46,00. Leinsaat loco 14,60,

Umstervam, 9. Oktober. (W. %. B.) Ge treidemark!. Weizen auf Termine unveränd. pr. Novbr. 255, pr. März 271. Roggen loco geschäfts los, auf Termine niedriger, pr. Oktober 20, pr, März 242. Le s Mee —. Rübö! loco 324, vre

erbst 312 px. Mai 33s. : terial, 9 Olktobec (W. L. B.) Java Kaffee gas ordinary 61 Bancazinn odd. f

Antwerpen, 9 Oktober. (W.T. B.) Petro leummark (Shlußberiht). Raffinirtes, Type weiß ‘oco 154 bez, 154 Br., pr. Ofktover 19 bek, E G S 157 Br., pr. Januar April 15è Br. %wächer.

New-York, 9, Oktober. (W. L. B.) Waaren“ Beriht Baumwolle in New-York 84, 0. New-Orleans 8 Maff, Peiroleum Standar® wh in New-York 6,30--6,45 Gd., do. in Philadeiv p 6,25—6,40 Sd. Rohes Petroleum in New-York Au E do. Pipe line Certisicates pr. Nov. 608. Le de Schmalz loco 69% do, Rohe und s s 7,30. Spe> short clear in Chicago 7,40. is Zudec (fair refining Muscovados! 2/1 A a (New) pr. Nov. 60è. Rother Winterweizen Le 1074, Kaffee {Fair sèto) 123. Mehl 4 V. 13.20 Getretvefrat ». Mupser pr. None e e Rother Weizen pr. Okt, 1064, pr. Nov. 1078, i Dezbr. 1094, pr. Mai 115}. Kaffee e b, ordinary yr. Nov 11,12, pr. Januar 10,9%.

va

i iner Ausweis über den Verkehr auf dem Berl Schlachtviehmarkt vom 9. Oktober i891.

Äuftricb und Marktpreise na Slachtgewiht

mit Ausnahme der Schweine, welhe na Lebend

eroiht gehandelt werden. r ‘+480 V inver, Auftrieb 165 Stü. (Durchl preis für 100 kg.) I. Qual. H, 11.

6, III. Qualität 90—100 M, 1-

bis 86 M n Schweine. Auftrieb 189% Stüd, (2! ", \Gnitispreis für 100 kg.) Me>lenburg® ringere

Landshweine: a. gute 104—110 F, b, bei d 4 bei 20 do Tara, Bakony 98—100 f 25—274 kg Zara pro Stüd.

Ae A E S Ut 13 reis für ¡ ¡ ' IL Qualität 1,14-21,26 6, 111. Qualit 4

s S L: afe, Auftrieb 2378 Stü (Durä [ität preis für 1 kg.) I. Qualität é, M, 6, LII, Qualität #6

ät 1,00

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

em remierx -: Li S A Ï : Mir Ne dde mier - Lieutenant und Regiments - Adjutanten

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

und

eußischer Staats-Anzeiger.

N : ce: Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. Gd Tes In

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an

für BDerlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Rummern kosten 25 s

sertionspreis füx den Raum einer Druckzeile 30 4.

; D R N Iuserate nimmt an: die Königliche Expedition

Et I

| i

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin, Montag, den 12. Oktober, Abends.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Geheimen Baurath Döbbel zu Köslin und den Landgerichts-Räthen von Fischer-Benzon und Hude- mann zu Kiel den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, s

den Gerichts\s{hrèeibecn a. D.,, Kanzlei-Räthen Dult zu Königsberg O.-Pr., Teush zu Bonn und Gennert zu Kaukehmen, und dem Steuer-Einnehmer erster Klasse a. D. Schwabe zu Görlitz, bisher zu Bunzlau, den Rothen Adler- Orden viertec Klasse, :

dem Obersten a. D. von Fabe> zu Stettin, bisher Brigadier der 2. Gendarmerie:-Brigade, den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse,

dem Professor Dr, Ligowski zu Kiel, bisher Lehrer an der Marine-Akfademie und -Schule daselbst, und dem bisherigen Direktor der von Kowalski’schen Erziehungs-Anstalt und der damit verbundenen Acerbaushule zu Spigzings im Kreise Königsberg i. Pr. Robert Wollermann daselbst den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Polizei-Kommissar Peß zu Barmen, dem Haupt- Steueramts: Assistenten a. D. Niemeyer zu Düsseldorf und dem Versiherungsbeamten Julius Ri>ks zu Schwedt a. O. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, :

dem Ersten Seminarlehrer a. D. Ni>kmers zu Tondern den Adler der Ritter des Königlichen Haus - Ordens von Hoßenzollecn, |

dem emexritirten Lehrer Zimmermann zu Sinzig im Kreise Ahrweiler den Adler der Jnhaber desselben Ordens,

dem Ober - Feuerwerker a. D. und Marine - Controleur Wippich zu Wilhelmshaven, dem Kastellan am Landgericht in Ly> Klonus, dem Regierungs-Kanzleidiener a. D. Leinz zu Breslau und dem Gerichtsdiener a. D. Joseph Krause ebendaselbst, bisher zu Neumarkt i. S<hl., das All gemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie

dem Gerichtsvollzieher a. D. Bernhard Krüger zu Grevenbroih, dem Gerihtsdiener und Gefangnenausfseher a. D. Latsh zu Heinrichswalde, dem Gerichtsdièner a. D. Her- mann Schmidt zu Hoyerswerda, dem Kanzlei- und Kassen- diener bei der Rentenbank in Posen Zippel und dem Voll- Ziehungsbeamten Sczisek zu Oppeln das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen. N

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den natbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur Anlegung A ihnen verliehenen nichtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, ‘und zwar:

des Komthurkreuzes des. Königlih bayerischen ‘Militär-Verdienst-Ordens und des Ehren-Ritter- kreuzes des Ordens der Königlich württem- bergischen Krone: dem Oberst-Lieutenant von Gilgenheimb, ä la suite des Generalstabes der Armee, kommandirt nah Württemberg ‘als Chef des Generalstabes des XIII, (Königlih Württem- bergischen) Armee-Corps ;

Des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Groß- herzogli< S vom Zähringer öwen:

__ dem General-Arzt erster Klasse und Corps3arzt des KRIV, Armee-Corps Dr, Ei lert;

des Ehrenkreuzes des Ler gti medlen- burg-s<werinschen Greifen-ODrdens:

dem Major von Jssendorff im 6. Thüringishen Jn- fanterie:Regiment Nr. Va:

des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Herzog- lihbraunshweigishen Ordens Heinrih's des Löwen:

dem Obersten von Trotha, Commandeur des 1. Han- novexschen Jnfanterie-Regiments Nr. 74;

Sta dem Oberst Lieutenant von Seydlit, etatsmäßigen

bsoffizier des 1, Hannovershen Jnfanterie-Regiments r. 74, und

dem Major Spohr, Bataillons:Commandeur in dem- selben Regiment; A

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Hauptmann von K oße und

n I, Beide im 1. Hannoverschen Jnfanterie-Negiment Nr. 74;

des Verdienstkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Feldwebel Dietrich und

des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sachsen - ernestinis<hen Haus-Ordens:

dem Major von der Lühe, persönlihen Adjutanten Seiner Hoheit des Herzogs von Sachsen-Altenburg; sowie des Nitterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Hauptmann von Sydow, persönlihen Adjutanten Seiner Hoheit des Herzogs von Sachsen: Altenburg.

Deutsches Neich.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ wiro eine Bekanntmachung des Königlich preußischen Ministers für Handel und Gewerbe, be- treffend die Beseßung der auf Grund des Jnvaliditäts- und Altersversiherungs8geseßes vom 22. Juni 1389 (R.:-G.-Bl. S. 97) in Preußen errichteten Schiedsgerichte, veröffentlicht.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruh: : auf Grund des $. 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (Ges. -Samml. S. 195) den Regierungs-Rath von Buch zu Aurich zum Stellvertreter ves zweiten ernannten Mitgliedes des Bezirksausshusses zu Aurich auf die Dauer seines Hauptamts daselbst zu ernennen, dem Provinzial-Steuersekretär Kuhfa hl zu Berlin den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen, sowie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Thorn getroffenen Wahl den Stadtrath und Syndikus Dr, Kohli zu Stettin als Ersten Bürgermeister der Siadt Thorn für die gesezlihe Amtsdauer von zwölf Jahren, nh in Folge der von der Stadtverordneten Versammlung Minden getroffenen Wiederwahl den unbesoldeten Beigeordneten, Rentner Karl Schön daselbst in gleicher Eigenschaft für eine fernere Amtsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Ministerium für Handel und Gewerbe,

Der Oberst Lieutenant a. D. Graetz ist zum Aichungs- Inspektor ernann! und es is ihm di? Stelle des Aichungs- Inspektors für die Provinz Schlesien übertragen worden.

Kriegs-Ministerium.

Die Militär-FFntendantur-Registratoren Geisenheyner von der Jntendantur des XVII. und Seidel von der Jnten- dantur des XV. Armee-Corps sowie

der Geheime Kanzlei-Sekretär Erbe sind zu Geheimen Regisiratoren im Kriegs-Ministerium ernannt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Bekanntmachung,

Zur Ausbildung von Turnlehrerinnen wird au< im «zahre 1892 ein etwa dreimonatlicher Kursus in der König- lichen Turnlehrer-Bildungsanstalt in Berlin abgehalten werden. Termin Ju Eröffnung desselben ist auf Montag, den 4. April k. J. anberaumt worden.

Meldungen der in einem Lehramt stehenden Bewerbe- rinnen sind bei der vorgeseßten Dienstbehörde spätestens his zum 15. Januar k. J., Meldungen anderer Beroerberinnen bei derjenigen Königlichen Regierung, in deren Bezirk die Betreffende wohnt, ebenfalls bis zum 15. Januar k. J. anzu- bringen. Die in Berlin wohnenden, in keinem Lehramt stehenden Bewerberinnen haben ihre Meldungen bei dem Königlichen Polizei-Präsidium hierselbst ebenfalls bis zum 15, Januar k. F. anzubringen.

Den Meldungen sind die in Nr. 4 der Aufnahme-Bez- stimmungen vom 24. November 1884 bezeichneten Schriftstücke geheftet beizufüaen. R Berlin, den 1. Oktober 1891. Dec Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Austrage: Kügler.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Vreußen. Berlin, 12, Oktober.

Seine Majestät der Kaiser und König trafen gestern Morgen um 7 Uhr 55 Minuten wieder auf der

dem Musik-Dirigenten Voß, Beide im 1. Baiinovörswen Infanterie: Regiment Nr. 74;

1891.

veute Vormittag nahmen Seine Majestät die-Vorträge des Reichskanzlers und des Chefs des Geheimen-Civilkabinets entgegen. Um 3 Uhr 15 Minuten Nachmitkags erfolgt die Abreise Jhrer Majestäten nah Hubertussto>.

Der „Staats-Anzeiger für reibt :

„Als dié Nachricht in Stuttgart eintraf, daß Seine Majestät der Kaiser es si< ni<ht nehmen lassen wolle, Seinem treuen Verbündeten dem Hochseligen König persönlih die lezten Ehren zu erweisen und dem jungen Königspaar und der edlen Königin-Wittwe am Tage der Beijeßung tröstend zur Seite zu stehen, da war im ganzen württein- bergishen Volke ein einiges Gefühl der größten Rührung und der Freude über diesen hochherzigen Beweis deut1scher Kaiser- und Fürstentreue, und man konnte allenthalben, in allen Schichten der Bevölkerung ohne jeden Unterschied, Worte unge- heuchelter dankbarster Gesinnung vernehmen. Daß der Kaiser in solher Weise mit der That beweist, wie Er Freud und Leid mit den verbündeten Herrsherhäusern und Völkern des Reiches zu theilen gewillt ist, daß Er keine Mühe achtete, um von der fernen Nordostgrenze des Reihs nah dem \{<wäbis<hen Süden zu eilen, um Zeuge und Theilnehmer zu sein, wenn ¡ Württemberg um seinen König trauert, das hat unser Volk aufs Neue Sein gutes und edles Herz kennen gelehrt, und jeder brave Württemberger hat si< im Stillen gelobt, dem Kaiser den Liebesdienst nicht zu vergessen, den er in diesen Tagen des Schmerzes dem Königshause und damit au<h dem Volk von Württemberg erwiesen hat!“

Nah der im Reichs-Eisenbahnamt aufgestellten, in der Zweiten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats - Anzeigers“ veröffentlihten Nahweisung der auf deutschen Eisenbahnen aus\<hließli<h Bayerns im Monat August d. J: beim Eisenbahnbetriebe (mit Auss{<luß der Werkstätten) vorgekommenen Unfälle waren im Ganzen zu verzeihnen: 6 Entgleisungen und 9 Zusammenstöße auf freier Bahn, 19 Entgleisungen und 15 Zusammenstöße in Stationen und 201 sonstige Unfälle (Ueberfahren von Fuhrwerken, Feuer im Zuge, Kesselexplosionen und andere Ereignisse beim Eisenbahnbetriebe, sofern bei leßteren Personen getödtet oder verleßt worden sind). Bei diesen Unfällen sind im Ganzen, und zwar größtentheils durch eigenes Verschulden, 221 Personen verunglüd>t, sowie 58 Eisenbahnfahrzeuge er- heblih und 130 unerheblih beshädigt. Von den beförderten Reisenden wurden 2 getödtet und 11 verlegt, und zwar ent- fallen: je eine Tödtung auf die Verwaltungsbezirke der König- lichen Eisenbahn-Direktionen zu Hannover und zu Berlin, vier Verleßungen auf den Verwaltungsbezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Erfurt, je zwei Verleßungen auf die Königlih württembergishen Staatseisenbahnen und auf den Verwaltungsbezirk ber Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Köln u e Ee je eine Verlegung auf die Reichs- eisenbahnen in Elsaß: Lothringen, auf den Verwaltungsbezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Altona und auf die Groß- herzoglih badischen Staatseisenbahnen. Von Bahnbeamten und Arbeitern im Dienst wurden beim eigentlichen Eisenbahnbetriebe 33 getödtet und 148 verleßt, von Steuer- u. s. w. Beamten 1 verleßt, von fremben Personen (einschließlih der niht im Dienst befindlihen Bahnbeamten und Arbeiter) 15 ge- tödtet und 11 verlegt. Außerdem wurden bei Neben- Aae 42 Beamte verlegt. Von den sämmtlichen Un- fällen beim Eisenbahnbeiriebe entfallen auf: A. Stoaats- bahnen und unter Staatëverwaltung stehende Bahnen (bei zusammen 33 658,36 km Betriebslänge und 1 016 467 630 gesörderten Achskilometern) 234 Fälle, davoa sind verhältnißmäßig, d. h. unter Berücksichtigung der geför- derten Achskilometer und der im Betriebe gewesenen Längen, in den Verwaltungsbezirken der Königlichen Eisenbahn- Direktion (re<tsrheinish) zu Köln, auf der Main: Ne>ar- Eisenbahn und in dem Verwaltungsbezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Altona die meisten Unfälle vorgekommen. B, Privatbahnen (bei zusammen 252933 km Betriebs- länge und 36 264 292 geförderten Achskilometern) 12 Fälle, und zwar auf die Hessishe Ludwigs-Eisenbahn 10 Fälle und auf die Lübe>-Büchener Eisenbahn 2 Fälle; verhältniß- mäßig sind auf der Lübe>-Büchener Eisenbahn die meisten Unfälle vorgekommen.

Württemberg“

Seine Hoheit der Erbprinz vonSachsen-Meiningen, General-Lieutenant und Commandeur der 2. Garde-Jnfanterie- Division, ist hier wieder eingetroffen.

Der General - Lieutenant von Holleben, Commandeur der 1. Garde-Jnfanterie-Division, ist na<h Beendigung seines Urlaubs hier wieder eingetroffen; desgleihen der General- Lieutenant Müller, Direktor des Waffen-Depariements im

Wildparkstation ein. Beide Majestäten wohnten darauf um 10 Uhr dem Gottesdienst in der Friedenskirche bei.

Kriegs-Ministerium, und der General-Lieuienant von Hoff- bauer, Jnspecteur der Feld- Artillerie.