1891 / 244 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

B(hl.Gas-a-Ss. ot T é H bas 110,25B i 5 ud1 . R: Stobmwaser 10 |— 4 1.4! 500 138,00bzG Strl.Spilk.StP| 6#4| |5 |1.7| 600 [95,50G Sudenb. Male 2 20 q E O —,— Südd mm. 0 d LaN . E E E os 71 4 |1.1| 300 [130,50G E. 0-4 300 do. E, ai 5 Ei e 40,25 bz G ‘Union, Bauge]). . _- : —_—,— VulcanBr Da 0 |— 4 |1.7| 500 |52,60bzG Weißbier(Ger.). | 7 |— (4 |1.10| 500 92,90B do. (Bolle).| 3 |—- [4 |1.10/800/1290 [65,25G Wilhelmi Wnb..| 9 |— 4 |1.1| 1000 |80,25G Wifsen.Bergwrk.| | 4 |1.7 | 600 20,00 bz VetzerMaschinen|20 |— [4 [1.7 | 300 218,00G Verficherungs-Gesellschaften.

Cours und Dividende = # pr. Ste.

Dividende pro|1889|1890] Aa<.-M.Feuerv. 209/50 v.100054:/440 450 | Aach. Rü>vrs.-G. 20%/0 v.40034:120 [120 | Brl. Lnd.-u.W}v. 209/0v. 50046: 120 [120 | Brl. euervf.- . 209/90 v.100024:1176 |158 |2700G Brl.Hagel-A.-G. 209/ov.1000A6:| 30 | 30 | Brl.Lebensv.-G. 209/95 v.10004:|1763/172¿14298B B E 200/, v.5002a:| 0 | 12 314B Cöln.Rü>vr}i.-G. 202/0 v.500246:| 45 | 45 | Colonia, Feuerv. 209/96 v.100024:/400 490 | Concordia, Lebv. 209/o v.100036:| 45 | 45 | Dt. Feuerv.Berl.202/6 v. 1000Z60:| 96 | 84 |11480G Dt. Lloyd Berlin 209/0 v.10004:/200 |200 | Deutscher Phönix 20°/g v. 1000 fl./114 [120 | Dtsch. Trnsp.-V. 264%/o v. 240046135 |135 1600B Drsd.Allg.Trsp. 10% v.10004:/300 300 |3445B Düfild.Trsp.-V. 109/65 v.1000A46: 255 |255 |3235G Elberf. Feuervrs. 20% v.100026:270 270 | arien A.Vrs. 20/0 v.1000A4:/200 |200 2959B

ermania, Lebnsv. 20%/9v.500A4:| 45 | 45 [1110G Gladb. Feuervrs\. 20%/5 v.1000A46:| 30 | 30 |949B Letpzig. Feuervr}. 60/0 v.100024:720 |720 16999B Magdeburg. Allg. V.-G. 100Z4:| 30 | 30 |[700B Magdeb. Feuerv. 209 v.100024:|203 [208 13975G Magdeb.Hagely. 3339/9 v.500A6:| 25 | 32 315B Magdeb. Lebensv. 209/o v.500A4:| 25 | 26 [410G Magdeb. Rükvers.-Ges. 100246:| 45 | 45 |935B Niederrh. Güt.-A. 10/0 v. 600Z6:| 60 | 60 | Nordstern, Lebvs. 20/0 v.1000Z4:| 84 | 93 1705G Oldenb. Vers.-Ges. 202/0v.50026:| 45 | 60 | Preuß. Lebnsv.-G. 209% v.500A6:| 374| 373|/675B reuß. Nat.-Vers. 259% v.40056:| 48 | 66 [1100B rovidentia, 10 9% von 1000 fl.| 45 | 45 | hein. -Westf.Lld.10%/0v.1000Z6:| 15 | 30 685B Rhein.-Wstf.R>v. 109/9v.400A0: 18 | 24 1305B Sah. Rücky.-Ges. 5% v.500Ae0:| 75 | 75 |776G Schlf. Feuerv.-G. 209%/ v.50024:1100 [100 | Thuringia, V.-G.20%/0v.1000A6:/249 240 | Transatlant. Güt. 20% v.1500/120 | 75 [1345B Union, Hagelvers. 202% v.500B6:| 22 | 49 |[450B Victoria, Berlin 209/9 v.1000A46: 159 |162 | Witdt\<. V\.-B. 20/2 v.19000D4a:| 90 | 54 |

Fonds- und Aktien - Vörse.

Verlin, 15. Oktober. Die heutige Börse er- öffnete und verlief im Wesentlichen in fester Hal- tung; die Course seßten auf spekulativem Gebiet unverändert oder etwas besser ein und konnten sh unter unwesentli@en Schwankungen durh- s<hnittli< gut behaupten. Die von den fremden Börsenpläten vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten ni<ht ungünstig, boten aber besondere ges<häftlihe Anregung nicht dar. 4

Hier entwidelte sih das Geshäft im Allgemeinen sehr ruhigz nur vereinzelte Papiere hatten belang- reihere Umsäße für sich. -

Der Kapitalsmarkt bewahrte fesre Haltung für heimische solide Anlagen bei normalem Verkehr; fremde, festen Zins tragende Papiere stellten \i< theilweise eiwas besser, namentli Russische Anleihen, Ungarische 49% Goldrente und Italiener; Russische Noten etwas besser und belebt.

Der Privatdiskont wurde mit 37 ?/o notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu etwas besserer Notiz mäßig lebhaft um; Franzosen und Lombarden und andere Dester- reihishe Bahnen fest und ruhig; Schweizerische Bahnen wenig verändert, Warschau-Wien etwas Lesser und lebhafter.

Inländishe Eisenbahnaktien fest und gleichfalls wenig belebt; Ostpreußishe Südbahn und Marien- bura-Mlawka etwas mehr beachtet.

Bankaktien waren re<t fest und in den spekula- tiven Devisen zeitweise etwas lebhafter, namentli Diskonto-Kommandit-Antheile und Aktien der Deutschen Bank.

íIndustriepapiere sehr ruhig und wenig verändert ; Montanwertbe ziemlih fest, aber nur Aktien des Bochumer Gußstahlvereins zu höherer Notiz belebt,

Course um 2{| Uhr. Still. Skrips 84,00, Oester. Kreditaktien 153 50, Berl. Handelsgesell\<aft 139,50, Darmstädter Bank 130,50 Deutsche Bank 148,00, Diskonto-Kommandit 174,50, Dresdner Bank 136 00, Internation. 103,37, National-Bank 111,00, Ruf}. Bank 65,10, Canada Pacific 86,70, Duxer 221.37, Elbethal 93,50 Franzosen 122,25 Galtzier 89,25 Gotthardb. 130,25, Lombarden 45,62, Lübe>- Büch. 147,75, Mainzer 110,50, Marienburger 54,10, Mittelmeer 91,79, Ostpr. 7400 Schweizer Nordost 120,60, Schweizer Union 79,37, Warschau-Wiener 213,50, Bochumer Guß 120,00, Dortmunder 65,75, Gelsenkir<en 153,00, Harpener Hütte 184,37. Hi- bernia 151,00, Laurahütte 117,20, Nordd. Lloyd 112,37, Dynamite Trust 140,25, Egypter 4%/o —,—, Italiener 89,37, Mexikaner 87,25, do. neue 85,25, Ruffen 16880 95 50, Ruff. Orient IIT. 6575, do. Konsols 95,75, Ruff. Noten 213 00, Oesterr, 1860er Loose 119,10, Ungarische 4/9 Goldrente 90,00, Türkea 17,50.

Breslau, 14. Oktober. (W. T. B.) (Séhlus- Course.) Neue 3 9% Reichsanl. 83,85, 3#°/o Lant\<h. Pfand br. 95,75, Kons. Türken 17,90, Cürk, Loose 58,50, 4%/o ungar. Gelde. 90,00, Brsl. Diskontobank 2450, Brsl. Wechslr. 95,50, Kreditaki. 153,00, Schles. Bankverein 111,00, Donnersmar>h. 88,00,

lôther Waschinenbau —,—, Kattowiger 124,00,

bershle\. Eis. 59,60, Oberschles. Portland-Cement 88,00, les. Cement 121,00, Opp. Gement 87,00, Schls. Lmpf. C. —,—, Kramsta 116,75, Schles. Zinkaktien 212,00, Laurahütte 117,00, Verein. Oelf, 96,90, Oest. Bankn. 173,35, Rufs. Bankn. 3212,25,

Frankfur“ a. M., 14, Oktober. (W. T. B.) (Echlufi-Cour Ÿe.) Londoner Wechsel 20,342, Paris. do, 80,475, Wien. do, 173,15, °/9 Reichsanl. 105,45,

Oesterr. Silberrente 78.75, do. 41/5%% Papierrente 78,50, do. 4 9% Goldr. 94,60, 1860 Loose 119,10, 4 %/o ungar. Goldrente 90,10, Italiener 89,20, 1880r Russen 95,80. 3. Orientanl. 66,50, 4/4 Spanier 68,60, Unif. Egypter 96,20, Konv. Türken 17,50, 4 9/9 türk. Anleihe 79,99, 3 9/0 port. Anleihe 36 90, 59% ferb. Rente 85.09, Serb. Taba>r. 85,30, 5 9/0 amort. Rum. 97,90, 69/0 konf. Mexik. 85,00, Böhm. Westbahn 3033, Böbm. Nordbahn 161k, Franzosen 2432, Galizier 177, Gotthard- abn 130,70, Mainzer 110 60, Lornbarden 932, Lbed-Büchen 148,00, Nordweftbhahn 174}, Kredit- aktien 2447, Darmstädter Bank 130,60, Mittel- deutsche Kreditbank 98,20, Reichsbank 143,99, Diskonto-Komm. 174,40, Dresdner Bank 136,00, Boghumer Gußstahl 114,50, Dortmunder Union 59,90, Pv ea Bergwerk? 181,30, Hibernia 151,50,

rcivatdisk. 34%. Venus a. M., 14. Oktober. (W. T. B.) Effekten-Societät (Schluß.) Kreditaktien 243i, Aranzosen 243, Lombarden 92,60, ungar. Soldrente 90,00, Gotthardbahn 130,70, Diskonto-Kommandit 173,80, Dre3bner Bank 135,90, Bowumer Gußstahl 114,10, Dortmunder !lnion St.-Pr. —,—, Gelsen- firden 152,70, Harpener 179,59, Hibernia 151,00, Laurah. 113,10, 3 9/0 Portngiesen 36,80, Still.

Leipzig, 14.Oktober. (W. T. B.) (S<luß-Course). 39% sä}. Renie 85,00, 49% do. Anleihe 97,79, Bus<hthierader Eisenb.-Aft. Litt. A. 197,00, Buschth. Eis. Litt. B.. 205,25, Böhm. Nordbahn-Akt, 108,25, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 171,50, Levhiger Bank-Aktien 121,75, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 125,00, Altenburger Aktien - Brauerei 235,00, Sächsische Bank-Aktien 116,09, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. —, „Kette“ Deutsche Elbschiff-L. 62,25, *Zuderfabr. Glauzig-A. 117,60, Zu>erraff. Halle-Akt. 127,00, Thür. Gas-Gesellschaft-Aktien 145,00, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 99,50, Oesterr. Banknoten 173,60, Mansfelder Kuxe 6958,

Hamburg, 14. Oktober. (W. T. B.) (Sciuzy- Gourse.) Preuß. 49/5 Consols 1C5,20, Silberr. 79,00, Deft. Golbe. 85,00, 4% ung. Goldr. 90,00, 1860 Loose 119,70, Italiener 89,20, Kreditaktien 243,90, Franzosen 606,00, Lombarden 223,50, 1880 Ruffen 93 59, 1883 do. 101,75, 2. Orientanl. 63,50, 3. Orientanleißbe 64,50 Deutshe Bank? 148,00. Diskonto Kommandit 173,90, Berliner Handelsgef. —, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 110,75, Hamburger Kommerz- bank 108 70, Norddeutshe Bank 141,00, Lübed- Bücen 147,70, Martenburg - Mlawka 954,00, Ostpreußische Südbahn 73,50, Laurahütte 111,50, Nordbtutihe Jute - Spinnerei 90,00, A.- C. Guano-W. —,—, Hamburger Packetf. Akt. 104,25, Dyn.-Truft.-A. 133 50, Privatdiskont 3F °/.

Hamzturg, 14. Oktober. (W. T. B.) Abend- börse. Defterr. Kreditaktien 243,90, Franzosen 607,00, Lombarden 224,00, Ostpreußen —,—, Lübe>- Büchen 147,50, Diskonto - Kommandit 173,50, Marienburger —, Dynamit-Trust —,—, Russische Noten 211,50, Laurabütte 111,30, Pa>ketfahrt —,—. Schwach.

Wien, 14. Oktober. (W. L. B.) (S<luß-Courfe.) Dest. Payierz. 91,173, do. 59/6 do. 102,15, do. Silbezr. $0,90, Goldrente 109,10, 4°?/% Ung. Goldrente 103,95, 59% Papierrente 100,80, 1860er Leose 136,75, Anglo-Austr. 162,25, Länderbank? 196,25, Kreditaktien 283,50, Unionbank 225,00, Ungar. Kredit 328,50, Wiener Vanky, 108,00, Böhm. Westbahn 349,50, Böhmische Nordbahn 186,50, Buschth. Eisenb. 472,00, Elhethalbahn 214,75 Galiz. 205,50, Nordb. 2830, Franz. 281,75, Lemb.- Gzecn. 236,50, Lombarden 105,00, Nordweftbahn 201,00, Nardubiger 177,50, Aly. Mont. Akt, 76 90, Taba>altiecen 154,00, Amfterdam 97,10, Deutsche Plähe 57,65, Londoner Wechsel 117,45, Pariser Wechsel 45,424, Napoleons 9,31, Marknoten 57,65, Ruf. Bankn. 1,224, Stlibercoupons 100,00,

Wien, 15. Oktober. (W. T. B.) Reservirt. Ungarishe Kreditaktien 8328,25, Desterreichische Kreditaktien 283,90, Franzosen 281,75, Lom- barven 10525, Galtzier 205,25, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 214,25, Dester. Papierrente 91,20, do. Goldrente —, 5% ung. Papierrente 100,80, 4% ungar. Goldrente 103,90, Marknoten 57,724, Napoleons 9,304, Bankverein 108,00, Taba>- aktien 154,00, Länderbank 196,00.

London, 14 Oktober. (W. T. B.) (S{luß-Gourse.) Englishe 24 °/ Consols 943, Preußische 4/9 Consols 103}. Jtalienishe 5%/, Rente 89, Lom- barden 9#, 49/0 konsol. Russen 1889 (II. Serie) 954, Konv. Türken 174, Oest. Silberr. 78, do. Goldrente 93, 49% umg. Geldrenie 895, 4 °/% Syan. 673, °/ Egypt. 90è, 409/23 anif. Egypt. 96}, 39/0 gar. 997, 4}9%/c egypt. Tributanl. 92}, 6 9/0 kons. Mexikaner 8F, Ottomanb. 11 Suez- aktien 1135, Canada Pac. 913, De Beers Aktien neue 135 Plaszdiskï, 27, Rio LTinto 207, Silber 442, 4209/9 Ruyees 755, Argent. 5 9%/% Goldanl. von 1886 58, Arg. 43/9 äußere Anleihe 32, neue 3 9/9 Deutsche. Reihs-Anleihe 822.

u der Bank flossen 314 000 Pfd. Sterl. nah gyprten.

A¿aris, 14. Oktober, (W. T. B) (Söluio Course.) 3/0 amortisiub. Rente 96,50, ö % Rente 95,80, 4/0 Anl. 105,75, Ital. 5°%/0 Rente 90,077, Oest, Golde. 94è, 4°/6 ung. Goldr. 90,81, 4 2/0 Russen - 1880 97,60, 49% Rufsen 1889 95,90, 4% unti. Ggypt. 488,75, 49/6 spaniiche äußere Anleihe 68}, Konvertirte Türken 17 522, Türlishe Loose 60,30, 4909/0 privil. Türken Obl. 404,00, Franzosen 622,50, Lombarden 245,00, Lomb. Priorität. 314,00, Banque ottomane 542,00, Banque de Paris 767,00, Banque d’Escompte 442,00, Gredii foncier 1260,00, do. mobilier 267,00, Meridional-Aktien 615,00, Panama-Kanal-Akt. 27,60, Panama 5%/9 Dbl. 27,00, Rio Tinto Akt. 530,00 Suezkanal-Aktien 2862,00, Gaz. Parisien 1417, B. de France 4675, Ville de Paris de 1871 404 0, Labacs Ottcm. 337, 229% engl. Cons. 95, Wechsel auf deutsche Pläye 123/16, Wechsel auf London 25,29, Cheques auf London 25,304, Wechsel Amnerdam k. 207,00, do. Wien k. 313,00, do. Viadrid k. 452,00, IIL Orient-Anleihe 68,68, Neue 3 %/ Rente 94,92, Portugiesen 37,03,

St. Petersburg, 14, Oktober. (W. T. B.) Wechsel London 96,00, Wechsel Berlin 47,00, Wechsel Amsterdam 79,25, Wechsel Paris 37,95, +-Zmpérials 768, Russishe Prämien-Anleihe von 1864 (gestplt.) 2343, do. von 1866 (gestplt.) 2192, Ruff. 11. Orientanl. 1007, do. IIT. Orientanl. 1013, 4 %/ innere Anleibe —, do. 44/9 Bodenkredit- Pfandbriefe 145è, Große Ruf. Cisenb. 239, Ruff. Südwestbahn-Akt. 109, St. Petersb. Diskb. 580, do. intern. Handelsbank 472, do, Privat-Handelsbk.

265, Russ. Bank für auswärtigen Handel 2568, mt pon Diskontobank —, Ruf. 4 °/o 1889er Gonsols 1434. Privatdiskont 5. ed

Amsterdam, 14. Oktober. (W. T. B.) (Sóluß- Course.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 77L, Oeft. Silberr. Jan.-Juli verzl. 774, Deft. Goldr. —, 4 9% Ungaris%e Goldrente 897, Russische große Eisenbahnen 1213 do. I. Orientanleihe 77[, bo. II, Orientank. 724, Konvert. Türken 175. B34 ‘/o bolländis@e Anleihe 1023, 5% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. —, Warichau-Wiener Xisenb.-Akt, 1223, Marknoten 59,35, Rufs. Zoll-Couyons 1924.

New-York, 14. Oktober. (W. T. B.) (S(luß- Course.) Wesel auf London (60 Tage) 4,80, Cable Transfers 4,84, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,264, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9243, 49/9 fundirte Anleihe 1164, Canadian Pacific Aktien 88 Gentr. Pac. do. 33, Chicago u. North-Western do. 1148, Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 725, Illinois Central do. 101, Lake Shore Michig. South do. 1223, Louisville u. Nashville do 763, N--Y. Lake Erie u. West. do. 296, N.-Y. Cent. u. Hudson Niver-Aktien 109, Northecn Pacific Pref. do. 73, Norfolk u, Western Pref. do. 53, Atchison Topeka u. Santa do. 425, Union-Pacific do. 395, Denver & Rio Grande Prefered 48}, Silber Bullion 96ÿ

Geld Leicht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten 3 °/o.

Produkten- und Waaren-Vörse. Verlin, 14. Oktober. Markipreise na< Grmitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigste

Preise Per 100 kg für1 #2 L RiGtttob s O E 9/00 0 M E E I O rbsen, gelbe ¡zum Koßen. .|40|— 20 |— Speisebohnen, weiße . . 150 |— [24 |— fe O d garen L SADAI O 20 ndfle von der Keule 1 kg . 60 20

Bauhfleisch 1 kg. .

S(weineflei)< 1 kg i. 70 10 Kalbfleisch 1 kg O 70 N kg. , 60

utter 1 kg . 80 80

Eter 60 Stü Karpfen 1 kg -

Aale s 20 ander y 50 echte » 80 S Shleie i; 60 50 E 40 60

pad DO bak HO ford jd DO D DO H D pad pk pur jak jur N P SS af i Li O S S A A do S

Bleie j Ce Krebse 60 Stü

Berlin, 15. Oktober. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr o- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausshluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco flau. Tecraine ferner gewihen. Ge- fündigt 6500 t Kündigungspreis 223,5 46 Loco 218 -- 228 6 na< Qual. Lieferungs8qualität 224 4, gelb. märk. 223 ab Bahn bez, per diesen Vîonat und Okt.-Nov. 224,75—222 bez., per Nov.-Dez. 226,29— 224 bez., per Dezember 228,5—226,5 bez., per April-Mai 229-—227,5 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco flau. Termine \{<wankend. Gekünd 100 t. Kündigungspreis 236 46 Loco 220—238 6 na< Qual, Lieserungsqualität 234 #4, inländ. —, per diesen Monat 236,15—234,5 —235,25 bez., per Oktober - November 233—230,5 —231,5 bez., per Nov.-Dez. 231,75—229—230 bez, per April-Mai 223,5—222—,5 bez.

Gerite per 1000 kg. Matt. &roße und kleine 156—205 #4 nah Qual, Futtergerste 157—174

Hafer per 1000 kg. Loco feiner behauptet. Termine wenig verändert. Gek. t. Kündigungs- preis M Loco 158—185 # nah Qualität. Liefecung8qualität 165 46 Pomm., preuß, \{les\. u. rufs., mittel bis guter 162—168, feiner 175—177 ab Babn - und frei Wagen bez, per dicsen Monat 163,5—162,5—162,75 bez., per Dft.-Nov. 161,75— 160,75—161 bez., per Nov.-Dez. 161,5—160,5— 75 bez., per April-Mai 164,25—164 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest, Termine still. Gek. t. Kündigungspr. # Loco 158— 185 #4 na< Qual., per diesen Monat —, per Nov.-Dez. 151,5 bez., per April-Mai 136 4

Erbsen per 1090 kg. Kochwaare 200—225 „#6 Futterwaare 185—194 A4 na< Qualität,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl.

Sa>. Termine weihend. Gek. Sa>k. Kün- digungspreis #, per diesen Monat, per Okt.- Nov. und per Nov.-Dez. 31,6—,4—,d bez., per April- Mai 30,7—,55 bez. _Röübs! pr. 100 kg mit Faß. DLermine matter. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis S Loco mit Fay —, loco ohne Faß —, per diesen Monat 64,4—63,8 bez., per Oktbr.-Novbr. und per Novbr.- Dezbr. 61,2—,1 bez, per März-April —, per April- Pai 61,5—,2 bez. j

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine -—. Gekündigt kg. Kündigungspr. H, per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 „4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10 000% na Tralles. Gekünd. —. Kündigungspreis #& Loco ohne Faß 72,3 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1]. à 100 % = 10000 %/ na Tralles, Gekündigt 07 M opte —, Loco ohne Faß 52,7—

,5 bez.

Spiritus mit 50 «4 Verbrauchsabgabe per 100 1, à 100% = 10000% nah Tralles. Gekündigt ]. Kündigungspreis «A Loco mit Faß —, per diesen Monat —.,

Spiritus mit 70 # Verbrau<hsabgabe. Etwas matter mit festerem Schluß, Gekündigt 1. Kün- digungspreis M Loco mit Faß —, per diesen Donat 50,9—,7—51 bez., per Oktober-November 50,8—,7—,9 bez., per Nov.-Dezember 51—50,8— 51,1 bez, per VDezember-Januar 51,1—51—,3 bez., per Januar-Februar 1892 —, per Februar- März —, per April-Mai 52—51,8—52,2 bez, per Juni-Juli 52,7—,8 bez

Weizenmehl Nr. 00 32,00—30,5, Nr. 0 30,25— 29,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 31,75—31,0 bez., do. feine Marken Ne. 0 u. 1 32,75—31,75 bez. Nr. 0 15,6 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br., inkl. Sal

Bericht der ftändigen Deputation für den Gier- handel von Berlin. 3,10—3,30 „G pro S<ho>, aussortirte, kleine Waare je nah Qualität 2,50—2,60 4 per So>, Kalkeier je nah Qualität von —,— # per Scho. Tendenz! Fest, aber still.

Stettin, 14. Oktober. (W. T. B.) Getret5es

markt. Weizen matt, loco 220—226, do. pr. Oktober 227,00, pr. Oktober - November 226,50. Roggen matt, loco 218—232, pr.

Okt. 237,50, pr. Oktober-November 233,50. Pou1m. Hafer loco neuer 155—161. Rüböl fest, pr. Oktober 62,50, pr. April - Mai 61,50, Spiritus fest, loco ohne Faß mi: 70 M Konsumísteuer 5400, pr. Oktober 5100, pr. April-Mai 51,50. Petroleum loco 11,00.

Posen, 14. Oktober. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (50er) 71,30, do. loco ohne Faß (70er) 51,70, Still.

Magdeburg, 14. Oktober. (W. T. B.) Zud>er- beri<t. Kornzu>er exkl., von 92/0 17,60, Kornzucker exkl, 88 %/ Rendement 17 00, Nachprodukte, exkl. 75 % Nend. 14,80. Fest. Brodr. I. 28,25, do. IL. —. Gem. Raffinade mit Faß 2850, gem. Melis I. mit Faß 2,25, Fest. Rohzu>ker L Pros- dukt Transito f. a. B. Hamburg pr Oktober 13,30 bez., 13,324 Br., pr. Nov. 13,10 bez,, 13,15 Br., pr. Dezbr. 13,15 bez.,, 13,175 Br., pr. Januar-März 13,30 Gd., 13,35 Br. Fest.

Köln, 14. Oktober (W. T. B.) Getreides markt, Weizen hiesiger loco alter —,—, neuer 22,00, do. fremder ioco 24.25. pr. November 23,05, pr. März 22,70. Roggen hiesiger loco alter —,—, neuer 23,25, fremder loco 25,75, pr. November 24,15, pr. März 23,15. Hafer hiesiger oco alter —,—, neuer 14,50, fremder 17.00, Rübsl loco

64.00, pr. Oft. 63,20, pr. Mai 1892 63,50. Bremen, 14. Oktober. (W. T. B.) (Börsen- Schluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. (Offüielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Fest. Loco 6,10 Br. Baumwolle. ubig. Upland middl., loco 44È S, Upland, Basis middl., nihts unter low middling, auf Termin-Lieferung, Oktober 444 H, November 443 &, Dezember 443 S, Januar 45 H, Februar 455 H, März 452 H, S(malz. Niedriger. Wilcox 364 S, Armour 394 S, Rohe u. Brothers H, Fairbanks 32 $. Wolle. Umsay 108 Ballen Cap, 15 Ballen Kämmlinge, 131 Ballen Natal, 75 Ballen Bolivia. Reis. Ruhig. Hamburg, 14, Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinisher loco neuer 208—216. Roggen loco ruhig, me>lenburg. loco neuer 210 —235, russisher loco ruhig, neuer 188—190. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Nübsl (unverzollt) fel, loco 63,00. Spiritus ruhig, p: Oktober-Novbr. 397 Br., pr. Novbr.-Dezbr. zt Br , pr. Dezember-Januar 392 Br., pr. April-Ma 394 Br. Kaffee rubig. Umsay 1500 Sa>k. Petro- leum ruhig, Standard white loco 6,25 Br., pr.

RNov.-Dezbr. 6,25 Br. Hamburg, 14. Oktober. (W. T. B.) (NaŸ- Good average Santos

mittagsberiht.) Kaffee. Dezember 56, pr. März

pr. Oktober 63, pr. 542, pr. Mai 543. Matt.

Zudermarkt. Rüben - Rohzu>er I. Produkt Basis 88 9/0 Rendement, neue Usance, frei an Lord Hamburg pr. Oktober 13,30, pr. Dezember 13,07#, pr. Mär; 13,40, pr. Mat 13,60. Unregelmäßig.

Wien, 14. Oktober. (W. T. B.) Getre1ide- martt. Weizen pr. Herbst 10,78 Gd., 10,90 Br., yr. Früßjahr 11,15 Gd,, 11,18 Br. Roggen pr. Herbst 10,31 Gd., 10,34 Br., pr. Frühjahr 10,61 Gd., 10,64 Br. Mais pr. Oktober 6,55 Gd,, 6,65 Br, Mai-Juni 6,12 Gd., 6,15 Br. Hafer pr. Herbst 6,47 Gd.,, 6,50 Br., pr. Frühjahr 6,50 Gd., 6,53 Br.

London, 14 Oktober (W. T. B.) 96% JIavas zu>er loco 15 fest, Rüben-Robzuder loco 13} fest. Chili-Kupfer 50F, pr. 3 Monat 507.

London, 14. Oktober. (W. T. B.) Gei1reides markt, (Schlußberiht.) Fremde Zufuhren fcit leßtem Montaa! Weizen 51890, Gerste 15960 Hafer 46 380 Qrts. n

Getreide im Allgemeinen fest, englisher Weizen 4 b. theurer, fremder zu vollen Preisen gehandelt, jedo ruhig, russisher Hafer voll, È h. höher.

Liverpool, 14. Oktober. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Umsaß 10000 B., davon für Spekulation und Export 1090 B. Amerikaner träge, Surats ruhig. Middl. amerikanische Lieferungen: Oktober-November 42/33 Käuferpreis, November-Dezember 42 Verkäuferpreis, Januars Februar 419/16 do, März-April 457/64 Käuferpreis, Npril: Mai 415/16 Verkäuferpreis, Juni-Juli 51/64 d. Käuferpreis.

Glasgow, 14, Oktober. (W. T. B.) Kohetisen. Mixed numbres warrants 47 \hÿ.

St. Petersburg, 14. Oktober. (W. T. B, Produktenmarkt, Talg loce 48,00, pr. Augu —,—. Weizen loco 15,00. Roggen loco 12,75, Hafer loco 5 50. Hanf loco 46,00. Leinsaat loco 14,50,

Amsterdam, 14, Oktober. (W. L. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine träge. pr. Novbr. 257, pr. März 273. Roggen loco ge\c{äftse los, auf Termine unveränd., pr. Oktober 234, pr. März 249. Raps per Herbst —. RÜübs!1 loco 32, pr. Herbst 313, pr. Mai 334.

Amsterdam, 14 Oktober. (W. T. B.) Java- Kaffce good ordinary 48 Bancazinn böF.

Autwerpen, 14. Oktober. (W. T. B.) Petros leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß lo:s 154} bez. und Br., pr. Oktoder 154 Br., pr. November 154 Br., pr. Januar- April 153 Br. Fest. i /

New-York, 14. Oktober. (W. T. B.) Waarcn- Bericht. Baumwolle in New York 8#, do. in New-Orleans 84. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,30—6,45 Gd., do. in Philadelphia 6,25—6,40 Gd. Rohes Petroleum in New-York 5,60. do. Piye line Certificates pr. Nov. 614. Zieml. fest. Sch:nalz loco 6,72 do. Rohe und Brothers 7,10. Spe> short clear in Chicago 7,10. Zudker (fair refining Muscovados) 3 Mais (New) pr. Nov. 617. Rother Winterweizen loco 1067. Kaffee (Fair Mio) 12}. Mehl 4 D. 25 G. Getreidefracht 54. Kupfer pr. November 12,10, Rother Weizen pr. Okt. 1058. pr. Nov. 106#, pr. Dezbr. 1088, pr. Mai 1144. Kaffee Nr. 7, low ordinary pvr. Nov. 11,07, pr. Januar 10,80.

Eisenbahn-Einnahmenu. Saal-Eisenbahn. Im Sept. cr. provisor. 116 517 (gegen 1890 provisor. + 8264, definitiv + 3903 46); bis ult. Sept. cr. provisor 1026 206 A, (gegen

1890 provisor. + 25 358, definitiv + 12 133) (6

rmale Eier ie na Qualität -

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

V at di a E

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

S$W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne RKummern kosten 25 > $-

M 244.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Gerichtsschreiber a. D., Rechnungs-Rath Friedri < Wilhelm Schaefer zu Berlin und dem Eisenbahn- Stations: Vorsteher erster Klasse a. D. Hermann Hoffmann zu Breslau, bisher zu Schwientochlowiß, den Rothen Adler- Orden vierter Klasse,

dem Geheimen Bergrath Dr. Runge zu Breslau, bisher tehnishes Mitglied des Ober-Bergamts zu Dortmund, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse,

dem Baurath Schönenberg zu Lissa i. P. und dem Ober-Hofgärtner Sello zu Potsdam den Königlichen Kronen- Orden dritter Klasse,

dem Regierungs: Baumeister und Deichhauptmann a. D. Müll er zu Landsberg a. W., dem Rektor em. Dr. phil, Hint zu Pr. Stargardt, dem Rektor em. Kahnt zu Halle a. S,., bisher zu Ermsleben im Mansfelder Gebirgskreise, und dem jüdishen Prediger und Religionslehrer Moses Blumenfeld zu Essen a. d. Ruhr den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, dem emeritirten Lehrer und Küster Reinboth zu Lügen im Kreise Merseburg den Ad:er der Jnhaber des Königlichen Haus Ordens von Hohenzollern, sowie

dem Förster a. D. Defert zu Neubrü>k im Kreise Tel- tow und dem Steueraufseher a. D. Staats zu Kleefeld im Stadtkreise Hannover, bisher zu Salzgitter im Kreise Goslar, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. i

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nalbenannien Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, Und zwar: des Ritterkreuzes zweiter Klasse mit Eihenlaub des Großherzoglich badishen Ordens.vom Zähringer Löwen: dem Premier-Lieutenant von Busse im 1. Hannoverschen Dragoner-Regiment Nr. 9;

des Großkreuzes des Herzoglich sahsen- ernestinis<hen Haus-Ordens:

dem Rittmeister à la suite der Armee Prinzen Heinri < von Shönaich-Carolath;

der Commandeur - Jnsignien erster Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's des Bären:

dem General-Major von Heydwolff, Commandeur der 14. Jnfanterie-Brigade ; des Fürstli<h walde>schen Militär-- Verdienstkreuzes

erster Klasse: :

dem Obexsten von Hantelmann, à la suite des Dragoner Regiments Freiherr von Manteuffel (Rheinisches) Nr. 5, Allerhöchst beaustragt mit Führung der 38. Kavallerie- Brigade ; sowie

des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich s<haumburg-lippischen Haus-Ordens:

dem Rittmeister Winsloe, à la suite des 3. Badischen

‘Dragoner-Regiments Prinz Carl Nr. 22.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Moriß Mendl zum Vize-Konsul in Poti (Rußland) zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Marine: Auditeur, Justiz-Rath Dr. Herz den Ran der Räthe vierter Klasse zu tee i: N

Bekanntmachung, Beitritt der Fidji-Jnseln zum Weltpostverein.

Mit Bezug auf die Bekanntmachung vom 17. September, betreffend den Eintritt Australiens in den Weltpostverein und die Einführung der Vereins Portotaxen im deutsh-australishen Briefverk. hr, wird weiter zur öffentlihen Kenntniß gebracht, daß nunmehr au< der förmliche Eintritt der Fidji-Jnseln in den Weltpostverein vom 1. Oktober 1891 ab erklärt worden ist.

Berlin W., den 9. Oktober 1891.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

j

Berlin, Freitag, den 16. Oktober, Abends.

Bekanntmachung. Einführung der Postanweisungen mit Labuan. Von jeyt ab sind na< der britishen Kolonie Labuan Postanweisungen bis zum Betrage von 10 Pfd. Sterl. zu- lässig. Ueber die näheren Bedingungen ertheilen die Post- anstalten Auskunft. Berlin W., den 10. Oktober 1891. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. Jn Vertretung: Sachse.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Landgerichts-Rath Zeppenfeld in Bielefeld zum Ober-Landesgerichts-Rath in Hamm und den Landgerichts-Rath Et weiler in Köln zum Land- gerihts-Direktor in Eiberfeld zu ernennen, dem Kreis-Wundarzt Dr. Wilhelm Schen>> zu Ober- i den Charakier als Sanitäts-Rath zu valeihen, owie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Elberfeld getroffenen Wah! den Kaufmann T heodor Dietze

| daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Elber-

feld und in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Radevormmwald eon Wahlen die Kaufleute Richard Schott und Klemens Kirchfeld daselbst als unbesoldete Beigeordnete der Siadt Radevormwald für die geseßliche Amtsdauer von- se<s Jahren, fowie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Eschweiler getroffenen Wiederwahl den unbesoldeten Bei- geordneten, Rentner Leo Lersch daselbst in gleiher Eigen- E für eine fernere Amtsdauer von sec<s Jahren zu be- ätigen.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Crome in Berlin ist zum Notar für den Bezirk des Kammergerichts, mit Anweisung seines Wohn- siges in Berlin (Tempelhofer Vorstadt),

der Rechtsanwalt Kossinna in Nordhausen zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerihts zu Naumburg a. S,., mit Anweisung seines Wohnsißes in Nordhausen, und

der Rechtsanwalt Niche in Oeynhausen zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts in Hamm, mit Anweisung seines Wohnsißes in Oeynhausen, ernannt worden.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

__ Der Major a. D. Hugo ist zum Aihungs-Jnspektor für die Provinz Pommern bestellt.

Finanz-Ministerium.

Der Bureau- Diätar Kluth bei dem Königlichen Leihamt ist zum Sekretär ernannt worden.

Abgereist: der Präsident des Reichsbank-Direktoriums Dr. Koch, in Dienstangelegenheiten nah der Rheinprovinz.

Nichtamlliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 16, Oktober.

_ Seine Majestät der Kaiser und König nahmen am Mittwoch den Vortrag des Chefs des Civilkabinets und am Donnerstag denjenigen des Kriegs-Ministers sowie des Ab- theilungs: Chess im Kriegs-Ministerium, Obersten Weizel ent- gegen.

In der gestern unter dem Vorsig des Vize-Präsi- denten des Staats - Ministeriums, Staatssekretärs des Aeu Dr. von Boetticher abgehaltenen Plenarsizung des

undesraths wurden mehrere Vorlagen, hierunter der Antrag, betreffend die Einführung eines neuen Papiers für die bei der

validitäts- und Altersversicherung zu verwendende Quittungs- arte, den zuständigen Ausshüssen zur Vorberathung über- wiesen. Durch Kaiserlihen Érlaß hat die Neubildung der Auss\hüs}se für das Landheer und die Festungen und für das Seewesen stattgefunden. Die Neubildung der übrigen Aus- {üsse fand dur< Akklamationswahl statt.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 9. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W,, Wilhelmstraße Nr. 32. - —P

i 18918.

__ Das Reichs-Versicherungsamt, Abtheilung für Jn vali- ditäte- und Altersversicherung, hat gestern in leßter Jnstanz über die Auslegung des Begriffs der Haus- gewerbetreibenden im Sinne des 8. 2 des Jnvaliditäts- und Altersversicherungsgeseßzes mehrere Entscheidungen ge- troffen, welhe wir in der Ersten Beilage veröffentlichen.

Der Kolonialrath ist auf Mittwoch, den 21, Oktober

d. J. zusammenberufen. Seine erste Sißzung findet an dem

n ant Tage um 10 Uhr Vormittags im Auswärtigen mt statt.

Der Kaiserliche Botschafter am russishen Hofe, General Der O von Schweiniß is von dem ihm Allerhöchst bewilligten Urlaube nah St. Petersburg zurückgekehrt und hat die Geschäfte der Botschaft wieder übernommen.

Der Köaiglih württembergishe Gesandte am hiesigen Allerhöchsien Hofe von Moser ist vom Urlaube nah Berlin zurüd>gekehrt und hat die Geschäfte der Gesandtschaft wieder Übernommen.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Großherzoglich me>lenburgishe Ober-Zolldirektor Oldenburg tist hier an- gekommen.

Der Regierungs-Rath Reymann zu Stade is an die Königliche Regierung zu Hannover verseßt worden.

__ Der Dampfer „Reichstag “2 der Deutshen Ostafrika- Linie ist mit der Ablösung für S. M.*Kreuzer „Möwe“ und „Schwalbe“ Kommandoführer: Lieutenant zur See Jangen I, am 14, Oktober von Hamburg na Sansibar in See gegangen.

Vayern.

München, 16, Oktober. Jhre Majestät die Kaiserin Friedrich und Jhre Königlihe Hoheit die Prinzessin Margarethe von Preußen, welche während ihres hiesigen Aufenthaltes allen Mitgliedern des Königlichen Hauses Besuche abgestattet und deren Gegenbesuhe empfangen, au<h die Jahres-Kunstausstelung, den Kunstgewerbeverein und ver- jchiedene Malerateliers besucht hatten, sind, wie „W. T. B.“ meldet, heut2 Vormittag gegen 7 Uhr zur Besichtigung der Königlichen Schlösser nah Linderhof abgereist.

Seine Königliche Hoheit der Prinz Leopold ist gestern aus Wien hier wieder eingetroffen.

Sachsen. Dresden, 15. Oktober. Das „Dr. J.“ veröffentlicht eine Bekanntmahung des Ministeriums, dur<h welche der Landtag auf den 11. November einberufen wird.

Württemberg.

Stuttgart, 15. Oktober. Der „St.-A. f. W.“ ver- öffentliht eine Bekanntmahung des Staats-Ministeriums, nah welcher Seine Majestät der nig beschlossen habe, in Zukunft den Titel „Wilhelm IL, von Gottes Gnaden König von Württemberg“ zu führen.

Seine Kaiserlihe- Hoheit der Großfürst Georg Michailowitsh von Rußland jisstt gestern und Seine Königliche Hoheit der Erbgroßherzog von Me>lenburg- s heute zum Besuche der Königlichen Familie hier ein- getroffen.

Me>klenburg-Schwerin.

Schwerin, 15. Oktober. Bei Seiner Königlichen Hoheit dem Großherzog hat sih, wie den „Me>l. Nachr.“ aus Cannes gemeldet wird, vor einigen Tagen ein leichter Bronchialkatarrh, verbunden mit Fine und geringem

ieber, eingestellt, in Folge dessen Anfälle von bronchialem

sthma eintraten. Sie waren indeß von mäßiger Hestigkeit und vorübergehender Dauer. Mit dem Zurückgehen des Katarrhs, welher normal verläuft, beginnen diese Anfälle zu \{hwinden. Auf die Rückbildung der Lähmungen haben sie keinen Einfluß ausgeübt, im Gegentheil vershwinden leßtere mehr und mehr.

Schwarzburg-Rudolstadt.

Rudolstadt, 15. Oktober. Jhre Königliche Hoheit die verwittwete Großherzogin Marie von Me>lenburg- Schwerin ist gestern in Schwarzburg eingetroffen.

Deutsche Kolonien, Der Kaiserlihe Korvetten-Kapitän Rüdiger . ist zum Stellvertreter des Kaiserlihen Gouverneurs für Deutsh:Ost- afrika kommandirt, und der Kaiserlihe Legations-Rath Sonnenschein zum Ober-Rihter für Deutsch- Ostafrika.

ernannt worden.