1891 / 244 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

40522) f Königl. Württ. Landgericht Stuttgart. &n der Liste der diesseits zugelassenen Rechts- arwälte ist heute die Eintragung des Rechtsanwalts Stoll in Stuttgart gelö\{<t worden. Den 10. Oktober 1891.

Der Präsident: von Firnhaber.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaats- Anzeiger.

M 244. Berlin, Freitag, den 16. Oktober 18984.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her die Bekanntm aus d s -, Zeichen- s der deutschen Cla hnen éntbalten find, eritint aus ik cin M e Bit andels, Genoffenschafts Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, GebrauW2musfter, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

Central-Handels-Register für das Deutsche Neich. (x. 2414)

as Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann dur alle Poft - Anstalten, für Das C i i i j

dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonnement belege Pandels « Register für das Deutsche Reih eri eint in der Regel tägli. Das o h 50 Ei y

ilbelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum À ir das Biereliahr A n R 20>

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 244 4. und 244 B. ausgegeben.

Erfindungss<huß in den deutschen S<hußzz- | litten darunter die Adlerbauer; die Preise | 12469 ( nser ; ] gegen 13 202). Es find das dur< d ister ift ei ¿ Das „olonialblatt* veröffentliht eine Vers | treides sanken von More ¡mend hes Ge- | im Verglei) zu 1885 fast anti aleilautende SViE L Souente er getragen : . _— Der Impo i i :

ant i x 2 E o A0 naesells<aft Ens, A 2 N 4 E e nang ju Lefonderen Bemerkungen; dagegen Spalte 2. Firma ‘Geellschaft:

r Monierbauten vorm. G. A. Wayß u. Co. in | Auslands ein Gegengewiht bot. Der Prod ut all di 1 E R R, O ata, Auf, Eine Rheinsberger Steingutfabrik

Verlin für das Schußgebiet von Kamerun auf die | erhielt für sein Korn einen s< fortwährend v it Geri | 1 rd u Detflbe betra ta Eee Mngewiesen S. Zason & A. Horftmann,

uer von 10 Jahren das aus\cließlihe Recht auf | den Gegenwertb, und Ler Getreitore A d e E e en. Derselbe betrug (in Tausenden Kreditrubel) | Spalte 3. Siy der Gesellschaft : ugang D Verfahrens verliehen ive wel toe tur Gintäufe enfalls feinen Ge Jen 81005! San E, A Zes e INEVEr mit einer Zweigniederlassung zu (0. : ußen, weil er fast bei jedem Geschäft, das er abs{loß, | 11556 (gegen 12 492): i c S : i

verh? s O: e Sb De A: R Me Be O E ga Srule 23 119) M Papier e M 20 E Vie Gean N e der Gefellfchaft:

4 ( E 1|Miffungéperiode gewöhnli<h dur ours» | 3347); Fla<s- und Hanfwaaren 1501 2187); i É: 2 C fr Dia, fe Mebetraoang Fonfusar ses Befugnis, sovie | dlien Fal di der E80} vertiefen unte Aut | waren "Lts tva O Bem H dex Kaufmany Ultanter Porlimann" des N /lechtes zum Erlasse polizeiliGer und sonstiger | die Importeure und die Käufer ausländisher W Grm are, Beide zu Rheinsberg. die 2j 3erwaltung betreffender Strafvorschriften auf |} hatten selten Vortheil von den sich fortdauernd A 2210). milden und Büchern 2086 | Die Gesellshaft hat am 9. August 1891 bego

gegen 2219). Trobd t, G gonnen. e SEUn É N Fee von Aerun E Togo | bessernden Coursen. Alle Lager, die von früheren | Einfuhrwerth ) Feiner als en E ie ge nine N Ra Ta eute gt cUlBait be- R fonds-Conto 108,881. 10. E imt: gebiet von Kamerun Folgendes Sun farrten und zu früheren Coursen gekauft | seinen die Zolleinnahmen do< etwas böber, und | Gr. Franffurterstr. 40. S ind Re erve andi Conto erd | E E Aktiengesellihaft für Monierbaut Bn ezah i waren, entwertheten si<h von Tag zu | zwar in Folge des bereits erwähnten Zuschlags von In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen : Es I: 199,400. —. ._ G. A. Wayß u. Co. in Berlin wird das Schaden. : erlieen e e E ‘die Es di n Jahre 1890 R N Po arifs, | Spalte 1. Laufende Nummer: A o i E p ; , Co. : gingen im Jahre an Zöllen ein: 82955 614 L, Gou lóeentGonto à. : ‘93.083. 87. /| G Herstellung von Bautbeilen und ganzen Baye | [eiben Äuelkatilde Fabritche Wo arren 0 | Goldrubel (gegen 80 479 097 Golbrubel in 1889) | Spalte 2, Firma der Gesellschaft: - h : l reditrubel, j : Lombard B 20220 L der artig verertigt werden, haß enhweder Mund amb | bliges vom Uuglane bezogen ie ier Zin hee | Fame 14211) 409, (augen 135 08 199) redit: | Spalte 3, Sih der Geseligeli: i / i i e j als im J - oder egen 26 924) F. | 2 A Pab Las Eisen die Zagsvannungen 1nd der Cement | férbisthe Snbustri jor entner | 299 Gesammtertrdgniß, delsen Sunahme gegen das | Svalte 4 Rostsvertältnifse der Gesea: O L j : : ù 1 rrube i j s . 4e Ed s E E /‘wuieten, in ber Peuntsade aufmcdmen ver ta | BALL auf d fat Beo mer ie | gröste, as fe erde warde, Die Umrechnung dor | 1) ber Kaufmann "Zofipb Gimpe : lebns-Kasse. 2200 anaecbanite. Brabiaeweh ; ) ; Y A0 1 ‘en Zölle in Kreditrubel erfolgte 2) der Kaufmann Louis vel,

E M N 9 mdrtel “Mine Sentuelt au s Gips mit gei von wenigen Konsum- und Rohartikeln, um 20 % | zu dem für das Budget angenommenen Cours von Í / Beide iu Berlin E erseßt werden kann, aufgetragen wird ; L ven Ae C Da 1901 E ) erlin verlegt.

erhöhte, und damit dem Zufluß ausländischer Fabri- | 1 Rub I 70 redit 2) Fabrikation von Hartgipsdielen (Gipsbretter L IAS bas A MOIEE: Yat Weder das Gipart d E M N Wlitoblea, aud Sdiliee eien (OipObretter, Patentblatt. Herausgegeben von dem Kaiser- ; Das hiesige Geschäftslokal befindet sh Brü>en-

s N Fee N An ahre tte l 1 r, Selonders Yohe Bissern zu verzeihnen, und | lihen Patentamt. Nr. 41. lt: iste: Ms Matt e D U, Weide E bleibt in beiden Positionen gegen das Vorjahr zurü>k. | Anmeldungen, Zurü>ziehungen, Magen Wo: f F Y a e E S 25 Fesligeit und Härte des Fabtibats berbeisükeer theilungen, Uebertragungen, Löschungen, Patent- | woselbst die Handlung in Firma: /

Die Gesammtausfuhr Rußlands, einschließ- li der Schwarzemeergrenze, des Kaukasus und nah s<riften. Nichtamtliches : Erfindungsschuß in den Theophrou Kühn

Vilanz der Annener Gas-Actien-Gesellschaft am 1. Juli 1891.

Passiva. Aktien-Kapital . Tantièmen-Conto . Reservefonds-Conto . Pividentem Gems A A E Gewinn- uhkd Verlust-Conto . Diverse Creditoren . e

[40638] “Eshweiler Eisenwalzwerk

Actien-Ges. Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der am Samstag, den 31. Oktober d. J.- Nachmittags 3 Uhr, in unserm Ge- \<äftslokal zu Eschweiler-Aue stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen. Eschweiler-Aue, den 15. Oktober 1891. Der Vorstand. Der Aufsichtsrath.

Tagesorduung :

1) Erledigung der im $. 13 vorgesehenen Ge-

\<âfte. 2) Antrag auf Erhöhung des Grundkapitals und > At der 88. 5, 6, 8 und 11 des Gesellschaftsvertrages. 3) Aufsichtsrathswahl.

Activa. Grundstü>s-Conto . Gasometer-Conto . . Betriebsgebäude-Conto Theercysternen-Conto . Mobilien-Conto . . Apparate-Conto . . Rohrsystem-Conto . Retortenöfen-Conto GCafsa-Conto . . Betriebs-Conto . Magazin- und Werkstatt-Conto Diverse Debitoren . A

M 9252 39836 15444 1958 66 9122/00 31639/00 7031 17982/45 1342/70 7129 42 733267

14812924

40525 Bekanntmachuug. l Die Ba Nr. 13 der Liste der bei dem Königlich bayerishen Landgeriht Zweibrü>ken zugelafsenen Rechtsanwälte bestehende Eintragung des Rechts- anwalts Richard Loew, in Zweibrücken wohnhaft, ist wegen Aufgebung der Zulassung heute gelö\<t worden. Zweibrücken, den 14. Oktober 1891. Kal. bayer. Landgeriht Zweibrü>ken. Haas, Kgl. Landgerichts-Präsident.

N _—— 9) Bank - Ausweise.

40526 Uebersicht E Henba und Passiva der Oftpreußischen

landschaftlichen Darlehns-Kasse Eo, September 1891.

Activa. Cafsa-Conto . S E Effecten-Conto 3 Contocorrent-Conto A... .. Lombard-Conto A.

Ote :

Utensilien-Conto . .

Hypotheken-Vorshuß-Conto 552,936.

Wechsel-Conto R 1,028,900. P assìva.

e eoieaa : . 6 2,000,000.

14812924 S

D Berlin au

E Anzeigers SW.,

445/15 324/60 6075/00 378/34 2 7323/09] 722309

M. 7223/09

ee Nene e B An Reservefonds-Conto, per Ueberweisung von 6%. . Tantièmen-Conto, per Tantième für den Vorstand. . . Dividenden-Conto, per Dividende pro 1890/91 4% —.

Gewinn-Saldo auf 1891/92 .

7) Erwérbs- und Wirtihschasts- Genossenschaften.

Keine.

14. Oktober 1891. Anuen, den Oktober D Gori

der Annener Gas-Actien-Gesellschaft. Braunschweigische Dampfmühlen Gesellschaft.

Bilanz-Conto vom 30. Juni 1891. Passiva.

; 120000|—|| Per Actien-Capital-Conto 1600000 . 127746656 Reservefond-Conto. . | 60000 . 1/74315/06]203151/50 Dividendenschein-Cto. 570

T80354/20 Hypothek-Conto . . [150000 * 171740/24 Gewinn- und Verlust- B Conto... , . | 77339

3697/37

96, 98. 69. 49. 08. 90.

58,979. 515,548. 1,228,724. 2,081,560. 514,280. 4,061.

[40636]

8) Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

[40523] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt 20 Lehmaun zu Berlin, Andreasstraße 28, is zur Re<htéanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht 11. hierselbst zugelassen und am heutigen Tage in die Liste der Rehtsanwälte bei dem Königlichen Landgericht I. hierselbst eingetragen worden. : Berlin, den 12. Oktober 1891. Königliches Landgericht Il.

40524 Vekanutmachung. i [ In d Anwaltsliste des Königl. Sächs. Ober- Landesgerichts is heute der Rechtéanwalt Ober- Fustizrath Dr. Wilhelm Mic@ael Schaffrath zu Dresden auf Ansuchen gelös<t worden. Dresden, am 13. Oktober 1891. | Der Präsident des U S. Ober-Landesgerichis.

egner.

E E In 10) Verschiedene Bek annt- Montjoie bei der leßten Aufnahme des Viehbestandes

Activa.

An Grundstü>k-Conto .

Gebäude-Conto Abschreibungen. .

Maschinen- und Einrihtungs-Conto Abschreibungen . N

Inventarien-Conto . Abschreibungen .

Oehlmühlen-Conto . Mahlmühlen-Conto j Laden-Geshäft . . Cautions-Effecten-Conto Casse-Conto. ¿ Wechsel-Conto . Kohlen-Conto . . . Pferde- und Wagen-Conto . Betriebs-Utensilien-Conto . Conto der laufenden Rechnungen.

m

e Q

108613/96

5546/06}

20231925 146573/95 11841/90 7325/65} 1676506 2693/25 208/50 5395/80 463275 5288212

35790975 Verlust-Conto.

Per Vortrag vom Jahre 1889/96. Betriebsgewinn L

88790975 Credit.

. | 1396/82 . 125958581

Gewinn- und

. [118349/56 6529332 77339|75

Debet.

An Betriebsunkosten .

E 634 Pferde, 9634 Stück Rindvieh, 1758 Schafe und

1453 Schweine gezählt worden sind.

Gewinn .

260982 /|63

ig, den 13, Oktober 1891. t L Aus Die Direction.

[40637]

thore 3, eingelöst.

Braunschweig, den 13. Oktober 1891.

[40413] Activa.

Zuckerfabrik Frankenstein in Schlesien.

Vilanz am 30. Juni 1891.

Braunschweigische Dampfmühlen Gesellschaft.

Fn der am heutigen Tage stattgehabten einundz die Dividende für das Geschäftsjahr 1890/1891 auf 7 °/o vom 14. Oktober d. J. ab mit 42 # auf dem

Die Direktion.

260982

wanzigsten ordentlichen L M ; sesigeieat und V ele isvaft, Ant, Hol aus der Staatskasse im Betrage von 600 4, eine Stellenzulage bis auf Weiteres von 300 K und ein feststehender jährliher Zuschuß aus Kreismitteln im Betrage von 500 verbunden.

Vüreau der Gesellshaft, Am Hohen-

Passiva.

63

Grundftü>-Conto Gebäude-Conto . .. Zugang pro

Abschreibung

Maschinen- und Apparate-Conto | Zugang pro 1890/91

Abschreibung Fabrik-Utensilien- und Werkzeug-

C S Zugang pro 1890/91

An

1890/91

Abschreibung . Wasser-Conto. .

Abschreibung Brunnen- und Wasserleitungs-

Con Abschreibung

Geleis-Conto . Abschreibung . ¿ Comptoir- und Laborat. - Uten- filien-Conto . ¡ Abschreibung Beleuchtungsanlage-Conto Abschreibung

Chausseebau-Conto . Abschreibung

Wohnungsutensilien-Conto Abschreibung .

Cafsa-Conto ; Inventur-Conto . . Diverse Debitoren . . Gewinn- und Verlust - Conto

* 139047870

. [7T659/00

. 13627989

T6747

9645/06

M d

36

390794/06 11476/81

315

TI6517 22 26016 64 44253386 30993/37

22780/68 312/95

3093/23 1563/42

1225/00

52531/91 1523/87

1062/97

2764/49 196/63

431/60

273/84 217 59 1138

P 00} Per Actien-Capital - Conto Hypotheken-Conto .

Diverse Creditoren

Mh 80871 379317

411540

21529 40425

51008 352166

256786 1424287

9371/22

206/21

3173/77 45956916 24140 23 18058378

MÆM S 526000

675625 512138

Debet.

Verlustvortrag de 1888/89 A Rübennachzahlungs - Conto

Rüben-Conto ... P o Geo Zi\en-Conto E rovisions-Conto . Rübensamen-Conto Reparaturen-Conto . Betriebsunkosten-Conto . . (Löhne, Gehälter, Kohlen). Amortisations-Conto . i

Der Vorsftaud: Dr. Herberger. Volkmer.

Vorstehende Bilanz und Ge männish ordnungsmäßig geführten Han

Gewinn- und Verlust

12932.12 69136.81

- Conto am

171376361 30. Juni 1891.

# S

82068/93

558480/28 249092/00 43406/63 4459/93 1123/60 9529/36 21631274

4875889

Per Zu>ker-Conto Melasse-Conto . Schnitzel-Conto . Scheideshlamm-Conto Bilanz-Conto ee

M S 98898643 3542987

1713763/61 Credit.

795376 278/52

18058378

Ferdinand Landsberger,

1213232/36 Zadel, den 27. August 1891,

Swhneider. E et und Verlustre<hnung habe i< geprüft und mit den

delsbüchern in Uebereinstimmung befunden.

Der Auffichtsrath : Anton Graf Chamaré.

gerihtliher Bücherrevisor in Breslau.

1213232

t v ú

kaufs

[39007]

machungen.

Bekanntmachung. Die Beseßung der für den Kreis Vüren neu-

begründeten Kreis-Thierarztstelle mit dem einst- weiligen Amtssige in Fürstenberg is no< nit er-

olgt. Mit der Stelle i\t ein jährlihes Gehalt

Gesuche unter Na<hweisung der Befähigung nebst

Lebenslauf sind mir-bis zum 1. Dezember d. J+ einzureichen.

Minden, den 1. Oktober 1891. Der Regierungs-Präfident. v. P ilgrim.

[39158] Bekanntmachuug.

fommissaris<h übertragen werden. Mit der

bunden.

lih veranschlagt werden.

Die vakante Kreis-Thierarztstelle des Kreises Montjoie soll einem qualifizirten Thierarzt nue

ahr- nehmung der Stelle ist außer einem Staatsgehalte von jährli<h 600 & und ciner widerruflihen Stellen- zulage von jährli< 300 4 aus Staatsfonds ein jährliher Zushuß von 600 A aus Kreisfonds ver- Die Einnahmen aus der Beaufsichtigung der Viehmärkte können auf etwa 50 bis 60 4 jähr-

ur Bemessung des aus der Privatpraxis zu er- ibi Einkommens wird bemerkt, daß im Kreise

Bewerber wollen ihre Gesuhe unter Beifügung ihrer Qualifikationszeugnisse und sonstiger Atteste, sowie eines kurzen Lebenslaufes bis zum 15. No- vember 1891, au den Landrath Herrn Sasse zu Montjoie einreichen. Aachen, den 3. Oktober 1391. Der Regierungs-Präfident. v. Hoffmann.

[40740] Bekanntmachung.

hauptbank bestellt worden. Berlin, 13. Oktober 1891. Neichsbank-Direktorium.

[40098] Aufruf.

Wilhelmine Schuhmacher hier ist dem

ein Legat von 1500 4 vermacht.

bringe i< dies hiermit zur öffentlihen Kenntniß. Kalbe a./S., den 9. Oktober 1891.

aegeler, Rechtskonsulent als Testamentsvollstre>er.

Société du Chemin de

A d Art. 7 der Gesellschaftsstatu 0 10% auf die A

[40676]

eingefordert. mit

oder mit £ 2.— per Aktie bei d

London Ageucy, Trustees Executors an Corporation Ldt,

Verspätete oder unterlassene E geseßten Folgen.

r. G. Siemens, Vorsigzender des Verwaltungsrathes.

[7 Unentbehrlih bei

O E T L S, E R A P N (K) S S N N 8 d

O R Q T ) C

F

N. Jackels

B

Die Einzahlung ist am 17. November cr. Frcs, 50 per Aktie bei der Kasse der Ï oder mit #4 40,80 per Aktie bei der Deutschen Bank in Berlin,

Konstantinopel, den 13. Oktober 1891, D

Fer Ottoman d'’Anatolie.

ten werden ftien der Gesellschaft

entweder Gesellschaft in Coustautinopel,

er Deutschen Bank (Verlin)

d Securities-Insurance | in London

ia den A ie vie I [N Einzablungen haben die in Artikel 10 und 11 der Statuten fest-

v. Kühlmann. Generaldirektor.

engen Wohnräumen!

mit completten Matrayen, \pielend leiht zu handbaben, ohne das Sofa von der Wand abrü>ken zu müssen. Preise von 60 Mark an.

Pateut-Vettstuhl

Patent - Vett - Sofa ein- und zweishläfrig

„Mercur“ mit Matraze “E

complett mit persis<-gemust. Bezug von 25 Mark an. Fabrikate mit der goldenen Medaille prämiirt. Versand in guter Verpa>ung.

E Jlusérixter Preiscouraut gratis u. franco. | ür Beamte coulaunte Zahlungs-BVedingungen. “E

Pateut- Möbel - Fabrik,

alleiniger Fabrikant, Verlin SW., Markgrafenstr. 20, Eke Kochstraße.

Der vereidete Makler Leo Levin hierselbst ist zum Waaren-Taxator und Revisor bei der Reichs-

Inhalts des Testaments des verstorbenen Sus

Carl Schuhmacher aus Steiubusch bei Wolden- berg Provinz Brandenburg, Sohn des ver- storbenen Böttchermeisters Louis Schuhmacher dort,

Da der Aufenthalt des Legatars unbekannt ift, so

>

|

| Geselischaft

3) Herstellung von Bautheilen und ganzen Bau-

werken aller

Art unter Verwendung von Hart-

ipsdielen oder ähnlichen Fabrikaten, deren Haupt- eftandtheil Gips ift, auf die Dauer von 10 Jahren hier:nit übertragen. Die unter 2 geda{ten Beisätze find in der Pauptlage! Kork, Pflanzenmark, Stroh,

Holzwolle,

vitriol, Alaun uv. \. w.

ellulose, Leimwasser, Dextrin, Eisen- Die gemischte Masse wird

auf Lagen von Schilfrohr, Binsen, Bambus oder ähnlichen langfaserigen, vegetabilishen Stoffen in beliebiger Form ausgegossen und auf natürlihem

oder künstlihem Wege getro>net.

Eônnen voll

\ | werden, auch i

oder mit

fäßen überflüssig.

wendet oder diejenigen Ge

tion der Gesellschaft vorbe herstellt, in den Verkehr bringt oder mit Geldstrafe bis zu 3000 4,

Die Theile

Hohlräumen hergestellt

st das Scilfrohr bei gewissen Zu-

Wer ohne Erlaubniß der priveligirten das durch $, 1 geshüßte Verfahren an- gende, deren Fabrika-

alten ist, gewerbsmäßig feilhält, wird oder mit Haft oder

mit Gefängniß bis zu drei Monaten bestraft.

Wirthschaftlihe Lage Rußlands im Jahre 1890. Den Jaßhresberichten der r MüngarisGen

Konsulatsbehörden, welhe im ftatisti

<en Departe-

ment des öôsterreichishen Handels-Ministeriums zu-

fammengestellt werden, sind Über die wirthshaftlihe Lag

1890 entnomme

Das Jahr 1890 i vom kommerziell punkt aus betra in der Finanzges vom Vorjahr übernommener, erhebliher Getreidevorräthe,

n.

gee Mittheilungen e Rußlands im Jahre

st, ähnli<h dem Jahre 1888, en und vom finanzpolitis<hen Stand- <tet, als eine ereignifvolle ichte Rußlands zu bezeichnen. Troß

Periode

dur<haus nicht besonders

troß einer nur mit „gut

mittel“ bezeihneten Ernte und, diesen Faktoren ent-

Î

| 89 Rubel zurü>kging. Im

‘eine Sh

) sprechend, trotz einer dur ; Ausführ russisher Prod bedeutende Besserung der Valuta ftatt,

haus nit besonders großen ukte fand denno< A

eine ganz die gegen

den Stand derselben zu Beginn des Jahres zeit-

weilig die Jahres\{lu

R V g n erreichte 0 mmerhiîin no<h ca. 5 Am 1. Januar 1890 notirte u

und am betrug. der Cours auf London

90 Rubel für 10 Pfd. Sterl, fiel am 1. Februar

felbst bis 92 Rubel, um sich

aber dann unausgeseßt

zu heben, bis er Anfangs September den Stand von 77 Rubel erlangte, und von L R zum Ende des Jahres allmähli<h wieder bis auf

September 1890 hatte

die russishe Valuta einen so hohen Werth erreicht,

wie sie ihn seit einer langen

inne hatte, und

‘niedrigsten Stand d Silberrubels, Mitte Tie

125 Rubel für

terdue

Jer ledigli

i erationen zu n ugs

i3her

dalid mog le

tem dem

Al, w ‘oßen Schatten

Grund der

hem fie

vergleicht

Reibe von Jahren nicht man denselben mit dem eit Normirung des

Februar 1888, wo derselbe

10 Pfd. Sterl. betrug, so ergiebt ß<

wankung- von ca. 62 9%, we!

Valuta in beiläufig 24 Sale N Wie \{on angeführt, fand im eine besonders große Ausfuhr

den

seiten. Jn

si< vollzog,

er die russif@,. ren unterworfen war. Jahre 1890 durchaus statt, und war also

die erun nicht hervorgerufen worden.

ufb Ea der russishen Valuta

in bezahltem Zj

‘hen und damit A

auêgeführten Finanz- zu günstigerem als abges<lossenen An-

r Konv Staatsanleihen onversion verschiedener Unsammeln

; cirkul ‘ektiven Wert Ee Notenmaterial

5 die möglicherweise Valuta, welche ‘erth urid rt, zelate a

vor Allem in Geldvorräthe, einen

und großer

hen. Die bereits stattgehabte no< zu erwartende Be

erung

Rubel wieder auf seiaen

ber au< bei dem rapiden

Finnland, betrug im Berichts 'ahr 687 020 000 Rbl. (gegen 752 051 000 Rbl. in 1889) und die Gesammt- einfuhr : 384 383 000 Rubel (gegen 394 657 000 Rubel im Borjahr), Der Gesammtwerth des Exports ver- theilt sih auf die einzelnen Waarengattungey, wie folgt (in Tausenden Kreditrubel): Lebensmittel 384 066 (gegen 424 475 in 1889) Robprodukte und Halbfabrikate 269 908 (gegen 286 950); Thiere 10 881 (gegen 13 e Ganzfabrikate 22165 (gegen 28 008), In keiner einzigen Waarengattung hat alfo das Iahr 1890 seinen unmittelbaren Vorgänger ein- geholt oder çar überflügelt, Unter den Lebens- mitteln erscheint Getreide im Werthe von 338 512 000 Kreditrubeln (gegen 375 401 000 Kredit- rubel in 1889) und im Gesammtgewiht von 416 799 000 (gegen 465 480 000) Pud (ca. 69 400 gegen 77 500 Doppel-Ctr.). Am Gesammtgewicht partizipiren die Hauptsorten, wie folgt (in Tausenden Pud): Weizen 181 909 (gegen 190 388); Roggen 76 907 (gegen 84 288); Gerste 60 669 (gegen 65 765); Hafer 51 881 (gegen 70 142); Mais 20 611 (gegen 26 898); Weizenmehl 2841 (gegen 3420); Roggenmehl 2615 (gegen 3470); Kleie 10 601 (gegen 12 214). Kein einziger rtilel is also voriges Jahr in größerer Menge als in 1889 ausgeführt wor- den, Von dem Gesammtwerth au Rohpro- dukten und Halbfabrikaten pr. 269 908 000 (gegen 286 550 000) Kreditrubel entfallen (in Tausenden Kreditrubel) auf; Holz und Holzwaaren 93 704 (gegen 55 770); Saaten und Sämcreien 44 310 (gegen 42 911); Hanf, Flahs, Häute und Felle 11 091 (gegen 11 512); Wolle 15 755 (gegen 29 299); Que>silber 642 (gegen 354); Manganerz 3327 (gegen 1373); Naphtha und Naphthaprodukte 27 301 (gegen 20 865). Die Ausfuhr von Que>- silber, Manganerz, Naphtha und Naphtha- produkten weist eine Zunahme auf. Bei der Ausfuhr von Thieren beziffert si Antheil von Wild und Geflügel mit 926 (gegen 1384), von Hausgeflügel mit 3593 (gegen 3611), von Pferden mit 4177 (gegen 4404) Tausende Kreditrubel. Die Ausfuhr von Wild und Geflügel, welhe im Vorjahr bedeutend zugenommen hatte, betrug in 1890 nur 1 944 000 Stü (gegen 2904 000 Stück in 1889). Bei Pferden hat der Werth ebenfalls abgenommen, die Stückzahl jedo ift gestiegen (43 400 gegen 37 300). Ganz- fabrikate weisen zumeist Minderwerthe auf. Es wurden nämli exportirt (in Tausenden Kreditrubel): Metallwaaren für 1497 (gegen 2334); Leinen- und Hanffabrikate für 2174 (gegen 3049); Wollwaaren für 2129 (gegen 2500); Pelze, Kleider 2c. für 2793 (gegen 4675). er Gesammtwerth der Einfuhr vertheilt ih auf die verschiedenen Waarengattungen folgender- maßen (in Tausenden Kreditrubel); Lebensmittel 62 671 (gegen 58 880 in 1889); Rohprodukte und Halbfabrikate 245 459 (gegen 253 097); Thiere 1048 (gegen 1037); Ganzfabrikate 75 205 (gegen 81 643). Die Einfuhr von Lebensmitteln war im Berichtsjahr allerdings etwas größer als in 1889, und wurde namentli< dur< den etwas stärkeren Im- port von Kolonialwaaren (1 313 000 gegen 7 061 000 Rubel), Taba (3 701 000 gegen 2 870 000 Rubel), und Thee (auf dem Seeweg für 18 809 000 gegen 15 205 000 Rubel) hervorgerufen, während Thee (landwärts von China über Sibirien für 14 074 000 gegen 16 644 000 Rubel), Wein (9095 000 gegen 380 000 Rubel) in geringerem Maße eingeführt wurden. Vou dem Werth der Rohprodukte ‘und Halbfabrikate entfallen (in Tausenden Kreditrubel auf : Baumwolle 79 868 (gegen 84 008); Leder 758 (gegen 7859); Seide 8671 (gegen 10435); Wolle 20 788 (gegen 20 672); Baumwollgarne 9019 (gegen

der

Deutschen Scußtgebieten.

Centralblatt für die Textil-Industrie. Organ für die_ Gesammt-Interessen der Wollen-, Baumwollen-, Sade und Seiden-Industrie. (Ver- lag: I. G. F. Schulze. Berlin.) Nr. 41. Inhalt : Internationale Regelung der Garn-Numerirung. Elektrische Kraftübertragung in Textilfabriken. Einfluß des Wetters auf den Krempelprozeß. Patente. Sprechsaal. Anfragen über Bezug und Absaß, Submissionen. Rundschau. Neu eingetragene Firmen. Konkurse. Berliner Konfektionsbericht, ‘Marktberichte. Literatur. Telegramme.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zeitung. Offiztelles Organ des deulshen Brauer- bundes x. Publikationsorgan sämmtlicher neun Sektionen der Brauerei- und Müälzerei-Berufs- genossenschaft. (Verlag von F. Carl in Nürn- berg.) Nr. 121. Inhalt: Deutscher Braverbund. Neuere Fortschritte im Hopfenbau. Hopfen- ausstelung in Spalt. Konsum geistiger Ge- tränke. Kontrolhahn für Bierleitungen. Werk- zeug zum Herauss<rauben von Spundringen. Personal - Nachrichten. Tages- Chronik. Hopfenmarkt.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesells<haften auf Aktien werden na Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die Sas! Handels-

BIEE

registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resy. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Soun- abends, die leßteren monatli,

Berlin. Handelsregister [40699] des tien ULmtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 14. Oktober 1891 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister i unter Nr. 8636, woselbst die Aktiengesells<haft in Firma: Berliner Spar- und Depositen-Bauk uu dem Siye zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen : Das Vorstands-Mitglied Banquier Paul Saß ift verstorben. Dem Etienne David Gustave Jules Blanvalet zu Berlin ist für die vorgenannte Aktiengesellshaft dergestalt Collectiv-Prokura ektheilt, daß derselbe E ist, in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes oder mit einem anderen Prokuristen der Gesellschaft die Firma der Leßteren zu zeichnen. Dies ift unter Nr. 9105 des Prokurenregisters E worden.

unser Gesells<haftsregister is unter Nr. 11 338,

ürttemberg und dem

mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen : / : Die Firma ist dur< Erbgang auf die Wittwe ohanna Hempel, geborene Kühn, übergegangen. Der Kaufmann Franz Kotelmann zu Berlin ist in das Handelsgeschäft der Witiwe Johanna Hempel zu Berlin als Handelsgesell\<aster ein- getreten und die nunmehr unter der Firma Theophron Kühn bestehende Handel sgesell\<aft na< Nr. 13087 des Gesellschaftsregisters - e emnätst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 13 087 die Handelsgesellschaft in n __ Theophron Kühn mit dem Sitze zu Verlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden, Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1891 begonnen. In urser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Verlin unter Nr. 22 108 die Firma: I Seinri<h Neuf (Geschäftslokal: Friedrichstraße 149) und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrih Reuß zu Berlin ein- uen ser Fen f n unser Firmenregister ist unter Nr. 21 597, wo- selbft die Handlung in Firma: : M. Lohmeyer mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- eaen Sig der F s er Sih der Firma ist na< Posen verlegt. Berlin, den 14. Oftober 1891. 2A s Königliches ae T. Abiheiluag 56. cla.

Bremen. In das Handelsregister ist ei N - In das Handelsregister ist eingetr L Al M R ehrens nniung, Bremen: Offene Handelsgesellschaft, errihtet am 1. Okt. E Inhaber die in Bremen wohnhaften Kaufleute aul Albert Otto Behrens und Heinri Georg eopold Bünning.

Crenshaw & Wisner, Bremen: Die Han- del8gejells<aft ift am 30, Sept. 1891 aufgelöst und, na bereits erfolgter Liquidation, die Firma sowie die an Charles Henschel Burke ertheilte Prokura erloschen.

Caroline Fischer, Bremen: Inhaberin Her- mine Caroline Louise Fischer.

Ad. Heidemann «& Co., Bremen als Zweig- niederlassung der unter gleiher Firma in Verlin bestehenden Hauptniederlassung: Die hiesige Zweigniederlassung ist laut Anmeldung d, d. 1, Oftober 1891 und ebenso sind die an Daniel Knoop in Bremen und an Carl Pauli in Berlin ertheilten Prokuren erloschen.

E. Mepyle, Bremen: Jnhaber Emil Meyle.

Ed. Schlotte, Vremen: Rudolph Wilhelm Heinri Schlotte hat das Geschäft dur Ver- trog erworben und führt sol<hes seit 8. Okt. 1891 für seine Rehnung unter unveränderter Firma fort.

den 12. Oktober 1891 ;

.The: Fire Insursznce Association.

woselbst die aufgelöste Handel sgesells<aft in Firma: Fuchs « Brat | s

vermerkt \teht, eingetragen : Die Liquidation der Gesellshaft ist beendigt und damit die Vollmacht des Liquidators er-

losen. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 540, woselbft die Handelsgesellfc<aft in Firma:

Carl Everling - mit dem Siye zu Rheydt und Zweigniederlassung zu Verlin vermerkt steht, eingetragen :

bereits ihre erster Reihe leiden und

9804); Metalle 33 646 (gegen 29 777); Farben und Farbwaaren 14659 (gegen 15 809); Chemikalien

Limited, London. An Stelle des am 17. Auguft 1891 gestorbenen Johannes Heineken ist die Firma W. Be>er in Bremen, deren zeitige Inhaber Johann Jacob Friedrih Wil- helm Be>er und Heinri Leopold Beer sind, zur Generalagentin für Bremen und das bremische Ae nann Se, & f remen, aus der Kanzlei der Kammer für Handels- fachen, den 12. Oktober 1891. Ô C. H. Thulesius Dr.

Die Zweigniederlassung i aufgehoben und die Ma bier gelöst.