1891 / 245 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F P E A A

E

[40965]

Charlottenburger Wasserwerke.

Die Herren Aktionäre der Gesellshaft werden hier- mit zu einer außerordentlichen Generalver- fammlung auf Montag, den 9. November 1891, Vorm. 10} Uhr, nah dem Hotel „Der Kaiserhof“, Eingang von der Mauerstraße, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : ; Beschlußfassung über Erhöhung des Alktien- fapitals um 1 000 000.— und Festseßung der Modalitäten.

Zur Theilnahme an dieser Versammlung sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien bis zum 6. November, Abends 6 Uhr, bei der Gesell- \chaftskafse in Westend oder bei dem Bankhause S. Freukel, Behrenstr. 67, niedergelegt haben.

Berlin, den 16. Oktober 1891.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths der Charlottenburger Wasserwerke. Herrmann Frenkel.

[39978] Actiengesellschaft „Neptun“, Schiffswerft und Maschinenfabrik

zu Rosto. Die statutenmäßige ordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre seßen wir auf

Donnerstag, deu 29. Oktober d. J--

Nachmittags 3 Uhr,

im Sitzungssaale der Nosto>er Bank an und laden zu derselben hierdur< ein mit dem Bemerken, daß laut $. 22 der Statuten diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalversammlung betheiligen wollen, ihre Aktien nebst einem doppelten Ver- zeichniß und außerdem, wenn sie nicht persönli er- Meinen, die Vollmachten oder sonstigen Legitimations- urkunden ihrec Vertreter spätestens am zweiten Tage vor dem Vecsammlungstage bei der Direktion resp. bei der Rostoker Bank zu deponiren haben.

Zur Verhandlung werden nachfolgende Gegenstände kommen:

1) Der Rehnungsabs<hluß des Geschäftsjahres 1890/91 mit dem Geschäftsberiht des Vor- standes und Revisionsbericht des Aufsichtsraths.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung.

3) Neuwahl sämmtlicher Mitglieder des Auf- sihtsraths laut $. 14 der Statuten.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrathes. W. Maa.

[39387] Deutshe Werkzeug-Maschinensabrik

vormals Sondermann « Stier.

Die Herren Aktionäre werden hierdur<h zu der neunzehnten ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 2. November d. J+, Mittags 12 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesell- schaft ergebenst eingeladen.

Tagesorduung: 1) Vortrag des Geschäftsberihts und der Bilanz. 2) Vortrag der Bemerkungen des Aufsichtsraths. 3) Beschlußfassung über Decharge- Ertheilung. 4) Beschlußfassung Über Gewinn-Vertheilung. 5) Ergänzungäwahl für das statutengemäß aus- zuscheidende Mitglied des Aufsichtsraths.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bere<tigt, welher seinen Aktienbefiß dem protokollirenden Notar na<weist dur< Vor- zeigung der Aktien oder Vorzeigung der Depot- scheine von

der Sächsischen Mage S in den Herren Schirmer «& Schlick j Leipzig, den Herren Eduard Nocksch Nach- n folger Dresden den Herren Quellmalz & Adler 5 Chemnigt, den 8. Oftober 1891. Die Direction. A. Bader. R. Weiß.

[39237]

Siebente ordentliche Generalversammlung der Actienspinnerei & Tärberei H. I. Kürzel zu Crimmitschau am 12. November 1891, Nachmittags 3 Uhr, im Comptoir der Fabrik. Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichtes und der Jahres- re<nung für 1890/1891 und Beschlußfassung über Verwendung des Reingeroinns.

2) Neuwahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

Die Herren UAktionäre werden hierzu mit dem Be- merken eingeladen, daß Aktien oder Depotscheine derselben bis 12. November d. J., Mittags 12 Uhr, bei dem Direktorium niederzulegen find.

Crimmitschau, Oktbr. 8. 1891.

Der Aufsichtsrath.

O. Kürzel, Borsigender.

[40904] Bilauz der Allgemeinen Vermittlungsbaunk in Liq. per 30. Juni 1891. Activa. Diverse Debitores . 46. 1007066.67 Ca «„ 12031.36 Gewinn- und Verlust-Conto : Saldo v. 1. Januar 1891 A 7044,38 ab Gewinn p. 30. Juni 02241

1891

verbleibt Unterbilanz 6401.97

Passiva. Actien-Capital-Conto . 6 1000000,— Diverse Creditors e 29900.— #6 10255900.,—

Berlin, 29. September 1891,

Allgemeine Vermittlungsbank in Liq.

L, Grünhut.

Vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den

Sn geführten Handlungsbüchern der er

Allgemeinen mittlungsbank in Uebereinstimmung gefunden. L Berlin, den 29, September 1891. Der gerictli< Hr Bücher-Revisor : Julius Marcuse.

I E eat Ei M

[40995]

Shlesishe Kohlen- & Cokes-Werke.

Auf Grund $. 33 des Statuts der genannten

Gesellshaft werden die Herren Aktionäre derselben

zur elften ordentlichen Generalversammlung

auf den 18. November d. J.- Mittags 12 Uhr,

n e Direktionsgebäude zu Gottesberg ein-

geladen.

Pegennae der Tagesordnung sind:

1) Bericht der Direktion und Vorlegung der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlust- Rechnung des Betriebsjahres 1890/91.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Bericht der Revisoren.

4) Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge. 5) Beschlußfassung über Vertheilung des Rein- gewinnes. i 6) Beschlußfassung wegen Festseßung der Mit-

geLeeean des Aussihtsraths und eventuell

ahl. 7) Wahl zweier Revisoren und eines Stell- vertreters. Diejenigen Aktionäre, welche si< an der General- versammlung betheiligen wollen, haben nah $. 34 des Statuts ihre Aktien nebst einem doppelten Ver- zeichniß derselben mindestens 14 Tage vor der Generalversammlung, also spätestens am 4. No- vember, auf dem Bureau der Gesellschaft in Gottesberg oder bei der Deutschen Bank in Berlin, ober bei der Breslauer Disconto - Bank in Breslau, : oder a der Böhmischen Escompte-Baunk in Prag zu deponiren. Das Duplikat des Verzeichnisses wird mit dem Stempel der Gesellshaft und einem Ver- merk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen zurückgegeben u-d dient als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung und als Nach- weis des Umfanges dec Stimmberechtigung. Fe fünf Stammaktien und je eine Prioritäts- aktie berehtigen zu einer Stimme. Formulare zu den Nummerverzeichnissen werden von den Niederlagsstellen verabfolgt. Gottesberg, den 15. Oktober 1891. Der Aufsichtsrath der Schlesischen Kohlen- & Cokes- Werke.

[40476] Einladung zu einer leßten Generalversammlung der Aktien- Gesellschaft

Nienburger Weinsteinsäure-Fabrik

i./Liquid. in Nienburg a./d. Weser am Dienstag, den 3. November 1891, Nach: mittags 47 Uhr, im „Hôtel du Nord“ in

Bremen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Schluß-Bilanz und Beschluß- fassung über die Vertheilung des Vermögens. 9) Dechargeertheilung an Liquidator und Auf- sihhtsrath.

Berechtigt zur Theilnahme i} jeder Aktionär; \timmbere<htigt sind jedo< nur die Aktionäre, welche spätestens am leyten Werktage vor der General- versammlung ihre Aktien oder einen Depotschein über cine bei einer Bank oder öffentlihen Behörde erfolgte Deposition bei dem unterzeihneten Liqui- dator oder bei dem Bankhause I. Schulze & Wolde in Bremen hinterlegt haben.

Nieuburg a./d. Weser, den 15. Oktober 1891.

Der Liquidator: F. Weine >.

Westfälisches Nickelwalzwerk zu Schwerte a. d. Ruhr.

Wir beehren uns hiermit unter Bezugnahme auf 8&8, 29—31 unserer Statuten die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der

Dounerstag, den 5. November cr., Nachmittags 4 Uhr, in unserm Geschäftslokale zu Schwerte statt- findenden ordentlichen Generalversammiung einzuladen. Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberihts und Vorlage der Bilanz, sowie Beschlußfassung über Ge- winn vertheilung.

2) Decharge-Ertheilung des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

Schwerte, den 16. Oktober 1891.

Der Auffichtsrath.

[40903] In Gemäßheit der Bedingungen für die Aufnahme unserer vierprozentigen Anleihe von 2 000 000 4 vom 9. Oktober 1889 machen wir hierdurh bekannt, daß die Nummern 165 319 321 368 603 786 935 968 997

1238 1548 1606 1826 1957 2211 2318 2357 2008 2559 2710 2924 3115 3228 3454 3851 ausgelooft worden sind. Die Obligationen, welche die vorbezeihneten Num- mern tragen, werden vom 2. Januar 1892 ab bei der Dresdner Bank in Dresden und Berlin sowie bei unserer Gesellschaftskafse eingelöfl. Die Stücke müssen mit Talons und den Coupons d bis incl. 20 eingeliefert werden. Vom 1. Januar 1892 ab findet eine Verzinsung vorstehender Obligationen ni<ht mehr statt. Aus früherer Ausloosung der 4/0 Anleihe

sind 12 Stü>, welhe die Nummern : 50 650 884 1122 1387 1411 1963 1973 1974 1991 2036 3511 tragen, sowie vou unserer früheren 5 0/0 An- leihe, welche gekündigt ist, 8 Stü>k, Nummer 142 1052 1645 1646 1647 1648 1649 2005 noc< nicht zur Einlösung eingereiht worden. Diese Obligationen werden niht mehr verzinst, und fordern wir deren Inhaber hiermit wiederholt zu deren Einreichung behufs Einlösung auf. Riesa, im Oktober 1891.

„Lauchhammer“ vereinigte vormals

[40909] 5 %/ige Prioritäts-Obligationeu x. Emisfion der Cronberger Eisenbahn-Gesellschaft vom

1. Januar 1877. Ziehung am 14. Oktober 1891 zur Nü>- zahlung am 2. Januar 1892. Nr. 136 u. 157 à 1000 M Die Auszahlung erfolgt bei den Herren Georg SHSau> und Sohn in Frankfurt a./M. oder bei unserer Gesellschastskasse in Crouberg. Cronberg, den 15. Oktober 1891.

Der Verwaltungsrath. S. Kohn-Speyer.

[40968]

Salzwerk Heilbroun.

Die Aktionäre des „Salzwerk Heilbroun““ in Heilbroun werden hiermit in Gemäßheit der $S. 39 und 43 der Statuten zu der VII. ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welche Freitag, den 6. November d. J., Vormittags 11 Uhr, im Rathhaussaale zu Heilbronn stattfindet. Tagesordnung : Die in $. 44 der Statuten vorgeschenen Gegen- stände. Einlaßkarten können spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung ($. 37 der Statuten) bei der Württembergishen Vereinsbank in Stuttgart, : bei den Herren Joh. Goll & Söhne in Frank- furt a. Main und ; bei dem Comptoir der Gesellschaft, Paulinen- straße 16 in Heilbronn, O eilbronun, Stuttgart, den 15. Oktober 1891, Für den Aufsichtsrath des „Salzwerk Heilbronn“, Der Vorsitzende: Dr. K. Steiner.

9) Bank- Ausweise. [40744]

Status pro 30. September 1891. Activa.

M 4 800 000 787 802

104 062 4 897 366 8 277 152

. | 2269 124 . [42 166 402 12 268 625

2 302 559

77 783 096

Aktien-Conto (nicht einberufene 50/0) Immobilien-Conto. . . « « - Kassa-Conto (eins<ließli< Giro-Gut- haben bei der Reichsbank). .

Wedchsel-Conto .

Effekten-Conto . .. . « «+ Correspondenten - Conto (Debitoren,

garantirt dur< Depots)

Bg Sen in Baar arlehen an Gemeinden. . . Verschiedene Rechnungen u. Ordnungs- Conti E

Passiva.

M

9 600 000|— 684 470 67 605

Napital-Conto Geseßlicher Reserve-Fonds-Conto . Spezial-Reserve-Fonds-Conto . . . Dividenden-Conto (niht erhobene Oven N 6 481) Verschobene Darlehen an Gemeinden 59 500 Correspondenten-Conto (Kreditoren) . | 3 430 997 Pfandbriefe in Umlauf . . . . [39418 500 Berlooste Pfandbriefe (no< in Umlauf) 44 300 Kommunal-Obligationen in Umlauf . [12 049 000 Verlooste Kommunal - Obligationen (no< in Umlauf) 8 000|— Abtheilung für die Verwaltung von offentlihen Geldern . 10 402 932/41 2 011 309/90 77 783 096/99

Verschiedene Rechnungen u. Ordnungs- Aktiengesellschaft für Boden & Kommunal

Conti Kredit in Elsaß-Lothringen. Blum. Ehr.

10) Verschiedene Bekanni- machungen.

[40747] Bekanntmachung. :

Nachdem das Kreisphyfikat des Kreises Lüchow dur die auf sein Ansuchen erfolgte Entlassung des bisherigen Inhabers aus dem Staatsdienste erledigt ist, ersuhe ih qualifizirte Bewerber um die mit einem jährlihen Gehalt von 909 4 dotirte Stelle,

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung x. von Rechtsanwälten. [40742]

In die Liste der beim Kaiserlichen Landgerichte zu Mülhausen zugelassenen Rehtsanwüälte ist der Rehts- anwalt Dr. Jakob Hartmann daselbst heute ein- ‘getragen worden. Mülhausen, den 13. Oltober 1891. Der Kaiserliche Landgerichts-Präsident : Schmoslze.

[40741] Bekanntmachung. i:

In die Liste der bei dem unterzeichneten Königl.

Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist heute

unter Nr. 11 Herr Rechtsanwalt Max Josef Urban

in Pirna eingetragen worden.

Pirna, den 14. Oktober 1891.

Königlich S daselbft.

eise.

[40743] Der Rechtsar walt Richard Locw am K. Ober-

LUndesgerichte dahier hat seine Zulassung zur Rechts- anwalts<aft bei diesem Gerichte aufgegeben und erfolgte heute die Wschung seiner Eintragung in der Rechtsanwaltsliste. Zweibrücken, den 14. Oktober 1891. Der K. Ober-Landesgerichts-Präfident. v. Zoeller.

S E E E E E E E E E T

Lebenslauf bis spätestens zum 15. November

d. Js. einzureichen. Lüneburg, den 14. Oktober 1891, Der Negierungs-Präsident. In Vertietung. v. Massow.

[40141] Bekanntmachung.

Bei der hiesigen städtishen Verwaltung ist die Stelle des Beigeordneten (zweiten Bürgermeisters) neu zu beseßen.

Das Anfangsgehalt einshl. Wohnungsgeld- zushuß beträgt 6000 # jährli<h und von 3 zu 3 Jahren um 500 s, bis zu dem Höchst- gehalte von 7500 M.

Die Wahl erfolgt auf 12 Jahre.

Bewerber, die dur<h Ablegung des Staats- examens die Befähigung zur Bekleidung einer Stelle im höheren Justiz- oder Verwaltungs- dienst erlangt haben, wollen si< bis zum 1. November d. F. unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines Lebenslaufs bei dem unterzeichneten Vorsteher der Stadt- verordneten-Versammlung melden.

Posen, den 24. August 1891.

Die Stadtverordneten-Versammlung. Orgler, Justiz-Rath.

[40745]

Charlottenburger Wasserwerke.

Wir beabsichtigen unserem Direktor eine Hülfs- kraft an die Seite zu stellen, welhe denselben voll- ständig vertreten kann. Bewerber, wel<he entweder faufmännish, te<hnis< oder juriftis<h vorgebildet find, wollen si \<riftlih unter Angabe ihrer bisherigen Thätigkeit und Beifügung des Nationales an den Unterzeichneten wenden.

Berlin, den 15, Oktober 1891. '

Der Aufsichtsrath. Herrmann Frenkel, Behrenstraße 67.

[40746]

(47549) In der Nachlaßsache der Botenmeister Ludwig'schen Eheleute zu Schlawe ist eine Erbin Fräulein Louise Gerth, Tochter des zu Schlawe verstorbenen Schuhmachers Wilhelm Gerth nicht zu ermitteln gewesen. Dieselbe soll bis April 1886 in Berlin gewesen und nahher ausgewandert fein.

Es wird hiermit um Nachricht von dem gegen- wärtigen Aufenthaltsorte beziehungsweise dem Tode

der Louise Gerth gebeten. Mueller, Rechtsanwalt in Schlawe,

mir ihre bezüglihen Gesuche nebst Zeugnissen und

Abwesenheitsvormund der Louise Gerth.

[40911]

überwiesen, aus dessen Zinsen jährlich

dieses Vermächtniß Ansprühe machen, auf, {ih

zeichnen, ihren Eingaben glaubhafte Nachweise über

Vefkanntmachung.., Der am 16. Dezember 1876 hier verstorbene Jacob Simon hat in seinem Testamente vom 6. Juli 1875 der Gesellshaft Hachnafsath-Kallah (zur Ausstattung jüdisher Bräute), ein Kapital zwei Bräute jüdishen Glaubens und von unbescholtenem Rufe, wel<e religiös sind und nah jüdishem Ritus getraut werden, in gleicher Höhe ausgestattet werden sollen ; die Ausstaitung soll einen Tag na< der Trauung gewährt werden. folhe Brâäute finden, die mit dem Erblasser Jacob Simon verwandt sind.

Vorstand der Gesellschaft Hachuafsath-Kallah fordert hiermit Diejenigen, Der Vors! d bis zum 1. Dezember 1891 an ihn, zu

Herrn Dr. D. efi bid Berlin N., Elsasserstr. 22, zu melden, und wenn sie sih als Verwandte be-

Vorzugsweise Berücksichtigung follen

wel<e an Händen des

diese Verwandtschaft beizulegen.

[40912]

Lenrbuce

Gräfl. Einsiedel’she Werke. Der Vorstand.

* H S. HERMANN

BERLIN SW., BEUTHSTR. 8 EMPFIEHLT SICH FÜR

rwchlüssel (Mein und Dein) d. einf., dopp. u. amerik. ,, XDas Iileine Meln nud Dein, d. einf. u. doppelten ,, *XMeinund Dein. Schul-Lehrwerk d. einfach. gewerbl.

* Auch zu eigener erster Buchführung vorzügl. geeignet.

ROTATIONSDRUCK.

ehrgänge g É eim O

-Céerlag Magdeburg, ohne Nebenkosten / H zu erlernen.

V

E

B B

Beeez N——=

l. n S 6 Bücher »y B

14 “i , B.

Privat-Buchführung t. Besitzende, Beamte u sw. 6 0 Prospekte kostenfre

e

D E EB R Gs cite A 6G E E s ARE O: - edi

¿ 245.

der deutschen Eisenbahnen enthalten

nd, erscheint au in einem

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 17. Oktober

Der Inhalt dieser palte in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeihen- und Muster-Registern, über $ atente, Gebrauchsmuster, Konkurse, Tarif- ‘und Fahrplan-Aenderungen

esonderen Blatt unter dem Titel

189A.

Eentral-Handel3-Register für das Deutshe Reich. n. 2154)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Berlin auc) dur< die Königliche Expedition des Deutschen Yieichs- und Romalid

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ost - Anstalten, für reußishen Staats-

Abonnement beträgt 1 4 50

Das S Ee E m) e Reich er! heint in der Regel täglih. Das : eträg ür da ierteljahr. | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 2

Einzelne Nummern kosten 20 S$.

S?

lgemeine Zeitschrift für Textil-In- dustrie. Fachorgan des Muster-Zeichnerverbandes Deutschlands (vormals: „Wochenschrift für Spinnerei und Weberei“). (Leipzig.) Nr. 41. Inhalt : Spinnerei : Ueber die Drehungen der Zwirne und Twiste. Stre>werk mit kurzer Stre>weite. Von Joseph Imbs in Paris. Weberei : Schuß- Spulmaschine, Selfactor - System. Wirkerei, Strickerei 2c.: Rundstri>maschine. Von Wilh. Heidelmann in Stuttgart. LVleichereci, Färberei, Drud>erei 2c,: Ueber das Färben loser Baumwolle. Von C. Faes<h. Technische Notizen. Zoll- wesen, Export 2c.: The Marchandise Marks Act. Beschwerden der Baumwollspinner der Normayndie. Zur Ausfuhr roher Baumwolltücher nab Osft- Afrita. Winke für die Stofffabrikation: Bericht über Moden und Stoffneuh eiten. Zum Geschäfts- gang: Zur Lage des Berliner Confectionsgeschäfts. Bericht über Lumpen zur Kunstwollfabrikation. Vom New-Yorker Importgeshäst. Wolle. Baumwolle. Seide. Fla<hs, Hanf und Jute. Patent-Register. Verzeichniß neu eingetragener Firmen. Zahlungs-Einstellunaen, Submissions- kalender. Was giebts Neues ?

¡garn Al

Der Deutsche Leinen - Industrielle, Wochenschrift für die Flahs-, Hanf- und Jute-In- dustrie, (Bielefeld.) Nr. 458. Inhalt: Ver- \suhe zur Ermittelung des Kraftbedarf8 mechanischer Webstühle. Die Zoll-Tarife der für unsere Jn- dustrien vorwiegend in Betracht kommenden Länder bezüglih der Gruppe: Flabs, Hanf, Jute, Garne und Waaren daraus. LTechuishe Mittheilungen. Industrielle Notizen. Marktberichte.

Dr. G. S@Hetbler's Neue Zeitschrift sür Rübenzud>er-Industrie. Berlin. Nr. 14. Snhalt : Ueber eine neue Methode der Bestimmung des Düngerbedürfnisses unserer A>kerböden. Von A. Helmkampf. Neuerung an Aufbewahrungs- räumen für landwirthschaftlihe Bodenerzeugnisse. Von Gustav Vibrans in Wendhausen bei Hildes- heim. Mit 1 Holzschnitt. Ueber Einmieten von Rüben, Kartoffeln u. \. w. ra< dem vorstehend be- \chriebenen D. R.-Patent Nr. 57 342. Vorrih- tung zum Formen von Platten oder Stangen aus Zu>kerfüllmasse. Von Leopold May in Ung. Ostra. Hierzu Tafel XRI1. Rostshußmittel für Eisen- kTonstruktionen. Dichtungsringe aus Kupfer mit Nsbest-Einlage. Mit 2 Holzschnitten. Literatur. Patent- Angelegenheiten.

Baugewerks-Zeitung. (B. Felish, Berlin). Nr. 82. Inhalt: Bereicherungsgelüste der Grund- kFreditbanken. Die Verbandstage zu Dresden vom 12, bis 15. September. Berufsgenossenschaften. VWereinsangelegenheiten. Lokales und Ver- mwishtes. Bau-Submissions-Anzeiger.

Elektrotehnisher Anzeiger. (Verlag von L: N. Günthec u. Sohn, Berlin.) Nr. 82.

nhalt: Frankfurter Ausstellungsberiht. (Die Kon- \truktionzn der Firma Gebrüder Naalo, Berlin, Konstruktionen und Apparate der Firma Emil Braunschweig, Frankfurt a. M.). Börfen-Nach- richten. Internat. Elektrotehniker-Kongreß Frank- furt a, M. Mittheilungen und Nawhrihten. Geschäftliche Nachrichten. Patent-Nachrichten.

Deutsche Uhrmacher - Zeitung. Fachblatt für Uhrmacher. (Verlag und Expedition bei R. Stä>el, Berlin W., Jägerstraße 73.) Nr. 20. Inhalt : Weltzeit und Ortszeit im Bunde gegen die Vielheit der sogenannten Einheits- und Zonen- s VI. Kronenaufzug mit Ausrü>vorrihtung ür Taschenuhren mit Schne>ke. Die Fachaus- stellung in Leipzig. 111. Aus der Werkstatt (Weiterführung des Swlußrades ohne Schlußrad- O Die Uhrmacherscule in Lecle, Ver- m es,

Kaufmännische Blätter. Lipzig, G. A. Gloedner. Nr. 42, 1891, XI. JIohrgang. JIn- halt: Der Unterschied zwishen Waarenz-ihen und Etikette, Welche Aussichten bietet die Republik Nicaragua in Central - Amerika unseren deutschen Auswanderern ? Waarenkunde. Rechtsfälle. Schwindel. Verkehrswesen. Winke für die Ein- und Ausfuhr. Vereinêéangelegenheiten. Versicherungöwesen. Aus den deutschen außer- europäishea Gebieten. -—— Bücher - Anzeigen. Waarenberiht. Vakanzen-Anz. Unte: baltendes. Vermischtes.

Zeitschrift für die Portefeuille-, Leder- und Galanteriewaarenbran<he, Buchbinder und Cartonnagenfabrikanten, Tapisserie und Bijouterie- waarenfabrikation. (Leipzig) Nr. 6. Inhalt: Geschäftsberiht aus Berlin. Geschäftsbericht aus Offenba. Linsenförmige Geldtashe. (M. Ab- bildung.) Die Schmußkonkurrenz in der Leder- waarenbranhe. (Sluß.)— Die Lederwaarenindustrie im Königreih Sachsen 1890. Metallbügel-In- dustrie in Solingen. Die Berliner Weltaus- stellun} Weltauéstcllung in Chicago. Neue Geschäftsmethoden. Gummi arabicum. --- Ghn. Marsfeld in Leipzig-Reudniß. Benrath & Fran> in Düren, Literatur. Musterregister. Patent- angelegenheiten.

“Pan dels- und Gewerbe-Zettung, Organ für die Handels-, tehnishen und gewerblichen Interessen deutscher Kaufleute und Industrieller (Ber- (n, Verlag von E. Bernhard). Nr. 41, Inha11: Ver Friede. Deutschland und die englishe Industrie. Karl Schurz über die Be- \{<ränkung der Ausstellung zu Chicago seitens Deutschlands. Der Weltpostverein. Reichs- gerih1s-Entscheidungen. Zur Beachtung. Zum Patertwesen —- Submissionen. Patent-Anmel- dungen. Konkurse und neu eingetrazene Firmen mit Angabe der Geschäftsbranche.

„Glüd>auf“. Die leßte Nummer der vom General-Sekretär des Vereins für die bergbaulichen Jnteressen im Ober - Bergamtsbezirk Dortmund, Herrn Dr. Reismann-Grone zu Essen redigirten Berg- und Hüttenmännischen Zeitschrift „Glückauf“ (Verlag von G. D. Bädeker) hat folgenden Inhalt : Das Eirkommen aus Bergwerken in Preußen nach dem neuen Steuergeseß. Die Kohlenkartelle und die Eisenindustrie. Die Knappschaftsfrage. Vereine und Versammlungen: Generalversamm- lungen. Verkehrswesen: Wagenleihanstalten Amtliche Tarifveränderungen. Statistisches : Wagengestellung im Ruhr- Kohlenreviere vom 16. bis 30. September 1891. Kohlenbewegung in dem Ruhrorter Hafen. Vermischtes: Patent - Er- theilungen. Submissionen.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften 2nd Kommanditgesell haften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die heiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die legteren monatli.

Alfeld. Bekauntmachung. [40795]

Jn das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 262 eingetragen die Firma:

S. Hirsch & C°_

mit dem Niederlafsungéorte Alfeld, Zioeignieder- lassung der Firma gleihen Namens in Göttingen, und als deren Inhaber der Kaufmann Siegfried Hirs< aus Göttingen.

Alfeld, den 14, Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Il.

Allenstein. Befkfauntmachung. [40804]

Jn unser Gesellschaftöregister ist eingetragen :

Spalte 1. Nr. 38, Spalte 2, Holsteiner Meierei Schuzat «& Heunings. Spalte 3. Allenstein. Spalte 4, Die Gesellschafter sind: 1) der Meiereibesißger Gustav Scugat in Allenstein, 2) der Meiereibesißzer Wilhelm Hennings in Allenstein.

Die Gesellshaft hat am 1. Oktober 1891 be- gonnen.

Zur Vertretung der Gesellschaft ist {eder der beiden Gesellschafter berehtigt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 13, Oktober 1891 am 13. Okto- bér 1891.

Ulleustein, den 13, Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht.

Altena. Handelsregister [40798] des Königlichen AmtEgerichts zu Altena. Die unter Nr. 77 des Firmenregisters eingetragene irma Schiffer & Starke (Firmeninhaber der rennereibesißer Ioseph Schiffer zu Werdohl und

der Kaufmann Rudolph Starke daselbst) ift gelöscht

am 6. Oktober 1891.

Altena. Handelsregister [40797] des Königlichen Antsgerichts zu Altena. In unser Firmearegister ist unter Nr. 189 die

Firma Rud. Starke uno als deren Inhaber der

Kaufmann Rudolph Starke zu Werdohl am 6. Ok-

tober 1891 eingetragen.

[40803] Altona. In unser Gescllshaftêregister ist heute unter Nr. 1177 die Firma: Gebrüder Müller zu Altona-Ottensen cingetragen worden : Rechtsverhältnisse der Ge)ellschaft : Die Geselschaster sind die Kaufleute : 1) Johann Carl August Müller, 2) Eduard Johann Wilhelm Müller, Beide daselbst. Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1891 begornen. Altona, den 14. Oktober 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II] a.

[40802] Altona. Bei Nr. 2104 des Firmenregisters, Firma Heiur. Brinkmaun zu Altona, Inhaber Kaufmann Johannes Heinri<h Georg Brinkmann daselbst, ist notizt: Die Firma ist erloschen. Altona, den 14. Oktober 1891,

40801 | Altona. Bei Nr. 1062 des Sea, Firma J. W. Dunker Söhne zu Altona, Jnhaberin Frau Wiitwe Clara Dunker, geb. Kerner, zu Ham- burg, ist notirt: Die Firma ift erlosCen.

Ferner ist bei Nr. 159 des Prokurenregisters das Erlöschen der von vorstehender Firma dem Carl Friedri<_ Dun>er zu Altona und Johann Mazcus Adolph Sievers zu Hamburg \. Zt. ertheilte KoUcktiv- Prokura notirt worden.

Altoua, den 14. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht. Abth. Il] a.

[40796] Alverdissen. Zufolge Antrags der Wittwe Fanny Blumenthal in Bösingfeld ist die unter Nr. 13 des hiesigen Firmenregisters cingetragene Firma „S. Biumenthal Wittwe“ auf Grund der Verfügung vom heutigen Tage gelöscht. Alverdissen, 12. Oktober 1891 Fürstlihes Amtsgericht. (Unterschrift) Anklam. Bekanntmachung. {40936] In unser Firmenregister ist heute Folgendes ein- getragen ; : 1) bei Nr. 271, woselbst die Firma: Carl Octel R. Megzzsner eingetragen steht :

Die Firma ist dur< Vertrag auf den Gold- arbeiter Hermann Fiebing zu Anklam über- gegangenz vergl. Nr. 358 des Firmenregisters.

2) unter Nr. 358 (früher Nr. 271) die Firma: Carl Ockel Nachflg. Hermann Fiebing, und als deren Inhaber der Goldarbeiter H2rmann Fiebing zu Antlaima, sowie als Drt der Nieder- lassung „UAnklam“‘. Autklam, den 15. Oktober 1891.

Königliches Amtsgecicht 111, Abtheilung. Berlin. Handelsregifter [40981] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 13. Oktober 1891 ist am selben Tage in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 13 085 die Kommanditgesellschaft in Firma:

: Hepuer «&

mit dem Sitze zu Berlin (Geschäftslokal : Leipziger- straße 134) und als deren persönlich haftender Gefellshafter der Kaufmann und Verleger Salomon Siegfried Hepner zu Berlin eingetragen worden. Zufolge Verfügung vom 15. ODftober 1891 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Firmenregister sind je mit dem Siye zu Berlin,

unter Nr. 22 109 die Firma:

Carl Gustavus (Geschäftslokal: Teltowerstr. 32) und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Gustavus zu Berlin,

unter Nr. 22110 die Firma:

C. A. Gustavus

5 Juhaber U. Panse (Geschästslokal: Schöneberger Ufer 25) und als deren Jnhaber der Kaufmann August Panse zu Berlin.

unter Nr. 22 111 die Firma:

_ Salo S. Rosenfeld (Geschäftslokal: Lindenstraße Nr. 15) und als deren Inhaber der Kausmann Salo Samuel Rosenfeld zu Berlin,

unter Nr. 22 112 die Firma:

Otto Dietert

(Geschäftslokal: Koppenstraße 59/60) und als

deren Iphaber der Kausmann Emil Rudolph

Otto Dietert zu Berlin,

unter Nr. 22114 die Firma:

M. Weißenborn (Geschäftslokal: Arndtstraße 44) und als deren íSnhaber der Kaufmann Martin Carl Philipp Weißenborn zu Berlin,

unter Nr. 22 116 die Firma:

Wilhelm Kurth (Geschäftslokal; Schönhauser Allee 45) und als deren Inhaber der Kaufmann August Friedrich Wilhelm Kurth zu Berlin

eingetragen worden.

Fn unser Gesells<aftsregister ist unter Nr. 10 347, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Eisenstädt & Blumenreich

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Max Blumenreich zu Berlin

ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. Vn unser Gesellschaftsregister it unter Nr. 11 998, woselbst die Handelsgesellihaft in Firma:

Gould « mit dem Sitze zu Verlin vecmerkt steht, einge-

tragen: Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan ein

Jeder der Inhaber für sih allein berechtigt. Fn unser Ge]ellschaftsregister ist unter Nr. 12565, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: F. Wittner C mit dem Sitze ¡u Leipzig und Zweigniederlassung zu Verlin vermerkt steht, eingetragen:

Die Gesellschaft hat ihren Siy von Leipzig nah Verlin verlegt und ist danît die hiesige

Königliches Amtsgericht. Abth. Il a.

Die Gesellschaft hat am 23, Dftober 1883 begonnen

Dié dem “Ferdinand Landmann zu Leipzig für bie. vorgenannte Handel8gesells<haft ertheilte Einzel- Prokura ist erloschen und ist derea Löschung unter Nr 8718 des Prokurenreaisters erfolgt.

Ferner ist die dem Heinrich Albert Sachse und dem Mo-tin Iaques Wittrer, Beide zu Leipzig, für die votßenannte Handelsgesellschaft ertheilte Kollektiv» Profura erloshen und ift deren Löshung unter Nr. 8719 des Proëurenregisters erfolgt.

Die vorgenannte Handelsgesellshaft bat dem Heinri<h Albert Sachse zu Berlin und dem Martin S A Wittner zu Berlin je Einzel-Prokura er-

ei Dies is} unter Nr. 9106 des Prokurenregisters eingetragen worden.

In unser Gesellsaftsregister ist unter Nr. 7192, woselbst die Handel8gesellschaft in Firma :

Meyer & Wiener mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Handelsgesellschaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst,

In unser Gesellschaftöregister ist urter Nr. 9686, woselbst die Handelsgesells{aft in Firtna:

Börnstcin & Beerwald mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen:

Die Gesellshaft ist dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Kaufmann Paul Ludwig Börnstein zu Berlin setzt das Handelsgeschäft unter unverän- derter Firma fort. (Vergleiche Nr. 22 113 des Firmenregisters )

Demnächst ist in unser Firmerregister unter Nr. 22113’ die Handlung in Firma:

Vörnstein & Beerwald mit dem Sige zu Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Ludwig Börnstein zu Berlin eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 879, woselbst die Handelsgesells<baft in Firma:

Gerber «& Knönagel mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, getragen : |

Die Gesellschaft ist dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Kan!fmann Friß Wilhelm Herrmann Gerber zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter

der Firma: Frit Gerber fort. Vergleiche Nr. 22 115 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 22115 die Handlung in Firma:

i Frit Gerber mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Friß Wilhelm Hermann Gerber zu Berlin eingetragen worden.

Fn unser Firmenxcegister is unter Nr. 19 395, woselbst die Handlung in Firma:

: Max Kaphan mit dem Sitße zu Verlin vermerkt steht, getragen:

Der Kaufmann Semy Lichtenstein zu Berlin isl in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Max Kaphan zu Berlin als Handelsgesellshafter eingetreten und es ift die hierdur< entstandene Handelsgesellschaft, wel<e die Firma Kaphan & Lichtenstein führt, unter Nr. 13 091 des Gesell- \haftsregisters cingetragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 13 091 die offene Handelsgesellshaft in Firma: Kaphan «& Lichtenstein mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1891 begonnen. Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma: Hans Zeysfig « am 15. Oktober 1891 begründeten offenen Handels- gesellschaft (Geschäsuokal: Gertraudtenstr. 23) find der Kaufmann Johannes Max Berthold Zeyssig zu Berlin und der Kaufmann Wilhelm Ludwig Robert Braun zu Groß-Lichterfelde. Dies ist unter Nr. 13090 des Gesellschafts- registers eingetragen worden. Gelöôs<ht sind:

Firmenregister Nr. 6339 die Firma:

S. M. Simon. Firmenregister Nr. 21 850 die Firma:

C. Willnow. Firmenregister Nr. 22089 die Firma:

Beckmann «& Stock. Verlin, den 15. Oktober 189i. Königliches Adre I. Abtheilung 56. (La.

ein-

ein-

Berlin. Bekanntmachung. 0A In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 170,

woselbst die Aktiengesellshaft Dampfstrafeenbahu

zwischen Groß-Lichterfelde (Anhalter-Bahn-

hof} Sechof—Telrow mit dem Sigze zu Teltow

verzeinct steht, Folgendes eingetragen worden :

in Spalte 2. Firma der Gesellschast :

jeßt Dampfstrasßienbahn Groß - Lichterfelde (Auhalter Bahuhof) Sechof—Teltow— Stahnsdorf (Klein-Machnow),

Zweigniederlassung zur Hauptniederlassung ge- worden.

in Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesell\haft : In der Generalversammlung vom 25, September