1891 / 246 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E S

für die Wittwe Bulgrin zu Neu-Labenz eingetragene Darlehnsforderung von 49 Thlr. 29 Sgr. neb insen zu löshen und zwar zu 1 und 2 unter Aus- <luß der eingetragenen Gläubiger und deren Rechts- nafolger mit ihren Ansprüchen auf diese Posten. Schivelbein, den 9. Oktober 1891. Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung.

[41038] Berichtigung.

Zu dem in Nr. 224 dieses Blattes (23./9. 91) unker der Geshäftsnummer 35451 bekannt gema<hten Aus\{lußurtheil vom 16. September 1891 erläßt das unterzeihnete Gericht folgende Berichtigung : Statt „im Grundbule von Riesenbe>“ muß es beißen „im Grundbuhe von Re>ke“ und statt „125 Thaler Markgeld“ „150 Thaler Markgeld“.

Fbbenbüren, den 9. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht.

[41019] Oeffentliche Zustellung,

Die Emilie Jllipger, Ehefrau von Georg Schaub, Hope ene zu Andlau wohnhaft, vertreten durch

e<tsanwalt Dr. Zs<weigert in Straßburg, klagt gegen ihren vorgenannten Ehemann, früher Wirth in Bishbeim, gegenwärtig ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Mißhandlung und \{werer Beleidigung, mit dem Antrage auf Tren- nung der zwischen den Parteien bestehenden Che und Verurtheilung des Beklagten zu den Prozeßkosten und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Civilkammer des KaiserliGen Landgerihts zu Straßburg i./E. auf den 2. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwbe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

L. S.) Boucon, als Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[41014] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Schreiners und Zimmermanns Heinrih Leimann in Essen, Thurmfeld 16, ver- treten dur< den Re<htsanwalt Anz in Essen, klagt egen ihren genannten Ehemann, unbekannten Aufent- halts, wegen bösliher Verlassung, Ehebru<hs und Mißhandlung mit dem Antrage, das zwischen Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen und den Beklagten für den \<huldigen Theil zu er- klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- kammer des Königlihen Landgerichts zu Essen a./Ruhr, Ziramer Nr. 40, auf den 11. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Auffor- derung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelafse- nen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Lücking, Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[41021] Oeffentliche Zustellung. )

Die verechelihte Handarbeiter Piotrowsky, Lina, geborene Ne>ke, in Querfurt, vertreten dur<h den Sustizrath Luedi>e zu Naumburg a./Saale, klagt gegen ihren Ehemann den Arbeiter Martin Pio- trowsfy, in unbekannter Abwesenheit, wegen bôs- liher Verlassung mit dem Antrage: das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen, den Beklagten für den allein {uldigen Theil zu erklären, ihm au die Prozeßkosten zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rec(btéstreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Naumburg a./S. auf den 5. Februar 1892, Vormittags 9¿ Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Naumburg a./S., den 9. Oktober 1891.

__ Hesse, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[41017] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann Oéëwald Dunger zu Bückeburg, vertreten durh Rechtsanwalt Langerfeldt zu Büde- burg, klagt gegen den Kaufmann L. Kettler aus Hagen in Westfalen, zur Zeit unbekannten Aufent- halts, wegen einer Forderung für gelieferte Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 71 M 10 S nebft 6 °/o Zinsen seit dem 16. Juli 1890 und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Fürstlibe Amtsgeriht zu Bückeburg auf den 24, November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Bückeburg, 14. Oktober 1891.

Nor dmeyer, Gerihts\<hreiber des Fürstlihen Amtsgeri@ts.

[41018] Oeffentliche Zuftellung. i Der Handelsmann Salomo Marx in Baisingen, Oberamts Horb, vertreten dur Rechtsanwalt Weßel in Tübingen, klagt gegen den derzeit mit unbekanntem Aufenthaltsort abwesenden Fuhrmann Gotthilf Lutz von Kircentellinsfurth, Oberamts Tübingen, aus Kauf, mit dem Antrage: es wolle der Beklagte Luß dur vorläufig vollstre>bares Urtheil kostenfällig für \culdig erklärt werden, dem Kläger Marx: i 1) den Betrag von 240 #4 nebst 9 °/o Zinsen daraus vom 10. September 1890 an, 2) den Betrag von 221 4 nebst 59/6 Zinsen A a vom 10. September 1891 an zu be- zahlen, und lader den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des Kö- niglihen Landgerichts zu Tübingen auf Mittwoch, den 27. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Tübingen, den 15. Oktober 1891. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Sekretär Go>kenba<.

41012] Oeffentliche Zustellung.

l Ter Kaufmann Salomon Neumark zu Püttlingen, vertreten dur< Rechtsanwalt Henrih zu Völk- lingen, klagt gegen den Jaco Peter-Klauk,

kannten Wohn- und Aufenthältsort, wegen in der Zeit vom 2. August 1889 bis 12, Mai 1891 ge- lieferter Leder- und sonstiger Waaren, mit dem An- trage auf Zahlung von 190,65 nebst 6 9% Zinsen seit dem Tage der Erhebung der Klage, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königli<he Amtsgericht zu Völklingen auf Freitag, den 18. De- zember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ermis<, Assistent,

als Geri<ts\<hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[41013] Oeffentliche ¡Zufebung, : Der E emeindediener Friedri Cbristian Schirmer zu Bothenheilingen, vertreten dur< den Rechts- anwalt Saal zu Langensalza, klagt gegen den frübe- ren Colporteur Christian Schirmer, zuleßt in Langensalza wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Zahlung von 120 „A und Zinsen mit dem Antrage: | E 1) den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 120 M nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 1. Januar 1891 zu zahlen und die Kosten des Rechts- streits eins<ließli< Me des Arrest- und Arrestvollziehungsverfahrens zu tragen, 2) HO Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- ären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Langensalza auf den 18. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen

Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Laugensalza, den 14. Oktober 1891.

anke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[41020] Oeffentliche Zustellung.

Die Arbeiterfrau Friederike Schuchardt zu Erfurt, vertreten dur< den Rechtsanwalt Zander daselbft, klagt gegen die Erben der Johanna Litsh, nämli:

1) S Stationsvorsteher Köhler zu ittau, 2) Anna Janson, verwittwete Augustin, geb. Köhler, zu Ratzeburg, Herzogth. Lauenburg, 3) August Köhler zu Syrakus, Staat New- Vork, Amerika, 4) Bertha Thiele, geb. Köhler, zu Siegersdorkf, Schlesien, : 5) Klara Ziema, geb. Köhler, zu Zittau, 6) Johann Wilhelm Köhler zu Museum, County Illinois, Nordamerika, mit dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von 1528,50 4 nebst 5 9% Verzugs- zinsen seit dem 19. Februar 1889, eventuell 583,50 4 nebst 5 9/9 Verzugszinsen von 555 H seit Zustellung der Klage und von 28,50 (6 seit dem 19. Februar 1889, und ladet die Mitbeklagten August Köhler und Johann Wilhelm Köhler zur Aufnahme des Rechtsstreits als Rehtsnachfolger der Mitbeklagten zu 1 und zur mündlihen Verhandlung über die Hauptsache vor die I. Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf den 10. März 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaajt.

Erfurt, den 13. Oktober 1891.

Hoffmann, Sekretär, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts. Civilkammer I.

[41123] Oeffentliche Zustellung.

Der Hermann L. Langenbach zu Frankfurt a./M., als Cesfionar der Firma Franz Bolongaro daselbst, flagt gegen den Friseur Hermann Zapke, früher in Griesheim, jeßt unbekannt wo abwesend, wegen For- derung aus Accept vom 1. Juli 1891 mit dem An- trage, denselben zur Zahlung von 46,90 M nebst 69% Zinscn seit 1. Juli 1891, sowie in die Kosten cins>ließlih der des Mahnverfahrens zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- flären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtösgerict, Abth. 111, zu Höchst a./M. auf Dienstag, den 15. Dezember 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Demme, Gerihts\{hreiber des Königlichen Amtsg?-rits. III.

[41121] Oeffentliche Zustellung.

Der zu Köln, Christophstraße 44, wohnende und daselbst unter der Firma „Fuchs & Co.“ handelnde Kaufmann Eduard Fus, vertreten dur< Rechts- anwalt Custodis zu Köln, klagt gegen den Commis Friedri Walter, früher zu Kreuznah, Hoch- siraße 47, wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- nnd Aufenthaltsort, wegen Forderung für im April 1891 käuflih gelieferte Waaren. mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von einhundert vier und as Mark vierzig Pfennig nebst se<s Prozent Zinsen seit dem Tage der Klagebehändigung und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königli®e Amtsgericht zu Kreuzna<h auf den 16. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Reimann, Assistent, als Gerihts\hreiber des Königlihen Amtsgeri{hts.

[41022] : Die Ehefrau des Schreiners Heinri Bends, Anna Christine, geb. Meiser, zu Krefeld, ver-

treten dur<h Rechtsanwalt Varenkamp hier, klagt

gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehe-

mann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und ift Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Düsseldorf auf deu 9. Dezem-

ber 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den a Oktober 1891.

rand, Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts. [41024]

Die Ehefrau des Kaufmanns Peter Wilhelm Neif, Johanna Henriette, geborene Knipprath, zu Köln , Prozeßbevollmächtigter Rehtsanwalt Gaul

Termin zur Verhandlung is bestimmt auf den 29. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerihte zu Köln, I. Civil- kammer. Köln, den 15. Oktober 1891.

Der Gerichts\<hreiber: Rustorf f.

41023

l Dur Urtheil der II. Civilkammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Straßburg vom 7. Oktober 1891 ift zwishen den Eheleuten August Lagel, Bâ>er, und Maria Mathilde Gänsle zu Straßburg, alter Fishmarkt 38, die Gütertrennung ausge- \sprochen. L

(L. 8.) Der Landgerichts-Sekretär: Weber.

[41015] Oeffentliche Ladung.

In der Zusammenlegungssahe von Prümzurlay, P. a. 4, Kreises Bitburg, Regierungsbezirk Trier, werden die Eheleute Nicolaus Seiwert und Katharina, geb. Feltes, früher in Chicago, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, um über die beantragte Ausdehnung des bereits vorgelegten Drainageprojekts und Rekonstruktion der bereits von dem Herrn Minister genehmigten Genossenschaft zu verhandeln, event. au, um ih über die Auflösung der bestehenden Genossenschaft und über den neuen Meliorationsplan zu erklären und alsdann über den veränderten Statuten-Entwurf behufs Bildung einer neuen Genossenschaft zu verhandeln, auf Sounabend, den 2. Januar 1892, Vormittags 8 Uhr, in das Geschäftslokal des Regierungs-Raths Stiesberg zu Trier unter dem Hinweis auf die geseßlihen Folgen der Versäumniß, insbesondere den im $. 80 des Geseßes vom 1. April 1879 an- gegebenen Rechtsnachtheil, wonah die Nichterschei- nenden oder Nichtabstimmenden Demjenigen zustim- mend angesehen werden sollen, wofür die Mehrheit der abgegebenen Stimmen \i< erklärt, und unter der Verwarnung vorgeladen, daß den Ausbleibenden alle wegen ihrer Versäumniß entstehenden Weite- rungskosten werden zur Last gelegt werden. Düsseldorf, den 14. Oktober 1891.

Königliche Generalkommission für die Rheinprovinz und die E as Lande.

rein.

2

3) Unsfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine. E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x.

[40983] Bekanntmachung.

Das im Oelser Kreise 3 km von der Kreisstadt Oels entfernt belegene Kronprinzlihe Rittergut Ludwigsdorf soll auf ahizehn Jahre vom 1. Juli 1892 bis zum 30, Juni 1910 im Wege des öfentlihen Meistgebots verpachtet werden.

Das Rittergut enthält überhaupt 402,40 ha mit einem Grundsteuer-Reinertrage von 2582,17 Thalern, worunter 45,89 ha von der Verpachtung auê- geschlossener Wald und Pachtareal :

Hof und Baustellen... 1,89 ha Gilet L G 200 S M a S OROOIZO & Mesken G O0, e Wege, Gewässer, Grenzen, Raine 2c __13,38

zusammen 356,591 ha

Bewerber haben 100000 F verfügbares Ver- mögen, sowie ihre Befähigung als Landwirth nah- zuweisen.

Bietungs-Termin ist auf den 14. Dezember 1891, Vormittags 11 Uhr, in der Thron- lehns:Kanzlei zu Schloß Oels vor dem Regie- rungs- und Landes-Ockoromie-Rath Troschke an- beraumt. : s

Verpactungs- und Licitations-Bedingungen können in der Thronlehns Kanzlei zu Dels eingesehen, in Abschrift gegen Erstattung der Schreibgebühren resp. Dru>kosten bezogen werden. 4 :

Die Besichtigung des Gutes ist na< vorheriger Anmeldung bei der Thronlehns-Verwaltung zu Oels gestattet.

Schloß Oels, den 15. Oktober 1891.

Verwaltung des Throulehuns Oels. Tros<hke.

m ——————

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

Keine. I O I C C 6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[41109] Actien-Gesellschaft „Carl zur Eintracht“.

Ordentliche Generalversammlung Donnerstag, den 12. November 1891, Abends 8 Uhr,

im Gesellschaftshause L. 8 Nr. 3. Tagesorduung :

Mannheim, 15. Oktober 1891. Der Aufsichtsrath.

[41186

Hanau a./M.

der Brauerei. Tagesorduuug : Neuwahl des des\elben. Hanau, 17, Oktober 1891.

Erledigung der $8. 15, 22 und 23 der Statuten.

] Hof-Bierbrauerei Hanau (Act. Ges.)

Generalversammlung am 10. November 1891, Nahm. 4 Uhr, im Sitzungszimmer

ufsihtsrathes und Erweiterung

[41184] Actien-Gesellschaft für Gasbeleuhtung

zu Soest.

Die diesjährige ordeutlihe Geueralversamm-

lung der Gasactionaire findet am Sonnabend,

den 31. Oktober d. J., Abends S Uhr, im

Gasthofe Voswinkel hierselbft ftatt.

Tagesorduung :

5 Verwaltungsberi<t.

2) Bericht der Rechnungs-Revisoren.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des

Reingewinnes pro 1890/91,

Die für das Geschäftsjahr 1890/91 gezogene

Bilanz nebst den zugehörigen Belägen liegen während

der üblihen Geschäftsstunden zur Einsicht der

Actionaire auf dem Büreau des Gaswerkes offen.

Soest, 16. Oktober 1891.

Hei 5 G S: Gui i eim. O. ennting . W. H olywar k. H. Jerrentrup. F. Schwollmann.

Dr, Marcus,

[41185] Actieñ- Gesellschaft für Gasbeleuhtung

zu Soest. Am Sonnabend, den 31. Oktober d. J., Abends 9 Uhr, findet im Gasthofe Voswinkel zu Soest eine auf}erordeutliche Generalversamm- lung der Gasaftionäre stait und werden diese hier- mit zu derselben eingeladen. Tagesordnung : 1) ad ung über die Auflösung der Gesell-

schaft. { } 2) Wahl der Liquidatoren des Gesellschafts- vermögens. Soeft, 16. Oftober 1891. Die Direktion. Heim. H. Wenning. E. W. Holhßwart. H. Jerrentrup. F. S<wollmann. Dr. Marcus.

(41133]

Deutsche Lebens-Versiherungs- Gesellshaft in Lübe.

Aufeerordentliche Generalversammlung der Aktiouäre am Freitag, den 6. November 1891, Vormittags 11 Uhr, im Casfinofaal in

Lübeck. Tagesordnung :

Wahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungs- rathes an Stelle eines ausgetretenen und eines verstorbenen.

Lübe, den 16. Oktober 1891. Der Verwaltungsrath.

[40909]

5°/ige Prioritäts-Obligationen x. Emisfion

der Cronberger Eiseubaghn-Gesellschaft vom 1. Januar 1877.

Ziehung am 14. Oktober 1891 zur Nü>- zahlung am 2. Januar 1892. Nr. 136 u. 157 à 1000

Die Auszahlung erfolgt bei den Herren Georg. HSau> und Sohn in Frankfurt a./M. oder bei unserer Gesellschaftskasse in Cronberg.

Cronberg, den 15. Oktober 1891.

Der Verwaltungsrath. S. Kohn-Speyer.

[411811 Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Vank.

Auf Grund der Artikel 43 und- 48 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre der Bank zu einer auf Montag, den 16. November d. J., Nach- mittags 37 Uhr, im Vankgebäude hierselbst abzuhaltenden außerordentlichen Generalver- sammlung hierdurch ergebenst ein.

Gegenftand der Tagesordnung is die Be- \{lußfassung über Abänderung einiger Bestimmungen unseres von der außerordentlichen Generalversamm- lung vom 24. Juli v. I. beschlossenen revidirten Statuts zum Zwe>e der Erlangung der staatlichen 0) atis und der Eintragung in das Handels- register.

Nach Artikel 44 und 45 des Statuts geschieht die Ausreichung der erforderlihen Eintrittskarten am 13. und 14. November c. im Kassenzimmer der Bank und kann eine Vertretung nit persönli ersheinender Aktionäre dur andere zur Theilnahme an der Generalversammlung bere<htigte anwesende Aktionäre auf Grund einer Vollma<ht und mit der ‘Maßgabe erfolgen, daß mehr als 20 Stimmen in einer Hand nicht vereinigt sein dürfen.

Essen, den 17. Oktober 1891.

Der Vorstand. L. Huy fssen.

[41168]

Brauerei „Zur Eiche“

vorm. Schwensen & Fehrs in Kiel.

Wir beehren uns hiemit, die Herren Aktionäre zu der am Sounabend, den 7. November 1891, Nachm. 4 Uhr, in unserm Geschäftslokale, an der Prüne N. 5 hierselbft, stattfindenden vierten ordentlichen Geueralversammlung ein- zuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- Rechnung, sowie des Prüfungsberichtes des Aufsichtsraths,

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinns vertheilung.

3) Ertheilung der Entlastung für den Vorstand.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bere<tigt und gewährt jede Aktie eine Stimme. Die Aktien sind zu diesem Zwecke mit einem Nummernverzeicnisse versehen

bei der Gesellschaftskasse hiers. oder

bei Herren Klein & Heimann,

furt a./M. oder

bei Herren Gbr. Arnhold, Dresden,

egen Empfangsbescheinigung und Eintrittskarte bis pätestens am Mittwoch, den 4. November l. I, zu hinterlegen.

Kiel, den 16, Oktober 1891.

Frank-

in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter-

Schuhmacher, früher zu Püttlingen, jeyt ohne be-

trennung.

Der Vorstand. J. Koch.

f Dia 4 V i AUGE A ÁM: E T C T O A R V RER E G A M E R E E S T

, Der A tsrath: H. S. Rehder. Er B Pra R il h. Fishbe>.

[411

für Masthinenpapierfabrikation.

Nah Beschluß unseres Aufsichtsrathes wird der

Dividenden-Coupon E E unserer Aktien mit ab 1. November dieses Jahres bei dem Bank-

ause

Gu g Mer>, Fin> «& Co., hier, eingelöft.

München, 16. Oktober 1891. Mürtthen - Dachauer Actiengesellschaft für-Maschinenpapierfabrikatiou. Der Vorstand : Hermann Grotjan.

[41190] Wasserwerk für das nördlihe westfälische Kohlenrevier zu Schalke.

Wir beehren uns hierdur<, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer auf}erordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 11. Novem- ber a. e., Nachmittags 4 Uhr, im Berliner Hof zu Essen (Ruhr) einzuladen.

Tagesorduung :

a, Beschlußfassung über Erhöhung des Ak- tienkapitals von G 4500000.— auf M 95 400 000— dur Ausgabe von é. 900 000 neuer Aktien sowie Feststellung der Bedingungen.

b, eventuell

Abänderung des Statuts, insbesondere der S8. 3 und 8.

In Gemäßheit des $ 9 unserer Statuten ersuchen wir diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalver- fammlung theilnehmen woüen, ibre Aktien (ohne Coupons und Talons) bei dem A. Schaaffhau- seu’schen Bankverein in Köln, oder bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein in Berlin, oder bei dem Bankhause Gebr. Beer in Effen, oder auf dem Bureau unserer Gesellschaft in Schalke spätestens bis zum 4. November a. e. zu hinterlegen.

Schalke, den 10, Oktober 1891.

Der Aufsichtsrath. Der Vorftand. M. Beer. S. S<hmitt.

[39397] Meißner Eisengießerei «& Maschinenbau-Unstalt

vorm. F. L. «C E. Jacobi, Die außerortentli<e Generalversammlung vom 31. August d. Js. hat beschlossen, diejenigen Actien, auf welche eine Nachzahlung von 100 4 pro Actie erfolgt, in Vorzugsactien umzuwandeln. Die- selben genießen eine Vorzugédividende von 6 Prozent vom 1. Juli 1891 ab, und bei einer etwaigen Liquidation bis zu ihrem Nominalwerth Bevor- zugung vor den Stammactien. Nachdem dieser Veshluß handelsgerihtli<h einge- tragen worden, fordern wir diejenigen Actionaire, wel<he von diesem Vorzugsre<hte Gebrauh machen wollen, auf, ihre Actien mit Dividendenbogen und doppeltem Nummerverzeichnisse bis zum 2. No- E d D E des Beeren & . Wm. Vassenge 0. Horn & Din ger, 8 l Dresden, ran eydemaun, Kröber & Co” | Meisten, oder bei uuserer Gesellschaftskafse in Meißen einzureien und 100 #4 pro Actie gegen Quittung i 7 E Ÿ aut Teilzab 8 ift jedo< au eilzahlung in der Weise ge- stattet, daß zu obigem Termine bei Einreichung 2 Actien 50 4. pro Áctie gezahlt, und der verbleibende Rest von 50 4 innerhalb einer Frist bis zum 2, Januar 1892 zuzügli<h 6 Prozent Zinsen vom 2, November d. J. ab nahgezahlt werden kann mit p Mtobgabe, h zyenn h H Ene nit eleistet werden follte, die crste zu Gunsten der Gesellschaft verfällt. : | Meißen, den 8. Oktober 1891 Meißner Eisengießerei & Maschinenbau- vo F Le F rm. F. L. »+ Jacobi. __ Der Auffichtsrath. Die Direction. Justizrath Dr. Wolf, IT.Vorsißender. E. Freytag.

[41106]

Shhlesishe Holzindustrie-Gesellschaft vorm. Ruscheweyh & Schmidt in Langenöls. Vilanz-Conto per 30. Juni 1891,

niste ub Oeder G A N

rund- un oden-Conto M 37550,—, Gebäude- Conto 4 271932,38, Maschinen-Conto 4 10585148, Werkzeug-Conto A4 22482,73, Geschirr-Couto I., e 9083,26, Mobilien-Conto 4 4913,67, Cassa- Conto M 3741,86, Wechsel-Conto #4 4963,15, Conto-Corrent-Conto (Debitoren) #4 112000,—, Cautions-Conto M 8 —, Waaren - Conto 4 664567, 59, Geschirr-Conto II. Æ 1424,77, Kohblen-Conto # 121,74, Betriebsmatertalien-Conto M 793,75, Versiherungs-Conto A6 3601,89, Patent- Conto #4 1,—, Summa M 1243109,27.

Actien-Capital-Conto & 806

ctien-Capital-Conto 46 800000,—, Hypotheken- Conto A 200000,—, Conto - Corrent - Conto (Creditoren) 4 126763,41, Reservefonds-Conto Æ 12000,—, Spezial-Reservefonds-Cto. 46 24000,—, Dividende - Conto 4 720,— Gewinn- und Lerlust- Conto M 79625,86, Summa M 1243109,27, Gewinnu- und Verlust-Conto pro 1890/91.

Debet.

30, Juni 1891, Kohlen-Conto A 3619,76, Zinsen-Conto #4 12748,26, Versicherungs-Conto 6665,58, Steuern-Conto 1129,82, Gehalt-Conto 20459,89, Conto Dubio # 1337,86, Handlungs- Unkosten-Conto (A 25624,68, Geschirr-Conto 11. d 6586,72, Betriebsmaterialien- Conto 4 3016,40, Rakatt-Conto A 4639,55, Reparaturen-Conto é 4486,73, Amwmortisations-Conto #4 46303,60, Bilanz-Conto 4 79625,86, Summa #4 216254,71.

30. Juni 1891. Salo. V:

. Jun ¡ aldo-Vortrag von 1889/90 M 606,26, Miethsertrags-Conto 1870,20, Waaren-Conto #4 214078,25, Summa M 216254,71., Langenöls, den 15, Oktober 1891. Der Vorftand.

Münthen-Dahauer Actiengesells<haft

zwar in der i; während der üblichen Geschäftsstunden zu geschehen.

[41182]

hiermit zu der am Sóñûn

end, den 7. No-

Bureaux stattfindenden ordeutlichen General- versammlung ergebenst eingeladen. i Tagesordnung : 1) Las des B der Bilanz, er ewinn- un erlust-Rehnu 1890/91. E 2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinnes. 3) Bericht der Revisoren. N Ertheilung der Decharge. 5) Reviforen-Wahl.

dem Versammlungstage, den

6 Uhr,

bei der Gesellschaftskasse in Darmstadt, : oder Herrn A. Ruß jr. in Berlin C. hinterlegt haben.

welchen die Stimmenzahl angegeben ift. Darmstadt, den 18. Oktober 1891.

und Eisengießerei vormals Gebrüder Se>, Darmstadt. Der Auffichtsrath. Manfred Cahn, Vorsitzender.

41182) BVefkanntmahung.

Die Aktionäre der Actien-Gesellschaft für Cartounagen-Judustrie werden hiermit zu der am Dienstag, den 10. November 1891, Nach- mittags 47 Uhr, Loshwitß, äußere Schiller- straße Nr. 65, im Sitzungszimmer des Fabrikgebäudes stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Gegenstände der Tagesordnung sind:

1) Vorlegung der Jahresre<hnung, sowie Gewinn-

und Verlustre<nung nebst Jahresberiht des Vorstandes für das Geschäftsjahr vom 1, Juli 1890 bis 30. Juni 1891, fowie des Berichts des Aufsichtsraths hierzu und Be- \<lußfassung hierüber, sowie Festseßung der

2) Grtbeil a: der Entlas

rtheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath. N

3) Antrag des Aufsi@tsraths auf Abänderung

des 8. 28 der Statuten.

4) Antrag eines Aktionärs auf Abänderung des

8. 19 der Statuten und event, Wahl eines _Aufsichtsraths-Mitgliedes. Diejenigen Aktionäre, welche an dieser General- versammlung theilnehmen wollen, belieben ihre Aktien A U e den 9. November c., Abeuds8 r, be Herren Koppel &@ Co. in Dresden oder Herren Koppel & Co., Bankgeschäft, in Berlin NW., Unter den Linden 521. oder unserer Gesellschaftskasse zu deponiren. Loschwitz, am 17. Oktober 1891.

Actien-Gesellschaft

für Cartonnagen - Judustrie. Der Vorftand. Jean Scherbel.

[41187] Bekanntmachung. Cellulosefabrik Heidenau

: vorm. Th. Praetorius. Die Herren Aktionäre werden hiermit eingeladen, zu einer außßerordeutlichen Hauptversammlung sh am Mittwoch, den 4. November 1891, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftszimmer des Vorsitzenden unseres Aufsichtsrathes, Nechts- anwalt Dr. Georg Pleifßiner. in Dresden, Rosmaringafse 1IL, si einzufinden und ihre Stimm- bere<tigung dur< Borlegung ihrer Aktien oder Be- \heinigungen über deren Hinterlegung bei der Ge- sellschaft oder bei einer Gerichtsbehörde oder bei dem Bankhause Wm Vafsenge «& in Dresden dem das Protokoll führenden Notar nahh- zuweisen. D FNgCoorannng aunalts ntrag des Vorstandes auf Auflösung der Gesellschaft, s eventuell :

2) Wahl der Liquidatoren,

3) Beschlußfassung über Ermächtigung der Liqui- datoren zu freibändigem Verkautfe des un- bewegli<hen Gesells<aftsvermögens.

Dresden, am 17. Oktober 1891. Der Vorftand. Nowotny. Hiller.

[41169] Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 10. November l. J., Vormittags 11 Uhr,

im Dotel drei Mohren hier statifindenden IV. ordentlichen Generalversammlung mit dem Beifügen eingeladen, daß nah $8. 8 der Statuten jeder Aktionär, wel<er drei Tage zuvor über den Besitz einer Aktie sh ausweist, zur Theil- nahme bere<htigt ist. Der Ausweis hat in unserem Fabriks-Bureau und cit vom 4. bis 7. November l. J

Ta FOELpRAng 1) Bericht der Direktion ü Betriebsjahr,

2) Beschlußfassung über die Bilanz, Vertheilung des Gewinnes und Entlastung des Vor- standes.

Augsburg, den 17. Oktober 1891. Der Auffichtsrath

der L. A. RNiedinger Maschinen- und Broncewaaren-Fabrik.

er das abgelaufene

S<{hmidt. Ruscheweyh.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden vember a. e., Vormittags 10 Uhr, in unseren

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind laut $. 13 der Statuten nur diejenigen Att lin bere<tigt, welhe ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien sowie die VollmaWten der Vertreter bis spätestens den zweiten Tag vor en Tag der Versammlung und der Hinterlegung ni<t mitgere<hnet, Abends

Ueber die Niederlegung werden Empfangsscheine ausgestellt, wel&e als Einlaßkarten dienen e in

Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik

[41163]

Zoologischer Garten

[40966]

diesjährigen

hiermit ergebenst eingeladen.

Breslau, den 24, September 1891.

Hundsfelder Chaussee, statt.

1) Re<hnungslegung pro 1890/91. 2) Ertheilung der Entlastung.

[40994]

erg. eingeladen.

Liquidatoren und Aufsichtsrath.

verzeihnisse find ebendaselbst zu erhalten.

[41107] Debet.

An Fabrikations-Unkosten «„ Amortisation . ¿ «„ zum Reservefond .

Activa.

Grundstü>, Gebäude, und Mobiliar. . . , Inventar und Utensilien diverse Debitoren . Caffa-Conto

Maschinen

[41110]

Soll.

für Aachen und Burtscheid.

Wir laden hiermit die verehrl. Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer am Mittwoch, den 4. No- vember d. J., Abends 7 Uhr, im Restau-

Königshulder Stahl & Eisenwaaren-Fabrik.

Mit Bezug auf die $$. 20—22 des Gesellschaftsstatuts werden die Herren Aktionäre zu der

ordentlichen Generalversammlung in Vreslau, Garteustraß;e Nr. 2/3 parterre, auf Donnerstag, den 12. November 1891, Uachmittags 4 Uhr,

ver]ammlung zur Einsicht der Herren Aktionäre ausgelegt

Frankfurt a. M., den 15, Oftober 1891, Der Aufsichtsrath.

Langenweddinger Actien-Zuckerfabrik.

Gewinn- und Verlust-Conto.

M d . (659760 /50 9059/00 1560/26

67037976 Vilanz

M6 |0

l 260003 05 27089/30 91282) 16 : 75491 : 37912942 Langenweddingen, den 31. August 1891.

Der Vorstand der Langenweddinger Actien-Zuckerfabrik. C. Plüme>e jur.

Maschinenfabrik Kappel, Kappel-Chemnigtz (früher Sächsische Sti>kmaschinenfabrik). Bilanz am 30. Juni 1891.

Tagesorduung :

ratiouslokale des Gartens stattfindenden aufer- ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein.

1) Abtretung von Grundstü>ken zu Straßenbauten.

2) Aktien-Uebertragungen. Aachen, den 17. Oktober 1891. Der Auffichtsrath.

Be Tagesordnung : Bilam n in s. 22 net N tene Gegenstände: , G tmnn- un eriutt- enun d 3 - . ; v. Pahaly's Enkel in Breslau und im Ges bäftloka V Geschäftsjahres 1890

91 werden bei Herrn G.

zu Königshuld zwei Wochen 5c der General-

wetden. * Der Vorftand. Sqhildba(.

[41189] Breslauer Actien-Malzfabrik.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung d tiond Donnerstag, den 12. November cr., N iets 3 Uhr, C u

3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns. s 4) Aas des E nas 8. 13 des Statuts. 2 tejenigen ionâre, wel<he ihr Stimmreht geltend macben wollen, müssen i i spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei Herrn G. v. Pachaly's. Gel bier bintecictt

aben. Der Aufsichtsrath der Breslauer Actien-Malzfabrik.

Geisler.

S ge Industrie- & Commerzbank in Liq. ie Herren ionâre werden andur< zu der Samstag, den 7. November l. I, i 11 Uhr, Neue Mainzerstraße 34 dahier stattfindenden atifievordentlichetn Reat abre ain

Tagesordnunug:

1) Vorlage der Schlußre{nung des Liquidators nebst Aufsichtsrathsberibt. Beschlußfa} über die Genehmigung der S<hlußre<ßnung und Ertheilung der Decharge n Ns

Per Zuder und Melafse .

sonstige Einnahmen .

-Conto.

Per Actien-Capital

Reservefond .

e diverse Creditoren

W,. Vtto.

: nare Gesellschaft findet in dem Geschäftslokale der Gesellschaft ,

Tagesordnuung:

2) Festseßung der Vergütigungen für Aufsichtsrath und Liquidator fa} i Diet die Muna e x E e

ejenigen tonâre, welde an der Generalversammlung Theil zu nehmen w ersuht, ihre Aktien, unter Einreichung eines doppelten arithmetis< u Me U . Vormittags von 9—10 Uhr, bis spätestens 2. Novbr. l. J. in dem Bureau der Gesellschaft zu deponiren und hiergegen die Legitimations-Karten in Empfang zu nehmen, Formulare der Nummern-

Credit.

M S . 166929791 5081/85

|

67037976

Passiva.

M.

_S . ¡2400C0/00

2018492

* 1118944/50

|

|

379129/42

An Grundstü>k- und Gebäude-Conto A Haugsgrundstü>-Conto Plauen « Betrieb8maschinen- und Trans- missions-Conto Hülfsmascinen-Conto . Werkzeug-Conto . Inventar-Conto . . .., Modell- u. Zeihnungs-Conto Sti>kmaschinen-Conto .

MWaaren-Conto . Wechsel-Conto . Cafsa-Corto . Effecten-Conto Debitoren .

249839 |-

Soll.

An Den und Geschäfts\pesen- R E E Abschreibungs-Conto Netto-Gewinn .

| 50497275 48366/42 66790 63

620129/80

orenz.

405298 18 3381804

3398918 123231/23 9712893 9250823 5000|— i 1600536 Pferde- und Wagen-Conto . , 2362/30

., þ 341850/45 6109443 13088/4292

: |__449044/41 178425416 Gewinn- und Verlust-Conto.

A [A

Per Aftien-Capital-Conto .

Cautions:Conto ...,, Unfallversicherungs- und Unter- stüßungs-Conto . N Dividende-Conto. . . geseßliher Reservefond-Conto Spezial -Reservefond-Conto . Dividenden-Ergänzungs-Conto . Gre Gewinn- und Verlust-Conto : Nenn

1350000|— 23310/55 |

48768 54

420|— 4471736 160000 |— 65000 |— 25247 08

6679063

1784254 /16 Haben.

Per Vortrag vom vorigen Jahre . Miethzins-Conto . . i Fabrikations-Conto . Be Agio-Sconto und Verlust-Conto

j

a s 825/96 4423/23

. 1593289/97

16645/75

* | 4944/89

620129/80

Vorstehender Ges<äftsabs{luß ist von der beutigen Generalversammlu igt wordên. Kappel-Chemnigt, am 15. Oktober 1891. n clanmlang, aênestiigt worden

Maschinenfabrik Kappel.

Sc<hiersand.

[41111]

Mas <

Kappel-Chemnitz, am 15, Oktober 1891.

August Riedinger, Vorfißender.

inenfabrik Kappel (früher Sächsische Stikmaschinenfabrik). Die von der heutigen Generalversammlung für das Betriebsjahr 1890/91 festgeseßte Dividende von 4 9% oder & 12 per Aktie gelangt von heute ab bei den Herren Anhalt u. Wagener Nachf. in Verlin, bei den Herren Günther u. Rudolph in Dresden, bei dem Chemnitzer Bankverein in Chemniy oder an unserer Gesells<haftskasse hier gegen Abgabe des Dividendenscheins Nr. 10 Bie Ne lea Viniberbékbogen Serie 111 ks Rückgabe der Ta e neuen endenbogen Serie nnen gegen Rü>kgabe der Talons i

15. November a. ec. ab an unserer Gesellschaftskafse in Empfang genommen 1 ara E

Die Direktion.