1891 / 248 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wi M t M #h h 87 T L P 1 ï 1

“E

L F F V |

gekommen; es ift dies derjenige, welher si< na< Görliß in Behand- lung begeben hat. Die Schuld an dem {weren Unfalle trägt nah den bisherigen Ermittelungen der Führer der Rangir-Lokomotive,

welcher dieselbe vorzeitig in frevelhafter Zerstreutheit und Unachtsam- |

keit auf den einfahrenden Zug in Bewegung geseßt hat. Derselbe ist leiht, sein Heizer s{<wer verleßt.

Wie der „Nat.-Z.“ gemeldet wird, ist der Führer der Rangir- Lokomotive Trennert inzwishen seinen Verletzungen erlegen.

__ Der Ober-Bürgermeister Dr. von For>enbe> feierte heute seinen 70. Geburtêtag, zu welhem ihn zahlreihe Deputationen be- lü>wünshten. So erbielt er u. A. dur< eine Deputation von reslau, deren Chrenbürger er ist, eine kunstvolle Adresse; die städtishen Beamten Berlins und zahlreihe Korporationen brachten ihm Adressen und Geschenke dar. Der Staats-Minister Herrfurth war um 103 Ubr perfönli< erschienen, um den Jubilar zu beglü>- wünschen Cine slädtis<e Deputation unter Führung des Geheimen Regierungs- und Stadtraths Schreiner überreihte ihm im Auftrage der Stadt sein von Lenbah gemaltes, für den Donatorensaal des Rathhauses bestimmtes Porträt sowie die Urkunde für eine mit 200 000 Æ dotirte For>tenbe>-Stiftung für Kommunalbeamte und deren Hinterbliebene. Stadtrath Haa> überreichte ein Album mit den Photographien sämmtliher Magistratsmitglieder.

i Zur praktis<hen Ausbildung in der Stenographie veranstaltet der senographische Verein(Stolze)Berlin— gegründet 1844 für seine Mitglieder wöchentlih zweimal Uebungen. Diese Uebungen finden bei langsamerem Diktat (80 bis 150 Silben in der Minute) jeden Mittwoch, von 8 bis 9X Uhr Abends, in dem Dorotheenstädtishen Realgymnasium, Georgen|\traße 30/31, re<ts parterre, bei s{hnellerem Diktat (140 bis 180 Silben in der Minute) jeden Donnerstag, von 8 bis 9X Uhr Abends, in dem Hörsaal der Königlichen Akademie der Künste, am Sctinkelplay 6, statt; sie werden geleitet von Steno- grapten, wel<he dem amtlihen Bureau des Abgeordnetenhauses bezw. des Reichstages angehören. An diesen Uebungen können auch Nicht- mitglieder Damen und Herren ohne Entgelt theilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stettin, 19, Oktober. In Penku. ‘at, wie die „Osts. Z.“ berihtet, gestern die feierlihe Enthüllung ines Kaiser- und Kriegerdenkmals stattgefunden, das, vor >m Steinmetmeister H. Hepp hier angefertigt, aus einer rothen G1. t'äule besteht, die von einem Adler mit ausgebreiteten Flügeln gekrò., \ wird. Die Ent- bhüllungsrede hielt Herr Superintendent Hildebrandt, die Fesirede Herr Prediger Wahren. |

Glogau, 19. Oktober, Wie bereits telegraphis< gemeldet, gerieth beute Morgen 9# Uhr die hölzerne Brü>ke über den re<ten Oderarm, die sogenannte alte Oder, in Brand. Die Brücke is vollständig abgebrannt; um 12 Uhr Mittags waren bereits se<s Joche eingestürzt. Da die nächsten befahrbaren Brücken sich bei Beuthen bezw. Steinau, also etwa je vier Meilen entfernt, befinden, und die näthste Fähre eine Meile unterhalb (bei Beichau) liegt, ist, wie die „Bresl. Ztg.* schreibt, der Verkehr zu Wagen von Glogau nach der reten Oderseite völlig unterbrohen. Für den Personenverkehr haben die Pioniere hereits eine Ueberfahrt eingerichtet.

gesehensten Männer aus Stadt und Kreis an. Zur Gewinnung von Mitteln für das zu errihtende Denkmal soll am 15. November d. I. im biesigen Stadttheater eine Erinnerunasfeier an den Feldmarschall stattfinden, zu der die umfassendsten Vorbereitungen getroffen werden.

Tabl.* entnehmen, auf dem Marktplaß ein Standbild des Hohseligen Kaisers Wilhelm I. enthüllt. Auf präbtigem So>tel aus s{<wedis<hem Marmor (ein Geschenk Seiner Maiestät des Königs von Schweden) erhebt sh die überlebensgroße Statue Wilhelm's L. in Erzguß, mit dem Feldherrnstab und zurü>geshlagenem Hohen- zollernmantel, ein vortrefli< gelungenes Werk der Berliner Gießerei Martin und Pilßing, während die sehr gelungene Bearbei- tung des So>els von der Firma Giers< in Kamenz aus- geführt wurde. Die Enthülluna des Denkmals fand im Beisein des Regierungs-Präsidenten von Diest (Merseburg) sowie zahlreicher anderer Königlihen Beamten und Vertreter des Offizier-Corps statt. Regierungs-Präsident von Diest \pra<h über die Bedeutung des 18, Oktober in der deuts<en Geschichte und über die blutgetränkte Umgebung Lüßens Der Festzug machte unter Betheiligung einer 14 Kriegervereine einen \{önen Eindru>k; ein Mahl beendete die eter.

mitgetheilt wird, Seine Majestät der Kaiser dem vereiniaten Garde-Landwehr- und Kriegerverein in Witten a. R., dessen Protektor Seine Majestät als Prinz Wilhelm war, in diesen Tägen zu Theil werden lassen. Aus dem Geheimen Civilkabinet Seiner Majestät ging neulih das foïgende Screiben an den Vereins-Obersten Fabrikbesißer und Stadtrath Rennert ein: „Den Vorstand benacbrictige ih im Allerhö<sten Auftrage, auf die Immediateingabe vom 21. Juli v. I, daß Seine Majestät der Kaiser und König besondere Protekto- rate über einzelne Kriegervereine grundsäßli<* ni<ht annehmen, da Allerhöchstdieselben allen Kriegervereinen Ihren landesväterlichen Schub ohnehin angeteihen lassen, Dagegen haben S ine Majestät die Gnade gehabt, dem Vereine zur Erinnerung an die Zeit, während welher Allerhö<bstdieselben als Prinz das Protektorat über ihn geführt baben, für das Vereinslokal Allerhö<s}tihr mit eigenhändiger Unter- {rift versehenes Bildniß in der Zuversiht zu verleihen, daß diese Auszeihnung dem Verein zum steten Antriebe dienen werde, sh dur< Fesfiakeit in der Treue für Thron und Ksönia aus-

mit Rahmen hieneben. Geheime Rath gez. von Lucanus.“ Das Bildniß ist von Lenbach gemalt und zeigt den Kaiser in der Uniform der Gardes du Corps. a De S beträgt M m, S e LS mz; die Ein- assung besteht aus einem prächtigen Goldrahmen. Anläßlih tieses eitung“ erwähnt das Gerü i

frohen Ereignisses veranstaltete der Verein im Vereinslokale eine 8 s h) E d A größere Festlichkeit, an der au< die Damen der Mitglieder Theil nahmen. In warm empfundenen \{wungvollen Worten brachte der Vereins-Oberst, Stadtrath Rennert das Hoh auf Seine Majestät

Demnächst werden diese au< eine Pontonbrücke s{<lagen, die nah

\chreiten scheint, liegt westli< von Irland, während ein barometris<es Maximum über Lappland in Aus- bildung begriffen ist. Das Minimum, welches gestern an der norwegischen Küste lag, ist mit abnehmender Tiefe rah dem Rigaishen Busen fortgeschritten. Svzuid i / Bei {waer südöstliher bis südwestlicher Luft- | Freund, Pierauf: \trômung ist das Wetter in Deutschland mild, vor- ttet,

wiegend trübe, nur in den östlihen und südlichen Gebietstheilen theilweise heiter. Die Temperatur liegt in Chemniy 8 Grad über dem Mittelwerthe. Vielfach ift in Deutschland Regen gefallen, in Kaisers- lautern in Begleitung von Gewitter-Erscheinungen. Wicsbaden meldet 20, Hurstcastle 24 mm Regen. Bei der gegenwärtigen Wetterlage ist Fortdauer der trüben Witterung mit Regenfällen wahrscheinli<.

S8 m2 S2S EES Do Mascagni. Stationen. EZS Wind. | Wetter. |28 [| S So S E SES Mullaghmore| 732 |SOD 5/halb bed 8 Aberdeen .. | 738 |\SSO 4 bede>t 10 | fang 7 Uhr. Christiansund | 749 |O 3 heiter 6 Scauspielhaus. Kopenhagen . | 752 |OSO 3 Regen 10 | des Herzens. Sto>kholm . | 753 |WNW 2s|bede>t | 4 aparanda . | 762 OSO 2hlhalb bed —7 t.Petersburg| 753 |OND 2|Swhnee 1 Moskau... | 752 |W 1/bede>t 7 A 732 [SW 6\wolki 10 own . é S wolkig Gherbourg . | 745 |S 5/bede>t 12 Anfang 7 Uhr. elder... | 746 S 1Nebel 10 D 748 |OSO 3/Dunst 10 Hamburg .. | 749 |OSO 2|beded>t 11 | zum Herzeu. winemünde | 752 |SSO 4\[Regen 11 Neufahrwasser 755 |SSO 1\|wolktg 8 Memel... 755 \W __3\sbede>t H aris ....| 748 |SSO 2,bede>t 12 Se: | 1 Ge A | L arlsruhe... | 7 ede vermählten. Jugendliebe. Anfang 7 : Wiesbaden . | 751 fill beded>t 14 9 Jug M P: München . . | 753 |OSO 2 wolkenlos 10 Chemniy . . | 752 sttill/halb bed. 14 | Geizige. Ga 2 eS led | 5 A ebe Breslau... |_755 |SO 2sbede>t g | Lessing - Theater. ; - Til E 256 j fill wol a von Oëcar Blumenthal. Anfana 7 Ubr.

Veberficht der Witterung. i Eine tiefe Depression, welhe nordwärts fortzu- | Gustav Kadelburg.

Unfang 74 Uhr.

Deutsche Seewarte. nfang 7 Ubr.

VaterländisÞes Drama in 4 Aufzügen von EGrnft von Wildenbru<h. Anfang 7 Uhr.

Theater-Anzeigen.

aus. Der ganze Appell ¿0g dann ar dem Bild Seiner Majestät e i A C i

Wetterbericht vom 21. Oktober, reitag: Opernhaus. 215. Vorstellung, Zum Morgens 8 Uhr. 1. Male wiederholt : = (Vauern - Ehre). Oper in 1 Aufzug, nah dem

glethnamigen Volksstü> von Verga Musik von D E N de

egisseur Teplaff. Dirigent: Kapelmeister Wein- | Stamund Lautenburg. Hierauf, zum 23, Male: Von

gartner. Vorher, zum 1. Male wiederholt : ; h a metheus. Musik von Beethoven, Na einer mytho- | nf S Gondinet. Regie: logischen Tanzdichtung E. Taubert's in 2 Akten von | “"Tang # Uhr.

Emil Graeb. Dirigent: Musikdirektor Hertel. An-

224. Vorstellung. Die Augen Familienbild in 1 Aufzug von G. Gallina. Aus dem JItalienishen von J. Stinde. In Scene gesezßt vom Ober-Regisseur M. Grube.

Herrn Kaudel’s Gardinenpredigten. Lustspiel li in 1 Aufzug von G. v. Moser. Regie: Hr. Krause. es

Berliner Theater. Donnerstag: Die Neu-

Freitag: 8. Abonn.-Vorst. Die Bluthochzeit. Sonnabend: Zum 1. Yiale& Esther. Der

Freitag: Zum 1. Male: Die Grofftadtluft. Schwank in 4 Akten von Oscar Blumenthal und

Sonnabend und Sonntag: Die Grofsstadtiuft.

Wallner-Theater. Donnerstag: Zum 3. Male: Sportgeschichteu.

Freitag und Sonnabend: Sportgeschichten. Gewagte Mittel.

Friedrih - Wilhelmfstädtishes Theater.

Donnerstag : Der Vogelhändler. Operette in 3 Akten é : von West und Held. Musik von E Zeller. Regie: | Ding - Akademie. Donnerstag, Abends 74 Uhr:

Lf Binder. Dirigent: Hr. Kapellmeister Karpa. | Concert mit eigenen Kompositionen Behm unter Mitwirkung des Philharmonischen

406 Freitag: Der Vogelhändler.

U R A gh ne! Bun L L Ra urchaus neuer Ausstattung und verstärktem Orchester : ; : é Die Basoche, Komisthe Oper in 3 Alten von Carrs. | O e Maus Donnerstags Karl Meyder A . : Deutsch von R, Genée. Musik von André Messager. : g Ae V E M S ai În Fen us von Me Soste A aus. 214. Vorstellung. e Zauberflöte. Oper apellmeister Federmann. „Basoche“ war eine Zun :

in 2 Akten von Mozart Text von Scikaneder. | der Pariser Parlaments- Advokaten, welche mit ver- Urania, Anstalt für volksthümliche Naturkunde. In Scene geseyt vom Ober-Regisseur Teplaff. Diri- gent: Kapellmeister Weingartner. Anfang 7 Uhr.

Abböshung der hohen Ufer wahbrs<{einliG \{hon morgen früh dem Verkehr übergeben werden wird. Ueber die Entstehung des Feuers ist no< nihts bekannt. Die Brüdke ist Seitens der Stadt versihert.

(+) Schweidnit, 20. Oktober. Hierorts hat si< nunmehr das Comité für die Errichtung eines Denkmals für den verewigten General-Feldmarschall Grafen von Moltke in Schweidniy gebildet. Demselben gehören eine Reihe der an-

Lützen, 18. Oktober. Heute früh wurde, wie wir dem „Ch.

Witten. Ein Zeichen besonderer Huld hat, wie der „N. Pr. Z.“

Cavalleria rusticana

In Scene geseßt vom Ober- Pro- | Draien der Glüklichste. Schwan

7 Bildern) von Ernst Niedt. Im 6. Rennen auf der Bühne Pferden. Anfang 7 Uhr.

——— Freitag: Dieselbe Vorftellung. Deutsches Theater. Donnerstag: Der Weg

des Theaters 1 46), Preciosa.

Görß. Musik von Gustav Steffens ständig neuen Kostümen. Die neuen

Anfang 7# Uhr. Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Thomas-Theater. Alte Jak Direktion: Emil Thomas. Donnerstag

Zum 3. Male: Gewagte | Die neuen Couplets von A. Bender.

Emil Thomas. Anfang 7# Uhr. Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- | [37221] __ burg. Donnerstag: Z. 23. Male: Besuch nach der

Freitag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Donnerstag: Falsche | sind aus dem Atelier der Herren Wagner und Heilige. Lustspiel in 3 Akten nah A. W. Pinero | Bukacz. In Scene geseßt von Adolph Ernst. | Kind frei): Auf vielseitiges Verlangen : „Die lustigen

vorüber. Kamerad Hauptmann Dönhoff brachte ein Hoch auf die im

Verein gut gepflegte Kameradschaft aus, während Kamerad Dr. med.

König unter lebhaftem Beifall Jhrer Majestät der Kaiserin gedacbte.

Zum Schluß gemahnte no< der Kamerad Wettig, daß das Kaiser-

lihe Geschenk ein doppelter Ansporn in der Liebe zu Kaiser und

E TADEN môge. Sein Hoch galt der deutshen Treue und nigkeit.

Nach S<hluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Erfurt, 21. Oktober. (W. T. B.) Der Soziali sten- tag nahm den umgearbeiteten Programmentwurf, der in allen Hauptforderungen dem vom Parteivorstande vorgelegten Pro- grammentwurf entspriht, außerdem aber au< noh die Ab- shaffung aller Gesche fordert, wel? die Frau in öffentlicher und privatre<tliher Beziehung dem Manne unterordnen, unverändent an. Jn den Vorstand gewählt wurden: Singer zum ersten, Gerisch - Berlin zum zweiten Vor- sißenden, Auer und Fischer - Berlin zu Sekretären, Bebel zum Kassirer, Ewald - Brandenburg, Dubber-Ham- burg, Kaden-Dresden, Schulz-Berlin, Herbert-Stettin, Jakoby- Berlin und Meister: Hannover zu Controleuren. Der Partei- tag wurde mit einem Hoh auf die Sozialdemokratie ge- \{lossen. Zum Ort des nä<hsten Parteitages wurde Berlin gewählt, ebenso au<h zum Siy der Parteileitung.

München, 21. Oktober. (W. T. B.) Die Kammer der Abgeordneten genehmigte die Forderung der Regierung von 25 078500 /6 zur Anlegung von weiteren Doppel- geleisen. Jm Laufe der Debatte wurde mehrfah das Eggolsheimer Eisenbahnunglü> besprochen.

London, 21. Oktober. (W. T. B.) Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus Buenos- Aires vom 20. d. M. gemeldet, der Senat und die Kammer hätten mit großer Mehrheit ein Vertrauensvotum für das Ministerium ange- nommen, gleihwohl bestehe die Ministerkrisis fort.

St. Petersburg, 21. Oktober. (W. T. B) Die „Börsenzeitung“ bemerkt zu dem auswärts verbreiteten Gerücht, es sei ein Verbot der Ausfuhr von Weizen, Hafer und Kartoffeln beabsichtigt : dieses Gerücht sei in BetrefE der Ausfuhr von

Weizen entschieden unbegründet. Auch ein Verbot. der E E le gel stehe n e R dea. lge Allerhö 10. bas Z N evòr. Ueberhaupt jole si<h in Regierungskreisen die An- l Mabmer bielt ‘res Geheime Kabinets: und Wirkli shauung befestigen, daß die Beschränkungen der Getreide- auefuhr möglichst zu vermeiden seien, da sie ihren Zwe>, die

Preise herabzuseyen, kaum erreihen würden.

Moskau, 21. Oktobec. (W. T. B.) Die „Moskauer

uhweizen und Hirse verboten werden solle.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Nur noch kurze Zeit. National - Panorama Herwvarthstraße 4 am Königsplayt.

xander Dumas.

; „Das alte Nom“ mit dem Triumphzuge Kaiser Constantins. v. Morg. 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Eintr. tägl. 50 Z. Soldaten u. Kinder 25 4.

k in 3 Aktien Emil Lessing.

Circus Renz. Karlstraße. Donnerstag : Abends

Belle- Alliance-Theater. Donnerstag: Zum 74 Uhr: „Auf Helgoland, oder : Ebbe und Fluth“, 84, Male mit dur<weg neuer glänzender Ausstattung | gr hydrologische Ausftattungs-Pantomime in 2 Abthet- an Dekorationen, Kostümen, Ballets, Waffen-Requi- | [ungen mit National-Tänzen (60 Damen), Aufzügen 2c Am Feuster. Lustspiel in 1 Aufzug von Felix | siten, Beleuchtungseffecten 2c. De E gud Damwpfschis;- und Bootfahrten, Wasserfällen,

Philippi. In Scene gesezt vom Regisseur Plaschke. jur See. Großes Ausstattungs-Zeitbild in 4 Akten | Riesenfontänen mit allerlei Lihteffekten 2c., arrangirt

Bilde: Wirk- | und inscenirt vom Dir, E. Renz. Kunst- von lebenden | \{<wimmerinnen drei Geschwister Jobnson. S{hluß- Tableau: Grande Fontaine Lumineuse, in einer Höhe von mehr denn 80 Fuß ausftrahlend. Außerdem:

Voranzeige. Sonnabend: Zweite Kinder - Nach- | 4 Orientalen mit arab. Vollblutschulpferden, dargest. mittags - Vorstellung zu ermäßigten Preisen. „Die | von den Herren E. Renz (Enkel), Gaberel, Alfred

ce 5 ¿ ; i î é l E Freitag: Des Meeres und der Liebe Wellen. L U A Cen Komödie mit Gesang | u. William in Pracht-Kostümen. Great Steeple

Sonnabend: Die Stützen der Gesellschaft. Sonntag: Die Kinder der Excellenz.

Chasse von 6 engl. Vollblut-Springpferden, dressirt

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: 1. Volks-Vorstellung | u vorgef. von Hrn. Franz Renz. Colmar, geritten zu Volkspreisen (Eintritt auf sämmtlihen Plätzen | von Fcl. Clot Hager. Die großartigen Tremplin-

\prüage über 2, 4, 6, 8 u. 10 Pferde mit Dopp-l- faltomortales von den besten Springern. Sisters Lawrence am fl. Trapez. 3 Gebr. Briatore.

Adolph Ernst-Theater. Donnerstag: Zum Auftceten der Reitkünstlerinen Mlles. Zephora und 52. Male; Der grofie Prophet. Gesangsposse in | Elly, sowie der Reitkünstler Herren Adolf Delbosq, 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Gustav | F. Chiarini 2c. Komische Eatc6es von sämmtl.

Mit voll- | Clowns.

Dekorationen | Täglich: „Auf Helgoland“. Sonntag: 2 Vorstellungen. Nachm. 4 Uhr (ein

Heidelberger“. Abends 74 Uhr: „Auf Helgolaad“.

obstraße 0. Familien-Nachrichten.

¿ Z. 1. Male:

Unruhige Zeiten, oder: Ließze’'s Memoiren. | ; ; ; g Posse: wit Öesang. in 3 Akten (8 Bildern) von Verlobt: Frl. Clara Holy mit Hrn, Sec. Posse in 1 Akt von Julius | Emil Pohl für das Thomas- Theater neu bearbeitet,

Lieutenant Georg von Knobelsdorff (Bonin— Kö: lin). Frl. Eveline von Borries mit Hrn.

Musik von | Ylbert von Borries (Erfurt—Ha mburg).

Lustspiel in 3 Akten von Francis Stahl. | A, Conradi und J. Tebbler. Jn Scene geseßt von Geboren: Ein Sohn: Hrn. Landrath Günther

von Blan>kenburg (Samter). Eine Tochter: Hrn. Jatendantur-Rath Dun>er (Altona).

Concerte.

Orchesters.

Hrn. Hauptmann von Zißewiß (Altona). Hrn. Hauptmanu von Falkenhayn (Weimar).

Gestorben: Hr. Sec.-Lieutenant Franz Freiherr Trucbseß von und zu Weyßhausen (Ansbach). Hr. Graf Nicolas von Lambsdorff (Hannover). Fr. Adelheid von Kavhengst, geb. von der Osten (Kl. Pobloth). Frl. Malwine von Sausin (Liegniß).

von Eduard

Redacteur: Dr. H. Klee, Direktor.

Geöffnet von 12—11 Uhr. Täglih Vorstellung im Näheres die Anschlag:

Bert —— Verlag der Expedition (Scholz).

schiedenen Privilegien ausgestattet. Der König der | Am Landes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof). | Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags»

| Bafoche, welcher au Münzen prägen durfte, wurde | Leon l Sav}ptelhaus 223 Vorftellung Die Quitzow?'s. | alljährlih in der feierlihsten Weise neu gewählt und wisjenschaftlichen Theater. im glänzenden Umzuge zum S{loß geleitet, wo ihn jetiel.

der König von Frankrei in Audienz empfing.

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen (einschließli<h Börsen - Beilage).

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 248,

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee - Fähnrihe x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Stuttgart, 9. Oktober. Prinz Wilhelm zu Sachsen- Weimar, Herzog zu Sahsen Hoheit, Rittm. a. D., zuleßt Pr. Lt. im 2. Westfäl. Hus. Regt. Nr. 11, mit der Berehtigung zum ferneren Tragen der Uniform dieses Regts. als carakteris. Rittm. bei den Offizieren à la suite der Armee wiederangestellt.

Hubertus\to>, 16. Oktober. v. Blume ,- Gen. Lt. und Kom- mandeur der 8. Div, unter Verleihung des Ranges eines kommandi- renden Generals, zu den Offizieren von der Armee verseßt.

Neues Palais, 18. Oktober. ‘Lene, Gen. Lt. und kom- mandirender General des XVII. Armee-Corps, zum Gen. der Inf. befördert. v. Lettow-Vorbe> I., Gen. Lt. und Kommandant von Thorn, zu den Offizieren von der Armee verseßt. v. Kleist, Gen. Lt. und Inspecteur der 1. Kav. Insp., zum Commandeur der 10. Div., v. Vahlkampf, Gen. Major und Commandeur der 40. Jnf. Brig,, zum Kommandanten von Breslau, ernannt. v. Heydwolff, General - Major und Commandeur der 14, Infanterie - Brigade, in gleiher Eigenschaft zur 40. Infanterie - Brigade verseßt. v. Hagen I., Gen. Major und Commandeur der 16. Inf. Brig., zum Kommandanten von Thorn, v. Versen, Oberst und Com- mandeur des Inf. Regts. Prinz Friedri Karl von Preußen (8. Bran- denburg ) Nr. 64, unter Beförderung zum Gen. Major, zum Com- mandeur der 16. Inf. Brig., Goßlar, Oberst und Commandeur des Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, unter Beförderung zum Gen. Major, zum Commandeur der 14. Inf. Brig., v. Bojanowsky, Oberst-Lt. und Commandeur des 2. Schles. Jäger-Bats. Nr. 6, unter Beförderung zum Obersten, zum Commandeur des Inf. Regts. Prinz Friedri< Karl von Preußen (8, Brandenburg.) Nr. 64, Pabst v. Ohain, Major vom Kriegs-Ministerium, zum Commandeur des 9. Shles. Jäger-Bats. Nr. 6, ernannt. Kunße, Hauptm. und Comv. Chef vom 2, Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110 und kommandirt zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Ministerium, unter Beförderung zum Major, in das Kriegs - Ministerium verseßt. v. Diringshofen, Pr. Lt. vom 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, Dürr, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., befördert. v. Koppenfels, Oberst-Lt, und etatsmäß. Stabsoffizier des Gren. Regts. König Friedrih Wilhelm 11, (1. Schles) Nr. 10, mit der Führung des Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Sheven, Major vom Gren. Regt. Kronprinz Friedri Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stabsoffizier in das Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm Il. (1. Schles.) Nr. 10 ver- seßt. Graf v. Pfeil, Major vom Gren. Regt. Kronprinz Friedrich Wilbelm (2. Schles.) Nr. 11, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienstleistung bei dem Großen Generalstabe, zum Bats. Com- mandeur ernannt. v. Wrochem, Major aggreg. demselben Regt., in dieses Regt. einrangirt. v. Schäffer, Oberst aggreg. dem Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westf.) Nr. 57, unter Einrangirung in dieses Regt., zum Commandeur desselben, Sommer, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des 6. Brandenburg, Inf. Regts. Nr. 52, unter Beförderung zum Obersten, zum Commandeur des Gren. Regts. König Friedri<h Wilhelm I. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, ernannt. Boehm, Major vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß, Stabsoffizier in das 6. Brandenburg. Inf. Regt. Nr. 52 verseßt. v. Mo\<{, Major vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, zum Bats, Commandeur ernannt. Greverus, Major aggreg. demselben Regt., in dieses Regt. wiedereinrangirt. v. Kal >stein, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des 7. Thüring. Inf, Regts. Nr. 96, unter vorläufiger Belassung in diesem Dienstverhältniß, Ka , Oberst- Lt,, beauftragt mit der Führung des Inf. Regts. Nr. 145, unter Ernennung zum Commandeur dieses Regts., v. Renthe gen. Fink, Oberst. Lt. und Chef des Generalstabes des Gouvernements von Mey, v. Weise, Oberst-Lt. à la suite des Generalstabes der Armee und Abtheilungs-Chef im Militärkabinet Seiner Majestät des Kaisers und Königs, von Alten, Oberst-Lt. und Chef des General- \tabes des III. Armee-Corps, Baron v. Nietinghoff gen. Scheel, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Inf. Regts. Nr. 135, unter vorläufiger Belassung in diesem Dienstverhältniß, v. Kessel, Oberst-Lt. und dienstthuender Flügel-Adjutant Seiner Majestät des Kaisers und Königs, Commandeur der Schloß-Garde-Comp., unter Belassung in diesem Verhältniß, von Tres>kow, Oberst-Lt. und Commandeur des 3. Bad. Drag. Regts. Prinz Karl Nr. 22, v. Plato, Oberst-Lt, u. Commandeur des Drag. Regts. von Bredow(1.Scle].) Nr.4, Rabe v. Pappenheim, Oberst-Lt. und Commandeur des 1. Garde- Ulan. Regts, Zimmermann, Oberst-Lt. und Commandeur des Feld-Art. Regts. von Sarnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, v. Ret- <enau, Oberst-Lt. und Commandeur der Feld-Art. Schießschule, O Oberst-Lt. à la suite des Westfäl. Fuß-Art. Regts.

r. 7 und Inspecteur der 3. Art. Depot - Insp, Kaufmann, Oberst-Lt. und Commandeur des Fuß-Art. Regts. Nr. 11, Welter, Oberst-Lt. und Commandeur des Westfäl. Fuß-Art. Regts. Nr. 7, zu Obersten befördert. Mejer, Major vom 2. Garde-Regt. zu Fuß, Frhr. v. Massenbah, Major vom s. Thüring. Inf. Regt. Nr. 94 A eeA von Sachsen), Frit\{<, Major vom Inf. Negt.

r. 138 und beauftragt mit den Funktionen des etatsmäß. Stabs- offiziers, unter Ernennung zum etatsmäß. Stabsoffizier, Souheur, Major vom Inf. Regt. Nr. 137 und beauftragt mit den Funktionen des etatsmäß. Stabsoffiziers, unter Ernennung zum etatsmäß. Stabs- offizier, Engelmann, Major vom Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39 und beauftragt mit den Funktionen des etatsmäß. Stabsoffiziers, unter Ernennung zum etatsmäß. Stabsoffizier, v. Bünau, Major vom Pomm, Füs. Regt. Nr. 34, Gissot, Major und Commandeur des Rheinischen Jäger - Bataillons Ne. 8, v. d. Knesebe>, Major und etatsmäßiger Stabsoffizier des Sthleswig-Holstein. Ulan. Regts. Nr. 15, v. Homeyer, Major à la suite des Magdeburg. Drag. Regts. Nr. 6 und beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direktors der Offizter-Reitschule im Militär-Reitinstitut, S<hede, Major à la suite des Hess. Feld- Art. Regts. Nr. 11 und kommandirt nah Württemberg, Humann É; Major vom Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18 und beauftragt mit den Funktionen des etatsmäß. Stabs- offiziers, unter Ernennung zum etatsmäß, Stabsoffizier, V. Keiser, Major von der 3. Ingenieur-Jnsp. und Ingen. Offizier vom Plaß in Straßburg i. E., zu Oberst-Lts. befördert. v. Warten berg, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Inf. Regts. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, der Charakter als Oberst verliehen, Le Tanneux v. Saint-Paul, Major vom Inf. Regt. Nr. 99, Delhees, Major à la suite des 4. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 67 L Eisenbahnlinien-Kommissar in Hannover, der Charakter als Oberst-Lt. verliehen. v. Go E Gen. Major und Commandeur der 43. Inf. Brig., zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Minsterium kommandirt. v. Loebenstein I, Rittm. à la suite des 1. Garde- Ulan. Regts. und Lehrer bei dem Militär-Reitinstitut unter Ent- bindung von dieser Stellung, als Escadr. Chefin das Rgt. wiedereinrangirt. v. Sydow, Rittm. und Kommandeur der Leib-Eskadr. vom Regt. der Gardes du Corps, unter Stellung à la suite des Regts., als Lehrer zum Militär-Reitinstitut verseßt. Graf Droste zu

Berlin, Mittwoch, den 21. Oktober

Vischering v. Nesselrode - Reichenstein, Rittm. vom Regiment der Gardes du Corps, zum Commandeur der Leib-Escadr. ernannt. Graf zu Lynar, Sec. Lt. von demselben Regiment, zum Pr. L. befördert. v. Fal>kenhayn, Major vom Gren. Regt. König Friedri IIT. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, zum Bats. Commandeur ernannt. v. Douglas, Hauptm., bisher Comp. Chef, von dem- selben Regt., der Charakter als Major verliehen. v. Walther, Hauptm. von demselben Regiment, zum Comp. Chef ernannt. Keller- meister v. d. Lund, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 128, unter Beförderung zum Pr. Lt. in das Gren. Regt. König Friedri III. (1. Ostpreuß) Nr. 1 verseßt. Lau, Major vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, zum Bats. Commandeur ernannt. Koehnhorn, Hauptm. und Comp. Chef von demselben Regt, unter Verleihung des Charakters als Maior, als aggreg. zum Inf. Regt. von Horn (3, Rhein.) Nr. 29 verseßt. Müller 1I., Pr. Lt. vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Transfeldt, Pr. Lt., bisher im 2. See- Bat., im Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59 angestellt. Bloch v. Blottnitß, Hauptm. vom Inf. Regt. Graf Tauengien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20. unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 23. Inf. Brig., zum Comp. Chef ernannt. v. Blumenstein, Pr. Lt. vom 1. Hess. Inf. Regt. Nr. 81, als Adjutant zur 43. Inf. Brig. kom- mandirt. Jordan, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, in das Hess. Inf. Regt. Nr. 81, S hell, Sec, Lt. vom Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Inf. Negt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, verseßt. v. Biela, Major vom Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, zum Bats, Commandeur ernannt. v. Papen, Major aggreg. dem Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewihz (6. Westfäl.) Nr. 55, in das Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13 einrangirt. v. Wins, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, kommandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause in Bensberg, zum Pr. Lt. befördert. v. Heinemann I, Pr. Lt. vom 1. Hann. Inf. Regt. Nr. 74, unter Belassung in dem Kommando bei der trigonometr. Abtheil. der Landes-Aufnahme, in das Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85 verseßt. v. Heinemann II., Sec. Lt. vom 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, zum Pr. Lt. befördert. v. Sperling, Major vom Kriegs-Ministerium, als Bats. Comman- deur in das 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, v. Zwebl, Major vom Großen Generalstabe und kommandirt zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Ministerium, in das Kriegs-Ministerium, v. Werder, Rittm. und Escadr. Chef vom 3. Bad. Drag. Regt. Prinz Karl Nr. 22, unter Ueberweisung zum Großen Generalstabe, als Hauptm. in den Generalstab der Armee, Frhr. Grote, Rittm. vom 2, Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 16. Kav. Brig., als Escadr. Chef in das 3. Bad. Drag. Regt. Prinz Karl Nr. 22, verseßt. v. Langen, Pr. Lt. vom Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, als Adjutant zur 16. Kav. Brig. kommandirt. Frhr. v. Klot-Trautvetter, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., v. Bülow I., Pr. Lt. vom Hus. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesterrei<h König von Ungara (Sw{hleswig- Holstein.) Nr. 16, zum Rittm. und Escadr. Chef, befördert. Ried- Eggebert, Pr. Lt. vom Hannov, Hus. Regt. Nr. 15, in das Hus. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesterreih König von Ungarn (Schleswig- Holstein.) Nr. 16 versegt. v. Gillhaussen, Sec. Lt. vom Hannov, Hus. Regt. Nr. 15, zum Pr. Lt. befördert. Edeling, Hauptm. vom Inf. Regt. von Voigt-Rhet (3. Hannov.) Nr. 79, zum Comp. Chef ernannt. Sibeth 1, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., Graf v. Rohde, Pr. Lt. vom Scleswig- Holst. Ulan. Regt. Nr. 15, zum Rittm. und Escadr. Chef, Frhr. v. Broich, Sec. Lt. von demselben Regt.,, zum Pr. Lt., befördert. Bacmeister, Pr. Lt, vom Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, in das Inf. Regt. Nr. 98, v. Fiedler, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (s. Pomm.) Nr. 42, in das Inf. Regt. von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, verseßt. Viere>, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, zum Pr. L. befördert. Elsner, Major vom Leib-Gren. Regt. König Friedri Wilhelm III. (1. Brandenburg.) Nr. 8, als Bats. Commandeur zur Haupt-Kadettenanstalt verseßt, v. Salis<h, Major aggreg. dem}elben Regt., in das Regt. wiedereinrangirt, Hasse I, Hauptm. und Comp. Chef vom 5. Westfäl. Inf. Regt. Nr. 53, unter Ueberweisung zum Großen Generalstabe, in den Generalstab der Armee, v. d. Dsten, Hauptm. und Comp. Chef von der Haupt - Kadettenanstalt, in das 5. Wesifälishe Infanterie- Regt. Nr. 53, Hoffmann, Hauptm. und Comp. Chef im Ka- dettenhause in Ocanienstein, zur Haupt-Kadettenanstalt, verseßt. v. Hoffmannswaldau, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, zum Kadettenhause in Oranienstein, Eichner, Hauptm. à la suite des Magdeburg. Füs. Regts. Nr. 36, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 26. Inf. Brig, als Comp. Chef in das Inf. Regt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, verseßt. Stehr, Pr. Lt. vom 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, als Adjutant zur 26. Inf. Brig. kommandirt. v. Goetze, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt. befördert. v. Sydow, Hauptm. und Comp. Chef von der Haupt-Kadettenanstalt, als aggreg. zum Inf. Regt. Graf Tauenßien von Wittenberg (3. Brandenburg ) Nr. 20, v. Below, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, als Comy. Chef zur Haupt-Kadettenanstalt verseßt. Brüggen- \<midt, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef, Panthel, Sec. Lt, von demselben Regt., zum Pr. Lt, befördert. Cusig, Pr. Lt. vom 3, Posen. Inf. Regt. Nr. 58, als Erzieher {zur Haupt-Kadettenanstalt kommandirt. v. Specht, Sec. Lt. vom 1. Hannov. Infanterie-Regiment Nr. 74, von dem Kommando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt ent- bunden. v. Schoecler, Oberst:Lt. z. D., zuleßt Major im Inf. Regt. Nr. 144, zum Commandeur des Landw. Bezirks Bernau ernannt. v Trotha, Oberst-Lt. z. D. und Commandeur des Landw. Bezirks Sélettstadt, in gleiher Eigenschaft zum Landw. Bezirk „Jüterbog versezgt. Würmeling, Major vom Inf. Regt, Nr. 131, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Commandeur des Landw. Bezirks Schlettstadt ernannt. Friebel, Major vom Inf. Regt. Nr. 131, zum Bats. Commandeur ernannt. Gaddum, Major aggreg. demselben Regt., in dieses Regt. wiedereinrangirt. v. Penßt, Major vom Inf. Regt. Nr. 97, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Commandeur des Landw. Bezirks Ruppin ernannt. v. Ernest, Major vom Inf. Regt. Nr. 141, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr. 97 verseßt. v. Goe>kingk, Major aggreg. dem Fnf. Regt. Nr. 141, in das Regt. wiedereinrangirt. Hohl, Major vom 7. Thür. Inf. Regt. Nr. 32, unter Stellung zur Disp. mit

enfion, zum Commandeur des Landw. Bezirks Hersfeld ernannt,

itter, Major, bisher im 2. See-Bat. und Vorstand des Beklei- dungs-Amts zu Wilhelmshaven, als Bats. Commandeur im 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32 angestellt. Borowski, Hauptm, und Plaßmajor în Diedenhofen, als Comp. Chef in das Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59 verseßt. S röder, Major vom Funf. Regt. von Borke (4, Pomm.) Nr. 21, unter Stellung zur Disp. mit Pension zum Commandeur des Landw: Bezirks Danzig ernannt. Kophamel, Major und Bats. Commandeur vom Großherzogli

Mecklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, in das Inf. Regt. von Borde

189fl.

(4. Pomm.) Nr. 21, Frhr. v. Wangenheim, Major vom

1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31, als Bats. Commandeur in das

Großherzogl. Me>lenb. Füs. Regt. Nr. 90, verseßt. Frhr.

d’Orville v. Lôwenclau, Hauptm., bisher Comp. Chef vom

1. Thüring. Inf. Negt. Nr. 31, der Charakter als Major verliehen.

Langenbe>, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und

Comp. Chef befördert. Frhr. v. Schroetter, Sec. Lt. vom

2, Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, unter Beförderung zum Pr. Lt. in

das 1, Thüring. Inf. Regt. Nr. 31 verseßt. Hoffarth, Major

vom Inf. Regt. Nr. 141, unter Stellung zur Disp. mit Pension und

dem Charakter als Oberst. Lt, zum.Commandeur des Landw. Bezirks

Neustadt ernannt. Zimmer, Major und Bats. Commandeur vom

Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, in das Inf.

Regt. Nr. 141, Filter, Major vom Inf. Regt. Herzog von Holstein

(Holstein) Nr. 85, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt.

Graf S{werin (3, Pomm.) Nr. 14, verseßt. Hedi>e,

Major aggreg. dem Infg#erie-Regiment Herzog von Holstein

(Holstein.) Nr. 85, in diejes Negt. wiedereinrangirt. Stürz,

Major vom Inf. Regt. Nr. 145, unter Stellung zur Disp. mit Pen-

sion, zum Commandeur des Landw. Bezirks Hagenau ernannt. Frhr.

v. Medem, Major von dems. Regt., zum Bats. Commandeur ernannt.

D'heil, Major aggreg. dems. Regt., in dieses Regt. eincangirt. Salzmann, - Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, unter Ueberweisung zum Großen General-

stabe, in den Generalstab der Armee verseßt. Lotter, Hauptm. von dems. Regt., unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei

der 14. Inf. Brig., zum Comp. Chef ernannt; derselbe verbleibt bis

zum 15, November d. I. noch zur Dienstleistung in seiner bisherigen Stelle. Nordbec>k, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Prinz Heinrih von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, als Adjutant zur 14. Inf. Brig.

kommandirt, v, Zwehl, Pr. Lt, vom Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Ostpreuß.) Nr. 44, in das Füs. Regt. Prinz Heinri<h von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35 verseßt. Campbell, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Oftpreuß) Nr. 44, zum Pr. Lt. be- fördert. Heydenrei<h, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 137 und kommandirt zur Dienstleistung bei diesem Regt., früher im Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, im aktiven Heere, und zwar als Sec. Lt. mit Patent vom 24. Sep- tember 1885 bei dem Inf. Regt. Nr. 137 wiederangestellt. Adriani, Hauptm. vom Füs. Regt. Fürit Karl Anton von Hohen- zollern (Hohenzollern.) Nr. 40, unter Entbindung von dem Kom- mando als Adjutant bei der Juf. Schießshule und unter Stellung à la suite des Regts, als Comp. Führer zur Unteroff. Schule in Weißenfels versetzt. v. Werner, Sec. Lt. von dems. Regt., kom- mandirt als Insp. Offizier bei der Kriegsschule in Neisse, zum Pr. Lt. befördert. Thebesius, Pr. Li. à la suite des Inf. Regts. Graf Kir{bac (1. Niederschles.) Nr. 46, unter Entbindung von dem Kom- mando als Adjutant bei der 7. Inf. Brig, in das Inf. Regt. Fret- herr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59 verseßt, Schrötter, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, als Adjutant zur 7. Inf. Brig. kommankvirt. v. Franken- berg u. Ludwigsdorf, Sec. Lt. vom 3. Bad. Inf. Regt. Nr. 111 und kommandirt zur Dienstleistung bei dem Kür. Regt. Graf Geßler (Rhein.) Ne. 8, in dieses Regt. verseßt. Kot schote, Hauptm. und Comp. Chef vom 8. Oftpreuß. Inf. Regt. Nr. 45, unter Beförderung zum überzähl. Major, als aggreg. zum Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, Wendt, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren. Reat. König Friedrich IIT. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, in das 8.Ostpreuß. Jnf.Regt. Nr.45, v. Kra ewel, Hauptm. vomGren.Regt. König Friedrih Wilhelm I1I. (1. S(les.) Nr. 10, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 11. Inf. Brig., als Comp. Chef in das Gren. Regt. König Friedrich 1II. (1. Oftpreuß.) Nr. E verseßt. v. Heydebre>, Pr. Lt. vom Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2, Pomm.) Nr. 9, als Adjutant zur 11. Inf. Brig. kommandirt. Neumann, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. be- fördert. v. Sommerfeld, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 99, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. Wegener, Pr. Lt, von dems. Regt, unter vorläufiger Belassung in dem Kommando zur Dienstleistung bei dem Großen Generalstabe, zum Hauptm. und Comp. Chef, Heinze, Sec. Lk. von dems. Regt.,, zum Pr. Lt, befördert. v. Woedtke, Hauptm. und Comp. Chef vom Niederhein. Füs. Regt. Nr. 39, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. Frhr. v. d. Gols, Pr. Lt. von dems. Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. v. Wach holt, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Vogel von Fal>enstein (7, Westfäl.) Nr. 56, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39 verseßt. Loho ff, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. von Goeben ‘(2. Rhein.) Nr. 28, dem Regiment, unter Beförderung zum überzähligen Major, aggregirt. v. Pirc<h, Pr. Lt. von dems. Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef, Nollen, Sec. Lt. von dem. Regt., zum Pr. Lt,, befördert. Lange, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewit (s. Westfäl.) Nr. 55, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. v. Bogen, Hauptm. à la suite des Kadetten-Corps und Militärlehrer bei dem Kadettenhause zu Oranienstein, als Comp, Chef in das Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewit (6. Westfäl.) Nr. 55, Graf v. Haslingen, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 137, unter Stellung à la guite des Regts. , als Militärlehrer zum Kadettenhause in Oranien- stein, Fechner, Hauptm. vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 31, Inf. Brig., als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 137, ver- sezt. Tobias, Pr. Lt. vom Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 2%, als Adjutant zur 31. Inf. Brig. kommandirt. Gynz v. Rekowski, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 135, dem Regt., unter Beförderung zum überzähligen Major, aggregirt. Het\<ko, Pr. Lt. vom 4. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 135 verseßt. Romey>e, Sec. Lt. vom 4. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, kommandirt bei einem Proviantamt, zum Pr. Lt. befördert. Grabe, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. von Manstein (S{leswig.) Nr. 84, unter Beförderung zum überzähligen Major, in das Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, Kunau, Hauptm. und Comp. Chef vom 1, Hanseat. Inf. Regt. Nr. 75 in das Inf. Negt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84, versegzt. Wißmann, Pr. Lt. vom 1. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 75, zum Hauptm. und Comp. Chef, Struben, Sec. Lt, von demselben Regt., zum Pr. Lt., befördert. Gaede, Hauptm. und Comp. Chef vom 4. Nieders. Inf. Regt. Nr. 51, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. Schüt, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Frhr. v. Seherr-Thoß, Pr. Lt. à la suite desfelben Regts., unter Belassung in dem Kommando als Comp. Offizier bei der Unteroff.

Squle zu Potsdam, in das Regt. wiedereinrangirt. Spe>, Pr. Lt.

vom 3. Bad. Inf. Negt. Nr. 111, unter Belassung in dem Kom-

mando als Comp. Offizier bei der Unteroff. Vorschule zu Weil-

burg, à la suite des Regts. gestellt. Krieger, ec. Lt.

von demselben Regt., zum Pr. Lt. befördert. Rowhlitz,

Hauptm. und Comp. Chef vom Oldenburg. Inf. Regt.

Nr. 91, unter Beförderung zum überzähl. Major, als aggreg.

zum Înf. Regt. Nr. 131, Frhr. v. Puttkamer, Hauptmann

à la suite des 7. Thüring. Inf. Regts. Nr. 96, unter Entbindung

von dem Kommando als Adjutant bei der ‘12. Inf. Brig., als

e

<- “D:

A144 UE ge v 2.