1891 / 252 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

digen Theil zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Retsftreits vor die Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Oels auf den 19. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- daten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Ae gemacht.

oë, als Geritss<reiber des Köriglichen Landgerichts. [42442] Ocffentliche Zuftellung.

Die Ebefrau des Tis(lers Karl Kühne, Anna, geb. Bartels, zu Braunschweig, vertreten dur< Recbtsarwalt Justizrath Holl hier, klagt gegen ihren genannten Ebemann, früher in Burscheid, Regie- rung8bezirk Düsseldorf, wohnhaft, jeßt ohne be- fannten Wohn- und Aufenthaltëort, mit dem An- trage auf Ebesbeidunag, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II1 Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 19. Januar 1892, Vor- mittags 9 Uhr. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Düsseldorf, den 23. Okiober 1891,

Arand, Gerihtss<reiber des Königlichen Landgerichts. [42432] Oeffentliche Zustellung.

Die Handelêmann Fohann Willmann’\{<he Kon- fursmasse von Landeshut i./Schles., vertreten dur< Konkursverwalter Müller dort, klagt gegen den Klempnergesellen Gustav Mailand, früher zu Landes- hut i./S{lf., jeßt unbekannten Aufenthalts wegen des Restkaufgeldes für die vom Gemeins<huldner am 25 August, 21. November und 12, Dezember 1886 für 87,97 X gelieferten Waaren mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zur Zahlung von 53,97 M nebst 59/0 Verzugszinsen seit 1. Januar 1891 zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Landeshut i /S{lesf. avf den 22. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Landeshut in Schls., den 21. Oktober 1891.

Kunzig, Sekretär, i

Gerits\{reiber des Königlihen Amtsgerichts. [42431] Oeffentliche Ladung.

Der Viehhändler Karl Schröer zu Landsberg a./W., vertreten dur den Rectsanwalt Pohl daselbst, klagt gegen die Müller Theodor Riewe's{<en Che- leute aus Guscht, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen eines im Mai 1889 von dem Geschäftsführer des Klägers, Hoffmann, zum Preise von 27 F ge- lieferten S<hweines, mit dem Antrage

1) die Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an Kläger 27 M nebst 6 9/6 Zinsen seit 1. Juni 1889 zu zahlen, 2) Je Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- lären, und ladet die Beklagten vor das Königliche Amtsgericht hier auf den 10. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Driesen, den 21. Oktober 1891. ies

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [42434] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 11 123, Die Firma Kamper & Weber zu Berlin, vertreten dur<h Rechtsanwalt Neumann' in Freiburg, Fflagt gegen den Kaufmann Robert Meuner von Freiburg, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts, aus 2 Wechseln vom 20. Juli 1891 und vom 10. August 1891, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des Beklagten zur Zahlung von 400 nebst 6 %/6 Zins seit 20. Juli 1891 und 377 4 60 S nebst Zins feit 10. August 1891, sowie 9 4 23 -& und 9 # 86 $ Wechjelunkosten, und ladet den Be- Tlagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IY, Civilfammer des Großherzoglichen Land- geri<ts zu Freiburg auf Mittwoch, den 23. De-

ember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der

ufforderung, einen bei dem geda<hten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Freiburg, den 20. Oktober 1891.

Fre, Gerichts\<reiber des Großherzoglihen Landgerichts. [42546] - Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann S. Strauß zu Westerburg, ver- treten dur< Friedri S{lofjer zu Rennerod, klagt gegen den Wilhelm Wengenroth Löhrs ledig zu Gemünden wegen eines am 30, Dezember 1890 käuflih überliefert erhaltenen Anzugs, zahlbar am 1. Februar 1891, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung desselben zur Zahlung von 36 #4 nebst 5 9/9 Verzugszinsen vom 1. Februar 1891 an, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Rennerod auf Freitag, deu 18. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Rennerod, den 22 Oktober 1891,

Maurer, Gerichtss<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. I.

[42550] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann Julius Moses zu Reeßt, vertreten dur< den Rechtsanwalt Kaufmann zu Arnswalde, kflagt gegen den früheren A>erbürger Hermann Wittchow, früher zu Abbau Reeß, jeßt unbekann- ten Aufenthalts, wegen 57 A, Restkaufgeld für in den Jahren 1889 und 1890 gelieferte Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von 57 M4 nebst 59% Zinsen seit 1. Oktober 1891 und Tragung der Kosten eins<ließli< derjenigen des Arrestverfahrens, sowie vorläufige Vollstre>barkeits- erklärung des Urtheils und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Reetz auf den 29. De- ember 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht.

Sc<{midt, Aktuor, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 4 T

[42439] Amtsgericht Hamburg.) Oeffentliche Zustellung.

Die Firma E. Goldenberg zu Hamburg, Gerhof- straße 12, vertreten dur den Rectsanwalt Dr. R. Coben daselbst, klagt gegen den H. Kay, un- bekannten Aufenthaltes, aus einem von der Klägerin am 1. September 1890 ausgestellten, am 15. Ok- tober 1890 fällig gewesenen, vom Beklagten acceptirten Wesel über A 200,— im Weselprozeß mit dem Antrage auf kostenpflichtige. vorläufig voll- stre>bare Verurtheilung des Bcklagten zur Zahlung von M 200,— nebst 69/0 Zinsen seit dem 15. Ok- tober 1890, und ladet den Beklagten zur münd-

| lien Verbandlung des Rechtéstreits vor das Amts-

geriht Hamburg, Civil-Abtbeilung IV, Dammthor- straße 10, Zimmer Nr. 39, auf Dienftag, den 8. Dezember 1891, Nachmittags 12 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zusteüung wird dieser Auszug der Klage bekanni gemat. Hamburg, den 17. Oktober 1891. (L. S8) Hammerich, Gericts\{reibergehülfe des Amtsgerihts Hamburg, Civil-Abtheilung IV.

[42443] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann S. Jacobson zu Göttingen, ver- treten dur den Rechtéanwalt Dr. Böker daselbst, klagt gegen den Gutépächter B. Martin zu Asmus- hausen, jeßt unbekannt wo? abwesend, aus im Herbst 1890 stattgefundener Waarenlieferungen, mit dem Antrage auf Zahlung von 232 F 50 H nebst 6 °/o Zinsen seit dem 3. Oktober 1891, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Roten- burg a./Fulda auf deu 23. November 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gema<ht. C. 519/91.

Weber, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abthl. III.

[42438] Oeffentliche Zustellung.

Die verwittwete Frau Oberamtmann Bleyer, geb. Pelet in Königsberg i. Pr,, vertreten dur< die Rechtsanwälte Fubge und W. Zau>e jun, klagt gegen die Brauereibesizer Ludwig und Friederike, geb. Meyer-Saunwald'’sben Eteleute, früber in Königsberg i. Pr., jeßt unbekannien Aufenthalts, wegen einer Hypothekenforderung von 15 000 mit dem Antrage: :

1) die Beklagten zu verurtheilen:

a. an Klägerin 15 000 A nebst 5 9/9 Zinsen seit dem 1. Juli 1891 zu zablen, und zwar \owohl als persörnlihe Schuldner, wie zur Vermeidung der Zwangsvollstre>ung in die Grundstü>ke Königsberg, Löbenichtsche Ober- bergstraße 7 und Löbenichtshe Kirchhofs- straße 10, b. der Klägerin die derselben in der Sache der Klägerin gegen die Beklagten Q 51/91 entstandenen Kojien, sowie diejenigen Kosten zu erstatten, welhe der Klägerin dur< die auf Grund der einstweiligen Ver- fügung vom 29. September 1891 Q. 51/91 eingeleitete Sequestration der Grundstü>e Löbenichtshe Oberbergstraße 7 und Löbe- nihts\<e Kirchhofs\traße 10 entstanden sind, c. die Kosten des Rechtsstreits zu tragen resp. zu erstatten, : : 2) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor die 111. Civilkammer des König- lien Landgeri&ts zu Königéberg i. Pr., Theaterplaß Nr. 3/4, Zimmer Nr. 79, auf den 17. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr , mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

macht.

Königsberg i. Pr., den 19. Oktober 1891.

ennsel, Kanzlei-Ratb,

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. [42433] Oeffentliche Zustellung.

Der Konditor Leopold Koenig zu Alexandrowo, vertreten dur< den Rechtsanwalt Polcyn in Thorn, flagt gegen die unverchelihte Johanna Kuhn zu Seeburg, jeßt unbckannten Aufenthalts, wegen Rü>k- abe verschiedener Sahen und Zahlung gegebener

arlehne mit dem Antrage:

1) auf Herausgabe eines im Jahre 1890 ge-

gebenen goldenen Ringes oder auf Zahlung eines Betrages von 25 M,

2) auf Herausgabe einer im Jahre 1890 ge- ebenen goldenen Damenkapsel-Uhr oder auf Bibtünd eines Betrages von 100 Æ,

3) auf Zurüczahlung eines im Jahre 1890 ge- gebenen Darlehns von 175 # nebst 5 °/o Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung,

4) auf Verurtheilung der Beklagten in die Kosten des Rechtsftreits und auf vorläufige Voll- stre>barkeitserklärung des Urtheils

und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht zu Seeburg auf den 18. Dezember 1891, Vormittags 9} Uhr. Zum Zwe>ke der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Seeburg, den 21. Sue 1891,

ug,

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. [42446] Oeffentliche Zustellung.

Der Bä>ermeister Albert Hein zu Uelzen, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Niedermeyer in Velzen, klagt gegen den Gärtnec Wilhelm Helms, früher in Uelzen, jeßt uubekannten Aufenthalts, wegen einer Forderung, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des 2c. Helms zur Zahlung von 120,00 #4 nebst 5 9/0 Zinsen seit Zustellung dieser Klage mittelt vorläufig vollstre>baren Urtheils unter Auferlegung der Kosten des Rechtsftreits eins<l. derjenigen des voraufgegangenen Arrestverfahrens, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rets- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Uelzen, Abth. I, auf Dienstag, den 5. Jauuar 1892, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- C wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- ma

Uelzen, den 20. Oktober 1891.

Gerichts\hreiberei 4 Königlichen Amtsgerichts,

[42437] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Viktor Rettel zu St. Ouen bei Bari Impasse Chatelet Nr. 20, vertreten durch

esœäftsagent Fi in Diedenhofen, klagt gegen 1) Katharina Rettel, Köin, früher zu St. Denis Rue Desobry Nr. 11 (Fraynkreih), 2) Magdalena Rettel, Ehefrau des Arbeiters Franz Vefin, früber zu St. Denis, Rue Petit Pichet Nr. 4, beide jeßt obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, als Erbinnen zu je 3/8 ihrer am 24. Juni 1890 ver- storbenen S@wester Helene Rettel für Nahrung und Pflege der Leßteren, bezahlte Medikamente und be- zahlte ärztlihe Behandlung terselben, mit dem An- trage auf kostenfällige Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung von je 30,85 4 nebft Zinsen zu 95 %/o seit dem 25. April 1891, und ladet die Beklagten zur mündlien Verhandlung des Recbtsstreits vor das rah $8. 24 C.-P.-O. zuständige Kaiserliche Amts- gericht zu Diedenhofen auf Mittwoch, den 30. De- zember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Diedenhofen, den 7 Oktober 1891.

« G Geri@ts\<@reiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[42435]

In Sachen des Julius Schied, Tagner zu Lamba, Kläger gegen den Glats(leifer Bernhard Schied aus Lambach zur Zeit ohne bekannten Aufenthaltsort abwesend, Beklagter wegen Lösung einer Inscription ergeht folgender

Beschluß; :

Der Termin zur Verhandlung vom 22. November 1891, Vormittags 10 Uhr, wird aufgehoben und stati dessen Termin zur Verhandlung auf Donnerstag, den 3. Dezember dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr, anberaumt.

Rohrbach, den 21. Oktober 1891,

Kaiserliches Amtsgericht.

: gez. Stab. ; : Beglaubigt: Der Amtsgerichts\fekretär: Petri.

[42441] Bekanutmachung.

Die Margaretha Denzer, Ehefrau des A>erers Johann Vonbauk auf Petershof bei Großbettingen, vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. Hommelsheim, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Güter- trennung. Verhandlungstermin ist anberaumt auf Donnerstag, den 10. Dezember 1891, Vor- mittags 9 Uhr, vor der 11. Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Met.

Meg, den 22, Oktober 1891. Der Landgerichts-Sekretär Lichtenthaeler.

[42440] j # Die L. Civilkammer des Königlichen Landgerits zu Aachen hat dur< re<tskräftiges Urtheil vom 30. September 1891 die zwishen der Pauline, geb. Zündorf, zu Aachen und ihrem daselbst wohnenden Ehemann Kaufmann Georges Platzbecker, bestandenz eheliche Errungenschaftsgemein\caft L Aufs gelöst erklärt, Gütertrennung verordnet, Parteien zur Auseinandersezung vor Notar Rasquin in Burtscheid verwiesen und dem Beklagten die Kosten des Rehts- streits zur Last gelegt. Aachen, den 20. Oktober 1891. Plümmer, Gerihts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[42448] VBefkfanutmachung. i

Dur< Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts zu Met vom 21. Oktober 1891 ist die zwischen den Eheleuten Marie Rau und August Beier, sie in Montigny, er ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort, bestandene Gütergemeinschaft für auf- gelöst erklärt worden.

Mes, den 22. Oktober 1891. :

Der Landgerichts-Sekretär: Kaise r.

[42430] Bekanntmachuug. S

Nachstehende im Regierungsbezirk Kassel, im Regierungsbezirk Erfurt und im Regierungébezirk Wiesbaden des Königreihs Preußen und in den Fürstenthümern Walde>-Pyrmont anhängige Aus- einandersetzungs\sahen werden unter Bezugnahme auf $8. 29 der Verordnung vom 13. Mai 1867, $8. 12 des Ausführungsgeseßes zur Gemein- beitétheilungs8ordnung vom 7. Juni 1821, $8. 25 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834, SS. 109 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850, Artikel 15 des Ergänzungsgesezes zur Gemeinheits- theilung8ordnung von demselben Tage, $. 29 des Ge- seßes vom 23. Juli 1876, $8. 1 Abs. 3 und 28 des N vom 18. Februar 1880, $. 30 der Ge- meinheitstheilungsordnung vom 95. April 1869, 8, 2, 6 des Geseßes vom 21. März 1887; ferner auf das Walde>s{<he Geseß vom 2%. Ja- nuar 1869 und auf die Walde>ks{he landes- herrliße Verordnung vom 6. April 1881 (Regie- rungs-Blatt S. 101); sodann auf die $8. 186, 187 und 189 der Reichs-Civilprozeßordnung hier- dur öoffentlih bekannt gemacht.

Es wird allen unbekannten Theilnehmern, Hypo- thekargläubigern oder Realprätendenten, welche ein Interesse bei denselben zu haben vermeinen, überlaffen, innerhalb 6 Wocheu, vom Tage der erfolgten Veröffentlichung dieser Bekanntmacung an, bei dem Kommissar oder bei der unterzeihneten Behörde, spätestens aber bei der leßteren in deren Geschäfts- lofal zu Kassel, Fünffensterstraße 5, in dem auf Moutag, den 21. Dezember d. Js., Vor-

[42473]

mittags 11 Uhr, vor dem Ober-Regierungs8- Rath Sachs anberaumten Termine sh zu melden. Kommissar: Regierungs-Rath Korb zu Rinteln. 1) Wirthschaftlihe Zusammenlegung des Ge- markungstheils der Gemarkung Riepen, Kreises Rinteln, wel{er die Grundstü>ke Kartenblatt 1 Nr. 1 bis 26 des Katasters umfaßt. Kommissar: Regierungs-Rath Winter zu Mar-

burg.

2) Huteablösung und wirtbs<aftlihe Zusammen- da der Gemarkung Albshausen, Kreises Kirh- ain.

Kommissar: Regierungs-Assessor Dr. Holtermann zu Hanau.

3) Huteablösung von den fiskalisGen Wiesengrund- stü>en der „vorderen und binteren Rhöôn* der Ge- markung Hilders, Kreises Gersfeld. 2 5 Kommissar: Regierungs-Rath Friedrih zu Hom- era.

4) Theilung eines Theils der den Nußungs- bere<tigten zu Rodemann gehörigen Parzelle Kbl. 7 Nr. 31/1 des bisherigen Katasters von Rodemann.

Kommissar: Regierungs-Rath Herbener zu Esch-

wege. :

5) Hutebefreiung und wirth\{haftlihe Zusammen- legung des an die Gemarkung Altenburshla, Kreises Eschwege, angrenzenden Theiles der Gemarkung Treffurt, „der Karnberg“ genannt, Kreis Mühlhausen, Regierungsbezirk Erfurt. E ; Kommissar: Regierungs-Assc\sor Köhler zu Hers- eld.

6) Hutebesreiung und wirthschaftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Frielingen, Kreises Hersfeld.

7) Theilung zweier den Gemeindenußzungsbere<- tigten zu Holzheim, Kreises HerEfeld, gebörigen MWaldflähen in den Distrikten „Aulaerberg“ und e„Scindstrau“. ; Í

Kommissar : Oekonomie - Kommissions - Rath von Heppe zu Kassel. j

8) Theilung der der politishen Gemeinde Mete, Kreises Fritzlar, und den NuzungsbereWtigten in dieser Gemarkung gehörigen Grundstüde.

9) Theilung der der politishen Gemeinde zu Ermctheis, Kreises Fritzlar, und den Nugungsbereh- tigten in dieser Gemarkung gebörigen Grundstüe.

10) Hutebefreiung und wirthschaftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Böddiger, bei welcher für den A>ermann Valentin Heinrih Prößler, als Be- sitzer des im Grundbube von Böddiger Bd. III. Art. 124 Abthl. I. eingetragenen Grundbesitzes, eine Kapitalabfindung von 307,87 H festgestellt ift.

Kommiffar: Regierungs - Rath Lommaßs<h zu Wiesbaden.

11) Konsolidation der Gemarkung Arzbach ein- {ließli des Ortsberings, Unterwesterwaldkreises,

12) Konsolidation der Gemarkung Altendiez ein- \{ließlih des Ortsberings, Unterlahnkreises.

Kommissar: Regierungs-Assessor Bußte zu Arolsen.

13) Hutebefreiung und wirth1<aftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Braunsen, Kreis der Twiste, Fürstenthum Walde.

Jusbesondere ergeht diese Bekanntmachung an die nachgenannten Hypotheker gläubiger bezw. deren Rechtênachfolger, und zwar:

zu Nr. 10, 1) an den verstorbenen Oekonomen Johannes Hevde in Felsberg wegen der Forderung von 800 Thalern Darlehn nebst Zinsen,

2) an die verstorbene Ehefrau des Ackermanns August Gipper, Anna Martha, geb. Prößler, in Böddiger wegen der Forderung von 2700 4 Erb- geld nebst Zinsen.

Kassel, den 19. Oktober 1891,

Königliche R C Gat, ette.

3) Unfall- und Juvaliditäts- A. Versicherung. [42065]

Bekanntmahung der Speditions-, Speicherei- und Kellerei - Berufs- genossenschaft.

Gemäß $. 21 des Unfallversiherungs-Geseßes vom 6, Juli 1884 und $. 31 unseres Statuts bringen wir nachstehende Veränderungen im Personal- bestande unseres Genofsenschaftsvorftandes zur öffentlihen Kenntniß:

1) An Stelle des aus dem Vorstande ausgetretenen Herrn Otto Glöklen, i. Fa. F. R. Glöklen & Co. in Mannheim, ist Herr Heinrich Kne<t, Direktor der Mannheimer Lagerhausgesells<aft Mannheim, in den Vorstand berufen worden.

2) An Stelle des ausgeschiedenen Ersaßmannes Herrn Conrad Andersen, i. Fa, Andersen & Mehl in Ludwigshafen, ist Herr Paul Wessel, i Fa. Peter Schulte & Co., Berlin, Poststr. 5, gewählt worden. __3) An Stelle des ausgeschiedenen Herrn Dr. Faber, i. Fa. F. G. T. Pflug jr., Lübe>, i Herr Konsul Gebling, i. Fa. Piehl & Fehling, Lübe>, gewählt worden.

4) Als Ersaßmann für Herrn Hugo Otte, Berlin, ist Herr Georg Joachimsthal, Berlin, Monbijou- Plat 1, gewählt worden.

5) Verstorben i Herr Robert Hempel, i. Fa. Theophron Kühn, Berlin, Werdersher Markt 4.

Berlin, den 19. Oktober 1891,

Der Genofsenschaftsvorstand. Gustav Kettner.

üdd. Edel- & Unedelmetall-Berussgenossenschaft.

In Gemäßheit des $. 21 des Unfall-Versiherungsgeseßes und $. 31 des Statuts werden hier- dur die in der Orgavisation unserer Genossenschaft eingetretenen Veränderungen bekannt gemacht: a. Den Genossenschafts-Vorstand betreffend :

Ee J n t atnpa A E G n Stelle des Herrn I. G. Eyßtinger-Nürnberg wurde Herr Georg Biller, Shwabach, für hi Zeit vom 1, Oktober 1891 bis 30, September 1894 zum Mitgliede des Sektions-Vorstandes ai ; a l Le f d “S g U. L l H

n Stelle des aus der Genossenschaft verzogenen Herrn Carl Härdtner-Oberndorf wurde Herr F, A. C. Bobrzyk-Reutlingen zum ordentlihen Vertrauensmann für den Sa wunde D zollern und an Stelle des Herrn Ferd, Gabler jr.,-Schorndorf Herr Paul Gabler-Schorndorf zum stelU- vertretenden Vertrauensmann für den Jagstkreis gewählt.

d. Sektion IIxL. betreffend :

Vvacat,

vacat,

e. Sektion IV. betreffend: An Stelle des aus dem Sektions-Vorstande ausges{iedenen Herrn Rudolf Kraufsé-Mainz wurde Herr Albert Zimmermann-Hanau (in Fa. Gabapparat- & Gußwerk Mainz) gewählt.

- dem Verzicht auf die Stimme glei<h erahtet wird

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[40983] Bekanntmachung. Das im Oelser Kreise 3 km von der Kreisftadt Oels entfernt belegene Kronprinz;lihe Rittergut Ludwigsdorf soll auf a<tzebn Jahre vom 1. Juli 1892 bis zum 30. Juni 1910 im Wege des öffentlihen Meistgebots verpachtet werden. Das Rittergut enthält überhaupt 402,40 ha mit einem Grundsteuer-Reinertrage von 2582,17 Thalern, worunter 45,89 ha von der Verpachtung aus-

geschlossener Wald und Pachtareal : Hof und Baustellen . r L809! Ba 2,59 ,

Ga j é . 288,20

A

D E OOIEO

Wege, Gewässer, Grenzen, Raine 2c 13,38 , zusammen 356,91 ha

Bewerber haben 100 000 ## verfügbares Ver- mögen, sowie ihre Befähigung als Landwirth na<h- zuweisen,

Bietungs-Termin ist auf den 14. Dezember

1891, Vormittags 11 Uhr, in der Thron- lehns:Kanzlei zu Schloß Oels vor dem Regie- rungs- und Landes-Oekonomie-Rath Troschke an- beraumt. __ Verpactungs- und Licitations-Bedingungen können in der Thronlehns Kanzlei zu Oels eingesehen, in Abschrift gegen Erstattung der Schreibgebühren resp. Dru>kosten bezogen werden.

Die Besicktigung des Gutes ifff na< vorheriger Anmeldung bei der Thronlehns-Verwaltung zu Oels gestattet.

Schloß Oels, den 15. Oktober 1891.

Verwaltung des Thronlehus Oels. Troschke.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren. [42414]

In Gemäßheit der Bedingungen für die Auf- nahme unserer 4 °/o Aulecihe vom 31, Dezember 1886 machen wir bierdur bekannt, daß bei der erstmaligen Verloosung die Nummern 296, 297 566, 600, 666, 695, 815, 268, 1002, 1101, 1136, 1177 gezogen worden sind.

Die betreffenden Schuldscheine werden vom 31. Dezember d. J. ab bei den Herren Kunath «& Nieritß hier gegen Einlieferung der Stüe nebst Talons und der nit fälligen Zinsscheine ein- gelöst.

Vom 1. Ianuar 1892 ab findet eiue Verzinsung dieser Schuldscheine ni<ht mehr ftatt.

Chemnitz, im Oktober 1891.

Der Vorftand

der Casino-Gesellschaft.

Roeßler. Voigt.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[42651] Malzfabrik Offenburg.

Die Herren Aktionäre werden hierdur<h zu der na< $. 17 Absay 2 der Statuten auf Samstag, den 28. November laufeuden Jahres, Nach- mittags 2 Uhr, im Lokal der Brauerei Arm- bruster (Glaserstraße) hier festgeseßten 6. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen und ersucht, die Eintrittskarten gegen Bor- zeigung der Aktien

bei der Gesellschaftskasse in

bei der Ortenauer Creditbank Offen-

bei dem Vorschuß) Verein urg

bei den Herren Vaß «& Herz in Frankfurt a./Main,

e Herrn Ed. Kauffmaun-Fehr in Frei: urg,

alsbald in Empfang zu nehmen. Tagesordnung:

1) Die in $. 19 der Statuten vorgesehenen Gegenstände.

2) Neuwahl für die drei ftatutenmäßig aus-

tretenden Aufsihtsraths8mitglieder.

Die Bilanz und die übrigen dur< Art. 239 des H. G. vorgeschriebenen Schriftstücke liegen von heute ab in den Geshäftsräumen der Gesellschaft zur Ein- iht der Herren Aktionäre ofen.

Offenburg, den 26. Oktober 1891.

Die Directiou. Joseph Bascbwiß.

[426561

Westeund-Gesellschaft, H. Quistorp &

in Liquidt-

Am 28. November a. €., Vormittags

11 Uhr, findet im kleinen Saale des Terminus- otel, Friedrihstr. Nr. 101, eine außerordent- iche Generalversammlung statt, wozu die Kom- manditisten hierdur< ergebenst eingeladen werden. Tagesorduung : I. Wahlen für den Aufsichtsrath ;

II. Ersaßwahl eines Liquidators;

III. Beschluß über die Aenderung des $, 4 des Ge- sellshafts - Statuts dahin, daß Bekannt- machungen der Gesellschaft in Zukunft ledig- li<h dur< den Deutschen Reichs- und Preuÿ Staats-Anzeiger bewirkt werden ;

IV. Beschluß über Verwendung resp. Vertheilung der {hon verfügbaren Bestände.

Die Kommanditisten werden zu dieser Versamm-

Tung eingeladen mit der Verwarnung, daß Ausbleiben

u 0D [V den SttlÉlub zu A zwei ele esenden mme i j;

des Statata) n erforderli< sind (S

Die Kommanditisten werden ersu<t, ihre Antheile in der Zeit vom 20. bis 27. November a. c., Vor- uta, gegen Empfangs\heine und Stimmzettel, auf Westend, Spandauerberg Nr. 71, im Bureau der Westend Union, Quistorp & C°_, einzureichen.

Verlin, 24. Oktober 1891.

Westend- Gesellschaft, H. Quistorp & C°-

Liquidt-

in E Heinr. Quistorp. R. Peters.

[42650] Generalversammlung der Aktionäre der

Margarine-Fabrik Actien-Gesellschaft in Sonderburg am Dienstag, den 10. November cr., Abeuds S8 Uhr, im Hause des Betricbs-Direktors J. H. Vladt in Sonderburg. Tagesordnung : 1) Rechnungsablage pro 1890/91. 2) Wahl eines Mitgliedes in den Aufsichtsrath. 3) Wahl des Betriebs-Direktors für das Jahr 1891/92, 4) Feststellung der Tantième an den Betriebs- Direktor für das Jahr 1891/92, 5) Erhöhung des Aktienkapitals um #4 10 000, Der Vorftand. S Hi Bld P. Q Wind, [42539] S E Actienbrauerei Ludwigshafen a. Rh.

Die diesjährige ordentliche Gencralversamm- lung findet am Dounerftag, den 12. November, Vormittags 11 Uhr, im Locale der Gesell- schaft dahier, stait. _ Tagesordnung : 1) Geshäftsberiht des Vorstandes und Re- visionsbericht, 2) Genehmigung der Bilanz. (Entlastung des Vorstandes.) 3) Entlastung des Aufsi@tsrathes. 4) Verwendung des MNeingewinnes. 5) Ergänzungswahl für ein dur< Tod aus- geschiedenes Mitglied des Aufsichtsrathes. Unter Hinweis auf 88. 17 und 18 der Statuten, ersuchen wir diejenigen Actionaire, wel<he der Ver- fammlung beinohnen wollen, längstens am Tage vor der Versammlung die Actien auf dem Bureau der Gesellshaft vorzuzeigen und die Stimmkarte in Empfang zu nehmen, Lndwigshafen a. Rh., den 23. Oktober 1891, Actienbrauerei Ludwigshafen am Rhein.

Der Vorstand. Felix Müller.

[42653

Hagener Gußstahlwerke.

Zur diesjährigen ordentlichen Generalversamut- lung, welhe am Sonnabend, den 14. Novent- ber d. J-- Vormittags 11 Uhr, im Geschäfts: gebäude hierselbft, stattfindet, werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdur<h ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts nebst Bilanz und Jahreêre<nung für 1890/91.

2) Bericht der Revisoren, sowie Entlastung des Aufsihtsraths und der Direktion.

3) Verwendung des Reingewinnes.

4) Wahl zweier Revisoren.

5) Ausloosung von Grundschuldbriefen.

Diejenigen, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depot- scheine der Reichsbank über \ol<he bis spätestens Freitag, den 13. November d. I., Abends 6 Uhr, entweder bei der Deutschen Bank in Berlin oder beim Vor stande der Gesellschaft hierselbst gegen eine Bescheinigung zu hinterlegen, wel<he zur Theilnahme an der Generalversammlung berechtigt.

Der gedru>kte Geschäftsbericht nebst Jahresre<- nung und Bilanz für das Betriebsjahr 1890/91 kann vom 27. d. Mts. ab an vorbezeichneten Stellen in Empfang genommen werden.

Hagen, Wesftf., den 24, Oktober 1891.

Der Auffichtsrath.

[42655]

Die diesjährige

findet Mittwoch, den 25.

Bericht der Revisionskommission. Wahl der Revisionskommission für

24. November c. auf unserm Comptoir bändigt wird. Mannheim, den 26, Oktober 1891,

Der Vorsitzende:

°

[42389] Actienbrauerei „zum Prinz Carl von Bayern““.

„Die Herren Aktionäre werden biermit zur dies- jährigen ordeutlichen Generalversammlung auf Montag, den 23. November d. J., Nach- mittags 4 Uhr, im Lokale der Brauerei er- gebenst eingeladen.

: Tagesordnung : 1) Berichterstattung der Gesellshaftsorgane. 2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinnes, 3) Entlastung des Aufsihtsrathes und Vorstandes, 4) Wahl von zwei Aufsichtsrathsmitgliedern. Die Legitimation erfolgt dur< Vorweis der Aktien im Comptoir der Brauerei bis \pätesteus 20. No- vember d. I., tägli< von 9 bis 12 Uhr. Augsburg, den 22, Oktober 1891.

: Der Auffichtsrath der

Actienbrauerei „z. Prinz Carl von Bayern“. Der Vorsitgende: A. Thormaun.

Actiengesellschaft Herrmannsbad Lausigk.

Nach der in der Generalversammlung vom 26. Sep- tember cr. vorgenommenen Ergänzungswahl und in der Sißung vom 22. Oktober cr. erfolgten Konstituirung besteht der Auffichtsrath der überschriebenen Ge- sellshaft gegenwärtig aus folgenden Mitgliedern:

dem Unterzeichneten: ‘Fabrikant Arthur Koch in

Lausigk als Borsitender, Herrn Kommerzienrath August Koch, als ftell-

vertretender Vorsitzender, Herrn Kaufmann J. L, Dietze, Herrn Zeugschmiedemeister Rob. _ Frauendorf, Herrn Kaufmann Herrm. Kröhl, Herrn Kaufmann C, R. Play, Herrn Fabrikant Nich. Koch, Herrn Privatmann Ernst Lorenz in Leipzig, Herrn Vekonom Rich, Ublmann in Reichersdorf, Hercn Brauercidirektor Jubish in Altenburg.

Lausigk, 23. Oktober 1891, Der Vufsichtsrath. Arth ur Koch, Vorsitzender.

[42532]

| sämmtlich P Lausigk

[42649] Deutsche Gesellschaft für Vergbau in Spanien.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur achten ordentlichen Generalversammlung Sonnabend, deu 14. November a. e., Nach- mittags 4 Uhr, im Sißungszimmer d-r Herren Günther & NudDolph hier, Seestraße 4, ein- geladen.

F Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos, sowie Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes,

2) Decarge-Ertheilung an den Vorstand.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath,

4) Eventuelle Anträge bezüglih der Zukunft ! es Werkes.

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he ihr Stimm- re<t in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien, gemäß $. 24 der Statuten, spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei den Herren Günther & Rudolph zu deponiren.

Dresden, am 24. Oktober 1891,

Der Vorftand.

November 3. €-., in der Winterhalle des „Großen Mayerhof“ statt. TagesLordvunuung: Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes über das verflossene Geschäftsjahr.

G. Bormann.

Mannheimer Actienbrauerei.

29, ordentliche Generalversammlung

Nachmittags 4 Uhr,

Vorlage der Bilanz und Vorschlag zur Gewinnvertheilung. Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und an den Aufsichtsrath.

das nächste Geschäftsjahr.

6) Ersaßwahl für die austretenden Mitglieder des Aufsichtsrathes, Die Herren Aktionäre werden hierzu egeaven und ersucht, ihre Aktien längstens bis zum vorzulegen ,

wogegen denselben die Stimmkarte be-

Der Aufsichtsrath der Maunheimer Actienbrauerei.

Emil Kahn,

[42531] Activa.

íImmobilien-Conto. . Bahnmobilien-Conto . Leven L S ¿ E

ureau- Mobilien-Conto . E

Reit-, Fahr- und Stallrequisiten-Conto

De ourage-Conto . Cafsa-Conto. . Conto-Corrent-Conto : 1 Debitor . Conto pro Diverse

Soll.

46 1879.70 i 123,10 Maschinen- und Geräthe-Conto . 1.— 1713.20

[T77601 07 Gewinn- und Verlust-Conto.

Actiengesellschaft „Tattersall“‘.

Vilanz pro 30. Juni 1891.

P assiva.

h S E 2 OOOO S , 49000 3601/07

Actien-Conto . , Hypotheken-Conto

M 16749371 | Gewinn- u. Verlust-Conto

2450|— 408/50 698/09

| 3710|— | |

1932|— |

998/77 | | 17760107 Haben.

Mh

At D 4 els S008 Div. Mobilien-Conti 823 S e S 410 ferde-Conto . i 1368 eparaturen-Conto . .. . . .| 4025 Wr S 100 Beleu<htungs-Conto . . . . 462 Bahnunkosten-Conto 189 Interessen-Conto . E. L22088 Bilanz-Conto . . |__3601 153526:

Mannheim, den 1. Oktober 1891.

Die Direction :

Ludwig Grüneberg.

Seubert. ppa. Legner.

6 [A 13902/63 1450/—

Pr. Betriebs-Conti « Miethe-Conto .

|15352/63

Actiengesellschaft „Tattersall“‘.

Der Auffichtsrath : Reiß.

[42652] : Verliner Weißbier - Brauerei Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Gesells<haft werden hierdur< zu der anm Freitag, den 20. November cr., Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokaie der Gesellschaft, Nheinsbergerftraße 43, hierselbft stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: 1) Bericht über die Lage des Geschäftes unter Vorlegung der Bilanz für das leßte Geschäftsjahr und Festseßung der Dividende, 2) Bericht des Revisors und Erthei- lung der Decharge. 3) Wahl zum Aufsichtsrathe. 4) Wahl eines Revisors. Die gemäß $. 30 unseres Statuts zur Theilnahme an der Generalversamm- lung bere<tigende Deponirung der Aktien erfolgt hierselbst entweder béi dem Bankhause Dienftbach « Mocbius, Oberwallstraße 20, oder bei unserer Gesellschaftskasse, Rheinsbergerstraße 43, bis Dienftaäg, deu 17. November cr., Abends 6 Uhr.

Berlin, den 23. Oktober 1891.

Der Aufsichtsrath. A. Hoge.

[41527]

Auf Grund der $8, 190 a. und 222 des Gesetzes, betreffend die Kommanditgesellshaften auf Aktien und die Alktiengesellshaften vom 18, Juli 1884, wird hierdur< bekannt gemacht, daß der Recbts- anwalt Tetens zu Altona unterm 15. d. M. beim Königlichen Landgericht zu Altona gegen die unter- zeichnete Direktion und gegen den Aufsihtsrath der Gesellschaft Klage darauf erhoben hat, „den Be- {luß der Generalversammlung vom 16. Sep- tember d. J, wona<h die Gewinn- und Verlust- Rechnung nebst Bilance genehmigt ift, für ungültig zu erklären“, und daß zur Verhandlung über diese Klage von der Civilkammer 11. Termin auf den 21. No- vember, 11 Uhr Vormittags, anberaumt ift. Altona, den 17. Oktober 1891.

Die Direction der

| Altona Kaltenkir<hener Eisenbahn-

Gesellschaft.

Dr. Giese,

[42535]

q Cv g Metallwerke vorm. F. Aders Actien-Gesellschaft, Neustadt - Magdeburg. Bei der heute in Gegenwart cines Notars ftatt- gehabten Ziehung der am 2. Januar 1892 gemäß den Anleihebedingungen und dem Tilgungsplan zur Rückzahlung gelangenden 43 prozentigen Partial- Obligationen unserer hypothekaris< sicher- gestellten Anleihe von 400 000 (6 sind folgende drei Nummern gezogen worden:

Litt. A. à 1000 A Nr. 7,

Litt. B. à 500 (A Nr. 428 476. Die Auszahlung des Nominalrwerthes dieser aus- geloosten Obligationen nebst 43% Zinsen vom 1, Oktober cr. ab erfolgt vom 2. Januar 1892 ab bei uuserer Gesellschaftskasse und dem Bankhause Dingel « Co. in Magde-

burg, gegen Auslieferung der Obligationen und der dazu aechôrigen Zinscoupons, welche später als an jenem Tage fällig werden, Der Betrag der etwo fehlenden Coupons wird von dem Kapitalsbetrage der Obli- gationen gekürzt. Die Verzinsung der vorbezeihneten Obligationen hört mit dem 31. Dezember 1891 auf. Magdeburg: Neuftadt, den 19, Oktober 1891,

Metallwerke vorm. J. Aders Actien-Gesellschaft, Neustadt- Magdeburg. Der Vorstand.

[42537] Bekanutmachung.

Gs wird hiermit zur öôffentlihen Kenntniß ge- bracht, daß lt. Beshluß der außerordentlihen Gene- ralversammlung vom 12. Oktober 1891 die Stettin- Posen-Bronrtberger Dampfschifffahrts-Gesell- schaft zu Stettin an demselben Tage aufgelöst worden ift,

Als Liquidator der Gesellshaft wurde der bisherige Direktor, Hr. Kaufmann Carl Jachkel zu Stettin, ernannt, Etwaige Gläubiger werden hiermit zugleich aufgefordert, sich bei der unterzeihneten Gesellschaft zu melden,

Stettin, den 15, Oktober 1891,

Stettin-Posen-Bromberger Dampsschisssahrts - Gesellschaft. Der Aufsichtsrath : Der Direktor:

Ernst Wegner. Carl Jaehkel. Max Wernid>e, Fr. Jaehkel.

Vilanz der Stettin - Posen - Bromberger Dampf= schifffahrts-Gesellshaft zu Stettin, am 12, Dktober 1891.

Debet.

[42538]

M H 47500|— 47500|—

Dampfer Posen I. N M e i L

Sleppkahn (L: n, 7397/29

s “i 6928/96 Utensilien-Conto .. 2640/— Gewinn- und Verlust-Conto 841772 Schuldbuch-Conto Debitores 285/78 M G e S 3120/35

158820/10

Al Sculdbuh-Conto Kreditores

a bd . [150000'— 882010

158820 10

8. R. & 0. Stettin, den 15. Oktober 1891,

Carl Jaehkel, Liquidator.