1891 / 255 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É P Ee I Aa er nten a D

A2 Arie Aae

D E ets S :

R

R pu E N t Arz m”: C R EIE

T

De R L Le

Pei 25 G i L Zar Ea, D

E - n: He ite i S enormen" wod E E: T D Er E E É E iG E E A E E H N E R L L Lu

Lu R D E EIE E R Cd i Sa

E E R E E L ARE A C E B Bit ritte

E

pr "rareee

den leßteren im September 1891 zu Leibolz zu- gefügten Körperverleßung mit dem Antrage auf solidarishe Verurtheitung der Beklagten zur Zahlung von 50 4 Schmerzensgeld und zur Befreiung der SgHuld von 48 # für ärztlihe Behandlung und von 13 4 5 Z für Medikamente und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rettsftreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Eiterfeld auf den 17. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Walds@midt, Gerichts\{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

[43179] Oeffentliche Zuftellung.

Der Schmiedemeistec Moriß Porisch in Dresden, vertreten dur< den Rehtsanwalt Dr. Gottschald da- selbst, klagt gegen den vormaligen Prokuristen Ernst Georg Clemens Dietri<, vormals in Dresden, z, Z. unbekanyten Aufenthalts auf Grund des An- fehtungêgeseßes vom 21. Juli 1879 wegen einer ibm dur< re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts Dresden vom 20. Juni 1891 an den vormaligen Banquier Benjamin Eduard Haase in Dresden zustehenden Forderung von 1827 4 nebst Zinsen zu 5 vom Hundert jährelih seit dem 1. Ja- nuar 1891 und Kosten mit dem Antrage, Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, die Zwangsvollstre>ung in die für denselben auf dem Grundftü>k Fol. 84 des Grund- und Hypothekenbuchs für Laubegast und zwar auf dem Antheil des Heinri Friedrih Bas- senge hypothetarish haftenden, von Haase ihm abge- tretenen Forderung von 9118 4 50 F zu Gursten des Klägers wegen dessen Forderung von 1827 M nebst 5 9/5 Zinsen seit iem 1. Januar 1891 gesehen zu lassen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die T, Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf den 9. Jauuar 1892, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dresden, am 26. Oktober 1891,

Sitte, Act.,

Geri@ts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[43185] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 23103 Die Bernhardine Tröndle von Bromba(, vertreten dur< Rechtsanwalt Graser in Waldshut, klagt gegen den an unbekannten Orten abwesenden Franz Josef Tröndle von Schahen aus Ersatz für die Hälfte der in dem Rechtsstreite mit Albert Ebner von Steinba< vor Gr. Land- geriht hier gehabten Gerits- und Anwaltskosten mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 86 #4 7 H, sowie vor- läufige Vollstre>barkeit des Urtheils und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor Gr. Amtsgeriht Waldshut auf Mitt- woch, den 9. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwelke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Waldshut, den 22. Oktober 1891.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. Mohr. [43186] Landgericht Hamburg. _ Oeffentliche Zustellung.

Des Tischlermeisters A. C. C. W. Siegeler zu Hamburg, vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr, Edm. Klée Gobert, klagt gegen den Tischler F. W Görz, unbekannten Aufenthalts, aus Forderung für dem Beklagten verkaufte und gelieferte Waaren, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von H 333. 75 A nebst 6 °/0 Zinsen seit dem Klagetage zu ver- urtheilen, au<h das Urtheil gegen klägerishe Sicher- heitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die II. Civilkammer des Landgerihts zu Hamburg (Rathhaus) unter Abkürzung der Einlassungsfrist auf eine Woche auf den 10. Dezember 1891, Vor- mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustel- lung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 27. Oktober 1891,

S6lie>au, Gerichtsschreiber des Landgerichts. Civilkammer II.

[43312] Oeffeutliche Zuftellung.

Die Margaretha, geborene Weidmann, Wittwe von Karl Gräff, Spezereibändlerin zu Bingen, klagt gegen den Schneider Joseph Schauermann in Bingen, z. Zt. ohne bekannten Aufenthaltsort, wegen Wohnungsmiethe, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung zur Zahlung von se<8szig Mark nebst 5 9/0 Zinsen vom Klagetage an und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rehts- streits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Bingen auf deu 17. Dezember 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Klein,

Gerichts\<hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. [43313] Oeffentliche Zuftellung.

Der Emil Lix, Kaiserlicher Hoflieferant zu Straß- burg i./E, Kläger, vertreten dur<h Rechtsanwalt Meyer daselbst, klagt gegen Stüßenbacher, früher Wirth zum Münchener Kindl zu Straßburg, zuleßt zu München, Landwehrstraße 26a, nunmehr ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsorts, Beklagten, wegen gelieferten Fleishes mit dem Antrage auf Verurtheilung deéselben zur Zahlung von 228,22 M nebs 5 9%/% Zinsen seit dem Klagezuftellungstage, Tragung der Prozeßkosten und vorläufige Vollstre>- barkeitserklärung des Urtheils, und ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Straßburg i./Els. auf Dienstag, den 22. Dezember 1891, Vor- mittags 9 Uhr, im Civilsißungssaale. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

S<önbrod,

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[43190] Oeffentliche Zuftellung.

Der Holzhändler A. van Rofsum zu Elten, ver- treten durh den Rehtsanwalt Seiberß zu Emmeri>, Flagt gegen die Geshwifter Heinrih Everhard, Johann, Maria Theresia und Theodora Helmes,

früher zu Emmeri, jeßt unbekannten Aufenthaltes, wegen eines in der Zwangsversteigerungssahe Neyers erlittenen Ausfalles, mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflihtig und dur vorläufig vollstre>bares Er- kenntniß zu verurtheilen, anzuerkennen, daß ihnen aus der für sie im Grundbuhe von Emmerih Band IV. Blatt 190 Abtheilung III1. Nr. 4 eingetragenen Kau- tion von 269 M 01 &S feinerlei Arspru<ß mehr zusteht und daf daher Kläger bere<tigt, die Kautions- summe nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 27. Mai 1891 für si geltend zu machen, und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlibe Amtsgericht zu Emmerich auf den 18, Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kayser, Gerichts\<reiber des Königlihen Amtegerichts.

[43180] Oeffentliche Zustellung.

Der Aterwirth Gustav Hedt zu Gloszyn und der Wirth Carl Pobl zu Gloëzyn, vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrath Meinhardt zu Gnesen, ersterer als Eigenthümer des Grundftü>ks Gloëzyn Nr. 1, letzterer als dessen Re{tsvorgänger klagen gegen den Kaufmann Robert Kafriel aus Witkowo, zur Zeit in Amerika unbekannten Aufenthaltsorts mit dem Antrag: auf Verurtheilung des Beklagten zur Löschung der für ihn ini Grundbuche von Gloszyn Nr. 1 Abth. 11. Nr. 9 eingetragenen Vormerkung in einem für vorläufig vollstre>bar zu erklärenden Urtheile, indem sie behaupten, der Beklagte sei wegen der dur< die Vormerkung gesierten Forderungen von 100 #4, 50 A und 40 4 nebst Zinsen und Kosten am 4. März 1879 dur< den Kläger Carl Pohl befriedigt worden, und laden den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königlie Amtsgericht zu Gnesen, Zimmer 15, auf den 29. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Die Einlassungsfrist ist auf 4 Wochen bestimmt.

Gnesen, am 25. Oktober 1891.

‘Wed>werth,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43187]

Die Ehefrau des Kutschers Karl Berger, Josefine, geb. Marx, zu Düsseldorf hat gegen ihren vorge- nannten daselbst wohnenden Ehemann die Güter- trennungéfklage erhoben und is Termin zur münd-

lihen Verbandlung vor der I. Civilkammer des

[43156]

Bezirk:

Königlichen Landgerichts hierselb auf den 23. De- zember 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den 24. Oktober 1891.

Züwner, Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[43192]

Die Ehefrau des S{wuhmacbers Bartel Siebel, geb. Markwert, zu Köln - Deuß , Prozeßbevoll- mächtigter Rechtsanwalt Fröhli< in Köln, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung is bestimmt auf den 24. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgeri(;te zu Köln, III1. Civil- kammer.

Köln, den 23. Oktober 1891.

Der Gerichtsschreiber: Sch ulz.

[43193]

Dur( re<htékräftiges Urtheil der III. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 26. Sep- tember 1891 ift die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Michael Christian Simon, früher Wirth, jeßt geschäftslos, und Gertrud, geb. S<hwenzer, ohne Geschäft zu Köln, Heinsbergerstraße 8, aufgelöst worden, Mit der Auseinandersezung is der Notar Hilgers zu Köln beauftragt.

Köln, den 26. Oktober 1891,

Der Gerichtsschreiber: Sulz.

[43188]

Durch Urtheil der III. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 2. Oktober 1891 ist die zwishen den Eheleuten Kaufmann Otto Schübler zu Elberfeld und der Emma, geb. Holz- mann, daselbst, bisher bestandene eheliche Güter- gemeins<haft mit Wirkung seit dem 16. Juni 1891, für aufgelöst erklärt worden.

ord, als Gerihtsscreiber des Königli®en Landgerichts.

[43194]

Kaiserliches Landgericht Colmar i./Els.

Durch Urtheil der 2. Abth. der Civilkammer des Kaiserlihen Landgerichts hierselbst vom 20. Oftober 1891 wurde die zwishen den Eheleuten Maria Schmitt, Obsthändlerin, und August Moser, Tagner, beide in Colmar wohnend, bestehende Gütergemein- {aft für aufgelöst erklärt und der Chemann zur Tragung der Kosten des Rechtsstreits verurtheilt.

Colmar, den 26. Oktober 1891.

Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

m 3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Für die neue zweijährige Wahlperiode vom 1. Oktober 1891 bis 30, September 1893 find naÿ- stehende Vertrauensmänner und Stellvertreter bestellt worden :

Vertrauensmann: | Stellvertreter:

Breslau, Stadt und Kreis. Direktor

Maschinenbauanstalt G. H. v. Ruffer in Breslau. Fabrikbesiger

Fabrikbesißer G. Hertel in Breslau.

Direktor Ri. Ufert in Breslau.

G. Neumann in der

H. Roland

Kreise : Ohlau, Brieg, Namslau,

Oels, P.-Wartenberg.

Kreise: Trebniß, Militsh, Woh-

lau, Steinau, Guhrau, Neu-

i. F. H. Hermann sen. in Breslau,

Fabrikbesißer R. Pzillas in Brieg.

Fabrikbesißer Aug. Bubolz in Steinau,

Maschinenfabrik von Köbner & Kanty.

Fabrikbesißer F. W. Warne>k in Oels.

Fabrikbesißer E. Ziebold in Neumarkt.

markt.

IV. | Kreise: Striegau, S<hweidnih, Waldenburg , Reichenbach, Nimpts<, Strehlen.

V, | Kreise: Neurode, Frankenstein, Münsterberg, Glaß, Habel- \werdt.

V1. | Kreise : Hoyerswerda, Rothenburg, Sagan, Görlitz, Lauban.

VII. | Kreise: Grünberg, Freistadt, Sprottau, Gr.-Glogau, Lüben, Liegnitz, Haynau.

VIII. | Kreise: Jauer, S<hönau, Bolken- bain, Landeshut, Hirschberg, Löwenberg, Bunzlau.

IX. | Regierungsbezirk Posen.

Direktor

|

N | Regierungsbezirk Bromberg.

gewählt und haben die Wahl angenommen: Sélossermeister Guhr in Breslau, Breslau, den 22. Oktober 1891.

Sektion T

Fabrikbesißer Anton Brosig in Habelschwerdt.

Fabrikbesißer E. Albinus in Görliß. Görli Fabrikbesißer F. Teichert in

Liegnitz. berg.

Fabrik H. Fliegel in Berthels- dorf b. Reibnitz i. Schl. Jauer.

Fabrikbesißer G. Winkler in Mafsel bei Rawitsch. Fabrikbes. Wilhelm Blumwe in Bromberg. Zum Schiedsgericht der Sektion sind ferner für eine neue vierjährige Wahlperiode vom 1. Oktober 1891 bis zum 30. September 1895 in der Sektions-Versammlung am 9. Juni d. I. wieder-

Shhlo}sermeister Gustav Lehnhardt in Breslau,

Fabrikbesißer Schweidnigt.

Fabrikbesißer Aug. Lichey in Glaß.

Ebeling in Saarau. Fraembs in

Gir Nad Ed. Esser in Fabrikbesißer Beuchelt in Grün-

Fabrikbesißer Hugo JIaens<h in

Fabrikbesißer W. Schneider in Birnbaum. Fabrikbesiger L. Zobel in

Bromberg.

General-Direktor Leistiklow in Waldenburg als Beisitzer,

} Beide als stellvertretende Beisißer des Schiedsgerichts.

Schlesische Eisen- und Stahl-Verufsgenofsenschaft

(Breslau).

Der Vorsitzende: Blauel.

[38750] Pferde-Verkauf.

Am Montag, den 2. November cr., Vor- mittags 9 Uhr, sollen circa 50 und

am Dienstag, den 3. November cr., Vor- mittags 9 Uhr, gleihfalls circa 50 überzählige Dienstpferde

auf dem Hofe der Kaserne VII. in der Sandstraße 6ffentlih meistbietend verkauft werden,

Hannover, den 6. Oktober 1891.

Haunoversches Train-Batailloa Nr. 10.

[43157]

Oeffentlihe Verdingung der Lieferung von 77 100 laufd. m Stahlschienen. Termin zur Einreihung und Eröffnung der Angebote am 26. November 1891, Vormittags 11 Uhr, im unterzeichneten Büreau, bei welhem die Bedingungen eingesehen und von welchem dieselben gegen kostenfreie Einsendung von 0,70 A postfrei bezogen werden können. Zu- \{lagsfrist 4 Wochen. Bromberg, den 25 Oktober 1891, Materialien - Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direktion.

E Z L E L E C A AR OT I REI I I O T D I E E I E E L E S E I I I T I I E E T

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[42161] Dea m R

Die Herstellung der Geschäftsformulare für die Justizbehörden des diesseitigen Oberlande8gerichts- bezirks auf Normalpapier und die Lieferung der- selben vom 1. April 1892 ab soll an den Miudest- fordernden vergeben werden. Die Lieferungsbedin- gungen können in dem Präsidialbureau des König- lihen Oberlandesgerihts gegen Erstattung der Auslagen von 950 Pf. für ein Exemplar in Empfang genommen bezw. von dort bezogen werden. ste Offerten sind vershlossen und mit der Auf-

ri G Aa dur E von A e

zum - Dezember d. Js. einzureichen. Nachgebote bleiben außer Berücksichtigung. ;

Die Eröffnung der Offerten erfolgt im Termine den 14, Dezember d. Js., Vormittags 11 Uhr, in dem Zimmer Nr. 156 des Königlichen Ober- landes8gerihts. Die Interessenten können dem Ter- mine beiwohnen.

Frankfurt a./M., den 17. Oktober 1891.

Der Präsident des Königl. Ober- Der Oberstaats8anwalt.

landesgerichts.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[10805] VBekauntmachung.

In der am 9. März a. e. stattgebabten Sißung des Vorstandes des Verbandes zur Regulirung der oberen Unstrut sind von den zu 3# °/o verzinslichen Verbands: Anleciheu folgende Nummern aus-

gelooft worden: I. Em. de 1861 Litt. A. über 1500 Æ die

Nummer 40. I. Em. de 1861 Litt. B. über 300 4 die Nummern 227 238 341 372 401 431 und

448. II Em. de 1865 Litt. A, über 1500 Æ die Nummern 47 und 100.

Diese Schuldverschreibungen werden den Besißern zum 2. Januar 1892 gekündigt mit der Auf- forderung, die Kapitalbeträge von diefem Tage ab bei der Verbandskasse zu Großengottern gegen Rü>kgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, nah dem 1. Januar 1892 fälligen Zins3- coupons und Talons baar in Empfang zu nehmen.

Altengottern, den 15 Mai 1891.

Der Direktor des Verbandes zur Regulirung der oberen Unstrut. W,. A. von Marshall.

[43295]

Oelsniher Bergbaugewerkschaft Oelsnitz i. Erzgebirge.

Bei der am 26, Oktober a, c. vor Notar und Zeugen auf das Geschäftsjahr 1891 planmäßig vorgenommenen Ausloosung von

95 Stück Prioritäts - Obligationen der vormaligen Oelsnizer Bergbaugesellschaft, IL. Emission, früher 6 jeßt 5 °/o, sind folgende Nummern gezoaen worden:

Nr. 26 57 58 103 105 152 160 181 185 227 318 320 323 370 377 420 485 506 532 613 617 646 674 687 695 699 731 780 811 815 836 855 858 882 902 950 967 1004 1073 1097 1124 1139 1205 1231 1266 1278 1313 1320 1327 1335 1338 1375 1378 1380 1393 1416 1427 1496 1510 1549 1581 1584 1679 1699 1710 1737 1743 1758 1761 1762 1771 1798 1891 1940 1962 1992 2012 9120 2124 2125 2153 2176 2188 2222 2269 2359 9379 2388 2411 2430 2431 2533 2764 2765 2814.

Dieselben werden hierdur< aufgerufen mit dem Bemerken, daß die Rückzahlung der Beträge auf unserem Hauptcontor in Oelsuit i, Erzgeb. gegen Rückgabe der Stü>ke nebst Talon und der no< nit fälligen Coupons vom 31. Dezember 1891 ab erfolgt, von wel<hem Tage ab auch die Verzinsung aufhört.

Von den in früheren Jabren zur Ausloofung ge- langten 6 9% jeßt 5 °/6 Prioritäts: Obligationen ILL. Emisfion sind:

1 Stü>k vom Jahre 1888 Nr. 1906,

6 Stü> vom Jahre 1889 Nr, 165 232 422 568

1618 1869, 7 Stü vom Jahre 1890 Nr. 1504 1873 1876 2200 2378 2689 2794 no<h nicht abgehoben worden.

Die Ausloosung der Prioritäts - Obligationeu L. Emission, frühec 5% jeßt 4F 9/0, ist in der Zeit vom 28. Juli bis 9. August a. c. bekannt ge- macht worden.

Oelsnitz i. Erzgebirge, 26. Oktober 1891,

Der Grubenvorstand. Aug. Bauch, Vorsitzender.

ENB E S A I R S E T E P R I E T Ee E T I

6) Kommandit- Gesellshasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[42536] Bekanntmachung.

Wir geben hierdur< bekannt, daß unsere General- versammlung vom 21. dss. Mts. die Liquidation der Gesellschaft beschlossen hat, und fordern des- halb gemäß Artikel 202 des Handels-Gesez-Buches unsere Gläubiger auf, si<h zu melden.

Bamberg, den 22 Oktober 1891.

Fabrik für Elektrotehnik und

Maschinenbau Bamberg. In Liquidation : Eßberger. Küffner.

[43362]

Ordentliche Generalversammlung der Tondernschen Actien Brauerei Gesellschaft Sonnabend, den 21. November 1891, Nach- mittags 4 Uhr, im Hause der Gesellschaft zu

Tondern. Tagesordnung : 1) Rechnungsablage. 2) Vorstandswahl.

[43364]

Altenburger Actien-Brauerei.

Die Aktionäre der Altenburger Actien- Brauerei werden hierdur<h zur zwanzigsten ordentlichen Generalversammlung, wel<he Mou- tag, den 30. November 1891, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Fürstenkeller hier statt- finden soll, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Vortrag des Geschäfts- berihts und der Bilanz auf das Geschäftsjahr 1890/91 und Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge und Vertheilung des Reingewinns ;

2) Neuwahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths an Stelle der aus\<heidenden, ader sofort wieder wählbaren Herren Direktor M. Förster und Justiz- Rath O. Hase hier. i

Behufs Erleichterung der Legitimation für die Generalversammlung können die Aktien in der Zeit vom 26.—28. November bei dem Bankgeschäft Otto Lingke hier gegen Depositenschein hinterlegt werden. ü Saaleröffnung für die Versammlung Nachmittags

Uhr.

Der gedru>te Geschäftsbericht wird vom 14. No- vember ab bei dem Bankgeschäft Otto Lingke in Altenburg unentgeltli<h ausgegeben werden.

Altenburg, am 28. Oktober 1891.

Der Auffichtsrath :

Hase.

[43303]

Magdeburger Privat-Bank.

Wir maten hierdur< bekannt, daß die letzte Einzahlung auf die ueuen Aktien unserer Bank

[43366]

Generalversammlung

des Stadttheaters Kaiserslautern. Die verehrlihen Aktionäre

des Stadttheaters

mit 25 %% vom 2. bis 16. November 1891 einschließlich, nebft 4 °/9 Zinsen vom | ¿rden hiermit eingeladen, bei der vur< den Auf-

1. Jauuar 1891 bis zum Zahlungstage zu leiften ift.

Vollzablungen sind vor dem 16. November 1891 jederzeit gestattet.

Wir fordern daher die Zeichner dieser neuen Aktien hierdur< auf, die obige Einzahlung an dem gedachten Termin unter Vorlegung der Zeicnungsquittungen bezw. der bereits ausgefertigten Interims- \ceine an unserer Kasse während der gewöhnlichen Geschäftsstunden zu leisten und gegen Rückgabe der vollgezahlten Interimsscheine die neuen Aktien in Empfang zu nehmen.

Ebenso werden au< die alten Namcnsaktien unserer Bauk in Juhaberaktien an unserer Kasse umgetauscht.

Magdeburg, den 27. Oktober 1891, :

Magdeburger Privat - Vank. Dur it. Schulte.

Düsseldorfer Nöhren- & Eisen-Walzwerke. Unsere Herren Aktionäre laden wir hiermit zu einer auferordeutlichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 27. November d. J., Nachmittags 3 Uhr, in der Reftauratiou Thür- nagel, Elberfelderstraße 11, Düsseldorf, ein. / Tagesordnung : Beschlußfassung über Abänderung des $. 11 der Statuten.

Unter Bezugnahme auf $. 13 der Statuten machen w'r darauf aufmerksam, daß zur Theilnahme an der Generalversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes in derselben erforderli<h ift, die be- treffenden Aktien wenigstens acht Tage vorher entweder bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause C. G. Trinkaus hier, oder bei dem A. Schaaffhansen’schen Bankverein in Köln zu deponiren und bis na< abgebaltener Generalversammlung deponirt zu lassen. Es werden dagegen persönlihe Ein- trittskarten und Stimmzettel verabreicht.

Düsseldorf, 28. Oktober 1891. Der Vorstand.

Häunichener Steinkohlenvau-Verein, Bilanz am 30. Juni 1891.

Mh A ofST97 1) Von Actien - Kapital- 92000 |— O 320000 —| 2) Conto der 5 %% 37000 |— Prioritäts - An- 4000|— leihe 1882 . 78000 —| 3) , Amortisations- 6000|— C 250|—|| 4) Anleihe - Zinsen- 107000 |— Conto 13/50 117000|— Zinsen-Conto der 900|— 5 9/0 Prioritäts- 14900/— Ali 6780|— 1500|— Dividende-Conto 1312/50

34986 /25 Reservefond3- | 2300|— G 36184/46 2607/86 Cautions-Conto 2300|—

750|— Beamten - Pen- | 21180/66 sionsfonds:Cto. . 13373/44 76523/49

i | 8690477

[43368]

[43299] Soll.

1) An Generalkoblenfeld-Acquisitions-Conto . N Bau-Conto Be>kershabt . . .… Beharrlichkeits{ha<t Z «„ Berglustshacht : ë Cokesanstalt . Conto der Kohlenwäste . .. Dresdner Niederlagebau-Conto . Wasserröhrentour-Conto Immobilier-Conto . Maschinen-Conto. . Holzschneidemaschine-Conto Geräths{aften-Conto Pee S Effecten-Conto des Reservefonds Cautions- Depositen-Conto Feuerversih?rungs-Conto . Hypotheken- Conto Material ae Swneidemühle- Betriebs-Conto . G Betriebs-Conto der Schächte Cokes-Conio E Cafsa-Conto . Wechsel-Conto Personal-Conto

133/10 Personal-Conto 432/48 Gewinn- und 18372/20 Verlust-Conto . 4521/61 3719/91

1278 61 | 71961 54 M

121369216 121369216 Gewinn- und Verlust-Conto. Haben.

M | #6 |H Anleihe-Zinsen-Conto . . . . 178 Ñ 1891. Betriebs -Conto der Zinsen-Cto. der 5/6 Prior.- Anleihe | 13380 —|| Juni Shähte . . . . 1276626/59 Cokes-Conto . . . | 5821/97

si<tsrath der Theater-Aktiengesellshaft anberaumten ordentlichen Generalversammlung

Montag, den se<zehnten November 1891, Abends

a<t Uhr, in dem oberen Saale der Theater- Restauration zur Berathung und Beschlußfassung nachstehender Tagesordnung zu erscheinen, als:

1) Ergebniß des leyten etriebsjahres,

2) Rechnungsablage und Genehmigung der

Jahresbilanz. Kaiserslautern, den 27. Oktober 1891. Der Vorsfitzeude des Aufsichtsrathes. Justizrath Frend>el.

[43296]

Soll.

Actien-Malzfabrik „Goldene Aue“ Noßleben.

BVilanz-Conto pro 31. Auguft 1891.

Haben.

August 31

1891

2

Soll.

An Unkosten . « Reingewinn .

K, W. Böôöttcer.

An Grundstü>s-Conto, Werth des

Gu e Gebäude-Conto, Werth der Cs Maswinen-Conto, Werth der Me Utensilien-Conto, Werth der Utensilien .

Versi@erungs-Prämien-Conto,

vorauêbezahlte Prämien . Sâ>e-Conto, Werth der Sâke e Hofarbeiten - Conto, Pflaste- Un S Bahn - Geleis - Conto, Werth De e Brunnen-Conto, Werth der E Cafsa-Conto, Bestand. . A>erpacht - Conto, rü>stän- B Pa d Waaren-Conto, Bestand an Malz und für die neue Cam- pagne eingekaufte Gerste .

Conto: Corrent-Cto., Debitoren

D 20864

2723 7459

2709 16871 8201

. 1129306 54 130862 65 | 677326 70 | Gewinn- und Verluft-Conto pro 31. August 1891.

M 85945 61 4456227

13050788 Gewiun-Vertheilung.

27% an Gebäude. . 74% an Maschinen . 10% an Utensilien 20% an Sâde .

Hiervon ab 5/0 Reservefond .

Tontième für Vorstand und Aufsichtsrath ,

Ab Abschreibungen :

Dividende 6 9%.

Oraa au Na C A

E 1898 || e 279193)

73818 4888

69

231 195 50

_

August 31.| Per Actien:Capital-Conto [4000 12 - | « Hypothek-Conto . . | 75000 z | » Meserve-Fonds-Conto | 1403 42 2 | » Conto» Corrent-Cto., ; | Creditoren... , 196361 28 g | » Gewinn- und Verlust- | Conto, Gewinn 44562 88 | 86

42

29

87 22

| | |

| 67732670 Haben.

M |S Me G 448/92 Betriebs-Uebershuß . . [13005896

13050788

M 44562.27

M 6979.82 5536,37 488.88 e 149188 ¿ 1449695 A 30069.32 1480782 Ab 29984.90 4442 46 A 124142.04 24000.— 142.04

Der Aufsichtsrath :

G. v. Römer. F. Su

Bruno Endlich. Ed. Braune.

C, Nennewißt.

Der Vorstand :

hlé. A

ugust Berner.

C Regiekosten-Conto . Generalkosten-Conto . Conto pro Discont, Remiß und Provision .

Knapps\chafts-Berufsgenofjenschafts- | 30.

8709/16 2573780 8546/24

5403 88 3558 74

Schneidemühle - Be- triebs-Conto . 7 Gezähe-Conto .. Zinsen - Conto der 59/0 Prior - Anleihe Dividende-Conto

374 122

114

97 89

50

Conto für Steuern und Abgaben . Generalzinsen- Conto Reparaturen-Conto . .

Gratifications-Conto 1145| Personal:Conto . .-. « « + 258/37 Effecten-Conto des Reservefonds . 38|— Abschreibungen . ... . . . |109588/84 Bilanz- Conto s 86904 77

28306792

5075/69 14542/56

283067 92

Dresden, am 26. Oktober 1891. | Directorium des Hänichener Steinkohlenbau-Vereins.

Dannenberg. C. Ko.

[43300] [43304] Q ; ¿i ; Nachdem die außerordentlihen Generalversamm- Hânithener Steinkohlenbau-Verein. lungen unserer Aktionäre vom 23. September und Statutengemäß machen wir hiermit bekannt, _daß 12. Oktober d. I. bes<hlossen haben, das Grund- der Aufsichtsrath unserer Gesellshaft gegenwärtig | kapital unserer Gesellschaft von 558 000 6 auf aus dem unterzeihneten 198 000 46 herabzuseßen, fordern wir gemäß C. C. Zahmann, Gereralconsul, als Art. 248 verbunden mit Art. 243 und 245 des all- Vorsißender, gemeinen deutshen Handelsgeseßbuches unsere Gläu- Herrn Otto Sieg, Kaufmann, Stell- Dresden, | biger auf, si< bei uns zu melden. a R D P '| Dresden, den 27. Oktober 1891. ._ A. Ianffen, Partikulier, 15 Ho : Va Sttmani, Bone Bayrish-Brauhaus zu Dresden, D . Scheibner, Bergdi j , e bestebt. H. Seibne ROIESOE SUgau H. Angermann. E. Göhle.

Dresden, am 26, Oktober 1891. i ; [43367] Vereinsbrauerei.

T Aas, a<hmann ; x ,

x Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur dies- Borsipender. jährigen ordentlichen Generalversammlung auf [43363] Donner, es L ne s alnsäten,

mitta r, na eucerftein estsälen Ulmer Brauerei-Gesellshaft. | Jubaber Th. Bol, in Berlin, Alte Jacobstr. Die nat $. 9 der Gesell shaftsstatuten abzuhaltende | Nr. 75, ergebenst eingeladen. LX. ordeutliche Generalversammlung fi1det am _ Tagesordnung: Mittwoch, den 25. November 1891, Vor- 1) Geschäftsbericht. mittags halb 11 Uhr, im Geschäftsburean der 2) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Ver- Gesellschaft (RNot-Ochsenbrauerei L. Stock), lust-Contos und Bericht der Prüfungs-Kom-

hier, statt. mission. Die Aktionäre werden zu derselben mit dem Be- 3) Ertheilung der Decharge an die Direktion und den Aufsichtsrath und Festsezung der

merken hiermit eingeladen, daß_ die Anmeldung zur i)

Theilnahme gemäß $. 11 der Statuten spätestens Dividende.

3 Tage zuvor unter Ausweis über den Aktien- 4) Wahlen für den Aufsichtsrath. 5) Wahl dreier Bilanzrevisoren.

besi bei den Bankhäusern Flesh «& Ulrich in Ulm a. D., äFede mit Reduktions\stempel versehene Aktie ge- oder Slesc< «& Ulrich in Augsburg, währt zwei Stimmen, jede Stamm-Prioritäts-Aktie oder Gebrüder Klopfer in Augsburg drei Stimmen. Die Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung theilnehmen wollen, inglei<hen

erfolgt sein muß. Tagesorduun Bevollmäcbtigte derselben, haben ihre Aktien, Boll-

1) Bericht über das Ergebniß des abgelaufenen | maten, Bestallungen 2c. spätestens drei Tage vorher Geschäftsjahres, bei der Gesellschaftskasse, der Dresdner Bank Verwendung des- Reingewinnes. in Berlin, Behrenstr. 38/39, und in Dresden bei

Activa.

Gruben Altehüt

Conto

stein u.

von Eif

Verschi

Soll.

die Ba

Conto

älterer Conto weitere

3) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- | der Dre8duer Bauk oder den Herren Gebrüder E

rathes, Ulm a. D., 27. Oktober 1891. ; Der Auffichtsrath

Arnhold gegen Empfangnahme der Legitimations- karte in den üblihen Geschäftsstunden zu deponiren. Berlin, den 28. Oktober 1891. Die Direktion.

der Ulmer Brauerei - Gesellschaft.

Der Vorsitzende: Gustav Ulrich. Spielhagen. H. Ziegra.,

Altehütte Maschinen- und Alfredhütte Anlage-Conto Alfredhütte Maschinen- u. Conto der Ans{<lußbahn und Grubenbahn ) Conto der liegenden Gründe .. . « für Materialien und Werk- und Bauholz-Vorräthe. . Gruben-Betriebs:Cto.,

Eisenstein-Conto.

Kalkstein-Conto. ë Coaks:-Conto. Vorräthe . 48160.— Hohbofen-Fabrikations-Conto. PVorräthe von Eisen Casfsa-Conto .

An General-Unkosten: Conto S Interessen-Conto sür Provision an

Amortisationsfonds . Hohofenerneuerungsfonds

gänge auf Erze die no< auf Grund

Gewinn-Saldo

Laut Bes<luß der Gener äts-Actien xftsiabr 1890/91 eine Dividende von 4/0, diefelbe kann mit Prioritäts-Actien für das abgelaufene Ges<äftsi S U L L a Sictui)bet

Vankvercin in Köln, Baukverein in Verlin W.,

40.,— pro Actie vom 31.

en Einreichung des E Vrüdckhöfe

Conto der Gruben und Concessionen Conto der Kalkfteinbrüle . Conto der Gebäude und Maschinen auf

te Anlage-Conto /

Erzen auf den Gruben # Vorräthe enstein auf den Hütten Vorräthe

edene Debitoren

Summa Activa

‘den Ütensilien-Conto UÜtensilien-Conto

Vorräthe von Eisen- 4814.81 . 235662.—

4350.—

« 262660,55 305.35

ars ree T T R ELIE L

[43297] p N Wissener Bergwerke und Hütten.

Bilanz pro Geschäftsjahr 1890/91. a Muigelent aut Fo, Juni E

Mh 1200000

900000|— 500000 |— täts-

690000 |— 244253 26 333866 37 111270 37 fonds

424104687

X

Passiva.

1) Actien-Capital-Conto : a. Stamm- M. Actien 1230600.— b, Priori-

9 M. [8 1—

3630600 200000

O 40900 E s 18650 mgn pecialre]servesond8-

O G e us 1488 | Dividende-Conto, rü>- | l

75000|— Actien 2400000.—

Amortisationsfonds Hohofenerneuerungs8-

ständige no< nit er- hobene Dividende . . 60 Conto Reservefonds T für Preisrückgänge auf Erze die no< auf Grund n Ne abzu- etas : m A 516: O 8) Conto Reservefonds TI 342750/80 für event, weitere Preis-

| rückgänge auf Roheisen | 9) Verschied. Creditoren | 10) Gewinn- und Verlust- F Conto, Gewinn-Saldo

Summa Passiva .

20000|— 19768762

124396/83 4241046/87

Gewinn- und Verlust-Conto pro Geschäftsjahr 1890/91.

Aufgestellt am 30. Juni 1891.

its

Reservefonds I für Preisrüd-

Abschlüsse abzunehmen sind . Reservefonds I1 für event. Preisrückgänge auf Roheisen

A 5345502

20000|— . 1124396/83

b

3147/82

. [1000C0|— 20000|—

8163|—

Summa Soll

Dezember d. J.

. [32916267 alversammlung

der Kasse der Gesellschaft, dem A. Schaaffhausen'schen dem A. Schaaffhausen'schen é t dem Bankhause Deichmann «& Cie. in Köln, dem Bankhause S. «& L. Rothschild in Berlin, dem Bankhause Wiener Levy «& Cie. in Verlin

Coupons Nr. 2 erboben bei Wissen a./d. Sieg, de

Haben.

M S

Per Vortrag aus voriger Re<nung . . | 4466/39

Betriebs-Conto der Gruben und Hütten:

Bruttogewinn aus dem Gruben-

und Hohofenbetrieb . 132469632

Summa Haben . [329162/67 vom 24. Oktober a. c. erhalten die Besißer der

werden. n 27.

Oktober 1891.

Der Vorstand.