1891 / 256 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

690 1000 500 600 1000 600 300 300 300 600

Sl.Gas-K-Wj.| Gi] - Schriftgieß. Huc/10 Stobwasser . .| 0 Strl.Spilk.StP| 6s E udenb. Masch./20 |2 GübddImm.402/0| 2è| L apetnfb. Nordh.| 7

Laa, O0 do. St.-Pr.| 7 Union, Bauge!î. .| sÌ|- BulcanBrgw.cb | 0 Keifzbier(Ger.). | T do. (Bolle).| 3 Wilhelrni Wnb..| $ Wissen.Bergrork.| | BeiterMaschtnen 20

pmk pam jr P P aud puri jen rack Jank pur jo drk rc park derd A ft S S I et J I rk Per Perd J f Jam Panl

300

963,00G 130,50G 39/50 bz

500 153,10bzG 500 196,10G 800/1260 [69,00 bz G 1000 178,00bzG 6090 118,75G 220,10G

Versiczerungs-Sesfellschaften. Cours und Dividende =: ets pr. St2, 890 450 120

Dividende pro|1889 Ja. M. Feuerv. 20?/9v.1000A4: 440 Aa. Küdvrs.-G. 209/ v.400346:/120 [120 Brl, Lnd.-u.Wffv. 209/0v. 500546:1120 120 Gerl. Feuervs.-G. 20°/, v.100024:176 [158 Bri. Hagel-U.-G. 20°/ov.10004- 30 | 309 Brl Lebensv.-G. 20/9 v.1000346:/1763 1722 Czln.Hagelvs.-G. 200/6 v.500A«| 0 | 12 Göln.Rückvei.-G. 202% v.500A4| 45 | 49 Gaolonta, Feuerv. 20%/4v.100054:400 [409 Concordia, Lebv. 209 v.1000Ba:| 45 | 49 Dt. Feverv.Berl.209a y. 1000er| 96 | 84 Dé. Lloyd Berlin 20%/0v.1000A4/200 200 Deutsczer Phönix 20% v. 1000 fl. 114 120 Dtsch. Trn3p.-V. 2639/9 v. 2400. 139 135 Dresd. Allg.Tr8p. 10%/0 y.1000246:/300 300 DüFfld.2r8p.-BV. 10% v.1000A4: 206 [299 Elberf. Feuervers. 20°/o v.1000Aæ/270 270 Fortuna, À.Br}. 20%/o p.100024:/200 |200 Secmania, Lebnsv. 20%/6v.500Ba:| 45 | 49 Sladb. Feuervr\. 20% v.1000Mer| 30 30 ücipzig.Feuervr]}. 60% v.100056: 720 |720 &Nagdebucg. Alg. V.-G. 100A4:| 20 | 30 Magdeb. Feuerv. 20°/o v.1000Ia: 203 206 Magdeb.Hagely. 3349/0 v.5000Z:| 25 | 22 Magdeb. Leben8v. 20/0 v.90054:| 26 2s Magdeb. Nückvers.-Ges. 1006:| 45 | 4 Niederrh. Güt.-A. 1092/6 v. 500A:| 60 | 60 Nordstern, Lebv. 20% v.1000BZ-: 98 Oldenb. Vers.-Ges. 202/9v.500M 60 Preuß. Lebnsv.-G. 20°/0 v.500A| Preuß. Nat.-Vers. 25%/0 v.400- Brovidentia, 10 °%% von 1000 fl. Khein.-Westf.Lld.10%/0v.1000Da: Rhein. -Wstf.Nekv. 19%/60v.400A0: 9 Sächs. Rüc>v.-Ges. 59%/g b.500B6: 75 S1. Feuerv.-E. 209/60 v.50024:/109 [100 Thuringia, B.-&.209%/cy.10005: 240 240 Trans8atlant. Güt. 20% v.1500,4/120 | 75 lnion, Hagelvers. 20% v.50046.| 22 | 40 Victoria, Berlin 20/6 v.100024: 159 [162

11000bB 1575 bz G

500B 4298B 301G

3250B

1520B 3449B 3230bzG

2950B 1116& s20B ¡6700G 700B 4125B 319B 400 315 bz

1705G

37 675B

“H. 1085VB

685B 305B 780 1859B 4400G 1325B 425B

Bt. Bi -B. 20/0 v.1000Aa| 90 | 94

¡251G

Fonds- und Uktiecu - Vörse. Berlin, 29. Oftober.

Die heutige Börse er-

öffnete in \{<wächerer Haltung und mit zumeist etwas niedrigeren Coursen auf spekulativem Gebiet,

wie auc die von den fremden Börsenpl liegenden Tendenzmeldungen dur s<nittli>< lautetev.

Das Geschäft entwickelte sich zu weichende ziemlih lebhaft. Der gesammte Verlauf zeigte \{<wache Haltung, und erft nach Schluß war eine kleine Befestigung zu be:

Der Kapitalsmarkt erwies si<h verhäl behauptet für heimische folide Anlagen be

äßzen vor- ungünstig

n Coursen der Börse offiziellem nexrfen,

tnißmäßig i ruhigem

Handel, während fremde, festen Zins tragende Pa-

piere s{<wa< lagen; Russische Anleihe Nussische Itoten ziemlich fest, Italiener Ungarische Goldrente behauptet,

i matter, {{<wäcer,

Der Privatdiskont wurde mit 25 9% notirt. Auf internationalem Gebiet ginzen Oesterreichische Kreditaktien zu woeihender Notiz ziemlich lebhaft um,

Franzosen auf ermäßigtem Niveau \<hroank Schluß fest; Lombarden \{wä<her, auc

end, nach Schweizes

rie Bahnen, Warscau-Wien und Russis@e Süd-

wéestbabhn matter. Fnländise Eisenbabnakiien wenig verä hig; * ienburg-Mlawka ziemlich fest. ien durdbsGnitilio räder un

nderi und

d zumeist

iere s&wa< und still; Montarwertbe

Harpener Bergwerk,

Hibernia,

r Bercwerk, Torimunder Union St.-Pr.

Flau.

¿Lc nitädter Bar ¿825 Viéfonto - Kommandit 172,10, Dr 134 09, Interaation. 103,00, National-Va R A ' Es L Rus, Bark —,—, Canada Pacific 86,9

Sfkrivs 83,87, lin. HandelsgeseUschaft 136,75, Deutsche Bank 146,25, Dresdner

Bank nt 110,50, 0, Duxer

212 50, Eltethal 9050 Franzosen 120,25 Galizier

88 29 Gotthardt.

130,75, Lombarden 39,00, Lübeck-

Siico 146 k.f., Mainzer 110,25 Marienburger 53,37,

Mittelmeer 88,37, Ostpr. 73 50 115,50, Schweizer Union 74,90, Ware

204,50, Bochumer Guß 115,37, Dortmunder 62,25, Gelsenkirchen 149 75 Harpener Hütte 181,50, Hi- dv. Llovd 10,25, Dynamite Trust 140,00, Egypter 4/0 —,—, 87,75. Mexikaner 86,20, do. neue 84,50, Russen 1880 93,25, Russ. Drient I[I 62,50, do. Noten 206,25, Oesterr. 1860er Goldrente

bernta 144 00, Laurabütte 114,75, or

Itatiener Konjols 93,50, Ruff

Loose 118,50, Ungarische $‘/s Türken 17,40.

8Breceiau, 28. Oktober. (W, T. B) (<dtlui- Courfje.) Neue 8 %/0 Reich8anl. 84,10, 34 ‘o Lancfd. Prandvc. : 6,10, Kon}. æzürtes 17,65, Türk, Looje o ungour, Golde, 89,85, Brsl. Diskontobant Kreditatt, 150,15, 110,50, Donnerémard>h. 87,00, Kattowizer 123,50, Obersles. ij. 59,00, Oberschles. Portland-Cement 90,00, Stlef. Cement 122,00, Opp. Cernent 88,00.

60,25, 94 00, LBrsl Shiel. Baakverci Flôther Véascinenbau —,—,

We>s!r. 95,00,

Schweizer Nordost

au-WWiener

Schif. Dmpt. G. —,—, Krarasta 117,00, Schles. Sinfafiien 212,00, Laurabütte 117,00, Verein. ODelf. 86,75, Dest. Bankn. 173,45, Ruf|. Bankn. 212,50.

erontffnrt a. M., 28. Oktober (L. (Sluß:Course.) éondoner Wechici 20,92

L. B.) 5, Paris.

o 82525 Wien. de. 173,00, 4/9 Reichsanl. 105,40,

Desterr. < ilberrente 78,70 vo 41/5/40 P

apierrente

78,80, o. 4 °/0 Golor. 94,40 1860 Loofe 118,60, 4 °/o

ungar. Gslbrenie 89,70, Italiener 86,10, 1880cr ;

89,25,

Ruffen 94,00, 3. Orientanl. 63,90, 42/6 Spanier 67,00, Unif. Eaypter 95,50, Konv. Türken 17,40. 4 9/0 türk. Anleihe 80,10, 3 9% port. Anleihe 36,90, 59% serb. Rente 8440 Serb. Taba>r. 86,09, 5 9/9 amort. Rum. 96,60, 69/a konf. Mexik. 84 50, Böhm. Wesibabn 2964, Böhm. Nordbahn 1585, Piamzoien 9491, Galizier 176}, Gotthard- abn 132,80, Mainier 110,20, Lombarden 82è, Lübe>-Bücken 146,50, Nordwestbahn 1724, Kredit- aftien 27384, Darmstädter Bank 130,4, WViittel- deutice Kreditbank 97,20, Reichsbank 143,69, Diskonto-Komm 172,60. Dresdner Bark 135,00, Bocbumer Sufistahl 115,50, Dortmunder Union 58,50, Harpener Bergwerk 179,30, Hibernia 146 09, Privatdisk. 3F?/o, /

Frankfurt a. M., 28. Oktober. (W. L. B.) Effekten- Societät (Schluß) Kreditaktien 2383, #ranzosen 2427 Lombarden 83, ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 132,00. Diskonto-Kommandit 172,60 Dreédner Bank 135,20, Bochumer Gußstahl 112,90, Dortmunder Union St.-Pr. —,—, Gelfen- firhen 149,90. Haryener 177,89, Hibernia 144,40, Laurabütte 111,30, 39%/« Portugiesen 36,70, Länder- bank 165,50. Still, Montanmarkt shwa<. _

Leivzig, 28. Oktober. (W. T. B.) (S<hluß-Gcurse) 3%, ädi. Rente 84,80, 49% do. Anleibe 97,75, Bus cthierader Eisenb.-Aft. Litt. A. 194,00, Buscot. Cis. Litt. B. 200,75, Böhm. Nordbahn-Aft. 106,75, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 169,25, Leipziger Bankt-Uftien 121,50, Gredit- u. Sparbank zu Leivzig 124,75, Altenburger Aktien - Brauerei 234 00, Sächsische Bank-Aktien 116,75, Leipziger Kamrng.- Spinnerei-Akt. 142,00, „Kette“ Deutsche Elbsciff-A. 61,00, Zuderfabr. Glauzig-A. 117,60, Zud>erraff. Halie-Akt. 120,00, Thür. Gas-Geselishaft-Aktien 145,00, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 98,50, Ocsterr. Banknoten 173,40, Mansfelder Kuxe 690.

Samzurg, 28 Oktober. (W, ®%. B.) Abend- börse. Vejrere, Kreditattien 238,00, Franzo]eun 605,60, Lombarden 198,50, Ostpreußen —,—, Lübe Büchen 146,75, Diskonto - Kommandit 172,70, Marienburger —, Dynamit-Trust 133Gd., Russische a 207,95, Laurabütie 110,25, Padetfahrt 103,50

ubig. 8

Hamburg, 28. Oktober. (W. T. B.) (S®luß- Course.) Preuß, 42/9 Gonsols 165,10, Silberr. 79,00, Dest. GSoldr, 2450 4% ung. Goldr, 89 60, 1860 Sooje 119,00, Staliener 88 20, Kreditaktien 337,80, franzosen 605,00, Lombarden 126,00, 1880 Kufien 92 09, 1833 do. 101,60, 2. Orientanl. 61,20, 3. Orientanleiße 61,70 Deuts<he Bank 147,50, Diskonto Kommandit 172,40, Berliner Handelsgef. —, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 111,75, Hamburger Koumerz- bank 11100, Norddeutshe Bank 140,50, Lübe>- Büchen 147,00, Martenburg - Vilawfa 93,70, Ditpreubische Südbahn 74,00, Laurabütte 110,00, NordbrutsGe Jute - Spinnerei 8300, A.- C, Guano: W. 141,00, Hamburger Pa>etf Akt. 103,40, Dson.-Trust -A. 133,£0, Privatviskont 3s °/o. i

Wien, 28 Oktober. (8. T. D.) (S<luß-Course.) Vett. Dapiecr. $1,623, do. £9/6 do. 101,75, do, Silbecr. 91,40, Goldrente 109,10, 49% Ung. Goldrente 10380, 952/95 Yavtecrente 100,80, 18E0er Loose 136,50, Angls-Vustr. 149,00, Länderbank 190,50, Kreditaktien 277,75, Unionban® 220,50, Ungar. Kredit 324,00, Wiener Bankv. 106 50, Böhm. MWesibohn 343,00, Böhmishe Nordbahn —,—, Buschth. Eisenb, 464,50, Cibethalvakn 212,00, Galiz. 204,50, Nordb, 2815, Frarz. 282,00, Lemb.- Czern. 235,00, Lombarden 92,75, Nordwestbahn 198,50. Parvubißer 176 00, Aly. Viont. Att. 68 00, Fabadaïtten 155,50, Amsterdam 97,15, Deutscze Plate 57,75, Bonbdoner Wechsel 117,40, Pactisex Wesel 46,50, Napolcons 9,333, Marknoten 57,75, ufi, Bankn, 1,22, Silvercoupons 100,00.

Wien, 29. Oktoter. (W. T. B) Schwach. Üngaris<he Kreditakiien 323,00, Westerreichische Kreditaktien 277,00, Franzosen 280,75, Loms barden 9140, Galizier 204,50, Nordwestbahn —,—, Elkbethalbahn 211,25, Oester. Papierrente 91,55, bo. Goldrente —, 52/0 ung. Papierrente 100,89, 4°/6 ungar. Goldrente 108,06, «Marknoten 67,80, Stopoleons 9,33, Bankverein 106.25, Tabad» aktien 154 50, Länderbank 191,00. _

Loudori, 28 Okiober. (W. T. B.) (SGluß-Gourfse.) Englische 24 ?!/6 Consols 951/16, Preußische 4 °/9 C'injois 104 JZitalicnishe 9%/9 Rente 08, PLorm- barden 86 «4 9/6 tonfol. Russen 1889 (11, Serte) 394 Konv. Türken 174, Oest. Silberc. 78, do. Goldre:te 93, 4% ung. Goldrente 89], 4 °/r San 672, 34 9%/0 Egypt. 878, 4% unif. Egypt. 953. 39% gar. 997, 44%/ egypt. Tributanl. 914, 8 9/9 fonf. Vierikaner 86}, Dttomanb. 112, Suez- aftiei 1094, Canada Pac. 91}, De Beers kticn neue 12% Plagdisk, 3, Rio Tinto 18F, Silber á4t, 43/0 Rupees 746, Argent. 5?/o Goldanl von 1886 61, Arg. 44 */9 ußere Anleihe 32, neue 3 9% Deutsche Reich8-Anleibe 823.

Yus der Vank fiofsen 160 000 Pfd. Sterl. nah Egypten, :

4saríê, 28. Oktober. (W. T. B) (SGiut- Gourse) -— 3/0 amortisirb, Mente 96,427, 3 °/o Herte $95,974, 4409/2 Ank, 105,95, Ital. 5%/9 ente 88,777 ae. Golde. 943, 4°%/, ung. Golbr. 90,37, 4 j, Rufes 1830 4% Refea 18889 94,00 4?/% 6 Ggypt. 485,00, 4%/e spanijce unerer Snicihe 67¿, Konvertirte Türken 17,575, Zlrlisze Locse 61,00 4909/6 pgrivil. Türken Ub 404,75. Franzosen 621,25, Sombarben 217 50, omb. Priorität, 310,00, Banque ottomane 540,00, Bangue 02 Pacis 746 00, Banque d'Escomptc 433,00, Gredit foncier 1245,00, do. mobilier 255,00, Meridionai-Aftier, 581,00 Panama-Kanal-Akt. 26,00, Panama 9/9 DEL —,—, Rio Tinto Akt. 470,60 Susezkanal-Uktien 2776,00. Gaz. Parisien —, B. de France 4650,0 :, Ville de Paris de 1871 406, Labacs ODitour, 336, 249% engl. Cons. 9s, Wecbsel auf deuts Pläye 1234, Wechsel auf London 25,234, Cheques auf London 25,25, Wecv)el Amticrocm f. 26,87, do. Wien k, 213,00, do. Vlabrib f. 44650, III. Oriecnt-Anleibe 69,96, Neue 3/9 Rente 94,95, Portugiesen 37,12, neue 3 9% Ruffen 77.

Paris, 28. Oktober. (W T. B.) Boulevard- vertehr. 3% ente 95,98, Italiener 88,87, 4"/@ ungar. Soldrente 90,43, Türken —,—, Zürkenioole —,— Spanter 67,70, Egypter 486,29, Dttomanbanfk 540,00, ic Tinto 470,62, Labad- aktien —,—, 3 % neue Russ. Anleihe 77%. Ruhig.

St. Petersvurg, 28, Oktober. (W. T. L.) Wechsel auf London 95,90, Ruff. Il, Orient- anleihe 99% do. IIL. Orientanleihe $93, do. Bork fr auswärtigen Handel 253}, St. Petert-

20

burger Viskonto-Bark 576, Warschauer Disconto-

Bank —, St. Petersburger internationale Bank 472, Ruf, 44°/ Bodenkredit - Pfandbriefe 146€, Große Russishe Eisenbahnen 239, Ruf. Süd- wefthahn-Aktien 1083. 5 Arnfterdam, 28. Oktober. (W. T. B.) (Séluße Course.) Deft. Bap ere Mai-Novezaber versl. 778, Oeft, Silberr. Jan.-Juli verzl. 77#, Oest. Soldr. —, 4% Ungarische Goldrente 88}, Russisce groëe Eisenbahnen 119} o. I. Orientanleihe —, do Il. Orientank. 708, Konvert. Lürkea 175. 84 “c boländisde Anlcibe 101} 59% garant, Trans3v.- isenb Oblig. 96 Warichau-Wiener Eisenb.-Aït. 120k, Ttarknoten 59 40, Ruff, 3oll-Coupons 1924. New-York, 28 Oktober, (W. L. B.) (Shluß- Course. Wechsel auf London (69 Tage) 4,8085, Cabie Lrans}ers 4,244 Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,25 Wechsel auf Berlin (2 Tage) 4t, 49% funbicie Anleihe 116}, Canadian Pactric Aktien 87} Gentr. Pac. do. 32, Sdbicago u. North-Western do. 1167 Chicago Miiwoaukce U. S: Pav! to. 748 Sllinois Central do. 102, Lale Shore 2 South do. 123. Louisville u. Nashville do 777 N-Y. Lake Eric u. West, do. 292 N.-Y Gent. u. Hudson River-Aktien- 1125, Northern Pacific Pref. do. 73} Léorfolt u. Western Pret. 7 524 Atchison Topeka u. Santa Fs po 427, ÜnioneDacific do. 393, Denver & Rio Grande Prefered 47, Silver Duuton 965 Geld Leicht, für Regterungsbonds 4 Sicherheiten 4 °/o Madrid, 28 Oktober. (W. T. B.) auf Paris 12,25, Goldagio 11.

Prodvu?ten- nund Waaren-Vörse. WVerlin, 28. Oktober. Marktpreise na Ermitte- lungen des Köniaglicen Polizci-Präfidiutmns. Höchste | Fiedrigite Pretíe Pee 100 kg für: “S a

M L 20 ï 60 99

{E34 S tig

für anderze

Wechsel

> D

C N

rbsen, gelbe zum KowGen . Speijcbogynen, weiße Linsen . 5 Kartoffeln Rindflei\

von der Keule 1 kg .

Baucbfleisch 1 ks. Schrwrinefleij@ 1 kg Kalbfleish 1 kg . . Den lkg.

utter i kg . è

> [=>)

J O

75 29 60 30 60 70 60 80 20 40 60 50 80 69 50 40

00

20 10 10 90 80 60 20 20

Eier 60 Stúük Karpfen 1 kg. Aaie A Zander ,y Hechte 7

7

o

60

Barsche | 90

Schleie A Bicie e 60 rede 600 S A 50

Berlin, 29, Oktober. (Amtliche Preisfe sl» stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr o- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschluß von MRauhweizen) per 1000 kg. Loco fest. Tecraine aninimirt. Ge- Tündigt 450 t. Kündigungspreis 229 4 Loco 220 235 é na< Qual. Lieferung8gualität 230 A, per diejen Vonat 228—227,5—232,5—231 bez, Olt.-Nov. 228—227—232,5—231 bez. , Nov.-Dez. 928— 227,25—233—231 bez., April-Mai 230—229,9 —2345— 232,5 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco fest, Termine höher. Gekündigt 650 t. Kündigungspreis 242,9,4 Loco 995— 247 A na< Qual. Lieferungsqualität s, inländischer guter 237—238 ab Bahn bez., per dicjen Monat 243,5—241,75—244— 243,75 bez, Dft.-» Nov. 240,5—239,5—241,75-—,5 bez. , Nov - Dez. 238,9—237,29—240-- 289,5 bez., Arril-Mai 232,5 —232— 233,790,259 bez.

Gerste per 2000 kg. Still, Sroße und lleine 157—205 4, Futtergerste 158—178 „# na< Qual.

Hafer tr Wv Kg, Loco fester. Lermine wenig verändert. Gek. 350 t. Kündigungdprets 175,5 X Loro 173—188 nah Quelitäi, Liefe- rung2qualität 177 46 Pomm, preuß, russ. u. s{les., mittel bis guter 174-—1280, feiner 183--186 ab Bahn und frei Wagen bez, per dicjzn WVtonat 176,5—175,25—,79 bez, per Ot.-Nov. und per Nov.-Dez. 175,5—174,25—175 bez, per Dez- Fanuar 176,75 46, per April Mai 179,75—178,9 —179,5 béz.

Mas per 1000 kg. Loco fest. Termine höher. Gef. 100 t. Kündigungspr. 174,5 >& 2c 172— 186 4 na Qual., per diesen Vionat 174—175 bez, per Okt.-Nov. 161 6, per Nov.-Dez. —, per April- Dai 141,75—140,75—142,25 bez.

Erbsen per 10v9 kg. Kochwaare 200—229 „5 Futterwuare 184—193 Á na Qualität.

Noggenmehl Nx. 0 u, L per 100 kg brutio inkl, Sad. Termine steigend. Gek, 250 Sack. Kün- digungspreis 32,4 wz, per diesen Monat 32,7— 33 bez,, per Okt.-Nov. 32,6—,95 bez., per Nov.-Dez., per Vez.-Jay, und per Jan.-Febr. 1892 32,99— ,90 bez., per Upril-Mai 32—,4 bez.

Kubdi pr. 109 äg wi1 Hag. Lermine gewichen, CGetündigt 7700 Zt: Künditgung8preis 72,9 #4 Loc9 mi Fan —, loco ohne Faß —, pex biejen Monat 75,09—68,5 bez, per Oïtbr.-Norbr. 61,4—,d3 bez, per Novvr.-De,br. 61—60,9 bez., per März-April —, per Upril-Mai 61,5—61 bez. |

Petroleum. (Naffinittes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ler- mine —. Gekündigt kg. Kündigungspr. #, per diesen Vonat —, per Dezember-Jan. —,

Spiritus mit 50 #6 Verbrauch8abgabe per 100 1. à 100% = 10 000% na Zralles. Gekünd. —. Kündigungspreis # Loco ohne Faß 71,0 bez.

Spiritus mit 70 A Berbrauchsabgabe per 100 1, à 100 %/0 = 10000 9% na Lralles, Gefündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 51,4 bez,

Spiritus mit 50 #4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10004% nah Zralles. Sefündigt 1]. Köündigungspreis Loco mit Faß —, per diejen Monat —.

Spiritus mi: 70 Æ# Verbrauhsabgabe. Fest und böber. Setündigt 360.009 L Kündigungspreis 50,5 M Xoco mit Faß —, per diesen Vionat 50,7—,4—,9 bez., per Vftroder- Jiovemter und per Nov.-Dezember 50,5—,2—,8 bez, per Dezemver-Januar 50,7—

O rb RE bad d D D I Pr D puud purk pmk pmk prut E l a Ds l ip A

jed

|

51 bez, per Januar-Februar 1892 —, per Februar-

Vèärz -—, per April-Mai 52,1—51,8-—52,2 bez., per Juni-Jult 92,7—,4—,8 béz

Weizenmehl Nr. 00 32,00—30,5, Nr. 0 30,25— 29,00 bez, Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmeb]l Nr. 0 u. 1 33,0—32,25 bez., do. feine Marken Ne. 0 u. 1 34,00—33,00 bez. Nr, 0 17,6 höher al3 Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inki. Sad.

Berit der [Ban Deputation für den Eter- bandel von Berlin. Normale Eier je na Qualität 3,15— 3,40 M pro Shod, ausfortirte, kleine Waare je nah Qualität 2,50—2,60 # pez Scho, Kalketer je nah Qualität vou —,— #6 per Sol. Tendenz: Fester.

Stettin, 28, Oktober, (W. T. B.) Getrei=es martt. Weizen fest, loco 215—225, do. pr. Oktober 229,00, pr. Oktober - November 227,00. Roggen fest, loco 210—233, pr. Okt. 243,00, pr. Oktober-November 238,50. Pomm. Hafer loco neuer 160—168, Rübö! unyeränd,, pr. Ofttober 62,59, pr. April - Mai 61,00. Spiritus unveränd., loco obne Faß wmii ?0 4 Konsurosteuer 5060, pr. Oktober $0 00, pr. April-Mai 50,30. Petroleum ioco 10,90.

Vosen, 28. Oktober. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 68,80, do. loco chne Faß (70 er) 49,30. Still. i

Magdeburg, 28. Oktober. (W. T. B.) Zud>ker- bertct. Kornzu>er exkl, von 9290 17,45, Kornzu>er extl., 88 9% Rendement 16 60, Na<produkte, exkl. 75 ?/o Menb. 14,50. Shwäther. Brovr. I. 28,25, do. ITl. —, Gem. Maffinade mit Faß 2850, acm. Melis L. mit Faß 26,50. Ruhig. Rohzudlker i Pro- dukt LTrarßto f, a. B Hambura yr Oktober 12,924 bez. 12,95 Br. pr Nov. 12,90 bez., 12,92F Br, pr. Dezbr. 1295 bez, 15900 Br, V: JFanuar-März 13,15 Gd., 13,20 Br. Stetig.

Köln, 28, Oktober. (W. T. B,) Getrreides- martf, Weizen hiesiger loco alter —,—, neuer 23,50, do. fremder loco 24,25 pr. Novembexz 23,70, pr. März 23,40 NRoggen biefiger ioco alter —,—, neuer 23,25, fremder loco 2575 pr. November 24,80, pr. März 23,85. Hafer ttesiger ïoco alter —,—, neuer 16,50, fremder 17,50, Rüböl loco 63.50, pr, Oft 83,29, per. Mai 1892 63,60.

Bremen, 28. Oktober. (W. T. B.) (Börsen- Schluß-Bericht.) Naffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Stetig. Loco 6,05 A4 Br. Baumwolle. Schwach. Vplant middl, loco 445 S, Upland, Basis middl., nits unter low middling, auf Termin Lieferung, Oftober 44 H, November 44 4, Dezewber 44} &, íSanuar 44} &, SFebruar 45 $, März 45 H, S<malz, Niedriger. Wilcox 255 4, Arniour 345 <&, Rohe u. Brothers -- H, Fairbanks 32 5. Wolle, Umfaß 150 Ballen Cap, 14 Ballen Kämunilinge.

Hamburg, 28. Oktober (W. T. B.) Setretde- markt. Weizen loco rubig. bolsteiniscer loco neuer 208-—-217. oggen loco fest , medlenburg. loco neuer 210-— 235, rusfis<er loco fest, neuer 186—-19)9, Hafer fest Gerste fest. Rüböl \{<wankend, loco 70 Br.,, 62 Gd. Spiritus fester, p? Lfktober-Novbr. 40 Br., pr Novbr.-Dezbr. 40 Br, pr. Dezember-Januar 494 Br., pr. April-Mai 497 Vr. Kaffee fest, Umsay 3000 Sa>. Petro- leum ruhig, Stand. white loco 6,29 Br, pr. Nov.-Dezbr. 6,20 Br.

Hamburg, 28. Oktober. (W, T, B.) (NaG- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos

59, pr. März

pr. Oktober —, vr. Dezember 56, pr. Mai 56. Ruhig.

ZulLermarkt. Rüben - Robzuker I. Produkt Basis 88 2/a Rendement, neue Usance, fcet an Bord Hamburg pr. Oktober 12,925, pr. Dezember 13,00, pr. März 13,30, pr. Mai 13,90. Stetig.

Wien, 28, Oktober. (W. T. B.) Getrétdes- marit. Weizen pr. Herbst 10,75 Gd., 10,25 Br., pr. Frübßjahr 10,15 Sd, 10,20 Br. Roggen pr. Hecbsi 10,35 Gd, 10,45 Br., pr Frühjahr 10,70 Gd., 10,75 Br. Mais pr. Oktober 6,65 Sd., 6,75 Be, Mai-Juni 6,45 Gd., 6,59 Br. Hafer pr. Herbst 6,49 Gd, 6,90 Br., pr. Frühjahr 6,85 Gd., 6,90 Br.

Lonvon, 28 Oktober. (W. T. B,) 96%/0 Java- zuder loco 154 ruhig, Küben-Rohzuder loco 125 rubig. Chik-Kupfer 463, pr. 3 Monat 47è.

London, 28 Oktober. (W. L. B.) Genueide- markt, (S@&lufiberiwt.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montaq: Weizen 22810, Gerste 6950, Hafer 59010 Qrkts.

Sämmili®e Setreidea:ten im Allgemeinen rubig, engliswer Weizen fest, fremder fast nominell, stetig, angekommener Weizen fest, Mehl stetig, für Hafer jh. mehr gfordert, Mais # h. theurer. Uebrige Artikel fest, \{<wimmender Viais #—t sh. höher. Anderes feft.

Liverpool, 28, Oktober (W. T. B) Baum- wolle (Stlußbericzt.) Umsfag 8000 B., davon für Spekulation und Export 900 H Ruhig. Y?iddl. amerifanis<ze Lieferungen: Dfktober-November 419/33 Käuferpreis, November-Dezember 41°/2 do., Dezember-Januar 44 do.,, Januar-Februar 421/33 do, Februar-März 4#5/6« do., März-April 447/64 do., pril: Mai 42/32 do, Mai-Juni 48/64 do, Juni- Juli 45 d. Verkäuferpreis.

Amsterdam, 28. Oktober. (W. T. B.) Ge- treidemarkt, Weizen auf Termine behauptet, pr. Novbr. 251, pr, März 269, Roggen ïoco höher, arf Termine höher, pr. Oktober 242,00, pr. Piârz 250. Raps per Herbst Rübsl loco 32, pr. Herbit 31k, pr. Mai 327.

_ Amsterdam, 28 Oktober. (W,. T. B.) Java- Kaffee gond crdinary 50 Bancazinn 50#.

New-York, 28 Oktober. (W. T. B; Waaren- Bericht. Baumwolle in Icw York 8¿, do. in New-Orleans 8, Maff, Petroleum Standard white in New-York 6,25—6,40 Gd, bo, in Philadelphia 6,20—6,35 Gd. Rohes Petroleum in New-York 5,60 po. Pive linc Cectificates pr Nov. 59F. Zieml. fest. S@malz isco 637, do. Rohe und Brothers 685, Spe> short clear in Chicago 6,80. uter (jar refiatug Viuseovados) 3,00 Mais {New) pr. Nov. 67, Rother Winterweizen loco 1037. Kaffee (Fair Rio) 122 Mehl 4 D. 25 C, Setreideszacht 6, Kupfer wr November 11,55 nom. Rother Weizen pr. Okt. 1635 pr. Nov, 103, pr. Dezbr. 1054, pr. Mai 1114. Kaffee Nr. 7, low ordinary ur. Nov. 11,37, pr. Januar 11,02.

Generalversammlungen.

31, Oktober. Eschweiler Eiseuwalzwerk. Ord. Gen.- Vers, in Eschweiler. ; Cölin-Müsener Bergwerks-Aktieu- Verein. Ord. Gen,-Vers. in Köln. Berliner Dampfschifffahrt-Gesell- schaft in Liqu. Außerord. Gen,- Bas. in BerUn.

2, Novbr.

“Amtsrichter in Bruchhausen,

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

É M Dos Abonnement beträgt vierieljährlih 4,4 50 S. | A E

8W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

für Serlin außer den Post-Austalten an die Expedition | T 2A |

Einzelne Aummern kosten 25 s S.

T Ez

M 296.

taa Y ¿00

Berlin, Freitag, den

Iusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Jnuserate nimmt au: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wi

n E A E 7% E

30. Oktober, Abends.

lhelmftraße Nr. 32

tb: - T taDLES G 5B

S891.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem emeritirten Pfarrer Hoffmann zu Görliß, bisher zu Rabishau im Kreise Löwenberg, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Marinemaler, Lieutenant zur See der Seewehr Arenhold zu Kiel, den emeritirten Rektoren Horn zu Salzwedel und Feddersen zu Friedrichstadt im Kreise Schleswig, und dem Werst-Oberbootsmann a. D. Hanff zu Pons, bisher zu Wilhelmshaven, den Königlichen Kronen- rden vierter Klasse, i: den emeritirten Lehrern Gens<hmer zu Driesen im Kreise Friedeberg N.-M., Me y er zu Breese im Kreise Bleckede, L zu Pommoissel desselben Kreises, Lüdeke zu Stendal, bisher zu Schönebe> im Kreise Osterburg, Treger zu Sgillehnen im Kreise Pillkallen und Wrachtrup zu Senne 11 im Landkreise Bielefeld den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, : dem emeritirten Lehrer Madlenthun zu Derbke im Kreise R dem Hegemeister Staege zu Meierei, Ober- örsterei Staakow, und dem Fußgendarmen Bauermei ster von der Gendarmerie-Brigade in Elsaß-Lothringen das Allge- meine Ehrenzeichen in Gold, dem emeritirten Lehrer Brüggemann zu Erbstorf im Landkreise Lüneburg, dem früheren Gemeindevorsteher H ilde- brandt zu Neu-Hardenberg im Kreise Lebus, dem Forstshuß- ehülfen Ebeling zu Wolfehagen, Klosterkammer - Ober- örsterei Goslar, dem Knopfarbeiter Karl Pitscher zu Elberfeld und dem Cement ter und Hülfsflurhüter a. D. Hasla< zu Oppum im Landkreise Krefeld das Allge- meine Ehrenzeichen, dem Werftbootsmann Hèller von der Werft zu Wilhelmshaven das Allgemeine Ehrenzeihen am Bande der Rettungs-Medaille, sowie dem Fußgendarmen Pu |< von der Gendarmerie-Brigade in Elsaß-Lothringen und dem Unteroffizier E im West- Fälishen Pionier: Bataillon Nr. 7 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Direktor des Eisenbahn-Betriebsamts in Berlin (Direktionsbezirk Erfurt), Regierungs-Rath Hoyer und dem preußischen Staatsangehörigen, Ober-Jngenieur der ODrienta- lishen Eisenbahnen Dppermann zu Konstantinopel die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Insignien zu ertheilen, und zwar Ersterem: des Fürstlich reußischen jüngerer Linie Ehrenkreuzes zweiter Klasse, 5 O des Großherrlich türkishen Medschidje-Ordens dritter Klasse.

Deutsches Reich.

Die in Glasgow aus Stahl neu erbaute Bark „Este“ von 1354,03 britischen Registertons Netto-Raumgehalt hat dur< den Uebergang in das auss{ließlihe Eigenthum der deutschen Reichsangehörigen F. C. Bramslöw und Genossen ‘in Hamburg das Recht zur Führung der deutschen Flagge er- langt. Dem Schiffe, für welches die Eigenthümer Hamburg zum Heimathshafen gewählt haben, ist von dem Kaiserlichen Konsulat zu Glasgow unter dem 12, Oktober d. J. ein Flaggenattest ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruhi :

zu genehmigen, daß der Senate-Präsident Cammerer in Marienwerder in gleicher Amtseigenschaft an das Ober-Landes- gericht in Breslau und der Landgerichts-Direktor Zimm ermann in Gleiwiß in gleiher Amtseigenshaft an das Landgericht in Schweidniß versegt werden; ferner den Gerichis: Assessor Dr. jur, Gerbaulet in Münster zum n Ürcate-t Foor Ra en Gerichts-Assessor Rostek in Königsberg i. Pr. zum Amisrichter in Seeburg, o _ den Gerichts-Assessjor Arendt in Königsberg zum Amts- rihter in Hohenstein O.-Pr., __ den Gerichts-Assessor Pohl in Jarotshin zum Amts- Mer 1 GeriigA __ den Gerichts-Assesor Buzello in Kempen zum Amts- Dgs N v N 7 __ den Gerichts:A i [i é richter in Kupp, ssessor Thienel in Oppeln zum Amts en Gerichts-Assessor Goguel ./Schl. Amtriéhter 19 T } g in Beuthen O./S<{hl. zum

___ den Gerihhts-A ; : rihter in Wandahel R ot O

den Gerichts: Assessor Wagemann in Gelnhausen zum

den Gerichts- Assessor Große- Leege in Duisburg zum Amtsrichter in Schwerte und

den Gerichts-Asse}ssor Dr. jur. Röchling in Saarbrü>en zum Amtsrichter in Düsseldorf zu ernennen ; sowie

dem Amtsgerichts-Rath He yl in Saarbrü>en den Charakter als Geheimer Justiz Nath,

dem praktishen Arzt, Sanitäts-Rath Dr. med. Karl von Staszewski zu Rastenburg den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath,

dem Gerichtsschreiber, Sekretär Steubing in Wiesbaden den Charafkier als Kanzlei-Rath, und

dem Kaufmann GustavBrandt zu Köln den Charakter als Kommerzien-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : in Folge dec von der Stadtverordneten-Versammlung zu Barmen getroffenen Wiederwahl den bisherigen Bürgermeister der Stadt Barmen, Ober-Bürgermeister Wegner daselbst, und in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Duitburg getroffenen Wiederwahl den bisherigen Bürger- meister der Stadt Duisburg, Ober-Bürgermeister Lehr daselbst, in gleicher Eigenschaft für eine fernere Amtsdauer von zwölf Jahren, sowie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Stolp getroffenen Wahl den Stadtrath und Kämmerer Dr. Find> daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Stolp für die gescßlihe Amtsdauer von se<s3 Jahren zu bestätigen.

Justiz-Ministerium.

ist zum Notar für den Bezirk des Kammergerichts, mit An- weisung seines Wohnsißes in Berlin (Stadttheil „Stralauer Viertel“), und

die Rechtsanwälte Adamczyk und Goldstüker in Görliß sind zu Notaren für den Bezirk des Ober: Landes- gerihts zu Breslau, mit Anweisung ihres Wohnsißes in Görliß, ernannt worden,

Ministerium der geisilihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Privatdozent Dr. Erwin von E3march zu Berlin ift zum außerordentlihen Professor in der medizi- nischen Fakultät der Universität zu Königsberg ernannt worden.

Dem Oberlehrer am Gymnasium zu Leobschüß Dr. Sta- nislaus von Karwowski, sowie den Oberlehrern an der Ober-Realschule zu Breslau Dr. Max Pfenninger und Arthur Kleinstüber ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

__Am Squllehrer-Seminar zu Oels ist der bisherige kom- missarische Erste Lehrer an dieser Anstalt, ordentlihe Lehrer der Ritter-Akfademie zu Liegniß Dr. Heidingsfeld definitiv als Erster Lehrer ange]lellt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 30, Oktober.

_ Seine Majestät der Kaiser und König begaben Sich gestern Vormittag um 8/5 Uhr zu Pferde nah dem Bornstedter Felde und wohnten daselbst mit Seiner Majestät dem König von Rumänien dem Exerzieren eines Bataillons des 1. Garde- Regiments z. F. sowie einer fich daran anschließenden größeren Felddienst- übung bei. Das Frühstü> nahmen beide Majestäten bei dem 1, Garde-Regiment z. F. ein. Alsdann begleitete Seine Majestät der Kaiser Seine Majestät den König von Rumänien zu Allerhöhstdessen Abreise um 2 Uhr 50 Minuten nah dem

ahnhof. Um 4 Uhr 40 Minuten begaben Seine Majestät der Kaiser Sih mittels Sonderzuas nah Liebenberg, um einer Einladung des Grafen zu Eulenburg zur Jagd zu entsprehen. Jhre Majestät die Kaiserin gab Allerhöchst- demselben bis zur Wildparkstation das Geleite,

Jn der am 29, d, M. unter dem Vorsiß des Vize-Präsi- denten des Staats-Ministeriums, Staatssekretärs des Fnnern Dr, von Boetticher abgehaltenen Plenarsißung faßte der Bundesrath in mehreren Zoll- und Steuer-Angelegenheiten Beschluß. Die Uebersicht der Ausgaben und Einnahmen der Landes- verwaltung von Elsaß-Lothringen für 1890/91, der Entwurf eines Gesehes über die Gefellshaften mit beschränkter Haf- tung und der Entiwurf zum Besoldungs- und Pensions- Etat der Reichsbankbeamten, mit Ausnahme der Mitglie- der des Reichsbank-Direktoriums, für das Jahr 1892 wurden

den zuständigen Auzshüssen zur Vorberathung über-

Der Rechtsanwalt Siegmund Friedlaender in Berlin ;

geben. Die Petitionen der Aachener und Burtscheider Pferde- eisenbahngesellshaft und Genossen wegen Ausdehnung des strafrehtlihen Schußes auf den Pferdebahnbetrieb wurden dem Reichskanzler überwiesen. Dem Antrage des Reichs- kanzlers auf Außerkrastsezung der Auzführungsbestim- mungen zur Verordnung wegen des Verbots der Einfuhr von Schweinen 2c. amerikanishen Ursprungs vom 6. März 1883 und den Anträgen Oldenburgs, betreffend die Erhößung des Etats der Zollverwaltungskosten, ertheilte die Versammlung die Zustimmung. Der Eisenbahn: Gesell]haft für Deutsch - Ostafrika (Usambara - Linie) wurde ihrem Antrage gemäß die Befugniß ertheilt, unter ihrem Namen | Rechte, insbesondere Eigenthum und andere dingliche Rechte an Grundftü>ken zu e:werben, Verbindlichkeiten einzugehen, vor Gericht zu klagen und v?rklagt zu werden. Endlich wurde über die Bzmessung des Ruhegehalts für mehrere Reichs- beamte und über den Seiner Majestät dem Kaiser wegen Wiederbesezung zweier Rathsstelen beim Reichsgeriht zu unterbreitenden Vorschlag Beschluß gefaßt.

Von dem Reichshaushalts-Etat für 1892/93 sind dem Bundesrath bisher folgende Theile zugegangen: Die Etats für den Reichskanzler und die Neichskanzlei, für die Verwaltung der Kaiserlihen Marine, für die Reichs-Justiz- verwaltung, für das Reichs-Eisenbahnamt, für den allgemeinen ¡ Pensionsfondz, Einnahmen an Zöllen, Berbrauchzsteuzrn und Aversen, sowie Einnahmen an Stempelabgaben.

Ferner ist dem Bundesrath der Entwurf zum Besoldungs- und Pensions Etat der Reichsbankbeamten, mit Ausnahme der Mitglieder des Reichsbank: Direktoriums, sür das Jahr 1892 zur Beschlußnahme vorgelegt worden.

Für die Zeit vom 1. April 1891 bis zum Schluß des

Monats September 1891 find von Einnahmen (einschließlich der kreditirten Beträge) an Zöllen und gemeinschaft- lihen Verbrauchs steuern, sowie von anderen Einnahmen zur Anschreibung gelangt : ___ Zólle 190 457 977 H (gegen denselben Zeitraum des Vor- jahres 4 030 233 A), Tabadsteuer 4418 329 M6 (+ 62 175 M6), Zu>kermaterialsteuer 60 029 703 M (+ 210 214 46), Ver- brauhsabgabe von Zuder 25657229 M (+ 1 873 166 S), Salzsteuer 19 450084 # (+ 420322 A), Maischbottich- und Branntweinmaterialsteuer 1 819 976 # (+1 372 296 446), Verbrauchsabgabe von Branntwein und Zuschlag zu der- selben 59 839025 (— 581917 F), Brausteuer 12 627 793 M E S7 173 A6), Uebergangsabgabe von Bier 1651 2855 M (+45970 e); Summe 255891995 # 715180 #4). Spielkartenstempel 529 742 # + 29817 A6), Wechselstempelsteuer 4074160 M (+ 198505 4), Stempeisteuer für a. Werthpapiere 165921246 (— 1 213 81746), b, Kauf- und sonstige Anschaffungsgeschäfte 5 839 860 # 08 2 782 036 A6), ec. Loose zu Privatlotterien 597 659 —+ 377 406 M6), Staatslotterien 3308 516 M (+ 10819 M), Post- und Telegraphen - Verwaltung 111 691008 # 7 4 813 215 46), Reichs: Eisenbahn-Verwaltung 29 337 500 + 993 500 M).

Die zur Reichskasse gelangte Fst-Einnahme abzüglich der Ausfuhrvergütungen und Verwaltungskosten beträgt bei den nachbezeihneten Einnahmen bis Ende September 1891: Zölle 172113 081 M (— 7640 706 6), Tabadsteuer 4081 516 A6 (+416 220 A6), ZuÆermaterialsteuer 15 955 386 #4 E 6 774 736 M), Verbrauhsabgabe von Zu>er 27 740 087 M + 574774 A6), Salzsteuer 18794182 M’ (+ 713 863 A6), Maischbottich- und Branntweinmaterialsteuer 8 646 536 A

+ 480574 M), Verbrauhsabgabe von Branntwein und

uschlag zu derselben 54282 196 # (+ 2305967 4),

rausteuer und Uebergangsabgabe von Bier 12 134426 #6 (— 34015 46); Summe 313477410 Æ( (+ 3591 413 4), Spielkarten\tempel 572 145 M (#4- 47 T79 M6).

Die Kommission für die zweite Lesung des Entwurfs eines Bürgerlihen Geseßbuchs erledigte in ihren Sißzungen vom 26. bis 28. Oktober die $8. 254 bis 280.

Die von dem „Verzug des Gläubigers“ han- delnden 88. 254 bis 262 fanden mit Ausnahme der . 260, 262, die als entbehrlih gestrihen wurden, ahli<h im Wesentlihen Zustimmung. Die $8. 254, 255 wurden jedo<h dur< den Zusaß modifizirt, daß, wenn die Leistungszeit niht bestimmt ist oder der Schuldner vor der für die Leistung bestimmten Zeit leisten darf (vgl. $. 231), der Gläubiger dadur, daß er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert ist, niht in Verzug kommt, es sei denn, daß die bevorstehende Leistung angemessene Zeit vorher ihm angezeigt worden ist. Ferner erfuhr der Entwurf eine Ergänzung dur<h Ausnahme der Vorschrift, daß, wenn der Schuldner zur Herausaabe eines Grundstücks verpflichtet

¿st und der Gläubiger im Verzuge der Annahme sich befindet, der Schuldner die Jnhabung aufgeben kann, jedo<h nur nah vorgängiger Androhung, sofern diese thunlich ijt.