1891 / 256 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hier, “nun unbekannten Aufenthalts, zur Zablung M. für dur<h die Klägerin zu Gunsten der saaten in Fol e übernomme?ner Bürgschaft am î an den Creditverein Nérnberg bezablte lud sammt 52/0 Zinsen vom Tage der ng an ndli iten Verkandtlvng des Rettsftreits Kol. Amtsgeric(t Termin anbe- raumt auf Freitag, den 11. Dezember cr., Vormittags 9 Uyr, im Sißzungéfaal Nr <4 des biesigen Iuitizgebäudes, wozu die Bekiagte hiermit geladen wird Nürnberg, den 24. Oftober 1891. Der ges<äftsleitende Gerictss<reiber des Fal, Amts3aerichts : (L. 8) Hader, Kgl. Sekretär.

[43426 Oeffentiiche Zustellung.

In Sawen des Besipers A8zraies Kectsiadt zu Nz2uje ningken, vertreten durH den Rechtsanwalt Bus in Tüsit, gegen den früferen Bisiger Christoph Czapons aus Dotisbken, jet unb:kannfen Auf-

enthalts, „wegen 499 A 70 F nebsi 6 °/9 Zinsen von 350 scit dem 15. April 1891, wird der Beklagte zur m: dileDen Verhbantlung des Nectsstreite vor die IT Civilkammer des Königlicben Landgerihtis zu Zil auf den 18, Jazuagr 1892, Vormittags

9 Uhr, mit der Aufforderung gelader n, einen bei dem gedavien Gerichte zugelaflenen Anwalt zu be- ellen. Zum Zwecke ber éffentliwen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaŸt. Dur Bes&luß der Ix. Cirilkammer des Königl. Landgerichts zu Tilsit vom 19, Oktober 1891 ist die Ladurgéfrist zu diesem neuen Termin auf zwei Wochen abgckürzt worden,

Tilfit, den 21. Oftober 1891.

Petrasewiß, Gerichté schreiber de des Königlichen Landgeri@ts.

[43408] VekauntmaŸung.

In Sachen 1) des Häfners riedri

2) Des Kaufmanns Alf ced Sts: rzelba,

Gebr. Rupp, 4) des Leichenwärte S

dérfer sämmtliche in Lichtenfels, 8 machergebüifen Karl Wöbner in Gabiis: alle vere treten dur< den Kommissionär Lammerer hier, gegen die Korbmacher8eheleute Hermann und Margaretha Mieder, zuleßt in Lictenfels, nun unbekannten Aufentbalts, wegen Forderung hat das Kgl. Amts- gerit Lichtenfels die óffenilihe Zuftellung der Klage bewilligt und ift zur Verhandlung über diese Kiage Termin auf Freitag, den 18. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, anberaumt, wou die Ve- klagten geladen werden.

Der fklägerishe Vertreter wird beantragen, die Eheleute Mieder zar Zahlung von

86 M an Friedrih SZubert,

44 15 & an Alfred Sterzelba$,

24 „, an Gebrüzer Rupp,

4 an Ioharn Geißendörfer und

24 , an Karl Wöbner, ferner zur Tragung der Prozcßkof ten cinshliefilih der im Arrefstverfahren erwa>@senen zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Lichteufels, den 28, Oktober 1891.

Der Königl. Gerichte\&reiber :

(L S) SHhmidtner, Sekretär [43429] Oeffentliche Zustellung.

Der Häusler Siegfried Urbanieg und dessen Ehe- frau Petronella, geborenen Niecmieß, zu Kolonie Babitz verireten dur< den Ju ftiz- Rat 6 Dr. Gaßbler zu Ratibor kiagt grgen:

1) die Caroline, verehelichte Maurerpolier Franz Zwacka, geberene Urbaniet, im chelichen Beit- stande, zu Budziék,

2) die Marianna, verehelichte Cigarrenmacer Carl Wyslucha, g-borene Urbanietz, im ehelichen Beistande, zu Oppeln,

3) die Josefa, verehelichte Tischler Urban Cziens- fowsfi, acborene Urbanicy, im N Neis stande, zu Warschau, Kucza-Straße Nr. 21/2515 in Rufsish-Polen,

4) die Pauline ibaién. unbikannten Auf- enthalts,

mit dem Antrage auf Berurtkeilung der Beklagten in ¿brer Eigenschaft als Miterben na< der am

Juni 1883 verstorbenen Marianna Urktani ieh, ge- E Grzeschik, zur Quittungsleistung und- Lös&ungsbewilligung be üalih der auf dem klâge- ri en Grundftü> Blatt 305 Baktitz Abtheilung III. Nr. 3 c. eingetragenen Kaufgelder von 540 #, und ladet die Beklagten zur mündliche ¿n Ve erhandlung des Rechtsstreits vor das Könialide Amitsg zeriht zu Ratibor auf den 21. Jaunar 1892, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwed>e ter öffent liéen Zustellung wird dieser Ñuszug der Klaze gemacht.

Ratibor, den 27 3

Ler Amtsgert<ht18,

[42423] Oeffentliche Zuftellung.

Die Wittwe Garoline Rupore@t, geb. Kreisel, als Mi terb in ibres verstorbenen Ghemarres, pa RuppreSt, zu Grurwald, tlagt gegen den früheren Feldgärtner ‘Bernba rd Lengfeld und dessen Ehe- frau, Anna, geb. Kreisel, zu SHeboagan in Nord- Amerika, wegen eines ‘bei der Zwangtversteigerung von Nr. 45 Grunwald autgefallenen Hypotbeken- antbeils ver 300 #, mit dem Anirage, die Be- klagten zu verurtheilen, an Klägerin 300 4 nebst

% Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen und das Urtheil für vorläufig voliftre>bar zu ertlären, und ladet die Vellagten zur münbtlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor vas Köriglide Amtsgerihé zu Reiacrz auf deu 12, Ja- uuar 1892, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwetke der öfentli<en Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt germad<t.

Reinerz, den 24. Oktober 1891.

Bilolawed>, als Serictssäreiber des König!ichen Amtsgerichts,

[43542] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Peter Fos pb Simi! Ii, Landreirth zj u He<bts- beim, flagt gegen den Martin Völl, Acderêmann, früber zu Harrktcimw, jeßt obne befaznten Wohn- und Aufen!haltsocrt, wegen Ni&tzaßiung des Kauf- preises des dem Beklagten dur< Aft vor Kotar Bartel in Mainz vom 23. Augvft 1878 rerkauftea, in der Gemarfurg Harxkbeinm gelegenen Grundstüd>s Flur VII. Nr. 158 2631 qm Ader am Dreire< mit dem Antrage, den fragliwen Verkauf für aufgelöft und den Kläger als Eiginthämer des obenbe-

{riebenen Grundftüds zu erklären, die Mutation auf defsen Namen zu verfügen und den Beklagten zu verurtbeilen, die Kosten des Nechtésicits zu tragen uud ladet den Beklagten zur mündli<:n Verhandiung des Recbitstreits vor das Srofherzoglibe Amtégeric;t ¿zu Nieder-Olm auf den 9. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zusteliung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemadt. (L S) Ott, Serits\<{reiber des Großherzoglichen Amtegerits,

[43421]

Die Agnes, geb. Wirk, obne Gewerke, zu Aachen, vertreten dur< Re Etsanwe!t Mayer daselbst, klagt acgen ibren Ghemann, Ms3be!s>reiner Ioseph Hubert Ottmann jr. zu Aaven, mit dem Antrage: „Das Königl. Landgeri&t wolle die zwis<hen Parteien

etehende Gütergemeins<aft der Erru-xgensZaft für

cufgelEfsi erklären, Gütcrtrernurg ausiprehen, die Parteien ¿zur Auseinanderfetzung der "Vermögens- verbältrifse vor den ! Königl Notar Materath dabier verweisen und dem Belkloag ¡ten die Kesten zur Laît lezen.* Termin zur münrdli@en Verhantlurg des ReStéfstreits vor der T. Civillammer des König- lin Lantg eri<ts ?u Aacen ift anberaumt auf deu 11. Januar 1892, Borniitlügs 9 Uhr.

Aachen, den 23. Oktober 1891,

Plümmer, Gerihtss<reiber des Kön ¡aliben Landgerihts.

[43434]

Die dur< Rechisanwalt Dr. Güldner vertretene Lydia Nuß zu Varmen, Ekcfrau des Bâä>ers Herm. Schnit paselbît, Bat geger diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung Í

Zur mündli@en Verbhantlung ift Termin auf Lea 29. Dezember 15391, Vormittags 9 Uhr, irm Sizungéfaale der 1] Civilkammer des Königlichen Lar dger! 2ts zu Elberfeld anberaumt.

Hentges, Aktuar, als Berit is\<reiber des Kön igli@en

Di n :r& Retsarwalt Dr Dümpel vertretene Elise Alma Urbabn zu Barmen, Ebefrau des S Speze reis händlers Hugo Friedrichs daselbst, bat gegen diesen beim $ Königlichen Landgericßt zu Elberf: eld Klage er- boben mit dem Antrage auf Gütertrennung,

ur müntlihen Verbandlung ift Termin auf den 29 Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, in: Sizungsiaale ter TI. Givilkamst nmer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld axberaumt. Hentges, Aktuar als Ger OIOIG eide r des ‘&ônig liche en Landgerichts, [43432

S uUrŸ Recbtéanwalt Dr. Verthol Selma Dee zu Elberfe!d, Ebef Bauunternehmers Wilkelm Höffgen t gegen diesen beim Königlichen S acridt L A feld Klage erhoben mit dem Antrage auf GVüter- trennung.

Zur mündlichen Verhandlung if Termin auf den 14, Dezember 1891, Vormittaas 9 Uhr, im Sitzungssaale der I1I. Civilfammer des Königlichen Landgeri18 zu Elberfeld anberaumt.

Stord, als Gcrih!ss{reiber tes Föniglihen Landgeri®ts.

[43433]

Die dur Ne<tsanwelt Dr. Berthold vertretene Marie Leupelt zu Elberfeld, Ehefrau des Spezcrei- händlers Gerhard Aßmann dafelbft, ‘hat gegen Sen beim Königlicen_ Lantgeri@t zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur ‘miündlidden Verhandlung ift Termin auf den 14. LES i891, Vormittags M Uhr, im

Sitzungésaale der TII Civi!kfammer des Königlichen Ranbarcitis zu Elberfeld anberaumt.

Stor,

als Gericts\@reiber des Königlihen Lanbgeri@ts. [43401]

Die Ehefrau des Wagenbauers Heinri Kngott, Glise, geb. Rodert, zu Euétkirchen "vertreten dur<{ Re diäanwa [t Bastian zu Born, klagt gegen ihren Ebemann wegen Gütertrennung. Bur mündlicea Detonviung des Rechtéstreits vor der II. Civil- kammer dés Königlichen Londgeribts zu Boun ist Tertnin auf den 7. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, beftimmt.

Gerichtsschreiberei dcs Königlichen Landgerichts.

(L 8) Donner, Landgeriht8-Sekretär.

143400]

Die Ehefrau des Anstre ihermeifters Ferdizand Saenger zu vertreten dur Rets- anwalt Bastian ¡u Bou, tagt gegen ihren Ede- mann wegen Gütertrennung. Zur mündlichen Ver- hardlurg des Recbtsftreits vor der IT. Civilkommer des Königalicen Landg-eri&ts zu Vonn ift Termia auf den 7. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, beiiimmt,

Res des Königlichen Landgerichts.

8) Donner, Landgerichts Sekretär. [43436]

Die Ebefrau des gcs><âsitlosn Wilbelm Dahl- bender, Catharina, geb. Scir>, früher ¿zu Köln- Gbrenfeld Verloerftraße Nr. 194, jeßt zu Köln, Krffbäufer ftraße , Prozekbevollmädtigter Nech! anwalt Justizrat Bulih in Köln, klagt gegen ibren Ebemann auf Gütertrennung.

Termin zur Verbandlung it bestimmt ouf den 23. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgeri®te zu Köln, 11. Civil- kammer.

Köln, den 2s, Oktober 1391.

Der Gerichtéjchreiber: Winde >. [43427] Bekanntmachuug.

Die Barkara Bonn, obne Gewerbe, zu Sier> wohrend, Gbefrau des Pferdebän dlers Salomon Jacobs daselbft, vertreten tur< Rechtsanwalt Dr. Ytüller, klagt gegen ibren genannten Gbemann auf Gütertrenriurg. Verhandlungêtermin ift anberaumt auf den 17. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, vor der I]. Civilkammer des Kaiserl, Landgerichts zu Met.

Mes, den 27. Oftober 1891.

Der Landgerichts-Sekretär Libtenthaeler.

[43413] :

Dur rebtskröftiges Urtbeil der II. Civilkammier des biefigen Königlichen Lantgeribts vom 22. Sep- tember 1891 ift zwischen den Sbeleuten Stuakaturer Wilßelm Laumen und Catharina, geb. Nellen zu Krefeld die Gütertrennung mit re&tliber Wirkung vow 9 Jani 1891 ab aus gesproben worden.

Düsseldorf, den 21. Oktober 1891.

Arand, Geri@tsseEreiber des Königlien Landgericts.

[43414]

Dur retskräftiges Erkenntniß der I. Civilkammer des biesigen Königlichen Landgericts vom 29. Sep- tember 1891 ift die Sütertreanung zwischen den Gbeleuten Vä>ker Jofeph Oepen und Wilbelmine, geborne Menzel, in Düsseldorf mit retlicer SBirkuna vom 5 Juni 1891 ausatprodión wgrden.

Düsseldorf, den 22. Oktober 1891.

: Züchner, / GecriStss<hreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Invaliditäts: x. Versicherung. [43386]

Rheinis<-Weflfälishe Maschinenbau- und Kleineisenindustrie-Berufsgenossenschaft ZBüsseldorf. Bekauntmachung.

Segen unfere Veröffentli&urg vom 13. reiber 1889 O ah der Q ufammen nîc ci ung einige zer Seftions-

L Seftion EL. ‘Hagen. Autges<ieden: Nicbard Lrenne—Haëpe i. W, als Ersfatmann. Neucewäßlt an dessen Stelle: Herm. Vorländer— Geveléberg. 2, E FZZ. Altena. Ausaes{ieden: Mitglied Ernft Klein—Dahlbruh nebft Ersogmann.

Ne ugewähit : als Mitalied Heinri Majert— Siegen, als Er’aßmann Ernst FKiein—Dahlbruch. 3. Sceïiion V. Düfse E

ge scieden : die Ersotmänner 1) C. J. Langen uus ‘9) Bilh, Jansen. Steugewt hit: für ad 1 Herm, S<{roers— Krefeld, für ad 2 Wilb. Hoei&—Lüren. 4. Seftion VZ, öln. Nus8gescieden: bie Ersatmänner 1) A. S>midt— Kalk und 2) G. Dep?nheuer-—Köln Neugewäblt: für ad 1 Genc:a!dir:ktor Hegener— Kalk. für ad 2 Peter Hall—Këir. Düsseldorf, den 28. Oktober 1891. Der Gcenofsenscaftêvorftand. Schieß, adt ider.

E Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [4336 0]

Königliche Eisenbgun-Direktion Verliu.

Verdingung von 825 Stück kiefernen Telegraphen- S Stangen ‘ver’ <iede ner Länge am Montag, 30, No- Sebr 1891, Vormittags E Uhr. Angebote sind postfrei, versiegelt und mit ver Auff<rift „An- oebot auf Telegrapbe n-Stargen“ 00 unterzeichnete Dieunftficle Beriin © Soppenstraße 88/89 bis zu der rerfteberd für die Eröffnung des An- gebots „bestimm; ten Zeit eirzurciten. Ebendaselbst können Angebotbogen und Bedingungen cing fes und gegen postfreie Einfeadung von 50 4 baar nebst 5 A Bestellgeid oder 59 s in Zebnbfennig-Neichs- poît ‘Briefmarken beiogen werden. Zus<lag erfolgt bis 14. Dezember 1891.

Baut. Vür. (Telegraphen- Verwaltung.)

(43531]

Sofort 25 bis 49 Gefangene, welche bisher mit der Fabrikation von Pfeifen ‘beslägen bescâftigt aren, find fortan zu au zertontrak tlichen Arbeiten, ele sväter zu einer längeren Tontraftlihen Ver- ndung führen kTöunen, zu verge en,

Möbelfabrikation, (Figarrenarbeit, Blet- embaltaze-Fe brikation, Weberei, Strumpf- Stricerei, S&neiderei, Sbubemaßerei und FUilzschuharbeit ift ausgeschloffen Eine s{<h!eunige BespreHung mit Neflettanten an Ort und Stelle na< vorheriger Anmeldung ift er- wüns<t. Sonnenvurg, den 27, Oktober 1891 Köziglichze Str AFAAI E Dircttion.

two w bi

B RUE U RE U E De: I T

5) Verloosung x, ‘von Werth-

papieren.

{11387} Bekanntmachuig,

Von den auf Grund des Allerh3L4ften Privi- legiums vom 16. Okto ber 1874 ausgegebenen Kreisaulcihescheinen des Niederbarnim'er Kreises d. d, Berlin, den 1. Oktober 1875 find zur Tilgung im loufenden Jahre ausgeloost die Anleihescheine

Litt. A. Nr. 14 124 183 205 227 über je 300 ,

Litt. B. Nr 16 83 146 über je 609 #, __Látt. D. Nr. 5 über 3000 4; ferner von den auf Grund des Allerhöchsten Privis legiums vom 25. Juni 1879 ausgegebenen Kreis- anleihescheinen d. d. Be lin den 1. Oftober 1879 die Anleihescheine

Ltt. A. Nr. 38 über 20 09 M,

Litt. B. Nr. 14? 171 über je 1000 4,

Litt. C. Nr. 204 236 265 357 über je 500 M, _Litt. D. Nr. 619 645 über je 200 Æ; {ließli von den auf Grund des Allerhöchsten Pri» vilegiums vom 209, April 1881 au9gegebeuen Kreis- anleihes<heinen d. d, Berlin, den 1. Juli 1881 bie Anicihéscheine

Litt. A. Nr. 57 74 über je 2000 A,

Litt. B. Nr. 296 372 417 412 über je 1200 Æ#,

Litt. C. Nr. 615 633 68 33 710 über je 500 Æ,

Lítt. D. Nr. 761 809 355 935 957 979 über je 200 M

Die Inbaber werdén aufgefordert, diese Anlelhe \>eine unter Rü>kgabe derselben und ver noH nicht fällig g-wordenen Zinsscheine und der Anweisungen ¿u den Kreisanleibescheirnen am 2. Januar 1892 bei der Niedervarnim’er Kreis - TCommunal- Kasse in Verlin SW., Kofstraße 24, einzuiöfen Ueber diesen T2g hinaus erfolgt kein: weitere Ver- zinsung

Die Einlösung kann aub {on am 22.,, 23., 24, 28, 29. und 30, Dezember d. I. erfelzen, Nücckftändig find: Einlöfungttermin 2 Januar 1889. Anleibeshein de 1875 Litt A. Nr. 207

3090 A Einlöfurgcsiermin 2. Januar 1891. Anleißeschein de 1875 Litt A, Nr. 104 300 MÆ, Unleibheshein de 1879 Litt. C. Nr. 369 500 M, Anleiheschein de 1881 Litt. C Nr. 495 über 500 4 und Litt D Nr. 1011 über 290 Æ Berlin, den 6. Mai 1891. Für die Chausscebau Commission, der Laudrath, Geheime Regierungsrath Scharnweber.

[3916]

Bei der am 4. d. M. planmäkig erfoloaten Aus- loosuug der auf Grund d:s Allerhöc&sten Privi- legiums vom E. Mai 1885 auszeg-b:nen 4 °/9 An- leihesheine der Stadt Közlin A7. Ausgabe sind folgende Nummern gezozen worden :

Buósftabe C. Nr. 253 281 284 289 292 300 395 313 317 323 385 388 408 458 476 486 521 528 532 548 569 613 640 649 687 689 624 27 Stüd> AaMOM. 1B 500 M

Bucbstabe D. Nr. 911 und 1490 2E O 400 ,„

a, 13 200 ) M.

‘Wir kündigeus hiermit dieselzeu zum 2. Fa- nuar 1892.

Die 2 AuSzablung erfolgt geaza Rüdg ¡abe der An- [eides<eine nebst den no& nit fällizen Zinsscheinen und Anweisungen bei unserer Stadthauptkafse. Die Verzinsuyg der gekündigten Nummern hört mit dem 1. Ianuar 1892 auf.

Von den zum 1. August 1889 zur >:ablung beiw. Heratschung des Zinsfußes auf 349% ge- kündigten Stadtanle ibeï<ein: n sind die Numm T

Bu(bstabe C. Nr. 249 250 251 272 und 273 zu

je 500 M, Buchitabe D, Nr. 1373 zu 209 S, fowie von den zum 1. Januar 1891 in gleiher Weise actündigten Nummern

Buchstabe C. Nr. 337 üb:r 50 bisher bei unserer Hauptkasse nicht eingega:gen.

Köslin, den 7. April 1891.

Der Magistrat.

[16485] Vekanutmachung.

Bei der am 29. Mai d. Is stattgehabten plan- mäßigen Ausêlossung der auf Grund des Aller- böten Privilegiums vom 30. Sevtember 1889 ausgefertigten Anulcihescheine 2er Stadt Aken a. d. Elbe I. Aus8gade sind folgende Num- mern gezogen worden:

1) Buchstabe A Nr. 54 123 253 300 316 und

350 über je 590 Æ 2) Buchftabe B. Nr. 61 172 174 233 341 351 über je 200 M

Die Inbaber der vorbezei<neten Anleißesceine werdèn hiertur< aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleihescheine in coursfähigem Zustande und der da:u gehörigen Di: és{Geine und Anweisungen, den Nennwerth der Anlcib: sein e bei der hiefigen Kämunerei- Kasse vom 2, Fanuar 1892 ab in Emvfang u nebmen

Vom 1. Januar 1892 ab hört die Verzinsung der ausgelocsten Anleihescheine auf. Für fehlende Zins- seine wird deren Geldbetrag vom Kapitale in Abs- zug gebracht.

Akea, den 6. Iunt 1891,

Der Magiftrat. Neubauer.

[15803 ; Vekannimachnug.

Bei der am 26. Mai 1891 stattacfundenen Aus- loosung der na< dem Allerbs{G\ien Privilegium vom 11 August 1384 verauëgabten Kreivanleihesc<heine find folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A. Nr. 64 über 1000 B Ber, 49 200 - B O B 200 B 200

Dieselben werden den Besitern zum 2. Januar 1892 mit dem Ben:erken gekündigt, daß die in den ausgeloosten KreitanleibesWeinen vorees<hriebenen Kapitalbeträge vom 2. Januar 1892 hci der hiesigen Kreis-Kommunal: Kasse gegen Quittung und Rü>gabe der Siuldverscretib ongen mit den dazu gebörigen, erst nas dem 2. Januar 1892 fälligen Zinsscheinen nebs den Talons baar in Empfang zu nehmen find. Der Geldbitrag der etwa feblenden, mit abzulicfernden Zinsscheine wird von dem zu zablenden Kapital z¿urü>behealten werden. Vom 2. Januar 1892 ab hört die Ver- zinsung der auëgaelooften Krei8anleibescheine auf.

Lötzen, den 29. Mai 1891,

Der Kreis: Auss>{<uf. v. Berla.

[19525] Verloosung von Anleihesczeinen der Stadt Naumburg a./S.

Von dec dur< Allerhöwstes Prioilegium vom 7, September 1889 begebenen Anleihe der Stadt Naumburg a./S. find die Stücke:

Iätt A Ne. 25 2628 1592... & 2000 M

Litt, B. B80 020 D005. » « A LOUO

Litt. C. 824 1024 1029 1130

1173 1178 1276 1279 à 509

Litt. D, 1664 1675 1139 ,,..& 200

Litt 1 12S 100

beute auszeloo#| und werden zur Nückzahlung am

1. Jauuar 1892 gekündigt. Die Einlösuna der Stücke geschieht bei der Stadt - Haupt- Kasse hierselbft. Mit dem 31. Dezember 1891 hört die Verzinsung dieser Anleihescheine auf. Naumburg, den 24. Juni 1891. Der Magistrat. Benäendorff.

Vekanutmachung. Am 1. Januar 1892 kommen die na<stehend bes Uscdom Weollin'er Kreis-Anleihe- O zur Amortisation:

A. erster Ausgabe: . Nr, 4 und 5 über jz 1500

. Nr. 37 38 39 und 40 über je 600 A E

Die Ausloofung der Prioritäts-Obligationen L. Emisfion, „früber 5 9% jet 4t %o, üt in der Zeit vom 28. Juli bis 9. August a. e bekannt ge- mat worden.

Oelsnitz i. Erzgebirge, 26. Oktober 1891.

Der Grubenvorstand.

Aug. Bau,

B. zweiter Ausgabe : . Nr. 98 und 99 über je 1000 . Nr. 229 und 230 über je 500 . Nr. 49 und 50 über je 200 M C. dritter Ausgabe: . Nr. 49 über 1009 Nr. 69 über 590 - Nr 2 und 3 über je 200 j diefer AnleihesLeine werden auf- E sol be vom 1. FRRNar 1892 ab mit den noH ni&t fälligen Zir5s{Geinen und Anweisungen bei ver biefigen Kreis-Kommunza!: Kasse vorzu- in Empfarg D A bnard n,

6) Pomivandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

s - * K Chemische Fabrik Buckau. Die von unsern 5 proz. Obligationen no<z rücfständige Scrie K. Nr. 901—1060 kündigen wir biermit ¡ur Rü>z ala am 2, Ja- nuar 1892 und fordern die Inbaber d der Stücke zur Empfançguaëb é 500 p. Stü> vom geuaunten Tage an bei Sesellszaftsfafse Karlstraße E, einzureich- m. Die Verzir:\ang diefer 1, Jaauar 1892 auf. Magdeburg, den 18 Sevtember 1891. Der Vorstand.

Tegen und den Geibbetrag Verzinsung bört ‘mit

S albe, den 5. Mai 1891. Der Sreis-UAnss<huß Usedom-Wollin’er Kreises. Graf von S<werin.

Oelsnigter Bergbaugewerkshaft Oelsniß i. Erzgebirge.

26, Oktober a c.

vor Notar und Gesœäftsjakr 1891 planmäßig Dorgenommenci Ausloosuug von

95 , Stüct Prioritäts - - Obligationen der Bergbaugesells<aft, L, Emission, früher G jevt 5 9%, find folgende Bes (ez

Zeugèen auf

Oelênitzer

¿en worden:

103 E, 152 160 181 185 227 0 485 5068 532 613 617 780 811 315 t 28 87 1004 1073 2 1097 8 1313 1320 1327

1584 1679 1899 1710 1 18 2E e E 1969 1

687 695 60s 731 882 902 950 867,

1378 1380 1393 nebft B

E e 7.9

sp a R vember C m uni er lokale ¿ur Einsit

D? ufgzrufen 8 dem Bemeiken, daß die Nüctzahlung der Beträge auf unseren E eE in Ocls uiß i. Er rzgeb. der St!üde

Tages ordrung

ung und Verhandlung kommenden Gegenstände : :

Geschäf ts beri tes

der zur Verath nebst Talon Coupons vom 31. Dezember von wel&em Tage ab auch die

A ide Fäl 3E

abs EzelVlosiene Geschäft gjahr. ¡ung der Gewinns- u de r Bilance pro Gai und Generalversammiung,

Verzinsung a Jabren zur Ausloosung ge- [argten 6 o je gt ‘lo , Prioritäts. Obligationen TLL. Emisfion find:

1 Stü e 1888 ia F e 1889

Iabre 1890 Nr. 1504 1873 187 2 S689 2794 uo nie abgeböben worden.

ratbé mitglieder. Königsberg i./Pr., den 29. Okt Der Auffichtsrath.

en auf, die

Neprwe ertheë von Magdeburg,

igationen Bört mit derm

Actien Geselischaft Brauerei ¡Ponarth zu Koenigsberg i. Vr.

Die Herren Aktionäre unserer Geselis®aft werden bierdur< zur ordentlißcn Generalversammlung am Sonnabend, den Vormittags 19 at in unserem Geschäfts- A A Tu E. Der Eintritt i

November 1891,

ebenst e eins

eitaloe rsammlung arsigitet (S. 25 des Statut: ), welce ibre Aktie n “ipite stens bis 12 Ufr è 18. November c. in unse G Time

a S Geschäfts- aste 20/22, d:ponirt katen. Der Gescäftebericht des Borst andes für das abgelaufene S d téjab r 1890 1891

und Ver-

für unsere em (Sescats-

HERADA zur dur die

Aufsiits-

T 1891.

Dilanz der Äctienpapierfabrik Regensburg per 31. Juli 1891.

íIuimobilien-Corto , Cafsa-Conto . We@fel Conto Hadern: Conto Waaren-Conto . Meobilien-Conto . Perfonen-Conio .

Actien-Capit2l-Conto Personen-Conto . San

Uebe ta auf neue Rec

Gewin1- und Vertust-Conto per 91. _Auli 1891.

249563 85 8310278 4320/1

Wechsel-Disconto und Abschreibungen . Verbrauch an Fubrwerke, Reparaturen, junge Affsec curanz, Abgaben 2 X.

Per Waaren: Conto

Materialien,

Reiervesonds

20854424

308544 24 Nab Beschluß der heutigen Gear A i artang wird der Dividendeuschein Nr. 20 mit 190.— am 1. Dezember c. bei uns eingelöst. Regensönrg, am 28. Oktober 1891. Der Vertvaltungsrath.

Sächsische Holz

An Graundftü>-Conto GSebäude-Corto j Filiale Dippoldiswalde . Mas<%inen-Conto . Prefsen-, Werkzeug- Feuerwezbrrequisiten-Conto . Waaren-Corto .

Per Actien-Capital-Conto . .„..,z Prioritäts-S Sta - Äctien-Capital- Priori tâten- Conto Hyvotkeken-Conto Prioritäten-Zinsen- Conto z Prioritäten-AÄmortisations-Conto Delcredere-Conto . ¿ Reserve-Fonds-Conto ¿ Unfallve' siHerungs- Conto Dividend:n-C Gonio Spectal- Referve-Fonds- „Conto E N Conto: Corrent-Conto : Creditoren Dividenden-Conto pro 1891 . Gewinn- und Verlust-Conto .

U. Gerätbe-Conto

Wewbsel-Conto . Effect en-Conio . Feuerversiherung 2- «Conto Materialien-Coto Fuhrtwoesen-Conto . Seilkahn-Conto .. Gonto-Corrent-Conto :

S. 2A E Q

Verluft -Conto.

- Industrie - N 2n Nabenau.

Bilanz _ Conto pro 30. Juni 1891. F assiva.

E 10500)

444500 |— 161400

20000! 1869 600) —— 924820! 69 46490|— 1063/75 378 170 80! E 6862/17 38862! 16 49525) —- 3715 45

[897646 2 22

Zinsen und Agio-Conto

Dou O E Ï Beneral-Vnfkosten-Conto

Absreibungen .

Per Saldo-Vortrag . .

Grundstü>8-Ertrags- Conto Dividenden: Conto Waaren-Conto: Gewinn

Dividende pro 1891 A Vortrag auf neue Rechnung

er Vorstaxd E Zürbig.

M | A 2917/86 2810/73

90|—

186861/63

e

192680/22

5 Brauereigefellshaft vormals Meyer und Söhne in Riegel (Baden).

Die dritte ordeutli<&- Generalversammlung

fellschaftsgebäude i: in Riegel statt.

entweder bci der Geselticia ftstfasse in Niegei

3520}!

Æ 9.

p

1) Grukben-Immobiliar incl. Betheili- M aung bei der Pannesheyder Mijnen- Vereeniging .

2) Dampfk ssel- und Mafchinen-Anlage

3) Brigue: fabrik

4) Grundftüde in Krliur s

5) Wobr- und Verwalt: nasgebäude .

6) “aas Maria Erreucrungsfonds . ,

nanf<lüfe und MWasserleit!nge n, 1aga zinbauten an des Eisenba bnen : ntar der Faci @ atar d:r Di L Siewert ¿ätte und ; ¡auvabtbeilung : obi lien der Burea"x u. Keblenkl [ag er uer r-Affecuranz-Conto A be Maria Erwerts-Conio . Concessionsfcld- mnd

5

bed pri CO) js DUINODRNBDOUNNSS C D I O D O ON

00 oed (P O

» O

Do I ONIIOIS E O

A I D A C

- und B camten-

T);

26) ain w&Conto è E E 2 27) Partial-Obliga tioner-Conto Emi! fion 1886 . 28) é 1890 . 29) Anleibe guf Hvyotbeken 30) Immobilien: Kausfpreisreste . 31) Anleihen auf Kündigung ;

2) Zinf sen n Dividenden-Rückstände 33) Diverse Creditoren . «a 34) Zinfen-Conto der 43 9% Part .-Obli 7. Etn. 1890

36) Corto cinzulösende r Aachen-Hönge S A - Aktien und Obligation en ; i:

37) Conto für Ausfälle u. &webende Ents€: ädigun gen

33) MReserve- und Betriebsfonds-Conto T3 ;

39) Referve- und Betriebsfonds-Conto Il

40) Gewinan- und Verlust-Conto

Be rit ] der Brauereigesells<haft vormals Meyer «& | eridt des

Söhne in Riegel findet Mittwoch, den 25. No- | vember 1891, Nachmittags 2 Uhr, im Ge- |

Aktionäre, weile an der Seneral- | versammlung theilnehmen wollen, baben unter Hin- | weis auf $ 26 der Statuten, ihre Aktien bis | längstens Montag, den 23. November d. F., |

oder bei dem Bankhause Ev. Kanffmanu-Fehr in

Vilanz. FEINTS,

Saldi STT, ae p. 30. Juni 1891, Abschreibungen.

—1 V I D O M D O - © Cu D 2

i

5 M. O I s N

O V

—As ie] D S

)

|

Ai ungen, A 330 000.— Grund un d Waldbesitz 370 000 Bahnen uxd Wege. . 76 750.— Wäsche und Kokerei . 490 690,— i A 115 200.— Mana. 409 500,— 10 «= neue Bahnhofanlage . 27 221.81 22) Koblenbeftände auf den R e 203 332.93 23) Effekten-Conto . N 47 103 05 24) Cassa- und Wechf elbestände N 362 282.18 20). Viverie Debitoren. C L72367088 20 047 046.36 O, 1. Juli 1891, 912 00 })0 000. 1 930 000,— 1 055 0C0

Saldi p

35) z Aaczen- „Hôngener 9 %/o Obligat. 1138 874.—

1516 893.50

| Freiburg agen Verabfo“zurg der Eintrittékarten zu finterlegen. Tageêësrdunnug : des Seshäftsberi<ts Bericht der Revisions- Kommission. Butsihhtsrathez mit Vors#$lag und Beschlußfassung über Beribeilung des Reingewinnes, Ertbeilung der und den Au fici srath. Nev 1 woa! ei ines Mf des Statuts). Was5[l der Rev isoren für das Gesäftej Riegel, den 27.

Ertlasiung an die Direktion

toémitaliedes (S

zur Prüfung der Bilanz abr 1891 /92.

Der Auffic6tsrath. Eduard Kauffmann.

Vereinigungsgesellschaft f ür Steinkohlenbaun im Wurmrevier.

4 390,— 85 500.— 848 107 47

49.66 76 208. 67 Q G (O iets

10 000 A 514 888.94

4 033 009.—

320 000,— 370 090.— 71 000.— 417 000, 983 000.— 340 0090,— 25 000.— 203 332.93 46 803.05 362 282.18 1723 670 88 19 235 171.79

8 911 200.— 1 930 000.—

A D 00°

) 1 S

U jd D) pad C)

DNOOAIS | | I

Lo > Q > +

DIO-IN

W> A O Q D

> N D

100 000.— 480 000.—- 171 000.— 742 534.26

An Gencralunkoften incl. Besoldungen . Zinsen-Conto e

Abschreibungen . ; Ueberweisung an den ‘Delcredere fonds Zuschreibung zum Reserve-Conto 11 Antheil der Grube E an den M neralkoften . Saldo. . S s E e s

Gewinn-Uebers{uß aus 1889/90 Ertrag der alten Gruben . Z Grube Maria . x an Miethe en ‘und Sten

ANGeION I V aa

19 235 171.79 Gewinn- und Verlust-Conto, Debet.

2 127 343.65 e

Da: zu Restrü>bu<ung der pro 11. Semester 1839/90

828 373.71 M Ab für Zinsen der Aacen- Höngener 5- u. 6°/9igen Obli- gationen, sowie der 5# %/oigen Hypothe fensuld 2.

Da a L &

13 218 029,13

74 877.99 A6

67 225,76 811 874 57 202 416.27

L 000

9 800 1 516 893 50 2755 USS 09

240804716 M

Direktion. Rob. von Goers(en, Landgerichts - Afffsefsor B, A. de Vaux, Ingenieur, Vije-Prä in den at. I, B. Maas, Justizrath, Präsident. Arthur Pastor, Commerzienrath. Rob. Suermondt, Vanquier. F. Breuer, Ober-Bergrath a. D., Speital-Direkior.

3e

Serie I Nr. 1 mit Æ 132.— erboben werden

den K Deichmann «& Co. den

dem Herrn F. H. Stein der Disconto-Gesellschaft

Parrifins « Co. Kohlscheid, den 27. Oktober 1891.

S JIectzige Vertvaltung. S (Die Reihenfolge der Mitglieder ist fo gewählt, daß die im Turnus zunä<hst Ausscheidenden zuerst auf-

A E R

“Ratb a D. Vorsiz E Berndt, Hauptmann a Artbur Gernaert, Nentner. mil Wagner, Geheimer Commerzienrath. M. Tull, N Loe Otto Lamberts, Burt!>-i Aug. Bockoltz, Ingenieur u. Veneral-Inspektor a. D. Theodor Nellefsen, Rentner estellt worden und

gcführt find.)

Die Dividende pro 1890/1891 ift auf 119% festa vember ds. Js. ab und zwar für die alten Aktien à 4 600.— gegen den Dividenden-Coupon Serie V Nr. 5 mit # 66.— und für die Doppel-Aktien à #4 1200.— gegen den

an unserer Cassa in Kohlscheid oder be der Aachener Discouto-Gesellschaft

der Aachener Vank für Handel und Gewerbe den Herren Rob. Suermondt « Co.

erren S. Oppenheim & Co. dem A. Schaaffhauseun’schen Vankverein der Deutschen Genossenschaftsbank vou Soergel,

dem A. Schaaffhauseu' schen Vankvercin Die Direktion.

2708 0858.09 A6

GSebeimer Legations-

D

Se

D

kann vom 2. No-

/ in Aachen,

in Köln,

/ in Verlin.

der Direktion.

Juli 1890.

49 440 93 AÁt

Dividenden-Coupon