1891 / 260 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r er C E E S E E R Ä A S O Ü B E H N A A A O A O R A R Rz K A E

¡ch bedeutend im zweiten Akt. Ein Choral mit Oboëbegleitung Hamburg, 3. November. Der gestern auf den Strand geschte schreckenschwarm fuhren, der volle zwanzig Seemí«ilen lang war ; | 5 E lebhaft beklati(t, das Kirschen-Duett zwishen Suzel und englishe Dampfer „Northgate“ ist nah einer Meldung Leo die beiden Ufer des Yangtsze waren vollständig mit diesen Thieren E F 1 C A) ‘is T ï a G E Friß wird wiederholt. Ein Frühlingslied bricht aber völlig „Hamb. Corr.“ glücklih abgekommen und bereits im hiesigen Hafen | bedeckt und tausende fielen auf die Decke der Dampfer. Ueberhaupt

den Ls mp und „im THeGre, E gie E einziger Meru, eingetroffen. i R va Det erat es unge t Wi gs de rit AORE (e : 0 0 0 0 ° - q ¿ eide Duette und ein reizendes Vcchester-Lioltv be der ahrt er Nanking gelegen ist) angeriMte eder Feldfrüchte no a D t R 3-A d K l S1 {s A Frißen's müssen wichebon werden. Mascagni wird sechs Mal Zara, 3. November. Gestern Nachmittag stürzte laut Meldung Gras auf den Hügeln ist von ihnen verschont worden, und verschie- zum dl hen ci YyA n cl cer Un oni l reu li en adl - nzeigel. Eger Loa M ger» E ov des a T: B K Ge einer e DoraD ene Satt mt-| denen Theilen der Provinz droht eine Hungersnoth. ' d abbiners und der Suzel macht einen tiefen Cindruck. Ver zwe te âäscherinnen unwe re um. echzehn erinnen er- e e Akt {ließt mit einer herzbewegenden Klage der Suzel über die ver- tranken ; neun Leichen wurden gefunden. Die Bemannung der Barke B erlin, Mittwoch, den 4. November 1891. meintlihe Flucht des Geliebten. Unter ftürmishem Beifall werden rettete d. : j Í E —— S TI Me Tarn ea r. Des Loripie jor d dritten d S L S ih t Qüéeutt Nath S@&luß e A Pr P eingegangene fte, dann das Liebeslied Frigen 8 und das letzte Liebesduett werden ondon, 2. November er gestern in Queenstown ange- epeschen. E : z ; E / wiederholt, und es erfolgen sech8 Hervorrufe. kommene Cunard-Dampfer „Servia“ meldet,- daß der britische i L ; Person RLE as n v Ref nie A Aae e, Vie 13 rurüd: G, E d der Autsiand 5 ordern Dampfer „Ocean Prince“ in furdtbar zershlagenem Quiiante München, 4. November. (W. T. B.) Ja der heutigen Königlich Preußische Armee. versetzt ! % Y : ? fort. Der Beribt behandelt fécuer vi B chdrudcker- Mannigfaltiges. | von Gibraltar na 21tägiger Reise in New-York eingetroffen ist. | Sißung der Kammer der Abgeordneten erklärte auf den é Ab ; illi L ; - eit . Ferner die: us ; É 19 Oftob tseßlid a T S: Offiziere, Portepee-Fähnrihe . Ernennungen \chiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 95. Sep- | bewegung und bemerkt: Der Kampf, der in Aussicht stehe, sei Gestern Vormitt langten di dem Bereich des II., IV Der „Ocean Prince“ batte am 19 Oftober cinen e 6 Fuß | rom Abg. Walter begründeten Antrag, betreffend die Ein- Beförderunge d Vers en. Im aktiven Heere, | tember. Stadelmann, Sec, t. im 6. Inf. Regt. Nr. 105, zu | einer der bedeutendsten in der deutshen Gewerkihaftsbewegung. Nicht estern Vormittag gelangken de aus e en F es IL, IV. | Orfan zu bestehen. In der Kajüte stand das Wasser 6 Fuß | führung einer deutschen Militär-Strafprozeßordnung s u ut See en Deer | den Offizieren der Landw Inf. 1. Aufgebots übergeführt. / ir die Zahl der betheiligten Kämpfer sei das I N d und V. Armee-Corps zum Garde-Corps einberufenen Rekruten auf | boch; die Bollwerke wurden von den Wellen eingeschlagen, | dex Kriegs-Minister von Safferling: Bisher fei MEUeN Pa (ais, 94. Oktober. v. Reuß, Sec, Lt. vom Inf. E E LTe i E Pr ag ge tid-Art EN nur s S er u ei 4 A E ci das L sondern dem Kasernenhofe, Karlstr. 34/35, an die hiesigen Truppentheile zur | die Kajütenthüren aus den Angeln gerissen, die Oberlichtfenster zer- ber: Mani y daülti Ent g: it il Regt. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, in Nr. 98 Sit Pe fion ver Abs ied b niet. im 2, Seld-&rk. Meg. De a Arb i E d D Zwe ie le Be, urzung M ee bie für Vertheilung, desgleichen heute Vormittag diejenigen aus dem Be- | trümmert und die Dampfröhren zerbrocen. Dreißig Stunden lang T ) egierungs ein endgu iger ntwurf niht mitgetheilt. das Inf. Regt. Ne. 129 verseyt. L i 09 app hs: ol S 4 L attedis je en R ei a nes E Lv Cnderdait ange Ten, On Ds rcih des III., VI. und 1X. Armee-Corps. batte die Besaßung nichts zu essen. Kapitän Brown sagt, daß wäh- s hätten bisher nur vertrau iche, niht bindende Besprehun- ¿ N DEE ügung des Kriegs-Ministeriums. 26. Of- |- Gardbe-Reiter-Regts iet Us Adiutant im Genexal E Severin ° S A A ebülfen Y T loffen hätten u o 4 O en ie d i Zärmstube) i rend bes Siutws eln. briti\@er Dampies ms E S A n Tat A ps Ee S R (8. N A Di D E dei bes e E D: mando, Müller Hauptm à la suite des 10 Inf. Regts. Nr. 134 ewalti ; finan iele Opfer S ebrat wérden mssen. * Bein T öffentliven Wäürmstuben, Bin ei Volks-Kaffee- | seinen Augen unterçegangen fei. stattgefunden, daher sei er niht in der Lage, sich über lu My ort E ln Sp ia E D eekélad MIE di Genehmigung ibrer Abschiedsgesuche mit Pension ean der Er- aud die Or 6ttation tes Buchbrücker für diesen ‘Kampf gerüstet baus-Gesellsaft mit Unterstübung der Stadt Lerlin einriwtet fr N die Stellungnahme der Regierung in bindender Weise zu Art, von der Art, Werkitatt V leng « Assistenssen bet slabora- | pn e ioragen ihrer bisberigen Uniform mit den vorge- | sei, so sei Araanisalion dr Bblossen, daß auc die Hülfe der andere wie die „Voss. Z." erfährt, am 19. d. M. eröôffnit werden, Es sind Konstantinopel, 31. Oktober. Unter der türkischen Land- | äußern. Uebrigens sei die Regierung sehr geneigt, an den torium verseßt. Na enannte Direktions - As} stensten bei den teh- sPricbener Abzeichen zur Disp. gestellt, Köhler Port. Fähnr. im | A Leier in Anspruch: gen g A E A D L dafür einige Stadtbahnbogen bestimmt, die neben dem Arbeitsnah- | bevölferung ist_ ein langes Lebensalter, das sich auf 100 Jahre er- | Grundsäßen der bayerischen Militärjustiz, so weit 4G Vie nischen Instituten der Artillerie, und zwar: Kummer, Sec. Lt. à la S iert A gte s E a L d S t Li A uet d d 2e Lee e n T au 208 E weis-Bureau jener Gesell\aft urd zur Seen 1 Polizeigebäudes | ftreckt, ni@ts Seltenes. Dagegen ift der nastebende Fall von Lebens: | je[ben bewährt hätten, festzuhalten. Auch ‘werde die Regierun snite bes Feld-Art. Regts. Prinz August von Preußen (spre) | "D. und (Commandeur des Landw. Bezirks W o Wlobia; vürd ins Unt E Hülfe beiter ebr ‘vortheilbaft des liegen. Die Räume werden mit Tischen, Stühlen und Bänken aus- | dauer auch im »ttomanischen Kaiserreihe sehr bemerkenswerth. Das | die Oeffentlichkeit und dlichkeit d uft gierung Nr. 1, dem Art. Konstruktionsbureau in Spandau, Bartolomaeus, be G D, leit @ A g R p Rer 6 S Be Diess Rus ¿Ner ea für M T Arbeit Ie üs L L E prr gefattet; voraussihtlih dürften sie von 6 Uhr Morgens bis 9 Uhr | Amtéblatt von Siwas (Klein-Asier) meldet, wie die „Voss. Ztg.“ ie Oeffentlichkeit un ündlichkeit des Gerichtsverfahrens in Sec, Lt. à la suite des Fuß-Art. Regts. von, Hinderfin (Pomm.) t wäh L G lichen P ns e d i t F laub f er Sten A d li À Urzung h A G L dect ahnbreGend bends geöffnet fein, Man wird dort für 10 S einen Teller Suppe | jcreibt, daß die Pforte dem Bürger Mustafa Raba an dessen wirksamster Weise zu wahren suchen und demgemäß _ihce Nr. 2, der Pulverfabrik in Spandau, zugetheilt. at a B L s ey O 4 ion A u L a n E n und der glückliche Ausgang werde die Gewer \chaflen zu neuem und ein großes Stück Brod erhalten. 152 Geburtstage ein Jahresgehalt auf Lebenszeit ausgesept habe. weitere Haltung bemessen. Die Rede des Kriegs-Ministers Evangelische Militär-Geistli@e. Sarab. Re L A Rie e A N vet Ubi fied t (ba Ei: heitliche Nachrichten über den Verl d di L! i ; Raba besißt bereits einen Enkel im Alter von 90 Jahren. wurde mit allseitigem lebhaften Beifall begrüßt. Der Antrag Durch Allerhöchst e Kabinets-Ordre. 19. September. | williat Ge g Î | „Qn U iche B Lt E, x ah en Verlauf und die gegen- s Pn der Ortsgruppe Berlin des Allgemeinen deutschen E fand einstimmig Annahme. Dr. Hermens8, Div, Pfarrer der 15, Div. in Köln, zum Div. Pfarrer Jm Beurlaubtenstande. 27. Oktober, Mühlmann ; wärtige Lage der BuhdrucCervewegung liegen nicht vor. erbandes spriht heute, Mittwoch, Abends 8 Uhr, Herr Athen, 1. November. Seit gestern fällt in allen T Wien, 4. November. (W. T. B.) Der Präsident des der 7. Div. in Magdebura mit dem Titel und den Geschäften als | Sec. Lt. von der Res. des 2 Feld-Art Regts. Nr. 28 Bäßler, In einer Versammlung der Berliner Buchdruckerei- a in A M E N icfälen, Ge A j a n 4 f übe tali A The Per f e | Obersten Gerih!s- und Kassationshofes von Shmerling M L O iee f 15. Div. i Rittm. von der Kav, 1. Avfgebots des Sago Bezirks Wurzen, besißer, die vorgestern stattfand, wurde es von dem Bor- zen. r n, eten von ras, Volo und fast über in effsalien ift ei C N ; Tae: : : è ober. arsted, Div. Pfar . Div. : U / / i i i Leipzigerstraße 134 (geger. über dem Herrenhausc), statt. Gäste, un M S GUee A zun Losen Es M Ein, | bat, wie die „Neue Freie Presse“ mittheilt, dem Kaiser sein \ iv. Pfarrer der v. in | Fhomaß, Hauptm. von der Fuß-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bez. sißenden jedem Arbeitgeber zur ernstesten Pflicht gemacht,

Köln, mit Pension in den Rubestand versegt. Ettel, Marine- | Sÿneeberg, Biedermann, Gumprecht, Pr, Lts. von der Inf, | sich der Leute, die jeyt neu bei ihm eintreten, aufs Wärmste

Damen und Herren, itt. x ; : Demissionsgesuch mündlich unterbreitet und mit L (CIIT, f ) ) l m aus d Herren, haben Zutritt. wE wie der „Standard® behauptet, dergleichen noch nit | 2m Slimeis u sein hohes Alter begründet. Das Gesu Vsarter, ausg eIGiezen Lu O E Bio in ( 2: Aufgebots des Landw. Bezirks 11. Leipzig, Ploß, Pr. Lt. von anzunehmen. Ein Zurügehen sei nicht mehr möglich. Ferner Die Hauptversammlung des Stolze’ schen Stenographen- | ist formell noch unerledigt. Rendsburg, als Div. Pfarrer der 34. Div. nah Diedenbofen verseßt. | Let. Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks 1. Chemniß, lebtere seien die Lehrlinge in dieser Zeit des Personalmangels vereins findet morgen Abend 8 Uhr im Saale des Brandenburger Cbicago. Aus Chicago wird der „Wes.-Ztg.“ u. d. 18. Oktober Triest, 4. November. (W. T. B.) Am Bord des Die drei lezten Veränderungen treten zum 1, November ‘d. I. fünf mit der Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee-Uniform, | niht anzustrengen und niht mehr von ihnen zu ver- Hauses, Mohrenstraße 47, mit folgender Tagesordnung ftatt: 1) Vor- | berichtet: Die erste, dem privaten MWettkampf der vier Seß- Lloybdampfers Juno“ bra gestern Nachmittag dur Selbst- in Kraft. E er d. J. | Brückner, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Be- | langen als sonst. Jn erster Linie müsse man jeßt trag des Herrn Kamméerstenographen Dr. Specht über die Verhältnisse | mazchinen gewidmete Woe ist gestern beendet worden. Der Ver- itzündun mangelhaft verpackter Zin dhölzh B d | B t il zirks 11, Leipzig, hne, Sec. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots | an die Einrihtung von Kassen für die Gehülfen gehen. der stenographischen Praxis. 2) Jahresbericht, erstattet durch den | such is sehr gut gelungen; der Bericht des Comités, das die 2 8 gene) # m A N don Mili tr Vorw altung: des Landw. Bezirks 11. Dresden, Michel, Sec, Lt. von der Fuß- | Die Drohung der Verbändler solhe Mitglieder, die orten Shristsührer Herrn Dr. Wiemer. 3) afsenbericht, erstattet | Leitung in Gdrden E g er entlicht e Tobasd, et dén gun L oes E n Schiffspumpen gelöscht werden konnte. Dur ch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 2%. Sep: | Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Baußen. der Abschied be- | m Ausstand nit ellnibinen A Rasse” e dur@ den Kassenführer Herrn Direktor Lanhke. 4) Feststellung des | Mitgliedern der American Newspaper Publishers Association“, unter as Shiff blieb unbeschädiglt. O | tember. Hünert, Militär-Anwärter, als Kasernen-Insp. in | willigt. s ; ustoßen, sei eine nah §. 153 "der Gewerbeordnun it Voranschlages für 1891/92, 5) Neuwabl des Vorstandes. Wahl | reren Aegide das Unternehmen ins Werk gesegt wurde zugegangen / New - York, 4. November. (W. T. B.) Die bis heute Breslau angestellt. L : Im Sanitäts-Corps. 19, Oktober. Dr. Hennig, d ; t L E DES ag m von Prüfern der Kasse und der Bücherei. 6) Sonstige Vereins- | fein wird. In der zweiten morgen (19. Oftober) beginnenden Woche früh eingegangenen Meldungen über die Resultate der gestri- 5, Oktober. Theurich, Militär-Anwärter, als Kasernen- | Unterarzt des 1. (Leib.) Gren. Regts. Nr. 100, zum Assist. Arzt Strafe bedrohte Handlung. Aber thatsächlich sei diese Drohung angelegenheiten. (Ernennung korrespondirender Mitglieder.) wird der Wettkampf mit denselben Maschinen dôffentlich geführt | gen Staatswahlen machen die Wahl Flower's (Demokrat) Insp, in Schleswig angestellt. | 9. Kl. befördert. - Dr. Zenker, Assist, Arzt 1. Kl. der Landw. | etne leere; die Ausstoßung aus der Krankenkasse aus solchen R A n um den Interessenten und dem Publikum Gelegenheit zu | zum Gouverneur des Staais New - York mit einer Majorität 12. Oktober. Schneider, Kasernen-Insp. in Wittenberg, | 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 1. Leipzig, der Abschied bewilligt. Gründen sei ungeseblih, weil diese Kasse eine eingetragene Der Marstall des C irkus Renz, der, wie bekannt, eine Sehens- | geben, ch aus eigener Anschauung ein Urtheil über die Braubbarkeit | von 40000 Stimmen wahrscheinlich. Zum Gouverneur von nah Thorn, Hennig, Kasernen-Insp. in Thorn, nah Wittenberg, Beamte der Militär-Verwaltung. Hülfekasse sei. Ob aber Jemand selbst aus der Fnvaliden- nürdigfeit für si bildet, hat seit einigen Tagen abermals eine werth- | der konkurrirenden Maschinen zu bilden; au ein Prozeß des | Maryland wurde Brown (Demokcat) gewählt. Die Blätter der DersevE ei b Ab L Dur Allerhöchsten Beschluß. 21. Oktober. Barth, | kasse, die eine freie Kasse sei, ausgestoßen werden könne, volle Bereicherung durch fünf ostpreußische Hengste von aroßer Schôn- | Stereotypirens auf kaltem Wege wird den Besuchern vorgeführt | demokratishen Partei behaupten die Demokcaten hätten au in Leistik M er. n, Dr. Holst, Lange, Dr. Lauer, | Rechnungs-Rath und Kriegszahlmstr. a. D., der Charakter als | sei fraglich. Jedenfalls seien die betreffenden Gehülfen zu heit erhalten Das eine dieser Thiere ist ein heller Goldfus mit | werden. Es is sicher, daß eine große Anzahl von Zeitungsheraus- | beid äu dexr L e N New: f D W + ow, S Quambus, Sonneborn, Dr. Weller, | Kriegsrath, Graul, Geheimer Sekretär a, D,, bisher im Kriegs- | veranlassen, ihre Beiträge weiter zu zahlen und, sollen sie weißem Schweif und weißer Mähne, das zweite ein Rappkengst eben- | gebern, Redacteuren, Verlegern und anderen Interessenten aus allen eiden Häu ein der egislatur de aats 2 ew-Yor en Ï ele B E er n Beurlaubtenstandes, zu Ober-Apothekern Ministerium, der Charakter als Rehnungs-Rath, verliehen. zurückgewiesen werden, die Klage auf Kosten des Bundes an- falls mit weißem Schweif und weißmelirter Mähne, die anderen drei | Theilen der Vereinigten Staaten eintreffen wird, um die werthvolle Sieg davongeiragen. Die „New-York Times meint, die el Be, ‘laubt K f b aune, Schniewind, Ober- Apotheker Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 19.S e p- ustrengen. Diesen Vorschla erbob die Versammlung ein- sind Rappen, denen man die arabische Herkunft ansieht. Gelegenheit zur Information, die ihnen geboten wird, niht unbenüßt Majorität Mac Kinley's sei kaum groß genug, um als eine es 20 Oft Ea Se as Abschied bewilligt. tember. Sheumann, Zahlmstr. bei der Unteroff. Stule | Ulrengen. Beil g ry | g E —— vorübergehen zu Tafsen. Auch das Ex-kutiontcomité der oben genann- Rechtfertigung der fiskalischen Politik, mit der sein Name eng Berlin, Ki M a eber, Kasernen-Insp. in Rastatt, nah | Marienberg, Gebler, Verwalt. Snspektor bei der Garn. Verwal- stimmig zu ihrem Beschluß. i N : 4t SHleswig. Mit dem Besuh dec Seebäder waren die | ten Gesellschaft wird morgen hier zusammentreten. Aus Toledo, | verbunden sei, angesehen werden zu fönnen. Nach aus ee L iel, Kasernen-Inspektor in Stettin, nah Rastatt, | tung Dresden, auf ihren Antrag mit Pension in den Ruhestand Diejenigen Druckereien in Berlin, in denen s Bewohner ter betreffenden Orte troy der ungünstigen Witterung in | O, wird des Weiteren gemeldet: Der Seyper E. F. Smith, der am | Jo wa vorliegenden Berichten wäre daselbst die Wiederwahl ver Oktob Séarte, & / verseßt. Gehülfen gekündigt hatten, sind, wie die „Voss. Ztg.“ be- dieser Saison sehr zufrieden. Helg oland hatte si, indeß weniger Dienstag (13) mit einer Mergenthaler Setzmaschine des hiesigen | des demokratishen Gouverneurs mit verminderter Stimmen- Stralsund B bur Kase A asernen-Insp. in Spandau, nach 38. September. Eichler, Feldw. vom Etat ter Halb- | richtet, sämmtlich mit neuen Arbeitern versehen worden, sodaß von Kurgästen als von Passanten, eines Besucbes zu erfreuen, der sogar | Commercial 47 900 m seßte und korrigirte, bat in der Naht vom | mehrheit erfolgt. Jm Staate New-Jersey wurden die A set : abuke, Kasernen-In|p. in Stralsund, nah Spandau, | invaliden, Ziegenbalg, Wactmstr. vom 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, | keine Störung des Betriebes stattfinden wird. Der Zuzug noch die im vorigen Jahre erreichte Zahl überstieg; auch in Föhr und | 17, zum 18. 49 500 m gesetzt und korrigirt, also das früher von ihm ; E A : JeY S er egt. 5 zu Kasernen-Inspektoren bei der Garn. Berwaltung in Leipzig | von Nichtverbändlern aus der Provinz nimmt von Tag zu dem neu eingerihteten Bade Amrum hat sih die Zabl der Bade- felbst erzielte höchste Resultat now überboten demokratischen Kandidaten für den Senat sämmtlih gewählt. 22. Oktober. Mever, Nordmann, Zahlmeister-Aspiranten, | bezw. in Dresden SEnARnE S Siitens d iet: ward ö artig Erbeb gâste gegen das Vorjahr beträchtlich vergrößert, und Westerland s A Von den 60 Mitgliedern der Kammer von New-Jersey sind zu Zablmeistern beim X1IV. Armee-Corps ernannt. Löwe, Intend. 99. Sevytember. Zimmer, Fortifikationssekretär, auf seinen ahe g Mi l D A M O Mi che lie ads auf Syit hatte über 8000 Kurgäste zu verzeichnen. Die Verhand- Shanghai, 2%. September. Flußdampfer, die vor einigen 44 Demokraten. AN Bn von E A ag Garde-Corps, auf seinen Antrag | Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt und zum Geheimen Uver die Dayr er Aus\ 45 A angt li L \{ ol en lungen Behufs Uebernahme des Seebades guf die Sue Wester: | Tagen von Hankau kommend hier anlangten, melden nah dem „Ostas. M ; M en Sktob a O Bild Raib, Vorstand der Iniend ae 0 Seid e i aria bei der an A e Zusammenstellung der vorliegenden einzetnen zunä ciderseitige edauern abgebrochen. vi - s i i i x i : , é , . er Festung Königstein, zum Fortifikationssekretär, ernannk. : aub find +ck gunädit zu LersEgem (Ura GEN Lloyd“, daß sie zwischen Nanking und Wuhu dur einen Heu- | (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) der 12. Div., zur Corps - Intend. IX. Armee-Corps, Lemmel, O ober, Deidrid- Zahlmitr, im 11 Inf. Regt. Nr. 139, Hier in Ber lin hielten die Buhdrucker-Hülfsarbeikler - ——— Ln Intend. Assessor von der Corps - Intend. 1X. Armee - Corps, als | zur Unteroff. Schule Marienberg versetzt. und Hülfsarbeiterinnen vorgestern Nbend in der Ressource eine i as e der Ferie e u Al Var d s Le B \ ies- Kaiserliche Marine zahlrei besudbte Versammlung ab. Sriftsezer S A gab ¿e z 7 L S S A i; m jau. Ulan. Regt. Nr. 12, auf ]einen . einen Ueberblick über die Lage, worauf der neue Lo ntarif für Wetteres Ba er A N Dirigent : Kapellmeister Kahl. An- Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Zum Urania, Anftalt für volksthümliche Naturkunde. Antrag mit Pension in den Ruhestand, verseßt. Neues Palais, 27. Oktober. Kaiserliße Schußtruppe für | Hülfsarbeiter besprochen wurde, der von inf Kommission ia orgens r. L h j eib s 937. Vorstellung. Wohlthätige 98. Male mit durchweg neuer glänzender Ausstattung | Am Landes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof). Durch Verfügung der General-Inspektion des | Deutsh-Ostafrika. v. Perbandt, Stenßler, Smidt IL, | worden ist, aber nah dem Willen der Versammlung no weiter vorbereitet E F au A f Mul 4 Auf ing. Vat Adoldh an Dekorationen, Kostümen, Ballets, Waffen-Requi- | Geöffnet von 12—11 Uhr. Täglich Vorstellung im | Jng enieur- und Pionier-Corps und der Festungen. | Sec. Lts. a. D., zu Pr. Lis. a. D., Leue, Vizefeldw. a. D., zum | werden soll. Sließlih gelangte mit Einstimmigkeit cine Resolution nal F S n f O: ObereRegifseur siten, Beleuhtungseffecten 2c. Fung Dent Mitten wissenschaftlihen Theater. Näheres die Anschlag: | 37, Oktober. Keller, Fortifikations-Sekretär in Saarlouis, nach Sec. Lt. a. D, Gärtner, Assist. Arzt 1. Kl. a. D, zum Stabs- | zur Annahme, die den Hülfsarbeitern und Hülfsarbeiterinnen sofortige rronge. n Scene ge]eßt vom er-Heg zur See. Großes Ausstattungs- eitbild in 4 Akten | zettel. Magdeburg verseßt. arzt a. D., Dr Nagel, Assist. Arzt 9. Kl. a. D., zum Asfist. Arzt | Niederlegung der Arbeit, wo kein Kündigungsverhältniß besteht, Ver-

Marx Grube. Anfang 7 Uhr. (7 Bildern) von Ernst Niedt. Im 6. Bilde: Wirk- Königlich Bayerische Armee. 1. Kl. a. D., befördert. weigerung der Ueberarbeit in allen Druereien, in denen die Forderungen

Freitag: Opernhaus. 227. Vorstellung. Orpheus | lies Rennen auf der Bühne von lebenden Circus Renz. Karlstraße. Donnerstag: Abends L N 2 nit bewilligt worden sind, und Unterstüßung der Ausständigen dur die Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen, arbeitenden Kollegen empfiehlt. Der „Vorwärts“ theilt über den Ver-

und Eurydike. Oper in 3 Akten von Gluck. | Pferden. Anfang 7# Ubr 74 Uhr. „Auf Hel : / V h n, ' é E goland, oder: Ebbe und Fluth*. Nopf ; Î : h L Degl nals Ae Pa d E R Freitag: Jung-Den sa zur G ife große hydrologishe Ausstattungs - Pantomime in 2 Ten Gu é a e Beer n E e Rouee E nr, daß die Zeitungen Neueste Na einer mythologishen Tan;dihtung E Taubert's (sä le tlihe Pia E Theaters 1 4 findet Sine Abtheilungen mit National-Tänzen (60 Damen), Auf- Hoheit, Sec. Lt. des 1. Schweren Reiter-Regts. Prinz Karl von Statistik und Volkswirthschaft. z il RA Aa 44 d “B E Di Fo R ere wen iss A008 in 2 Akten von Emil Graeb. Dirigent: Musik- raa Zur Lufführung gelangt: Der Ver- n L N O A Bn Bayern, zum Pr, Lt. in diesem Regk. befördert. Prinz Franz Fnvaliditäts- und Altersversiherung oen (R Don den Aa: “Julius, Sittenfeld wt 130 direktor Hertel. Anfang 7 Uhr, schwender. u Wasserfällen 'Kiefenfontänen Zu erlei von Bayern Königl. Hoheit, zum Sec. Lt, im 2. Inf. Regk. Die IÎnvaliditäts- und Altersversiberungs- Anstalt Sóleswig- | Louis Borchardt mit 9 Gehülfen (sowie 3 Buchbindern und u N Schauspielhaus. 238. Vorstellung. Der neue | Vorverkauf von heute ab an der Kafse. Uchteffekten 2c, arrangirt und inscenirt vom Dir. E und zwar vorerst unter Stellung à la suite dieses Regts, | Holstein bat, wie die „Nord-Ostsee-Ztg mittheilt, im Laufe des | 2 Steindruckern). Cine Einigung soll jeßt au in der Druckerei der Od etersburg 761 Loltentós Se C f R Db O A S E. Renz. Kunflshwiwmerinnen drei Geschwister * S1. (Königlih L Monats Oktober 270 Anträze auf Gewährung von Altersrente an- „Volks-Zeitung* mit 27 und der „Voss. Zeitung“ mit 77 Gehülfen Moskau 755 Regen | M “Stube, Anf 2 ges om Wder-Vegi}eur Jobnson. Siluß- Tableau ; Grande Fontaine Lumi- _AIL niglich ächfisches) Armee-Corps. erkannt und 67 Antrage abgelehnt. Insgesammt find seik dem | erfolgt sein. S : Cor L ax Grube. Ansang r, Adolph Ernst-Theater Donnerstag: Zum neuse, Riesen Fontaine, in einex Höhe von mehr | __ _Vffiziere, Portepee-Fähnriche 2c. Erneanungen, Be- 1. Januar 1891 Seitens der Anftalt 5469 Renten zu einem Jabre®s- s In Hirsberg ist eine Einigung auf Grund einer Erhöhung der ork, Queens- | P s l denn §0 Fuß ausftrablend. Außerdem: 6 Trakehner fördecungen und Versegungen. Im aktiven Heere. betrage von nabezu 725 000 Æ bewilligt worden. Unter iämmtlicen | Grunopesition des Tarifs um 5 ‘/o, zu welher die Gehülfen geneigt

Fr: m drt s

————

Stationen. Wind. Wetter.

in ® Celfius

159C.=40R.

Bar. auf 0 Gr. || Temperatur

u. d. Meeres\p red. in Millim

|

Mullaghmore | 777 |ONOD Aberdeen .. | 778 Christiansund | 778 Kopenhagen . | 768 Stodholm . | 769

T Df S R S B S D Ie I A R E Apt tr" a e

Dunst wolkig vont bedeckt halb bed.

o U MOD R O I

bo bo D P I U S P

town .…. | 774 bedeckt ; 66. Male: Der große Prophet. Gesangspofse in | Rapphengste, in einer ganz neuen Art usam. dre}. 30. September. Ferber, Pr. Lt. im 11. Inf. Regt. Nr. 139, | Versiherungsanstalten im Deutschen Rei bat die Anftalt Schleswig- | waren, vom Gauvorstand verworfen worden. Der Ausstand der Ver- Gherbourg . 768 Deutsches Theater. Donnerstag : Die Sklavin. | 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Gustav | und oraet von Herrn aus Renz. s DE unter Stellung à 1a auto wle Regts. 2 A Afsessor | Holítein im Verhältniß zur Zahl der versicherten Personen abge- Bet S E Are fts Lts e ea Baeto E Í i In ersleben haben sämmtlihe Buchdrukereibesiger be-

769 Freitag: Die Kinder der Excellenz. Görß. Muoßik von Gustav Steffens. Mit voll- | Emperor, geritten von Herrn Gaberel. Eine ernannt. sehen von Ostpreußen die größte Zahl von Alterêrenten feste f ck l zustellen gehabt. \{chlossen, an der bisherigen Arbeitszeit festzuhalten, und sich hierzu

ylt | 766 Sonnabend: Nathan der Weise. ständig neuen Kostümen. Die neuen Dekorationen | Quadrille aus der eit Friedrichs des Großen, ger. 3. Oktober. Grünweller, Königl. Preuß. Pr. Lt. a. D, amburg .. | 767 sind aus dem Atelier der Herren Wagner und | von 8 Damen f 8 D eiten Ver zuleßt im Rhein, Train-Bat. Nr. 8, als F tr E der Sächs. Bei dem Vorstande der Invaliditäts- und Altersversicherungs- dur Namensunterschri}t verpflichtet.

Bukacz. In Scene geseÿt von Adolph Ernst. | Original-Ansleigh-Compagnie (1 Dame u. 3 Herren). Armee, und zwar bei dem Fuß: Art. Regt. Nr. 12 mit einem | Anstalt für die Provínz Schlesien sind seit dem 1, Januar d. I. Aus Hamburg wird der „2pzg. Ztg.“ telephonirt : Die Ham- bededt Berliner Theater. Donnerstag: Esther. Anfang 74 Uhr. Sisters Lawrence am fl Trapez. 3 Gebrüder Patent vom 22. September 1890 Ff!, angestellt, Judeich, | bis zum 1. November 17611 Anträge auf Rentenbewilligung ein- burg-Altonaer Druck ercien sind vollitändig mit neuen Arbe its- bede Der Geizige. Anfang 7 Uhr Freitag: Dieselbe Vorstellung. Briatore. Mr. Jules, Saltomortaleêsreiter. Ünteroff. im 2. Gren. Regt. Ne. 101 Kaiser Wilhelm König von | gegangen. Davon wurden 12 630 ‘als berehtigt anerkannt, 1930 ab- frästen versehen. ( / i Mün E bat bev. | Freitag: 10. Abonn.-Vorst. Montjoye E Mlle. Zephbora, Parforcereiterin 2c. Komische Preußen, zum Port. Fähnr. ernannt, gelehnt und 304 anderweit erledigt, im Ganzen alio 14 864 Anträge | In Posen erklärten, wie man der Berliner , Volksztg.“ be- ünster. .. | 768 1|bededt B nabe Elitee E T RNEN é Entrées von sämmilihen Clowns. 27. Oktober. Küstner, Scc. Lt. im 11, Inf. Regt. Nr. 139, erledigt. S rihtet, die Seter der Detcker schen Hofbuchdrudckerei (Verlag Karlsruhe . . | 767 |NO 2Nebel ( : : 4 Thomas-Theater. Alte Jakobstraße 30. Täglich: „Auf Helgoland“. zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, Bsökelmann, Port. Fähnr. Bei der Invaliditäts- und Altersversiherungs-Anstalt Pom- | der „Posener Zeitung“), ihre Kündigung zurücknehmen und unter Wiesbaden . | 768 1/bedeckt E Direktion: Emil Th M D sag: Z.lepten M.1 An Wochentagen bleibt die Kasse von 2 bis 4 Uhr im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, zum Sec. Lt, be- | mern sind im Laufe des Monats Oktober 130 Rentenanträge ein- | den alten Bedingungen weiter arbeiten zu wollen. Der Verleger München .. | 766 3\halb bed. | —4 U Le Rige Zeit S : U N Memoiren. Nathmittags geschlo}sen. fördert. Kinder, Rittm. und Escadr. Chef im 2. Ulan. Regt. | gegangen , dazu kommen 68 aus dem Monat September über- | lehnte jedoch ab, da er für genügenden Ersay an Segzern, die nit Chemniy .. | 769 |WSW 2/Nebel —4 Lessing - Theater. Donnerstag: Die Ehre. ae N Ges d E L Akt es Bildern) von | Sonntag: 2 Vorstellungen. Nachmittags 4 Uhr Nr. 18, unter Stellung à la suite dieses Regts., als Adjutant in das nommene, unerledigt gebliebene Anträge, sodaß im Ganzen | dem Verbande angehören, gesorgt habe. N Berlin. .…. | 762 |SW heiter —2 | Sheuivill m 4 Akten von Hermann Sudermann L i, Di a ans M / 2 é ern) bor | (1 Kind frei): Auf mehrfachen Wunsch „Leben und General-Kommando kommandirt. v. Carlowiy, charakteris. Rittm. 198 Rentenanträge vorlagen, Hiervon sind 91 anerkannt und zur In Braunschweig haben die Buchdruckergebülfen ihren . | Emil Pot tur da omas-Yheater neu : x in demselben Regt., unter Ernennung zum Escadr. Chef, zum ctatamäß. | Zahlung angewiesen, während 47 als unberechtigt zurückgewiesen Beschluß, am Sonnabend zu kündigen, nit ausgeführt, obschon, wie

wolkig Regen Nebel!) bedeckt

wolkig |

winemünde | 766 Neufahrwasser 764 Memel .. |__763

MUWPR R

bol s o D D S S

O E 766 |N 1\bededckt —1 Treiben auf} dem ise.“ e T , Breslau |_767 stillbedeck#W |_—3 Aa A end ‘id Sonntag: Die Grof A R e ges Mus U I von | Helgoland.“ Eise.“ Abends 74 Uhr: „Auf Rittm. mit Patent vom Tage der Charakterisirung, von Kommer- | und 52 als unerledigt auf den Monat Nov mber übernommen sind. | die “Köln, Ztg.“ mittheilt, die Prinzipale erklärt hatten, auf die Sle d’Aix .…| 764 |O 5\beiter 3 | tadtluft. Schwank in 4 Akten von Oscar Blumen- | Emil Thomas. Anfang 74 Uhr L A. e staedt, Pr. Lt. im 1. Ulan. Regt. Nr. 17, zum Rittm. und Es sind demna bis zum 1, November von 6028 eingegangen?n An- | Forderungen nit eingehen zu können. j : Friest .….. | 763 |ONO 3\wolkenlos | 4 | thal und Gustav Kadelburg. Freitag: Zam is Male; Der Kunst-Bacillus L, Se. A A ils vie d Me e, Pr. Lt. im Karas. gen u Ganzen 4s A bee ald u ne Zahlung j h Gebt Uh A g A aa zu Na au E ted N : : ? E : egt, in das 2. Ulan, Regt. Nr. 18 verseßt. Suffert, Sec. Lt. | angewtelen worden; die Za er er als unberechtigt zurück- ortigen Gehülfen haven 11 mik der usicherung begnUgt, day die 1) Regnerise. —— Novität! Posse in 4 Akten von Rudolf Kneisel. Familien-Nachrichten. im 1. Ulan. Regt Nr: Ü, v O Scc. Lt. iva | gewiesenen Anträge beträgt 1202. La geei O R Ana gegenzer Wallner-T eater. Donner ta : um L: Male: Verehelicht: Hr. Reaterur 6. Asse or Dr. Kurt arabv. egt, ränze r ec. t, im Fuß-Art, Regt. Nr. 12, unter —— änden, ejjen Anu rung edo n er ewtrlen oOnnlIen, l L, Uebersicht der Witterung. Der ftille B Poffe N E Rd H ae Mavbüfiein mit Frl, nes i Ma Versetzung in das 2. Feld-Art. Regt. Ne. 28 und vorläufig obne Zur Arbeiterbewegung diese Forderung ihre regelrechte tariflihe Festsezung erhalten und die

Der hôchste Luftdruck liegt nördlich von SVol!- | Laufs und Wilhelm Jacoby. Anfang 74 Uhr Concerte. (Tíhilesen). Patent, Großmann, Sec. L. im Train-Bat. Ne. 12, verun Die Hamburgische General-Kommission der Gewerk- Großstädte: sie gletDtals angenonen N Bin» Vert i

land, der niedrigste, einen Ausläufer nah der süd. | Freitag: Dieselbe PBorstellung i j : Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Göttke ohne Patent, zu Pr. Lts. befördert. Leonhard, Sec. Lt. lm urs! on : : LO : j In Leipzig beschloß, wie die „Lpz. D berichtet, eine etwa lien Ostsee entsendend, über Rußland. Bei ; : Philharmonie. Donnerstag: I. Abend. Das | * (Mörchingen). Hrn. Rechtsanwalt Grunma 9, Feld-Art. Regt. Nr. 28, in bas Fuß-Art. Regt. Nr. 12 verseßt. schaften Deutschlands veröffentlicht einen Situations- | 400 Personen zählende Versamwlung der Ge (ilfen und Hülfsarbeiter {wacher Luftbewegung aus variabler Richtung ist deutsche Lied von seinen Anfängen bis zur heutigen | (Eberswalde) Fm Beurlaubtenstande. 27. Oktober. Schmidt, bericht, dem wir nah dem sozialdemokratischen Centralblatt | des Steindrucker- und Lithographen-Gewerbes b r das Wetter in Deutschland an der Küste trübe, F iedrih - Wil elmstädtisches Theat Zeit, vorgetragen von Amalie Joachim. Ein Lieder- Gestorben: Hrn Felix von Wallkofen Tochter Pr. Lt. von der Res. des 5. Inf. Regts. Prinz Friedrich August | „Vorwärts Folgendes R E Montag die Errichtung einer Unterstügungskasse für E E meist wärmer und stellenweise regnerish, im Binnen- riedrich h fr. | Fyclus in 4 Abenden. Vally (Breslau) Fr. Geh. Sanitäts-Rath Nr. 104, zum Hauptm., Dr. Kna ckfuß, Sec. Lt. von der Res. des In dem Ausstand der Weißgerber in Berlin ist eine Aende- ale R S r A M e Eu chdruder

lande vorwiegend heiter, fälter und trocken. Das | Donnerstag: Mit neuer Ausstattung und verstärktem Marie von Steinau-Steinrück / 6. Inf. Regts. Nr. 105, Dr. Hoppe, Vierling, Sec. Lts. von |- rung nicht eingetreten. Bei den Handschuhmachern ist die Zahl A z L

Frostwetter it bis zur westfranzösischen Küste vor- C E E E DS Se S (Berlin). Hrn. Pastor Selhausen Tochter der Fes, des 11. Inf. Regis. Nr. 139, zu Pr uts, Kaußsh, | der Ausstehenden etwas geringer geworden, da ein Theil von ihnen aue E, e A Lee in Aceia Us Q Ra i r ré, e von K. e SL L i S i iti , E :

Rats Im deuts@en Binnenlonde liegt die | per n en von Car Concert-Haus. r von der Inf Aufgebots des Landw. Bezirks Schneeberg, anderweitig Stellung gefunden bat, Den Fabrikanten ist es bis jeyt MWohe Ausständigen auf 2500 “inschließlih der Arbeiterinnen be-

l lieg D ags l der- | Elisabe:h (Bohow) Hr. Kammerherr Anton y 1 i : emperatur 4 bis 10 Grad unter dem Mittelwertbe, Genée. Musik von André Messager. In Scene onnerstag: Karl Meyder- | yon Helldorff (Böhlen b. Rötha). Hr. Bild- Ôr. Ayrer, SHhubarth, Pr. Lts. von der Inf. 1. Aufgebots | noÞ nidt gelungen, andere Arbeitskräfte heranzuziehen. Einzelne Ac Da die zue Unt:rftüpung der Leßteren ° thwendiaen Gelder na

dagegen an der westdeutschen Küste stellenweise über | geseßt von Julius Frißshe. Dirigent: Kapellmeister | Concert. Gesellshafts-Abend unter Benußung der bauer Christian Genshow (Berlin) des Landw. Bezirks Zwickau, zu Hauptleuten, befördert. | vershriebene Arbeiter haben sich nah Kenninißnahme von der Sachlage i , ; ; 7 Ubr. Orgel. Anfang 7 Uhr. ' 9; ; « | Angabe der Referenten voy den Buchdrvckern nicht allein aufgebracht deaieften auf Borkum 1m A M e cewarte. | * heetagr Dieses Vortctung Beatl. efang # d Ste ge L von def L gon de Sande, Bet | P tam “Malta ite, obne | Debet L Ba samnnq lot Lemtemil Wede ete P S Redacteur: Dr. H. Klee, Direktor. zirks I. Dresden, zu Hauptleuten, Richter, Sec. Lt. von der Inf. { verdürzjung um 14% durchzuseßen. In Folge dessen legten Ei dar Bi em ens iate bierzu aus dem Strikefonds Lee 4 1, Aufgebots des Landw. Bezirks Zwickau, Schwencke, Winkel--,|65/-verheirathete und 85 ledige Arbeiter und 40 Arbeiterinnen Sitbden der 200 6 als erste Rate und wies die Verwaltung dieses

u L y Ï [43661] Berlin: : / : : ; ; Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- | Nur noch kurze Zeit. == Veilag der Expedition (Sol). maun, Kuntzen, Sec. Lts, von der Inf. 1. Aufgebots des Landw.“ | am. 26. Oktober die Arbeit ersu als eri chh m 2E gin Fonds an, wenn nötbig, no weitere Beträge zur Verfügung ju

Theater-Anu eigen. tag: Zum 6, Male: Das Hinderui National - Panorama Bezirks 11. Leipzig, Wolff, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des | fabrik Leipzig-Lindenau, verju : ; ae, s RATE, 5

E ÿ / zeig E a in 4 Akten E Atetens Herwarthstraße 4. am Königsplaß. Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags: Landw. Bezirks Döbeln, Gulden, Sec. Lt, von der Fuß-Art. | Einigung herbeizuführen. Diese stellte na langen Verhandlungen 0s die „Versammlung der Twferae des und erböbte iu Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- | Daudet. In Scene gescht von Sigmund Lautenburg. „Das alte Nom“ Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks I. Chemnig, zu Pr. Lts, —- folgende Bedingungen: Sämmtliche Arbeiter können wieder anfangen, d Cem Zwedcke die Wocensteuer des Unterstüßungsfonds auf 15 haus. 226. Vorstellung. Der Freischütz. Oper in Anfang 7+ Uhr. mit dem Triumphzuge Kaiser Constantins. Qu , befördert. Dürr, Sec. Lt. von der Res. des 3, Inf Regts. Nr. 102 | wenn sie aus dem Textilarbeiterverein austreten. Die E L e. Aus Lens (Departement Pas de Calais) meldet ein 3 ten von C. M. von Weber. Text zum Theil | Freitag u. die folg. Tage: Dieselbe Vorstellung, v. Morg. 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Fünf Beilagen Prinz-Regent Luitpold von Bayern, zu den Res. Offizieren des | rung if von den Arbeitern anzuerkennen. VE Ee Ne ‘de Y

na einem Volksmärchen; „Der Freishüß“, von

Eintr. tägl. 50 H. Soldaten u. Kinder 25 S. (einschließli Börsen - Beilage). 3, Inf. Regts. Prinz Iohann Georg Nr. 107 verseyt. Lehnert, | kleine Summe zugegeben werden, die noch

nit die | Wolff'shes Telegramm, daß sich nah den bisherigen Er-