1891 / 261 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Á (Era qn q

Go K

V R R E: Pt D E Ee S R 9

C (L S E T LETEE B S E S Hi A s S A H

n a Ca R DER Ü d G Sia SOREDE S T m Ag He I t A: Ki rgen Dot M n A arr en Ct T E rar n

(n s: Wf m tim 1 Pn C thm 1ja Eur for C (Gn je d

=<@L.Gat-A-Sf.| 63! Sriftigieß. Hue 10

d jed pad Pi A A jor dd (umd prak jed prak pr ded ded

Stobwaßer . . .| 0 Strl.Spilk.StP| 65 Sudenb. Mas@./20 SüddImm.40/| 2 Tapetnfb. Nordÿ., Tarnowiß. . . .|

do. St.-Pr.| Unton, Baugelî. . BrlcanBrgw.cv | Weißbier(Ger.). |

do. (Bolle). Wilbelmj Wnb.. Wifen.Bergrwrk. SeigerMafchinen 2

Verficherungs-Seselshaften. Tours anb Dividende == #6 pr, St>, Dividende pro!1882/1390 Sah. -M.Feuerv. 20% v.100054:1440 [450 [11000bB Zah. Rüdvri.-G. 202/0 v.40054:1120 1129 | Srl. Lnd.-u.Wfsv. 209/0v. 500546:1120 [125 |1600G Brl. Feuervs.-G. 20/5 v.100054:117€ [158 |26855B Brl.Öagel-A.-G. 202/ev.10002«a: 30 | 30 |[449B Brl.Leben8v.-G. 20% v.10004:/1785/1722/4285B Söln.Hagelvf.-G. 2090/9 v.500D6:| 9 | 22 |301G &Söôln.Rüdvrf.-G. 20/0 v.500A6:| 45 | 45 |300bzB Golonia, Feuerv. 20?/9v.190024. 409 |400 | Soncordia, Lebv. 20/9 v.10003B6a:| 4s | 45 | Dt. Feuerv.Berl.202/9 v. 1000A46:| 96 | 84 | Qt. Lloyd Berlin 20°/0v.1000Z4: 209 209 | Deutscher Phönix 2099/9 v. 1000 fl./114 [129 | Dtsch. Trnsp.-B. 2659/9 v. 240046/135 |135 1525B Drsd.Allg.Trsp. 109/3 v.100084;: 309 |300 |3430B Düfild.Trsp.-V. 1092/9 v.1000Z40: 200 ¡299 3230G Glberf.Feuervrs\. 2090 v.10004:270 [270 | Fortuna, A.Vri. 20% v.100034: 200 (200 |2959B Germania, Lebnsv. 20°/6v.50054a 5 | 1116S Sladb. Feuervrs. 20% v.100024:| 30 | 30 1920B_ Leipzig. euecvr\. 6009/0 v.10004:/720 [740 [!6700G Magdeburg. Allg. V.-G. 100A! 30 | 30 |694B ‘Magdeb. Feuerv. 20% v.1000A 293 |296 [1180B Magdeb. Hagelvy. 3349/6 v.5000æ 25 | 52 |319B Magdeb. Lebensv. 20°/0 v.5000Ba:| 25 | 25 1396G Magdeb. Rükverf.-Gef. 10046: 45 | 45 1904B Niederrh. Güt.-A. 109/6v. 50026: 60 | 60 |— Nordstern, Lebv. 20%/o v.100024-| 54 | 93 1705GB Oldenb. Vers.-Ges. 20%/0v.500Z4a. 45 | 59 | Preuß. Lebnsv.-S. 20%/o v.500K6:| 2374| 372 s79B Preuß. Nat.-Vers. 259% 0.40024! is | 6E [1085B Providentia, 10 °% von 1000 fl. 45 | 45 55 Nhein.-Westf.Lld.109/ov.1000A«| 15 | 3C |650B Rhein.-Wstf.R>v. 10%/5v.200246:| 18 | 24 305B Sts. Rücv.-Ges. 5% v.500B4: 75 | 75 | SBls. Feuerv.-G. 209 v.50024: 100 [109 18395B ZHuringia, V.-G.20°/0v.1000A6: 240 240 4400B Transatlani. Güt. 20/9 v.1500,4 120 | 75 [1314B ilnion, Hagelvers. 20/5 v.50024:| 22 | 60 |425B Bictoria, Berlin 20?/9 v.100054: 159 [162 | Bitdts. V\.-B. 20?/e v.1000A4: 90 | 54 11200B

95.00B 263,25 bz G

130,50G

,

S| |«|]

r Co

M N / i

51,90 bz 32,00G 68,25B 72,75G 18,50G 221,75B

Ln E I A A fk bad jak A Pr Pud P

O L D D ——_ o

Z É

e f

E

Ç15 )

J N} jord C19 D 5B

C

Fonds- und ktien - Vörse. :

Verlin, 4. November. Die heutige Börse et- fnete im Arsbluß an mattere auëwärtige, nament- li Londoner Meldungen wieder in {wacher Halturg und mit größtentheils weiter herabgesezten Preis- rotirungen, und ermatiete im ferneren Verlauf des 3orkehrs no< mehr. :

Von Bankmerthen wurden nur die tonangebenden u eiwas nahgebenden Preisen regec gehandelt; Darmstädter und Nationalbank für Deuts&land zeigten sih zu weihenden Preisen angeboten, B'riiner Handelsgesells<aftsartheile und andere Varkaktien aren vernachlässigt.

7 Inländische a öfterreihis<he Eifenbahnaktien bielten si< fill und fast unverändert, und nur SNarienburg-Mlawka und Ostpreußiste Südbahn when abermals um 1,50 und 2%.

Lon s\<weizcris {en Transportwerthen waren Gotthard- und Centralbahn Höher notirt, die brigen fowie italienisce und Larshau-Wiener ver: rachlässigt. L

Aur dem Montanmarkte eröffneten Eisen- und Hüttenwerthe wait leichten Coursbesserungen, {<wächten si{< aber auf lokale Realisationen bald wieder ab, während Kohlenaktien, na anfänglich leiten Ab- s<wächungen, später verflauten, und besonders Harpener und Hibernia unter Schwankungen mehr a:3 19/6 verloren.

Russische Fonds und Rubelnoten eröffneten ret tatt fowie mit abges<wähten Notirungen und gaben im ferneren Verlauf no< weiter erheblih rah. Italiener und Ungarische Goldrente hielten fe bei mäßig abges<hwächten Coursen fehr ruhig.

Auch die zweite Börsenstunde verlief ret matt u:d loß (2 Ubr) zu den niedrigsten Coursen; rusfische Fonds und Noten verkehrten ftark weichend Ur verloren gegen gestern etwa 1,40 9% bezw. 130

Festere Haltung bei regelmäßigen Umsfäßen be- waxhuten Deutsche und Preußische ÄAnleiben, von tenen rur 49% Reiésanleibe 0,15 9% einbüßten; deutsche, ôsterreiwis@e und amerikanis®e Eitenbahn-Priori- täten bielten sid gleichfalls fest, russishe mußten d=r<weg erbebli< nazeben.

Der Cafsamarkt verlief bei mäßigen Umsägen in \2rwoadter Haltung.

Der Privatdiskont wurde mit 33 9/0 notirt,

Sourie um 2} Uhr Matt. Sfkrips 83,87, Er 2ditaktien 148 87, Berlin. Handelsgesellschaft 136,00, Darmstädter Bank 124,75 Deutsche Bank 144 50, Diskonto - Kommandit 17087 Dresdner Bank 133,25 Internation. 102,00, National-Bank 109,50, Ruf Bank —,—, Canada Pacific 85,39, Duxer 9134 25, Elbtetbal 2062 Franzosen 120.00 Ealizier 88.57 Gotthardb. 132,00, Lombarden 38,37, Lübe>- Sab 144,75 Mainzer 109,50 Marienburger 46.25, Mittelmeer 88,60, Oftpr. 67 00 Schweizer Nordost 112,75. S<weizer Union 72.00, Wors@av-Wiener 200,25 Bochumer Guß 114,87 Dortmunder 60,62, Gzlsenfirwen 147 25, Harpener Hütte 161,25 Hi-

bernia 142,25, Laurahütte 106,12, Nordd. Llovd |

197,25, Dynamite Trust 138,75. Egypter 4% 95,00, Staliener 87,25, Mexikaner 85,00, do. neue 84,00, Ruffen 1880 91,00, Ruff, Orient IIT 5925 do. Konfols 91,25, Ruf Noten 202,25, Oefterr. 1860er Locfe 119,00, Ungaris@e 4*/g Goldrente 89,00, F tcfen 17,12,

Breslau, 3. November. (Wi. L. V) ({<D&Slut- Course.) Neue 3% Reih8anl. 83,95, 34% Lands. L'fandbr. £5,80, Konf. Türken 17,25, Lörk. Looje 58,50, 4% ungar. Soidr. 39,25, BrsL[. Diskontobank

| äußere Anleibe 67, Konvertirte ' Türkische ofe l ¡ Obl, 398,75, Franzoîen 612,90, Lombarden 208 75,

93 80, Brsl. We<slr. 95,006, Kreditakt. 148,65, S@les. Bankyereir 110,50, Donneremar>h. 85,00, Flötbher Véas<inenbau —,—, Kattowiyer 122,75, Obers(les. Eis. 56,59, Oberschles. Portland-Cement 59,00, S&le:\. Cement 121,50, Opp. Cement 87,50. S1. Dmpf. C. —,—, Kramfta 117,25, S@lef. Zinkaktien 216,00, Laurabütte 116,50, Verein. Delf. 36,25, Oest. Bankn. 173,60, Ruff. Bankn. 205 50.

Frauffurt a. M., 3, November. (W. T. B.) (Séluß-Course.) éonvone Wechsel 20.247. Paris. do, 2070 Wten. de. 172.75, 4°/g Reicêanl. 1065,40, Desfterr. Silberrente 78 80. vo 41/5°/a Papierrente 79 60, ta. 4 °/3 Goldr. 93,60 1860 Loofe 118,90, 4 9% ungar. Fofarente $9,10, JStaliener 87,509. 1880r Ruien $3,009 3, Orientani 6100 4 /a Spanier 66,60, Unif. Eaypter 95,20, Konv. Türken 17 20, 4 9g irk. Anleibe 8019, 3% port. Bnleite 34 10 59/0 fert, Mente 2450, Serb. Taba>r 85 00, 5 9/6 amort. Rum. 96,990 69/9 konf. Dexik. —.—, B3ém. Westbabn 291, Böhm. *tordbahn 154), firanzoïea 239, Salizier 1753, Gotthard- abn 13119, Mainzer 109,40, Wmbarden 79>, Lübe>-Büchen 145.50 Nordwestbabn 171}, Kredit- aïtien 237, Darmstädter Bank 126,7«, Meittel- deutsche Kredittank 98,09, Methsbank 744,09, Diskonto Komm 170,89 Dresdner Bank 133,49, PBohumer Gußfiatl 111,00, Dortmunder Union 55,20, Harvener Bergwerk 181,20, Hibernia 142,00, Privetbts® 33 ‘/o. .

Fraukfurt a. M., 3 November. (W. T. B} Etre?ten Societät (Schluß) Kreditaktien 2385, Franzosen :394 Lomberden 807, ungar. Goldrente 89,40, @otiharzbahn 131,70, Diékonto:Kommandit 172,10 Dreédner Bank 133,90, Bocumer Gußstahk 112,90, Dortmunder Nrion St.-Pc. 56,40, Gelfens firden 147,99, Harpener 163,09, Hibernia 142,90, Laurakütte 107,50, 3 9/0 Portugicien 33,70. Fest. Leipzig, 3 November. (W, T.B.) (S@wluß-Ecur!e.) 32/6 ftadt). Rente 84,60, 49/9 do. Anleihe 97,80, Buschihierader Gisenb.-Akt. Litt. A 194,00, Buscto. Œif Litt, B. 200,00, Böbm. Nordbahn-Akt. 104,75, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 168,50, Leivziger Bank-Aktien 121,25, Credit- u. Sparbank ¿u Leipzig 124 75 ältenburger Aktien » Brauerei 227 00, Sächfische Bork-Akticn 116,6, Leipziger Kamtmng,- Spinnerei-Alt. —,—, „Kette“ Deutshe ESlbschif-V. £0,590, Zuderfabr. Slauzig-A. 117,00, Zu>ecrraff. Halle-Akt. 111,00, Thür, Gas-Sesellscaft-Aktien 145,00, Zeiger Paraffin- u. Solarsl-Fadr. 98,50, Oeîterc, Bankncten 173,10, Mansfelder Kure 638. Hamburg, 3 Nov:mber. (ŒW, L. B.) (Söiuz- Gouzje.) Preufi, & o (Sonfols 175,10, Silberr. 78.50, Deft. Soibr. 24,10 49% ung. Soldz. 89 50, 1860 Loofe 119,590 Italiener 87,90, Kreditaktien 237,25, Franzsîen 597,50, Lombarden 193,09, 188C Rufen 92,90. 1883 do. 101,50. 2. Drientanl. 58,0, 3, Drientanicize 059,20 Deutshe Vank 146 50, Disfonto Kommandit 17150, Berliner Handelsges* —,—. Dresdener Bank —,—, Nationa!lban? für Deutschiard 110,00 Homburger KFommerz- bank 111,00, Norddeuti e Bank 139,50, Lübe>- BüGen 145,00 tarienburg « Mlawka 48 00, Ditoreußis: Südbahn 6925, Laurabütte 106,70, Nocbdeaishe Zute - Spinnerei 8300. A.-C. Su ne W. 141,00 Hamburger Packetf Akt. 102,10, Dyn.-Trust -A. 132,59, Privatdiskont 35. _

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 129,20 Br., 123,90 Sd.

Wetselnotirungen: London lg, 209,22 Br., 29,17 Gd., London k. 29,354 Br., 20,305 Gd., London SiŸt 20,33 Br., 20,35 Gd., Amtsterdarrlang 167,25 Be., 166,95 G. Wien lang 17150 Br., 169,50 Gd, Paris ¡arg 80,15 Br., 79,85 Gd., St. Petersburg lang 201,00 Sr., 199,50 Sd., New-York k. 4,214 Br. 4,154 Ed., do. 80 Tage Sit 4,18 Br., 4,12 G.

Hamburg, 8, November. (W. T. B) Abend- bôrse, ODenerz. Kreditakticn 238,25, Franzo]en 598,09, Lombarden 192,50, Ostpreußen 68,60, LübeF- Büczen —,—, Diskonto - Kommandit 172,25, Marienburaec —, Dynamit-Trust —,-—, Russische Noten 203,09, 2auratütie 106,90, Padetfabrt —,—, Nordd. Ban 14650 F -

Wien, 3 November. (v. T. !3,} (Scluß-Courfe.) eir, Lavierz. 91,55, do. 59/6 do. 101,60, Sitlberr 91,30, SBoldrente 109,50, 4°/% Ung. Soldrente 103,35, 52/0 Papterrente 100,80, 1860er Loose 136,00. Angio-Sustc. 149 25. Länderban? 190,50 Kreditaktien 275373, Un ¡Ingar Kredii 82250, Wiener Banko. 205,00 Bö3hu. Westbabn 340,00, Böbmishe Nordbahn —,—, Buichth. Gilenb, 461,00, Eibethalbabn 209,50 Saltz, 204,50, ordb. 2810, Frani. 277,75. Lemb.- Czern. 23550, Lombarden 89,99, Nordwestbahn 197,50. Parzabigec 175 00, Alp. Mont. Akt. 65 52 Zabadtatiter 151,75, Amsterdam 97.40, Deutiche Pläge 57,80, Londoner Wesel 117,65, Parifer Wesel 4665 Napoleons 9,35, Marknoten 57,80, uf. Bankn, 1,18, Silbercoupons 100,90, :

Æien, 4. November. (W. T. B.) Rubig. Ungari<e Kredttaliien 322,25, Deiterreichische Kreditaktien 276,75, Franzofsen 579,00, Lowm- barden 99,40, Galizier 204,75, Nordwestbahn —,—. Glbethalbahn 209,50, Defier. Papierrente 91,424, do. Soldrente —, 22/2 ung. Papierrente 100,85, 4°/4 ungar. Doldrente 1903,55, Marknoten 57,75, Napoleons 9,25, Bankverein 105,29, Labad- atticn 152 00 Bänderban? 191,40,

London, 3, Novbr. (W.T. B.) (Sliuß-Courjse.) Englische #3 °?/7 Conjols 95/16, Preußische 4% Consols 195 Ftalienishe 5% Rente 874, Lom- barden 8# 4/9 Tonsol. Ruffen 1889 (IL. Serie) 93, Konv. Türken 174, Deft. Silberr. 78, do. Goldre:te 93, 49% ung. Goldrente 89, 4°/ Span. 663, 54 °/ Ggypt. 863, 4°/ unif. Egypt. 93er 3%) gar. 997, 4}°/0 egypt. Tributani. 91, 8 9% fon, Vicrifaner 854 Ottomank. 11, Suez- aîtien 1074, Canada Pac. 91} De Beers Aktien neue i223 Plapdisk. 35, Rio Tinto 183, Silber 437, 442/: MRuvees 733, Argent. 5/2 Soldanl. von 1386 $2, Arg. 44/0 äußere Anleihe 32, neue 3 °/2 Deutsche Reicgs-Anleihe 82Î.

In die Bank floffen 10090 Pfd. Sterl.

We<hselnotirungen: Deutshe Pläße 20,596, Wien 11,94, Paris 25,45, St. Petersburg 237/16. _

Paris, 3. Rovember (2W. T. B) (S - Sourie) 5°% amortisirb. Hente 95,25, 3 ‘5 Mente 24,974 24°%/2 Anl. 104,60, Ital. 5°%/9 Rente | 8835, Det Goldr 924, ung. Golde. 90,00, 14 / Pufizn 18380 94,00, Aen Nuffen 1580 9310 42/7 unf vvt. 483,12. /o spanische A Türken 17,30. 59,00. 49% priril. Türken

Lomb, Priorität. 207,00, Banque ottomane 529,00, Vangçue 5e Paris 725,00, Banque d'Gscompte 410,00,

Cr:diè foncier 1205,00, do. mobilier 232,00, Meridional-Aktien 580,00. Panama-Kanal-Akt. 26,00, Panama 5°/¿ ObI. 26,00, Rio Tinto Akt. 469 30, Suezkanal-Aktien 2712.00. Gaz. Parifien 1397, B. de France 4545,0 } Ville de Paris de 1871 405, Tabacs Dito. 331, 24% engl. Gon. 254, Wesel auf deutï®e Pläye 1225, Wechsel auf London #5195 Cheques auf Londen 25,21È, Weczjiel Amitecio-m k 206,62, do. Wien k. 212 25, do, Ziadeis 7 450,00, IIL Derient-Anlcibe 62,96, Neue 23% Rente 93,90, Portugiesen 33k, neue 3 9/3 Ruffen 77,00.

Paris, 3. November. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 95,01, Italiener 88 30, 4% ungar. Soldrente 907 Türken 17,37, Türkeulcose —, Spanier 66,81, Egypter 483,75, Ottomanbank 529,37, Mio Tinto 471,87. Tabad>- aîtien —, 3% neue Ruff. Anleihe 774. Behauptet.

Amsterdam, 3 November. (W. T. B.) ¿&@uuß- C3urfe.) Dest. Papiezrente Mai-November verzl. 772, Oeft. Silberr. Jan.-Iuli verzl. 775 Deft. Soldr. —, 4 °/6 Nngariice Soldrente 88. Russische groëe Eisenbohnen 116} do I. Drientanleißhe —, ho. I. Orientani., 775, Konveri. Türken 167 3} / Soändif@e Snicioz 101} 5/2 garani. ZTran32.- Gitenbd.-Oblig. 95. Warichau-Wiener Giftnh,-Akt, 1163, Darfnoten 59.35, Rufi. 2oll-Coupons 1912, Londoner Wecfel kurz 12,067.

Wien, 3. November. (W. T. B.) Zuêweis der Defterr.-Ungar. Bank rom 31. Okt.®; Notenumlauf , . . 465859 000 +14 685 000 FI, Metallshag in Silber 167 781 000 207909 ,

do, in Scld. 54830 909 . 20 900

n Sold 1ablb, Wetse? 25 000 000 +— 19 000 Bortefeuille 200 891 000 +12 996 009 éoméard .. . . 927782000 + 1815 000 Hypotbeken-Darlehne 115 698 090 + 514 000 Pfandbriefe im Umlauf 110 475 000 + 59s 000 Steuerpflihtiger Banknotenumlauf 11 930 000 Fl.

*) b, und Zunabme gegen den Stand vow 23. Oktober.

Protufkten- uud Waareu-:Vörse.

Verlin, 3. November. Markipreise nah Ermittes lungen des Königlichen Polizei-Präfidiuns. Hochite | Zéiedrigite PBreife

Per 106 kg für: Æ| A t“

RiStftrob S S D j 65 Dee E G0 S Grbiîen, gelbe zum KoGen . . 40 | Speiseboßnen, weiße . . , 146 24 | O 32 | L E Ti RindfleisG

von der Keuïe 1 kg .

Bausficis% 1 kg. . Schtwoeinefiei® 1 kg Kalbfleish 1 kF . O K Bie Es Eier 60 Stú>k Karpfen 1 kg .

Aale ; ander ded: BarsŸe Sgleie ¿ 2 Bleie E 60 ebe 0 S 50

Verlin, 4. Novemker. (Amilicze Preisfest- stellung von Setreide, Mehl, Del, Vetro- leum und Spiritus.) j i

Weizen (mit Ausf{luß von Rauhrweizen) per 1000 kg. Loco ges&äftslos. Terraine flau und niedriger, Gekündigt 2150t., Kündigungspreis 226 Loco 223—235 # na Qual. Lieferung2qualität 228 A, per diesen Monat und Nov.-Dez, 226,75 —227—225 bz., Dez.-Jan. —, April-Mai 230,75 —228,5 bez., Kündig.-Sch. v. 3./11. 226,5—226 verk.

Roggen per 1000 kg. Loco verna<läfsigt. Termine niedriger Gekündigt 1500 t. Küydigungépreis 239,75 A Loco 228—243 # na<h Liual. Lie- ferungéqualität 337 „#, inländisher e, per diesen Monat 240—238,5 bez, Nov-Dez. 239,75— 238—,5 bez., April-Mai 234—233—,25 bez. :

Sezite per 090 kg. Still, Sroße und kleine 158—205 M, Futtergerste 160—176 Æ na Qual.

Hafer per 1000 kg. Loco matter. Termine niedriger. Gek, 750 t. Kündigungs8preis 174,5 Zoco 166—186 4 na< Qualität. Lieferungs8qualität 175 M Pommerscher , preußis<her und \<lef., mittel bis guter 170—1i78, feiner 182—184 aqa Bahn und frei Wagen bez., per dicsen Monat und per Nov.-Dez. 174,25—174—175—173,25 bez., per Dez -Januar 175,25—,5—174,75 bez, per April- Mai 189— 178,5 bez. e

PVtais per 1900 zxg. Loco und Termine „still. Bek, t. Kündigungspr. 46 oco 170—176 4 na@ Qual., ver diesen Monat —, per Nov.-Dez, 162 bez, per April-Mai 138 bez.

Erbsen per 1990 kg. Kohwaare 200—225 Futterwaare 185—194 „4 na< Qualität.

Koggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg bruttc inkl. Sa>. Termine niedriger, Gek. Sa>. Kündt- gungSpreis «4, per diesen Monat und per Nov.- Dez. 32,8—,65 bez., per Dez.-Jan. —, per Jan.- Febr. 1892 —, per April-Mai 32,4—,25 bez.

MRüb3! pr. 109 k@æ mit Haß, Termine matter. Sefündigt Gtr. Kündigungspreis H oco mit Faß —, loco obne Faß 61,3 bez., per diesen Vièonat 61,7—,5—,6 bez., per Novbr.-Dezbr. 61,4 , per Dezember-Januar 61,4—,2 bez, per März- April —, per Upril-Mai 61,8—,4 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard rohite) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Gtc. Ter- mine fest. Gekündigt kg. Kündigungspr. H, per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 Verbrauch8abgabe per 100 1. à 100% = 10 000% na TIralles. Gekünd. —. Kündigungspreis H Loco ohne Gaß 71,4 bez.

Spiritus mit 70 # Verbrauchsabgabe per 106 L à 100 % = 10000 % na< TIralles. Gekündigt L Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 51,8 bez.

Spiritus mit 50 M Verbrauczsabgabe per 100 1, à 160% = 10000% na< Tralles. Gekündigt

HE> O bret pur jd pk ded

-

60 29

4 O r O pad A O D b

Spir;ius mit 70 A VerbrauGsabgabe. - Etwas matter. Sekündigt 30000 L Kündigungspreis 509 4 Loco mit Faß —, per diesen Vicnat und per Nov.-Dezember 51—50,8—51,1—50,8 bez., per Dezember-Januar 51,3—51 bez., per Januar-Februar 1892 51,6—.4 bez., per Febr.-Mär:: —, per April- Mai 52,2—,1—,3—52—,1 bez., per Mai-Juni 52 4 —,3 be:., per Juni- Juli 52,9—,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 32,00—30,5, Nr. 0 30,25— 29,00 bez, Feine Marten über Notiz bezahlt,

Soggenmeß! Nr.0 u. 1 32,75—,25 bez., do. feine Mark:n Nr. C n. 1 33,75—32,75 vez. Nr. 0 14,46 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 Kg br. inkl. Sad,

Königsberg, 3. November. (W. T. B.) Ge- treidemartt. Weizen fes. Roggen höher, loco pr. 2099 Pfd. Zollgew. 234. Gerste fest. Hafer fest, loco pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 165,90. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollg:wiht fest. Spiritus pr. 100 1 100 % ioco 72k, pr. Nevbr. 714 pvr. Dezbr. 71,00 :

Danzig, 3. Norember (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco höher, Umsaß 100 Tonnen, bunt und bellfarbic —,—, do. bellbunt —,—, do. hotbunt und glafig 228—234, pr. No- vember Tranfit 181,00, pr. April-Mai Transit 190. Roggen loco gesäftëlos, inländiswer pr. 20 Pfd. —,—-, do. poln. oder ruisis&er Transit ———, do. pr. November pr. 100 Pfd. Transit 189, do. pr. April-Mai 192,00. Gerfte große loco 171,00. Gerfte kleine lcco 161,00 Hafer loco —,—. Erbsen loco —,—. Spiritus pr. 10 000 Liter- Procent loco kontingentirt 71,00, ni<t Tontin- gentirt 52,00. Í

Stettin, 3 November {(W, T. B.) Getrei: e- mar? Weizen fill. loro 218—225, do. pr. November 227,590, wr April - Mai 230, Roggen fil, ioco 225—235. pr November 240,00, pr. April-Mai 232,50 Pommerscer Hafer Toco neuer 170—175, #üb8i!i unreränd,, pr November 62,59, vr. April - Mai 61,00. Spiritus fest, loco ohe Faß mii T0 M Kon!umttue: 51,00, pr. November 5050, de, April-Mai 51,80. Petroleum ioco 1100.

Poseu, 3 November. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß (0er) 69,30, do. loco ohne Fas (70er) 59,20, Still. N

Magdeburg, 3. November (W.T. B.) ZuFe ce beri: Kornzuder exkl, 29n 9290 17,55, Korräuder erti. 88 °%/; Rendement 16 80, Ttaprodutte, erfi. 75 ?/g Mend, 14,20 Feft. Brodr. I. 28,25, do. IL 27 75, Sem. Raffinade mit Faß 2850, gem. Melis 2, mit Faß 26,50, Rubig. Rohzu>er * Pro- drkt Lraniite f, a. B Hamburs p: November 13,12 bez. und Br., pr Dez. 13,20 bez, 13,227 Br, pr. Jaüar 13277 Gd, 1330 Br, px. Januar-März 13,35 Gd., 13,40 Br. Rubig.

Köin, 3, November (W. T. B.) Gerrede- zart. Weizen biefiger 1ecc 23,50, do. frerädec Iloco 24 25, pr. November 23,70, pr. Bèärz 23,40. toggen biefiger loco 23,25, fremder loco 25,75. pr. November 25,29, pr. März 24,29. Hafer biefiger loco 16,50, fremder 17.50, Rüböl 16:9 65.00, pr. Mai 64,480. :

Mannheim, 3. November. (W. T. B) Pr3o- duktenmarkt, Weizen pr. November 23,90, pr. März 23,50, pr. Mai 23,75. Roggen pr. No- veraber 24,80, pr. März 23,85, pr. Mai 24,00. Hafer pr. November 15,85, pr. Mär: 16,49, pr. Mai 17,00, Mais pr. November 16,09, pr. März 15,00, pr. Mai —. J

Bremen, 3. November. (W. T. B.) (Bör Sc@bluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Stetig. Leco 6,05 #4 Br. Baumwolle. Stetig. Upland middl, loco 433 S, Upland, Basis middl, nichts untcr Tow middling, auf Termin-Lieferring, November 434 4, Dezember 43 4, Januar 43} s, Februar 433 4, März 44 >& s, April 44i S. S<malz, Fester. Wilcox 35 &$, Armour 34 5, Robe u. Vrot ers s, Fairbanks 32 &. Wolle. 27 B. Cap, B. Kämmlinge, |

Hamburg, 3. November. (W. T. B.)Getreide- markt. Weizen loco fest, holsteinis<er loco neuer 208—217. Roggez loco fest , me>lenburg. [loco neuec 210—235, russisder loco fest, neuer 185—195 Hafer fest Gerste fest. Rüböl (unverzollt) fill, loco 63 nom. Spiritus fest, e Novbr.-Dezbr. 4904 Br., pr. Dezbr.-Jan. 40# Br , pr, Januar-Februar 40è Br., pr. April-Mai 40F Lir. Kaffee fest. Umsay 6500 Sal. _Petro- leur ges<âftslos, Stand. white loco 6,15 Br., pr. Nov.-Dezber. 6,15 Br. |

Samburg, 3, November. (W. T. B.) (Nac- mittagsberit.) Kaffee. Good average Santos pr. November 632 pr. Dezember 62$, pr. Märi 982, pr.’ Mai 58. Fest.

Zu>ermarkt. Rüben - Robzuder I. Produ Basis 88 9/0 Nendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. November 183,124, pr. Dezember 13,20, pr Märi 13,59, pr. Mai 13,674. Stetig.

Wien, 3. November. (W. T. B.) Getreide- marti, Weizen pr. Frübjahr 11,41 Ed., 11,44 Br. Roggen {x Frühjahr 10,90 Sd., 10,93 Br. Mais pr. November 6,90 Sd... 7,00 Br, pr. Mai-Juni 6,592 Gd., 6,55 Br. Hafer pr. Früßjahtst 6,93 Sd., 6,96 Br. :

Loudou, 3 November. ({W. T. B.) 96% JIaa- zuder loco 15} ruhig, Rüben-Rohzu>cr loco 135 fest. Chili-Kupfer 463, pr. 3 Monat 467

Liverpool, 3. November. (W. T. B: Baum- woillc (Schlußbericht.) Umsaß 8000 B, davon für Spekulation und Exrvort 500 5B. Ruhig. Braune Egypter und Fair Brasilianer 1/16 billiger. Ptiddi. amerikanische Liererungen : November-Dezember 42/64 Käuferpreis, Dezember-Januar 417/33 Ver- käuferpreis, Januar- Februar 4°/13 Käuferpreis, März- April 421/32 Verkäuferpreis, April: Mai 4/6, do., Mai-Juni 447/64 Käuferpreis, Juni-Juli 428/32 d. do.

Paris, 3. November. (W. T. B.) (Swhlußberit. Rohzuder 88% fest, loco 3475 Weißer Zuder fest, Nr. 3 pr. 109 Kgx. pr. November 36.372, ver. Dezember 36 624, pr. Januar- April 27,29, pr, März-Juni 37,75. ;

Glasgow, 3. November. (W. T. B.) Robeijen. Mired aumbres warrants 47 sh. 14 d.

(Börícrne

Amsterdam, 3. November. (W. T. B} Ge-

treidemarkt. Weizen yr. November 254, pr. Märj 274 Roggen pr. März 255. Amsterdam, 3. November (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 51¿. Bancazinn 55, Autwerpen, 3. November, (W. T. B.) Petro- Leummarfki. (ShlußberiGt.) Raffinirtes Type weiß loco 15 bez. und Br, pr. Dezember 15 Br.,

L Kündigungspreis A Loco mit Faß —, | pr. Januar-Mäârz 45} Br., yr. September- Dezember

ver diesen Monat —.

153 bez, 16 Br. Fester,

2184 2187 bis 2190 2195 bis 2198 2200 2201 2203 2204 2207

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußis

und

Das Abonnement beträgt vierteljährlich 4 4 50 J.

SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

/ 1

für Berlin außer den Post-Austalten an die Expedition | (4 K A A |

Einzelne Aummern kosten 25 s.

S

M 261.

—_—_———_—__—__——_— E 4

Berlin, Donnerstag, den 5. November,

Abends.

cher Staats-Anzeiger.

n A

R Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A, j F Inserate nimmt au: die Köuigliche Expedition

des Dentschen Reihs-Anzeigers and Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

iert ett tb rin S a =

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Christian zu Schleswig-Holstein das Kreuz der Großkomthure des Köniolichen Haus: Ordens von Hohenzollern, Seiner Durchlauht dem Herzog von Te> das Groß- Treuz des Rothen Adler:Ordens, Seiner Durchlaucht dem Prinzen Christian Victor du Schleswig-Holstein den Rothen Adler-Orden erster ae, dem Banquier Freiherrn von Schröder zu London den Rothen Aètler:Orden zweiter Klasse mit dem Stern, dem Pastor Dr. Schoell zu London den Rothen Adler- Orden dritter Klasse, dem früteren Legations-Sekretär bei der Kaiscrlihen Bot- saft in London Prinzen von Pleß, dem Zweiten Sekretär bei derselben Botschaît Rü>er-Jenish, dem Kaiserlichen Viz?-Konsul, Kammerjunker Freiherrn von Humboldt- Dachroeden zu London, dem Oberarzt am Deutschen Hospital in London Dr, Burger und dem Kaufmann August Olde- me yer zu London den Rothen Aèler-:-Orden vierter Klasse, dem Geheimen Komme: zier-Rath Freiherrn von Deich- mann zu London, dem Kammerhezrn von Bunsen eben- daselbst und dem Kaiserli< und Königlich österreichis<h-unga- rischen Fregatten-Kapitän Chevalier Rousseau d’'Happon- court, Viarine- und Militär: Attaché bei der Kaiscrlih und Königlih österreihish-ungarischen Botsczaft in London, den Königlichen Kronen Orden zweiter Klasse, sowie dem Attaché bei der Kaiserlihen Botschaft in London Grafen von Quadt - Wykradt - J3ny, dem Second- Lieutenant Grafen von Hazfeldt-Wildenburg im Sthles- wig-Holftein>en Ulanen-Regiment Nr. 15, komwandirt zur Kaiserlichen Botschaft in London, den Bureau-Diätaren bei derselben Bolschaft Sandow und Spies, dem Ersten Se- kretär bei dem Kaiserlihen General-Konjulat in London Neef, dem Kaiserlichen Konsul in Cardiff, Kaufmann Moarimilian Krieger, dem Kaiserlihen Konsul in New- cafile Gordon und dem Musik-Direktor Manns zu London den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt :

_dem Obersten Haberling, Abtheiluras-Chef im Kriegs- Ministerium, und dem Geheimen expedirenden Sekretär Ehred>e im Kriegs-Ministerium die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar Ersterem: der dritten Klasse des Kaiserlich japanischen Verdienst-Ordens der aufaehenden Sonne, Letterem: des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzogli< badischen Ordens vom Zähringer Löwen,

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruhi :

auf Grund des $. 28 des Landesverwaltungsgescßes vom

30. Juli 1883 (Gejeß-Samml. S. 195) den Regierungs-

Assessor Springorum zu Köln zum zweiten Mitgliede des Bezirkêausschusses zu Köln auf Lebenszeit zu ernennen.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

E Bekanntmachung, betreffend die Verwaltung des Bergregals in der Grafschaft Falken stein.

Von dem Vize- Ober: Jägermeister Herrn Grafen von der Asseburg: Falkenstein z: Veisdorf ist mit Genehmigung Seiner Excellenz des Herrn Ministers für Handel und Gewerbe dem Königlichen Bergrevierbeamten Herrn Bergmeister NiHter zu Eisleben die Verwaltung des Bergregals in der Grafschaft Falkenstein, inébesondere die Annahme und Präsentation, sowie die Jnsiruktion der Muthungen und eintretenden Falls auch die polizeilihe Auffiht über den etwa aufskfommenden Bergbaubetrieb übertragen worden.

Halle, den 3. November 1891.

Königlihes Ober-Bergamt.

Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

_ Bei der heute öffertli< in Gegenwart eines Notars be- w'rkten 49. Veiloosung der privilegirten 3!/;prozentigen Alten Rheinischen Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen von 1843 sind. folgende Nummern gezogen worden :

405 406 408 411 bis 415 419 bis 422 424 bis 426 428 431 434 446 451 bis 453 455 457 459 966 968 969 971 973 975 981 982 984 987 bis 989 992 bis 999 1001 bis 1003 1007 1011 2177 2178 2180 2181 2183

2208 2213 2221 bis 2223 2229 3920

39559 3956 3959 3962 3963 3970 3971 3973 3975 3983 bis 3985 3987 3988 3992 4519 4523 bis 4525 4527 bis 4530 4532 4534 4544 4546 4547 4549 4556 4559 4561 bis 4563 4565 4567 4572 4574 4577 4580 4654 4660 4667 4668 4672 4676 4682 4684 bis 4686 4692 4695 4697 4699 4701 4702 4711 4714 4717 4718 4721 bis 4724 4726 6179 bis 6182 6184 6185 über je 200 Thaler,

zusammen 156 Stück über 31 200 Thaler = 93 600

Dieselben werden den Besigern mit der Aufforderung ge- kündigt, die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Fuli 1892 ab gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen-und der nach diesem Termine zahl[- bar werdenden Zinsscheine Reihe V Buchstabe S bis C nebst Anweisungen zur Abhebung der Reihe VI bei der Staateschuld-n- Tilgungsfasse in Berlin, Taubenstr. 29, zu erheben. Die Zahlung erfoiat von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags mit Auss{luß der Sonn- und Festtage und der l¿tten dr.i Ge- shäftstage jeden Monats.

Die Einlösung geschieht au bei den Regi-runas: Haupt- kassen und in Frankturt a. M. bei der Kreiskasse. Zu diesem Zwecke können die Obligationen nebst Zinsscheinen und An- weisungen einer diefer Kassen shon vom 1. Funi 1892 ab eingereiht werden, wel<he sie der Staatsschulden- Tilgungskasse zur Prüfung vorzulegen hat und no< erfolgter F-ststelung die Auszahlung vom 1. Juli 1892 ab bewirkt.

Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital zurübehalten.

Vom 1. Juli 1892 ab hört die Verzinsung der verloosien Obligationen auf.

Zugleich werden die bereits früher ausgeloosten, no< rüd>- ständigen Obligationen :

44. Verloosung.

Gekündigt zum 1. Juli 1887. Abzuliefern mit Zinsscheinen Reihe V Buchstabe U bis U und Anweisung zur Abhebung der Reihe VI,

Nr. 965,

45. Verloosung.

____ Gefkündigt zum 1. Juli 1888. Adozuliefern mit Zinssheinen Reihe V Buthstabe K bis U und Anweisungen zur Abhebung der Reihe VI.

Nr. 3338 4108,

46. Verloosung.

__ Gefkündigt zum 1. Fuli 1889, Abzuliefern mit Zinsscheinen Reihe V BuGstabe M bis Uund Anweisungen zur Abhebung der Reibe VI.

Nr. 4004 6063.

47. Verloofung.

Gekündigt zum 1. Juli 1890, Abzuliefern mit Zinsscheinen Reihe V Bugthstabe 0 bis U undAnweisungen zur Abhebung der Reihe VI. Nr. 4988 5721 5910,

48. Verloosung.

Gekündigt zum 1. Juli 1891. Abzuliefern mit Zinssheinen Reihe V BuGstabe Q bis U und Anweisungen zur Abhebung der Reihe VI, Nr. 2352 2709 4972 4976 ; wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufen, taß deren Ver- zinsung aufgehört bat. und daß dieselben werthlos werden, wenn je während 10 Fahre jährlih öff:ntlih aufgerufen und dessenungeachtet niht innerhalb eines Jahres nah dem leßten öffentlihen Aufruf zur Einlösung vorgezeigt sein werden.

Die Etaatsschulden-Tilgurgskasse kann sih in einen Schriftwehsel mit den Jnhabern der Obligationen über die Zahlungsleistung nit einlassen. Formulare zu den Quittungen werden von sämmtlichen oben gedachten Kassen unentgeltlih verabfolgt. Berlin, den 3. November 1891. Hauptverwaltung der Staatss{ulden. Sydow.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

_Der bisherige ordentlihe Lehrer am Gymnasium zu Patschkau Hermann Waschow ijt zum Kreis:Schulinspektor ernannt worden.

Niqchtamkliches. Deutsches Reich. Breuf;en. Berlin, 5. November.

__ Heute trat der Bundesrath zu einer Plenarsitzung zusammen. Vorher tagten die vereinigten Aus\hüße für Handel und Verkehr und füc Justizwesen.

Dem Bundesrath ist jezt au< der Etat der Reichs-Post- und Telegraphenverwaltung zugegangen.

S. M. Kanonenboot „Flt i 8“, Kommandant Korvetten- Kapitän Ascher, ist am 3, November in Shanghai ein- getroffen.

Vayern.

München, 4. November. Seine Königliche Hoheit der

Prinz-Regent empfing gestern Mittag in feierlicher Audienz den außerordentlihen Gesandten Seiner Majestät des Königs von Württemberg, den kommandirenden General von Wöl>ern zur offiziellen Notifikation des Regierunas- antritts des Königs Wilhelm von Württembero. Die Audienz währte der „Allg. Zta.“ eine Viertelstunde; anwesend war hierbei der Staats-Minister Freiherr von Crailsheim. Der Finanzaus\<huß hat heute den Militär- Nachtrags-Etat für 1890/91 genehmigt, der sich, haupt- sähli<h in Folge der Neuformation der 5. Bayerischen Div:fion, auf 6298 836 M. beziffert, wovon 855436 4 auf die dauernden Ausgaben entfallen. Der Kriegs-Minister hatte gebeten, dem Reichsgeseß vom 15. Juli 1890 aemäß Jndemnität zu ertheilen. Die Summe von 1 525 000 f für Ausbildung der Beurlaubten mit dem neuen Gewehr fällt künftig fort. Die Heerespräsenz Bayerns beträgt 56 334 Mann. Jm Landtagswahlkreis Kaiserslautern is an Stelle des frankheitéhalber zurü>getretenen Dr. Kneht der Guts- besißer Karl Spieß zu Shmalfeld (nationalliberal}) mit 132 Stimmen gewählt worden. 61 Stimmen fielen auf den demokratishen Gegenkandidaten Buß-Kirhheim.

Sachsen. Dresden, 4. Novémber. Jhre Majestäten der König und die Königin sind, wie das „Dr. J.“ meldet, heute Vor-

mittag von Baden-Baden in der Königlichen Villa zu Strehlen wieder eingetroffen.

Württemberg.

Stuttaart, 4, November. Jn der gestrigen Sißung der Kammer der Standesherren wurde, wie der „St.-A. f. W.“ mittheilt, der Gesegentwurf wegen Er- höhung der Civilliste ohne Erörterung und einstimmig angenommen. Jn der Kammer der Abgeordneten matte der Präsident von Hohl die Mittheilung, daß die vom Hause gewählte Adreß-Deputation von Seiner Majestät dem König empfangen worden sei, und daß Seine Majestät auf di2 Adresse etwa folgende Worte an die Deputation ge- rihtet habe:

Ich danke Jbnen, Meine Herren, für die Worte und Gesin- vungen, die Sie in der Mir eben verlesenen An!twortadresse nieder- gelegt haben. Sie beweisen Mir, daß die von Mir kei Eröffnung der ersten Tagung der Stände unter Meiner Regierung an Sie ge- richteten Worte von Jhnen richtig erfaßt und roll gewürdigt worden find, daß Sie darin Meinen aufrichtigen, ausz tiefsten Herzen kommenden Wuns erkannt baben, in engem Zusammenhang bon MRegierurg und Landeévertretung auf ftreng verfassungsmäßigem Boden alle Kräfte aufzubieten zum dauernden Wohle des geliebten Vaterlandes, daß dieser Mein leitender Gesichts- punkt in allen Meinen 'Mafßnabmen einen warmen Widerball gefunden bat. Die Worte ehrenden Andenkens für Meinen in Gott ruhenden Obeim haben Meinem Herzen sehr woblgetban. Die Betonung der Stellung Württembergs zu Kaiser und Reih in Jhrer Adrefse hat Mich mit hober Befriedizung erfüllt. Dem von Mir in der Thronrede übec die weiteren Fortschritte in dem Ausbau tes \taatlicben Lebens Ge- sagten in Atsiht auf die Landwirtbs<aft, Handel und Gewerbe, Pflege von Religion und Sitte, Steuerwesen u. \. w. habe I< nichts binzu- zufügen Ich halte Mich mit Freuden Ihrer Mitwirkung auf diesen GebietenNversichert, wie Ih auch niht zweifle, daß bei der Revision der Landeéverfafsung unsere gemeinsamen Bestrebunzen zu einem dauernden guten Ergebniß fübren werden. Nochmals, Meine Herren, dank? Ih Ihnen und s<ließe mit dem aufrihtigen, tiefge- füblten Wunsche, Gott segne au fernerhin Jhre Berathungen zum Heil und Frommen Württembergs. : ; ; Heute fand in einer gemeinschaftlihen Sißung beider Kammern die Wahl des Engeren und Weiteren stän- dishen Ausschusses statt.

Vaden.

Karlsruhe, 4. November. Der Landtag is zum 17, d. M. einberusen worden. Zum Präsidenten der Ersten

Seine Majestät der Kaiser und König hörten heute Vormittag um 11 Uhr den Vortrag des Kriegs-Ministers und daran anschließend denjenigen des Chefs des Militär- kTabinets. Um 1 Uhr nahmen Seine Majestät militärishe Mel- dungen entgegen.

3922 3926 3930 3932 3937 3941 3942 3945 3949

Kammer wurde, wie „W. T. B.“ mittheilt, der Präfident des Ober-Landesgerihts, Geheime Rath Serger ernannt.

Schwarzburg-Rudolstadt.

Rudolstadt, 4. November. Der Rechnungsaus- \huß des Landtages ist nah der „Schwzb.-Rud. Lds. Ztg.“

gestern zur Prüfung der Rehnungen der Haupt-Landeskaße

von den Jahren 1888, 1889 und 1890 hier zusammengetreten.