1891 / 267 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Las

A zu T ED E RDE rier E E R F Mimi armer i N Bra D Cm I S e E T E s rei e ede Lai

aron. ace E P R S S e R

Þ. des scinerzeitigen Schulgeldes sowie der Krank- heits- und Beerdigungskoften, wenn das Kind innerbalb der Alimentationéperiode erkranken oder sterben sollte, L

c. einer Kindbettkostenents<ädigung von 20 #,

I. Tragung der Kosten des Rechtsstreits

zu verurtbeilen ;

V. das Urtbeil bezügli der Kindbetikoftenents<ä- digung sowie der Alimenten für die Zeit na der Erbebung der Klage und für das diesem Zeit- punkt vorausgehende leyte Vierteljahr für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Die Klagspartei ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das K. Amtsgeriht Bamberg I. zu dem von diesem auf Mittwoch, 30. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal Nr. 6 anberaumten Termin.

Der Klagspartei wurde das Armenre<t bewilligt.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gegeben.

Bamberg, den 7. November 1891. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Bamberg. I.

(L. 8) Der K. Sekretär: Ott.

[46058] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen des Ausgedingers Josef Nur zu Rad- liner Huben bei Mießkow gegen die Wirth Michael Walny’s@en Eheleute, unbekannten Aufenthalts, wegen rückständiger Altentheilsleiftungen 2c. ist der auf den 30. November 1891, Vormittags 11 Uhr, anberaumte Termin aufgehoben und ein neuer Termin auf den 25. Januar 1892, Vormit- tags 9 Uhr, anberaumt. |

Dieses wird unter Bezugnahme auf die Bekannt- machung in Nr. 230 diefes Blattes (37042) zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung veröffentlicht.

Wreschen, den 4. November 1891.

Freymark,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[46089] Oeffentliche Zuftelluug. O

Die zu Bonn unter der Firma Gebrüder David bestebende Handlung und deren Inhaber: 1) Moriß David, 2) Julius David, Kaufleute zu Bonn, Kläger, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. August Cillix zu Bonn, klagt gegen den M. Wappen- \{<midt, Kohlenkändler, früher zu Adenau, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, Be- klagten, wegen käufli< erhaltener Waaren während der Jahre 1886 bis eins{ließlih 1891, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Be- flagten zur Zahlung eines Restbetrages von 89,14 4 nebst 5 9% Zinsen set dem Tage der Klage fowie auf vorläufige Vollstre>barkeitserflärung des zu er- lassenden Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlicen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Adenau auf Freitag, den 15. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Tie,

Gerihtss<reiber des Königlichen Amtsgeri@ts. [46092] Oeffentliche Zustellung.

Die Gutsbesigerfrau Marie Adomeit zu Kau- kehmen, vertreten dur< den Re<htsanwalt Schiekopp, Kaukehmen, klagt gegen den Gutsbesißer Gustav Zerrath von Joneiten, jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen Erstattung der dem Beklaaten im Jahre 1890 leihweise übergebenen Gegenstände im Werthe von 87,40 4 und für ein zu lieferndes Fuder Stroh im Werthe von 15 # mit dem An- trage auf Zahlung von 102,40 6 nebst 5%/o Zinsen seit dem Klagezustellungstage, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Kaukehmen auf deu 28. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwed>te der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Zimmermann,

Gerihts\<reiber des Königlichen Amt®gerichts.

[46097] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann August Kir<hoff zu Lage klagt gegen den Zimmermann August Grabe, früher in Strange, Amt Lage, jeßt abwesend und unbekannten Aufenthalts, wegen käuflich erhaltener Waaren aus den Jahren 1879 und 1880 mit dem Antrage auf Berartheilung zur Zahlung von 44 4 36 nebst 5 9% Berzugszinsen jährlich seit dem 1, Januar 1881 und vorläufige Vollstre>barkeit des Urtheils, und

ladet den Beklagten zur mündli@en Verhandlung des Rechtsstreits vor das Fürstlihe Amtsgeriht zu Lage i./Lippe auf Freitag, den 18. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der

Klage bekannt gema(ht. Lage, 7. November 1891. Siebürger, i. V,, Geri@tsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

[46099] Oeffentliche Zustellung.

Die Ausgedinger Johann und Franziska Gizeléki- \{en Eheleute zu Ostrowo, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Thiel zu Wreschen, klagen gegen den Wirth Anton Gizelski, zuleßt zu Kornaty, jeßt un- bekannten Aufenthalts, aus dem gerihtli<en Kauf- vertrage vom 23. Oktober 1882 auf Gewährung rüdständigen Ausgedinges für die Zeit vom 1. No-

[46090] Oeffentliche Zustellung.

Die verwittwete Rentner Josefa Blümel, T Balder, zu Patschkau, vertreten dur< den Rechts- anwalt Dr. Nicolaus zu Münsterberg, klagt gegen den Landwirth Franz Beier aus Niederkunzendorf, zuleßt in Colo in Nord-Awerika, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ertheilung einer Löshungs- bewilligung, mit dem Antrage: den Beklagten kosten- pflichtig zu verurtheilen, in die Lösung des für ihn auf Nr. 9 Nieder-Kunzendorf Abtheilung TII. Nr. 13 eingetragenen unverzinelihen Ausftattungsgeldes von 150 A zu willigen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Retsftreits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Münsterberg, Zimmer Nr. 29, auf den 26. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Münsterberg, S{hles.,, den 9. November 1891.

d Zwirner

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[46095] Oeffentliche Zustellung. :

Der Maschinenfabrikant Felix Huebner zu Liegniß, vertreten dur<h Re<tsanwalt Wagner zu Graudenz, klagt gegeri den vormaligen Pächter David Loeuser, früher zu Saroële, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, 1) darin zu willigen, daß der Rest des Erlöses von 40 Æ 41 & $ aus der geri<tli<hen Versteigerung einer Drefhmaschine und einer Reinigungsmaschine, wel<er bei der Königlichen Regierung zu Marienwerder im Sommer dieses Jahres zu einer Tomrell-Loenferschen Streitmafse binterlegt is, neb allen Hinterlegung8zinsen an Kläger ausgezahlt werde, 2) oder Beklagten zur Zahlung von 60 G zu verurtheilen, 3) das Urtbeil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, urd ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königlie Amtsgericht zu Graudenz auf den 3. Februar 1892, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Graudenz, den 3. November 1891.

Wrede,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[46093] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Eugen S<hwarzmann & Kaiser, Spe- ditiors- u. Niederlageges<äâft ¿zu Straßburg i./E., Klägerin, klagt gegen den Bieragenten Eugen Köhler, früher zu Straßburg i./E., jeßt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, Beklagten, für Lagergelder , Baarvorshüsse und nit eingelöste Nachnahmen, mit dem Antrage auf Verurtheilung desselben zur Zahlung von 278,15 H nebst Zinsen zu 59% vom Tage der Zustellung des Zahblungs- befehls 14. August 1891 an, Tragung der Kosten des Rechtéstreits und vorläufige Vollstre>- barfeitserkflärung des Urtheils und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Straf - burg i./E. auf Samstag, den 19. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, im Civilsigungs- saal. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Schönbrod, Geri<ts\chreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[46098] Oeffentliche Zuftellung. Der Maurer Wilheln Dehning zu Hermannéburg klagt gegen i

1) die Ehefrau des Missionars H. Meyer, Io- hanne, geb. Witte, in Lincoln-Lagau Sllinois in den Vereinigten Staaten von Nordamerika,

2) die Ehefrau des Missionars Thomas Jenseu, Caroline, geb. Witte, in Linokane near Zeerust Transvaal in Süd-Afrika,

als Erden ihrer weiland Mutter, der Wittwe des Hauswirths August Witte, Sophie Marie, geb. Kaiser, zu H:rmannsburg, aus dem Kauffontrakte vom 3. Oktober 1888 auf Auflassung eines Theiles der der Wittwe Witte aus dem Röhler’s{<en Nach- lasse zu Hermannéburg mitzugefallenen Grundstücke, mit dem Antrage, die beiden Beklagten \{huldig zu verurtheilen, zu bewilligen, daß er als neuer Eigen- thümer des ihnen an dem Grundstü> Kartenblatt 2 Parzelle 303/176 des Gemeindebezirks Hermannéburg zur Größe von 8,27 ar zustehenden ideellen Antheils von je 1/24 im Grundbuhe von Hermannsburg ein- getragen werde, und ladet die Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lide Amtsgeridt zu Bergen bei Celle auf den 2. Februar 1892, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Bergen b./Celle, den 7. November 1891.

Reese, als &erihts\{reiber des Königlichen Amtsgericts.

[46057] Oeffentliche Zustellung.

1) Die Theresia Weiß, Wittwe von Georg Ludwig Matern, ohne Gewerbe; 2) Eugenie Matern, ledig, ohne Gewerbe; 3) Julie Matern, ledig, ohne Ge- werbe; 4) Emil Matern, ledig, ohne Gewerbe; 5) Julius Matern, ledig, obne Gewerbe ; 6) auline Matern, Ehefrau von Josef Weinling, und Leßterer selbft ter ehelihen Gütergemeinschaft wegen, ad 1

vember 1890 bis 1. August 1891, mit dem Antrage | bis 5 zu Willgottheim, ad 6 zu Pfettisheim, die auf Verurtheilung des Beklagten mittels vorläufig | Wittwe Matern handelnd wegen der zwischen ihr vollstre>baren Urtheils zur Lieferung von 1) 7 Centner | und ihrem verlebten Chemanne bestandenen Güter- Roggen oder Zablung von 63 , 2) 1 Centner | gemeinshaft und die Kinder Matern als einzige

Weizen oder Zablung von 15 4, 3) 75 Pfd. Buch

- | Erben ihres verlebten Vaters Georg Ludwig Matern,

weizen oder Zahlung von 4,50 4, 4) 75 Psd. Erbsen | vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Petri, klagen gegen oder Zahlung von 6,75 X, 5) 75 Pfd. Hafer oder Ludwig Gall, Schuhmacher, angebli in Paris, Zahlung von 6 #, 6) 2 Centner Kohlen oder Zab- | nähere Adresse jedo unbekannt, mit dem Antrage: Îung ven 2 4, 7) 2 Haufen Strau<h nebst freier | den Beklagten zu verurtbeilen, an Kläger 505,27 6 Anfuhr oder Zablung von 10 4, 8) 3 fetten Gänsen nebst 5 9%/ Zinsen seit dem Klagetage zu bezahlen, oder Zablung von 18 4, 9) 224 Ellen Leinwand demselben die Kosten des Rechtsstreits einschließli< oder Zablung von 9 Æ, 10) 6 Liter Oel oder Zab- a fia, do cines Arrestbefehls vom 12. Dezember 1890 lung von 4,80 4, 11) ¿ Sa> Salz oder Zablung } au zuerlegen und das Urtheil eventuell gegen Sicher-

von 5,50 4, 12) Zahlung von 12,75 A na< Abzug erhalten 4 Centner Roggen, 1 Centner Erbsen und 90 Ellen Leinwand, und laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlide Amtsgeriht zu Wreschen auf den 8. Februar 1892, Vormittags 11 Uhr. Zum

Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug

der Klage bekannt gemaht mit dem Bemerken, daß

die Einlafsungsfrist 14 Tage beträgt. Freymark, Gerichts\{reiter des Königlichen Amtsgerichts.

heitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer des Kaiser- lien Landgerichts zu Strafburg i./Els. auf den 13. Januar 1892, Vormittags 10 Uhr, vor- geladen, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- daten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Die Einlafsungsfrift ist auf eine Woche abgekürzt. um Zwe>e der öêffentlihen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gema<t. (L. 8.) Der Landgerichts-Sekretär. Weber.

iri S O I M A E T E I Er

pee l

[46055] Oeffentliche Zustellung.

Der Grundbesitzer Joseph Sczecina zu Pschow, vertreten dur<h den Re<tsanwalt Kozlowski zu Loslau, klagt agegen den Franz Sowik aus Pschow, demnächst in Russish-Polen wohnhaft, gegenwärtig unbekannten Aufenthalts, auf £öshungsbewilligung der für den Franz Sowik auf dem Grundstü> Blatt 48 Ps<how in Abtheilung II1. Nr. 2 aus dem Vertrage vom 23. Juni 1876 eingetragenen Kauf- resp. Erbegelder von 300 # mit dem Antrage: :

den Beklagten zu verurtheilen, in die Lös<hung der für ihn auf der Besißung Blatt 48 Pshow Abtheilung III. Nr. 2 eingetragenen Dreihundert Mark im GrundbuWe zu willigen und das Urtheil für vorläufig vollftre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Recbtsftreits vor das Königlie Amts- geriht zu Loslan, Zimmer Nr. 1, auf deu 29. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. I. C. 363/91. 2, Loslau, den 7. November 1891. :

Czyba, Gerihts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[46211] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau Klempnermeister Minna Preiß zu Königshütte, vertreten dur< den Rechtsanwalt Berger ebenda, klagt gegen den Privatsekretär Felix Scholtz, früher zu Königshütte, jeßt unbekannien Aufenthalts, wegen rü>itändiger Wohnungsmiethe und Kostgeld aus dem Monat Juli 1891 mit dem Antrage, den Beklagten dur< vorläufig vollstre>bares Urtel zur Zahlung von 24 4 50 S $ in Worten: Vier und zwanzig Mark fünfzig Pfennige —, sowie zur Tragung der Koften zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Königshütte auf den 24. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gema<t Königshütte, den 9. November 1891. Müller, Geri<ts\<{reiber des Königli@en Amtsgerichts.

[46213] Oeffentliche Zuftellung. E Der H<. Werner auf der Kupfermühble bei Wies- baden, vertreten dur< den Justizrath Scholz zu Wiesbaden, klagt gegen den August Seibel zu Wiesbaden, dermalen mit unbekanntem Aufenthalt, aus in den Monaten September und Oktober 1891 fäuflih geliefertem Brod, mit dem Antrage, den Verklagten kostenfällig zur Zahlung von 92 M 40 4 nebst 5 %/ Verzugszinsen vom Tage der Zu- stellung der Klage zu verurtheilen, au< das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- treits vor das Königliche Amtsgericht III. zu Wies- baden auf den 11. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, in das Haus Marktstraße 1/3, Zimmer Nr. 18. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Wiesbaden, den 4. November 1891, Bauer, Gerihhts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. I.

[46056] j Kaiserliches Landgericht Strafeburg i./Els. Die Louise Kiefer, Ehefrau des A>erers Iosef Beyhurst zu Limersheim, vertreten dur< Rechts- anwalt Jers<ke, klagt gegen ibren genannten Ghe- mann, mit dem Antrage: die Gütertrennung zwischen den Parteien auszusprehen und dem Beklagten die Kosten zur Last zu legen. S Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits ist die öoffentlihe Sißung der I. Civilkammer des Kaiserlichen Landgeribis zu Straßburg i. Els. vom 29. Dezember 1891, Morgens 10 Uhr, bestimmt. : i : (L. £.) Der Landgeri>ts-Sekretär: Krümmel.

46102

/ Le übclenn des Dahdeckers Jacob Wingen, Catharina, geborene Hartel, zu Köln, Prozeßbevoll- mätigter Rehtsanwalt Dr. Mannbeim in Köln, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verbandlung ist beftimmt auf den 4. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, Erste Civil- kammer.

Köln, den 7. November 1891. Der Gerichtsschreiber: Rustorff.

[46103]

Die Ehefrau des ges{äftslosen Wilhelm Raaf zu Köln, Catharina, geborene Moasfsong, Prozeß- bevollmächtigter Rechtsanwalt Carl Trimborn in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung is bestimmt auf deu 4. Februar 1892, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, Erste Civil- kammer.

Köln, den 7. November 1891.

Der Gerichtsshreiber: Rustorff.

[46101]

Durch re<tskräftiges UrtHeil der II. Civilkammer des Königlichen Oger O zu Köln vom 16. Ok- tober 1891 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Johann Krein, Cigarren- und Papier- händler, frühec zu Mülheim am Rbein, jeßt zu Kalk wobnhaft, und Maria Anna, neborene Hölzer, da- selbst aufgelöt worden, Mit der Auseinanderseßung ist der Notar Le Hanne zu Köln beauftragt.

Köln, den 9. November 1891.

Der Gerichtsschreiber S <ulz.

[46104]

Dur re<tskräftiges Urtheil der Il. Civilkammer des biesigen Königlihen Landgerichts vom 7. Dk- tober 1891 ift zwishen den Eheleuten Handels- mann Robert Neuwald und Sara, geb. Selig- mann, zu Krefeld die Gütertrennung mit re<tliher Wirkung vom 24. Juni 1891 ab ausgesprocben

worden. Düsseldorf, den C 1891.

3) Unfall und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine. I

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine. T

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren. [46176]

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legii vom 30. Juni 1889 im Beisein eines Notars stattgehabten Ausloosung der planmäßig zum 1. Mai 1892 zu tilgenden Kreis-Anleihescheine des Kreises Brieg, L. Ausgabe, sind die fol- genden Appoints gezogen worden und zwar:

Bu(bsftabe B. Nr. 252 über 500 ,

Bu(bstabe C Nr. 313 499 515 525 551 630 744 746 774 781 797 und 814 über je 200 Æ Die betreffenden Kreis-Anleibesheine werden den Inhabern zur Einlösung am 1. Mai 1892 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Termine ab die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine aufhört. Die Einlösung der legteren erfolgt zwe>- mäßig \<on am 2. Januar 1892 bei der Kreis- Kommunalkafse zu Brieg. : / Mit den gekündigten Anleihes<einen find auch die dazu gehörigen Zinsscheine ter späteren Fälligkeits- termine nebst Anweisung zurü>zuliefern. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Brieg, den 4. November 1891. i: Der Kreis-Ausschuß des Kreises Brieg.

(Unterschrift), Landrathsamts-Verwalter.

E

6) Kommandit-Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

“Medlenburgische Kali Salzwerke Fesseniß.

Die Herren Aktionäre unserer Geselischa:t werden bierdur zu einer am Moutag, den 14. Dezember 1891, Nachmittags 24 Uhr, im Kouferenz- Saale der Commerz «& Discouto Bauk in Hamburg (Eingang Alte Vörse Nr. 2) statt- findenden aufßerordentlicheu Generalversamm- lung ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Reduktion des Aktien-Kapitals.

2) Abänderungen der Statuten.

3) Wahl von Aufsichtsraths-Mitgliedern.

Die Eintritts- und Stimmkarten können von den in das Aktienbu< der Gesellschaft eingetragen Aktionären bis zum 12. Dezember a. c. gegen Vor- zeigung ihrer Antheilsbes@einigungen îm Effekten- bureau der Commerz & Disconto Bank in Hamburg entgegengenommen werden

Bergwerk Jefseuitßz (Mec>lb.),

den 10. November 1891. Der Vorftand. Nettekoven. Gf. Baudis fin.

[46198]

Ganter’she Brauerei Gesellschaft, Freiburg i./B.

Samstag, den 5. Dezember 1891, Nach- mittags 4 Uhr, findet in den Näumen der Gesellschaft, Schiffstraße Nr. 7, Ix, Sto, die diesjäbrige V. ordentliche Generalversamm- lung statt. éi AONe T 1) Vorlage der Bilanz, L D D des Vorstandes und des Aufsichts- : raths. 3) Beschlußfassung über die Vertheilurg des Reingewinns, 4) Eu aas des Vorstandes und des Aufsichts- ratbs. 5) Abänderung des $. 17 der Gesellschafts- statuten. L. 6) Wabl zweier Arssihtsrathêmitglieder lt. 8.22. Die Eintrittskarten können gegen Vorzeigun der Aktien bei der Rheinischen Creditbank in ann- heim und deren Filialen in Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe und Konstanz bis zum 30. November D: S. nebst Ges<äftsberiht in Empfang genommen werden. Freiburg i./B., den 10. November 1891. Der Aufsichtsrath.

“BVrauerei-Gesellshaft Wiesbaden, Wiesbaden.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Mittwoch, den 2. Dezember c., Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Brauerei stattfindenden AILI. ordentlichen Generalver- sammluug ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- rathes über das Geschäftsjahr 1890/91 unter Vorlegung des Revisionsbefundes.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

3) Entlastung des Vorftandes und des Aufsichts-

der Revisoren.

neralvecsammlung theilnehmen wollen, werden er- su@t, ihre Aktien bis spätestens deu 30. No-

anzumelden und daselbst die Eintrittskarten zur Ge- neralversammlung in Empfang zu nehmen. Wiesbaden, den 10. November 1891. Der Vorftaud.

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

A. Stark.

verjähren.

[46276]

Generalversammlung der Tondernscheu Victoria-Brauerei 28. Nov. d. J.- Abends S Vhr, in Stadt Samburg in Tondern.

Tagesordnung : 1) Bericht und Recnungsablage für das Be- triebéjahr 1890/91. s 2) Wahl für die nab der Ordnung autscheidenden Mitglieder von Vorftand und Aufsichtsrath. Tondern, Nov. 11. 1891.

Tondernshe Victoria-Brauecrei. N. I. Petersen.

[46277] y Bayerische Bierbrauerei Gesellschaft vormals S. Schwartz Speier.

Die diesjährige VI. ordeutli<he General- versammlung findet Donnerftag, den 3. De- zember 1891, Vorm. 11 Uhr, im Locale der Restauration „Gambrinuus“ in Speier statt.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Ges<häfts- und Prüfungsberichtes. 9) Vorlage der Bilanz und Vorschlag zur Ge- winnvertheilung. 3) Ertbeilung der Entlastung an Direktion und Aufsi&têrath.

Die Herren Aktionäre werden hierzu höfli®ft ein- geladen und ersucht, ihre Aktien längstens bis zum 30. November “auf unserem Comptoir vorzulegen, wogegen die Eintrittskarten ausgeliefert werden.

Die Bilanz, sowie die Gewinn- und: Verlust- re<nung liegt auf dem Bureau der Brauerei zur Einsicht auf.

Speier, den 10. November 1891,

Der Auffichtsrath. Pb. Serr, 11. Vorsitzender.

[46273]

Die Aktionäre der Celler Schirmfabrik vorm. Gebrüder Hugo zu Celle werden zu der am Sonnabend, den 28. November 1891, Mit: tags 1 Uhr, in der „Union“ hierselbft statt- findenden neunzehnten ordentlichen General- versammlung damit eingeladen,

Gegenstände der Berathung und Beschlußfaffung bilden die im $ 28 Nr. 1—4 des Gesellschafts- statuts vorgeschriebenen Angelegenheiten.

Die Theilnahme an der Generalversammlung ift dur< eine Anmeldung und Vorzeigung der Aktien bedingt, wel<he innerhalb der drei leßten Werktage vor der Generalversammlung bei dem Vorstande der Gesellschaft erfolgen muß.

Der Geschäftsberilt und bie Bilanz liegen zur Einsicht der Aktionäre auf dem Bureau der Gesell- schaft aus.

Celle, 11. November 1891.

Der Vorftand

der Celler Schirmfabrik vorm. Gebrüder Sugo. Wilh. Hugo. Josef Hugo.

7

[46195] - : Actien-Lagerbier-Vrauerei

zu Schloß-Chemuizg. _ Die Herren Aktionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordentlicheu Geueralversammlung auf Sounabend, den 5. Dezember 3. c., Nach- mittags 4 Uhr, in Oehme's Restaurations- Trat zum „Schlofigarten“ hier, ergebenst ein- geladen. Gegenstände der Tagesorduung sind: 1) Vortrag des Geschäftéberichts. 2) Anträge des Auffichtsraths : a. auf Cg 2a Vorstandes, b, auf Gewinn-Vertheilung in Gemäßheit des Berichtes, 3) Ergänzungêwahl für den Aufsichtsrath. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben nah $. 26 der Statuten ihre Actien bei dem das Protokoll fübrenden Notar zu hinterlegen. Das- Versammlungelokal wird #4 Uhr geöffnet und um 4 Ubr ges{<lofsen, von wo ab der Zutritt ni<t weiter gestattet ist. Chemnitz, am 10. November 1891. Der Vorftand.

[46280] Parkbrauereien

Zweibrücken - Pirmasens. vorm. Schmidt Jacoby «& Seit. Wir beehren uns biermit die Herren Aktionäre zu der am Montag, den 7. Dezember 1891, Nach- mittags 2 Uhr, in unserem Geschäftslokale zu Pirmaseus stattfindenden dritten ordentlichen Generalversammluug bôfl. einzuladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Gescäftsberihtes des Vorstandes

nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung,

sowie des Berichtes des Aufsichtsrathes. 2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Rein-

gewinnes. 3) Ertheilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsi@tsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ift jeder Aktionär bere<tigt und gewährt iede Aktie eine Stimme. Die Aktien sind zu diesem Zwecke bei den Kassen der Gesellschaft in Zweibrücken oder Pirmasens L

oder bei Herrn Eml. Schwarzschild | in Frank-

- x e A. Merzbach furt a./M., - » Herren Eduard Loeb «& Cie. in Neu- _ stadt a./Hdt. gegen Empfangsbescheinigung und Eintrittskarte bis eenE zweiten Dezember 1891 zu hinter- egen. Zweibrücken, den 9. November 1891. Der Auffichtsrath. L. Brünisholz,

Vorfißender.

[46203]

Bilanz-Conto per 30. September 1891 des Actien -Bade- Etablissement in Kissingen.

Activa. M | Immobilien-Conto L... . , 1344060 45 Einrichtungs-Conto L... | 6144780 Einrichtungs-Conto II1. . 52310/45 Beleuchtungs: Conto 487215 Effekten-Conto . 52960 90 Gin Debitor. . 141680 Immobilien: Conto Il. . [15591815 Betrieb, Cafsa-Conto . 9791/40

12) Pensionéfonds: Conto i

723041/3U

A In Folge Beschlusses ordentl. Generalversammlung vom 7. November 1891 werden die Dividenden-Coupons Nr. 3 unserer Aktien mit je 20 bezw. 100 H am Samstag, deu 14. No- vember l. Js. gegen Einlieferung der Coupons nebst cinem na< deren Nummern geordneten Ver- zeichnifse an unserer Kasse und bei Hrn, Friedrich Feustel eingelöft und speziell auf $. 8 unserer Gesellshaftsftatuten hingewiesen, wona<h Coupons, wel<e innerhalb 5 Jahren voa dem zu ihrer Erhebung bestimmten Tage an gere<hnet niht zur Einlösung kommen, zu Gunften des Reservefonds der Gesellschaft Die Einlösung der Coupons unserer Hypotbek-Anleben, sowie der ausgeloosten Obligationen findet gleichzeitig ftatt. Das ausgelooste Vorstandsmitglied Herr Leo S{hmitt von hier wurde wieder gewählt, Die Wahl der Revisionskommissions-Mitglieder fiel auf die Herren W. Blenk, Hofapotheker Boxberger und J. B. Bergmann.

Bad Kisfingen, 9. November 1891.

Der Vorstand des Actien-Vade-Etablissements in Vad Kissingen. Ph. Hailmann, Landrath, Vorsitender.

Passiva. M |S 1) Aktien-Kapital-Conto . 125714286 2) Hypothekanlehen-Conto I. . . [164571/46 3) Hypothekanlehen-Conto I... . . [193200/— 4) Geseßl. Reservefonds-Conto . . . | 25714/29 5) Reserve- bezw. Erneuerungéfonds- C T IGOGSHI 6) Dividenden-Conto. . . . . ., 418/— 7) Zinsen-Conto : E To99186 8) Conto pro Diverse 1775|— 9) Annuitäten-Conto. . .. . . .| 3557/14 10} Conto für Unterhaltung8zwe>e im Gan E E T 282/62 11) Tantièmen-Conto . 3051/35 11789137

3747724 723041/30

13) Gewinn- und Verlust-Coato ;

[46181]

Immobilien. . . e Wirthschafts-Conto . . . Mobilien, Fässer, Maschinen und

CEijenbabnwagen ....., Baar, Bankguthaben und Effekten Diverse Debitoren . R Debitoren für Bier . Vorräthe . S

Activa. M [o]

Pferde .

| 160408407

Soll, Gewinn- und Verlust-Rehnung.

Aktienbrauerei Augsburg, vormals J. M. Vogtherr in Augsburg. Bilanz am 31. August 1891.

68577948] Aktien-Kapital 118626/52 Ok S riorit.eObligation. mit laufenden Zinsen 39695327} Diverse Creditoren. . . ., 9 f s 15452719 12000/— Nichterhobene Dividende. . . . 700|— 14019/87}] Reservefonds-Conto E 116205/36} Special-Reserve . 66722/44}] Kgl. Hauptz;oülamt . L e A 19377713} Delcredere-Conto 200|— Amortisations-Conto . Gewinn ¿

Passiva. A |S 700000|— 130820/94 394930|—

8632542 40000 /— 3792650 84234/25 ; 6441977 1604084/07 Haben.

Abschreibungen . ......,

Gerste, Hopfen u. div. Materialien .

rathes. : L S 434/55

4) Wahl zweier Aufsichtsraths-Mitglieder und Gehalt, Löhne u. ag . . |165863/53 en

) V Diejenigen Herren Aktionäre, wel<e an der Ge- N Deuag, Sietery u. Unko

vember l. J. auf dem Bureau der Brauerei

M | A . | 23662/92 . 1319733/68

46540/85 1596177 6441977

[636617/07|

nien ewinn

Der C ; ; Klopfer d abier Ven E 7 unserer Aktien wird von heute an mit 4 70 bei dem Bankhause Gebrüder

burg, den 6. November 1891.

Der Auffichtsrath der Aktienbrauerei Augsbur Der Vorsißende: Hermann r 4 M

Gewinn-Vortrag

H Bier- und Nebenprodukte . . Rüvergütung Len

M |S 3837/14 . 1 1327107

. 611109/06 8399/80

: [63661707

Activa.

M d 1) An Immobilien-Konto : 4 380848 69

Ab amortisirt , 144158.35 SICCIOIAE

2) An Kassa-Konto . . 370/46}} 2)

3) Debitoren. . . . | 1190/21} 3)

4) , Waaren-Conto . Mas 4)

9)

10 S IT Landau, 7. November 1891.

[46187] Landauer Gasbereitungs-Gesellschaft.

Laut heutigem Generalversammlungsbes{luß wurde die Dividende auf 4 10.— per I. 100.— Nominalaktienkapital festgeseßt und kann bei dem Bankhaufe Müller & Weyland lie gegen lp Dividenden: \{hein pro 1890/91 in Empfang genommen werden.

_Vilanz per_30. Juni 1891.

1) Per Aktien-Kapital . Ab zurübe

Dividenden-Konto à

Reserve-Konto

Amorti ations-Konto Tantième-Konto .

Bankschuld

Der Verwaltungsrath.

Passiva.

« |y

FL. 98000.—

14700.— | | F. 83300.— |142800|—

10.— per Fl. 100.—

9800 26255 /23 833/30 202 98 6754160

247433 11

[46179] Activa.

Immobkilien- und Mobilien-Conto . Inventar- und Fastage-Conto z Materialien- und Feuerungs8-Conto . Fourage-, Vieb- und Wagen-Conto . Caffe und Wesel-Conto : Bier Vorausbez. Stadtsteuer . Guthaben an Kunden .

io BUΠActiv: Hypotheken und Effecten

Debet.

Actienbrauerei Hildburghausen.

# |& . 1284011 09 35975/22 1457061

9347/59

1150 66 3387250

2363 01 43509 01 . | 35880!8C . 1103796 62 56447707

Gewinn=- und Verluft.

Actien-Capital . Passiv-Hypotbeken Prioritäts-Anleiben . Diverse Creditoren . Unerhobene Anleibezinsen . Me s Abschreibungsfond

Passiva.

M |S 120000 00

1154535 48 119200060

7081/34 2860 25 30000 00 30000 00 28000 00

56447 07

Credit.

Materialien und Feuerung . Pech, Glasur und Es . Steuern und Handlungsunkosten . Gescirrunkoften und Abnutzung . Gehalte und Löhne . . Zinsen, Decorte und Verluste . ADIMIEBUR E a Dividende und Gewinnantheile

Meiningen vom 9. November cr. ab statt.

A. Götti ng.

P 9506715 305247 2980121 1106756 1468655 8040 40 7694/08 280000

Bier-Erlss8 , Abfälle-Conto .

19720942

A Na Beschluß der Generalversammlung vom 8. November cr. Dividendenscheines Nr. 19 mit #4 54.— bei unserer Kasse wie bei den Herren Roth & Sohn in

Hildburghausen, am 9. November 1891, Der Vorftand. B. Lommat\<{.

M A 190552:69 6656 73

197299 42

findet die Auszahlung des

[46191]

Debet.

auf das Betriebsjahr 1890/91.

Credit.

Rechenschastsberiht des Gasbeleuhtungs-Actien-Vereins Eibenstod>

| A Vilanz- Anlage- und Baukapital . Mee Amortisationsfond Guthaben an die Stadtgemeinde Eiben- Res nah Abzug der Amortisations- raten .

Lagerbestand * von Beleuchtungsgegen-

Amortisations- UrsprüngliHes Guthaben bei der Stadt- gemeinde Eibensto>k für die bei dem Bau der Gasanstalt bewirkte Ein- rihtung der Straßenbeleuchtung . O e

u Vetriebs- Für Gas zur Privatbeleubtung

- » zur Straßenbeleuhtung .

Bestand am 30. Juni 1891 an: Gas . ;

__ Veleuchtungs-Gegenstände- |

Für gefertigte Beleuhtungs-Einrichtungen | Liod verkaufte Beleuchtungsgegen-

ände .

__ Gewinn- und Verlusft-

Gewinn des Betriebs-Contos . v « Beleuchtungsgegenstände- G a

Eibensto>, am 30. Iuni 1891.

“Gasbeleu<tungs-Actien-Verein, Eibensto>.

Die am 6. November 1891 abgehaltene General- versammlung hat die Sahresre<nung für 1890/1891

für ri<tig erklärt und die Dividende für dieses Betriebsjahr auf 4% oder 3 # <&S für jede

A 90000 9000 4265 76

1478/20

ständen am 30. Juni 1891... |__999116 105745 12

3090/— 1175/76

4265 76

_«_« # 1000520 i E D S 923/76 f 339482 E 60945 E a 20/30 a a S 60165 n O 15!— Miethzins .. E 90

E E 34 30 E, E 2E E 433 80 E 212/50 De ¿a «4% 160/70 Schwefelsäure. . 8/80 C o ae 29 80 Retortengrapbit . . . 54 \<wefelsauren Ammoniak . 60/—

1936808

S 1079/42 Waarenlager am 30. Juni 1891 . ., 999/16 [2078/58

| 3499/02 323/85

Zinsen des Reservefonds . . . ; 301/03 e von Kassenbeständen . . . 22/74

2

Q >20 Q S

Coaks

Gewinn .

Gewinn

ECZ

Das Direktorium. Dr. Körner.

| Aktie festgeseßt.

Aktienkapital . . Hypothbekens<huld. . Vermögen am 30, Iun

Bestand des Amortisationsfonds 30. Juni 1890 abzüglich der an die Inhaber der ausgeloosten 20 Aktien abzugebenden Antheile von je 4

9 S, zufammen 81 Æ 80

Zinsen des Amortisationsfords L Juli 1890 bis 30. Juni 1891

Amortisationsrate :

Von der Stadtgemeinde zahlte Zinsen vom 1. Ju 20. Juni 1891. :

am

* Eibensto> ge- li 1890 bis

Betriebslöbne . Laternenwärterlöhne. . . Steuern, Abgaben, Schuldzinsen Ortskrankenkassenbeiträge . íInvaliditäts- u. Altersversi beiträge « Theerfässer. . Ammoniak-Bescha «_ verschiedene Ausgaben . Bestand am e Juni 1890 an:

Theerfässern S({wefelfäure .

Für gekaufte und Arbeitslöhne . Waarenlager am 30

Beleuchtungs:-Gegenstä : Juni 1800

Für Tantième an das Direktorium . Für 49/0 ige Dividende an die Aktionäre Zu baulihen Zwe>en . L

| M A 75000 15000 15743 12

62

4265 76

4451/28 688/50 3123/02 382 878 64 15/96

15/49 66/30 12/30

1867 89

39|— 3353/93 736/25 124 110/80 8/19 3499/02 19368/08 859/30 895/43 323/85

Die Auszahlung dieser Dividende | erfolgt gegen Rü>kgabe des Dividendenscheines 2 der

III. Dividendenleifte in der Expedition des unter-

zeihneten Direktoriums. Eibensto>, am 9. November 1891.

Gasbeleuchtnngs-Aktien:Vereinu.

Das Direktorium. Dr, Körner.