1891 / 268 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H,

® L ; S T, : ; j 17609 Aufgebot. widrigenfalls die Kraftloterklärung der Urkunden er- Í 5 Es wird um Strafvollstreckung und Nachricht hier- a cin Verkaufstermin auf [ E l Cs Aufgebot Eder übbanen ge | falgen whd. ; 3 e i t e B e i l a g e

2 j j 14. Januar 1892, i von zu den Akten gegen Adomeidt und Genoffen Donnerstag, Dot 1 L E E Berlin, den 31. Mai 1891. 1 MDE Res h s E 1) de f de * Namen von Fräulein Anna Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 48. / s L S L Z L L ./W., den 24. Oktober 1891. Donuersftag, den 11. Februar 1892, ) des auf den 1eT na aaa (A oe Érítee Staatéanwalt. G jedeomal Vormittags 104 Uhr, E CENT L 4 O de E E S zum cu en cl - nz el g (r Un ôn î g î l eu i en aa z nzeiger. vor Gerict allhier anber 2 —— L s 5 i Gleichzeitig ist zur Anmeldung aller dinglihen } Guthaben von 955,08 H, E Das Aufgebot ist beantragt worden: : i [46281] Vermögensbeschlaguahme. Ansprüche A die wor eTeNE Sa ee uon E Doe E Könning, Anna, geb. n) pon dem Rechtsanwalt Wedekind bier iber den 2 268. B erlin, Freitag, den 13. Reiber 1891. e li j i 4 Ö t d n ese i en uSnadmen on de A E: ala am 26. ovember s L u O Rb 1 rw t E an Mee vili@t, zur Voorlccima der dl 2 mg und L 2) S au! Len DEven us T du storbenen Ie E Friedrich Leopold ——— St.-P-O. dur Vesbluß der Strafkammer des | sonstigen \chriftlihen Beweiémittel, jowie zur Telt Pete 90 682 mit einem Guthaben von Manhol , L e, | | Kaiserliden Landgerihts zu Colmar (Elsaß) vom | etwaigen Prioritätsausführung eltow Nr. 20682 2) von demselben über den Natlaß der am i ie Beslag i s . ein Termin auf 507,87 M, / _—__ 18. Febrvar 1891 hier verstorbenen Wittwe Mar- L E I n E ua E ‘Douneritós, den 14. Januar 1892, vom Arbeiter Wilbelm Batike zu Kpenis, , | caretba Catharina Maas, verwittweten Claffen, Höhe von 1000 M verfügi worden, nämli: : Vormittags 10t{ Uhr, 3) der dem Königl. Ma A geb. Clasohw, : Bueb, Iosef, geb. 16. 6. 1870 zu S(lettstadt. | vor uns angesegt, zu weldem die Gläubiger unter 3. Poscnshen Infanterie-Regimen Es il 3) ron demselben über den NaŸhlaß der am Colmar CElsaß), den 10 November 1891 “| tem Nachtheile der Abweisung und des Au€\ch{lusses Soi Sett Mart Be ahl? ten 19. Februar 1891 afier verstorbenen Dienstmagd ste Staat i erden. olice Ir. 3300 der LevenSverN@erungs Dorothea Johanna Christine Glöwe I A Malect Sinai s Sbuldner i den bei der Zwangéver- | die Armee und Marine d d. Berlin, den 1. Januar 4) von demselben über dén Nablaß E qu E A i i steigerung betheiligten Eläubigern wird freigelaßfen, 1875, : : 2. März 1891 hier verstorbenen Ehefrau Johanna ] zu dem Zwecke einer endlichen Mang Der E on MT ee: Bean ée vate Auguste Himpe, | Caroline Louise FDeiphal, L T E [46447 L fsbedingungen, welche vom 7. Dezember d. J. a geb. Qutiner, zu Siriegal, L 5) von demselben über den Na@laß der am 24. De- K. Staatsanwaltschaft Ellwangen. ordd Grricbtsf@reiberei zur Einsit der Bethei- | 4) des auf den Namen von Fräulein Anna Hoff- S 1890 bier verforbenen Arbeiterwittwe Sophie Aufhebung einer Vermögensbeschlagnahme. | [igten bereit liegen, in dem oben c. angeseßten | manu lautenden Sparkaffenbuchs der hiesigen | F uguste Beckedorf, geb. Weigend, Die unterm 12. Iuli 1889 gegen den Franz | Fermine zu erscheinen, sowie bis zu einer Wote vor | städtishen Sparkasse Nr. 254 822 mit einem Gut- 6) von dem Justizratb Jungclaussen bier, Sales Bulling, Métger von Gwœünd, wegen Ver- | diesem Termine Vors&läge für die Verkaufsbedin- | haben von 356,26 A, : a, über den Nachlaß des am 29. Dezember 1890 legung der Wehrpflicht verfügte Vermögenébeslag- ungen einzureihen von Fräulein Anna Hoffmann zu Berlin, bier verstorbenen Wilhelm Ferdinand Richard abme wird hiemit aufaeboben. u ‘5 November 1891 5) des dem Herrn Paul Guiard hier vom i nabme wi [g Mirow, den 5. Norember 1891, 7 : 1 i Clare, j Den 11, November 1891. Grofßherzoglihes Amtsgeri@t. Komtor der Reichs-Hauptbank für Werthpapiere über den Nawlaß der am 20. April 1891 H.-Staatsanwalt: Mezler. Dr. Müller. ertheilten Depotscheins Nr. 273439 d. d. Berlin, bier verstorbenen Wittwe Anna Scphtie Mar- den 12. Juni 1584, ; R gar:tka Grudtmaun, geb. Holftein, E vom Vüffetier Paul Guiard zu Berlin, 7) von dem Rechtzanwalt Lassen bier über den 6307 Aufgebot 6) des der verw. Frau Dr. Julie Maf, geb. | Na§laß nah dem am 9. April 1891 bier ver- [4G0TI 3025 Auf Anirag der Erkard Rieth Ebe- E A E E storbenen S&lacktergesellen Gottfried Wilhelm G î 21 c Siebel raun 1 nei ¿at | für Wertbpapiere ertheilten Depotseins Nr. 393 795 | Ferdinand Dänhart : 2) Aufgebote, gustellungen Er Mio N T Li das ufgebot d d. Berlin, den 12. Januar 1887, _ e "5 von dem Arbeiter Carl Ludwig Eke aus U d dergl er Pfandbriefe ter Rbcivisen Hvrotbekenbank in von Frau Julie Klewit, geb. Steiner, früher | Bramfeld über das angebli verbrannte Buch des il g i Mannheim Serie 58 Litt. B. Nr. 897 über 1009 Æ verw. Dr. Maß Aitona'ischen Unterftütungsinstituts Läitt. I, oder Y.

und Serie 58 Látt. C. Nr. 741 und 742 über je

Zucker

anderer Art (Sp. 14

Anzeigen.

+17 bis19).

I8

C

c. im Ganzen: 0

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[398t7]- uf Anfgebot.

Der Knecht Heinrih Maßmann zu Brackel hat das Aufgebot des Quitturgsbuche Städtischen Sparkasse zu Dortmund Serie I1. Nr. 23 141, wel@es über eine für die Minorennen Heinrich Maßmann zu Grevel eingetragene Einlage von 386,99 4 sich verbâlt, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 18. Mai 1892, Vormittags 11 Uhr, vordem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 23, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Dortmund, den 5. Oktober 1891.

Königliches Amtsgericht.

Rolzucker und raffinirter Zucker Polarisation (Sp. 15 +- 16).

unter es vom 9. Juli 1887, die

j

Steuer- ergl. §. 20A. Nr. 4 der Dienstvorschriften zum Gesetz, die Statistik des Waarenverkehrs des

Zucker, für welchen rystall-,| vergütung

niht gewährt | ist.

305

ller

l- und

10 942

eee 18. * 10

ume

owie a arisation.

989%

Mehlform v, mindestens

pol

Aller übrige

Kandis u.Zucker/harte Zucker,

| l

389

en nah dem Zoll-Ausland ausgeführt, so ist

424 678

347 estimmungen in §. 9 des Gese

g Dl

Ausfu hr: 1)

Blöcken 2c.,

harten Broden, weiße trockene oder in Gegen-|in

i. weißen, vollen,| f fleinert, fog. Crystals 2c.

| e)!

222

862 337|

b. aus dem freien Verkehr

7) e dem Pee Gert H E Nr. 4147 über 503 E H end L S E) WARRSPETNEIgeTung, 200 % Der Inbaber dieser Pfandbriefe wird auf- | zu Klaeden als Vormund des erkmündigken S2" | Ludwig Eke oder Frau Anna Dorothea Elise, geb. Grundbuche von der Königstadt Band 22 Nr. 1621 | 1595, Vormi tags 9 Uhr , vor dem bezeiéneten | Wertbpapiere ertheilten Depotscheir.s Nr. 26494 9) von dem Arbeiter FriedriH Paehl aus Altona- auf den Namen tes Maurermeisters Eduard Steuer E i WErf cte di Aufgebotstermine ‘seine Rechte | d. d. Berlin, den 25. März 1884, L Otiensen über das angeblich gezstohlene Buch des8- E E N bei diefe 2 “und die Urkunden vorzulegen vom Müllermeister H. Alftein zu Klaeden, | selben Instituts Litt. T. Nr. 1867 über 66 & 11 S, getragene, in der Waßmannftraße Nr. 6/4 belegene | 24 Loenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird | 9) des dem Herrn Gottlob Lorenz in Cbemniß | [autend auf den Antragsteller oder Frau Emma Grundstick am 3, Februar 1892, Vormittags | "A aunhei 9. Noveniber 1 | vom Komtor der Reihs-Hauptbank für Wertbpapiere | Catharina Amalie, geb. Plebm, S

104 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Ge- | Mau! M0 chréibecei: Wre. Amikgerichts ertheilten Depotsheins Nr. 504327 d. d. Berlin, | 10) von dem Justizrath Ieffen bier im Auftrage rihtéstelle, Neue Friedri{straße 13, Hof, Flügel C, Lia igs ea den 15. Februar 1889, ; . des Schhlahters Hermann Heinri Böge, z. Zk. in parterre, Saal 40, versteigert werden. Das Srund- E von der Wittwe Lorenz, Amalie Therese, geb. } Fellingbusen, über das angeblich verloren gegangene fiück ift weder zur Grundfteuer noch zur Gebüude- D E D Kissig, zu Chemnis, Buch desselben Instituts, Litt. B. Nr. 4242 über steuer veranlagt. Auézug auë der Steuerrolle, beglau- 9) des Lem Herrn Reinhcld Sturm zu Bréslau, | 5098 (4 72 4, lautend auf Hermann Heirrih Vöge bigte Abschrift des Grundbuchblatts, etroaige Ab- | [97419] _ Beschluß. A als Gegenvormund der Kaufmann Gustav Drechéler- ti: Sab, a \häßungen und andere das Grundstü be- | In Sacen Enzentberger Jo|e\, SoLdner von | sen Minorennen vom Komtor der Reis Haupt- 11) von dem Rechtsanwalt Max. Schmidt bier treffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- | Burggen, nun in Lebrudck, und Cos S bank für Wertbpapiere ertheilten Depotsheins Nr. | ¡izn Auftrage des Friedri Köster in Altona über bedingungen können in der Gerichtéschreiberei ebenda, | Amcrtifation von Antbeilscheiren des Landwirt ; 117 959 d. d. Berlin, den 29. September 1879, die geñoblenen Sparkassenbücher desselben Instituts, Zimmer 41, eingesehen werden. Alle Realbere{- | shaftlihen Creditvereins Augsburg E. S. e von von der verw. Frau Kaufmann DreWéler, a. Litt. V. Nr. 1048 über 1839 #, lautend auf tigten werden aufgefordert, die nicht von selbft | die am 27. Mai d. Is. gan aen Le n Pauline, geb. S&ott, zu Breslau, als Vor- Inhaber, ; .

auf den Ersteher übergehenden An1prüche, deren | 17. Januar, 2, Februar, 1 und 13. Mai 1890, ann münerin, : b, Titt D Nr. 8959 über 3970 4, lautend «u Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- | 6. Februar, 14. und 23. Mai 1891, unter Bezug- 10) der dem Königl. Second-Lieutenant von Ewald Friedri Köster oder Frau Dorothea, geb. buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | nahme auf die Beschlüsse vom 13, Jani lf. Is. in | in Anclam ertbeilten Pelice Nr. 11 871 der Lebens- Mabndcke, in Altona, : vermerks nit hervorging, insbesondere derartige | der Ecwägung, daß, nachdem die Antragsteller „die versiherungé- anstalt für die Armee und Marine c. Tátt R Nr. 6232 über b 4, lautend auf Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden | ihnen hierdur@ auferlegten Cide gaeeR haben, | ber E S Minna Köster in Altona, | Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- | nunmehr sämmtliche Vorausseßungen für Erlassung vom Premier Lieutenant a. D. Konstantin Ewald 14 a R Ne £933 über 3 C lautend auf termin vor der Aufforderung zur Abgabe von | des Aufgebots vorliegen, S zu Waren in Medcklenburg, E i: Ella Köfter in Altona. j Geboten anzumelden und, falls der betreibende in Anwendung der §S. 823, 837—842, E 11) der unterm 11. Juni 1866 ursprüngliG auf | 10e diejenigen, welbe Rehte und Ansprüche Gläibigers wiberyews, dent Werle Mya zu R. C. P. D., dann S. 23 Diff. 2 Des Str. | 5 0/9 Zinsen auëgefertigten, vom 1. Ianuar 1882 ab | irgend welcher Art an obige aufgebotene Naläfse maten, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des Bexs „Ses, und, O: 29 dee Dover O auf 49% Zinsen berabgeseßten Berliner Stadt- | und Sparkassenbücer zu baben vermeinen, werden geringsten Gebots nit berücsihtigt werden und| 3. R. C. P. O. folgendes Auhaeeon ere ir, | Obligation Litt. E. Nr. 21 6/9 über 100 Thaler = | aufgefordert, diese Rebte und Ansprüche spätestens bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berück- | „Vie Inhaber der nachgenannten Geschäfts- O 300 6, H | e 3. Mai 1892, Vormittags 11 hr, sichtigten Ansprühe im Range zurücktreten, scheine des Landwirthschaftlihen Creditvereins Augs- vom Anweiser Hermann Liesener zu Charlotten- | or dem bicfigen Königlicen Amtégericht an der Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks | burg G. G. rember 1889 über 100 A burg, - S taill Allee, Zimmer Nr. 16, anstehenden Aufgebotstermine beanspruchen, weiden aufgefordert, vor Schluß des 1) Nr. 29834 vom 6. Dezember . ai über 12) der dem Sergeanten im. Go on | jn gebôriger Weise anzumelden, widrigenfalls sie da- Versteigerung8termins die Einstellung des Verfahrens | nebst jährlihen Dividenden Le E E S 8. Westfälishen Infanterie - Regiments Nr. 9 in | mit arszes@lossen und die Sparkaffenbücher für herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zusc{lag | 1885 Nr. 13 bis 31. März 1903 Nr. 3 ris 2A, | Wetel, Heinrich Hüttmanu, von der Direktion der | Fraftlos erklärt, die Nachlässe aber werden dem das Kaufgeld in Bezug auf den Ärspruh an die | lautend auf Jof} Enzensberger, T Gs Lebensversicerungs - Anftalt für die Armee und | Fiskus zugesproGen werden.

Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die | Burggen, dem nun in Lecbbruck wohnha ken t” | Marine ertheilten Sparkassen-Dokumente Nr. 9198 Altona, den 21. Oktober 1891.

Ertbeilung des Zuschlags wird am 3. Februar | nancten seit 20. Februar 1885 zu B ae über 60 e, und Nr. 11 810, 13617, 15 704 und Königliches Amtsgericht: Abiheilung Il. 1892, Nachmittags 123 Uhr, an Serichtestelle, 2) Nr. 32301 vom 10. Dftober 1884 Uber t é | 23676 über je 19 e (zusammen 100 ), i B br.

wie oben, verkündet werden. nebît jährli@en Dividendencoupon® vom O vom ebemaligen Sergeanten, jegigen Grenz- Beröfentlict: e

Berlin, den 31, Oktober 1891. : Í 1887 Nr. 15 bis 31. März 1903 Nr. 31 und Ta on, aufseher H. Hüttmann zu Graes bei Wessum, Hartung, Secretair, als Gerichts\chreiber. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 52 lautend auf Magrus Müller, Oekonom „von 13) der unterm 15. Januar 1875 ursprüngli Langenwald, diesem seit 20. Oktober 1889 zu Ver- | quf 429% Zinien ausgefertigten, vom 1. Januar | _ L: e luft gegangen, S 29 aco, [1882 ab auf 4% Zinsen herabgeseßten Berliner | [17599] _ f Asgeovs, S

[46303] Zwangsverfteigerung. 3) Mer. 31094 vom 24. „September : 1853 über Stadtanleihe seine Litt. M, Nr. 396 398 und E bot fo ae Sparkafjenbüer _ Qm Wege der Zwangsvollstreckung soll das im [100 mit jäbrli@en , DIVIDENLERCQUD O! N n 17 851 je üver 500 t, [0e ver unterm 15. August der A R6OSE Alle h t ch4 S i Grundbuche von den Umgebungen Band 149 Blatt | 31, März 1889 Nr. 17 bis 31, Vârz 1903 r. 1878 uriprünglih auf 4# ‘/o nien ausgefertigten, A. r. 1596230, auêgefertigt fur : Handel8r

b. : N Ö l : S L E Nr. 6687 auf den Namen des Kaufmanrs Heimann | und _Zalon, lautend aus Zakod_ is r später auf 4 %/o Zinfen berabgeseßten : Berliner O A mit einem Guthaben von Maschke hierselbst eingetragene, in der Hulssiten- Gütler in Auing, diesem zu Verlust gegangen sei Stadtanleibescheine Litt. L. Nr 20 448 über 1000 Ne ‘81067 ausgefertigt für ven Bäder Hilarivi straße, nah dem Kataster Nr. 15 und Usedome | 8. Juli 1889, : 3 ES@ianber 1886. übe (L E E Swöneberg Heinrich, mit einem Guthaben von 265,20 straße belegene Brunn eE am 1. Februar Nr. 35448 8. S as e g ria Samuel Kulnig zu Swöoneverg S p O C

i »z r, vor dem unter- | 100 & ne grliMe bitendenCouDoR ¡ ei Berlin, : . Nr. 103995, au®gefertigt fi id

LENE, L ie, Neur Fuiedtbih . März 1887 Nr. 15 bis 31, März Los A 14) des von Albert Buhholz auf Herrn W. Bulle Res mit cinem Guthaktea von ftraße 13, Hof, Flügel C., parterre, Saal 36, | und Talon, lautend a1 ¡ton Drs "87 1 Groes in Berlin, Neue Schênbauserstraße 14, ge» SE : L es Glaritkdärten versteigert werden. Das Grund!tück ist mit einer innin t dem Jadre 13550 zU | „gzenen, mit Acceptverwerk von W. Groos ver- von den vorbenannten Stgen ern, Fläche 9 {9 eder zur Gruntfteu : L 1uEg : - Be A fta veranlaat. | S com 18. Mai 1887 über 100 Æ | f#ellers zahlbar gewescnen Primawewsels über Lehmann, mit cinem Guthaben von 115,29 M, E Sleueceolle egla int bes Gebe br, videndencoupons N 31. J ?5r3 10M, dd Grünberg Sé, den 14. November 1835, vom u Friedri) Lehmann, als Vater bu&blatts, etwaige Abschäßurgen und andere | Nr. s 31. März 1903 E von der Handlung Albert Bu@holz zu Grün- L e NRDIO aue pa M ce ‘dis: Chivtotss das Grundstück betreffende Nachweisungen, torwte utend auf Viotig Nuber, DlUler mm | berg i. Sl. 2 h Hr "Mkeet G g rur DEN e th N besondere Kaufbedingungen köznen in der Gerite uen i Berluil gegangen s __15) des dem Herrn Friedrich Kahlau, Kraus:n- nene S roppler, mit einem SGuthaven \chreiberei, ebenda, Flügel D., Zimmer 4 ein 38 S a straße 60, von dèr Genofsenscaftsbank des Stralauer von 102,63 #4, : O erbe 5) Real berechtiaten erden 6) Nr. 20633 vom 1. ¿emde Stadtviertels zur Berlin ertbeilten Depotsceines vom Kellner Albert Groppler, geschen werden. Alle Realberehtigten wer chr] toldeubeucouvoue E Vorl 1 F Nr. 195336, ausgefertigt für die Arbeiteri aufgefordert, die nit von selbft auf den & 100 Æ# mit 1a0ril area E Nr. 3266 über 1000 Æ d. d. Berlin, den 21. Ja- t ALE 99396, ausSgeserttgl ur Gut E erin steher übergehenden Ansprü®e, deren Vorhanden 86 Br. 14 b1 i i nuar 18 i S S a aa L mit cinem Gutbaben von sein Betrag aus dem Grundbuche zur Zei un alor uten 17 Hem! de A vom Buchbandler Frl ) Kadlau zu Berün, O ¿ R E Siailagnas des Versteigerungêvermerks nit herr ischenkel, dem nun in Datingen Ton a 16) des ron I. ck auf Herrn Emil __ von Brau Töpfer Balke, Sale geb. So, ging, inébefondere derartige Forderungen von Kapital, | nannten zu Berluît gegangen etl 2. Anl L Faedckel in B Sroßbeerenitr. 71, gezogenen, mit beantragt. : Die Inhader E Pes L en Zinjen, wiederkehrenden Hebungen oder Koîten p 47 Bb, 10A490 DOIE E Annabmev: [f von Emil I versehenen, durch aufgefordert, Selten in dem auf den 2B. Ja- testens im Versteigerungstermin vor der Aufforde» | mit jadrit@cn Bivider upons vo . an f di dlung Scbr. Levy & Comp. | nuar 1892, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- rung zur Abgabe von Gebot-:n anzumelden und, falls is 1. Januar 1892 „und Las i na 18. Funi 1876 zeichneten Gerichte, Neue Friedrichstraße 13, „Hof, der betreibende Gläubiger widerspricht, dem Gerichte | lon, laute au? Franz Xaver ? ichele, Privatier aR cdre des Aut stellers zahlbar gewesenen Slügel B, part., Saal 32, anberaumten Aufgebots- alaubbaît zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feft- | in Grünenba, diesem sei zember 1886 zu Ver- Primawechfe 375 #6 d. d. Berlin, den termine ihre Nehte arzumelden und die Urkunden stellung des geringsten Gebots nit berücksichtigt | lust gegangen, L ar, f 18. März 187€ : vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der werden und bei Verthcilung des Kaufgeldes gegen 8) Nr. 27449 von „September 1831 über vom Kaufmann Herrmann Levy zu Berlin, Urfunden erfolgen wird. : die berücksi@tigien Ansprüche im Range zurücktreten. 100 M m Es ! ¿6 31. Mêr, 1903 N Qn 17) des dem Herrn Dr. Albert Frauk in Dres- Beriin, den 31. Mai 1891. E Diejenigen, welhe das Eigenthum des Grundstücks | 31. März 1889 Nr. 17 bis 31. Ma E O den vom Komtor der Reiht-Hauvtbank für Werth- Königliches Amtsgericht L, Abiheilung 48. beansrruchen, werden aufgefordert, vor S@luß des | und Talon, lautend U S L ge ? | papiere ertheilten Dipotscheins Nr. 560 757 d. d. a E Bersteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens | Bauer in Plailing, diesem, nun îin Sroßmedbring | Berlin, den 4. Januar 1890, [4339] Bekanntmachung.

herbeizuführen, vom Dr. Albert Frarck zu Dresden, Auf Antrag:

l

[44883] K. Amtsgericht Künzelsau. Aufgebot.

Die Kraftloserklärung des über eine Kaufs&illing- \{chuld des Iobann J29, Shubmachers in Kriesba, im Betrag von ca. 400 6 zu Gunste sparvereinttafse Künzelëau als Cession bann Bühler, Bauers von Boba Ingelfingen, auf Grund des im Kriesbach T. X. Blatt 244 am eingetragenen Pfandrechtévorbebalts Pfandbucbëauszugs ift von Iag in zulâssiger Weise beantragt w

Da die Schuld erlosGen und de idbubs- auszug nit mehr aufzufinden ift, so wird der etwaige Inhaber genannten Pfandbuchsauszugs hier- durch aufaefordert, svätestens in dem auf Freitag. den 3. Juni 1892, Vorm. 10 Uhr, angesetzten Aufgebotstermin seine Rechte bei dem Amtsgericht dahier anzumelden und die Urkurde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe auf Antrag für kraftlos erklärt werden würde.

Den 3. November 1891.

Hülfsgerichtesschreiber: Millauer.

C

Oktober 1891.

Q

nirter

er 989 176 )

t )40

(

90 %

desten890%6 Polarisation.

Zu

von unter 98, [wart d. Steuer-|Kr aber mindestens| behörden zer-

Nohzudcker i Polarisation

min und ra

:

dische Zucker zufolge der

än

ohzucker aller Art.

N

Wurde derselbe von den Niederla

ate inl

ergele

Art. berhaupt nicht (v

aller

a. von Niederlagen: 2 Zucker

Naffinirter

4 kg

ütung nied

gang

Zollgrenze Rohzucker aller Art, 100 ü 4

teuerver:

in

)) nicht nachgewiesen.

( «

deutschen Zollgebiet im Monat (a + c):

aller |

lebersicht

Art.

[46300] Aufgebot.

Die Wittwe Catbarina Kruse, geb. Sch{hlüter, aus Barmstedt und die Dorotbea Greve daber haben das Aufgebot folgender angebli verloren gegangener Urkunden als:

1) Hypotbekerurkunde vom 8. Februar 1826 nebft Annotation vom 29. August 1888 über ein zu Gunsten der Dorothea Greve auf dem Grundstück des Schub- machers Claus Krobn zu Barmitedt, im Grundbube von Barmstedt Band IR, Blatt 20 eingetragenes Darlebnékapvital von 360 ,

2) Hypothekenurkunde vom 22. September 1880 er ein zu Gunsten des wail. Swubmacers Hans ( r g

e. Gesammtein über die Zucker

er im der gegen S

Verkehr (8H): | | | | aller | | | 12 80 20 9836

Art.

S i

R t Robèudee Naffinirter

ten

Mengen 3 ) derlagen (Sp. 8 und

10 041 12 618

d. zusammen Eingang aller Art. 10

in den fre Naffinirter Zulker

)

Rohzulker | aller Art 1(

von Scheel.

N

1)

J

ie esen; wurde dagegen der cheint er unter I und 1] obiger l

46 10 034

ie

t

U use zu Barmstedt auf dem Grundbesite des inri Breitkreuß von d im Grund-

t 10 einge-

2500 #4 bes

b

( fuhr auf N

» )

T4

Kaiserliches Statistishes Amt.

gew

T, 10

der Urkunden werden aufgefordert,

in dem auf Dienstag, den 5. Jaunar

Vormittags 10 Uhr, vor dem uxnter-

zeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine

ihre Rete anzumelde:i und die Urkunden vorzulegen,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden

erfolgen wird.

Rangtau, den 3. November 1891. Königliches Amtsgerigt.

li eingegangenen Berichtigungen.

und Conten | | |

bis 19) nad

28 791 15 293

ebra ch ag

6. auf Niederlagen *

. Einf uhr

Zucker aller Art

)

dg

T 12 5 891 )r (Sp. 16 ü natlihen und von der vorjährigen Uebersicht beruhen auf nahtr

I Robzuer Raffinirter aller Art

| |

ter)

[46302] Vekauntmachung. __Das Königl. Amtsgeriht Sonthofen bat unterm Heutigen naGstehendes Aufgebot erlassen:

1) Auf dem Anwesen H.-Nr. 3 in Hindelang des Oekonomen Frz. Jos. S&mid lastet seit 2. Mai 1844 auf Grund Sculdbriefes vom gleihen Tage für den Nagelbändler Andreas Vesler von Hinde- lang ein Darlebenékapital von 50 Fl. und ift seit diesem Tage im H -B. f. Hindelang Bd. I. S. 29 kein weiterer Eintrag geschehen ;

2) auf dem Anwesen H. Nr. 77 in Sonthofen des Shlofsermeisters German Klarer lasten seit 22, April 1855 inbaltlich des H.-B. f. Sonthofen Bd. VIII. S, 568:

a. für die namentli nicht aufgeführten Kinder der f Ludovika Rohbrmoser in Feldkirh ein Kapitalsrest von 433 Fl. und :

. für Josef Rohrmoser von Oberftdorf bezw. dessen gleihfalls namentlich nicht aufgeführte Rechténa&folger ein folher von 29 Fl, 41{ Kr, und sind beide Kapitalien Erbguts- reste aus der Verlafsenschaft der S(loffers- frau Marianna Zobel von hier, und ift au bier scit obigem Tage kein weiterer Eintrag erfolgt.

Auf Antrag der Hypotbekenobjiektsbesizer ergebt, nachdem die geseßlichen Voraussetzungen gegeben sind, gem. §. 82 d. Hpp.-Ges. in der Fafsung des Art, 123 Z. 3 d. Ausf.-Ges. z. C.-P. und K.-O. an diejenigen, welhe auf obige Forderungen ein Recht zu haben glauben, die öffentlihe Aufforderung zur Geltendmachung desselben innerhalb 6 Monaten, widrigenfalls in dem auf Mittwoch, den 6. Juli 1892, Vorm. 9 Uhr, anberaumten Aufgebots- termine die Forderungen für erloshen erklärt und im Hypothekenbuche gel s\{cht werden.

Sonthofe#, 7. November 1891.

Gerichts\ch{reiberei des K. Amtsgerichts.

(L. 8) el, K. Sekretär.

ir

,

und Conten: | | l

1 598

3 5905|

« «

b, von Niederlagen

Zuer aller

gen aufgenommen wurde, ist als Ein

sehenen, am 17. April 1889 an die Ordre des Aus- . Nr. 563428, auêgefertigt für Fräulein Martha ne

15 095

2 5 676

ÿ | Robzuker M 3044 »c

v

) 3 «

5 367 307 8 44 911

ütung in Niederla

freien Verkehr | |

j

a. unmittelbar in den , sondern als Ausfuhr aus dem freien Verkel

NRaffinirter!

431 223 3 442 271 207 423

c « r, L

Versteuerte Rüben- menge.

23 618 465

9938 444

1 820 558

29 993 817 3448 454

ng der Vergütung in den inländischen Verkehr zur

ande betreffend, vom 20. Juli 1879).

gen von der vormo

3 6 9 Berlin, im November 1891.

5)

31

3 29 400

»

Versteuerte Rübeumengen, sowie Einfuhr und Ausfuhr von Zuck

zucker-

Zahl der im Betrieb besind- lien Rüben- Fabriken.

is Ueberbaupt

3 3 der, welcher gegen Steuerver(

Fürstl. rrshaften Summe I. ogl ben

p. 14 und 1

olstein

U

S

gegen Erstattu

Ü t e

"idrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag | wohnhaft, zu Verluit gegangen sett März 1889, s |

das Kaufgeld D R auf dea L die | werden aus Antrag der jeweils Bes, V 18) fällt weg : 1) des Scmiedemeisters Carl Krueger in

Stelie des Grundstüæcks tritt. Das Urtbeil über die | die Urkunden zu Verlust E eee M A _19) des der verwittweten Frau Oberstlieutenant Swloppe, _ a E

Eribeilung des Zusblags wird am 1. Februar ihre Ansprüce und Mete Le N Rufe Hedwig von Braunschweig, geb. Silberschmidt, 2) des Ulanen Julius Pichl zu Thorn,

1892, Nachmittags 1 Uhr, an Gerichtsstelle, | kgl. Amnidgerite Ana S Mai 1892, | ¿u Berlin vom Komtor der Reics-Hauptbank zur | werden die Inhaber der angeblich verloren degankenen

wie oben angegeben, verkündet werden. gebotstermine vom Dtenstag, 2 ofaal Ne 11 Aufbewahrung verschlossener Depositen ertbeilten | Sparkaffenbücher der Kreis - Sparkasse zu Deutsch Berlin, den 3. November 1891. : Vormittags Uhr, E Urkunde A be ay Deposital\cheins Nr. 222, d. d. Berlin, den 28, April } Krone Nr. 13 465 neuer Folge, über 51,56

Könialiches Amtégericht I. Abtbeilung 51. lixfs anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | 1888, : und Ne. 1869 neuer Folge über 145,59 4, beide

1 - widrigenfalls die Kraftloserklärung derselbin er- von der verwitiw. Frau Oberstlieutenant Hed- j ausgestellt auf die Namen der bezüolihen Antrag-

A folgen würde.“ 7 o wig von Braunschweig, geb. Silber|@midt zu | fteller, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin

[45878] E 0Hien Mets Mirow | Augöburg, 21, Seplöwber 292. Berlin, am 4. Januar 1892, Vormittags 11 Uhr, Auf Antrag des GroßberzogliGen Am 24. Mai Königliches Amitkgericht. beantragt. Die Inkaber der Urkunden werden auf- | ihre Rehte anzumelden und die Sparkafsenbücer

ist _in Gemäßbeit der Verordnung vom, tre Der gl. Oberamterickter. gefordert, svätestens in dem auf den 28. Jauuar | vorzulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos erklärt

1679 die Beschlagnahme der dem are E gez. Haider. 1882, Vormitt. 11è Uhr, vor dem unterzteihneten j werden.

August Herie zu Stillersdorf gebörigen Erbpacht- Zur Beglaubigung! Gerichte, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B, | Deutsch Krone, den 9. Novemper 1891.

tele B zu Zietlig um Zwede ber ZwangWer- | (1, 8.) Der Gerichtsschreiber, kgl. Sekretär: Herr. | part, Saal 52, anberaumten Aufgebotstermine ihre Königliches Amtsgericht.

fieigerung S ‘ani E ijt zum Ver- Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, A aufe der bezeichneten (Srbpactite

Id

September

sl

\cher la reffe dem Au Abweichun

n

. .

. .

ließl. d. lie Ufi Monaten August und

nterhe

. .

[

H L. der Gro bi edt und O

nnover .

Schl V: e

Monaten August bis es Vorjahres ) Inländi n Nieder ers bet mit

Ost L Westpreußen . B e ein \{chwarzburg eswig-. Nassau aum d r vo

tfalen . . en-

i *) Die

Zuck

it Ugebiets

1 h

in den 1891

In demselben Zeitr

emein gT

I. Preußen. reußen

randenburg en

die R

g

g eins emter weig rg : th urg

des

en

b

ecklenbur Me E alt Ÿ

5 T

. Braun

bed mbu saß- xem

XIN. XIV. Hamb XV.

XVI. Qu

f

.

a

Rheinprovinz rn sen rttember

Provinz Baden Hessen ; T D H . An 1891 Zusammen Oktober cht als Ausfu terung 3o

IIT. Sa IV V. VI VII VITI. IX. X XI

XII. L

Il. B

Verwaltungs-Bezirke.

8 9 10

11 Hierzu in den

er ni deutschen

12 Best