1891 / 269 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[46678] Süddeutshe Bodencreditbank.

Die Ausgabe neuer Couponsbogen zu unseren 4 °/9 Pfandébricfen der Serie XXIEAL. erfolgt vom 1. Dezember cr. ab

in München in unserem BVaukgebäude (Zimmer Nr. 15 im 1. Sto>) sowie

bei den Herren Mer> Fin> «& Cie.,

in Verlin bei der Bauk für Handel «& Ju- duftrie (Scinkelplatz),

in Frankfurt a./M. bei der Filiale der Vauk für Haudel & Jndustrie.

Die Talons find mit einfachem, arithmetis< geordnetem Bordereau bei einer der vorbenannten Stellen, von welchen die erforderlihen Formulare bezogen werden können, einzureichen.

Veber die eingereihten Talons wird, sofern der Un taus< niht Zug um Zug möglich ist, besondere Empfangsbestätigung ertheilt und können die neuen Couponébogen alédann gegen Rüd>gabe der ab- zuquittirenden Lestätigung binnen der in derselben bezeichneten Frift bezogen werden.

Postsendungen, wel<e auf Kosten und Gefahr der Einreicher erfolgen, werden unter voller Werthangabe expedirt, wenn nit spezielle Ver- sjentungêévorschriften bei Einreiung der Talons er- theilt worden sind.

München, den 12. November 1891.

Die Direktiou.

[46726] Harkort'’she Bergwerke uud <emishe Fa- briken zu S<welm und Harkorten.

Auf Grund der $8. 3 und 21 unseres Gesell- \<afts-Statuts beehren wir uns, die Aktionäre unsercr Gefells<haft zur ordentlichen General- versammlung auf Montag, den 7. Dezember a. ert., Vormittags 11 Uhr, im Hôtel Herzog Ernft zu Gotha ergebenft einzuladen,

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Erstattung des Be- rihts Seitens des Vorstandes, der Revisoren und des Aufsichtsraths.

2) Beschluß über Genehmigung der Bilanz, Er- theilung der Decharge und Vertheilung der Dividende.

3) Wahl von zwei Rechnungsreviforen.

4) Beshluß über eventuelle Erwerbung von weiteren Antheilen an dem Goldbergwerk Füzesd Magura- Tresztia,

Diejenigen Uktioräre, welhe f< an der General- versammlurg betheiligen wollen, haben ibre Aktien nebst einem doppelten Nummern- Verzeichnisse, und außerdem, wenn fie nit ersheinen, die Vollmachten oder sonstigen Legitimationsurkunden ibrer Vertreter spätestens bis zum

5. Dezember cr., Abends 6 Uhr, eniweder

bei der Direktion der Gesellschaft in Gotha, bei dem Bankhause Jacob Landau in Berlin, oder bei der Privatbauk in Gotha

zu hinterlegen.

Das Duplikat des Nummernverzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellschaft, resp. der be- treffenden Depotstelle, und einem Vermerke über die Stimmenzahl versehen, zurü>gegeben und dient als S N zum Eirtritte in die Generalversamm- ung.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung be- rechtiaen außer den 3067 Stü>k Stamm- Prioritäts- Attien à 1200 4, die vollwertbigen, d. h. von 3 zu 2 Stü> zusammengeleaten und entsprehend ab- gestempelten Aktien (sowohl Stamm- als Prioritäts- Aktien) à 600 4

Der Geschäftsbericht pro 1890/91, sowie die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Conto werden vom 22. November cr. ab im Geschäftslokale der Gesell- schaft zu Eotha (Reinkhardsbrunnrerstrafe 6b) zur EinfiHt der Aktionäre autliegen,.

Gotha, den 153. Noveraber 1891.

Der Auffichtsrath. Budag-Mußbl, Vorsitenter.

[46728] Wir erlauben uns unsere Herren Aktionäre zur siebcnten ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 2. Dezember d. J., Morgens 117 Uhr, in das hiefige Reftaurationslofkal A Herru Schulz (Ulrici), Sack Nr. 22, ein- zuladen. i Tagesordnung : 1) Vorlage der Vilanz, Gewinn- und Verlust- Conto für das Jahr 1890/91. 2) Berit der Direktion, der Revisoren und Decarge-Ertheilung. 3) Statutengemäße Aufsi{tsrathswahl. 4) Wabl der Revisoren für 1891/92, Stimmzettel und Eintrittskarten sind gegen Nach- weis des Aktienbesißes auf dem Comtoir der Gefell- schaft, Pflegehausftraße Nr. 8, am 1. Dezember von Morgens 94 bis Mittags 1 Uhr, am 2. Dezember von Morgens 975 bis 104 Ubr in Empfang zu nehmen und liegen Rechenschaftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung vom 17, d. M. auf dem Comtoir, Morgens 9# bis Mittags 1 Uhr, den Herren Aktionären zur Einsicht bereit, Braunschweig, den 12 November 1891. Der Auffichtsrath der

Bruusviga, Wctieugescüschaft für Nahrungsmittel,

[46676] Braunkohlen-Abbau-Gesellshaft „Friedensgrube“.

Die neue Reihe von Dividendenscheinen zu den zusammengelegten Aktien der Braunkohlen- Abbau-Gesellshaft „Friedensgrube“, wird von dem Bankgeschäft Otto Lingke zu Altenburg spesen- frei au?gegeben

Die Herren Aktionäre werden daher ersu<t, in der Zeit bis 30. November d. J. anu der be- zeichueteu Stelle die neuen Dividendensheinbogen aegen Rückgabe der betreffenden alten Talons in Empfang zu nehmen.

Altenburg, den 9. November 1891,

Der T ase.

[46677] . Brauhaus Hammonia A. G.

(vorm. W. F. Witter) in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Dienfiag, den S. Dezember 1891, 25 Uhr, im Patriotischen Gebäude in Hamburg.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser General- versammlu»g theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 7. Dezember 1891, Abends 6 Uhr, bei dem Notar Herrn Dr Sio>fleth, große Bäter- straße 13 in Hamburg, zur Abstempelung und Ent- gegennahme ron Eintritts- und Stimmkarten vor- zuzeigen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichtes, der Gewinn- und Verlustre{nung und der Bilanz und Er- theilung der Decharge.

(Bericht, Gewinn- und Verlustre<hnang und Bilanz find vom 20. November 1891 an zur Verfügung der Aktionäre im Bureau der Gesell\haft, Eimsbüttel , Scheideweg.)

2) Statuter mäßige Wahlen.

Hamburg, den 12. November 1891.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrath.

[46508

: E Aktiengesellshaft für Bergbau und

[45305]

Die geehrten Aktionäre der Aktiengesellschaft „Eisverein Dresdner Gastwirthe“

laden wir zur ordentlichen Generalversamm: lung auf

Freitag, den 4. Dezember ds. Js.,

in das Vereinshaus Friedrichftraße Nr. 9 pt. hier, aanz ergebenst bierdur ein.

Eröffnuug des Saales 3 Uhr, Schluß des

Saales 4 Uhr Nathmittags.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberihts auf das Ge- \äftejahr 1890/91,

2) Vorlegung des Iustifikations\heines und Be- {lußfaffung über Genehmigung desselben.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

4) Wahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungs8- rathes an Stelle der nah $8. 20 des Statuts auss\@eidenden Herren Wokurka und Becher, wel<e sofort wieder wählbar sind.

5) Wahl des Aufsichtsrathes na< $. 31 des Statuts.

Der Gescäftsberiht kann vom 20. November an

bei den Vorstandsmitgliedern Herren Richard Lindner,

Franz Wokurka und Ri<hard Eduard Gerdes in Dreéden in Empfang genommen werden.

Dresden, am 6s. November 1891. Der Verwaltuugsrath. Richard Lindner. Franz Wokurka.

Tiefbohrung zu Goslar.

Die oriite ordentlicze Geueralversammlung

der Aktionäre der Aktiengesellschaft für Bergbau und Tiefbohrung zu Goslar findet gemäß $8. 26 des Statutes am Sounabend, deu 28, No- vember d. Z., Vormittags 125 Uhr, und zwar im Cenutralhoiel zu Magdeburg ftatt.

Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht des Vorstandes. 2) Vorlage der Jahresbilanz. 3) Bestätigung eines Revisors. 4) Bericht der Revisoren. A 5) Decharge für Aufsichtsrath und Vorstand. 6) Wahl zweier Revisoren. Nach St{luß der ordentlißen Generalversamm-

lung findet in demselben Lokale unter Beobachtung einer entsprewenden Zwischenpause eine ordentliche Generalversammlung dér Aktionäre derselben Gesellschaft statt.

außer-

Tagesorduung : 1) Erhöhung des Aktienkapitals. 2) Aenderung der hierfür in Betracht fommenden Paragraphen des Gesellschaftsftatutes. Die Aktien, welche in einer der vorstehend bezeih-

neten oder in beiden Ln ra Veran gan ver- treten werden sollen, find bis zum 26. d. I, Abends fe<s Uhr, bei den Herren Witten-

ovember

berg & Mori zu Goslar mit arithmetis< geord- netem Nummern-Berzeichniß gegen Empfangnahme der zur Theilnahme an den Generalversammlungen bere<tigenden Depotscheine niederzulegen. Gesslarx, 11, November 1891. Der Aufsichtsrath. Feodor Siegel.

[46675] Debet.

Dampfschisfs-Rhederei

250000 - 250000|— 193000 /—

1350|—

An D. „Siegmund“ Capital-Conto . D, „Sieglinde“ Capital. Conto . D. „Siegfried“ Capital-Conto . Mobiliar-Conto, Saldo . Reservetheil-Conto, Saldo 1250|— Caffa-Conto, Cassenbestand s 33803/32 Pendente Reisen, Saldo . . , , 3381/02

732784134

von 1889, Hamburg.

Vilanz am 30. Juni 1891.

Credit.

M S Per Actien-Capital-Conto | 500 Actien à A 1000 . [500000|— Conto pro Diverse, Salbo . . . |223779|— Gewinn: und Verlust-Conto, Saldo 5/34 Reparatur- u. Erneuerungs - Conto, | O p

|—

732784134

E, E. Dampfschiffs-Rhederei von 1889,

Hamburg, 30, Juni 1891,

Geprüft und rihtig befunden : Ferdinand Reind>e. Georg Wöhnert.

Iobs. K

othe.

[37397] Preußishe Hypotheken-Actien-Bank. Bei der heute in Gegenwart eines Notars ftatt- gefundenen 60. Verloosung unserer 5°/6 Pfand- briefe Serie VI. wurden folgende Nummern ge- zogen: Litt. L. à 2000 Æ rüdzablbar mit 2200 Nr. 84 1642. Litt. M. à 1000 A rüdzablbar mit 1100 A Nr. 375. Diese Stü>ke werden von jeßt ab ausgezablt und treten mit dem 31. März 1892 außer Verzinsung. Berlin, den 28. September 1891. - Die Haupt-Direktionu. Sanden. Schmidt.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

9) Niederlafsung A. von Rechtsanwälten. [46565]

Der Name des verstorbenen Justizraths Gröuing bier ift in der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht.

Arnsberg, den 11. November 1891.

Der Landgerichts-Präsident.

9) Bank - Ausweise.

[46540] Schlesische Boden - Credit - Actien : Bauk. Status am 31. Oktober 1891. Activa. Kassen- und Wechselbestände . F 19201 224. Effecten nach $. 40 des Statuts „, 1891 029. Unkündbare Hypotheken-Forde- Tun a p CC480600: KündbareHypothekenforderungen , 539 250. ypotheken der Reservefonds . 1427 000. arlehne an Communen und GOorporationent i » 1398900 Lombard-Forderungen. , 1136791. Bankgebäude Schloßstraße . 526 453, Pfandbrief- zinsen . M 1 569 534 93 davon no< niht abge- boben. J

18651802 1383016. 91. Guthaben bei

(as Banken und

Baan 6. 1353 800,07

Berschiedene AcUba «188409 46 A 82235 849, 41.

Passiva. E M 7 500 000.

Pfandbriefe im 66 260 500,

956 700.

1596 585. —., 1518137. 13. 990 763. 14

2 366 177. 79. 331 101. 38. 15 880. 97, M. 82235 845. 41. Breslau, den 9. November 1891, Der Vorftaud.

Actien-Capital Unkündbare S Súólesishe Kommunal - Dkbli- gationen im Umlauf Unerhobene Valuta Pfandbriefe Reservesonds. 4 rat 1E - Amortisationsfonds , ypothekenzinsen- und Verwal- TUndgS GIntaben Creditoren iin Conto-Corrent . ,y Verschiedene Passiva . u

gelooster

10) Verschiedene Bekaunt- machungen.

[46548] Bekanntmachung.

Die Kreis- Thierarztstelle des Kreises Heyde: frug, mit wel<er ein Gehalt voa jährli 900 M verbunden, ift dur Berseßung des zeitigen Inha- bers erledigt und sofort wieder zu beseßen.

Qualifizirte Veæerber wollen si unter Beifügung ibrer Zeugnisse und eines Lebenslaufes binnen 4 Wochen bei mir melden.

Gumbinuen, den 7. November 1891,

Der Negierungs:Präfsident.

[40912]

S cballelm?s M A (Guts? S Beihilfe, Y leicht gründlich J

G ata S

[46547] Bekauntmachung.

Der Herr Ober-Präfident der Provinz Hannover hat dur< Erlaß vom 3. November d. Js. die An- lage je einer neuen Apotheke in der Stadt Harburg uad auf der Jusel Wilhelmsburg genehmigt, und ¡war für ersteren Ort mit der VMaß- gabe, daß die Apotbeke in der I. Wil storfer-Straße oder an einer anderen, \üdli< des Kreuzungépunktes der Langen- und Lüneburger-Straße belegenen Stelle der Stadt ercrihiet wird.

Geeignete Bewerber um die eine oder andere Konzession werden bierdur< aufgefordert, si< inner- halb einer Ausf{<lußfrift von 6 Wochen \<hriftlih bei mir zu mélden,.

Der Meldung sind beizufügen :

1) die Approbation und die dur den Kreis- pbysikus beglaubigten Lehr- und Servir- Zeuanifse, L

2) dec Lebenslauf,

3) der von der Ortsyolizeibebörde beglaubigte Nachweis über den Befitz der zur Errichtung und zum Betriebe dec Apotheke erforderlichen Geldmittel, sowie Ÿ

4) volizeilie Führungs-Atteste aus denjenigen Orten, an welchen der Bewerber während feiner Laufbahn als Apotheker thätig ge- wesen ift. L

Der Bewerber hat außerdem pflihtmäßig zu ver- sichern, daß er eine Apotheke bisher no< nicht be- sefsen hat, oder sofern dies der Fall sein follte, die Genehmigung des Herrn Ministers der geistlichen, Unterri<ts- und Medizinal: Angelegenheiten zur Bes

werbung um cine anderweite Apotheken: Konzession

beizufügen. Lüneburg, den 11 November 1891. Der Negierungs-Präsident. In Vertretung: v. Massow.

Auf Verbandsbefehl haben in meiner Buchdruckerei sämmtliche Gehülfen (Bureau- gehülfen, Seer und Dru>er), sowie die Arbeiterinnen an den Schnuellpressen gekündigt und werden in dieser Woche

y mein Geschäft verlassen,

Gehülfen, welhe in demselben be- zeugter Maßen gern waren, zum Theil bei mir ihre Ausbildung er- langt haben und in bevorzugter Stellung find, bezw. seit längerer Zeit, bis zu 37 Jahren in meinem Geschäfte, bis zu 65 Jahre alt sind.

Die hohen Behörden, Gönnecr und Geschäftsfreunde bitte ih um nachsichts- volle Berücksichtigung dieser Zwangslage und um gütige Erhaltung ihres Wohl- wollens. [46555] Hannover, 10. Nov. 1891.

Kliudworth, Hof-Dru>erei-Besigzer.

[73686]

C. BRANDAUER & C0. E.

owie Ne auderen feinsten Qualitäten für jeden Zweck úund jede Hand. Mustarsortimente zu 50 Pfennigen, Zu beziehen durch jeds Papierbandälnng,

Niederlage bei: S. LOEWENEHATIN;, 171 Friedrichstrasse, Berlin W

ehrgänge É ein An fes

D

-Gerlag Magdebnrg, ohne Neben E schnell zu erlernen.

Lehrbuch (Mein unnd Dein) äer einfachen, gewerblich-bürzerlichen Buchführung Mk, 1,50

Schlüsasel (Mein und Dein) d. einfach. u. doppelt. (italien. n. amerikan.) *XDas KleineMein nnd Dein f. Haushalt, Handel u. Gewerbe. Einf. u, dopp. *Mein und Dein. Schul-Lehrwerk der einfachen, gewerblich-bürgerlichen e É Privat-Buchführung f. Guts-, Haus-, Hotel- n. Renten-Besitz., Bcamten <4, w. 5 * Auch zueigenererster Buchführung für Handwerker u. 2. w, y lie!

,

» 6 Bücher 3.00 , » 8,00

& 16.00 stenfrai

TZüglich geeicnet. Prosnekte ka

R KKKKKK

[45587]

Nicotiugistfrei!

Aus zwce>eutsprehend fermentirten, nur ganz reifen, milden und Tabaken fabricirt, offeriren unsere Holländer Imitation zum Preise O: Me 60 p. Mille, die ihres köftlichen Aramas uud feinen Geshmackes weges den doppelt

so theueren echten Holländischen Cigarren

vollkommen glei<hwerthig ist und, weil

keinerlei Veschwerden verursachend, seitens ärztlicher Autoritäteu allen Rauchern

s<hwä<hli<er Constitution und solcheu,

die viel rauchen, einzig gestattet und

empfohlen wird. Wir suchen an allen Plätzen des Deut , kaufsftellcn und versenden Musterzehntel E Post, E E E

C. W. Schliebs & Co., Breslau.

Den Herren Nerzteu ftellen wir Probeu gern zuc Verfügung.

PLPEPPELPX

v V3 269.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

esonderen Blatt unter dem Titel

-- 4

Berlin, Sonnabend, den 14. November

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Ren aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Mufter-Registern, über Patente, G der deutsher Etsenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem

18K.

ebrau<‘muster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

Eentral-Handels3-Register für das Deutshe Reich. ur. 2694,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich er! <eint in der Regel tägli. Das

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post - Anstalten, für i er : Berlin au< dur< die Königliche Expedition des Deutschen Heihs- und Königlih Preußischen Staats- Abonnement beträgt 1 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

Anzeigers SW., Wilhelmftraße 32, bezogen werden. O ——

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

Mer

Vom „Central-Handels-Negister für das Deutsche

Preis-Zuerkennungen füx die vom V

deutsherMaschinen-Ingenieurcgeste Preisarbeiten.

In der Sizung des Vereins deutsber Mascinen-

Ingenieure vom 27, Oktober hat der Vorsitzende

des Preisauts{u}:8, Herr Gebei:ner Oberbaurath

Stambke, über die eingegangenen Arbeiten Bericht | Ne ! G:s&äfts-Berihte Vom Büwer1ish. Gebrauchs- { muster. Patente.

erstattet. Der Ncfecent für die Beuth- Uufgabte (Ent- wurf einer Eisenbahnwerkstätte mit eleftris@ein Bes trieb), Herr Geheimer Baurath Wicert hat na< eingebendem Bericht über die gelaufenen Arbeiten den Beschluß des Ausschusses

dabin mitgetheilt, feiner der beiden eingegangenen

Arbeiten dén erften Preis zu ertheilen, dagegen die beiden Arbeiten denzro< als yreiswerthe Lösungen anzusehen und den autgeseßten Preis von 1200 auf die beiten Preitbewerber zu vertheilen. Als Verfasser ergaben sich die Königlichen Regierungs- Baufübrer Herren Heinri Lampe und Wil- belm Geyer in Leclin. Der vom Herrn Minifter der ôffertliien Arbeiten tem Verein deutscher Maschinen-Ingeuieure ectheilten Befugniß zufolge faßte der Preisaus!{<uß den weiteren Ents>luß, die Arbeiten dem Technishen Ober-Prüfungëamt als Prüfungsarbeit für das zweie Staatsexamen befür- wortend rorzulegen

Auf die Aufgabe, betreffend „Beschreibung der gegenwärtig bekannten Gattungen von Centralansagen der Krafterzeugung für das Kleingewerbe und kcitise Beleu&tung derselben in te<hnis<er und wirthicaft- lier Beziehung", war eine Bewerbung eing?ganaen. Nach einochender Berich!e: stattung dur<h den Gé- heimen Admiralitäts-Ra1h Herrn Surlt über Jn- halt und Auffaffung der Arbeit wurde dem Ver- fasser, Herrn Adolf Klausmann, Ingenieur in Düfselderf, ein Preis von €00 6 zueifannt, wozu no< das Honorar füc die spâtere Veréffentlichung in „Giaser's Annalen“ komnit, :

Allgemeine Brauer- und Hoptken- Zeitung. Offiielles Organ des deutschen Brauer- bundes x. Publikationsorgan sämmtlicher neun Sektionen der Brauerei- und Mälzerei-Berufs8- genofsenshaft. (Verlag von I. Carl in Nürn- berg.) Nr. 133. Inhalt: Deutscher Brauerbund. Die Internationale Brauerei - Auëstellung zu Paris. Patentstreit übec Apparate zur pneumati- }hen Mälzerei. Aktienbrauerei Gebiüder Schme- derer in München, Bayerise Bierbrauerei în Lichtenfels, FJesuitenbrauerei in Regenéburs. Brauereigésellihaft zur Sonne, vormals H. Welt, in Speyer. Tages-Chronik. Hopfenmarft, Gerstemarkt. In eigener Sawbe.

Deutsche Brau-Jadufstric. Berlin. Offizielles Organ des Deutschen Brauimetster-Berein®, des Leipziger Bezirksvereins vom Deutschen Brauer- bunde, des Thüringer Brauervereins, des Erzgebirgi- [hen Brauervereins, des Voigtländishen Wrauer- vereins, des Oberlausitzer Brauer- und Mälzer- Vereins, des Fieiberger Brauer- und Mälzer- Vereins, sowie des Hopfenbauvereins zu Neutomischel und der Settion V1. (Berlin) der Brauereci- und Müáälzerei-Berufsgenofsens<aft. Nr. 62. Inhalt: Das Hopfengebiet des Spalter Landes und die Hopfen- Ausstellung in der Stadt Spalt 1891, Koxkurseröffnungen. Geschäfts- und Arbe tömarkt, Mittheilungen für Haus und Wirthschaft.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. (GScüun- berg i. Sl.) Nr. 90. Inhalt: Wollverbrauch. Vergleichende Uebersicht der deutschen Ein- und Auéfuor scit 1831, Musterzeichaungen 17, Die Míisse in Nijhni-Nowgorod. —- Salzverbtauch in der Webwaarenindustrie 1890/91, Fabrik- brände in Frankreih. Unglüdsjall in Schreiers- grün. Ungiüdsfall in Werdau. Dämpf- apparat. Verfahren zum Färben mit Metalisalzin des Nitro-#-Naph1ylamins, Deutswe und aus- ländische Patente. Briants<warz. Fragen. Cin- und Ausfuhr im deutschen Zolgebiet. Marktberichte.

Zeits<hrift für Mas<hinenbau und Scwlosserei. (Berlin C., Spandauerstraße 17.) Nr. 21. Inhalt: Die Wearbeitung dis AUlumi- niums. S@miedeeisernes Grabgitter, Das Phiten abgenuyter Schraubstö>e. Von der elektro- e<nis<en Auéstellung in Frankfurt a. M, Feuilliton, Technishe Anfragen und Beant- wortungen. (Bronzirurg von Eisen und Stahl. Fallhammerbeirieb. Stanzen von Ble<hen Pumpen- betricb. Verzi; ken ron Bliyableitertheilen. Hohl- gegossene oder massive Richtplatte? 2c) Tech- ni\hes, Rechtsurtheule. Allgemeines. Literatur. Bezugéquellen-Vermitteiung. Sub- inissions-Kalender. VBricskasten. Marktberichte. Patente.

- Baugewerks-Zeitung. (Veclag von B. Felis< in Berlin.) Nr. 89, Inhalt: Die internationale elektrote<nis<he Au3ftelluna in Frankfurt a. M. (Schluß ) Skizzen zu einem Restaurationsgebäude für einen größeren Garten. Kraukenkassenzuge- höôrigfeit. Bauberichte. Berufsgenossenschaften. Vereinsangelegenheiten, Lokales und Ver- mishtes. Techaische Notizen: Der Einsturz der Mönchensteiner Brücke. Columbus - Tccppen des Regierungs: Baumeisters R. Hermanns in Elberfeld. Muatfiberih: üúb.r Baumatecialienpreife, Bau-Submissions- Anzeiger.

erein j (lten

: arbeitende Industrie. (Dr. H. Hirschberg, Berlin SW.,

beiden eine j

_Wowen1<rift sür den Papier- und S Hreibwaarenhandel und die Papier ver-

Hallescestraße 17.) Nr. 45. Inhalt: Vereins- Nathriten. Kari Krause. Neußheiter.

: Buchdru> auf Kalblederpapier. S{bußvorrichtugen.

Nene Gescâfte, Geschifte-Veränderungen und

„Slüdauf.“ Die legte Nummer der vom Genéceral-Séekretär des Vereins für die bérgbaulichen Interessen im Ober-Bergamtébezirk Dortmund, Herrn Dr. Reiémarn:Grone ¿zu Efsen redigirten Berg- und Hüttenmännischen Zeitschrift „Glü>auf“ (Ver- laz von G. D. Vâädeker) hat folgenden Inhalt : Anwendung kleiner Birnen ¿zur Darstelluag von Bessemeritahl. Bergwe!ksrnascbinen auf der Frankfurter eleftroie<nis>den Uusfteliuung. Som- mer- Koblentarife. Marktverichte: Nheirish-west- fälisher Koblenmarkt im Monat Oktober 1891, Britischer Koblen- und Eisenmarkt. Dec aus- ländi!{e Eisenmarkt im Oktober 1891, Börse zu Düffelzorf. Verkehrêwesen: Die Ertlatung der Güterwazen. Sta!istisbes: Maznetishe Be- obaftuägen. Uecbersiht über die Steine und Braunkoblenförderung Preußens in den «ritcn drei Vicrtéeljahren 1891, vergliwen mit den ersien drei Bierteljabren 1890, Verm!s><ti8: Submissionen.

Elektrotec<wnii<cer Anzeiger. (Verleger und Herausgeber F. A. Eüntker & Sohn, Beriin W. Lühßowstraße 6.) Nr. 91, JInkalt; Anwendung der Elektrizität für medizinisbe Zwe>e. Auszüge aus Patentschriften. Neuerung an Stöpselkuppe- lungen. Frankiurter Ausftellungsberiht. Neuer Ausfcalter ron Kirtner Börsen-Nachrichten Mittheilungen und Nachri{ten (Neues Material als Ersaß von Holz, Neuer Kataloz der AUgemeinen Elektrizitäts-GWesellichaft, Berlin, über Glüblampen, Die Drekbstromanlage in Lauffen a N, Elektrische Beleucbtung in der Pfalz, Fern'pre<wesen in West- falen, Eleftris®e Beleuchtung in Elméthorn). Geschäftliße Nachri ten,

Weinbau und Weinhandel. Wochenschrift für Weinhandel, Weinkau und Kellertehnik. (Verlag von Philipp von Zabern in Mainz.) Nr. 46. Inhalt: Zur AuésteUung deutscher Weine in Chicago. Im Herktste. Nab der Ermäßigung des Zolles auf die italienisden Weine. Berichte über Reben- stand, Har del und Verkehr: Aus Rheinhessen; Aus dem Rheingau; Aus dem Rhcintbhale; Von der Nahe; Aus dem Alsenztbale; Aus Baden. Ver- miscbte Nachrichten Personalien. Die Weine des Ctátea1 d’Yquem urd die Rheinwetine. Be- ridte über Nebenstard, Handel und Verkehr: Von der Mosel; Von der Haardt; Aus Frankreih; Aus Italien. Sonnenschein na< Aufzeihnungen des Sonnenf<ein-Autozraphen,

Das Rbeinschif f, offizielles Organ der west- deuts<hen Binnenschiffahrts-Beruf8genofsen|<aft 2c (Dr. H. Haas, Mannheim.) Nr. 45. Inhalt: Centralverein für Hebung der deutschen Fluß- und Kanal-Schiffah t. Sc<hiffershule zu Mannbeim. Die Speyerer Haferfraae. Vergütung der Uekerwinterungskoften der Swiffe u: d deren Ladung dur< die Versiherungé-Geselisch2ften. Wormser Lagerktaus. Zwiscben Ober-Lahnstcin und St Goar. Zur WMosel- Kanalisirung. Der Holz- handel. Deutsche Dampfe flotte. Der Tranéport auf den Wafserwegen des Rbeingebietes, Berich- tigung. Nathrichten und Correspondenzen,

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesells<aften und Kommanditgesells<haften auf Aktien werden nach Eingang derselben von den betr. Gericten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die Übrigen Handels8- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thm Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die eiden ersteren wöchentli<, Mittwochs bezw, Sonn- abends, die leßteren monatli.

[46349] Ahrweiler. In dem biesizen Handels- (Sesell- schafté-) Register ut heute unter Nr. 20 eingetragen worden d!e Aktiengeseli><afr unter der Firma : „Aktiengesellschaft Katholisches Gesellenhaus“‘, weiche ihrcn Siß in Ahrweiler hat und welche auf Grund eines vor dem Königlichen Notar Ilges hier- selbst unterm 27. August 1891 vollzogenen Gesell- \chaftsvertraaes erridtet worden ift.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung, Errichtung und Unterhaltung eines Besellenhauses in Ahrweiler.

Die Dauer der Gesellshaft ist auf eine gewisse Zeit nicht bei<hränkt

Das ESrundkapital der Gesellshaft beträgt 14 000 4 Dasselbe ift in 70 Aktien zu je 200 M eingetheilt, Die Aktien lauten auf den Namen und sind ruc mit Genehmigung der SKesellshaft über- tragbar.

Die Uebertragung if an die Genebmizung des Auisichtératbes und der Generalverjammlung €e- bunden. Die Aktien sind niht sämmtlich von den Eründern übernommen. e a

Der Vorstand besteht aus fünf Personen. Ver-

Reich“ werden heut die Nru. 269 A. und 269 B. ausgegeben.

destens drei Mitgliedern. aus fünf Mitgliedern. des Vorstandes und Aufsichtêrathes erfolgt in der ordentlihen Generaloersammlung mit gebeimer Stimmabzabe und einfacher Stimmenmehrheit. Béekannimachungen zu den Generalversammlungen

sowie die beiden îin Ahrweiler erscheinenden Z

Rur dichreiben an die Aktionäre.

Die ordentlite Generalversammlung der ersten Hälfte jeden Jabres in Ahrweiler statt:ufinden.

Die Gründer der Gesellschaft find:

1) Franz Heirri<h Mies, Winzec und Wirzer- vereins Präsident,

2) Lorenz Münster, Kaufmann,

3) IJofef Diet, Sattler,

4) Ichann Jakob Ckolin, Kaufmann,

alle zu Abrweiler,

Matbias Josef Knieps Sobn Iosef, Winzer und Winzcro:rein8-Präsident zu Walporzheim. zeitize Vorstand besteht aus folgenden Per- Kapian Wilhelm Mertes sitender,

2) Weinfändler Aiton Dahm zu

Stellvertreter, 3) Albert Kreuzberg, Weinhändler, 4) Mathias Marrcath, Geschäftsmann und Kirchenreadart,

5) Vernard Koblhaas, Metzger:reifter,

diese zu Abrreeiler.

Der Aufsichtsrath wird gebildet aus:

1) Rektor Dr. Peter Iörres zu Ahrweiter, 2) Wilbelm Dahm, Weinhändler, porzheim, 3) Wilbelm Kreuzberg, Metgermeister, 4) Eduard Kreuzbera, Weingutsbe zer, 5) Aloys Koch, Bä>ermeister, zu 3—9 in Ahrweiler.

Die Prüfung des Hergangs der Gründung gemäß Artikel 209h des Allgemeinen Deutschen Handels- geseßbuces ift dui< die Mitglieder des Vo: standes und des Aufsichtsratbes erfolgt.

Der Bestellung besonderer Reoisoren bedurfte es in vorliegendem Falle nicht.

Die gemäß Gesch auf die Aktien eingezahlte Summe b- findet st< im Besitze des Vorstandes,

Áhrweiler, den 6 November 1891,

Königliwes Amtêgericht.

9 L f V p u Abrroeiler, Vor-

-

Walrorzßeim,

Wal-

Z 450In : [45920] Allendorf. Die Bekanntmachungen aus dem Vandels- und Genofsfen®\DHaftêregister erfolgen für das

Morgaenzeitung, u-d im Werra-Bote, für kleinere Genofssenicattin nur im Reichs-Anzeiger und im Werra-Bote.

Allendorf, den 3. Nevember 1891

Könialihes Amts8gericht. Spangenberg. Altenburg. Befanntmahung. [46350]

Auf dem die Firma Focfcnvorfer Papier- Fabrik Actiengesellschaft vorm. Drache & in Fokendorf betreffenden Fol. 87 des Handels- registers des unterzeiwneten Amtsgerichts it heute verlautbart worden, daß Alexander Boerger nicht wehr Mitglied des Vorstandes ist und die Gesell- haft nunmehr rur dur< gemeir.\{aftlihe Zeichnung der Firma Seiten des Direktor Ei@horn und des Prokurist Krevssig vertreten und verpflicztet wird,

Altenburg, am 10, November 1891,

Herzogliches Amtegeriht VBbtheilung 11 b. Kraufe [46348] Altona. I. Bei Nr. 2415 des Firmenregisters, Firma Adelph v. Essen zu Ultoua - Ottensen, Inhaber Spediteur Theotor Friedrich Hinte daselbst, ift notirt:

Am 1. November 1891 ist der Spediteur Carl Conrad Rudolph Wilbelin Sicvers zu Hamburg als Gesellschafter eingetreten,

11. bei Nr. 1179 des Gesellschaftsregisters :

Die am 1. November 1891 unter der Firma Adolph v. Essen zu Altona- Ottensen err:<tete Handelsgesellschaft der Spediteure Theodor Friedri Hintze daselbst und Carl Conrad Rudolph Wil- helm Sievers zu Hamburg

Altona, den 10 November 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtb. Ill a.

[46611 ltona. Bei Nr. 827 des Gesellschaftsregisters, Firma A. Wittmaaf « Hein zu Ottensen, Gesellsbafter Fabrikanten Peter Detlef Albert Wittmaa> zu Ottensen und Wilhelm Hcinrich Hein zit Mona, i No

Der Sit der Gesellschafi ist na< Hamburg

verlegt. Altona, den 11. November 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11a,

Bad-Nauheim. GSeröffentlihung. !46130] Bad- Nauheim (Großherzogthum Hessen). 1) In das hisige Hande! s- (Ge]elschafté-)Kegisier

ist heute unter Nr. 47 eingétragen worden die Aktien-

selte ¿eihnet dur< Unterfch:ift der Firma von min- j Der Aufsichtsrath bestebt | Die Wahl und Ertlastung |

und, soweit sie gefeßli< in öfentlißen Blättern | stattzufinden haben, ges{ehen dur den Deutschen j Reichs- und Königlid Preußishen Staats Anzeiger j ei- | zeugung und der Verkauf tungen : Ahrweiler Zeitung und Abrwciier Volks- | blatt In anderen Fällen gesehen dieselben dure |

Iahr 1892 im Reichs-Anzeiger, in der Hessischen |

geseishaft unter der Firiaa:

(Fabrik fcuerfefter und säurecfester Pro- ducte“,

welche ibren Sit in Bad-Nauheim und eine Zweige niederlaffung in Wirges bei Koblerz hat und welche auf Grund eines vor unterzeihretem Amtsgericht am 2. Fetruar 1891 vollzogenen Gesell\&aftêvertrag und eines am 13. Juli 1891 vor

hörde vollzogenen Na>tragvertrags

den ift, /

2) Geaenstand des Unternehmens ift von feuerfeften ur festen Produkten, keramis@en Erzeugnissen jeder Art, die Herstellung von feuerfesten und säurefcten An- lacçen für alle Zwede im Ja- und Auslande sowie die Sewinnung und der V-1kauf von Thon, Quarzit urd äbnliven Mineralien,

3) Das Grundkapital beträgt 1 000 0€0 4 geschrie- ben: Eine Million Mark. eingitbeilt in 1000 Aktien à 1009 Æ nummerirt Nr. 1—1000.

4) Die Aktien lauten auf den Inh

5) Die Dauer des Unternehmens ift stimmte Zeit niht bes{ränkt

6) Die Organe dir Gesellschaft sind:

a Die Direktion (der Vorstand),

b, der Aufsi@tsrath,

c, die Generalversammlung.

7) Der Vorstand besteht aus einem bis wet Direktoren und wird vom Aufsibtsrath bestellt.

8) Der Vorftand zeihaet die Firma der Gesell- haft und vertritt dieselbe gerihtli< und außer- gerictlih, Derselbe ift ermägttigt, Stellvertreter und Prokuristen anzustellen und zu entlaffen.

Zur Gültigkeit der Firmenzeihnung tit die Unter- schrift des Vorstands und falls derselbe aus zwei Direktoren besteht, die Unterschrift beider Direktoren oder cines Direktors und eines Stellvertreters oder Profturisten, oder eines stellvertretenden Direkiors und eines Prokuristen ecforderlih. Der Vorstand führt die Geschäfte der Gesellschaft na< VMakßgate der ihm vom Aufsihtsrathe zu ertheilenden Jn- struktion. Die Wahl des Vorstandes wird in öfent- liher Form beurkundet.

9) Die stelivertretenden Lirektoren und Prokuristen sind zum Handelsregifter anzumelden und bekannt zu geben (Nachtrag zum Gesellschaftsvertrag vom

S

10) Der Aufsichtêra!h besteht aus mindestcns drei und böôchstens fünf, von der Generalversammlung zu wählenden Mitgliedern. Der Aufsichtsrath hat die Geschäftsführung der Direktion zu überwachen.

11) Die Generalversammlurg wird von dem Auf- sihtérath dur< dôffentlide Bekanutmachung berufen. Die Einladung dazu muß mindestens 17 Tage vorher im „Deutichen RiiHs-Anzeiger* mit Angabe der

| Tagefordrung geschehen.

12) Die ortentlibe Generalversammlung findet lljährli<h innerhalb 6 Monate nah Ablauf des Betrieb8jaLres stait.

13) Außerordentliche Beneralversammlungen können nav Makgabe der Urt. 236 und 237 des H. G. B. von den bierna< Berechtigten und vom Autsiß1sratb jeder Zeit berufen werden.

14) Die geseuli<h nothwendigen Bekanntmacbungen der Geseliihaft ge\hehin im „Deutschen Reichs- Anzeiger“.

15) Die Gelells%haft kat die bisher von Ernft Boeirg in Bad-Naaheim betriebenen Fabrikanlagen, Gruben und Steinbrüche auf Grund einer vor- genommenen Taration fäufli<h übernommen, wie solgt:

1) Fabrifterrain und Ans<lußgelcise und Ein-

Medina X. Æ 60 000,—

2) Fabrikgebäude 2c. S

3) enne i

4) 1 continuirliher Brennofen für

Rohmaterial O 5) Dampfk:fel, Dampfmaschine 2c. 6) Fabrikation8mascinen mit Ma-

{chincnantrieb und Zubehör

7) Utensilier und Gerätbe

8) Fuhrwerk . , N

9) Volzvorräâthbe N

10) Formen und Modelle .

11) Rohmaterialien S

12) Fertige und halbfertige Fa-

brikate . E 13) Gruben - Berechtigungen und -

Be'eihungen, Ziegelei und

U. 14) Patente, Neuerungen 2c. . . » 15) Aut stände s

303 500.— 125 000.—

16 500, 49 800,

65 099,— 98 395.— 5 200.— 3 600,— 20 000.— 12 009,—

42 000

120 000,— 100 000. U 50 0009 zusammen # 1 031 045,—

Der Vorbesitzer erbält den Mehrbetrag aus den einzuzichenden Ausftänden bezahlt und iit verpflichtet, die vorftebend angeführten Immobilien und Mobilien shuldenfrei zu überliefern. E

16) Die Grünrdec der Aktiengesellschaft, welche sämmtlide Aktien übernommen haben, sind:

1) Frau Wittwe Julius Boeing, Rentnerin,

2) Arthur Bocing, Kaufmann,

3) Bertha Boeing, Rentnerin,

4) Henriette Bocirg, Rentnerin,

5) Emil Boeing, Jageniteur,

sämmtli< zu Bad-Naubeim wohnhaft,

17) Sämmtliche Aktionäre haben in Gesellshafts-

sachen ihren Siß in Bad-Naußbeim.

18) Zum Direktor und alleinigen Vorstand der

Gesellshaft wurde der langjährige Leiter der Fa- briken uno Gruben, Herr Ingenieur und Chemiker Leo Otto Voeing in Bad: Nauheim heftellt,

19) Durch Beschluß der Generalversammlung vom

2, Februar 1891 wurden in den Aufsichtsrath ge-