1891 / 271 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ck

90/C0B» 265,00 bz G 131,00B 53/00bz

90,10bz G 66,00bz G 71,75G 17,00G 216,10B

E &i.GateArGl. Sqriftgieß. Hud Stobwaßer Stcl.Spilk.StP Sndenb. Maf. 20 GüddImm.40%| 24 KLapetnfb. Nordh.| 7 Be Le do. Le Union, Vauge]. .| © VBulcanBrgw.cv | Weißbtier((Ber.). do. (Bolle).| 2 Wilbelmj Wnb..| 2 Wißen.Bergrerk.| - BetzerMaschinen|20

Wersficherungs-SGesellschaften. Cours und Dividenbe == é pr, Stck. Dividende pro/1889/1890] *a&.-M.Feuerv. 20?/91.100096:/440 450 Aach. RöFvrs.-G. 209 v.4005120 120 Brl. Lnd.-u. Wfsv. 209/9v. 500N34:120 [120 Srl. Feuervs.-G. 20%/ v.100024:176 158 Brl.Hagel-A.-G. 202/9v.1000D6: 30 20 A Brl Kebensv.-G. 20%/9 v.1000A4:176i 1725 4285B Cöln.Hagelvs.-G. 202/, v.5000Ma:| 0 | 12 294G Söln.Rückvrs.-G. 20%/o v.500A6: 45 45 | Solonia, Feuerv. 209%/9 v.100024:/400 400 | Foncordia, Lebv. 209/o v.1000K«a:| 45 | 45 F Dt. Feuerv. Berl.209/6 v. 1000D4:| 96 | 84 [1450G Di Llovd Berlin 2092/0 v.1000346:/200 200 | Deutscher Phönix 20%/6 v. 1000 fl.114 [120 Dtsch. Tcnsp.-V. 264°/9 v. 24004 135 135 Drsôd Allg.Trsp. 102 v.10004:/300 300 Düfild.:rsp.-V. 10%/6 v.1000346: 255 |255 Elberf. Feuervrs. 20% v.100024:/270 270 : Fortuna, A.Vrs. 209/o v.100024:|/200 (200 |2959B Pr una A Sebnso, 209/,v.500M4 45 | 45 L110B Gladb. Feuervrf\. 20°/9 v.1000K6:| 30 | 30 |920B S045 Feuerüirs, 609/0 v.100024:|720 720 16700G Magdeburg. Allg. V.-G. 1004| 30 30 F Magdeb. Feuerv. 20°/o v.1000346: 208 206 O Magdeb. Hagelv. 33#?/6 v.900N6: 29 32 320B Magdeb. Lebensv. 20% v.500036:| 25 | 26 900B 1699B

5x f Es 1 Q E f

EELLT L TESTTS bk je pack P L duk jed park jen deck pack jan pat Jt E S bd S S A A A A Fd enk A I Pk ord

G 16ck fck f 10ck 16 En D

Ï

10099B

1625G 2650B

152 5B 3404B 3230bzG

Magdeb. Rüdckvers.-Ges. 10024: 45 45 iederrb. Güt.-A. 109/6v. 0004: 60 | 60 Nordstern, Lebvf. 209/o v.1000K6:| 84 | 33 Oldenb. Vers. -Ges. 20%/9v.500A4:| 45 60 Preuß, Lebnsv.-G. 20°/0v.500D«:| 374 37è Preuß. Nat.-Vers. 25% v.400D4:| 48 | 66 PDrovidentia, 10 °/6 von 1000 fl.| 45 49 O E 10 oe 15 | 30

1085B

650B 300B

1821G

Rhein.-Wstf.Rckv. 109/9v.40024:| 18 | 24 Sächfi. Kückv.-Ges. 5% v.5000:| 75 | 79 Schlf. Feuerv.-G. 20% v.50054:100 100 5 Thuringia, V.-G.20%/0v.100054:/240 240 43 0 bj Transatlant. Güt. 20/9 v.1500,46/120 | 75 [1300B Union, Hagelvers. 20°/9 v.500D6:| 22 | 40 1429B Victoria, Berlin 20°%/, v.100034:|159 [162 | Witdt\G. B# -B. 20/9 y.1000A46:| 90 | 54 |

Fonds- und Uktien - Vörse.

Berlin, 16 November. Die heutige Börse evr- öffnete in festerer Haltung und mit zumeist etwas höheren Notirungen auf spekulativem Gebiet. Das Geschäft cntwictelte si im Allgemeinen etwas [eb- hafter und in einigen Ultimowerthen fanden ziemlich belangreihe Abschlüsse statt.

Im späteren Verlaufe des Verkehrs trat denn auch in Folge von Pariser Meldungen allgemein eine Abshwächung der Haltung ein und das Geschäft gestaltete sich ruhiger; der Börsenshluß aber war wieder wesentlih befestigt. : E

Der Kapitalsmarkt zeigte sch weniger fest für heimische solide Anlagen; 3% Reichs- und Preu- Fische konsol. Anleihen {chwäer; fremde, festen Zins tragende Papiere waren na ziemli fester Eröff- nung gleihfals abgeschn ächt; Russishe Anleihen blieben weiter angeboten und weihend; Italiener wenig verändert, Russishe Noten unter Schwan- fungen etwas nahgebend : :

er Privatdiécont wurde mit 35 °% notirt,

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreichische Kreditaktien etwas besser ein, gaben aber weiterhin bei mäßigen Umsäßen wieder nah; Franzosen nach fester Cröffnung abgeschwächt, Lombarden behauptet, Gotthardbahn fester, Schweizer Centralbahn und Nordwestbahn unter Shwankungen nahgebend, au Warsau - Dae Pa Russishe Südwestbahn chließlich abges{wädt. :

! Seins Eisenbabhnaktien ruhig und fest ; Marienburg: Mlawka und Ostpreußishe Südbahn etwas besser. . : E

Bankaktien recht fest; die spekulativen Devisen Anfangs höher und belebt in Folge von Deckungs' fäaufen, später in Disconto-Commandit: Antheilen und Aktien der Darmstädter Vank abgeschwächt.

Industriepapiere ruhig und in den Cursen wenig ‘verändert; Montanwerthe Anfangs fester und ziemlich Tebhaft, später zumeist abges{chwächt. : :

Course um 2¿ Uhr Erholt. Skrips 83,75,

Kreditaktien 143,87 Berlin. Handelsgesellschaft 128,62, 'Darmstädter Bank 121,60 Deutsche Bank 141/50, Diskonto - Kommandit 16480 Dresdner Bank 126,50, Internation. ‘98 75, National-Bank 104,00, Ruff. Bank 54,50, Canada Pacific 84,75, Duxer ‘213 50, Elbethai 85,75 Franzosen 11450 Galizier 86,00 Gottharvb. 132,29, Lombarden 34,50, Lübeck- Büch, 142,90. Viainzer 107,25, Marienburger 44,75, Mittelmeer 89,20, Ostpr. 64 50, Schweizer Nordost 403,75, Schweizer Union 65,75, Warschau-Wiener 492,00, Bochumer Guß 111,75 Dortmunder 53,00, USelsenfir&en 186,50 Harpener Hütte 149,25, Hi- Service 129,00, Laurahütte 102,00, Nordd. Llovd 2887, Dynamite Truft 134,25, Egypter 49/0 94,00, SFtalienx 86,50, Mexikaner 81,60, do. neue 80,10, Rufen 1880 87,00, Russ. Orient IIL 58,25 do. Koxtols 87,25, Rufs. Noten 192,75, Desterr. 1860er Loose 11625, Ungartische 4/9 Goldrente 87,00, Türken 1642. S

Breslau, 14. November. (W. T. V.) (Stluß- ouríe.) Neue 83 9% Reichsanl. 84,15, 34 °/o Lands. 4 fandbr. 15,50, Kont, Lürfen 16,90, Türk, Loose £4 00, 4e ungar. Wolbr, 88,25, Brsl. Diskontobank §000, E Wedslr. 93,006, Kreditakt. 145,75, Súles, Eanfvereti 108,50, Donnezch8marckh. 83,00, Alôther PViaschinenbau —,—, Kattstoitzer 118,75, Dberschles, if, 5250, Oberschles, Portland-Cement —,—, Sthlej. Cement —,—, Opp. Cement 82,50. Elf Dmp. G. —,—, Kramfta 113,60, Schles. Binfaftien 202,00, Laurabutte 103,00, Verezn. Delf. 94,00, Oest. D'anfn, 172,75, Ruf, Bankn. 196,29,

ankfurt a. M., 14. November. (W. T. B.) (Ene) Londoner Wechsel 20,34, Parif. do. 80.675, Wien. do. 172,30, 4%/ Reichsanl. 105,70, Oefterr. Silberrente 77,30, do. 41/5°/a Papierrente 77,60, do. 4 °/a Goldr. 93,20, 1860 Locse 117,00, 4°%/o ungar. Solbcente 88,C0, Italiener 87,20, 1880r Ruñen 88,70 3. Orientani. 58,10, 4°%/ Spanier 62,80, Uniï. Egypter 94,30, Konv. Türken 16,75, 49/6 türk. Anleibe 79.40. 3°/o vort. Arleibe 31 00. 5% ferb. Mente 82.10, Serb. Tabackr. 84,20, 5 9/9 amort. Rum. 94,40, 69% konf. Mexik. —.—, Böbm. Westbahn 292, Böhm. Nordbahn 152, Frarzoïien 2283, Galiziee 1742, Gotthard- bahn 133,30, Mainzer 107,10, Lombarden 70, Lübeck-Büchen 142,40, Nordwestbahn 167, Kredit- aktien 2293, Darmstädter Bank 122,99, Miittel- deuti&e Kreditbank 91,00, Reichsbank 14410, Diskonto-Komm 164,80 Dresdnec Bank 126,99, Bochumer Gußstahl 107,70, Dortmunder Union 47,40, Harpener Bergwerk 147,40, Hibernia 127,80,

rivatdisk 32/0, aa M., 14 November. (W. T. B.) Efrekten- Societät (Schluß) Kreditaktien 230Ï, Franzosen 2295. Lombarden 70t, ungar. Goldrente 87,50, Gotthardbahn 132,00, Diskonto: Kommandit 164,60. Dreêédner Bank 126,80, Bochumer Gußstahl 107,40, Dortmunder lnion St.-Pr. —,—, Gelsen- firden 136,50, Harpener 147,29, Hibernia 127,50, Laurabütte 102,30, 3 2/0 Portugiesen 31,00. Sehr fest. Fraukfurt a. M., 15. November. (W. T. B.) Effekten - Societät. Still Oesterreichische Kreditaktien 2294, Diskonto-Kommandit 164,60, Darmst. Bank 122,60, Franzosen 229F, Lombarden 702, Galizier —,—, Dux-Bodenbacher 416, Gotthb. 132,70, Schwz. Nordostb. 105,10, Hess. Ludwigsbahn 107,00, Oest. Silberrente 77,10, 4% ung. Goldr. 87,30, 5/0 Italiener 87,10, 1880er Russen 88,00, 2, Orient-Anleihe —,—, Spanier —,—, Türk. Zollobligationen 80,20, 1%/% fkonvertirte Türken 16,60, 4% Egypter 94,20, Laurabütte 102,10, Gelsenkirchen 136,30, Bochumer Gußstahl 108,00, Dortmunder Union —,—, Harpener 147,60, Hibernia —,—, Dresdener Bank 127,00. _ ; Leipzig, 14 November. (W.T.B.) (Schluß-Ceurse.) 3% fä. Rente 84,65, 49/6 do. Anleihe 97,30, BusHthterader Eisenb.-Akt, Litt. A, 192,00, Buscth. Eis. Litt, B. 195,00, Böhm. Nordbahn-Akt. 104,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 167,50, Leipziger Bank-Aktien 120,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 124/00. S R a E —_,—, Sächsische Bank-Aktien 116,30, Leivziger Kanmg.- Spinnerei-Akt. —,—, „Kette“ Deutshe Elbsciff-A. —,—, Zuderfabr. Glauzig-A. 115,00, Zuckerraff. Halle-Akt. 115,00, Thür. Gas-Gesellsaft-Aktien 143,00, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 95,00, Oesterr. Banknoten 172,40, Mansfelder Kuxe —. Hamburg, 14, November. (W. T. B.) (Schluß- Gurse.) Preuß. 49/9 Gonsols (5,20, Silberr. 77,50, Deft. Golbr. 93,30, 4% ung. Goldr. 88,20, 1860 Loofe 118,30, Italiener 87,20, Kreditaëtien 426,75, Franzosen 566,00, Lombarden 164,50, 1880 Rufen 8725, 1883 do. 100,50, 2. Orientanl. 56,70, 3. Oritentanleihe 56,560 Deutshe Bank 142,00, Diskonto-Koramandit 163,20, Berliner Handelsgef, 127,00, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 104,50, Hamburger Kommerz- bank 11050, Norddeutsche Vank 136,20, Lübeck- Büchen 142,00, Marienburg - Mlawka 44,50, Ostpreußiste Südbahn 64,00, Laurahütie 101,40, Norddeuts@c Jute - Spinnerei 7800, A.- C. Guano-W. 137,70, Hamburger Paletf. Akt. 98,60, Dyn.-Trust.-A. 128,00, Privatdiskont 3.

amburg, 14. November. (W. T. B.) Abend-

E Dns, Kreditaktien 229,40, Franzosen 572,50, Lombarden 168,50, Ostpreußen —,—, Lübeck- Büchen 142,10, Diskonto ‘¿Kommandit 164,75, tarienburger —, Dynamit Trust —,—, Russische Noten —,—, Laurahütte 101,75, ungar. Goldrente 87,50, Packetfahrt 98,25. Wesentlich fester,

ien, 14. November. (W.T.B.) (S@luß-Curfe.) O 89,80, do. 59/9 do. 161,60, do. Silberr. 83,70, Goldrente 108,00, 4% Ung. Goldrente 102,35, 99/3 Papierrente 100,00, 1860er Loose 136,00, Angio-Austr. 14450, Länderbank 183,50 Kreditaktien 263,75, Untonbank 8314,00, ogar. Kredii 8309 00, Wiener Bankv. 101,75, Böhm. Westbahn —,—, Böhmische Nordbahn 174,00, Buschth. Eisexb. 449,00, Elbethalbahn 203,00, Galiz, 202,00, Nordb. 2740, Franz. 267,75, Lemb.- Czern. 232,00. Lombarden 78,25, Nordwestbahn 191,50. Pardubiger 174,00, Aly. Mont. Akt. 56,75, Tabadattien 148,00, Amsterdam 97,85, Deutsche Pläye 58,025, Londoner Wechsel 118,20, Pariser Wechsel 46.87, Napoleons 9,374, Marknoten 58,022, Ruf. Banka. 1,134, Silbercoupons 100,00

London, 14. Novbr. (W.T. B.) (Schuß-Curse.) Englische 2 °/2 Consols 95/16, Preußische 4 %/o Consols 104 * Ztaltenische 5% Mente 87, Lom- barden 7, 4 9% fonsol. Ruffen 1889 (I. Serie) 884, Kony. Türken 167, Oest. Silberr. 78, do. Goldreite 93, 4% ung. Goldrente 883, 4% Span. 63i, 3# °/% Gaypt. 874, 49/0 unif. Egypt. 93 39% gar, 995, 47%/e egypt. Lributanl. 904, 69/0 kons. Mexikaner 815, Vtiomanh 105, Suez- aktien 1064, Canada Pac. 895, De Beers Aktien neue 125 Plazdisk. 3, Ric Tinto 17ÿ, Silber 438, 44% Rupees 734, Argent. 5 ?/a Goldanl. von 1886 602, Arg. 4F °/o äußere Anleihe 31, neue 3/9 Deutsche Reichs-Anleihe 823.

In die Bank floffen 37000 Pfd. Ster].

Pacis, 14 Rovember (W L. B) (Shhluß- Curse.) Sehr flau, auf allen Gebieten große Verkäufe. 29/6 amortisirbare Rente 95,15, 3 °/6 Rente 93,974, 44% Ank, 104,20, Jtal, 59/5 Rente 87,45 Oest. Gotde 92, 4°/, ung. Goldr. 86,93, 42 Finnen 1820 89,90. 49% Ruffen 1889 88,70, 4°%/ unt. Ggypt, 465,62, 69% spanisde äußere Anleihe 63,03, Konvertirte Türken 16,60, Türkische Loose 54,50 49%/9 privil. Türken S! 400,00, Franzofen 575,00, Lombarden 185,00, Lomb, Priorität. 306,00, Banque ottomane 508,00, Bangue de Paris 660,00, Banque d’Escompte 402,00, Grei fFoncier 1171,00. do, mobilier 210,00, Preridional-Aïtien 575,00, Panama-Kanal-Akt. 23,00, Paxama 5 °/o Obi. 26,00, Rio Tinto Akt, 438,12, Suezkanal-Kïitien 2641,00, Gaz. Parisien 1390, B, de France 4500 Ville de Paris de 1871 407, Tabacs Otétom. 8320, 22% engl. Cons. —, Wechsel auf deutshe Pläße 1225, Wechsel auf London 25,204, Cheques auf Londoti 25,224, Wecbsel Amtterdam * 206,81, do Wien k. 211 25, do. Madrid ?. 442,50, 1III. Orient-Anleihe 58è, Neue 3% tente 92,95, Portugiesen 31|, neue

3 9% Russen 74,43.

¿nah Qual.

aris, 14. November. (W. T. B.) Boulevard- vertre ohe Mente 94.291, Italiener 88024, 4% ungar. Goldrente 87,68, Türken 16,75, Türkenloose —, Svanier 63,56, Egypter —,—, Ottomanbank 514,37, Rio Tinto 446,87, Taback- aktien 321,25, 3 %% neue Ruf. Anleihe 745. Besser. St. Petersburg, 14. November. (W. T. B.) Wechsel auf London 103,25, Ruff. Il. Orient- anleihe 984, do. III. OVrientanleiße 98È, do, Bank für auswärtigen Handel 242, St. Peters- burger Diskontio-Bank 560, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 446, Ruf. 44/0 Bodenkredit - Pfandbriefe 149, Große Ae E aen 245, Ruff. Süd- wtstbabn-Aktier E Amsterdam, 14. November. (W. T. B.) (S {iuß- Curse.) Oest. Hapierrente Mai-November verzl. 76F, Oeft. Silberr. Jan.-Juli verzl. 75% Dest. Goldr. —, 4 2/0 Ungarishe Soldrente 883, Russise große Eisenbahnen 1167 dos 1. Drientanleiße —, do IT. Orientanl. 658, Konvert. Türken 16F, 24 ?/ holländis@e Anleite 101}, 5% garant. Lransv.- Fisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener CGisenb.-Akt, 1124, Marknoten 59,30, Ruff. Zoll-Coupons 192. New-York, 14 November. (W. T B.) (Schluß- Curse.) Wesel auf London (60 Tage) 4,80ë, Cable Transfers 4,844, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,25, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 94d, 49/0 fundirte Anleibe 116, Canadian Pacific Aktien 863, Centr. Pac. do. 32, Chicago u, Nortb-Weitern do. 1154, Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 754 Slinois Central do. 101, Lake Shore Michig. South do. 1228. Louisville u. Nashville do. 777 N Y. Lake Erie u West. do, 283 N.-Y. Gent. u. Hudson River-Aktien 111, Northern Pacific Pres. do. 71 Norfolk u. Western Pref. do. 49 Atchison Topeka u. Santa do. 423, Union-Pacific do. 405, Denver & Rio Grande Prefered 44, Silber Bullion 94Ï. Geld leiht für Regierungsbonds 34, für andere Sicherheiten 3# °/5. U e ets: 14. November. (W. T. B.) Wech{el auf London 13}.

Produkten- nud Waaren-Vörse.

Verlin, 14. November, Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. Höchste |Niebrigfte Yreisec Per 100 kg für: Rictstroh U rben, gelbe zum Koten . Speisebohnen, weiße Linen Kartoffeln . Rindfleisch von der Keule 1 kg . Baucfleisch 1 kg. S(wroeinefleiîch 1 x@ Kalbfleisch 1 kg . . PS 1 kg. utte Eier 60 Siück Karpfen 1 kg E ; anber Heae arsche Schleie 2 Bleie N ; Krebse 60 Stück . . A F Berlin, 16. November. (AmtlichePreisfesi- stellunz von Getreide, Mehl, Del, Petiros- leum und Spiritus.) Weizen (mii Auss{chluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco ill. Terraine niedriger. Gekündigt 100 t. Kündigungspreis 233,5 46 Loco 228—238 f Lieferung8qualität 234 ä, per diesen Monat —, per Nov.-Dez, 234,75—232,5 bez, per Dez -Jan. 285—232,5—,75 bez.,, per April - Mai 236,5—234,5 bez, Roggen per 1000 kg. Loco flauer. „Termine niedriger. Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 241 #4 Loco 228—242 M nah Qual. Lieferungsqualität 239 „«, inländischer guter 239 * ab Bahn bez., per diesen Monat —, per Nov.-Dez. 242,5 --240— ,5 bez, per April-Mai 239,5—237—,25 bez.

GSer\te per 10099 kg. Still. SDroße und kleine 162—210 M, Suttergerste 163—175 4 nah Qual.

Hafer ver 1990 kg. Loco matt, Termine niedriger, Gek. 700 i. Kündigungspreis 170,5 « Loco 164 —186 4 nach Qualität, Lieferung8qualität 171.4 Pommerscher, preußischer und \{lesisher, mittel bis guter 164—176, feiner 182—183 ab Bahn und fret Wagen bez., ver diesen Monat und per Nov.- Dez. 171--170 bez., per Dez -Januar 172—171 bez., per April Mai 178,25—177 bez.

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine —. Gekündigt t. Kündigungspreis „t Loc0 164— 172 H nach Qual., per diesen Monat —, per Nov.-Dez. #, per April-Mai —.

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 206—2495 »6 Futterwaare 188—200 # na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Termine niedriger. Gekündigt Sadck. Kündigung8preis s, ver diesen Monat, per Nov.- Dez., per Dez.-Jan. 1892 und per Fan.-Febr. 33,15 —33,05 bez., per April-Mai 33—32,85 bez.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß, Lermine till, Sekündigt -—- Ctr RKündigungspreis F Loco mit Faß —, loco ohne Faß —, ver diesen Monat 61,5 M, per Novbr.-De;br. 61,2 46, per Dezember- Januar —, per Januar-Februar —, per Februar- März —, per April-Mai 60,7 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —, Gekündigt kg. Kündigungspr. H, per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 6 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekünd. —. Kündigungspreis G Loco ohne Faß 72,8 bez.

Spiritus mit 70 # Verbrauchs8abgabe per 100 L à 100 % = 10000 % nah Tralles, Gekündigt Lj Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 53,4 bez.

Spiritus mit 50 „G Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10000% nach Tralles. Gefkündigt ]. Kündigungspreis M Loco mit Faß —, per diesen Monat —-. glau

d d

80 29 80 80

50 20 10 90 80 20 20

A J 0 K OOOOIAIN

60 20

m m. G C S

D pas do bnd jl 05 DD bD I BD prt pk park jemed ft S E

—, per diesen Monat, per Novbr.-Dejember Gol per Dezember-Januar 52,8—,1—,2 bez., per Sanuar-Februar 1892 53—52,3—,4 bez., per Febr. März —, per März-April —, per April-Mai 53,8 —53—,3—,2 bez., per Mai-Juni 54—53,2—,4 bez, per Juni-Juli 54,4—53,6—d bez., per Juli-Auguft 54,8—54—,2 bez.

Weizenmehi Nr. 00 32,90—31,00, Nr. 0 30,75— 29,50 bez. Feine Vèarken über Notiz bezahlt. Roggenmeßl Nr.0 u. 1 33,25-—32,50 bez., do. feine Marken Ne. 0 n. 1 34,50—33,25 bez. Nr. 0 1,4 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br., inkl. Sad. Bericht der ftändigen Deputation flir den Gier- handel von Berlin. Normale Gier je na& Qualität 3,25—3,45 #4 pro Shod, extra große über Notiz bezahlt. Aussortirte, kleine B5aar: je na Qualität 2, 50—2,60 Á per SHo&, Kalkeie: je nah Qualität von 3,15 3,20 per Schock. Tendenz! Matt. Stettin, 14. November. (W. T. B,) Getretde- mark Weizen unveränd., loco 222—233, do. pr. November 234,00, pz. April - Mai 234,50, Roggen ruhig, loco 228--235, pr. November 239,50, pr. April-Mai 237,29. Pommerscer Hafer loco neuer 168 —-170, Xüúböl unverändert, pr. November 62,00, pr. April - Mai 61,50. Spiritus ruhig, loco ohne Faß mit 50 4 Konsum- steuer —,—, mtt 704 Konsumsteuer 53 50, pr. Novbr. 52 00, vr April-Mai 53,00. Petroleum loco 11,10, Posen, 14. November. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 71,40, do. loco ohne Faß (70er) 51,90, Flau

Magdeburg, 14. November. (W. T. B.) Zucke r- becicht. Kornzucker exkl, von 922/0 18 05, Kornzucker exi. 88 9/9 Rendement 17,45,Nachprodukte, exkl. 75 2/0 Rend, 15,40. Ruhiger. Brodr. I. 28,25, do. IL 28, Gem. Raffinade mit Faß 2850, gem. Meslts 1. mit Faß #27,00. Fest. MRohzudter ® Pro- dukt Transito f. a. B. Hamburg vr November 13,70 bez., 13,75 Br, pr Dez. 13,774 bez, 13,80 Br, pr. Januar 13,823 bez, 13,85 Br., pr. Januar-März 13,90 bez., 1395 Br, Matt.

Kölu, 14, November. (W. T. B,) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 24,00, do. fremder loco 25,25, pr. November 24,95, pr. Märi 24,65, Roggen hiesiger loco 24,25, fremder loco 26,75, pr. November 26,10, pr. März 25,10. Hafer biefiger loco 16,75, fremder 1850, Rüböl loco 65.00, pr. Mai 64,40, pr. Oktober 63,40. Manuheim, 14, November. (W. T. B.) Pro- duïtenmarkt. Weizen pr. November 24,45, pr- März 23,85, pr. Mai 24,29. Roggen pr. No- vember 25,00, pr. Viärz 23,70, pr. Mai 24,50. Hafcrx pr. November 15,85, pr. Mär; 16,55, pr, Mai 17,00, Mais pr. November 17,00, pr, März 15,35, pr. Mai 14,50,

Bremen, 14. November. (W. T. B.) (Börsen- Scchluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. (Offizielle Ncetirung der Bremer Petroleum - Börse.) E Rubig. Loco 6,05 Br. Baumwolle. Ruhig. Upland middl., loco 414 &, Upland, Basis middi., nichts unter low middling, auf Termin-Lieferung, November 414 S, Dezember 412 , Januar 41} &, Kebruar 42 _&S, März 424 S, April 424 S. SwWmalz. Stetig. Wilcox 35ck H, Armour 34è 4 H, Rohe u. Brothers -- &, Fairbanks 323 S. Wolle. 40 B, Cap, B. Kämmlinge, 26 B. Buenos-Ayres.

Hamburg, 14. November (W. T. B.) Getretde- markt. Weizen loco fest, holsteinischer loco neuer 218—225, MRoggen loco fest , mecklenburg. loco neuer 220 248, russiswer loco fest, neuer 192—198 Hafer fest Gerste fest. Rüböl (unverzollt) fest, loco 63,00, Spiritus behauptet, pr Novbr.-Dezbr. 43 Br, pr Dezbr.-Jan. 423 Br, pr. Januar-Februar 423 Br., px. April-Mai 42} Br Kaffee fest. Umsay 2000 Sack. Petco- leum ruhig, Standard white loco 6,20 Br., pr. Nov.-Dezbr. 6,15 Br.

Hamburg, 14 November. (W, T. B.) (Naw- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. November 69t, pr. Dezember 68{, pr. März 623, pr. Mai 61, Behauptet.

Zuckermarkt. Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88% Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. November 13,75, pr. Dezember 13,75, pr. März 14,023, pr. Mai 14,123. Erholt.

Wien, 14, November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 11,79 Gd, 11,80 Br. Roggen Þ2 Frühjahr 11,41 Gd., 11,44 Br. Mais pr. November 7,00 Gd., 7,10 Br, pr. Mai-Juni 6,75 Gd., 6,78 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,12 Sd., 7,15 Br.

Peft, 14, November (W,. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco matt, pr, Frühjahr 1146 Gd,, 11,48 Br. Hafer pr. Früßbjahr 6,63 s 6,69 Br. Neumaië pr. Mai-Juni 6,30 Gd., 6,3 Br. Kozlraps p1:. August-September —,— Gd. —,— Br.

Londou, 14 November. (W, T, B.) 96% Java ter loco 162 stetig, Rüben-Robzucker loco 133

etig.

Liverpool, 14. November (W. T. B) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Umsaß 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Stetig. *DiddLl. amerikanische Lieferungen : November-Dezember 4¿ Käuferpreis, Dezember-Januar do., Januar-

ebruar 47/54 do., Februar-März 415/32 do, März-

pril 43/54 do., April-Mai 4°/16 do., Mai-Juni N f SOION 421/32 do., Juli-August 4/64 d. Verkäuferpreis.

Amsterdam, 14. November. (W, T. B.) Java- Kaffee good ordinary 54 Bancazinn 55k,

Amsterdam, 14. November. (W. L. B.) Ge- treidemarkt, Weizen pr. November —, pr. März 285. Roggen pr. März 267.

Antwerpen, 14. November. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Scchlußberiht.) Raffinirtes ape weiß loco 155 bez. und Br., pr. Dezember 154 Br., pr. Januar-März 15F Br., pr. September-Dezember 167 Br. Sehr fest und steigend.

New-York, 14 November. (W. T. B) Waaren- Bericht Baumwolle in New-York 8F, do. in Jitew-Drleans 73, Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,25—6,40 Gd., do. in Philadelphia 6,20—6,35 Gd. Robes Petroleum in New-York 5,50, bo. Pive line Certificates pr. Dezember 59F, Zieml. fest, Schmalz loco 6,55 do. Rohe und Brothers 69%. Speck short clear in Chicago 6,25. Pork Chicago per Dezember 8,77. Zucker (fair refining Muscov.) 31/16, Mais (New)pr. Dez, 572, pr. Jan. 54, pr. Mai 524. Rother Winterweizen loco 1064 Kaffee Rio Nr. 7 134. Mehl 4 D. 25 C. Getreidefracht 6. Kupfer pr. Dezember 11 35 Rother Weizen pr. Nov. 1053, pr. Dezbr. 107, pr. Januar 1083, pr. Mai

Spiritus mit 70 4 Verbrauhsabgabe. Sekündigt 1 Külindigungspreis M Loco mit

1125. Kaffee Nr. 7. low pr. ordinary vx. Dej. 12,90, pr. Februar 12,17,

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

72A U Z

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; j für Berlin außer den Post-Austalten anch die Expedition |

S8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

2 Sf,

Das Abonnement beträgt sierteijährlih 4 « 50 9. | f R [

—K

j Einzelne Aummern kosten 25 S.

j Ey R T D P E R L E E m: 8

(ovember, Abends.

Insertionspreis für den Raum Juserate nimmt an:

einer Uruczeiie 30 Î. die Königliche Expeditions

des Deutschen Reichs-Anzeigers

unnd Königlich Preußischen Staats

Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32,

-Anzeigers

—W

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Landgerichts-Direktor, Geheimen Justiz-Rath Rei zu Magdeburg den Rothen Adler Orden der Schleife,

dem Rektor der Universität zu Kiel und ordentlichen Pro-

[elb e, dem Forstmeister Klemme zu Frißlar, dem Marine-Schiff-Bauinspiktor Ho s- und dem Strafanstalts-Nendanten Kopp zu

fessor an derselben Dr. phil. Reinke,

feld zu Kiel Jauer den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem General-Lieutenant z. D. am Ende zu Wiesbaden, den Königlichen Kronen-Orden erter

bisher von der Armee, Klasse,

dem Marine - Maschinen - Baumeister Lechner zu Kie

dem Stadthauptkassen-Nendanten Wittstock zu Stendal und dem Kunst- und Handelsgärtner Reiter zu Trier den König-

lihen Kronen:Orden vierter Kiasse,

dem Ober-Landstallmeister Grafen von Lehndorff zu Berlin das Kreuz der Komthure des Königlichen Haus-Ordens

von Hohenzollern, dem Lehrer Nadeborn zu Briesen im

und den emeritirten Lehrern Schmid zu Wandsbek im Kreis Stormarn,

burg, Nissen zu Petersen zu Eutin, Kähler zu Hansühn im Kreise Oldenburg,

Große wiehe im Kreise

Kreise Norderdithmarschen,

den Adler der Jnhaber desselben Ordens,

dem Hegemeister Sacher zu Wüstemark in der Ober Försterei

in Gold

„dem Marine-Zeihner Kelch zu Kiel, dem Marine-Werk meister Weinreich zu Gaarden bei Kiel,

Gerichtsvollzieher a. D. \chaftlihen Gärtner und kow im Kreise Angermünde

Kullmann zu

Ehrenzeichen, sowie

dem Polizei : Sekretär Witkugel zu Eberswalde, dem Steuermann Fo hann Schwarz I. zu St. Goar und dem Gefreiten Brandt im Infanterie - Regiment Nr. 132 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Ober-Fnspektor und Chef des kommerziellen Dienstes

der Königlih rumänischen Staats:Eisenbahnen Manescu zu Bukarest und dem Ober-Jnspektor und Abtheilungs:Chef Der priv. österreichish-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft Szájbely zu Budapest den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, sowie

__ dem Spezialbureau Chef bei Königlih rumänischen Bukarest den Königlichen verleihen.

der General-Direktion der Staats-Eisenbahnen Calmar zu Kronen-Orden vierter Klasse zu

Seine Majestät der Kaiser uud Köni b Allergnädigst geruht: | : tig haben

dem Oberführer der Kaiserlichen S@{ußtruppe für Deutsch- Ostafrika Schmidt und den Compagnieführern in derselben Schuzßtruppe Krenzler und Freiherr von Eberstein die Erlaubniß zur Anlegung der von Seiner Hoheit dem Sultan von Sansibar ihnen verliehenen dritten Stufe der zweiten Klasse des Ordens „der strahlende Stern“ zu ertheilen.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Professor an der Forst-Akademie zu Eberswalde

Dr, Altum den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath zu verleihen.

Auf Zhren Beriht vom 26. Oktober d. J. will Zch dem Kreise Strasburg i. Westpr. im Regierungsbezirk Marienwerder, welchcr den Bau einer Kreis: Chaussee vom Bahnhofe Fablonowo der Thorn Jnsterburger Eisenbahn über Sadlinken, Buhwalde, Neudorf und Groß Plowenz nach der Grenze mit dem Kreise Löbau in der Richtung auf Klein- Rehwalde beschlossen hat, das Enteignungsreht für die zu dieser Chaussee erforderlihen Grundstücke, sowie gegen Uebernahme der künftigen hausseemäßigen Unterhaltung der Straße das Recht zur Erhebung des Chausseegeldes nah den Bestimmungen des Chausseegeld - Tarifs vom

dritter Klasse mit

Kreise Lübben

Eggert zu Boden im Kreise Herzogthum Lauen j Flensbui g, bisher zu Boren im Kreise Schleswig, zu Ha! Giese zu Gr. Quern im Kreise Flensburg, Schneekloth zu Flehde im

À Peters zu Blickstedt im Kreise Elernförde und Hensen zu Rabenkirchen im Kreise Schleswig

- j theilenden Bescheinigungen werden kostenfrei ausgefertigt. neld1 Behufs Ausstellung der Rekrutirungs-:Stammrolle wird in der ersten Hälfte des Mo-

Berlin, dem herr- | nats Januar k. J. betannt Ss Hofverwalter Pfeiffer zu Berti- L gemacht werden.

j ] und dem Altsißzer Johann Stiemcke zu Zemlin im Kreise Kammin das Allgemeine

dem Strafanstalts- ausseher a. D. Berkholz zu Plathe, bisher zu Naugard, dem

ch | sowie der sonstigen,

voraufgeführten Bestimmungen verleihen. Auch sollen d

gedachte Straße zur Anwendung kommen. Karte erfolgt anbei zurü.

Neues Palais, den 2. November 1891, Wilhelm R.

E E Thielen. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

l,

Ministerium der öffentlihen Arbeiten,

gestellt worden.

e

Bekanntmachung.

wird denjenigen jungen Männern,

soweit dieselben mit Tausfscheinen oder fonstigen Beweismittel über die Zeit und den Ort ihrer Geburt noch nit versehet

dergleichen Bescheinigungen nunmehr zu beschaffen haben. Die für diesen Zweck aus den Kirchenbüchern 2c. zu er

Der Zeitpunkt zur Anmeldung

Berlin, den 14. November 1891,

Die Königlichen Ersaß-Kommissionen der Aushebungs- Bezirke Berlin.

Nicßtamfkliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 17. November.

Seine Majestät der Kaiser und König begaben Sich gestern Nahmittag nah Berlin, nahmen um 4 Ubr den Vortrag des Ministers des Königlichen Hauses von Wedell entgegen und empfingen alsdann den Geheimen Kommerzien- Rath Krupp. Um 43%, Uhr hatte der Vorstand der dritten ordentlichen Generalsynode die Ehre des Empfangs, wobei Seine Majestät eine Adresse aus den Händen des Fürsten zu Stolberg entgegennahmen, Alsdann entsprahen Seine Ai j G D Uuna ee N als Miniltens von Heyden « Segen 10/95 Uhr Abends kehrten Seine Maiestä

nah N M Palais zurück. lit eute arbeiteten Seine Majestät zunächst allein, nahme! um 10 Uhr den Vortrag des Generals E Hahnke A Ld um 12 Uhr den Geheimen Kommerzien: Rath

Um 12 Uhr 20 Minuten Mittaas ] i i Majestät nah Hannover. #8. begaben S) Seine

Heute trat der Bundesrat i Z zusammen. h zu einer Plenarsißzung

Gestern tagten die vereinigten Aus\chü ü i und für die Verfassung. 9 [Hüsse für Justizwesen

Aus dem südwestafrikanischen Schuzßgebiet liegt

der nachstehende Bericht des stellvertretenden Führers der chußtruppe über den neuesten Angtiiff Hendrik

demselben enthaltenen Bestimmungen über die Befreiungen, | Maharero gefangen

j die Erhebung betreffenden zusäßlihen | Hereros einzusc6z-n. Vorschriften vorbehaltlich der Abänderung der Trionliden | er

Die eingereichte !

i ngen n, welche in dem Zeitraum vom 1. Januar 1872 bis zum 31. Dezember 1872 geboren

sind und sich hierselbst aufhalten, in Erinnerung gebracht, daß,

gen - j} sind, fie sich zur Abwenduna n Leibliher Nai! Königs-Wusterhausen das Allgemeine Ehrenzeichea | O o Ne au loibeihar Eee

zu nehmen

Nah der Unsprat§e licß er

t sprengte bier, völlig unerwartet,

54 Marn na dem ca. 60 m entfernten Hause Samuel M

j Leßterer war dur ein Mag ließ si verleugnen, Die Hott erbielt:n von leßterem den Befel Die Hereros, denen zur Zeit

i

j i ! S

Orts, ließ die dort bifindlihen Schanzen beseßen und j

1

j

}

1891.

und sich selbt zum Häuptling der

aufsißen und Otjibavera beschießen.

ie j Nach furzem Gefect, bei welhem die Hereros 12 Mann und 1 Frau 0 Chausseegeld-Tarife vom 29. Februar 1840 angehängten ! O O A5 ia W

eslimmungen wegen derx C -Polizei- ; ie | G E, e nung g haussee-Polizei-Vergehen auf die Noch am selben Tage rückte er über Ofona nach Okahandja,

itboi erbeutete 200 Stück Rindvieh

mit 150 Reitern in die Mitte des entsandte

z laharero’s.

enleiden an das Bett gefesselt und entotten, die dies Witboi meldeten, l, zu ihm zurückzukehren.

noch keine Nachricht über den Ueber-

| fall Otjibaveras zu Ohren geéommen war, glaubten, daß Witboi mit

| friedliea Absihten gekommen fei

| Samuel Makharero den Befehl, n

_ Der Königliche Negierungs - Baumeister Dangers in } der Namaquas das Feuer eröffnet Dillenburg ist als Königlicher Kreie-Bauinsp:ktor dajelbst an- | _, Segen 2 Uhr 41

Nachmittags

| Ofapuka und berihteten den Naub der Rinder auf

und erhielten demzufclge von icht eher zu schießen, bis von Seiten wurde.

jedoh die

famen Hereros von

Otjihavera.

i Hendrik verließ Angesichts dieser Verstärkung Oltahandj1, welches j er vier Stunden bescgt gehalten hatte, und ¿30g sih nach Osfona

zurü.

_. Samuel gab nun den Hereros den B-febl, die Namaquas in Dlona anzugreifen und blieb selbst nur mit etnem seiner Krieger in

Okak.andja zurück. Er ließ sch \

Seite des Tscachaub

T hantdja zurück. Unausgese

t trafe Seiten der Hereros ein,

V di

T

| j | | | Für die nächstjährige Heer es - Ersaß - Aushebung | [choß si beim Laden aus Unavorsithtigkeit in den rechten Fuß. | | Î |

| die A - { und hatte eine Abtheilung bereit

Maharero gefangen zu nehmen.

den Namaquas na. Eine wilde Hetzjagd begann.

vor Okahandja holten

Dennoch war es 15 Hottentot zu erreiten.

—_

Samuel's,

Samuel]

Dieses Haus gebört Hendrik.

| Die übrigen wurden ges{molzen war, gezwungen, ih i befindliche runde Befestigung

ziegeln aufgeführt, mit Sie Binsen eingedeckt war. Von

lebhaftes Feuer auf die Hereros. untergang das Dach der B in Brand gesteckt wurde, Zwei derselben wurden erschossen,

Befestigung aufgefunden.

Vieh wurde nah Ojona gebracht, u Richtung Otjihavera abgetrieben, Mittags zog ch Witboi wiede aber am Nachmittag einen erneuten Südseite.

Fünf Hottentotten reiten plaudernd, die Schußwaffen in den nach Olkahandja.

\chlugen. Auf ershossen.

und gingen ebenso langsam, wie si jedoch einen zu treffen.

Am Vormittag des 20. Septe

Witboi's auf die Hereros, d, d, Groß Windhoek 90. September 1891, B ß Windhoek, den

_Am 15. d M. ift Hendrik Wiiboi mit dreihundert Reitern und dreihundert Marn zu Fuß von Horakranz aufgebrochen und bat cinen abermaligen, diesmal unglüdcklihen, Einfall in das Damaraland

Otjiseva flüchtere.

und ihm einige Verluste beigebracht.

gemacht. In der Nat vom 16. zum 17. bezog er bei Hoosts Lager, ging am 17, hart westlich Okapuka vorüber, ohne die dort bcfindlihen Viebposten der Hereros zu rauben, und verbrahte die Naht vom 17. zum 18. September westlih Otjihavera. : P

Am 18, früh versammelte er feine Krieger, sagte ihnen, daß ihm Gott in der Nacht erscienen sei, der ihm befobler habe, das Vieh

29. Februar 1840 (Gis.-S. S. 94 ff) einshließlih der in

bei Otjihavera zu rauben, hierauf nach Okahandja zu gehen, Samuel

T , gam und (VO— 500 m ibnen gegenüber Stellung, ohne jedo zu \chießen. Abends 9 Uhr verließen sie die leßtere und zogen sih nach Oka-

Lab Unter Führung eines hronfolgers) sprengten lle im gestreckten Galopp auf das Haus

mußten die

inzwishen von der Westseite

Der Veilust Witboi's ift beteutend.

ein Gewehr in das Bett geben und

Die Hereros sab-n die Hottentotten in Osona auf der linken

nahmen in Entfernung von

n in der Nacht Verstärkungen auf eselben in Stärke von 3—400 Mann

am Morgen des 19 nach Dsona aufbrahen Witboi hatte inzwischen bendô zuvor von den Hereros innegehabte Stellung eingenommen

gehalten, die beim Erscheinen der

Hereros auf einem Umwege nah Okahandja reiten sollte und Samuel

Als dies die Hereros bemerkten,

ahnten sie, daß es auf Samuel Maharero abgesehen fei und jagten

Viele der Witboi’shen blieben

zurü, da ihre Pferde vor Shwäche nicht mehr weiter konnten. Kurz

: 1 die Hereros die Namaquas ein, ein wirrer Knäuel entstand, auf beiden Seiten fiel kein Schuß. Alles war bestrebt, so {nell wie mögli den Plat zu erreichen.

ten gelungen, vor den Hereros den Sohnes Witboi's (des

Vier von ihnen wurden vor Erreichung des Ziels erschossen.

wurde durch das Pferdegetrappel aus dem Bett ge- \{hreckt. Er hörte Namaquastimmen, die fagten : é Ta

an dem uns Gott Samuel Mabarero in die Hand gezcben hat.

„Dies ist der Tag,

Samuel Maharero ershoß drei der eindringenden Hottentotten. nachdem ihre Zahl bis auf fünf zusammen-

n eine hart am Hause Samuel's zurückzuziehen, die aus Lehm- ßscharten verseben und mit hier aus eröffneten sie ein Als jedoch nah Sonnen- efestigung dur die Hereros y Hottentotten flüchten. drei entkamen, unter ibnen der

Sohn Hendrik's. Die Gewehre derselben wurden zerschofen in der

,_ Während sich dieses vor dem Hause Makarero's absvi die Hauptmaht Witboi's die Fa abspielte, batte

Okahandjas besegt und hielt den größten Theil der Hereros hier

auf, sodaß es einer kleinen Abtheilung der Namaquas gelingen ko östlih Okahandja Tauseade von Rindern zu R gelingen konnte,

im Südwesten und Westen l j Das geraubte nd ein kleiner Theil desselben in

rum na Osona zurück, matte Angriff auf Okahandja von der

ruhi Gewehrschuhen, in kurzem Trabe

Dem vor dem Hause stehenden Missionar wünschen sie einen guten Tag, während die Kugeln der Hereros vor ihnen ein-

290 m an die Befestigungen der Hereros heran- gekommen, wurden in kurzer Reihenfolge zwei Pferde und ein Reiter

Nun erst ließen die Witboi'’shen ihre übermüdeten Pferde steben,

e gekommen waren, nach Osona

zurü, gefolgt von 150 bis 200 Hereros, die lebhaft feuerten, ohne Abends ¿0g sich Witboi wiederum nah Osfona zurück.

mber wurden die Hereros von

allen Seiten dur einzelne Namoquas beunruhigt und auf dem Plat festgehalten, während Witboi mit seiner Hauptmacht bereits am 19. Abends unter Zurücklassung faft alles geraubten Viehs in Richtung

Unterwegs wurde er noch von Hereros anderer Plätze angegriffen

Es sind von den Seinen

gefallen 30 Mann, verwundet nit zu ermitteln, gefangen 1 Mann.

Von den Hereros sid Witboi

abgenommen: 25 Gewehre,

44 Precde mit Sätteln 2c., 1 Säbel, 19 Pferde sind erschossen.

Die Verluste der Hereros betragen: Cott 14 Mann, § Frauen,

2 Kinder; verwundet §8 Mann, 2 Frauen.