1891 / 271 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f

«t

geborene Handwerker, zu Düsseldorf, mit rehtliher Wirkung vom 14. Juli 1891 ab ausgesprochen. Düsseldorf, den 12. November 1891.

S Züchner, . Gerihtsf\chreiber des Königlihen Landgerichts. [47279]

Durch rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerits hierselbst vom 20. Ok- tober 1891 ift die Gütertrennung zwischen den Ehe- leuten Metzger Karl Veyll und“ Maria, geborene Hermesmeyvyer, zu Düsseldorf mit rechtlicher Wirkung vow 15. Iuli 1891 ab ausgesprochen.

Düsseldorf, den 12. November 1891.

i : Zücner, Gerihts\ch{reiber des Königlihen Landgerichts.

[47263]

Durch rechtékräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts hierselbst vom 20. Ok- tober 1891 ift die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Bauunternehmer Friedrid Gröbke und Louise, geb. Rißling, Beide zu Düsseldorf, mit rechtliher Wirkung vom 16. Juli 1891 ab aus- gesprochen,

Düsseldorf, den 14. November 1891.

: Züwner, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[47278]

Durch rechtiskräftiges Urtbeil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts bierselbst vom 21. Oktober 1891 ift die Gütertrennung ¿zwischen den Ebeleuten Hausirer Moriß Heidelberg und Helene, geborene Salomon, Beide zu Düsseldorf, mit rechtliher Wir- kung vom 18. Juli 1891 ab ausgesprochen.

Düsseldorf, den 14. November 1891,

Züchner, Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [47266] Bekanutmachung.

Dur Urtheil der Abtheilung I. der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i./E. vom 13, November 1891 rourde die Trennung der zwischen den Eheleuten Sarah Megtger, ohne Gewerbe, zum Armenrechte zugelassen, und Leopold BVBollach, Handelsmann, beide in Winzenheim wohnend, be- stebenden Gütergemeinschaft ausgespro$en.

Dem Ehbemanne wurden die Kosten zur Laft gelegt.

Der Landgerichts-Sekretär Jansen.

{47252]

Durch Urtbeil der Ik, Civilkammer des Kaiser- lien Landgerihts zu Straßburg i. Els. vom 4 November 1891 wurde die Gütertrennung zwischen den Cheleuten Wilbelm Schäffter, Maler. und Marie Ganzer zu Straßburg, St. Marrgasse 21, ausgesproen.

(L. 8,) Der Landgerichts-Sekretär: Weber. [47253] Armensache.

Dur Urtheil der I. Civilkammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Straßburg i./Els. vom 10. November 1891 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Ioseph Holderbach, Schreiner, und Anna, geb. Mistler, Büglerin zu Straßburg, Weiß- thurmstraße 64 wohnhaft, ausgesprohen und wurden dem Ebemann die Kosten zur Last gelegt.

(L. S.) Der Landgerihts-Sekretär: Krümmel.

[47254] Armersface. E Dur Urtheil der 1. Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. Els. vom 10. No- vember 1891 wurde die Gütertrennung zwischen den ESheleuten Isaak Aughissiger, Hausirer, und Adele Blum zu Siraßbura, Große Stadelgafse wohnhaft, ausgesproben und wurden dem Chemanne die Kosten zur Last gelegt. (L. 8.) Der Landgerichts-Sekretär: Krümmel.

[47084]

Auszug aus dem vor dem Ksöniglihen Notar Doctor juris Peter Kirh zu Gummersbach, Ober- Landes8gerihtsbezirk Köln, am 31. Oftober 1891, zwischen dem Klempner Caxl Wilhelm Heikaus zu Ecfenhageu und Louise Schmalschläger, Näherin in Eckenhagen, abgeshlossene Heiraths- vertrage;

Passus concerens,

«In der zukünftigen Ebe soll eine völlige Güter- trennung stattfinden, wie solbe in den Artikeln 1536 einschließli 1539 unseres bürgerlihen Geseßbuches (code ciryvil) beschrieben ift,“

Waldbröl, den 12. November 1891.

Ebeler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Unsall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Kcine.

4) Verkaufe, Verpachtungen, Verdingungen . [47068]

Eisecnbahn-Dircktions-Bezirk Berlin. Die im diesseitigen Amtsbezirk angesammelten, auf Bahnhof Breslau (Märkisch) lagernden alten, für Eisenbahnzwecke nit mehr verwendbaren Ober- bau- und Baumaterialien (Eisen- und Stahl- \hienen, Kleineisenzeug u. f. w.) sowie eine Anzahl unbrau{barer Inrvertarienftücke sollen im Wege des Meistgebots verkauft werden und ist hierzu Termin auf Mittwoch, deu 2. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, im Bureau des unterzeihneten Betriebsamtes an- beraumt. e Angebote sind unter Benußung des dafür vor- geshriebenen Formulars, des Verzeichnisses der Materialien und der Verkaufsbedingurgen mit der Aufschrift : Angeb5t auf Ankauf vou Altmaterial an die Adresse des Königlihen Eisenbahn-Betriebs- Amtes Bretlau-Sommerfeld in Breslau bis zum Terminêstage Vormittags 9 Uhr versiegelt und porto- frei einzureichen. [

Die Verkaufsbedingungen, Angebotsformulare nebst Materialien-Verzeihniß, sowie Profilskizzen liegen bei unserem Bureau- Vorsteher bierselbst, Märkischer Bahnhof, 2 Treppen, Zimmer Nr. 13, zur Einsicht aus und können von dort gegen Erstattung der Koften von 1,50 # bezogen werden.

Die Besichtigung der Materialien kann nah vor- beriger Meldung bei unserem Materialien-Verwalter Schiller bierselb (Märkisher Bahnhof) während der Dienststunden erfolgen,

Zuschlagsfrist 3 Wochen,

Breslan, den 13. November 1891.

Königliches Eisenbahn-VBetriebs8-:Amt (Breêlau-Sommerfeld.)

[47069] Verding von Eiseubahn-Arbeiten.

Die Ausführung des Bahnkörpers der Linie M A 6,3 km lang, enthaltend run

40 000 cbm Fels und Boden,

1400 cbm TIrockenmauerwerk, 700 cbm Mauerwerk der Kunstbauten soll, einschließlich Lieferung der Materialien, ver- geben werden.

Die Zeichnungen und Bedingungen liegen vom 20. November d. I. ab im Bureau der Bauabthei- lurg zu Gotha zur Einsichtnahme aus,

Abdrücke der Bedingungen können gegen porto- und bestellgeldfreie Einsendung von 3 A von der genannten Bauabtheilung bezogen werden.

Angebote sind versiegelt unter der' Aufschrift: „An- gebot auf Ausführung des Bahnkörpers der Babn- linie Géeorgenthal—Tamba{ bis zum 12. Dezember 1891, Vormittags 11 Uhr, an die Bauabtheilung Gotha, zu welcher Zeit die Eröffnung derselben er- folgen wird, porto- und bestellgeldfrei einzusenden.

Der Zuschlag erfolgt nur an sol{che Unternehmer, welche sih bis zum Submissions8termine über ihre Leistungsfähigkeit durch Vorlage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend ausgewiesen haben.

Zusilagsfrift 4 Wochen.

Erfurt, den 13. November 1891.

Königliche Eiseubahu-Direktion.

[47066] Bekanutmachuntg.

Die unterzeihnete Berginspektion ma®t bekannt, daß fie Bestellungen auf Kohlen des Königlichen Steinkoblenbergwerks „Königin Luisegrube““ zur Lieferung an Selbstverbrauher im Etatejahre vom 1. April 1892 bis dabin 1893 im Verhältniß zur Leistungsfähigkeit der Grube annehmen wird.

In den Bestellschreiben, welhe bis zum 15. Ja- unar 1892 eingereicht werden und die ausdrück- lite Erklärung enthalten müssen, daß die Kohlen zum eigenen Verbrauch der Besteller dienen jollen, find die Mengen und Sorten der gewünschten Koblen und die Zeit der Lieferung derselben an- zugeben,

Die besonderen Lieferungébedingungen werden den Verbrauchern auf Verlangen zugesandt werden. Zabrze O./S., im November 1891,

Königiiche Bergiuspektion.

[47067] Bekauntmachung.

Die unterzeichnete Berginspektion macht bekannt, daß sie Bestellungen auf Kohlen des Königlichen Steinkoblenbergwerks „Königsgrube““ zur Liefe- rung an Selbstverbraucher im Etatsjahre vom 1, April 1892 bis dabin 1893 im Verkbältniß zur Leistungsfäbigkeit der Grube annehmen twoird.

In den Bestellschreiben, welhe bis zum 15. Ja- nuar 1892 eingerei{t werden und die ausdrüd- lihe Erklärung enthalten müssen, daß die Koblen zum eigenen Verbrauch der Besteller dienen sollen, find die Mengen und Sorten der gewünschten Kob- len und die Zeit der Lieferung derselben anzugeben.

Die besonderen Lieferungsbedingungen werden den Verbrauchern auf Verlangen zugesandt werden.

Königshütte O./S., im November 1891,

Königliche Berginspektion.

papieren.

[47070] Anleihe der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889. i

Bei der beute erfolgten Auéloosung von Anleihe- scheinen der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889 sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A.: 43 69 144 175 241 304 503 627. 719 (78,

10 StUX u 5000 6. .__= 90/000 M

Buchstabe W.: 46 105 129 131 233 234 263 490 516 848 945 1086 1148 1160 1184 1490 1584 1724 1790 1795 1803 1887 1971 2078 2096 2184 22911 2262 28 L zu O E 28000 #6

Buchstabe C.: 40 84 123 228 348 363 430 539 738 (796 (02 832 852 869 986 1089,

16 U U De SOOO E

Buchstabe D.: 42 159 161 239 335 473 549 598,

Su 0A S0

Der Nennwerth der vorstehenden Anleihescheine ift am 1. Juli 1892, an welhem Tage die Ver- zinsung aufhört, bei der hiesigen Stadtkasse zu erbeben. Mit den Anleihescheinen sind die dazu ge- hôrenden, später fälligen Zinéscheine unentgeltlih zu übergeben. Der Betrag der etwa fehlenden Num- mern wird vom Kapitalwerthe gekürzt.

In Betreff der im Monat Januar 1892 zu be- wirkenden Ausloosung von Elberfelder Stadt-Obli- gationen und Anleibescheinen der älteren Emissionen und Jahrgänge wird besondere Bekaantmachhung erfolgen.

Elberfeld, 12, November 1891.

Für deu Ober- Die städtische Schulden-

Bürgermeister. Tilgnngs-Kommissionu : Der Beigeordnete: Keetman. Lucas,

Frowein. Schlieper. [47072] Bekanntmachung.

Bei der beute nach Mafßgabe der $$ 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars stattge- babten 81. öffentlichen Verloosung Pommerscher Renteubriefe, sind die in nachsolgendem Ver-

zeichnifse aufgeführten Nummern gezogen worden.

Sie werden den Besißern mit der Aufforderung ge- Fündigt, den Mae, gegen Quittung und Rüdckgabe der ausgeloosten Rentenbriefe im cours- fähigen Zustande mit den dazu gehörigen Zins- coupons Serie VI. Nr. 4/16 nebst Talons vom 19. März 1892 ab, in den Vormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr, in unserem Kassenlokale grüne Schanze Nr. 15 in Empfang zu nehmen.

Vom 1. April 1892 ab bört die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf.

Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Renten- briefen können die zu realisirenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur die Poft an unsere Kafse einsenden, worauf auf Ver- langen die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- folgen wird.

Rentenbriefe der Provinz Pommern. Verloosung am 12. November 1891. Auszahlung vom 19. März 1892 ab bei der Königlichen Renteubank-Kafse zu Stettin.

Litt. A. zu 3000 Nr. 63 229 230 538 703 727 823 898 1144 1486 1541 1895 1922 1963 1974 2000 2504 2677 2995 3419 3489 3501 3537 3945 3794 3842 3858 4193 4246 4259 4603 5039 5047 5295 5296 5381 5400 5560 5584 5855 5939 6104 6168 6719 6949 7118 7141 7174 7242 7422 7425 7609 7621 7732 7748 7803 7845 7868 8118 8354 8487 8580 8619 8670 8807 8819 8975 9140 9195 9407 9414 9466 9683 9724 9767 9793 10143, Litt. B. zu 1500 A Nr. 8 234 326 605 787 850 853 970 1212 1590 1975 2122 2141 2372 2404 2413 2431 2485 2799 2823 2874 2898 3023, Litt. C. zu 300 A Nr. 289 400 828 832 981 1063 1177 1226 1325 1421 1506 1722 1960 2143 2491 2502 2507 2577 2951 3256 3331 3419 3537 3869 3884 3913 3926 4018 4030 4239 4452 4638 4741 4848 4865 5069 5310 5323 5600 5667 5715 5850 5870 6441 6473 6510 6513 6631 6654 7105 7215 7348 7476 7521 7522 7647 7671 7724 8150 8408 8476 8766 8799 8952 8986 9004 9008 9079 9158 9301 9348 9400 9424 9431 9560 10053 10122 10168 10648 10665 10771 10925 11466 11514 11676 11772 11819 11822 11943 11993 12290 12433 12734 12884 13096 13188 13218 13365 13500 13601 13677 13780 13808 13870 13919 1393E 14150 14247 14350 14475 14560 14646 14828 14919, Litt. D. zu 75 A Nr. 60 215 318 676 756 828 869 1044 1049 1563 1789 1804 1872 2122 2292 2337 2562 2669 2929 3050 3066 3119 3459 3496 3743 3871 4166 4179 4314 4324 4444 4705 4906 5068 5141 5158 5165 5212 5330 6233 6288 6297 6389 6515 6683 6692 6696 6784 7381 7404 7418 7495 7660 8352 8384 8410 8428 8467 8573 8678 8697 8783 8792 8932 9100 9180 9234 9463 9616 9827 9912 10085 10088 10110 10265 10301 10442 10448 10477 10563 10741 10951 11028 11116 11308 11432 11533 11677 11733 11762 12033.

Stettin, den 12. November 1891,

Königliche Direktion der Nentenbank.

[47073] i Bekanntmachung betreffend die Ausloosung Hoheuzolleruscher Nentenbriefe.

Bei der am 6. d. Mts. stattgefundenen Aus- loosung Hohenzollernscher Nenteubriefe behufs Zahlung auf den 1. April 1892 sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. à 5009 Fl. = 857 A 14 A.

69 Stück.

43 484 503 649 696 728 854 874 957 983 1064 1238 1317 1734 1773 1929 1956 2039 2050 2114 2466 2510 2554 2593 2701 2729 2815 2842 2940 3071 3266 3575 3610 4060 4186 4220 4426 4885 4897 5258 5335 5349 5420 5504 5730 5868 5911 6103 6114 6152 6174 6785 6893 6907 7071 7390 7421 7426 7501 7720 7852 7906 8082 8359 8488 8564 8657 8668 8962,

Litt. B. à 100 Fl. = 171 Æ 43 „d.

12 Stück.

398 404 538 553 728 969 1033 1044 1233 1265 13506 1529:

Litt. C. à 25 Fl. = 42 Æ 86 d. 9 Stück.

89 173 551 898 904 1029 1230 1277 1316.

Die vorbezeihneten Rentenbriefe werden den In- habern zum 1. April 1892 hierdurch mit der Aufforderung geküudigt, den Kapitalbetrag derselben von dem genannten Tage ab gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe in coursfäßigem Zustande also, wenn dieselben außer Cours gesetzt waren, nach vorheriger Wiederincoursseßung bei der hiesigen Königlichen NRegierungs- Hauptkasse in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1892 hôrt die weitere Verzinsung der aus- geloosten Rentenbriefe auf und cs müssen mit den- selben die nicht mehr fällig werdenden Zinëcoupons Serie IV. Nr. 15—16 rebst Talons unentgeltlich zurückgeliefert werden, widrigenfalls der Betrag der fehlenden Coupons vom Kapital zucückzubehalten sein würde. _

Die Einlösung der Rentenbriefe kann auch ver- mittelst deren frankirter Einsendung dur die Post an die hiesige Königliche Regierungs-Hauptkasse er- folgen und ist in diesem Falle eine von dem Inhaber auëzustellende, über den Cmpfang der in Zahlen und Buchstaben auszudrückenden Valuta lautende Quittung beizufügen.

Die Uebersendung des Kapitals erfolgt dann eben- falis dur die Poft auf Gefahr und Kosten des Empfängers.

Sigmaringen, den 10, November 1891,

Königliche Regierung. v. Franf.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[47307] Actien-Bierbrauerei in Esscn a. d. Ruhr.

In Gemäßheit des $ 11 des Statuts werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur diesjährigen ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen, welche am Freitag, den 18. Dezember dieses Jahres, Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Brauerei stattfinden wird.

Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsrathes und des Vor- standes über die Geschäftsführung und den Rechnungsa {luß des abgelaufenen Ge\chäfts- jahres (189 51). L

2) Berit der Rechnungsrevisoren, Genehmigung der Bilanz, Beschlußfaffung über die Ent- lastung und die Verwendung des Rein- gewinnes.

3) Abänderung des Statuts.

4) Neuwabl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

5) Wahl von Revisoren für das laufende Ge- \{äftsjahr.

6) Ausloofung von Partial-Darlebns\ch{einen.

Bebufs Tbeilnahme an der Generalversammlung ist nach Vorschrift des $. 12 des Statuts der Besiß von Aktien durch Eintragung in die hierzu aufgelegte Liste spätestens am Tage vor der Versamm- luug nachzuweisen. Diese Eirtragung erfolgt auf \hristlide Anmeldung bei der Direction entweder gegen Vorzeigung der Aktien selbft, oder eines der Direktion als genügend ersbeinenden Zeugnisses über den Besitz derselben und wird dagegen eine persön- lihe Eintrittékarte mit Angabe der Stimmenzahl verabfolgt.

Essen, den 4 November 1891.

Der Auffichtêrath. Carl Funke. C. v. Lang-Puchbof.

[45488] Eisenberg-Crossener Cisenbahn-

gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zu einer außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen, sich am Sonnabcnd, 5. Dezember 1891, Vor- mittags 211 Ubr, im Nathhanssaale hier einzufinden, Tagesorduung: 1) Wahl eines Auf- sichtsratbemitgliedes an Stílle des verstorbenen Berginspektor Randbabn. 2) Wabl eines ftell- vertretenden Aufsichte1a1hemitaliedes. 3) Antrag auf Erböbung der Einlagen in den Erneuerungs- ee 4) Bes@lußfafsung über Einlafsung auf eine

age.

Eisenberg S.-A., 6. November 1891,

Der Vorftand der Eisenberg: Crofseuner

Eisenbahn-Gesellschaft. Clauß, Bürgermeister.

[45485] Gesellshast für Baumwoll-Fndustrie (vorm. Ludw. & Gust. Cramer). Düsseldorf.

Die Aktionäre werden unter Bezugnabme auf die Statuten zu der am Samftag, den 12. Dezem- ber, Morgens 11¿ Uhr, im Geschäftslokale, Martinstr. 10, ftattfindenden außerordentlichen Generalversammlung cingeladen.

Jeder Aktionär ist zur Autübung des Stimm- rets berechtigt, wenn er spätestens 3 Tage vorher seine Aktien auf den Bureaus der Gesellshaft in Düsseldorf, Hilden, Berlin C_oder bei dem Bank- hause C. G. Trinkaus in Düfseldorf hinterlegt.

Die Besclüfse find na $. 15 der Statuten nur gültig, wenn die Beschlußfassung dur eine Mehr- heit von drei Viertel der abgegebenen Stimmen erfolgt ist, welche Mehrheit mindestens zwei Drittel des Grundkapitals repräsentiren muß.

Tagesordnung :

1) Abänderung der Statuten der Gesellshaft in der Weise, daß der Aufsi&tsrath ftatt aus 5 aus 7 Mitgliedern bestebt. :

2) Im Falle der Annahme Wahl von 2 Mit- gliedern des Aufsichtsraths.

Düsseldorf, den 8. November 1891,

Der Vorftand. Der Aufsichtsrath.

[47309] L 5 Hannovershe Kunstdüngerfabrik

Linden vor Hannover.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Montag, den 14. Dezember d. F., Nachmittags 4 Uhr, im Lokal der Kauf- männischen Vereinigung in Hannover, Ständchausftr. Nr. 1, biermit ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

i) Vorkage der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr nebst Geschäftsberiht der Direktion.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Ertheilung der Decharge. ]

4) Beschlußfassung über die Zaßl der Aufsihts- rathsmitglieder, eventuell Ieuwahl zum Auf- sihtsrath. :

5) Eventuelle Wahl einer Revisions-Kommission.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf $. 11 unserer Statuten, ersuchen die Herren Aktionäce ihre Aktien einen Werktag vor der Generalversammlung bei der Direktion, Kalen- bergerstraße Nr. 4, vorzuzeigen, und die Eintritts- karten daselbst in Empfang zu nehmen.

Die Bilanz und der Geschäftsbericht liegen vom 27. November a. c. ab im Comtoir der Fabrik am Tönniesberge zur Einsicht der Aktionäre aus, sind au auf Verlangen am 12. Dezember a e. Kalen- bergerstraße Nr. 4 in Empfang zu nehmen.

Linden, den 16. November 1891.

Der Auffichtsrath. Herm. Dandcker.

7313] Berliner Weißbierbrauerei, Actien- gesellschaft,

vormals F. W. Hilsebein.

Die Herren Actionâre unserer Gesellschaft machen wir hiermit darauf aufmerksam, daß die Hinter- legung der Actien oder Depôtscheine der Reichsbank über dieselben für die auf den 28. November d. J- einberufene Generalversammlung bis Mittwoch, den 25. November d. J., Abeuds 6 Uhr, und zwar nur bei der Gesellschaftskasse, Koppen- ftraße G1, zu erfolgen hat. Daselbjt können auch die Herren Actionäre die Geschäftsberichte in Em- pfang nehmen. Außerdem wird die publicirte Tagesorduung dahin abgeändert, af

Punkt 4. Beschlußfassung über Vertheilung des

Reingewinnes abgeseßt, dagegen 4. Wabl eines Aufsichtsrathsmitgliedes neu auf die Tagesordnung geseßt wird. Der Auffichtsrath: F. W. Hil sebein, stellvertretender Vorsitzender.

M 271.

1. UntersuGungs-Sachen.

2, Aufccbote: Zustellungen U. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Dritte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 17. November

Oeffentlicher Anzeiger.

1891.

. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{. . Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenscaften. Gi . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

. Bank-Ausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. Elbschloß- Brauerei Nienfstedten.

Ueunte ordentlihe General-Versammlung

der Aktionäre am Donnerstag, den 10. Dezember 1891, Nachmittags 21 Uhr zu Samburg im „Patriöotischeu Hause“‘, Zimmer 31, 17, Stock. H

- Tagesordnung : 1) Vorlage des GesΊftsberichts, der Bilanz und der Jahresrechnung, sowie Ertheilung der

[47130]

Decharge.

2 Su falang fbée o e Reinaewinns.

ntrag des Berwaifung8raths, das Aktien-Kapital um 4 500 000.— und di ets Anleibe um weitere 4 125 000.— zu erhöhen. E 4) Wakl von zwei Mitgliedern des Verwaltungsraths,

) Wakl von zwei Revisoren,

5 Gescäftsberi&t, Eintritts- und Stimmkarten sind gegen Vorzeigung der Aktien vom 1 bis 8. Dezember, 10 bis 1 Uhr, in Empfang zu nebmen bei den Notaren Herren Dres, Stockfleth, Bartels

& Des Arts, Hamburg, Gr. Bäckerstraße 13.

Stimmkarten müssen am Eingang vorgezeigt toerden. Der Verwaltungsrath.

47113]

währen,“

Sie Gde der O tus in as Handelsregister eingetragen tejentgen Alltonare, welche von dem ibnen vorstehend eingeräumten Rechte Gebrau zu maHen wüns&en hierdurch auf, ibre Aktien bei Verlust dieses Rechtes in der Zeit : | H vom 17. November bis spätestens 1. Dezember 1891 einschließli in Verlin an unserer Cffektezkasse, Behrenstraße 47, l in Frankfurt a./M. bei der Deutschen Effecten- & We(sel-Bank,

: a _in Hamburg bei dem Bankhaufe Joh, Bererbera, Goßler & Co.

in den übliden Geschäftsstunden unter Venutzung der bei den Aumeldestellen erhältlißen doppelt

zut vollziehenden Anmeldungsformulare zur Abstempelung einzureichen.

E a Donna der A Aktien nebst Dividendenscheinen Nr. 3 und folgenden / . Januar 2 ad an unjerer Cffektenkasse der darauf entfallende Betrag in B nd in An-

theilen der Berliner Handels-Gesellschaft ausgefolgt, Tas a ae 7

Verlin, den 16. November 1891,

Futernationale Vank in Berlin in Liqu.

JFuternationale Vank in Berlin.

: _In GEemäßheit der von der avßerordentlihen Generalversammlung der Internation=!en Bc in Berlin vom 6. November 1891 angenommenen Offerte des Bankkbauses Breest F Gelpcke ba zu R ur D E u O L L A Bark in Berlin von dem untker-

neten Bankhause Breef elpcke fofort na intragun Liquidationsbeschlufses mit cin 14 tägigen Präklufivfrift das Angebot zu maten: E fer „sür je 8 Aktien der Internationalen Bank in Berlin den Inhabern derselben am 5. Jg- nuar 1892 = 4570 M baar zu zablcn und nom. 3000 # neuer Antheile der Berliner Handels-Gesellschaft mit den vom 1. Januar 1892 ab laufenden Dividendenscheinen zu ge-

worden ist, fordern wir

Breest & Gelpcke.

[45974 Soll.

' Actiengesellschaft für Gasbeleuchtung zu Soest.

Vilance-Conto am 30. Juni 1891.

Yers- 1) An 101 Dekitoren A O. D: Gaskeffel-Cto. | Fefe] F : 85 Gebäude-Conto . . 27 « Apbarale-Golto 189 Wohnhaus- und Garten-

C 91 Ofenbau-Conto 93 Laternen-Conto . , . , 95 Röhrennetz-Conto , , , 97 Baustelle-Conto . 99 Cisterne-Conto . 100 Invertar-Conto .. , , | 101 O 1102 Producten-Conto. , , , | 103 Bor. ¿1104

Gasmesser-Cto.{ ici . | 106 16) Gaëéconsumenten-Conto. . | 45

17) Sparcassen-Conto 1. . , | 75 18) Gassa-Coud 1408

/ 5173 19 208 571 18293/36/ 21857 11 1614 76

15325 83 5456 07 2169 26 16185 53 5853 34 12263 81 1609 45 4796 18 2377/10

165 87

548 731

155 00/ 2291 08 33919 09

87010

Jahres 1890/91 pro Actie 47 A vertheilt werden, Dividendenscheine auf unserem Bureau zu erheben. Soesft, 31, Oktober 1891,

h h Die Direction. Heim H. Wenning. E. W. Holßwart. H. JIerrentrup. F. Schwollmann. Dr, Marcus.

S : (0113348 Laut Beslufs-8 der Generalversammlung vom heutigen Tage sollen von dem Reingewinn des und sind die desfallsigen Beträge gegen Abgabe der

Haben. Ber- | 1) Per 20 Creditoren . . } zei. 2) Reservefonds - Cto, 73 Actien-Conto T Sparcaffen-Cto Il. 81 Gewinn- u, Verlust- C E 61

2456/76 10800 /00 108000/00 1111560

18761 07

[151133/13

[45975] Actien - Gesellschaft für Gasbeleuhtung zu Soest.

Durhch notariell beurkundeten Bes{luß der Actionaire vom heutigen Tage ist e Actien: gesellschaft für Gasbelenchtung zu Soest auf- gelöst und sind die Herren Gaswerks-Direktor

L R Beigeordneter H. Wenning und Rathmann H. Jerrentrup, sämmtli zu Soest, zu Liquidatoren des Gesellshaftsvermögens ernannt. Die Gläubiger t t A eden R aufgefordert, ihre

erselben anzumelden.

Soest, 31. “aner 1891.

i: e Directiou.

Heim. H. Wenning. E. W. Holtzwarkt.

H. Jerrentrup. F, Shwollmann, Dr, Marcus.

—.

[47303]

Die Herren Aktionäre der Nati E L werden hierdurch zu der A Sat, ees) hier, stattsomMmandautenstr. 72 (Lam e « versammlung ergebenst e en Seneral agesorduung : 1) Vorlage des Ge häftöberichts der Bilanz

und Gewinn- Bila verflossene Geschäftgizger ustrechnung für das

2) Bericht der von der Generalversammlung be- s) Ls e ntrag auf Ertheilung der DeLarge. 4) Wahl des Aufsichtsraths. éd 9) Wahl eines oder mehrerer Revisoren.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien (ohne Dividendenbogen) oder Depotscheine der Reichs3- r ee bu s F nerag, den 3, De- zember, en r, bei- der sellschaftsfa} binterlegt baben L Gesellschaftskasse

en en ist ein einfa$es arithmetis Nummernverzeichniß beizufügen. S ee Berlin, den 14, November 1891. Der Auffichtsrath

der Nationalbrauerei Act. Ges.

Johannes Lange. [47301]

Zuckerfabrik Duderstadt,

Die auf Sonnabend, den 5. Dezember d. Frs. Morgens 10 Ubr, anberaumte eneralver sañim: lung vnserer Actionaire ist auf Donuerftag, den t E 1891, Morgeus 10 Uhr,

Im Uebrigen wird auf den Inhalt unserer Be- kanntmahung vom 3. November d. Irs, Bezug ge- nommen.

Dudersftadt, den 14, November 1891.

[471291 | E Chocolä-Plantagen-Gesellschaft in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung

am Donnerstag, d. 10. Dezember, 27 Uhr, in den Gesellschaf itä (Nödingsmarkt Nr. 70). N . ___ Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz zur Genehmigung. 2) Antrag des Vorstandes und Aufsihtsraths auf Aufnahme einer Prioritätsanleibe . ee Aktionäre haben sich vor Beginn der Generalversammlung dem anwesenden Notar gegenüber zu 16g .

[47116]

Hagener Gußstahlwerke. Bilanz am 30. Juni 1891,

Activa.

Passiva. U | 347276 58/| Aktien-Kavital 1249500| 37752 261) Grund\@uld . 256000|— 578195 70] Reservefonds . 190000|— 312707 79] Ertra-Reservefonds 50000'— 48552 231] Delcredere 10000|— 3637 411} Creditoren 85624 95 8391113) Lng... 19688 82 09°; 7. A A Ty Gx 2379 99 Dividende-Rükstand 740 „$6364 631} Grundsculdzinsen 6175 R M A ausge 1000 83 UnterstütungEfondét 6295 4: Dele! : E 2995867 Wohlfabrtotouds Rae L E E A „$4068 (G Aval A o E E 10345 Cen gen 291597 /94}| Saldo : Vortrag aus 1889/90 2 ankguthaben E 12688 15 A 4265.53 E 10345'— Bruttogewinn aus 1890/91

Grundftüdtke . Gerecchtsame . Gebäude . Maschinen Desen. Mobilien . Fuhrwerk Geleise. . Utensilien . Vorräthe . Kasse

L

. 186992, 4 191257.53 | A Abschreibungen 52246.53 139011|— 2030005 19 2039005 19 l In der Heutigen ordentlichen Generalversammlung wurde die vorgelegte, dem gedruckten Ge- [{chäfteberiht beigefügte Bilanz wie vorstehend genehmigt und beschlossen, aus dem VebersGuß S Prozent Dividende an die Aktionäre zu vertheilen, Die Dividende kann vom 20. dieses Monats ab mit i Ben tür Me Aktien, M: R E M 40,— für die Aktien von je 500 # gegen Einliefe- rung des Dividendenscheins Nr. bei der Deutschen Bank in Berlin und u! sje hi bst i Empfang genommen werden. : i O &erner wurden in der heutigen Generalversammlung von den von u ( i F j l è versar Y v ad 8gegebene schuldbricfen zu je 500 M folgende Nummern ausge!oost : E S 23 74 94 110 118 122 125 143 168 203 228 262 273 296 334 344 356 375 381 406 04 bes 454 464 469 500 549 550 575 617 632 643 653 701 703 704 714 751 KOGAL ' wel@e hiermit behufs Rückzahlung am 1. Juli nä$ften Jahres gekündi i e hiermit s L S asten Jahres gekündigt we ab die Verzinsung derselben aufhört. s : L Die Einlösung erfolgt mit 4 525.— pro Stü an se hiers t erfol A. 925.— vro Stüd unserer Kasse hie e Hagen i. W., den 14. November 1891. | E Die Direktion.

[47117

: : - - o o. C - “A 0d 9 f 4 . . Gesellschast für Vrauerei, Spiritus- und Preßhese-Fabrikation

vormals G. Sinner in Grünwinkel Baden. Haupt-BVilanz vom 31, August 1891,

Ah A 1398697 97|| Actien-Capital 2000000 148491 24] Obligationen . 1150000 L T Oelen 145000/— 99281 57}| Geseßlicher Reservefond 117150 89 243832 31} Special-Reservefond . 360000|— l 828391 98} Pensionsfond d. Angestellten 23118 94 dto. Duormersheim 116150 37} Dividenden . h 300000 dto. Angenîtein 100|— 5 unerbobene 140|— al ‘dto, Kälertbal. 239814 96}} Tantièmen und Honorare . 8384869 Da nau ckonto s: E 9800 —|| Gestundete Spirituesteuer 347142 /90 Vorräthe an Fabrikaten und Rohmaterial in Creditoren . 631558 09 _ lêmmtlien Etablissements N Gewinn-Vortrag . F 32228/92 Dorrath in Baar und Werthpapieren 60363 78 E E Vorrath in Webselu 40839 68 Ausstände bei Kunden und Bankguthaben 718491 26 |

| 5190188 43 5190188/43

Gewinn- und Verlust-Conto auf 31. Haben

Activa.

Passiva.

Immobilien in Grüntvinkel

: » Duarmersbeim

¿ Anzenstein .

S « Kâäferthal T,

» Rarlsruhe und Baden-Baden

Geräthschaften und Fuhrwesen in Grünwinkel . +

813073 25

G Or S E | Per Saldo - Vortrag von 5 1889/90... . , | 3452550

« Betriebsübersbuß im | Bilanzjahre 1890/91 , |896744/67

An Unkosten: Conto:

Allgemeine Handlungsunkosten

Interessen-Conto:

Zinsen, Provisionen, Diécont, Agio 2c. Dubiosene Conto;

Zweifelhafte Forderungen

R j | | Matte aua | 2990/42 Abschreibungen : | E i O 48430/66 Extraabschreibung in Grünwinkel . | 5000

auf Geräthshaften und Fuhrwesen 2c. . [106126/60/159557|26

Gewinnvertheilung :

zum geseßlichen Reservefond 24186 90 sür Tantièmen und Honorare, . 83848/69 in den Spezial-Reservefond . 70000|— e Pensionsfond der Angestellten 5000|— / |

in denselben Tartièmeüberweisung des | Ua N

15 9% Dividende

Vortrag auf neue Rehnung

9618/94 |

. [300000|— / |

32228/921517863/45 / | 1931270/17 931270|17

Der Dividendenschein Nr. 6 wird von heute ab bei der Gesellschaftskasse in Grün-

winkel und bei den Bankhäusern :

Herren G. Müller & Cons. in Karlsruhe und Baden,

Straus «& Cie. in Karlsruhe,

W. H. Ladenburg «& Söhne in Mannheim,

vou Erlanger « Söhne in Frankfurt a. M.,

C. Scehlefinger- Trier & Cie. in Verlin

mit Á 150 eingelöst. Karlsruhe und Grünwinkel, den 12, November 1891. Der Auffichtsrath : Die Direction :

Vorftaud der Zuckerfabrik Duderstadt. L, Leineweber.

Aug. Hoyer, Vorsitzender. Rob. Sinner, Bahls, Carl Sinner.