1891 / 273 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

y T

S Si i dr il Nar di

Sah I E ta tenen deme

Ce mte u ep t O n oe

Sar N pt

600 1000 l 600 690 |90,00B 1000 |264,00G 600 1 300 |[130,50G 300 300 |33,00B 600 1

_

Sch).Gas-Z-&!. Schriftgieß. Huck Stobwaßser . Strl.Spilk.St Sudenb. Masch. 2 SüddImm.402/2 Tapetnfb. Nordb. TERE ; do. t.-Pr. Union, Bauge?. BulcanBrgro.cv Weißbier(Ger.). do. (Bolle). Wilhelmj Wnb.. _—- Wisien.Bergwrk.| |- GetverMaschtnen|20

m ROOR s W- Gn

t

Ps L

§06 191,00G

800/1220 E 1002 168,00 bz G 600 117,75& 300 1215,00G

O O I O e prak pre prr P P s pre per pack prmk jest pra jed Puck jed jer

Ia t I S l bs A fark Jani Jrd J (Dn Jak Paas

fa 5s (f ps ds Jf fts C7 6m pf n. j Q (fd i. fd.

Verficherungs-SGesellschaften. Kours und Dividende == e#& pr, Stck, Dividende pro|1889|1890 Aa.-M. Feuerv. 20/9 v.100050:/440 (450 |110099B Aa. Rüctvrs.-G. 2092/5 y.400Z4:120 [120 | Brl. Lnd.-u. Wv. 209/oy. 500Z4:[120 [126 [1625G Bri. Feuervs.-G. 209%/5 y.10002460:/176 [158 |2650B Brl.Hagel-A.-G. 209/av.1000Z6:;:| 30 | 30 | Brl.Lebensv.-G. 209/g v.1000Z4:|/178E#|1723|4285B Göln.Hagelvs.-G. 209/g v.500A| 0 | 12 |294G Cöln.Rücvri.-G. 20/9 v.50024:| 45 | 45 | Colonia, Feuerv. 20%/g9 v.1000A4:/400 400 | oncordia, Lebv. 209/o v.1000246:| 45 | 45 | Dt. Feuerv.Berl.209/s v. 1000Z6:| 96 | 84 [1450G Dt. Lloyd Berlin 20/0 v.1000A46:|200 [200 |3050G Deutscher Phönix 20°9/o v. 1000 fl./114 [120 | Dtsch. Trnsp.-V. 2639/9 v. 2400,46/135 [135 |1525B Drsd.Allg.Trsp. 109/o v.100054:/300 [300 |3404B Düsfsld.Trsp.-BV. 109/59 v.10004:/255 [255 13230G Elberf. Feuervr\. 2095 v.100046:/270 1270 | ortuna, A.BVrî. 209/5 v.10004:/200 |200 |2959B ermania, Lebn3v. 20°%/9v.500A4:| 45 | 45 |[1110B Gladb. Feuervrs\. 2092/5 v.1000Z46:| 20 | 30 |920B Leipzig. Feuervr). 60%/o v.100034:|720 |720 116700G Magdeburg. Allg. V.-G. 100D46:| 30 | 30 | Magdeb. Feuerv. 20/0 v.10004:/202 [206 |4075B Magdeb. Hagelv. 3349/9 v.500A6:| 25 | 32 |320B Magdeb. berov. 209/o v.500Deo: 25 | 26 | Magdeb. Rückvers.-Ges. 10024:| 45 | 45 |900B Niederrh. Güt.-A. 109/0 v. 500N4;:| €0 | 60 | Nordstern, Lebvf. 20/6 v.1000D4:| 84 | 33 |1699B Oldenb. Vers.-Ges. 209/0v.500Be:| 45 | 60 | reuß. Lebnsv.-G. 20%/o v.500A6:| 37}| 373] reuß. Nat.-Vers. 25% v.400D46:| 48 | 88 |11070BV 4 dentia, 10 °/9 von 1000 fl.| 45 | 45 | Le e tf.Lld.102/av.1000A4:| 15 | 30 |[650B Rhein.-Wstf.Rkv. 109/59 v.400Z46:| 18 | 24 |300B S R 59/6 v.000Ba:| 75 | 75 | S1. Feverv.-G, 209/69 v.5005260:1100 |100 |11825G Thuringia, V.-G.209/0v.100046:|240 240 14300G Transatlant. Güt. 20°%/g v.1500,4/120 | 75 |1300B Union, Hagelvers. 209/69 v.500A6:| 23 | 49 1425B Victoria, Berlin 20%/6 v.100056:|1529 [162 | Witvtich. V{.-B., 20/0 v.1000A4:| §0 | |

Fonds- und Nktien - Vörse.

Verlin, 18, November. Die heutige Börse er- öffnete in matter Haltung und mit zumeist niedrigeren Coursen auf spekulativem Gebiet, Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten gleichfalls ungünstig und auch andere Nach- richten trugen zur Verstimmung bei, die sich auf allen Gebieten, auch für inländische Reich8- und A in weiteren erheblihen Coursrükgängen ußerte.

Das Geschäft entwickelte sih zu den niedrigeren Coursen theilweise ziemlih lebhaft und der Börsen: {luß ersien in Folge von Deckungen etwas be- estigt.

Der Kapitalsmarkt zeigte weniger feste Haltung für beimishe solid: Anlagen, und fremde, festen Zins tragende Paptere gaben turchs{chnittlich erheblich nah; namentli waren Russishe Anleihen und Noten wieder niedriger angeboten und konnten \sich \chließlich nur wenig befestigen, auch Ungarische 4%, Goldrente und Italiener matter.

Der Privatdiscont wurde mitï 3% %/ notirt.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterreich. Kreditaktien weihend; Franzosen, Lombarden, Dux- Bodenbah, Warschau - Wien und S{weizerische ausnahmlos matter. ;

Vnländisbe Bahnen lagen gleihfalls \{wach; Marienburg-Mlawka verhältnißmäßig fest.

Bankaktien verkehrten in matter Haltung; die spekulativen Devisen, namentlich Disconto - Com- mandit -, Berliner Hanhelsgesellschafts-Antheile und Aktien der Deutschen und Darmstädter Bank zu stark weihenden Courfen mäßig belebt.

Industriepapiere lagen \{chwach bei stillem Ge- \chäâft; Montanwerthe gleichfalls s{wäher, doch waren hier die Rückgänge weniger bedeutend.

Course um 24 Vhr Deckun zen befestigen. Skrips 82,75, Kreditaktien 143,37, Berl. Handelsges. 126,25, Darmstädter Bank 120,37 Deutsche Bank 140 00, Diskonto - Kommandit 16425 Dresdner Bark 126,00, Internation. 98,60 National-Bank 104,00, Ruff. Bank 54,75, Canada Pacific 84,10, Duxer 214,50, Elbethal 87,10 Franzosen 115,00 Galizier 86,295 Gotthardb. 131,50, Lombarden 34,12 Lübeck- Büch. 141,00, Mainzer 107,00 Marienburger 45 50, Mittelmeer. 88,00, Ostpr. 64 37. Schweizer Nordost 162,60, Schweizer Union 68,00, Wars@au-Wiener 189,50, Bochumer Guß 112,75 Dortmunder 53,25, Gelsenkirhen 136,25 Harpener Hütte 148,00, Hi- bernia 128,50, Laurahütte 102,75, Nordd. loyd 99 20, Dynamite Truft 134,00, Egypter 49/9 93,00, Italiener 85,37, Mexikaner 79,75, do. neue 78,10, Ruffen 1880 87,00, Ruff. Orient TII1 58,25 do. Konsols 87,25, Ruff. Noten 190,50, Oesterr. 1860er Loose 115 75, Ungaris&e 4°/; Goldrente 86,37, Türken 16,62. S

Frankfurt a. M., 17. Novembcr (W. T. B,) (Sóluß:Curse,) Lcnconer Wech!::i 20,317, Pari. do. 80 666, Wien. do. 172,10, 4°%/g Reitbsanl. 105,70, Defterr. Zilberrente 7680 do 41/5%/4 Papierrente 77,309, bo. 4 9/0 Goleèr. 92,90, 1860 Locfe 116,00, 4% ungar. Soldrente 87,30, Italiener 86,70, 1880r Rufen 87,69 3, Orientanl. 5860 4/7 Spanier 62,30, Unif. Egypter §3.70, Konv. Türken 16 60, 4 %/9 türk. Anleibe 78 99. 89/4 vort. Anlethe 31 20 5% ferb. Rente 8210, Serb, Tabatcr. 84,50, 59% amort. Rum. 94,30, 6/9 kons. Mexik. 79,70, Böhm. Westbahn 2905, Böhm. Nordbahn 150, Franzosen 2304, Galizier 172}, Gotthard-

babn 134,10, Mainzer 107,70, Lombarden 72, LübeckX-Büchen 142,00 Nordwestbahn 166, Kredit- aftien 230, Darmstädter Bank 120,80, Miitel- deute Kreditbank 91,20, Reichsbank i43,9,, Diefontc Komm 165,40 ODreédner Bank 127,50, NBocwumer Gußstahl 109,90, Dortmunder Union 47,00, Harpener Bergwerk 148 50, Hibernia 129 60, Privatbdi3k. 3E/0.

Frankfurt a. M., 17. November. (W. T. B.) Esfekten-Societäi (Schluß) Krediiaktien 2285, Franzosen 2295 Lombarden 703, ungar. Goldrente 87,20, Gatihardbabn 153300 Diskonto-Kommandit 164,70 Dreéódner Bank 127,10, Bochumer Gußstahl 109,50, Dortmunder Union St.-Pr. —,—, Gelsen- kirhen 136,60, Harpener 147,29, Hibernia 128,30, Laurabütte 103,80, 3 °/o Portugiesen 30,90. Stil. Hamburg, 17, November. {W. T. B.) (Schluß- Gurse.) Preuß, 4/0 Consols 12540 Silbece, 76,60, Oeft. SGo!br. 93.00 4°/ ung. Goldr. 87 00, 1860 Loose 117,20, Ztaliener 86,20, Kreditaktien 228,00, Franzosen 572.00, Lombarden 169,00, 1889 Ruffen 85,20, 1883 do. —,—, 2. Drientanl. 58,00, 3, Drientanletße 566,20. Devtsche Bank? 141,00, Diskonto-Kommandit 16450, Bezliner Handelsgef, 127,90, Dresdener Bank —,—, Nationalban? für Deutslland 10460 Hamburger Kommerz- ban? 11050, Norddeutsche Bank 137,00, Lübeck- Bücen 14200, Marienburg - Mlawka 45 00, Ostpreußishe Südbahn 6525. Laurabütt: 202,90, Norddeutsch: Jute - Spinnerei 80,00, A.- &, GBuanc-W, 139,00, Hamburger PacCetf. Akt. 98,50, Dyn.-Trust.-A. 128,25. Privatdiskont 32.

Sold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 127,75 Br., 127,25 Gd, Wechselnotirungen: London ïg, 20,21 Br, 20,16 Sd., London k. 20,33 Br., 20,28 Gb, London Sicht 20,354 Br., 20,327 Gd., Amsterdam lang 167,25 Br., 166,95 G. Wien lang 17050 Br.. 168,50 &b,, Pacis lang 80,15 Br., 79,86 Gd.,, St. Petersburg lang 185,50 Br., 183,50 Gd., New-York î. 4,22 Br. 4,16 Sd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gd. Hamburg, 17, November. (W T. B.) Abend- bôrse, VDenterr, Kreditaktien 228,30, Franzo!en 573,00, Lombarden 169,00, Osfipreußen —,—, Lübe» Büchen 142,00, Diskonto Kommandit 164,75, Marienburger —, Dynamit Trust —,—, Russische Noten 190,75, Laurahütte 103,10. Sehr ftill. Zie, 17 November (2W.T.B,) (Schluß-Zurje.) Plabdeckungen. Stimmung durchweg fest, Shluß ruhig. ti, Papicrz. 20 20, do. 2% do. 201,75, do, Silberr. 89,70, Goldrente 10830, 4% Ung. Goldrente 16210. 8% Papterrente 100,25, 1860er Loose 13550 Angio-Austr. 146 00, Länderbank 185,00 Kreditaktien 269,124, Vnionbank 211,50, Ungar. Kredît 8310,00, Wiener Bankv. 10309, Böhm. Westbahn 338,00, Bsbhmise Nordbahn 170,00, Buschth, Gitenb. 450,00, Eibethalbaha 203,75, Galiz. 202,00, Norhh, 2750, Frans. 269,25, Lemb.- Czern. 232,00. Lombarden 8075, Nordwestbahn 194,00, Pardubiger 172 50, Alp. Mont. Akt. 58,50 Tabackattien 149,50, Amsterdam 28 00, Deutsche Gwiáße 98,05, Londoner Wechsel 118,10, Pariser Wechsel 486,90, Napoleons —,—, Marknoten 58,05, Ruf. Bankn. 1,123, Silbercoupons 100,00 Wien, 18. November (W, T. B) Sch{wa(. UÚngarishe Kreditaktien 307,75, Desterreichische Kreditaktien 266,50, Franzosen 267,29, Lomw- barden 79,00, Galizier 202,00, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 202,009, ODester. Papierrente 83,65, do. Soldrente —, 5°/% ung. Pavierrerie 99,90, 4% ungar. Goldrente 101,20, Marknoten 58,124, Napoleons 9,40, Bankverein 102,C0, TabæL- aktien 142,00, Länderbank 182,50.

London, 17 Novbr. (W. T. B.) (S@&luß-Caurfe.) Englische ?/a Consols 95, Preußis@Ge 4 “1 Consols 104 Zitalienishe 5/3 Rente 865, Lom- barden 73 4 % fonsol. Ruffen 1889 (11, Serie) 873, Konv. Türken 164, Dest. Silberr. 75, do. Goldre: te 93, 4% ung. Goldrente 873, 0, Span. 628, 23% (gypt. 852, 49% unif. Egyvt. 92}, gar. 1003, 449% egypt. Tributank. 89, 69% Torf. Mexikaner 80è. Ottomanb. 104, Suez- alien 105, Canada Vac. 89 De Beers Aktien neue 123 Plagdisk. 3, Rio Tinto 163, Silber 439/16, 49% Rupees 73, Argent 5% Goldanl, ron 1886 613, Arg. 43 °/3 äußere Anleihe 30x, neue 3% Deutshe Reihs-Anleihe 822, Wechselnotirungen: Deutsche Pläße 20,573, Wien 12,017. Paris 25,40, St. Petersburg 221/16, Paris, 17, Rovember (W. L. B.) (S({luß- Curse.) 3% amortisirbare Rente 94,60, 3 Mente 93,85 449%/ Anl, 104,05, Jtal. 52/9 Rente 87,29. Dest, Goldr. —, 4°/; ung. Solkr. 87,87, 49% Russen 1889 87,75, 4% Russen 1889 8750, 4% unti. Egypt. 468,12, 42/4 fyaniiche &ußere Anleihe 62}, Konvertirte Türken 7 16,70, TürkisWe Loose 95440 4% privil, Türken Obl, 399,20, Franzosen 590,00, Lombarden 190,00, Lomb. Priorität. 304,00, Banque ottomane 513,00, Banque de Paris 670,00, Banque d’Escompte 401,00, Crebit foncier 1170,00, do. mobilier 210,00, Pertdional-Aktien 572,00, Panamga-Kanal-Akt. 23,00 Panama 95°/4 Db1, 25,00, Rio Tinto At, 421 20, Suezktanal-Aktien 2635,00. Gaz. Parisien —., B. de Hrance 4450 Ville de Paris de 1871 407, Takacs ODttonm. 325, 22% engl. Cons. —, Wechsel auf deutshe Pläye 1223, Wechsel auf London 25,17, Cheques auf London 25,19, Wechsel Ämit:cdam i. 206,62, do. Wien k. 210 75, 20, Madrid k. 440,00, IIL ODrient-Änleiße 58,18, Neue 3 “/9 Rente 92,89, Portugiesen 31,30, neue 3 9% Russen 732.

Yaris, 17. November. (W. L. T8 Boulevard- verkehr. 3% Rente 9353, Italiener 8685, 4% ungar. Goldrenic 874, Lürken 16,67, Türkenloose —, Spanier 62,15, Egypter 465,00, Dtiomanbank 511,78, Rio Tinto 419,37, Tabad- altien 322,50, 3 9% neue Rufs. Anleihe 73,43, Shwaw.

St. Petersburg, 17. November. (W. T. B.) Wechsel London 106,00, Wechsel Berlin 51,90, Wechsel Amsterdam 87,75, Wechsel Paris 42,024, t-Impérials 846, Rusfis@e Prämien-Anleihe von 1864 (geftpli.) 234, do. von 1866 (geftplt.) 2154, Aufi. ZL Drientanl. 983, do. IN, Orientanl. 99s, 42/2 innere Anlciße —, do. 44% Bodenkredit-

fandbriefe 150, Große Ruff. Cisenb. 252, Ruf.

üdwefstbahn-Akt. 1064, St. Petersb. Diskb. 552, do. intern. Handelsbank 450, do. Privat-vandelsb!. 262, Ruf. Banf für auswärtigen Handel 244, Warschauer Diskontobank —, Ruff. 4 °/9 1889er Consols 147, Privatdiskont 6#.

Amsterdam, 17. November. (W.T. B.) {Schziufs Curse.) Oeft. Papierrente Mai-November veczl. 76, Oest, Silberr. Jan.-Juli verzl. 747, Oeft. Goldr. —,

4 %%o Ungaris@e Goldrente 8473, RussisGe große

Eisentain-n 116}, 2s T. Orkentanleiße —. do. TT. Diientanl. 5443, Konvert. Türken 163, 24 */o holländiize Anleihe 101, 5% garzt. Trans8v.- (Fisenb -Oblig. 95, Warihau-Wiener Eisenb.-Akt, 1114, Scrfnoten 69,30, Ruf. Sol-Goupons 192. Londoner Wechsel Turi 12,053.

New-York, 17 November. (W. T. B.) (Schlunß- Curse.) Wesel auf London (60 Tage) 4,808, Cable Transfers 4,84, Wesel auf Paris (60 Tage) 0,245 Wesel auf Berlin (60 Tage) 94i 49/a fundirte Anleibe 1168, Canadian Pacific Aktien 852, Centr. Pac. do. 31, Chicago u. Northb-Western do. 1153, Chicago Milwaukee U. St Paul do. 747 Fllinois Central do. 109}, Lake Shore Michig. South o. 1225 Louisville u. Nashville do. 7673 N Y., Lake Erie ». Weft. do. 28Ï N.-Y Cent. u. Hudson River-Aktien 112, Northern Pacific Pref. do. 705, Norfolk u. Western Pref. do. 49 Atchison Topeka u. Santa do. 425, Union-Pacific do. 40è, Denver & Kio Grande Prefered 43, Silber Bullion 94X.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, fz andere Sitherheiten 3 2/9.

Wicn, 17. November. (W. T. B.) Ausweis der Desterr.-tingar. Bant von. 15. Novbr.®) Notenunilauf . 457 875 000 8 813 000 zïl, Metallschaß in Silber 167 514 000 81000

do, inSGold. 54895 000 31000

In Gold zablb. Wechsel 24 981 000 + 10 000 Portefeuille. . 192 442 000 —12 462 000 2ombard . . . , 28945000 + 87000 DHypotheken-Darlehne 115 856 000 283 0060 Pfandbriefe im Umlauf 110 £07 000 + 337 000 Steuerpflihtiger Banknotenumlauf 3 463 000 Fl, Abnahme 98:4 000 Fl.

©) Ab- und Zunahme gegen ven Stand vom 7. November.

Produftex- und Waaren-Wörse. Verlin, 17. November. Marktpreise nach Frmittes lungen des Königlichen Polizei-Präfidiu1nns. Höchste |Nievrigste Dreise

Ver 100 kg für: s M A

Mi N 4 | 80 U D 4 | 20 rbfen, gelbe ¿zum KoSen . - 2 |

Speisebohnen, weile . 24 |

E 140 |

Fartoffeln . ¿ A T1590

Rindfleisch von der Keule i kg . 20 Baucfleisc; 1 ks. E

Schweineflei\G i k& 10

Kalbfleisch 1 kg 10

Hammelfleis% Î kg . 80

Butter Ï kg . 80

20 20

T. C G Q. P. A

Eier 69 Stück Karpfen Ï kg . Aale E ander Hechte

Barsche S{hleie Bleie N 60

Krebse 60 Stü , ..., 50 _Verlin, 18. November. (AmtlichePreisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petrc- lcum and Spiritus.)

Weizen (mit Ausfluß von MRauhweizen) per 1000 kg. Loco fest. Tecrmaine bober. Gekündigt 200 t. Kündigungspreis 232,5 6 Loco 228—240 6 nach Qual. Lieferungsqualität 234 #, per diesen Donat —, per Nov.-Dez. —, Dez. - Jan. 232,5 —,75 bez. , per April-Mai 232,5—233,29—-233 bez. * Roggen per 1000 kg. Loco fest. Termine fester. Gekündigt 400 t. Kündigungspreis 240 4 Loco 230—242 Æ nah Qual. Lieferungsgualität 239 „#, inländischer guter —, per dicsen Monat —, per Nov.:- Dez. 239,5—240,25—239,75 bez., per April- Mai 236—237,25—236,75 bez.

Gerfie per 1600 kg. Still, Sroße und kleine 162—210 Æ, Buttergerste 163—175 4 nach Qual.

ia per: 1000 kg. Loco unverändert. Termine böber. Gek, 1050 t. Kündigungöpreis 169 Loco 164—186 # na Qualität. Lieferungsqualität 171.46 Pommerscher, preußischer und {lesisher, mittel bis guter 166—#¿76, feiner 182--183 ab Bahn und frei Wagen bez, per diesca Véonat und per Nov.- Dez. 168—169—168,75 bez, per Dez Januar 170,75 bez., per April- Mai 176,5—177 bez. /

Mais per 1000 kg. Loco fest, Termine ohne Umsay. GSekündigt 200 t. Kündigungspreis 165 0c 160—175 # nah Qual., per diesen Vonat 165 M, per Nov.-Dez. —, per April-VYiai 137 5 M

Erbsen per 1090 kg. Kogmwmaare 205—250 # Futtezrroaare 185—198 Æ# nam Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 190 kg brutto inkl. Sack, Termine still. Gekündigt Sack. Kün- otgungspreis H, per diesen Monai, per Nov.-Dez., per Dez.-Jan. und per Jan.-Febr. 1392 32,9—,95 bez., per April-Mai 32,65—,70 bez.

Rübsl pr. 100 kg ait aß. Termine höher. Sekündigt Ctr. Kündigung®preis H Loco mi #24 —, loco ohne Faß —, per diescn Monat 62,4— 5 bez, per Novbr.-Dezbr. 61,8—62—61,9 bez, per Dezember-Januar —, per Januar-Februar —, ver Februar-März —, per April-Mai 61 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —, Gekündigt kg. Kündigungspr. M, per diesen Monat —, per VDezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 #4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10 000% nach Lralles. Gekünd. —-. Kündigungspreis H Loco ohne Faß 73 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchs8abgabe per 100 1. à 100 % = 10000 % nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 93,6 bez.

Spiritus mit 50 # Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10000%/% nach TZralles. Gekündigt ]. Kündigungspreis # Loco mit Faß —, per diesen Monat —,

_ Spiritus mit 70 „4 Verbrauhsabgabe. Steigend. Seklndigt 1, Fündigungöpreis A oco mit Faß —, per diesen Monar, per Novbr. - Dezember und per Dezember-Januar 52,5—,9 bez., per Januar- Februar 1892 52,7—%3,1 bez, per Febr.-März —, per März-April —, per April-Mai 53,2—,7 bez., per Mai-Juni 53,4—,9 bez, per Juni-Jult 53,7— 54,2 bez., per Juli-August 54,2—,6 bez.

Wetzenmehl Nr. 09 32,75—31,25, 9tèr. 0 31,00—

60 20

pak O r D tres p D) DO O H BD prt prt pu brd n a ala i CUeA

29,50 bez, Feine LViarlen über Notiz bezahlt,

Roggeninehl Nr.0 u. 1 33,600—32,25 bej, do. feine Marten N=xe. 0 u, 1 34,25—33,00 bez. 5èizx, 0 1,6 böber als Nr. 0 u. 1 pvr. 109 kg br. inkl. Sack.

Königsrerg, 17. November (W.T. B,) Ge- treidemarftt. Weiten niedriger. Roggen niedriger. loco pr. 2000 Pfd. ZoUgew. 232. Gerste unveränd. Hafer niedriger, loco pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 164,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pid. Zollgewißt unverändert. Spiritus pr. 100 1 100 % loco 73, pr. Novbr. 73. pr. Dezbr. 73,00

Danzig, 17. November. (W. T. B.) Getreide- markt, Weizen loco unverändert, Umsaß 250 To., bunt und hellfarbig —,—, do. hellbunt —,—, do. hochbunt und glafia 240—242, pr. No- vember Transit 195,00, pr. April-Mai Transit 202. MRogger loco geschäftëlos, inländischer pr. 120 Pfd. —,—, do. poln. oder russisher Transit —,—, do. pr. November pr. 190 Pfd. Transit 193,00, do. pr. April-Mai 198. Gerste große loco 189,00, Gerste kleine loco —,—. Hafer loco —,—, Erbjen loco —,—. Spiritus pr. 10 000 Liter- Procent loco kontingentirt 71,50, nicht Tkontin- gentirt 52,00. / :

Stettin, 17. November {(2W. L. B,) Getrzeide- Raciíî Weizen flau ioco 225—231, do. 3e, November 232,00, pr. April - Mai 232,00, Noagea niedriger, loco 228—231, pr. November 238,00, pr. April-Mai 234,00, Pommerfcher Hafer loco neuer 170—172, Núütsi matt, pr. November 61,50, pr. April - Mai 61,00. Spiritas flau, loco ohne Faß mit 50 4 Konjum- steuer —,—, mit: 70 Konsumsteuer 52 40, pr. Novdr. 51 30, o: April-Mai 52,00. Petroleuz? ioco 11,10,

Vosen, 17. November. (W. T. B.) Spirtzus loco obne Faß (50er) 70,50, do. loco chne Faë (70er) 51,10. Flau.

Magdeburg, 17. November. (W. T. B.) Zuke c- bectcht:. Kornzucker exkií., von 92/0 18,00, Kornzucker ezèl., 88 "/5 Rendement 17 40,Nawprodukte, ext. 75 --. Read, 15,40. Fest, Brodr. I. 28,25, do. Il. 28, Sem. Raffinade mit Faß 2875, gem. Melis .. mit Faß 27,00. Ruhig. Robhzuckez i Pros duki Lranfite f, a, B. Hamburg v2 Novémtærx 13,823 bez., 13,85 Br, vz Dez. 13,874 bez, 13,90 Br, pr. Januar 13,95 Gd, 14,00 Be., p:. Ianuar-März 14,05 bez., 14073} Br. Fest.

Köln, 17, November. (W. L. B.) Getreide- mar, Weizen hiesiger loco 24,00, do. fremder loco 2525 pr. November 2480, pr. Vèärz 24.50, Roggen bicsiger loco 24,25, fremder loco 26.75, pr. Nocember 26,10 pr. März 25,10. Hafer biefiger loco 16,7ò, fremder 18,50, Rüböl Lott 65.00, pr. Mai 94,40, pr. Oktober 63,40.

Vremenu, 17. November. (W. T. B.) (Börïcn- Schluß-VBericht.) Raffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum - Börse.) Rubig. Loco 6,05 Baumwolle, Weicbend. Upland middl, loco 41 4, Upland, Basis middî,, nichts unier low middling, auf Termin-Liefecrung, November 40} 4, Dezember 40} Z, Januar 41 «s, Februar 41} 4, März 412 4, April 422 S. Schmailz. Fest. Wilcox 36 &, Aruiour sd &, Robe u. Brothers —- 4, Fairbanks 324 & 4. Wolle. 159 B, Kap, 14 B. Kämmlinge.

Hamburg, 17. November. (W. L. B.) Setreide- markt, Weizen loco ruhig, holsteinis@er loco neuer 218—225. Roggen loco ruhig , medlcnburg. loco neuer 220 —-248, russischer ioco ruhig, neerc 192—198 Hafer ruhig. Gersie rubig. Rüböl (unverzollt) fest, loco 63,00, Spiritus “matt, 2x Novbr.-Dezbr, 42} Br., pe. Dezbr.-Jan. 42 Br, pr. Januar-Februar 423 Br,, pr. April-Mai 41 r Kaffee fest, Umsaß 1500 Sack. Petro leut still, Standard white loco 6,20 Br,., pr. Nov.-Dezbr. 6,15 Br. :

Hamburg, 17. November. (W, T, B,} (Itacz- ztittagöberizt.) Kaffee. Good average Santos pr. November 694, pr. Dezember 68, pr. Wär; 612, pr. Mai 60. Behauptet.

ZuckLWermarkt. Rüben - Robzu@er I. Protaftt Basis 88 2/9 Nendement, neue Usance, frei ¿n Bord Hamburg pr. November 13,923, pr. Dezember 14,00, pr. Mär; 14,30, pr. Mai 14,40, Fest.

Wien, 17. November. (W. T. B.) Getrecid?- marki. Weizen pr. Frühjahr 11,73 Sd,, 11,76 Bx. Roggen v7 Frühjahr 11,46 Gbd., 11,49 Br. ats pr. November 7,00 Gd., 7,10 Br., pr. Mai-Juni 6,67 Gd., 6,70 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,13 Gd, 7,16 Br.

London, 17 November {5 L. B) 96% Fapas- zucker loco 16F ftetig, Kübcn-Robzuder loco 1833 fest. Chili-Kupfer 45§, pr. 3 Monat 464.

Liverpssl, 17. November (W. T. B; Baum- wol (Schlußbericht) Unia 8000 B, davon für Spekulation und Export 5920 B. Stetig. “Middl. amerikanische Liefertzgcn: November-Dezember 41/4 Käuferpreis, Dezember-Januar 4/4 do, Januar-Februar 4%32 do., Febcruar-März 42/4 do, März-April 42/64 Wertb, Üprii-Mai 47/16 do,, Mai-Juni 43/64 Käuferpreis, Juni-Juli 4/32 do., Juli-August 427/64 d. Werth.

Glasgow, 17 November. (W. T. B.) Noheitifen. Anfang : Mixed numbers warrants 47 h. 6 d. not. Swluß: Mixed numbers warrants 47 {h d, Käufcr, ge\chäftslos.

St. Petersburg, 17. November. (W. T. B} Provuktenmarkt. Talg ioco 50,00, pr. August —,—, Weizen loco 14,25. Roggen loco 13,25, Hafer loco 5,50. Hanf loco 45,00, Leinsaat loco 14,75

Amsterdam, 17. November (W. T. B.) Java- Kaffee good oroinary 54 Bancazinn 55.

Amsterdam, 17. November. (W. T. B,} Ge- treidemarkt. Weizen px. November 265, px. März 282 Roggen pr. März 267.

Autwerpen, 17. November. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußberit.) Raffinirtes Type weiß loco 16 bez. und Br., pr. Dezember 154 Br., pr. Januar-März 15F Br., pr. September- Dezember 16§ Br. Stetig.

Netwo-York, 17, November. (W. T. B) Waare n- Bericht Baumwolle in ax York 81/16, 5 t JteweDrleans 7} Raff. Petroleum Standarb white in New York 6,25—6,40 Gd,, do. in Philadelphia 6,20--6,35 Gd. Robes Petroleum in New-York 5,50, do. Pive line Certificates pr. Dez. 59§à60, Zieml. fest. Schmalz loco 660 do. Rohe und Brothers 7,05, Speck short clear in Chicago 6,10. Pork Chicago per Dezember 8,60. Zucker (fai: cefinina Muscov.) 31/16. Mais (New)pr. Dez. 58, pr. Jan. 54,

r. Mai 523. Rother'Winterweizen loco 1062, Kaffee

io Nr. 7 14. Mehl 4 D. 25 C. Getreidefracht 6. Kupfer »r. Dezember 11,25 Rother Weizen pr. Nov. 1054, pr. Dezbr. 1063, pr. Januar 108#, pr. Mat 1124, Kaffee Nr. 7, low pr. ordinary ur. Dez, 12,62, pr. Februar 12,42.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

u N : Das Abonnement beträgt sierieljähriih 4 4 50 S. S |

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Arstalten auch die Expedition Ley V!

| 8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

8 D Be

N A oda W===—===-

Berlin, Donnerstag, den 19. November,

Seine Majestät derKönig haben Allergnädigft geruht : dem Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Dr. jur,

in Straßburg i./Els.: den Landgerichts-Rath S chimper daselbst

Wiebalck zu Dorum, dem katholishen Pfarrer Liers zu für die Dauer der von ihnen zur Zeit bekleideten Reichs-

Liebenzig im Kreise Freystadt, dem Fürstlih Carolath’schen Kammerdirektor, Hauptmann a. D. Seit zu Carolath, des- selben Kreises, dem Ober-Postkassen-Buchhalter a. D. Köhn zu Breslau und dem Ober-Telegraphen-Sekretär a. D. Rio n\chaf fe zu Hannover den Rothen Adler-Orden vierter ase,

dem Fürstlih Carolath'shen Kammer-Rath Barth zu Carolath, dem Postsckretär a. D. Nockemann zu Aachen und dem Ober- Telegraphen - Assistenten a. D. Bärtich zu Magde- burg den Königlichen Kronen: Orden vierter Klasse, -

dem emeritirten Lehrer Heidemann zu UtWtdorf im Kreise Greifenhagen den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus: Ordens von Hohenzollern,

den Posischaffnern a. D. Cords zu Eutin und Ehr- hardt zu Minden i. W. und dem Briefträger a. D. Dalen- aas zu Harburg a. d. Elbe das Allgemeine Ehrenzeichen, owie

dem katholishen Lehrer Ballmann zu Mülhausen i, E. die Nettungs-Medaille am Bande zu verlezhen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht : den nachbenannten Offizieren des Militärkabinets die Erlaubniß zur Anlegung der von des Königs von Rumänien Majestät ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes des Ordens „Stern von Rumänien“: dem Chef, General der Jnfanterie und General-Adjutanten von Hahnke; des Commandeurkreuzes desselben Ordens: dem Abtheilungs: Chef, Obersten und Flügel-Adjutanten von Lippe und dem Abtheilungs: Chef, Obersten à la suite des General- stabs der Armee von Weise; sowie des Commandeurkreuzes des Ordens der RNumänischen Krone: dem Oberst: Lieutenant à la suite des 1, Garde-Feld- Artillerie-Regiments von Villaume.

Dentsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs Allergnädigst gerußt :

den Ober: Landesgerichts-Rath bei dem gemeinschaftlichen thüringishen Ober - Landesgeriht Brückner in Jena zum Reichsgerichts-Rath zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruhi: in Gemäßheit des §8. 93 des Gesetzes, betreffend die Rechtéverhältnisse der Reichsbeamten, vom 31, März 1873 (Reichs-Geseßblatt Seite 61) zum Mitglied des Disziplinarhofes: den Reichsgerichts-Rath Stolterfoth, zum Präsidenten der Disziplinarkammer für die Reichsbeamten in Elsaß-Lothringen zu Straßburg: den Ober-Landesgerihts-Rath Blasius in Colmar, und zu Mitgliedern der Disziplinarkammern:

| in Karlsruhe:

den Königlih preußishen Militär - Fntendantur - Rath Schindler daselbst,

den kommissarischen Ober: Posidirektor, Postrath Leit olf zu Straßburg i. Els. und

den Großherzoglih badishen Landgerihts:-Rath Zentner zu Karlsruhe,

in Bremen: den Ober-Postdirektor Hagemann in Hannover und den Marine-Jntendanten Dr. Arenth in Wilhelmshaven,

in Erfurt:

den Königlich preußischen Regierungs-Rath S cha ck daselbst, in Leipzig:

den U sächsishen Divisions- Auditcur Dr. Bucker

aselb in Magdeburg: den Ober - Postdirektor, Geheimen Postrath V ahl in Potsdam, : in Potsdam: den Ober-Postdirektor Rehbock in Magdeburg,

N in Breslau: den kommissarishen Ober- Postdirektor Sta iger in Oppeln,

in Hannover:

den Königlih preußishen Landgerichts-Rath Siemens daselbst,

bezw. Staatsämter zu ernennen.

Bekanntmaqhung,

betreffend die Wahrnehmung der Obliegenheiten

der unteren und höheren Verwaltungsbehörden

bei Kollisionsfällen in Sachen der Fnvaliditäts- und Alter2versicherung.

Zur Vermeidung von Kollisionen, welche sih bei Dur(&- führung der Jnvaliditäts- und Altersversicherung aus persön- licher Betheiligung der zur Entscheidung berufenen unteren und höheren Verwaliungebebörden ergeben tönnen, bestimmen wir im Anschluß an die Bekanntmachung vom 26. Juni 1890

i (Reichs- und Staats-Anzeiger Nr. 159), was folgt :

I. Fs bei Streitigkeiten in den Angelegenheiten der Jnvaliditäts- und Alterêversiherung der von dem Landrath oder dem Gemeindevorstande vertretene Kommunalverband als Arbeitgeber be!heiligt, so wird von dem Regierungs-Präsidenten eine andere Behörde (Landrath oder Gemeindevorstand) mit der Entscheidung der Sache als untere Verwaltungsbehörde beauftragt. ;

Auf Stadtgemeinden, in welchen für die Angelegenheiten der Jnvaliditäts- und Altersversickerung eine besondere Ab- theilung (Deputation) des Gemkéindevorstandes bestellt worden ist, findet diese Bestimmung keine Anwendung.

11. Handelt es sih bei Sireitigkeiten über Jnvaliditäts- und Altezsversicherung um die eigenen Lohnarbeiter (Gehülfen, Dienstboten u, s. w.) des zur Entscheidung als untere Ver- waltungsbehörde berufenen Landraths oder Mitgliedes des Gemeindevorstandes, so tritt an seine Stelle bei Landräthen, denen ein Regierungs-Assessor zur Aushülfe beigegeben ist, dieser, im Uebrigen aber der geseßliche Stelloertreter und bei Lavdräthen in der Provinz Posen der stellvertretende Vor- sißende des Kreisausshusst s.

IIT, Die Regierungs-Präsidenten sowie der Ober-Präsident für den Stad1kreis Berlin werden in ihrex Eigenschaft als höhere Verwaltungsbehörden bei Kollisionsfällen durch ihre

! geseßlichen Stellvertreter vert:eten.

Berlin, D 12, November 1891.

er Minister des Fnnern.

Herrfurth.

Dér Minifter

für Handel und Gewerbe. Jm Austrage: Lohmann.

Königreich Preufßen.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten,

Dem Domänenpähter August Sommer zu Hornsen, Regierungsbezirk Hildesheim, ist der Chacakter als Königlicher Ober-Amtmann beigelegt worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der bisherige Königliche Regierungs-Baumeister Kir ch- hoff, zur Zeit mit Verwaltung der Kreis: Bauinspektorstelle in tis betraut, ist zum Kömgulichen Bauinspektor ernannt worden.

Angekommen: der Unter-Staatssekretär im Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal: Angelegenheiten D, von Weyrauch, von Marienburg.

Nicßhtamllicßhes.

Deutsches Reich.

PVreußen. Berlin, 19. November,

Seine Majestät der Kaiser und König in- spizirten gestern Morgen um 10 Uhx in Hannover das Us Ulanen-Regiment in der Kaserne und Reitbahn; darauf be- gaben Seine Majestät Allerhöchstsih nach dér Militär-Reit- schule, um diese einer einge EE Besichtigung zu unter- ziehen, die sih auf alle Abtheilungen erstreckte. Nah Schluß der Besichtigung nahmen Seine Majestät einen leiten Jmbiß mit den Offizieren der Reitshule im Kafino ein. ;

Heute nahmen Seine Majestät um 11 Uhr die Parade über die Truppen der Garnison Hannover auf dem Waterlo0o-

Plat ab.

Abends.

E

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königlihe Expedition des Deutshen Reihs-Anzeigers f; and Königlich Preußischen Staats-Anzeigers i Verlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32. ; for mne inem T A d p me E E m L A i E

UWDZe

Zu dem gestrigen Diner bei Seiner Majestät dem Kaijer im Königlihen S{hloß zu nnover waren, wie „W. T. B.“ meldet, etwa vierzig Einladungen an die Generalität, die Commandeure d?r dort garnisonirenden Regimenter und die Spißen der Civilbehörden ergangen. Abends wohnte Seine Majestät im Königlichen Theater der Vorstellung von Wildenbruch's „Mennonit“ bei. Von dem Publikum wurden Seiner Majestät erneut enthusiasiishe Kundgebungen dar- gebracht.

Heute trat der Bundesrath zu einer Plenarsißung zu- sammen. Vorher tagten die vereinigten Ausschüsse für Handel und Verkehr und für Justizwesen, sowie der Auss{huß für Rechnungswesen.

Jn der Tagespresse wird das neuerlibe Sinken des Curses der dreiprozentigen Reichs-Anleihe mit der angeblichen Absicht der Reihs-Finanzverwaltung in Verbindurg gebracht, auh bei fünftigen Anleihebegebungen an dem drei- prozentigen Typus feitzuhalten. Es wird dabei auf die dem Etat der Reichsshuld für 1892/9353 beigegebene Denkschrift über den Geldbedarf zur Verzinsung der Reichs- {huld Bezug genommen, in welcher bei der Veranschlagung des Zinsenbedarfs für die zur Zeit noch nicht realisirten An- leihebeträge die Beg: bung dreiprozentiger Schuldverschreibungen zu Grunde gelegt jei.

Der betreffende Passus der Denkschrift lautet : N

„Das am 2. Januar und 1. Juli zu verzinsende Shütd- kapital bezifferte sich am 1. Oktober 1891 auf 632587700 # Da nicht mit Sicherheit übersehen werden kann, ob und inwie- weit noch eine fernere Begebung 3!/zprozentiger Schuldver- schreibungen erfolgen wiro, so ist bei Aufstellung des Etats der Reichs\huld für 1892/93 davon au2gegangen, daß die noch offenen Anleihekredite sämmtlich durch Ausgabe 3 prozentiger Schuldverschreibungen zur Realisirung gelangen werden.“

Wie der Worllaut ergiebt, handelt es sich hier niht um eine Bestimmung des künftigen Anleihetypus, sondern lediglih um eine Shäßung der Zinsenausgabe für das nächste Jahr. Der bestehenden Uebung entsprehend, {ließt sih dieje Veranschlagung an vas bei den leßten Anleihe- Emissionen innegzhalten2 Verfahren an. Ein wesentlih ab- weihendes Ergebniß würde sich übrigens auch bei Zugrunde- legung eines höheren Zinsfußes wegen des dadur be 'ingten höheren Begebungscurses niht herausstellen.

Welcher ‘Anleivetypus für spätere Emissionen gewählt werden wird, kann der Natur der Sache nach erst entschieden werden, wenn solch? nahe bevorstehen, da hiérbei die jeweiligen Verhältziss2 des Geldmarkts Würdigung finden müßsen.

Nach den im Reis: Versiherungsamt angefertigten Zu- sammenstellungen, die auf den von den Vocständen der Jnvaliditäts- und Altersversicherungsanstalten und der beson- deren, vom Bundesrath zugelassenen Kasseneinrihßtungen ge- maten Anzaben beruten, betrug am Schlusse der ersten zehn Monate seit dem Jnkrasttreten des Javaliditäts- und Altersversicherungsgeseßes (Ende Okiober 1891) die Zahl der erhobenen An)prüche auf Bewilligung von Alters - centen bei den 31 {Juvaliditäts- und Altersversiherungs- anstalten und den 8 aMtneintichtungen 162 003.

Von diesen wurden 123 318 Rentenansprüche anerkannt, 26 151 zurüdgewiesen und 9386 als unerledigt auf den Monat November übernommen, während die übrigen 3148 Anträge auf andere Weise ihre Erledigung gefunden haben.

Von den erhovenen Ansprüchen entfallen auf Schlesien 17 611, Ostpreußen 16 214, Brandenburg 12'242, Rheinprovinz 10 883, Hannover 9594, Sachfen--Anhalt 8589, Pofen 7484, Schleswig-Holstein 6542, Westfalen 6234, Pommern 5937, Westpreußen 5677, Hessen:-Nassau 3537 und Berlin 1715,

Auf die aht Anstalten des Königreihs Bayern kommen 16 211 Altersrentenansprüche, auf das Königreih Sachsen 6888, auf Württemberg 3647, Baden 3039, Gr. Hessen 3112, beide Mecklenburg 3341, Thüringische Staaten 3527, Olden- burg 553, Braunschweig 1186, Hanseslädte 1014, Elsaß- Lothringen 5039 und auf die aŸt zugelassenen Kasseneinrich- tungen insgesammt 2187. E x E Von den sämmllihen Ansprüchen sind 155338 in den neun ersten Monaten des Jahres, 6665 im Laufe des Monats Oktober erhoben worden.

Wie der stellvertretende Kaiserlihe Gouverneur aus Kamerun mit einem soeben eingetroffenen Telegramm unter dem 16. d. M. meldet, ift Hauptmann Freiherr von Gravenreuth, auf dem friedlichen Vormarsch nah dem Süden vor Buka () angegriffen, nah dreitägiger Belagerung bei Einnahme der Stadt heldenmüthig gefallen. Von der ganzen Expedition find

außerdem nur drei Schwarze todt.