1891 / 273 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E L -

S anver A Pert R

4

[47524]

Buntweberei vorm. in Ebersbach

Hermann Wünsche i/Sachsen.

Donnerstag, den 10. Dezember 1891, Nachmittags 3 Uhr, findet im Saale der

Dresdener Kaufmaunschaft in Dresden, Ostra-Allee, die diesjährige Ix.

versammlung statt.

2) Vorlegung der B

tember 1891.

; Tagesordnung: 1) Gescchäftsberiht des Vorstandes.

3) Genehmigung derselben und Entlastung des Vorstandes. 4) Genehmigung des Vertheilungsplanes. 5) Ergänzungs8wahl des Aufsichtsraths

Zur Theilnahme an der Generalversammlung genügt die Vorzeigung eines Depositenicheines, aus-

estellt vom Königlichen Artegeriht zu Ebersbach, von de eipzig, vom Vorstande der Gesellshaft oder von einem

[47670

Notar.

Der Auffichtsrath. Alwin Freude, Vorsigender.

Vilanz pro 1890/91 (1. Juli 30. Juni).

ilanz auf das Rechnungsjahr vom 1. Oktober 1899 bis 30.

ordeniliche Geueral-

Sep-

r Allgemeinen Deutschen Kredit-Anstalt in

] . Gejellshaft für Buchdruckerei & Zeitungsverlag, Emmerih a./Rh.

Berlin, 12. November 1891. : Juternuationale Bank in Georg Goldberger:

Berlin in Liquidation. Hermann Bashwißtßz

Gewinn- & Verlust-Conto: VBilauz-Couto:

R j E L EE n A CMEAIA 4 l 1 [ j f 1891 | An Interessen - Conto 2907 | 1891 | An Mascinen-Conto | 5822/02 | Juni | Per Waaren- Conto | 3014/98} Juni | , Shriften-Conto . | 7460/39 | 30. | An Unkosten-Conto . | 2178/46 | 30. | Mobilien u. Uten- s |

| Per Drucksachen - Cto. | 2370/15 silien-Conto . , } 3060/88 |

| » Abonnements-Cto. | 1404/68 Einrichtungs-Cto. | 2061/92 |

| Inseraten-Conto . | 2738/86 | Waaren-Bestände | 2508/29 |

| An Honorar- u. Lohn- | | Per Actien - Capital- N | Conto . . . , } 8290/59 | G . | 25000/—

Abschreibungs- | | | An Debitoren . 3736/3) | | 4 968/69 | | Per Creditoren | 2553/48

Per Verlust-Saldo |_|_193814 | Ân Cassa-Conto . . | 965/51 |

1146681] 11466 81 Gewinn u. Verlust- N | Juli 1.| An Saldo-Vortrag . | 1938/14 Gonto [— —— | | 2755348] 27553 48

Emmerich, den 25, September 1891. Der Aufsichtsrath : Fried. Lancelle, Vorsitzender. [47674] Futeruationale Vank in Berlin in Liquidation.

Activum. Bilanz. Passivum. E “k d

Forderung an die Handlung Breest & | Attentat 40000000 Gelpcke unter Garantie der Ber- | Vebers{uß zu Gunsten der Aktionäre | liner Handels-Gesell\Gast i; 42090000 gemäß der in der Generalversamm- |

| lung vom 6. November cr. ange- | E nommenen Offerte . D 2000000 = 42000000 |— 42090000 '—

[47675]

Nachdem die außerordentlihe Generalversammlung vom 6. Trövember d. J. die Auflösung und Liqui- dätion der Juternationalen Bauk in Berliu beschlossen hat, fordern wir die Gläubiger der- selben auf, si bei unserer Gesellschaft zu melden.

Berlin, 17. November 1891,

Futernationale Bank in Berlin

in Liquidation.

Georg Goldberger. Hermann Bashwiß.

[46434]

Bekanntmachung.

In der am 22 Oktober a. c stattgefundenen Ge-

neralversamml'1ng der

Pfälzischen Lagerhaus-

esellschaft, dahier, wurde einstimmig die Auf- ösuug der Gesellschaft beschlossen und zu Liqui-

datoren die Herren:

Carl Lindenmeyer, Direktor der Pfälz. Dampf-

der Filiale der

M Pieper, Prokurist der Pfälzishen Bank, n

\{chlepp\chifffahrtsgesellsckaft, Kassier

Jacob Chormann, Bayerischen Notenbank,

u Albert Lederle, Kaufmann, alle vier in Ludwigs-

bafen wohnhaft, gewählt,

Mit dieser Bekanntgabe ergeht gleichzeitig die

Aufforderung an

etwaige Ansprüche geltend zu machen. Ludwigshafen a./Rhein, 12, November 1891,

Pfälzishe Lagerhausgesellschaft.

Der Aufsichtsrath.

Lederle.

[47671]

die Gläubiger der SBesellschaft,

Stargard-Cüstriner Eisenbahn-Gesellschaft. Zur außerordentlichen Generalversammluug am Moutag, deu 14, Dezember 1891, Mit- tags 12 Uhr, im S. Muhme'’scheu Saale zu Küstrin AxL., Landsbergerstraße 8, werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. Zur Tagesorduung steht der Antrag tes Auf-

f(tsraths auf:

a, Genehmigung des Vertrages über die Auf- bebung des mit den Garanten ges{lofenen

Vertrages, h, Genehmigung

des Vertrages über den An-

kauf der Glasow-Berlinchener Eisenbahn unter der Bedingung, daß die Ausgabe von Prio- ritäts - Obligationen auf den Inhaber zum

Gesammbetrage von 1 200009 Æ genehmigt

wird,

hn Aor15 . Gunz Le.

das Woit „Soldin“,

des 8. 2 des Gesells Haftsstatutt durch Erseßung des Wortes „Küstrin“ durch behufs Verlegung des

___ Sitzes der Eesellshaft nah Soldin. Zur Theilnahme an der Generalvecsammlung sind

nur diejenigen Aktionäre

berechtigt ,

welche ihre

Aktien spätesteus zwei Stuuden vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaftskasse zu Küstrin I. oder spätesteus am 12. Dezember d. J. bei der Nitterschaftlichen Darlchnskafse zu Berliu, Wilhelmêplatz 6, oder bei dem Bankhause Meyer Baü zu Berliu, hinterlegt haben.

Wegen des Verfahrens bei der Hinterlegung der Aktien, bezw. Ertheilung der Einlafkarten sowie wegen der Vertretung cines Aktionärs wird auf die

S8 21, 22 des Statuts verwiesen.

Berlin, den 14. November 1891, Der Auffichtsrath.

Gerhardt,

Landessyndikus der Provinz Brandenburg.

[47668]

rechtzeitige Einzahlung ‘zu forgen.

Efßliugen, 17. November 1891

Eßlinger Actien-Bank.

Laut Beschluß des Aufsichtsrathes und in Gemäß: heit des 8. 6 unsferec Statuten sind auf unsere neuen Aktien die reftlichen 50% = # 500.— pro Aktie unter Vorlage der Interims Aktien in der Zeit vom 2. Januar 15. Februar 1892 an unserer Kasse einzuzahlen, wogegen die dcfinitiven Aktien in Empfang genommen werden können und werden die tit. Aktionäre unserer Bank ersucht, für

Für Einzablungen,

Der Auffichtsrath.

welche nach dem 2. Januar 1892 erfolgen, sind 4/6 Zinsen bis zum Tage der Einzahlung beizufügen.

[47736] Die

vember d. J., Abends 8 Uhr, burg“ in Tondern abgehalten.

1) Bericht und Rechnungs8abl triebsjahr 1890/91,

rath.

Tondernsche N

Generalverfammlung der Victoria-Brauerei zu Tondecu wird am 28. No-

Tondernschen

in „Stadt Ham-

Tagesorduung :

age für

das Be-

2) Wakl für die nah der Ordnung autsch{eiden- den Mitglieder von Vorstand und Aufsichts-

3) Antrag auf Ankauf von Grundstücken. Tonderu, den 11, November 1891. : Victoria-Brauerei.

I: Petersen,

[47669] : Wrauerci zur H

Activa.

ment n V a Faf, Cuven, Maschinen, Mobiliar, Betriebs-Material und Trans» portfäßchen E Casa Dort Vorrath an Bier, Gerste, Malz und Hopfen .

Faßholz, Verschiedenes

PassívVa. Actien-Capital . : Obligationen-Capital .

mit M 18,— eingelôft werden. Der Vorftand.

Vorrath an Baumaterial, Fourage,

Debitoren n.Guthaben b. Banquiers

offnung

vormals Th. J. Hatt 2 Schiltigheim (Elfaß). Bilanz per 30. September 1891.

Terrains, überbaute Immobilien, Keller u. Etablisse- M2 181 545,920

„949 546,936

7 444,048

« 233 907,240

« 495 001,136

156 850,440 941 798 304 M 4 966 094,024

. M. 2 300 000,000 1 000 000,000

Amortisations-Conti ...., y 862 502,336 Nicht eingelöste Dividenden-Coup. , 900,000 f s Obligations: Coup. , 17 000,000 Diverse Creditoren . , e 014029204 Gefetlicher Reserve-Fond e 56667,312 Borsichts-Fonds . , 23 001,112 4 9/9 auf 5750 Actien O 92 000,000 M 4 966 094,024

Der Dividenden-Coupon Nr. 8 kann vom 23. No- vember ab bei Herren Chs. Staehling, L. Valentin & Cie., Straßburg, Herrn Em. La Roe Sohn in Basel und an der Gefellshafitkasse in Schiltigheim

[47666] „Nordstern“, Tebens-Versiherungs-Actien-Gesellschaft zu Berlin.

Zu der am 12. Dezember d. J., Vorm. 11 Uhr, hierselb, Kaiserhofftraße 3, ftatt- findenden außerordentlichen Generalversamm- unn laden wir unsere Herren Actionaire hierdurch ergebenft ein.

Tagesordnung:

1) Aenderung des $. 4 der Statuten.

2) Neuwabl cines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Die Direction.

[7&7] „Nordstern, Unfall- und Alters-Versicherungs-Actien- Gesellschaft“ zu Berlin.

Zu der am 12. Dezember d. J., Vorm. 115 Uhr, hierselbft, Kaiserhofstraße 3, statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung laden wir unsece Herren Actionaire hierdurch ergebenst ein.

Tagesorduung : 1) Aenderung der $8 5, 12 und 38 der Statuten. 2) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Die Direction.

[47312]

Konstituirende Generalversammlung der Aktiengesellschaft Ländlicher Consumverein zu Deutschenbora.

Natbdem das von den Gründern der obengenannten Aktiengesellschaft in dem am 6. Oktober d. I. fest- gestellten Statute vorläufig auf 30 000 bestimmte Grundkapital vollständig gezeihnet worden ist, fo werden Alle, wel&e der Aktiengesellschaft beigetreten

sind, zu der Sounabend, den 5. Dezember d. J-.- Nachm. 3 Uhr, i im Saale des Gasthofes zu Deutschenbora stattfindenden Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : 1) Wabl des Vorstands. 9) Wabl des Aufsichtsraths. Deutscheubora, den 16. November 1891. Ed. Sonntag, im Auftrage der Gründer,

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschasten.

Keine.

8) Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

[47541] Vekaruntmahung,

Der Rechtsanwalt Herr Ernsi Friedri Rudolf Schmidt, bisber in Leipzig, jeßt in Grimma, ist heute in die Liste der bei dem unterzeichneten Amts- geridte zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Grimma, den 13. November 1891.

Das Königlite Amtsgericht daselb'i. Forkel,

[47542] Vekanutmahung.

Der Rechtsanwalt und Notar, Landschafts-Syn- dikus, Justizrath Habicht in Glogau ift gestorben und in der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Anwalte gelö\{cht worden.

Glogau, 16. November 1891.

Königliches Landgerit,

[47543] Befkauntmachung.

Bei der Kammer für Handelssachen allhier sind als Rech1sanwälte zugelassen und in die Anwalts- liste eingetragen die Herren:

1) Dr. Gottlob August Oppe,

2) Dr. Julius Arthur Seyfert,

3) Justizrath Heinrih Franz Ulri,

4) Georg Heinrich Nete,

5) Dr. Georg Emil Bernhard Linduer,

6) Eduard Albert Pause,

7) Adolf Moriß Ventler,

8) Hermann Eduard Ullrich, 9) Georg Heinri Loeser,

10) Justizrath Johannes Theodor Hammer,

11) Dr. Friedri Volkmar Stadtler und

12) Gottlob Andrcas Dürisch Preller,

sämmtli in Chemniy mit dem Wohnsitze in Chemnitz,

13) Karl Adolar Meyer in Scheibenberg mit

dem Wehnsite in Scheibenberg und

14) Justizrath Martia Heinri Philipp Schnei-

der in Mittweida mit dem Wohnsiße in Mittweida, was hierdurW veröffentlicht wird. Königliches Amtsgeriht Auunaberg, den 10. November 1891. Der Vorsigtnde i der Kammer für Handelssachen daselbst. Schmidt.

9) Bank - Ausweise.

[47692 j LRRYER S Ueberfiht er Bayerischen Notenvank

vom 15. November 1891.

Activa. d Metallbeslad __.. & a 33,054,000 Bestand an Reis1afsenscheinen 78,000

ó Noten anderer Banken 2,708,000 Ben s 42,615,000

Lombard-Forderungen 2,167,000

i G 373,900 L . sonstigen Activen 1,841,000

Passiva.

Das Srundcapital . 7,500,000 Der Reservefonds . 1,503,000

J

Der Betrag dec umlaufenden ‘Noten 64,334,000 Die sonstigen tägli fälligen Ver-

binden. 7,368,900 Die an cine Kündigungsfrist gebun-

denen Verbindlichkeiten 1,000 Die sonstigen Passiva . 2,130,000

Verbindli(keiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren WeGseln .. é 730,249.06, München, den 17. Norember 1891.

Bayerische Noteubank. Die Direction.

(47566) Stand der

Württembergishen Notenbank

am 15. November 1891.

Activa. Metallbestand... |10,475,372/27 Reichskafienscheine . e 71,070|— Noten anderer Banken . 1 3/656,409|— Wetselbestand . » (20,763,645 37 Lombardforderungen . B 864,700|— Effekten N É 6,200/90 Sonstige Aktiva L 705,400187

P assiva.

Grundkapital . #6 | 9,000,000 |— Reservefonds : s 679,889/85 Umlaufende Noten . . . . . y |24,307,900|— Täglich fällige Verbindlichkeiten ,„ | 1,752,870/21 An Kündigungsfrist gebundene | MerbitdliMlelle . » «9 4,209 |— Sonstige Passiva . 797,923/85

Eventuelle Verbindli(keiten aus weiter begeb:nen im Inlande zahlbaren Wecbseln # 899,046, 42.

[47565] StanD der Badischen Bank

am 15. November 1891.

Activa. Metallbefand . M | 5922 329 23 Reichskafienscheine . L 14 765|— Noten anderer anken E 113 900|— Wechselbestand . . e 120 801 649/66 Lombard-Forderungen e | 1191 150|— Cffecten N e 51 651/05 Sonstige Activa e |_ 1748 577/62 4 [29444013 56 PassìVva. Grundcapital , : ._&.| 9 090 000|— Reservefonds . ; : 1 1:587.181/13 Umlaufende Non... e [15 746 300|— Täglich fällige Verbindlichkeiten . | 2322 511/90 An Kündigungsfrist gebunden: | BerbindliGlellet Sonttige Pasfiva . . s 788 020/54 #4 [29 444 013/56

Die weiter begebenen, noH nit falligen deuten Mechsel betragen #4 2250 1609,68,

[47564] Braunscweigishe Banf, Stand vom 15. November 1891.

Activa. Metalle o 610,422. 15. Reichsfkasienscheine G 16,0009. —, Noten anderer Banken . é 80,000. —, We@sel-Bestand . „+ 5,403,065 45. Lombard-Forderungen 2060210 —, Efecten-Bestand . Í 219,543. 90, Sonstige Activa L C Q 8/019195, 90; TPassiva. Grundcapital . . , . . h 10,500,000. Le Meeren 4. 171,586. -——. Special-Reservefonss . . . 399,440. 10,

2,373,000. —, 1,789,671, 65.

1,381,950 —, 139,812 70,

Umlaufende Nolen -- - Sonstige tägli fällige Vex- bindlihleiten- 2 Z An eine Kündigungsfrift ee bundene Verbindlichkeiten . , Sonstige Passiva . ¿ 6 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Falande ¡aÿlbaren Wechseln... # 2,664,985. 25, Braunschweig, den 15, November 1831 Die Directiou. Veroig. Tehbenjohanns

10) Verschiedene Bekanut- machungen.

[46044]

Die neu begründete Kreis-Thierarztstelle für den Kreis Neuhaus a./O. mit einem Dienst- einkommen von jährlich 600 ift zu beseßen. Qualifizirte Bewerber, welche das Fähigkeitëzeugniß für die Verwaltung einer Kreis-Thierarztstelle erworben haben, oder sich verpflihten, der vorgeschriebenen Prüfung sich zu unterziehen, werden hierdurh auf- gefordert, sich unter Einreihung ihrer Zeugnisse und eines selbstgeshriebenen Lebenslaufes bis zum 15. Januar 1892 bei mir zu melden.

Dem anzustellenden Kreis-Thierarzte, welcher seinen Wohnsiß in Oberndorf zu nehmen hat, wird ein

Zuihub zu dem Gehalte von jährlich 600 4 aus reiskommunalfonds bewilligt. Stade, den 7. November 1891, Der Negieruugs-Präsident. v. Heyer.

[46767] Actiengesellschaft Chemishe Fabrik „„Hollandia‘/ zu Leiden (Holland).

Außerordentliche Geueralversammlung 28. Nov. 91, Nachmittags 3 Uhr, im Nuts- gebäude, Steenschuur zu Leiden.

Tagesordnung : 1) Behandlung Cirkular 13. Nov. 91. 2) Behandlung von Vorschlägen gemäß Artikel 10 des Statuts. Die Direction.

A4¿ 223.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 19. November

1891.

E Der Inhalt dieser Beilage

in welher die Bekanntma der deutscher Etsenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem

esonderen Blatt unter dem Titel

Yungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen

CEentral-HandelZ3-Register für das Deutsche Reich. 2:34)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann durch alle Post - Anstalten, für |

Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen MNeichs- und Königlich Preußishen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

L

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich ers eint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 # 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Mitrnieras kosten T A. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

Er

E _ = 2 R R Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich‘““ werden heut die Nrn. 273 A4. und 273B. ausgegeben. S Klafse. ; Ï Klafse. Klafse. S Patente. 51. M. 8115. Vorrichtung zur Tonverstärkung | 8. Nr. 55267. Selbsttkätige Stranglege- | 72. Nr. 47 431. Patrone für Handfeuerwaffen an Pianinos. Albert Mädler in Stuttgart, Maschine. i . Nr. 47 432. Patrone für Handfeverwafen. 1) Anmeldungen. Lindensvurftr. 21. 19. Mai 1891. 10. Nr. 39619. Verfahren und Apparat zur | 73. Nr. 56 342. Mastire zur Herstellung von L * R. 6588. Anrei®vorrihtung für Musik- Gewinnung von trockenem entgastzn Brenn- Treibsbnüren mit geftreckt liegendem Kernfaden Für die angegebenen Gegenstände haben die Nac- werke mit Stimmenkämmen und durchlochtem material. 75. Nr. 48 820. Verfabren zur Orvdation von genannten an dem bezeibneten Tage die Ertheilung Notenblatt. Augvst Reinhardt in Dresden | 11. Nr. 55858, Sammelmappe. Metallen in Gegenwart von fkaustis6en Alkalien eines Patentes nah 1esucht. Der Gegenstand der A, Seestr. 15. 27. Avril 1891. 13. Nr. 46 223, Dampfkessel aus concertrisSen, und kauïtiSen alfalishen Erden. E Anmeldung ist einstweilen gegen unbefugte Benußung | 52. D. 4832. Schiffwen-Näb- und Stick- boblcylindrishen, mit einander abwechselnden | 76. Nr. 31 439. Vorkarde für Baumwolle.

gesbüszt.

Klasse. S

5. M. 8403. Dur Flüssigkeits- oder Gas-

druck getriebener Drehbohrer für Tiefbohrung.

Samucl Jobn Moore in 238 Front Street

West, Toronto, Oc-tario, Canada; Vertreter:

Hvao Pataky und Wilbelm Pataky in Berlin

NW., Luisen-Str. 25, 28. September 1891. S. 6194. Verfahren zum Bohren von Ge-

steinen oder anderen bröckelnden (nicht zähen)

Materialien. Siemens «& Halske in Berlin 8SW,, Markgrafenstr. 94, 26. September 1891,

11. O. 1552. Buw-Fadenheftmaschine. Jul.

Th, Oito Ortloff in Heidelberg, Jubiläums- play 34. 3. Juli 1891. E 13. G. 6994. Irnenvers{luß für Dampfkefsel.

Heinrich Göhrig in Darmstadt, 1, Sep- tember 1891. i J. 2613. Stellvorrihtung für Rohrkrater

mit federnder, kegelförmiger Schaufel; Zusaß

zum Patent Nr. 58180. Edward Heatkcote

Jeeves in Port Rowan, Graf\caft Norfolk,

Provinz Ontario, Canada; Vertreter: H. & W.

Pataky in Berlin NW., Luiserstraße 25. 8. Sep-

tember 1891.

19. B. 12 3114. Lagerung von Straßinbahbn- schienen, Peter Bargion in Oakland, Kali- fornien, V. St. N. A.; Vertreter: Otto Wolff in Dresden. 12. August 1891,

„H. 112986. Zweitheilige Eisenbabnsiene.

Paul Heffe in Iserlohn 17. Juli 1891. 21. G. 6338. Selbstkassirende Fernspreweinri- tung. Firma Gould «& Co. in Berlin, Gitichinerstr. 94a. 2. Oktober 1891.

N. 2379. Vorri&tunz zur selbsttbätigen Einführung des Hörrohres einer Fernivrecbstelle in die Sprecblage. Ferdinand Nuscch in Berlin NW., Luisen-Sir. 45, 25. März 1891,

22. F. 4288. Verfahren zur Darstellung secundärer Digazofarbstofe für Deuck aus Amido- p-oxybenzoesäurez Zusaß zum Patente

Nr 55649. Farbenfabriken vorm. Friedr. Vayer & Co. in Elberfeld, 27. Januar 1890.

F. 43083. Verfabren zur Darstellung echter Ditazofarbstoffe für Druck und Färberei; Zusaß ¿zum Patent 51 504, Farbeufabvriken vorm. Friedr. Bayer « Co. in Elberfeld, 27. Ja- nuar 1899

, F. 4384. Verfabren zur Darstellung echter Disazofarbstoffe für Druck und Färberei; Zusatz zum Patent Nr. 51504, Farbeufabriken vorm. Friedr. Vayer «©@ Co. in Elberfeld. 5, Oktober 1889.

„F. 4622. Verfahren zur Darstellung echter Disazofarbstoffe für Druck und Färberei; Zufaßz zum Patent Nr. 51504. Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co. in Elberfeld. 28. Februar 1890.

26. J. 2582. Verfahren zur Er;eu2ung von Generatorgas. Asmus Jabs in Bernburg. 25. Juli 1891,

33. K. 8903. Versclußvorrihtung an Geld- beuteln. Gebrüder Killing in Ohligs, Rhein- provinz. 28. Juli 1891.

34. St. 2980. Bäuch-, Wash- und Spül- maschine. Carl Stute und Louis Vlumen- thal, in Firma Stute & Blumenthal, in Linden vor Hannover. 28, Juli 1891,

36. G. 69244. Badeofen mit Hoblköryern. Peter Gosch in Züriv, Schweiz, Swhipfe 39; Bertreter: C. Rob. Walder in Berlin SW,, Großbeerenstr. 96. 7. Auguft 1891.

37. K. 9031. Lehrbogenhalter. Robert Kref in Gößniy bei Meerane. 7, September 1891.

St. 3008. Verfahren zur Herstellung dünn- wandiger Mauern. M. Stübben in Krefeld, Dreikönigenstr. 161. 24. August 1891

45. E. 3150. Kehrpflug. Jakob Ehr- hardt LILX. in Ober-Ramstadt, Hess. Odenwald. 10. Juni 1891.

« H. 11498. Hatinaschine mit zwishen Schuß- s{aren arbeitenden Hadflügeln Friedri Herrmann in Radegast. 18, September 1891.

N. 2424. Stell- und Aushebe- Vorrichtung für Räderpflüge. F. Neubauer in Parchim. 28. Mai 1891.

47. M. 8326. Reibungskupplung mit abge- stüßter Ein- und Ausrückmuffe und ausgebuchtetem

Bremsringe oder Bremsbande. Alexander Monski in Eilenburg. 27. August 1891. e M. 8332. Schmierbühse für Fett-

\@mierung mit durch Federt ruck vershiebbarem Preßkolben. Gesellschaft Mectallurgica Tempini in Brescia; Vertreter: G, Dedreur in München, Brunnstr. 9. 20. August 1891. - R. 6837. Reibungskuppelung mit paar- weife angeordneten, einecseits federnd, andrerseits starr angepreßten Bremsbacken. —_ Richard Nathsmann in Penig i /S. 5. September 49, S. 11 276. Verfabren zum lötßfreien Ver- binden von Diähten mit einander. Paul Hildebrandt in Hamburg. 10. Juli 1891.

mascine. Adolphe Victor Deshayes, 6 Rue des Petits Ecuries in Paris; Vertreter: C. Fehlert und G. Loubier in Berlin NW.,, Dorotheenstraße 32. 9, Juli 1891.

53. N. 2429. Vorri&@tung zur Lüfturg und Abküblung ron zum Tranéport von Fleisch, Fiscen, Bier und dergl. bestimmten Eisenbahn- wagen. Carl Emil Nithard in Basel, Schwetz; Vertreter: G. Dedreux in Mürchen, Brunnstr. 9. 3. Juni 1891,

, S. 5823. Sterilisator für Wasser. Société Geneste Herscher & Cie in Paris, Boulevard Richard-Lenoir 90; Ver-

treter: H. & W. Pataky in Berlin NW.,, Luisenstr. 25 18. Februar 1891. : 54, P. 5412. Sammel- und S{hauapparat für

Auskünfte, Anpreisungen 2c. Nicolaus Popow in Motkau; Vertreter: A, Mühle und W. Ziolecki in Berlin W,, Friedrichstraße 78. 1, Oftober 1891,

63. N. 6629. Versiebungs - Vorrihtung für Po mit veränderlihem Ueberseßung8ver- ältniß Julius Rath in Elberfeld. 19. Mai 1891, i

64. D. 4816s. Bierdruckapparat mit Wasser- betrieb. Wilh, Duell in Sürth a./Rhein, Reg .-Bez. Düsseldorf. 26. Juni 1891.

St. 2953. Mefßhahn. H, Starckjohaun in Glüdftadt. 1. Juli 1891.

68. K. 8833. Verscließbares Fallensdloß. Bernhard Kahl in Kotta bei Dresden. 2. Juli

1891.

71. K. 9058. Neuerung an Sgcuhwerk. Marx Kockel in Leipzig. 17. September 1891.

72. Sh. 7393, Drehbblockvershluß für Hand- feuerwaffen. Robert Schrader in Göttingen, Bachftr, 5 4, Juli 1891.

74, M. 7782. Elektrische Sicherheitseinrihtung. F. May in Halle a./S., Königstr. 14, 28. Ia- nuar 1891,

77. B. 12272%. Rechenspiel. Hans Ver- thold, Lehrer in Nürnberg, Richard Wagner-

straße 15a, 3, August 1891.

S1. J. 2589, Gelenkiger Mitnehmer für Wagen mit überliegendem Zugmittel. P, AHrisen in Düsse!ldorf-Grafenberg. 3. August

L. 6794. Ein aus mebreren in wellenför- migen Fugen sich ftoßenden Theilen bestehendes Transportgefäß für flüssige Schlacken oder Me- talle. Rudolph Leder in Quedlinburg. 12. Juni 1891,

85. S. 5919. Ofen zum Trocknen und Ver- brennen von Fäcalstoffen. Isaac David Smead, 63 Fore Street, London EKC.; Ver- treter: C. Fehlert & G. Loubier in Berlin NW,, Dorotbeenstr. 32. 7. April 1891.

2) Versagungen.

Auf die nachstehend bezeihneten, im „Meichs- Anzeiger“ an dem angegebenen Tage bekannt gemachten Anmeldungen ift ein Patent versagt. Dic Wirku igen A O Schutzes gelten als nit eingetreten,

ase.

D 10 915. Druckausgleiher. Vom 14. Mai

34. M. 7761. Bohnenschneidmaschine. Vom 31, März 1891.

9) Uebertragungen.

Die folgenden Patente find auf die naßgenannten

Personen übertragen.

Klafse.

26. Nr. 59315. Berlin-Anhaltishe Ma- schinenbau: Uctien- Gesellschaft in Martiniken- felde b./Berlirn. Anordnung von Schwimmern an Gasbehälterglocken, Vom 6. März 1891 ab.

33. Nr. 58 113. Charles Stanford Upton in New-York, 42 Park Place, V, St. A.; Ver- treter: R. Lüders in Görliß. Linsenförmige

Geldtas@e. Vom 21. Januar 1891 ab. 34. Nr. 59935. Firma Felix Lafse in Leipzig-Reudniß. Vorrihiung zum Trans-

portiren und Erwärmen von Milc(hflashen für Kinder, Vom 5, Dezember 1890 ab.

42, Nr. 60 229, Rud. Schmidt in Dresden, Befestigungsvorrihtung von Luftpolstern. Bom 3. Augufít 1890 ab.

51. Nr. 58 625. Heinri Fischer in Nürn- berg. Neuerung an Zungenstimmen-Musik- werken. Vom 5. Dezember 1899 ab.

72. Nr. 56480. Manufacture Lié- geoise d’Armes à Feu, Société Ano- nyme in Lütti; Vertreter: G. A. Hardt in Köln a./Rh. Patronenauswerfer für Gewehre mit Kipplauf. Vom 28, September 1896 ab.

4) Löschungen. In Folge Nichtzahlung der Gebühren. Klafse. 3. Nr. 59 140. FKravattenhalter.

S. Nr. 13 866. Neuerungen an Trockenappa- raten.

Wasserräumen und Feuerzügen.

Nr. 55830. Stehender Dampfkessel mit seukrechten Heizröhren und ringförmigem Vor- wärmer.

14. Nr. 50 072. Steuerung für Kraftmaschinen.

17. Nr. 58 915. Cismashine.

19. Nr. 58 939, Trotioir - Reinigungsmascine.

20. Nr. 49 964. Kuppelung für Eisenbahn- wagen.

«„ Nr. 54999. Aufbängung der Bremsklöße für Wagen mit Lenkachfen.

Nr 58 721. Kupplung für die Verbindung der Kraftmaschinenwelle elektrish betriebener Fahrzeuge mit dem Treibrade.

21. Nr. 53550. Bestelltelegraph mit station#-Anzcige- und DruckvorriŸhtung.

Nr. 54935. Vorrihtung an Ader'shen Mikrophonen, um das Berühren zwischen den Stirnflähen der Koblenwalzen und deren Lagern zu verhüten

Nr. 56 036. Mikrophon.

25. Nr. 19510. Verfahren und Einrichtung

zur Herstellung ron Farb-Preßmustern an Strick-

maschinen,

Nr. 44 267. Französisher Rundwirkftuhl

mit automatis{wer Ausrück- Vorrichtung.

«„ Nr. 50209. Wirkmaschine für reguläre Waare, dercn Mindermaschine sowobl gerade als au gekröpfte Deknadeln enthält,

26. Nr. 38 165. Verfahren und Apparate zur

Sende-

Herstellung von Wasfsergas zu Heiz- und Leucht- zwecken. «„ Nr. 56 5183. Gasdrudckregler. Nr. 58913. Signalapparat mit Gas- entwidler 30. Nr. 46 080. Federklammerung für Tünst-

lide Gebisse. Nr. 52156. Bruchband. Nr. 56 037. Vorzihtung zur Unterstüßurg der Blutcirculation.

31. Nr. 58 908. Apparat zum S{melzen und Gießen im lTuftverdünnten Raume; Zujaß zum Patente Nr 52 650.

« Nr. 58 934. Formverfahren.

34, Nr. 47550. Photograpbierahmenständer.

Nr. 55677. Cyhlinderputer. é E 58 763. Abortsdelel mit Ausguß- eden. 35. Nr. 40 607, Vorrichtung zuw Aufreihßen

der niedergehenden Becher bei Elevatoren mit veränderliher Förderhöhe. « Nr. 46306. Schahtthürenverriegelung. 37. Nr. 46178. Verkleidung für Wellbleh-

dâcher. ; Fn fich versiebbare Gewölhbe-

„Nr. 51 169. Lehrbögen.

Schiebefenfterhalter.

Schnalle,

«e Nr. 53577.

44, Nr 47297.

Nr. 50870. Scnalle; Zusaß zum Patente Nr. 47 297.

45. Nr. 50 430. Borrihtung zum Beschneiden von Rasenkanten.

«„ Nr. 504314. Einrichtung zur Befestigung von Sensen, Hauen u. dergl. am Stiele. « Nr. 56703. Buttermaschine.

47. Nr. 56 #40. Abstell- und Bremsvorrichtung mit elektromagnetisch auszulösendem und doppelt gezahntem Falgewicht.

51. Nr. 51675. Vorrichtung zum selbstthätigen Auf- und Zuklappen des Notenbrettes an Klaviaturdeckeln.

Nr. 52618. Vorri@tung zum Anreißen der Stahlzungen an Musilwerken.

Nr. 56 920. Anreißvorrihtung für mecha- nische Musikwerke.

«„ Nr. 56 995. Pianinos.

54. Nr. 45 943,

Repetitior8mechanik für

Briefumschlag-Maschine.

Nr. 51 709, Einrichtung zur Herstellung viereckiger Böden in Papiersäken. 57. Nr. 58825, Vorrihtung zur Erzeugung

von Maganesium-Blitlicht. 59. Nr. 42789. Einrihtung zum Verhüten des Stoßes der Pumpenkolben beim Hubwe}el.

Nr. 46193. Injector mit si selbstthätig bewegender Druckdüse.

Nr. 46 768. RNotirende Pumpe mit Flügeln, welch:n durch Ellipfenräder wechselnde Dreh- ges{windigkeiten ertheilt werden. E

Nr. 51289, JIrnjector mit si selbsttbätig bewegender Druckdüsez; Zusaß zum Patente Nr. 46 193. i ;

„Nr. 51 619. Feucrsprite mit Göpelantrieb.

60. Nr. 50208. Indirckt wirkender Regulator. 63. Nr. 50 847. Arntriebévorri&tung für Doppel- fahrräder mit nach unten gekröpfter Adbfe.

66. Nr. 50 445. Wurftfüllmashine für Krast- betrieb. 7

68. Nr. 55 861. Vorbänges{loß.

70. Nr. 50046. Federhalter mit federndcr Schutzhülse.

71. Nr. 52 224.

iceiben bei Maschinen zur Bearbeitung der Ab-

säße und Sohlen von Schuhwerk.

Nr. 43 562. Seidenbaëpel mit automati-

\cher Zuführung der Cocors,

«„ Nr. 45 223. Seidenbaspel mit automati-

icher Arlegung 77. Nr. 52 003. Sslitishuh mit selbstthätiger Festfklemmung des Absatzes.

e Nr. 58 909. Swauftück für Kürstler am \chwebenden Red.

s Nr, 58 947. Geduldspiel (S{hlcifenbildung).

78. Nr. 58 957. Verfahren zur Darstellung von Sprengölen, Dynamiten u. #. w.

79. Nr. 55 373. Preßkasten zum Bündeln von Cigarren.

«„ Nr. 58 162. Verfabren der Spigzenbildung bei Cigarren mit Einlage von feinges{nittenem Tabak.

82. Nr. 51 902. Regulator zum \elbstthätigen Autbalanciren von Sw{leudertrommeln,

86. Nr. 52 132. Schastmascine für mechanische Webstühle. i

87. Nr. 25 856. OÖeizurg und Dampfeinführung an Bettfedern-Dämpf- und Trockenmaschinen.

89. Nr. 56 415. Neuerung an stetig wirkenden Schleudermascwinen für Zuckerfüllmaßse.

5) Berichtigung. Klasse.

57. Der Titel des Patentes 59 749 lautet :

« Vorrichtung zun! Wervielfältigen und Abschneiden

von Photographien“.

Verlix, den 19, November 1891,

Kaiserliches Patentamt. Bojanowski Entscheidungen ausländischer Gerichtshöfe. 1) U. S, Ciscuit Court.Nothern District of Illinois vom 19. Sul 1891.

Kombinationspatent: Zur Nihtigkeits- erklärung eines Patents auf eine Kombination genügt der Nahweis nit, daß die Bestandtheile der Kom- bination, für sih betrachtet, zur Zeit der Ecfindung bekannt waren.

Es handelt \ihch in dem Prozesse um cinen Eis- schrank, der nach der Behauptung der Klägerin mit Rücsict auf cine Anzahl vorpatentirter Eisshränke niht mehr neu sein soll, Der Richter stellte fest, daß die einzelnen Bestandtheile des durch das an- gefohtene Patent ge\{üßten Eisschrankes zwar {hon bekannt gewesen sind, daß die Patentinhaberin in- dessen die drei hier in Betracht kommenden Einzel- einrihtungen zuerst in Kombination darzestellt hat, daß die Nugbarkeit der Kombination durch den vor- genommenen Versuch binreihenv erwiesen worden ist und Beklagte auch in der Patentschrift darüber ein- gehend sid ausgelassen hat

Aus diesen Gründen wurde das Patent aufrecht erhalten,

(„Official Gazette of the U, S, Vol 90, N. L):

2) Tribunal civil de la Seine, vom 11, Junt 1891.

Neuheit, Erfindung: Der Umstand, daß ein Erfinder diejenigen Theile eines Apparates von einem Dritten bauen ließ, die er nicht selber bauen Tonnte, ist, besonders wenn es ih um einen cin- zelnen Theil handelt, nicht als eine derartige Bekaunt- gebung anzusehen, daß ein Anderer als der Er- finder die Ecfindung auéführen kann.

8 liegt eine neue, ein neues gewerbliches Erceb- niß liefernde Kombinatiocn eines b:kannten Ver- fahrens vor, wenn der Erfinder eines Filters einen Appacat anwendet, der physiologisch reines, für bäuélihe Zwecke verwerthbares Wasser liefert, während der frühere Apparat nur bei wissenschaft- lien Untersuchvngen zu gebrauchen war.

(„Le droit industriel“ 1891, Seite 285.)

3) Tribunal corr. de la Seine, vom 21. Juli 1891, Berhältniß der Bestimmungen der inter- nationalen Uebereinkunft vom 20, März 1883 zu dem heimischen Patentrecht.

Nachdem die internationale Uebercinkunft vom 20. März 1883 über das gewerblihe Eigenthum in Frankrei am 25.—26. Sanuar und 6. Jali 1884 als Staatagesctz publizirt worden ist, muß fie in Anwendung gebracht werden, auch wenn ihre Be- stimmungen früheren Gesepen, und namentli dem Patentgeseße vom 5. Juli 1844, entgegen ftehen.

Es is nit richtig, daß diese Uebereinkunft nur die Bedeutung einer von den vertrags{ließenden Staaten eingegangenen lediglib moraliswen Vex- vflihtung bat, das inländische Gesetz mit den Bés- stimmungen der Uebercinkunft in Einklang zu bringen. Zur Anwendung der von dem früheren inländischen Gesetz abwcihenden Bestimmungen der Uebereinkunft von 1883 gehört es aber, daß die Abweichung aus- drúcklich und zweifelfrei ist.

Art. 4 der Ucbereinkunft vom 20, März 1883 spriht nur davon, daß im Falle der Veröffentlihung und Ausbeutung der Erfindung „dur einen Dritten“ wäbre:d der Prioritätszeit die Anmeldung des

[47721]

Patent office“,

Kratzenbes&lag für die Arbeits- | Patents ni&t unwirf'am sein soll, bestimmt aber (

flo über die Veröffentlihung durch den Erfinder e .