1891 / 283 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es Blr

ams atn T

E 14x E

T: t

F

i

S@l.Gas-4-Si.| s] [4 | 1.1] 600 |—,— Striftgteß. Hu> 10 | 9 [4 | 1.1 | 1000 |—,— Stobwaßer . . .| 0 |— 4 |14| 500 |—,— Strl. Spilt.StP| 64| |5 |1.7| 6006 190,00bzG Sudenb. MasŸ./20 | 20 4 |L.1| 1000 |—— SütdImm.40%| 24| |4 |1.1| 800 |—,— Tapetnfb. Nordb.| 7è|— 4 |1.1| 300 |—,— Sarnowiß . .. .| 9 |— 17 300 Do Sl 2 H! e 32,090bz S anton, Bauge}?. .| 6i|— 4 |11|/ 6 —,—- BulcanBrgw.cv | © |—|4 |1.7| 500 |47,50b1G Weißbier(Ger.). | 7 | |4 |1.10| 500 189,50B do. (Bolle).| 2 |— [4 |1.19/500/1200 63,00bz G Wilbelmj Wyb..| 2 |=—- |4 | 1,1 | 1090 |67,00G Wifien.Bergwrk.| | —- 4 |1.7| 6870 [16,00G ctterMaschtnen/20 |—- [4 | 1.7 | 300 |218,10G

Versicherungs-Sescllsciaften. Zourz und Dividende == # pr, Si, Dividende pro|1839|/1390 „M. Feuezv, 209/90 y.1000A6: 440 450 . Nückvrs.-G. 2029/0 v.40024: 120 [120 3rl, Lnd.-u.Wffv. 202/0v. 50046: 120 [120 Berl. Feuervs.-G. 20/9 v.1000A4: 176 [1

A

«L

Ï A a q

(3 pl pt

hema c Q

Srl.Hagel-A.-G. 209/ov.100026:| 30 | 30 Brl.Lebensv.-G. 20/6 v.100056: 17621722 Sóln.Hagelvs.-G. 2020/4 v.500A6a: 0 | 12 Söln.Rückvr}.-G. 20/0 v.500N4:| 4b | 45 Solonia, Seuerv. 20%/ov.10004: 400 400 Soncordia, Lebv. 20°/o v.1000A6:| 45 | 45 Dit. Feuerv.Berl.209/s v. 100056:| 96 | 34 Dit, Lloyd Berlin 20°/0v.1000246: 200 [209

Deutscher Phönix 202/g v. 1000 fl. 114 |120 Dtsch. Ternsp.-V, 26%°/9 v. 240046135 135 Dréd.Allg.Tr6p, 109/o v.100024: 300 |300 Düfild.Trsp.-V. 109% 6.100046: 2505 (2 Elberf. Feuervrs. 209/6 v.100024:/270 270 Fortuna, A.Vrs. 20% v.1000246:/200 |

Sermania, Lebnsv. 20°%/6v.5600A4:| 45 | 45 Sladb, Feuervrs. 209/9 v.1000A4| 30 |

2eipzig.Feuervr}. 60% v.100026:722 72 Magdeburg. Allg. B.-G. 100A46:| 3€ | 30 Magdeb. Feuerv. 209/35 v.100054:/203 [206 Magdeb Hagelvy. 3349/6 v.5000Z4:| 25 | 32 Vagdeb, ebensv. 209/09 v.50024:| 26 | 2E

Magdcb. Nücvers.-Ges. 1002| 45 | 45 Niederrh. Güt.-A. 109/9 v. 500: é | 60 Nordstern, Lebv. 20°/6 v.1000234.| 84 | 93

Dlbenv.Bers.-Ges. 2

09/6v,5002A: 4 | 60 209% 50054: 374) 371 /gv.40026:| áSs | 6E ;on 1000 fl.| 45 | 46

i 0/ O O

Rhein.-Westf.Lld. 10%/ov.1000M6:| 5 | 3

Rhein Wstf .R>v. 199/9v.400Ba:| 18 | 24 Sâhs. Rückv.-Ges. 5/9 v.5000H6:| 75 | 79 Schlj. Feuerv.-G. 20% v.5000Aa.|100 [100 Thuringia, V.-&.20%/0v.100034- 240

10900B

1625G 2620B

4985B 308G

9201G

1450B 3090G

1525B 3404B

5 13230G

6400G 2959B 1100G 920B 16800G 686 B 1005G 320B 3975 902B 1675

1010G 95B 275B 1800B 4200G 1300B 405G

r QOARA! AN | _- Transatlant. Güt. 20°/g v.1500./6/120 | 75 Union, Hagelvers. 20/6 v.500A:| 22 | 4 ictoria, Berlin 20/6 v.100026: 159 162 Zstdts. Bs.-B, 202% v.1000KR6:| 2 | 54

1240B

Fonds- und Vktien - Börse. Verlin, 30. November, Die heutige

Bzrfe er-

öffnete in festerer Haltung und mit zumeist etwas

besseren Cursen auf spekulativem Gebiet,

Sonnabend bei S{<{luß des Verkehrs.

als am Auch die

von den fremden Börsenplätzen vorliegenden Tendenz-

meldungen lauteten günstiger und trafen

hier mit

einem stärker hervortretenden De>kungsbedarf zu-

ete S ———- Das Geschäft entwi>elte {G im A lebhafter und einige Ultimowerthe hatie

belangreihe Umsäße für i<. Im weiterer

des Geschäfts machten sih zwar mehrf Schwankungen bemerklih, doŸ blieb der ter Stimmung ziemli) fest

p

reiceren Umsäßenz fremde festen Zins

llgemeinen i ziemli 1 Berlaufe

ah leine

Grundton

Der Kapitalsmarkt wies festere Haltung für heimisce solite Anlagen auf bei theilwei

se belang- tragende

Papiere verkehrten gleichfalls in fester Haltung, aber zumeist ruhig; rufsishe Anleihen allmählih etwas

abges<wä<ht.

Der Privatdiscont wurde mit 23 °/ notirt.

Nuf internationalem Gebiet gingen Oesterreich. n i A E

reditaktien ¿zu etwas besserer und s<hwankender Notiz

ziemlih lebhaft um; Franzosen waren fef Dux-Bodenbaher, Warschau-Wiener und rishe Bahnen etwas anziehend und lebhaf

ter; au Schroeize-

ICL.

Inländische Bahnen gingen in fester Haltung zu- meist ruhig umz Lübe>k-Büchen und Ostpreußische

Südbahn etwas befser.

Bankaktien fester und lebhafter, namentli<h die

spekulativen Diskonto-Kommandit-, Berline

gesell\s{afts-Antheile und Aktien der Deuts

íFndustriepapiere zumeist fest, theilweise

r Handels- <en Bank. lebhafter ;

Montanwerthe etrwoas anziehend und Anfargs in den

Ultimorcerthen ziemli lebhaft, später ruhiger. Course um 24¡Uhr Gesctäftslos, Skrips 83,90,

Kreditaktien 147,25, Berliner Hanvdels8ges, 125,50,

Darm\ità

Diskonto - Kommandit 168,87

dier Vank 123,50 Deutsche Bank 143 00, Dresdner Bank

12862 Internation. 102,00, National-Bank 108,00,

Ruf. Vank —,—, j 215,25, Elbethal 90,75, Franzosen 118,00

Canada Pacific 85,50, Duxer

Galizier

88,20 Sotthardb. 131,50, Lombarden 34,756, Lübe>- Büch, 145,90, Mainzer 109,25 Marienburger 47,75,

Mittelineer 88,62, Ostpr, 65 87, Schweizer Nordost

104,50, S<Mweizer Unton 65,75, Wars

zav-Wiener

197,75 Bochumer Guß 119,25 Dortmunder 56,75,

Gelseufirhen 141,00, Harpener Hütte 1 bernia 133,75, Läurahütte 106,50, No 102,50, Dynamite Trust 135,50, Egypter

54,00, Hi- rod, Lloyd 4% —,—,

Staliecnier 87,00, Mexikaner 83,50, do. neue 82,00,

Ruffen 1880 90,75, Ruff. Orient 111

60,75. do.

Konsols 91,25, Ruf. Noten 193,00, Desterr, 1860:x Loose 117,50, Ungarische 4?/9 Goldrente 87,12,

Türkea 17,10.

Fraukfurt a. M., 28. November (W, T, B.) ¿Schluß:Curse,) Londoencr Wechsel! 29,335, Paris. do. 50,60, Wien, de. 172,10, 4°%/6 Reichsanl. 195,70,

Desterr, Silberrente 7760, 22. 41/59/39 Papierrente 78,30, bo. 4 %/% Goldr, 93,00, 1860 Lonfz 116,50, 49/0

URgar L - E i Rufen 91,50, 3, Orientan]). 61,10, á 65,40, Unif. Eapdter 95,10, Konv. Tür

So!izente 88,60, Italiener 87,00, 1880r

Spanier ken 17,00,

«4 %%/9 türk. Anleibe 80 30, 3 °/5 vort. Anleihe 32,80,

b 9/0 ferb. Rente 82,30,

Serb. Taba>r. 83,30,

5 %/0 amort. Rum. 95,90, 6°/e kons. Mexik, 81,30, Böhin. Westbahn 2904, Böhm. Nordbahn 1494,

Franzosen 232}, Galijier 175,

Gotthard-

bahn 132,20, Mainzer 108,80, Lombarden 70k, Lübe>-Büchen 144,00, Nordwestbahn 167}, Kredit- aktien 233¿, Darmstädter Bank 123,30, Mittels deute Kreditbank 90,70, Reih3bank 144,39, Diskonto-Komm. 168,20, Dresdner Bank 127,80, Bochumer Gußstahl 112,20, Dortmunder Union 47,80, Harpener Bergiver® 151,50, Hibernta 133,20, Privatdis?. 382%.

Frankfurt a. M.,29. November. (W. T. B.) Effekten - Societät. Still. Desterreichische Kreditaktien 2324, Diskonto-Kommandit 167,10, Darmstädter Bank 122,30, Franzosen 2324, Lomb. 692, Galizier —, Dux-Bodenbaher —, Gotthb. 13149, Shwz. Nordostb. 104,40, Hess. Ludwigsbahn 108,80, Oest. Papierrente 78,50, 49/9 ung. Goldr. 88,90, 5 9 Italiener 86,80, 1880er Russen 90,90, 2, Orient-Anleihe —,—, Spanier —,—, Türk. Zollobligationen 82,70, 19% fonvertirte Türken —,—, 49% Egypter 95,20, Laurahütte 104,20, Gelsenkirhen 138,80, Bochumer Gußstahl 112,70, Dortmunder Union —,—, Harpener 149,90, Hibernia 132,00, Dresdener Bank 126,70, Lübeer —_,—. Leipzig, 28.November. (W. T. B.) (S&luß-Curj|e.) 3% fä. Rente 85,50, 4% bo. Anleihe 98,00, Buys<Gthierader Gisenb.-Aft. Litt. A. 186,00, Buschth. Gis. Litt. B. 194,00, Böhm. Nordbahn-Akt. 99,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 165,50, Leipziger Bank-Aktien 119,75, Credit- u. Sparbank zu Leipztg 120,00 Altenburger Aktien - Brauerei 215,60, Sächsische Bank-Aktien 114,50, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. —,—, „Kette“ Deutsche Elb\s<iff-A 54,00, Zuderfabr. Glauzig-A. 115,90, Zud>erraff. Halle-Akt. 118,00, Thür. Gas-Seselishaft-Aktier 142,00, Zeiger Paraffin- u. Solardôl-Fabr. 93,00, Oesterr, Banknoten 172,75, Mansfelder Kuxe 986. Hamburg, 28, November. (W. L. B.) (SWhluß- urse.) Preuß. Consols 10920. Silberx 77,10, Det, Goldr. 83,00, 49%/ ung. Goldr. 88 70 1860 Loose 115,70, Italiener 86,70, Kreditaktien 232,50, Fran:sfen 578,50, Lombarden 166,00, 1880 Rufen 89 00. 1883 do. 100,70, 2. Orientanl. 59,60, 3 ODrientanleißhe 59,20 Deutsche Bank 143,20, Diskonto-Kommandit 16710, Berliner Handelsgef. 125,20, Dresdener Ban? —,—, Nationalbanï für Deutschland 106.75, Hamburger Kommerz- Eon? 11100, Norbbeutsde Bank 136,50, Lübe» Bi 14450, Martenburg - Mlawka 47,20, ise Südbobn 65,00, Laurahütie 104,20,

-

N eute Jute - Spinnerei 84,00, A.- C.

Guanec-W, 138,00, Hamburger PacLetf, Ak. 99,70,

Dyn,-Trufst.-A, 128,50, Privatdiskont 3. Hamburg, 28. November, (W. T, ®%,) Abend-

bôrse, Desterr. Kreditaktien 232,00, Franzosen 578,50, Lombarden 166,00, Oftpreußen —,—, Lübe>- Büchen 144,75, Diskonto - Kommandit 166,40, Marienburger —,—, Dynamit Trust —, Russische Noten 192,50, Laurazütte 104,00, Paletfahrt 98,75. S<wächer.

Wien, 28. November. (W.LT.B,) {Swhlufi-Curse.) Det. Voyterr. 90,70, bo. 5% do. 101,75, do. Silberr. 70 40, Goldrente 107,50 49% Ung. Goldrente 102,70, 52/2 Papierrente 100, 1366 er Loose 13425 Angcïo-Ausfir. 14600, Löänderban® 186,60, Krediiaktien 271,127, Qnio 21250, Ungar. Krediï 31050, Wiener nv, 102,50, Böhm. Westbahn 335,00, Böhmische Nordbahn 174,00, Buschth. isenb. 44800, CGibethalbabn 207,00, Saliz, 204,00, Nordb. 2750, Franz. 270,874, Lemb.- Czern. 23350. Lombarden 7850, Nordwestbahn 194,50 Pardubitzer 173.00, Klx. Mont. Akt. 60 80, Taba>aktien 153,50 Amsterdam 97,65, Deutsche Pläge 57,95, Londoner Wechsel 118,05, Parifer Wechsel 46,77}. Naygieons 9,36. Marknoten 57,95, Ruff. Bankn. 1,124, Silbercoupons 100,00 Wien, 30, November. (W. T. B) Behauptet. Úngarishe Kreditaktien 311,00, Desfterreichische Kreditaktien 271,25, Franzosen 271,75, Lom- ardt 71825, Galiztier 203,50, Nordwestbahn ——,—. ŒEilbethalbahn 209,75, Dejsterr. Papierrente 90,80, o. Boldrente ——, 5/2 ung. Vapierrente 100,65, 4°/9 ungar. Solbrente 192,75, Marknoten 57,85, Napoleons 9,357 Bankverein 102,75, Taba®- aftiecn 15250 Länderbank 185,50.

London, 28 Novbr (W.T. B.) (Shiuß-Curje.) Englische 2 ?/, CGonfsls 953/16. Preußtsce 4 Consols 105 FStalienise 59/; Rente 872. Lom- barden 75 4 2/9 tonfol. Ruffen 1889 (T1. Serie) 925 Konv. Türken 174, Vest. Silberr. 77, do. Goldre:te 92. 4°/0 ung. Goldrente 882, 4 ©£/ Span. 654, 2% Egypt. 872, 49/0 unif. Egypt. 938 39/5 gar. 100}, 449% egypt. Tributanl. 90, 69% fon. Merilanec 83, Ottomanb. 11}, Suez- attien 1074, Canada Pac. 902, De Beers Aktien neue 134 Plaztdisk. 34, Ric Tinto 16F, Silber 439/16 449/59 Rupces 73, Argent. 5/2 Soldanl. ¿on 21888 604, Arg. 43 ?/2 Fußere Anlcibe 307, neue 3 2/2 Deutsche Reizs-Byleihe 83.

Paris, 28 November {(W T. B) (S6luß- Curfe.) 3% amortisirbare Rente 95,70, 3 2/6 NMenie 95,29, 4F 2/0 Bnl. 104,227, Ftal. 59/6 Rente 88 05, Oest. Gotider. 923, 49%/, ung. Goldr. 89,62, 49% Russen 1889 92,00, 4% Ruffen 18389 9240 49/6 unt! Egdpt. 47250, 49% spanische âuvere Anleihe 65}, Konvertirte Türken 17,25, Türkische Loose 5740 5% pyrivil. Türken Obl. 408,00, Franzosen 598,75, Lombarden —,—, Lomb. Priorität. 313,00, Bongue ottomane 526,00, Banque e? Paris 691 00, Bangue d’Escompte 375,00, Credit foncier 1211,00, do. mobilier 160,00, ‘Verivional-Aftien 575,00, Panama-Kanal-Akt:. 25,00 Panama $59/; Obl, 25,00, Rio Tinto Akt. 425,60, Swuezkanal-Aktien 2702,00, Gaz. Parisien —, B, de France 4550 Ville de Paris de 1871 410, Tabacs Dítow. 333 23% engl. Gons. —, Wechsel avf deutshe Pläge 1227, Wechsel auf London 25,204, Cheques auf London 25,221, Wechsel Amftervau! k. 206,50, do, Wien k. 211,75, dg. Madrid *. 440,00, TIL Drient-Anleibe 61,12, Neue 3%/ Rente 94,15, Portugiesen 335, neue 3 9% Ruffen 794.

Zarié, 28, November, (W. T. B.) Boulevard- vertehr. 3% Rente 95,274, Italiener 88,10, 4°, ungar. Goldrente —, Türken 17,25, Türkenloose 57,624, Syanter 65,18, Egypter —, Ottomanbank 525,31, Rio Tinto 425, Tabadl- aïtien —,—, 3 9% neue Russ. Anleihe 79}, Behauptet.

Et. Petersburg, 28, November (W. T. B.) Wechsel auf London 104,00, Kufs, IL. Orient- anleihe 102, do. II7, Orientanleiße 102, do. Bank für auswärticen Handel 255, St. Peters- burger VDis?onto-Bark 562, Warschauer Disconto- Bank —, St, Petersburger internationale Lank 457, Huf, 4409/0 Bodenkredit - Pfandbriefe 1502, Große Russishe Eisenbahnen 253, Ruf. Süd-

westbahn-Aktien 109F,

Amsterdam, 28. November. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 77, Oeft. Silberr. Jan.-Jult verzl. 765, Oest. Goldr. —, 4 %/ Ungarisbe Goldrente 88, Russische große Eisenbahnen 1177, do. L. Orientanleißhe —, do. I Driertanl. 584, Konvert. CTürkez 17, 34% bolländishe Anleihe 1015, 5% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt, 1244, Marknoten 59,40, Ruf. 2e9-Coupons 1925.

New-York, 28, November. (W. T B.) (Schluß- Cure.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,808, Cable Transfers 4,844, Wesel auf Paris (60 Tage) 5,244, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 94t, 49/9 fundirte Anleihe 117, Canadian Pacific Aktien 87, Centr. Pac. do, 31, Chicago u. Nortb-Bettern do. 117%, Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 762, Illinois Central do. 100, Lake Shore Michig. South do. 124, Louisville u. Nashville do. 783. N-Y. Lake Erie u. West. do. 295. N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 114i. Noribern Pacific Pref. do. 71}, Norfolk u. Western Pref. do. 507. Atchison Topeka u. Santa do. 432, Union-Pacific do. 418, Denver & Rio Grande Prefered 43, Silber Bullion $43.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten 3 °/a L Rio de Jaueiro, 28. November. (‘W L. B.) Wechsel auf London 12.

Wroduftex- und Séaaren-Wösrse.

Berlin, 28, November, Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiunis,

j Hôcbite |Tiebrigfte

| Preise : Dez 100 kg für M Ms Nictitrob 5 | 40 | 4 | 60 A Erbsen, gelbe zum KoGen. 140 |— 122 |— Sypeisebohnen, weiße . . .1590|— [N22 |— M E aron. : : 140 C o0 Nindfleis& von der Keule 1 ks : 60 20

Bauchfleiscz 1 kg. a0 L Scweineflei)& 1 kg G0 E00 Sa M Le C i | Hammelfleis® ? ke . 1150| | 80 BUler 1 S 80) 180 Eier 60 Stüdk 4 | 80 3 | Karpfen 1 kg . E 240! P20 Raiíe E 31 G0 120 Zande! 3 0 1 =— De 5 1/60 l} —=— Barsche y O 60 Se 2 [700 E20 Bleie S 1 | 40 | | 60 Krebse 86 Stü&X , 10 —| E50

Berlin, 30. November, (Amtli@ePreisfe sis stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spicitus.)

Weizen (mit Auss{luß von Mauhrweizen) per 1000 kg. Locs s{<wa<h offerirt. Spätere Tecraine bei starkem Angebot niedriger. Gekündigt t. Kündigungspreis F Loco 226—237 F naÿ Qual, Lieferungs8qualität 232 F, per diescn Monat 231—230,5 bez.,, Durchschnittspreis 230,75 #, per Nov.-Dez. 230,295—229,5 bez, , per Dez.-Jan, 230—229/25 bez., per April- Mai 228 5—227 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco unverändert. Termine {ließen niedriger. SBeklindigt 200 t, Kündigungspreis 2425 M Loco 228—241 A nah Qual. Lie- ferung8qualität 238 „4, inländisher guter 238,5 ab Bahn bez. per diese: Monat 241,75—242,5 bez., Dur({schnittspreis 2427 H, per Nov.-Dez, 240,5— ,75—239,75 bez, per Dezember-Januar 240,25— 239,5 bez, ver April-Mai 237—235,5 bez,

Seríie ver 190 kg. Still. Srofßie und kleine 162—205 Æ, Futtergerste 164—174 4 nah Qual,

Hafer per 1000 k@. LPoco unverändert. Termine niedriger. Gefündigt 250 t. Kündigungspreis 167,294 Loco 163—184 ,4 na Qual. Lieferungsqualität 171,46 Bommerscher, preußischer u. \<lesis{<er, mittel bis guter 165—i{75, feiner 180—181 ab Bahn und srei Wagen bez, ver dicsen Vionat 168—166,5 bez, Durchschnittspreis 167,25 4, per Nov.-Dez, und per Dez -Januar 168—166,5 bez, per April. Mai 175 25—173,75 bez,

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine höher. Gekündigt 350 t, Kündigungspreis 167,75 #6 Locc 163—174 „M na Qual., per diesen Monat 167,75 bez, Dur{hscuittspr. 167,75 X, per Noo.-Dez. —, per A 1892 140 bez, per April-Maïi 137,0 Des.

Erbsen p:r 10990 ke. KeHtwaare 210—255 Futierwaare 181—190 # na< Qualität.

Roggenmehl Nr. 9 n. i per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine matter. Gekündigt Sa>, Kün- digungtpreis &, ver diesen Monat 33 4, Durch- \hnittspreis 33 Æ, per Nov.-Dez., per Dez.-Jan. u. per JIan.-Febr. 1892 32,95—,85 bez., per April- Mai 32,7—,6 bez.

Rübdi pr, 100 kg mit Faß, Termine behauptet. Sefündigt 900 Tir Kündigungspreis 61,2 #5 Loco mit Faz 61 ab Bahn bez., loco ohne Faß —, per diesen Pèonat 61,1—,3—,1 bez, Durchschnit1spr. 61,2 #, per Itovbr.-De;br. 61,1—,3—,1 bez, per Dezember- Januar —, per Januar-Februar —, per Februar- März —, per April-Mai 61 bez., per Mai-Juni 61,4

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine matt. Gekündigt kg. Kündigungspr. , per diesen Monat 22 4, Dur(schnittspr. 22 4, per Dezember-Jan. —. :

Spiritus mit 50 „« Verbrauhsabgabe per 100 1, à 100% = 10 000% na Tralles. Gekünd. —. Kündigungspreis Loco ohne Faß 71,8 bez.

Spiritus mit 70 #4 Verbrauchsabgabe per 1009 L à 100 %/ = 10000 % na Tralles, Gekündigt 1. Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 52,4 bez.

Spiritus mit 50 „6 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10000% na< Tralles. Gefkündigt 1]. Kündigungspreis #6 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 #4 Verbrau{sabgabe. Still. Seflndigt 130000 1 Kündigungsyreis 52,3 M Loco mit #7aß —, per diesen Hèona! 52,3 bez.,, Dur? | <nittépreis 52,3 #, per Novbr, - Dezember, per Dezember-Januar und per Januar - Februar 1892 52— 2—51,9— 52 bez., per Febr. -März —, per März-

Juni 53—,2 bez., per Juni-Juli 53,3—,5 bez., per Juli-Auguft 53,8—54 bez.

Weizenmehl Nr. 00 32,50—30, 25, Nr. 0 30,25— 29,25 bez. Feine Marken über Notiz bezablt.

Roggenrmnebl Nr,0 u. 1 33,25—32,50 bez., do. feine Pétarten Ne. 0 u. 1 34, 25—33,25 bez. Nr. 0 14,4 bôbex als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br., inkl. Sa>.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je na< Qualität 3,25—3,40 At per So, extra große über Notiz bez. Ausfortirte, kleine Waare je na< Qualität 2,35— 2,55 M per Swo>, Kalkeier je na< Qualität von 3,15—83,20 M per Scho, extra große über Notiz bez. Tendenz: Etwas fester.

Stettiu, 28. November (W.T. B) Getreides mar. Weizen matt, loco 225—230, do. r. November 235,50, pr. April - Mai 229,00, Roggen unveränd., ioco 226—231, px November 244,00, pr. April-Mai 237,00. Pommerster Hafer loco neuer 167—173, Rübsl ftill, dr. November 61,20, pr. April - Mai 61,00. Spiritus matter, loco ohne Fafi mit 50 44 Konsum- steuer —,—, mit 70 4 Konsumsteuer 52 00, pr. Novbr. 51,50, or April-Mai 52,00. Petroleum loco 11,10,

Posen, 28. November. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß (50er) 69,70, do. loco ohne faß (70er) 50,30, Matter. :

Magdeburg, 28, November, (W. T. B) Zu>er- bert! Kornzuder exkl, von 9290 18,60, Rornzu>er ext. 88 9/0 Rendement 18,00,Nachprodukte, exkl. 75 ?/g Rend, 16. Ruhig, stetig. Brodr. I 28,75, do. 11, 28,25. Gem. Raffinade mit Faß #29 00, gem. Mekis k. mit Faß 82725. Fest, Rohzu>ter L Pros- duti Lranßiio f, a. B Hamburg x Noveraber 1420. bez, 1425 Br, yr Dez 1425 bez, 12274 Dr Pr Saar 14425 b und Br E Januar-März 14,52F bez,, 14,55 Br. Matt.

Köin, 28, Noveniber. (W. T. B) Getreides markt, Weizen hiesiger loco 24,00, do. fremder loco 29,25, pr. November 24,35, pr. März 24,30. Roggen hiesiger leco 2425, fremdex loco 26,75, pr. November 25,40, pr. März 24,660. Hafer biefiger loco 16,00, fremder 1850, Rüböl loco 66.00, pr. Mai 64,40, pr. Oktober 63,40

Manuheim, 28, November. (W. T. B) Pros duftenmarkt. Weizen pr. November 24,30, pr. März 23,55, pr. Mai 23,75. Roggen pr. Nos- vember 24,85, pr. März 24,00, pr, Mai 24,10. Hafer pr. November 15,50, pr. März 16,25, pr. Mai 17,00, Mais pr. November 16,70, yr. März 15,00, pr. Mai 14,50.

Bremen, 28. November. (W. T. B) (Börfen- Schluß-Bericht.) NRaffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum - Börse) Sehr fest. Loco 6,15 4 Baumwolle, Schwa. Upland middl, loco 42 S, Upland, Basis middl, nihts unter low middling, auf Termin-Lieferung, November 4iè &, Dezember 41È &, Januar 414 s, Februar 422 &S, März 424 &, April 424 s. Sw@malz, Fester. Wilcox 35+ &, Armour 34} &, Robe u. Brothers -- S, Fairbanks 323 &.

Hamburg, 28, November (W. T, B) Getreides markt. Weizen loco ruhig, Holsteiniszer loco neuer 218—224, Roggen loco ruhig , me>dlenburg. loco neuer 220 248, russis@er loco ruhig, neuer 192—198 Hafer ruhig Gerste ruhig, Rüböl (unverzollt) fest, loco 63,00, Spiritus matt, 5: Novbr.-Dezbr. 42 Br, pr Dezbr.-Jan. 424 Br, pr. JIanuar-Februar 42} Br,, pr. April-Mat 41¿ Vr Kaffee fest, Umsaß 3500 Sa>. Petro- leum ruhig, Stantard white loco 6,20 Br., pr. Nov.-Dez:br. 6,15 Be.

Hamburg, 23. November. (W. T. B) (! mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santo pr. November —, pr. Dezember 69, pr. März 634, pr. Mai 617. Behauptet.

Zuckermarkt. Rüben - Nohzu>ex 1. Provukt Basis 88 °/o0 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. November 14,20, pr. Dezember 14,224, r. Märi 14,574, pr. Mai 14,927, Matt. Wien, 28. November. (W. T. B) Getreide- martt. Weizen pr. Frühjahr 11,62 Sd, 11,65 Br, Roggen Þ7. Frühjahr 11,41 Gd, 11,44 Br. Mais pr November Gd, Br, pr. Mai-Junt 6,60 Gd, 6,63 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,02 Gd., (o Br

Pefi, 28. November. (W. T. B.) Produktens markt, Weizen loco unveränd, pr. Frühjahr 11,356 Gd,, 11,38 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,62 Gd, 6,67 Br Neumai? pr. Mai:Juni 6,20 Gd., 6,22 Br. Kozlraps pr. August-September 14,20 Gd,, 1400 Dr

Londou, 28. November (T, T. B.) 969% JIaz- ¡inder loco 167 stetig, Rüben-RobzuEer loco 14} matt.

Livervool, 28, November (W. T. B} Baum- wotie. (Sdlußberiht.) Umsay 6000 B_ davon für Spekulation und Export 500 B, Träge. Viéidbi. amerifanis<e Lieferunger ;November-Dezember 421/64 Verkäuferpreis, Dezember-Januar 42/4 do, Januar-Februar 45 Käuferpreis, Februar-März 427/64 do,, März-April 415/32 do,, Aprii-Mai 42/64 do, Mai Juni 48/34 Verkäuferpreis, Juni-Juli 48 do., Juli-August 43/64 d, do.

Paris, 28 November. (W L. B.) (SHlußbericht.) Roÿzuc>ker behauptet, 88% loco 38,50 Weißer Zudker behauptet, Nr. 3 pr. 102 Kgr. pr. November 40,25, pr. Dezember 40,374, pr. Januar - April 41,00, pr. März-Juni 41,625. :

Amsterdam, 23. November. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 554. Bancazinn 55,

Amsterdam, 28. November. (W. L B} Ge- treidemarkt. Weizen pr. November 269, pr. Märi 279. Roggen pr. März 269. :

Antwerpen, 28. November. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Sc(hlußbericht.) Raffinirtes Type weiß loco 16 bez. und Br., pr. Dezember —,—, pr. JIanuar-März 15F Br., pr. September-Dezember 167 Br. Stetig.

New-York, 28. November. (W. T. B) Waarens- Beriht Baumwolle in New-York 81/16, do. in New-Orleans 74. Raff. Petroleum Standard white in New-York 640 Gd.,, do. in Philadelphia 6,35 Gd. Rohes Petroleum in New-York 5,70 do. Pipe line Certificates pr. Dez. 57#. Zieml. fest. S@malz loco 6,45 do. Rohe und Brothers 6,90. Spe> short clear in Chicago 5,95, Pork Chicago per Dezember 827, Zu>er (fair refining Muscov,) 34. Mais (New) pr. Dez. 597, pr. Jan. F, pr. Mai 522, Rother Winterweizen loco 106}. Kaffee Rio Nr. 7 132. Mehl 4 D. 25 C. Getreidefracht 54. Kupfer pr Dezember 1100 Rother Weizen yr. Nov, 105, pr. Dezbr, 106, pr. Januar 107F, pr. Mat 11048. Kaffee Nr. 7, low ordinary pz. Dez.

T

April —, per April-Mai 52,8—93 bez, pe Maa à 12,07, pr. Februar 11,65,

pp E

val g P

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

W- m 4 | Das Abonnement beträgt vierteljährliyh 4.450 S. | Alle Post-Anstalten nehmen SVestellung an; |

für Berlin avßer den Poft-Arfstalten anh die Expeditior |

SW,, Wilhelmftraße Nr. 32.

f : ë Einzelne Kummern koßen 25 s.

M2 2B.

————————-———- ———__————

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : | dem Landgerichts-Direktor, Geheimen Justiz Rath Nie- meyer zu Hannover den Rothen Adler-Orden dritter Klasse ;

mit der Shhleife,

dem Obersteiger a. D. Kirschner zu Dudweiler im Kreise Saarbrü>en, bisher zu Overvölklingen desselben Kreises, den

Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem evangelisch-lutherishen Lehrer und Küster Rauter- berg zu Garmissen im Kreise Marienburg i. H. den Adler der Fnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern,

sowie

__ dem pensionirten Polizei-Wachtmeister Thonn zu Helm- stedt, bisher zu Berlin, dem pensionirten Shußmann Vesper und den Shußmännern Fiebelkorn, Wojtalla und Ei >- mann, sämmtlih zu Berlin, das Allgemeine Ehrenzeihen zu

verleihen,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht

den nahbenannten Offizieren die Eclaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtprenßishen Jnsignien zu ertheilen,

und zwar:

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsishen Albre<ts-Ordens:

dem Hauptmann Freiherrn von Gagern, Flügel-Adju- tanten Seincr Königlichen Hoheit des Großherzogs von

Baden;

des Großkreuzes des Ordens der Königlih württem-

bergischen Krone: dem Kommandanten Allerhöchstihres

von Wittich; des Komthurkreuzes desselben Ordens:

Allerhöchstihrem Fiügel- Adjutanten, Obersten von Kessel;

des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens: Allerhöhstihrem Flügel - Adjutanten, Obarst - Lieutenant von Z1ißewißt;

des Fürstlih reußishen älterer Linie Ehren- kreuzes erster Klasse und des Fürstlih reußischen jüngerer Linie Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Konc¡nandanten Alle: höhstihres Hauptquartiers, General: Lieutenant und dienstthuenden General - Adjutanten von Wittich: S

ferner:

des Kaiserli<h russishen St. zweiter Klasse: dem Major von Wedderkop, Fiügel-Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs von Oldenburg ;

des Großkreuzes des Königlich „rumänischen. Ordens „Stern von Rumänien“;

dem Kommandanten Allerhöchstihres Hauptquartiers,

General-Lieutenant und dienstthuen'en General: Adjutanten

von Wittich, und : Allerhöchstihrem dienstthuenden

General-Major Grafen von Wedel;

des Commandeurkreuzes desselben Ordens:

Allerhöchstihren Flügel-Adjutanten, dem Obersten von Kessel und den Oberst: Lieutenants von Zißewig und von Scholl; sowie

des Offizierkreuzes des Königlich serbischen Takowo-Ordens:

dem Hauptmann La Pierre im Niederrheinischen Füsilier-:Negiment Nr. 39.

Annéi : Ordens

General à la suite,

Deutsches Reich.

Dem zum Konsul der Republik Columbien in Berlin ernannten Kaufmann Leopold Auerbach ist das Excquatur Namens des Reichs ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben“Allergnädigst gerußt :

den Ober-Landstallmeister Grafen von Lehndorff zum Vorsißenden des Großen Schiedsgerichts in Renn-Angelegen- heiten zu ernennen.

I

; e A Hauptquartiers, General-Lieutenant und dienstthuenden General-Adjutanten

u É

d

Berlin, Dieustag, den 1. Dezember, Abends.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

bezirk Frankfurt a. O. und bezirk verseßt worden.

försterstelle Zersen mit dem Amtssiß zu Hessish-Oldendorf ir

der Königlichen Regierung zu Minden übertragen worden.

| Die Nummer 34 der Geseß Samnlung, welche von heute ab

| zur Ausgabe gelangt, enthält unter j Nr. 9492 bie Verfügung des Justiz: Ministers, betreffend | die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Blankenheim, Wegberg, Montjoie, Gemünd, Aachen, Stolberg bei Aachen, Düren, Bonn, Euskirchen, Kerpen, Go. Mörs, Kempen am Rhein, Rheinberg, Adenau, Boppard, Kirchberg, Meisenheim, Stromberg, Münstermaifeld, Bensbera, Mülheim am Rhein, Wermelsfir<hen, Opladen, Langenberg, Lindlar, Siegburg, Wipperfürth, Eitorf, Wiehl, Waldbroel, Gummertbah, Düsseldorf, Neuß, Mettmann, Saarbrü>en, Tholey, Hermeskeil und Trier. Vom 14. No:

vember 1891, Berlin, den 1, Dezember 1891. Königliches Geseß-Sammlungs-Amt. Didden.

Nichtamlklicßes.

Deutsches Reich. Preufen. Berlin, 1, Dezember.

Seine Majestät der Kaiser und König empyfinger heute Vormittag um 10 Uhr den Prlsidentan L Doe Kirchenraths Dr. Barkhausen und arbeiteten von 11 Uhr ab längere Zeit mit dem Chef des Militärkabinets, General der zFnfanterte von Hahnke, Um 123/, Uhr nahmen Seine Majestät militärische Meldungen entgegen.

hat eineza ihm Allerhöb® vewilligten kurzen Urlaub angetreten. Als Geschäfteträo- fungirt in Abwesenheit des Legations: Raths von Schoen der Zweite Sekretär Graf von Arco- Valley,

Der Kaiserlihe Minister-Resident in Luxemburg Graf von Wallwiß ist vom Urlaub auf seinen Posten zurü>s- | gekehrt und hat die Geschäfte der Minister Residentur wieder übernommen.

Die Bevollmächtigten zum Bundesrath, Präsident des Königlich württembergishem Staats - Ministeriums, Staats- Mimster des Königlih württembergishen Hauses und der auëwärtigen Angelegenheiten Dr, Freiherr von Mittnacht und der Königlih württembergische Ober- Regierungs - Rath von Schi>ker, sind niht, wie irrthümlih gestern gemeldet wurde, in Berlin ang-kommen, sondern von hier abgereist.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlich sächsische Geheime Regierungs-Rath Vodel ist von Berlin abgereist.

Dem Regierungs: Assessor Dr, Heydweiller zu Potsdam ist die kommissarishe Verwaltung des Landrathsamts im Kreise Altena, Regierungsbezirk Arnsberg, übertragen worden. Der bisher bei dem Königlichen Ober - Präsidium zu Posen beshäftigte Regierungs - Assessor von Braunschweig ist der Königlihen Regierung zu Potsdam, und der Re- gierungs - Assessor Dr, Grams< zu Königsberg dem Königlichen Ober - Präsidium zu Posen zur weiteren dienstlihen Verwendung überwiesen worden. Der bisher auf dem Landrathsamt zu Lehe, Regierungsbezirk Stade, als Hülféarbeiter beschäftigte Negierungs: Assessor von Schwerin ijt der Königlichen Regierung zu Köln zur weiteren dienst- lihen Verwendung überwiesen worden. Der neu ernannte Regierungs-Assessor Wagener aus Potsdam ist der König- lichen Regierung zu Schleswig zur dienstlihen Verwendung zugetheilt worden. .

Die Negierungs-Referendare von Floto w_und Dr, jur, Pokrant aus Wiesbaden, von Schipp aus Oppeln, von Pufendorf aus Münster und Krißler aus Lrier haben die zweite Staatsprüfung für den höheren Verwaltungs dienst

_Der Oberförsterei-Verwalter, Forstmeister Wagner zu Wildenow ist auf die Oberförsterstell? zu Zicher im Regierungs-

der Oberförster Baumgardt zu Hessish-Oldeadorf auf die Oberförsterstelle zu Wildenow in demselben Regierungs-

Der Forst Assessor von Waldow und Reitenstein ist zum Oberförster ernannt, und es ist ihm die Ober-

der Grafshaft Shaumburg und im Forstverwaltungsbezirk

Der Kaiserliche Botschafter ‘,; Paris Graf zu Münster |

i Insertionspreis füx den Kaum einex Drnzeile 30 i. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition (

i des Deutschen Reichs-Anzeigers n Söniglich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32

B ——arr- rar

D.

S. M. Kbt. „Hyäne“, Kommandant: Kapitän: Lieutenant Goee, ist am 29. November in San Paolo de Loanda angekommen und beabsichtigt, am 5. Dezember nah der Jnfel St, Thomé in See zu gehen.

Sachsen. . Dresden, 30, November. Jn der heutigen Sizung der Zwetten Kammer gelangten die Geseßentwürfe, nah | welhen die Zahl der von der Stadt Leipzig in den | Landtag zu entsendenden Abgeordneten um zwei vermehrt werden soll, zur allgemeinen Vorberathung. Während Abg. Dr. Schill fein Einverständniß mit den Entwürfen aussprah, wünschte Abg. Esche unter Bezugnahme auf Chemniß, das demnäht in dieselbe Lage kommen werde wie Leipziz, die Aufhebung der Trennung zwischen städtischen und ländlichen Wah'kreisen, Abg. Gold- stein die Vermehrung der Leipziger Wahlkreise auf si2ben. Abg. von Oehlschlägel trat der Auffassung, als ob lediglich die Bevölke: ungsziffer maßgebend sein dürfe für die Abgrenzung der Wahlkreise, Namens der konservativen Partei entgegen, worauf die Kammer einstimmig die Verweisung der Vorlage an die Geseßgebungsdep tation b2shloß. Württemberg.

Stuttgart, 30, November. Jhre Majestäten der König und die Königin sind, wie der „St.-A. f. W.“ meldet, mit Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Pauline gestern von Bebenhausen hierher zurückgekehrt.

Sachsen-Altenburg. E Seine Majestät der Kaiser hat der „Weimarischen O2UUng zufolge in Hummelshain das nachtehende Hand- schreiben an Seine Hoheit den Herzog zu Sachsen-Altenburg gerichtet :

Meine gegenwärtige Anwesenheit hierselbst und der mir zu Theil gewordene überaus herzlihe Empfang in Eurer Hobeit Landen giebt mir die willkommene Gelegenheit, Eurer Hodeit ein Z:iben meiner Achtung und Werthschäßung dadur zu geben, daf i Eurc Hoheit hiermit à la suite des Thüringischen H z1faren-Negiments Nr. 12 stelle, Indem ih wünsche, daß es Eurer Hoheit Freude machen wird, die Uniform dieses Regiments anzulegen, verbleibe ih mit der Ver- sierurg der aufrihtigsten Freundschaft,

Surer Hoheit freundwilliger Vetter Wilhelm.

Oefterreich-Ungarn.

Wien, 1. Dezember. Seine Majestät der Kaiser und König stattete gestern Nachmittag, wie „W. T. B.“ meldet, dem Erzherzog Ratner einen Besuhß ab, um ihm aus Anlaß des Ablebens seines B:uders, des Eczherzogs Heinrich, sein Beileid auszudrücken. Der Baronesse Waide>, Tochter des verstorbenen Erzherzogs Heinrich, ließ der Kaiser durch den Erzherzog Rainer seine tiefste Theilnahme kundgeben. Die Leichen des Erzherzogs Heinrich und seiner Gemahlin, der Freifrau von Waide>, werden, wie in den Blättern gemeldet wird, nah Boten überführt werden, wo mit Genehmigung des Kaisers die gemeinsame Beiseßzung in der Erzher;oglihen Gruft erfolgen wird.

Dem „Fremdenblatt“ zufolge wird in den nähsten Tagen, wahrscheinlih schon heute, in Rom die Unterzeichnung des Handelsvertrages zwishen Oesterreih-Ungarn und Ftalien dur<h den Minister-Präsidenten di Rudini und den öiterreichishen Botschaster Baron Bru> stattfinden. Dasselbe Blait giebt einen in dem Belgrader Blatte „Pajek“ enthaltenen, an die Bewohner Bosniens und der Herzegowina gerihleten Aufruf wegen Beitritts zu dem Agitationsverein wieder und knüpft daran die Frage, ob diese Publikation eines offiziösen Organs der Regie- rung, so unschädlich sie au<h an si sei, in Belgrad als eine freundnachbarliche und kforrekte Sache betrachtet werde. : Im Budgetausschuß des Abgeordnetenhauses erklärte der Handels-Minister Marquis de Bacquehem, be- züglih der Verstaatlihung der Südbahn hâälten aller- dings vertrauliche Besprehungen mit den maßgebenden Per- sönlichkeiten der Verwaltung der Südbahn stattgefunden, über welche, entgegen den Fntentionen der Betheiiigten, Viittheilungen in die Oeffentlichkeit gedrungen seien, die jedo<h nicht authentish seien. Thatsächlih sei von der Regierung der Ver: waltung der Südbahn ein Angebot niht gemacht worden.

Bezüglich der Aenderung der Organisation der Staats- eisenbahn-Verwaltung bemerkte der Minister, in Folge des rashen Anwachsens des der Verwaltung der Staats - Eisenbahnen unterstehenden Netßes habe ih eine Entlastung der General-Direktion als nothwendig erwiesen. Zu diesem Zwe>e seien Verhandlungen

bestanden.

Betriebs-Direktionen bereits im

wegen Erweiterung des Wirkungtkreises der Eisenbahn- Anfange dieses Jahres D