1891 / 286 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[59753] Aufgebot. Die Sparkassenbücher der Kreissparkasse zzt Rosen- | thümer Christian Furk's{en Eheleute und des Eigen- Wolffsohn in Lopienno în Abtheilung T1. prüchen auf die im Grundbue von Hür H 3 r ( ng T, : »8born | K i time gfoifias Mon, mun venn db | Air 19 V dam Senlspe Gart suche 9e Ben 3 Blatt, 29, Baro H Blatt 28 ind Bard 2 | Cieses Dbsees fee 00708 dorb uagsversirt | unter dan gesell Reitratitieile geladar, daß | [50773 ge! oiît von 205 Thlr. 1 Sgr. | 11. Der Beklagte bat die Streitskosten zu tragen. bitiamee a Ems: Sai En L ite Se a E a L Slias cute Sm. ? zu Darmen, Ehefrau des Sattlers

Molz, Anton, geboren am 28. Mai 1819 zu | berg O./S. Altlandau (Frammeringermoos), Sohn des Gütlers 1) Nr. 1947, lautend auf Magdalena Kobiolka den ar trt Pee me : p E er- Blatt 79 i ennt das Königlihe Amtsger u Sensfteuber a ausge n. igati g g j g ge\sch{losse 11 Pfg. aus der Obligation vom 4 Juli 1861 aus- TIT. Das Urtkeil wird gegen Sicherheitsleistung | soll, wofür die Mehrkbeit der abgegebenen Sti , mmen } Friedrih Humupede daselbst, hat gegen diesen

und Webers Sebastian Molz und der Barbara, ge- über 837,29 Æ, borenen Weigl, welch{er vor 42 Jahren nah Amerika 2) Nr. 2048, laatend auf Barbara Grzeschik { durch den Unterzeichneten für Recht: 2) Die Kosten des Aufgebotsverfabrey" werdet geschlossen. 13 g ausgewandert und seit circa 22 Jahren vers{ollen über 40,84 M : y Das für Eva Christiane Janke zu Rauno ge- dem Steinseßer Carl Freyer i Lopienno Olpe, den 16. November 1891 E äufig vollstreckbar erklärt. fi erklärt hat 3 : ist, wird hiemit auf Antrag des Gütlers Josef | werden für kraftlos erklärt. Die Kosten des Ver- bildete Hypotbik:n-Dokument über 200 Thlr., auferlegt. Königliches Amtsgericht Geri MEE den 1. Dezember 1891. Dillenburg, den 23. November 1891 eim Königl. Landgc:iht zu Elberfeld Klage er- Plankl von Frammeringer Moos, als Vertreter | fahrens tragen die Antragsteller. F, 1. 3./91. zwei Viehstüke und cine Hozeits - Ausrih- Dr. Lindau. a I s : erich Greerei des K. Landgerihts München I. Der Königliche Gun isar hoben mit dem Antrage au; SEütertrennung. seiner Ehefrau Therese, geborenen Brandl, einer | Rosenberg, Oberschlesien, den 23. Novem- tung, eingetragen urfprünglich bei Rauno Bd. I. ——— [50783] Oeffentliche Zustellun er K, Obersekretär: Rodler. für die Güterkonfolidation im Nea Be, : Zur mündlichen Verhandlung ift Termin auf den Nichte des Landesabwesenden, aufgefordert, spätestens | ber 1891, S Nr. 9 in Abtheilung Ul. unter Nc. 3 und von | [50514] Vekanntmachung. Die verchelihte Arbeiter Mireck S leoite e: | [50773] O Holzapfel, Regierun S-A Wiesbaden, | 21. Januar 1892, Vormittags 9 Uhr, im A Hes Os Cte Ea L eee Königliches Amtsgericht. Lene Merragen 4 No e ISS ¡u pon y Dur Aus\clußnrtheil vom 831. Oktober borene Gladis, zu Züllichau, vertreten durch e “s Maurer Arte So Fufellung, : e O MNETOE, C iBungdfaale der 11. Civilkfammer des Königl, } 1 rit Landau an dex E N E fte ie D aas Dyliotbelin-Elammbalucienk über die im She M Arbeiles, Stonlisaus M uleo wae E Gy Gelix Simon, früber zu Mere: Rel G efettliate Zustellung, andgerihts zu Bibeyseld anberaumt. ! , reck, zuteß! | wetler, zur Zeit in Amerika chre bekannten Wohn- Gaisbach is er Tandwirth Xaver Streif zu | als Geridissch Hh F r, L n dur Rechnungssteller Wilhelm \Greider des Königlichen Landgerichts,

beim Königlichen Amtsgericbt Landau an der Isar [50792] Seliknaida __ Nr Z fe wird für fraftlos erklärt. Grundbuche von Miswalde Nr. 55 Abthl 111, zu Züll'au, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen | ort, für geleistete Maurerarbeiten als Rest und für | Bock in Oberki bösliwer Verlassung, mit dem Antrage, das zwischen | Kosten, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Mbread Badiee, vao AO clirte L R (90778) / iergarten, z an un-

sh anzumelden, widrigenfalls derselbe für todt ers- 1 Kg aue und fein Vermögen den nächst bekannten In- von A Cg n gena Die Kosten fragen die Auiragntalles, Nr. F aus den notariellen Uckunden vom estaterben ausgehändigt würde. vom j / das Spar 4 ernstein. 20 Apriï und 7. Oktober 1874 cingetragenen den Parteien bestehende Band der Eke zu trennen und | Zahlun : Irc Ï . 02 e ——— 7 G i v 34, = o Qr, Y Bulle erte eat Siadt ms R Peti e a L M L E S e A 5: Pflegekapitals resp. Abfindungzantheils des Beklagten tür den allein {uldigen Theil zu erklären, O i O et ge M E nebst | kannten Orten, aus übernommener Bürg: und Selbst- Vie durch Rechtsanwalt König 11], vertretene pt le p e de m ihre Interessen im Auf- Nammold zu Buben lautend S Gabe Dezember [ ] Vekanntmachung. Alisigers Christoph Zechlau in Mi walde und und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | 1891, “und ladet den Neklagt em 15. Oktober | schulidnerschaft für Landwirth Melchior Müller, Emma Hindris zu Remscheid, Chefrau des Klein- gebotêverfahren wa zunehmen. 1890 mit einem Bestande von 102,64 4 absclicße D Auf den Antrag der Wittwe Willkomm, geb, der Postshaffnerfrau Henrietie Papproth, lung des Rechtsstreits vor die Erste Civilkammwer | handlung des Nectéstreits is M mündlichen Ver- | Cheleute in Thiergarten, mit dem Artrage auf Ver- [chmieds Errst Muty daselbst, bat Jegen biesi Bar A ay rio Milan, für MafE d wo nd, Rein, uad rer mge Ee Mee T New G Ly geb, echlau M Elbing e Lm des abnigliven Lardgericts zu Guben auf den | geriht zu Nieverbronn a n s ar Satt s zur Zahlung von 300 4 nebst 42%, Wi Königlichen Landgerit zu Elberfeld Klage er- Zer Ó de ; i 5 te €£1blußl lasen: 2 aler gebildet aus dem enbrie . März , Vormittags 9 Uhr, mit der | 1892 S . ins vom 27. Januor 1887 d îir » E oben mit dem Antrage auf Güter E N e gene L M s Se Abtbeilung I G E E E HHex 150 Thaler Dar- 2A ia “ras il E Ra Ao s E s gedachten Gerichte öffentlichen Zuste i E, “E a E eas Urtheil abb Rd E Beklante® 25 mündlichen Boa A Le ven s y ck 7 j ; : R L ca : é E zugela}scnen Anwalt zu bestellen. Zum Zweck d zur mündlichen Verhandlu Rechtsftroits p + Januar 1892, Vormitt Ubr, i E A B HANES as E a. A M [ur L E A e u er A Mentiliden A U wird dieser atis dee Klage Sans Tséuvu das Großherzogliche Tae j Ee Af Sigungdsaale der II. Givilkamme des Könt lin O 258 t N, LEL, N, 5 m Namen des Herzogs! 2E V : e el othetenpo!t Ude hir. d Sgr. ekannt gemat. ; t ounerst ¡ andgerichts zu E ! E Die Richtigkeit vorstehender Ausfertigung bestätigt. l N der unveécbtliDTen, noch un- Schuldurkunde vom 16. März 1844, : 7 Pf. Muttererbtheil dec Christine Bähr auf Gubeu, den 30, November 1891 Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerich{ts. Mita an e Mig Quar E Bors eg E Reu, Landau a./Jsar, den 30. November 1891. mündigen Louise Scildhauer aus Dellnau, vertreten . in Höhe yon 100 Thalern für den Gatsantheil- Grund des Anna Elisabeth Wehrwein’schen Wesenfeld, 597 E1 O Zustellung wird dieser Aus;uz dée Kl Aeu Wen als Gerihts\chreiber des Köni liche Landb Der K. Sekretär. (L. 8.) Drechsler. durch ihren Vater, den Drescher Cbristian Stild- e N Toni aus i E S vom Maven R geo Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Der Guta S A f, S{önebeck gemaßt. E E O E T EPTETAZ T D hauer aus Dellnau erkennt das Herzoglihe Amts- erpsandungêurlunde vom 21. Augu j erfügung vom . Dezember ,_ein- E j e n mes zu ôönebed, SGHneidéer (50767] T E : ; E ; welche Da1lehnsforderungen am 17, Mai 1859 an getragen in Abthl. IIl. Nr 8 des dem Stell- ( 50774 vertreten dur den Rehtsanwait Krumbhaar daselbst; y ; i [50756] Amtsgericht Varel, Abth. Ix. E ou T E s Wo T Be den Besiger Anton von Wiecki in Neu-Ficß abge- macher Eduard Dauter gehörigen Grundstücks i : Die I ente Zustellung. / klagt gegen den Shuhmachermeister Andreas Webel Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts, | Kaiserliches Landgericht Strafburg i./E. Edictalladung behufs Todeserklärung. Amtsgerihtê-Nath Gast auf Grund der Akten und treten und für denselben in Abtheilung 111 Nr. 1 Miswalde Ne. 26 / : Lebrecht B Ae Sa E b O PcItau früber zu Barby, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit (50762] Oeff itliche Zufte L 1 eue Jeblen, Ehefrau des Gastwirthes x | è s eda ¡ i riedr e b. Widdert, ver- | dem Ant Ma) ELLE j esseutliche Zuftellung. ouis Ehrlen zu St E 5 E R Ui | treten dur Rectéanwalt Iusturatb Zurhellen, klogt | Verzugsznm uns Von 156,08 K nebst 60/0 | Der Handelömann Aron Weill, Sohn von Nathan, | anwalt Dr. ennig, agt arten (e S N zu Vollweiler, vertreten durh Geschäftsagent | Ebemann mit dem Antrage:

Der am 7. September 1854 zu Stürenburgshof in Srwägungz für Recht : des Grundbuch8 von Neu-Fieß Blatt 6 umgeschrieben 1! î 5 0 - î i

sind, werden für kraftlos erklärt. 2 Sgr. 5 Pf. Vatererbtheil zu 59/9 verzins j gegen deren Ehemann, den Messerreider Lebrecht von 54,38 Æ seit dem 25. August 1891 Jacoberger in Gebweiler, klagt j Abf Die Gütert \ch i , tagt gegen den alls érlrennung zwischen den Parteten aus-

bei Aurich geborene, zuleßt in Bokhorn wohnhafte Das Spark bu Ne. 39 088 U Arnold Diedrih Huchting, Sohn des weiland as par afsenbuh Ne, der Kreis-Spar- g f [chwi î - j R T Ziegeleibesigers August Hucbting in Bodkorn, hat | aft ¿n Dessau über 50 M 37 A auf ben Namen } q raastollern zur was eriaorens fallen den ed, Marie Louise, Wilkelmine, Caroline Wobn und Aufentkaltzort c icht ohne befannten | von 46,20 , feit dem 29. September 1891, | l Bef A SLR A d in D E: t I R S L Schöueck, den 19 November 1891. und. -Cleonote quf - Grmid.--bes-e-Wilbelm ; Mit tem Tia S Ott, Wede Ma a von S 1s scit dem 29, Oktober 1891, belannteh Wi L Me N j. 3. e O und dem Beklcgten die Kosten zur tigten Brigg „C. L. Hennig“ am 17. Januar 2 ; 7 é dana itt. : ) _ŒÆX ch ; 5 s E ‘cur g, el den von 1,50 seit dem 1. Jul ; : : enthatisorî, wegen Er- zu legen. .

eine Seereise” von Troon na Georgetown anger | sie ur lehtere gesondert entstanden find, gesondert E eingetragen gemäß Verfügung vom Ok: firetts” vor die I1T Givile r Ang des Mechte- | aus Waorenlieferungen, und lèdet den Beklagten | sieben "Giaicn osung des Beklagten an per: dic bffentlihe Sigung bee d Wt des MeGtöstreits iff reten. if un annscha nd seitdem ver- : L ch : E *tgllwen | zur mündlichen d : d „gezahlten Beträgen, Sißung der I. Civi daiser- \collen. L Lait ; von M N Ie Dur pte Ves a Giersch’\chen Aufgebotssache F. 4/91 hat Befiker Adolf A: ia Natcitken A Landgerichts zu Elberfeld auf den 29, Februar | das Königliche Ania s E Saa mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung lien Landgerihts zu Shalburg U ¡Dem Antrag tes Curators auf Todeserklärung bet die Antraastellerta etn Se Potel zu trage 9 | das Könialihe Amtsgericht zu Alsleben, Saale, Grundstöcks Najettken Nr. 4, | Lun, cin Li La oon En O E E 30. Januar 1592, Vormittags 10 Uhr: | 220 e (osten ir ablung einer Hauptsumme von | Fg nuar 1892, Morgens 10 Uhr, be- wird stattgegeben und es werden : : ; ; n 7 E | l elassenen | Zum Zwecke d j S eon / e age der Zuste .

Le cene Uncis "Didrit Huehting | Sostau, Len, e E [am L Beate fue 610 4 v ° L Pte v Sa O R iele qua ute de Meier |Uudius e dase vine fanad "8 Bit Be | de Mage q m iein deg Befsui ne miete | Der dger: 1, 8) Krämme! unter der Verwarnung, daß er für todt erklärt und v E nas j tegerit H. S. L Zierfuß zu Kelbra mit 5% Zinsen von Taube in Hintersce auf Grund der Requi- | ea wird dieser Auêëzug der Klage bekannt | Varby, den 30. November 1891, A 1 Sa ting des Rechtsstreits vor das E | sein Vermögen den infolge seines Todes dazu am ros h Ga E 31 M 50 S, gebildet aus dem rechtskräftigen Man- sition des Prozefrichters vom 2. Februar E p Stor ck l e S) Otto, Assistent, La Aiblat L U P u Freitag, e A

. . 2 Z s . - / è¿ 3 ; 2 E , ck95 É : n j . a : 7 (4 date vom 15. November 1869 mit angehängtem 1849 in Sachen Taube e/a Taube T. 527 als Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts. als Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Zum Swede der öffentli den Bufiellua wird R Guibareiato RAUE e ene bee Kgl, S ug ver age vetanni gemacht. ist die zwischen den Eheleuten Handelsmann Ewa an Ewald

S [50764] Ocffentliche Zuftellung. i : g Gebweiler, den A November 1891, Horn zu Elberfeld und der Emma, geb. Stoffel,

e er n Der ( 9 ,) , i % g 12 in

folge in sein Vermögen etwa sonst Berufenen unter t j T8 : it 6 s 20. i: der Verwarnung, daß, soweit niht ein von dem Der Ce Perzoglichen Amtsgerichts, E u Suit d6 S 8 D E E Di s

Verschollenen hinterlafsener leßter Wille ein anderes I. V.: Shumann. dorfer Grundbu{s Abtheilung II1. Nr. 2 auf den stücks Najettken Nr. 5, ul lte Ee Arbciter Scwanz, geborene Noeren- | gegen den Philipp Sund, früher auf der Marien-| G cht ib oth,

verfügt : : i E T Grundstücken des Arbeiters Adolf Giersh und dessen | für kraftlos erklärt. ärealt Gu 7 Fa, vertreten dur den Rehts- | thalerstraße, Bann Hagenau, jeßt ohne bekannten ‘erihtéshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts, | {aft mit Wirkung seit dem 17. Zuli 1891 für a. wenn si Niemand meldet und als berehtigt | [50515] Bekanntmachung, Gbefrau Amalie, geborenen Nihelmann, zu Strenz- | Saalfeld Oftpr., den 23. November 1891. ibren Ebetmang Ark ‘andsberg a./W., klagt gegen | Wohn- und Aufenthaltsort, für am 26 Februar | [50781 S QudA aufgelöft erklärt worden. legitimirt, das Vermögen des Verschollenen Das Quittungëbuch der städtischen Sparkasse zu | naundorf wird auf Kosten der Antragsteller für Königliches Amtsgericht. in Selluow jeßt E guter Franz Schwanz, früher | 1891 verkaufte und gelieferte Hopfenstangen, mit dem Di lui effentliche Zustellung. Stor ck, für erbloses Gut erklärt, im entgegengeseßten | Königsberg i./Pr. I. Nr. 80858 über 30 Æ 82 S, | kraftlos erklärt E Ebescheitun; A gan ai Aufenthalts, wegen | Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zah- | # T St 2E Iohann Albert Nickel, ohne be- als Gerihtsschreiber des Kgl. Landgerichts

Falle aker den si als berehtigt Legitimi- | ausgefertigt für die Fleisherfrau Schwarz'sche (50791) Bekauntmachung. Parteien bestebend L y raue: das zwischen den | lung von 36,46 nebst 5% Zinsen feit der Klag- dur R E zu Röhe bei Eschweiler, vertreten E :

renden eingehändigt werden soll. Pupillen-Masse, ist durch Urtheil des unterzeich- G0 N des Könias! Dur Aus\{lußurtheil vom 28. November 1891 : Beklagten für de 5 ls i e He ¿u trennen und den | erheburg, und ladet den Beklagten zur mündlichen Jose b E Mus zu Aaen, lagt gegen den | [51073] E - der nah dem Autshluß si{ch wldende und | neten Gerichts vom 21. November 1891 für kraftlos O M M des Di eilt :8 Wilbelm | find die Hypothekendokumente über die auf dem | und ladet den Bekla E Ul LIER zu erklâren, | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Eschweiler Be DENE b Mar ate errei, früher zu | Durch rechtskräftiges Urtheil der I Civilkammer

iren A 4 tas L s R N ferhtel e. C O O eim ali Grundstü cke Stadt Bromberg Nr. 295 in Abthei- Tin bee M tóftreits- E A D s L e a C den 13, Januar | haltéort Va iben D mit dau A Ae des A Landgerichts hierselbst vom 4. No-

A d L ‘0 es e . 4 i; : V Ung o ° . , i 6g r. um w d d } , E j : nträge Ln 891 ift di nt E . Í Be a a grd S (O Königliches Amtsgericht. XI. Ca C O 2 E: 4 eingetragene Theilpost von Ï 20 Ma U O O U E öffentlichen Sing wird dieser Tg be Klage O ae ne Verle pinsen E s leuten andelémann Wilbelm Lanvien “ju Düssel: F L Vetin A8 i ; ü : 9 E Ÿ Aufforderung, einen bei d Seri CONAL Gas lihen Vechandl § n zur münd- | dorf, und Maria, geb. Bolle, daselbt, mit rechtli

Ea Ae. enn A O n Ps [50509] Jm Namen des Herzogs! Oie die im Grundbuche voa Erfurt Band 20 | „, Þ. unter Nr. 5 eingetragene Post von 600 Thaler 2 gelassenen Anwalt zu tefelten Ben, Aen 16 Geri@ts\&reib Volf, Civiltammee für E A ¿weite | Wirkung vom 31. Augutt 1891 ab a L

olen bas Vermögen eingehändigt ift, unter | Auf den Antrag des Rentiers Leopold Shweizer | Nr, 788 in Abtheilung 111. Nr. 1 für den Mühlen- | für kraftlos erklärt. öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage | ever des Kaiserlichen Amisgerichts, | Landgerichts zu Aachen auf den 25. Februa | Dfeldorf, den 27. November 1891.

welchen da a n ang a änger | von hier erkennt das Herzogliche Amtsgerit zu | Lesiger Johann Friedri Gottfried Nöller zu Ilvers- Bromberg, den 28. November 1891. bekannt gemacht. } 5078 1892, Vormittags 9 Uhr, mit dre ebruar j Züchner, -

Aus\chluß der erhobenen Nußungen beshränken Dessau durch den unterzeichneten Richter, Amts- | gehofen cingetragene Fo-derung von 100 Thalern Königliches Amtsgericht. Landsberg a. W., den 1. Dezember 1891 [50780] Oeffentliche Zustellung. rung, einen bei det gedaGtere mit der Aufforde- Gerichtsschreiber des Königlichen Landger! Meld. d Angabe, sowie zur Bestellun gerihtsrath Gast, auf Grund der Akten und in Er- gebildete Hvpothekenurkunde, beslehcnd aus der ———— i : Herfarth, Sekretär, : : Die Fi S Aen C. 522/91. Anwalt zu bestellen. S is A Len af, zur Beldung Und Angabe, Î ole | wägung für Recht: Schuld- und Pfandvershreibung vom 4 September | [50790] Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts i ra eipsius & Fiser (Inhaber G, H. | Zustellung wird dieser Auszug d ‘Befatet | [50765] V R Heriogl hum Le g E Die A uis Pandveesdceibung vom 1849 nebst ang: hängtem Hypothekenshein wird für | Dur Aus\{lußurtheil vom 27. November 1891 [51069] a : | Le Sat De Rar 9, O dur ] gemacht. R O In Saten bet D L es gewerblof

i zefordt 29. Juni/10. Juli 1885, laut welcher in Verbindung | kraftlos erkläit. ist die Hypotlekenurkunde über 6000 G Darlehn, anudgericht Hamburg. : zu Kiel, bat gegen E : , ged. , erblose O i E det Leben ‘odex { Wik bein E O E 0s M L der Verkündet am 24. November 1891. eingetragen aus der Schuldurkunde vom 29. März Die E6 ¿eolentti@e Zustellung. i U belm N i K A als Gerihts\hreiber 6 Kai alihen Landgerichts iveiler, vertrete bard Aetla emann Iu Fols- Tode des Berschollenen Nachrichten besißen, zur Mit- N T Zuri 1991 e Da Rentier Seapol (50505) Jmm Baión des Königs! E s E n fibel / geborene Rödel, 5 F n ete OlS Zablung des Preises von am 11. August 1888 ad [50763] Oeffentli M Vorgenannten Ehemann, wurde dur Beschluß Mus blußbesdeis ersolgt am 23. September | Siteher Her ¿u? bem im Grundbude von Dessau | Aus ben Nuirag des Püfners August Haarmann | fung 1, Nr: 7 bezw, 4 der deu Mildps bter Gar purd Retftanvolt Dr. À t, Oobert, beflbsi, | mit dem Antrage auf Verurtbellany ver LetiLi | 6 Der vensionfrte Stadfredner Ludw Feitscher zu | 2: November d. J. die ¡when den" Parteien e . S) 11 f io E) 4 , i E b E L zwi) L Fes A Q nur in den Oldenburgiscen An- Ne E R E A N oe R B L Lis I L L T Race in a E E Al fenthols abten blie Bote : Sa Wu Sablung e é nebst 5 % insen it deer E E d Marienthal e OOD früher Ae S gemeinshast dur Gütertrennung für a rudt. é Z He 4 Ï (1 r ] ; Ul . (lf á S H y r G - ° l age der agzusteUung, ersiraze, ann j ertiart. Y 1891, November 22 O Ae E O R E gericht zu Jüterbog durch den Amtsrichter Ilberg Po e 5 (jeßt Tragheimsdorf Nr. 7) für H Vor De R N Endurtheils vom 1. Juni c. | zur mündlichen Verhandlung Ls Mete Uen jet ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort für Saargemünd, den 30, November 1891. So N, Die Kosten des Aufgebotsverfahrens fallen, soweii Os Oupatbelendofiitiänt über die auf dem Grund- “Königöberg i./Pr., den 27. November 1891, Hamburg (Rathhaus) auf den 15, Abts L808 n N Amtögeridt zu Hameln, Abth. 11, 1891, mit dem i Ma f N 1890 und Der Ober-Sekretär: Erren, Kanzeirath, fie nah den Alten dur den Antragsteller besonders | {ütte des Antragstcllers Band X Blatt Nr. 7 jeßt Königliches Amtsgericht. VIIL, / Vormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, cinen A en + Januar 1892, Vormittags | klagten zur Zahlung von 128 (E nuna des Be- erwachsen sind, dem Letzteren gesondeit zur Last; von | Band I Blait Nr. 7 des Grundbuchs von Mebls- ¡R T bei dem gedahten Gerihte zugelassenen Antoalt 4 Fol ae Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | seit der Klagerhebung, und l det 4 st 9 (/o Zinsen | [50940] . den durch die gemeinscaftli&e öffenilibe Bekannt- | dorf in Abtheilung 111 Nr 8 für den Antragsteller | [50786] Bekauntmachung : bestellen. Zum Zwecke der öffentliche zu | wird dieser Au8¡ua der Klage bekannt gemacht. mündlichen Verb ide adet den Beklagten zur | Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen A, V g : ; / wird diese Ladung bek n Zustellung | Hameln, den 30, November 1891 en Derhandlung des Rechtsstreits vor das | Landgerichts 1. Civilkammer zu Kobl

Durch Auéts{chlußurtheil vom 27. November 1891 / adung bekannt gemacht Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgericts Dalerti@e Amtsgericht zu Hagenau auf den | 3. November 1891 wurde die wtscden den Set von . . Jauuar 1892, Vormittags 9 Uhr. | Maurergeselle Clemens Jacob Rath zu Güûls unt

machung der Aufgebote entstandenen Kosten hat der | eingetragenen 490 Thlr. Muttergut, bestehend aus af a E Sol : amburg, den 3 b ist das Hypothekeninstrument über die zu 0 vers- 6 Ham , den 3. Dezember 1891. A O. Mangelsdorff étheilung 11. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | Anna Maria, geborene Schmitt, daselbt bestandene

A DON S nd O S E «L Ca e

E E E E e E E L E E E y ;

Ae Set erd gew T D

el Ör ede:

c feme r R per S B ie do Bd ‘ra

iti Eni om C R D irie Sa tate S D R

[50961] Oeffentliche Aufforderung. : Erbansprühe an den Nachlaß der kür;lih in

Gießen ledig verstorbenen Justine Knecht aus Weßlar sind foweit wie nicht bereits erhoben | Antragsteller ein Sechstel zu tragen. der Ausfertigung des Erbrezessés vom 2. November R Mes u A Fe U E Deff E A g 1842 und L R e E E, erklärt. E Ds von n 3600 e A j tit dret e: H erzihts hierauf bei unterzeihneter Ger elle an- efsau, den 27. November A Kosten d?:5 Verfahrens trägt der Antragsteller. arlehn, eingeiragen aus der uld- 6 reiber des Landgerichts, 0782 uszug der Klage bek E 2 1 zumelden und näher zu begründen. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Jüterbog, den 26. Nocember 1891 urkunde vom 31. Januar 1868 für den ehemaligen 7 —— (S (5 Der Schreiner Siebe Zustellung. E 9 He e S ene S Ulergemeinsaft für aufgelöst erklärt und Gießen, 27. November 1891. gez. Gat. Königliches Amtsgericht. Bauergutsbesiger, jeßt Auenhäusler Gottfried Kahl 4 [50771] feale Me, 18: vertrete E Ee De Sheider- | Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Amiszgerihts vor den Köni liche; N eL agung und Liquidation Großherzoglihes Amtsgericht. Ausgefertigt : ——— zu Querseiffen in Abiheilung 111. Nr. 16 des dem Nr. 12061, Josef Anton Hofmann in Mann | Kelders in Solincet flagt ur di tele Dr. S * Tee glichen Notar Burgharß zu Koblenz Stammler. Dessau, den 27. November 1891, (50510) Bekanntmachung. Stellenbesißer Wilhelm Engler zu Steinseiffen ge- l heim, Prozeßvormund des unehelichen Kindes der | Kaimer Amalie, geb Rauh pi mag ns [50769] O : B Der Gerichts\chreiber des Herzoglihen Amtsgerichts. Auf Antrag des Besivers Jacob Derra in | hörigen Grundstücks Nr. 54 Steinseiffen, gebildet Anna Maria Hofmann, Namens Jos: f Hofn: ann, | zu S Beider ate Ba : D ,„ ohne Gewerbe, früher Die Handl effentliche Zustellung. Geritsshreiber d reuer, : D: aus der mit denn Ingrossationsvermerk vom 3. Fe- 7 vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Kaß von da. klagt kannten Wohn- und Aufenthaltecat. N eit Miet dur den Rechlsanwalt Zuerng, al, vertreten ————— E E L a Mgi 19,

E V: Schumann. Scadrau ist heute folgendes Auss{lußurtheil er- : Namens deëselb E a S L : mens deëselben gegen Bierbrauer Josef Rusch- | forderurg mit dem Antrage auf Verurtheilung der | [lagt gegen den Restaurateur J. Hoffmaun, früher | , O O i T Qu e 7 7 9) Unfall- und Juvaliditäts-

¿ M 13 H li 38 A U F S (f A: V x ¿T 2 E i M 2000 S4 L «P Ti 7A 4 i E A E LP t 1E 2 L -4-UE 46 Wi t V 4 E : i î 6 A N 4 9 E T. H] O H et A Fj Î j î i A, i PA 15. H j j ; ï F 1 / E M F {4 0 i U F F ki [P ias f L 1E J Az i A0 / f t Ci Ä Ó M 10 1-8 9, # e 7ER, i ¡S7 E s J bl €07 ù 40e LTA Le Ï E El # 1 8 j

[50788] VBeschluf. E lassen: , 9 äu- i 4 eni üL in- ) i c 2 J bie D asiotbeen Stationd-Asistenten U [50503] Jm Namen des Königs! 1) A Hyr O ber A A uar A O O DIUI R eigen vom 3, Fe F in Rech, Da k Bt. an unbekannten Orten | Beklagten zur Zahlung von 195 00 „% nebst Zinsen | 3 Forst, jeßt unbekannten Aufenthal Carl Krüger aus Louisenfelde, wird das Verfahren | Auf Antrag des Halbhufners Johann Slnß und | E urkunde vom 4. Februar 1829 für den Bauer | Schmiedeberg i./N., den 28. November 1891 2 seßes vom 21. Februar 185] o des S. 2 des Ge- | zu 5 % seit dem Tage der Klagezustellung und ladet | Waarenforderung, mit dem Antrage gle when beendet : dessen Chefrau, geb. Meins, zu Blestorf erkennt Ser Galecki i Sth A i Abtheilun III Mena Hi lies Amts ide AREE 3 zur mündlichen Verbandl 1, und ladet denselben | die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- urtheilung des Beklagten zur Sablana, Mee A Jnowrazlaw, den 26. November 1891. das Königliche Amtsgericht zu Stcinhorft F n S. E Besibe A E Ua ÿ A i : / das Gr, Amtsgericht A bes des Retéstreits vor | streits vor das Königlibe Amtsgericht u Solingen | 1 &S nebst 6% Zinsen seit dem 15, ? ug st 1891 Versicherung. Königliches Amtsgericht. s tage N S N beri tor Balin Grundstcks Schadrau Blaît 13, wies für fraftlos S 22. Jannar 1892, Vorm tas D E pen A QLAO, Jannas ZYOE, Vormittags 9 Uhr. u e Herausgabe eines leeren Fasses, VleiGnet Keine S E R 1) 600 Rthlr. N. 2/3 Abfindung für die Ge- it Kost des Auf bots fah 8 fall [50789] m dbentlid in Vit E zur Zablung cines Auszug der Klage a ana wird dieser vorläufig lie U E 11 t, dur) S C - S [50793] Bekauntmachung. schwister des verstorbercn Erbpächters Hans}, VA tragsteller zur Las LATENS E Dur Ausschlußurtheil vom 27. November 1891 baren Ernähruncsbeitra en Rafen vorauszahl- Lauer, Äfktuar eklagten zur mündlichen Verhandl: r ladet den | A Das Aufgebotsvezfahren über die Nachlaßgläubiger Hinrich Hormann, laut Bertrages vom 10. April | dem Antraglleer ¿ur Lait. sind die Schuldurkunden über die im Hypotheken- von der Geburt d g9 von 1 M 71 S, und zwar | Gerichtsschreiber des Königlichen A t8geri treits vor das Königliche Amt ung des Rechts- "1 Ñ uvd Vermächtnißnehmer des Kaufmanns Gregor 1818, Schöne, den 19 November 1891. buche der Bauershaft Retzen und Papenhausen auf : 1891, big C Ñ E R Me d. i. vom 17. April O E mtsgerihts. II. auf den 2 Subeitae N AUSI zu Forft i./L, ) Verkäufe, Verpachtungen 2) 100 M N. 2/3 für den Altenihciler Matthias S dem Folium des Kolonates Nr. 12 daselbft ver- unter Kostenfolye i e 5; Lebenöjahre desselben | [50768] Oeffentliche Zuftellung 9 Uhr, Zum Zweck der öffentlichen Zustelltto Verdi : R zeichneten Ingrofsate : urtheilen. ge an das klagende Kind, zu ver- Der Cigarrenfabrikant Ernst Stiller zu Forst i./L wird dieser Auszug der Klage M ae tuna el lngungen A. vertreten durch den Rechtsanwalt Zudermann da- | Forst i./L., den 17. November 1891. | Keine.

apantt: ler p, Me A Lma A Sut@ Ce eee O Mayanke zu Beeskow ur urücknahme des u in r. entenberg, lau gation E : Antrags beendet. vom 20. August 1832, L Im Z altes D EAO ; 1) vom 16 März 1771 über ein Darlehn von Dies wird ¡u 2 Beeskow, den 23. November 1891. 3) 160 Rtblr, N. 2/3 sür den Bauervogt Joh. | „In Sachen betreffend das Aufgebot einer Hypo- 10 Thlr. für Johann Heinrich Otto Lehbring, veröffentlicht ¡um Zwecke der öffentlichen Zuftellung | selbst, klagt gegen den Restaurat S Königliches Amtsgericht. David Dohrendorf in Krummesse, laut Öbli- | thekenpost von 50 Thlr. auf Samotschin Nr. 119 9) vom 2. September 1766 über ein Darlehn entlicht, mann, früber i aurateur Joseph Hoff- Geri / tandfuß, gation vom 11. Oktober 1824 und Cession des | erkennt das Königliche Amtégericht zu Margonin von 20 Thlr, sür Johann Her Oit Achern, den 26. November 1891. Aufenthalts 9 \ ori i/L, jeßt unbekannten erihtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. —— E A Schmieds Clasen daselbst vom - 24, Oktober Bn rie Ren 1891 durch den Amtsrichter Dr. Lehbring : ermann 0 Der L E Amtsgerichts, trage: , wegen Waarenforderung, mit dem An- [50777] 5) Verloosung x von W erth [50794] Bekauntmachuug. E 1834, aae für Recht: lärt. nterschrift.) d 2 G . - Durch Urtheil des unterzetchneten Gerichts vom | 4) 1006 Riblr. N. 2/3 Illaten der Ehefrau Hor- | 1) Johann Marquardt und tessen Rechtsnach» | S t tiflen, den 28, November 1891. [50760 Hagten gur Soblung von 995 Gg tnis Bee | Die Ebefrau des Faufmanos Christian Adam papieren 23. November 1891 sind die nachstehend bezeichneten mann, Sophia Magdalena Elisabeth, geb. folger werden mit ihren Ansprüchen auf die Fürstliches Amtsgericht. 11 1 Vekauntmachung. 6 Prozent Zi g Von 4 50 S nebst | Hubert Johnen, Maria Catharina geborene Dien en Pfandbriefe: Meins, laut Ebestiftung vom 8. Juli 1840, Dypothekenpost von 50 Thlr. Darlehn, ein- Thevpold, gn Sadhen des Bankiers Ioseph Spaeth in Kläger zu B ae um 1. Juni 1891 an | Cremer, zu Köln, Prozeßbevollmätigter Rechts- | (00645] Dombrowken Nr. 35 über 600 #, sollen die unter 1—3 aufgeführten unter Kraft- getragen in Abtheilung III. Nr. 6 des dem S ünchen, vertreten vom Rechtsanwalt Siegel 1,, | ladet den Beklagte n un anwalt Landwehr in Köln, klagt gegen ihren Ehe- Lübeckif ch Staats - P el Klewienen Nr, 8 über 300 , logerklärung der Urkunden im Swult- und Pfand- Eigenthümer Wilhelm Zimmer gehörigen [50785] Bekanntmachung gegen den Maurerpolier Ignaß Zoettl von Unter- | des Rectsstreits y n s mündlihen Verhandlung | mann auf Gütertrennung. ) e aats - Pratttcit- faunlden (evi Launtngfen) Nr, 114 und 120 über | peofotall getilgt werden wöbrend die Kilgung de ritten Bbilgatier vow d Zu 1828, | ,, Dureh Autslußurtheil des untertiäneten Geri rung ube die ntli N cen Horde: | Sor i (2 ouf den S, Februar 1898, Vor: | 23. Februar 1892, Vormitt p uer e | Anleihe von 1863. e ; Brautschaßes unter Nr. 4 bei Krastloserklärung der tut Idi ' ' C ; , ossentlide Zustellung der * o . ormittags 9 ; ; I G IA für fraftlos erflärt worden o) Ebestistung vom 8. Juli 1840 vorbebaliliG, de | , perdinslib mit 5 4/0, berbars auêgesbloffen, | Gläubiger bepw. dessen Rehtinafolger, sowie alle pevigigt und ift jur Verbandlung übe diese Klage | - Zum Zwetke der Ffentlichen Zustellung wi.d diefer | Lm Glichen Landgerichte zu Köln, 1. Civil: | daf’ ter Kaufmam Genf Pfeifer l" Kal" e rkehmen, den 24. November . he, wie fo v 1 Hormann’ schen / gevorêversayren ; (j (54 E j ; g der IIT. Civ / eser , L ! Mete E arkeh Vönialiches Amtégericht. E Änfaebotttermim tete find, 49 Lem aenannten Grandsiückseigentbümer aufe Dielenigen, Ee La R S0 io mne Srund, Kal. Landgerih!s München L vot, P E Mae bekannt gemaßt, Köln, den 1. Dezember 1891. r Aue een Man Baan daselbst, folgen soll. erlegt. Ne 13 Pezw 14 fr Bei Rechtsanwalt Brachvogel 4 pen L Grade LEUs, Vormittags 9 Uhr, s Er A df ia e Der Gerichtsschreiber: Rustorff. M Nein jy De auf : Inbaber edt önigs! gez. Meyer, E Berlin ein 1 Thlr. 2% Sgr. en mgoiu der Deflagfe mit der Aufforderun eri P öniglid r R E RINTI Obligation der 34% Liübecki Staats: S dba E P Rovember 1891. Veröffentlit: Stöven, Sekcetär, [50512] Verkündet am 30. November 1891. Lf 11 S2r Raben der Gintragung bew. s Thir. Gtdaa a rechtzeitig einen bei diesseitigem Kgl. Geriht8schreiber des Königlichen Amtsgerichts, | [50776] | Prämien-Anleihe vom 1. April 1863 Scrie Wroúski, Gerichtsschreiber Gerichtéschreiber des Königliczen Amtsgerichts. gez. Moldenhauer, Gerichts\hreiber. 23 Sgr. 6 Pf. nebst 15 Sgr. Kosten der Eintragung / D is zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen, [50770] Oeffeutliche Lad Die Ehefrau des Schreinermeisters Dominikus | 829 Nr. 16572 im Nominalbetrage vou Auf den Antrag l S Im Namen des Königs ! erheben, mit ihren Ansprüchen auf diese Posten aus- A d Auwalt wird beantragen, zu er-| In der Wiesenmeliorations-Sahe. ‘von Hai Ne se, Elisabeth, aeb. Thissen, obne Geschäft in | 50 Thalern Preußisch Courant angezeigt und die 1) der unvereheliGßten Magdalena Kobiolka aus | [50518] Verkündet am 25, November 1891. In der Carl Freyer’\{chen Aufgebotésace erkennt | geschlofsen worden. I. Der Beklaat : Ï Aktenz. Litt. Y. 1IV. Nr. 1- habe ih O be R dis Perlen raben 83——85, Prozeßbevollmächtigter | Kraftloserklärung derselben beantragt bat, und daß Wachow, vertreten dur ihren Vormund, Kriewit, Gerichtsfcreiber. bas Königliche Amtsgericht zu Wongrowihz dur | Tremessen, den 21. November 1891, 9500 % S in ie Le S Jen figager träglihen Erklärung über die Bildung Ls „Ge- ibren bemann E Serivccaina Köln, Üagt gegen E TLET ang Berk wenn 26./28. November d , . 4 n . ¿ . s ¿V as i ded N ck% esbez v de 4 O iki S dit a L E vin B E e agciètniees Cbeiftlan V O D Kean Boi (An auD Cap Ie0is N Königliches Amtsgericht, seit 1. De zember 1886 zu beahlen en Meaus poflens@aft 01 L oberen Aubach und am Haiger- | Termin zur Verhandlung ist bestimmt auf den | Zaßlungêverbot erlafßen bat. nent ein die#bezügliches Wyssoka vertreten dur ihren Vormund den | Maecrker, der Wittwe Auguste Repa, des Tagelöhners desen etwaige Rechtsnachfolger werden mit | [50506] pas Ca uer flir seine auf dem Hypothekenobjekte | Termin auf Sonnabend De 10 Dare 1608 de. öntglich B a Tit t L 1 Que | Sie D l: Demmer 1901, Auszügler Johann Dudek aus Leshna, | Gottlieb Kichling, der Ilse Bergbau Actiergesell- ihren Ansprüben auf die Hypothekenpost von | Dur Aus\chlußurtheil vom 9. November 1891 Scwabin. gelegenen Wan e Steuergemeinde | Vormittags 11 Uhr, {n mein Ge]cäftsiimmer u (me weriWie U Möln, 11, Tivil- | Die Kassen, und Schulden Reguliruugs- erkennt das Königlihe Amtsgeriht zu Rosenberg | {haft, des Weinbergbesißers Gottfried Ietschick, der 20 Thalern 3 M rechtskräftige | sind der Leander Stuite zu Freudenberg wie au A. ppothekforderung vo R L t ee R Oa Wilhelmsstraße Nr. 46 anberaumt. Der | Köln, den 1. Dezember 1891. ektion “al L OTLOE der freien Forderung, cingetragen für den Kaufmann | dessen unbekannte Rechtsnachfolger mit ihren An- i teraus seit 1, Dezember 1886 und die entstehenden ! Karl Tries@ aus. fllnvorf wied zu diesem eini E O Eteet Mas felter, Feblin g, Vorsigender,

O./S. durch den Amtsrichter Hillmann für Ret: | Actiengesellschaft Anhaltische Koblenwerke, der Eigen-

A.