1891 / 306 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R

I ink I S A ek A G funk Pud bed I 1

A

6t 19 E O Strl.Spilt.S 2 [Ei Sudenb. Masc./20- SüddImm.402/:| 5 Tapetnfb. Nords.| 7 Ens 40 do. St=-Br.| 7 Union, Baugzi. .| 6 ur 9 : Weiß Ser.). do. a 3 Wilhelraj Wnb..| # Wifen.BGergwrk.| Zeitzer Maschrnen|20

Verficherungs-Gesellschaftea. Cour und Dividende »= #6 prx, Ste, Dividende pro|1889/1 Mach.-M Feuerv. 20°%/cv.10003«6:|440 Aach. Kückvrs.-G. 209% v.400A4:1120 Br1. Lnd.-v. Wfffv. 209/0v. 500A4:1120 Wel. Feuervs.-G. 2022/9 y.1000A6: 176 Br! Hagel-K.-G. 20?/6v.1000M6:| 30 Brl.Leben8v.-G. 20% v.10006:/178i Wsln.Hagelvs.-G, 200 v.500546:| 0 Göln.Müdvr}.-G. 20/0 v.50024:| 45 &glonia, Feuerv. 209/59 v.100056:/400 Woncordta, Lebv. 209/o v.100056:| 45 Dt. Feuerv.Berl.20°/0 v. 1000K6:| 96 Det. Lloyd Berlin 209/v.100036:|290 Deutscher Phönix 20/4 v. 1000 fl. 128 Dtsch. Trn3p.-V. 26Y?/6 v. 2400,6/135 [135 Drsd.Alig.Tr3y. 19°/ v.1000A6: 300 1: Düfild.Ir8Þy.-BV. 10%/% v.100054: 255 Ældberf. Feuervrs. 209/9 v.1000A6: 270 ortuna, 4.BVrî. 209/o v.100056: 209 2 ermania, Lebnsv. 20°%/9v.50054: 45 Gladb. euervrf. 20%9/6 v.1000A«: 30 1920B Leipzig. Feuervrî. 60/0 v.1000A4: 730 116800B Magdeb. Feuerv. 20°%/o v.100056: 208 [4030G O Pes 334% v.50056: 32 1320B Magdeb, Lebcnsv. 20°/0 v.00056: 26 1396 bz3B Magdeb. Rückverf.-Ges. 10056: 45 1912G Niederrb. GBüt.-A, 109/90 v. 50054: 60 f 1581G 1500B

Mordftern, Lebvf. 209/o v.1000Z46: 93 E Lebnsv.-G., 20/0 y.500D0: 3721625B

10D 15a. P f 1 ginn 15 CIO 15ck 16a (D 1 C! (fan s f pre punk pu P P 1A jdk puand jun demeb dn po pu dark

Dldenb.Vers.-Ges. 20%/0v.50054: 86 reuß. Nat.-Vers. 25%/5 yv.4004: 66 rovidentia, 10 °/a von 1000 fl. 45 hein.-Westf.Lld.109/0v.1000Z«6: 30

L Se itf.Kckv. 10%/ev.40024 24

S Ti L 59/0 0.5006: 75

Sl}. Fenery.-G. 20% v.500D4: 100

TShurinaia, B.-G.209/0v.100056:|2 240

KTransatlant. Güt. 209/59 v.1500,A 75

Union, Hagelvers. 20?/9 v.500546-: 409 1405B

Victoria, Berlin 20/5 v.100056: 162 |

Witdisch. B\.-B, 209/a y.1000D«: 54 11195G

Wilhelma Magdeb. Allg. 10056: 30 1695B

595B 275B 8306: B 1777G 4100B 1395B

Fouds- und Aktien - Vörse.

Verlin, 29. Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in {wacher Haltung und mit zumeist etwas niedrigeren Cursen auf spekulativem Gebiet, wie auch die von den fremden Börsenpläßten vorliegenden Tendenzmeibungen zumeist weniger günstig lauteten.

Das Gesc{äst entwickelte ih bier im Allgemeinen Tuhigz; nur in einigen Ultimowerthen fanden auf der Basis von Cursrückgängen belangreihere Abschlüsse Ftatt. Im späteren Verlaufe des Verkehrs machten h wiederholt kleine S{wankungen bemerklich, aber erst na cffizielem Schluß gestaltete sh die Stim- qanung günfüiger. ; :

Der Kapitalsmarkt erwies sh fest für heimische folide Anlagenz Reichs- und Preußishe Staats- anleihen mehr gefragt. Pete festen Zins tragende

iere waren ziëemli behauptet und rubigz

tussishe Anleihen und Noten \{chwächer; ungari! che

4%/0 Goldrente und Italiener nach {wächerer Er- vffuung befestigt.

Der Privatdiskont wurde mit 23 9% notirt.

Auf internationalem Gebiet seten Oesterr. Kredit- altien niedriger ein, konnten sstch weiterhin etwas Vessern und gingen mäßig lebhaft um; Franzosen Und Lombarden im Lause des Verkehrs befestigt, Dux-Bodenbach und Schweizerishe Bahnen ziemlich Fest ; Warschau-Wien {hwäher.

Inländische Cisenbahn-Vkiien ruhig und etwas abgeschwäht, namentlich Mèarienburg-Mlawka und Ostpreußische Südbahn.

Bankaktien schwächer; Berliner Handelsgesell shafts- Antheile und Aftien der Darmstädter Bank matter, tien der Deutschen Bank fest, Diéconto-Com- mandit-Aniheile adgeschwächt.

Industriepapiere wenig verändert und ruhig; Meontanwert1he matter sowohl in Aktica von Kohlen- Sergwerken wie in Eisenwerthen,

Course um 24 Uhr. Fest. Skrips 85,00, Kreditaktien 156,37, Berliner Handelsges. 127,25, Darmit. Bank 124,00 Deutsche Bank 147,25, Disk.- Kommandit 171,00 Dresdner Bank 133,00, Ftational- Bank 111,25, Ruf. Bank 60,00, Canada Pacific 88,10, Duxer 227,75, Gldethal 96,50 Franz. 125,25, Galüier 89,86, Gotthardb. 138,09, Lombarden 35,50, Lübed-

Hch. 144,75, Mainzer 111,09, Marienburger 48,20,

Mittelmeer 95,60, Oftpr. 64,70. Schweizer Nordost 107,87, Sck({weizer Union 67,30, Warschau-Wiener 208,00, Bochumer Guß 116,00, Dortmunder 55,25, Scljentirden 135,62, Harpener Hütie 145,75 Hi- “bernia 124,87, Laurabütte 105,25, Nordd. Llovd 98,10, Gynamite Truft 133,75, Gaypter 49/0 96,50, ¿Italiener §0,12, Mexikaner 85,25, do. neue 83,25, Mufsea 1880 92,00, Ruff. Orient Il, 62,69. do. Konsols 92,80, Ruff. Noten 1937,50, Oefterr. 1860er Loose 120,50, Ungarische 4% Goldrente —,—, rken 18,15,

Vreslazu, 28. Dezember. (W. T, B,) (Sthlufs &u."se.) Neue 32/0 Reich8anl. 84,80, 34/2 Lands. §fa.wdhr. v6, 25, Konj. Türken 18,20, Türk, Loose £0.00, 4°/o ungar. Galdr. 91,75, Brsl. Diskontobank 89,50, Br8sl. We&Hsölr. 90,75. Kreditakt. 155,50, Sthles. Banafrerein 109,00, Donnersmarckh. 82,00,

1öther Yaschinenbau —,—, Katiowiyzer 124,00,

berschles. Eis. 54,25, Oberschles. Portland-Gement 88,00, Sihlej. Cement 120,50, Opp. Cement 86,75. S!f. Dmpf. G. —,—, Kramsta 119,50, Schles. Sinkaktie; 210,2, Laurabütte 106,75, Verein. Delf. 8,50, Oeh. Bankn. 172,75, Rufs. Bankn. 201,75.

Frankfurt g- M., 28, Dezember (B. L. L.) (Sc(luß:Curse.) Londoner Wechsel 20,31, Pari! (

do. 30,70, Wien. do. 172,90, 4% Reitsanl. 105,85, Oesterr. Silberrente 79,35, do. 41/509 79,80, do. 4 °% Go!dr. 44,30, 1860 Loofe 120,10, 4% ungar. Goldrente 91,60, Staliener 90,60, 1880r ufen 66.03, Unif. Gzy!?ter 97,00, Konv. Türken 18.29, 4% türk. Anleihe 83.20, 3 9/3 port. Anleibe 32.30, 62% ferb. Kente 8490, Serb. Tabackr. 85,60, b % amort. Rum. 98.20, 69/0 konf. Mexik. —.—, B3hm. Weftbahn 3:CF, Böhm. Nordbahn 1573, Franzosen 249, Galizier 1794, Gotthard- habn 135 30, Mainzer 110,90, Lombarden 73, 2beckF-Büchen 145,20, Nordwestbahn 178}, Kredit- aktien 2474. Darmftädter Bank 12422, Mittel- deutsHe Kreditbank 91,893, Reichsbank 14465 Diskonto-Komm. 270,66. Dresdner Bank 133,20, Bocumer Gußstahl 112,50, Dortmunder Union 56,20, Harpener Bergwerk 147,20, Hibernia 126,00, Prtivatdiet. 32 ‘/o. :

Franffurt a. M., 28. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Soctctät (Schluß) Kreditaktien 2463. Franzosen 248. Lombarden 723, ungar. Goldrente 91,20, Sotthardbaßn 135,40, konto-Konmmandit 169,80, Dresdner Bank 132.70, Bochumer Gußftahl 112,10, GelsenkirWen 138,80, Harpener 147,193, Hibernia 125,20, Laurabütte 106,00, 39% Portug. 31,90, Duxer 458,00. Kreditakticn {ließlich besser.

Leipzig, 28. Dezember. (W. T. B.) (Schlaß-Curte.) 3% fä. Rente 85,00, 4% do. Anleibe 99,50, Bus@@thierader Eifenb.-Aki. Läitt. A. 199,60, Brschtb. Gis. Litt. B. 206,75, Böhm. Nordbahn-Akt. 106,75, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 165,50, Leipziger Bank-Aktien 121,75, Credit- u. Sparbank zu Leipztg 118,00, Altenburger “Aktien - Brauerei 21550 Sächsise Bank-Aktien 115,75, Leipziger Kam Spinrerei-Akt. 135,60, „Kette“ Deutsche Elbschi 57,00, Zucerfabr. Glauzig-A. 121,30, Zule

alle-AËt. 118,00, Thür. Gas-Gesellschaft-7 45,00, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 9 Desterr. Banknoten 172,50, Mansfelder Kuxe

Hamburg, 28. Dezember. (L, T. B.) (Sa Surfe) Preuß. 4°%/ Consols 106,20, 79,70, Desft. Golbr. 94,20, 4°/s ung. Goldr. £ 1860 Loose 120,03, Itaïtener 91,10, Kredita 446,75, Franzosen 620,00, Lombarden 173,00, Ruffen 91,70, 1883 do. 101,75, 2. Orientar 61,50, 3. Orientankeihe 61,50, Deutsche 146,50 Diskonto-Kommandit, 171,70, Nationa für Deuts@land 111,00, Hamburger Kom. dant 109 00, Norèdeutshe Bank 135,70, L Büchen 14520, Marienburg - Mlawla « OsftpreußisGe Südbabn 65,20, Laurahütte 1C Norddeutshe Jute - Spinnerei 93,09, 2 Guane-W. 141,50, Hamburger Packetf. Akt. 1( Dvn.-Tcuft.-Y. 127,75. Privatdiskont 3,

Hamburg, 28. Dezember. (W. T. B,) A

bôrse. Detiterr, Kreditaltien 246,49, Fra: 620,00, Lombarden 172 03, Oftpreußen —,—, L Bücßen 144,75, Diskonto - Kommandit 16 Marienburger —,—, Dynamit Trust —,—, Ruf Noten 197,75, Lauraßütte 105,50. Lustlos. _ Wien, 28. Dezember. iW,L,2.,) (Schluß: C: Veit. Papierr. 92,75, do. 59/6 do. 102,20, do. Si! 9240, Goldrente 109,25, 4% Ung. Gold ¿06 40, t gien 101,45, 1860er (1 137,75 Anglo-Austr. 154 10, Länderbank 19. Kreditaktien 289,75, Unionbank 227,009, Un Kredit 33225, Wiener Bankv. 108,00, Bi Westbahn 349,00, Böhmische Nordbahn 18 Bufscchchth. Gisenb. 47909, Glbethalbahn 22 Baitz. 208,00, Stordb. 2812, Franz, 391.35. Li Czern. 243,00 Lombarden 84,00, Nordwest 207,90, Pardubißer 18050, Aly. Yeont. Alt. 6 Tabadlaitien 160,75, Amsterdam 97,35, Det Plätze §7,974, Londoner Wechsel 117,85, Pc Wechsel 46,80, Napoleon 9,334, Marknoten 57 Nui. BVanên. 1,16}, Silbercoupons 100,00.

Wien, 29, Dezember, ({W. T. B) S6 Ungarische Krzoitaktien 331,75, Oesterrei Kreditaîticn 287,75, Franiosen 289,40, barden 81,10, Galizier §07,590, Nordwest j Glbethalbahn 224,75, Oefterr. Papier §2,674, bo. Boldrente —,—, d °/a ung. Papier: 101,60, 4/6 ungar. Goldrent: 106,25, Markr 58,05, Napoleons 9,354, Bankverein 108,00, Ta aktie 160.25, Linderbank 200.10.

London, 23 Dezember. (W. T.B.) (S@luß-Cu Gnglische ?/5 Gonsols 955/16, Preußische Consois 105. ZtaiienisGe 5°%/¿ Rente 91%, 5 barden 75. 4 °%/9 konsol. Russen 1889 (1]. S 943, Konv. Tüû:ken 18}, Oeft. Silberr. 79, Soldrerte 92, 49% ung. Goldrente 92, Syan. 65è, 34% Egypt. 904, 49/0 unif. E; 955, 39% gar. 100}, 44°/0 egypt. Tridutanl. 6%/0 Ton. Mexikaner 854 Ottomanb, 11x, & aëtien 108, Canada Pac. 934, De Beers Ai neue 1473. Plagpdisk, 24, Rio Tinto 184, Si 433, 44°/g Rupees 73, Argent. 59% Gol! von 1286 613, Arg. 47 °/o Jußere Anleihe 29,

32/6 Deuische Neicz3-Anleihe 84.

In die Vank flofen 59 000 Pfd. Sterl.

Uus der Bank flossen 200 C00 Pfd. Sterl. Rußland.

Paris, 28 Dezember (W. T. B) (S& Gurje.) 3% amortijirbare Rente 96,40,

R. 25,125 44°%/s Anl. 104,825, Ital. 5°/9 F 91.90 Oeft. Go!br. 94}, 4“; ung. Golde. 9 49/0 Russen 1889 —,—, 4°/4 Russen 1 94,60 4/6 unti. Egypt. 481,87, 4% span äußere Anleihe 65%, Konvertirte Türken 18. Türkishe Loose 64,10, 5% privil. Tü. Obl. 416,50, Franzosen 641,25, Lombarden 196, Lomb. Priorität. 314,00, Banque ottomane 549,C0, Banque de Paris 710,00, Banque d'Escompte 400,00, Gredit foncier 1242,00, do. mobilier 155,00, MMeridional-Afktien 630,00, Panama-Kanal-Akt. 22,00, Panama 5/9 Obk. 22,00, Mio Tinto Akt. 459,30, Suezkanal-Aktien 2715,00, Gaz, Parisien _—,—, B. de France 4475, Ville de Paris de 1871 414/00, Tabacs Ottom. 348,00. 20% engl. Cons. —, Wechsel auf devishe Plätze 1223, Wechsel auf London 825,16, Cheques auf London 25,17, Wechsel Amsterdam k. 206,18, do. Wien k. 211,25, do. Madrid ?. 441,00;, TIL. Orient-Anleibe 64,60, Neue 3%/9 Rente 95,02, Portugiesen 32k, 3 9/0 Ruffen 78,68.

Et. Petersburg, 28. Dezeniber, (W. T. B. Wechsel auf London 101,600, Ruff. kl. Orient- anleibe 102, bo» IIL Orientanleihe 1023, do. Bank? für auswärtigen burzcx Dtskoniv-Bank 574. Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 478 , Ruf. %/a Bod O TILEEE 1623, Grose Russishe Gi/enbahnen 255, Ruff. Süd-

westbahn-Aktien 113.

arent | San Silbere, Zar Sali verl, 184 Det, Golde.

94,19, 3. Drientani. 6439, 4% Spanier | Eis

neue | Jan

B.) | —51,1—50,6—50,8—50,7 bez.

del 259, St. Peters- | 51,8 b

98 Dacaber (D. T5) (SAles

á */, Ungarishe Goldrente —, Russishe große enbahner. 1208. do I. Orientaul —, do. E Gia DS TAC att Scarmea , 0 y.o Stfenb.-Oblig. 99, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 123, Marknoten 59,40, Ruf. Zoll-Coupons 1927. Hamburger Wechsel 59,30, Wiener Wechsel §9.50. New-York, 23. Dezember. (W. T B.) T Gurse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,815, Cable Transfers 4,85, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,234 Wesel auf Berlin (60 Tage) 94t. 4°/9 fundirte Anleihe 1174, Canadian Pacific Aktien 91, Centr. Pac. do. 34, Chicago u. North-Weitern do. 1165, Cbicago Milwaukee u. St. Paul do. 81}, Zllinois Gentral do. 109}, Lake Shore Michig. South do. 126} Louisville u. Nashville do. 83¿, N.-Y. Lake Grie «u. Weft. do. 344 N.-Y. Cent. n. Hudson River-Aktien 118F, Northern Pacific Pref. do. 727, Norfolk u. Western Pref. do. 54} Atchison Topeka u: Santa do. 453, Union-Pacific do. 47, Denver & - Rio Grande Prefered 47, Silber Bullion 25. : Geld leiht, fär Regierungsbonds 3, füx andere Sicherheiten 3 °/o.

ester, loco 220—229, pr. 244,00, pr. April-Mai 232,50.

Hafer loco neuer 157—165. 49,00, vr

loco obne Faß (50er) 67,00, (70er) 47,60. Still.

Brodraffinade T1. 29,59, Gem. Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B 14,80 bez.

und. Br., px. März 15,25 bez. und Br. \{wäter.

loco 25,25, pr. März 22,75,

März 24,00, pr. Mai 2429

Prodnukien- und Waaren-:Vörse.

Verlin, 28. Dezember. Marktpreise nah Srmitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiuras.

65.00, pr. Mai 61,30, pr. Oktober 60,70.

pr. g biefiger loco 15,50, fremder 18,50, Rübsl

flau,

pr. Dezember 58,59, pr. April - Mai 59,00. Spiritus ftill, loco ohne Faß mit 50 4 Konsum- steuer —,—, mit 7046 Konsumsteuer 49 09, pr. Dezbr. April-Mai 20,50. Petroleum loco 11,20.

Posen, 28. Dezember. (W. T. B.) Spiritus do. loco ohne Faß

Magdeburg, 28. Dezember. (W. T. B.) Zucke r- beci bi, Koerner exil., von 929/0 1940 Ee

er

exkl. 88 2/0 Rendement 18,75, Nachprodukte, ' exkl. 75 9% Read. 16,20. Sehr fest. Brodraff. I. Raffinade mit 29,75, gem. Melis ê. mit Faß 28.25. Sehr fest.

30,00

Faß

. Hambur pr Dezember 14,474 bez, 14,50 Br., pr. Januar

und Br., ver. Februar 15,124 bez.

S@{luß

Köln, 28. Dezember. (W. T. B.) Getreides- markt. Weizea biefiger loco 23,75, do. fremder pr. Mai 22,75, Roggen biesiger loco 24,25, fremder loco 26,25,

Manunuheim, 28. Dezember. (W. T. B.) Pro- duktenmarkt. Weizen pr. März 22,65, nr. Mai

-

A —————————— Datum

Inhalt der Bekanntmachung

Firma und Siz der inserirenden Gesellschaft

Nr.

des Reichs und Staats- Anzeigers

Ddo

Schwetzinger Shloßbrauerei Actiengesellshaft in S{weßingen . Selbecker Bergwerksverein Köln .. Sonderburger Seebadeanstalt (A.-G.) in Liquidation Sonderburg

Generalversammlung Aufsihtsrath Bilanz, Auflösung,

| Gläubiger-Aufruf

Stargard Posener Eisenbahn-Gesellschaft “Breslau . L Zinsschein-Ausgabe Steinkohlen-Actiengesellshaft Bockwa-Hohndorf Vereinigtfeld bei

Lichtenstein Hohndorf b/L. .. « « « | Verloosung, Restanten Steinkohlenbauverein Kaisergrube zu Gersdorf . e Stifts-Brauerei Actiengesellschaft in Minden... Bilarz Stolper Spiritus-Lagerhaus-Gesellshaft Stolp... ; 5 Terraingesells{aft Klosterland Hamburg Generalversammlung Unionsbrauerei München MünGen oe Bilanz Vereinigte Karlsruher, Mühlburger und Durla@er Pferde- und

Dampfbahn- Gesellschaft Karlsruhe . .... Vereinigte Papier & Pergamentpapierfabriken Actiengesellschast

in Liquidation Düsseldorf Aa Vorschuß- Anstalt für Ludwigslust Ludwigelust „.. Bilanz

Walzwerk Germania zu Neuwied. . . . « «+ Walzwerk Weßlar Bahnhof Weßlar. ..

Werra-Eisenbahn-Gesellshaft Meiningen

Westfälishe Eisen- & Metall-Gesellshaft. Dortmund . Württemb. Hohenzollern’ she Brauereigesellschaft Stuttgart. .

ittau-Reichenberger Eisenbahn-Gesellschaft Zittau . Dividende B erfabrik Güstrow, Actiengesellschaft Güstrow. . Generalversammlung

Verloosung, Restanten

Generalvers ammlung

Zin8abschnitt-Einlöf., Restanten Bilanz Bilanz, Dividende

uckerfabrik Nakel Rudke b/Nael. Zuderiabrit Spora, Actiengesellshaft Spoa . .. Bilanz udckerraffinerie Halle Halle a./S R A Ÿ

Aufheb. d. Generalvers, neue Generalversamml.|303

Zinscoupon: Einlösung [301

303 302 303

308

303

302 302 303

301 300 303

303 301 302 303

301 301

303 24./12. 303/24./12.

301/22./12. 302/23./12. 303/24,/12. 302/23./12.

301/22./12. 300/21./12. 302/23./12.

24./12, 23./12. 24./12.

21./12.

24/12. 24/12.

24./12.

23./12. 23./12.

22./12. 21./12. 24./12.

24./12. 22./12. 23./12. 24./12. 22./12. 22./12. 22./12.

§1 §t

91 91 91 91

der Expedition (S

Berlin: Redacteur: Dr. Ÿ. Klee, Direktor. Verl er

Druck der Norddeutshen Bu(hdru

a o Wrrung—; Kündigungspreis & Loco obne Faß 69,1 bez. Spiritus mit 70 #4 Verbrauchsabgabe per 109 1 à 100 % = 10000 % na Tralles. Gefündigt L Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 49,7 bez. Spiritus mit 50 «6 Verbrauh8abgabe per 100 1, à 100% 10 000% nach Lralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis # Loco mit Faß —, v Spiritnd unt 70 & Beikraucdp p m; 6 Berbrauchs8abgake. Matter. Geklmdigt 70000 1. Tündiquagöpreis 498 Ma Loco mit Faß —, per diesen Vionat 50—49,7 bez, per Dezember-Januar 49,8—49,9—49,5 bez., per uar-Februar 1892 49,8—49,5 bez., per Febr.- März —, per März-April —, per RLIE 50,9 per Mai-Juni 51,2 —50,8—50,9 bez, per Juni-Juli 51,5—51,3 bez, ver Juli-August und per Aug.-Sept. Oa E

ey E A

mit Ausnahme der Schweine, welhe nach gewicht gehandelt werden.

litá: 112—120 #, IV. Qualitäi 80—86 M Schweine. Auftrieb 6354 Stück.

90—98 A bei 20 °/o M L kg Tara pro Stü.

s 0,94 „6 Weizenmehl Nr. 00 32,00—80,5, Nr, 0 30,25— | für 1 kg. 29,00 bea. Feine Péarken úber Notiz bezahlt. iat af Moggengehl 9Nèr.0 u. 1 32,25—31,5 bebe do. lA

e 0

—0,88 d, ITI. Qualität ap 7

Marken Nr. 06 u. 1 33,5—32,25 1 föher als Nr. 0 x. 1 pr. 100 Ke br. Fn Ge /

olz).

ci und Verlags-Anftalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 33,

"Zu VIVTLV UVLL VER WTTLCNCT aU) DEetii Beurliiter Schlachtvichmarkt vom 28, Dezember 1891, Auftrieb und Marktpreise nah D As

Rinder. AuftrieL 2236 Stück. (Dur(schnitts- preis {ür 100 kg.) 1. Qual. 122—126 „46, 11. Qua- ge Il]. Qualität 50106 d,

(Dur@-

\chnittspreis für 100 kg.) Meclenburger 108—110 46, Landschweine: a, gute 100—106 Á, b. geringere /o Tara, Bakony 100—102

er. Auftrieb 688 Stück. (Durchschniits- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,20—1,36 IL Qualität 0,06-—1,10 &, IIL Qualität 0,80

Schafe. Auftrieb 4806 Stück. (D ; I. Qualität 0,921.04 Es fr t

G R S S R Ai S N P A

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Das Abonnement beträgt sierteljährlih 4 «4 50 S.

Königlich Preußis

Alle Post-Ansialten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue Nummern kosten 25 s.

At Insertiousxpreis sür den Raum einer Druckzeile 30 4. Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. R

„(M 306.

Berlin, Mittwoh, den 30. Dezember, Abends.

1891.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nahbenannten Königlih württembergischen Offizieren folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar:

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit dem Stern:

dem General-Lieutenant von Gleich, Kommandanten von Stuttgart;

den Rothen Adler:Orden vierter Klasse:

dem Paapimánk Krauß im Jnfanterie- Regiment Kaiser Wilhelm König pon Preußen (2. Württembergisches) Nr. 120, dem Premier-Lieutenant Levering in demselben Regi- ment und dem Rittmeister Freiherrn von Gemmingen-Gutten- berg im Ulanen-Regiment König Kaxl (1. Württembergisches) Nr. 19; sowie

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

dem Premier-Lieutenant von Rom im Grenadier- Regiment Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119,

dem Premier-Lieutenant Körbling im FJnfanterie- Regiment Kaiser Wilhelm König von Preußen (2. Würltem- bergisches) Nr. 120 und

dem Second - Lieutenant Spröhnle Regiment.

in demselben

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht : :

dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Gutbrod, vor- tragendem Rath im Reichs-Fustizamt, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Großherrlich türkishen Osmanié- Ordens zweiter Klasse zu ilen.

Dentsches Reich.

Bekanntmachung,

betreffend die Durchführung der Jnvaliditäts- und Alters3versicherung.

Vom 24. Dezember 1891.

Nachdem der Bundesrath in der Sizung vom 22. De- zember d. J. einige Abänderungen der Vorschriften über die Entwerthung von Marken bei der Jnvaliditäts- und Alters- versicherung (Bekanntmahung vom 27. November 1890, Centralbl, für das Deutsche Reih S. 369) beschlossen hat, werden die Anordnungen des Bundesraths über:

1) die Befreiung vorübergehender Beschäftigungen von der Versicherungspflicht," 2) die Entwerthung und Vernichtung von Marken in der veränderten Fassung, welche sie durch die Beschlüsse vom 22. d. M. erhalten haben, nachstehend zur öffentlihen Kenntniß gebracht. Berlin, den 24. Dezember 1891. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: von Boetticher.

ur Ausführung des Gesetzes, betreffend die Jnvaltditäts- und Altersversiherung, vom 22. Juni 1889 (Reichs-Gesezbl. S. 97) hat der Bundesrath auf Grund der S. 3 Absay 3, 109, 112, 114, 117, 120, 125 a. a. D. beschlosjen, was folgt:

L, Befreiung vorübergehender Beschäftigungen von der Versiherungspfliht, (§8. 3 Absay 3).

A. Vorübergehende Dienstleistungen sind in folgenden Fällen als eine die Versiherungspfliht begründende Be- chäftigung nit anzusehen:

1) wenn sie von „solchen Personen, welche berufsmäßig Lohnarbeit überhaupt nit verrichten, i

a, m gelegentlih, insbesondere zu gelegentliher Aus-

e,

b, zwar in regelmäßiger Wiederkehr, aber nur nebenher und gegen ein geringfügiges Entgelt, welches gum Lebensunterhalt nicht ausreiht und zu den Versiche- rungsbeiträgen niht in entsprehendem Verhältniß

steht, e, zur Hülfsleistung bei Unglücksfällen oder Verheerun gen dur Naturereignisse verrichtet werden ; :

2) wenn sie von solhen Berufsarbeitern, die in einem regelmäßigen, die Versiherungspfliht begründenden Arbeits- oder Dienstverhältniß : ohne Unterbrehung dieses Verhältnisses bei anderen Arbeit- gebern nebenher, sei es nur gelegentlich zur Aushülfe, sei es regelmäßig verrichtet werden ;

3) wenn fie auf Seeschiffen im Auslande von solchen Meno verrihtet werden, die niht zur Schiffsbesaßung ge-

zu einem bestimmten Arbeitgeber stehen, '

4) wenn sie von Aufwärtern oder Aufwärterinnen und ähnlichen zu niederen häuslihen Diensten von kurzer Dauer an nen Arbeitsstellen thätigen Personen verrichtet werden ;

5)-wenn sie in Verpflegungsstationen oder in ähnlihen Einrichtungen gegen eine Geldentschädigung verrihtet werden, welche niht als Entgelt für die gelieferte Arbeit, sondern als eine Unterstüßung zum Zweck des besseren Fortkommens ge- währt wird.

B, Die Regierungen der einzelnen Bundesstaaten sind ermächtigt, mit Zustimmung des Reichskanzlers widerruflih anzuordnen, daß und inwieweit vorübergehende Dienst- leistungen solher Ausländer, denen der Aufenthalt in Grenz- bezirken des Jnlandes auf fest bestimmte kurze Zeit behufs Ausführung vorübergehender Arbeiten behördlih gestattet ift, E vorübergehend im Jnlande stattfindende Dienstleistungen olher Ausländer, welchz übungs8gemäß in Flößereibetrieben beschäftigt werden, als eine die Versiherungspflicht begründende Beschäftigung nicht anzusehen sind.

II, Entwerthung und Vernichtung von Marken (88. 109, 112, 114, 117, 120, 125).

Entwerthung.

1) Sofern auf Grund der 8. 112 oder 114 a. a. O. die Einziehung der Beiträge durch Organe von Krankenkassen, durh Gemeindebehörden oder durch andere von der Landes- Centralbehörde bezeihnete oder von der Versicherungsanstalt eingerichtete Stellen (Hebestellen) erfolgt, kann die Landes- Centralbehörde anordnen, daß von der die Beiträge einziehen- den Stelle die den eingezogenen Beiträgen entsprehenden Marken alsbald nach deren Einklebung zu entwerthen sind (8. 109 a. a. D.). Bei derartigen Anordnungen is die Art der Entwerthung von der Landes: Centralbehö:de zu regeln; E darf die Angabe des Entwerthungstages vorgeschrieben werden.

2) (Fortgefallen).

__83) Sofern auf Grund des §. 111 a. a. O. für den Be- zirk: einer Versicherungsanstalt durch das Statut derselben für Versicherte, welhe niht in einem regelmäßigen Arbeitsverhält- niß zu einem bestimmten Arbeitgeber stehen, oder für einzelne Klassen solcher Versicherten bestimmt worden ist, daß sie be- fugt sind, die Versicherungsbeiträge statt der Arbeitgeber im Voraus zu entrichten, kann die Landes: Centralbehörde an- ordnen, daß die betreffenden Marken entwerthet werden, sobald die Einziehung der Hälfte des Werthes der betreffenden Marke von dem zur Entrihtung der Beiträge verpflichteten Arbeit- geber erfolgt. Bei derartigen Anordnungen is} die Art der Entwerthung von der Landes-Centralbehörde zu regeln; dabei darf die Angabe des Entwerthungstages vorgeschrieben werden.

3)a. Unbeschadet der nah Ziffern 1 und 3 etwa er- lassenen weiteren Anordnungen sind Arbeitgeber und Ver- siherte, sowie die die Beiträge einziehenden Organe von Krankenkassen, Gemeindebehörden und besonderen Stellen

ebestellen) befugt, die in die Quittungskarten eingeklebten

arken handschriftlih oder unter Anwendung eines Stempels zu entwerthen.

. Diese Entwerthung darf aber nur in der Weise oer daß auf den einzelnen Marken der Entwerthungstag in Ziffern angegeben wird, zum Beispiel 15. 3, 92. Andere Entwerthungs- zeichen sind unzulässig.

3) b, Soweit auf Grund der vorstehenden Bestimmungen oder anderer vom Bundesrath erlassener Anordnungen eine Verpflihtung zur Entwerthung von Marken besteht, is diese Verpflihtung nah Maßgabe der Vorschrift der Ziffer 3 a Atsas 2 E demjenigen zu erfüllen, welher die Marken ein- zukleben hat.

Jn den Fällen der Ziffern 1 und 3 kann dur die Landes- Centralbehörde die Verpflichtung anderweit geregelt werden.

Jst die DABEYUnE, unterblieben, so is sie bei der ferneren Einklebung von Beitragsmarken nachzuholen.

4) Ueber die Form der Entwerthung der Varken in den Fällen des 8. 117 Absag 4 und des §. 120 kann die Landes- Centralbehörde besondere Anordnung treffen.

5) Marken, welche nicht bereits anderweit entwerthet worden sind, müssen entwerthet werden, nachdem die die Marken enthaltende Quittungskarte zum Umtausch eingereicht worden ist. Diese Entwerthung liegt den Vorständen der Versicherungsanstalten oder anderen von der Landes-Central- behörde bezeichneten Stellen ob; sie ist, sofern sie bisher etwa versäumt sein sollte, von jeder Behörde, an welche die Karte nah dem Umtausch gelangt, nachzuholen. Die Form der Entwerthung bleibt der entwerthenden Stelle freigestellt. Auf die Außenseite der Quittungskarte ist handschriftlih oder unter Verwendung eines Stempels der Vermerk „entwerthet“ zu seßen und die entwerthende Stelle zu bezeichnen. :

6) Bei der Entwerthung dürfen die Marken nicht un- kenntlih gemacht werden. Jnsbesondere müssen der Geldwerth der Marke, die Lohnklasse und die Versicherungsanstalt, für welche die Marke ausgegeben ist, bei Doppelmarken auch die Kennzeichen der Zusaßmarke, erkennbar bleiben.

7) Wer den vorstehenden oder den von der Landes:Central- behörde auf Grund der Bestimmungen in Ziffer 1, 3 oder 4

etroffenen Anordnungen zuwiderhandelt, kann für jeden Fall, ofern niht nach anderen Vorschriften eine höhere Strafe ver- wirkt ist, von der unteren Verwaltungsbehörde mit einer Ordnungsstrafe bis zu einhundert Mark belegt werden. Die aftung für den durch die Zuwiderhandlung verursachten haden bleibt hierdurch unberührt.

Vernichtung.

8) Die Vernichtung von Marken (8. 125 a. a. O.) erfolgt dur Abreißen oder völlige Unkenntlihmachung. Dabei ist auf die Quittungskarte handschriftlih oder unter Verwendung von Stempeln der Vermerk: „. . .*) Marken vernichtet“, sowie die Bezeichnung der die Vernichtung vornehmenden Stelle zu seßen. Die Vernihtung von Marken kann auch dadurch er- folgen, daß dieselben durh einen darauf geseßten amtlichen Vermerk als ungültig erklärt werden.

*) Hier ift die Zahl der vernichteten Marken einzurücken.

Die Nummer 31 des Reichs-Gesegblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter /

Nr. 1980 die Bekanntmachung, betreffend die Durchfüh- rung der Fnvaliditäts- und Altersversiherung. Vom 24, De- zember 1891; und unter

Nr. 1981 die Bekanntmachung, betreffend die Aihung von Meßwerkzeugen zur Bestimmung der Dichte von Mineralölen. Vom 23. Dezember 1891.

Berlin, den 30. Dezember 1891.

Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Didden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Regiecungs-Räthen und Stempelfiskalen Reinhold in Magdeburg und Woelffel in Posen den Charakter als Geheimer Regierungs: Rath, / : ;

dem bei der General:Lottëcie:- Virektion in Berlin ange- stellten Buchhalterei: Vorsteher Jaehn sowie dem Regierungs- Hauptkassen-Kassirer Régelle in Köslin den Charakter als Rechnungs:Rath, und ;

den Kataster - Jnspektoren Brostowski zu Arnsberg, Efferz zu Koblenz, Mahler zu Potsdam, Michel zu Düsseldorf und Rin ck zu Erfurt den Charakter als Steuer- Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Militär:Jntendantur-Nath Seifert vom II, Armee- Corps den Charakter als Geheimer Kriegsrath,

den Jntendantur- und Bauräthen Schuster vom XR,, Boethke vom III. und Kühtze vom VII. Armee-Corps den Charakter als Geheimer Baurath, V

dem Geheimen expedirenden Sekretär im Kriegs-Ministerium, Rechnunge-Rath Exner den Charakter als Geheimer Rech- nungs:Rath, i : : A

den Geheimen Registratoren im Kriegs-Ministerium, Kanzlei-Räthen Klose, Raedel und Hoffmann den Cha- rakter als Geheimer Kanzlei-Rath,

den Geheimen expedirenden Sekretären und Kalkulatoren im Kriegs-Ministerium Oesterreih und Richter, den Geheimen Kalkulatoren in der Naturalkontrole des Kriegs- Ministeriums Schulze, Hanel und Lessing, dem Militär- Intendantur: Sekretär Sommer von der Fatendantur des X1I. Armee-Corps, den Buchhaltern bei der General-Militär- kasse Wirth und Usländer, den Trigonometern bei der Landesaufnahme Otto und Raffel, dem Topographen bei der Landesaufnahme Dunker, dem Proviantmeister Ma ck- rodt zu Danzig, den Lazareth:Ober-Znspektoren Doege zu Straßburg i. E. und Gerlach zu Breslau den Charakter als Rechnungs: Rath, sowie i : S

den Geheimen Registratoren im Kriegs-Ministerium Jaeger und Franke und dem Militärgerihts:Aktuar Treuge zu Danzig den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten.

Die Vermessungs-Revisoren Leuschner und Hübler in

Düsseldorf, Trembur in Trier und Börje in Neuwied sind zu Ober: Landmessern ernannt worden.

Ministerium der geisilihen, Unterrichts: und Medizinal-Angelegenheiten. Bekanntmachung. Zu Vorsibenden der im Art. 3 des Gesezes vom 24, Juni 1891 (G.-S. S. 227) vorgesehenen Sperrgeld-Verwen- dungs-Kommissionen habe ih aus den von mir im.

E I Et t t R

—— A s L Á a -—