1891 / 307 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Prädiki D

\{ule i Reich worden

| fanteri / 11. Kö: S

Orff, ' S.

komma | bergisd

Seine! von L

D! Elsaf der L

Da 8 Uhr Corps der Si Lieder menter Hoboist eines | König Schlo! weg

Ï. marsd

/ 05 M Mita g Abord G L egen die P

E F

u fanti

t von (“ ; Regi F (1. B1* walde dieses Allerl fanter R egi. Nr. 1A c feierli

tx Ihre

1

1 ter atl mar et EES

pee

der ves ens Namen gegen- i el s i Regierungs- eal der ltd E 9 Zinsen pldes be Bisherige |} Künftige emein Bezirk. © | einzelnen | ver | Ader [Wiesen] Füde | Melio- uZerpa- | Pactperiode. | Paitperiode. ' L Vorwerke. g T x Wers i Owen TRI Spalte 5. rapitalien. sen mußte ha ha ha oh d é : 55 5) 3361| 4750| 17000j. 1. Mai 1. Mai | An der Landstraße Emden—Schoonort—Norden, 16 km von Emden M Bs Ge Doieridboof : G 1881/1893 | 1893/1905 und 18 km von Norden. Sia e Da Marienhafe. 34 do Wittmund desgl. 120 106 14 8182] 10185} 832700| 1. Mai so; oder 1.Mai| An der Landstraße Esens—Karolinensiel, 11 km von der Bahn- 7 |Shiefe Grashaus| Wohfel- 1875/1893 - 1893/1911 station Esens. s 35 do do. desgl. 47 47| ‘— 3 128 4550| 16 1. Mai 1. Mai |. Nahe der Landstraße Wittmund—Karolinensiel, 11 km von Witt- f: Tannenwerth Wehlebs 1881/1893 | 1893/1905 mund und 14 km von Karolinensiel. : 250 169 211 . 3744 6761| 72 etri 1875 bis] Johannis | 2 km von Kornberg, Station der Berlin - Göttingen - Bebra- 7 s S E 26 911] 120 00011 oa 1875 S Es E M eierike U eyes inteln und 5 km von Hessen-Oldendotf 144 9231 32 15228 . Ma o. e al, von Rinteln un L ; M s N A y bis Joh. 1893 ‘Station der Grauhof-Löhner Eisenbahn. Zuckerrübenbau für die Zuckerfabrik in Oldendorf. Fettweiden an der Weser. 38 do. Friglar Jesberg 2144 149 54 4 637 8945| 78 000 eini E do. 7 km von Zimmersrode, Station der Main-Weser-Bahn. ohann 39 do. Homberg Marienrode 2431 171 24 4805} 125968 75 000 do. do. 4 Los Queen, ¿nion der Main-Weser-Bahn. Boden zum j enbau’ geeigne Ï 40 Wiesbaden Oberlahnkreis | Obergladbach 43 38 5) 1 4 13 27 000 E S 1898| do. 2 km von der Bahnstation Aumenau. is Joh. 41 do. do. Untergladbah 43 39 4 1 650 1 663 21 000 e che. I do. Wie vor. oh. : 42 do. St. Goarshausen] Marienberg 96 86 1 4 422 4080} 30 do. do. 3 km von der Rheinbahnstation Kamp. ( Ï ; bezw. 1, 2 u. 3 km von den Eisenbahnftationen Niederhöcstedt, Soden 43 do. Hochst Kleinschwalbach D 140 2 7756) 12137 75 000 do do ew n Ee e e in Von DIalea 28 Kia von Drantiuet d M: 44 do. Usingen Stockheim 105 75 30 2 348 2 527 30 000 L Ia eas do. Bei der Stadt Usingen. oh. 45 do Limburg Urselthal 73 61) 12 3 373 LY E wes N do. 4 km von Hadamar, Station der Westerwaldbahn. i 8 Joh. 1322 II. Domänen-Vorwerke, welche 1893 zur Ausbietung E C S l Gi la Ga A dGS 411 9 627 80 000| Johannis ohannis n der Bahnstation Drygallen der Eisenbahn Johannisburg. 5 Qa Maa m oute u e : 9 270/1894 OTOI2 Spiritusbrennerei im fiskalishen Gebäude. Gra und ] allisko b i , 9 km von der Eisenbahnstation Hohenkirch der Thorn-Insterburger 2 Marienwerder Strasburg Dombrowken 592) 4414| 107 5 867 19 846) 100 000) N do Cisenbabn; 15 km zan Uo D E a Dee BobanMid : ; à Strasburger Gaunes, Sus e U B V j do. km von Mewe, m von der Weich]e on de o 3 do. Marienwerder Brodden A 394 57 6561| 12807] 115 000) do o n S ersEla 6 Lin bon: der Babs fation Pelotin. Spiritus- brennerei in fiskalishen Gebäuden. i 4 Potsdam Jüterbog- Dahme GA 493| 70| 9139 18824 90 000 do. do. Am Bahnhof der Dahme-Uckroer Eisenbahn, Zweigbahn der Berlin- Sea 171 1171 79 481 9 630] 42 000|Trinitat. 1876 d 8 e Pin E b 2 1 7 | rinitat. o. j 5 do. Osthavelland Grube SO: 1806 6 | Frankfurt a. D. Arnswalde Bernsee 597] 465 75 A 9988] 96 000 E do. Stärkefabrik in einem Gebäude des Pächters. j do. m Oderbruche, 11 km von Wriezen, Station der Frankfurt- 7 do. Königsberg Fer dinandshof 156) 148 1 11 320 17 637 66 000 do o M ce Cinbabn, 4 km von AltReeß, Station der run, Fädickendorfer Eisenbahn und 2 km von der Oder entfernt an der d 1s use E P NOM: © Lia von der Chiuissee nach Feelés ü 000 do. ; m von K®önigsberg Ic.-M., on der Chausjee na o ; E 1 Sibhoen h a d a o E : 7 walde, resp. Zehden. 15 km von Vietniß, Station der Breslau- reiburg-Stettiner Eisenbahn. Brennerei. [ 9 do. Arnswalde Mies, 914) 6624| 1460 112931 26310| 210 000 do. do. Haltestelle der Stargard-Posener Eisenbahn. Stärkefabrik. Neuho j 144 000 do. do. 11 km von Arnswalde, Station der Stargard-Posener Eisenbahn, 10 do. do. Riepig 392) 323 39) 48160] 9144] 63 do let her ten dot «S Bent führen Gers i S ; do. 0 km von Königsberg N -M. un von Vietnit, ation 11 do. Königsberg Selchow 2531 244 6 960 9 616 66 000 do o O S L Sit: Gisinbabn & “kaa: von der A Se E Sh 0 O O iEK von Stralsund, 9 km , : aussee Stralsund—Grimmen, m von Stralsund, 12 Stralsund Grimmen Abtshagen 2991 278 21 5 183 84841 65 000] do do ¿S R Aa 2 n von den Haltepunkt Wittenbagen. 13 do. do. Siemersdorf 5844 8386 198 9 774 15400} 90 000 do. do: 17 km von Grimmen, 5 km von der Stadt Tribsees. 14 do. do. Vorland 3751 8313 62 103691 15 673 70 000 do. do. 10 km von Grimmen, 8 km von Franzburg. 15 do. Rügen Zeiten 2171| 194 23 5 532 8 077 50 000 do. do. 15 A 2 Bergen, 3 km von Garz, 9 km von der Haltestelle 18 185] - do. do. 19 km von Wollstein (Bahnhof) und 22 km von Fraustadt. In 16 Posen Bomst e e 09 N S : B L Neudorf, 2 km vom Vorwerk Mauche, wird beim Ausbau der Mauche Eisenbahn Wollstein—Lissa ein Bahnhof angelegt. Auf dem H Ee E Se Sl 328 4 000j do. do. 4 km von rimm (Bahnhof) und 22 km von Czempin, ation N n O Cb rb E t N A 5 der Breslau-Stargarder Cisenbahn. Auf dem Hauptvorwerk Dronkau Stärkefabrik in fiskalischem Gebäude. 18 do. do. Nochau und 647} 472 94 6963} 21894 84 000 do. do. Bu Me 0e. Auf dem Hauptvorwerk Stärkefabrik in fiskalischem Ub ebäude. i z 19 Breslau Trebniß Neubof, Kellerhof 607 512 55 2245244 3838627| 120000 do. do. 1,5 km von der Kreisstadt und Eisenbahnstation Trebniy. Wi , 20 Liegnitz Sagan Ober- O deo 3431 273 30 5 855) 10 080 55 500 Beet do. 9 km von Sagan. 283 ha sind drainirt, Eisenbahnstation. Sc{önbrunn : 018] 418671 0 000 is do. 8 km von Neuhaldensleben, 3 km von Nordgermersleben, Station V BRaReura Taae E d Ros M / M 1 DIEIE0 der Eisenbahn Neuhaldensleben—Eilsleben. Chausseeverbindung mit Neuhaldensleben und Eilsleben. Jährlih ca. 40 ha mit Zuderrüben bestellt. Zuckerfabriken in Nordgermersleben, Acken- dorf, E E HRGR E E N C cat Gie d 172 2 118744 44078 000 do. do. 5 km von ersleben, m von Hadmersleben, ation der 2 E E M as : a h Eisenbahn Magdeburg- Halberstadt. Chaufseeverbindung mit beiden Orten. Jährlich ca. 60 ha mit Zuckerrüben bestellt. Zuckerfabriken | 18 in D ft L 1a Oschersleben und 4 km von Í i 514] 8399 54 23 643 53 770} 150 000 do. do. m von Halberstadt, von ersleben un n E e Pau BOREE é | / Nienhagen, Station der Eisenbahn Magdeburg—Halberstadt, Chausjeeverbindung mit Halberstadt, Oschersleben und Egeln. Säbrlih ca. 200 ha mit Zuckerrüben bestellt. Zuckerfabriken in N A D O rve aziag Halberstadt ! j j b 603) 455 73 26 715 75 891 180 000 do. do. iht bei ersleben an den Eisenbabnen Magdeburg— Halbersta n n S E / | t und Oschersleben—Braunschweig. Chausseeverbindung nah allen benahbarten Ortschaften. Jährlih 220 ha mit Zuckerrüben be- 1 stellt. a in Oschersleben und in Hadmersleben. 2% do. Neuhaldensleben Klein- 2444 225 5 13033] 46 010l 80 000) do. do. 9 km von Neuhaldenéleben, - 3 km von Nordgermersleben, Station Rottmereleben der Eisenbahn Neuhaldenslebèn—Eilsleben. Bis auf ca. 500 m Landweg von dem Gehöfte Chausseeverbindung- mit Neuhaldens- leben und Nordgermersleben. Jährlich ca. 80ha mit Zuckerrüben bestellt. Zuckerfabriken in Nordgermersleben, Ackendorf, Eilsleben und Neuhaldensleben. E 26 do. do. Tunders[eben 485] 459 1} 24114] 81558] 1500000 do. do. 13 km von Neuhaldensleben, 3 km von Nordgermersleben, Station der Eisenbahn Neuhaldensleben—Cilsleben. Chausseeverbindung mit Nordgermersleben und Achtmersleben an der Eisenbahn Magdebura —Drauas@weis Jähclich ca. 160 ha mit Zuckerrüben ene, Jug rieen in Nordgermersleben, Ackendorf, Neuhaldens- eben un eben. E 27 b Lanuéfiädt 1 176 12 9 807 22 992 104 000 do. do. An Chaussee; 10 km von Merseburg, 14 km von Halle. Wird E E E A deBAE ‘Eisenbahnstation mit Verbindung nach Merseburg und Halle werden. Mit Zuckerrüben jibrid durchschnittlich 52 ha bestellt. Zuckerfabrik in Benkendorf, 5 km entfernt. Eigenthum des jeyigen Pächters. i A 28 do. Torgau Liétenburg 329 212 24 8 341 21830) 80 do. do. M der e a eRA von Dommitßsh, Station der“ Wittenberg» orgauer Cisenbahn. . 29 Schleswig Pinneberg L 233 28 844 129099 209 30 Johannis | Joh. 1894 | Unterhalb Wedel. Endstation der Altona-Blankenese-Wedeler Bahn, anzsand 1881/1894 [bis 1.Mai1906| an der Holsteinishen Küste, westwärts in der Elbe. 30 Hannover Neustadt a. R. |- Mecklenhorsft, 535) 269) 83 78751 12000] 120 000/1. Mai 1876| Sohbannis | 3 bis 4 km von der Eisenbahnstation Neustadt a. R. Jährlich etwa Schar / Joh. 1894 |- 1894/1912 20 ha mit Zuckerrüben bestellt. Zukerfabrik in Linden. …_ Hagland ; 7 E A E Raib hi E 14a A wEu opa pa: w-. Et W: A ie C A Fer I ee E A E Ï 4

Æ “i C D

fe: Cz RE E

S

tp 6: E A

L | L l 10 Wi 12. darunter - } Betrag | “ndale | befinden fi: | Grund- | Feber | des Ver- j Namen E c mögens, Ï Regierungs-- i: der | wärtig der 90) Zinsen Tie Bisberige | Künftige i fende Kreis. * J selben Grund- | von Verpach- Bemerkungen. i Bezirk. ' einzelnen vate nf Acker |Wiesen] “füt Melio- quage Pahiperiode. | Pachtperiode. : Vorwerke. |'srund- Spalte 5. | „rations- |wiesenwer- stüde. kapitalien. | ¿n mufte. ha ha ha Mt M é 31 annover ' Hoya Memsen 3928| 198 17 12 23 19 7301 90 0001. Mai 1876} IJohanis Etwa 5 km von der Eisenbahnstation Hoya. Jährlih etwa 6 ha 9 j | Soh. 1894 | 1894/1912 mit Fettaven bestellt. Zuckerfabrik e Pen 5 : 32 do. Stolzenau Schinna 236] 141 23 10224] * 16 7791 105 000 do. do. Am linken Weserufer, etwa 2 km vom Flecken Stolzenau. 33 do. do. Stolzenau 2081 70 47 121 185334 93 000 do. do. An der Weser im Flecken Stolzenau, und zwar an der Chaussee von ¿ i Stolzenau über Leese und Landsbergen nach Nienburg. 34 Hildesheim Landkreis Harsum 2211 180 Mi 8806) 924299] 69000 do. do. Station der Lehrte-Hildesheimer Babn. Zuckerrübenbauz; Zucker- ; Hildesheim : fabriken in Harsum, Algèrmissen und Sehnde, nah leßteren beiden ; z sf | Orten Bahnverbindung.

35 Lüneburg Uelzen Gbsftorf 247} 199 3 6889] 13 700} 90000) do: do. Ganz in der Nähe des Bahnhofes Ebstorf (Station der Eisenbahn UVelzen—Bremen); etwa 15 ha mit Zuckerrüben bestellt; Zucker- fabrik in Uelzen, der nähsten Bahnstation.

36 do. do. Oldenstadt 2273| 210 361 4 560} 8 196 78 000) do. do. 2 km vom Ba nhof Uelzen (Knotenpunkt der Eisenbahnen Ham-

| burg— Hannover, Uelzen—Stendal und Uelzen—Bremen). Die Domänengrundstücke reihen bis unmittelbar an die Stadt Uelzen. Etwa 12,5 ha mit Zuckerrüben bestellt, Zuckerfabrik in Uelzen. 37 Stade Lehe Halbmond 107 62/3 und 5 703 5 000 60 0 do. 1, Mai 41 1894/1912 s Weiden |

38 do. do. Lietherhof 104 60/3 a 6 055 6 000} 50000 do. do.

. E | & m Uen, E der Eisenbahn von Harburg nach

39 do. do. Pompdamm 114 59 O as 6 550 55 000] do. Bo r Stn oen, Gent A a eestemünde, Endftation der Eisenbahn

Weiden | 40 do. do. S{önort 123 61/6 und 6 959 6 000} 48000] 1. Mai do. A 1885/1894 41 Aurih Norden Domanialpla 791 63 14 4217 5200| 24 000| 1, Mai 1. Mai |1 km von der Landstraße Grimersum—Norden und 34 km v Abdin dfe Medselo | 1882/1894 | 1894/1906 | Norden, der nächsten Babnftation. N rashaus 42 do. Emden desgl. 83 77| 1 und 5 690) 7000| 24 000 do. do. 2 km von der Landstraße Emden—Greetsiel, 3 km von Greetsiel Kloster Appingen| E, und 16 km von Loppersum, der nächsten Bahnstation. 43 do. Wiitmund desgl. 52 52| 3 690| 3400| 19 100 do. do. Unmittelbar an der Landstraße Wittmund —Karglinensiel, 94 km Ennoswonne von der Bahnstation Wittmund und 54 km von Harle, Bahn- station auf oldenburgishem Gebiet.

44 do. do. desgl. 65 6 - 4 449] 5 1501 24000 do. do. 1 km von der Landstraße Wittmund— Karolinensiel, 13} km von

Horstenau Wittmund und 4 km von Harle.

45 do. do. e 36 36| 2 506 2 700 12 000 do. do. Wie vorstehend.

; echo

46 do. do. andt t 36 36| 2 770f 2400| 17000 do. do. 2 km öftliß von Ennoswonne (vorstehend unter Nr. 43) belegen.

entha |

47 do. Emden Domanialplaßz 69 57| 11 3 703 4500| 20000 do. do. 23 km von der Landstraße Emden—Wirdum, 34 km von Wirdum,

Kloster Uppingen Weide 7 km von Loppersum, der nähsten Bahnstation, und 35 km von der Landstraße Emden—Greetsiel.

48 do. Wittmund desgl. 44 38 5 2 352 2 734 16 500 do. do. 23 km von der Landstraße Esen8—Karolinensiel, 9} km von Esens,

Mag Weide der nächsten Bahnstation. i ende

49 Kassel Hünfeld Fürsteneck 1521 118| 15 3001 3665] 46 000 eis Bos 168 A 13 km von Hünfeld, Station der Bebra- Frankfurter Eisenbahn.

oh.

50 do. Melsungen Mittelhof 3751 9219| 58 11305} 16511] 135000 do. do. 3 km von Gensungen, Station der Main-Weser-Bahn. Zucker-

mit Karthause rübenbau für die Zuckerfabrik zu Wabern.

51 do. Homberg Neuenstein 134 77| 31 1055 31824 45 000 É an us do. En e Homberg, Station der Leinefelde-Niederhone-Treysaer

8 Joh. senbahn. 52 do. Wolfhagen Rangen 150} 107| 26 3 647 7 873 65 000 vis Q 1804 do. 22 km von Kassel. 8s Fo. 53 do. Fulda Weihershof 200} 120| 45 1 967 5 5680| 60 000 do. do. M der Fulda-Tanner Eisenbahn. Brennerei- und Müllerei- ; etrieb. : Statistik und Volkswirthschaft. [ ehemalige sozialdemokratishe Redacteur Brau Arbeitsordnung auf allen Zechen des Bezirks für dringend wünschens-

E E e E E E

Wie dem „Kiel. Tgbl.“ berichtet wird, beshenkte der Bauerns- verein des Kreises Pinneberg zu Weihnahten neun Dienst- boten mit Sparkassenbüchern für langjährige treue Dienst- zeit, Es erhielten drei Sparkassenbücher auf 100 4, einer ein solches auf 50 4 und fünf solhe auf 30 4 lautend. Der Gründer dieses Vereins ist der Landrath Dr. Scheiff in Pinneberg.

Zur Arbeiterbewegung.

Die Ausstandskommission der Berliner Buchdrucker wendet sich in einem vom.,Vorwärts“ mitgetheilten Aufruf an alle Arbeiter Berlins mit der Bitte um Geldunterstüzung für die Ausständigen. Die „Nat.-Ztg.“ bemerkt, der vor- estrige Beschluß der Buchdruckerversammlung (vgl. die gestrige

r, 306 d. Bl.) sei gegenüber dem Zugeständniß, daß kein Geld mehr vorhanden sei, volständig bedeutungslos, da er nur ausspreche, daß die Seßer, die keine Arbeit E können, weiter „striken“ sollen. Aus Breslau wird der hiesigen „Volksztg.“ vom gestrigen Tage telegraphirt, daß die dortigen ausständigen Seter die bedingungslose Unterwerfung an- geboten haben.

Dem „Hamb. Corr.“ wird über die Thätigkeit der sArleben innerhalb der sozialdemokratishen Partei ge-

eben:

Die unabhängigen Sozialisten sind in den leßten Wochen un- gemein übrig gewe!en, um die Gründung von Vereinen in die Wege zu leiten. In Magdeburg ist ein solher bereits gegründet worden, in Schwedt, das seiner Zeit Wildberger mit einem Mandat für den Parteitag in Erfurt beauftragte, steht “die Gründung bevor. Das Organ der Unabhängigen, „Der Sozialist“, wird in ganz kurzer Zeit bedeutend vergrößert werden, der Aktonnentenstand des Blattes hebt sich von Tag- zu Tag. Die Unabhängigen zählen in ihren Reihen fast alle die Männer, die während tes Sozialisten- geseßes in der inneren Organisation hervorragend thätig ge- wesen sind, während im Lager der Parlamenttsozialisten die Geschäftssozialisten in einer Weise in den Vordergrund treten, daß den latbérgigen \chon hierdurch täglih neue Anhänger zugeführt werden. Enthüllungen, die in einer Versammlung der Oppolitionellen über die „eiserne Mazke* aemacht sind und tas Walten dieser eigen-

, ‘thümlichen Vehme in treffende: Beleuchtung geseßt haben, werden

zweifellos große Massen in das oppositionelle Lager treiben.

n einer af der Verhandlungen des \{chlesi{- osenshen sozialdemokratischen Parteitages, die sich auf den R Sn und Redacteur der „Volkswacht“

Fri unert bezogeu (vgl. Nr. 305 d. Bl.), bemerkt die

„Mgdb. B:

b die Parteileitung, der Kunert noch auf dem Erfurter Partei- tage bei der Auseinanderseßung . mit der Opposition thatkräftig zur Selte stand, für ihn einen Untershlupf an anderer Stelle wird aus- findig maten können, ist bei der allgemeinen Unzufriedenheit, auf welhe die Parteileitung jeßt nicht nur in Berlin, sondern in allen

Arbeitercentren P ateT stößt, fraglich.

Es werden mehrere Verhaftungen von in der Arbeiter- bewegung stehenden Personen gemeldet. Der „Köln. Volksztg.“ wurde aus Saarlouis unter dem 29. d. M. berichtet, daß der

Laufe der

Kasse,

burgischen.

Hospital

mund,

nahmen ,

wurde, und vom ge Vorsißende des

zehn Millionen

Lieferung Kartoffelstärke: 200

Wünsche und. Ans

lung des Berg

n wegen Mazjestätsbeleidigung in einer Bergleuteversammlun verhaftet

en Tage wird mitgetheilt, da

stri Rechts \chuß-Vereins der Bergleute des Saarreviers Warken verhastet worden ist. Endlich berichtet der „Vorwärts“, daß der sozialdemokratishe Wanderredner Péëus in Magdeburg in Untersuhungshast genommen sei. Die Tabadckarbeiter in Osterode haben, wi wärts“ mittheilt, die Arbeit niedergelegt, weil sie Waare für die Fabrik Gebr. Goerish in B deren Personal \sich im Ausstand befindet.

wle

randenburg liefern sollten,

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks

an der Ruhr und in Oberschlesien

An der Ruhr sind am 30. d. M. gestellt 9209, nicht reÂ@t- zeitig gestellt keine Wagen.

In Oberschlesien sind am 29, d, M. gestellt 3425, nichi rechtzeitig geftellt keine Wagen. ;

Subhastations-Resultate.

Sn des Börsenvereins

und mehrere Mitzljeder wurde ;

Anfan

wie die

eRhein.-Westf.

Beim Königlihen Amtsgericht 1 Berlin ftand am 30. Dezember 1891 das Grundstück in der Thurmstraße 74, dem Drudereibesiter Ed. Aug. Ho ppe hier gehörig, zur Versteigerung ; Nußtungswerth 24840 .46 ; das geringste Gebot wurde auf 1750 #6 feft: gefeßt; für das Meistgebot von 320 000 „& wurden die Baumeister Hölzel u. Trenner hier, Ersteher.

Der Magistrat der Haupt- und Residenzstadt Berlin hat heute ark 33/%Stadt-A nleihe an ein unter des Bankhauses Jacob Landau und der Nationalbank für land stehendes Konsortium begeben. __— Der „Zeitshr. f. Spir.-Ind.* entnehmen wir folgenden Be- richt über den Handel mit Stärke nah trauensmänner in der Zeit vom 23. bis 29. Dezember 1891 ; Im Berichtswohe sind folgende toffelfabrikaten mitgetheilt worden. Kartoffelmehl 100 Sack zu 38,50 M4 Bahnstrecke Breslau-Glogau, pro Sack 50 Rpfg. Provision, Januar 1892: [

ittheilungen der Ver-

Abschlüsse

Es wurden verkauft an frei Station -an der

wandten Gescbäftszweige“ veröffentliht einen Bericht des außerordent- lichen Ausschusses des Börsenvereins . deutsher Buchhändler zur arbeitung einer Verlagsordnung für den deut nebst Entwurf, Begründung und Sachregister. auungen des Buchhandels über das Verlagsreht “enthalten; die Veröffentlihung hat den Zweck, eine kritishe Er- örterung und Begutachtung von Seiten aller Betheiligten herbei- zuführen; der Entwurf der Verlagsordnung wird daher dur die (in Leipzig im Buchhändlerhause,

raße) Jedermann auf Verlangen zugesandt. “In der gean zu Bochum abgehaltenen. Hauptversamm- auvéreins des Ober-Bergamts

an welher der Regierungs- Präsident des Ober-Bergamts Dortmund theil- Ztg.* meldet, Refolutión angenommen, welche die Einführung einer gleihmäßigen

ferner an feu ad zu 20,85 4 frei Station im Mecklen-

Das „Börsenblatt für den deutsGen Buchhandel und die ver-

\hen Buchhandel Gs sind darin die

inzer- Arnsberg *

er

auch

der „Vor-

ührung

eutsch-

in Kar-

egen ter

Aus-

Dort-

eine

werth erklärt und die Einführung der vorgelegten Arbeitsordnung allen Zechen empfiehlt. In einer weiteren, gleihfalls angenommenen Resolution wird den Bergwerksverwaltungen die Durchführung weiterer Fürsorge für die im Bergbau beschäftigten Beamten auf dem vom Vorstand vorgeschlagenen Wege empfohlen.

Magdeburg, 30. Dezember. (W. T. B.) Bet der gestrigen Submission auf 6 Millionen 4 9/9 Magdeburger Stadtanleihe erhielt den Zuschlag ein Konsortium, bestehend aus den Firmen: Deutsche Genofsenschaftsbank von Soergel, Parrisius u. Co. in Berlin und Frankfurt a./M., Jacob Landau in Berlin, Nationalbank für Deutsch- land in Berlin, Oldenburgishe Spar- und Leihbank in Oldenburg, Ephraim Meyer u. Sohn in Hannover, E. Alenfeld u. Co. in Magdeburg.

Leipzig, 30. Dezember. (W. T. B.) Kammzug-Termin- handel. La Plata. Grundmuster B. per Januar 3,70 6, per Februar 3,75 #, per März 3,75 #6, per April 3,774 8, per Mai 3,80 M, per Juni 3,82} #, ver Juli 3,824 H, per August 3,824 #, per September 3,82F 4, per Oktober 3,823 #6, pr. November 3,824 M Umsay 45 000 kg. Fest.

Wien, 30, Dezember. (W. T. B.) Der Verwaltungsrath der Dux-Bodenbacher Bahu giebt in einem Communiqué bekannt, daß er beshlossen habe, gegen den Erlaß der Regierung, wonah der, Staat . am 1. - Januar k. J. die im Besiße der Gesell- chaft bifindlihen Eisenbahnlinien in sein Eigenthum über- nehmen soll, bei dem Handels - Ministerium Protest ein- zulegen, weil der Erlaß in absolutem Widerspruch mit dem Inhalt des Uebereinkommens mit der Gesellsbaft stehe. Gleichzeitig sei beschlossen worden, der Genéral-Direktion der Staats- bahnen mitzutheilen, daß die Gesellschaft an der Uebernahme der Bahn durch den Staat in keiner Weise theilnehmen werde und gegen die Besißz- nahme des S‘“‘ats Verwahrung einlege. Endlich habe der Verwaltungsrath gegen d“ ‘¡intragung des Eigenthumsörehtes des Staats auf das gesa» anbewegliche Vermögen der Dux-Bodenbaher und der Pra .r Eisenbahnen in die Grundbücher Verwahrung einge- reiht, Vas Comité des Verwaltungsraths“ der Prag-Duxer Eisen- bahn erklärte, daß es sich den Schritten der Dux-Bodenbacher Bahn vollständig anschließe.

Nah einer Meldung der „Presse“ sollen die Fakturen der „Alpinen-Montange})ellschaft“ für 1891 in Folge des Rückgangs der Preise und des Kommerzgeschäfts gegen 1890 um 1 200 000 Fl. zurüdckgeblieben fein.

Die Gesammteinnahmen der Orientbahnen betrugen in der Woche vom 3. Dezember bis 9. Dezember cr. 307 573,36 Fr., vom 1. Januar bis 2. Dezember cr. 11 608 787,70 Fr., zusammen seit Beginn des Betriebsjahres 11 916 361,06 Fr.

London, 30. Dezember, (W. T. B.) Außer. der Dividende von 124 sh, erhalten die DeBeers-Aktionäre auf je fünf Aktien noch eine Aktie der Chartered AfricanCompany.

An der Küste 5 Weizenladungen angeboten.

Belgrad, 31, Dezember. (W. T. B.) Die Einnahmen der Königlich serbishen Staats-Eisenbahnen betrugen vom 1. Januar bis 10. Dezember cr. 4 828 870,34 Fr. gegen den gleichen Zeitraum ‘in 1890 4 398 644,76 Fr., dies ergiebt ein Plus in 1891 von 430 225,58 Fr.

New-York, 30, Dezember. (W. T. B.) Na ruhiger Eröffnung befestigte sih später die Haltung der Börse; Schluß im Allgemeinen sch{wach. Der Umsay der Aktie n betrug 271 000 Stück. Der S ilbervorrath wird auf 3800000 Unzen geshäßt. Die Silberverkäufe betrugen 35 000 Unzen.

A ira wipe a f S E E E E s ee r - E

i