1911 / 154 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ Wetterbericht vom 3. Juli 1911, Vormittags 9} Uh r.

*) |

} Barometerstand |

Ia rihtung,

Wind 9 Wetter stärke

| | | A

| __/_765,5 [WNW3 halbbed.| 14 »9Nachts Niederschl.

Sum | 7629 NW bwolkig | 12) 3 757) _Schauer

Hamburg 7658 [W Aheiter | 12 2 75 E Gewitter 3wolkia 14/2 ‘S Schauer A | rffser __ 4hhalbbed.| 16/ 3 758/Nacts Niederschl. Memel 759,4 W 4bedeckt | 15/2 760/Nachts Niederschl. c E Fee E _3bedeck | 11/1 764] ziemlich heiter Hannover 766,7 |SW 4 halbbed.| 12 760 Schauer __/_765,3 W dhhalbbed., 13 58| meist bewölkt S A671 [WNW 3 wolkig | 13 98 Nachm. Nieder {[. Wetterleuhten Wetterleuchten

Breslau 766,4 |INW Z3lhal E ETi orm. Nieders{. orm. Nieders].

Mtleaungse verlauf der leßten 24 Stunden

Name der Beobachtungs8- station

Barometerstand auf Meeres nioveau u. Schwere in 45 ° Breite Temperatur in Celsius Niederschlag in Stufenwerten vom Abend

Swinemünde | 763,4 W Neufahrwasser| E W

O bS)

I]

D

Col eni en

C.

b eN Si I

e —-

| | | Es |

S

L

C

5 2

Se

O! oi do!

G Di D

02

n I =I| =I I —I| =I| Il E

n E —=

O O5

j)

arlsruhe, B. | 767,8 | O Leiter 15 d | | N E | (Wilhelmshav.)

Bromberg 7641 W Zhheiter | 15

ftvat M E meist bewölkt München | 767,7 [Nt 3/bedeckt | 14 Stornoway | 766,0 W 3hhalbbed.| 11 761) Gewitter

Mes [76830 2wolkenl.| 12| Frankfurt, M.| 767,4 |9 2\wolkenl.| 13 S N L Nachts Nieders. Zuasvite_ _1_939,3 | L 4[Nebel Gewitter C N OGeD 2 764 Nam. N tiedersl.

Malin Head | 767,6 /W 2\wolkig

i | | | (Wustrow i. M.) _2\bededt | ô/ 0 768Nachm. Niederschl. E j A (Königsbg,, Pr.) NNW 2 halbbed. _13/ 1 767 Nachts Nieders{. E i | (Cas88l) WNW 3| wolkenl.| 12| 2 |761| meist bewölkt F E A | | (Magdeburg) Shields 767,3 WSW3| wolkenl.| 8/3 [761 Nachm. Nieder\ch{. | M (GrünbergSehl.) ) 3 halb bed.) _14/ 3 764 Schauer f | (Müll haus., Els.) 4 4/ 0 |765| ) meist bew olt [ h | (Friedrichshaf.) St. . Mathieu | A 2heiter | 13| 0 [768 Nachts Niederl. | i | | (Bamberg) Grisnez_ ____/_768,3 NW 4\wolkig _13/ 0 776 Vorm. Niedersch{l. Paris (694 [SSD 1\wolkenl. 13) 0 E Blif ssingen | 767,9 |WNW2 wolkig Lo 0 763 Helder [060.4 ND 1\wolkig | 12] Bodoe (00:0 | SW _2/halbbed.| 9 Christiansund | 758,2 N 1bedeckt | 10| Skudesnes | 760,0 |NNW 6 wolkig | | Vards 747,9 [NNW 8 Negen

Skagen | 756,9 |V5NW 5 wolkig E

Valen tia Aberdeen _

Holvhead 098

Isle d’Aix 0092 [NO volfenl./

Hanitholm | 757,9 [WNW4 [wolkig | 12/ 4 [755 Kopenhagen | 760,9 W Z3wolkig | 13 4 756,

Stockholm 755,3 |[SSO 2 bedeckt 3 [756] Hernöf and 756,2 |Windst. [heiter 4| 4 751

Haparanda | 753,9 |SW 4heiter | 14 4 E Wi | 7561 (SW s lbalbbes| 14-2 757 Karlstad [755,2 [NW 14 hbedeckt [8 754 Archangel | 4 halb bed. 3 1756 Petersburg 32,6 S l halb bed. 3 Riga E ( l Regen 2| 2 758 Wilna 59,3 |S 3/halbbed.| 2 760 Gorki S Warshau | 761,4 W l bededt Kiew e 762,8 [Windst. |bedeckt Wien 765,4 |NW 1 bedeckt 1 7600 Gewitter Prag 767,0 |NNW 1 wolkig 0 760 meist bewölft Rom 763,0 |N 3[wolkenl.| 20/ 0 [761 Florenz 762,7 |SW 2 bedeckt | 21| 2 760 Cagliari 761,8 |NW 4 heiter 9| 0 762 Thorshavn 763,9 [W halb bed. 759 Seydisfjord 799,3 |Windst. heiter 5] (759 Rügenwalder- E A : E

munde E Skegneß 767,8 |NNW 1 1762 Krakau 764,6 |WNW 1 b 9| 2 760 Gerwottter Lemberg 761,7 |[W 5) 1 [7761| Wetterleuchten Hermanstadt | 762,8 |[SO 3[wolkenl.| 0 [763/\vorwiegend heiter Triest Windsf 0 760 ziemli heiter Neykjavik 592,5 |L MNege1 759 (Lesina) (5Uhr Abends) ziemlich beiter Cherbo Clermo

759

(= tre

0 766 heiter | 0 [763 »bedeckt 0 764 wolfig heiter wolkenl.

L

S

r S

Q Q

d e

Be Igrad,Serb.| 761,6 Brindifi 761,9

N eft a 4 A, 4

L

(N (9) e

halb bed 3 3 1\wolkenl. 3,5 |S 2\wolfig

60,0 SSW 2 bedeckt

Lerwidck Helsingfors Kuopio Zürich Genf Lugano 762,5 |N heiter 6 [760 Säntis 567,6 |[WSW 6 Nebel 567 Budavest NNW 1 wolkig 24| 3 761 Gewitter Portland Bill | 769,9 |NW Z3lhalbbed.| 14| 773 NNW 1'wolkig 17 767,5 |NO 3 bedeckt 16 | *) Die ahlen. dieser Rubrik bedeuten: 0=0 mm; 1= 0,1 bis 04; 2 = 05 bis 24; B = 25 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 124; 5 = 12,5 bis 204; 6 = 20, bis 81,4: 31,5 bis 444; 8 = 44,5 bis 694; 9 = uicht gemeldet,

A vordring endes Hochdrugebiet über 772 mm vor dem Kanal breit sich bis zum Nordmeer und der Weichsel aus: eine nordostwärts ab end Depression unter 755 mm über Skandinavien reiht über Westrußland bis Siebenbürgen. In Deutschland ist das Wetter etwas ftübler bei wecselnder Bewölkung; im Süden herrschen {wache, veränderlihe, im Norden frische westlihe Winde; fast überall haben Megenfälle, im Nordwesten Geroitter stattgefunden.

Deutsche Seewarte.

N

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 2. Juli 1911, 7 bis 8 Uhr Vormittags.

Station Seehdhe . . . . .| 122 m | 500m |1000m | 1500m |

Temperatur (C G 12,6 T 9,5 6,5 Nel. Fhtgk. (0/0)| 89 68 84 90 Wind-Nichtung .| SW SW SW | WSW Geschw. mps 2 2 2 3 Heiter.

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 3. Juli 1911, 7 bis 9 Uhr Vormittags: Statton | Sechöhe .. 122 m | 500m |1000m | 200 9000m | 3200 m i 89

4

Temperatur (C 8 B 1 n 90 2,9 E Nel. Fchtgk. (2/0 | 88 E | Wind-Richtung . WN W M “Ses ma 13 Himmel ia u n A E in etwa 700 m Höhe.

H Y 86 64 62

w

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Neichsamt des Innern zusammeng ¡est ellten „Nachrichten für Handel und Fndustrie* )

Die Handels- und landwirtschaftlichen Sachverständigen bei den Kaiserlichen Konsularbehörden.

Als Handelss\achverständige bei den Kaiserlichen Konsular- behêrden find jun tätig:

in ia Gösling,

in Fohannesburg: Nenner (z. Zt. nah Deutschland beurlaubt),

in Sydney De Dans,

in Schangh at: Zickermann,

in Yokohama : Dr Brauer,

in St. Pe tersburg: Wossidlo,

in Lima: Dp: Gerlach (für die Westküste von Südamerika),

in Konstantinopel : Iung Reurtaub,

in Bukarest: Dr. Müller (z. Zt. auf Neisen),

in New Bor: Waeßoldt, Königlich preußischer Gewerbcrat, und Leonhard

in Chicneo Dr. Quandt,

in Meriko: Srus hausen.

in Rio de Janeiro : Göri ing

Als landwirt} chaftliche Sachverständige bei den Kaiser- lichen Konsul Tatbebbie n sind tätig:

in Christiania : Dr. Frost,

in London : Dr. A weit,

in St. Peters burg: . Hollmann,

in Nom: Dr. M Ver , Wirkl lier Geheimer O berregierungsrat,

in Chicago: Kaumanns,

in Montreal: Dr. Huho,

in Buenos Aires: Dr. Pfannen ch midt,

in Kapstadt: Dr. Guradze.

Anfragen usw. an die Sachverständigen sind zweckmäßig, nament- li im Hinblick auf etwaige Beurlaubungen, nicht unter deren per\ön- lihèr Adresse, sondern unte der äußeren Adresse der betreffenden Konsularbehörde zu richten. Die Adressen und A lmtsbezirke der Kaiser- lihen Konsulate sind dem vom Auswärtigen Amt im Januar jeden Jahres neu aufgestellten Konsulate S tbnis das im Verlage von Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Berlin SW. 68, Kochstraße 68—71, ersheint und au bei den Handelskammern eingeschen werden farin: oder dem Handbuch für das Deutse Neich zu entnehmen.

Nicderländisch-O

Zulassung von Fremden. Durc ir Königlich nieder- ländische Verordnung vom 20. “De ind neue Bes stimmungen über die Zulassung von Fremden in Niederländis{ Indien ergangen. Danach dürfen Fremde, die in Niederländisch Indien keinen Wohnsiß haben, sowie Niederländer, die weder selbst in Nlederländish - Indien ansässig noch von dort ansässigen Eltern geboren sind, sich nur noch in den drei Häfen Tandjong Prick, Samarang und Soerabaja in Nie erländish - Indien aus- hien, und zwar dürfen sie erst auf Grund einer besonderen behördlichen Genehmigung den Fuß an Land seßen. Für diese Genehmigung ist eine Gebühr von 25 Gulden zu entrichten. Avch muß dieje Genehmigung innerhalb dreier Tage cinem für diesen Zweck ernannten Kollegium zum Umtaus{ gegen eine Zulafsungs karte vorgelegt werden. Der Zweck der Verordnung i}, der Ein- wanderung unerwünschter Elemente entgegenzutreten. Thre un mittelbare Wirkung wird jedoch vor ‘aus\idtlid) ein bedeutender Nückg ang des in den letzt ten Fahren stark gewahhjenen und von der niederländish-ostindischen Regierung bisher auf jede Weise geförderten S iabenSevthra sein. im diese augen scheinlich nicht gewünsch{te Wirkung möglichst abzushwächen, beabsichtigt der Generalgouverneur, für den Touristenverkehr noch besondere Bestimmungen zu treffen. Der Zeitpnnkt des Inkrafttretens der Verordnung soll noch durch den Generalgouverneur bestimmt werden. (Nach cinem Bc ‘richt des Kaiser- lihen Generalfkfonsulats in Batavia.)

S L

(F

F

Wagengesicllung für Kohle, Koks und Brikett am 1 Zuli 1911:

Nuhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen Wett 23 974 9 054 Nicht gestellt

Gestellt . 417 Ee Nicht geftellt _—,

Zwischen den Aen der Rheinischen Stahl- werte und der Balle, Tellering u. Cie. A-G. {ft laut Meldung des „W. T. B.* vorbe haltilih der Zustimmung der heider seitigen Generalversammlungen , eine Anterellengamein{sa aft verabredet worden auf der Grundlage, daß vom 1. Juli 1911 ab die Gewinne beider Gesellschaften zusammengeworfen werden und die Berteilung des Neingewinns im Verhältnis von 40 Anteilen für die Aktionäre der Rheinischen Stablwerke und von 4 Anteilen für die Aktionäre der Bale, Tellering u. Cle. A.-G. erfolgt. Die Dauer der Interessengemein- schaft ist auf 30 Iahre festgeseßt, „jedoch ist eine demnächstige Fusion in Ausficht genommen derart, daß den * Aktionären der Bale, Tellering u. Cie. A.-G. für je 6000 M ihrer Aktien 4000 A Nhetn, stahl ften aewährt werden. © ie Frist für die e Hg des Nechts die Fusion herbeizuführen, ist fest tgeseßt bis zum Fuli 1915, fedoch tann die Balcke, Tellering u. Cie. A.-G. ihr ect auf Herbeiführung der Fusion frühestens zum 1. Juli 1912 (Ablauf des Stahl - werksverbandes) geltend machen. Die Nheinishen Stahlwerke

garantieren den Aktien der Bale, Tellering u. Cie. A.-G. für die Geschäftsjahre, innerhalb ae die Fusion nochch nit durchgeführt ist, längstens bis zum Juli 1915, etne Mindestdividende von 59/0. Den Nbetnisthen Stahlwerken nahe- ¡tehende Banken haben sich gleichzeitig erboten, den Aktionären der Balke, Tellering u. Cte. A.-G. {on sofort den Urtaus& ihres Be- fißes in Nheinstahlaktien nah obigem Umtaufchmaßstabe zu ermög- lien, wenn bis zum 20. Juli 1911 mindestens ein Betrag von nominell 3 600 000 4 Bale, Tellering-Aktien mit Gewinnanteil- [Weinen vom L SU O b zum Umtaish * degen Nheinstahlaktien mit Gewinnanteilsheinen vom gleihen Tage ab eingereiht werden. Für das mit dem 30. Juni 1911 abgeschlossene Geschäftsjahr wird die Balke, Tellering u. Cie. A.-G. eine Dividende nit zur Verteilung bringen können.

Wien, 1. Juli. (W. T. B.) Serienziehung der österreihi- hen Kreditlofe von 1858: S0 218 979 310. 670 S1 1042 [124 1192 1229-1231 12821308: 1426 1449 1486 1566 1878 1889 2141 2549 2552 2660 2799 2925 2944 3117 3258 3388 3423 3611 3625 4084 4114. 300 000 Kronen Ser. 675 Nr. 92. 60 000 Kronen Ser. 3423 Nr. 79. 30000 Kronen Ser. 3611 Nr. 25 Se 10 000 Kronen Ser. 310 Nr. 62, Ser. 2552 Nr. 16. Je 4000 Kronen Ser. 1308 Nr. 54, Ser. 3625 Nr. 57. Ie 3000 San Ser. 83 Nr. 7, Ser. S V7, 09, Ser SO1T Mir, 28. e 2000 Kronen

er 1152 Nr. 95, Ser. 1282 Nr. 62, Ser. 1486 Nr. 6

Berlin, l. Juli. Marktpreise nad Ermittlungen des Königlichen Polizeipräf diums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner e Weizen, gute Sorte}) 20,80 4, 20,78 4. Weizen Mittelsorte) 0,76 4, 20,74 Æ. Weizen, geringe Sorte) 20,72 20,70 4. Ra gen, gute Sorte}) 17,80, M, —,— E 7 Noggen, Mittelsorte+) - —,— M, —,— M. Rogge en, gerin ge S Sorte L M, PENe A. cuttergt ‘rite, gute Sorte* ) 18,60 17 W Áb S Futtergerste, Mittel\orte*) 17,60 A4, 16,70 Æ. Futter gerste, geringe Sorte*) 16,60 A6, 15, 20M Hafer, gute Sorte) 19,40 M, 19,00 A. Hafer, Mittelsorte* ) 18,90 M, 18,50 Æ. Hafer, geringe Sorte*) 18,40 4, 18,10 A. Mais (mirxed) aute Sorte 16,40 4, 16,10 M. Mais (mixed geringe Sorte —,— t, —,— Mb. Mais, (runder) gute Sorte 16,00 A, 15,70 M Nichtstroh 5,50 6, 4,20 M. Heu, alt 7,60 M, 6,20 4, neu 7,20 M, 5,90 M. (Markthal enpreise.) Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 46, 30,00 M.

Speifeboß nen, weiße 50,00 #Æ, 30,00 46. Unsen 60,00 M, 20, 00 A. - Kartoffeln (Kleinhandel) 11,00 A, 7,00 é. Nindfleishch bon der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4A, do. Baulfleisch 1 kg 180 MÆ, 120 A Sweinefleish 1 kg 1,80 M, 1,10 M. Kalk fleisch Le 240.4, 120 M oe a 10 L h 1,50 Butter 1 kg 280 #4, 2,20 Eier 60 Stück 4,40 4, 3,00 A. Karpfen 1 kg —,— L —,— 6. —— Aale 1 kg 3,00 M, 1,60 Æ, Zander 1 kg 3,60 M, 1,50 M. Hechte 1 kg 2,60 e 1,20 4. Barsche 1 kg 2,00 s 0,80 M. S Schleie 1 kg 3,40 Á, 1,20 y Bleie 1 Eg J 60 A ¡E 30 é. Krebse 60 Stück 40,0 O M, 200 “.

+) Ab Bahn. *) Fret Wagen und ab Bahn.

ber den Verkehr auf dem BerlinerSchlactvieh- arrr vom 1. Juli 1911. (Amtlicher Bericht.)

: Für den Zentner: B&sen: 1) vollfleishige, aus- gemästete, sten Sch{lachtwerts, ungejocht, Lebendgewiht 48—50 4, Schlachtgewicht 383—86 M, 2) volifleischige, ausgemästete, im Alter von 4—7 Jahren, La. P E H, ESdblg. —,— M, 3) junge, fleischige, nit ausgemästete und ältere ausgemästete, Lg. 43—46 4, Schlg. 78—84 A, 4) mäßig genährte junge, gut genährte ältere, L. 38—41 MÆ, Clg. 72—77 Æ. Bullen: 1) vollfleishige, ausge- wachsene höchsten Shlacßtwerts, Lg. 44—47 MÆ, Sdlg. 73—78 M, 2) bvollfleischige jüngere, L. 40—43 4, SWlg. 71—76 M, 3) mäßig genährte j [üngere und gut genährte ältere, Lg. 37—39 Æ,S chlg. 70—74 M. Färsen und Kühe: 1) vollfleishige, ausgemäst ete E böchsten Sghlachtwerts, Lg. 42—44 M, Shlg. 70—7: I A6, 2) vollflei ige, ausge- mästete Kühe höchsten n Schladitwe rt8, bi8 zu 7 Jahren, Lg. 38-41 M, Schlg. 67—72 M, 3) ältere aut gemästete Kühe wenig gut ntwicke Tte jüngere Kühe und Färsen, La: é , Schlg. 62—67 M, 4) mäßig genährte Kühe und Färsen, g. 30—33 M, Sblg. 57 62 M, 5) gering genährte Kühe und ¿xârsen, 26. bis 29 A, Schlg. bis s M. r. genährtes Jungvieh (Fresser),

Schl ig. t.

Et den Zentner: 1) Doppellender feinster Mast, Lebend- gewicht ) M, Schlachtgewicht 106—129 M, 2) feinste Mast- tälber 0dr M, Schlg. 87—9 MÆ, 3) mittlere Mast und beste Saugkälber, Lg. 45—50 A, Schlg. 79—8 33 M, 4) geringe Mast- und gutre Saugkälber, La. 40—44 M, Scchblg. 70—77 b, 5) geringe Saugk älber, La. 30—37 H, Schlag. 5-67 h.

Schafe: Für den Zentner: A. StallmastsGafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel, Lebendgewiht 43—46 Æ, Schlachtgewicht 86—92 M, 2) âltere Mast félicmittel, geringere Mastlämmer und gut genährte junge Schafe, Lg. 40—42 4, S{hlg. 80—84 M, 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe), Lg. 32—38 46, Schla. 689—81 A. B. Weidemastshafe: 1) Mastlämmer, L. —,— ##, Schla.

Y geringere Lämmer und Schafe, Lg. —,— H,

C

G ine Für den Zentner: 1) Fetts{wetne über 3 Ztr. Lebendgewicht, Lebendgewiht 44—45 #, Schlachtgewiht 55—56 4, 2) vollfleishige Schweine von 240—2300 Pfd. Le ebendgewiht,

43—44 MÆ, Schlg. 55—58 M, 3) vollfleiscige ( Schweine von

Psd. Lebendgewicht, Lg. 42—44 #4, Schlg. 53—55 ,

vollfleishige S weine von 160—200 Pfd. Lebendgewicht,

Lg. 42—43 Mk, Séólg. 02—54 M, 5) vollfleishige Schweine unter

160 Pfd., L. 38—41 #4, Schlg. 48—d51 4, 6) Sauen, Lg. 38—40 4 Schlg. 48—50 M.

A Rinder 3374 Stück, darunter Bullen 101? Ocksen 1310 Stück, Kühe und Färsen 1049 Stüdck :

1372 Stück: Schafe 9264 Stük; Sch{wetne 14837 Stück.

Marktverlauf : Ninder geschäft wickelte sich ruhig ab. Es wurde aus

r handel gest ltaltete ih ruhig. chafen war der Ges äfts gang lebhaft. Es wurde

verlief ruhig, {loß langsam, wird aber

Berlin, 1. Juli. Berit über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Die Einlteferungen feinster Butter wurden \{lank zu unveränderten Preisen geräumt. Die inländische Produktion nimmt teilweise schon sehr ab, sodaß die Zufuhren nicht großz sind; die Preise des Auslands sind noch immer zu hoh, um Bezüge von dort zu er- möglichen. Die heutigen Notierungen find: Hof- und Genossenscafts- butter 1a Qualität 110—111—113 Á, ITa Qualität 107—110 M. Schmalz: Die Steigerung der Maispreise verursachte ein Herauf- gehen des Schweinemarktes und im Zusa ummenhang damit eine Erz höhung der jür Schmalz und Fleisch für alle Termine. Der Loko- bedarf ist hier 1mmer noch \{chwach, doch besteht für |pätere Termine gute Kauflust. Die heutigen Notierungen find: Chotce Western Steam 48}—49} 4, amcrikanisdes Tafelschmalz Borussia 51 M, Berliner Stadts{malz Krone 90¿—56 M4, Berliner Bratenschmalz

Kornblume 51—56 M. Speck: Unverändert.

hluß in der Zweiten Beilage.)

E: E Ir B i

Le:

R ILER T S

4

S chmalz U Ui

y $ æ o 9 9 0 Cs zun euen Reichsanzeiger und ZEonigli leUN l en Piat j d 0 r ( k - 7 zum Wochenende statt, do charakterisierte fich die Tendenz immerhin | average Santos Sevtember 57s ç ür il W. T. B) Raps f (Schluß aus der Ersten Beilage.) 01 ) „do, Binêtate für Bardaz ( leßtes Darlehn des Tages nom., Wechsel auf London 4 840 9, Cable | August 13,65. a Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das | (lndependence Day.) / Je Eg De L Bts i 5 ] , , 1 C o aut ; i z ult. W. L, De if 11 ; O 35 000, do. ots ameritani|@er A Ten 3. Ut, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) 3 T o nherid i t. 39 000 A c iy 99.90 Tee 0/ i 1e in @ M, f ul u 4 0 j 4 s E L mnt o nuar/ Fulî 1 l. E él ' Si ste T4 /0 Ner t in Kr. Þr. ul ridte R arenmá rf Len. Ge sam texyort 7000, 0. mport 46 000, do. Von amerikanis{er riet Hen r; Ul. Va L U 0/50 Ult 2B, : i : che _ i medio Ps Drientbalnaktien „pr : ult N idi O UTY, L 558 000, o. von Tavvtiscer Naumwolle Oesterr. Stc RETaR ten (Fran } pr. ult. 748 00, Südhbahu- y [ Ir anstalt I F: Ult 654,7 5, Ungar. allg t ri ift allèudi lm. G. —,— (F eim. Raffinade mi. & 20 50 R D, O Le V j UUU, Le, G 2 P ißer Zucker matt, 44 D I "b lenber( Oesterr. S e Ñontar gesell- (Bd., L: 1( ) Br. y Aug ust 1 f G 1 (Bd., l l 15 Br, —— H 4 | Nr. : für 10 k g Vi OUZ, 10,52F N Ir, e Deg, Januar-Viärz 10,60 Gd., / uy Mm c ck c Es tr T dd Gi, Y A Ed catfinterte He veiß i i u London, 1. Iult. (W. T. B.) (S{luß.) 24%/ Englisbe | —, bez. Stimmung: Fest. ; s URO l ho Muauft 100 0. September-Oktober 194 Br. Rubig. : , T 1 j b, J. «“- 4434 j Iu i - k, a 4, d V A _ É L : T p : ¿ten ; Celle I La) Borsen! Ht ) Ev) Zh E E EE c [1 U 0 5) (Schluß.) 309% Franz. Bremen ¿7 Su, B L N) (Börsenschlußbericht.) do: für: Oktober 13,19. do: für T ezember 13,21, | C F \ lpland loko | 8,75, do. Standard white in Ur l l ï Cs Oil (Gil 4 1,80, Schmalz Western

Zweite Beilage P B M D li 1918. L / - 194, erlin, ontag, en s. Juli A ted M R R A6: PCUPEGE, P D S LSS —————— p p ———————— - / D Mz Handel und Gewerb Sc 574 Gd., Dezember 564 Gd., März S) d ui y e V / i L Hi ; G L N s (6 Es N CIDEFDE, als stetig. Aktienumsaß 93 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. | 564 Gd., „Mal 5964 Gd. œuli Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate M Zinsrate für B Seit, C H f s è n Rübenrobzucker 8809/9 Kursberichte pon auswärtigen Fondsmärkten, Transfers 4,8645. : Sie mnd R ond on, 1. 4D. S B.) N 6 %/0 proupt Hamburg, 1. Juli. (W. T. B.) (S@luß.) Gold in Am Dienttag, den 4. ges{lossen. | Juli ), L d, : Be d Dad S Ÿ R r A C Baumwollen- Kilggramni 72,25 Br., 71,75 Gd. L Hi O De Saneito, L BUt W. L. B.) Wechsel auf H Sow London 16?/16. ; L, | ( ». für Export 600, C3 D 7; V 4 Baumr 30 000, do. für Spefulgon 3400, l r Q 4 °/o Rente M./N. pr. ult. 92, 20, Einh. 49/9 Rente do. “fürden - Konsum---31 000, geliefert an “Spinner 83 000, \ f 4 0/ Wy 1 D On. d Zw r i ; ; 2,10, Úngar. 40/0 Goldrente 111,25, Ungar. 4 %% Rente in Kr.-W. N L Mei Zudckerberic aumwolle 17 000, Vorrat 705 000, do. von amerikanischer Baum- 9 Zürtishe Lo j i ALOE i e derberi 2 N i 58 000, s{chwimmend N t Kornzucker 88. Grad o. S... —,—. aprodukte 75 Grad o, S, | wolle 558 000 : B von amerifanisher Baum- ‘t. pr Ult. 124 00 iener Bankvereinaktien Ves A indie Stimmun Ia : Stetig. Brotraff L O Q, Ï L )rotvrisannten 6 VUU, DO0. VUTi rifa is il pr. l ai Sluf Nobzucker esterr. Länd derbankaftien 531,50, Auionbanls Gem. Melis I mit Ead 20,00—20,25. Stimmung: elg, „Parts, L D d 1ditt aat y 10 Kb E í a q Ny S ny ama CEuTi (7 I 1TeTta v Ln neue ONDITIOnN ° Reichs bank fnoten P U L C0 ITUPEN Rohzucckter Tranfit 1. 9 l an ee Hamburg: Juli 1 é Le T Hen y CL August 362, Oktober-Ja1 war 324, ( g O R e y () F (T5 7 L 0 E ck21 Ftoher-Tezember Dr O26; j bi 1ftsaktien 808, rager Eifenindustrieges.-Akt. —,—, Stkoda- Dftober 10,624 Gd., 10574 Bri, =, bes A S a « Juli. (W. T. ‘B,)-: Peteoleums tien 647,00. Gd } Br., do... Juli 19 Dr; n t E ; r Si ilber prompt 248, per 2 Monate 247/,6, Privat- In, L U (We T.) O u A « Bankein gang 200 000 Pfd. Sterl. Oftoher 63 ,00. | N ' Ï 15 R L Le i (W. T. B) (Schluß) Baumwolle F L kt [E ' H 4 ola tio L 0Dé e 94 Ÿ Priv vatn otier runger l, letig. Loko, : e Tubs unD Firfin 4+, „O N - ( ¡D e E \ Is d (i Cases) Á L Ae: - y1 c c F no At N nftfopo Tft é TFRztollo Magttio ot i DO. om rf ans [ Y ddl. 15! 16, Petro! eum Refi ne in Madrid, 1. Juli. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,05. Doppeleimer 45. Kaffee. Fest. E EUE Notierungen | do. in New Vrleans loo mi 5 lew York 7,25, do. do. in Philadelphia Lissabon, 1. Jult. (W. T. B.) Goldagio 8. der Baumwollbôrse, Baumwolle. Kaum stetig. and 1019 | 9,09, L eeabit Nofe tes \ en ntl, Ult, (W. D, BY (Schluß) Der Verkehr | middling | 7,20, do: Cred it Dalance 8 a

[L r z O E i 6 1 y » 1/ A L c ort 7 0 (Ter fair Tee, an der beutigen Fondsbörse war äußerst beschrän T doc tvar ein Da 1. EULE (W. T. B.) Petrole um amerik. | ( 0,00, do, lnd Ï E Livervool BUO L Kaffee Nio e E G p r 0‘ s L F Aa N AR { TTPtDeETY j 0 V V fester Grundton nicht zu verkennen. Es fanden mehrfach Deckungen | pez. Gt aviedt 0,8000 lofo lustlos, 6,50. i # i E O E hlr 111 A o. für Oktober 11,06, Kupfer statt, da die in den leßten Tagen umlaufenden Gerüchte über die Hamburg, 3 Juli. (W. T. B.) (Bormittagsbericht.) E A n d 60 45 50. i T : Er C c; N ; ton P AG ours T uft Zang | d ard loko 12,25—12,35, Zinn _— i Grie-Bahn andauernd das lébbafteste Interesse der Börsenbesucher | Zuckermarkt. Stetig, Rüben ohzucker 1. Produkt 4 asis „ta oto 12,29- O Sis Produktenmärkte bleiben am vachhit Iten. Auch für Steels zeigte sich einige Kauflust, weil der | 889%, Rendement ne wo: Usance. frei an Bord Hamburg, Juli 11,05, Kaffeemarkt_ E e t t n 4 u ges{lossen c , R My \ Bi i: iq ( B Ok Cx, N enstaa en Ll [CTU/L1O 11%4ke B ericht der bundesstaatlihen Unterfuchungskommission günstige Be- | August 11,10, September 10.97F, Oktober- M TEAniNer 10,472, Januar- T UGULLAY) » Y çÇ z SY rp too Hn Gegen Schluß fanden tie üblichen Glattstellungen | März 10,60, Nai 10,759. Stetig. Good

Wirtschafts8genossenschaften

M {lt f er An. 1 [f ! Nik rlafi jut ng 2c. von e 5 Unfall. und Anbaliditäts- 2c. Versicherung nl d z L+ | fal: A

A nntmachunae Preis für den Namn ciner r. Sgeipalienen Petilgeile 30 # ntmachungen

rwer rb8- - und Nt

“Verlust - und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. aufe, “" Verba: Jen, Verdingung gen 2c. Tofung 2c. von Wertpc pteren

L: R ia z \Biedene Bekar ommandit ge fellschaften gu! al tion U. Hrtjenge]ell]cha]ten. Oel

erschie DUUILC a

T CLRITEEETEL S C OUET O TEENTDS —————————— —- A E S Ir 9 f Ml

) Nuf( 12. Januar 1912 , Vo ormittags L Uhr, t Dl Gesan mtaufgebot. ; En I s 18 Ve- Die Köni iche Meg ierung in Gumbinnen, Hinter-

ck11 1n Uu L L 18

Ssaden: Der Zigarrenfabrikant Hermann Weber in Burte- | dem Erg neten Ge ericht, Zimmer 18, anbe- f ton N rtacbet fofenter biutcdead Putts bude hat als Nachlaßpfleger für den Nachlaß der | raumten Aufgebotste zumelden Ings j n l ] 1\ nen Witwe ( rina Veters, aeb. C{bmitdt d den Kurschein vorzulegen, widrigenfalls die ( j verstorbenen Witwe Catharina Peters, geb. Schmidt, | und den Kurschein 1 O 15 2 l) L s un 12 C DE s, mit den gut-

09 33] : G500R. i: G Z Í b i Q h 11 Le D aftloës Pra. G7 fc ie Fahbnenfluchtserklärung vom 19. Mai 1910 | in Buxtehude das Aufgebot der folgenden 3Lprozentig Kral oferklärung des Lur B 0 N 5+ Ly d 4 . 07 b 11 gegen den Nekcuten Marimilian M RAN au dem nh abe ro h li I tionen T Der N INADEN en rig es T Schwein, en l ans . g , v H S h Harl . (17+ ¿ P Pg an dwehrt ezirk Düsseldorf wird nah Ergreifung des | ansta zu Vannover veantragk, namlich: 4 T ONITGEICICE Beschuldigten aufgehoben. z 215986 über 300 1 d,.0, 17 2SQUUat, LOCEA ufaecbots der un- D ij F 20 Ent i. Nr. 3030 5 ] f 1 873 R e y Cs 2 L (1 I, Düsseldorf, den 30. _ZUnl L911, N (L, 14 (r. 90301 über 150 A6 d. d. L. QANUAL L 11 Der Fettware! whänt dler ch lhe n Pape in Yam E A Erben der Ge chwister Christine und Königliches Gericht der 14. Divisfio t. G Nr. 24450 über 300 6 d. d. 1. Januar 1877, a, St Pau li, Heinestr e: Vir: 3, : 2) der Kaukf- ( en it. G Nr. 26536 Über 300 d 0..d. :

D ¡tedat ; [32232] aber ter Urf N faefordert \ätesteng l L L 1 i der Inbaber der Urkunten wird aufgefordert, spätestens vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrat Lerens | Broszio-Salewskische Streitmasse, hinterlegt durch

rad »+ «

T5 )

« Qinsens insgesamt 154

Mai und 3. Juli 1838( t

uUniC & U

)

6 96 4, binter- Ln den Guts-

L dehnen der reinen Auf gebo Hypothel ( in Sachen des Aufg

I 2

Grnst Müller in Untsot

C ) e [1

No \ l

Janu 8783. G traße 7 j ; a L N s 1. Januar 1378 mann A. Schulz in Hamburg, “-Kiele r\straße 79, be 37 Æ 9 S, mit Zinsen 45 #4 16. H, L Ti Die Fab! F) t8crtlä t Ot 21, unt 1911 + So Mr nb C x Go ¿Tr 09 ] L 70 R , 5 ie Fahnenflucht arung. voti ¿L J nt 1 11, | in dem auf Dienstag, deu 21, November 1 L e | in Altona, haben das Aufgebot der folgenden Ur- | D, Mirt Daniel Salewski in Gassówen gemäß etreffend den Musketier Max Herzmann der Mittags L12 Uhr, vor dem untèrzeichneten Gericht, funden beantragt: Erf R Könialichen Kreisgerichts Angerburg Ck. C V ) c i C ) t f E dd ; S , C Ld 0 5 r } 5 C3 Hl C Komp. Ins. Negts. v. S6 ülpnagel Nr. 48, wird | im Neuen Zivilgerichtêgebäude am Volgersweg, an- zu 1: eines vom Antragsteller ausgestellten, vom 3 ert weg 876 N G. C Auanit 1879 für die S 369 S 3 d. D) faebobe î f ; of V omhto : No N s S Y , L Ed Vot 1V., unt i ail 4. 1 nâß F 362 Abs. 3 At g dia Brod avauii da | beraumten Aufgebotîtermine seine e angmerven Kaufmann Christian Thomsen Altona im Julî | 15A Ebeleute in Münster (Westfalen) ; 1ft S abnenfl ( 1Tge G Ï Yat. G M 1e fa l tio Praft L Ei : 4 1 T E L cent, O31 Men De Ci Ll Au E En e ¡and Der Fah E ut ausg i f l und die Urkunden vorzu legen, w 1dr n le K Leo9- | 1907 akzevtierten Wechsels ü 240 M, äâllig | j Q Fundmasse. pr 0 1878, hinterlegt, Srantsurt a. Ce E O DtAS H S3 erklärung der Urkunden erfolgen wird. 3 Monate nah Ausstellung il cigéntümecr der gefund nen Gegenftände 4 dor F E s L 92 Nuri 11 O a L L E BEES E I aeniutme L ¡(c LDC jv Gericht der 5, Divifion Haunover, den 11./28. April 1911. zu 2: eines vom Antragsteller n ) dU igliche Kreisgericht

J U

Köntgliches Amtsgericht. 39. G

É R R N R I TSTS E L V E A S In Unterabteilung 5 der beutigen Nr. d. Bl. | Tem S s E A N B D e aldszuhnsche Grund-

(Kommanditgesellshaften auf Aftien unt Aktie ngeleü- | saulg am 20. ZU L N F | entshäâdigungs8masse, hinterle dur) die Königliche

wr \chafte befindet \ch etne Bekanutmachung l Ver Jnha aber der rTunder it aufge} OTDÉTI, reftion der Oftbal zu ‘omberg auf Grund des

Berl Utit- u. F 1! 1td- Zuckerfabrik Rastenburg, betr. Dividende, in | spätestens in “dem T E O Ee E LOAA eseßes vom 11. Juni 1874 am 12. August 1879;

y gd erlpapliere al8 gelperrt c ngCzei YeTDEN. Vormi tags 0 Uhr vor dem unterzeichneter j c F Femsies-Wittmann/s chbe e Streitmaße, 8

i / d E weld le. A6 : i ; i ) s L Z Kem Bitt: i itn D 21 felimgen 1 - dergl, 999197 Aufruf | Gericht, immer 254, anberaumten 6 uf ICDOTSTermIne hinterleat dur die Kreiskasse Darkehmen auf Grund 3 N E L alons | seine Rechte anzumelden und die Urkunden orzU- f nes Arrestes der inzwischen erledigt ist, am Aufgebot. ¿N ie von uns noch unter unserer früheren Firma : | Yogen AESIRE O, die Krastlosertlärung der lo 1 20 M Ae (Prozeßkakten des Königlichen , wn —_—_—. 4 De +111 ag n 5 bank t (ck 11 +t T 4 e s [luaquît (Proz De Z ] Nilly A rle r in dban! 2 ulz, Lebens ersiche l L Und riv arnisban in Glut j

m M 5

21. 876 versto rbenen

- J J 1t 9 d Ai 4 ch)C erung chei L f j W S, 1 i 9 LUi C U LL LCOImEen Ol mf les C VIIi V r n j V i L U G 1 : P zeßbel voll Ia Lt Me ) As I T ( ¡ette lten r le qs Weine Vi dei x : E V L {mann

f A hat das: Auf gebot L Nr. 21 949 vom 31. Mai 1872 über Taler ! öniglihes Amt 3 R A l V ( V « ï l K 4 V v s s E T( d NAI E E P y g +0, vet 8 Qohoz oa q ol r veritorbenen |! L | L LCIBTANenDDoT ZLDLLILIRATNN S i ) abhanden ommenen beiden | lauten? A ŒAORE e Co E S Frauke iten | 2 3) & V2 M 1 g, mit Zinsen 64 #4 60- -, [lose 190166. und Nr. 2736 der Geld- Herrn Ernll dina1 G ck0uradi Me fa ritanten | (3147. ti 2 trete lin tere qt dur das i T S) tio n Vitederfähre, zuleß rivatiers Be Der erbrauer Au gut Sktauder in QBusscidor au E S Œœ zugunslen der L eut en Antarktishen Er) E " Nr. 98 Ne, MUTENE arrivaliero 18 )00, V R Q E R y Vänialiche “Amt gerit Dartehmen namens e M Zidpolar l Peri Zieh ung auf den b. 3 394 vom 30. ‘Nov DL. 1874 über 6 20 ü ( 2, l S : S Pfau Ui Lui L j I w G G G K 4 S Q LP N28 ett 5 ; [l ( ( v Bt D gf j ntraat | lautend auf das Leben des He rrn Carl August Trautz, 9. DCATI: Li uBSgeil l, DVOIT l LUDILCU Qn 2 N n t, jet N l 1911 angeseßt Var, Vveaniragt. m 26. März 1 ) M d uf Betrag

A G, f c ' Io ißenft ein i B. L Ai ntor\hrtohonor q Nigust auder age inm L115 h C L Î lrTunden werden aus(esordert, D v g e 4 ges f C vAy L LLELGA D | B PA z t a Es Cr [Q Ti Ansprüche e bel n. (Sitter c/: riedrid) E E

s Graveurs, jetzt Fabrikanten in Del Ae E 91 M! 1009 2K V d D l uf den 16. Jauuar D112 Q. Nr. 51 605 bom 31. Vat 1882 UDer M 1000, r) 44 4 Ui En V L, , Nittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht,

p anberaumien

L F

lautend auf das Leben des nunmehr verstorbenen | 742 40 M, fällig an 26. April 1911, beantragt. Der | SYeteute, D 299), G 01: Polt: ibi

- Jerr P bil X hann Friedrich Carl Haase T Qu G20 A n, vird fordert, spätestens | p J ut $1in}en 29 F 29 A, M etner

neuen Zivilgerihtêgebäude, 2. D Mergel, Derrxn Ur, phil. Zohc Ee A » | Znhaver der Url G Au geroras N he Streitmasse, binter

: rau Auf- | Lehrers i i Vormittags | - H ) h

dg 2 ? 1010 n+E Aar XN on j L La : t l 4 I orr Legi en VCT Ac

botstermtn ee Rehte anzumelden und die Ur- sind uns als abhanden gekommen angezeigt worden. } dem unterzeichneten G riht, Graben S | e

LOT( 1 Lt J ( Á C E s pr: M 40Y Aga "mo ov No a Lia wo 1 Öt s Ó Al L i SIUT\LL H L-L

L t A Cd ip A Di )e ersicherungs\{heine werden hier- | #+rgß A 5 immer [9 d:

funden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- | le Inhaber dieser Versicherungsscheine caße Nr 20, D m1 n S Sachen Mattu tat Gla Sidi . Gen. M 388/78

“3 1911 Kraftlos- | (Kret Va G!

Hannover, den 19. Funi 1911. y h ‘Ade i : l i t:

c [4 i u widrige nfalls wir gemäß $ 22 unserer allg ers | erklärung der Urkunk if laa wird. ] 1 Peattutat in 7 hmen “m : Bedingun, n. Sd ine für kraftlos erklären un? Düsseldorf, den 23. Junt 191 | b ol i L L)

| Köntgliches Amtsgerich

sier ungsnehmer eine Ersatzurkun

ck d

len den Grben der verstorb AT:

1/1/41

n Hannover M ors tin Dresden bia f QUET V - 4 E imtner- 3 3, am Volgersweg, anber n Hannover, zulegt Professors in Dresden, i 30, Januar 4912, Fe in Or. Stitlack am 16. ust 1879 zweck8 Aufhebung ines Arrestes 4 - “ck 1 re á L Ea G “A X ba d dto erflärung erfolgen wird. mit aufgefordert, innerhalb 2er Monate ihre | Aufgebotstermine seine Ne le anzumelden und die | SidaeriGt Darkebmen) 258 4 6 d a Les H over echte bei uns auten und die Scheine vorzulegen, | Urkunde vorzulegen, widrigenfallt ie Kraftlos M tat N ALE n ; Königliches Î mtsgeric)t. i rg E : F h L N24 %, L, 4 = rh hk ta . T4 U Art

zu A 8gerits\efretär Maria P ewsfi, geb wusfíte Amtsgerihtssekretär Maria iefnie wskfi, g ( s i De glau, Lessingstraße 12, hal die | Versicherungsnehmer d [ i Aufgebot. P : , ; N 1A I x 7 C O} _ L I F » 5 H A + A4 - 11 abhanden ge- | nebst Dividenden ohne Vorlage der Scheine aus- | 1) Die Rechtsanwälte A A K $ DyANAo : IutA $) Do [M / tiate igen Schuldvers (WrelBinaei des | bezablen werden. A Y Leipzig , Ae mächtigte St : 7 911. Winkler da]elbit, De S 1 fs E | 9 T) [ce Streit- r 1! T T1101

versicherungsbank a. G 2) der Rechtsanw [13 U. D. eeac ll 4) a. ] 6 40 OUCPD( L Cr} ruUnqSoani a. Y, ¿ der Hechigan L _SUITt i L) 4E y : | B mächtigter der Aktten-Gesells{aft | mase, hinterle durd 1 5tei ertasse nrendant

lin AE ritn, als - \ G Ra Ut Nt tao EEA 7 tallindu einshlägers M, Reibe 1V Buchst. B Nr. 0042 über 500 e Mrettlion. E, el

¿U a und ed TOCN (Nen Brieger, ie fälligen Versicherungssummen Zal lungéêsperre bezüglih der an geblid lfommenen 3# 9/gige1! fandbrief-Instituts für städtisbe Haus- ndstiicke Breslau Reihe V Buchst. B Nr. 0024

200 e Reibe 1V Budst. B Nr. 0045 über

q

(F ble nt

J + ru in ul I 4 P ) È 4 f D) 7 # 7 7

f {()() , V « „1 e UTINQUITTTIC F. N 1 da 2 y j N h k L ) Z E d ue R tee Mufentbal a i 11. August ca tragt Gemäß S8 1019, 1020 Z.-P.-D., ‘ird Pla. pp. D a h. ‘paben | t MUuTgel E A ERNEE L as | E S 7 o Rake Stmk al O em Aussteller, dem Schlesischen Pfandbrief Institut 31869] jangi ner ibha1 ekfomme1 Bec )

ir städtishe Hausgrundstüccke zu Breslau, verboten, Die Police

ep H ntragl: R / E | —toositmai ( A 57188 über M 1000 Versiberungs Ti Recbsels über 68 , ausgestellt | b. 7 5 Plikat-Grajewskishe Streitmaj}e,

an den Znhaber C P Papie E e Ns | summe, auf das Leben der Frau As Karolinc M ad 01: © G Bo Vis \elmine Plikat in zu bewi ken, insbesondere neue 3 Zinsöfd jeine ode _ | Friederike Scehlitte, geb. Dusart, in Halle a. & mber 1 O arts i jeßt angeblich in Berlin) am 6. Sep- otnnc intellsetne oder einen Ernèuerung schein auszu lautend, ift MgeS abbanden gefommey L ul. 10, autgelte E Berlin 1879 für die Klägerin, weil deren Wohnort 'en, Ll 1, O l l. 4 Personen, welche Ansprüche aus diese Versicherung | i esem afzeptiert und auf 2 n giriert. it ermittelt war ' de j Breslau, den 29. uni (911. zu haben glauben, werden hierdurc a ute fordert, fie | 5 eiAes Med Dfels über 100 (geste c. 3 4 60 „5 hinterlegt infolge Aufgebots ge- König liches Amtsgericht. innerhalb 3 Monate von heute ab bei Ver- | Br; den Bl. Sanuar 1911, 1000 ut, 91. April | fundener Gegenstände durch das Königliche Amts- meidung thres Verlustes ae uns geltend zu machen. T lin, den 1 T Gilbert L -Gatiiemäin. | geriht Goldap am 2. Januar 1880:

Magdeburg, den 27. Juni 1911. 1 *Fohannes Kraatz in Schöneberg-Berlin, Ber0tet 5) a. 110 4 15 „, mit Zinsen 152 H, Zenthöfer- as Au ‘qebot eines angebli) verloren gegangénen Pfand Magdeburger L ebens Versicherungs s-Gesellshaft. gadenerstr. 15, von diesem angenommen und mit Atckermannsche Stre itmasse, binterlegt dur den cfs der D Dat Grundfret ‘editb ink G: otha Abteilung 1 [31339 ] Aufgebot. Blankoindossament der Ausstellerin versehen. L Müller George Zenthoefer bnd Altsißer E

9280 Nr. 25583 über 300 6 beantragt. Der Arnold Temsfeld in Dortmund Eu e A Dis U per E, mig meren GNEQLOSS E Ghri n lereftes (Aönigl) hes Srcidocckbt A der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | gebot des verloren gegangenen Kuxscheins Nr. 990 | spätestens in dem a1 et 3. Nt ' r 1911, | pôner wege „Arreile h g S

in Stkae R Dienêtag, den 12, Avril 1912, vom 9. März 1903 über einen ursprünglich hen GAORAE L V R T L A ien), gie a P t E dias

Vorntittags U Uhr, vor dem unterzeichneten n ala U gas me fh Ma ere, L L M eL U mte dri, ae Hd legt h gg o Grundbbsiber R Serichte eraumten Aufgebotstermine seine Nechte » Januar 1908 für den Antragstelle ge- re Rechte anzumel 1 Wed Rae rle u Grun Joha

E die Ur finde Po iuledei, widrigen- | shriebenen Kur der in tausend Kure eingeteilten widrigenfalls die Kraftloserklärung der Wechsel er- L D E Gadea

falls die Kraftlot erklärung der Urkunde erfolgen wird. | Gewerkschaft des Steinkohlenl \ergwerks Î A folgen wird. d läubig | ,

in Haf f ck chi 3 j l Naujoks c/a Undtner B. R. 864/78 (Gumbinnen): Ga Q , » ck 0 Der Inhal es Kur Schöneber n 6. April 1911 caujols c/a Undiner (0 (Gum Gotha, den 26. Zuni 1911, i _ in Haßlinghausen beantragt. er Inhaber des K ch g, de Bri S&3ne A +9. c. 31 #4 66) Zinsen der Maria Gaßnerién Herzogl. S, Amtsgericht. 7.

32176] gel Fräulein (Y. O, Bergedorf b. Hamburg, hat

scheins wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | Köntglihes Amtsgeriht Berlin- erg.

D R A O E RENE