1911 / 154 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E TEMEUME R C ry L ha ar mera

nase E ate A A Que an I (auch a, beide ausgewandert | Hypothek von 16 000 sechzehntaufend Mark 33) der in Sachèn Wiedemann gegen Eisenbahn- Abbenhaus in Münster, 28) dem Melchior Schäpecs f macher 2 1880 durch das Königliche Amtsgericht [32158] Oeffentliche Zustellung. 1 Grund des & S 1567 Ziffer 1 B. BD mit dem An- Zwangöversteigerungs Es von oui De 1 A u ahre h aus Wewer bei Paderborn in West- | nebst der Ausfertigung der zugrunde liegenden | fiskus durch die Direktion der Westfälischen Eisen- in Schinkel bei Osnabrück, '/ 29) der Gemeinde | Abt. 111 zu Münster hinterlegten 12,25 f Die Ghefrau Johanna Wolff, geb. Stuhr, in | trag, die am 24. September 189: vor dem Standes- Maordnüng des Versteigceuncolcdters en Nr. E falen nah Amerika, für tot zu erklären. Johann | Schuldurkunde vor Notar Justizrat Reichmann zu f bahn zu Münster hinterlegten 76,94 é, ; Bottrop, vertreten durch den Amtmann, 30) dem Jof. 30) der in der Hinterlegungsmasse: Ge 1e: Wandsbek, Prozeßb bevollmächtigte: / YHechtsanwälte beamten zu Linden at geschlossene Che der Parteien G Suda staNa a i : ie gemás 2 I G soll in Carlow verheiratet gewesen sein, Wermelskirchen vom 15. Juni 1898 Neg.-Nr. 18 004 34) der in der Grundentshädigungsfahe Hermann Hötten in Hérten, 31) dem Schmied Heinrich | Schulenkort in Coesfeld gegen fubh. Fus Nr. 4/1878 Justizrat Stammer und Dr. Kahlke in Altona, flagt | zu heiden, den Beklagten für den sQuldigen 3 Teil gezahlt ift; g Htnterlegl, bereits aus- In Ferdinand soll in St. Liborite St. Clar | wird für kraftlos erklärt. Heinrih Volkery zu Horst und Moll dur die H Bernard Schâpers in Buldern, 32) dem Johann | durch den Amtsgerichtsrat Heitmann zu Coesfeld als Caen denMaurer Karl Wolff, eboren am 28. März zu crflären und ihm die Kosten zur Last zu legen. 6) a. 31K 56 4 Zinsen der Johann Gaßnersck Gounti Muderek Posloffese gelebt haben und unver- Direktion der Westfälischen Eisenbahn in Münster : Emschermann in?! Bottroy, 33) dem Landwirt | Subhastationsrichter in der Subhastationssache Kius f 1861 zu Tzcheßichnow, ev g, früher in Wandsbek, Die Klägerin (ladet den Beklagten zur, mündlichen Spezialmasse, die von dem Tis Ry ann 7 a ata heiratet gewesen sein. Die bezeichneten Verschollenen ae hinterlêgten 32,44 6, h Hubert Solker aus Limbergen bei Buldern. II. Die | in Coesfeld- für die unbekannt wo sich aufhaltenden | ießt unbekannten Aufenthalts, unter der Behaup tung, Berhandl ung des „Rechtsstreits Vor die f Zivil mann in Gürnen am 27. A 79 R L Pat aufgefordert, f spätestens in dem auf den | [32 135] Î Jm Namen des Königs! 39) der in ‘der Grundentshädigungésahe Witwe übrigen Beteiligten werden mit ihren Ansprüchen | Geschwister. Schulenkort hinterlegten 20 88 M, daß der Beklagte vor Eingang der Che schwere kammer des Königlichen Landgerichts in Elberfeld Zwängöversteigerungs sache | ad G n 11 ÊT Ms Januar AELS: Vormittags A1 Uhr, vor F 86/154—10. Verfündet am 13. Juni 1911. | Kolon Bernard -Brinkhaus, gt. Wortmann, zu 4E gegen die Staatskasse ausgeschlossen. 391) M in der Hinterleg E Pflegschaft Zuchthausstrafen erlitten hat; ohne daß Klägerin auf den L | eee 1911, Na Anordnung d des Ner stei L ; fd r. O dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- (gez.) Beckmann als Gerichts\{reiber. Eingetragen | Westerfeld, Kspl. Altenberge, durch die Direktion der Münster, 13. Juni 1911. óIasper J. 15/58 durch das Königliche Amtsgericht, davon wußte, mit dem Antrag, die Che für nichtig 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei g Subbastationsord R e line S 8( I termine zit melden, widrigenfalls die Todeserklärung | in das am 20. Juni 1911 ausgehängte Verzeichnis | Westfälishen Eisenbahn zu Münster hinterlegten Königliches Amtsgericht. Abt. 6. Abt. T, zu Münster hinterlegten 6,70 M, _f zu erklären und Au Cheicheidung nach S 1567 | dies fen Serie zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- aciablt ijt; SPTONUNng interleg ereits aug- erfolgen wird. R alle, welche Auskunft über Leben | der verkündeten und unterschriebenen Urteile. (gez.) 49,96 M, i j ; f j A EL }2) der in der Arrest\c iche des Ber rgmanns Josef Absatz 2. Die Klägerin ladet [den Beklagten zur bevol [mächtigten vertreten zu lassen. O N 0 Hinsen der: Christine“ Louise oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, | Gockel, Gerichtsschreiber. 36) der in der Subhastationssahe Gerdes F 11 de F N Im Namen des Königs! Schneider aus Hochlar gegen den Bergmann August | mündlichen Berhandlung des Nech SitretlSs vor die Elberfeld, den 27. Juni C Gaßnerscen Spe L O A ine Ra erge ht die Aufforderung, spätestens im Miifgebot t8- In Sachen betreffend Aufgebot folgender, bei der | 1867 dur den Subhastationsrichter in Burgsteinfurt E " 41/83 10. Verkündet: am 13. Funi 1911. | Gerth durch das Königliche Amtsgericht in Neckling- | vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in R Vun kerbed, cla meister Rat G lruen 5 M. E U o termine dem Gericht A nzeig e zu machen. Königlichen Regierung (Hinterlegungsstelle) zu Münster hinterlegten l 98,89 M, L f G4) Beckmann als Gerichtsschreiber. Etngetragen haufen hinterlegten 14,80 M, Altona auf den 8, November 19185, Vor- Gerichtsschreiber dês Königlichen Landgerichts. A De A wem a SDorfie laerunaN n u s O Paderborn, den 23. Juni 1911. hinterlegten Geldbeträge, nämlich: 0) der n Dae Arrest\a he Schürmann gegen L in das am 20. Juni 1911 ausgehängte E 33) der in der : Judikatmasse : Witwe u. Geschwister | mittags L007 Uhr, mit der Aufforderung, si [32165] Oeffentliche Zustellun au Anordnung Ls Bette e f Ma (L, E Königl lies Amtsgericht. 1) der in Sachen des Josef Hellweg zu Namsdorf Hukbert S. 290/78 durch die Herzoglich Arenberg\he e der verkündeten und unterschriebenen Urteile. (gez) Cismann durch den Subhastationsrichter Brüning zu durch einen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen “Der Nf Ei (Chr 9 Gre i S, in Apenrade 8 80 ff. der Subhastations s Mad e A D eits 39180? U E gegen den Pächter Wilhelm Hoing zu Namsdorf | Domänenadministration zu Recklinghausen hinter- Gockel, Gerichtsschreiber. E Tecklenburg namens der .Ersteher in Subhastation Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu “20 6 oe AGAa te 7: Medtag L Dres 3. Wed ite A r ( 30 ing hinterlegt, bereits | [ E a i Aufgebot. A durch den Gerichtsvollzieher Marschall in Borken legten 69,95 A, i D In der Aufgebotssache, betreffend die nachstehend Siegmund hinterlegten 23,42 M, / 7 lasten. i e Ent jeh E Hat Gen Mle 'Ebef d Alle Beteiligten w rde bau bia M M Ie Ghefrau d des E, Gerrit Jan hinterlegten 1: 126,84 A, M 998) der in der Grundentshädigu p sache IBiiwe aufgeführten, bet der Königlichen Negterung zu 94) der in der Aufgebc S 10e Ko rtendied durch Altoua, den 23. Junt 1911. D ae Da Ms e l ag A Me sprüche Ds Rechte B n DMINIOLDELS, L 2 S in Cschendorf. Dorfstr. 1, vertreten durch 2) der tin: der Nachlaßfache Karl Gustav S Solf zu Kreisgerichtsrat von Druffel und deren Kinder zu Münster (Hinterlegun 1sftelle) hinterlegten Beträge, den Schuster Theodor Heinrich Kortendteck zu Selm Der Gerich 1s reiber des Köniagli chen Landgerichts S geor ; D 2 n Ea Áuf. t vfeAs i baun e Le O O11. val t Hüllen in A hat beantragt, ihren Dülmen (S. 17) durch den Megger Franz Möll lleck | Münster (Tit. X11] It, 122) bur s das Grund- nämlich : hinterlegten 3,90 4, O 5 i ; A : D tra] f früher n A 3 B. G N i N 2 B a0 ühe, aag h tovember 1915 verf ael enen Chemann, den Gabrifarbeiter Gerrit | in Dülmen hinterlegten 55,28 4, erwerbsbureau der MNheinishen Eisenbahngesellschaft l) der in der Judikatmasse Ww. Möllers in Epe | 35) der in der Entschädigungs)ahe Woesimann (32161) Oef fentliche Zuf Nes 4 d “N n O B ea e E D A S es Zimmer 9 Nr. 91 A “ina N Gericht Zan X! Frielindck, zuleß t wohnh ast h A Amt, für 3) der in Sachen Saline Gottesgabe zu Nhetine zu [O ¡[n hi iterlegten 90,60 6, urs die Dort1 nund- -(SBronaus- Gnf\che der (Fisenbahn- Franz Änton gt. FOUE Gaupel, Hosbelper zu Fi Der Proze ¡sache der She Trau agc E lagten 2 D Tr E ces i R irt rtlére R Utnetben: cia e E R ESe Lorotermin tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird gegen die Ul )einif {he Eisenbahngesell [haft dur den 39) der in der Grundentschädigungsfache St. Lam- gesellshaft in Dortmund hinterlegten 0,10 M, Gaupel, Kspl. Coesfeld, durch die Königl. Direktion Christian Lüt, D MNaria_ M: rambach, zu Beue QIE, L Tat C n die Jd (44H S M. A E Es fetttatan t ib (9 Anr die Ausfch egung der Ve- aufgefordert, \ch spätestens in dem auf den 30. Ja- Ea des Grunderwerbsbureaus _der Rhetnischen | bertikirche resp. Yegierungs assessor Hellweg (Tit. X111 B der in der Judikatmasse Bernhard Grofse- der zu Cöln domizilierten Rheinischen Eisenbahn | Klägerin, aegen den Tageli ne Christian Lüßz, O ader die Deltag N Hl lichen OLEs gten mit ihren Ansprüchen gegen die Staatskasse | nuar #912, Vormittags U Uhr, vor dem unter- | Eisenbahngesellschaft zu Cöln, Landshütß, hinterlegten | Nr. 109) durch das Grunderwerbsbureau der Nheini- Glanemann in Eilermark dur die Königl liche ne Wohn- und | handlung 2 s Rech sstreits “u L e J Zivilkammer

erfolgen wird E ) hinterlegten 22,21 M, früher zu Be n jeßt ohne betan Ee n : Fle O ( V Ç L s «) ; k Ö L A 5 C c d 1ER ) F M 5 4 407 4 C4 Des K l Jen Yan ( HL ( E E zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu 1 3D M, schen Eisenbahngese ellschaft zu Cöln hinterlegten Direktion der Westfälischen Eisenbahngesellschaft in 36) der in der Ent shädigu ungs\ache des Hofbesizers | Aufenthaltsort, Beklagien, wegen ( hesheid1 ung, ist | des Xontg! liche N Lan dgerichts nsburg auf den pel, Kspl, Coesfeld, } Termin zur zi-

Gumbinnen lte den 16, U 1911. melden r widrig enfalls die Todes zertlärung erfolgen 4) der in der Nach laßfache Wilhelm Börger zu f 68,20 b, Münster L O, hinterlegten 8, 76 M, Ger hard Heinrich Hut e zu G ‘mü lichen Ierbandlur ng auf. “den 29, . Nove ember 191 B, Vormittags 10 Uhr, Konigliches Amtsgericht. wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder | Enniger „durch die , Berichtskommission zu Ahlen 40) v in Sachen Myknecht gegen Konkursmasse 3) der in der Judikatmasse Kaufmann Wilhelm | durch die Königl. Direktion der zu Cöln domizi- | 20. Oktober 1911, Vormittags 97 Uhr, an- Me A L Co L L E [32191] Bekanntmachung. Tod E enen zu N vermögen, ergeht hinterlegten 90,51 f, i L N in Buldern Nr. 2/1855 dur das Gerdemann in Gronau durch die Königliche Direktion [ierten Cisenbahn hinterlegten 24, 44 Mb 3 Deraumt, “L Die K lägerin E Oecllagien zur nünd- bevollm4Mtt s T a E M LEDE Unterm 27. ds Mits. erließ das Kgl. Amtsgericht de Greicht: Anzei spätestens im Aufgebotstermine | 5) der _in der Prozeßsache des Kommissionärs | Königliche Kreisgericht in Coesfeld hinterlegten 4 der Westfälischen Cisenbahn in Münsler hinterlegten | 37) der in der Entschädi ungssache: Witwe Anton j Üchen Verhandlung des Rechtsstreits zu B N uSte E Amberg zufolge Mntrads Sor Pfleger Ser na- N f r) 0e zu machen. 2 R Smit ju T Dülmen gegen den Schuhmacher 2076,73 t, f 10,60 M, Lücke, J herese geb. umme Ler, Und deren eb igen Termine” vor die Le A “Ii tanmmer des Kgl. and D E 8d iber S S5 6 liche Q ge ichts bezeihneten Vershollenen unter Verbindung beider Rheine i. B, E E Junt 1911. Bernard Kettler zu Haltern Bgt. Nr. 626 de 1879 41) der in der Hinterlegungsmasse Depositio Graf d 4) derin der Judikatmasse Bremmers gegen Münster- Ehemann Gerhard Hermann Hartke zu Bentlage durch | gerihis in B onn mit der Aufforderung, | sich è dur | Der Gerichts|creiber _des Königlichen Landgerichts. Sachen folgendes Aufgebot : Königliches Amtsgericht. dur) d das E iche mtagerids zu Haltern hinter- | von Bentheim - T Telenburg durh den Fürsten zu ; AUNO f Eisenbahn durch die Königl. Direktion der | die Direktion der zu G öln domizilierten Rheinischen | einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt [32166] Oeffentliche Zustellung.

) Johann Georg Semmler, geboren am 17. No- i R Me “Om 36,20 ch Salm- Horstmar zu Varlar hinterlegten 30,81 4, | Westf lischen Eisenbahn in Münster hinterlegten | Eisenbahn Gesellschast hinterlegten 28,27 M, als Prozeß bevollmäch ti, GEEN vertreten zu lafjen. Die Schuhmacherfrau Ida Aderhold, geb. Holzberg, L 1851 zu Stockau, bie. Gerichts abel Spin [3 b a A s ufgebot, y f ) der D M ‘Subhastations\ache Keller in Haltern | 42) der in der Subhastationssache Abbenhaus in ; 19,25 n 90) der In Der Subbhastationsfade Hagemann Bouu, den 23. Juni 1911, in Görlitz, Biesnitzerstraße 68, IV., Klägerin, “Prozeß der Bauerscheleute Michael u. Th eres Semmler bon | @ art Ke A R, T U wohnhafte durch den Vielenmacher Eduard Hoffmann zu Haltern | Coesfeld Nr. 19/ 78 durch den Subhastationsrichter N 9) der in der Hinterlegun ¡smasse Rheinische Cis sen- | und Böggemann gegen Böggemann B 382/60 durch Don Der SEIPER, ftuar, L bevoll: nächt ia der Rechtsanwalt Walter Kühne in dort, leßtere eine geb. Shäßz, welcher im Fahre 1884 Pa arine E O8 C E ee at a hinterlegten 94,02 A E i . hinterlegten (9,46 M, L / : bahngesellshaft gegen Herma inn Schoppen in Groß- | die Königl. Kreisgerich \tôfom! nission zu Jbbenbüren s Gerichtsf reiber des Kgl. Landgerichts. zt gegen den Schuhmacher Julius Ader- nah Amerika auswanderte und über dessen Leben seit Bea d Aa Aa ai Sab O4 0 Bus S 04A l) der in der Prozeßsache Dirkes gegen Bruns 43) der in der Grundentshädigungssahe Iohann G Reeken durch die Direktion der Rheinischen Eisen- | hinterlegten 1,40 Æ, E [32162] EE V l rüther in M tlfe, Kreis Neurode, jeßt un- dem Jahre 1890 keine Nachricht eingegan jen ist, S LRLIA Menn im Îa n N i 2 on s êtederich ver- i » Lo durch „den Kretsgerichts\ekretär Krawinkel Bernard Heinrich Stenberg u. Geschwister in Coes / bahngefellschaft in Cöln hinterlegten 1,40 f, _ 39) der in der Prozeß| iche Levi f Ou G oel hte 1 Batbar! Ani E eb : Aufenthalts, Beklc igten, unter der Be-

2) Georg Streh!l, geboren 36. Zuni 1562, Sobn E E Éhene init undbel S Aufenthaltsort in Ibbenbüren hinterlegten 224,08 c reld (Lit. XIII Nr, 140) durch das Grunderwerbs- j 0). Der in der _Hinterlegungsmasse Rheinische YDemhnng B 1469 S9 des Kreis Bes Coesfeld S ho 74 in B A 2 or T; ürste Arts es E O ‘ogeßbevoll- daß die: Parteien seit dem 21. Mai 1904 der Zimmermannseheleute Andreas und Rosina G Od E L Z0yann David Hörz, 5) der in Sachen Niepe gegen Nosenberg durch bureau der Nheinishen Eisenbahngesellschaft zu Eisenbahn-Gesellschaft gegen Joh. Heinri _Sicking, hinterlegten 4,59 A, O i E tos V, T e L N l tan 9 / A a Tot sind, daß Bekla ¡ter dem Trunke ergeben Ser e leltérs Geh G oer an S Ha aitHoni Bauern, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | den Gerichtsvollzieher Wenzel in Fbbenbüren hinter- | Cöln hinterlegten 38592 4, gt. Hagemann, in Groß-Reeken durch die Direktion 40) S in der Prozeßsache Neidlinger gegen Mei mäctigter: ÿechtsanwalt Dr. tarimilian Neumann s L ACA 2 L O E E REN S MINEL, Vot ‘Scnaittenbach, shollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem | legten 55,15 L S E a S O L A I, (Gi Kin C E O A S ch das Königl. Amtsgericht | in Breslau, klagt gegen ihren Cheman1 ist und fast e um gemeinsamen Lebensunter- hies. Gertchts, welcher ebenfalls 1884 nah Amerika af Montaa. 29. Aaruae Ah 00A B E 2e NorinundsWaftssaWe “Borl En) del in Sachen M gh R - Snter- der Rheinischen Eisenbahngesellschaft in Cöln hinter- ager Miles durch das Nl nigl. S T e Sal SGolbt, zulegt chus a er seine Ebefrau oft auswanderte und über en L eit 05 Fahre L REEIEOO e N +0 ep adl Dr- E n Er Dormund|chatslache DBerlage j e}jjenten chemming ex sub. Zemming dur en Sub- legten 6,92 M, Ubt. ° Vceuniter namens der Frma G. NetdUnger A : A L V La ) E 098, nth dem A1 1 (She keine Nachricht dana fe M eben leit 29 Jahren mittags Z A Aue b at De unler rzeichneten Gericht Ma E durch das “Amtsgericht. Abt. 111, in f hastationsrichter in Coesfeld hin iterlegten 638,87 t, 7) der in der Hinterlegungsmasse Niederl. West- f in Münster hinterlegten 20 M, A e unbekannten vom 13. Juni 19 É M4 o, T DeT D rteier zu scheiden und von D 2 eblanten 4 e

werden hiermit aufgefordert, {G spätestens in dem a ui B E N S ermine ih metden, widrigen- R E ne 4 ¡ten 202,29 H, L ; «A 49) der in der e N, ädigungssache Erbreite- fälishe Cisenbahn-Gefsellschaft geger Ioh. A 41) der in der Interv entionssache des Holzhändlers Li E e ; C Vi ibu A ae L Tue en Teil zu erklären. Die Klägerin ladet auf Dieustag, den 30. B 1942, Vor- welcbe u E, N gen N An alle, a : I in der „Grundentshädigungssache des | runa der Buer Horsterstraße hinterlegten 324,04 4, / Wolbrink in Borkenwirthe dur den Rechtsanwalt Wilhe m Hunsche zu Lienen gegen Heuerling B erle: Ne T, Be R A R P MO Beklagten zur mündli Verhandlung des mittags 11 Uhr, beim K. Amt?geriht Amberg, oen, A 1n} M a i Le E oder h des Ber- u i gr E C Schmedding_ zu Daus L Y 0G» 46) der in der Grunden t ädigungé sache der Ge- ! Pe1 us ‘in Dorsten als Bevollmächtig ten der Niederl. mann zu Altrup, g Le Lie nen, durch den 0 LELN cht8- P E 5 No 18 Nd n tsftreits vor die erste ivi ilfammer des König- Zimmer Nr. 4, anstehenden Aufgebotstermin zu gea, Bi päteste T e g t 2 Auf- R Kirchspiel, lleberwasser XIY 699 durch die | meinde Bottrop durch die Direktion der Westfälische Westf. Eisenbahn-Gesellschaft hinterlegten 2,74 4, vollzicher Sch mid in ecklenburg hinterlegten Klägerin Ta eE A6 N ofT ai ten zur mündlic Bon lihen Landgerichts in Glaß auf den 29. November melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Gericht Än cie Hr G zusgebolslermine dem Mün iche R N D tfälischen Eisenbahn zu | Eisenbahn in Münster hinterlegten 156,90-4, H 3) der in der Hinterlegungsmasse : Grundent schädi- | 29.80 K E kes Necitostréita vor die au 1941, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- y zeig aden. ünster hinterl en 409,40 M, 47) der in der Grundentshädigungssache der Stadt- Y agung für H. Einhaus in Dülmen Tit. Xl1T Nr s hat das Königlid forderung sich durch einen bei diesem Gerichte zu-

Ç 1 U

sendrath gegen f 122

28 Necbtsstreits vor die he A1 ntsgeric Bt, Al bi. 6, in M ünste r han dlung DEY Saite vor dit | fammer des Königlichen Landgerichts in

l l C

S d

464

jeßbe vollmächtigter: Nechtsanwalt Fustizrat Tetens } bestellen. Zum Zw f A E 4 E C4; S5 Oo “tr oor M 11A na, klagt gegen den i Schmied Christian Jenfen f wird diefer Auszug d

Oeffentliche

Wi. + l

September 1875 in Schads Charlottenburg,

l L

8bek, jeßt und ‘kannte n

ung, daß der Bc

t auL L

uleßt in and er der Beh

werde; ferner ergeht die Auffo n alle, welche O7 Cet Ce i s E g gey Aufforderung a? a welche Urach, den 27. Juni 1911. L Der in der Grundentschäd igungssache Steïn- | gemeinde Dorsten durch die Rheinische Eisenbahn- urch die Direktion der Dortmund-Gronau-Enscheder | i. W. durch den Gerichtsassessor van Dorsten für Schweidniter Stadtgraben 2/3, Zimmer 81, 11. „ck# | gelassen n Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten erteilen vermö \ Â tens i M ifgebhntätermine C - Z s a S N es die ifenb ] P U 1 2/9, DU 5 1, Loe Be icht Anzeige zu mah Maus Aufgebotstermine a Tot en e Seckend A fälishen Eisenbahn zu Munster hinterlegten 187, 76 u 48) der in Sachen Doing gegen Abenhausen l 26,83 M H [. Folgenden Beteiligten werden die von_ ihnen R M fapkovuna oi Me Sen Glatz, den 27. ZXuni 19 Amberg, den 30. Juni 1911. Beröfsentlicht dur Amtsgerichtssekr M C S | g d interlegungsmasse Watenphul | angemeldeten Anspri iche gegen die Staatsfa}je vor- Geridte zug aen V alt iu best Der Gerichtsschreiber des $ _Königliche en Landgerichts. Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerihts Amberg. 9 P E dur das Königliche Provinz talshulkollegium zu zu Wesel hinterlegten 53,47 4, : i G en Ambeck B. 17 18 78 durch den C Zerictsboten behalten: 1) den ard Ge Cre ZUgEl R O l Ta [321 91842 ] Aufgebot. Münster hinterlegten 61,11 46, 49) der in der Hinterlegungssache Depositio Emscher- / igs Meinhsövel hinterlegten Erekutions- | 2) dem H. Hohne in Burgsteinfurt, 3) dem Grafen Ee befaknit det n M M ; 6 32 76 Aufgebot. E : E irt F Röf Hage DELaNnT Femd Die Ebefrau Maryanna Lucya Schütte, geb. fa Generalbevollmächtigter des am 24. April 1868 in | fäârbers Bernard Tenbrink resp. des Zimmermanns | mann zu Fuhlenbrock, Kspl. Bottrov hinterlegten i der in der Hinterlegungêmasse : Subhastation | mann in Wulfen, 5) dem Landwirt Hubert Große _Breslau, den 23. Juni 1911. Mittmaúski, gesch. Schroeder, Hamburg, vertreten wis ‘Justizrat Schröer in Erfurt, hat beantragt, Zeulenroda geborenen Karl Setiganit Diet in Chicago, Bernard Giesing zul Bocholt durch den Nechts8anwalt 32,06 Mb, N E Wilkesreth, Geier MWilfkes O. 3 l . 1 i seinen verschollenen Bruder | arl Aloifius Wrouka, Zlin 10i8, hat beantragt, den Vater seines Vollmacht: Bu} 0 Pe Us zu Münster als Generalbevollmächtigten 50) der in Sachen Bitt\cheid gegen Holtkamy la de! Subbaltatiorsriten Rai Königltc en KFreis- | Coesfeld, 7) der Elisabeth Kius in Sp eld dorf bei (99164 | Oeffe utliche Zitstellung. [lc agt gegen_ A gh aut gr Dae E : li Nuf in Du1s- f (2 28 H j i vermann Schutte, unbetannten Aufenthalts, aus Dirschau, fodann von Hamburg aus zur See nach | Zeulenroda geborenen i Girtner Karl Heinri Diet, | zu „Winterêwyck und Dorsten hinterlegten 51,51 X, | legten 30 4, : der in der Hinterlegungsmasse : Aufgebot | burg, 9) dem Schuhmacher Theodor Kortendiek in | _Die Frau M S Sn, de D al ä, $15 3 B. G.-B., mit dem Antrage, die Che der Amerika gegangen, für tot zu erklären. Der be- | [Ur Tot zu ertlâren. Der bezeichnete Verschollene wird 14) der in der Konfursfache Büsemann Nr. 1 de 51) der in Sachen Kirchenfonds Bottrov gegen é E „pon dem Gend arm Fitsher in Horst dur } Greven, Gharloten p E E ETORE Schulz, Ch p otenb 4 Parteien zu seide en und den Beklagten für den andérweit aufgefordert, ih spätestens in dem auf | 1876 dur das ss Ls Amtsgericht Lüdinghausen | Breuer dur den Gerichtsassessor Cumer als Sub- : Vermittlung des Amts Buer hinterlegten 12,10 4, | gt. Schulze Gaupel zu Gaupel in Kspl. Coesfeld, o es “4 ges a Pa Schulz, Charlottenburg, | allein E Teil zu Y ren As in dem auf den 15. März A912, Vormittags Q tanilfiraße Lagl gegen Ihren emann, den } sad den A zur mündlichen Verbandlung 10 Uhr, vor dem Ge aaten GeriWt anber cutmten LL Uhr, vor dem unterzeicneten Ger ‘icht anberaumten 19) der in Ms Judikatmasse Kortendick gegen 92) der în Sachen Triebel u. Altmöller gegen i DIg ing Stadtgemeinde Dorsten. und resp. Rivesche | Rheine, 12) dem Landwirt L t Soller n L L x fa Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | . 132/74 dur den Shuhmacher Heinrich Zelsmann durh den Kreisgerihtssekretär Korten- E Stiftung zu Dorsten A: Gi [1 336/79 durch die } bergen bei Buldern. arts, T E : YarloLer n bi E 6 Sf l oiuE Landgerichts i in Hamburg ( (Ziviljustizgebäude e, Holsten- ertlarung erfolgen wird. An Ale, Weile -QLUBtun t I e i gli s Di werden mit ihren | 5 1568 B. G.-B. ehrloîes, unsittlihes Berhalien | ylay) auf pie: 31, Oftober 1911, Vormittags über Leben oder Tod des Verscbollenen zu erteilen ber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen s der in der Zudizialmasse Borgmann gt. | 41,78 M, Î 20,00 6. Ansprüchen gegen die Staatskasse ausgeschlossen. O s aa L vermögen, ergeht die Aufforderun 19, spätestens im vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Büdker dur d die Direktion der Dottmund-Enscheder 93) der in der Grundentschädigungssahe der Ge- 13) der in Hinterlegungsmasse : Grundentschä- Münster, 13. Junt 1911. Vie BUINC sichen V rhanblun g Rechtsstreits bor | gedachten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Q l dig Orfoncat Franz Nößmann in Königliches Amtsgeribt. Abt. 6. acht: - Zivilkammer è ee ALUIIGHME E l Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Dirschau, den 21. Juni 1911. Zeuleuroda, ven 28. Juni 1911. 43,19 M, : i fälischen Eisenbahn in Münster hinterlegten 135,30 46, Wulfen G. A. I1 230 dur die Rheinische Etsen-| __, E U N N i i L Königliches Am tôge it. Fürsilihes Amtsgericht. er er dizialmasse Hüger gegen 94) der in Sachen Bertlich, gt. Eveking, gegen ahngesellf hinterlegten 15,89 46, [32199] _ Oeffentliche Eu, a ri, E s 10 Uhr, 7 j ALE M f , den 28. [32192] Nufgebot. 7 217 n Alba s Pink S m 95 M O E A „Nretêge! 01 14) der in der Hinterlegungsmasse : Grundentshä- | _ 2 E, a ten en E, s R L RSÄROE bet en Un fd “1 ' «Der Wilhelm Möller als Pfleger des unbekannt el Nachlaß der am 23. April 1! zu 18) bet in fegt n 1470 he Schröder & Fier R l dds L L A e statio hinterlegten E n 2 en Hen E L ae alli in | Proz ¡tigter anwalt ; wo abwesenden Leander Möller in Frankfurt a M , | De Pren lehten A an Manon Sit, d A ‘Ne eta Af O Je let N Ll der Su hast tationé ache : tion del Rheini schen Eisenbahng schaft in L a i F j î l L E S Cho L T Mario » x: Bo! (7 A un V ues den 2 cecyt8ant gel _UNL Notar dur ch den j ubhastationêrid ter beim Kretsg er idt hinterlegten I M, nd SCEUNe eim hat beantragt, den ve r\hollenen Leander ae ti F Frau ( A E pi aroine & Stransk y, Gngelber QUnng {n Ahaus tin Vertretung de 8 Dorsten hint: rle( iten 269,43 M, S1 Möller, geboren am 6. Juli 1851 zu Kerzell, p Bielefeldt, ist die Pflegschaft zum Zweck | Ackermanns Johann Engelbert Ficker zu Cincinnati 96) der in Sachen Erben Wilkes gegen Wilscher mit dem Grafen Esterhazy durch den Rentmeister | 11) der Nachla ßgläubiger (Nachlaß- | in N Fischer zu Nordkirhen namens | des Grafen Nikolaus | ent “I it

N] 1D ersen, gebt ren am he ha

Auékunft über Leben oder Tod der L s AUL 4 er Tod der Verschollenen zu D | ntalt T of ells : ( j K. Amtsgericht. bremer durd Königliche Direktion der West- } gesellsc zu Cöln hinterlegten 152,73 l Fisenbahngesells M D H ‘gten | Hecht erfa ; J f ) Direk est- } gesellshaft zu Cöln hinterlegten 152,73 4, f O ahngesellshaft zu Dortmund hinterleg tén echt erkannt: : i s óuf den 3, Oktober 19114, Vormittags 9 vertreten zu lassen. 4 Be 1 1. Ep c B F q 4119 , 9 S A o j ? 9 [en etär Pfarr. 12) der îtn ver tachlaß; sache Kemmerling 7‘ 9 de 7 91S. 264/71 durch den Kreisgerichts\efretär Dahlmann E 9) Der In Der A c l dem Gerhard Gerdemann in Schüttors, R S —— e ß A der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | [39167] Oeffentliche “Fuftcnung. Ç tp ci g U Ze Î Q ? 5 . ch P A 5 as A ; d 5 3 L ie f Der Bezirksvorsteber Fe erd nand Wäsch hier, als 13) der in der Grundentshädigungssache des Blau- | mann durch den Fabrikarbeiter Johann Eml\cher von 8,23 M, Csterhazy Galan itha, 4) dem Landwirt Franz Röß- s r Maschinist Paul Wronka i | : Wronka in Erfurt, vertreten : i j 3 Königlichen Landgerichts ) | 31 de 66 durch | Osterholt in Nordwalde, 6) dem Heinrih Kius in Der Gerichtss{reiber des Königliche andgerihts. | durch Rechtsanwälte Dres. N. Cohen und Blitz, n : y R N e N I E E N N s Li Y d Wh O geboren am 23. Februar 1867, zuletßt wohnhaft in gebers, den vershollencn, am 31. März 1837 in | der Niederländish-Westfälischen Eisenbahngesellschaft dur d en Gerichtsboten und Erekutor Kellner hinter i gericht Dorsten hinterlegten 9,68 H, Mülhetm a. d. Ruhr, 8) der Anna Kius y G in 10) dem Gutsbesißer Hubert Woestmann J- zeichnete Verscholl llene wird aufgefordert, sih spätestens j ; Sonnabend, den 27.Januar 1912, Vormittags | hinterlegten 102 S hastationsrichter binteilegten 494,01 M, j é: r in der Hinterl egungs nasse : Grundentschä- | 11) dem Pächter Bernard Lücke in Bentlage, Amt Tho y Les 24 : O + 5 ) / i : : Gm. | Arbeiter Gustav Koplin, jetz A annten fen des NRechtsf\treits die Zivilkammer VIIT des Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- fri : 9 die Auskunf g erklärung erfolgen wird. An alle, die Auskunft us Kortendick zu Selm hinterlegten 170,52 4, | kamp in Dorsten als. Auktionskommissar hinterlegten 2 Rheinische Eisenbahngesellschaft zu Cöln hinterlegten ll. Die übrigen Beteiligten Ghesdei Die Kläger! t den Beklagten if : R de , pr aur Cheschetdung. Me Klägi ( ader DEN Del iagien 97 ihr, nit der Nufforde ’TUngA, etnen bet dem L Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Eise nbahn-( Sefellshaft zu Dortmund hinterlegten chwister Devens durch die Direktion der West- digung Eheleute 3 in 'Geelia zu Charlottónburs 2 egeier g M20, Auszug er Klage bekannt a M /B2A 4 L. 6 ) das Königliche Amts8g jericht Beckmann durc 1 Kreisgerichtsfekretär Korten- Altkemper in Bottrop Rep. 324/78 dur die Deuts{ch-Wilmersdorf, 15) der in dêr Judikatinasse Ablösesahe Müer zuleyt wohnhaft in Kerzell, jeßt unbekannt wo ab der efriedigunç ’cordamerifa hinterlegten 60 6, 0. 31 66 durch den Subhastationsdrichter beim Kreis- k

E Ee E Ee P E

nf ( t

/ r C A 7 Rar bér ibm E E haltspfliht n iht ad) : ha Mais IDIT Dtnterteaten 11,00 «G or E S : ; N [32163] Oeffentliche Zustellung G I ® F Cp ®

10) A in /

g u ; e send in Amerika, Ur. LOL gut ertlaren. Der bes L ingeleitet und der Professor Arthur 19) . der g der Judikatmasse Cheleute Eberhard | geriht in Dorsten hinterlegten 93,08 t Esterbha:y Gala! ; ) [u ck leno n d 1Ffgofgrhor 4 t z1 D) 5 T «rh C R {4 Cs » e E S et 2 t G2 R L L, us l E c 0! 0 + Son I A0 Co Mor Nt L eihnete Bersoller wird Be, sich spätestens i N i Ju Kolonie ( rune Ub, L hmannstraße D, Niehoff gt. Seiler in Sl ilermarf d S die Königliche i 57) der in der Sul bhastationssahe Lemmer durch | 1 der terle -gungsm: asse (Creditores gegen me, Mil Dent antra auf Geld D Qt Die Frau Lina Preuß, geb. Dr s, in in dem auf den 20. Januar {9M2, Vormittags zum 9 tachlaßpfleger (Nad laßverwalter ) bestellt worden. Direktion der Westfälischen Eisenbahn in Münster | den Subhastationsrihter beim Kreisgericht in Dorsten | Diefent pa, . 68 Bis die Westfälische Provinzial- lärung de Delial pa für den [chuldigen Teil. R Kreis Me ubaide néleben, Prozeß evollmädhti D Uhr, vor dem un terzeihnete n Gert dit anbera! umten G harlottenburg, DEN 6. «Sunt 191 I: y1nterlegter 99,93 M, binterl( aten 524 93 M euer r\0o3 ztetà | fasse hter hinte rlegten 1 01 M, Klägerin anes nl La eklagten zur mul ndlichen ch (C C i (e Q A S A E Z I ce ßber A 1A S TA €s Cl [TCIIS DOTY l L. DIDILIC me / Í t Aufgebotster ‘mine zu melden, widrigenfalls die Todes- Konigliches Amtsgericht. 20) der in der Judikatmasse E. H. Felker in 58) der in Sachen Lemmer gegen Wenge O. 9/59 17) ae: in der Hinterlegungsmasse Brüggemann handlung des eits vor die vierte Zivillamme1 T M ar t i Ghen: a 10 S S ‘ritr. tf : par geen gerits zu Stade auf den 2. November » yD 9 E T A : 2 die E “Le r F pra o S V Ps E Vi N N F L ce E Ut s ina 9 s »A D, Li id 21 o) 49 F f Son Q ec 1 10Ten (Q pem Ae, en UTDeLTCTr MCATLI ur 2 2ormittaas . mitt der 11 AarSot erklärung erfolge en wird. O alle, welche Auskunft E : C e ermart durch d Köntgliche Direftion der West- durc h den Subhastationsrichter beim Kreisgericht in j gegen Plebs 661/78 durch den Supernumerar Herbst, | des K! nigli hen gerihts zu Altona auf L unten 8 n A1 ifentha 18 früber in Charlottenb rg, L h O Ta e E über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen L Got Beschluß. z sli hen Eisenbahn in Münster hinterlegten 114,95 4, | Dorsten hinterlegten 184,90 M, L welcher vom Kreisgeri{t Münster mit dem Verkaufe | 4. November 191 L, Vormittags 104 Uhr, (e S VBokauvtuna, baß dex Bellaate, nade i n s D E vermögen, ergeht die Aufforde rung, spätestens im Auf- L Sen vom 16. Juni 1910 nah dem a 21) der in der Subhastattonssahe Me ntrup- 99) der in Sachen Krampe gegen Walhorn b der Pfandstücke beauftragt war, hinterlegten 1,12 4, | mit der Aufforderung, ih dur einen bei dem ge» | UNEEEE G M, e Goftannit 5 T i gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. LEv Februar 1903 verstorbenen Bürgermeifter a. ! J, Mettingen dur das Depositorium der Köni glichen | W 4/276 dur das Königliche Kreisgericht in Dorsten É 18) der in der Hinterlegungsmasse Na blaß Wüller dachten Gerichte zuge asse nen Nechts anwalt als P roze} e E 5 5 (6 N A s 9 Mc s e: A Le derbüf Y Fulda, den 27. Juni 1911. Karl Wilhelm Lorke wird Fr fraf tlos erklärt, Kreltégerihtskommission zu Ibbenbüren hinterlegten | hinterlegten 50,10 A, - le 79 durch den Suvernumerar Herbst zu Münster | bevollmächtigten vertreten zu lassen. E men N E aiko E n E 3 Amtägert Nbt. ? T G ( ß der Erbsche t D, y Ko Cnt t, Ee : ; a L én MTO ta E 9 a 90. Iunt 19 Dagabundbterent INITEIDE, N DEN Tage Königliches Amtsge Je it. Abt. 9. | a O hat, da R E hein unrichtig ist. 29,98 M, A S ; E VV) der in der Hinterlegung8masse Chausseebau : als Kommissar des Kreisgerichts hinte rlegten 4,94 M, Io, ven | r G 1. Q Ea [32193] Nufgebo!t its R D 1911. Se) VEL n DET ZUDILAIN „Johann to Büren f entshädigungêgelder Natrath durh den Landrat von 9) der in der Hinterlegungêsmasse Holtermann | Der Gerichts[hreiber des Koniglichen Landgerichts. Pn) j ZEUTACoDr, GAntalt%og S Apri 17 N01 +8 A ¿ ck d ç 4 R E Dur É D M S y E Ae v E P - L Meno Ganva F A L Konigliches Amtsgericht. Le den J Sanwalf H! f l QeTLe urg namens Neit enfte ein für den Krets Necklinghausen bt rlegten eaen SFreve 607 de 79 dur den Bureau? atr [32160] Oe entliche Zustellung F 1A Li 4 Lil il €£u D L ) P Pl noi 4 "t n p 4 ha ¿ Büre Ç h O 95 N ) ¿ M 2. E , A P B 1 D0 Î 1145/4 I ta i. Gtaet Dis act! E O. ( Ha [31876 Ba i ei „Kotone 1! Hei! 5e J! 0 D Betrag on 52,78 M; j | der Lücht zu Münste1 hinterlegten 7,90 4, Die Ebefrau O hia f aeb Wolff MHELMUL, U Mj Li Ic Li T2 li Ht ° « ï ch r 4 1170 omo Be 1te )( ( G « : iche [4 Le « » L N L L : C E Ge. Y E é p e. 140 us L c ( ( ly, C, F , l DE ekanntmachung u Duren, Gemeinde Werfen, ‘bi in terleg ten 39 ,99 H, hat das Königliche Amtsgericht, Abt. 6, zu Münster 20) der in der $ intertegungemaie : Aufgebot ge- | 5, ra, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte T c Ly VLUCLHU i(1( . & Lt

L

Oef fentliche

EMRAS

Der Vi

Heubach, nämlich Peter Alois be þ. 18\{lußut tan Rremeor- O Son Le ban O : 07 t err ; : x l, « L OE i C 7 A N Fel U 2 Aus B h tell 1 T Amts gerid gr ch remére / 40) E n DeT Judifatmasse is ¡mann gt. Telg- A I. durch den Gerichtsassessor van Dorsten für b fundener Sachen dur den Gerichtsbote n Jung fer ind Bera n Altona Aa it eae Vot r f Ma 9 immer 53 Be A r a 0e Se vom Ql Zuni Le 1 x I DEL Mantel Des N dur den Subhastatio nsrichter Brüning zu Jecht erfannt : Î mann, welcher vom Kreis geriht Münster mit dem | & F Sö! f li h gebo e U 12 ftober 191 B, Vormit at 70 Uhr, nit “zulegt wohnha l in | Pfandbriefes der /oîgen Bremerhavener Stadt- | Tecklenburg- namens der Ersteher in Subhastation [. Folgenden Beteiligten werden die bon us m Verkaufe der gefundenen Sachen beauftragt war, | gs ¡L öhn, tatholi\®, gel A A T REN A : B du ird e E i di Seri U E bezeichneten | anleihe von 1888 B 13 über 1000 6 für fraftlos | Siegmund hinterlegten 130,18 4, angemeldeten Ansprüche gegen die Staatsk hinterlegten 17 „L | 20s d E uisburg, zuleßt in Ufona, jeßt LUTE L E 1 E E O A or í 1 it on ck17 P N ck Ss U Z r 5 es A G S a! »e) S 2! n g nier de ( ut 18 er Je cecht8c ail als ck11 »zeßbev 7 N “9 Ee S S DASCLHIS erklärt worden. j 24) der in der Hinterlegungs8masse Chaussee-Bau- behalten : 1) dem B. Komnik in Dülmen 21) der in der Hinterlegungsmasse Attermeyer lufen thalls, unter der At T A anwall 5 auf Den D Ire Närz 1912, Vor- Bremerhaven, den D Juni 191 L. e Kreis NRecklingh ufen ge aen Hütten «o O 75 Aktienaes\ell\Þc ft für Salinen und L E ( 7 É 159 | 78 Lit h Be G Fustizrat Peut tlaate der thm oblieaet iden nterbc 8) idi nicht zul lassen. : ; m unterzeidneten erid) N Ee S A E L G wt n 4 De D E L E T IITO [4 WŒcCunen,- un Ge ckrn D 199I2/(( UTGO/ ch ( u cfomme, mit dem Antrage auf Ebescheid ind i nttonhu den 29, mittags x0 Uhr, jor dem unterzeihneten Geridt Der Gerichtsschreiber des Anits gerihts, dur die Kreis fasse in Recklinghc ausen hbinterleaten | betrieb „Gottesgabe“ in Bentlage Amt naiomme, mil dem Unïrag (Theicheidung |_U 1 C harlottenburg, E u nberaumt Nj geb otäte inelde 4 Sf b Hy “An j anberaumten Au rmin zu melden Î in Berli : us Wagner in Berlin Nr. 58,

7 e 7 ri c

B S 2

ZA

widrigen Hop buer Sekr ( 61 9 M als Vertreter des Wirts Buroso hinterlegten 20,20 M, Erklärung des Beklagten für den {1 Idi jen Teltl (L, i) Schulz, M E IDLOLi(Els L 1 S etar. L, C9 N 3) dem Zuli ):) pf Hin a oj 3 wider S Lg LEL DELLLUgel l Cn 4 Q C1 {14e j L E S N falls die O rflärung erfolgen wird. An 9%) der in Saden Kruse aeaen Albrück P. 94/69 | baufer N A I ls Ge VEL M DEL L tee isse Beltrup 1 ide Die Klägerin ladet den Beklagten zur nünbliGen rihts\hreiber des Königlilßen Landgerichts alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Ver- | [32178] B fi 1ch E E S GEGEN E Ls GAD auser Allee 146, 4) dem Franz Anton Börg( den Eisenbahnfiskus V. 36 durch - die Direktion der Berhandlung des Nechtsstreits vor die vierte Zivil r r Uv j i 0921 P DUYA A ot Dts 0 ç 2 4 9 : . P E da r T4 - Y rine c , «L L U TO L Vi d) L Ci Vil à schollenen zu erteilen vermögen, ergeht 7A Au f Di s E, Glufu ‘anntma 20, E i 100 Hs fa ch Z n Kötter Wilhelm Albring zu der hinter- | Telgte, 9) dem Bäckermeister Johann Christcphb TWestfälishen Eisenbahn zu Münster hinterlegten Vilmier des Sinialiken Candaeridts in Altona: auf | (32214 Oeffentliche Zus stellung. O S n “Drs C E UTO) chlußurte om ZU. SUrT C il der egten 42,11 M, Berlage in G1 ) der Ebefrau Oberpostassisten: ,39 A 7 N ; o E Die f Q Otto, geboren forderung, patestens in ufgebotstermi: 1. Dez ( ) orene Schub- A A S Cr ra E Le En A er Shesrau ck-berpolta|]tsleni O M, ; G L den Nove ch Vormittags 101 Die Ehefrau Lina Vtto, geborene Gericht Miel E 6 L dufgebotstermin dem E 11. D jember 186 ): E Neue ndorf geb: orene Schub- 26) der in der Prozeß;\ache Schröder gegen Hüls- | Lauen, Luise geb. Smeddink in Münst ter, c) dem 23) der in der Hinterlegungs8masse Homann gt. mit a L Ee A mund, Düpvelstraße 26, ‘Prozeßbevollmätia er Groß-Umítadt, d n 99. x int 19i1 18 8 T di Vas HE L avs G E N Ry 7 alo taostellt. L N den Gerichtêvollzieher Dito uet er zu | Kaufmann Ferdinand Smeddink in Münster, 0) dem Greitenevert wider die Erben Meyer Ablöse G. 20 dat K Geri E 1elaf se n Ne tacno lt vert1 ten dr P ? 6 ch4 11 Lo 13 T odes aa der 31. ; j teut. 1 Ned inhainifo ¿ De D L O 5 E dachte D) geliaenetl Vall DE CLe f ü 3 Li L «t L “2 Groß zherzo alies A mtêgericht. F, 4010/4 ijl der 31. Dezember 1901 festgestellt nedlinghaufen H Ae 96,99 M, j Josef Twenhör ven in Münster- Uppenberg, 9) der durch den Kötter Homann gt. Greitenevert tin der ¿u lassen. e B i E i ihren GChemann, den Maurer Andreas 3. Di. I Tien Landageridts in Stettin, Albre{tîtr S ¿ Miinster E W 21. Juni 1911 Os ie E der Grundent} châdigungsfache erhard | ¿Frau Wisje, Elisabeth geb. Schmeddink in Y Nünster, Westerbauerschaft Amts Ochtrup hinterlegten 14,20 H, Altona den 20. Juni 1911. unbekannten A1 ifenthalts, wegen Chesceidung, mit f Zimmer . auf den R Ds 1911. Aufgebot. Cl S : Königl liches Ai “Abt. 6 n, DUeo ou „Ochtrup Nr. 23 die 10) dem Bernard Gressing in Bocholt i. W., 24) der in der Hinterlegungêmasse Janmieling gt. | H Gerichts schreiber des Königlichen Landgerichts. | dem Antrage, das zwischen der rteten bestehende Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde erung sich tonigliches Amtsgericht. «401. 0. Uireltlon der Westfälischen Eisenbahn z r 11) dem Heinrih Busemann in Bork bei Lünen, Hörstbernd wider die Erben Meyer “Ablöse H. 61 Es R "Band der Ehe zu trennen, den Beklagte ir den ( diesem Gerichte zugelassenen Nechts- hinterlegten 148,12 4, 12) dem Schuhmacher Theodor Kortendiek in Selm, [ “Ta Bol a B) i n 2 Veit

m. A 2 C N % t

-. H A _

tyr ry 59

9 c La +

T R SSES E T EE T

o A 1 O : nehtS8anwalt Hopmann tn Vortmun M

E

E ARTERITE

fT

S E

h Flatow, frül

underam immten

rer Inbaber de n e Flatow den $8. November 1911, : j g erltn, Kurse. 30, üm Jab e 191 10 auf Jeîne der Aufforderung, sich [32190] Oeffentliche ZUst g tellung aren geliefert erhalten habe, mit dem

rw ait ICTCLICN

V. ager, z1 Hofgeist mar báît s c N Go , : D durch den Kötter Fanmieling gt. Hörstbernd in der | [32157] Oeffentliche Zustellung, : lein {huldigen Teil zu erklären und ibm die Kosten | zuwa 8 ProzeßbevollmäGtiaten v rtre ten as Tai ollenen vorbezeihneten Ghe- | 242! u6\Gluî dan E 48) der in der Aufgebots\fache Kippenbrock P 33/77 1 13) der Chefrau Jukermann, verwitw. Bahnmeister y Weste rbauerschaft Amts Ochtrup hinterlegten 14,50 M, Die Arbeiterin Henriette Lüders, geb. Neufe, in des R chtsftreits aufzuerle; Die Klägerin ladet den ‘Gat L on Qu 04 ten N E - Du teil vom 28, zun 1911 istder Ver- | dur den Tageli hner Bernard Kippenbrock zu Borg- | Atolf Hüger in Bigge i. W., 14) dem Zahlmeister ù 29) der in der Hinterlegungsmasse: Grund- Pinneberg, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte | Beklagten zur mündlich en Verbandlung Dosfgeiêmar, tot zu erflâren. Der erungs E EE E i entschädi; jung H. Veltschulte gt. Keuping und Witwe | Justizrat Waldstetn und Müller in Altona, klagt treits vor die 4. Zivilkammer des Königliche bez eine - Berschollene ird aufaefordert, “l C U A 2 , E L s 11 | ] die Di- f gegen den Arbeiter Karl Heinrich L züders, evangelti@ Landgerichts in Dortmund auf den 30. November L ib det ; t dAusnieuerversi{herung auf das | Heinrih, Weber zu Ochtrup, F 12/79 dur den | Kreisauss{huß des Landkreises Recklinghausen, ver j rektion der Westfälishen Eisenbahn zu Münster | geboren am 20. Mai 1880 zu Harkesheide, früher | 1911, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf!

mittag r, vor derm unterzeichneten Geri t L i O anberaumten Aufgebotstermine zu melden, idrigen- | ° Main Lon 98 erklärt worden. des Webers Bernard Hermann Pröpsting zu Ochtrup | brock in Borghorst, 18) dem Landwirt Anton A 26) der in der Hinterlegungsmasse: Grund- | der Behauptung, daß der Beklagte der ihm ob liegenden Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der

| "r Berlin, den 28. Juni 1911 hinterlegten 69,24 44, Entrup in Amelsbüren, 19) dem Landwirt Hein 4 entshädigung Eheleute Kupferschläger Hermann | Ünterhaltspflicht nicht nachkomme, mit dem An- Zustellung wird dieser “Au zug der Klage welhe Auskunft über Leben oder des Ver- G L E, 0 i / f I schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | 37] N G ; en Subha istationsrichter in Burgsteinfurt hinter- | 20) der Freifrau von Eerde, Elsbeth geb. Hell- E bahn-Gesellshaft zu Cöln hinterlegten 26,28 M, für den schuldigen Teil. Die Klägerin ladet de! Dortmund, den 27. Juni 1911.

i Im tamen es tönigs! legten 273,46 4, weg, zu Neuwied, 21) den Geschwistern Maria Anna, f 27) der in der Hinterlegungs8masse: Grund- | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- | Dex Gerichtsschreiber des Königl e n Landgerichts: rit Anzeige zu machen. P S L _= M i n l e | j i die 4. Zivilkammer des Königlichen Land M iller, Aftua Hofgeismar, den 24. Juni 1911 Wermelskirchen, verireten n durch Notar Dr. Nastelski | B 403/78 durch das Königl. Umtsgericht Borken aus | treten dur ihren Vater, den Justizrat Tillmann in / zu Sutorp, Gemeinde MNordwalde, durch die Dis- | gerihts in Altona auf . . anti R nv A e i Cg amg P E E önigliche Amtsgericht zu Remscheid durch den | dorf verstorbenen Anton Funke hinterlegten 49,89 4, | 23) demn Wirt und Postagent Franz Neuhaus ini hinterlegten 11,54 durch einen bei dem gedahten Gerichte zu gelassene n I Unna E y E n als Prozeßbevollmächtigten vertreten | geb. A vel, in Hannover Unten Picrel bevoll», | an fie: 1) fofort 314,05 Æ nedit 50 Zinfen seit

hat beantragt, die verf ollenen Bri ider: 1) I ohan1 and 11 Artifel 418 Abt. 111 Nr 9 für die | Westfälischen Eisenbah D S ¿o 20A E | ) n 1911 Deiueiii Eudolpb auc Ludolf, L Ea T' a L : Se R O De S de Ar 9 ür die West älischen Eisenbahn zu Münster hinterlegten | fen. in Senden i. W., 26) dem Privatier Johann i Schauspieler W. Cigner hinterlegten 12 A, Altona, den 21. Juni M | i 4 Ber ck puttas i ) s g O i Fe arktasse zu rmelskirhen eingetragene 1 47,35 4, : August Meykneht in Havixbeck, 27) dem Heinrich | 29) der in der Hinterlegungsmasse: Nachlaß Nade- 1 Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. bekannten Aufenthalts, früher in Remscheid, auf 1 zahlen un s Urtetl Jür voriaufig vollstreckbar

M Tho - 4 G 4lveri Sawade, zuleßt | - s eer ckr er da oi, E S nison Q be orf x « / 1 - 1 De a g E c s e: S ’rficher1 ges E hinterlegten 392,90 M, 4 Otto Hüger in Sablon bet Metz, 15) dem Eisen- ; ) i ih \pâs- E E ir. 58 960 bom 17. September 9) der in der Aufgebotssache Dankbar, Johann | bahnoberj]ekretär Friß Hüger in Wiesbaden, 16) dem h Albert Löffel zu Westerbauershaft durh die Di testens in dem auf den 13. März 1912, Vor- | | z „Vor Werkenthin, zahlbar an den | Neh'sanwait Dupré in Burgsteinfurt als Vertreter | treten di Landr 7 Wi ki j Pinneberg, jet n Aufe 3 i i jerid jun, z ( Vurg1teinfurt als Vertreter | treten du1nch den Landrat, 17) der Witwe Kiypen / hinterlegten 18,35 M, zu Pivneberg, jeßt unbekannten Aufenth alts, unter | rung, einen bei dem gedachten Gerichte Q : odeserfl orf w Gr. M. falls die Todeserklärung erfolgen i n alle, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte Abteilung 154 30) der in der Subhastations\sacke Stei » durd id Brink } ; j teinf ie Nheinische Eis f Cheschei F des L zt in Derun reuther o ( geri erttn-Juitte. Abtetlung 194. i er in der Subhastationssace Steingrove durch | rih Brinkhaus gt. Wortmann in Altenberge, i Hohne zu Burgsteinfurt durch die Nheinishe Eisen- | trage auf Ehescheidung und Erklärung des Beklagten | gemacht. in Berli ayreutherstr. 26, je 1 i enthalts, Beklagten, unter der Behauptung, daß forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- A ter faebotésach \ bon Sparta ©) O Lw - - ee, | 1 der Aufgebotsfahe der städtischen Sparkasse ol) der tin Sadten Dengef eld gegen Büssing | Maria Elisaketh und Franz Josef Tillmann, ver- j entshädigung Kolon Bernard Eberhard Nichter | streits vor dic I T Ee E Gul I u Hemschetd 8 Prozeßbevollmächtigate 7 77 ; C ; h eti r4E2T (Tf ; ; Königliches Amtsgericht. Abt. 1 u IHemicheid als Prozeßbevollmächtigten, hat das | der Nachlaß masse des am 18. Juli 1877 in Rams- | Neuwied, 22) dem K. Matenkneht in Bökingen, ; reftion der O Eisenbahn zu Münster | Vormittags L0} Uhr, mit E En 9 L M Die Ebefrau des Malers Louis Ottemann, Ä 2179] Aufgebot. lmtégeridtsrat Nacbtigall für Necht erfannt- Dp : i N 2 F R v ; : E E ; [3 “Die * Ma Marta Œlisabetb Liubolvb in Vat erborn Hv po Se uiCot 5 Aber is E e, Der 2.22) der in der Grundentschädi gungssahe Witwe | Buldern, 24) dem Kaufmann Wilhelm Meyknecht in 4 28) der in der Saitinlerin gsmasse: Arrestkaution | Nechtsanwalt als Proz cht De N y d er. i : ? i l eth Ludoly pa fer uver die im Grundbuche von Nem- | Schulze (Entrup zu Entrup durch die Direktion der | Appelhülsen, 25) dem Privatier Engelbert Meyknecht ! in der ProzeßsaŸe Baruch gegen Eigener dur den | zu lassen. Ö mächtigter ERSOND alt J 8 D ¡rat Kray in Elberfeld, | dem 1. VDezemèer 1910, 2) am 1. Jun Zuni 1911. klagt gegen den Maler Louis Ottemaun. jeßt un- } 41,90 #Æ# nedît : Zin}en seit dieïem Tage w