1911 / 154 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

êrflären. Zur mündlihen Verhaudluna des Rechta- streits wird der Beklagte vor das Königliche Amts- gericht Berlin-Mitte, Abt. 16, Neue rredrichitr. 15, L. Stockwerk, Zimmer 244/246; auf den 25. Ot- tober 1911, Vormittags 10 Uhx, geladen.

Berlin, den 21. Funi 1911.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 16. [32145]

Die Fa. Weikert & Berthold, Bankgeschäft in Ober- Neukirch (Lausig), Klägerin , Prozeßbevoll- mächtigte: Rechtsanwälte Justizkat Dr. H. Zeiß und G. Wolschner in Jena, klagt gegen Richard Lamp, früher in Groß-Postwit, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagter, auf Grund eines vom Be- agten angenommenen, von Arno Käppel in Baußen am 13. Februar 1911 ausgestellten, am 22. Avril 1911 fälligen Wechsels über 150 4, mit dem An- iraze, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, der Klägerin 150 4 nebst 6% Zinsen seit dem 22. Avril 1911 und 7 6 85 „4 Wechselunkosten zu zahlen. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsstreits vor das Königliche Amts- gericht Baußen auf den 16, August L942, Vor mittags 9 Uhr, geladen,

Baugten, den 30. Iunt 1911. A Ver Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts Baußen.

[32147] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebrüder Dessauer in Nürnberg, Prozéßbevollmächtigter: Justizrat Dr. jur. Muimimen- hoff & Pean in Bochum, klagt aegen den August Kurzatva, früher in Bochum, Elsaßstraße 30, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter ihr für am 8. Juli 1910 geliefertes Ninderfett inkl. Portoauslagen den Betrag von 104,90 6 \{hulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu ‘ver- urtetlen, an Klägerin 104,50 4 nebst 5 9/9 Zinsen seit dem 8. August 1910 zu zahlen. Zur mündlichen Berhandlung des Nechtsstreits wind der Beklagte vo das Königliche Amtsgeriht in Bochum auf den 22. September 1911,. Vormittags 9 Uher, Zimmer 45, geladen.

Vochum, den 26. Juni 1911.

Simon, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [32148] Oeffentliche Zustellung.

Der Architekt Alfred Frit] zu Deuts{G-Wilmers- dorf, Uhlandstraße 78, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Diederihs in Berlin, Fri ‘brich- straße 225, klagt gegen 1) den Hugo von Seydligtz, 2) dessen Ehefrau, Betty von Seydlitz, geb. Zapp, früher in Charlottenburg, Gervinusstraße 12 a, unter der Behauptung, daß ihm die Beklagten Ver-

streits zu tragen. Zur mündlihßen Verbandlung des Rechtsstretts wird der Beklagte vor das Großherzogl. Amtsgericht in Eisenach auf den 5. Septentber Ou, Vormittags 9 ne, Eo

Eifenach, den 28. Juni s

igaris Der Gerichtsschreiber

des Großherzogl. Amtsgerihts. I1IL.

[32153] Oeffentliche Zustellung.

1) Die verwitwete MNRentiere Berta Jacob, geb. Wittenberg, in Berlin, zugleih als Bevollmächtigte ihrer Kinder Max und Nebecka Jacob und Gewalt- haberin ibres minderjährigen Sohnes Cugen Jacob, 2) der Kaufmann Sally Jacob in Mühlhausen, 3) das Fräulein Sarah Jacob, 4) der Uhrmacher- gehilfe Willy Jacob, zu 3 und 4 în Berlin, Prozeß- bevollmächtigter: Justizrat Astecter {n Mohrungen, klagen gegen den früheren Gastwirts|ohn August Grünßagel, früher in Gr. Hermenau, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Umschreibung der auf den Grundstücken Gr. Hermenau Nr. § und 74 in Abteilung 111 unter Nr. 13 und 14 bezw. 3 und 4 einaetragenen 1500 und 3000 Darlehn auf feine Eltern rechtsungültig tit und ihm als Miterben nit zustehen, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, in die Löschung der üm Grundbuche Gr. Hermenau Bl. 8 und 74 in Abteilung 111 Nr. 13 und 14 bezw. 3 und 4 für die Gastwirt August und Heinriette, geb. Schulz, Grünhagelschen Eheleute eingetragenen Dar- lehusforderungen von 1500 und 3000 nebst Binsen zu willigen. Zur mündlichen Berhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Mohrungen auf den 18, August 1911, Vormittags 9 Uhr, geladen. Mohrungen, den 22. Juni 1911.

Schmolinsky, :

Gerichtsschreiber des Könial. Amisgerichts. (32156] Oeffenrucye Zzuirelun Der Kaufmann Paul Engel in Stettin, Falfken- walderstraße 7, Prozeßbevollmächtigter Nehtêamvalt Leistner in Stettin, klagt gegen den Bäcker Gustav Rahn, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter von ihm Waren gekauft habe und ihm dafür 82,90 4 \chuldig geworden sei, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung zur Zahlung von 82,90 6 nebst 5 9/69 Ztnjen von 81,70 6 seit 18. Oftober 1910 und von 1,20 6 seit 10. April 1911 und vorläufige Vollstreckbarkeit des Urteils. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Stettin auf den 14. Oéttober 19180, Vormittägs 10 UDE, geladen. Stettin, den 24. Juni 1911.

Pl §, Gerichtssreider des Königlichen Amtsgerichts.

[32155] Oeffentliche Zustellung.

3) Verkäufe, Verpachtungen,

[32472]

ittelbar bei Züllichau, foll am Douuerstag, fon 3. August d. Is., Vormittags 107 Uhr,

Verdingungen 2.

Domäueuverpahtunßn. Die Restdomäne Crummendorf im Kreise Züllichau,

hierselbst im Negierungsgebäude, Zimmer Nr. 120 (Sibungsfaal), für die Zeit von Johannis 1912 bis Ende Juni 1929 meistbietend zur Verpachtung aus- geboten werden.

Größe 216,038 ha,

Grundsteuerreinertrag rd. 990 Æ,

Erforderliches Vermögen 78 000 4, / Bisheriger Pachtzins für die ganze Domäne von 495,691 ha = 12 523,03 M. ) | : Nähere Auskunft, auch über die Borausseßung zum Mitbièëten, erteilt die unterzeichnete Behörde. Frankfurt a. O., den 26, Juni 1911. Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten 1.

[29422] Bekanutmahun i Die Domäne Ferdinandshof im Kreise Kontgs- berg N.-M., 4 km von Station Alt Neey entfernt, soll am Sonnabend, den 5. Juli T9 L, Vor- mittags U Uhr, hier, im Sißungdssaale, Zimmer Nr. 120, unseres Dienstgebäudes für die Zeit von Fohannis 1912 bis. Ende Juni 1930 nochmals meist- bietend zur Verpachtung ausgeboten werden. : 156/040 ha.

Größe E 4718 B Grundsteuerreinertrag . 11 402,94 4,

(rforderltches verfügungsfretes

: A t tele rab L 74 000 M, Bisheriger Pachtzins ohne Jagdpacht 16 742,90 6. Nähere Auskunft, auch über die Borausseßung zum Mitbieten, erteilt die unterzeichnete Behörde und nah vorheriger Anmeldung Herr Amtsral Redlich in-Ferdinandsho. Frankfurt a. O., den 20. Juni L : Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten W. Bei der Torpedowerkstatt soll die Lieferung von 1550 Stück Befestigungsleinen mit Knebel vergeben werden.

Zuschlagsfrist 8 Wochen. s Angebote sind verschlossen, portofrei un nit b, züglicher Aufschrift versehen, zum Berdingungstermin Piontag, den 17. Juli 1911, Nachmittags 37 Uhr, einzusenden. i

4 T Uta Zeichnung liegen bei dem Be- shaffungsbezirk der Torpedowerkstatt aus und werden gegen 0,50 4 in bar von dér Torpedowerck|tatt ab geben. L

S aiscrlicbe Dorvedowerkstatt zu (Friedrichs8ort.

Bekauntmachung.

Sh U

147 166 169. ;

Ct a A [580 1628 1648 C20 178 17953 , N 1 1902 1911 1918 1943 1988 2029 2062 2069 2110 2139 2150 2170 2179 2138 Jo 2217 9994 2345 2358 2360 2395 2450.

2583 2591 2636 2640 2647 2663 2693 2702 2711 747 2765 2771 2775 2798 2888 2947 3010 3017 D747 D705 NCTL 200 20 dO

3039 3051 3084 3097 3194. Ï

96 3540 3547 3558 356 3414 3475 3922. 3526 3540 3547 3999 à900

919 936 937 973 1042

verschreibungen erfulgt, fs]gende Schuldverschreibungen ausgelost worden :

1) Anleihe auf Grund des Privilegiums vom 27. Fevruar 189%. A. G. Ausgabe der Stadt Aachen von! L. SIUGES 1900, a. über 5000 M Nr. 31, L B. über 2000 (4 Nr. 82 88 117 151 15 cs cus c. über 1000 4 Nr. 212 314 322 324 340 34:

459 467 477. 731,

. über 500 M Nr. 556 590 619 687 696 : S 7. Ausgabe der Stadt Wachen vom 1, Oktober 1900. _ h a. über 2000 4 Nr. 61 78 145 187 190. b. über 1000 M Nr. 238 294 369. c. über 600 Nr. 588 638 660 745. 2) Anulcihe auf Grund der Genehmigung vom 5, August 1902. A. §8. Ausgabe der Stadt Aachen vom 1. Oktober 1902. _ _ a. über 5000 Æ Nr. 26 40 64 86 97 144 146 O

Or 90 971 902

b. über 2000 M Nr. 223 291 260 24 299 398 426 457 550 618 637 645 650 689 (32

741 761 883 888 890 955 961 1040 063

4 T4 1141 HOd4 11911195. 1200 221

2 1246 1240 128 1008 1 », über M202 1900, 1999 LOC2 1575 C. UDCTY 1000 4 D 1798 828 1846; 2083 2248

l Ny 9535 2536 2547 2559 2568 a4. über 500 Nr: 2930 2090 2947 290 5711

3262 3276 3280 3350 3370 SDTI

e. über 200 M4 Nr.

Du

D

21 A605 uRo O T dms O 3574 3637 3693 3704 319 (22

B. 10. Ausgabe der Stadt Aachen vou 1. April 1907. a. über 5000 6 Nr. 46 90. _ h. über 2000 M Nr. 120.144

L22090 O0

309 334 338 360 456 616 712 784.

c. über 1000 A Nr. 865 868 890 899 900 1105. 1130.153539. i /

d. über 500 4 Nr. 1389 1412 1446 1464 1501 1516 1557 1594 1601 1603-1631 [60 16/9 1682. o. über 200 4 Nr. 1818 1842 1866 188 1932. Diese Schuldverschreibungen werden zum 1. E tober d. Js. gekündigt. Mit diesem Lage hört ihre Verzinsung auf. Die Einlösung erfolgt gegen Auslieferung der Schuldverschreibungen und der Zu- gehörigen Zinsscheinanweisungen }owte der über den 1. Oktober d. Is. hinaus laufenden Zinsscheine vont 1. Oktober d. Is. ab. Für fehlande

wird deren Betrag vom Kapital abgesogen. i Folgende früher gekündigte Schuldv +rschreibungen

zum Deut

M 154,

Dritte Beilage

hen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den Z. Juli

DD pa

. Aufgebote, Ver

Ct a S

C:

4) Verlosung A. von papieren.

Mit Allerhöhster Ermächtigung erteilen wir hter- dur auf Grund des § 795 des Bürgerlichen Gesetz-

[30737]

buches und des Arti zur Ausführung de

16. November 1899 der Stadt Düsseldorf die Ge- nehmigung zur Ausgabe von Schuldverschrei

auf den Inhaber bi in Buchstaben :

thekendarlehen au Düsseldorf.

Die Schuldverschreibungen sind nach dem an- liegenden Muster anzufertigen, nah Wahl der \tädti- {hen Behörde mit 31 oder 49% jährli zu verzinsen

und nach dem für Einer Million M

dur Ankauf oder Verlosung vom sechsten auf die Ausgabe eines jeden Abschnittes folgenden Etatsjahre ab jährlih mit F °/% des Kapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen, zu

tilgen. Die Stadt

den Darlehns\{huldnern gezahlten Amortisations- und

D Age, soweit

estgeseßten Zins- und Tilgungssummen übersteigen,

zur außerordentliche

fle nicht zur Wiederausleihung auf neue Hypotheken-

darlehen zu dienen Vorstehende Gen

Rechte Dritter erteilt.

Inhaber der Schu währleistung feiten Diese Genehmig

Deutschen Neichs- 1

anzeiger bekannt zu machen. Berlin, den 7. Juni 1911.

Der

i „Zwanzig Millionen Mark“, für Beschaffung der Mittel zur Gewährung von Hypo-

. Untersuchungssachen.

lust- und Fundsachen, Zustellungen

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktienge

Werit-

fels 8 der Königlichen Verordnung s Bürgerlichen Geseßbuches vom ) ) bungen s zum Betrage von 20 000 000 46,

f Grundstücke im Stadtbezirk

jeden Abschnitt im Betrage von ark festgestellten Tilgungsplane

ist außerdem verpflichtet, die von sie die für die städtishe Anleihe n Tilgung zu verwenden, sofern

haben.

ehmigung wird vorbehaltlih der Fur die Befriedigung der

ldverschreibungen wird eine Ge-

s des Staats nicht übernommen.

ung ist mit den Anlagen im

ind Königlich Preußischen Staats-

Der

sellschaften.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 2. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

| Öffentlicher Anzeiger. | (ne

7. Niederlassung 2c. von tsanwälten. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 20 y.

8426 8433 8450 8625 8733 8735 8736 8737 8738 |

bezw. dieser Schuldverschreibung bei der Stadt- [32473] i 3880 8884 8945 8962 8990 8997 9019 9022 9339

hauptfkasse in Düsseldorf, und zwar auch in der nah Bei der am 22. Juni 1911 stattgehabten Aus- dem Eintritte des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. | losung der für das Gtatsjahr 1911 zu tilgenden | 9458 9490 9491 9495 9496 9671 9672 9673 9701 ! Mit der zur Gmpfangnahme des Kapitals ein- Auleihescheine der Stadt Barmen sind die nah- | 9703 9704 9705 9718 9757 9838 9953 9975 * geren Schuldver|chreibung sind auch die dazu ge- | bezeihneten Nummern gezogen worden: 10041 10046 10048 10049 10128 10244 10328 örigen Zinsscheine der späteren Fäl igkeitstermine | A. Von den Stadtauleihescheinen V1. Aus- | 10451 10482 10518 10894 10966 10970 11016 zurückzuliefern. Für die fehlenden Zinsscheine wird gabe (4% ige). 11032 11093 11094 11095 11204 11226 11927 der Betrag vom Kapital abgezogen. (Privilegium vom 29. Dezember 1880.) L290 11310 11311-11370: _Der Anspruch aus dieser S uldverschreibung er- Lit. A zu 5000 # die Nr. 21 24 39. Die Auszahlung der unter A und D bezeichneten lisht mit dem Ablaufe von dreißig Jahren s dem Lit, B zu 2000 # die Nr. 41 45 57 64 83 Anleihescheine erfolgt vom 2. Januar 1912 ab, * Nückzahlungstermine, wenn nicht die Schuldverschrei- | 106 122 131 143 162 173 178 203 204 218 224 | der unter F aufgeführten Anleihesheine vom bung vor dem Ablaufe der dreißig Jahre der | 255 271 279 300 305 319 329 331 340. 1, Februar 1912 ab, der unter E aufgeführten Stadtverwaltung zur Einlösung vorgelegt wird. Lit. © zu 1000 6 die Nr. 385 396 404 409 Anleihescheine vom 1. März 1912 ab und der Grfolgt die Vorlegung, so verjährt der An- | 423 443 451 465 469 473 476 480 482 483 487 | unter B und C aufgeführten Anleihescheine vom spruch in zwei Jahren von dem Ende der Vor- | 493 497 517 549 565 602 604 621 629 635 641 | L. April 1912 ab durch die hiefige Stadtkasse. legungsfrist an. Der Vorlegung steht die gerihtlide | 649 653 659 668 680 708 709 716 719 751 754 | Außerdem werden die ausgelosten Anleihescheine der Geltendmachung des Anspruchs aus der Urkunde | 778 784 810 820 847 880 881 891 895 896 906 | VIL und VIIT. Ausgabe bei dem Bankhause gleich. l O L914 933. : ; __} Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln und bei Bei den Zinsscheinen beträgt die Vorlegungsfrist Lit. D zu 500 # die Nr. 957 959 974 981 der Direction der Disconto-Gesellschaft in vier Jahre. Sie beginnt für Zinsscheine mit dem | 990 991 1002 1029 1032 1067 1079 1084 1086 Berlin, der VI. Ausgabe bei Delbrück, Schickler Schlusse des Jahres, in welchem die für die Zahlung | 1091 1113 1137 1142 1145 1156 [158 1211 1213 | & Cie. in Berlin, der XI. Ausgabe von Nr. 1 bestimmte Zeit eintritt. i 1226 1233 1254 1257 1259 1267 1268 1269 1307 bis 1500 und Nr. 4761—5725 bei der Haupt- Das Aufgebot und die Kraftloserklärung abhanden 1317 1326 1356 1360 1380. Seehaudlungskasse, dem Bankhause S. Bleich- gekommener oder vernihteter Schuldverschreibungen Lit. E zu 200 Æ die Nr. 1401 1406 1416 röder, der Deutschen Bank in Berliu, der erfolgt nah Vorschrift der S5 1004 ff. der Bivil- | 1423 1424 1435 1445 1452 1455 1470 1491 1494 Bergisch-Märkischen Bank in Barmen, Elber- prozeßordnung. 1010 1516 1525 1527. feld und Cöln und von Nr. 1——1500 noch bet dem Zinsscheine können weder aufgeboten noch für | B. Vou den Stadtanleihescheinen VIL. Aus- Bankhause J. Wichelhaus P. Sohn in Elber- kraftlos erklärt werden. Doch wird dem bisherigen : gabe (32 °% ige). feld, von Nr. 1501 bis 4760 bei der Inhaber von Zinsscheinen, welcher den Verlust vor (Privilegium vom 1. November 1882.) Dresdner Bank in Berlin, dem Bankhause Sal. dem Ablaufe der vierjährigen E eo bei Lit. A zu 5000 4 die Nr. 26 51 58. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, dem Barmer der Stadtverwaltung anzeigt, nah Ablauf der Frist Lit. B zu 2000 # die Nr. 9 24 41 60 838 94 Vaukverein Hinsberg, Fischer « Cie. in der Betrag der angemeldeten Zinsscheine gegen | 128 171 183 192 315 359 401 425. Düsseldorf und dem Bankhause L, «& E. Quittung ausgezahlt werden. Der Anspruch ist aus- Lit. © zu 1000 4 die Nr. 1 5 74 100 170 171 Wertheimber in Frankfurt a. M., der XIL. ges{lossen, wenn der abhanden gekommene Schein | 180 220 223 244 249 291 9296 297 342 368 396 | und XITLI. Ausgabe bei den auf der Rüicfseite gerihtlich zur Einlösung vorgelegt oder der An- | 397 433 571 585 589 689 842 843 885 889 970. | der Zinsscheine bezeichneten Bauk äuseru [pruch aus dem Scheine geridtlid geltend gemaht | Lit. D zu 500 46 die Nr. 19 38 49 90 190 | gegen Ablieferung der Wertstücke eingelof Die worden ist, es sei denn, daß die Vorlegung oder die 224 360 395 436 440 464 475 491 529 569 585 Berzirfaus hört auf bei der VI. und XL. Ausgabe gerichtliche S nah dem Ablaufe der | 606 634 641 667 679 715 728 743 760 789 837 | mit dem 1. Januar, bei der XIII1. Ausgabe mit Frist erfolgt ist. Der Anspruch verjährt in vier | 840 950 986 998. dem 1. Februar, bei der XII. Ausgabe am 1. März Zahre. A L C. Von den Stadtauleihescheinen Vü11. Aus- | und bei der VII. und VIII. Ausgabe am 1. April _Mit dieser Schuldverschreibung sind halbjährlihe gabe (37 9/5 ige). 1912. Die zu den Anleihescheinen ausgereichten, am

Die Firma Bählkow & Eichstädt in Stettin, 39236 : : Gn Y R L R 4 e Lt 4 « dig DaeOO) U Wes _— - - M77 1M K Bismarckstraße 25, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- Die Könialiche Strafanstalt zu Münster î. W. hat «712/14 MLUW L N „2 t C ca e, D A A g d ; c {N s L anwalt Dr. Brock in Stettin, klagt gegen den die Arbcitskräste von 60 männlichen Zuchthaus A p E Lar a Tean 4 tT ih f 3 ee e i“ a E q 1f Die N früheren Selter- und N Ae dto gefangenen vom 1. Oktober 1911 ab auf die

; - Ge Ra s (Großkreuz, früher in Nügenwoalde, jeßt unbekannten 6 abren zu vergeben. feit dem 1. Januar 1910 nebst vorläufiger Voll- | Profkreutz, früher tn Ltügenwatde, daß Beklagter | 99M © Jahren zu verge S Sen am B, Mita Ç Bot 7 »tr mündliGen Berband- | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklag Angebote find bis spätestens zu dem am S. Zug \treckbarkeit des Urteils. DULT Es A S pon ibr Maren getauft babe Und dafür 198,80 Ab d Fs Vormittags H Uhr in der Strafan|talt

3 e E ¿Eo o C C i 21! j DLC L Hi t A ERS | E Y J e O + ‘p E Ï _— s p ry Seh 44 )

lung des Rechtsstreits wird der Vellagte z1 7 _| schuldig geworden sei, mit dem Antrage auf kosten- | fiaftfindenden öffentlichen Termin versiegelt und mit ] l. D das Königlihe Amtsgeriht in Charlottenburg, | |chutldig geworden ]et, y 98 8 stattfindenden Osfenll Kn 50 1238 iber 2000 4 M E Ie | den 27. Of- | pflichtige Verurteilung zur Zahlung von 198,80 | dex Aufschrift : L109 1800 Ie eee Amtsgerichtêplaß, Zimmer 44 LL, auf Di n T R nebst 59% Zinsen seit 18. September 1910 und vor- E Angebot auf Arbeitskräfte“ ir. 2257 über 1000 , : ain

hey Vormitt / ZLODEN, L On I I N E ie E T L TA E ANETEN E f Ua 7 A : t: er ) E, 1911, Bormiitags 4 9 Uhr, U äufige Vollstreckbarkeit des Urteils. Zur münd- | »rsehen an die unterzeichnete Direktion einzureichen. gekündigt zum i. Oktober 1910. i ZUm Zwecke der öffentlihen Zustellung A NGIEN lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Be- | " 6sGrüitten der Bedingungen verabfolgt die Anstalts- p». Von der 10. Ausgabe. Auszug der Klage bekannt gémak. R fiagte “vor das Königliche Amtsgericht in Stettin verwaltung den Bietern auf Erfordera gegen Ein ; 1381 über 500 Æ,_ R Q) va harlottenburg, coeute-t lid E tsgeridts auf den 14. Oktober 191A n, Vormittags sendung von 50 4 in Briefmarken. - gekündigt zum 1. Oktober 190: Opr (Sort nt ck 4 J ck A ( a * G Ÿ s 2 + V v S S p 2E j v 9 o: E F ARR / aat EEUY I RIEDET S A “U O A 10 Uhr, geladen. Münster i. W,, den 28. Juni 1911. 231 759 über 2000 M,

4 5 )) 1 D t W , ( Abt. 41. Ditten, Aktuar. Stettin, den 24. Junt 1911. l

find noch nicht cingelöft : : a. Von der 8. Ausgabe. Nr. 519 563 686 1409 über 2000 , S, Nr. 1465 1515 1560 1674 1676 2341 2381 2415 h or O0 b Uber 100( : Haris Nr. 2720 2722 2984 über 500 A, gekündigt zun tober 1909 ;

Zinsscheine bis zum E (Privilegium vom 9. November 1887.) 1. Januar, 1. Februar, 1. März und 1. April 1912 ausgegeben; die ferneren Zins\{heine werden für Lit. A zu 5000 #4 die Nr. 16 226 248 293 noch nit fälligen Zinsscheine sind mit den Anleibes- jeynl&rige Ine N Bs con 9A 309 O H ie e 6 s scheinen zurückzugeben.

usgabe einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfo ti zu 2 é die Nr. 504 620 676 681 Von den bereits früher zur Auslosung gela ten Min. d. J. TV þ. 1432._ bei der Stadthauptkasse in Düsseldorf gegen Ab- 732 754 780 794 819. Anleihesheinen sind s L noch ps, Hir Gie

Fin.-M. 1. 8410, 11. 6970. Gelerung 2e der feige S e 00h 1s Ee E 2E A 1004 1037 | lösung vorgelegt worden :

———— gedrudten Grneuerungs\cheins, sofern nicht der Inhaber 68 130: 14 4 40 1577 1590 Von den Anlei einen VI. abe.

Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. | der Schuldverschreibung bei der Stadtverwaltung | 1597 1602 1649. Lit. B Nr. 308. E MREgaDe

È “ac Add uer der Stadt Düsseldorf. | der Ausgabe widersprochen hat. In diesem Falle Lit. D zu 500 4 die Nr. 1693 1736 1767 1772 Ut. C Nr. 405 416 450 823 869 870.

Anleihe von 1911 (R), Buchstabe . . . . Nr.… fowie beim Verlust eines Erneuerungs\{eins werden | 1825 1828 1872 1944 2041 2060 2061 2092 2101. Lit. D Nr. 942 996 1013 1064 1255 1321 1365

er : M Reichswährung. R die Zinsscheine dem Inhaber der S uldverschreibung | D. Von den Stadtauleihescheinen XL. Aus- | 1370 1375 TSTT

Ausgefertigt auf Grund der mit Allerhöchster Er- AEYEYanBas, wenn er die Schuldverschreibung abe (4 ‘soige). Lit. E Nr. 1402 1403 1404 1431 1442 1457 1472.

Finanzminister. Im Auftrage : Heinke.

Minister des Junern. Im Auftrage : Freund. Genehmigungsurkunde.

anlaf}ung zur Ausbringung eines Arrestes 34 Q 99. 09 gegeben hätten, mit dein Antrage auf Crstaltung der Kosten des Arrestverfahrens 34 (Q 89. 09 mit 31,10 M nebst 49/6- Zinsen

.

S E E T I A 6/52 3 dr

9 34

V3 Naa mtd “o QQ erltn, Palisaden)traye- 99.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung bekannk

gemacht.

Berlin, den 30. Juni 1911. i

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 96.

s è d t ara hr An Is M sril 18395 Nah Maßgabe der Bedingungen für das 33 Gottklardbahn vom pri

werden am

[9 l

4). [V4

üblichen Zahlstellen in der Schweiz und in stattgefunden.

Es find angekauft worden :

von der V. Anleihe 102 500 4,

bon der IX. Anleihe 215 000 4,

von der X. Anleihe 66 000 #4,

von der XII. Anleihe 33 0/ 224 500 4. Barmen, den 24. Juni 1911.

Die fstädische Schuldentilgungskommission.

(5 %, A «1 "1

zur Sicherung der Landeskulturrentenbank fol! auf Antrag des D arlehnsempfängers der Landeskultur rente, welhe nah Aus1ührung der Anlage oder von {9 000 54 380 55 640 62110 653 100 64 280 - 65 760 66 570 67 150 67 480 69 450.

48 991- Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. Erneuerungsschein

te Zins\cheinreihe zur Schuldver-

Innern und der Finanzen vom 7. Juni 1911. Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen Ver- Lit. A zu 5000 4 die Nr. 49 62 80 85 107 Lit. B Nr. 164 249. S I U é i! L TFtnhpe 910, i; x Garten]\traße Vir. 26. gekündigt zum 1. Oktober 191 Der Architekt Alfred Fritsch zu Deuts{W-Wilmers 132171] Militär- der F e zu Düsseldorf vom Dessen zu Urkunde habe ih diese Ausfertigung | 2137 2143 2242 2296 2299 ‘2303 2317 2323 2375 Lt. C Nr. 769. : E zur Hinterlegungsmasse in Charlottenburg, Gervinusstraße 12 a, unter der C N [31368] Bekanntmachung. R E U ) z l _gullic DI i | erfolgt ist, aufgehört. \hreibung zu einer seitens des Gläubigers unkünd- Ausgefertigt: Lit. C zu 1000 # die Nr. 802 842 853 909 Lit. D Nr. 1239 1369 1416 4227 4522 4743 5579, : n »rdnung vom 14. März 1879. nebst 4% Zinsen von 186,35 46 seit dem 1. De- | ?Fènung vom : \ früber ie in 20 Abschnitten von je 1 000 000 46 aufgenommenen Zinsschein 5470 5472. Lit. D Nr. 2165 2166 2586 2828 2840 3613 Zimmer 44 11, auf den 27. Oktober 192 L, | E losender Schuldverschreibungen oder dur Ankauf von | Nr über t, 7 9/0 Anleihen der ß 9622 5663 5699 5725. Von den Anleihescheinen Xk1[x. Ausgabe. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts, Ver R 2A «20 L pre | 7 REAE 5 - t zurückbezahlt : c erve e R para -& Lea ad folgende ausgelosten 750 Obligationen zurückbezah wenigstens 4 Prozent des Anleihekapitals sowie die für das Halbjahr vom .. ten bis 2000 # die Nr. 85 95 112 124 | 5821 6096 6169 6170 6173 6174 6307 6333 6478 zollernring 33, Prozeßbevollrnächtigte: Rechtsanwälte ; “nta h ollernring +TOJCHVEDORMAQ g fulturrentenbanfdarleh§hn im Gesamtbetrage von fations- und Zinsbeträge, ‘odenste i ulturrentenbanTdc | rowios B Bas des Stadtsiegels.) G. m. b. H. in C O N (1 41 e L 1D Sr C -L 41 I41 \hieht im Monat Juli jeden Jahres. Der Stadt / i 21 021—21 040 örist der Stadtverwaltung zur Einlösung vorgelegt | 2478 2562 2572 2577 2628 2645 2695 2701 2738 ZU, März 1909 fälltg aervelenen IBechfel U Die Zeitdauer der 21! leistenden Nentenzahlungen i 681 _15 700 17 501—17 520 30 801—30 820 68 701 ersparten Zinfen sind ebenfalls dem Tilgungsstocke | frist. 3815 3955 4008 4052 4686. vielmehr unter Protest gegangen fei, Beklagter somit y 91 Or 5 62 So f ck” io M . 5 5 990 905 c D S 4 - L anderen auf privatre{tlihen Titeln beruhenden Be ) 191 9 900 31-241 31 250 90 031 Termins, an welchem die N erfolgen toll, 238 297 403 406. auleihescheinen des Kreises Insterburg sind

schreibung

anzeiger vom . . ten und mit ihrer Steuerkraft, insbesondere auch mit | 1896 1900 1924 4797 4803 4837 4844. Von den Anleihescheinen 1K. Ausgabe. V SENGZTTEN: “E Ar Md Ba cure 7. 670 748 uber 20 h) C E, D D misfion. Berlin N W., 40, en L: Mai [O1 f r dverschreibungen hat von 20 000 000 4 bekennt sih der unterzeichnete Düsseldorf, den 2757 2823 2875 2937 2960 2978 3023 3056 3070 Lil. A Nr. 138 ; L - Jahre 1901 92,25 A hinterlegt worden. 2232,99 M [chuldeten, mit dem Antrage auf kosten- Diese Benachrichtigung ergeht Anleihen der Stadt Aachen und der chemaligen 2 Ra Sem iieut j j E E i , Der Oberbürgermeif mit Prozent jährlich zu verzinsen ist. verwaltung beauftragten Kontrollbeamten.) 9289 3326 3332 3333 3372 3399 3449 3531 3561 (4 °/%ige). ] Don 128 An s E o s Va ee ol lot nuar 1910. Zur mündlich (32240) Cd T2 C9 79g 229 4 + Set erts e Und eSBnNYie H ¿ 6) Die Schuld wird nach dem für jeden Abschnitt | zun der Schuldverschreibung der Stadt Düsseldorf | 1367 1370 1400 1406 1408 1414 141 1431 1445 Vou den Anleihescheinen XILx. Ausgabe ( öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 1 E A, eines jeden Abschnitts folgenden Etatsjahre ab Der Inhaber dieses Zins\cheins empfängt gegen gabe (4 °/% ige). Lit. C Nr. 3057 3219 3220 3278 3323 3730 3734 _ 3 fe li he «‘ ustellun + Normorfa Gohfenkr; C trels ? Ir - H a 1D in 1e jalb - T , f F 9 P +4 S 3 ( t 7 ; c 4 e : (ck4 r ? "r ] Oeffentliche Zuf g Borwerks Hopfenbruch, Kreis Pr.-Holland, innerk sfassen in Lausanne, Basel, Zurich, St. Gallen zuführen sind. Dem Tilgungsstock fließen ferner zu! | bei der Stadthauptkasse in Düsseldort. | 191 960 628 760 777 818 4109 4140 4192. 10239 10240 10241. Jegen den Theodor Schaack, früber in Cöln, jent ; r ; gegen den Theodor Schaack ? : : U S Ea A IA e tige summen übersteigen, und zwar sofern diese Üeber- rrtMtunag Þon La G t! 1ITENDANLE Aa 4 9 + F c : ck T e: F : "Qr 17 Q ! ung von 2 eutschland. dem Ablaufe von vier Jahren vom Schlusse des Lit. D zu 500 # die Nr. 1785 1817 1821 der Firma Schwieger & Co., i 7 lius ol M, für 26 000 4 "s i 1! e - 01 i x g j ; S 93 701 —23 72 4( 901 Tilgung eintreten zu lassen oder auch sämtliche noch | wird. 2076 3090 3119 3225 3280 3322 3395 3337 3470 200 für den fraglihen Wechsel in bar ausbezahlt [5 Teilen hiervon auf dem Grundbuchblatte Band 1 330 Obligationen zu Fr. 1009,—. Die ausgelosten sowie die gekündigten Shuld- | mahung des Änspruchs aus der Urkunde gleich. gabe (4 °/% ige). [32239] Bekanutmachun

ungerechtfertigt bercicert sei, mit dem }

ebst Zinsen vom 20. März 1909 von 200 # und | (or dtofos (Grim dts E : ; T, A C A Ad /

NEDIL DULEN, DONI n. AUERTI lastungen diefes Grundflüd Maioratöguts : Laud 9 440 39 961 —39 970 63 091— erfolgt drei Monate vor dem Zahlungstermine in der Stadt Düsseldorf der Anleihe von | 1102 1103 1104 1120 1162 1233 1310 1311 1312 gezogen :

Majoratsguts La | 9 44 1911 (R) |

mächtigung erteilten Genehmigung der Minister des vorlegt. (Privilegium vom 13. Mai 1899.) Von den Anleihescheinen VILx. Ausgabe. 0. 7 , c N 4 -) ihor ( db, 7 c ü is L E S , c: L r L L 9 [2 D g p. iv s A G Ÿ Ae L, D 5 : : das n, den 24. En InfügcciSi Königliche Strafanstalts-Direktion, 728 über 900 S (Deutscher Reichs- und Königlich Preußischer Staats- pflichtungen haftet die Stadt mit ihrem Vermögen | 115 140 151 238 285 1515 1624 1701 1759 1870 Lit. C Nr. 42 46 280 281 348. [32149] Oeffentliche Zustellung. Plöß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. T4 Ausgabe 1911.) N Ä A E * Setne BAATL L ° 2 + L ® Q ® e : 2 o Í 4 , , c © r A L tekt A | Deut Ie s j s c. Von der y In Gemäßheit des von dem Bezirksaus\chusse des | den Oypothekenforderungen, zu deren Gewährung sie Lit. B zu 2000 #4 die Nr. 312 406 413 435 Lit. D Nr. 4815. dorf, Uhlandstraße 78, Prozeß evolumäcigte r: Nedts- Königliche Ministerial-, lità 7 V av 0A Aker, 1000 d Negterungsbezirks Düsseldorf genehmigten Beschlusses gegenwärtige Anleihe aufgenommen hat. 904 598 578 674 1989 2002 2097 2115 2116 2120 Von den Auleihescheinen K. Ausgabe. anwalt Vr. Diederichs in Berlin, Friedrichstraße 225, j l 4 Na I jl + I 19 YSSCLT- Jèr. 1060 über O A, q 7 N Ç 4 ck= oh iz Y desse r: c O V) » O 2 A & § r 03 über 200 C , L STo D » ; ckf 5, {A ic : O40: F. ) r Is P O Q ry Bir 9 Gie A j L) ves Ugo, dlig E au Erben ínvalidenstraße 52. Nr. I. B. E A L ) ll 0 ung L 7A Ls M : rade en Fnd Oktober 1909. 21. Februar 1911 wegen Aufnahme einer Anleibe | unter meiner Unterschrift erteilt. 2495 29518 2541 2631 2660 2668 2683 2710 2745 Von den Anleihescheinen Kx. Ausgabe. Svefrau Betty von Sceydlitß, geb. Zapp, srühe Vrockmann Vividenden- h P L S Aas 1 » y : \ O4 À Pr Ÿ Tip Morztnfi dieer U P 5445 N T » E Ds M _ e 919Q 917: 915.0 05 c ) E LnoS5 I Q! - ; l Uner forderung I. B. 669. 01. find für Sie im Pete fo Dic Bel IRIUNG S a i “i d wp die Kündigung j Oberbürgermeister namens der Stadt Düsseldorf (Stadthiegel.) Der Oberbürgermeister. 9138 3150 3156 4897 4950 4984 5034 5037 5069 Lit. B Nr. 363 2719 3019. Behauptung, daß Beklagte idm an Restmiete | oa 2A DOIT CDeIr ILILISMLIS S N Ans A SEOAEN S durch diese, für jeden Inhaber gültige Schuldver 5141 5143 5189 5200 5218. Lit. C Nr. 962 3170 3279 3549 3979. ? gemäß S Bei der diesjährigen Auslosung zur Tilgung der ¿1s , J M „ey Y T T a L L “. I p : , a “. El DeY DICSIaNrigen 41 g t J S 9 92 CœŒy G1! - - 0 - , . # d D pflichtige Verurteilung der. Beklagten als Gel Abs. 2 B. G.-B. und § 61 Ziffer 4 Hinterlegungs- 1 er chemalige Aachen, den 23. Juni 1911. baren Darlehns\{huld von H, welche | (Eigenhändige Unterschrift des damit von der Stadt- | 932 941 945 953 967 1028 1033 1123 1154 1178 Von den Auleihescheinen XIx. Ausgabe schuldner zur Zahlung eines Teilbetrages von 600 46 Stadtgemeinde Burtscheid sind, soweit die Til- L Meta E Segal on } R j J (gez.) Schulz Hau8mann. gung der Anleihen nibt durch Ankauf von Schuld- In ertretung : U 002 Das Darlehn von E bildet einen Teil | 3973 3982 3678 3768 3831 4040 4091 4111 4134 Lit. B Nr. 529 690. zember 1909 und von 186,35 A [etl E dr C7 An Herrn Kassierer August Brockmaun, früher | ———_———— der auf Grund der oben bezeihneten Genehmigung | Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. | 4150 4155 5369 5371 9382 5419 5433 5442 5443 Lit. C Nr. 1248 1401 1604. n Verhandlung des Hechts- t r j streits wird der Beklagte zu l vor das KonlgUche N » : - Gotthardbal Anleihe von 20 000 000 4. . . te Reibe Lit. D zu 500 4 die Nr. 1223 1224 1307 | 3730 3915 3952, Amtsgericht in Charlottenburg, Amtsgerichtéplay, Rückzahlung von Obligationen des 3!/, 9// Anleihens der Gofttyardbayn, t ï c lick f J ung 1 Bt W {t L 2 | 2 J L l i l Tilga l Ei Sis 48 M Vat ( T3 Ne f S - D - P 916 DI 9950 907 90 p l 1 i E ¿ l. Avril 1895 genehmiglen Zilgungsplan durch Einlösung auszu- | der Anleihe von 1911 (R) Bugtstabe 1454 1486 4171 4199 4219 4229 8 4287 4381 (32 % ige). Vormittags 9 Uhr, g Zum Zwecke dei vom 1. AVrl O) lo ul d 2 ) iber 4429 4506 4578 4603 4610 4721 4748 5533 5614 Lt. D-Nr. 708: diese Schuldverschreibungen vom sechsten auf die Ausgabe Prozent Zinsen über .…....y T4 bekannt gemacht. 41 C. 1987. 10. 2A T E Le E. Von den Stadtanleihescheinen XUx. Aus- Lit. B Nr. 673 1141 1144 1262 797 2 go Q ' y 95 A E » Bek intnuta na. G4 g D C 9 S4 M5 A. ú M V B P 4e r. 03 4 1262 1460 1797 2153. Charlottenburg, den 23. Junt 1911. (321 E NTOO C prt ae Vat N 30. September (O11 spätestens in 61 Jahren getilgt. Zu diejem Zwee | dessen Rückgabe in der Zeit vom . . ten Ï : r Di f Dohua Laue auf Nei Hertsw R beabsidtigt, 117 R wird ein Tilgungsstock gebildet, welhem jährli | ab die Zinsen der vorbenannten Schuldverschreibung (Genehmigungsurkunde vom 26. Oktober 1901.) 3904 3953 4356 4382 4412 4438 4446. L 41: Vitten, Aktuar. V E E Ur R D F E C REA U A Fe | Lit. A 5000 # die Nr. 18 66 78 Li Nr. 4830 4 967 5032 5234 5402 547 D QCIndoroten §06 2 Gs N A orat8aute La i aebortaen 0 - N + À 4 L 4 efi d F Z g o d zu D Le E C D (0. A. t. 1) (T. 4 30 4963 4967 5032 9234 5402 5478 j Ländereien des zu dem Majoratsgute Lau gehöri bei unserer Hauptkasse in Bern, Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen zu- |. . ten mit it. d M Q LP 4 G5 oben- E r C 6 f F 4 1 209 257 285 310 315 404 488 535 940 544 | 6558 7917 8010 8395 973 78 2 ( Kausmann C. A. Juhl in Cöln, Hohen- 172 on, G4 eier U Gi 4 ränteren und b on p08 : i: er 181 2 »( 200 olt 00 939 9 D IDDE TOL7 8 9999 9738 9789 10033 10238 Ser Mau r etnes A rettet R D y C Nest die von den Darlehnsshuldnern gezahlten Amorti Düsseldorf, den . . . ten L 7 j; lCrz1 ( Dem Fort Mretie! A IliU( n 46 Ds . s f 5 t Pt GEL A ths S is S F ; 7 : Q - c e m e 1 , d Dr. Bodeaheimer und Dr. Broicher in Cöln, klagt hierzu nah dem For y Und Luzern tio!r Zins soweit sie die für die (Trockenstempel Der Oberbürgermeister. Lit. © zu 1000 (4 die Nr. 882 944 974 1043 Die planmäßige Tilgung der V., IX., X., XIL. gegen den Thi Schaa, fr S000 e ufimebmnen. S 11231 Gen hs städtische Anleihe festgeseßten Zins- und Tilgungs-| 0 i E : , | 1048 1049 1068 1073 1122 1150 1158 1170 1326 | (34 0/6 ige) Anleibe für 1911 kat durch Ankauf ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter | 222 47 Een, Pf 1b 1 l l Der Anspruch aus diesem Zinsf\chetne erlis{ht mit | 1352 1356 1398 1453 1477 1478 1507 1532 1670. der BePuuvtitne daß er dem Beklagten einen von : n M. 1879 io A N n balb- L pn L. \chüfsse niht zur Wlederausleihung auf neue HYypo- A R O ) t r Coln T fes C N 1h : S Af Bott ai 120 Obligationen zu Fr. 500,—. thefendarlehen zu dienen haben. Die Auslosung ge- | Jahres ab, in welchem der Zinsanspruch fällig geworden | 1835 1880 1884 1908 1909 1923 1988 1995 2029 7 î z3aDLDare LanDeStti uUTreni LDUIL E L D Le quis r F On A O) O F ; , - . - + e On -_ S Ar ge D O APO L am 18. Dezember 1‘ usgestellten, auf j E SIN ee L E E trn. 5 701— 5 720 20 441— 20 460 E s eht L A : A ist, wenn nicht der Zinsschein vor dem Ablaufe dieser | 2057 2074 2107 2325 2334 2384 2397 2424 2470 Hehie t Quit bei N; iel gezogenen, am | LMOTAG JUT J€ LUUU of t 11 221—11 240 0) O L EOO bleibt jedoch das Recht vorbehalten, eine stärkere Heine in fel gezo d 1150111 520 23 720 79 n zu | ) i : : 2806 2831 2971 2979 2984 3018 3021 3022 3032 E Ea H MEGCBINAN: Kön E H : L O Na Eta A L CIAE, 24 201—24 220 91 001—5d51 M iun Umlauf befindlihe Schuldvers reibungen auf Erfolgt die Vorlegung, \o verjährt der Anspruc O A6 DIBLTDNTICTI un demselben DEn ch etra( DO01 mant Tur Teden VarlehnsösTetlbetra( LTS §Sare. é “) j \ (1 ) : : : ciZ uy , , C t { C c Gr N 200 ß umfaßt für jeden Darlehnsteilbetrag 175 & (7 181—17 200 2014130 160 94 761-—54 780 einmal zu kündigen. Die dur die ver(tärkte U innerhalb zweier Jahre nah Ablauf der Vorlegungs- | 3532 3603 3645 3692 3715 3721 3740 3801 3809 habe, daß dieser Wechsel aber bei Fälligkeit von dem us r O0 97 6 71 G81 " - : : : c 4 v 9 B E n G AURP ael E BEWe Derselbe 18 781—18 800 39 081-35 600 (1 051 zuzuführen. Der Vorlegung steht die gerihtlidhe Geltend- | F. Von den Stadtauleihescheinen XICx. Aus- þ ‘ntrage, auf | satt Nr. 1 des Grundbuchs von Lauck, Kreis Pr. At 370 29 891—29 900 91 A Pit adt Une Eng, rer (Senebmigungsurkunde vom 4. September 1907.) Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums g e | E t L 0 E D Fat D ‘T d l U Es il «44 1 e L F : G j 90 RA prÚ t F 4 2 Y ck F 40 f , 5 f L O ( _ c c C E fostenfallige und S0 AEL Eee N 19 Holland, einzutragen ist, das Vorzugsreht vor allen 971 980 30 501—30 510 4 011 u laben, ummern un etrage Jowte de Lit. A zu 5000 4 die Nr. 44 149 150 210 | vom 2. Sanuar 1889 verausgabten 9/4 Kreis- « Ç , 11 7 inäne 7 des Beklagten zur Zablung von insge])amt 230 M 4 D » n éTi y Pt 04, : é 1 a Bri R h y i O E fs gewährt werden. 9 121— 9 130 31 391—31 400 62 101 öffentlih bekannt gemaht. Diese : ekanntmachung Lit. 8 zu 2000 Æ die Nr. 488 697 698 1101 bei der erfolgten Auslosung folgende Nummern vom b. tat 191 1 von . 30 M. Ur munduen T I o so lberech i en d 3 » p 4 0c 11+ f (Drn "N ck Y Ç 941 9 î I c 5 949 940 9 c br Ps s Nechtsstreits wird der Beklagte | Alle B Line eres M d ind ¡lb eiuer Frist vou 3 540 40 661— 40 670 64 221 dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen DUMliabe . (My 1313 1314 1316-1321 1344 1347 1348 1439 1440 Ausgabe A Nr. 99 190 66 199 und 80 über je l : L werden daher aufgefordert, ( &LTI}t V 990 43 971 -—-43 980 65 751- Staatsanzeiger, in dem Amtsblatte der Königlichen M 6 1441 1769 1770 1771 1805 1806 2041 2238 2239 | 1000 A.

Verhandlung d ] r j Dor das K nigli he Amtsgericht n öln 1 „Vi G Lochen etwaige Widersprüche (egen die be- 5 28 m. 16 e teilung 56, auf den §. November 1911, Vor- anspruchte Gewährung des Vorzugsrechts der Landes- 23 621—23 630 mittags 9 Uhr, Zimmer 152 des Justizgebäudes fulturrente bet der unterzeichneten Behörde srift- 29 T41—25 750 o As am Neichensperaerplaß, geladen. lih anzubringen. Bei Ablauf der Frist wird nach 26 091—26 100 40 1140100

46 971-—46 980 66 561—

Regterung zu Düsseldorf und in der Düsseldorfer Der Inhaber dieses Scheines ene gegen dessen | 2240 2263 2264 2265 2528 2535 92536 Ausgabe V Nr. 57 über 500 46. 47 681—47 690

Zeitung. Wird die Tilgung der Shuld dur Ankauf | Nückgabe zu der obigen Schuldverschreibung die | 2537. Ausgabe C Nr. 29 56 40 und 71 über je on A oie O retbuigan pu it Nb Lo a E te Meihe von Zinsscheinen für die Zeit vom Lit. C zu 1000 #4 die Nr. 3206 3207 3208 | 200 M.

9 n|pergerptaß, ge r el H E Ss S S 481—48 490 ngave des Betrages der angekauften Schuldverschrei- 19. DIS 19... | 3209 3210 3211 3212 3279 3280 3319 3320 3321 Diese Anleihesheine werden den Inhab

Cöln, den 17. Xunt 1911, , age der Sade über die Gewährung des Vorzugsrech{ts 99 781—99 790 18 481—48 49 : U A ie P o : J w 1 R k S041 900A B A: DAQA Ra WHREE c , werden den Fnhadern zum

G wis als Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. T E E evi “Ein Widerspru, Ad Am 30. Septe bet 1911 act vis Vétzicifling diesét: Titel: alf # bungen alsbald nah dem Ankaufe in gleiher Weise nebst Erneuerungs\chein bei der Om in | 3322 9 3364 3370 3383 3384 3385 3386 3387 | 2. Januar 19124 hiermit gekündigt.

P 008 zan ] L n us M en, éingebt, wird nit berücf- Von früberes Audloliäiteu M Ae noch ausstehend die folgenden Obligationen: | S gemacht. Geht eins der_ O Ne Eneten Düsseldorf, sofern niht der Inhaber der Schuld- | 3388 ZZ38( 3390 3391 3392 3393 3491 3921 3922 Die Kapitalbeträge sind von dem genaunten

[32151] S ENERGINe Husten, rovi: in l Ri O L 1 Ia D: 7 Bon frühe Nücfkzahlbar auf 30. September 1903: S b telaauEA N dee Ge pon der 1 9992 4328 4329 4330 4331 4332 4333 | Datum ab gegen Einlieferung der Anleibescheine

Gi Me cet ren Rol und Konditor Hans Plan und Kostenanschlag er Malen Drä | Obligation zu Fr. 500,—: Nr. 30061. _ R oos des Königlichen Meglèrunadoräiibeaten N Ans ) 4409, L R der Bank bac G

ena ge R: L Q L R L 76 : sowie das über dieselbe von der ge- Nückzahlbar auf 30. September 1909: E d ;

ck ‘boren den 28. August 1879 in Kalau, | nierungsanlage sowie das über dieselbe Der g Nückzah ¡0 | Blatt bestimmt. ¡ j

Ee E n ‘nbetiaiten Aufenthalts, | mäß § 15 a. a. D. gestellten U e | Obligation zu Fr. E n e Sevtember 1910: f Bis S dem Tage, an welchem hiernach das Oase in Königsberg i. Pr. in Empfang zu

nes Behauptung, daß er von Schmidt den | Gutachten können in unserem Dienstgebäude, Krug- Füdzahlbar auf 30. September 1910: Q Kapi ichten i}: ir i jährliche it dem ©

unter veR, s “g fru E Stiefel und den | straße La Zimmer 30, bis zum Ablauf der oben 5 Obligationen zu Fr. 500,—: Nrn. 9364 9366 73 377 81 721 81/723. | Fauta S ist, d L Vometlas U Dee ) 9249 6304 0200 6910 6869 6870 688: Mit dem 2. Januar 1912 hört die Verzinsung der

eis für im Juli 1908 gekaufte E O La s in Mett eingelebei wêiben. 1 Oblication Fe 1000. Nr. 55 091, N a6 ed ap f ai und 1. e eli on heute üsseldorf, den . . ten 91... 7218 7283 (6066 7706 7707 7730 7752 7 gekündigten Anleihescheine auf.

C "ha für T Rer bO M E Aae T L P dnigEdeLa i. Dr. Len 307 Hunt 1911, ce On Et T j s 4 Hie Auch ver Zi E 6 ae E (7 Ta 78 , 7780 7781 (782 (199 (184 (916 Insterburg, den 29. Juni 1911.

Dem Antrage auf »Cruriet 1g I 20 L Q 4 liche (Beneralfommission furt die Provinz : P J tv S , i 9 d 4 id T 4 +2 icl en Bundesbahnen p s 193 ung er 3 nen un es ap al erfolg L A 4 E f 7939 F (941 (942 8093 8124 8127 8128 Der Vorfitzende des Kreisauss\chufsses Aontgiiche Wenera!lo | | Generaldirektion der hweizevi}ch , gegen Nüdtgabe der fällig gewordenen Zinsscheine * (Trockenstempel des Stadtsiegels.) 81: 3302 8307 8308 8391 8413 8414 8425 des Landkreises Justerburg.

Kläger 20 4 40 -5 nebst vier v. H. Zinsen seit dem O 1. Oktober 1908 zu zahlen und die Kosten des Nechts- llpreußen.

9 G 9 ) D

D)

) O D 9 t)

9

F

}

:

verschreibung der Ausgabe bei der Stadtverwaltung | 3927 39 43

widersprochen hat. In diesem Falle sowie beim Ver- 4334 433! luste dieses Scheines werden die neuen Zinsscheine Lit. D zu 500 #4 die Nr. 4874 4966 502 nebst Erneuerungs\hein dem Inhaber der Schuld- | 5068 5090 5208 5285 5286 5439 5457 5474 5545 verschreibung cdgebätdiat, wenn er die Schuld- | 5784 5902 5946 5949 6134 6202 6211 6236 6237 ver} )reibung vorlegt. 6245 6304 6305 6380 6510 6869 6870 6884