1911 / 156 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31031]

i Gewerkschaft Concordia. haft ug e Taiee a, Ee eig Nachdem auf die Abhaltung der ordentlihen Ge- d

Gegenstand

Betrag in Mark im einzelnen

uufer 35, ist aufgelöst worden. Zum Liqui- L N am 29. Juni 1911 mit Nü>ksicht N lr Sie Bar b Be a S an E i auf die Verhinderung eines Großgewerken verzichtet : , ' | worden ist, werden die Genierkes hierdur< zur C. Abschluf:. ordentlichen E ELLENREL[RMRURE auf Soun- Sant R E E E A abend, 22. Juli 1911, a mittags 5 Uhr, Ge amtausgaben . A M E D T S D S S A E E D A0 D E Q S ; in das Bureau des Justizrats Kolsen, Berlin, Pots- damerstraße 116, raben eingeladen. Tagesorduung : 1) Berichterstattung, Vorlegung der Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1910, der Bilanz per 31. Dezember 1910 sowie des Prüfungsbericht dierenden der Theologie dur< das Oberlandesgericht und Genehmigung der vorbezeihneten Abrech- vergeben werden. Berufen sind zunächst Verwandte nungen. ; : des Stifters, in deren Ermangelung solche, die thm | 2) Entlastung des Grubenvorstands. niht verwandt sind, aber in Königsberg studieren. | 3) Grubenvorstands- und RNechnungsprüferwahl. Bewerbungen \ind bis zum L. August 191A an amberg und Moys, den 4. Juli 1911.

den Unterzeichneten zu richten. Der Grubenvorstand der Oberlandesgerichtsrat Schimmelpfennig, a Sand East ucas.

Königsberg, Gr. Schloßteichstraße Nr. 6. Dr. Schmidt. Eschner. 133052]

„„Fanus“ Wechselseitige Lebensversiherungs-Anstalt in Wien.

(Dargestellt nach den Vorschriften des Kaiserlich Deutschen A e ea O URIERS

im ganzen

bestellt. Focderungeu sind alsbald dorthin ein- zureichen.

[12694]

Aus der Stiftung des Tribunalsrats, Ge- eimen Justizracs Johann Heinri<h Carl örster soll das vom 1. April 1911 ab erledigte

eudium von jährli<h 300 46 an einen Stu-

Fünfte Beilage

37 295 36613 37 013 499 65

281 866/48

UVebers<huß der Einnahmen . .

D. Verwendung des Ueberschusses. I. An den Reservefonds ($ 37 des Privatve ais 8 262 des

zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger. agtrg U, E

11. Ân die sonstigen Reserven . ; 90 260 M S6, Berlin, Mittwoch, den 9. Juli 1905,

1, Tastiemen in Ménetaiblretlon! und: Bebierifiets e A lea U 150 093 : C Ld E A P IOE E N K E HGISEO E T B A C H O O I E G S G P L T E l E eta taa arie Ke M E E ; te 23 800/— B Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterre<ts-, Verein8-, Genossenshasts-, Zelchen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Wareuzeichen, D Meer, und zwar : Patente, Gebrauchsmuster, Konkuxse iowie die Tarif- und FahrplanbefanntmaGungen der Gisenbahnen enthalten find, ers<eint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

2) an die Gewinnreserve . . Zentral- Handelsregister für DRS Deut) <e Pei. (Nr. 156 A,)

| Ix. Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1910. i Gehrts. und e Ümre<nungssaß: Ke. 1,— E Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur< alle Postanstalten tn Berlin für Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih ersheint in der Regel e, O / erenz aerne atur norm Selbstabholer au pur die Königliche Sn des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen | Bezugspreis beträgt L #4 80 Z für das Bierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S

A. Aktiva. taatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Fnsertions preis für dea Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 „H. I. Wechsel der Aktionäre oder Garanten ¿ e E e n odd nis Mee 1NGA a S B

IT. Grundbesitz 3 ITIL. Hypotheken 2 100 189 IV. Darlehen auf Wertpapiere 482 033

E E 67 Gesamtbetrag . .

52 723 281 866

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 156A. und 156 B. ausgegeben.

Bergedorf.

F A o 76 M,

Sa N ÉrS R

Ti ¿e

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910. Umrechnungsfaßz : Kr. I = M E jah

Gegenstand

1

Betrag in Mark | im einzelnen

im ganzen

VII. Sonstige

VII. Steuern

E Es T, LIE R E tag 5 A5 R e Mv 2 A

d

X11. Gewinnreserye der Versicherten X111. Sonstige Reserven und Rü>lagen . X1V. Sonstige Ausgaben

A. Einnahmen, I. Ueberträge aus dem Vorjabre: 1) Vortrag aus dem Uebershusse 2) Prämienreserven 3) Prämienüberträge 4) Reserve für \<webende Versicherungsfälle 5) Gewinnxreserve der Versicherten

Zuwachs aus dem Uebershusse des Vorjahrs . . .

6) Sonstige Reserven und Rücklagen

Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahrs . .

IT. Prämien für:

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall : a. felbst abgeschlossene b. in Nückde>ung übernommene

2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall : a. felbst abgeschlossene b, in Nückde>ung übernommene

3) Rentenversicherungen : a. selbst abgeschlossene b. in Nü>kde>ung übernommene

4) Sonstige Versicherungen : a. felbst abgeschlossene b. in Nückde>kung übernommene . ...

IIT. Policegebühren

IV. Rapitalerträge V. Gewinn aus Kapitalanlagen : 1) Kursgewinn 2) Sontîtiger Gewinn VL Muna ver Nückversicherer innahmen

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst

abges<lo}fenen Verficherungen : 1) Geleistet O 2) Zurückgestellt IT. Zahlungen für VaLA abges<lossenen Versicherungen für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall : a geleistet b. zurücfgestellt 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall : a. geleistet b. zurüdgestellt 3) Rentenversicherungen : a. geleistet (abgehoben) b. zurüdgestellt (ni<t abgehoben) 4) Sonstige Versicherungen : a. geleistet þ. zurückgestellt

111. Vergütungen für in Rückdeäung übernommene Versicherungen . , IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeshlossene Versicherungen

Nückkauf)

Yy. Gewinnanteile an Versicherte :

1) aus ahren: a. abgehoben b. nicht abgehoben

2) aus dem Geschäftsjahre : a. abgehoben b. niht abgehoben . .

VI. Nü>versicherungsprämte für :

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Ergen 4) Sonstige Versicherungen t und Verwaltungskosten (oreagais Leistungen für in Rückde>ung übernommene 1) Steuern 2) Verwaltungskosten

VIIT. Abschreibungen IX. Verlust aus Kapitalanlagen :

1) NUreluUit ¿»4 » 2) Sonstiger Verlust

X. Prämienreserven am Schlusse des Geschäftsjahrs

¡) Kapitalversiherungen auf den Todesfall . . 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall

3) Rentenvcrsiherungen

4) Sonstige

0: 0 0D D O7 9&0

Send 6 os be

X11. Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahrs für :

1) Kapitalversiherungen auf den a. felbst abgeschlossene b. in RNückde>ung übernommene . .. 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall : a fe Ie <lofsene b. in Nückde>ung übernommene . , 3) Rentenversicherungen : a. [O Ne <lossene b. in Nückde>ung übernommene . 4) Sonstige Versicherungen : a, [E A R b. in Nückde>ung übernommene

Todesfall :

der vertragsmäßigen

ersiherungen) :

Gefamtausgaben . .

. M —,—

M 2 M 988 88114 20 099 447 98

. 2 121 969,86

: 7 187 890,26

" 43 731,30 |28 981 919

A 2 302 288,09 163 354.28 | 2 465 642/37|31 447 562

M 3 812 512,62 23 336,88 | 3 835 849/50

M 197757,41 L ——| 19775741

M 120 349,21

22 889,55 | 143 238

—| 4176 845

17 826 1414119

45 605/69) 45 606

48 165 145 240

37 295 366

Gesamteinnahmen . .

114 464

M 1 668 461,90 77 818,09 | 1 746 279‘

M 240 275,16 31 751,13] 272 026/ A 161 176,86

673,891 161 850

20 706,— 1 700,— 22 406 2 202 563

2 P 58399 306 122/0:

. 58 419

anstalt tin Wien für den

Der Hauptbevollmächtigte für das Deutsche Reich:

V, Wertpaptere:

2) Mündelsichere Wertpapiere

nämlich :

elassen 3) Sonstige Wertpapiere

VIL. Reichsbankmäßige Wechsel VIIT. Guthaben:

IX. Gestundete Prämien X. Nückständige Zinsen und Mieten

3 aus dem Geschäftsjahre 2) aus früheren Jahren X11. Barer Kassenbestand SE agd dage T aladen

. Kautionsdarlehen an versiherte Beamte XV. Sonstige Aktiva E XVI. Verlust z

Bw. Passiva. I. Aktien- oder Garantiekapital MAN

1) Bestand am Sch es Borjahrs 5 Zuwachs im Geschäftsjahr jah IIL. Prämienreserven für: 2 Kapitalversiherungen auf den Todesfa A Ae 3) Nentenversiherungen 4) Sonstige Versicherungen

TV. Prämienüberträge für:

3 Sen ener erungen 4) Sonstige Versicherungen

V. Reserven für {<webende Versicherungsfäll 5 beim Prämienreservefonds aufbewahrt 2) sonstige Bestandteile

VII. Sonstige Reserven, und zwar: 1) Kriegsversiherungsfonds

2) Immobilienfonds

3) Kursdifferenzenfonds

4) Bonusfonds

5 Kaiser Franz Josef-Jubiläumsfonds

8) Schadensuperreservefonds

IX. Barkautionen R. Sonstige Passiva, und zwar : 1) Unbehobene Prämienbonifikationen 2) vereinnahmte über das Geschäftsjah darlehenszinfen

X1. Gewinn

M. Stüchlik m. p. Direktionsrat.

Wertpapiere im Sinne des $ 59 Ziffer 1 Say 2 Pr.-V.-G.,

a. na<_ landesges. Vorschr. zur Anlegung von Mündelgeld zu- b

b. Pfandbriefe deutscher Hypotheken-Akt.-Gesells<haften .

VI. Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen

U L 2) bei anderen Versicherungsunternehmungen

X1. Ausstände bei Generalagenten bzw. Agenten :

IT. Reservefonds ($ 37 ft Le 8 262 H.-G.-B.): usse

[l

erungen auf den Lebensfall

1): Kapitalversicherungen auf den Todesfall 7 Kapitalversiherungen auf den Lebensfall

e:

VI. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten

5) Versorgungsfonds der Anstaltsbediensteten

Neserve für unbehobene Nückkaufswerte

VITI. Guthaben anderer Versiherung8unternehmungen

r

3) in fremder Hand befindlihe Prämienreserven für Rückversiherungen

440 778

1 079 649/30/*1 520 427

2 859 005

579 289 124 092/261 703 382 197 515

271 736 + 22 329 294 061

64 046 47 327

1009 378

34 291 264

852 133/50} 2 876 40| 855 009!

24 382 334 22 2 401 582/02 2 605 762/21 131 627/17

648 547/93 44 452/74 ó 155/46

|—| 698 156/1: |

17 443/43

114 573/65] 132 017

191 612

534 728/07 51 497/79 725 224/02 942 541/96 21 761/39 79 372/92 __42 500/—] 2482 626/15 17 666/07

|

4459/72

10 322/82 96 221/99) 11100463 T arl, L 261-900/48

34 291 264/91

hinausreihende Policen-

Gesamtbetrag . .

Ich bestätige, daß die in der vorstehenden Bilanz des „Janus" Wechfelseitigc Tenge e <luß des Geschäftsjahrs 1910 unter Position B [II1 1—4 mit dem von 6 29 521 305,62 eingestellte Prämienreserve gemäß

ficherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 berechnet ist. A. Bathelt m. p., behördlih autorisierter Versiherungstechniker. „Janus“ Wechselseitige Lebeusversicheruugs-Austalt in Wien.

Dr. Heinz m. p.,

etrage 56 Abs. 1 des Gesetzes über die privaten Ver-

A. Traut m. p., Der Oberbuchhalter : Generaldirektorstellvertreter. C. Unterwalder 1m. p.

*) Mit Bewilligung des Kaiserliß Deutschen Aufsichtsamts für Privatversicherung de dato 25. Oftober 1907 na< den österrelhis<hen Vorschriften (Ministerialverordnung vom fet M R.-G.-Bl. Nr. 31) bilanziert.

ärz 1896,

1194771 1253 190

48 757

12 252

15 767 28 019

24 382 334 2 401 582 2 605 762

131 62717129 521 305

. A 643 084,75

5 463,18] 648 547

44 452,74 L2 T 44 452

E 9 155

698 156 E G DA 191 612 A Se 2 482 626 21 610

[32185]

¿ Die Freibahn- Gesellschaft

m. . .

terbes{luß vom 17. Juni d. Js.

Zum Bg dad Cs

hat dur< Gesellscha

thre Mule P redtigte Ford die Gesellschaft find i rechtigte Forderungen an die Gesellschaft find tn ihrem Bureau, Genthinerstr. 21, Els anzu- 5 155,45 meld

[33324] Da die Plattenzündholzfabrik Gesellscha

mit beschräukter Haftung Berlin in Sietidatien getreten ist, so werden hiermit etwaige Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen einzureichen.

[32181] Die Firma „Treu-Bauk‘/ Gesellschaft mit be- schränkter Haftung zu Eisenach ist aufgelö Der unterzeichnete Liquidator fordert etwaige Gläubiger auf, si zu melden. Eiscuach, den 28. Iunt 1911.

C. Chemnig.

Bekanntmachung.

isherige Geschäftsführer ernannt.

en.

Der Liquidator:

37 013 499

C. Hoering, Charlottenburg, Leibuistr. 2.

st,

[33321] i “Automat. Reftaurant a. d. Blumenstr. G. m. b. H.

Düsseldorf.

Laut Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 24. Mai a. cer. ist die Gesellschaft aufgelöst und der Ge- schäftsführer A. Keßler, Columbus- straße 42, zum Liquidator ernannt worden.

Etwaige Forderungsberechtigte wollen sih, unter Vorlage ihrer dies- bezüglichen Belege,

bis zum 1. Oktober l. F.

beim Liquidator melden. Düsseldorf, 3. Juli 1911.

Handelsregister. Alsleben, Saale. [32747]

Fn das Handelsregister des unterzeichneten Gerichts ist am 27. Juni 1911 eingetragen worden :

A Nr. 9: Offene Handelsgesellshaft Eichel «& Meyhoff in Alsleben a. S.: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

B Nr. 8: Firma Stadtmühle Alsleben, vor- mals Eichel & Meyhoff, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Alsleben a. S. Gegenstand des Unternehmens ist die Auënutzung der vorhandenen Wasserkraft, insbesondere die Herstellung aller Mühlenprodukte, Ein- und Verkauf von Ge- treide, Mühlenfabrikaten und Futterartikeln. Das Stammkapital beträgt 230 000 4. Geschäftsführer: Gutsbesißer Emil Köhler in Alsleben und Fabrik- besißer Friedrich Ernst in Beesenlaublingen. Die Gesellshaft is eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Juni 1911 errichtet. Die Geschäftsführer vertreten die Gesellschaft entweder gemeinschaftli< oder im Zu- fammenwirken je eines von ihnen mit einem vom Aufsichtörat zur Mitzeichnung bestellten Bevoll- mächtigten. Als nicht eingetragen wird veröffent- lit: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Beobachter an der Saale zu Als- leben. Die Gebrüder Hermann und Otto Meyhoff zu Alsleben bringen als Einlagen auf das Stamm- fapital ein: 1) die im Grundbuche Alsleben Band 1 Blatt 1 eingetragenen Grundstücke nebst In“entar im Werte von 450 000 /6 (davon entfallen 90 000 M auf die beweglihen Sachen), 2) Warenbestände im Merte von 10782,80 M4, 3) 57233,3909 aus- stehende Forderungen im Werte von 53 351 1. Die Grundstü>e zu 1 sind mit 472 000 6 Hypo- thekenshulden einshließli<h der Sicherungshypotheken sowie einer Verpflichtung zur Lieferung von Wasser- fraft an das Elektrizitätswerk Alsleben gegen CEnt- \hädigung belastet. Für Otto und Hermann Mey- hoff sind diese Sacheinlagen mit je 15 000 4 auf ihre Stammeinlagen verre<hnet worden. Alsleben a. S,, den 27. Juni 1911. Königliches Amtsgericht.

Altona, Elbe. [33149] Eiutragung in das Haudelsregister. 30. Juni -1911.

Bei B 64: Altonaer Feuer- Verficherung®- Gesellschaft a. G. Altoua. Dem Kaufmann Grnst Scholz in Hamburg ist Prokura mit der Maßgabe erteilt, daß derselbe in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen zur Zeichnung der Firma er- mächtigt ist.

Königl. Amtsgerit, Abt. 6, Altona. Anmgerburg. [33150]

n unser Handelsregisler A ist heute unter Nr. 92 die Firwa Emil Korth in Benkheim und als deren Inhaber der Kaufmann Emil Korth in Benk- heim eingetragen. :

Augerburg, den 28. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

Arnstadt. Bekanntmachung. [33151]

Aus der offenen Handelsgesellsha|t W. Pühmeyer «& Co. in Arnstadt Handelsregister A 364 ist der Gesellschafter Paul Brust autgesch!eden. Die Firma wird A ihrem jeßigen Alleininhaber Püh- meyer fortgeführt.

Bei der Firma Bittstädter Tonwerke, Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung zu Arnstadt Handelsregister B 3 ist das Grlöschen der dem Kaufmann Paul Brust in Arnstadt erteilten Prokura eingetragen worden.

Arustadt, den 3. Juli 1911.

Fürstliches Amtsgericht. Abt. lll a, Aue, Erzgeb. H 14 [32750]

Auf Blatt 282 des Handelsregisters sür die Firma Chemnitzer Bankvereiu, Filiale Aue, in Aue ist heute eingetragen worden: E #2 é

Die Generalversammlungen vom 20. März und 51. Mai 1911 haben die Erhöhung des Grund- kapitals um fünf Millionen Mark =— in fünftausend auf den Inhaber iautende Aktien zu Je eintausend Mark zerrallend mithin auf fünfzehn Millionen Mark beschlossen. Die beschlo})ene Erhöhung des Grundkapitals ijt erfolgt. Durch Beschluß der Ge- neralversammlung vom 31, Mai 1911 ist laut Notariatsprotokolls vom gleichen Tage das Statut

geändert worden. : : is dem abgeänderten Statuk wird bekannt

naht: e G E r eraldéefämnilung wird vom Vorstand oder vom Aufsichtsrat durch öffentlihe Bekanntmachung berusen. ;

Bie Einladungen sind zweimal, das erste Mal mindestens zwei Wochen vor dem Lage der General- versammlung, den Tag der Berufung und den Lag der Generalversammlung nicht log par (94 Mag er-

sen und müssen die Tagesordnung enlhalten. Mle Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen in der Regel 1) dur den Deutschen Reichsanzeiger, 9) dur< das Amtsblatt des Königl. Amtsgerichts Shemniß.

N i, Amtsgericht Aue, den 99, Juni 1911.

zen. : ; i [33152] BAuf "Blatt 618 des Handelsregisters, die „Firma Oberlaufitzer Braunkohleuwerk „lba L Ee sellschaft mit beschränkter Haftung n E saubernuigtz betr., ist heute eingetragen worden : r Prokura des Kaufmanns Bruno Just in Dresden ist erloschen.

den 1. Juli:1914. A Kal. Amtsgericht.

Eintragung in das Handelsregister.

O1 Ult 1

Otto Ohle zu Bergedorf. erloschen. /

Das Amtsgericht Bergedorf.

Diese Firma ist

EBeriin. Haudelsregister [33336] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. / Bbteilung üs.

Am 29. Juni 1911 ift eingetragen:

Bei Nr. 946. Berliner Handels-Gesellschaft mit dem Siße zu Berlin: Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 22. Juni 1911 ist Direktor Malter Merton in Berlin als persönlich haftender Gesellschafter, in die Gesellschaft eingetreten. Ferner die dur dieselbe Generalversammlung no< be- \hlossene Abänderung der Satzung.

Bei Nr. 3782, Verficherungs - Gesellschaft „Rossija“ in St. Petersburg Rückvercsiche- rungs-Burecau Berlin, Zweigniederlassung der zu St. Petersburg domizilierenden Aktiengesellschaft in Firma: Rossija. Der geschäftsführende Direktor Adolf Ottowits< Vogt, Erblicher Ehrenbürger in St. Petersburg, ist verstorben; an feiner Stelle ist der ÉErbliche Ehrenbürger Alexander Wassiljewitsch Bylinin in St. Petersburg zum geschäftsführenden Direktor ernannt, der bisher Direktorstellvertreter war.

Bei Nr. 719: Orenstein & Koppel -Arthur Koppel Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Berlin und mehreren Zweigniederlassungen: Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 17. Juni 1911 ift die Gesellschast au bere<tigt, mit anderen Unternehmungen, welche dieselben oder ähnliche Zwe>e verfolgen, Vereinbarungen über eine gemein- \haftlihe Geschäftsführung im gegenseitigen Interesse und die weselseitige Beteiligung an den Geschäfts- ergebnissen zu treffen. Gemäß dem chon durch- geführten Beschluß der Generalversammlung vom 17. Juni 1911 ist das Grundkapital um 10 000 000 M erhöht und beträgt jetzt 36 000 000 4. Ferner die durch dieselbe Generalversammlung no< bes<lofsene Abänderung der Satzung. Als nit einzutragen wird bekannt gema<t: Auf die Grunadkapitals- erhöhung werden ausgegeben 10 000 Stü>k je auf den Inhaber und über 1000 6 lautende Aktien, die für das Geschäftsjahr 1911 Anspruch auf einen Gewinnanteil von 5% na< Verhältnis der Zeit der einzufordernden Einzahlungen haven, vom 1. Januar 1912 den alten Aktien gleichberehtigt find, 5575 Stück zum Kurse von 170 9/9, zuzüglich aller mit der Kapitalserhöhung und der Aktien- ausgabe verbundenen anteilsmäßigen Kosten, ein- {ließli< der des Angebotes an die Aktionäre, jedoh nur bis zum Höchstbetrage von 6,9 9% des Nennwertes der Aktien, 1650 Stück zum Kurse von 1700/6, zuzüglich anteilsmäßiger Kosten, und 2779S tüd zum Nennbetrage, die der Gesellschaft behufs Cr- werbung von Beteiligungen an anderen Unter- nehmungen zur Weitergabe an Dritte zum Cinslands- preise zu jeder Zeit zur Verfügung zu halten sind. Non den ersterwähnten 5575 Stück sind 5200 Stüd den alten Aktionären zum Kurse von 180 9/9 nelio im Verhältnis von einer jungen zu fünf alten Aktien innerbalb einer in angemessener Zeit nah Eintragung des Erhöhungsbeschlußses zu bestimmenden Frist von mindestens 14 Tagen zum Bezuge anzubieten, unker Belastung der Aktionäre mit dem Stempel auf die beim Bezuge zu wechselnden Schlußnoten. Das ge- satnte Grundkapital zerfällt nunmehr in 36000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 6 lautende Aktien.

Berlin, den 29. Juni 1911. j i Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 89.

Berlin. Befanutmachung. 33155]

In das Handelsregister B des unterzei<neten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 9397. Burg- grafenhaus, Grundstücksgesellschaft mit be- schränkter Haftung. Slß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb. und die Verwerlung eines in Mariendorf an der Nathaus- und Burggrafenstraßen-E>ke belegenen Grundstüds fowie der Betrieb aller damit direkt oder indire[t ¡zusammenhängenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Daniel Ghrett- fried, Kaufmann, Charlottenburg. Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Déèr Gesellschaftsvertrag ist am 28. Juni 1911 abge- {lossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger.

Bei Nr. 3329 Counex-Company Gesellschaft für Verwertung iudustrieller Erfindungen mit beschränkter Hastung : Die Firma i\l ge- löst, die Beendigung der Liguidation angezeigt.

Bei Nr. 3985 Cudell-Motoren-Gesellschaft mit beshräulkter Haftuug: Ingenieur Arthur Drews in Berlin ist dur< Gerichtsbeschluß vom 98. Juni 1911 vorübergehend als Vertreter der Gesellschaft in einem Nechts\treite bestellt.

Bei Nr. 7992 Allgemeine Gesellschaft für <emische Industrie mit beshräukter Haftuug. Dr. rer. pol. Hans Heymann in Berlin ist noch zum Geschäftsführer bestellt, seine Prokura ist beendet. Dem Arthur Waldhauer in Charlottenburg ist derart Prokura erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretung berehtigt ist.

Bei Nr, 9216 Buchhandlung Vorwärts Paul Singer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Dur:h Gesell schafterbeshluß vom 16. Juni 1911 ift 8 9 des Gesellschaftsvertrags abgeändert: Sind

[33154] | mehrere Geschäftsführer bestellt, fo ist jeder von Bitterfeld.

ihnen allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Berlin, den 29. Junt 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

FBRerlin. Handelsregister [33156] des Köuiglichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 4A.

Am 30. Junt 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden : A

Nr. 37 787 offene Handelsgesellschaft Loewenstein Æ Behreud in Berlin. Gesellschafter: 1) Erich Loewenstein, 2) Alfred Behrend, Kaufleute, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1911 begonnen.

Nr. 37 788 ofene Handelsgesellschaft Spreezelt, Falcke & Ospalski in Verlin. Gesell|hafter : 1) Carl Fal>e, 2) Alfred Ospalski, Kaufleute, Berlin. Die Gesellschaft hat am 9. April 1911 be- gonnen.

V ( Berlin. Berlin.

Bei Nr. 33 168 Firma Boas Weifßbarth in Berlin. Jeßt Inhaber: 1) die verwitwete Frau Elise Weißbarth, geb. Lewinthal, 2) der stud. phil. Alfred Weißbarth, 3) der Kaufmann Erich Weißbarth, geb. am 6. November 1890, 4) Friß Weißbarth, geh. am 1. Dezember 1898, sämtlich in Schmargen- dorf, zu 1—4 in ungeteilter Erbengemeinschaft.

Bei Nr. 36906 offene Handelsgesellshaft Rudolph Siegner u. Co. in Mariendorf (Südende). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Gelöscht die Firma in Berlin: Nr. 18 972 Max Raupach.

Berlin, den 30. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 36.

Berlin. Handelsregifter [33157] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A.

Am 30. Juni 1911 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 37 782: Firma Eugen Hamburger zu Deutsch-Wilmersdorf. Inhaber Kaufmann Eugen Hamburger zu Deutsh-Wilmersdorf.

Nr. 37 783: Offene Handelsgesellschaft A. Fechner & Co. zu Lichtenberg. Gesellschafter: 1) Frau Anna Fechner, geb. Meßner, zu Lichtenberg, 2) der Kaufmann Fritz Metzner zu Berlin. Die Gesell- schaft hat am 1. Januar 1911 begonnen. Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind nur beide Gesellschafter in Gemeinschaft ermächtigt. Dem Willy Fechner zu Lichtenberg ist Prokura erteilt.

Nr. 37 784: Offene Handelsgesellschast Howald & Milius zu Wilmersdorf. Gesellschafter : 1) Friedri<h Milius, 2) Paul Boeni>e, beide zu Wilmersdorf. Die Gesellschaft hat am 15. März 1911 begonnen.

Nr. 37 785: Firma August Gädicke, Verlin. VFnhaber: August Gädi>ke, Kaufmann, Berlin.

Nr. 37 786: Offene Handelsgesellshaft Th. Just «& Co. zu Berlin. Gesellschafter: 1) Kausmann Theodor Just zu Berlin, 2) Mechaniker Max Rommel zu Berlin. Die Ge)ellschaft hat am 27. Juni 1911 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft i|t nur der Gesellschafter Just ermächtigt.

Net Nr. 20035: (Firma O. Heim, Berliu.) Dem Leopold Wellish in Schöneberg ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 26478: (Firma Heinrich Hartleib, Tempelhof.) Inhaberin jeyt die verwitwete Clara Hartleib, geb. Heilig, Tempelhof.

Bei Nr. 27 213: (Firma Augustin Hentschel Pelzimitation, Stosfpresserei u. Maschinen- Fabrik, Berlin.) Dem Conrad Peyold in Berlin it Prokura erteilt. : .

Bei Nr. 32 439 : (Offene Handelsgesellschaft Erber «& Lax, Boxhageu-RNummelsburg.) Der Sih ist nah Berlin verlegt.

Gelöscht die Firmen :

Nr. 36 798: E. Hart & Co. iu Lig., Verliu.

Nr. 36919: Kunst -Saloa Greve Heinrich Greve, Berlin.

Nr. 37 199: Otto Grote, Berlin.

Berlin, den 30. Junt 1911. : Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Rernburg. [33158] Bei der Firma ¿,Robert Henuing, Holzhand- lung, Inh. Erust Schrader“‘, Nr. 449 des Handelsregisters Abteilung A, ist heute eingetragen worden: 2 : Die dem Kaufmann Walter Schrader erteilte Prokura ist erloschen. L Die Firma ist geändert und lautet jeßt: „Srnust Schrader « Sohn, Holzhandluug“‘, Beruburg. Der Kaufmann Walter Schrader ist in das Ge- {äft als persönlih haftender Gesellschafter ein- getreten. / i : Die offene Handelsgesellshast Hat am 1. Juli 1911 begonnen. Beruburg, den 1. Juli 1911. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

mismark, Prov. Sachsen. [31616]

m Handelsregister B ist bei Nr. 3: K. Schultz, JInstallationsbüro, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ zu Bismark (Altmark) heute cin- etragen: Die Gesea hat eine Zwetgnieder- assung in Schmölln S.-A. gegründet. Die Zweig- niederlassung besteht seit dem 1. Februar 1911.

Bismark, den 22. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

QC

7789 Firma Louis Silbecmann in D

) SFnhaber Louis Silbermann, Kaufmann,

[33162]

Fn das Handelsregister A. ist bei Nr. 168, Kom- manditgesellshaft „Salzbergwerk Neustaßfurt und Teiluechmer“ zu Zscherndorf heute einge- tragen worden: Bergwerksdirektor Franz Hoben zu Löderburg bei Staßfurt ist aus dem Grubenvorstande der Gewerkschaft Neustaßfurt zu Löderburg bei Staßfurt ausgeschieden. Die Direktoren Dr. Her- mann Haberland zu Zscherndorf bei Bitterfeld und Diplombergingenieur Paul Angenent zu Löderburg bei Staßfurt sind zu Mitgliedern des Gruben- vorstandes bestellt worden.

Bitterfeld, den 27. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

Eruchsal. 12316074

Im Handelsregister A Bd. 11 O.-Z. 8, betr. die Firma Lindau & Winterfeld in Magdeburg mit Zweigniederlassung in Mingolsheim, wurde heute eingetragen: Curt Lindau, Kaufmann in Magdeburg, ist in das Geschäft als persönli haf- tender Gesellschafter eingetreten. Offene Handels- gesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. April 1911 begonnen.

Bruchsal, den 30. Juni 1911.

Großh. Amtsgericht. 11.

Celle. i: [33169]

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 333 eingetragen: Die Firma „Celler Vürsten- fabrik Borchers und Bouorden“ in Celle. Als persönlih haftende Gesellschafter: Die Kauf- leute Curt Bonorden und Wilhelm Borchers, beide in Celle. Die offene Handelsgesellshaft hat am l. Juli 1911 begonnen.

Celle, den 1. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht. 3.

Chemnitz. [32769] Fn das Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) auf Blatt 6572: Die Firma „Arthur

Schneider“ in Chemuiß und der Großhändler

Gustav Arthur Schneider 1n Chemniy als Inhaber.

(Angegebener Geschäftszweig: Naturbutterhandlung) ; 2) auf Blatt 6103, betr. die Firma „Gustav

Tacke, Chemnizer Gepäck- und Expresß-

Fahrt“ in Chemnitz: Der bisherige Inhaber

Herinann Gustav Tacke ist ausgeschieden. Inhaberin

ist Hedwig Dora Ida verehel. Lacke, geb. Roden-

stein, in Chemniy. Sie haftet nicht für die im

Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten

des bisherigen Inhabers;

3) auf Blatt 6124, betr. die offene Handelsgesells<aft in Firma „Hoesselbarth & Dochler““ in Chemnitz : Der Ingenieur Hermann Karl Salzer in Wüsten- brand ist aus der Gesellschaft ausgeschieden ;

4) auf Blatt 2883, betr. die offene Handelsgesell- {aft in Firma „Kummer «& Oppelt“ in Chemnitz: Die Gesellschaft ist dur<h das Aus- scheiden des Kaufmanns Hugo Eugen Kummer aufs gelöst. Der Kaufmann Wilhelm Louis Oppelt führt das Handelsgeschäft als Alleininhaber fort.

Prokura ist erteilt dem Kaufmann Marx Seidel in Chemnitz;

5) auf Blatt 3581, betr. die Firma „D. Courant“‘ in Chemnitz: Der bisherige Inhaber, Apotheker David Courant, ist ausgeschieden. Der Apotheker Georg Hermann Gustav Hold in Chemniy ist In- haber. Die Firma lautet künftig : „Adler-Apotheke Georg Hold“;

6) auf Blatt 4937, betr. die Firma „Richard Graßmanu““ in Chemnitz-Altendorf: Profura ist erteilt dem Kaufmann Julius Richard Alfred Graß- mann in Chemniß;

7) auf Blatt 4074, betr. die Firma „Bernhard Reichel“ in Chemnitz: Prokura ist erteilt dem Kaufmann Bernhard Erich Reichel in Chemniß.

Königliches Amtsgericht Chemnitz, Abt. B, den 29. Juni 1911.

Cöln, Rhein. [32770] Fn das Handelsregister ist am 30. Juni 1911 ein-

getragen : : Abteilung A.

Nr. 5251 die offene Handelsgesellshaft: „Blauk & Conrady‘“, Cölu. Persönlich haftende Gesell- schafter: Paul Fredrih Blänk, Ludwig Conrady, Kaufleute, Cöln. Die Gesellschaft hat am 22. Juni 1911 begonnen. _ ;

Nr. 851 bei der offenen Handelsgesellschaft: „Gebr. Bing Söhnc“/, Cöln. Die Witwe Pauline Bing, geb. Baruch, in Cöln is aus der Gesellschaft aus- gescieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Friß Bing in Cöln tn die Gesellshaft als persönli<h haftender Gesellschafter eingetreten. Zur Vertretung der Ge- sell\<aft ist nunmehr jeder Gesellschafter ermächtigt. Die Prokura des Fri Bing ist erloschen. Dem Otto Bing in Cöln ist Einzelprokura erteilt.

Nr. 1415 bei der offenen Handelsgesellschaft: „Ferdinaud Schmitz Baugeschäft und Ziegelei- betrieb“, Cöln. Die Gesells<haft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Peter Shmiy ist alleiniger Inhaber der Firma.

Nr. 2421 bei der Firma: „Erust Verwohlt““, Cölu. Neue Inhaberin ist Witwe Cmma Verwohlt, geb. Engels, Kauffrau, Cöln. B derselben ist ecloshen. Dem Karl Verwohlt in Cöln ist

Prokura erteilt. : Abteilung B.

Nr. 143 bei der Aktiengesellschaft: „Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft“, Cöln, Durch General- versammlungsbes{luß vom 19. Juni 1911 ist $ 19 Abs. 2 des Gesellschaftévertrags, betreffend die Zu- sammensezung des Aufsichtsrats, abgeändert. j