1911 / 157 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wilhelmshaven. Konkursverfahren. [33465] _ Veber das Vermögen des Tischlermeisters Eduard Janßen in Wilhelmshaven wird heute, am 30. Juni 1911, Nachmittags 4,15 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Heyne ia Wilhelmshaven wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 19. Juli 4911 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowte über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkurs- orduung bezeichneten Gegenstände fowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27, Juli 91A, Vormittags LA Uhx, vor dem unter- zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19. Fuli 1911. Königliches Amtsgericht in Wilhelmshaven. Woll-tein, Ez. Losen. [33432] Konkursverfahren. j , Ueber das Vermögen des Bäckers Max Wendt îin NReccklin wird heute, am 4. Juli 1911, Vor- miftaas 10,30 Ubr, das Konkursverfahren eröftnet. «Ver Kausmann Theodor Grasse in Wollslein wird gur Konkursverwalter ernannt. Konkursorderungen Fnd bts zum 22. Juli 1911 bei dem Gericht an- zumelden. E83 wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder dite Wahl eines anderen Berwalters sowte über die Bestellung eines GSlänbigerausschusses und eintretendenfalls über die um F 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- fände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- vitngen auf den 8, August 191%, Vormittags #4 Uher, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin aitbéraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörtge Sache tn Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den. Gemeinschuldner zu verabfolgen oder z1 leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige ver Sache und von den Forderungen, für welche fe aus der Sache abgesonderte Befriedigung Lud “N (pruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 22. Juli 1911 Anzeige zu machen. : Königliches Amtsgericht in Wollsleiu.

ÆAscherslehbeon. KRonfurêverfahren. [33435] _Ín dem Konkursverfahren über das Vermögen Des Kaufmanns Hans Künne zu Aschersleben ist zur Abnahme der Schlufrehnuag des Verwalters, zur Grhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeidhnis der bei der Verteilung zu berücksichti- genden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens- stücke der Schlußtermin auf den 29, Juli 1911, Mittags UD Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerite hierselbst, Zimmer Nr. 16, bestimmt.

Aschersleben, den 3. Juli 1911.

Der Gerichtsschreiber des Köntolichen Amtsgerichts. Wacknang. [53460] K. Württ. Amtägericht Backnang.

Im Konkursverfahren über das Vermögen des Friedrich Ekért, Bauers in Hördthof, ist als weiterer Punkt auf die Tagesordnung vom 11. Juli d. Js6., Vorm. 10 Uhr, geseßt worden: Beschluß- fassung über den freihändigen Verkauf der Grund-

stücke des Gemeinschuldners.

Den 3. Juli 1911.

Gerichtsschreiber: Sekretär Mayer.

Eerlin. Konkursverfahren. [33463 In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hugo Klahr in Berlin, Reichen- bergerstraße 139, ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Berwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die (Erstattung der Auélagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerautschusses der Schlußtermin auf den 26, Juli 921, Vormittags {07 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 106/108, bestimmt. Berlin, den 27. Junt 1911. Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerlchts Berlin-Mitte. Abteilung 84. Erorlin. L eee [33842] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Henkel zu Berlin, Pappel Allee 22 (Wohnung: Shivelbeiner|tr. 40), ist zur Abnahme der ShHlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnts der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger Uber die Ersiattung der Auélagen und die Gewährung einer Bergütung an die Vitglieder des Gläubiger- ausschusses der Sc(lußtermin auf den 20. Juli 19149, Vormittags A473 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Neue Friedrich- straße 13/14, T1. Stockwerk, Zimmer 111, bestimmt. Berlin, den 30. Juni 1911. ( Der Gerichtsschreiber des Königlißen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 83.

Bochum. Konkursverfahren. [33443]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Johann Göbel zu Bochum, In- habers der Ficma Joh. Göbel «& Cie. daselbst, ist zur Prüfung nahträglich angemeldeter Forde- rungen, zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen Termin auf den 15, Juli A941, Vorm. 140 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 46, bestimmt.

Bochum, den 22. Juni 1911.

Sczygiol, Amtsgerichtsassistent.

BPBruchsal. [33476]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Möbus dahier wurde, nachdem der Schlußtermin abgehalten, gemäß § 163 K.-O. aufaehobcu.

Bruchsal, ten 30. Juni 1911.

Gerichtéschreiberei Gr. Amtsgerichts.

Cassel. ————————

Konkursverfahren. [33441] Das Konkursverfahren über das Vermögen der

Firma offene Handelsgesellschaft „Cementbau-

gesellschaft Cassel Juh. Cotté & Schlegel“ in

Cassel, Hohenollernstraße Nr. 75, ist eingestellt,

weil eine den Kosten des Verfahrens entsprechende

Mosse nicht mehr vorhanden ijt. Caffel, ten 30. Juni 1911.

Der Gerichtsschreiber Kgl. Amtsgerichts. Abt. “13.

{

Danzig. Konkursverfahren. [33433] _Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Krüger in Dauzig-Langfuhr, Marienstraße 15, wird nah erfolgter Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgehoben. Danzig. den 30. Junt 1911. Königliches Amtsgericht. Abt, 11.

Dippoldiswalde. [33482] Das Konkuréverfahren über den Nachlaß des .am

und daselbst wohnhaft gewesenen Schuhmachers Ernst Otto Franke wird nah beigebrachter Zu- stimmung sämtlicher Konkursgläubiger auf Antrag 78 Gs htermit nach § 202 Konkursordnung ein- gestellt. Königl. Amtsoaeriht Dipvoldiswalde, am- 30. Junt 1911.

Dortmund. [33425]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma W. Neinders in Dortmund, Louisen- straße Nr. 27, ist infolge eines von dem Gemein- schuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleihe Verg!eihsterinin auf den 26. Juli 198%, Vormittags 0! Uhr, vor dem König- lichen Amtsgericht in Dortmund, Holländischestraße Nr. 22, 1. Obergesboß, Zimmer Nr. 78, anberaumt. Der Bergleichsvorshlag i171 auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Dortmund, den 30. Juni 1911.

Königliches Amksgericht.

Elberfeld. [33446] Das Kontursverfahren über das Vermögen der Frau Friedrich Jansen, Schuhlagex in Elber- feld, wird eingettellt, da eine den Kosten des Ver- fahrens entsprechende Konkuremasse nicht vorhanden ift. Eiberxfeld, den 22. Juni 1911. Königliches Amtsgericht.

EIberseid.

Das Konkursverfahren über das Restaurateurs Walter Webec wird. na erfolgter Abhaltung des hierdurch aufgehoben.

Elberfeld, den 22. Juni 1911.

Königliches Amrsgericßt. Elberfeld. [33445]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Kurhaus Waldesruh Gesellscyaft mit beschräufter Haftung in Eiberfeld wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. :

Elberfeld, den 29. Juni 1911.

Köntaliches Amtsgericht. Eiberfseid. [33444]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bauunternehmers Heinrich Hindahl in Voh- winkel wird nach erfolater Abhaltung des Schluß- termins bierdurch aufgehoben.

Elberfeld, den 29. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

/ [33447] Vermögen des in Elberfeld Schlußtermins

99

Elmshorn. Soufursverfahren. [33438] In dem Konkursverfahren über das Vermögen

des Maurers Ernst Schmuck (Juhaber eines

Baugeschäfts) in Elmshoru, Adolfstr. 10, ift

zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde-

rungen Termin auf den 25, Juli 1911, Vor-

mittags 41! Uhr, vor dem Königlichen Am1s-

geridte hier anberaumt.

Elmshorn, den 3. Iult 1911.

Der Gerichts\ckreiber des Königlihen Amtsgerichts.

ÉEschweiler. Ronfurêverfahren. [334683]

Das Konkursverfahren üher das ermögen des Schuhwarenhändlers Fohann Christ aus Esch- weiler wird, nachdem der in dem Bergleichstermine voin 2. Juni 1911 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 9. Juni 1911 bestätigt ift, hierdurch autgehoben. Eschweiler, den 28. Junt 1911.

Königliches Amtsgericßt.

ck J

Frankfurt, Oder. [33422] Konkursverfahren.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Traitcurs Jeau Kohl, früher in Frankfurt a. O., ift zur Abnabme der Schlußrechnung des Verwalters sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslaaen und die Gewährung einer Vergütuag an die Mitglieder des Gläubiger- aus\{u}.s8 der Schlußtermin auf den 26. Juli UORR, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerihte hierselbst, Oderstraße 53/54, Bordergebäude, 1 Treppe, Zimmer 11, bestimmt. Frankfurt a. O., den 27. Juni 1911.

Friedberg, HesSsenn. [33477] ì Konkursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Friedrich Hes von Leidheckeu wird mangels Masse eingestellt.

Friedberg, den 28. ‘Iuni 1911. Großherzogliches Amtsgericht. Gerolzhofen. Befanutmachung. [33454] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Frauz Held in Franken- winheim wurde aufgehoben, da der im Termine vom ‘28. September 1910 angenommene Zwangs-

vergleih rechtskräftig bestätigt ift.

Gerolzhofen, den 3. Juli 1911. Gerichts\{reiberei des Kgl. Amtsgerichts. Glogau. Konkursverfahren. [33423 Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns Karl Wolff in Stadt Schlawa wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

hierdurch aufgehoben. Glogau, den 29. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht. 4N. 29/11.

Goslar. Konkursverfahren. [33424] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmaunuus Haus Heller in Goslar ift infolge eines von dem Gemeinf{Guldner gemachten Vorschlags zu cinem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 29. Juli 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königliben Amtsgericht in Goslar anberaumt. Der Veraleichsvorschlag und die Erklärung des Ver- walters sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkurs- gerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Goslar, den 29. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht. 111.

19. Juli 1910 in Oberxcuunnersdorf verstorbenen

Halle, Saale. Ronfurêverfabren. [33462] Das Konkursverfahren über däs Nachlaßvermögen des Steinmeßzmeisters Emil Schober fen. zu Halle a. S. wid nah erfolgter Abhaltung des Scchlußitermtins- hierdurh aufgehoben. Halle a. S., den 29.-Juni 1911. Königliches Amtsgericht. Abteilung 7.

Jever. Konkursverfahren. [33470] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanns Cacl Söker in Saude ird ‘nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. äIever, den 30. Juni 1911. Großherzogliches Amtsgericht. IT.

Lehe. Konkursverfahren. [33474]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwareuhäudlers Jobhaun Voigts in Lehe, Hafenstr. 198, wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ift.

Lehe, den 1. Jult 1911.

Königliches Amtsgericht. Limbach, Sachsen.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kartonagengeschöäftsinhabers Heinrich Richard Köhler in Vleißa wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Limbach, den 3. Juli 1911. Königliches Amtsgericht. Mannheim. [33479]

Nr. 5627. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Heinrich Hollenberg, früher Direktor des Apollo-Theaters hier, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und Vornahme der Schluß- verteilung aufgehoben.

Manuheim, den 30. Juni 1911.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgeri his. 2. Warienwerder, Weatp sr. [32281] Bekanntmachung.

Fn der Friedrich Trinksschen Konkurssache foll mit Genehmigung dcs Königlichen Amtsgerich1s die Schlußverteilung erfolgen, dazu find 704 4 65 verfügbar. Nach dem auf der Gerichtsschreiberei niedergelegten Verzeichnis sind dabei 2605 / 86 - zu berücksichtigen.

Marienwerder, den 29. Juni 1911.

Düster, Konkursverwalter.

[33461]

Meppen. Keontursverfahren. 33466]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ferdinaud Strutve, in Firma Fer- dinand Struwe in Mevpen, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Meppen, den 3. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht. 1].

Minden, Westf. Sonfursverfahren. [33436]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma C. D. Schmalgemeyer Manufaktur- warengeschäft in Minden, Bäckerstraße Nr. 58, Fnhaberin Witwe Charlotte Schmalgemcyer zu Yléinden in westfäliser Gütergemeinschaft mit ihren Kindern, wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- termins htierdurch aufgehoben.

Minden, den 28. Juni 1911.

Lönigliches Amtsgericht.

OiTenburg, Badeu. [33459]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emauuel Lederer in Offenburg wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 22. April 1911 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 29. April 1911 be- \tättgt und der Schlußtermin abgehalten ist, hier- durch aufgehoben.

Offenburg, den 30. Juni 1911.

Dex Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

Vekanutmachung. [33472] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Küfers Ludwig Straub von Guntersblum wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Oppenheim, den 28. Juni 1911. Großh. Amtsgericht.

OsterhoIlz-Scharmbeck. Konkursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vüäckermeisters H. Luttmaun in Scharmbeck wird nach erfolgter Abhaliung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Osfterhoiz, den 28. Juni 1911.

Der Gerichts\chreiber Königlichen Amtsgerichts. Etastenburg, Ostpr. [33426] Konkursverfahren.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef Neudeuberger, Inh. der Firma E. A. Beyer jun. Nachflg. in Rasteu- burg, wird, nahdem der Gemeinschuldner einen Bergleichsvorschlag eingereiht hat, auf Antrag des Gemein|chuldners und des Gläubtgerausschusses der Vergleichstermin mit dem am 8. Juli 1911, Vormittags #1 Uhr, vor dem Königltchen Amts- gericht in Rastenburg, Zimmer Nr. 7, anstehenden Prüfungstermin verbundea. § 180 K.-D. Der BVer- gleihsvorshlag und die Erklärung des Gläubiger- ausschusses sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Rastenburg, den 29. Juni 1911.

Pussert, Justitanw.,

Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

99

Solingen. SKonftursverfahren, [33442]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Ernst Reimer zu Solingen, alleinigen Inhabers der Firma Ernst Reimer daselbst, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Solingen, den 30. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

Stollberg, Erzgeb. [33452]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Strumpffabrikauten Karl Arthur Nobis in Brünlos ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Bergleihstermin auf den 20. Juli 1911, Vor- mittags ¿LO Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Stollberg anberaumt worden. Der Bergleihsvorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses find auf der Gerihts\chreiberei des Konkursgerichts zur Etn- sicht dexr Beteiligten niedergelegt.

Stollberg, den 28. Juni 1911.

Kön!gliches Amtsgericht.

OppenhCcim.

[33437]

Teueckern. | 33134] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Eule in Teuchern ist zur: Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur: Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der“ Verteilung zu berüdsichti-- genden Forderungen und zur Beschlußfassung der: Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens- stüde sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und dic Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus- {usses der Schlußtermin auf den 24. Juli 1911, Vormittags {A1 Uhxv, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Zimmer Nr. 1, bestimmt. Teucheru, den |. Juli 1911. Schreiber, Gerichtsaktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

It U [33721]

K. Amtsgericht Urach. Koukursverfahren. Y Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Karl Letzgus, Elektrotechnikers in Urach, ist,

nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aguf-

gehoben worden. / / Den 1. Juli 1911. Amtsgerichtssekretär Pfarr.

Wilhelmshaven. Ronturäverfahren, [33133] n dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Möbelhändlers Karl Henschel in Wilhelms-

haven is zur Abnahme der Schlußrehnung des

Verwalters, zur Grhebung/ von Einwendungen gegen

das SGlußverzeichnis der bei der Verteilung zu be-

rüdsictigenden Forderungen sowie zur Anhörung der

Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und

die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder

des Gläubigerausschusses der Schlußtermin auf den

4, August 1942, Vormittags Al Uhr, vor

dem Königlichen Amtsgericht hierselbst bestimmt. Wiihe!mshaven, den 15. Junt 1911.

Der Gericht: schreiber des Königlichen Amt8gerii{s.

Zwenkau. [33483]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Adolf Döuitz in Zwenkau, alleinigen Inhabers der Firma Fritz Dönitz daselbst, wird hierdurh aufgei;oben, nahdem der im Ver gleihstermine vom 11. Mai 1911

Urach.

angenommene Zwangösvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 19. Mai 1911 bestätigt und der Schlußtermin ab- gehalten worden ift. Zweakau, den 30. Junt 1911. Königliches Amtsgericht.

Tarif- x. Bekanntmahungen der Eisenbahnen. [33418]

Ostdeutscher BVrivatbahn-Güterverkehr.

Meitteldeutscher Privatbahn-Güterverkehr.

Westdeutsccher Privatbahn-Güterverkehr.

Mit Gültigkeit vom 6. Juli 1911 werden die Bahnhöfe Bansin, Ueckeritz , * Koserow, Zempin, Zinnow't, Carlshagen-Trassenheide, Bannemin und Wolgaster Fähre der Neubaustreke Heringsdor|— Wolgaster Fähre in die Tarife der oben bezeichneten Verkehre einbezoacn. Das Nähere ift aus der nächsten Nummer des Gemeinsamen Tarif- und Verkehrs- anzetgers für den Güterverkehr zu crschen. Auskunft erteilen auch dte beteiligten Güterabfertigungen owie das Auskunftshureau, hier, Bahnhof Alerxanderplatz.

Berlin, den 30. Juni 1911.

Königliche Eisenbahndirektion.

33417]

Staatsbahnubinnengütertarif (Heft E). Milt Gültigkeit vom 10. Juli 1911 werden die Stationen Neubrandenburg und Neustreliß als Empfangs stationen in den Ausnahmetarif 20 d für Petroleum usw. einbezogen. Auskunft erteilen die beteiligten Güterabfertigungen fowie das Auskunftsbureau hier, Bahnhof Alexanderplaß.

Berlin, den 3. Juli 1911. Königliche Eiseubahndirektion.

[33416]

Stoatsbahunbinnengütertarif (Heft E). Mit Gültigkeit. vom 10. Juli 1911 wird die Statiou Pegau (Elster) in den Ausnahmetarif 6 i (Braun foblenbrifetts) cinbezogen. Bis zur Herausgabe von Nachträgen sind die Frachtsäße der Station Luckenau anzuwenden. Ferner werden Frachtsäße von Varel (Oldenburg) nach Sltedten, Teutschenthal, Theißen und Völpke (Kr. Neuhaldensleben) nachgetragen. Auskunft erteilen die beteiligten Güterabfertigungen sowie das Auékunstébureau hier, Bahnhof Alexander- plaß.

Berlin, den 3. Juli 1911.

Königliche Eisecnbahudirektion.

[33419]

Deutscher Eisenbahn - Gütertarif. Teil Ix. Besonderes Tarifhest W. (Niederschlefischer Steinkohlenvertkehr nach Stationen der Preufzi- schen Staatsbahnen (frühere Tarifgruppe Lx). Mit dem Tage der Eröffnung für den Güterverkehr (voraus\ichtlich am 1. August 1911) wird die Station Nüdnitß des Direkttonsbezirks Stettin in den Tarif aufgenommen. Die Sätze werden im „Gemeinsamen Tarifanzeiger" abgedruckt und auf Anfrage von den beteiligttn! Dienststellen mitgeteilt.

Breslau, den 30. Junt 1911.

Königliche Eisenbahndirektion.

33415]

Mitteldeutsch{-Siüdwestdeutsher Güterverkehr.

1) Mit Gültigkeit vom 10. Juli 1911 wird im Ausnahmetarif 1 (Holztarif) in Ziffer 3 Holzwaren grobe usw.

a. statt „Schirr- oder Werkholz, soweit es nicht unter Hokz des Sp.-T. 111 Ziffer 1 fällt“ geseßt: „Schirr- oder Werkholz“,

b. bet „Kístenteile, auch gehobelt und zusammen- gefügt“, „Zigarrenkistenbretter“, „Dachschindeln“, das Zeichen **) zugeseßt,

c. hinter „Holzspunde“ nackigetragen: „Pantoffel- hölzer (Holzsohlen)“.

Ferner wird am Schluß des Warenverzeichnisses folgenve Anmerkung nachgetragen: „**) Stehe auch Ziffer 7 der Positton „Holz“ des Spezialtarifs 111.“

2) Vom gleichen Tage áb erhält das Waren- verzeichnis des Ausnahmetarifs 11 folgende Fassung: „Dachschiefer, auch Schieferabfall, ungemahlen."

Erfurt, den 1. Juli #41. H

Königliche Eisenbahndirektion.

N DD.

Warenzeichenbeilage des Deutschen Reihhsanzeigers und Königlich Preußishen Staatsanzeigers.

Berlin, Donnerstag, den 6. Fuli.

1D.

Warenzeihen.

4 (Es bedeuten: das Datum vor dem Namen den Lag der I unmeldung, das hinter dem Namen den Tag der Ein-

Ï (tragung, Beschr. = Der Anmeldung is eine Beschreibung ; beigefügt.)

N 38. 146009. C. 10976.

Golden-Docks

17/1 1911. Zigarettenfabrik „Karasi‘““ Ges. mit beschränkter Haftung, Hannover. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Zigarettenfabrik. Waren: Ziga- retten, Rauch-, Kau- und Schnupftabak., Zigarettenpapier, Zigarettenhülsen.

N A p,

Aa DEEUSEA

C

L

16 b.

146010. K. 20461.

Fa. B. Kasprowicz, Gnesen. 23/6 1911.

17/5 1911. Fabrikation und Vertrieb von

Geschäftsbetrieb:

Likören, Weinen und anderen Spirituosen, alkoholfreien Fruchtgetränken, Limonaden und alkoholfreien Grogs nnd anderen alkohol- freien Getränken aller Art. andere Spirituosen, alkoholfreie Fruchtgetränke, alkohol- freie Sirupe, alkoholfreie Limonaden, alfoholfreier Grog und andere alkoholfreie Getränke.

alkoholfreien Sirupen, alkoholfreien

Waren: Weine, Liköre unD

A -

146011.

11/3 1911, M 23/6 1911.

2 Geschäftsbetrieb: Y Waren: Sekt.

Fa. P. Puchstein, Stettin.

Wein - Agentur.

18/4 1911. Fr. Schmidt, Gelsenkirchen. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb:

M und Seifenpulver. Waren:

pulver.

Fabrikation von Seifen Seifen und Seifen-

146012.

1460183.

P. 8691.

SRANDENBURG- s uam c as A

e

= HAUS-MARKE = HOTEL SEEBLICK MISDROY

T S A T N

Eine schneeweisse Wüsche erzeugt la. weisse Kernaeile mil meiner Firms 1, Seifentfübeik

A E

“1071498 qnejg 10A pun uegoyos 1nD 10poiM yonaiqo WwOp YIeN

S ¡U2U}O 491H À Ü Ü

ia f

L

”»

1/3 1911. Thouet & Lesch- horn Nachf., Aachen. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Kolonial-, Material- und Farbwaren-Handlung. Waren: Wäscheglanzmittel.

beim

01124“ ch

x1

ep

“sz1aQunyyes ‘0z S2Q jaliwzueSaWwSP/ ajsQuaBe1oAay SPQ

Pertofix

dieses hervorragende Wüsheglanz- práparat ist das unentbehrlihste Hilts- mittel der Büaterinnen

erzeugt nim vivn einen wunderbaren Maifg.anz, sondern verleiht aud der Wäsche eine elastische Härte, wodurd das Bügels!ück in scköner Form er-

Pertofix macht die Wasme au sckmineoweiß, s0- N daß Fehler und sogar Fled ¿n, welche Wasen vorgekommen sind, durch die Verwendung von , Pertofix beim Bügeln wieder versckwinden

Pertofix_

erzeugt mv m u 2 bedeutend schönere Arbeit, s0daß die Büglerin einen höheren Preis er-

„Pertofix , ca. '/, Jahr, sodaß der Verbraudi pro Woche 4 Plennio beträat

Pertofix

igt dad einzige Mirtei ¿um iweu-Bügetn.

Preis 1 Mark,

b Oebrauchsanweisung umseitig ÿ

kosatet

F h a é Gehruuehs - Anwelsune I. Man löse 1 Eßlöffel Pertofix in einem Glas warmen od. heißen Wasser, rühre gut um und be streihhe mittels Läppmhens mit

. zes

dieser Lösung die trodken ge- bügelle Wäshe und bügele den Glanz.

Pertofix Das gelöste , Pertofix streidu # sich am besten auf wenn es warm erhalten wird. Zu kalen wird diesem Zwecke stelli man das Glas mit dem „Pertofix am besten in warmes Wasser,

Gebrauechs-Anwelsung IL

Man löse in einer Schüssel

'/, Pfund Stärke und gieße das

wie vorhin gelöste Pertofix n“

hinzu und stärke uno bügele wie gewöhnli

eine

rielen kann

» Pertofix“

das hervorragendste Wäscheglanzmittel des 20 Jahrhunderts.

Bemerken müssen wir, daß Ge- brauhsanweisung I den Vorzug verdient. sie verursamt zwar mehr Mühe, liefert jedoh aud ejne bedeutend scönere Arbeit áls Gebrauhsanweisung Il

ü Trocken aufbewahren.

ck Pertofix ) C

sowie Waren: fo3metishe und pharmazeutische Präparate, Schokoladen, Kakaopulver, Kakaotabletten, Zuckerwaren, Backwaren ein- \hließlich Konditoreiwaren, Cakes, Lakrißen, Marmeladen, alkoholfreie Getränke.

D

Actien-Gesellschaft, Oranienburg. Präparate. Fleckwasser, Mittel für die Textilindustrie.

34.

Sch. 14622.

146014. O. 4175,

3/3 1911. C. H. Oechmig-Weidlich, Zeig. 23/6 1911. Geschäftsbetrieb: Seifen- und Parfümerie-Fabrik, Kakao-, Schokoladen- und Zuckerwaren -Fabrik. Seifen aller Art, Parfümerien, Seifenpulver,

C. 11079.

146015.

„Hexoran“

Chemische Fabrik Oranienburg 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Herilellung und Vertrieb chemischer Waren: Seifen, Wash- und Bleich-Mittel, feste und flüssige Bleih- und Appretur-

2 L011:

146016.

„Flip Flap“

4/3 1911. Rheinau-Mannheim. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Seifenfabrik. Waren: Firnisse

seife, technische, ätherishe und kosmetische Öle, Kerzen

Mittel. 37.

146017.

Johannes Meissner

2/5 1911. Johannes Meiftner, Deutsch 23/0 L911,

Geschäftsbetrieb: Herstellung Dachpappen und anderen Baustoffen aller Art, insbesondere für Waren:

UnD und

Tröge, Schalen.

Baumaterialien.

2 146018, M.

- .

T. 6660

23/2 1911. Der. (§öppingen. 23/6 1911.

Fr.

_ Contaenin |

| weine, diätetishe Nährmittel und Präparate,

| Arzneimittel und zwar:

| nah Julius Hensel;

2 146019.

| Gw»

26/1 1911.

23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrik.

Chemische

Arzneimittel, chemishe und pharmazeutische Produkte für

medizinishe Zwecke. Beschr.

S. 11152,

Sunlight Seifenfabrik G. m. b. H.,

Lacke, Harze, Klebstoffe, Bohnermasse, Pußwasser, Puy- Nachtlichte, Dochte, Desinfektionsmittel, kosmetische Pulver und Salben, Stärke, Waschblau, Soda, Seifen, Seifen- spiritus, Seifenpulver, Puy- und Polier-Mittel, Wasch- mittel, Mundwasser, Parfümerien, Haarfärbe- und Tollette-

M. 16988.

Eylau.

Vertrieb von Bauartikeln landwirtschaftlichhen Bedarf. Wärmeschußy- und Jsolier-Mittel, Firnisse, Latte, Beizen, Harze, Klebstoffe, Rohre und Leitungen, Krippen, Steine, Kunststeine, Zement, Kalk, Kies, Gips, Pech, Asphalt, Teer, Holzkonservierungsmittel, Rohr- gewebe, Dachpappen, transportable Häuser, Schornsteine,

16564.

Mauch’sche Apotheke,

Geschäftsbetrieb: Apotheke. Waren: Homöopathische {und eleftrohomödopathische zu Heilzweken dienende Prä- | | vartez allopathische Arzneimittel und zwar: Salben, Ole,

| Pflaster, Haarwasser, Pomaden, Zahntropfen, Hühneraugen- | mittel, Frostereme, Kinderpuder, Rheumatismus-Einretibung, | Gehöröl, Sommersprossenmittel, Arzneiweine, Kräftigungs Ipeztelle Dry. ‘Simpel’s elektrospagyrische | Heilmittel, Dr. Schüßler's Funktionsmittel, Medikamente chemish-technishe Artikel und zwar: | Gewehröl und Gewehrfett; Bücher unD Broschüren über | | Homöopathie, Elektrohomöopathie unD Gesundheitspflege, | l allopathishe Broschüren und Prospekte.

Chemische Fabrik Helfenberg A. C. vorm. Eugen Dieterich, Helfenberg b. Dresden.

Waren:

2, 146020. K. 19307.

Fix of

11/11 1910. I. F+ Kammerer, &Lhem. Fabrik G. m. b. H., Ludwigsburg. 23/6 1911.

E G Gs Chemische Fabrik, Waren:

L

Tier- und Pflanzen-Vertilgungsmittel, Desinfektions- mittel, Konservierungsmittel für Lebensmiitel. Wichse.

Seifen-, Wasch- und Bleich-Mittel, Stärke, Flecken- entfernung8mittel, Puy- und Polier-Mittel (au sg e- nommen für Leder), Schleifmittel. Beschr.

146021, H. 22749.

22/5 1911, Friedr. Herder Abr. Sohn, Solingen. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Eisen-, Stahl- und anderen Metall- Waren. Messer.

Vertrieb von Waren:

1460283. D. 10053.

tLIKOr Macholl

1/5 1911. Deutsch-Französische Cognac-Bren- nerci und Weinsprit-Raffineriec, vorm. Gebrüder Macholl, A. G., München. 23/6 1911. Geschäftsbetrieb: Kognak - Brennerei, Weinsprit- Raffinerie, Branntweinbrennerei, Likörfabrik, Fruchtsaft- presserei. Waren: Liköre und andere Spirituosen, sowie Liköressenzen. Beschr.

16H.

16 e. 146024. Sch. 13937.

8/11 1910, Carl Scheinberger, Hamburg, Gr. Burstah 23. 23/6 1911.

Geschäftsbetrieb: Handlung in Weinen, Spirituosen, Mineralwässer und Bier. Waren: Mineralwässer, Limo- naden, Fruchtsäfte, Sirup, Essig, Essigessenzen.

17. 146025. O. 247.

C. 11011,

/ \d 5

(Ck t A D 20/3 1911. Dr. phil. Friedrih Quilling, Frankfurt a/M., Mörfelder Landstr. 129. 23/6 1911. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb -von Schmucksachen und sonstigen Künstgegenständen. Warth: Schmucksachen und sonstige Gegenstände der Edelntetall-

Fabrikation.