1911 / 158 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C E N E C D Oie RNN

»

aufgefordert, si \pätesleus in dem auf Moutag, Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen ] liche Amts S orf i s Veur j 1 C i : geriht in Burgdorf i. H. auf den 18, Of» ] gezahlt habe, daß er aber als Vertreter tcr Kohlen- deu 25. März 1912, Vornittags 9 Uhr, | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | tober 1911, Vormittags 97 Uhr, geladen. Großhandlung Gustav Däbrig in Niederwalluf an Vormittags 9 Uhr, Saal 63 des Justizgebäudes | strelig auf den 26. 6 tei 1 bi Leier unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | gema. A Burgdorf, den 22. Juni 1911. dieselbe nur 300 4 abgeführt habe, ihm, dem Kläger, V Sit Zugang durch das Gittertor, geladen. | mittags 9 Uhr ee 1911, Voer- { sind bis zum Eröffuungötermin am 18, September | 25748 25774 25020 2051 26398 2640 26097 0e “ercdigtias e melden, Real e beant Esseu, den 5. B E Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. rats O 100 d e E ne, daß er M seldorf, s n g Neustrelitz, 97 Junt 1911 V P Ede 9 Uhr, dem Bekleidungs- | 26238 26317 26325 26330 26331 26398 26400 26444 5 : i) B j ; S E 379 ) i erner die in der Prozey|ache a riß gegen den ihts\Gre E i Der Gerichts\retber des Großh dts, raben f 26454 26496 26538 26546 26060 20971 Le S0Ts fler „Leben odes Tod des Bersdhallenen hu ertelen | Goridtoshraiber kes KönigtiNen vanderihts (34788) OcffentiGe FusiE e uen: | Mlégee - entflandonen Rollen nd, e, M P Grribtosribc He H En Amtagertgto, | Def Gerktasherihe def Großl, Vanttgertis, Ubt, 2 | Ang often N gn e Werren ful | 26066 26830 20887 20208 2022 20000 O vecmögen, ergeb! die u fon erung späte ens im | 133798] Dees Zuseitieug: A Lit u S relsebheim e L Ber: Rechtsanwalts Bab in Posen und des Rechtsanwalts [83785] Oeffentliche Zustellung. 7 A Oeffentliche Zustellung. es „den bisherigen Lieferern, einzureihen. Nicht 96848 26850 26867 26868 26922 26945 26947 Gmünd, den 4. J E nzeige zu machen. Die Ehefrau Bernhard Rogall, Maria geb. treterin ihrer Kinder: a Elfriede Wör “ach Czapla in Beuthen OD.-S., die durch die Necherchen _ Der Restaurateur Hetnrih Lütscher in Essen-West Der Bickermeister A Leppert zu Meh, Priester- mit Proben belegte Angebote, von wem immer fie | 26971 20029 27004 27022. gu FOS ( Köntalighes 7 O C AGlgiat Döbling, in Gelsenkirchen, Materloostraße S4 | 30. September 1904 b. Artur Wörz geb 93 No. nah dem Aufenthalt des Beklagten entstanden sind, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt M. Slie est, di, D E A Q Rechtsanwalt Strefler abgegeben sind, bleiben unberücsichtigt. Nr. 27233 27547 27792 27991 28064 28199 28274 ali misgericht. Landgeri Sat De O aler: I E E E B ags Eis E R u E 505 und zwar im Betrage von insgesamt 412% M, auch Essen, klagt gegen den Bergmann Luigi R N früher 4 ant gegen den Kaufmann Emil Nutz, Dat 6 Wochen. 28333 28368 28389 28518 28605 28629 28638 [34079] K, Amtsgericht Böblingen Gfsen, klagt gegen ihren Ehemann, früher in Gelsen | d. Helga Wörz, geb. 3. “März 1909 Prozeßbevoll- die an Däbritz gezahlten Verzugszin]rn pon 1,70 M6 früher in Cisen-West, Helenenstr. 61, jeyt L M N Montigny, dann Flugplag Mourmelon, ANINERENNIBLUNS Sas A 28648 28697 28705 20707 2011s T 29202 Jn der Aufgebotssache des Iohann Georg Wein- | kirchen, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Strauß, hier, klagt \hulde, mit dem: Antrage auf kostenpflichtige Ber- bekannten Aufenthalts, unter [der Behauptung V E ohne bekannten Wohnort, auf Grund eines 28828 28922 28986 29062 29177 20218 20282 A Sora Sobn E ad in N A der L 1965, 1567, 1568 B G.B. mit dem An- | gegen deren nit unbanntem Aufenthaltsort ak: urteilung des Beklagten zur Zahlung von 142,95 M Beklagter dem Kläger für käuflich gelieferte ana e Indossament an ihn übertragenen, von den | P E A 1 29270 29289 29315 99329 29358 29360 29373 hardt, Georgs Sohn, Sthmied in Welt. S6, dure dee E eius Die AlIJIUS Mbes: ben | 1 On E O eriebri@ Worg, früher Wirt in nebst 40/6 Zinsen von 73 X seit dem 7. September den Betrag vou 12,35 #6 sulde, mit tem Antrage: A E au Mee Sither getogene a L C E E d L 0 2 M S Bellaaten tur mindliGhen Verhandlung des Nechts- eau inden ibren Eigann L Oln 1908 und von 97 seit dem 3. Oktober 1910. 1) „den Beklagten zu verurteilen, an den Wlfner N angenommenen Wechsel vom 23. April 1910 A N gy 99556 29600 29745 29875 29906 29949 29960 Weil i. Sch., wird der auf Freitag, den 20. Oktober streits vor die fünfte Zivilkammer des König- | der §8 1601 ff. B. G.-B,, mit dem Antrage, durch Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird 12,35 4 nebst 4% Zinsen seit Zustellung ee T6 Zahl; Antrage auf Verurteilung des Beklagten ) Verlosung A, Von Wert- 29986 30019 30068 30073 30114 20151 Z087 7911, Vorm. 11 Uhr, vor dem K. Amtsgericht Böb- lichen Landgerichts in Essen auf den 9. Oktober | cin für vorläufig vollstrecklbar zu erklärendes Urteil | 2E Beklagte vor das Königliche Amtsgeriht in Klage zu zahlen, 2) die Kosten des Rechts\lreits E Ma I von 3200 4 mit 50/9 Zins seit dem Ls 30179 30203 30207 30270 30293 30298 30349 A i ae, Se L Uen ade ags 9 Uhr, mit der Aufforderung, N Lt U erkennen, Lo aefiagté se MWulbig: Beuthen O.-S. auf den 29. September 1911, einshl. des voraufgegangenen Arrestverfahrens ben ur mündlichen „Der Kläger ladet den Beklagten papteren. 30364 30384 30429 30467 30502 30557 30574 Böblingen, den 28. Juni 1911. Í einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt | 1) alsbald an ie als geseßl. Vertreterin ihrer vor- Vormittags 9 Uhr, geladen. i i Beklagten aufzuerlegen und das Urteil für vorläufig | die erste Zl jen Verhandlung des Nechtsstreits vor Die Bek L 20621 30648 30750 30759 30762 30782 30877 j Lipp Ger.-A} zu bestellen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung | genannten 4 Kinder den Betrag von 1800 4 (Unter- Veutheu O.-S., den 28. Juni 1911. vollstreckbar zu erklären. Der Beklagte wird G Mes Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts e Bekanntmachungen über den Verlust von Wert, 30939 30996 31002. Zu 200 #4: Nr. 31212 E H zer.- Af. iu bestellen. Sum wed der Fenn en Bu A E N s A iee P lasczyk, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Srl S ag CNan une des Rechtsstreits Bon V E une n ee 199A, ee yapteren befinden fi aus\chließlich in Unterabtetlung 2. 91 2 31461 31472 31435 31559 31702 31703 3 : ufgebot. Essen, den 5. Juli 1911. Et 40/0 Onfen Gieraus felt l ellun 3: ————— Königliche Amtsgericht in Essen au 2 , | de O H dot U PrDer a R S800 ALOLS Se Soa0, 00085 OIOIT DO 1) Die am 29. November 1855 in Bokhorn ge- sen, e lemeter, Gerihtsaftuar, dercblen: D) (0 Sen Mera ih voraudzabibar [380 E E Beeren, und-Dawen« | tober TUAT, MOEnUACO D Ube: Aline 10 Bl Bin Bade de fee L e Vetamitiiadüna 32513 32622 32601 32821 32883 32917 832931 E E S für tot erflärt. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ectinals am 23. September 1911 bis zur V “ährig: | sHneiberei, Leopold O N Berlin, Werder- E A Zwecke Her öffentlichen Zustellung | wird tivser C A a DELOORnO An Vas A Teilaulehen der Stadt- E 94rA 0208 As en 2A 2 iee so seit Ende 1870 mit cinem ien E _des Königlich O elnen Minder iür iédes pen Betr A 1e G Proijeñs tigter: Rechtsanwalt Dr. j ‘dieser Auszug der Klag? bekannt gemaht. A E S N D gemeinde Baden - Baden im Nennwe 33731 38737 337 2 SAORE 63060 US T N etatit geoesen O (337931 nder für en Betrag von | straße 6, Prozef evollmächtigter : Nechtsanwalt 2 Essen, den 24. Juni. 1911. : Sea V E A / l 500 000 4, verzinslih zu 3,5 0/0. E 33731 38737 33779 33796 33890 33940 33995 erichts\chreiberei des Landgerichts. 1911 15400 6 zu tilgen dur Auslosung oder 34027 34035 34084 34166 234196 34216 34253 x , 34264 34266 34351 34421 34479 34484 34515

ete! torf_ : i R far Grei Cie n 90 6 ul, 260 61e nebst 4 9/9 Zinsen seit Verfall Szkolny zu Berlin, Charlottenstraße 17, klagt gegen } mit ihm nah Königsberg 1. Pr. verzogen sein. Es a N A T reites aid mite O zu zahlen : 3) die Kosten des E zu tragen. | 1) den Kaufmann Seit E 9) besien ‘Ehes Gerihtss Zöllner, E ————————— a Aae / ist unbekannt, ob dieselbe noch lebt und ob fie aus S Ruvert Schmitt in Wrra@ Haf gegen i Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | frau Marie Schön, beide unbekannten Aufenthalts, Serihtssretber des Königlichen Amts8gerichts. A R Ne Zustellung, L na O des Stadtrats, von 3 Stücken | 34598 34667 34709 34719 34763 34793 34809 „Mu L ), ] ren | Verhandlung des Nechts\treits vor die Zivilkammer | früher in Charlottenbitta, Sybelstraße 7 wohnhaft j [33796] Oeffentliche Zuste «le UITIna V. W. Manegold, Inh. Ludwig Koch- Le M, Stück à 1000 46, 6 Stück à 500 224 S001 44909 À (LO SAOs A Z i , SY ße l, | fentliche Zustellung. mann in Berlin W. 50, Geisbergstr. 29, flagt iégen und 2 Stück à 200 46. 00 } 34854 34891 34902 34924 35011 35023 39105

ihrer angeblihen Ebe Erben hinterlassen hat. c ;

9) Die am 9. August 1906 verstorbene Mitwe genannten Ehrmann, zurzeit an unbekannten Orten | Sg K. Landgerichts Heilbr 7 F | Jof; M ; : D j

D T Rheims s s WiUwe | wesend, auf Chescheidung auf Gr on & 1567 | des M. Landgerichts Heilbronn auf Freitag, den | unter der Behauptung, die Beklagten für die in _ Der Ludwig Brenner, Frankfurter Fisc ; E S S R i / ; 25122 25148 25160 351 95926 2972 35

gatharine Wilhelmine Docothea Bredfeldt, geb. | B, G.-B., mit ‘vem Antraa E ei | 20, November AHLL, Vormilags Uhr, | der Zeit vom 15. September 1908 bis 22. September Sas tirt a Dan Slaraafse 6 Prontbbol l Da Delikatessenhändler Stephan Nau, früßer în E A N O E E A L e e E

' mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | 1909 gelieferten Schneiderwaren im Gesamtbetrage i , Prozeßbevoll- | Danzig, Jopengasse 14, unter der Behauptung, daß | f, ahre vorzunehmende Tilgung durh Nükkauf ge- | 35599 258608 E E 2288 6714 S pl, 35599 35608 35639 35650 35682 014 302

Steenbeck, aus Gowens hat in ihrem Testament als f F y ichti î

Mi N ars i ; Parteien am 5. Mai 1901 in Tumringen geschlossene | zj h 7 e : ; : mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Julius Jesse ie dem Beklagte \ sel \ teh

ee folgende Seiteuve: wandte bedacht, deren Ehe aus Verschulden des Beklagten ü Ln A richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | von 2017,10 den Nest mit 677,70 46 schuldig ge- / Frankfurt a. Main, klagt gegen den Geor Zee is dem Dellagken auf seine Bestellung im Sep- schieht. E A 35731 35740 35786 35815 8358 0,290 2RR S as unbekannt Mt : Bs riß Bredfeldt, ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der blieben seien, mit dem Antrag, die Beklagten als | maun, früher in Frankfurt a. N B AOT F Ae Lez0 MWacen un Gesamtbetrage von e Ab Baden-Baden, den 1. Juli LOL L 25970 D 395786 D0BLD 35818 359829 35857 ohn des verstorbenen August Bredfeldk in Amerika, | 52s Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer des Gr. Klage bekannt gemacht. Gesamtschuldner kostenpflichtig zu verurteilen, 1) an Y jeßt mit unbekanntem Aufenthalt unter der 3 Be! h E habe, _mit dem Antrage, ihn vorläufig voll- Der Stapvtrat. “Abt L. Bei der L. Zieh! 5 ;

) : Heilbronn, den 4. Juli 1911. Kläger 677,70 ‘0 1 Unter dey Do | eCvar zur Zahlung von 59,80 Æ nevit o n D A Löhr. | Auszahlung A, e s e i e

b. Friedri Christian Langfeldt angeblich in | ; ; o Di U N i | ; | . Landgerichts zu Freiburg i. B, quf. Dienstag Ms ( nebst 40/9 Zinsen seit Klage- hauptung, daß er dem Beklagten die in der Kl Zins i Í U (N j ; Gerictss{reiberei des K. Landgerichts. zustellung zu zahlen, 2) das Urteil gegen Sicher- : s ; Klage- | Zinsen seit dem 3. Dezember 1910 zu verurteilen C 5 : Ó 2 ge i : 5000 A: Nr. 36034 36125 36168 36182 36238

Altona, c. Wilhelmine Christine Langfeldt, an- Í i A Sao A U E h - 114. Noventber L911, Vorm. 9 Uh it d i rechnung aufgeführten Waren käuflich geliefer D indlid ebli in Kiel, a4. Sophie Anna Laugfe z L l i, . zv, mit der M o Sofretär :HaT of 41 N es M Ned 66 : aren fäuflih geliefert habe, | Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits win C Li in Riel: P y augseldt, an Aufforderung, cinen bei dem gedahten Gerichte zu- Weber, Sekretär. heitsleistmg des jedesmal zuy Hage ore ang : E Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung Bir A o ade N wird | [34100] 36300. Zu 2900 44: Nr. 36610 36838 36892 3) Der am 9. November 1819 in Ascheberg ge- gelassenen Anwalk zu bestellen. Zum Zwecke der | [33783 Oeffentliche Zustellung. De Ed En Ce a Ee E | S A an Kläger zur Zablung von #6 2696,15 Schdnebergb. Berlin e L L. 34 °/9 Anleihe der Stadt Frankfurt a. M. 37197 37226 37514 37541 37571 37577 37582 borene und am 19. März 1888 verstorbene Hufner | éffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Die minderjährige Marie Margarethe Duweneck | Le n Ver Niger del De A die M C Finsen seit Klagezustellung. Der Kläger | aut den 24. Oktober 291 L Bee can b, | vom Jahre 1903, Abt, 1, [C und T1. 37688 37691 37723 37757 37763 37810 37934 1 t ). März | \ ene H1 O G i Gri A AhRO Na R mündlichen Berhandlung des Nechts\treits vor die adet den Beklagten zur mündliche N V I i + =— L RORURL, è ormittags 9 Uhr, Nach dem Brivilegtum vyo 2 Setten ana 1 27095 R069 2808 © Q 9019 E pes E NAêmus Friedri Sieck hatte einen Bruder Jürgen ‘a g ) E in r.-ngmar, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- 90. Zivilkammer des alien Landgerihts 111 l : DoR D ISTEGHA Be Me or C lcen Berhandlung geladen. Cl 4 um vom V. Sevytember 1903 | 37995 38069 38034 38119 38120 38157 38202 Christian Sieck, geboren am 12. Februar 1818 in Freiburg i. V., 3. Juli 1911. anwalt Ernesti, Bassum, klagt gegen den Dienst- | Kerdi E es Königlichen Landge - as j Tae YISITTEUNS Vor DIE erste Kammer für Handels- | Schöneberg, den 27. Juni 1! ecfolgt die Tilgung durch Verlosung oder Ankauf. 38239 28254 38259 38267 38283 38284 38291 T L Ne Fu Etn T A Gerichts\hreiberei Gr. Landgerichts fnedt Wilh. Benis ar n B j Berlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 1720, |} fachen des Königlichen Landgerichts i Fur ; éVerg, den 2/. Juni 1911, Die planmäßige Til io 1010 E O 38349 383714 38383 38402 38421 328426 384: Ascheberg, dessen Aufenthalt unbekannt ist erichts\hreiberet Gr. Landgeri. necht Wilh. Bening, früher in Blender, unter der | Zimmer N i S N k a. Mai e dgerihts in Frankfurt | Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerich! : ; zige Tilgung für 1911 ist durch An- | 38349 38374 38383 38402 38421 38426 38432 Diese unbekannt abwesenden Personen und deren | [33799] Oecffenriicye Zustellung Behauptung, daß dicser als Vater des am 27. März Sine N Lee Aufforderung, eln A H S Ube E edes A941, Vormittags | Berlin-Söneb e E R T e und zwar für Abt. 1 mit 4 166 000, | 38451 38452 38470 38481 38488 38502 2 E ; t Saa! Rermit aufgefordert, ihre Ds Moor Sutoda Bolle \ T9111 geborenen Kindes verpflichtet ist, der Klägerin | 5 F thr, mit der Aussorderung, einen vel i t. mit der Aufforderung, sich durch einen bei | ¡995g F A A E N Ag H für Abt. 11 und 11T mit je (6 160 400. 1600 : Nr. 39022 39186 3928 39338 3938: unbekannte Grben werden hiermit aufgefordert, ihre Die Weberin Frieda Pollmer, geb. Mahling, in Ünte l skoste b F O htet ist, M lag dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- diesem Gerichte zugelassenen Nechtéauwalt "1 m bel [33788] Oeffentliche Zust Noch nicht ein ft O L Pp Veo a; L 99022 39186 39254 39338 39382 Erbrechte bei deim unterzeichneten Gericht bis zum Forst N.-L., verlängerte Bahnhofstraße 105 Prozeß- n\erha tsTolten zu bezaÿien, mit dem Antrage, den stellen Zum 2iwvedke de »Fontlicen Zustellr Av f bevollmächtigte pes Cat als Proze {s Der Kauk e Zus elluna. s, C O gelöst aus Abt. A: 39395 39474 39487 39623 39751 39975 40024 Aufgebotstermin am Freitag, deu 27. Oltober bevollmächtigter: Justizrat Hömann i Guben, flagt | Qertagien M, verurteilen, dem Kinde von seiner Ver Augeu Was Blas behan n d E M Frankf E vertreten zu lassen. a et N Oito Fleischer in Charlottenburg, | 18 der 3. Verlosung per 1, November 1907: 40096 40097 40174 40177 40180 40191 40199 1911, Morgens 1K Uhr, anzumelden, widrigen- | gegen ibren Vletitaina e TuGinther atund Geburt an bis zum vollendeten \fehzehnten Lebens- Cbarlottenbur ae R gei ; l C sur 9 Main, den 9. Juli 1911. E ees 1) gegen den Kaufmann Arthur A Ar, 99. S 40222 40232 40255 40283 40351 40387 40403 falls sie und ihre unbekannt gebliebenen Erben mit | Pollmer, früher in Forst, jeßt unbekannten Auf- jahre als Unterhalt eine {ut Voxes 0 entrichtende | Bier Grrichtsschnniher des Königlichen Landaerichts 5 als Gerichts\Sreiber 4 E Ce : bei Ae Jruher In Berlin SW., Oranienstr. 152 / E „Ÿ. Verlosung per 1. November 1909: | 40448 40479 40480 40498 40501 40508 40546 ibren Rechten an die hier veuwalteten, zu 1, 3 ge- enthalts, unter der Behauptung, daß der Bellagte Geldrente von vierteljährlih 00 6. 01 IOULEN, UND A E M AASOA tospreiber des Königlichen Landgeri, M A 2) den Kaus» A os 6 B Dat 40900 «Oen E A OGLI 4OLZS MONS s E Ae ouggeWlossen werden, Na eein: im: Quli 680 La babe, Ea zwar die rücfständigen Beträge sofort, und die Kosten 33807]_ Oeffeutliche Zustellung. M / [33790] : Oeffentliche Zustellung. j MeSfelproteh n W.; Potsdamerstr. T7a, ch N 15% S per 1. November 1910: 40671 40691 40703 40761 40791 40795 40356 Plön, den 24. Juni 1911. Trunke stark ergeben sei und sh um den Unterhalt des Rechtsstreits zu tragen. Zur mündlichen Ver- | Die Firma Gust. Schretber, Posamenten-Fabrik i ; Der Schlosser Wilhelm Köpke zu Hamburg, | der Belladts N Srund der Behauptung, daß | yy. 40, An 4 A i: 40980 41025 4107s 41104 41125. Zu 500 (6: N O rieridt Ne ae erden fei u NA 4 ea handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor | in Dredden Pillnizer Straße 17, Prozeßbevoll- : Louisenweg 137, klagt gegen den 1 N Ei 7 À Lag eut ais Akzeptant, der Beklagte zu 2 . o Nnuleihe Der Stadt Frankfurt a. M. | Nr. 41618 41813 41855 41883 41897 41904 41921 N Aen u L o E Bete Me das Königliche Amtsgericht in Le auf - vel mädtigfe: Réchtsanwälte Oberjuftizrat Bräuer, : Mauris, jeßt unbekannten Aufenthalts e On als Aussteller aus dem am 1. April 1911 zahlbaren, 2 _, voni Zahre 19098, 41985 42023 42111 42119 42139 42156 42163 i D 7 | 23, August 1911, Vormittags 9 Uhr, geladen. | Dr. Naeser, Dr. P. Schulze und Dr. Weyig in ; 4 mangels Zahlung am 3. April 1911 protestierten, } 94 Ubt, x, Bet der 2. Ziehung, 27. Juni 1911, 42176 42191 42229 42261 42380 42381 42396 : Auszahlung L. November 19481, wurden ge- 42401 42467 42544 42588 42617 42650 42670

33032 ¡De Quíte ¿ Ó j inen Teil Lo Seri | L Antrage auf kostenpflichti ‘Täufi trectbare | ü : a8 [ ] Oeffentliche Zustellung den allein huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin Gerben, den 30. Funi 1911. i f kostenpflichtige vorläufig vollstreckbare | über 130 6 laufenden Wechsel vom 1. Januar 1911, 4 i zogen: Zu 5000 M4: Nr. 22 41 54 68 131 139 42737 42757 42770 42771 42776 42835 42843

Der Spinnmeister a. D. John Brown in Bremen, | ladet den Beklagte ndlihen N Dresden, klagt gegen den Porträtmaler Hermenegild ; Verurteilung des Beklagte Heraus i “D. | N 3eflagten zur mündlichen Berbänblung: bes D 1, g l G negil Á g des Beklagten zur Herausgabe etner | ih A B i i TE , 9 Breyer, Karl Sohann Annas Donadini, U ihm, da er den Wechsel im Regreßwege eingel öt 145 237 965 392 360 371 536 661 692 43014 43 ; H 237 265 323 360: 371 536 661 692 733 761 3014 43038 43101 43113 43164. Zu 200 M: 9 38 3113 43164. Zu 200 4:

vertreten dur dte Rechtsanwälte Dres. Wilkens, | Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer des König- früher in Dresden, : schottischen Karre, unter der Begründun ß ders | \ L die ved âlte Dres. 2 , dts) L DIV - ! StaFvrolkor bos Qüntalic i Sia N 4 : i ; h De( ung, daß der | hab e We ¡e 30 M Towt Bachof urG Kulenkampff-Pauli t Bremen, klagt Tien Landgerichts n Guben aut ak 8. Ébvernbex Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerîi t8. jegt unbekannien Nufenthalts, unter der Behauptung, È M Élagte von dem Kläger am A Februar O ŒFZ A Le R 130 U Ls Me 857 905 984 2 An G E 20 otnoe ¿g e iy + C4 ; ; , « c 99Q 7-4 E e S 2 P I of J G R tofoprin nd 2 Z » Arr p 2 P 08° A N E IIES ore 6 c ei \ E N S = ob : y D 3 D Nr. 3 - 3012 39: L j 413: : gegen feine Ehefrau, früher in Altrahlstedt _bei | 1911, Vormittags 91 Uhr, mit der Aufforderung, [33804] Oeffentliche Zustellung. Da ihr der Beklagte Me Warenlieserung Ito An L Y 6 e Ba Karre unter dem Versprechen entlichen | Provision mit 0,45 Q A ch2 i cIigene 1 1406 1562 1612 1895 1915 1918 1984 S 0 11530 Ea Ds LIO 44190 42290 44169 Hamburg, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen Che- } einen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwall Der Kaufmann E. Harris in Manester, erkenntniévortrag 39 nebst 9 Zinsen seit E E L, ste in etwa ciner Stunde wieder zu bringen, durch vorläufig O dba ‘e8 ü bn: A ntrag2, | 5017 2090 2188 2208 S296 9396 9467 O ZUnA n As 44268 44276 44334 44352 44361 \hcidung auf Grund §§ 1565, 1568 B. G.-B., mit | zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | 107 Num}ord Street Oxford Noad, Prozeßbevoll- 19. Januar 1907 und 12,90 Prozeßkosten schulde, A O e bis heute nit getan habe. Der Beklagte solitarisch zur Zahl Ma T L „die Beklagten | 5597 2546 2569 2570 9597 2623 2699 N doe bt AIOIE e R L 2 Q dem Antrage: die Ehe der Parteien zu scheiden und | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | mächtigter : Nechtsanwalt Dr. Wasser zu Berlin worauf er am 15. Februar, 10. März und 19. April i: wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | seit dem 3. A A 191 E 7, ne 6 0/0 Zinscn | 5904 2912 2994 3128 1108 Aas 5164 1E Ade 11019 L910 LUoaS AEe a L die Beklagte für den allein schuldigen Teil zu |2a R- 64 11. C. 2, Burgstr. 27, klagt gegen 1) den Walter 1911 je 29 46 und am 17. Mat 1911 15 ge: M vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabteilung X11, | zu L A 10,05 /6 Wechsclunfosten | 3197 3246 3323 3125 3128 3144 3164 3186 3195 | E 5 4 45048 45123 45131 45170 45237 erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- | Gubeu, den 3 Zuli 19011, Beer, früber in Berlin Kaiserin-Augustastr. 74 zahlt habe und Dresden als Erfüllungsort vereinbart Ziviljuskizgebäude vor dem Holttentor, Erdgeschoß, | wird daher s lde 98 ju 1 Schmidt | 3626 3651 “3789 3862 3911 T e O 42491 45508 4007 Qn S E T handlung des Rechtsstreits vor das Landgericht, Zivil- Kölßsch, jezt unbekannten Aufenthalts, 2) 2c, aus dem | et, mil dim Antratk/* zu erkennen: Der Beklagte immer Nr. 114, auf Fxeitag, den 27. Oktober | streits vor das Sa liche eraus des Rechls- | 3975 3982 4017 4036 Lo 17 1A A ree R 46047 GDDOZ - BDIEI E E Os L, zu Bremen, im Gerichtsgebäude, 1. Ober- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. mangels Zahlung protestierten Wechsel vom 18. April O verurteilt, der Klägerin 101 h u 4 lam! inet ber R s 40} Uhr, geladen. Zum | Schöneberg rem otale EBE Zu V 4441 4444 4501 1542 1565 4641 4655 1672 ® Die Kapitalbeträ Berzins geschoß, auf Douncrêtag, den 23. November | [33g E Sid 1911, mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflichti Zinsen zu_d 9% von 89 # F 1cit dem 19. gas Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- | auf den 30. Of e LONN Bormitta 14742 4754 784 4813 4898 4876 4877 1880 Die Kapitalbetrtgs, deren Ser T 1911, Vormittags 9} Uhr, mit der Aufforderung, dea] ENERLIARE Bustel ange zu verurteilen E ‘Kläger Le : O G nuar 1907, abzüglih am 15. Februar 1911 abschläg ¿ug der Klage bekannt gemacht. | A Aa Oktober 1911, Vormittags 9 Uhr, 4915 O 4813 4828 4876 4877 4880 den Porgenamnei Auszahlungsterminen erfolgt, können einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt Die Ehefrau des Gärtners Heinri Mielke, Alber | ? (69 Fr nebst 6 vom Hundert Zinsen seit dem | gezahlter 20 #6 ch&, am 16. März 1911 ab- F Hamburg, den 27. Juni 1911. ie Ch O der ‘öffentlichen Zustellung | Zy 1000 #: a e I E S R Ep E gegen Hückgabe der Schuldverschreibungen nebst zu- zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung S N E e (bevollmächtigt 8, | 16, Mai 1911 und 56,40 46 ‘We@ßselunkosten als | 1Bläglich gezahlter 20 4 -§, am 19. April 1911 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. i Sbnebena V Be Nee A gema 3867 5894 L E E ere ES A Hinssceinen (Coupons) und Crneuerungs. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. SeltenuugE © Treppen), Prozcyvevouma 1Otert S G Bulbner 5 R O Gta s | absGläglih gezahlter 20 4 -Z und am 17. Mai 327 è E E A A DE elin, den 1. Juli 1911. O E R E ans 6319 6423 6484 | [etnen (Talons) bei unserer Stadthauptkasse, E L) ani “El gemad Justizrat Meyer in Stargard i. Pomm., tlagt gegen ll oda R A vie Ls N absläglih cezablter: 15 4 -, wis weiter [33791] S Homburg. W otgIch, Äftuar, Gerichts\hreiber des Königlichen D 6947 6969 6959 09 7 6677 6749 6773 bei dem Bankhause Mendelssohn & Co. und bet Der Gerichts\hreiber des Landgerichts: ihren Chemann, E Gärtner Heinri Mielke, früher H N Ahirettd, vor 8 “E Satte [h L aMS, Zinsen zu 49/9 von 12 M 50 4 seit dem Klag i Die No A L f Umtsögerihts Berlin-Schöneberg. Abt. 30. 7991 s V O 1 35 7154 7164 7188 } der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin rihtéschreiber des Lan ‘u Stargard i. Pomm, jeßt unbekannten Aufent- | sahen des, reits v rsstte Kamn Handels- | *isiellungstage zu zable 1 Solo ho8 Neochts- M Die Volksbank e. G. m. b. H. in Hamburg, ver- | mauu E 17221 7268 7343 7410 7412 7442 7504 7696 7727 | erhoben werben, i NRodewald, Sekretär. halts unter der Bebävptuna daß der Beklagte die | aen des Königlichen Landgerichts 1 in Berlin, Neue A R S en n ei A Täufi S , Treten dur Rechtsanwälte Dres. Jaques Strack ——— E 99 7766 7837 7840 78639 790 7983 7993 8020 Bei dieser Gelegenheit machen wir düi fißer E Ma j 18, unk é S U! 0, D r Deliagle Fp R T Ar : Zt R Q r ( e 1TS 3 C é H ' DTLAUNg Olle :0 3 » Mot d Gti E Ep a 1 6D A: T SO Î I B Q226 R22R T 1 Ä O A j det Ec. Aas ags s E L : : E E He 33034] Oeffentliche Zustellung. Klägerin im März 1890 verlassen, si seit diescr Pri L, OAT, Vormitiags A0 Uhx, streckbar. Der Beklagte wird zur mündlichen Ve1 Í a0. Malt 4 T A Ion L L D) Verkäufe Verpachtun cit 8513 8563 583 8591 8614 8640 8667 8421 8506 | n einer rihlete Stadtschuldbucch E \ Zeit überhaupt niht um sie gekümmert und daß r | zit der Aufforderung ‘einen b ei dem edachten Ge; handlung des Nechts\treits vor das Königliche Amts- [i enthalts: N nd L A unbekannten Auf- M el g p 8826 8850 R: Sai 614 8640 8667 8695 8736 | Rehneiamt eingerihtete Stade munen A ul 10I g, e gedachten We- N h Treäde s E Aa \ „a9, aus Tem echjel vom 20. Juni 1910 i , 020 050U 58 8889 396: 6 8970 9004 901 jan Schuldverschreibungen der Stadt Frankf f Male t Bastolleit veriht zu Dreóden, Lothringer Straße 1 11, F Rede s Ee 48 Zunt 1910 im | s 5 So 8970 9004 9011 | sam. Schuldverschreibungen der Stadk Fran] rid)te zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke Zimmer 184 uf D 25 August ZUAN Vor- f eaen wb mit dem Antrage, die Beklagte als el Unguni cn A, 9054 9073 9101 9181 9185 9273 9297 9298 9317 | a. Ve. fönnen unter Hinterlegung ba ber Stadt: A S N , | fw D. Ms , f f e Id H : 5) 3 B ato 7/4 S E 9190; 2 9 2 9345 C ) r S 7 r 6 M E G 5 ck1 A0 7 Z A | samtshuldnerin mit 2 Mitbeklagten kostenpflichtig | [31365] Bekauutmachung. 4255 E E Zu 500 46: Nr. 9584 | hauptklasie in das Stadtshuldbuch eingetragen werden. 9622 9625 9739 9759 9771 9773 9793 9795 9797 | Die Stadt besorgt alsdann die gefamte Vertwal-

D [V j

) O

4D) d A

Die Chefrau des Kutsche:s Wilhelm Cdmiß, % niemals etwas von si habe hören las ; A Christine geborene Seiwecrt, ohne Geschäft in Saar- A Rin L u S A (aan B brücten, Rastpfuhl 4, Klägerin, Prozeßbevollmäh- | don age, die Che der Parteien zu trennen L | der öffentlichen Zuste ird dies 8 } : [uß Klägerin, Prozeßvepouma O r ÉA E E R An er öffentlichen Zustellung wird diejer Mu8zu e ; ; c tigter: Rechtsanwalt C. Emundts in Cöln, flagt | den Beklagten für den allein huldigen Teil zu er- | Flage bekan m d 0 eser Auszug der | zuittags 19 Uhr, geladen. Die Sache 111 auf F verurteile Ra A 1 ; U Lea klären. Die Klägerin ladet den Beklagte ¿* | Klage bekannt gemacht. M. Ma a e e x h zu verurteilen, der Klägerin 810,60 46 nebst 60/ Die unter Zwangsve gegen ihren Ehemann, den Kutscher MWilbelin (are t NEIYE 1 U de! en L eflagten gur münde Berlin, den 5. Juli 1911. Antrag der Kiagertn zur Feriensache erflärt worden. M Zinsen seit dem 28. September 19 nebt 6 0 Nei C 1 Gr „Ovangéverwattung stehenden, dem 9801 9803 9811 9952 9993 A A1 Or i a RET ¿D y Schmit, früher in Cöln, Komödienstraße 22, jetzt lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die drilte p "Stolz Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gertch1s E Wechselunkosten A blen EHIDER 910 sowie 3,37 b „eimar Karl Bernhard von der Hagen in Amerita 10319 10357 1 E Dw 9JIII 10050 10105 10284 | tung der H1nkerlegie1 Stadtobligationen, einschließ- obne befannten Wohnsiß und Aufenthaltsort s. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Star- e Can C ; Drcsden, am 28. Juni 1911. E R zu Zaren, das Urteil auch für vorläufig gehörigen Lehnrittergüter Rhinow und Kich | D SSA 0500 10569 10603 10669 10692 lich Kontzolle der Verlosung, Uebermittlun b) l niß und AU enthaltsort, De ard i. Pomm. auf den 2 November 1911 Gerichtsschreiber des Königliben Landgerichts 1. t Mat E Y vollstreckbar zu erklären. Klägertn ladet die Beklagte | Und [1I. Anteils nebst 2 ; Kicß l, 1. 110705 10789 10792 10800 10898 921 | der Zinsen uf Nuf A 1 j g klagten, mit dem Antrage, Königliches Candacribt L C De O ES R omo E am C i aando D 4 zur mündlichen Verhandli E E O nteils nebst Zubehör, von etwa 601 ha } 10983 » 10991 Q fes 398 10931 | A insen usw. Auf Antrag wird aus den wolle die zwischen den Parteien vor dem Standes- Vormittags L0 Uhr, mik der Aufforderung, etnen [33779] Oeffentuicye Zustellung. [33789] Oeffentliche Zustellung. j Weriärfaritite E ung des Yechtsstreits vor die Größe zu 6300,39 # Meinertrag und 1045 6 2 1129. 991 11068 73 11090 11274 fälligen Zinsen auch die Zahlung der Steuern ) Malstatr-Burb ket Gaarbrüden a bei dem gedahten Gerichte zugela}jenen Anwalt zu Die offene Handelsgesellschast in Firma 2ckckchwa Die Firma Nheinishe Marmorwerke G. m. b. H. Q ammer qur Handelssachen des Landgerichts | Nuzung8wert, sollen in dem auf de 8 Aust B v 322 11390 52 11499 11592 | bewirft. eamten zu Malstatt-Burbach bei Saarbrücken am L, 5 a n Cc i s 4 ; f g j; er c N 2 Lt x . Hamburg (Ziviljustizge c G C 2 1 den 18, Juli | 11593 Q 209 r _ 2 7. März 1996 geschlossene Ebe scheiden, den Be- bestellen. Zum Zwecke der ¿ffentliden Zustellung | & Co. in Berlin, Neu-Köln a. W. 29, Prozeß- | !M Düss-ldorf Nath, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- M den 30. Âua justizgebäude vor dem Holstentor) auf EOUL, Vorm. 49 Uhr, vor dem Herrn Amts3- 12183 51 Le 29 11907 12080 Berwaltern von afsen-, Mündel-, Stiftungs- flagten für den allcin schuldigen Teil erklären und | wird dieser Auêzua der Klage befannt gemot. bevollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Eduard anwalt Dr. Pitsch „in Düsseldorf, klagt gegen den F ven 30, Äugust 1911, Vormittags 94 Uhr, | gerihtsrat Dr. Paterna auf dem Gute Rhinow an- 12505 1251 E [2251 2321 12347 12429 unv ähnlichem Vermögen ift die Benußung ihm die Kosten des Nechtsitreits zur Last legen. Die Stargard i. Pomm., den 3. Juli 1911. Goldmann und Dr. Ernst Tauber, Berlin, Pots- Bildhauer Lchmbruc, früher in Düsseldorf, 1eßl F richte falseneit 9 Ö 5 ne ; N 1001 555 12562 12565 12621 12624 | des Stadtshuldbuhs von ganz besonderem Vorteil. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- : Wehren dr, damerstraße 22a, klagt gegen 1) den Direktor Arthur ohne befannten Aufenthalt, auf Grund der Wechsel [i B ‘fentlichen anwalt zu beslellén, Bu Zwecke | 18 hintercinander folgende Zabre bis 1. Juli 1929 | 12972 12987 3108 132: itwi | handlung des Nechtsstreits vor die 10. Zivilkammer Gerihts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. Peisker in Berlin, 2) Fräulein Fiebiger, früher | vom 20 12. 1909 per 26. 9. 1910 über 293 und Wi M Tante, Zustellung wird dieser Auszug der | öffentlich verpachtet werden. Das tote und lebende 13567 s 13108 13259 13 3598 | mitwirkende Personal diensteidlich zu strengster Ge- 4 5 Y L « : L (a ( Se E fti n 2 Y 5 1 J e 0Q c V 0 G 9 C c 1+ f L \ 21} L Cts » ry 4 t, A C r S D 9090 GSG 2G 2 6 IQnRA heimhbalti vworflic 1 Tito t 1 4A: Af : des Königlichen Landgerichts in Cöln auf den 19. Okf- [33803] Oecffeutliche Zustellung in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, im MWechsel- vom 20. 12. 1907 Per 14,0, 1910 über 200 6, Hi (T Hambz (s Yes nat. Q Inventar jon ie die stehende Ernte ift zu übernehmen. 13989 14 57 f li 090 0% D 9D! Jemi altung verpflichtet. Die Gebühr iît eine ein- tober 19112, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- Die Frau Sarah Sia ien baue Sand in vrozesse auf Grund des in Berlin zahlbaren Wechsels dem Antrage auf Zahlung von 493 6 und M 16 10 M D e Werks 4. Juli 1911. Die Pachtbedingungen fönnen in unserm Gerichts- 14423 l 29 n 14. 02 09 94: : malige und beträgt 50 „Z für je 1000 M. forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zus München, Königinstraße 57, Prozeßbevollmätigter : über 580 M, ausgestellt am 20. Juni 1910 pon Wechselunkosten nebst 6/9 Zinsen von den Pau! p er Gerichtsschreiber des Landgeric;ts. gebäude, Bahnhofitr. 19, Zimmer Nr. 36, eingesehen [4825 4832 | A 00 j Nähere Auskunft erteilt die Stadthauptkasse, Rake gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum _Zwecke der | Necltsanwalt Th Marcuse ‘in ‘Siclin Friedrich: (Erna Fiebiger, akzeptiert von Adolf Peiésker, mit summen nah Fälligkeit. Zur „mündlichen BVerhand- F [33802] Oeffentliche Zustellung werden. Die Besichiigung der Pachtgrundstücke vor 15200 t 140 4274 5123-16126 þ haus Nova DELA S Ly e E Ô 0 R S % v kj A l s X s 9 S 2: E A eo e E) L 1 S Mot & ite 0 4 M - é «nw nag Ba N ee S + o Form tro r ay R E 6 S d f E D ZUL A 549! ? L r V7 - D ou E E 093 R . c öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | straße 227, lagt gegen ihren Chemann vén Bi, dem Antrage, die Beklagten als Gesamtschuldner zur lung des Rechtsstreit a A Parteien vor Od A l) Der Friseur Karl Himmelsbah in Frankfurk dem Termine e „gestattet. Kautionsbestellung mit | 15776 15849 1586 2 10 15604 D S Franksurt a. M,, den 2. Juni 1911. an! mat. L S (Sil Glo L n ee: ?* | Zahlung von 580 M nebst 6 vom Hundert Zinsen Königliche Amtsgericht in Düsseldorf, Josefinensir. © S am Main, 2) die Witwe Heinri Be E U 10 000 4 in Mündelpapieren erforderlich. C O N D019 109410 5 Magistrat. Rechneiamt. ekannt gemaht halter Emil Kleemann, unbekannte: Aufenthalts o « ck - = L 2f Witwe Heinrih Beelte, ohne Ge- í | ) 15993 16012 : 0999 1606 - Ss den 28. AIuni 19 M (F N R en QUUusentha®, } eit dem 17. Oftober 1910 28 M Wecbsel- Saal 24, auf den X83. September 1911, Bor- M \chäft, in Frankf O U Pat V g Rathenow, den 23. Junt 1: E I L 023 16033 16062 16070 2 i 8 eils î / ) ODftober 1910 und 13,89 } / j; | in i Mia t L9TL. t L Cöln, den 28. Juni 1911. irüber in Schöneberg, Negensburger|tra)ze 3d mt 4c j / 13,09 #6 chBeMIC tas 9 A 4 (GePTRY In ¡T In Hranifurt am Main, Nidenau 16, Prozeß- : Z 16119 16138 16167 16173 1619? 102 [34102 Thesen, Aïtuar, als Gerichts\{reiber dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig zu ver- unkosten zu verurteilen. Zur mündliGen Berhand- mittags 9 Uhr, geladen, unter Gritärung der F bevollmächtigter: Nechtsanwalt Justizrat Dr. Sa- 16257 16287 16301 16308 a 1005 ile 310/ S j des Königlichen Landgerichts. urteilen, die eheliche Gemeinschaft mit der lung des Mechtsslreits wird die Beklagte zu 2 Sade zur erien. A lomon in Koblenz, klagen gegen den Adam Sétherhaz (34091) i 16413 16415 164: i 1e s R aua Tilgung der 3/°/0 Altonaer Stadtanleihe Sie T Klägerin wiederherzustellen. Die Klägerin ladet Fiebiger vor das Königliche Amtsgericht Berlin- Düsseldorf, den 20. Zuni 1911. 4 Photograph aus Moselweiß bei Koblenz, gegenwärt!g Die Veferung von jährlich: 16594 16528 AReA iee 1G LOETS L a N von 1887. [33795] Oeffeutliche Zustellung. ben Beklaaten 120 wnbliBen Nécbahbbina beg Mitte, Abt. 16, auf den 20. Scptember 1911, D) Jubu 1ch, L E f ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegn ctwa 24 000 m Baumwollflanell, blau, Noch Steht R 632 16 16690 16674. Heute find folgende Nummern gezogen : Der „Puher ¡Gerbard van de „Wetering in | Rechtsstreits Das Me lie Zivilkammer des König- ao 10 Uhr, Neue Friedrichstraße 15, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. ; Aerung, mit dem Antrage, den Beklagten Pte 160 009 1n Molesfkin, breit, 1 Mabembes E tes ae ros Ver 1613 4711 4781 U «D ¿61 Sterkcade, Kalkstraße §8, Prozeß evollmächtigte : | lichen L R tita Rin S s Kong? | 1, Stodckwerk, Zimmer 244—246 geladen. t S JLND, S A A / allig zu verurteilen: 1 Kläger 656 M 155 000 m Moleskin, {mal E O Se O O 9085 | 4613 4711 4781 4808 4815 4820 4912 4920 4939 E f 4 ' Ld ( ien Landgerichts Il in Berlin S 11, Hallesches L 1D 9 9 81] O tliche Zust ll e d da dart hu Plien : ) an Klager zu I. 2606 6 JADLevlIn, \chmal, 3546 3558 3714 5648 7053 7407 7417 7780 8177 4k “n IORG- FARA R E At E S oie Rechtsanwälte Justizrat Dr. Gießing, Dr. Ludewiß | Ufer a Di "DM C S G Berliu, den 28. Juni 1911 Lea effentliche Zustellung. „_W nebst 6% Zinsen seit 1. März 1: 9 : 15 000 B n Ra 3598 3714 5648 7055 7407 7417 7780 81 4946 4955 4969 5061 5135 5151 5171 5177 5204 S S e ) G E fer 29—31, Zimmer 33, auf den 25. Oktober ‘Hn, Den 28. D E ae ; t ir F G Conzen “con Mrozes- A x ¡O4 njen Jett 1. (Arz 1911, 2) an Klägerin s E Braundrell 8212 8550 8698 8704 88 N 2ae Aae A P AOM: AORG RROO R E C DIL S A L E _ (C nate zu Du, E gegen scine | 1911, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- Der Gerichts[@remer Lr Ren Amtsgerichts e U T Hte: Av De EaLI M zu x „643 M nebst 59% Zinsen seit 7. Juni IN 8, l 000 m Khalikordstoff, 9799 E ake 11878 E A Tr Lea nas r 9009 E E 9460 9497 508 rhefrau, Engeline gevorene Berhusfen, früher in forderun einen b E GLZES S E Berlin-Mitte. Abi. 16. : s t d L P \ Ul, M an beide die Kosten des A tver u i 4:94 10000 m Futterkallifkot, ar L A0 A, 90 1140 299 459 (E 5735 5736 5752 5792 5839 5872 5902 5924 L p : k s ¿ S 1 el telem (Heri uge 7 9 O Q Ö a Las s w rre verfahrens G 13/11 L autrol, grau, 1179! A A 9m 2r 9rRR T1 E r 1c O0 P10 010900 2129 20992 294,2 RNN7 R218 Nymegen (Holland), zurzeit unbekannten Aufenthalts, Mlt M e e A iges hugelaenen [33805] Setcatie Sfiéting Uag geden den M T atnthalt A S resp. G 14/11 zu zahlen, und laden den B-- 2900 m Futterfkallifkot, feldgrau, EOR R 1 êoL, 12556 12935 14605 15120 Ls e E S es 6223 6248 6307 6318 F: 15 S a & ERS S “g ; B Voq ri l ti eo get E, a L|| h P o ins S À 2 + ul / eh ne ( E Ausc at, M on 2117 10 L L i Es RR E Le, ; Ï A —- Ute )4 I 536 6562 6569 6619 673 6795 6817 687 e Taf Gleidetbun E gi” Pat) Bay E E Baseung wird dieser Avszug der Klage bekannt | Die Filialleiterin Amalie Alexander zu Berlin, | Grund des Wechsels per 2, Funi 1911 über 200 M e e E A des E 65 A Wu De ua! A Abt. An, Bei der A. Ziehung, 27. Juni 1911, | 6885, 99 Sk. zu 500 (6 E S E e TEOA wm A A, M gemachk. Fruchtstraße 25, v. 11 b. Richter, klagt gegen de it dem Antrage auf Zahlu von 200 nebst ; Zivilkammer des Königlichen Lan)- T AS ch/oppeltatlun, [warz Auszablung 4. November L A R i S Beklagte zur mündlichen Nerhandlung des Nechts- { B Lf R ruhliTaße 29, D F / Lag geger H A Dem ch ntrage auf Zahlung von ch A nei gerichts in Koble f de dn v / 4 (000 Pilotstof b 1 eLUD q 1, Yovembver 911, wurden gezogen : i Buchstabe A. n ¿ P, E : erlin, den 28. Juni 1911. Kaufmann Julius Gottfeld, Gesch ftélofal frübe 6% s it dem 2. Juni 1911 sowie 6,15 M Ferie In NoDLENÌ auf den 17. Oktober 191K Di im Pilot\toff, blau, Zu 5000 (6: Nr. 1683: »( 029 160 6978 7056 7080.708382 7092 7103 723: streits vor die V 2tvilkammer des Könt liche1 , d t Ou 5 41 A 9 , elMasleiL a Jru ver zu ) {0 Zinjen eit em 2. Zuni © l | 0e 3,19 c i: Born tt Z 9 Z q ç e , 0 000 T4 A N ä Ä I Aa b. Ur. ) 33 16941 169839 16990 "(0 (VDOG S0 (082 (092 7103 728 3 - IDLLIAI guUcch)en Schulze Bor! Nnbroaätr. G0. te E: Rodi rio ) ; E A uitagso Uhr, mit der Aufforderun : 70 000 oder 45 000 m Nanking, indanthrenbla! 170 m0: nor, 17020 17 Da RE Tes D1R 7A 7 R 6 H L ; ; E o e ; O ze, Berlin, Andreasstr. 60, jetzt unbekannten Aufent- | We unkosten. ZU d Nerhandl s Q zt i R e )rderung sh r R Ung, indanthrendiau (008 17024 1702! 039 F 9 946 7304 7421 752 19 76 Q Landgerichts in Duisburg auf den 4. Oktober | Gerichtsschreiber des Königlichen Landg its 11. | hal ite veur A M O C EE auf Q fent- | Wetse! kosten, Ur mündlichen Berhandlung 2 durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt 150 000 m Kottondrill, breit '| Zu 2000 6: 10 17040 17165 17201. | 7695 7725 E21 A COSS CODO LUNE 1911 Vormittags 9 Uhr mit der Aufforde- erd IrclDe Des sDnIgad/e LanDgerIc)Io . alls, mi em antrage, den Beklaaten aus Zahlung Nechts\treits werden Parteten vor das Kontglic@( als Prozeßbevollmächti ten vert H U O er, M 180 000 m Kottondrill {mal Se tagen M: (Ll 17714 TCeO0 1C0a0 L004 7695 7725 7736 7785 7802 7804 7863 rung otte bei dem gedachten Gerichte ¿ugelafsenen [33786] Oeffentliche Zustellung. von 16 M Restgehalt für die Zeit vom 1. bis | Amtsgericht in Düsseldorf auf den 3K. Oktober Koblenz dani 20 iglen fe zu lassen. 12000 m Segeltud N 2 17996 17998 18227 18335 18410 18494 18509 7903 7908 7994 8069 8116 8142 8157 D A E iellen E ede Lee VEcicilkDon Der minderjährige Heinrich Adolf Gustav Hart- 12. Juni 1911, 36 M Gehalt für die Zeit vom | 19L1, Vormittags 9 Uhr, geladen Zimmer 20 e “A sl G 9000 m Se( Nd n zu Schuhen, 18549 18632 18647 18650 18734 18741 18909 | 8180 8227 8259 8272 8345 8406 8410 oui es Cts A ena sd Qlage Gd Ava Cart fie eie Prozeßbevollmächtigter: dessen Bts 13. bis 30. Juni cr. und 60 für den Monat im Justizgebäude: am Königsplab. Gerits\{reiber d g 5 lid i A 90 000 m Boh Ti B zu Dorrals1a|chen, 18953 19056 19064 19084 19164 19259 19279 8426 8454 8505 8539 8745, 40 St. zu vefannt gemacht tref eta Be O E OM mund, der Kötner ilbelm Köneke in Uete taat Juli zu verurteilen. Zur mündlihen Verhandlung Düsseldorf, den 1. Juli 1911. A A S Mudéla Luit Landgerichts. 70 000 Stck. By I en dei. Cay 19281 19292 19295 19299 19461 19489 19534 O00 S O 40 000 Duisburg den 30. Juni 1911 gegen den Arbeiter Carl Ebbers, früher A Uete des Rechte streits ist ein Termin auf den 26, August NRNubusch, [33306] ns A mit Messinghülsen 19547 19556 19569 19658 19696 19748 19758 i Buchstabe L. E i Lorenz E wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der rf mgl, d Uye: lin, Ae L BONIE Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | Ln der Photographin Margarete Beistee, für die Marine joll vom 1. April 1912 ab 20062 0079 L 1OTES A E 2605 9112 gaat Da E ; ; a WAATATi D G tut A Es s A 0s Kaufmannsgerichts zu Berlin, Zimmerstr 90/91, | r9978: E A h üher in Neustrelitz, j bek n Aufe 3 Na An Al A 912 ab | 20062 20079 20125 20132 20135 20266 20275 9112 9162 9269 9287 9345 9346, 13 S Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Aeu ay e R Me U E | Tr, Zimmer Nr. 48, festgesevt A tsen Terinii Lai Dessantice Be N Beklagten, gegen den E Ailrag E AC L E E S, over au 20341 20341 20362 20415 20416 20419 20427 | zu 5000 E —— Klägers, Sckchneiderin Emma Marie Hartmann } ird der Bek S T e E R E Die Firma Emil Goldschmidt in Elberfeld, A E N le auf g des Ju- | fünf Jahre mit dem beiderfeittgen Recht der Kün- | 20442 E S S Sra anna Ge ( L « 0: [33797] Oeffentliche Zustellung in Vete, in der Zeit vom 20. Feb K O1 E O E Beklagte hiermit unter Hinweis auf die ç ; E S E C, Abd genieurs Albert Noth in Berlin-Schöneberg, Kläge1s, | di x E cht der Kün- | 20442 20471 20488 20524 20526 20566 20574 R T TIE R : N ERE E Ip eBe, De 20. Februar bis 21. Junî | ofeuli „; Herzoastraße 16/18, Prozeßbevollmächtigter : Rechts Dar S n-Schoneverg, Klage, | digung bis zum 30. 9. jeden Jahres zur y beg | 90709 90771 90801 90844 908? O Ra 1S ; M 132 5U0 Die Losfrau Jons Niedersteaßer in Dgeln, Post | 1909 beigewohnt habe, mit dem Antrage: Der Be- geen Folgen des Ausbleibens vorgeladen. R raue he 4 Elberfeld, See len den liel Darlehn, Schadenersaß. für Nichtrückgabe ge- | nächsten Jahres vergeben tit wod dde 20988 Aa Q L LORAE S SALs 20917 | Die Verzinsung dieser Stücke hört mit Ende De- Kinten, Provinz Ostpreußen, Prozeßbevollmächtigter : | klagte wird verurteilt, dem Kläger vom 19. De- erlin, den 28. Zuni 1911. B. Kaufman früher S: Düsseldorf, @arl jener Bücher, Schadeneisaß für in Crwartung Ablieferungen erfolgen ratenweis R N 049 21059 21003 91175 21272 21318 | zember 1911 auf, die Auszahlung erfolgt ab 2. J Rechtsanwalt Leonhard in ffen, flagt gegen ihren | zember 1910 ab bis zur Vollendung seines 16 Lebens- (L. 8.) (Unterschrift), Gerihtsfhreiber straße 101 et unbekannten Mufenthalts, unter der der Che gemachten Aufwendungen und wegen Heraus Ueferungsbedingungen lies g chtnahme i 21686 21869 21427 21468 21510 21564 21585 | nuar TORT durs E N Ehemann, früher in Essen, jeyt un ekannten | jahres als Unterhalt eine im voraus zu entrihtende des Kaufmannsgerichts zu Berlin. Kammer 11. | Behauptung, daß Beklagter S Ta Rae Beitag Für es geaer Geschenke erlassenen Zahlungsbefehl | der MNegistratur Gu R e aae ahme n 1207 He 1000 M: Nr. 21 898 21899 21901 | die Ultouaer Stadtkaffe, Aufenthalts, auf Grund des § 1567 B. G.-B. Geldrente von vierteljährlich vierzig Mark, und zwar [33376] Oeffentliche Zustellung. fäuflich gelieferte Waren verschulde, mit dem An- Kläger, Cabiai Ae Widerspruch erhoben ist, hat | werden gegen Einfendung * von 2 M abgegeben. 22421 92439 53661 S96ES tk SSARA E “tel Hauptsechandlungstasse in Berlin und mit dem Antrage auf Ehescheidung. Die Klägerin | die rüdckständigen Beträge sofort, die lünstig fällig Der Kohlenhändler Zuchniewski in Posen, Groß- | trage auf kostenfällige, vorläufig vollstreckbare Ver- Neustrelitz ver ura Rechtsanwalt Bergholß in | Nachproben werden gegen Erstattung der dafür fest- [ 23016 93034 53090 Le 186 24000 Sans 2301 due Deutsche Bank, Filiale Hamburg, ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | werdenden am 19. Dezember, 19. März, 19. Juni | Berlinerstraße 64, Prozeßbevollmächtigter : Rechts- | urteilung zur Zahlung von 83,50 (dreiundachtzig vorläufig vollítreckba E rage die Beklagte durch j geseßten Kosten abgegeben. __ FOgOsE 23340 93437 SPTE l aa 23212 20029 gegen- Rückgabe der Anleihescheine nebst Zinsschein- Rechtsstreits vor die fünfte Zivilkammer des König- f und 19. Sevtember jedes Jahres, zu ablen, die | anwalt Bab in Posen, klagt gegen den Kaufmann | Mark 50 Pfg.) mebst 5 9/9 Zinsen seit dem Klage- 95,65 J n bit 4 0/, Ai Irteil zu verurteilen, an ibn | Angebote, getrennt von den Proben verpackt, gut | 23711 93769 93851 ShaA 2E 29924 23990 ARLOA und Zinsscheinen 11—20. lichen Landgerichts in Essen auf den 9. Oktober | Kosten des Rechtsstreits zu tragen; tas Urteil ist | Oskar Melchert, früher in Schwerin i. M., Burg- | tage. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts- zu zahlen | A, Zinsen seit dem 11. März 1911 | verschlossen, verschen mit der äußeren Aufschrift: 923994 24079 94121 Na p 29900 2391 Aus \ruheren Verlosungen sind rückständig : 1911, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | vorläufig vollstre#bar. Zur mündlichen Verhandlung | straße 32, z. Zt, unbekannten Aufenthalts, daß er | streits wird der Beklagte vor das Königliche Anr i Zur mündlicen Verbandls eines Termins erbeten. „Angebot auf Baumwollstoffe“, 24408 24428 24443 24203 24269 24276 24339 | Buchstabe J: 9461 5679, 2 St. zu 500 4 = rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das König- | dem Beklagten für gelieferte Kohlen 400 4 Vorschuß geriht in Düsseldorf auf den 2. November 1911, die Bekl, ; jen R des Nechtsftreits wird ‘Angebot auf {chwarzwollenes Band“ 24719 24767 S A: I LARe 24600 f 1000. i agte vor das Großh. Amtsgericht in Neu- Angebot auf L ; “ia 24/19 24(6/ 24804 25084 25103 25139 | Altona, den 1. Juli 1911. u Ang al ronzereifen für Müßen 29296 25297 25472 2 25549 25653 25699 G0 Li ¿D 209000 4900s Der Magistrat.

.

mi 91 Ff » ; s 5 6 oh onbo T : nit der Au orvêruug: einèn bei dem gedahten Ge- \tehbenden Termine vom 1. August 1911 ab auf 1 12634 126 ) lo! 5 l 263 45 12722, Qu f : Nr. ; leber den Inhalt des Schuldbuchs ist das gesamte

) ) I d » ) )

L

Sas

«r L CRETH AEOES E I SÍA i M g E