1911 / 159 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t

m Trianontheater beherrscht der S „Das Piel chen“ von Robert Mis in der Darstellung des Neuen Schau ptielhauses

auch weiterhin den Spielplan. Im Neuen Operettentheater wird in nächster Woche das

Gastspiel des Neuen Schauspielhauses in der Burleske „Eine Million“ fortgeseßt. Das lustige Stück mit den originellen Pariser Kine- A M PIERGELSIER bleibt den ganzen Sommer hindurch auf dem Þ C V an. L

„Der iLiene Deiland das Heiuiatlpie aus den Tagen

von Kunersdorf von Axel Delmar, wird in der Nähe des berühmten Schlachtfeldes von Kunersdorf Mitte August auf einem großen, hervorragend s{chön gelegenen Naturtheater dargestellt werden. Die Stadt Frankfurt a. O. fördert die Aufführungen ähnlich wie hrten die Stadt Potsdam. Die Potsdamer Regierung und der agistrat haben übrigens eine Weiterführung der Heimatsptele für die nähsten Jahre ins Auge gefaßt und besondere Förderungen in Aussicht gestellt. Für das Jahr 1913 hat der Chrenbeirat ein Preis- aus\hreiben erlassen, um die Fahrhundertfeier der Freiheitskriege würdig begehen zu können. Für 1912 ist ein bestimmtes Stück noch nicht e1worben worden, doch ist in der Stadt Potsdam der Wunsch

nach einem musikalishen Märchen rege.

Mannigfaltiges.

Berlin, 8. Juli 1911.

Amtlich wird gemeldet: Gestern nahmittag 3 Uhr 20 Minuten entgleiste auf dem Anhalter Bahnhof ein vom Abstellbahnhof nah dem Innenbahnhof zurückdrückender Münchener Leersonder- zug, vermutlih infolge unzeitiger Weichenstellung. A wurden die Ausfahrgleise zum Teil gesperrt und die ausfahrenden Züge er- hielten bis gegen 7 Uhr Verspätungen bis zu einer Stunde. (Der Materialschaden ist gering; Personen wurden nicht verleßt.

Die Feststellung des Gesamtertrages des Kinder- hilfstags geschieht, wie die Hauptstelle für Mutter- und Säuglingsfürsorge mitteilt, in ent egenkommender Weise dur die Berliner Großbanken, und die Berehnung der auf die einzelnen Vereine entfallenden Beträge wird auf dem Statistishen Amt der Stadt Berlin ges{hehen. Auf diese Weise ist eine sihere Gewähr dafür gegeben, daß alle Einnahmen tatsächlich nur den beteiligten

Wohlfahrtsvereinen zufließen können.

Auf der Treptower Sternwarte findet am morgigen Sonntag, Abends 7 Uhr, ein Vortrag des Dozenten Jens Lüßen über: „Boten aus den fernsten Himmelsräumen“ statt. Am Montag, Abends 9 Uhr, lautet das Thema: „Eine Wanderung durch das Meltall*. Beide Vor'räge sind gemeinverständlih und mit zahlreichen LUcht- und Drehbildern ausgestattet. Mit dem großen Fernrohr wird am Tage die „Venus“ und Abends der Mond gezeigt. Kleinere Fernrohre stehen den Besuchern zur Beobachtung beliebiger Himmels-

förper kostenlos zur Verfügung.

Kecskemet wird gemeldet, daß das Erdbeben dort große Ver - New York, 7. Juli. (W. T. B.) Obwohl hefti | s wüstungen anrihtete; mehr als hundert Schornsteine stürzten stürme die Bs A haben, find es AeE Gemtütr- ein, viele Häusermauern wankten; das Stadthaus wurde Phil, 44 Todesfälle in New York, 49 in Boston, je 16in

: Erste Beilage A R zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Depeschen. M 1S9D, | ;

_ Paris, 8. Juli. (W. T. B.) Nach einem dem Kolonial E R, Berlin, Sonnabend, den 9. Juli ministerium zugegangenen Telegramm wurde am 5. Juni de! | S e a erman Stabsarzt der Kolonialtruppen Dr. Pouillet zwischen Aradc und Abecher im Wadailande von Eingeborenen getötet. Der Befehlshaber der dortigen Truppen Oberst Largeau traf

sofort die erforderlichen Maßnahmen, um die aufständische Bewegung zu unterdrücken.

so stark_ beschädigt, daß der Dienst dort ausfallen mußte. Aus hiladelphia und Baltim 14 i T

vielen Ortschaften der Umgebung Budapests laufen gleihfalls Mel- A aven zu verzeichnen Ceweltn M Ma N dungen über Erdstöße ein, denen Gewitter vorhergingen, obglei .

das Wetter ruhig war.

Paris, 7. Juli. (W. T. B.) Europäischer RNundflug. Garros ist 9 Uhr 15 Minuten, Beaumont 9 Uhr 25 Mi- nuten, Renaux mit Passagier 10 Uhr 25 Minuten, Kimmerling 10 Uhr 30 Minuten und Barra 6 Uhr 40 Minuten in Vincennes eingetroffen. Barra wollte dann nach Buc weiterfliegen, sah \sch aber genötigt, {on in Villejuif zu landen. Vó6drines ist heute abend Hegen 714 Uhr in Buc bei Paris eingetroffen und von da nah ÎIssy-les-Moulineaux geflogen. Le Havre, 7. Juli. (W. T. B.) Der Expreßzug Havre— Paris ist bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof in Mantes ent- Pee der Post- und der Gepäckwagen wurden zerstört, der Zug- ührer, zwei Postbeamte und drei Reisende, unter denen sich L eT Messager, die Tochter des Direktors der Pariser roßen Oper, befindet, wurden verwundet.

B E R E S A S iee

Wetterbericht vom 8. Juli 1911, Vormtttags 9} Uhr.

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität E A | mittel | ar or e L Er nazi d A S E E É E A Cr G E E H E T D H G T Gw R Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner.

bödhster M

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah überschläglicher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- \{nitts- preis

M

Durchschnitts- preis für 1 Doppel- zentner |

| Verkaufte Menge

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

gut Verkaufs-

wert

bödhster M

niedrigster M

niedrigster Doppelzentner

niedrigster | hédster | M

| dem Á | A |

Mh M

Barometerstand vom Abend

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

Wind- richtung, Wind- stärke

Name der Beobachtungs- station

W eizen.

21,00 20,40 20,60 21/30 21,50 20,30 21,10 20,90 2125 20,25 20,50 20,20 22,60 21/67 21,80 21,29

Wetter 20,20 20,20 20,30 91,00 19,30 19,90 20,40 20,25 20,00 19,80 19,50 19,20 22,30 21,00 21,40 90,80 21,50

in Celsius Niederschlag in

Allenstein Do Lissa i. Pos. oto. Schneidemühl . S i R Strehlen i. Schl.

Schweidniy . E Í é C 19/80 T a Le E 19/25 Hildesheim . i ad Göttingen Crefeld Ma Saarlouis Landshut . Augsburg Mat St. Avold .

19,50

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

21,00" 20,60 20/80 21,30 21,50 21,20 21,10 21,40 2E/20

Wind- richtung, Wind- stärke

Barometerstand auf Meere3- in 45 ° Breite

Temperatur Stufenwerten *)

Name der Beobachtungs- station

20,31 20,30 20,30 21,00

20,37 20,30 20,30 21,00

19,90

367 203 812 210

20,20 20,50 20,30 21,00 20,20 19,90 20,80 20,29 20,40 19,80 19,50 19,20 22,60 21,89 21,60 20,80 22,00

niveau u. Schwere

Wetter

Meere3-

niveau u. Shwere __j in 45 ® Breite in Celfius Niederschlag in

Stufenwerten *)

19,30 20,50 18,20

Gorfkî Warschau A L P Rom s Florenz Cagliari Thorshavn Seydisfjord Rügenwalder- | __münde | Skegneß

Krakau Lemberg Hermans\tadt

762,7 |8 _799,6 766,1 766,1 2 T O

765,8 767,8 9 T0

Barometersiand vom Abend

1bedeckt | 18 Regen

2\bededt_ 66 ziemlich heiter 1wolfig | 23/2 767| Gewitter __ ‘Bbeiter | 1900-00 C 2 wolfenl.|_ 3 0 76 wolkenl. l | bs “Pw | M —_—

heiter _|_ E

E Barometerstand Temperatur

(= = BE

|ololslslolle

769| ziemlich heiter 768/Vorm. Niederschl. 767) meist bewöllt 766| ziemlich heiter 765| ziemlich heiter

765] meist bewölfkt 767 vorwiegend heiter 767] ziemlich heiter 766| ziemlih heiter 767] Gewitter __ 766] ziemlich heiter 765" ziemlich heiter 765) ziemlich heiter

766,7 |W 1 [heiter Keitum _|_ 766,1 W _L2Megen Hamburg | 767,0 |WSW3 bedeckt Swinemünde | 765,0 N5-W 2 bededt Neufahrwasser| 763,2 /NW 3 bedeckt |__ Memel 761,2 /WNW1 halb bed. aen [769,0 (W 1 heiter «Hannover 767,6 /NW 1 halbbed. Berlin - | 765,4 (W 2 shelter Dresden | 766,1 [Windst. wolkig |_ Breslau 765,3 [NW_2\wolkig_ Bromberg | 7642 \W 1wolkig_ Met l

Borkum

Keitum 6 368

19,55

® . . . . . . . .

A 20,25 20,50 20,20 23,00 22,00 22 00 21,25

en

19.70 22.60 20,45

21,66

L'CD 565 2 (31

1 993

22,00 19,33 21,00

765 ziemlich heiter

NW 1 waAkenl.| O [WNW2 bedeckt |_ 20/0 [766 ziemlich heiter _ o/heiter | 18/3 [763 anhalt. Niederl.

2\bedeckt | 15| 2 [766]

764,0 769,3 764,7 761,5 [N

763,6 [NW

Windst. |bedeckt

T. T0 0D E S i

| Bopfingen . 90 N L CenthGsen BERR E, Fefe). ZA ,90 21,45 | 21,49 I 22,00 | 22,00 |

l

768,8 [9 _2wolkenl.

Halberstadt, 7. Juli. (W. T. B.) Deutscher Rundflug. Wiencziers, der heute abend in Nordhausen als erster zum Ueber- ist hier um 8 Uhr

Er hat mit 35 Minuten bis jeyt die beste der um 8 Uhr 10 Min. mit Leutnant war, passierte 9 Uhr das Ziel- Minute später als König.

landflug um 7 Uhr 44 Min. abgeflogen war, 19 Min. eingetroffen. Flugzeit erzielt. König, Koch als Passagier aufgestiegen band. Hanuschke startete eine Flieger ging beim Eintreten der Dunkelheit am nieder, wobet er seinen Apparat beschädigte und si

Kopf verleßte.

landete bei Friedrihsbrunn, hat den Start endgültig aufgegeben.

Dresden, 8. Juli. (W. T. L

Spitzen der staatlihen und städtischen der österreihishen Negierung die Feier ihres Bestehens. Mit der Feier war die T aufe Oberdeckdampfers der Gesellschaft verbunden , Majestät der König nach / Grafen Vitßthum von Friedrich August“ taufte.

wurden zahlreiche sächsishe sowie au österreichishe Ordensauszeich-

769,6 |ONO z Dunst [wolfenl. E AO halb bed.|__ WSW2 halbbed.| 18/0

nungen verliehen.

Groß-Gerau, Auf dem Bahnhof Dornberg-Groß-Gerau

8. d. M. um 12 : Güterzug d 7504 das auf Halt stehende Signal E,

rannte den am Ende dieses Gleises

Lokomotive stürzte die etwa 4 m hohe Böschung hinab.

zehn Wagen wurden teilweise stark beschädigt, trümmert. Der Materialshaden ist erheblich. wurden Lokomotivpersonal und Zugführer. fuchung ist eingeleitet. (Nach Blättermeldungen

den von Bischoféheim nach

Wagen liegen kreuz und quer übereinander. tief in den Boden hineingewühlt.)

Budapest, 3. Juli. wurden hier furz nah zwei Uhr wahrgenommen. vier; zwischen Viele Leute fuhren entseßt aus dem Schlafe; aus wurde die Feuerwehr angerufen.

Theater.

Neues Operntheater. Sonntag: Tristan und Isolde in drei Akten von Nichard Wagner. Gastspiel Alice Guszalewicz und Desider Zador.) nfang 7 Uhr.

Montag: Lohengrin. Romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner. (Gastspiel Kath. Flei\her-ECdel.) Anfang u a 0: Siegfried. (Gastspiel Anton van

00y.

Mittwoch: Die Walküre. (Gastspiel Martha Leffler-Burkard.)

Dennerâtag: Die Meisterfinger von Nürn- berg. (Gastspiel Anton van Nooy.)

Freitag: Götterdämmerung. (Gastspiel Martha Leffler-Burkard.)

Sonnabend: Tannhäuser.

Sonntag: Die Meistersiunger von Nürnberg.

Montag: Die Walküre.

Cessingtheater. Sonntag, Abends 8,20 Uhr: Ensemblegastspiel von Mitgliedern des „Hamburger Thaliatheaters“: Sommerspuk. Ein fröhliches

piel in vier Akten von Kurt Küchler.

Hoffmann, der um 7 Uhr 46 Y

war, ging gleichfalls beim Hereinbrehen der Dunkelheit nieder. Er \üdlich von Thale.

(W. T. B.) Die Sähsis{-Böhmische Damp f\chiffahrtsgesellschaft beging heute in Laubega s bei

Dresden in Gegenwart Seiner Majestät des Königs, der Behörden sowie von Vertretern

eines

einer Tauf rede des Staatéministers Eckstädt auf den Namen

8. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet:

Uhr 30 Minuten früh der in Gleis 1 fuhr in dem an

dieses Gleis anschließenden stumpfen Gleis 11 weiter und über- | Be stehenden Prellbodck; die y

Leicht verleßt

handelt es sch um i Mannheim gehenden Güterzug, d Dornbera den Berlin—Baseler D-Zug abwarten und vorbeilassen

follte. Der Packwagen türmte sich auf zwei Güterwagen, die übrtgen Die Lokomotive hat \ich

(W. T. B.) Jn vergangener Nacht zwet wellenförmige Erdbeben Das erste Beben dauerte drei Sekunden, das zroeite

beiden Stößen lag eine Pause von sieben Sekunden. von manchen Häusern

In einem Hause stürzte eine Petroleumlampe zu Boden und seßte den Teppich in Brand. Aus

Montag und folgende Tage: Sommerspuk.

Frankfurt, M.| 767,3 Karlsruhe, B.

768,3 W 2beiter

Zugspiye Stornoway

Malin Head _

Der Negenstetin

leiht am 769,9 in. abgeflogen S

s Valentia 770,6 JFeannin |

Scilly 768,6 |ONO 1 heiter

Aberdeen ;

| 768,3 [W 75 jährigen ‘R [Ante R neuen Seine

den „König St. Mathieu | 768,2 D

Grisnez

E Vlissingen

NO 1 NNOD 1

768,9 769,9 | 768,7

762,2 |S

überfuhr am einfahrende

765,0

764,8 |NI O78 (0E 761.5 |W

_Fünf- teilweise zer-

Skagen Han1tholm

der in Sienkagen

Stockholm Hernösand _|_ Haparanda | 760,1

ck11: 701,8 760,9 759 4 759,7 760,7 761,5

Eine Unter-

764,4 762,1

77S

Lea Windst. Karlstad Archangel __ Petersburg _

15, Su,

rp

Berliner Theater. Sonnabend,

Abends 8 Uhr: Bummeslstudeuten. Gesang und Tanz in fünf Bildern nah und H. Wilkens. Musik von Conradkt.

Neues Schauspielhaus. Sonntag, Abends 8 Uhr: Ensemblegastsptel des „Neuen Operetten- theaters": Die keusche Susaune. Operette in 3 Akten von Georg Okonkowsky. Musik von Jean Gilbert.

Montag Die fkeusche Susanne.

und folgende Tage:

Komische Oper. Sonntag, Abends 8 Uhr: Gastspiel des Central-Theaters aus Dresden: Der

verbotene Kuß. Montag und folgende Tage: Der verbotene

Kuß.

Schillertheater. Charlottenburg. Sonntag, Abends 8 Uhr: Der dunkle Punkt. Lustspiel in drei Akten von Gustav Kadelburg und Nudolf

"767,3 [W _1/Dunst_| 768,4 |[SW 1 wolkenl.

02N 3lhalbbed.| _3| 769,9 /NND 1 wollig WSW4 Nebel Windst. |wolkenl.|_ 17/

_768,1 NNW 4 bede _13/ 2 767 3 12 3wolfig_| _18| ! 770,4 WNW 1 heiter _ As

Isle d'Aix | ¡O 2\wolkenl.| 2 An die Angestellten der Gefellschaft | h s [wolkenl.|_

2woltig |_ W 4hbedeckdt | NNW 4hheiter | 2\Regen | 4/bedeckt |_ 763,0 \[W Regen __ WNW 3\wolkig_ D) 2|bedeckt_ 4[Regen NW 4\wolkenl. Nebel SSO 2|bedeckt SSW 2 [wolkig WSW1 bedeckt WSW 1 |bedeckt

Presber. Montag Der dunkle

Punkt.

und folgende Tage:

Triest _ Reykjavik (5 Uhr Abends) Cherbourg __ Clermont _ Biarrig N a Perpignan _

‘767 vorwiegend heiter 0 767 vorwiegend heiter _0 7768| ziemlich heiter _ 540| meist bewölft | (Wilhelmshav.) 766) ziemlich heiter | (Kiel) O L L ziemli heiter Wustrow i. M. S ( meist bewölkt ) B Ser. A ————— rindisi | (Königsbg., Pr.) | Mou 768 meist bewöllt | G Cas) E ziemlich beiter Helsingfors __ (Magdeburg) | Ruopio | 769) ziemli heiter | Zürich | |(GrünbergSchL) G 1770| Gewitter | Lugano _ | (Mülhaus., Els, Sänti 766 arke ia S ——————————————- udapest | | (F riedrichshaf.) Vortland Bill | [768|vorwiegend heiter Portland DU [, [Gun | Qo 0 764| Gewitter Coruña 0 [767] E E 1080 A

olololololwulols

—i

764|

6 = 25 bis 6,4;

|

17 21 18 _9/4 [761 U: 12/0 768 756)

764|

Mittelmeer. E 14/0 12/ 4 [765 0

17| 0 [763] _—_ ofe 441 Ea 1d 0 10/0 [17/0 (761 _16/ 0 763 1 100 1764) 16 0 764)

758 --

762)

762 Se

Seehöhe

Wind-Ri

Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Sonntag, Abends 8,20 Uhr: Die dritte Eskadron. Schwank in drei Akten von Bernhard Buchbinder.

Montag und folgende Tage: Die dritte Esfadron.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Sonntag, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von F. Kren. Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Mußk von F. Gilbert.

Montag und folgende Tage: Poluische Wirt- schaft.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnho! Friedrichstr.) Sonntag, Abends 84 Uhr: Gastspiel des „Neuen Schauspielhauses“ : Das Prinzchen. Lebes\hwank in 3 Akten von Robert Misch.

Montag und folgende Tage: Das Vriuzchenu.

Familiennachrichren,

Verlobt: Frl. Lili von Grunelius mit Hrn. Leutnant Friedrih Wilhelm von Flotow (Schloß Kolbsheim i. Els.—Berlin).

"769,7 [Windst. \wolkenl.| 767,8 [NW 1wolkenl.|_ 768,0 |Windst. \wolkenl.| 767,1 |Windst. wolkenl._ 768,5 766,2 765,4 WNW 4heiter 758,1 WNW 1 bedeckt 767,3 SSO 2shalbbed.|_ 760,3 NAW 3 balbbed._ 760,0 N l/heiter | 1 769,3 10 Ahe 769,4 |W Rd i 74 L: 572,9 |NO 765,3 |[WNW 1 halbbed.| 2 768.8 |ONO 1[wolfenl.]| [768,4 [SW 2halbbed.|_ [767,4 |SSO 1|Nebel | *) Die Kahlen dieser Rubrik bedeuten: 0=O0mm; 1=

Ein Hochdruckgebiet liegt i L ata 770 mm über Irland und Südengland; ein Minimum unter 755 mm A befindet sich über Nussish-Polen,

Südskandinavien ; [ 1 In Deutschland ist das Wetter ruhig, trocken und

warm, im Norden wolkig, im Süden heiter.

E I Temperatur (C °) ici Rel. Fchtgk. (9/0) a d Geshw. aps Himmel größtenteils bewölkt.

768.3 Windst. wolkig 21/0 768 ziemlich heiter 766,2 |SD A

762 |

17] 0 [768] E

90 0 D E

94 0 |766|

26| 0 [767

22| 0 |766|

| 17| 0 766)

Eo

L T0600

12| 0 [76

16/ 0 76

15/3 |

9heiter | 17/0

1\wolfkenl.| 19/0 [767 E

1\wolkenl.| 19/0 768 __-

2heiter | S

1/bedeckt | (Lgsina)

1 \wolkenl.| * W Z3\wolkig

A 7160) Schauer

23

22

20| —| —_ 1 =

|

0,1 bis 04; 29 = 0, bis 2,4;

6,5 bis 12,4; 5 = 12,5 bis 204; 6 = 20,5 bit 81,4;

7 = 3L, bis 444; 8 = 44, bis 69,4; 9 = nidt gemeldet.

über Westeuropa, ein Maximum über

über zum

ein solches unter 760 mm

ein Keil hohen Drucks erstreckt sich bis

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Köntglichen Aëronautischen

Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner 9IRetterbureau. Ballonaufstieg vom 8. Juli 1911, 7 bis 8 Uhr Vormittags.

Statton 122 m | 500 m | 1000m | N 2

188 18,2 135 12,0 82

82 73 77 Wind- | NW |WNW |WNW stille E T

Verehelicht: Hr. Oekonomierat von Graevenibß mit Frl. Dorothea Neuhauss (Leobshüt—Berlin./

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Kriegsgerichtsrat Dr. Haag (Bromberg). Cine Tochter: Hur. Negierungbpräsidenten von Fidler (Erfurt).

Gestorben Erblicher Neichsrat der Krone Bayerns Fitedrih Frhr. von Niethammer (Schloß Tunzen- berg, Nied.- Bayern). Verw. Fr. Regierungsrat Elisabeth von Haselberg, geb. Fleischer (Stralsund). Fr. Geheime Jujtizrat Clara Schwierczina, geb. Müller (Breslau). Anne-Marte Frein

von Stockmar (Buch a. F.).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin-.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Beilin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Neun Beilagen (eins{ließlichd Börsen-Beilage),

und ein Ver eichuis der gezogenen und der noch rückständigen Prioritätsobligationen der Bergisch-Märkischen Eisenbahugesellschaft-

Allenstein

D Dosen, «4 Lissa t. Pos. Krotoschin Schneidemühl Breslau A. 4 Strehlen i. Schl. Schweidnitz . o Glogau . Liegnitz Hildesheim . Göttingen Mayen . Crefeld

Neuß .

Landshut Augsburg Bopfingen

Mainz

&St. Avold .

T T. e DUTLUTSeaUTTUY

Allenstein

Thorn. Ld Ua Vos, Krotoschin : Schneidemühl . Breslau L Strehlen i. Schl. Schweidnitz . Liegnitz Göttingen (Srefeld

O... 9..0..0 0G. GI

J

Allenstein Thorn Posen . ¿ Lissa i. Pos. Krotoschin Schneidemühl . Breslau E Strehlen t. Schl... Schweidnitz . Glogau , Liegniß Hildesheim . Göttingen

Mayen

Crefeld

Neuß .

ICIET Saarlouis Landshut . Augsburg Bopfingen

WCAE « «4 St. Avold .

Bemerkungen.

-_

Ven E 0.40 T. G0

Fut tergerste

15,00 16,50 13/00 14,00 14,00 14,50

16,00 16,30 17,00 15,60 16,40 16,20 16,50

19,00 17,00 18 82 20,00 17,50

15,50

15,80 16,90 15,20 15,00 16,00

r a F ETT Lo

©

\ |

pak rk E D ]

D

E

15,00 16,50 3,40 14,00 14 30 14,50

16,00

16,30 17,00 16,10 16,40 16 60 16,50

19,40 18,30 19,89 20,40

17,50

-—

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzenkner und der

16,00 16,00 16,70 16,30 16,30 17,00 15,30 159.0 16,10 16,60 16,20 17,20 17,70

16,20 15,00 18,21 19,20 20,00 1,80 17,50

14,00 15,00 17,40 16,00 17,00 13,50 14,75 14,50 15,00 15,75

14,30

17,00 16,20 18,00 17,00 16.80 17,50 16,20 16,80 16,70 17,00 17,00 17,60 19,10 15,70 16,00 19,60 18,30 20,97 20,60 20,00 18,10 17,00

N o ggen.

16,00 16,20 16,70 16,30 16,30 17,00 16,20 150/69 16,40 16,80 16.20 17,60 18,10 16,20 15,50 18,21

19,40 20,20 1,00 18,00

G er 1429 f 15,40 }| 17,40 16,00 17,00 14,20 14,75 14,80 15 00 15,70

14,30

Haf 17,00 || 16,20 18,40 17,10 16,80 17,50 16,70 16.80 17,00 17,00 17,00 17,60 19,10 15.70 16 00 20,20 19,60 21,01 21,00 20,00 18,10 17,50

16,50 16,40 17,00

16,80 17,50 16,30 16.50 16,50 17,00 17,20

16,66 16,70 16,50 18,57 19,60 20,40

r r

1,60

st_e.

14,57 15,80

17,00 17,50 14,80 15,50 15,00 15,50 17,25 14,50 E Tse

18,00 16 40

17,20 17,30 18,00 16,80 17,20 17,10 17,80 17,00 [3 60 19,70 19 00 16,70 17,00 20,40 19,60 92 58 21,20 20,60 18,75

16,50 16,50 17:20

16,80 (00 16,80 16,50 16,90 17,00 17,20

16,66 16,70 16,50 18,57 19,60 20,40

16,60 17,40 17,30 18,00 17,30 17.20 17,50 17,80 17,50 18,60 19,70 19 00 16,70 17,00 20,60 21,00 23,66 21,80 20,60 18,75

Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt.

328 362 428 336 350

1 843

261

48 912 9 83

135 98

2 246 1 996 272 5 711

13 262

15,56 17,40 16,00 17,00

14,75

16 39 18,10 17,10 16,80 17,50

16 80

17,40

19,00 16,50

19 60 920 44 21 00 20,13

19,00 | 16,50 | 90,60 |

21,48 | 21,25 |

| |

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

Ein lie : Stx f c n für MVrei t 05 gender Strih (—) in den Spälten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt ( ,) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt

Berlin, den 8. Juli 1911.

Kaiserlihes Statistishes Amt.

F, V.: Dr. Zacher.