1911 / 160 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konsistoriums der Provinz Brandenburg, Wirkliche Oberkonsistorialrat Steinhausen und zahlreiche Geistlite aus Berlin und Umgegend einaefunden. Die Feier begann mit einer Begrüßungsansptache des Präsidenten Steinhausen, darauf fand in der alten Klosterk irche ein Festgottesdtenst statt, bei dem der Generalsupertntendent für die Kurmark D. Köhler die Festpredigt hielt. Auf dem Grund und Boden des ehemaligen Klosters Lehnin soll ein Diakonisfen- Mutterhaus etrihtet werden. Das Stift, das in Kürze eröffnet werden soll, wird zum Andenken an die Semahlin des Großen

Kurfürsten den Namen Luise Henrietten-Stift führen.

Deutscher Rundflug. Die Sportkommission hat gestern beschlossen, den Start für die leßte Tagesstrecke, Halberstadt— Berlin, wegen der ungünstigen Windverhältnisse auf heute früh 34 Uhr zu verschieben. Ueber diese leßte Ctappe des Fluges liegen folg:nde Meldungen des „W. T. B.“ vor:

Halberstadt, 10. Juli. Bei herrlihem Wetter sind heute früh in Halberstatt zum Fluge nach Berlin aufgestiegen Köntg 3 Uhr 31 Minuten, V ollmöller 3 Uhr 34 Minuten, Büchner 3 Uhr 36 Minuten und Laitsch 3 Uhr 43 Minuten. Voll- möller ist wegen Motorschwierigkeiten kurz nah Halberstadt nicdergegangen und hat seine Monteure an die Landungsstellé

berufen. Aschersleben, 10. Juli. König hat um 3 Uhr 50 Minuten den hier vorgeschriebenen Süleifenilug ausgeführt. Er kam in ungefähr 2560—300 m Höhe an, umkreiste den hier aufgelassenen Signalballon ur d fleg dann in der Richtung nah Dessau weiter. Lait sch führte den Schleifenflug um 3 Uhr 55 Minuten aus. Auf dem Flugplaß in Aschersleben hatte sich eine große Menschen- menge eingefunden. 2 4 Dessau, 10. Juli. Büchner ist 4 Uhr 43 Minuter unter dem Jubel des nah vielen Tausenden zählenden Publikums, das die Ufer der Elbe umsäumt, hier eingetroffen und auf dem Flugplaßtz gelandet. Ihm folgten 5 Uhr 1 Minute König und 5 Uhr 4 Minuten Laitsh. Büchner seßte 5 Uhr 1 Minute seinen Flug nach Berlin foct. Auf dem Flugplatz haben sih mehrere Mit- glieder der Herzoglihen Familie eingefunden. Fohannisthal bei Berlin, 10. Juli. Büchner landete 6 Uhr 45 Minuten glatt in Johannisthal unter dem tosenden Beifall einer großen Menschenmenge. Köntg ist um 5 Uhr 30 Mi- nuten, Lait um 6 Uhr 3 Minuten in Dessau zum Weiterflug nah Berlin wieder aufgestiegen. Seine Königliche Hoheit der Prin z A Leopold ist auf dem Fluzplaß anwesend. König äßt aus Treuenbrietzen telegraphieren: Bet Michel, 3 km nord- östlih von Treuenbrietzen, glatt gelandet. Zu böôiges Wetter. Heute abend weiter. Latitsch lst auf der Fahrt nach Berlin zwischen Weiden und Hundeluft niedergegangen, weil sein Motor aus- seßte; er hat seine Mechaniker zur Unfallstelle beordert, um den Apparat auzezubessern und beabsichtigt, bald weiterzufliegen. Vollmöller, der gegen 8 Uhr von feinem Landungsplay bei Halberstadt wiederaufgestiegen war, is nah einer zweiten Zwischen- landung bei Dittfurt 9 Uhr 46 Minuten mit seinem Passagier auf dem Flugplaßz bei Dessau glatt gelandet.

Essen, 10. Juli, (W. T. B.) Das Luft\chiff „P 6", das gestern abend um 9 Uhr 10 Minuten in Hamburg aufgestiegen war, ist, nachdem es um 1 Ubr Nachts die Stadt Osnabrüdck passiert hatte, Morgens 4 Uhr 30 Minuten hier glatt gelandet.

Stuttgart, 9. Juli. (W.T. B.) Die türkische Studien- kommission (vergl. Nr. 158 d. Bl.) ist gestern abend 9 Uhr, von Heilbronn kommend, hier eingetroffen und von dem Empfangskomitee und Vertretern der Behörden am Bahnhof begrüßt worden. Der Kommission, die heute vormittag verschiedene Sehenswürd!gkeiten der Stadt besichtigt hatte, gab heute nahmittag 1 Uhr das Präsidium der Stuttgarter Handelskammer im Kursaal zu Cannstatt ein Frühstück, dem u. a. ter Graf von Zeppelin und der Staatsminister Dr. von Pischek beiwohnten. Der Ehren- präsident der Kammer, Geheime Hofrat Dr. Jobst begrüßte die Gâste auf das berzlihste, worauf Ahmed Isam Bey mit einem Hoch auf Seine Majestät den König und die Stadt Stuttgart er- widerte. Im weiteren Verlauf des Mahles spra der Staatsminister Dr. von Pischek die Freude der württembergishen Regierung über die Anwesenheit so vieler hervorragender Angehöriger des osmanischen Meichs aus. Nach dem Essen besuchten die türkishen Gäste auf Ein- ladung des Königs die Königliche Wilhelma. Am Abend gaben der Verband württembergischer Industrieller und einige hiesige Firmen- inhaber den türkischen Gästen ein Souper.

Czernowiß, 8. Juli. (W.T B.) Der Pruth steigt fort- gee t. In den unteren Stadtteilen mußten zahlreihe Familien ihre ohnungen verlassen. Auf der Eisenbahn Kolomea—Czernowiß und einigen kleinen Linien mußte der Verkehr eingestellt werden. Nah Chilischeni und I Lee wo sih- die Ein- wohner in Lebensgefahr befinden, sind Rettungsmannschaften abgegangen.

Kecskemet, 10. Juli. (W.T. B.). Im Laufe des Sonnabends

und Sonntags wurden mehrere sekundenlange Erdbeben (vgl. a.

Bukarest) beobachtet. Den ganzen Sonntag wütete ein orkanartiger

Sturm. Viele Einwohner lagerten im Freien. Eine Abteilung

Deter tas ist eingetroffen, um bei der Hinwegräumung des chutts und dem Stüßen des Mauerwerks Hilfe zu leisten.

Paris, 10. Jult. (W. T. B.) Der aus Madrid abgegangene Süderxpreßzug entgleiste bei Ruffec (Dep. Charente). Der E D Y Les wurde getöôtet, vier Reisende leicht verlegt.

Bei Caen verhaftete die Gendarmerie einen Gemüsehändler und einen Tagelöhner, die auf die Schienen der Westbahn- linie bei Serquigny ein Dutend große Steine legten. In Prude bei Perpignan wurde ein \panisher Erdarbeiter fest- genommen, der bes{huldigt wird, die Drähte der elektrischen Leitung des im Bau begriffenen Tunnels der Transpyrenäen- babn durchgeschnitten zu haben. In der vergangenen Nacht sind

F

Nancy Neuf Château an drei Punkten durchschnitten worden.

Bar sur Aube, 9. Jult. (W. T. B.) In 37 Gemeinden, deren Gemeinderäte seinerzeit zurückgetreten waren, um gegen die A der Weinbaubezirke zu protestierten, fanden heute fig uwahlen statt. Fast überall enthielten sih die Wähler der Ab-

mmung.

Bern, 9. Juli. (W. T. B.) Heute vormittag stürzten am Großen Mythen (Schwyz) innerhalb dreier Stunden drei Touristen ab, vnter ihnen zwei Deutsche, der in Zürich ansässige Spengler Franz Wachter aus Württemberg und der in Schwyz wohnende Schneider Wolfgang Sommer aus Negenöburg.

Amsterdam, 10. Juli. (W. T. B.) In Zaandam brach ein furchtbarer Brand aus. Eine Familie, bestehend aus Vater, Mutter und vier Kindern verbrannte, neun Häuser fielen dem Brande zum Opfer. N

B ukarest, 9. Juli. (W. T. B.) Infolge ununterbrochenen Negens A in der Moldau die Flüsse ausgetreten; zahl- reiche Dörfer sowie Teile der Städte Piatra, Bacau, Neamtu und Jassy find unter Wasser geseßt. Der angerihtete Schaden ist groß. Auch Menschen opfer find zu beklagen; der Eisenbahnverkehr ist gestört. Wie aus Kecskemet gemeldet wird, wurde dur das gestrige Erdbeben (vgl. Nr. 159 d. Bl.) die Infanteriekaserne derart beschädigt, daß die Soldaten vmquartiert werden muen, Die Wände des Rae sind dem Einsturz nahe. Die Fresken sind ganz zerstört. Der Turm der Piaristenkirhe und die Synagoge mußten geräumt werden. Die Gendarmeriekaserne und ein Teil des Bahnhofs-

Wetterbericht vom 9. Juli 1911, Vormittags 94 Uhr.

Wind- ribtung, Wind- stärke

Witterungs- verlauf der lezten 24 Stunden

Name der Beobachtungs- station

Barometerstand vom Abend

Wetter

auf Vieeress jniveau u. Schwere in 45° Breite Temperatur in Celfius Niederschlag in Stufenwerten *)

Borkum

Keitum Hamburg

NNW 4 wolkig |_14/.0 769 meist bewölkt NNO 3 halbbed.| 15| 0 766] meist bewöltt

WNW 3 bedeckt 1 766 Swinemünde NNW d wolkig |_15/ 3 761/Nachm. Niederschl. Neufahrwasser NNW 7 bededt 13/ 3 |\760/Nachts Niederschl. Memel NNW 2 Megen |_15| 2 7759| Welterleuchten Aachen j [N 2 wolkig ) 768vorwiegend heiter Hannover __ WSW2\wolkig_ |__ 766| meist bewölfkt Berlin NW d wolkig |_14/ 0 [763 meist bewöltt Dresden | 767,4 |WNW3 bedeckt | 14/2 [764 Nachts Niederschl. Breslau NW_ d hhalb bed. 1 762/Nachts Niederschl. Bromberg NW 5 heiter 2 [761Nachts Niederschl. Met NO 4jsheiter )

Frankfurt, M. 2(NW Zhhalbbed.

_17| 0 [768vorwiegend heiter _[766\vorwtegend heiter Karlsruhe, B. München

"769,5 |[Windst. [wolkenl.}_-:

7,9 W dheiter_ |_ NNW 7 Nebel

Ö “ziemli heiter 767] meist bewölkt meist bewölkt

Zugspive | (Wilhelmshav.) _meist bewölkt (Kiel) "3¡Nachm. Nieders{l. (Wustrow i. M.) meist bewölkt (Königsbg., Pr.) INachts Niederschl. (Cassel) “ziemlich heiter _ | (Magdeburg) 13| 1 1773| “meist bewölkt | |(GrünbergSchl. | —772¡Nachts Nieders.

2/NO 1/halbbed.|_ 13 j

Stornoway _ heiter | 13| 2 77:

Malin Head Windst.

Valentia

Scilly O 4 heiter NNO 1\wolkenl.

_.16/ 0

Aberdeen Shields N 1 Holyhead

Isle d’Aix

St. Mathieu

13| 0 773

wolkig

(Mülhaus., Els.) ziemlich heiter | (Friedrichshaf.)

24| 0 |768|vorwiegend heiter | | (Bamberg)

0 /769| meist bewölft

|

| NO 1'heiter 23) 0 767!

wolkenl.

weig |_15 wolfenl.| _20| 0 768|" Vlissi wolkig |_16| 0 770 _ Helder wolkig |_14| 0 [769

Bodoe 763,0 [wolkig |__9/ 2 [766| Christiansund | 773,4 halbbed.| 10 0 [769

Skudesnes ö heiter | 13| 0 |768/|" Vardö 765,2 wolfig | 11/9 [761 Skagen 14/0 [763 Hanstholm _15| 0 [764 Kopenhagen wolkenl.| 18! 1 762 Stockholm J bedeckt —11/ 4 [761 Hernösand NW 2 |\wolkenl.|_14| 1 [764 Haparanda N 4[wolkenl.| 15 0 762

Grisnez Paris d Vlissingen _

die Telephon- und Telegraphendrähte längs der Streke

gebäudes sind eingestürzt, ebenso haben das Gebäude des Ges rihtshofes, die Eskomptebank und das Theater {lark gelitten, dessen Dach teilweise einstürzte. Aus allen Teilen des Landes treffen Nach, richten über das CGrdbeben ein. In Nagy-Körös s sollen durch den Einsturz einer Mauer zwei Personen get ötet sein.

Bodös (Norwegen), 8. Juli. (W. T. B.) Von den beiden Höfen Evensgaard und Evensdal im Saltdal begaben si ahchtzehn Bewohner mit Kindern, die morgen an ert werden sollten, heute auf den a, zur Kirhe von Saltdal. Alle achtzehn E bestiegen ein Boot, um über den Saltael zy fahren. er reißende Strom warf das Boot gegen einen Felsen, sodaß es zershellte. Drèizehn Personen, meist Frauen und Kinder, ertranken, fünf wurden gerettet.

Ymuiden, 10. Juli. (W. T. B.) Als, nach einer Meldung des „Neutershen Bureaus“, gestern der Dampfer „Alster“, nah Hamburg bestimmt, die hohe See gewinnen wollte und den Dam pfer „NRynstroom“, an dessen Bord sih ein Militärpost en befand, passierte, forderte der Posten die „Alster“ auf, Halt zu mahen. Das Schiff folgte dieser Aufforderung nicht. Die Aufforderung wurde darauf wiederholt, und als die „Alster“ auch jeßt nit {nell genug stoppte, wurden auf sie ein Dußend Schüsse abgegeben. Ver- wundet wurde niemand.

Toronto, 8. Juli. (W. T. B.) Der Flieger Joseph Nichter aus Hamburg ist hier bei einem Flugversuh mit M Doppeldecker gestürzt. C Verletzungen.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

j | | | |

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

Barometerstand vom Abend

emperatur

Wind- | richtung,

Wind-

stärke

Name der Beobachtungs- station

Wetter

Barometerstand auf Meere3s | in 45 ° Breite in Celfius Stufenwerten *)

Niedershlag in

T

niveau u. Schwere

R ül wolken.|_12/ 0 [768/ {rhangel NO _2bededckt |_10/ 0 #&0— Petersburg |_756,3 ND_ _ 1Regen_ _15/ 0 Oa: Niga _/_753,0 N— Regen |_14/ 4 |757|

Wilna | 7540|W 1Regen | 13/4 [757 Gorki R Warschau A Wien

Karlstad __ Archangel

L _758,1 NW Abedeckt |_14/ 3 [759 755,1 W 1wolfenl.| 16/1 756

W 3/bededt 204 3 |W

3 4bededt | 17/4 76 r 4IR 3swolfenl 12077 Flores | 7672S 2wolkenl.|_23/ 0 | 67

Cagliari NW 4 wolken. “22/0 767 Thorshavn | 772,7 |SW 4sbedeckt | 10| —/:71 _761,9 ¡/WSWö heiter

__10) 765 m

Seydisfjord J Nügenwalder- münde

Skegneß | 774,2 |NTL E Krakau 761,8 |NW 4bedeckt | 19 2 762[Nachts Nieder|\l. Lemberg | 758,0 W 3\Regen | 16/4 765) Gewitter Hermanitadt | 762,2 |SSO 1 wolken!.|_ 21 0 [764| meiit bewöltr Triest __| 765,1 |Windst. \wolkenl.| 24| 0 |771i|vorwiegend heiter Neykjavik B

763,0 |[SO d bede | 12 E (5 Uhr Abends)|_ : Cherbourg |

Clermont D Nizza

A : L | 14 4 [769 Nachm.Niederschl. 15 0 771 /

762,2 N 7wolkig

7742 NO 2wolkig

4 (Lesina) „Ziemlich beiter

0 769)

_ Dbeiter | 18] ) [Windst. [wolkenl.| 23| 0 [766 ; |SSW 2\wolkenl.| 24 0 766 —_ [766,7 [SO 1 wolkenl.|_22/ 0 [768 Perpignan | 767,4 Windst. \wolkenl.|_23/ 0 [767 Belgrad,Serb.| 764,7 |[SW 1 halb bed.| 21/ 0 [765 Brindisi 764,5 [NNW 2 wolkenl.| 23| 0 [766 Moskau | 752,9 S 1/halbbed.|_17| 0 [756 Lerwid 774,9 \NW 1 halbbed._11| 0 772 |_798,6 N _ 3\bedeckt |_15/ 0 759 | 761,7 [NND 1\heiter 17| 0 [762 [769,0 [N _ 1wolfenl.|_18| 0 [768 _|768,8 (NW_1\wolkenl.|_20/ 2 [768 ganno 76,2 N_ 1wolkenl.|_21/ 9 |767 Sáäntis 673,7 [WNW 1 wolkenl.|_17| 573 Budapest | 762,4 |! Ihalbbed.| 24/ 0 763 Portland Bill| 771,4 |DNO d\heiter |_17| —| —|_ | 768,3 |S 3\wolfig | 21| —|

Horta _/_768,3 S 3\wolkig 2 | 766,4 |SSO 1\wolkenl.| 21| —|

Helsingfors Kuopio Zürich Genf Lugano

Coruña

*) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0= 0mm; 1=0,1 bis 04; A= 05 bis 2,4;

8 = 25 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 12,4; 6 = 12,5 bis 204; 6 = 205 bis 814; 7 = 831,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nidt gemeldet,

_ Ein ozeanishes Hochdruckgebtet hat stark zugenommen und si ostwärts ausgebreitet, sein Marimum von 776 mm liegt über Schott- land; eine Depression unter 750 mm reiht von Nordwestrußland bié Polen. Jn Deutschland ist das Wetter bei mäßigen bis starken, vorwiegend nordwestlihen Winden im Norden wolkig und kühl, im Süden heiter und warm; der Osten hatte Negen.

Deutsche Seewarte.

(Der Wetterberiht vom 10. Juli befindet \sich in der Ersten Beilage.)

Wisby 7605 |N 8 bedeckdt | 11/4 757

Theater.

Neues Operntheater. Dienstag: Der Ring des Nibelungen. Bühnenfestspiel von Richard Wagner. Zweiter Tag: Siegfried in drei Akten von Richard Wagner. (Gastspiel Anton van Nooy.)

Anfang 7 Uhr. j (Gastspiel Martha

Mittwoch: Die Walküre. Leffler-Burkard.)

Donnerstag: Die Meisterfinger von Nüru- berg. (Gaftspiel Anton van Noov.)

Freitag: Götterdämmerung. (Gastspiel Martha Leffler-Burard.)

Sonnabend: Taunhäuser.

Sonntag: Die Meistersinger von Nürnberg.

Montag: Die Walküre.

Ensemblegastspiel Thaliatheaters“ :

8 Uhr:

Gilbert. Mittwoch und Susaunue.

verbotene Kuß, Mittwoch und

.

Berliner Theater. Sonnabend, 15. Juli,

Abends 8 Ubr: Bummelstudenten. Posse mit Gesang und Tanz in fünf Bildern nah E. Pohl und H. Wilkens. Musik von Conradi.

Presber.

Lessingtheater.

Spiel in vier Akten von Kurt Küchler. Mittrooh und folgende Tage: Sommerspuk.

Neues Schauspielhaus. Dienstag, Abends Ensemblegastspiel des „Neuen Operetten- theaters“: Die keushe Susaune. 3 Akten von Georg Okonkowsky. Musik von Jean

Komishe Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: Gastspiel des Central-Theaters aus Dresden: Der

Schillertheater. Charlottenburg. Dienstag, Abends 8 Uhr: Der dunkle Punkt. drei Akten vou Gustav Kadelburg und Nudolf

Mittwoch und folgende Tage:

Dienstag, Abends 8,20 Uhr : Punkt.

von Mitgliedern des „Hamburger Sommerspuk. Ein fröhliches

Mittrooh

Tage: Esfadrou.

und folgende Operette in

folgende Tage: Die keusche

Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet

folgende Tage: Der verbotene | [baft

Trianontheater. (Georgenstraß Friedrichstr.) Dienstag, Abends 8 des „Neuen Schauspielhauses“ : Uebes\{chwank in 3 Mittwoch und folgende Tage: D

Lustspiel in

Lufstspielhaus. (Friedrihstr. 236.) Dienstag, Abends 8,20 Uhr: Die dritte Eskadron. Schwank in drei Akten von Bernhard Buchbinder.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Dienstag, Abends s Uhr: Poluische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von | q, D Gesangstexte von Alfred Schönfeld, Musik von J: Gilbert

‘Mittwoch und folgende Tage: Poluische Wirt-

kten von Nobert Misch,

Der dunkle Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Hildegard Nies mit Hrn. Berg- afsesfsor Erich Peltner (Berlin—Zahrze O.-S ). Frl. Hella von Blücher mit Hrn. Major Netnhard von Stockhausen (Schwerin î. M.). E

Verehelicht: Hr. Hauptmann Konrad von Stülp nagel mit Frl. Giica von Eichel (Potsdam—

Heidersdorf, Kr. Lauban). : Hrn. Rittmeifter

Geboren: Eine Tochter: von Manstein (Ratibor). Gestorben Hr. Geheimer Konsistorialrat, Pro- fessor Dr. Tschackert (Göttingen). Hr. Major . Constantin von Schweinichen - Pawelwtihÿ (Altheide).

Die dritte

von J. Kren. Verantwortlicher Redakteur : J. V.: Weber in Berlin.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. e, nahe Bahnhof f

Uhr: Gastspiel as Prinzchen.

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Neun Beilagen

as Prinzcheu.

Er erlitt einen Schenkelbruch und andere

Druck der Norddeutschen Buchdrukerei und Verlag *

(elns{ließlich Börsen-Beilage). (1549

Marktorte

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

„4 1460.

Berlin, Montag,

den 10. Juli

Berichte vou deutschen Fruchtmä

Gezahlter Prets für

Qual

lität mittel

|

gut

1 Doppelzentn er.

niedrigster

höchster M

niedrigster | öster

M

|

M

niedrigster hedster

M |

A

| Berkaufte

Menge

Doppelzentner

Verkaufs-

wert

Mh

Dur(hschnitts- prets

für 1 Doppel- zentner

M

Am vorigen Markttage

Dur(h- schnitts preis,

dem

1911,

Außerdem wurden 9

am Markttage (Spalte 4) nah überschläglicher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

TTUTTTLTLLLTLTULVNRATLTï U ERUEURURNEn o

zoo 29

m U U #9: q U T1. O

90

S

Mee Ne buta 6 Ld

Y . . . Brandenburg a. trrankfurt a. O, Greifenhagen « » D ADIDETA 6 Lees A C e VIEOIAU 1 L Cs lat e Sd 4 S U a4 Leobs{chüß Me Halberstadt . Eilenburg

Erfurt

Mel Goslar Paderborn Fulda .

Me München Straubing . Meißen .

Ia e lauen t. V. « Heidenheim . Navensburg

E 0 Offenburg . Bruchsal. Nostock . Braunschweig . Altenburg Arnstadt .

G

Nördlingen . Mindelheiin Heidenheim Navensburg . « (216 A ; Bru{sal

Tilsit . Insterburg . A SLEMSE Brandenburg a. H. - Frankfurt a. O. . Anklam . Greifenhagen D e a e 6 Stargard i. Pomm. . Schivelbein . Kolberg . Köslin Schlawe . C H Nummelsburg i. Pomm. Stolp i. Pomm. . Lauenburg i. Pomm. Bredlau « «/ Ohlau Brieg . 2 Neusalz a. O. . Sagan SFAUeL.. Leobschüß Mee «o Ot s Filenburg (rfurt S 4 6 Goslar . Paderborn ¡Fulda . Neuß . München Straubing . Mindelheim Meißen .

irna .

lauen i. V. Ravensburg Ulm. Offenburg Bruchsal. . L ch6 Altenburg Arnstadt .

E i e 0 ZANTTCLDUTa « « ti E E S Brandenburg a. H. infues Q R la reifenhagen MOLDeSA « 4 Köslin . ; Breslau

Brieg

Sagan

Zauer . Halberstadt . Eilenburg

Erfurt .

H D

I L E

D

E) L D

H

on M I Ti S

F

pd I D 0

F

20,00

19,90 18,80 19,20 18,80 19,30 20,30

19,00 19,30 20,50

19,20

19,50

T4 T4

ELIE

DD b dD O

E L L L

—_— D d Co O00

Sl]

_—— E mi O

Jud prnn Cn N

O i A G O

L

S411

L

20,00

19,50 19,60 19,60

20,00

19,30 90,00 18,90 20,30 20,80 90,10 20,40

20,20 20,50

19,50 19,50 20,00 19,20 22,40

19,90 20,50 22,00 21,80 22,00 18,30 20,00

| | | | | | | f | | | | | | 1 | | | l f

Weigzeu.

20,50

19.70 19,80 19,80

20,30

20,20 20,00 19,70 20,30 20,80 90,30 20,40

20,50 20,60 20,00 20,00 19,50 20,00 19,20 22,40

90,30 20/50 99, 30 99/00 99.00

18,90 20,00

| |

| |

|

1 |

|

20,50 20,00 19,90 19,90 20,00 20,00 20,00 20,40 19,60 20,30

19,80 21,00 21,90 20,40 21,00 20,60 20,70 20,60 20,50 20,30 20,00 20,50 20,20 23,00 20,50 20,40 20,40 21,00 21,20 22,40 22,20 22,00 22,50 19,60 21,00 19,80 19,00

| l

21,00 90,00 19,90 20,20 20,00 90,30 920.40 20,80 19,60 21,20

20,80 21,30 21,30 20,60 21,00 20,60 20,75 21,00 20,50 20,60 20,50 20,50 20,20 23,00 20,90 20,30 20,70 21,00 21,20 22,40 23,60 22,00 22,50 19,80 21,00 20,30 19,00

Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesem).

21,50 21,40

22,90 21,40 21,50

16,05

15,00 16,30 16,80 16,40

16,40 14,00 16,40

16,00 16,20 17,00 15,20 16,00 14,80

16,20 16,30 15,90 16,00

17,00 Le C0 16,50 17,00 17,50 18,50 15,50 19,40

20,40

16 30 17,50 17,20 19,60 16,709 17,50

18,00

15,00

14,70 15,80 16,60

16,10 13,50

16,00 16,00 14,00 18,00 14,80

|

22,00 21,60

22,50 21,60 21,50

I 16,55 15,20 16,50 17,00 16,40 16,60 14,00 16,70

16,00 16,40 17,00 16,10 16,00 15,50

16,20 16,30 16.10 16,00

17,50 17,80 16,50 17,00 17,50 18,50 15.50 19,60

21,80

16,60 17,50 17,20 19,80 17,50 17,50

16,00

14,70 15,80 16,60

16,80 14,20

16,00 16,00 16,60 18,00 15,00

|

18,00 |

22,20 21,80 22,60

21,80 22,00 g cu. 16,55 16,00 15 40 16,60 17,20 16,60 17,00 16,40 16,80

16,80 16,00 17,90

16,60 16,20

15,60 16,00 16,80 16,80 16,20 16,20 18,00 17,50 18,00 17,00 17,50 17,60 19,00 16,50

18,00 17,10 16,70 18,00 20,00 18,00 17,00 17,40

M A 16,00 17,00 14,90 16,80 17,00 16,80 16,90 14 80 14,80 15,00 17,50 17,00

19,00 15,50

1 l

i Î j j

22,80 21,80 23,60

22,00 22,00

17,00 16,00 15,40 16,80 17,20 16,60 17,30 16,80 16,80

17,20 16,00 17,50

16,60 16,70

16,40 16,80 16,80 16,80 16,40 16,20 18,00 18,10 18,50 17,00 18,00 18,00 19,00 16,50

18,40

17,50 17,10 18,00

20,00

18,00 17.20 17/60

17,00 17,00 14,90 16.80 17,00 17,00 17,70 14,80 15.50 15,00 17,50 17,00

19,50 16,00

3 678

320 567

127

20,23 20,00

90 20 19 22 90,00

d

d DO dO a D AE. E A

I L Se

Lan am IASA

R,

n _— - -

e Aw LI

Me bien ou 6 v s Give s C