1911 / 160 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[34655]

Hiermit brincen wir zur Kenntnis, daß Herr Major a. D. Albert von Wittcke in Friedenau b. Berlin infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

osfiy S.-A., den 6. Juli 1911. Rositer Zucker-Raffinerie. Hh. Armbruster. Dr. J. Baumann.

135017 Rheinische Stahlwerke Duisburg-Meiderich.

Außerordentliche Generalversammlung am

[35011]

Quckerfabrik Neustadt OS., Aktien-Gesellschaft.

DEE 8 9 unseres Statuts laden wir die Aftio- näre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den 9. Sep- tember d. Js., Vormittags UU2¿ Uhr, in das Hotel zum „goldenen Kreuz“ in Neustadt D.-S. er- gebenst ein. j Tagesorduung : Vorlage des Geschäftsberichts und Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, über - die Gewinnverteilung und über die Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

Kalker Brauerei Actiengesellschaft

vorm. Jos. Bardenheuer, Kalk.

Auslosung der Obligationen. /

Bei der am 4. Juli c. stattgehabten planmäßigen Verlosung wurden von unseren à 105 /) rüd- zahlbaren 4} 9/6 Obligatiouen folgende Nummern zur Rückzahlung am L. Ofttober d. J. gezogen:

à #46 1000,— Nr. 14 44 §5 107 114 251 281 381 409 466 482 484549 551 566 651 691 706 716 752 803 839.

à #6 500,— Nr. 17 34 86.

Aus früheren Jahren sind noch rückstäudig die H Obligationen Nr. 467 471 und 9539

000 M.

[34654] Elektrizitätswerk Rheinhessen A.-G., Worms. Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß in der am 5. Juli d. Is. in Worms stattgehabten außerordent- lihen Generalversammlung die Herren: Rechtsanwalt und Stadtrat Ernst Bassermann, M. d. R., Mannheim, und : Rentner und Stadtverordneter Hermann Schön- feld, Worms, N neu in den Auffichtsrat unserer Gefellshaft ge- wählt wurden. Mannheim, den 7. Juli 1911. Der Vorstand. Bühring.

34590] UAttiva.

n Grundstückse und Gebäudekonto . Maschinen- und Apparatekonto . (Elektrische Lichtanlagekonto . . .

Fabrifutensilienkonto Kontorutensilienkonto Werkzeugkonto Geschicrkonto eldbahnkonto Fffektentonto Kassakonto Zesjionskonto Kontokorrentkonto

3270

93 700 14 224

Liquidationseröffnun gsbilanz.

E Per Aktienkapitalkonto « Priorttätsobligationenkonto . . . « YVbligattionszinsenkonto . . « Konto ausgeloster Prioritäts- obligationen S ca R rbeiterunterstüßungsfkonto . . , Akzeptekonto is

300

Siœi L E

„Passiva. Mb

60 000

239 000

1 500 20 n

147 994 4 000 10 000 66 971

e

3 4593/79

80 500|—

ilan

Grundstücke, Fabrik-, Verwa!tungs- und

einen Geräte und

Maschinen, Geräte und Werkze

Eifenbahnanfchluß, Modelle. e Utensilien, Patente

Borrâte

Debitoren .

Kasse einschließlih

Effekten

34591] Rather Dam [ QeI h bflefselfabrik vorn.

Inventar und

M. Gehre Mrt eng Neffe Mo E

er 31. Dezember 191

Wohn-

326 291 173 083

107 177 141 523

106 741

2 5659

7 304

6 559 7 800 3611

Aktienkapital . Neservefonds Kreditoren

Konto s{webender Verbind-

Ot

O

asiiva.

660 000 28 568 174 333

11/999 7 800

§3. August 1911, Vormittags 11} Uhr, im

M Eugen e Laude der Gesellshaft zu Duisburg-

Mciderih, Mühlenfelderstraße Nr. 2. Tagesordmtutntg :

1) Genehmigung eines mit der Verwaltung der Balcke, Tellering & Cte. - Actiengesellschast ge- \{lossenen Vertrages zweck8 R einer 30 jährigen Interessengemeinshaft vom 1. Juli 1911 ab und Vorbereitung einer demnäcstigen Bu unter Mun, einer 5 9% igen

ividende auf die Balke, Tellering & Cie.- Aktien vom 1. Juli 1911 ab für “die Zeit, während deren eine Fusion noch nicht zur Durchführung gelangt ist, längstens bis zum 1. SUE L

2) Verschiedenes. en fich meldenden Aktionären übersenden wir

auf Wuns den vollen Wortlaut des der General- versammlung vorzulegenden Vertrages.

P Teilnahme an der Generalversammlung sind nah § 14 der Gesellschaftsstatuten nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 29, Juli ihre Aktien oder ein die Nummern derselben ent- haltendes Besitzzeugnis bei dem Vorstaud oder bei einem Mitglied des Aufsichtsrats oder cine der nachfolgenden Bankhäuser :

Direction der Disconto-Gesellschaft, Verlin,

Vank für Handel und Judustrie, Berlin,

Berliner Handelsgesellschaft, Berlin,

Bergisch Märkische Bauk Aachen, Aachen,

Bergisch Märkische Bank Düsseldorf, Düsfsel-

dorf, S. Bleichröder, Berliu, Deutsche Vank, Berlin, Deichmann «& Co., Cöln,

Die Verzinsung der in diesem Jahre ausgelosten Obligationen hört mit dem 1. Oktober 1911 auf, und es erfolgt deren Rückzahlung am 1. Oktober c.

in Kalk an unserer Geschäftsfkafse,

in Cöln bei der Rheinisch - Westfälischen

Diseonto-Gese!lschaft, in Frankfurt a. M. bei der Drcëduer Bauk. Cölu-Kalk, den 6. Juli 1911. Der Aufsichtsrat. [33818] Paul Altmann, Vorsigender.

Fabrikationskonto Geroinn- und Verlustkonto

132 000|— . |__134 730/09

633 421/63

882 660 882 660

Nather Dampfkesselfabrik vorm. M. Gehre Aktiengesell 3 . M. aft - Gewinn- und Verlustkonto ver 31. S “iee a

82 156/18 14 752/82

[35015] /

Einladung zur dritten ordentlichen General-

versammlung unserer Gesellschaft auf Dienstag,

den U. August 1911, Vormittags 4A Uhr, in Bremen, in unserm Geschästslokale, am Seefelde. Tagesorduung:

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 1910/11 fowie Entlastung des Vorstands und Aussich 8- ratê.

9) Aufsihtsratsroahl.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre,

welche thre Aktien späteftens bis zum 29. Juli

a. €- bei dem Hofbankhaus Max Mueller, Gotha,

bei der Gemeindekasse Ichtershausen oder im

Geschäftslokale unserer Gesellschaft, Bremen,

am Seefelde, hinterlegt haben.

Bremeu, 8. Juli 1911.

Gaswerk Jchtershausen Aktiengesellschaft.

N. Dunkel.

S V WV.V:V V D Qm

que Ausitbung des Stimmrechts in der General- versammlung ist nur berechtigt, wer feine Aktien spätestens am s. Pes d. Js. bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause Philipp Deutsch Nachf. in Neustadt O.-S. oder bei einem Notar hinterlegt oder uns bis dahin den Besiß und die sichere Deposition der Aktien nahgewiesen hat.

Buchelsdorf, den 6. Juli 1911.

Der Aufsichtsrat.

Engel, Borsißender.

Soll.

A A S 633/421 nhaltishe Holzindustrie-Actien-Gefellschaft in Liquidati Paufler. i Gele iquidation,.

A

tietertrag aus Wohnhäusern Zinsen Effektenkursgewinn

Verlust per 1910

34567]

Bilauzkouto uud Geiwinu- und Verlustrechnung þ. 1910/11.

M A i 298 351/49] Aktienkapital 6 499/50} Anleihe 47 416/95

114 841/05

433 465/73 27 323/35

: : 96 909|— Geprüft, mit den Büchern verglichen und richtig befunden. Der Delegierte des Auffichtsrats:

DA Le C ad Auffichtsrat wurde das turnusmäßig ausscheidende Mitglied Herr C. Harke in Kettwig

Düsseldorf-Rath, den 30. Juni 1911.

Rather Dampfkesselfabrik vorm. M. Gehre A. G.

W. Scheidt.

_Pasfiva. :

M 381 750 5 000 63 156 20 000

127 4430! 144 272/85

[34939]

4 °/oige, mit 102 °/% rüdzahlbare Teilshuldvershreibungen der

Hansa-Brauerei-Gesellshast Hamburg.

Wir zeigen hiermit an, daß wir außer den nah dem Vertrag am 1. Juli 1911 auszulosenden 40 Teilsuldvers{reibungen à 4 1000,— in Gemäßheit der Bestimmungen des § 3 der Bedingungen der Teilschuldver]chreibungen zur Rückzahlung mit 102 9% auf den 1i Oktober 1911 weitere 120 Teilichuld- verschreibungen à M 1000,—, im ganzen also 160 Teilschuldverschreibungen, durch die Notare Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Yatjen ausgelost haben. Die ausgelosten Nummern der Teil- \huldverschreibungen sind die folgenden:

4 18 19 25 30 33 38 42 43 46.71 73 83 84 104 111 114 147 150 179 180 183 193 194 195 202 203 210 212 213 214 219 227 228 236 239 244 959 261 264 280 281 283 284 291 305 313 314 318 353 381 388 390 391 408 409 424 427 428 433 434 451 455 469 473 476 491 504 516 517 590 521 527 528 529 534 544 548 552 588 613 655 657 660 673 677 678 694 709 741 742 743 748 751 755 756 760 766 767 770 774 775 776 798 802 830 840 813 855 858 860 889 890 903 909 910 913 919 926 927 928 936 937 950 951 962 963 967 976 977 978 1001 1014 1020 1028 1030 1031 1033 1070 1074 1078 1079 1081 1082 1083 1099 1100 1107 1109 114 1128 1129 1182 1136. 1160 1164 1166 1188 1192 1194.

Die Rützablung mit 46 1020,— pro Teilshuldverschreibung erfolgt dur die Vereciusbank in Hamburg vom L. Oktober 1914 ab.

Hamburg, 7. Juli 1911.

Fabrikanlage chniteltrockenanlage . . , asse, Wechsel u. Effekten Bejtände an Zucker, Koks und Drelltüchern y Guthaben a. Bank- und Postscheckonto N Buthaben b. Verschiedenen

Guthaben der Aktionäre für Nachzahlung a. O S h Schuldige Zukersteuer Getwinn- und Verlustrechuung. - Einnahmen. Für Zucker und Melasse

M : 4 LDAS 2 « Zinsen JIVI6,0

9 587,95 1 345 203,97 Ausgaben. M

Für 728045 Ztr. Nüben 892 586,25

Betriebs- und Ge-

\häftsunkosten . . 266 341,67 1 158 927,92 Bruttogewinn wie folgt verteilt :

Abschreibungen, Rücklagen Reservefonds und Tantiemen und Gratifikationen . 56 026,40

3310/6 Dividende „1B ORO

Vortrag auf neue Nechnung 2 999,65

[34581] Debet.

Gesamtunkosten Abschretbungen Neingewinn

[35016}

Die Herren Aktionäre des Eisenwerks Kaisers-

lautern werden hiermit zu der am Dienstag, den

25. Juli c., Vormittags Ul{ Uhr, im Fabrik-

lokale {tattfindenden ordentlichen Hauptoersamnz1- /

lung ergebenst eingeladen. v i Tagesorduung :

1) Sell eris

2) Vorlage der Bilanz. i

3) Bericht der Nevisionekommission und Entlastung.

4) Bessimmung über die Verwendung des MRein- gewinns. :

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Kredit.

: Gewinn- und Verlustkonto pro 34. Mai 1911.

462 584/64] Einnahme aus Zucker, Melasse 2c 25 000|—| eins{chl. Gewinnvortra : N \ch ewinnvortrag : 502 406/63 : UAftiva. Bilanz pro 34. Mai 1911. p IDATS pa

An Maschinen- urid Apparatekonto: N i

186 276 Bestand am. 1. 6. 1910 a le 234 496 53 ei } Badi 6 e a T7 998 5 630/50 Neservefondskonto . 240 12703 Kreditoren in Konto-

502 406

502 406 Pasfiva.

300 000|— 134 475 4 853/09

07

927 898 Barum, 15. Junt 1911.

Dresdner Bauk, Berlin,

Duisburg - Nuhrorter Bank, Filiale der Esseuer Credit-Anstalt A.-G., Duisburg,

€Efseuer Credit-Anstalt, Essen æ. d. Ruhr,

Essener Credit-Austalt A.-G., Duisburg- Ruhrort,

Ephraim Meyer & Sohn, Hannover,

Nagelmackers «& Fils, Lüttich,

Sal. Oppenheim jr. & Co., Cöln,

A. Schaaffhauseu’scher Bankvereiu, Berlin, Cöln, Boun, Düsseldorf und Duisburg- Ruhrort,

B. Simons «& Co., Düsseldorf, 7 während der bei jeder Hinterlegungéstelle uen Geschäftsstunden hinterlegen und dot bis nach Be- endigung der Generalvecsammlung belassen. Be- züglich der etwaigen Hinterlegun bet einem Notar verbleibt es bei den geseßlichen Bestimmungen. Soweit die Hinterlegung nicht beim Vorstand selbst erfolgt ist, sind dem Vorstand späteftens am 31. Juli die Nummern der hinterlegten Aktien namhaft zu machen. /

Als genügende Besikzeugnisse werden nur Depositen- \cheine der Reichsbank, oder der Bank des Berliner Kassenvereins in Berlin, oder einer offentlichen (Staats- oder Kommunal-) Verwaltung angenommen. Veber die gesehene Hinterlegung der Aktien oder Besigzeugnisse wird den Aktionären eine Bescheini- gung ausgefertigt, welche als Berehtigungsnachweis für die Generalversammlung dient.

Duisburg-Meiderich, den 8. Juli 1911.

Der Auffichtsrat.

[35018] Balcke, Tellering & Cie Actiengesellschaft Benrath bei Düsseldorf.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu einer auferordeutlichen Hauptver- sammlung, welche am 2. August 4911, Nach- mittags 5 Uhr, im Park-Hôtel in Düsseldorf stattfindet, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

Genehmigung eines mit der Verwaltung der Rhei- aa Stahlwerke ges{lossenen Vertrages, ent-

ailtend :

a. Die Abrede etner 30 jährigen Interessengemein- \haft vom 1. Juli 1911 ab. :

b. Das Anerbteten einer Fusion mit genannter Gesellschaft auf der Grundlage der Gewährung vou nom. #4 2000,— Rheinstahl-Aktien gegen nom. 4 3000,— Balcke, Tellering- Aktien.

Den Rheinischen Stahlwerken soll die Annahme dieses Fusionsanerbietens dur Beschluß ihrer Ge- neralversammlung bis 1. August 1915 frelstehen. Sie sind. bagenen verpflichtet, für diejenigen Ge- \häftsjahre, für welche die Fusion noch nit durch- geführt ist, längstens bis zum 1. Juli 1915, eine mindestens 59/oige Dividende auf die Balcke, Tellering-Aktien zu gewährleisten.

Den ih meldenden Aktionären überfenden wir auf Wunsch den vollen Wortlaut des der General- versammlung vorzulegenden Vertrages.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien spätestens am Tage vor der Hauptversammlung bei einer der folgenden Hinterlegungöstellen :

a. in fseldorf:

beim Barmer Baukverein, Hinsberg, Fischer « Cie.,

bei dem Bankhause C. G. Triukaus,

bei dem A. Schaaffhauseu’sheu Bankverein,

b. in Berlin : bei der Dresduer Bank, bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Bankverein,

c. in Benrath bei unserer Gesellschaftskasse,

d. bei einem deutschen Notar i hinterlegen oder eine árverwaitige Hinterlegung in einer dem Vorstande genügenden Art nachweisen.

Die Hinterlegung ist durch eine mit Nummern- verzeihnis versehene Bescheinigung der betreffenden Hinterlegungsstelle nachzuweisen.

Beurath, 10. Juli 1911.

Der Aufsichtsrat. Justizrat Dr. Klein, Vorfißender.

Hansa-Brauerei-Gesellshast Hamburg.

[34566] _ Aktiva.

Aktienzuckerfabrik Rautheim. Bilanz am 34. Mai 1911.

Vafssiva.

Pat arn:

e 22 04 24 19 45

Á 290 391 11 035 162 986 3 224 90 508

o estände

Bankguthaben und Effekten Kassenbestand

Div. Schuldner

958 145/14

Gewinn- uxrd Verluftrechnung.

M 301 500 30 150 18 140/88 2 64182 139 050|— 66 662/44 558 145/14 Kredit.

P Aktienkapital Ls Reservekapital Betriebskapital Delkrederekonto Div. Gläubtger Neingeroinn

M 670 527

163 476 66 662

s) 10

87 44

An NRübengeld Betriebsunkosten einschließli Ab- reibungen Ÿ eingewinn

Áb 1 989/31 878 569/10 20 108|—

Î

Per Vortrag Zucker und Melasse , Div. Einnahmen

900 666/41

Direktion der Aktienzuckerfabrik Rautheim. H. Voges.

A. Voß.

[34649] Waldkolounie Mürihzsee

Aktiva. Gewinun- und mrazA u

O. Grieffenhagen.

Verlustkonto 1910.

900 66641

9. Dörries. A. Ahlers.

Act. Ges. Waren i/M. Passiva.

M E 717/88

420|— 600|— 1 084/69 2 822/57 Nettobila

An Verwaltungskonto t

Abschreibung auf Kaiser Wilhelm- Alleekonto

f a TUL Den BDTIaND ( ss ewinnvyortrag auf 1911

Aktiva.

Per Gewinnvortrag v. 1909 « Zinsen- und Pachtenkonto « Kursgewinn

nz 1910.

An Grundstückskonto:

a. Ccktannen

b. Kaiser Wilhelm-Allee .. „_ Effekten- und Hypothekenkonto . Kassenbestand

76 430/14 30 792/13 24 419/87

2 9542/99

Per Hypothekenkonto

Aktienkonto

„_ Meservefondskonto Verwaltungékonto Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag auf 1911 10846

13% 184/69 LLaren, im Juni 1911.

L. Kortüm.

Hallesche Straßenba

Eröffnungsbilanz auf

Der Vorstand.

[34584]

1341846

H. Dühring.

hn in Liqu., Halle a/S.

den 1. Januar 1911. Passiva.

Aktiva. T1 1 250 000

S

Kaufpreisforderung an die Stadt- gemeinde Halle a. S. . Guthaben beim Bankhause H. F. Lehmann: a. Betrag des Gewinn- und Verlustkontos lt. Bilanz p. M 31. 12. 1910 . 80 354,69 b. Betrag des ge- sel. NReserve- fonds lt. Bilanz p. 31. 12. 1910 27 670,93

Forderung an dieStadtgemeinde Halle a. S. auf Einlöfung von 4 76 000,— Teilschuld- ver'chreibungen, deren Inhaber in die Uebernahme seitens der Stadtgemeinde Halle a. S. nicht gewilligt haben é

94

Nüdck

A.

b, 1C8 025 6:

C.

ha 76 000

[123102562 Vorstehende Bilanz hat der Aufsichtsrat geprüft und richtig befunden. Halle a. S., ten 15. Juni 1911. Dr. Heinrich Lehmann, Vorsigender.

Dividendenkonto :

Tantiemekonto: 50%/) Gewinnanteil au den Aufsichtsrat

Betrag der Teilshuldverschreibungen, deren Ja-

gemeinde Liquidationsfonto , . .

b

0/9 Dividende für 1910 auf 4 1 250 090

Aktienkapital 71 875

für 1910 1 295 stellungskonto :

Nückstellung für Haftpflichtansprüche der Haftpflichtgemeinschaft deutscher Straßen- u. Kleinbahnen é 15 000,— Rückstellung für Kosten der Liguidation, Steuern u. Sonstiges

Rückstellung für Ansprüche aller Art u. für noch nicht angemeldete Forderungen . „40 000,— |

30 000,—

85 000

ter iu die Uebernahme seitens der Stadt- alle a. S. niht gewilligt haben 76 000

1199 854/92 143402562

Halle a. S,, den 12. Juni 1911. Karl Berndt, Liguidator.

L Verschiedenes. agiserslautern, den 8. Jult 1911. Der Auffichtsrat des

Eiseuwerks Kaiserslautern.

Ferd. Boniver, stellvertretender Vorsitzender.

[34934]

Deutsche Hypothekenbauk in Meinivgen.

Die in Gegenwart des Herzoglichen Staatskom- missars stattgehabten vlanmäßigen Pfanudbrief- verlosungen haben nachstehendes Resultat ergeben :

a. Nummernverlosung. / (Die mit * bezeihneten Nummern sind bei früheren Verlosungen gezogen und noh rückständig.) 3120/0 ige verlosbare uud seit 1. Januar 1905 fündbare Vander e mit April - Ofkftober- Ziusen.

Lit. G à 3000 46 Nr. 120 419. Lit. W à 2000 4 Nr. 126 719 1081 1084 1094. Lit. I à 1000 Nr. 249 974 1151 1213 1248 1521 1922 2456 3020. Lit. K à 500 6 Nr. 268 298* 455 613 829 1235 1927*® 2126 2462. Lit. L à 300 6 Nr. 193 906 1046 1215 2118 2383 9647. Lit. M à 100 A Nr. 577 615 807* 830 925* 1359 1449 1808 2004* 2418 2490 2571.

31 0/6ige seit 1. Januar 1907 veclosbare und tündbare Vfandbriefe (Emisfion V) mit April-Oktober-Zinsen.

Lit. G à 3000 46 Nr. 550 764 880 1221 1377 1582 2384. Lit. M à 2000 Nr. 239 511 567 603 1457 1466 1477 2555 3030 3243. Lit. I à 1000 S Nr. 32 37 236 606 910* 1124 1281 1684 1700 2624 3256 3413 3580 3596 4041 4099 4381 4871 5384 5572 5704. Lit. IC à 500 4A Nr. 60 64 78 109 4614 761 775 776 861 881 1216* 1544 1782 2524 2912 3121* 3456* 3906* 4732 4791 5555 5626 6003 6210. Lit. L à 300 4 Nr. 331 383 476 678 946 1135 1138 1650 1692* 1773 1850 2373 2458 3398 3460 3973 4684 4751 5410. Lit. U à 100 M Nr. 164* 449 482 1101 2083 2456 2565* 2624 2720 3221 3987 3472 4021 4088 4461 4767 5407 5424 5472 5766 5841.

b. Endzifferuverlosung.

(Die mit * bezeichneten Endziffern sind bei früheren Verlosungen gezogen. Von den Pfandbricfen mit diesen Endziffern sind noch Stücke rückständig.)

A4 °/)ige seit L. Juli 1900 verlosbare Pfanud- briefe (Serie 1) mit April - Oktober - Zinsen.

Von dieser Pfandbriefgattung sind verlost :

Lit. A à 3000 6 die Stücke mit den End- zifffern 096 158* 159 217* 500 602* T16- T0 837*, Lit. B à 2000 1 die Stücke mit den Endziffern 083 185 230 240* 286 452*. Lit. © à 1000 die Stücke mit den Endziffern 073“ 105*® 147* 178* 988 307 399 441* 497 641* 727* 753* 909 960*. Lit. 0 à 500 46 die Stücke mit den Endziffern 989* 396 418 437 452* 460 500* 545* 556* (907 829* 898*, Lit. E à 300 die Stücke mit den Endziffern 078* 165* 309* 385 447* : 459° 616° 585 603 625 852 981*. Lit. F à 100 # die Stücke mit den Endziffern 028* 072* 095*® 213° 322 337 354* 434* 480*® 527 548* 646 833 870* 905*. Lit. G à 50 4 die Stücke mit den End- zifffern 053 059* 063 106 990 244* 339 354 464 465 504 537* 614 615* 649 726 833 882 937 939*.

Die jet verlosten Pfandbriefe dieser dret Pfand- briefgattungen sind am L. Oktober ds. Is. zur Rückzahlung fällig. Mit tem Rückzahlungstermin hört die Zahlung der Pfandbriefzinsen auf; wir ver- güten jedo ait den Nominalbetrag der nah dem 1. November d. Is. zur Einlösung gelangenden Pfandbriefe bis auf weiteres 14 9% Depositalzinfen vom Verfalltage ab. Wir sind bereit, tagegen uner 49/gigen bis 1920 oder unsere 49/oigen bis 1921 unkündbaren E Gmission 15 oder 16 zum jeweiligen Börsenkurs zu liefern. 2

Je nah Wunsch der Pfandbriefbesitzer übersenten wir diesen regelmäßig portofrei die Berlofungslisten oder übernehmen kostenfrei die Kontrolle der Ver- losungen und Kündigungen. Zu izr Zweck steben Antragsformularc bei uns zur erfügung.

Meiuiugen, den 1. Juli 1911.

Deutsche Hypothekenbank.

Der Vorstand der Actien - Zuckerfabrik zu Barum.

A. Heitefuß.

34591]

G. Giesedcke.

Ferd. Johns. A. Strube.

E. Müller. (S 9 E - , ¿James Keiller & Son, Germany, Limited.

London mit ¿Zweigniederlassung Tangermünde.

Vermögen.

Abschluß am 384. März 911.

Verpflichtungen.

In Postscheckonto Kassenbestand

Wechsel im Portefeuille

, Patente und Verfahren

—- Abschreibung Diverse Debitoren , Gebäudekonto

Zagang

316 930,73

Abs@reibung

Grundsiücke und Plantagen 114 500,—

Zugang Maschinen und Apparate Zugang

110 019,61

Abschreibung Blechdosen-Maschinen . Quan eh

Abschreibung Utensilien Zugang

Abschreibung Elektrische Lichtanlage .

Su S

44 872,03

Abschreibung Tiefbrunnenanlage

—- Abschreibung Grundstück Kircbstraße Berliner Depot

Abschreibung

«18 900 /—

4 830,73 3430,73

567,45

94 700,—

15 319,61

551961

E 9 017,21 i 1 881,74

10 898,99 598,95

43 100,—

1 772,03

2 272 03

. « 12 000,— ¿ 232 09

12 232,09 1 232,09

Kaution

Abschreibung

7 109,90 359,90

Vorrâte laut Lageraufnahme . . . « «

Sall,

M A E 36 167/87} Per Anteile 1469/07 à 3 203/05

50 000 Anteile 1 Pfd. Sterling = 2040 Diverse Kreditoren . .. Mitteldeutshe Privatbank MLCIeLDeTONDS a e Reingewinn des Jahres 1910/11 Mh 121 948,59 Vortrag aus dem

90 000 332 020

Jahre 1909/10 3 683,61

718 863/40 1815 725/30

1815 725/30

M S

1020 000|— 422 872/95 9244 220 15

3 000|—

125 632

Handlungsunkosten eins{chl. Bersicherungen, Abgaben 2c. Gewinn .

davon Abschreibungen .

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1911.

M

‘/o Dividende abzügl ( e al'ch eng- lischer Einkommensteuer

M : A 38 420,— rtragsmöäßige Ver- gütung an den Ver- waltungsrat . , weisung zur lelervefonds , , d 0 Superdivi-

12 981,54 6 120,— 33 617,50

91 139/04

1 Gewinnvortrag

34 193/16

Haben.

M A er Gewinnvortrag v 235 88090) S iOgIO O vom Aahre

151 437|—| Betriebsübers{chuß nah Ab- zug von Löhnen, Fabrik- unkosten, Kohlen, Kraft, MVONET le 4 0a A

M 3 6836

383 634

387 E

_Londou/Tangermüude, den 31. März 1911. Bücher geprüft und für richtig befunden von Robertson & Taylor, Chartered Accountants, Dundee. Der Verwaltun

R. J. Boyd. W. Dr. Fr. Meyer.

parat Meredith. Hermann

W. Boyd. Meyer.

Der Vorstand. Wilh. Reimers.

387 317

Abschreibung Gebäudekonto : Bestand am 1. 6. 1910 . Abschreibung Grundstücklkonto: Bestand am 1. 6. 1910 . .. Abschreibung Ansc{lufgleiskonto Nübenhauptbuchkonto Interimskonto Kassakonto Debitoren in Kontokorrent . . . SVSnventurvorräte

Auffichtsrat der

Alb. NRauls. B. Boden

Hohenhameln, den 20. Juni

18 009/53

6 382/09

E am R T T na A wen wte

159 552/04

3 652/03 608 38

Hohenhameler Zuckerfabrik.

stedt.

1911.

222 117

153 169

3 043 1

1

3 760 996

60 755 34 096/40

477 512

50 95

65

1/70 10 99 41

40

Vorstand der

TOTTOND 2 an Neingewinn .

23 362 14 821

477 512/40

Hohenhameler Zuckerfabrik.

N. Hoffmann.

Die Revifionskommisfion.

Aug. Danzmann.

M. Paasche, amtlich bestellter und beeidigter Bücherrevisor.

H. Boes.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie des inn- i ordnungsmäßig geführten Büchern der Fabrik wird brm von ir it D E

[34127]

Aktiengesellschaft für Garnufabrikation.

Bilanz þper 31. Dezember 1910.

. Pasfiva

. m

E

Kassakonto Grundstücks- und Gebäudekonto Zugang

Abschreibung 2 9/% Maschinenkonto Zugart G A e

Abschreibung 10 9/ Patentkonto

Abgang Inventarkonto Zugang

Abschreibung 10 9/% Utensilienkonko

Abschreibung 20 % . Nohmatertalienkonto Fabrikationskonto : Fertigfabrikate E tor :

ebitoren eins{!. Bankguthaben . Gewinn- und Verlustkonto, iat

Debet.

Fabrikationskonto . Handlungsunkostenkonto . . . Pypotherenzmen A

chreibungen:

Grundstück8s und Gebäudekonto é 330 861,05

Maschinenkonto 10°/6v. 4 481 621,01

Inventarkonto 10 9/6 v. 4 4630,56

Utensilienkonto 2009/6 v. M6 17 999,75

Delkrederekonto Rückstellung . ..

E

330 861/05 267 029/86 481 621/01 —7T8 002/15

126 903| 1630/56 2 _DAS

17 999/75 3 599/95

Od chS- S §0.00 S

2 % v.

M H

289 752/69] 41 108/36

6 617/22 214 591/15 48 162/10] 53

70 86

491 4 178

463/06 30

17 751/45

6 617,22 48 162,10 463,06

3 599,95 5 000,—

M

1 699

433 458 491 098/91

14 399 63 104

78 175

192 698 __156 838/14

1 759 885/27 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1910.

# S

M 33 652/67} Gewinnvortrag von 1909 63 573

6 000

63 842

A

251] Aktienkapitalkonto

ontoforrentfkonto :

95 34

72 diee gar ied —}} Verlustvortrag für 19

33

Der Ausfichtsrat unserer Ge Kaufmann Nobert Q

u S T Bankier Berlin, im Juni 1911.

Aktiengesell\ Jal

167 068

72

ellshaft besteht aus folgenden Herren:

hlert zu Berlin, ; Rechtsanwalt Dr. Ernst Zilligus zu Berlin, stellv. Vorsitender, Bankier Carl Neuburger zu Grunewald, stizrat Max Boehm zu t Dr. Bafsenge zu

Neuburger zu Grunewald.

Garnfabrikation. N abe.

Vor

Zehlendorf, Grunewald

ender,

,

Reservefondskonto . . . Delkrederekonto. . .. S L

Kreditoren.

11

M 1 500 000 116 5 000 200 000

54 768

1 759 885/27 Kredit.

2 209/35 8 021/23 156 838/14

167 068