1911 / 162 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*[riGait in Hamburg. bligationsgauleihe von 1904 wurden zur Auszahlung am 2. Januar L912 die Nummern folgender Obligationen ge- „Zdogenu: 10 30/83 99. 151 174 180 199 216 231. amburg, den 5. Juli 1911. Der Vorstand.

Buckower Elektrizitätswerk Aktien-Gesellschaft.

Am Donnerstag, den 27. Juli d. Jrs., Nachmittags 4 Uhe, ist die ordentliche General- versamwiung im „Hotel zum Deutschen Hause“ (Kaul) hier, zu welcher die Aktionäre hiermit ein- geladen werden. i

“Von unserer 6 9% ü

s Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands über das ver- flossene Geschäftsjahr unter Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Bericht über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahresrehnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Bahl der Aufsichtsratämttglieder und Revisoren.

9) Beschlußkfasjung über rechtzeitig angekündigte und auf die Tagetordnung gesetzte anderweite Anfrage.

Nach § 13 unserer Saßung müssen diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, ‘ihre Aktien spätestens 2 Tage vor der Versammlung (der Hiuter- Tlegungs- und Versammlungstag ‘uicht ‘mit- gerechnet) bei der Gesellschaftskasse in Buckow oder bei der Reihsbauk oder bei cinem deutschen Notar bis zum S{hlusse der Generalversammlung hinterlegen und den Htnterlegungsshein mit Nummer der Aktic in der Generalversammlung daselbst belassen.

Buckow, den 10. Juli 1911. [35798] : Der Auffichtsrat.

Nhoesa, Bürgermeister, Carl Pahl, Borsigender. Schriftführer.

Aktien-Gesellschaft für Bergbau, Blei- und Ditkfabrikation

zu Stolberg und in Westfalen.

Bei der durch den Königl. Notar Herrn Justizrat Erich zu Aachen heute vorgenommenen zweiten Ver- losung der 470/) Schuldverschreibungen der seitens unserer Gesellshaft im Jahre 1909 auf- genommenen 3 000 000,— 4 Anleihe wurden fol- gende Stücke gezogen :

9 19 44 67 77 123 162 167 227 276 437 444 493 566 582 585 599 631 641 666 707 763 781 783 807 832 852 876 952 1028 1062 1063 1110 1120 1136 1155 1217 1225 1228 1295 1346 1377 1462 1486 1514 1573 1607 1611 1635 1778 1796 1802 1841 1865 1934 1938 1958 2085 2098 2111 2125 2210 2211 2227 2236 2246 2266 2280 2302 2311 2352 2368 2371 2378 2406 2419 2431 2440 2491 2518 2532 2538 2550 2601 2629 2694 2714 2798 2797 2799 2858 2901 2966 2980.

Die Rückzahlung erfolgt laut § 6 der Ausgabe- bedingungen am 2. Jan. 1912

in Aachen bei uuserer Haupikasse,

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

in Frankfurt a. M. bei der Frankfurter

__ Filiale der Deutschen Bank,

in Cöln bei der Bergisch Märkischen Bank gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen nebst Zinsscheinen 6—20 und Erneuerungss{einen. Der am 2. Januar 1912 fällige Zinsschein Nr. 5 wird besonders eingelöst. Mèit diejem Tage hört die Ver- zinsung der ausgelosten Schuldverschreibungen auf. Fehlende Zinsscheine werden von dem Cinlösungs- betrage in Abzug gebracht Von den bei der ersten Verlosung (1910) gezogenen Stücken sind folgende Nummern bisher uicht eingelöst worden :

309 313 425 469 1186 1277 1443 1521 2059 2190 Qi 2080.

Nachen,. den 30. Zuni 1911. Actien-Gesellschaft für Bergbau, Blei- und

Ziuk-Fabrication zu Stolberg und in Westfalen. Der Vorstand.

E [35793]

[135850] ; Emil Bus, Aktiengesellschaft, Optishe Judustrie, Rathenow.

Zu der am Freitag, den 4. August 1911, Nachmittags 5 Uhr, im Saale des Hotels zum Deutschen Hause in Rathenow stattfindenden Generalversammlung laden wir die Herren Aktionäre hierdurch ergebenst ein.

Tage®&ordvnung : 1) Geschäftsbericht. 2) Beschlußfassung über Genehmigung des Ab- \{lusses. i h 3) Entlastung des Gesellschaftsvorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl der Nevisoren.

Indem wir auf die §§ 25—27 unseres Statuts verweisen, ersuchen wir die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung tetlzunehmen wünschen, ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über diese Aktien oder die Scheine über die Hinter- legung der Aktien bei einem Notar mit doppeltem Nummernverzeichnis gegen Empfangnahme der Ein- trittskarte bei der Gesellschaftskasse in Rathenow oder bei dem Bankhause E. J. Meyer, Berlin W., Boßstraße 16, bis zum 3. August d. J., Abends 6 Uhr, zu deponieren.

Natheuotw, den 12. Juli 1911.

Der O des Auffichtsrats : lb. Stäel.

135786] ; Westend-Gesellschaft, H. Quistorp & Co. in Liquidation.

Bilauz per Én Juni 1911.

An Kassenbestand 53,— Baubeschränkungen Westend . . . 4500,— Wegerechte Adlerehof ges{häßt .. ,„ 2(00,— M 6 D53,— Passiva. M 1 508,65

Per Kreditores M 1008,65

Berliu, den 21. Juni 1911. Der Aufsichtsrat. Die Liquidatoren,

(35790) E Halle-Hettstedter Eisenbahn- Gesellschaft.

“Bei der am 1. Jult 1911 erfolgten Verlosung

unserer 43 9% Teilschuldverschreibungen wurden“

folgende Nummern gezogen :

112 201 247 389 393 439 511 551 585 608 616 1035 1056 1147 1191 12251344 1396 1438 1487 1534 1639 1695 1881 1959 1985.

Diese Stücke werden gegen ihre Nücgabe vom 2. Januar A912 ab bei der Gesellschafts- fasse in Halle a. S., Brüderstraße 2, bei den Bankhäusern H. F. Lehmann und Reinhold Steckner in Halle a. S. sowie bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Verlin zum Nennwerte eingelöst und vom 1. Januar 1912 ab ni{cht mehr verzinst. Der Betrag dec nach dem 2. Januar 1912 fälligen, mit den Stücken etwa nicht eingelieferten Zinsscheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt. ;

Aus den früheren Verlosungen unserer 4} 0/9 Teil- s{huldverschreibungén ist uo einzulösen:

Nr. 1318, rückzahlbar am 2. Januar 1911.

Halle a. S., den 10. Jult 1911.

Halle-Hettstedter Eiseubahn- Gesellschaft.

Dec Vorftaud. Czarnifow.

113.5 T Gera-Meuselwiz-Wuitzer Eisenbahn-Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 12. August 19, Vor- mittags U Uhr, näch dem Sitzungszimmer der Mitteldeutschen Creditbank zu Berlin, Behren- straße 2, eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und WVerlustrechnung über das am 31. März 1911 abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Beschluß über die Verwendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien kann in Gemäßheit des § 24 des Gesellschaftävertrags bei der Gesell- \chaftskasse in Berlin, Bernburgerstraße 15/16, oder bei der Mitteldeutschen Creditbank zu Berlin oder bei einem Notar erfolgen.

Brrlin, den 11. Juli 1911.

Gera: Meuselwitz-Wuitzer Eiseubahn-Akftieugesellschaft. Die Direktion. Quandt. [35776] Bekauntmachung.

Laut Beschluß der außerordentlihen General- versammlung vom 7. Junt 1911 ist das Grunud- fapital unjerer Gesellshaft von 1 700000 46 auf 1 275 000 # herabgesetzt.

Unter Hinweis auf diesen Beschluß fordern wir hierdurch unsere Gläubiger auf, thre Ansprüche anzumelden.

Beclin-Halle, Juli 1911.

Deutsh-Galizishe Petroleum- Aktiengesellschaft Harklowa.

Der Vorstand. Sea Marl Berndt.

[35830] Balcke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft.

Auf Grund der zwishen den Verwaltungen der Balcke, Tellering & Cie. Actien-Gesellsbaft und der Nheinischen Stahlwerke gepflogenen‘Vorbesprehungen foll den Generalversammlungen beider Gesellschaften am 2. bezw. 3. August d. F. eine Interessengèmein- schaft für die Dauer von 30 Jahren vorgeschlagen werden dahingehend, taß vom 1. Juli 1911 ab die Gewinne beider Gesellshaften zusammengeworfen werden und der (Besamtgewinn im Verhältnis von 40 Anteilen für die Aktionäre der Rheinischen Stahl- werke und von 4 Anteilen für die Aktionäre der Balke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft zur Verteilung aelangt, wobei die Rhetnischen Stahl- werke dèr Balcke, Tellering & Cie. Actien-Gesell- schaft vom 1. Juli 1911 bis 30. Funi 1915 eine Dividende von 5% p. a. garantieren. Beide Ge- sellschaften sollen jedoch bis 1. Juli 1915 das Necht haben, an Stelle der Interessengemeinschaft die Fuston auf der Basis des Umtausches von je nom. ÁÆ 3000,— Aktien der Balke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft gégen nom. 4 2000,— Aktien der Nheinishen Stahlwerke zu verlangen. Dieses Recht darf indes seitens der Balcke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft frühestens am 1. Juli 1912 geltend gemacht werden. Die unterzeihneten Banken erklären {ih bereit, den Aktionären der Balcke, Tellering & Cie. Actien- Gesellschaft {hon jeßt den Umtausch ihrer Aktien in Aktien der Nheinischéèn Stahlwerke im vorstehend angegebenen Verbältnis zu ermöglihen, wenn bis zum 25. Juli 1911 mindessens nom. 4 3 600 000,— Aktien ter Balde, Tellering & Cie. Actien-Gefell- schaft zum Umtausch gegen Aktien der Rheinischen Stahlwerke bei thnen eingereiht werden. Demgemäß werden die Aktionäre der Balke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft, welhe von vorstehendem Angebot Gebrauch macben wollen, auf- gefordert, ihre Aktien einschließlich Dividendenschein für das Geschäftsjahr 1911/12 tin durch X 3000,— teilbaren Beträgen bei den nacstehenden Stellen zu hinterlegen : bei der Dresduer Bauk in b : pat Bauk-Verei ei demVBarmer Bauk-Verein : Hinsberg, Fischer & Co. E Düsfeldorf in Düsseldorf Q ge,

bei dem A. Schaaffhausen’\chen Banklverein in Verlin, Cölu und Düsseldorf.

Die unterzeichneten Banken werden nach Ablauf der Hinterlegungsfrist die Aktionäre der Balcke, Tellering & Cie. Actien-Gesellschaft alsbald benach- richtigen, ob auf Grund des vorstehenden Angebots ein genügend großer Betrag Aktien hinterlegt worden ist, und werden danach gegebenenfalls den Aktionären

emäß besonderer Bekanntmachung die entsvrechenden Beträge von Aktien der Nheinishen Stahlwerke einschließlich Dividendenschein für das Geschäftsjahr 1911/12 zur Verfügung tellen.

Beclin und Düffeldörf, im Jult 1911. Dresdner Bauk. BVäárwer Bauk-Verein Hinsberg, Fischer & Co. Düsseldorf.

A. Schaaffhausen’ scher Bankverein.

und ihren übrigen

[35777]:

Nachdêm ‘der Beschluß der Generalversammlung der Bielefelder Preß- und Ziehwerke vom 20 Juni 1911, dur welchen das Vermögen dieser Gesellschaft auf uns als Ganzes übertragen wurde, eingetragen ist, fordern wir unter Hinweis auf die Auflösung die Gläubiger der Bielefelder Pref- und Zich- werke auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Dahlhaufenu, den 10. Juli 1911.

Vereinigte Preß- u. Hammerwerke Dahlhausen - Bielefeld Aktiengesellschaft. ‘Bungardt. Hoppe.

[35795]

Ostdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft (früher Ostdeutsche Kleinbahu-Aktien- ; Gesellschaft).

In der am 1. Juli 1911 gemäß § 6 der Anleihe- bedingungen fiattgehabten 17. Verlosung unserer

82 % Teilshulvdverschreibungen von 1895 wurden folgende 9 Nummern gezogen :

Nr. 182 185 241-259 399 559 669 729 978, in der 15. Verlosuug der

317% Teilschuidverschreibungen von 1897 wurden folgende 6 Nummern gezogen :

Nr. 191 344 370 607 698 710,

in der 11. Verlosung der

340/% Teilschuldverschreibungen von 1901 wurden folgende 2 Nummern gezogen :

Mr 142 202;

in der 8. Verlosung der 82 9/0 Teilschuldverschreibungen von 19204 wurde die Nummer 92 gezogen.

Die Nückzahlung der Teilschuldvershreibungen er- folgt vom 2. Januar 1912 ab gegen deren Auslieferung bei den auf den Stücken angegebenen Zahlstellen.

Königsberg i. Pr., den 1. Jult 1911.

___ Ostdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft. [35790]

Bei der am 4. Juli d. F. stattgefundenen notariellen Auslosung unserer Teilschuldverschreibuugeu wurden gezogen :

20 Stück über je L009 4:

A. Nr. 102164 237 340 359 364 383 468 478

499 520 657 674 748 754.755 850 926 979 982 20 000 6 20 Stück über je 500 F:

Bit, 2246 91 129 201 840 396 474 518 572 612 630 655 671 702 825 855 920 934 939 A ¿ TEOOO

zusammen . . 30000 M

Die gezogenen Stücke, deren Verzinsung am 2. Januar #982 aufhört, find mit 105% rückzahlbar und werden von diesem Tage ab in

Berlin bei der Allgemeinen Elcktricitäts-

Gesellschaft, bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

Breslau bei dem Bankhause E. Heimann eingelöst. Der Nennbetrag fehlender Zinescheine wird bei Einlösung obiger Stücke vom Kapital- betrage gekürzt.

Aus der Verlosung vom Jahre 1910 zur Nück- zahlung am 2. Januar 1911 ist die Teilshuldver- reibung:

A. Nr. 286 über 1000 6 B Cle 2: «000+ 4 bisher nicht zur Einlösung vorgezeigt worden.

Oberluugwitz, den 10. Juli 1911.

Färhsische Elektricitäts-Lieferungs- Gesellschaft Aktiengesellschaft, bisher Betriebs - Aktiengesellschaft deutscher Elecktricitätswerke vormals Magdeburger

Elektricitätêwerk. [35792]

Bei der am 10. Juli 1911 stattgehabten notariellen Auslosung unserer nach Maßgabe des Tilgungs- plans im Jahre 1911 einzulösenden F °/ igen Schuldverschreibungen sind die folgenden Stücke gezogen wordén :

Nr. 9-79 126 161 184 209 214 271 278.

Diese Stücke werden den Inhabern hierdurch zum 31, Dezember 19A mit dem Bemerken ge- fündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Ver zinsung aufhört.

Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt vom Fülligkeitstermin ab gegen Nückgabe der ausge- losten Schuldverscbreibungen sowie der Zinsscheine und Zinsleisten bei der Allgemeinen Deutschen Creditaustalt in Leipzig oder deren Filialen, bei der Vereinsbank, Abt. Hentschel & Schulz in Zwickau sowie bei der Kasse der unterzeich- neten Gesellschaft.

Bon den früher gelosten Schuldverschreibungen find noch nicht zur Eiulösung vorgelegt worden:

vom Jahre 1908 Nr. 147, vom Jahre 1910 Nr. 224 268.

Zwecks Vermeidung weiterer Zinsverluste werden dieje Nummern hiermit in Erinnerung gebracht.

Zwickau, den 10. Juli 1911.

Chemische Fabrik von I. E. Devrient, Aktien-Gesellschaft.

(35794] Bank für Deutsche Eisenbahunwerthe in Berlin.

In der heute gemäß § 6 der Anleihebedingungen stattgehabten 11. Verlosung unserer 4 0/9 Teil- schuldverschreibungen vom Jahre US97, Neihe 1, wurden folgende 37 Nummern gezogen :

Nr. 113 988-1096 1574-2083 3108 3116 3234 3267 3279 3444 3590 3614 3618 3682 3780 4014 4045 4046 4051 4075 4084 4113 4122 4158 4237 4253 4319 4532 4616 4700 4782 4803 4819 4850 485Í 4886.

Die Rückzahlung der Teilshuldvershreibungen erfolgt gemäß 88 5, 6 und 7 der Anleibebedingungen vom 2. Januar 1912 ab gegen deren Nückgabe :

in Berlin bei der Kasse der Gesellschast,

bei der Verliner Haudels-Gesellschaft,

bei der Bank für Handel & Jndustrie,

bei dem A. Schaaffhauseu’shen Bauk- verein sorvie

bei seinen Niederlassungen in Cöln und Düsseldorf,

in Elberfeld bei dem Bankhause vou der Heydt

Kersteu & Söhne,

in Stettin bet dem Vankbause Wu. Schlutow.

Berlin, ten 1. Juli 1911.

Bauk für Deutsche Eisenbahnwerthe.

[35389] 4 9/6 Schuldverschreibungen der Centralbank für Eisenbahuwcerthe

in Dahlem b/Berlin.

In der heúte gemäß den Anleibebedingungen statt- gehabten 12, Ziehung unserer 4% Schuld- vexrschxrcibungen wurden folgende Nummern aus-

elofst : f: Lit, A_ 574 Stück à 1000.

93 98 325 375 620 795 796 857 946 965 1639 1670 1679 1681 1682 1950 1951 1957 4473 5337 5338 5339 5355 5966 5987 6069 7453 7919 7920 8492 8493 8494 8723 9385 9672 9909 10426 10427 ‘10429 10430 10686 11050 12112 12238 12404 12671 13453 14424 14905.

Lit. V 17 Stück àè 4 2000. D207 299 400 B01 1290 1100 1094 21094 2530. 3196-3577 3908 4196 4331-4880. : Die Rückzahlung der ausgelosten Schuldyerschrei- bungen, deren Verzinsung mit dem 1. Januar 1912 aufhört, erfolgt vom 2. Januar L942 ab mit einem Zuschlage von 3 09/6, also à LOT 9/0, bei déèr Dresdner Bank in Beelin und deren übrigen NiedexLlassungen, c

bei der VBoyerischen Vereinsbank in München und deren übrigen Niederlafsungen. Restanten (verlost ver 2. Januar 1911):

Lil A S000 9320 19201.

Lit. B 1879.

Dahlem, den 4. Juli 1911.

Centralbanf für Eisenbohnwerthe. [35796]

Zu der ordentlichen Generalversammluug am Freitag, den 4. August 1988, Vormittags 14 Uhr, iw Sißungszimmer der Mitteldeutschen (Creditbank, Berlin, Behrenstrafie 2, laden wir hier- durch die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst cin.

Tagesordnmuug : E 1) Vorlegung und Genehmigung. des Geschäfts- berihts und der Bilanz über das am-31. März 1911 abgelaufene Geschäftsjahr. A

2) Beschluß über die Verwendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsral1s.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. ,

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind die Aktionäre unserer Gesellschaft nah Maßgabe des 8 29 des Statuts berechtigt. Die Hinterlegung der Aktien hat dementsprechend bis zum 29. Juli d. J. bei der Kasse der Gesellszaft in Berlin. Bernburgerslraße 15/16, bei einem Notar oder bei folgenden Bankhäusern zu erfolgen : :

Mitteldeutsche Creditbank zu Berlin bezw.

Frankfurt a. M... / Delbrück Schickler & Co., Berlin, Rheinisch: Westfälische Disconto-Gesellschaft A.-G., Aachen, -

Norddeutsche Creditanstalt, Danzig,

Philipp Eliméyer, Dresden,

Hermann Bartels, Hannover,

Doecrtenbach æ& Cie., Stuttgart.

Berlin, den 10. Juli 1911. s Deutsche Eisenbahn-Betriebs-Gesellschaft Actiengesellschast.

Der Vufsichtsrat.

A. G. Wittekind, Vorsitzender. ; [35829] Die Herren Aktionäre der

Woldegker Actien-Zucckerfabrik werden hiermit zu der am Sonnabend, deu 29. Juli 9912, Vormittags A0 Uhr, im Saale des Schüßenhauses zu Woldegk stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein- geladen.

1638 2674

2184

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorftands über die Lage des Unter- nehmens und den Vermögentstand der Gesell- schaft. c ä

2) Vorlegung der Jahresrechnung, Genehmigung der Inventur und Bilanz, Beschlußfassung über die Verwendung des Ueberschusses.

3) Wahl eines Vorstandsmitglieds für den aus- scheidenden Herrn Domänenpächter Chr. Kolster, Golm. L

4) Wahl von 2 Mitgliédern des Aufsichtsrats an Stelle der Ausscheidenden, der Herren Nitter gutsbesißer F. Schüße, Kleisthöhe, und Ober- amtmaun Fr. Nandel, Carlsburg.

5) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

6) Antrag des Vorstands, betr. Erfüllung der den Aktionären obliegenden Nübenbaupfliht durch andere 9 des Statuts).

7) Antrag eines Aktionärs auf Aenderung des § 14 des Statuts, betr. Bezablung der- Rüben nach Zuckergehalt und Erhöhung des Preises für Ueberrüben.

Die Bilanz nebs Gewinn- und Verluslrechnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 15. Juli d. Js. ab in den üblichen Geschäfts\tunden im Fabrikkontor zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Woldegk, den 10. Iult 1911.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: F. Béêérgell,, Oberamtmann. ___ [35837] Malütedy Werke Aktiengesellschaft in Malmedy.

Am Dienstag, den A. August crt.,, Nach- mittags 33 Uhr, findet im Hotel zum „Weißen Noß" zu Malmedy die ordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre statt.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrech- nung für tas verflossene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung “des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3) Teilweise Erneuerung des Aufsichtsrats.

4) Beratung und Beschlußfässung -über andere ordnungsmäßig auf die Tagesordnung gesetzte Gegenstände.

diejentgen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien bis spätestens zum 27. Juli a. e. entweder in unserem Geschäftslokale in Malmedy oder bci der Rheinischen Westfälischen Discouto-.Gesell- schaft, Depositenkasse Malmedy, oder bei cinem Notaec hinterlegt haben.

Die Bilanz nebs Gewinn- und -Verlustrehnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 17. Juli a, c. ab im Geschäftslokale ter Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre offen: Malmedy, den 8. Jülf 1911.

Der Vorstaud.,

Zur Teilnahme an diestr: Versammlung sind nur

zum Deuts

M 162.

1. Untersuhungssachen, 2. Auf pro

uf erlust- und Fundsachen, 3. Verkäufe, Sevailnt Ó

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Zustellungen u. d Verdingungen 2c. 9 aus

Dritte Beilage

Preis sür den Naum einer 4gespalteuen Petitzeile 20 g.

hen Reichsanzeiger und Königlich Preußis

Berlin, Mittwoch, den 12. Juli

Öffentlicher Anzeiger.

hen Staatsanzeiger.

1911.

6. Erwerbs- und Wirtschastsgenoffenfchaften. ts Iten.

7. Niederlassung 2c. von N

anwä

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Aktiengesellschaft für Vaubeda

[35516] Aktiva.

Bilanz vom 31, März 1911. Ap

rf.

Passiva.

Grundbesißkonto: Buchwert . —- verkauftes Grundstück

27,92 DNuten .

Gebäudekonto: Buchwert Inventarkonto: Buchwert

Aktienkonto

iegelsteinkonto euerfeste Steinekonto Kontokorrentkonto

Beteiligungskonto (Gruitener Ofen). . .. Konto der Mehr- und Minderlieferungen

Soll.

#4 2245,50 109/06 Abschreibung . Maschinenkonto: Buchwert . .

10% Abschreibung. „, 1355,20

46 48 400,52

« 1679201 32 A6 T1 940,—

=— 59/0 Abschreibung . F 46 223022

«3 600;— : 15,50

«v 245,90

A6 10 880,— « 2 625,20

#6 13 505,20

10 500

33 224 369

14 400

d

12 150|— 113/26

11 412/45

2 082/54

201 316/57 Gewiun- und Verlustkonto.

Aktienkapitalkonto Amortisationskonto Neservefondskonto Grtrareservefondskonto . . ., Kontokorrentkonto

Mb 132 000 44 190 13 550/34 1 999,92 3 506/80 6 068/71

- 80

201 316/57 Haben.

An Lohnkonto Abschreibungskonto Betriebsunkostenkonto

Handlungoun

andlungsunkostenkonto

eizungsfonto Interessenkonto Koblenkonto Salärkonto

t d 92 240/18 5 200/70 6 041/30 7 52462 1061/27 5 947/38 1 608/24 4 674 28 3 250|—

Syndikatsverwaltungskonto

Frachtenkonto Bilanzkonto

4 778/18 4 108/47

6 068/71 72 503/33

Ziegelsteinkonto

Per Vortrag v. 1909/1910

M S 698/43 71 804/90

72 5033

Hefftsche Kunsf: Soll.

“A Ea

Mühle in Bammental. Gebäude Abschreibung 1% . Müßhlenwerk Mh 263 952,25

Zugang 14 442,14

Abschreibung 10%. ..

Dampfkraft und elektrische Anlage

Abschreibung 10%. ._.

Wasserkraft Siloneubau

Abschreibung 1% . ..

Utensilien Abschr eibung Mühle in Worms. Grundstück Abschreibung für 4 Jahr /o Immobilien Abschreibung für 4 Jahr 19/0 Mühlenwerk . 380 000,— Zugang am 1. Januar

1911. , , 83 306,50

Abschreibung für & Jahr 1 E R S O

Mobilien Gleisanlage Warenvorräte Säevorräte Kohlen und Materialien . Debitoren s Bankguthaben, Postsheck- konto, Kassabestand, _ Wehfelbestand Pie Einfuhrscheinebestand . . . Effektenbestand Vorausbezahlte Versiche- rungéprämien

Soll,

j 2 205|—

27 83943

4 860 /—

1 022/70 1 021/70

tmühle Aktien-Gesellschaft Ma

Bilanzkonto per 31. März 19UL.

unheim.

Haben

ay

la 990 500

278 394/39 48 600

65 894/18 658/94

64 000|—

320 920 000

2 600|—

463 3055 23 1659|

M A

218 295

250 554

43 740 66 000

65 235 1

440 140/: 1

1 1 937 0332: 33 309/28

9 650 608 310

244 216 11 542 4 920

4 500

4 518 529/95

do.

konto:

Aktienkapital Hypotheken, fest

amortisabel

Neservekonto

Delkrederekonto Kreditoren Laufende Akzepte . . . Gewinn- und Verlust-

Bruttogewinn . . ., Ab NReserve- é

zuwetsung

Banimen-

tal Anlage in

Worms

r t ———-|

. 9 000,—

Abschreibungen : Anlage in

. . 36 985,07

. 26 085,25

Gewinn- nnd Verlustrechnung per 31. März 1911,

“8

83 183/93 |

j

M |S 750 000|— 975 000|— 125 000|— 15 000|—

9 361/61

1 182 992/48 1 452 662/25

4 518 529/95

Haben.

pm

Handlun sunko ten Kohlen q |

öhne . . M il R Versicherungskonto eservekontozuführung reibungen: /

auf Anlage in Bammental

Reingewinn

Manuheim, den 9. Juni 1911.

M

56 301/71 10 344/15 86 540/43 135 352/27 13 564/71 9 102/96

5 000|—

36 585/07 26 085/25 15 513/61

465 300/08

C. Hefft.

Der Vorftand. M. Wagner.

S 70 409/92] Gewinnvortrag 1909/10 . .. Warenkonto

4 15 331/83 449 968/26

465 300/08

[35511] _ Aktiva.

Vilanz þ. 31. März 1911.

Per Kautionskonto E Filtalenanlagekonto Nezeptenkonto

Grundstückskonto Gebäudekonto Mobilienkonto Maschinenkonto Fuhrparkkonto E

Meaterialienkonto Warenkonto

Debet.

An Materialienkonto Generalunkostenkonto Abschreibungen :

a. Kautionskonto Gebäudekonto Maschinenkonto

uhrparkkonto

__ Materialienkonto Reingewinn

Elektrish Lichtanlagekonto .

Seräte- und Utensilienkonto . .

jerâte- und Utensilienkonto

38 730

256 052/23 Gandersheim, ten 16, Juni 1911. A 2. Veth Aktiengesellschaft.

Rot.

9 350 1 1 1

23 823 177 750

1

27 699 1 14 430 17 394 18 038 24 525 6 847 407

I EEISTITH|

355 000/93

73 453/81 124 73793

1 069/— 4 800 /— 14 399/29| 2 432 2 587/64 1 895/41 30 677115

—_—

An

Gewinn- und Verlustkonto p. 21. März 1911. Per Borttäg v: 4/4 1910 5

Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Dispositionsfonds ypothekenkonto Akzeptkonto Kontokorrentkonto : Kreditoren Reingewinn p. 31./3. 11: 5 9/0 Reservefonds 4% Dividende Tantieme d. Auffichtsx. u. Vorst. Dispositionsfonds 4 9/0 Superdividende S Vortrag a. neue Rechnung . .

Warenkonto

ppa. Pabst.

Passiva.

210 000 4 600

6 000 48 121 41 000

14 6022

2 100 8 400 5 000 4 000 8 400 2777

355 000 Kredit.

761/03 246 936/29 8 354/91

[34585]

Dezember 1910.

Passiva.

Aktiva.

Vilanz per 31.

32 187/83 95/33) T18 88770 237775

116 509/95 15 037 3p

28 663/20 286/63 78 57773

7 857/77 70 719/96

11 710/02 20 760 10

2 076/01

18 684/09

4 540/24 D 370|— 237 |— T 800|— 360|—

M s 90/0 Abschreibung

Ie 1% Abschreibung Maschinen

10% Abschreibung . . ..

Zugang Werkzeug u. Geräte „Bevensen“ . 10% Abschreibung . . .,

Werkzeug u. Geräte „Lüchow“ . 10% Abschreibung . . Elektr. Lichtanlage 20%/% Abschreibung . . ..

2/10 Pferde und Wagen - 15% Abschreibung . . . b 90 Mobilien 80 25% Abschreibung . . .. 95 85 | 2 Modelle- und Patentekonto . 75 50%/% Abschreibung . . 88

Klischees

Konkurrenzabfindung Schulze Abschreibung

5 000

346 817/ch 7873

Debitoren

Unterbilanz:

Verlust 1910

Reservefonds . .

103 145 1733/30

Mb S

32 283/16} Hypotheken

Kreditoren Akzepte

131 547

28 376

82 429

1

10 000

3 209/08 99 314/80

354 690/72 413 207/22

101 412/66

|

1 247 958/39

Aktienkavital

# S 600 000|— 121 425|— 506 435/30

11 359/57

8738/52

1 247 958/39

Bevensen, den 19. Juni 1911. Der Vorstand. Pistor.

e Delkrederekonto . .

Bevensen, den 19. Juni 1911. Vevenser Masch

Der Vorstaud.

[34593]

Pistor.

Steingaß.

An Fabrikations- u.Geschäfts- Ton ep ale b

« Abschreibungen .

Steingaß.

306 095

D

ie vorstehende Bilanz habe i

geprüft und mit

den Geschäftsbüchern der Gesfellshaft in Ueberein- stimmung gefunden.

Wilh.

Jahr 1910.

M

275 621 8 738 21 735

inen-Fabrik Aktien-Gesellschaft.

Gewinn- uud Verlustrechnung.

er Gesamtertrag . .. .. M Verlust 1910 C E R

oert\ckch, vereideter Bücherrevisor.

Das vorstehende Gewinn- und Verlustkonto habe

fast

eprüft und mit den Geschäftsbüchern in “Wilk f gefunden.

Wilh. Foertf R vereideter Bücherrev sor,

der Gesell-