1911 / 164 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- Berlin hat nach Artikel Nr. 1563 der Grund- x Rudolf Licht in Berlin Aktenzeichen 57 P. 871. a Zimmer Nr. 42 zu 11 F. 11/11’ anzumelden 4 in Verbindung mit $ 1 des Geseßes vom 20. Junt : : | steuermutterrolle eine Größe von 10 a 21 qm und | 93 genannte, in Berlin zahlbare, von dem vor- | und die Urkunde vorzulègen, ‘widrigenfalls die | 1843 Nr. 18 die Realberechtigten aufgefordert, ihre iw p t B ° besteht em aus einem Anteil an den unge- | genannten Rudolf Licht angenommene und von dem | Kraftloserklärung der Urkun ? erfolgen wird. Ansprüche und Rechte auf das enteignete Grundstück E î E c î I a g

trennten Hofräumen. Es ist nach Nr. 5070 der | vorgenannten G. L. Vallentin ausgestellte oder durch | VBarmen, den 5. Juli 1911. und die dafür festgeseßte Entschädigungssumme in é / Con bei ae 20 jähr S en SBungs- Ca gene A N eee er N Königliches Amtsgericht. ea n L O IR nitas ert Gage D eut) ch cit R 0 î a it «e 9 ? 0 werl von M mit 328 /6 Jahresbetrag zur | dessen Summe zuzüg er Wechselunkosten 559, O Fa E F V 1yr, lSOgLTd)CIT MIIISGETIME N r8a zun H [ t {s €«, j Gebäudesteuer veranlagt. Der Versleigerungsvermerk | beträgt, auf Antrag 1) der Frau verwitweten E heir S4 0A A 1. F, 13/10. 11. heim angeseßten Aufgebotstermin bet Veri eidung deg î er Un on Î rei Î cit ag atze Act. ist am 14. Juni 1911 in das Grundbu einge | Ernestine Vallentin, geb. Davidsohn, in Berlin, 1): die Fiema Vrerid'autous Shtbart-a. Coin Auss{lusses anzumelden. / Be : tragen. 85. K. 91. 11. Nürnbergerstr. 5, 2) der Frau verehelichten Annette München, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt M Gandersheim, den 8. Juli 1911. Berlin Freitag den 14 Juli Verlin, den 5. Juli 1911. Hönig, geschiedenen Glaser, geb. Vallentin, in Ehrl in E das Auftebot des: angebli ver: 1 r Gerichtsschreiber Herzogli n Amtsgerichts : / / . l Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85. L E i L 7 i g e loren gegangenen, A L Juni 1907 fällig gewesenen I. V.: Grote, Gerichts\{hrb.-Asptrant. 1 Uebeln E R S IAIE KCIIELAR 7 Mal [36299] Zwangsversteigeruug. L R E A E Wechsels vom 9. März 1907 über 500 4 (Fünf- | [36311] Aufgebot. : Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellu / F 9 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossensca Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in E “bera ie Berit en Zit E Rothe und | f undert Mark), der von der Firma Loeb u. Co. | Der Kaufmann Gustav Klebs in Crone a. Br., als S Belute Verpachtung 5 as A di L ngen u. dergl entlt c Nun cîÎ er 7. Niederlafsung 2c. von Reden Berlin, Putbuserstraße 31, belegene, im Grundbuche 7) A A Schuldverschreibung Dar Anleihe des Motorfahrzeuggeschäft G. m. b. H. zu Berkin, giept Pfleger, hat beantragt, die verschollene Stanislawa Nei« 4. Verlosung 2. von Wertpapieren. È* 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. vom Schönhaufertorbezirk Band 50 Blatt Nr. 1493 Kreises Teltow von 1900 X. Ausgabe Buchftabe D Charlottenburg, ausgestellt, auf Ernst und Marx | dowski, geboren am 12. April 1879, zuleßt wohnhaft 5. Kommanditgesell haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Naum eintre 4géivaltene Bankausweise. uf ge er P N GE E Ra F O Nr. 6714 über 500 6 auf Antrag des Nevierförsters ars A Ren leute B ate V E E E späteileng senets n Raum gespaltenen Petitzeile 20 9, 10. Verschiedene Bekanntmachungen. auf den amen e aufmann f endel Lreuyerz zu a. D. Wilhelm Sehrwald in roß: Eicklingen bei en 1 en alzeptter r ) , / 0 Vorderwohngebäube mit linkem Setenjlügel, Doppel: | Celle, verkreten dur die Rechtsanwälte Dr. Nau- | Fit efGat in Berl me Aut lie ee | u e E h gemittago 0 Ube, M 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | Frezin Posen, früber m far poenborn (O A A | 6) der von der Firma Conrad Materne in Dresden or A nge 78 é u p = m en ge s 04 * | mann und Dr. Holste in Celle, N e Bn Lr S Aus Mae S Ie Bube, M eRSIa Die ob eLi i L t ll d sbollenen S Bneibectedin Ges ean Zank j a ae bai f O anwalt Dr. Bruno Zinkeisen in Leipzig | am 26. Oktober 1909 ausgestellte, auf die Firma gebâud e i "2 Höf “am 6. Ofktobe 1911, 8) der von der Firma Weißenberg und David in Handelsgesellschaft in Schmalkalden, vertreten durch erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über saczen, Us c ungen U. ergl. Winter, gebürtig aus Srandenb g Fr ee Bi 19 11 in Leipi, [ter des Nathlasses des am 18. April Dr. Meißner & Belke in Dresden-N. gezogene, von ebäu L Me Rg n n L s I N v ¿2 | Berlin, Leipzigerstr. 90, ausgestellte und von Helene die GelllsGaîtec Bankieng Wilbelm Mabonfeld:| aben orer Too dée Betibölleges L ten ves ¿al G x haft Teraeten in Cassel, für tot orn, hulep Wen n he E e L verstorbenen Kaufmanns Stephan | dieser angenommene und am 29. Fanuar 1910 fällig Gra ag , Nhr, dur das unterzeichne Söderström in Berlin, Alte Schönhauserfstr. 58, | nd Frit G ih, Prozeßbevollmächtigter : Nehts- | mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens tm A j [ans / ufgebot. E bezeichnete Verschollene wird zu erklären. Der | Vc x „Kalph Schmidt das Aufgebot der Nachlaß- | gewesene Wechsel an eigene Ocdre über 150 4, der ericht, Neue Friedrichstr. 13—14, II1 (drittes angenommene Wechsel Nr. 3234 d. d. Berlin, den | Und Frtß Gumprich, Prozeßbevollmächtigter : Ne P St g dem Gericht A Y ufs Der Seminarlehrer Hermann Honndorf in Hild- spätestens in d cue wird aufgefordert, \ich | gläubiger beantragt. Demgemäß werden alle die- | u. a. mit dem Giro der Firma Albert Zander in Stockwerk), Zimmer Nr. 113—115,_ versteigert 18. Januar 1911, über 947,85 6, zahlbar am e Paul e in Schmalkalden, O E ge e stermin em 5 ats e M Man: burghausen hat als Pfleger der Louis Ottoschen Ehe- Ew Let q Ln p den L. Februar 1912, | jenigen, denen eine Pa an den p Berlin und demjenigen der Firma Georg Benda in werden. Das Grundstück, Kartenblatt 26 Parzelle | 538" März 1911, auf Antrag der Firma Weißenberg | 9ebot des angeblich verloren T oa A TaTO E: A Königliches Amtsgericht. leute von hier beantragt, den Louis Otto und dessen Gericht 2 1 dr, bor dem unterzeichneten | des genannten Erblassers zusteht, hierdurch auf- Nürnberg versehen gewesen ijt. 386/9 der Gemarkung Berlin, ist nach Artikel u. David in Berlin, Leipzigerstr. 90, vertreten dur tember 1910 fällig gewesenen, am 28. Juni öniglihes Amtsgericht. Chefrau, Elisabethe geb. Dressel, von hier, welche E immer 1, anberaumten Aufgebotstermine eere ihre Forderungen bei dem unterzeichneten Dresden, am 8. Juli 1911. / , von Hermann Zimmermann in Marienfelde an [36303] Bekauntmachung. vor etwa 40 Jahren von hier nach Amerika aus- E en, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Gerichte spätestens in dem Aufgebotstermine, Königliches Amtsgericht. Abteilung III.

Nr. 17 175 der Grundsteuermutterrolle 10 a 93 qm L Yat O i i 3 das Fräulein Hedwig Lychenheim in Berlin, eigene Order ausgestellten und von Johann Qui |! In Sachen: Todeserklärung des Söldners\ohnes E bus R find, e os ca i Tod des Versam Auskunft ce A E E Ss T Au 6. MOBEMRes O [36317] e bezeichneten Vershollenen werden aufgefordert, 10gen, r, anberaumt wird, an-

600 J Fahresbetrag zur Gebäudesteuer veranlagt. | Neue Königstr. 38, am 8. Januar 1908 ausgestellte, | des Hugo Endter in Herges-Vogtet von der Antrag- Aufgebot erlassen: Der Maurer Josef Wintersberger ; y i L ) Der Versteigerungsvermerk ist am 17. Junt 1911 in Go Ernst Mever. Berlin, Münhenerstr. 16. ns stellerin erworben wurde. in Frontenhausen hat beantragt, den Söldnerssobn Vormittags UT Uhx, vor dem unterzeihneten Ge- R TeE M M “raa lib unvel ibtteilgreFE gor Den Oopitbcnbties Hte vi B “Grundbude 2 f t adl- ;

das Grundbuch eingetragén. 85. K. 93. 11. 1 x Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, ; j B N prt rit anberaumten Aufgebotstermine zu melden, N ; x ; Berlin, den d. Juli 1911. L eteut E ven Sn Le MideTerin, spätestens in dem auf den 20. Januar 1912, Q Mltearirten Mo Stn eg A E widrigenfalls die Todeserkkäritng erfolgen wird. An Königliches Amtsgericht. nissen und Auflagen berücksihtigt zu werden, von den | °9n Jbsdorf Band 1 Nr. 17 Abteilung 111 Nr. 2 , verse g | Vormittags LU4 Uhr, vor dem unterzeichneten Therese Deingruber, let. geb. Schiebl, zuleßt 1871 alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- | (363131 Aufgebot. Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als {ich E E er r Ne R Laas . ng r. 5 von V

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85. auf Antrag des Tis@lermeisters Fritdrid Steiner ; :

L N : L J Gericht zu Berlin, Hallesches Ufer 29—31, Zimmer 44, ; ; ; schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf-| E Buk, ledi Bort nah Befriedigung der nicht aus {l Gl

D sversteigerung. Berlin, Stralsunderstr. 7, j A '|— in Trennbach bedienstet, seitdem unbekannten Auf- e gen, erg le Au mma Buck, ledig, volljährig, in Ulm a. D. hat | O ausge|chlo]senen Glâu- N

Pau Mi e O evan soll das in | 10) der Vos bec Firma J. Aberle & Co. in Berlin, A g T 2A “Serigerilie enthalts, fr tot iu rien Johann Georg Det: G R E Aufgebotstermine dem beantragt, ihren Vater, den verschollenen, am 7. April ee Ma i Teile bes Madr A M jeber g D 6 E D Bug Dei R 78 Ati Sar. : S C TA n ; j ; ten- [M e / - ; T . ; eut / i ; s 1 ( Ur d F F ; / í

Z : erzoge mtsgertcht. T7 Sven. 7D j; ung hat die Angabe des 5 8 « Nr. n I

Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale- des K. Amts. g g erklären er bezeihnete Vershollene wird aufge des Grundes der brberung f nth A vierte Ca d 300 M; der Post RNaudten Häuser Band [ Nr. 16

belegene, im Grundbuhe vom Oranienburgertor- | gesellshaft Lenkowsky u. Liccop in Mitau (Rußland) Berlin, den 4. Juli 1911

bezirk Band 37 Blatt Nr. 1084 zur Zeit der Ein- | angenommene Wechsel 4. d. Berlin, den 10. August Su N ; nt Norsins ) : i

ezirk Ba Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelhof. | gerichts Vilsbiburg anberaumten Aufgebotstermine zu [36801] Aufgebot. syrdert, sich spätestens in dem auf Dienstag, den liche Beweisstücke fd in Urschrift oder in Abschrift | bteilung 111 Nr. 7 von 600 Tlr. = 1800 #4; der beizufügen. Polt Nieder-Thielau Band T Nr. 9 Abteilung 111

tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | 1910, über 1084 4, zahlbar am 10. November 1910 ; i j des Tischlermeisters Wilbelm Pade zu Berlin, ein- f bei der Deutschen Bank in Berlin, Behrenstraße, Abteilung 1. melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen Der Bauer Johannes Schmid in Nabern hat be- | 2 April E912, Vormittags 10 Uhr, vor dem

getragene Grundstück, bestehend aus Vorderetwohn- | versehen mit Blankogiro der Ausstellerin, auf | [36301] Aufgebot. wird. An alle, welhe Auskunft über Leben und Tod antragt, feinen verschollenen Bruder, den am 10. Aprir | Unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine Leipzig, den 7. Juli 1911 ir. 9 von 30 Tlr. = 90 Æ# und 2 Tlr. 23 Sgr haus mit besonderem Abtritt und Hof, am 13, Ok- | Antrag der Firma Paul Pniower (Inhaber Paul | Die Norddeutsche Parkettfabrik G. m. b. H. in | des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die 1863 in Nabern geborenen, zuleßt dort wohnhaften | melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Boe, liches Ÿ is idt. Abt 1 Kosten; der Post Tarrdorf Band 1 Nr. 15 Abtei: tober L911, Vormittags 10 Uhr, durch das | Pniower) in Berlin, Nungestr. 17, vertreten dur | Hannover-Herrenhausen, vertreten dur ihren Ge- | Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem und im Jahr 1887 nach Amerika ausgewanderten wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod g intsgericht. . TA !, lung 111 Nr. 7 von 1200 4: der Posten Stadt unterzeihnete Geriht, Neue Friedrichstraße 13—14, | den Nechtsanwalt Dr. Martin Manasse in Berlin, schäftsführer Kebe, ebenda, vertreten dur die Nehts- ] Gerichte Mitteilung zu machen. ledigen Bauern Jakob Schmid für tot zu erklären. L A rNouGien zu erteilen vermögen, ergeht die [36674] Berichti Steinau a. Oder Band I[T Nr. 108 Abteilung [TIT ITT (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113/115, ver- | Kronenstr. 3, : : anwälte Dr. Falkenstein und Dr. Hartmann in | Vilsbiburg, 11. Juli 1911. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih Sal Lern, spätestens im Aufgebotstermine dem Die Aufforderun Vifitea A tsgeridt Nr. 9 und 10 von 700 Tlr. = 2100 steigert werden. Das Grundstück an ove ip e D M E a: Loe Lars D ariehs rage M 9, S glnaße 2; Wb das eee! Amtsgericht Vilsbiburg. spätestens ai dem W Mittwoch, den 3. April n i f ae R, i 19. Funi 1911 in Nr 1 19 Ln octtet Beilage n 800 Tlr. = 2400 M; der Post Stadt Steinau

e 34/110 der Gemarkung Berlin ift nah | anleihe der Preußischen Central-Bodenkredit-Aktien- | des von dem Hofbaurat Arthur Wehe in Wilmers- E E E S E UO | , Vorm. rx, vor dem unterzeichneten j ei, r 4 1 Nr. veiter 1 l E ; Dost (

Fou [le 434/110 der G 0 [36308] Aufgebot. Gericht anberaumten Aufgebotstermine e A Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Reutlingen. Staaten e cbbanzeiger und „Snigli Preuishen 22 En. 1 pr E Z b. die

rtifel Nr. 3221 der Grundfsteuermutterrolle 3 a } gesellschaft vom Jahre 1890 Lit. E Nr. 8999 über | dorf, Hohenzollerndamm 184, akzeptierten Wechsels E Dri Weist i ; l 10 qm groß und nach Nr. 1078 der Gebäudesteuer- | 300 4, auf Antrag des Notars Justizrats Seiden- | vom 27. Juni 1911, fällig am 1. Oktober 1911, über | Der Nechtsanwalt Dr. Kleist in Demmin hat als widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An Referendar Sch mi d. Name L Q e ; othekengläubi S ci rolle ei etre jährlihen Nußungswert von 9300 4 | faden in Cöln, 1600 M beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Feger ags Eu Uo anen, E 6. Februar | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- (36315) Oeffentliche Aufforderung. ne Ladey V geschrieben wird, a. Oder t 224 Abteilung, 1 Zon E aa mit 360 ( Jahresbetrag zur Gebäudesteuer ver- | 12) folgende von der Verlagsanstalt Buntdruanstalt | aufgefordert, spätestens in dem auf den 8. Februar | 1851 in di er P A s ‘wrd L Kauf- {ollenen zu erteilen pertögen, ergeht die Aufforde- | Am 30. Januar 1910 ist in Lobsdorf bei GlauPau Königliches Amts iht mit ihren Nebten ausge\ch{!ossen. anlagt. Der Versteigerungs8vermerk ist am 22. Juni | G. m. b. H. zu Berlin, Lindenstr. 3, ausgestellte und 1912, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten n D Ferdinan agde Fr S ot nvan rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht | in Sahsen die Gartengutsauëzüglerin Wilhelmine G I: Steinau a. Oder, den 26. Juni 1911.

1911 in das Grundbuch eingetragen. 85. K. 87. 11. | von der Firma Apotheker Paul Grundmann, Vulneral- | Gericht, im Zivilgerichtsgebäude Amtsgerichtsplay, | in Fd, N u A t A6 f êtest ezeichnete Anzeige zu machen. verw. Trenkmann, geborene Kirsch, ohne Hinterlassung | [36325] Beschlusfi Königliches Amtsgericht.

Berlin, den 7. Juli 1911. Y präparate, zu Berlin, Friedrihstr. Nr. 207, an- | Zimmer 19, 1 Treppe, anberaumten Aufgebotstermine Berscho Ls e Ger U E Ds in dem Kirchheim, den 10. Juli 1911. von Abköummlingen verstorben. Sie wird von ihren | Der Erbschein VI 27/07 des Amtsg ihts Bol Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 85. | genommene, von der Ausstellerin an die Firma seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, auf psr «Fetuas Geri , it s ON Königliches Amtsgericht. Geschwistern bez. Geshwisterkindern kraft Gefeßes | vom 21. Juni 1907 hinsi tlih ‘des Nachl Fes hen E Bekauntmachung.

E Nationalzeitung G. m. b. H. hier, Lindenstr. Nr. 3, | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde Prima arigive ire L L Me j Amtsrichter: Cang. beerbt. Zu ihren Geschwistern gehörte der am | am 21. März 1907 verstorbenen Wegemeilters Josef Dur! , Aus\chlußurteil des Herzoglichen Amts- i: [36312] Aufgebot. 29. Mai 1847 in Kuhschnappel als Sohn des | Mahn zu Teterchen wird für kraftlos erflärt. Fiat d ies 1 ae E E O

[35864] Aufgebot. irterte Wesel a. über 100 e, fällig am 2. Fe- | erfolgen wird er Jakob Neuenc d der Rechts- | firtte R M f g : é ; j : A Es O Der Jakob KöS in Neuenahr und der Rech bruar 1909, Þþ. über 100 4, fällig am 2. März Charlottenburg, den 10. Juli 1911. erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | 1) Der Bureauvorsteher Wilhelm Sulz in Zimmermanns Christian Gottlieb Kirsh und seiner | WVolchen, den 10. Juli 1911. 1) Die Nebenausfertigung des Kaufvertrages vom

anwalt Theodor Klefisch in Cöln haben das Aufgebot " 56.70 A6 A . Apri t ntaTi idt. Abt. 13. über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ; ; e er ( j : Cr wt rit L tg j Neuenahr Nr, 1080 bis Nr. 1088 etschließlib sowie 1909 wut, Antraa der -Mertegoamicie WGT [36302] N Rae E Autgebolütecitine dem Seite AGeito Lad obann Kürmmelltn Gebe, “e Grsorgepfleger der | horen, Ende der 60e Rabe 9s vorl URN E gch 17. Dezember 1872, von dem biefigen Amtsgericht Neuenahr Nr. 1080 bis Nr. ) ein Legt owie “A . b. H; ; : ¿0 2 d h ufgebotstermine dem er e Anzeige zu machen. RHLEAS ; N E r T ¿ - E p als Hyyvot ekenbri ei (l ie t der Nrn. 1770 und 1977, lautend über je einhundert ps e Gei E E O en Der Kaufmann G. Bosserdet in Eitorf hat das | Demmin, den 7. Juli 1911. 2 D / Aas Tae, bet Lobsdorf nah Nord- Bas ge S a esu, V1 96/11. 1. | von Oa envriel G e E L T E Taler Preußisch S U E Aae vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Thiele in Berlin; 20 Ri en e Le T gegangenen am Königliches Amtsgericht. t tbe galGinisteafran Berta Fürst, geb. Fischer, gewanderte Friedrich ‘Ernst irsE Sie e tre vom 15 ries 1908 En As A lung 111 Nr. 2 für den Arbeitsmann Karl Mertens der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem Rae D ; - APrl lgen Xem]e18, lautend auf /6 6(,—, : L ICGN S R 99 ' ; H wod Bat R R E Cu n A ; L q d fei Fbef j i ; auf vén X. Ge EE LOLS- e as 20 r R L h Duo Butibungut dée eian Ster D a E E Sb ra d0nen Ans O Sateinde reit e E l oa AeiS llee p S Lt ce Wildt: B ar fia ¿eridts. LiGblenfleia vor Aber O Ne E Eee ne ulWale En her ee Jegen Nova, Serb che La E E M ere Ptcacg Mon vor dem unterzeiGneten Sericht anberaumten Auf- } 41 o/gigen Berliner Stadtanleihe: a. Lit. N Nr, 31144 | Alteptant Conrad Görner U L : 1b des Matzei F s Auf- | flärt, und ist als Zeitpunkt feines Totes der 31. De- | der Ehe mit dem zu Rheydt verstorbenen Faßbinder | tekforderung von 525 6,

- Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | Personen sollen im Wege des Aufgebotsverfahrens Pfleger des Matzeitshen Nachlasses, haben das Auf- zember 1885 festgeitellt worden. Ob er verheiratet | Johann Rode wird nah & 2361 Abs. 9 Ae 2) die Ausfertigung des Ehe- und Erbvertrages

gebotstermine seine Rechte anzumelden und die | ¿r Anleibe von 1882 über 200 4, b. Lt. N | De l - 0 ) , widrigenfalls die Kraftlos- 99 ; Â spätestens in dem auf den L. Februar 1912, | für tot erklärt werden : gebot beantragt, und zwar: E L . 20h j 1 ) V _S ;

clc ee Uckenden Siolen rotb. s N U E rit roe iRdA BEL Vormittags A1 Uhr, vor dem unterzeichneten | 1) der am 15. Juni 1856 in Mobendorf geborene, zu à: folgender Perfonen, die als Miterben nah E ie eheliche Abkömmlinge hinterlasfen Mos GEE: ) Ube, S ‘Dopetbtcabri E be E x Ahrweiler, den 7. Jult 1911. 100 6, auf Antrag der verwitweten Frau Ober- | Gericht, Sizungssaal, anberaumten Aufgebotstermine | zuleßt dort wodnhafte Tishler Eduard Theodor Le o März 1891 zu Jorkódorf verstorbenen (inde, fo iben Lite es er ebli M HENEE on S érit Grundbuche von Sandersleben Band 3 Blatt 158

/ seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | Emmrich, ätnecr Johann Kümmel in Betracht kommen, von der verwitweten Trenkmann eh a EeE E E in Abteilung 111 Nr. 2 für die verehelihte Pauline

Königliches Amtsgericht. E trt ¡ 5 ; j ume e A6 ; 3 avi E S geri s Sagawe, geb. Köhn, in Berlin, 7 gean die Kraftloserklärung der Urkunde ns am s Feveuár 1859 in Hauen geborene E aber nit feststeht, ob sie den Erfall erlebt Um feststellen zu können. 5k, folhe ersol bor e 4 Hecht, geb. Voigt, hier eingetragene Illatenforderung Jas i + L Qi 2 erfolgen wird. Tuchmacher Karl August Hermann Fuuke, S 3 i As E E p urch Aus\{lußurteil vom 4. li 1911 if von 539 4 :

Die nachbezeichneten Urkunden werden auf Antrag Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, Eitorf, den 6. Juli 1911. 3) der am 15. Oktober 1861 geborene Klempner a. die Kinder des am 15. Dezember 1878 zu Niga Jon O d L m dem an- Ader! Wildelcus Grund. e * Góbabate u De Nebenandiettinäis des Kaufvertrages vom en DBerwandts{aftsverhältnis zu Frtedrich Solingen, für tot erklärt worden. Als Todestag ist | 6/15. Februar 1877, von dem biesigen Amtsgericht

r enannten Antragsteller aufgeboten : spätestens in dem auf den 18. Oktober 1911, “ntaTi dib L ï verstorbenen Maureré ï si ‘1 dt\d l) die Aftie der Landwirtschattlihen Central. | Vormittags AL Uhr, vor dem unterzeichneten gt diee oer ane O) belm 15, febeuas 80 in-Gatiha - geborne Chefrau Zulianne Kümmel, geborene Wartet, 1s: | Ernst Kies aus Kubschnappel bei Lobsdor] teben, | Sold Dezember 1908 festgestellt. als Hypothekenbrief erteilt über die im Grundb Darlehnskasse für Deutschland Nr. 3375 über 1000 46, | Gericht, Neue Friedrichstr. 13/14, TI1. Stockwerk, | [36321] Aufgebot. K Heinrich Fürchtegott Otto, besondere: 1) Fräxlein Julianne Wilhelmine hierdurch aufgefordert, ibre Ansprüche spätestens Solingen, den 4. Juli 1911. G de Bes & N E "Abtei due

? gen im Aftiengrundbuch Fol. 1188, lautend } Zimmer 113/115, anberaumten Aufgebotstermine | Der Büdner Albert Pritshow in Elsholz, ver- Sh E L R H i è ‘42 L bis A, . Oktober LIAA béi dem üunterzeid, k 1 : C e d 2B T Us L D es Selleheubaflmiavein E. G. ite Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | treten durch den Rechtsanwalt Jaeger in Beelig, was L 26. März 1837 geborene Friedri Adolf Hlege Due, Ut T E: M nftalen neten Amtsgerichte zu machen. Hierbe! S: Königliches Amtsgericht. Abt. 2. Nr. 1b für den Bäker Hermann Jordan in Berlin m. u. S. zu Narzym auf Antrag der leßteren, | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- | hat zum Zwecke der Anlegung eines Grundbuch- 6) der am 1. August 1841 geborene Jobann Gott- straße Nr. 16, 2) Fräulein Amalie Kümmel, geb, | idre ehelihe Abstammung von dem genannten | [36309 eingetragene Hypothekforderung von 444 4, 2) die drei Interimsscheine zu den Aktien Nr. 2386, } folgen wird. blattes das Aufgebot der in der Grundsteuermutter- fried Ernst Wiukleæ g am 14. Februar 1856 zu Adonischken, zuletzt wohn- Friedrich Ernst Kirsh durch Beibringung der er- | Durch Aus\chlußurteil vom 7. Juli 1911 sind Sandersleben, D Juli 1911. E 2387, 2388 der Kaliwerke Ummendorf-Eilsleben | Berlin, den 9. März 1911. rolle und Gebäudesteuerrolle des Gemeindebezirks 7) der am 22. Juni 1860 in Haini den geborene F haft gewesen in Petersburg, Großer Prospekt Haus | [orderlichen Uckunden, als Trauschein des Friedrich | die Geschwister a. Luise Schlagowêki, geboren am Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Aktiengesellschaft zu Berlin, eingetragen im Aktien- | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. | Elsholz unter Artikel Nr. 67 bezw. Nr. 47 ein } Heinrich Moriß ‘Scbindler : Nr. 10, Quartier 33, ; Ernst Kir und ihre Geburtsurkunden, nachzuweisen. | 6. Juli 1855, b. Marie Schlagowski, geboren am [36340] Oeffentliche Zuftellung. buch, lautend auf den Nittergutsbesißzer von Martini | [35537] PEragenss Parzelle Kartenblatt 1 Nr. 517/261, | zu 2 bis 7 zuleßt wohnhaft in Hainichen b. der am 1. Juni 1824 zu Shücklen geborene Königliches Amtsgericht Glauchau, 29. Mai 1863, c. August Schlagowski, geboren am | Der Lackierer Constantin Johannes Watollick in zu Lukowo, auf Antrag von dessen Erben, der Frau | Der von uns unter der früheren Firma „Lebens- | bebauter Hofraum im Dorfe, 218 und 233, von 6,77 a und zwar auf Antrag: zu 1: der Wirtschafterin Johann Karl Kümmel und seine Kinder, insbe- | [36310] Beschluß 30. August 1865, für tot erklärt worden. Als Todes- | Bischofswerda, Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Kathinka von Martini in Lukowo und der Frau | pversicherungs - Gesellschaft zu Leipzig" ausgefertigte | Größe, beantragt. Es werden daher alle Personen, Therese Wilhelmine, verw. Werner, geb. Emmrith sondere: Heinriette Kümmel, verebelichte Willer, | Der Besißer Carl Mueller 1. in Le suhnen, als ¡age find festgeitellt zu a der 31. Dezember 1886, | Oberjustizrat Seyfert in Baußen, klagt gegen Bertha Clara von Nathusius in Uchorowo, vertreten durch | Depositenschein vom 8. Juli 1902 über den Ver- welche das Eigentum an dem aufgebotenen Grund- in Slegel, zu O teh Johanna Dorothea verw. zuleßt wohnhaft gewesen in Hagelsberg Cn Niga, Nachlaßpfleger hinter dem im Jahre 1904 verstorbe n zu b der 31. Dezember 1895, zu c der 31. Dezember | Emilie verehel. Watollick, geb. Ellmer, zuleßt in den Rechtsanwalt Justizrat Dr. Hoffmann in Berlin, } siherungsshein Nr. 103 219, lautend auf das Leben | stück in Anspru nehmen, aufgefordert, spätestens in Müller, geb. Funke, in Ottendorf als Abwesenheits- c. die Nachkommen der am 14. September 1886 | Besitzer Sobaiin Bethke in Lysuhnen bat das Nuf. 1902. i Dresden, jegt unbekannten Aufenthalts, mit dem inter den Lnden 48/49, des Herrn Adolph Karl Bary, Arztes in St. Peters- | dem auf den 27. November 1911, Vormittags pflegerin zu 3 bis b. bes Ortsrichters Gustav Adolf zu Georgenlenkehlen verstorbenen Besiterfrau Wilhel- | gebot behufs Ecteilung eines Erb ei 18 für bl Tilfit, den 7. Juli 1911. Antrage, auf Grund von $ 1568 B. G.-Bchs. die 3) der von Michael Mota, Skalißerstraße 103, burg, jet Dr. med. und Direktor einer Irrenanstalt | LL Uhr, -vor dem unterzeihneten Geriht an- Conrad in Hainichen als Abwesenheitspflegers. Der mine Maureschat, geb. Kümmel, insbesondere: 1) der | Witwe des erwähnten Bethke beantra; t. Alle fu Königliches Amtsgericht. Ehe der Parteien zu scheiden. Der Kläger ladet ausgestellte, auf Wilhelm Ganzkow, Neichenberger- | daselbst, ist uns als abhanden gekommen an- | beraumten S E thr Neht anzumelden, Aufgebotstermin vor dem unterzeihneten Gericht wird am 3. März 1862 zu Triaken geborene Mathias | jenigen, denen gleiche oder bessere GrbreGte auf den [35877] Bekauutmaciux die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des straße 149, gezogene und von Wilbelm Eon ae gezeigt worden. In Gemäßheit von $ 19 unserer afi arge h F Ano erfolgen wird. auf Dienstag, den 9. April 1912, Vormittags Geaureshat, zuleht wohnhaft gewesen in Amerika, | Nachlaß des Erblassers Iohann Bethke zusteben L Durch Aus\hlußurteil bes Abn erichts Gbéitién MEMINTEiS bor die zweite Zivilkammer des König- L neo N ( No e 7. Fuli S j s 7: î s e . , L j j 92 : î , Ful 8 : q ; E i - genommene Wechsel 4. d. Verlbn, deu 17. Zut 189%, } Allgemeinen Versiherungsbedingungen machen wir E U 10 Uhr, bestimmt. Es werden aufgefordert: 1) die 1864 „pas Oregon Jofp. Co., 2) der am 30. Juli | als den bisher als Erben in Betracht gekommenen | haven vom 7. Juli 1911 is das Kontobuh tes bember TERL Bec ¡10 Uhr, uit dec

über 146,70 6, zahlbar am 17. Dftober 1889, auf ] dies hierdurch bekannt. Wir werden für diesen Schein Königliches Amtsgericht. genannten sieben Verschollenen, \sich spätestens im [F Triaken geborene Julius Maureschat, | werden aufgefordert, sich spätestens am 18, Of- | Bremer Bankverei tr. 7196 mi / N Ea ami , ; : h x S7 , i ' e , Wfe | L ins Bremerhaven Nr. 7196 mit i t di ; h zulegt wohnhaft gewesen in Königsberg i. Pr. Unterzeichneten Gaoemittags 10 Uhr, bei dem | cinem sh Ende 1909 einsck{l. Zinsen auf 309 6 | zugtlanene Pet dur 61s Pro cibevaln di

Antrag des Handelsmanns Michael Mota in Berlin, | eine Ersazurkunde ausstellen, wenn sich innerhalb [36320] Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls ihre 4e 1 n ver j irie, Q 18, Juni 1834 zu Triaken geborène | unterzeichneten Geriht Zimmer Nr. 3 zu | 25 S belaufenden Guthaben, lautend auf den Namen | vertreten zu lassen

Waßmannstr. 32, | è } 3weier Monate ein Inhaber dieses Scheins bei | " Herzogliches Amtsgerit Thedinghausen hat am Todeserklärung erfolgen wird, 2) alle, die Auskunft 4 i C 4) folgende 10 zu En er Ma O uns nit melden sollte. 24. Juni 1911 nachstehendes Aufgebot erlassen : Der | über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen E iel E Nina ERUeO melden. Der reine Nachlaß dürfte ungefähr | Ilse Hellemann, für kraftlos erklärt. Bauten, den 8. Juli 1911 ausgestellte „und pon AUugu E 1: in Derun, Leipzig, den 14. Jult 1911. A Gemeindevorsteher und Höfner Johann Christian vermögen, spätestens im Aufgebotstermine dem unter- sowie bi 2 Nachk oynya d gewejen in Zöannig aufen, 900 M betragen. Bremerhaven, den 11. Juli 1911. Der G ihts\ch B L Köni lien Land Prinzenstr. 38, angenommenen Wedhfel: e Veipziger L ebendversicherungs-Gesellschaft Mever in Holtorf hat das Aufgebot zum Zwecke der | zeichneten Gericht Anzeige zu machen. L G aR SHIE e ene Dann, Heiligenbeil, den 7. Juli 1911. Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts : r Werl reiber des König ichen Landgerichts. a. pom b. September 1906 über 709,85 Æ, fällig auf ¿Peoenema sert (nes EPIgerk M glleniaia ber Naeatigea fe u Srnos Oainichen, den L A Karl Fürft Zus Nbbau "Sabine: Lteut Aen 96318) Königliches Amtsgericht. Abt. 2. Höppner, Gerichts\ekretär. [36334] Oeffentliche Zustellung am 28. Novem è ; e r. » : uhe von Holtorf - Lunsen . 1 Bl. eite niglihes Amtsgericht. d ; le T3 00: Die Frau Marie Hetmanskt, geb. Bartasse, i b. vom 5. September 1906 über 709,65 4, fällig [36584] Aufruf auf seinem Grundstücke Handkothof Bers. Nr. 5 in 4 elgischen Dampfers Australia , der am Am 20. 1911 ift d A i laß 12, Protebbevollmädeter E ) Ea E [36324] 12, Februar 1909 Seid C R st zu Magdeburg-Neustadt, | Durch heute verkündete Aus\{chlußurteile sind fol- Nixdorf, Herrfurt Plaß 12, Prozeßbevollmächtigter : MNRechtsanwalt Dr. O. Eiswaldt, Berlin, Belle Alliance-

am 28. Dezember 1906, z É Herr Nichard Vogts, Porträtmaler in Düfsel- | Holtorf, eingetragenen Abfindungen für die beiden 5 s , : eitert ist; Meoldenstraße 55, die Witw j Í " c. vom 5. September 1906 über 897,80 4, fällig doS hat S baa de Ale cuinen NRentenanstalt zu | Hand? Durch Auésclußurteil des unterzeichneten Gerichts zu 7: der Erben des am 10. Dezember 1892 zu | fekcetärs Grid Mehldau, Johan eh : rg gende Wertpapiere und Wechsel für kraftlos erklärt plaß 12, klagt gegen den Bauarbeiter Lorenz Het-

‘inder des Handköters Johann Heinri Schumacher ele : Kelladd am 15. Januar 1907, 5 «m, | Stuttgart auf seinen Namen ausgestellte Lebensver- | und dessen Ehefrau, Änna geb. Kehlenbeck, ver- | 0m heutigen Tage sind: G aden verstorbenen Altsigers Wilhelm Mageit. | storben. Sie war eboren in Magdebura am 27. Junt ; A PHZA Ó mausfk í S d. gs E 1906 über 200 f, fällig ficherungsurkunde Nr. 59345 vom 8. Juni 1910 | witweten Schröder, in Holtorf aus dem Vertrage fibatt fit, D Serie Ap Grie, der „FbteliFen Land 809 210 E A D S l S E bera Taler ded Formars Feidinand Gros un besen L ar roy ten ¡brit Mover dark, Mösenstr 24 aa Sea as 1262 D. D * Derenib ; , E p ; E ; ' : Per, , G.B. : : j : : e ' | ; e p am 5. Dezem über /6 12 000,— als abhanden gekommen angezeigt. | vom 1. Oktober 1862 beantragt. Die unbekannten 2) der 31 0/gige Pfandbrief der Schlesischen Land- C3 werden : e. die unbekannten Erben zu 1 u. 7, Nad laffes bisber nit eite s Grbe des | a, bom Jahre 1876 Ut. C Nr. 10467 und 50965 me F Be ti Ly Mei huldigen Tat

4 97, N v b r 1906 über 167,50 M, älli N, 7 2 é - ¿ , ' 1 N ¿ ' e, vom 27. Novembe i fällig Der Inhaber der oben bezeihneten Lebenéversiche- | Berechtigten die beiden Shumacherschen Kinder haft Lit. D Serie 1Y Nr. 13 469 über 500 4, d. der Maschinist Karl Fürst zu 4 aufgefordert, jenigen, welchen Erbrechte an hel Sa IeE e gi 1008 je O Ave ps D Nv SRA und 38327 | «rklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd , | über je é Kapital, b. vom Jahre 1876 Lit. C L H

am 17. Dezember 1906, rungsurkfunde wird hiermit aufgefordert, dieselbe bis | sind verstorben werden aufgefordert, spätestens ; A d: ! . 27. November 1906 über 200 4, fällig | (gene a r : : ' 3) die an die Order der „Gott mit uns“ Grube, öu C. spätestens im Aufgebotstermine ihre An- | Juf tofs Mo ; : ag am d. Sanusr 1907, E A T E ri E Reben L Aftiengefelbast für Steinkoblenbergbau in Berlin von Pran Made auf den Nachlaß bei dem unter: | UHAA bei dam unter ihn un 2; September | Nr. 72232 O fir. Ge Mita 6: vom Inbre | ammer bes Königlihen Landgerihts 11 in Brrlin : No er 1906 über 322,80 4, fälli N : - Z 4 c T Rae S. ChrUch in Breslau ausgestellten, auf die Fir n Serichle anzumelden, widrigenfalls die- | widri “M i I it, r. 140451 über 1000 Kapital, L L ORE fig | Én Ersigurfanbe utgeflelt meien m | anjumdhen wu dgefal fe m ee Meer gur: | 20ezhrim d Shhmeiber in Brolau geiogen 0 U jen, mit fen Anpriien a fen Maia | mee" Gl, ‘g eng, alten witd, df ci | 4 vem Iuhre 1876 Lit. D Nr, 2935 lber 500 -& | 2" 11: „alle /des Ufer (29/81, Zimmer 38, s 1906 über 150 4, fälli E i : ! f: in, | von dieser angenommenen, age nah Sicht zah!?- ge|chlo]sen und der Nachlaß dem fi : » R " | Kapita uplikat), e. vom Jahre 1878 Lit. D r d Z z R Sa ar a 9 fällig MOREELe det E vab %, geiofen Ae jou 2 berddnan Grebe baren Wechsel, a. über 60 000 4, ausgestellt am meldenden und [legitimierenden Erben, in Er- “n Ma zen Maß beträgt ungefähr 320 #. | Nr. 5805 über 500 M ROpIEL E od Fahre 1894 trug der Du dervng; einen bei diesem i. vom 27. November 1906 über 200 Æ, fällig Stutlgart, Lebens, id MériéitwersLberungEégeit eilen wird : E 14. R 0 b. über 20 000 6, ausgestellt M folgt cut Ns H t Bete ns Pera Königl. ‘Amtsgerlt Abt. Neustadt E Nr. 2759 De ves G crtigg s Ie der Perl Zustellunc wh cit M: ams i / He ) „Lenten 4 s am 28. Januar j den, der sich später meldende Erbe aber i ete Em S N er vierprozentige Kreditbrief des Landwirt- E ae: 1906 über 209,35 Æ, fällig auf Gegenseitigkeit. e O E ie R Mie eridits: 4) die von H. Leipziger in Breslau ausgestellten, t Verfügungen des Nase izers anzuerkennen a April 19 schaftlichen Kreditvereins im Königreih Sachsen RLOE: E S 1 am 20. März 1907, auf Antrag des Kaufmanns | [36307] Aufgebot. (1/8) Bebens. Gecibtaleketäe, 4 bol Maurermeister Max Kessel in Breslau, Erfog pee gemselben weder Rechnungslegung "rg | der am 18 Baicubie. 1 Magdeburg, Neustadt | Serte XX Lit. C Nr. 545 über 500 4, eem, n A IET A Adolf Meyer jr. in ‘Berlin, Breitestr. 4, vertreten Die Wagenfedern- und Werkzeugfabrik Ges. m. K G L aa / Neudorfstraße 16, gezogenen und yon diesem alzep- vas ter Nußungen zu fordern berechtigt ist, si Westprignig, N er 1838 in ilónack, Kreis | 3) die vierprozentigen Hypothekenpfandbriefe der Gerihts\{reiber des Qu G dur die Rechtsanwälte Justizrat Grünschild, W. | b. H. in Hagen i. W., vertreten durh Rechtsanwälte | [35865] tierten Wechsel a. über 4602,90 4, ausgestellt am emehr mit der Herausgabe des noch Vorhandenen CeftoiEea b qoOtene Musiker Friedrich Frahm | Sälhsisben Bodencreditanftalt zu Dresden Serie 1 | Serichtsshreiber des Königlichen Landgerichts 11. Meinhardt 1., Dr. Jaques Danziger und Stroinsky | Dr. Wahl und Dr. Strasmann in Barmen, hat | Herzogliches Amtsgericht Gandersheim hat folgendes | 20. Dezember 1905, fällig am 20. März 1906, Os muß; | Téléllen Ge 5 var der Sohn des Zimmer- | Lit. C Nr. 5553 über 1000 6, Ut. E Nr. 21273 | [36580] Oeffentliche Zustellung. in Berlin Leipzigerstr. 98, das Aufgebot des auf den Namen Alfred Buchen | Aufgebot erlassen: Der Kreiskommunalverband | þ. über 3225,50 4, ausgestellt am 19. Januar 1906, untde : si spätestens im Aufgehotëtermine bet dem Frahm, geb Sh A und der Marie Clifabeth | 22332 22613 4657 24658 über je 200 4 und Lit. F | Der Hausierer Abraham Jacobs in Herne, 5) die vierprozentigen Hypothekenpfandbriefe der | hier, Bartholomäusstraße 29, lautenden Sparkassen- | Gandersheim hat im Wege der Zwangsenteignung | fällig am 19, April 1906, feine q eten Gericht zu melden, widrigenfalls mittelt ist Mime “ia bi die ein Erbe bisher nit er- | Nr. 29611 übér 100 M, B eßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Diekamp in Preußischen Pfandbrief-Bank zu Berlin EmissionXX1 | bus Nr. 13832 der städtischen Spaaane zu | zur Verlegung einer Strecke des Kommunikations- | 5) die 4%/igen Hypothekenpfandbriefe der Schle- Auf Cape erklärung erfolgen wird; an den Na laß uste be ietenigen, welchen Grbrechte E Aktien der Aktiengesellschaft Dresdner Bank | Bochum, agt gegen seine Ebefrau, Paula geb. a Lit. D Nr. 4525 über 500 H, b. Lit. V Nr. 4140 | Barmen als Gläubigerin des Buchen auf Grund | weges Kreiensen—Billerbeck von dem in der Feldmark | sishen Bodenkredit-Aktienbank Serie VI1I Lit. D zu s 4 S über die Anträge Nechte bis vätestens u viermit aufgefordert, diese | in Dresden Nr. 61780 und 93246 über je 1200 „e, | Zöllner, früher in Herne, jegt unbekannten Auf: über 100 4" auf Antrag des NRevierförsters a. D. | Urteils hiesiger Stelle vom 10. Februar 1911 | Kreiensen belegenen, dem Bäermeister Wilhelm Koch | Nr. 5159 über 500 4, Lit. D Nr. 5160 1E us am Sg Nil 1912, |10 Uhr, Zimmer 2. | bei dem vintertéibnet 20 9. September 1911, | 5) der von dem Ingenieur Oskar Preinfalk in enthalts, unter der Behauptung, daß die Beklagte Wilhelm Sehrwald in Groß-Eiklingen bei Celle, | (5. C. 151/11) und Pfändungs- und Ueberweisungs- | in Kretensen gehörigen Grundstück Plan Nr. 302 ein | 500 4, Lit. L Nr. 440 über 300 4, Lit. E Labiate: d + Juni 1912, bringen widrigenfalls Fest ericht zur Anmeldung zu Dresden-N. am 1. Dezember 1909 ausgestellte, auf | den Kläger nach widerre{tlicher V ung der vertreten durch die Nechtsanwälte Dr. Naumann und | beschlusses vom 8. April 1911 (11. M. 760/11) | Trennstück zu 5,50 a für ein Entshädigungskapital | Nr. 11519 über 300 4, Ut. 1 Nr. 16 223 über U, den 30. Juni 1911, ein anderer Erbe als van gestellt werden wird, daß | Bruno Trobisch daselbst aezogene, von diesem an- | Haushaltungseinrihtung b ölih verlan habe, mit Dr. Holste in Celle, gemäß Z.-P.-O. $ 857 beantragt. Der Inhaber der | von 2297,93 4 nebst 4/6 Zinsen seit 1. Oktober | 300 4, Lit. ® Nr. 2967 über 100 M j Königliches Amtsgericht. handen ist. Der We t v Se Fiskus nit vor- | genommene und am 1. März 1910 fällig gewesene | dem Antrage as g: eidung. Er ladet die Be- 6) der in dem Urteile der 13. Kammer für | Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf | 1907 erworben. Auf Antrag des Kreiskommunal- für kraftlos erklärt woroen. [36316] Uufgebot. gefähr 210 M. ft des Nachlasses beträgt un- 2 esel an eigene Ordre über 950 4, der mit dem klagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits Handelssachen des Königlichen Landgerichts 1 in | Mittwoch, den 18, Oktober 1911, Mittags | verbandes Gandersheim, vertreten durch Herzogliche | Breslau, den 5. Juli 1911. ger Pfleger des e ven Landwirts und | Magdeburg, den 1 li Blankogiro des Ausstellers und demjenigen der | vor die Zivilkammer 4 des Königlichen dgerichts Berlin vom s. Januar 1894, ergangen in Sachen | 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer | Kreisdirektion Gandersheim, _werden auf Grund des Königliches Amtsgericht. taurers Heinri Winter zu Grabowo, Kreis Wirsig, önigliches Amtsgerite "An Akkumulatorenwerke Witten, G. m. b. H. in Witten | in Bohum auf den 2. November 1911, Vor- des Kaufmanns G. L. Vallentin in Berlin gegen 1 Nr. 28, anberaumten Aufgebotstermin seine Nechte | $ 14 des Geseßes vom 13. September 1867 Nr. 78 Hundorf. “gerit. Abt. Neustadt. versehen gewesen ist, mittags 9 Uhr, Zimmer 39, mit der Aufforderung,

.

groß und nach Nr. 2082 der Gebäudesteuerrolle bei Krausnickstr. 16 ; c 2E P Nt a 1 9 ' i - i 1 H ) m einem jährlihen Nußungswert von 15140 #6 mit 9) der von der Firma Paul Sgulvater, Berlin, in Marienfelde akzeptierten Wechsels, der dur Giro Georg Deingruber von Altenkirhèn wird folgendes sich spätestens in dem auf den 27. Jauuar 1912, | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | zumelden ; die E welhe sih nicht In dem Aufgebotêtermin, den 26. Juni 1911, sind :

pes

a aare a 5 È B E ar ia E L 7

Ee A

s C S A taprer or e Pt E Tv I res

__