1911 / 167 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 Zrausto! fverbrauch und Biererzeu

gung in

1

Statistik und Volkswi

den Brauereien

‘uergemeinshaft.

| ellt worden

l Ô “i _{Steuerpflichtiges

Weizen- malz

und zwar

anderes Malz dz

ober gärigen

F F

von dem anderen Malze*) sind verwendet worden zur Herstellung gs n

untergärige

Bieren dz

Bieren dz

obe: __gâriges Bier

gäriges Bier.

Hl

f L unter-

Gesamt- gewicht der verwendeten Braustoffe

dz

Ostpreußen , Westpreußen Brendel ommern , o lesi 0 en . . A Uen e + chle8wig-Holstein . annover en

essen-Nafsau . . héinland

4.0 S D

96 124 33 222 326 076 37 663 26 015 151 836 102 722 75 540 86 163 191 621 111 103 268 099

10182 4787 32981 2 392 3 999 13 282 8 607 2 726 3 889 6 832 758 43 610

45 942 28 284 293/095 35 271

99 494 138 554 94 115 72 814 82 274 184 789 110 345 994 489

f 95085 2 42119 4563734 F 20282 48 689 _ 169983 83 502

40 208

46 341

60 588

8 386

257 056

2 977 451 4 950

145 126 1 402 090 193 793 119028 683 722 913 140 419 234 443 873 931 186 987 813 1.185 882

123 505 -

59 281 33 869 353 854 38 051 27 416 153 104 103 863 76113 87 847 192 772 111 420 269 757

Königrei Königrei

isen A

en

Hamburg

1466 184 203 124 68 674 20 267 119 643 9 588

28 224 22211

5 254

30 20 684 43 28 956

133 605 13 558 27 1191 4 659 656

2 430 1 191 M1

1 306 1 645

1332 396 189 525 68-647 19 080 114 961

8 932 25 794 21-020

4 483 19 378 27-311

36650 } 1435 973 2751 143 643 15 244 39H 26 059 963 36 609 158 6 435 989 21 647 282 12 662 186 9 174

1 162 13 989 1 108 25 044

6 748 392 1 085 616 392 211 106 387 991 708 47 429 139 545 107 622 24 850 96 305 151 542

1 507 347 204 200 68 684 20/351 120.195 9752 28 869 22/207 9/299 21 632 30 068

Im Brausteuergebiete

Lis 28 287 Nachrichtlih: Im Rechnungsjahr 1910

1992 809 |

und 45 163 h1 O Bier hergestellt worden:

*) Diese eines Vierteljahrs versteuerten Berlin, den 17. Juli 1911

Lena stimmen zum Teil mit den An alzes nit selten erst im folgende

s Kaiserliches Statistishes Amt.

161 039

1 831 527

44619 | 1 731 479

gaben in der Vorspalte nicht genau überein, n Vierteljahre zur Einmáifchung gelangt.

I. V.: Dr. Zacher.

9 451 607

find von den Haustrunkbrauern im ganzen 7626 dz Malz, 14 dz Zuderstoffe verwendet weil ein Teil des am Schlusse

2 038 630

Deutsche Seefisherei und Bodenseefischeref

für Juni

TAT 1:

Seetiere und davon

gewonnene Erzeugnisse kg: |

Nordseegebiet

M

r Q

Ostseegebiet

|

R

62 677 61 167 105 316 325 004

Sghellfisch, groß .. E s aa s klein

I. Fische.

Seetiere und. davon gewonnene Erzeugnisse

kg |

Nordseegebiet

M

Ostseegebiet kg | M

Granat) . ummer .

Krabben (Garneelen,

aiferhummer .

447 637 222 76

Il. Gwhalttere.

91 323 604 33

Ein- und Ausfuhr eini Gti Wat vom 1. beo Juli t wihtiger Waren in der Zett

GEinfurr [ Ausfuhr

m Spezialhandel

âz = 100 kg

1911 12 700 1255 92 264 1 569 138

636). 785 280

Warengattung

1911 I910 89427 3 103

14 388 12 451

R R

Baumwolle . ._, 16 788

- | ° 79 665

#&lachs, pen ge- wungen usw. , , 3182

Han ë ge- wungen usw. .

Jute und Jutewer ¡ weiß

136 gebrochen, 2 ITIT4 Il 031

8 483

9 062

I 094816 3114 604] 5 052 308 1733927 10 652 149 184 74 250 720 16 161 67 859] 140 684

107 800

3 041

erinowolleim S 7 506 reuzzuchtwolle im B a 16 099 Eisenerze . , , . . | 5286892 Steinkohlen . . . | 2596 403 Braunkohlen . 1612 585 Erdöl nigt s el, 212/051 Chilesa Vat. « T T7905 T O 40 927 Ro luppen Nohschienen, p,Noh ôde usw. . , 5 065 1 502 E b e U 0 109 738 CEisenbahn-, Zahnrad-, cs 133 —— 96 015

latt-(Flach-)schienen Ei enba Ec aus

n I 7 097 1 051

Ren, legiertes Gold L 0,71

1,987 4,14

0,65 0,86

223

369

54 309 91,66 eutsche Goldntlinzen . 1,84

Fremde Goldmünzen . 1,51

Berlin, den 18. Juli 1911. Kaiserliches Statistishes Amt.

Tr. Zacher.

Handel und Gewerbe,

Nach der Wochenübersiht der Neihsbank vom 15. 1911 betrugen (+ und im Verglei zur Vorwoche) a Uh

Aktiva: 1911 1910 1909 Metallbestand (Be- M b ; M

tand an rds ähigem deutschen elde und an Gold inBarren oder aus- ländishenMünzen, das Kilogr. fein zu 27184 #4 berechnet)

darunter Gold

1196 830/000. | 1 082 970 000 | 1 078 380 000 (+ 43 627 000)((+ 44 752 000)|(+ 38 950 000)

883 999 000 | 794045 000 | 816 354 000 (+ 41 173 000)|(+ 42051 000 |(4- 33 932 000)

i der beiden leßten Jahre. Ÿ Kunstmuseen E

1910

2 899 i |

nde, Geshmeide, Fächer, Tonwerkzeuge, berühmte Hand- Gegenstände, welche. für Künstler ein Muster bilden oder eine Unter- Gesa darstellen können oder dic dazu geeignet find, in öffentlichen ausgestellt zu werden, sowie alle diejenigen Gegenstände, welche durch ihren urkundlihen Wert oder dur ihr Andenken und ihre Üeberlieferungen die Eigenschaft von „geshi{htlichen“ Gegenständen ? ç n \ é j ge Ausgenommen lnd die Werke lebender Künstler.

Die Gemeindekammern, die Pfarrgemeinden, die öffentlichen Unterrichts- und Wohltäti feitsanstalten, die geseßlichen Körperschaften jeder Art, ferner die Ge ellschaften mit besonderem Charakter, jedoch unmittelbar oder mittelbar vom Staate unterstüßt, dürfen weder ganz noch teilweise das Eigentum an irgend einem Kunstwerk oder altertümlihen Gegenstand ohne die vorhergehende Ermächtigung des- jenigen Ministeriums, dem sie unterstellt sind, aufgeben. Für den Fall, daß die Behörde in die erbetene Veräußerung einwilligt, soll sie stets das BVorkaufsrecht haben.

Privatpersonen, Einzelperfonen und Gesellschaften können über die in threm Besiße befindlihen Kunst- und Altertumsgegenstände innerhalb Portugals frei erten: aber es ist ihnen nicht erlaubt, sie ohne die Genehmigung des Ministeriums des Innern auszuführen.

Die Ausfuhr von künstlecishen und altertümlichen Gegenständen ist in allen Fällen einer Abgabe von 50 v. H. des Wertes unter-

en. m Regierung kann indes die Ausfuhr auf Zeit für künstlerische und altertümltche Gegenstände ohne Erhebung von Ausfuhrzöllen ge- nehmigen zwecks Veranschaulihung in Ausstellungen, \ofern es die Yfademie déêr s{ónen Künste oder der Leiter des ethnologischen

| Museums für günstig erachtet.

Frei von allen und jedweden Einfuhrabgaben follen alle portu- giesishen Kunstwerke oder folie mit geschihtlichem Werte sein, sofern sie durch die. Akademien / der \{chönen Künste als solche angesehen

werd freiheit foll gleichfalls allen fremden Kunstwerken zuge-

5 billigt werden, die fich durch ihren | künstlerishen und R

Mert auszelchnen, nachdem die Akademie der {önen Künste gehört

¡orden ist. \ :

h Alle entgegenftehenden geseßlihen Bestimmungen \ind aufgehoben. (Diario do Governo.)

Zeitweilige zollfreie Zulassung von durch Hand- lungsreisende eingeführten Uhren. Nach einem Grlasse des portugiesischen Finanzministers vom 12. Dezember 1910 soll bei den Zollämtern als Bedingung für die zeitweilige zollfreie Einfuhr von Uhren durch Geschäftsreisende die Hinterlegung des entsprehenden Zollbetrags und außerdem eines Drittels derselben gefordert werden. “Der Einführer muüß si{ch unter Stellung von get Bürgen protokollacisch verpflichten, die Uhren bei den Zollämtern innerhalb des für die Einfuhr auf Zeit vorgesehenen Zeitraums bei Strafe eines amtlihen Vorgehens gegen ihn wieder Os damit sie wieder ausgeführt oder für den inländischen Verbrauch abgefertigt verden. A : Im Falle der Abfertigung für den inländishen Verbrau müssen diesclben Gegenstände der Behörde für ‘die Stempelung von Gold- und Silberwaren zugeschickt werden, damit sie mit dem erforderlichen Stempel versehen werdén. (Diario do Governo.)

Verbot der Einfuhr von Taschenfeuerzeugen. Der yortugtesishe Finanzminister hat durch Erlaß vom 3. April 1911 die Einfuhr von Taschenfeuerzeugen (accendedores portateis) aller Art

L x

*‘

NRanko Wlaissawljewtt A huhmadher in Waljewo. pneldeléemins 17/20 u d. J. erh mdlungstermin: 18./31. Juli

Gebrüder Z. Nedeljkowitch, Sneider in Prokuplje. 1228 n 9 12/25 "lugust d. J. Verhandlungstermin : (40. August d. F, L Dimttrite F Stefanowitch, Kaufmann in Swilajnaß. Anmeldetermin: 8/21. August d. J. Verhandlungstermin: 9./22. August d. J.

Wagengestell für Kohle, Koks und Briketts A o 17. &Fuli 1911: OberschlesisGes Nevier

Nuhrrevier M der Wagen 8 616

Anzahl Gestellt .,, 24819 Nicht gestellt . _,

Aus dem der Pen ea des Nheinisch- Westfälishen Kohlensyndikats erstatteten Bericht ist, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Essen, folgendes zu entnehmen: Der Men gomäßige Absatz betrug im Juni 1911 bei 233 (im glet{en Monat des Vorjabrs 252) Arbeitstagen 5 489 264 (Vorjahr 5601 353) t oder arbeitstäglih 234835 (Vorjahr 222 939) t. Von der Beteiligung, die sich auf 6120591 (Vorjahr 6562555) t bezifferte, sind demnach 89,69 9% (Vorjahr 85,35 0/6) abgeseßt worden. Der Versand einschließli Landdebit, Deputat und Uefe- rungen der Hüttenzehen an die eigenen Hüttenwerke betrug in Koblen bei 232 (Vorjahr 252) Arbeitstagen 4 485 037 (Vorjahr 4 562 332) t oder arbeitstäglich 191 878 (Voriahr 181 585) &; an Koks bei 30 (Vorjahr 30) Arbeitstagen 1 336 921 (Vorjahr 1 374 598) & oder arbeitstäglih 44 564 (Vorjahr 45 820) t; an Briketts bei 234 (Vor- jahr 253) Arbeitstagen 316 393 (Vorjahr 275 264) t oder arbeitstäglih 13536 (Vorjahr 10956) t. Hiervon gingen für Rechnung des Syndikats an Kohlen 3 945 368 (Vorjahr 3 995 159) t oder arbeits- täglich 168 786 (Vorjahr 159/011) t; an Koks 814 303 (Vorjahr 884 339) t oder arbeitstäglich 27 143 (Vorjahr 29 478) t; an Briketts 306 296 (Vorjahr 266 300) + oder arbeitstäglih 13 104 (Vor- jahr 10599) t. Die Förderung stellte sih insgesamt auf 6 732 315 (Vorjahr 6910 466) & oder arbeitstägliß auf 288 013 (Vorjahr 275 043) t und im Monat Mat 1911 auf 7 651 087 oder arbeitstäglich auf 294 273 t. Der auf die Beteiligung in Anrechnung kommende Koksabsat stellte sich auf 67,70 9/6, wovon auf Koksgruß 1,26 %/0 entfallen, gegen 66,10 9/6 bezw. 1,29 9%/% im vorigen Monat und gegen 75,34%) bezw. 1,240/9 im Junt 1910. In Briketts wurden abgeseßt 82,60%, gegen 82,56 0/6 im Mai d. I. und 74,36 9/6 im Juni 1910.

Die Kaiserlich russishe Finanz- und Handelsagentur teilt laut Meldung des „W. T. B.“ aus Berlin nachstehende Ziffern über den Außenhandel Nußlands (in Rubeln) mit:

Curopätscher Handel. N Ausfuhr i

vom 4./17. Juni bis 11./24. Funi _. vom 1./14. Januar bis 11./24. Juni .

/ / Einfuhr vom 4./17. Juni bis 11./24. Juni . vom 1./14. Januar bis 11./24., Juni

33 437 000, 576 621 000.

27 177 000, 414 646 000.

—,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz)

\ | e P C Wien, 18. Juli, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B. Einh. 4% Rente M./N. pr. ‘ult. 92/20, Einh. 40% Rer 39,15, fingar 4 %/9 Goldrente 111,70, Ungar, 49% Rente in Kr-W

,15, Ungar. oldrente 111,70, . 49/0 Henle in Kr.-20« 91/25, Türkische Losé. per 1medió 260,50, Orientbahnaktien pr, Ukk.

gefellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 120,25, Wiener Bankyereinaktien

,75, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 659,50, Ungar. allg. Kreditbankaktien 832,50, Desterr. änderbankaktien 534,50, Üntonbanf« aktien 628,50, Deutsdhe Neichsbanknoten pr. ult. 117,46, Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell« schaftsaktien 819,50, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —,—.

London, 17. Jult. (W. T. B.) (SWhluß.) 24 % iy Konsols 792, Silber prompt 243, per 2 Monate 24/6, ats diskont 17. Bankeingang 13 000 Pfd. Sterl.

Paris, 17. Juli. (W. T. B.) (S@{luß.) 3% Franz,

Rente 94,87. Madrid, 17. Juli. (W. T. H Wechsel auf Paris 108,30. (W. T. B.) agio. 8,

Lissabon, 17. Juli. ( j

New York, 17. Juli. (W. T. B.) (Schluß.) Die Börse eröffnete bei ruhigem Geschäft mit behaupteten Kursen. Im weiteren Verlaufe gewann die Stimmung an Festigkeit auf Meldungen über Niederschläge im Süden und Südwesten sowie auf die weiter gün stigen Witterungsprognosen, namentlih für die Maisgebiete. Neben den günstigen Ziffern des auswärtigen Handels stimulierte auch der Ausweis der Banken. Die Spekulation {ritt zu einigen Rückäufen, während seitens einiger Gruppen Preistreibereien erfolgten, deren Gegenstand namentlich die Aktien der Chicago Milwaukee and St. Paul-Bahn, Harriman-Aktien und einige Spezialwerte waren. Canadian Pacificaktien waren fest auf die ien Ernteaussichten. Hillwerte lagen {chwächer infolge etwas pessimistischer Auslaffungen Hills in bezug auf die Ernteentwilung, in dem betreffenden Bahngebiet. Späterhin gestaltete sih die Tendenz unregelmäßig und die Spekulation nahm eine abwartende Haltung ein. In der leßten Börsenstunde wurden in mäßigem Umfange: Liquidationen vorgenommen und unter dem verstimmenden Einflusse weniger günstig lautender Privatmeldungen über den Stand der Ernten {loß die Börse in träger Haltung. Aktienumsaß 137 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 22, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 2, Wechsel auf London 4,8475, Cable Transfers 4,8645.

Nio de Janeiro, 17. Juli. (W. T. B.) Wechsel auf London 16/22.

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 17. Juli 1911. Amtlicher Kursberit. Kohlen, Koks und Briketts. (Lreisuolienges des Nheinisch- Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1. Gas- und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 11,50—13,50 4, b. Gas- T al ar 10,75—11,75 Æ, c. Flammförderkohle 10,25 bis

0,75 Æ, d. Stüdfohle 13,25—14,25 X, e, Halbgesiebte 12,75 bis 13,75 4 f. Nußkohle gew. Korn I und 11 13,25—14,25 4, do. do. IIT 12,75—13,25 Æ, do. do. IV 11,75—12,25 4, g. Nuß- grusfkohle 0—20/30 mm 7,50—8,50 4, do. 0—50/60 mm 8,50 b 10,00 Æ, h. Gruskohle 5,75—8,50 4; Il. Fettfkohle: a. Förder- fohle 10,50—11,00 b. Bestmelierte Kohle 12,00—12,50 M, c. Stückohle 13,265—13,75 #, d. Nußkohle gew. Korn 1 13,25 bis 14,29 4, do. do. IT 13,25—14,25 4, do. do. III 12,75—13,75 M, do. do: IV 11,75—12,50 #4, e. Kokskohle 11,25—12,00 4; ITT. Magere Kohle: a. Förderkohle 9,50—10,50 , b. do. melierte 11,25—12,25 4, c. do. aufgebesserte, je nah bem Stüd-

pr. ult. 748,00, Südbahn:

Bestand an Rei{hs- kafsenscheinen ..

Bestand an Noten anderer Banken .

Bestand an Wechseln und Scheck{9 .

Asiatischer Handel. fuhr

Aus vom 25. Mai/7. Juni bis 1./14. Juni vom 1./14. Januar bis 1./14. Juni . . , Einfuhr

M. GSote ¿ «6 V Port © IV/V. Corte . SRLERDEeLr 0+ Bogung (Wittling). Fabian, gr... . mittel, klein (Dorsch) Jsländer E Ls

Seebeht (HeGidorsW) eee £ o á G r

Taschenkrebse . Stü | Amtern L Muscheln usw... kg

zusammen {es X

7 438 479 826 24 603 3l

448 538 Tos il 92 494

verboten, die auf aleiher Anwendung beruhen wie die Zigarrenanzünder . „Titan“, auf die sich die Verordnung vom 5. November 1905 bezieht, und die wie diese dazu bestimmt sind, den Gebrauch der Zündhölzer zu ersetzen. (Diario do Governo.)

58 751 000 | 65462000 | 68923000 (+ 28316 000)|((+ 1 947 000)|(4- 1965 000)

31 793 000 29 630 000 33 956 000 (+ 8 912-000)((+ 7 607 000) (4 12 195 000)

1010 838 000| 931315 000 928 378 000 (—152 401 000)(—104 907 000) (— 75 873 000)

96 482 000 87 825 000 79 507 000

ehalt 12,25—14,00 Æ, d. Stüdfohle 13,00—15,00 M, 0. Nuß- ohle, gew. Korn I und II 14,50—17,50 4, do. do. 11 16,00 bis * 19,00 6, do. do. IV 10,50—13,00 4, f. Anthrazit Nuß Korn I 19,50—20,50 Æ, do. do. II 21,00—24,50 M, g. Fördergrus 8,75 bis vom 1./14. Januar bis 1./14. Juni 66 286 000. p s 2 E s 10 p ießercitots c Tad ly Laut Meldung des ,W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der | 2 Hochofenkoks 14, 90 M, b. Wiepereifots 17, Î , ; : ; : | 0. Brechkoks T und IT 19,00—22,00 46; V. Briketts: Briketts, g atolishen Gisenbahnen vom 26. Juni bis 1, Juli 1911: je nah Qualität 10,00—13,25 #. Marktlage wenig verändert.

B E LRoT oe R Gt B Ea E c As S ï O Die nâthste Börsenversammlung- findet am Mittwoch, den 19. Juli

125 411 257 282 674 232 138 084 589 917 471 082 999 781

98 378 140 042

1524 000, 26 305 000.

vom 25. Mai/7. Juni bis 1./14. Juni 2 945 000,

Niederlande.

Zurückziehung des Geseßesvorschlags, betreffend die ¿ollamtlihé Untérsuchung der vom Ausland eingehenden eingeschriebenen Briefe. Der unterm 25. April 1910 der Zweiten Kammer der Generalstaaten vorgelegte Gesetzentwurf, be-

ck N O »ck pa Go O

IIT. Andere Seettere. Stif 28g 281]

Il]

Bestand an Lombard-

Seehunde. ., forderungen

1911, Nachmittags von 34 bis 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“

Scholle oldbutt), T Ml: «e Lee. E,

Blindling (rauhe Scholle)

Knurrhahu, grauer

Knurrhahn, roter .

L, echtèr öhler (Blaufisch) Ua E, öhlex- und Pollack .

T p See

Hh

Katfifh (Seewolf) Z

Rotzunge *), groß, mittel

N 1 fte d is otzunge, echte

E 2 aa 6

Heilbutt .

Seezunge, groß. . AUTICEL 4 e

Steinbutt, groß, mittel . M a e 23,6

Glattbutt (Tarbutt), TON, E «a a E s S. e e

Lachs (Flußlachs)

E a echt (Flußhecht) . n A L

E a a a L

Mien R aifisch, Alose 85 389 inte, Perpel . ——

t ars Fe G 632 otbar « 65 275 Kaulbarsch . bs E a ens S n : 2 À Fe) ei (Brachsen, Brasse 2412 Sdarbe (Rlieiche, Pa 50 960 Ge 6 4 á als 13 025

34 779 279 924 53 176 1 992 62 690 2 862 235 160 865 148

181 728 202 276 18 595 96 076 115 420 42 138 4 614

3 739 35 755 9 891

5 652 39 546 36 577

7 486 6 872 1 947

401 5 420

eng N ¿ roîte (Breitling) . Ling ä S a R L A Aalraupe, Quappe, Nutte A a A Seel ie: M ng|chwanz (Seejungfer Dees ¿ s gs gf ) e FStruffbuti) SETTOIE E da

19 557

29 714 422 1 438 8 194 3 l löße (Notauge) . Weißfish (Giester) ei iester E aa

Frte E G L fen (Schied) . . MeniSene ( emeng- C a0 0 2A 7 453

zufänimen | 5 267 278 *) Im Gemenge mit eter.

o D J

L TELES)

FLERIFRETALT|

FEES} D p

p J 69 O O

638 39 176 26 461

788) 80 000

1 A

130 021| 34 110

124 942| 3 985)

8 640) 46 457

16 981 397 463 22

80 000 161 340 5 500 10 678

1155 611

16 701 79 840 165

33 187 1350 769

1 600

5301 3847 1057 935] 2633 080]

HELFH ELL C [L558 O C [T]

[I T] S D

e)

063

1 679 52912 30 573

1 089

4 000

750

15 301 20.707

12 846 3193 1037

31 606

20 797 70 886 11

2 000 236 118

Nord-

zusammen Stück | 28

Kaba C5) Salzheringe . . Kantjes Fischlebern . .

zusammen

bierzu ITILT

u IT

kg zuf. T—IY | Stü

IV. Erzeugnisse von Seetieren.

und Oftseegebiet Sesamtwette L is

(etke

53 4190

kg 353 353

281]

693 72 650 20 305

kg Kantjes 4 190

Stü 28 448 538 8 264

kg 1 5267 278

393 406 / 93 648 |

281 92 494 1 057 935

2 633 080

1 8 73 287 820 032

8292 4190

Kantjes

6 069 222 |

1 244 358 820 327

2 064 685

2 633 153

1 | 820 327

Bodensee- und Nheingebiet.

Süßwassertiere.

kg

Gan San

Pagen L “A Ae L pWeiß-)Felhen é Kilche (Kropffelchen) . S j Bas i é 5 v orellen: a. Bach- (See-) . b. Sebtoed c ut; d. Regenbogen- . emel

L}

C, Saiblinge (Nöte Salmen Aeschen . Trüschen .

echte .

U ey arshe (Egli,

Karpfen

4402 | Bradsen .

2714

186 520

11 311 30838 93

11 816 1120 334 800

1793 820 032

Sdsleie . E E L A 2s Weißfische (Alet, Nasen usw.) .

E L R Welfe .

- oder Silb r- i

Kräter) e

Berlin, den 17. Juli 1911. Kaiserliches Statistisches Amt.

R 20:

zusammen

19 401 833 635 104

4

74 39 14 20

8

9

42

2

193 1096 331 46 682 100 24.

Dr. Zacher.

Bestand an sonstigen Me 2

(4+ 1024 000)|((— 31 689 000)|(— 38 489 000) 41960000 | 124 109 000 | 2975 866 000 (— 40093 000)|(— 11 893 000)|(— 16 622 000)

188.604 000 188 907 000 169 586 000 (— 22558 000)|((— 1 203 000)|(4- 9283 000)

Bestand an Effekten

Passiva: Grundkapital . .

Reservefonds .

Betr der um- laufenden Noten .

sonstige tägli fällige Vecbine litt

sonstige Passiva .

180 000 000 (unverändert) 64 814 000 (unverändert) | (unverändert) (unverändert)

1632 786 000 | 1 606 955 000 | 1 570 846 000 (—16b 483 000) |(— 139 323 000)|(— 139 499 000)

678 426 000 | 625 085 000 | 786 385 000 4 351 000) (4+ 43 276 000)|(+ 70 380 000) 29 232 000 33 364 000 32 5951 000) 661 000)|((+ 661 000)|(4+ 528 000

180 000 000 (unverändert) 64 814 000

180 000 000 (unvérändert) 64 814 000

(—- 14

(Aus den im Netichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie.)

Geplante Einführung des elektrischen Betriebs im Vorortverkehr von Paris.

In dem Bulletin dèr Pariser Handelskammer vom 10. Zuni 1911 ift ein Beriht der Kömmission tieser Händelskammer für Straßen und Verkechrsmittel über den Plan der Einführung des elektrishen Betriebs auf Strecken der französischen Staatebahn im Vorortverkehr von Paris veröffentlicht.

Das genannte Bulletin liegt in der nten Woche im Bureau der „Nachrichten für Handel un Industrie“, Berlin W. 8, P GNe 74 Il1, im Zimmer 154 zur Einsichtnahme aus und kann nah Ablauf dieser Frist inländischen Inter e \senten auf Antrag für kurze Zeit übersandt werden. Die Anträge find an das genannte Bureau zu richten.

Nußland.

Zollfreier Einlaß von Ausstellungs egenständen. Der russische inanzminister hat die zollfreie Einführ von Aus- stellungsgegenständen für die von der Bakuer Äbtei ung der Kaiser- lichen ru}sishen Technischen Gesellschaft im September d. J. in Baku geplante internalionale Ausstellung von Verbrennüngsmotoren, Elektro- motoren, Kompressoren und Automobilen gestattet; Die Ablassung erfolgt gegen Hinterlegung des Zolles, der zurückgegeben wtrd, wenn die Gegenstände innerhalb 6 Monaten nah der Ablassung wieder ausgeführt werden. Die Besichtigung hat - seitens des Bakuer Zoll- amis im Ausstellungsraum stattzufinden. (Zirkular des Zoll- departements vom 26. Mai d. F., Nr. 15 982.)

Portu gal.

Ausfuhrzoll auf- Gegenstände von kün tlerishem und geschichtlichem Werte. Ag Mlrete Ein fe e artiger Gegenstände. Die Próvisorische egierung Portugals hat unter dem 19. November 1910 im Namen det Republik eine Verordnung mit Gesébeskraft erlassen, wona als Werke der'Kunst und altertümliche Gegenstände angesehen werden \ollen : Bildhauüerärbéitéèn, Gemälde, Stiche Vadauvan Möbel, Stückè aus Porzellan, Fayence und

Goldschmiedearbeit, Gläser, Schwelzarbeit, Teppiche - Gobelins, Gewebe, Trachten, Waffen, Stüde aus Celdiculebiteia Elsen, Brongei

treffend die zollamtlihe Untersuhung der vom Ausland eingehenden eingeschriebenen Briefe, is seitens der Negierung zurückgezogen worden. (Na) einem Bericht des Kaiserlichen Generalkonsulats in Amsterdam.)

Numänten.

Zolltarifierung von Waren. Alle parfümierten oder niht varfümterten Seifen in jeder Form, die als Toilette- seifen verwendet werden, unterliegen der Verzollung nah Artikel 144 des Tarifs mit 180 Lei für 100 ko. Unter Artikel 143 fällt nur gewöhnlide Seife zum Waschèn der Wäsche. (Rundschreiben dér

N Generalzolldirektion vom 6./19. Juni 1911, Nr. 32 429.)

Absatgelegenheiten im Ausland. Niederlande. Von den Staatskoblengruben in Heerlen (Pro- vinz Umburg) werden bis zum 22. Juli 1911 Preisangaben für die Lieferung von eisernen Bohrröhren erbeten. Die nähere Beschreibung (Nr. 45) nebst Zeichnung ist bei dem Buchhändler Jos.

Alberts in Heerlen gegen Einsendung von 1,50 Fl. nebst Porto

erhältlich.

Aegypten. Lieferung von 10000 oder 15000 Meter- tonnen langsam bindendem künstlihem Portlandzement. Aegyptische Staatseisenbahnen und -Telegraphen in Kairo, 5. Oktober 1911, 10 Uhr Vormittags. Muster müssen spätestens bis zum 26, August 1911 eingereiht sein. Lastenheft (in englischer und französisher Sprache) beim „Reichsanzeiger“. Ein Exemplar kann inländishen Interessenten auf Antrag für kurze Zeit übersandt werden. Die Anträge sind an das Bureau der „Nachrichten fyr Handel und Industrie“, Berlin W.8, Wilhelmstraße 74, zu richten.

Serbien. Leferung von Kupfer. Direktion der Königlich Serbischen Staatsbahnen in Belgrad, 25. Juli/7. August 1911. Es handelt ih um rundes Ble, Draht und Nöhren laut Verzeichnis, welhes in der Oekonomiéabteilung der genaniten Direktion zur Ein- sihtnahme auéliegt. Weitere Bedingungen daselbst. Sicherheits- leistung 7200 Fr.

„. Elefktrizitätsanlage für Beleuchtung und Kraft- übertragun g in Béßterce (Siebenbürgen) unter eventueller Venu ung von Wasserkraft. Verhandlung am 30. September 1911 im Bürgermeisteramt Bedingungen sind daselbst zu erfahren.

m (Desterreihisher Zentral-Anzeiger für das öffentl. Lieferungswesen.)

Glektrishe Lichtanlage in Loja (Ecuador). Die Stadt- verwaltung hat Schritte unternommen, um für diesen Zweck eine An- leihe von 30 000 Suctres aufzunehmen. (Bulletin of the Pan American Union, Mai 1911.)

Ausführung der Kanalisationsarbeiten des achten Stadtbezirks in Beklgrad. Gemeindeverwaltung der Stadt elgrad, Abteilung für Manallsaliorsärbéiten, 29. Fuli/11. August all, Sicherheitsleistung 100 000 Fr. gemäß den Verdingungs- edingungen. Bedin ungéöhefte zum Preise von je 60 Fr.; Pläne zum teise bon 100 Fr hei der genannten Abteilung.

Konkurse im Auslande.

Serbien. Marjan Krstitch, Kaufmann in Waljew o. Anmeldetermin: 21. SJuli/3. August p g Ge laaztiat : 22. Juli/4. Vuguit d. J. t Jakow Milinowith, Kaufmann in Mioniga. Anmelde- 5, Aug É A August d. J. Verhandlungstermin: 23. Juli/ » u u i

(4 1821 286 Lr). Eisenbahn (Salonik—Monastir) betrugen vom 25. Juni bis 7. Juli 1914: Stammlinie (219 km) 77 484 Fr. (mehr 16 045 Fr.), seit 1. Januar 1911: 1606616 Fr. (mehr 101 287 Fr.). c Ie Einnahmen der Canadian Pacific-Eisenbahn betrugen in der E Woche: 2170 000 Dollars (242 000 Dollars mehr als i. V.

St. Petersburg, 17. Juli. (W. T. B.) Die in den letzten Tagen mit der Moskau-Kasan-Cisenbahngesellshaft und der Podoli- schen CEifenbahngesellschaft geführten Verhandlungen wegen Ueber- nahme der von diesen Gesells{chaften auszugebenden Obligations- anleihen sind, wie wir vernehmen, a zum Abschluß gelangt. Die Obligationen sind 4L4prozentig, steuerfrei und vom russischen Staate garantiert. Die Moskau - Kasan - Eisenbahngesellschaft emittiert eine Anleihe von 54 481 000 4 glei 25 224 703 Ro. glei 32 034 828 holl. Gulden gleich 2 655 948,15 Pfd. Sterl., die Po- dolishe Eisenbahngesellschaft eine Anleihe von 42 674 000 M glet 19 758 062 No. glei 29 092 312 holl. Gulden glei 2 080 357,10 Pfd. Sterl. Die Uebernahme erfolgt durch die deuts - holländis- russische Gruppe von Bankhäusern und - Banken, der in Berlin: Mendels\ohn u. Co., S. Bleichröder, Direction der Disconto-Gesell- haft, Berliner Handelsgesellschaft, in Amsterdam: Hope u. Co. und Lippmann, Rosenthal u. Co. angehören. Die russischen Téilnehmer an dem Geschäft sind: St. Petersburger Internattonale Handelsbank, Nussishe Bank für auswärtigen Handel, St. Petersburger Disconto- Bank, Wolga - Kama - Commerzbank, Russisch - Asiatishe Bank, Moskauer Kaufmannsbank, Commerzbánk in Warschau, 'St. Peters- burger Filiale. Die Emission soll demnähst im Wege öffentlicher Subskription erfolgen.

Berlin, 17. Juli. Marktpreise nad Ermittlungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte —,— #, —,— . Weizen Mittelsorte —,— H, —,— #. Weizen, geringe Sorte —,— &, —,— M. Roggen, gute Sorte —,—, #, —,— &. Noggen, Mittelsorte —,— M, —,— H. Roggen, geringe Sorte —,— H, —,— M Futtergerste, gute Sorte*) 18,60 4, 17,80 Æ. =—- Futtergerste, Mittelsorte*) 17,70 , 16,90 4. Futtergerste, geringe Sorte*) 16,80 46, 16,00 46. Hafer, gute Sorte*) 19,50 , 19,00 . Hafer, Mittelsorte*) 18,90 4, 18,50 #4. Hafer, geringe. Sorte*) 18,40 4, 18,00 #Æ. Mais (mixed) gute Sorte 16,60 46, 16,10 4, Mais (mixed) geringe Sorte —,— 4, —,— M. Mais (runder) gute Sorte 16,00 #4, 15,70 6. Richtstrob —— M, M. Heu, alt —,— M, —,— M, neu —,— M, —— M (Markthallenpreise.) Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 46, 30,00 4. Speisebohnen, weiße 50,00 6, 30,00 4: Unsen 60,00 20,00 46. Kartoffeln (Kleinhandel) 18,00 4, 12,00 46. Rindfleisch von der Kêëule 1 kg 2,40 4, 1,60 M, do. Bauhfleish 1 kg 2 G ile 20 2 L S uh arbe 8 i pi: A} «A 2,30 46, 1,50 A Butter 1 kg 2,80 4, 2,20 M 60. Stück 4,80 6, 3,00 Æ. Karbvfen 1.

Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Zander 1

Hechte 1 kg 2,80 46, 1,40 Æ. Barsche 1 kg

Sdlleie 1 kg 3,50 4, 1,20 Æ. Bleie 1 kg 1/6 Krébse 60 Stü 36,00 6, 2,00 4. |

*) Fret Wagen und ab Bahn. j

Kursberite von auswärtigen Fondsmärkten. Hamburg, 17. Iuli. (W. T. (

B.) (Schluß.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gt, A Barren das

Kilogramm 72,60 Br., 72,00 Gd.

. | Raffiniertes Type weiß loko 19 bez. Br.,

l

(Eingang. Am Stadtgarten) statt.

(W. T. B.) ZuFckerbericht. Kornzuckter 88 Grad o. S. —,—. Nachprodukte 75 Grad o. S. i Stimmung: Schwächer. Brotraffin. L o. F. 21,75—22,00. Kristallzucker T m. S. —,—. Gem. Raffinade m. S. 21,50—21,75. Gem. Melis 1 mit Sack 21,00—21,2%5. Stimmung: Nubhig. Rohzucker Transit 1. Produkt frei an Bord Hamburg: Juli 11,85 Gd., 11,95 Br., —,— bez., August 11,927 Gd., 11,974 Br., —,— bez., Oktober 11,05 Gd., 11,077 Br., —,— bez, Oktober-Dezember 11,00 Gd., 11,023 Br., —,— bez., Januar-März 11,10 Gd., 11,123 Br.,

—,— bez. Stimmung: Matt. Côln, 17. Juli. (W. T. B.) Rüböl loko 65,00, (Börsens{hlußberict.)

Oktober 64,00. Juli. (W. T. B.) Tubs und Firkin 433,

Magdeburg, 18. Juli.

Brêmén, . 17. rivatnotierungen. S{chmalz. Nuhig., Loko, oppeleimer 443. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen

der Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland loko

middling 743, | 17. Juli. (W. T. B.) Petroleum amerik.

Hamburg, spez. Gewicht 0,800° loko lustlos, 6,50.

Hamburg, 18. Juli. (W. T. B.) (Vormittagsberiht.) D ckermarkt. Matt. Nübenrohzucker 1. Produkt Basis 8 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, Juli 11,95, Fegust 11,974, September 11,874, Oktobér-Dezember 11,05, Januar- März 11,15, tai 11,30. Kaffee. Stetig. Good average Santos Sebtember 564 Gd., Dezember 554 Gd., März

592 Gd., Mai 554 Gd. U (L D) Raps

Budapest, 17.

London, 17. Juli. (W. T. B.) NRübenrobzucker 882% Juli 11 h. 10x d. Wert, stetig. Javazu@cker 969% prompt 12 sh. 9 d. nominell, stetig.

London, 17. Juli. (W. T. B.) (S@&luß.) Standard- Kupfer stetig, 56/4, 3 Monat 5714.

London, 17. Juli. (W. T. B.) Wollauktion sehr lebhaft bet voll behaupteten Preisen.

LIVLLD0ol.. 10... SuUli. _(W. V. na Utnfaß: 6000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: u Amerikanishe middling Lieferungen: Ruhig.

uli 7,41, Jul rp 7; August-September 7,16, September- ftober 6,81, Oktober-November 6,72, November-Dezember 6,67, Des zenmber-Januar 6,66, Januar-Februar 6,67, Februar-März 6,68, März»

April 6,69. Juli. (W. T. B.) Java-Kaffee good

Amsterdam, 17. ordinary 47. Bancazinn 1154. Antwerpen, 17. Juli. (W. T. de V E L L 0. ri, do. August 194 Br., do. September. Oktober 19} Br. Ruhig. Schmalz für Juli 104.

New York, 17. Juli. (W. T. B.) (S@{luß.) Baumwolle loko O N, do. für Oktober 12,52, do. für Dezember 12,51, do. in New Orléans loko middl. 1 ck Fhtzaleum Refined a ) 8,75, do. Standard white in New 7,25, do. do. in Philadel 7,25, do. Credit Balances at Oil City 1,30, eam 8,50, do. Nohe u. T 8,66, Zucker fait ref. A

. 7 lo , do. für Au j 0. 94, NUP}e: Standard loko 12,10—12,3 r un 42, 3,00, Die V ible N L a i M

U , an n u , an al 10 581 000 Bushels.

für

- August 14,70.

Baumwolle.

.

N