1911 / 172 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s : l E ; : “Die Betriebseinnahmen, die Betriebsausgaben, der Betriebsübers<uß und die Erförnise beri nent : A t A | ile Binsung unf fmerlsation ‘bee Diligutionen füt Bie Sahre 1108 B 1810 sud nus nant Fe, an Musfldhen Rauetano fir Bens" "ia0s three Guisfon qn die absolute Soran r Subskeiptionsbedingungen, GEL L L L LLLYYEEEL rozentige V täts anleihe von 1911 der : E Wur einen S E en E lischen Regierung bestätigt. R U e E é 42 aa gagund A ia en Do E In N f ‘au-Kasan Eisenb ahn-G esellschaft “| Betriebseinnahmen | Betriebsausgaben | Betriebsübers<uß | Erfordernis für Obligatione M Mai und am 1. November neuen Stils, verzinst und im Wes e “ec V E fn e Raab : anleihe der Podolischen Eisen ahu-Gefelss “ee S -W J L M | : Verzinsung Armórtisati. | pon Jahre lia an gere<net, zum Nennwert getilgt. Der erste Zinscoupon ist an 1. Nee e f Can bon M E tag Verlosung bie O M IEE L M im Nominalbetrage von é D. R. W. 54 481 000 = Rubel 25 224 703 E M1911 n. : Sri | um Handel und A E | ¿E = 1906 | R6L. 27 552 244,86 | 19708 308,08 | 784393683 | 5345299,10 | 1403282,6 Die Verlosungen finden jährli, und zwar im L Subskription aufzelns, cagterung, an der hiesigen Börse zugelassen worden und Holl. Gulden 32 034 Sale f tryA A E absoluter Garantie der 1907 . 28200 679,06 | 23951 943 40 4 248 735,66 5 75258272 | 160745 M fra 1915. Die verl Altior DélGationes ma oe b gs “ias m att Me eur p Substription aufgelegt an Notierung an der Börse in Frankfurt a. M. E beaniraat N E Verlosbar zum Nennwert vom Jahre [91S ab innerhalb 60 Jahren. 1908 | 28720099,28 | 21180 810,90 7 539 288,38 6.394 086,11 | 1826 672,08 Wingelöst. Zu jeder Ziehung sind 0,130995 0/9 des Nominalbetrages der Anleihe unter Zuwachs der ae | 1909 33 569 536,64 | 21487 140,96 12 082 395,68 6:474 095,91 1 897 429,36 ersparten Zinsen auf die früher verlosten Obligationen zu verwenden: Sonnabend ; den 29. Juli 1911

Rückzahlung auf Gruud von Gesamtküundigung oder verstärkter Verlosung bis zum 1910 35731 534,37 | 20776 665,71 14 954 868,66 6 277 262,46 1 937 658,88 Die Nummern der jedesmal verlosten, sowte der aus vorhergegangenen Verlosungen fälligen, no< “in Verlin bei dem Bankhause Mendelssohu « Co

Lk. Januar 1921 n. St. ausgeschlosseu. " : , i i S Einlösung voraezelaten ObliZati : Die Gesellschaft verteilte auf thre auf 100" Kreditrubel lautenden Aktien für die Jahre 1904 nit zur en Deutsch gationen werden alsbald nah der Verlosung außer dur Ge ; der Direction is Dibeamctn- Ges Ufa

Auf Grund der dur die Beschlüsse der Generalversammlung der Aktionäre vom 20. Januar À N n. / 2. Februar 1903 erteilten Bollinacten L Mit Genehmigung fer Kaiserlich Nussishen Regierung Zit bis 1910 eins ließli der garantierten 41/26 9/0 Aktienzinsen folgende Dividenden : Rbl. 6,09, Rbl. 3,85*®), Blätter pur Ca oi Fn eseendeiger aa zwei andere in Berlin erscheinende Zeitungen, eine E Sas Mend pa G E A aealeibe Ne A Hallo ber définitlbén Stlite werben" it Deutsilanb zule bew béutschés Reis, MEF ttwajge auf die Umlaufsfäbigkeii der etnzelnen Sticte bezügliche Verfggn Oelen Zeitungen werben - , Frankfurt a” M. bei der Direction bee iele Ala a E _ | stempel versehene Interimsscheine ausgegeben, die von den Berliner Subskriptionsstellen ausgestellt find [Fur Kenntnis der Gesells<aft gelangen, bekannt gemaht werden. erfügungen, foweit diese amtlich | fie am 28, Juli in Anstertene: bei der Direction der Disconto-Gesellschaft 46 D. N. W. 54 481,000 =- Rbl. 25 224 703 = Holl. Guld. 32034 828 = $ 2 655 948.15/—. f R Ea As L) riginalobligationen de, e S fre E O Eda ac flign E utiond E On O Beigblung „uit fämtlihen na< dem Rüczahlungs- bei dem Bankhause Hope & Co., e pi rge: welche diese Z d f j j | wird. e In eine wer it den h m 1. j i ì er etwa j » y r. , äuser veröffen Der Erlös der Anleihe wird verwendet für die Beendigung der Bauarbeiten der Linie Liouberßy illigen Coubona Verscbon fein,” welde Bel ben beuilen Sablsellen zut Einlbsung gelangen, fobaß bie tbitale abaezogen. chlenden Coupons wird von dem während der bei jeder Stelle üblichen V eie A S So. iede e R ie

ide über di [ i k A ; ; ; : ; N s enisoene Ten Betriebs apitals Las n Diting ber Wiedaben E E / YVriginalstücke mit den Coupons per 1. November 1912 n. St. und folgenden zur Ausgabe gelangen werden, Die D A e I verjähren 30 Jahre nah ihrem Rückzahlungstermine und die Coupons folgenden. Bedingungen: Die E 2000 Ia 926, ll, Guld. 1 176 L 97.10 M Bie Verwaltung d& Mostau Kasauerx Eisenbahn-Gesellschaft 0 Ml allgemeines Gefeß, betreffend Aufgebot zur Kraftloserklärung verl E Stüchinson vom T M 191, he 4e Tage T Abnchne D in Fark, zuzügli 44 2% = 26,— i; ¿ B, = .10/— f ' . { e n vom 1. Mai i h s F 463, 5d 588, / >fommener Inhaberpapiere, besteht in Rußland nicht. Der Inhaber bon Obligationen ober Algcoubone 2) s{lußnote trägt der Zeichner zur Hälfte. E E E E

1000= , 463— è } v 48.15/— Sub i ' Anleihe gilt d i itimi i 5900 = 2831,50 / 294,— 24. 7/16 u skriptionsbedingungen. jorstehender Anleihe gilt dur< den Besitz als Eigentümer legitimiert, und k » Die Subskripti i ; 5 94, 7/ : Auf Grund vorstehenden Prospektes sind her Zinscoupons und die Ein Yuns der Obligationen nit verweigert werben. enge A E formulared weldhes van den for0enEMn Bullen beine nete L ‘Jeder Sob:

Mosk

6 54 481 000,— 4} °% steuerfreie, von der Russischen Regierung garantierte Prioritäts- Eine verstärkte Verlosung oder eine Gesamtkündigung oder Konvertierung der Anleihe ist bis friptionsstelle ist die Befugnis vorbehalten, die Subskripti , Januar 1921 n. St. ausgeschlossen. he ist bis zum festgeseßten prist zu schließen und i: ihrem Erme en den Belag jeder f heat d

13 000 Abschnitte Nr. 1 bis 13 000 zu 2000 4, 23 000 Abschnitte Nr. 13 001 bis 36 000 zu 1 000 4, i auleihe der Moskau-Kasan Eiseuba M aft von 1911 / ; i j und 10962 Abschnitte Nr. 36 001 bis 46 962 zu 500 4. Rü>zahlung auf Grund von Gesamtkündigung oder verstärkter Verlosung bis zum 1. Januar 1921 n. St. Die Zahlung der Zinscoupons sowie der verlosten oder gekündigten Obligationen eschieht in den teilung zu bestimmen. Die Zuteilung erfolgt so bald wie mög nah Schluß Sul L Me a s S sin il di Ute hit A s Direkt D eien Pr U a Pa Handel und zur Notierung an der biesigen Borse “zugelassen worden und werden hierdurch z d tersburg in Rubeln (1 Rubel L R Eni entsprechen, nah Wahl des Inhabers : Dei ber Sub? iption ist eine K : : um ur n Ql. i A tnpertat), i : ; N udITripti i i 0 i ; P e Ti, die Unterf@rift eines Detecleriea Kaiserlich Russisden Regierung. Stücke: Subskription aufgelegt. Die Notierung an der Börse in! Frankfurt a. M. wird beantragt werden. Jeutscher Reichswährung, in Amsterdam in Holl. Gulden, in London in fund Sterl 1 ear oder in solchen G ekten iu Vitee dend die die Subskrigtionsstells als mulässig ere sen wid:

ebenfalls in Faksimile, die Unterschrift eines Delegierten der Kaiserlih Russischen Regierung. Stücke E: : Die Subskription findet statt in St. Petersburg bei der Kasse der Gesellschaft, e oe N Len U s iner E lee balten E : - S. an ge]<ehen. Der Zeichner ijt indessen gehalten,

Coupons und Talons sind in russischer, deutsher und holländischer Quaas ausgestellt. ; L Das Anlagekapital der Bahn seßt fi< zusammen aus dem Aktienkapital der Gesellshaft von L er in Verlin bei dem Bankha del r S b Sonnabend, den 29 Juli 1911 i oft S f: le Mon 2, die Hälfte des jugeteilten Betrages am 10. August d.

ursprünglih Kreditrubel 10 000 000,— (wovon Kreditrubel 195 500,— getilgt ; außerdem ist ein spezieller ; » Í S. Blei ; L U

Aktienamortisationsfonds von Kreditrubel 461 965,— vorhanden) und folgenden, sämtlich von der Russischen in Berlin bei dem Vankhause Sens t bbn Co., der Direction der Disconto. Gesells<aft, b die andere O zugeteilten Betrages spätestens am 8. September d. J.

Regierung garantierten Prioritätsanlethen : t e BiecHeA N Disconto-Gesellschaft, / - , Berliner Handels-Gesellschaft, a E Î aaa Beträge bis 5000 6 sind am 10. August d. F. ungeteilt zu ordnen v in Stantkurt a. M. bei der Direction der <isconto-Gesellschaft, ea ei vollständiger Abnahme wird die hinterlegte Kaution derre<net oder zurüd-

¿ s - e Berliner Haudels-Gesellschaft, i i Î chenden Kilgund E N A S S Civ aa Anmeldungen auf bestimmte Abschnitte können nur soweit berüdsihtigt werden

Ursprünglicher Zins- |Emissions-/ Tilgungsdauer stehenden Tilgungs- | Gegenwärtig unverlost &, ; u L pmaun, R i sowie am 28. Juli in Amsterdam j zu den Bedingungen, welche diese in Loudon bei der Rusfischen Bank für AUEOArLileR Bands d Bin n, 4 p nesen der Subffriptionsstelle mit den Interessen der anderen

Nominalbetrag | fuß | jahr längstens 1 S vactet Buse im Umlauf bei dem Bankhause vve * Co. senthal & Co. | Häuser veröffentlichen werden Russisch-Asiatischen Bauk y "u "u A lppmann, Rojentya 0. : G ; S t y 5) An den deutshen Pläßen ks i g Mark 32 300 000 | 40/0 | 1885 31. Januar1945 n.St.(0,420185%/o jährli |Mark A E S As üblihen Geschäftsstunden, ‘und zwar in Berlin und Frankfurt a. M. zu bats Je ex Gouponsbogen. erfolgt ohne Anrehnung von Kosten oder russis<en Gebühren die Aus- Interimscheine n Originalobligationen umgetauscht S Häusern ausgestellten “A V, [B A 4 , . N, m uit . Kreditrubel 30 000 000 | 49% | 1892 131. Dezbr. 1945 a. St./0,26708 °/ohalbjährl.|Kreditrubel 25 333 700 i iti ; »at 720 ; ; zali Die Gesellschaft verpflichtet sich, für den Fall einer eventuellen späteren Konv M A 4 L ra E u oité. de r E p » E Pes 9 Stüchinfen ‘vom 1: Mai 1911 bi ‘wum Zage der Abnahme Mais gu N eh o flir 11) Srannnes a. M. zu errihten, bei denen die Konvertierung fei bon dit ( Sen bett t e 7 D S. Vleichröder. 0 : : » 9, 0 Ir ) Zuteilungs\{lußnote trägt der Zeichner zur Hälfte. ‘e ya A rec î - H O L A D Die: v O RRERBIO N albjährl. D a 2 2) Bie Subskription erfolgt auf Grund des zu diesem Prospekt gehörigen Anmeldungs- A Sailer cles On und die Einlösung der Obligationen wird für immer frei von jeder Berlin ér S Gesellschaft. 11 000000 4a | 1986 (81 Difbe, 7 : 7 03208020) 7 Mubi, 8808100 L T B e oon Geles baDOR tehen Hann, Fe N Qs zue Satesielung der defnitiyea Stdee werten in Detssland mit dem doutshen R iner Handels-Gesellschaft. 12 000 000 | 496 | 1899 1. - (0/376868% 10 624 200 bér TellaefcBten s Me lichen uitd nad ibcem ewesen, don Beirag. ievér A ? pl ierfehene Mireinmesnie autgegebén, die von den Berliner Subskriptionsstellen E A N BesGluß der G Laut Beschluß des Aufsichtsrats gelangen von d 7 800 000 | 49/0 j 1900 « (0,3991010 6 958 700 Zuteilung- zu bestimmen. Die Zuteilung erfolgt so bald wie mögli<h na< Schluß der d Diese Interimscheine WerbeN bié Dex um L NgeeQ nerzelt bus Niheee [Oa Werden 15. 6. 11 ist das Elektrizitätswerk Beekogon eingezogenen Nahshüssen E B Í y .- Cal älligen Coupons | @ Co G #6 200 000,—

eingeteilt und zwar in

16 608 852 | 49/9 | 1901 0,43475 9/0 15 062 534 Subskription. ; ; 2 an bes teben sein, welhe bei den deutschen Zahlstellen zur Einlösung gelangen, so daß die Originalstü>e mit | werden die ‘Gliubiier der Ia Seile zur Rückzahlung. [38839] 11, :

1,2239597 9/0 jährlich 2 171 001 Bei! der Subskription ist eine Kaution von 59% des gezei<hneten Nominalbetra A v y ens a oder in o en Gffeften zu hinterlegen, die die Subskriptionsstelle als zulässig ccaten wird. h Coupons per 1. November 1912 und folgenden zur Ausgabe gelangen werden. si zu melden. Trier, 15. 7. 11 Probst-Jesar, -den 19. Juli 1911. , lo v Die Abnahme der zugeteilten Beträge kann gegen Zahlung des Preises vom St. Petersburg, den 28. Juni/11. Juli 1911. Die Liquidati : Vohr esell ch M cÉl

en L Die Verwaltung der Podolischen Eisenbahn-Gesellschaft. J. Eibhor y F S ebo vel g 6 aft Z e enburg,

P. T E: U _ M 2mm. 2.

2 226 549 | 49/0 1908 11 878 900 | 49% 1909 Oa

4519 100 1910 [14 Vpril 1967 * * 04789320 4 497 500

. Apri " ' /0 v 10. August d. J. an gesehen. Der Zeichner ist inde 10 132 200 | A 1910 (14. , 1945 , 1,397732°/0 v i: 9 994 600 die Hälfte des zugeteilten Betrages am 10. August d. uk E al Eo E e RELIEE, hl Nominal 4 54 481 000,— die da Hie ; des Rigetiitten, Betrages Pte t 8. Fiyfeiber d. F: 6551] [39215] == Kube —-= Holl. Gulden 32034 528,— = 399 d, abzunehmen. Zugeteilte Beträge bis 4 sind am 10. August d. J. ungeteilt die Vertriebsgesells<haft m. b. H. vou Dr. f ° els Nerolit îin Düsseldorf ift dech Beschluß | Zürich“ Allgemeine Unfall- und Haftpflicht-Versicherungs-Aktiengesellschaft in Zürich

.

Für die neuen Ob!igationen haften das ganze Vermögen und die gesamten Einnahmen der zu ordnen. Gesells<aft unter Wahrung des Vorrangs für die fcüher emittierten Obligationen. Ste haben den Vorrang Bei vollständiger Abnahme wird die hinterlegte Kaution verre<net oder zurüd- n 14, 7, agen, Liquidator is Kaufmann Gegrüudet 1872 Attienkapital: Fr. 10 000 000 . : Fr. (& 8 000 000).

vor allen künftigen Anleihen. egeben. é ;

Außerdem Gracled sie vom Tage ihrer Emission an die absolute Garantie der Kaiserlich ias Anmeldungen auf bestimmte Abschnitte können nur soweit berü>sihtigt werden, tien Bun, Släubiger wollen I. Gewinu- und Verlust Rechuungsabschluß. Nussischen Neglecmng ür eng und T (qung, Diese Garantie wird auf den Obligationen dur einen als dies na< dem. Ermessen der Sub|skriptionsstelle mit den Interessen der anderen A. Einnahmen. Er Aren für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1910. aiser t Zeichner verträglich ist. L —— - Unfall- Haftpfl! itverficherung. B. Ausaaben.

“G

die Bahn unentgeltlih in den Besiß des Staats übergeht. **) In Gemäßheit des am 25. Mai/7. Juni Interimscheine in Originalobligationen umgetauscht werden. ! 5 nlregister am 7,/12. 10, ist die Auf- 1) Prämienreserven : 2 Rie de Woriatin eto

1903 Allerbö<hst genehmigten Statutenzusaßes, dur< welchen der Gesellschaft die Ermächtigung zut Ausgabe Berlin, im Juli 1911. der gegenwärtigen Anleihe erteilt worden ist, tritt bei Ablauf der Konzession der Staat für den bis dahin i is ung der a. Deungskapital für nicht getilgten Teil dieser Anleihe für Verzinsung und Tilgung als Selbstshuldner ein. N Mendelssohn & Co. S. Bleichröder. ah U t t Zi l laufende Renten : abges{lossenen Versicherungen : S reviiien, am 1 Ma ab L Neberber neuen Stils, vecrinst {nd fil Mine: Ler Berloliit tén Direction der Disconto-Gesellschaft nierrather Ziegelwerke a. Unfallrenten . 785 983 E ags E O erminen, a . Mat un . November neuen 118, ve n | l N + L : a . 4 D Sopen Vai S an gerechnet zum: Nennwerte getilgt. Der erste Zinscoupon ist am 1. No- Berliner Handels-Gesellschaft. August Ihrke & Cie b. R Pad 621 141 9) Á lebend 2 963 4771361 7 444 871 ember 1911 n. St. fällig. H : e 2 Reserven 443 899/51] 1 851 024 aflpslichtversiherüngsfälle: é Die Verlosungen finden jährli im August a. St. statt, die erste Verlosung aber ausnahms- : i i Gesellschaft mit beshräukter Haftung U a. erledigt .. weise am 1. Dktober 1912 u. St. Die verlosten Obligationen werden von dem nächsten der Ziehung *) Garantierte Rbl. 4,05 abzügli<h 5 %/% Steuer. R ath (Unt err ath) 2) eee: g b, säweteib L L 2E La 5 911 481 folgenden Zinstermin ab eingelöst. Zu jeder jährlihen Tilgung sind 0,345 426 9/0 des Nominalbetrages i K für H f flid erung . | 9942 832 3) Laufende, in den Vorjahren} ___|— der Anleibe unter Zuwachs der érsparten Zinsen auf die früher verlosten Obligationen zu verwenden. irt worden und werden die Gläubiger der |- . für Haftpflichtversiche- nit abgehobene Renten: Die Nummern der jedesmal verlösten, sowie der aus vorhergegangenen Verlosungen fälligen, | [39563] P ro \ e Ét last in Gemäßheit des $8 65 des Gesetzes rung [6 022 021/46/14 564 854 a. E : B no< nit zur Einlösung vorgezeigten Obligationen werden alsbald nah der Verlosung s dur p * Be: V ldtaften mit bel ränkter Haftung 3) siuberunggfil [Ge bende Bs b. ni t abgehoben . . . 2 580 S jeordert, et der Gesellshaft zu melden. ungsfaue (etn]4ließli I]. Zablun L E | i . gen für Zerleraug e

ussishe Blätter dur< den Deutschen Reichsanzeiger und zwei andere in Berlin erscheinende Zeitungen, ; t opoi ; ; Q ; N ns<hließli due in Frankfurt a. M. und etne in Amsterdam erscheinende Zeitung veröffentliht. Jn diesen gen Steuerfreie viercinhalbprozentige Prioritätsanleihe der 'üseldorf-Rath, den 15. Jult 1911. li Le aafertc tg mögs- lle im Geschäftsjahr aus sel fi

rwoerden au< etwaige auf die Umlaufsfäbigkeit der einzelnen Stücke bezüglihe Verfügungen, soweit d 0 2 : amttih ine gens tee Gesu gelangen, eten pin pee a (inter 16 ten me, | P Doltschen Eisenbahn-Gesellschaft |} t Unterraer Ziegelwerke o B ci | sas 1) nalen y im Nominalbetrage vou (6 D. R.-W. 42 674 000 = Rubel 19 758 062 ugust Ihrke & Cie. lagen 506 919 di ae 8 6204 B11) / . . - . . . 4215 780

termine fälli s eingeliefert werden. Der Betrag et lender C s wird v , zablungêtermine fälligen Coupons eingeliefert werden er Betrag etwa fehlender Coupons wird von dem = Holl. Gulden 25 092 312 = 2080 357.10/— mit absoluter Garautie der rsellschaft mit beschränkter Haftung. uwa<s aus dem Üeber- L usse des Vorjahrs . . | 480 000|—| 986 919/54]37 351 690|: 2) Haftpflichtversicherungsfälle :

Kapital abgezogen. Die Obligationen der Anleihe verjähren 30 Jahre na< ihrem Rüczahlungstermine und die Kaiserli<h Rusfisheu Regierung. i (In Li quidation.) Coupxons 10 Jahre na< ihrem Fälligkeitstage. j Verlosbar zum Nenuwert vom Jahre 1915 ab iunerhalb 81 Jahren. y II. Prämien für : be A ETAÓ 772 789 Ein allgemeines Geseß, betreffend Aufgebot zur Kraftloserklärung verloren sgaugener oder | Rüzahluug auf Grund von Gesamtkündigung oder verstärkter Verlosung bis zum Der Liquidator : 1) UnsallvasWerun en: b. s{<webend 3 443 000/05} 4 215 788 abhanden gekommener Inhaberpapiere, besteht in Rußland niht. Der Inhaber von Obligationen oder 1. Januar 1921 n. St. ausgeschlossen. Georg ß. a. felbst abgeshlossene . . [19 855 833 3) Laufende Renten: Zinscoupons vorstehender Anleihe gilt dur< den Dei als Eigentümer legitimiert und kann demselben die | Di doli Ei 6 Gesells<aft is im Jahre 1910 auf Grund der Allerböhst am b. in Rüdte>one über: eg “wre dies L R Hg yano e die A der Sn BN: ee ert R Lis QLU bis: und i T0 Lenti en Stat viféa tp d une A re br Bib fit run b n B E N : | nommene 77 1161/18/19 932 949 b. ni<t abgehoben . . 9812 165 982/42/18 597 552 zum 1. aae 1621 n St. gimihen, Vio ogs Gefamtkündigung oder Konvertierung der Anleihe ist bis Eisenbahn von Schepetowka, ciner Station der Südwestbahn, über Starokonstantinoff und Proskuroff nah reußische BodDen-Credit- 2) Doe aa rungen: 5 ITT. Neraüaungezt für A EEng Die Zahlung der Zinscoupons fowie der verlosten eee geriies Obligationen geschieht in den Aaeney- De dolS Mea An E: Le E agiTagen in Eröffnung des Verkehrs an gerechnet, Actien-Bank, b. Ä Nückde m äber, i 00 IV. Gewinnanteile s Versicherte 209 864 in Dvbland in Rubeln. (1 Rubel =f,; Imperial), in Berlin und Feanhuc M aat Boatschor | erteilt worden. Status am 30. Juni 1911. nommene . .. , , .|__63690/32]| 8 629 529/5728 562 478 2) Kos dem Geschäftöiahe, ab: n

in Rußland in Rubeln (1 Rubel-= !/;; Imperial), in Berlin und Frankfurt a. M. in Mark Deutscher Das Kapital für den Bau und die Ausrüstung der Bahnlinie sowie für die Bildung des Be- III. Policegebühren . . . . 181 970 Aktiva. M | IV. Vergütungen der Rü>versicerer 1 278 323 gehoben 901 122 591 441

Neichswährung, in Amsterdam in Pol, Gulden, in London in Pfund Sterling, und zwar: ; h : in Moskau bei der Kasse der Gesellschaft, triebsfonds wird na< den Statuten beschafft dur das Aktienkapital der Gesellschaft, im Betrage von , Co H L ¿ : Rubel 3 500 000, und dur die Emission von Obligationen dex Gesellschaft mit der Garantie des Russischen / 0uUpons und Wechsel . . 4 132 189 06 V. Fehlbetrag. . „, —}|} V. Rüdversicherungsprämien für : - Berlin bei-dem Bankhause Meudelssohu «& Co., Staates, deren Erfordernis für B und Tilgung einen Jahresbetrag von Rubel 915 000 nicht in segen Effektenbede>ung | 10 425 108/12 N Unfallversicherung . . 712 186 d 2) Haftpflichtversiherung . . 1 078 028 1790 214

S: Bleichröder, überschreiten darf. eben auf 5 467 572|— : Hypotheken . . 36 000|— VI, Steuern u. Verwaltungskosten,

- der Direction der Disconto-Gesellschaft, Sollte si, na<dem der Bauplan und die Gmissionsbedingungen für die Obligationen durhldie tores 1945 Ms abzüglih der vertragêsmäßigen

-„ » Berliner Handels-Gesellschaft, L, s Russishen Minister für die Verkebrswege und für die Finanzen genehmtgt worden sind, ergeben, daß die n

Frankfurt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, vorher angegebenen Kapitalien ni<t genügen, so kann die T Ra bei der Vlegiérine um die Er- ottifert otheken abzügl. Leistungen für in Rückde>ung er . | 444017 213/94 übernommene Versicherungen:

Stempel der Russischen Regierung bestätigt. Die Konzession der Gesell daft läuft am 31. Dezember 1945 a. St. ab, zu welchem Zeitpunkte 5) An den deutschen Pläßen können nur die von den Berliner Häusern ausgestellten “« u uh Beshluß vom 3./12. 10, eingetragen im I. Ueberträge aus dem Vorjahr: - [2 # S # S Æ L

12 671 045

Amsterdam, bei dem Bankhause Fope M VE., tigung jur Emission weiterer Beträge einkommen, und ist hierbei ein Verhältnis von 1 zu 7 für nser Beträge i nes endepot 132 000'— 1) Steuern 441 940

in Loudon bei der Russischen G e ASoeaten Bande,” Aktien und Obligationen einzuhalten, ; s L Auf das zum Nennwert emittierte Aktienkapital von Rubel 3 500 000 sind bis jeßt 50 9/9 ein- 1 ebäude 500 000|— 2) Verwaltungskoften : pa 838 869/62 «a. Agenturprovisionen! . . | 4275 297

- » Nussish-Asiati Bank. zu, Vi 4 : on8 u, Bei denselben Stellen Stolat 1baa “dave baarer O oder russischen Gebühren die Aus- | gezahlt ; die Einzahlung der übrigen 50 9% hat glei{zeit!g ‘mit der Nealisierung der Obligationen len und k händigung D Be Den flihtet si, für den Fall ei tuellen spät Konversion Stell N gele e f Grund des Beschlusses der Generalversammlung der Aktionäre vom 22. November/5. De- U M loniioe Berwaltungs- 9 459 509 6 734 807 7 ie Gesellshaft verpflihtet ih, für den Fall einer eventuellen eren Konversion Stellen i, : , l 467 494 012/68 .. 176 748 in Berlin und Frankfurt a. M. zu errichten, bei denen die Konvertierung 24 von allen Spesen bewirkt es E e Senehmigung der Kaiserli Russischen Regierung emittiert nunmehr die Gesellschaft —— VII. Prâmienreserven : n Gemäßheit der Statuten eine ¿ i 1) De>ungskapital für laufende 47 °/0ige Prioritäts-Anleihe g 30 000/000 Renten : j

werden kann. j Die Zahlung der Zinscoupons und die Einlösung der Obligationen wird für immer frei von im Nominalbetrage von 1 E A b van 6 000-000 a. Unfallrenten: I 800 000 «. aus den Vorjahren . | 789 783/20

jeder russishen Steuer erfolgen. : ; : Pie Gesells<haft wurde am 8./20. Januar 1863 als Moskau-Rjäsan Bahn konzessioniert und 6 D. R.-W. 42 674 000 = bl, 19 758062 ="Holl. Gulden 25 092312 = 2 2080 ADNLOIT-, lags onde L 50 f ; 450 000 6. aus dem Geschäftsjahr] 1114 132 01/ 1903 915/21

nahm im Jahre 1891 den Namen Moskau-Kasan Cisenbahn-Gefellshaft an. Sie hat- folgende Strecken Die Anleihe ist in Abschnitte bon ( ions

mit den beigeseßten in abgerundeten Ziffern angegebenen Werstlängen in Betrieb: Moskau-R äsan #62000 = Rubel 926,— = Holl. Gulden 1176,— = 97.10/— i jv und 3 agg iouds fh 9 60.000, h. Haftpflihtrenten :

185 Werst, oriewsk - Woskressensk 22 Werst, Zaraisk - Louhowit Hi 25 Werst, Rjäsan - Ssa\sowo i pr bidg Did 0 auv p LERP A L A j es Neis T f 7. aus dem Gessi 166 603/2

172 Werst, „Ojiory-Golutwin 37 Werst, Ssa owo-Swiashsk b78 erft, ¿Siwiashök-Kasan 8 erst, L o av L 000 4, 4281,50 =i f, v 294, = „24. 7/6 j j e 539 688 é. aus dem Ges äftsjahr 166 603/20} 792 866 40]

l L i; c L ; / eteilt, un

Preowo - Simonowo 10 Werst, Pensa - Rusajewka erst, Syséan - Rusajewka erst, Inza- | eingetei e Ne 0d Neat Gla 12D b-i 0000! SOSEOO U. mt De 270 000| 2) Sonstige re<nungsmäßige G bis « 497 783136] 3 194 564/97

naliperfiwerung 4A 8 906 563/51

- Ssimbirsk 155 Werst, Kustariowka - Zemetschtno 95" Werst,“ Timi ago n L owdgros 284 Werst i s y varfo Rad Fe und Orehowo-JIljinski-Pogost 38 Werst, ferner Verbindungsgleise zu den Dampferanlegestellen in 19.000 Abschnitte Nr. 9001 bis 28 000 zu 1000 #4, idbare ndsreserve . 839 549/55 | Reserven “.. Siwlasbok und Zeleny Do 8 Werst. - Im Bau begriffen ist die Linie Liouberßy-Arzamas" 362 Werst. 11 348 Abschnitte Nr. 28 001 bis 39 348 zu 500 M. : Monen dwothekenpfanbóries 419 794 125|— VIII. Prämienüberträge für: Die Gesantlänge der Stre>en beträgt 2433 Werst. | Die Obligationen, die mit halbjährigén Coupons für etnen Zeitraum von 20 Jakb-en und einem Talon iden und Coupors * D D 1 ers

i af en sind, lauten auf dèn Inhaber ; sie ten in Faksimile die Unterschriften von drei Direktoren der E N T Hastpflichtversicherung |_6 294 981/0315 201 544/54 *) Die -Gesamtlänge der Linie Liouberßy—Arzamas wird r 362 Werst betragen. Die f Gesellshaft und außerdem, [ebenfalls in Faksimile, die Unterschrift ‘eines E der Kaiserlich Passiva | G M Jute 2 036 717 43 LX. Sonslige Reserven u. Rü>lagen 5 931 263/52 Orechower Zufuhrbahn hat eine g, von-38 Werst. (1 Werst = 1067 Meter. : Russischen Rein Stücke,“ Coupons und Talons sind in russischer, - deutsher und holländischer S S] (m 4: X. Sonstige Ausgaben . .. 855 001144

j) Soweit das rollende ‘Material - die ursprünglich - bestimmte Ausrüstung übersteigt und der | Sprache ausgestellt, : | Sie Hir, im 467 494 012/68 X1. Uebershuß . . 1 105 221/07

Vebershuß mit übernommen wird, ist dafür vom Staate Entshädigung zu leisten. Die Vorräte an Heiz- e die Obligationen haften die Einnahmen und das ganze Vermögen der Gesellschaft. e iti Juli 1911, Cesamteinnahmen . . 67 324 463 34 Siléuiacieaté und anderweitigen Materialien gehen ebenfalls nur gegen Entshädigung an den Staat über haben den Vorrang vor allen künftigen Anleihen. (Fortseßung auf der folgenden Seite.) . Dex Vorstand. mtausga ara da e M 324 463

i auf der folgenden C.