1911 / 173 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19703] Aufgebot.

Das Aufgebot folgender Policen der Wilhelma in Ma as Auen Versicherungs-Aktien-Gesell- haft in Magdeburg, ist beantragt :

1) der Aussteuer- und Spareinlagenversiherungs- police Nr. 37 268, ausgestellt auf den Fleischermeisier Paul Kurek in Zabrze, von diesem

2) der Lebensversicherungspolice Nr. 20 874, aus- gestellt auf den Lehrer Johann Christian Karr in Kirchheim u. T., von diesem.

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert,

Wings8nupsönen in der genannten Subhastationssache,

legt durch das Amtsgericht T Marggrabon:a am 21. Februar 1880; : am 8. August 1879;

c. 155 Æ 75 A nebst 37 6 50 S Zinsen E c. 380 M 10 S nebst 102 6 13 $, Sziegaud c/a Neutershen Streitmasse, hinterlegt durch den | c/a Furgeleitsche Judizialmasse, hinterlegt durch die Kaufmann Eduard Neuter in Marggrabowa in der Grundbesißerwitwe Maria Sziegaud in Ußkuhnen Subhastation des Gutes Bialla am 13. April 1880; | und ihre Tochter Marie, vertreten durch den Vor-

d. 141 M nebst 35 M Zinsen, hinterlegt durch den | mund Ensies Laußus, auf Grund Nesolutes des Kreis- Rechtsanwalt Werner in Marggrabowa namens des gerihts Tilsit am 31. Juli 1879;

Wirts Christoph Walendy in Kiöwen für die un- 14) 146 e 5 „S nebst 37 Æ 62 4 Zinsen, bekannten Erben des Johann Stramma am Joseph Winnatshe Nachlaßmasse, hinterlegt durch h ] 27. April 1880; den Wirt George Kryßat in Maßuiken zur Johann spätestens in dem auf den S. Dezember 1911, 95) a. 43 28 4H nebst 10 4 75 H$ Zinsen Kallweitschen Subhastationsmasse am 15. August 1879. Vormittags UL Uhr, vor dem unterzeihneten | Brachvogel c/a Leffkowißsche Streitmasse, hinterlegt | Alle Beteiligten werden aufgefordert, ihre An- Gericht, Halberstädterstraße 131, Zimmer 111, an- | dur den Kaufmann Heilmar Luedicke aus Verviers, | sprüche und Rechte auf die aufgebotenen Massen beraumten Aufgebotstermine ihre Nechte anzumelden | weil Julius Brachyogel das Dokument über die | spätestens im Aufgebotätermin anzumelden, der auf und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Forderung nicht beshafft hatte, am 22. Juli 1879: | den 8. November 1911, Vormittags 10 Uhr, loserflärung der Urkunden erfolgen wird. b. 24 Æ 40 F Nothgänger c/a Kossak Zivil- | vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 24, an- Magdeburg, den 17. Mai 1911. masse, hinterlegt durch den Eigenklätner Wilhelm | beraumt wird. Andernfalls wird die Ausschließung Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. Nothgänger in Dopken, Kreis Oletko, weil der ! der Beteiligten mit ihren Ansprüchen gegen die . Gläubiger sih nicht legittmiert hat, am 21. Juli 1879; | Staatskasse erfolgen. [39588] Aufgebot. c. 9 M 90 S, hinterlegt dur die Direktion der | Gumbinnen, den 14. Juli 1911. Das Amtsgeriht Hamburg hat heute folgendes | Ostbahn in Bromberg auf Grund einer Deklaration Königliches Amtsgericht. Aufgebot erlassen : Die offene Handelsgesell\haft, in | des Bezirksrats Gumbinnen für die Wirtswitwe A S T A Firma Windsor & Co., in Hamburg, vertreten durh | Marie Nagniß in Stooßnen am 6. Januar 1880; 1 [39593] : Aufgebot. a , die hiesigen Nechsanwälte Dres. Semler, Bitter, 4.328 M 25 S nebst 80 A Zinsen Martin und Die Landwtrtin Witwe Jobann Bierß, Anna Sieveking, Bin und Mestern, hat das Aufgebot | Regine Pallwitsche Spezial masse, hinterlegt durch | Margareta geb. Gerikus, zu Bessenich hat das Auf- beantragt zur Kraftloserklärung des von der Antrag- | den Kaufmann J. Neuter in der Subhastattonssache | gebot „des abhanden ekommenen Hypothekenbriefs stellerin am 1 Juli 1911 auf die Deuts Asiatishe | Dworatzken Nr. 10 am 10. Februar 1880; bom 95. Juli 1892 über die im Grundbuch von Bank in Hamburg gezogenen, von dieser ange-| 6) a. 30 4 nebst 7 4 50 H Zinsen, hinterlegt Bessentich Art. 166 Abt. T11 unter Nr. 1 für die nommenen, drei Monate nah dato bei der Reichs- | dur das Amtsgericht Stallupönen, zur Kautions- Landesbank der r eingetragene Post über bank zahlbaren und an Ordre von sich selbst lautenden | bestellung in Sachen Werschkull c/a Schmadtke, am | 3600 /( beantragt. Der Inhaber des Briefes wird Wechsels Nr. 2302 über den Betrag von 6 13 720,10. | 23." Juni 1880; aufgefordert, spätestens in dem auf den 15. Sep- Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine | b. 23 4 30 4, hinterlegt durch Justizrat Thesing | tember 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem Nechte bei der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amts- | in Stallupönen namens des Gutsbesißers Friedrich unkerzeichneten Gerichte, „Zimmer 22, anberaumten gerichts, Ziviljustizgebäude, Holstenplag, Grdgeschoß, | Flick in Laukupönen in der Fltckschen Aufgebotssache | Aufgebotstermine seine Jechte anzumelden und die Mittelbau, Zimmer Nr. 165, spätestens aber in dem | des Amtsgerichts Stallupönen am 7. Juli 1880: Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- auf Freitag, den 19. April 1912, Vor-| c. 2/6 4 A Rest der dur den Gerichtsvollzieher | erllärung der Urkunde erfolgen wird. mittags 14è Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, | Niehert in Stallupönen in Sachen Alkewißz c/a Euskirchen, den 14. Iult 1911. daselbst, Heiligengeistfeldflügel, Erdgeschoß, Zim- | Neineer am 15. Februar 1880 hinterlegten Königliches Amtsgericht. a Md i Le ils n E Ou, E S N ; bft 14 Biusen Wai [39600] “Aufgebot. egen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde 7) a. 37 80 H nebst 7 M 51 S Zinsen Welter | L T 5 E s c : B erfolgen wird. c/a Kniepsche Streitmasse, hinterlegt durch den R Si at “24 E r Hamburg, den 12. Juli 1911. / Gerichtsvollzieher Grunau in Stallupönen auf An- vis Recbtaa e S e A A N us Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. ordnung des Landgerihts Insterburg in Sachen Schönberg in Berlin, Schillstr. 12, hat bat Auf- gebot des Hypothenbriefs über die im Grundbuch

[39596] Ä Welter c/a Kniep a 14. Das Feli & i 9596 ufgebot. b. 6 Mt 48 „Z Zweig-Blumenfeld\she Spezial- T U 20 A G8 hat der Besiger ‘David Franz von Kuhlins | masse, hinterlegt vom Amtsgericht Stallupönen in N P I ai O ie A Ée Be das. Aufgebot beantragt, zwecks Ausschließung der | der Philipp Neumannschen Konkurssache am Julius Scbefl Un “Gerst 9, Ur os ) fod : Inhaber folgender angeblih gestohlenen Wechsel: 30. Januar 1870; h 90. El 1914 R Ante teller CECNO 1) des Wechsels über 209 4, ausgestellt am | c. 39 419 4 nebst 7 4 50 9 Zinsen Fiskus- ch ¡eben Derr badbo oth L N E Oa “nebst 29. März 1911, fällig am 29. Dezember 1911, | Präpens\{he Streitmasse, hinterlegt burch den Ge- H a Í Di 54 A F “hg ub dee % n i afzeptiert von dem Besißer Wilhelm Heydemann in | rihtsvollzieher Niechert, Stallupönen, in der A: La es E S IIES Er GUYaLEr der Ub Nszl3knen. sahe c/a Präpens am 19. April 1880 ; kunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 2) des Wechsels über 10 4, Ausstellungstag unbe- | à. 10 4 15 4 Lisdat c/a Kümrnelsche Streit- R naten ericht O n E kannt, fällig nah Sicht, akzeptiert von dem Kätner | masse, hinterlegt wie zu c, in Sachen Hohenstein 0 Á E, SCILIRETIL, 09/00, anes» August Stein in Uszlöknen, c/a Kümmel am 22 März 1880 ; raumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden 9) es Wechsels über 150 Æ, ausgestellt am | 8) a._40 4 80 3 nebst 10 4 75 S Zinsen | Und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- 29. März 1911, fällig am 29. Juni 1911, akzeptiert loserklärung der Urkunde erfolgen wird. ti z é Nixdorf, den 10. Jult 1911.

py

25. Juli

Zeit der Hinterlegung

13: 2,20

P L E L M

Zeit der Hinterlegung

E s z Betrag d a. Bezeichnung der Masse tee b. Name des Hinterlegers 4 0

9, 80 3.90 1E 4, 80 6. 80 T C 7. 80 7. 80

8, 12718009

berg, geboren ïn Reppen am 13. Februar 1869, zy, falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, f 19118. V 17D, Berlin, Dienstag, den aid Gericht Anzeige zu machen. R a V / ) Jufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Königliches Amtsgericht Juf / S. Unfall- und scine angeblich im Jahre 1861 nach Cuba aus; 2 L erin L T als verschollen für tot zu erklären. Die bezeichneten i sassen beantragt: 47 | a. Broß c/a Jacobsohn Arrestkautionsmasse . . . - anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen: U K. A.-G. Bromberg j forderung, fpätestens im Aufgebotstermine dem Ge- 4. Nedmann c/a Köhlershe Erben Streitmasse a. Schulze c/a Hoffmann, Streitmasse b. Albrecht c/a Moses, Streilinasse s b. Königliche Regierung, Abteilung des Innern, in Bromberg. ¿ a. Spezialmasse Noetzel u. Gen erklärt. Lovestag ist der 31. Dezember 1903. Austizrats Nosenkranz aus Bromberg. a. Spezialmasse Noeß à. Heinrih und Henriette Adamschhe Grundentshädigungsmasse von f 6 2 Moris Rolenberase ‘Konkurainali Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts h b, Eigentlimger Mrlgnvaly n DeutsP-Fordon, a. Untersuhungsmasse c/a Abraham und Gen 1895 festgestellt. d b. dur den Exekutor im Wege der Erekution. V) StinteaciO o mberd. Durch Aus\chlußurteil vom 12. Juli 1911 ift der i 13. 10. 80 b. Kätner Friedrich Wilhelm Bürger in Gorzyn Abbau. b. Biermeister Franz Tomaszewski-Bromberg. 1862 festgestellt.

i r ° l leßt wohnhaft in Reppen, für tot zu erklären. Der 24 tw e Î t c B E Î Q Q E i i bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, \ich späte, : : 2 ; A S : , stens in dem auf den 22. Februar L912, Vor. S d 99 aa San C T mittags 114 Uhr, voc dem unterzetchneten Gerig it eut Cn Cl San ci c nd ontig î ren l c M anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen, ; 64 welche Auskunfl über Leben oder Tod des Ver schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf. ; forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem P") uowervomazazummmnmeeenn R RRGTT R j 4 Gabe Birtschaftggenofsen\chaften i : fintersuhungsfadchen. ® . Niederlassung 2c. von Hechlsanwä E hes Amts gebote d Î CV An Cl CV Ä Unte, n validitäts- 2c. Versicherung» " Nerfäufe, U Verdingungen 2c- n Z e a - Nerlosung 2c. von Wer papieren. ; 10. Verschiedene Bekann i De veinrich Sérittt Dea Eledbeis hat beantragt, M4 Fommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 g. ewanderten, zuleßt inCleeberg wohnhaften Sbwester | \ z F s g \ i 308 E is : a. Clisabethe und Katharine Hartert, von deren e, F) AUsgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. f a. Bezeichnung der Masse Masse seit 1866 keine Nachricht mehr eingegangen sein soll, 10] Aufgebot þ. Name des Hinterlegers M A 1 M ie Königliche Negie in Br Hinterle 5 ender j Verschollenen werden aufgefordert, id pätestens Ä [. Die Königliche Regierung in Bromberg, Hinterlegungsstelle, hat das Aufgebot folg ie lat 160 |— dem auf den 27. Februar Vormittags alianes Ry O aut in Bromberg, für die Handlung- Younker Bro a nee S E L A Sous Vereinlate Stuatn hon Normen d falls die Todeserklärung erfolgen wird. Ax Wi: 48 | a. Auerbah c/a Sommerfeld Arrestkautionsmasse V G. 13) ' alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver, b. Kaufmann David Auerba zu Bromberg, Friedri l 7. 80 {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf, I 4s L S Bild Ga Hoffmann, Su 9, G At : ». Louis Wolfen, Kaufmann in Bromberg. M anteie Iu E 611 B, Agtewite Michael maun in ‘clovieiais r h. Louis Wolfen fmann. ireilina E E O Ó 0, MNedlarêll c/a Ltigas, S I E ». Justizaltuar Paul Knaebel in Posen. Königliches Amtsgericht. 1. b. Alisiper Lorenz Migas in Morißfelde. L abet ca Tiatug Depositionsmasse “Dur AussHlußurieil vom 7, Fult 1911 ift de M | !: gopindler Etat Mes n aeomberg, 303 (28) 18. 4. 1877 a. Schulzesche Aufgebotsmasse S D V 4 d o p a. JLDIC nl | © 144 E : Y F: n 1 echtía mw Z n Arbeiter Johann Kosubek aus Grötsh für tot b, Rechtsanwalt Kempner in Bromberg namens der Erben des b. Rechtsanwalt Justizrat vor T i h. Königliches Eisenbahnbetriebsamt Bromberg. Gnadeufeid, den 8. Juli 1911. a, Herrmann c/a Tonn, Streitmase 4 F Sp ute Myssitiondimalse Königliches Amtsgericht. þ. Kaufmann J. A. Herrmann in Schubin. Þ. Königliches Eisenbahnbetriebsamt Bromberg. [39601] Aufgebot. Stadthauland Nr. 8 en þ. Konkursverwalter Kaufmann Albert Beckert in Bromberg. O 1911 1E 6s 97 Deremb h. Königl. Direktion H Ostbahn in Bromberg. L Lchtensibin ala Bartoszewiczsche Streitmasse 1 Al Delherln geborene Arkéitco Frtcbein Fischer T ae b. Gerichtsvollzieher Zechlin zu Bromberg. zu Alt-Desc geborene Urbetke Ö 1 A i ; Königlichen für tot erklärt. Als Todestag ist der 31. Dezember a. Frißz, Cisenbahnentschädigunasmafse . . þ. Eisenbahnstationskasse in Bromberg im Auftrage des Königlichen i x n þ. Königliche Direktion der Dslbahn in Bromberg. Eisenbahnbetriebêamts in Bromberg. D ati BeEE P 8 s a. Nosenkranz c/a Nistau Streitmasse a. Emilie Baerüsche Spezialmasse öniglihes Amtsgericht. 3. F. 4/10. “im 9 G l : ‘10: 80 a, Herz und Zielke c/a Müller, Judizialmasse 2. Emilie BaPerbse Spétiälmassé 12 10 947 R: as P a. Gmilie Bacherß\he Spez (39247) h. Königliche Direktion der Ostbahn in Bromberg. þ. Amtsgericht Brombera. E 1892 oder früher nach Amerika ausgewanderte d. Bürger c/a Mendelsohn, Streitmasse a. Erdmann Herdelshe Nachlaßmasse H Schnei esseringen Streitmaf N L Schneider Franz Austgen aus Besseringen für tot a. Dieckmann c/a Mendelsohn, Streitmasse L Grundbe Geben A Mille Streitmasse 13 erklärt worden. Als Todestag ist der 31. Dezember L Eigentütker B E in Josefinen. f Gericbtövollzieber Zedlin-Bromberg, \ 4 M / ; a. Brostowski, Pensionsabzugsmasse « . a. Modrakowski c/a Zoltowski, Streitma} Di Merzig, den 12. Juli 1911. C ie, y E a. Modrakowski c/a Zolton ül Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Ho T Roos 24 ‘S era. (VUTALLI N 46 A L E Ta Slatonel Streitmase b. Königliches Amtsgeriht Bromberg. 2. a. Vogedein c/a AladowSt, T imc þ. die Wirt Schmidtschen Eheleute in Gruczno. a. Kruzynsfi c/a Kruêszynski, Streitmasse

a. Selle c/a Koshwitz, Streitmasje

; Rechtsanwalt Selcke-Bromberg. si n. 7 [39604] Bekanntmachung. b. Rechtsanwalt Selcke-Bromberg 28, D. T9

Maria Jessatshe Spezialmasse, hinterlegt aus der

von dem Besizer Franz Jankus in Uszlsöknen, Kaufmann Isidor Wolffschen Konkursmasse wegen

4) des Wechsels über 101,50 Æ, ausgestellt am S O Empfängerin Maria Jessat am 22. August 1879;

h. 26 25 $ Friedrih Kohlshe Spezialmasse, hinterlegt dur den Loë#mann Johann Trotte in Antmirehlen zwecks schung einer Hypothek am 27. August 1879;

c. 80 M 91 S nebft 20 M Zinsen Skauradßunsche Aufgebotsmasse von Jogeln Nr. 4, hinterlegt durch den Gutsbesißer George Skauradßun in Jogeln am 12. Januar 1880; d. 6 M 32 H Anteil an der Philiyp Neumann- schen Konkursmasse, hinterlegt durch das Amtsgericht Stallupönen in der bezeichneten Konkurssache . am 20. Sanuar 1880; e. 33 M 96 H nebst 7 4 51 S$ Zinsen, wie zu d; 9) a. 2 M 60 S nebst 52 Zinsen Rest des Erlöses gefundener Gegenstände (Generalaufgebots- sache pro 1879), hinterlegt in Beträgen von 11,20 4, 28,90 Æ und 895 Æ# am 8. September 1879, 4. Februar und 30. März 1880 durch die Stadt- polizeiverwaltung Tilsit, den Auktionskommissar Herrmann und den Exekutor Weck in Tilsit ; b. 49 Æ 72 4 nebjit 10 é 75 S Zinsen Schiewe c/a Beuthsche Judizialmasse, hinterlegt durch den Kahnschiffer und Grundbesißer Emil Heinrih Beuth in Kallwen auf Grund Erkenntnisses des Kreis- gerichts Tilsit am 6. August 1879; 10) a. 25 J Binsfenrest der Kosgallwiesschen Subhastationsmasse von Absteinen Nr. 22, die, am 28. Juli 1879 durch den Besißer Ensies Luka in Kerkuthwethen mangels Fälligkeit hinterlegt, mit 600 Æ und 1 4 nebst 30 M Zinsen bereits aus- gezahlt ift; b. 170 Æ 13 9 nebst 88 M 59 „S Zinsen Nest der Lessingschen Subhastationsmasse von Wolfsberg Nr. 14 und 15 und Ulpesch Nr. 36 und Krey- wehlischken Nr. 1, die, dur die Besißer Hermann und Nudolf Lessing in Wolfsberg mangels Legiti- mation des Empfängers in Höhe von 1485 6 88 H am 11. August 1879 hinterlegt, bis auf den genannten Betrag ausgezahlt ift ; 11) a. 7 -4 50 „5 Ferdinand Wallatshe Nahhlaß- masse, hinterlegt durch den Schuldner, weil der Empfänger unbekannt war, am 4. August 1879: h. 23 Æ 2 H Kopp c/a Mallwißshe Streitmasse, hinterlegt durch die Wirtsleute Christoph und Wil- helmine Mallwiß in Groß-Wannaglauken auf Grund Verurteilung seitens des Kreisgerichts Tilsit am 5. August 1879; c. 8 Æ 80 4 Adelfohn c/a Biebershe Streit- masse, hinterlegt durch das Kreisgericht Tilsit wegen Unbekanntheit des Aufenthalts des Gläubigers in Sachen Adelsohn c/a Bieber am 30. Funi 1879: 12) a. 2 5 4 Auktionserls8 in Sachen Schober c/a Lukau, hinterlegt durch den Gerichtsvollzieher Schenk in Ragnit am 30. Dezember 1879; b. 17 A Usservat 41/25, hinterlegt durch den Besißer Gottlieb Schiemann in Kl.-Kummeln zwecks Abwendung der Subhastation von Kl.-Kummeln Nr. 7 am 3. Februar 1880; c. 26 M 97 S hinterlegt aus der Noßarzt Johann NRitgenshen Nachlaßmasse wegen Verschollenheit des Funpfangsberechigten Hubert Nitgen am 26. Juni C

0

29. März 1911, fällig am 29. Junt 1911, akzeptiert von dem Besißer Johann Lorat in Bögschen,

9) des Wechsels über 50 4, Ausstellungsdatum unbekannt, fällig am 29. Juni 1911, akzeptiert von dem Postschaffner Pieworeit in Heinrichswalde,

6) des Wechsels über 105 1, Ausstellungs- und Fälligkeitsdatum unbekannt, afkzeptiert von Friedrich Kue in Palleiten und auf den Antragsteller zediert von dem Postschaffner Pieworelt in Heinrichswalde.

Die Inhaber der Wechsel werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 4. Februar 1912, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte anzu- melden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Krafiloserklärung der Wechsel erfolgen wird.

Heydekrug, den 21. Jult 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. T1.

[39240] Aufgebot. F. 40/11. 53/11. 1.

Die Königliche Negierung (Hinterlegungsstelle) hat das Aufgebot folgender hinterlegter Geldmassen be- antragt :

1) a. 84 15 $ Nest der Neufeld c/a Ludzuweit- {hen Streitmasse, hinterlegt durch den Grundbesißer Karl Ludzuweit in einer Arrestsahhe des Kreisgerichts in Pillkallen am 2. August 1879;

b. 9 M 63 - Czyzewsfki c/a Blumbergsche Streit- masse, hinterlegt durch den Tischlermeister Czyzewski in Schirwindt auf Anordnung des Kreisgerichts Pill- fallen in Sachen Czyzewski c/a Blumberg am 20. August 1879;

c. 18 A Dieckshe Nachlaßmasse, hinterlegt dur das Kreisgeriht in Pillkallen behufs Erbteilung am l. September 1879 (Prozeßsache Dieck c/a Nieder- länder);

d. 18 Æ Batschun c/a Szieleitshe Streitmasse, hinterlegt dur den Grundbesitzer Christian Szieleit in Neu-Skardupönen auf Grund Erkenntnisses des Kreisgerichts Pillkallen am 4. August 1879;

2) a. 60 X 6 H$ nebst 16 A4 12 H$ Zinsen Stepponat c/a Neubacher Judizialmasse, hinterlegt dur den Wirt Ferdinand Neubacher in Kiggen auf Grund Erkenntnisses des Kreitgerihts Pillkallen am 1. August 1879;

b. 80 Æ 49 S nebst 21 M 50 Zinsen Staats c/a Romeikatshe Zivilmasse, hinterlegt dur den Wirt Nomeikat in Birkenfelde in der Prozeßsache Staats c/a Nomeikat am 18. August 1879;

c. 36 M 37 F nebst 8 4 4 » Zinsen Fettner- Lenkeit c/a Dumschatshe Streitmasse, hinterlegt durch den Eigenkätner Endrick Lenkeit und die un- verehelichte Ennutte Dumschat in Ellernthal auf Grund Urteils des Kreisgerihts Pillkallen am 18. August 1879;

3) a. 7 t 62 S Zinsen der Enseleit-, Eggert- Gettnershen Streitmasse, die, am 3. August 1879 durch den Besißer August Gettner in Wiltauten zwecks Löschung einer Vormerkung auf Wiltauten Nr. 11 binterlegt, in Höhe von 358 4 82 „Z aus- gezahlt ift;

b. 44 M 72 S nebst 10 46 75 H Zinsen Marie Fleischmannshe Spezialmasse, hinterlegt dur die Kreiskasse Pillkallen für Nehnung der Negierungs- hauptkasse Gumbinnen als Rest einer dem Tischler Eduard Fleischmann in Kussen zuerkannten Unter- stüßung am 14. August 1879; 4 i

c. 1 Æ Poweleit c/a Dickschatshe Streitmasse, hinterlegt durch den Wirtsfohn Georg Dikschat in Karczaningken in Sachen Poweleit c/a Dickschat am 18. August 1879;

4) a. 37 A4 30 H$ nebst 7 X 50 4 Zinsen Daniel Gollubsche Syezialmasse, hinterlegt durh den Be- figer August Ogrzey in Plowken in der Aufgebots- fache von Plowken Nr. 33 am 11. Februar 1880;

b. 11 M 53 S Erlös gefundener Sachen, hinter-

d. 1 Æ 50 S Generalfundmasse pro 1879 (Erlös für ein Säckchen Timotheum), hinterlegt dur die Losfrau Christine Renkwit, geb. Mottejat, von Kuttkuhnen am 1. September 1879;

13) a. 244 70 S nebst 64 M 48 5, Jurgies und Christian Szameitatshe Nachlaßmasse, hinter- legt durch den Wirt Michael Plonus in Schackwiese, weil der Empfänger unbekannt war, am 31. Jult 1879; b. 45 M 95 A nebst 10 A 73 S Zinsen Subh- hastationsmafse Groß-Brettschneidern Nr. 15 und 44,

hinterlegt durch den Losmann Johann Kryßahn in

@

Königliches Amtsgericht. Abteilung 17.

[39607] Aufgebot.

Der Hofgürtler Martin Staehle in Stuttgart hat als Abwesenheitspfleger beantragt, die ver- schollenen Geschwister Emma Marie Sensftleben, geboren am 17. Dezember 1850 in Philadelphia, Nordamerika, und Karl August Senftleben, ge- boren am 16. Februar 1853 ebend, zuleßt, sfoviel bekannt, wohnhaft in Philadelphia, Kinder des im Dezember 1856 in Nichmond, Staat Virginia, Nordamerika, gestorbenen Graveurs August Sensft- leben, für tot zu erklären. Die bezeihneten Ver- {ollenen werden aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 22. Februar 1912, Vormittags L Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14, TIT. Stockwerk, Zimmer Nr. 143, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls sie mit Wirkung für diejenigen Nechtsverhält- nisse, welhe sich nach den deutschen Gesetzen be- stimmen, fowie mit Wirkung für das im Inlande befindlihe Vermögen werden für tot erklärt werden. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod - der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Berlin, den 4. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 154.

[39606] Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Dr. Meidinger in Berlin, Jägerstraße 22, hat beantragt, seinen Pflegling, die ver\chollene Wirtschafterin Marie Lemke aus Berlin, geboren 3. April 1842 in Berlin, zuleßt wohnhaft in Berlin, für tot zu erklären. Die bezeihnete Ver- \hollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 19, Februar 1912, Vormittags LL Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Berlin C 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Berlin, den 5. Fuli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Ee 1 Aufgebot.

Es haben 1) die Frau Cveline Wunsch, geb. Salewski, in Thorn, 2) der Bäkermeister Wilhelm Salewski ebenda, 3) die Frau Nosalte Goltz, geb. Salewski, in Passenheim, sämtli vertreten durch den Nechtsanwalt Warda in Thorn, beantragt, die vershollenen, zuleßt, soviel bekannt, in Nordamerika wohnhaften Geschwister Auguste Salewski, geboren am 16. Juli 1850, und Anna Marie Braun, geb. Salewski, geboren am 17. Juni 1854, Töchter des Etgentümers Johann Salewski aus Kunzendorf bei Liebwalde und seiner Ehefrau, Wilhelmine geb. Hübner, für tot zu erklären. Die bezeichneten Verschollenen werden aufgefordert, si spätestens in dem auf den 29. Februar 1912, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrihstraße 13/14, 111, Stockwerk, Zimmer 143, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls dite Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen u erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Verlim, den 7. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154.

[39602] Aufgebot. Der Ne Johannes Herzberg in Reppen, vertreten durch Rechtsanwalt Wolff in Neppen, hat

beantragt, den vershollenen Kaufmann Oskar Herz-

Durch Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts vom 14. Juli 1911 ist der verschollene Shuhmater Hermann Ellermaun aus Werder, geboren am 3. Juni 1856 in Kaputh, für tot erklärt worden. Als Zeitpunkt des Todes wird der 31. Dezember 1903 festgestellt.

Werder, den 14. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

[39599] Bekanntmachung. j

Durch Aus\{lußurteil des hiesigen Königlichen Amtktsgerihts vom 14. Juli 1911 sind die 6 Kur- scheine des fkonsolidierten Braunkohlenbergwerks Borussia bei Drossen, eingetragen im Gewerkenbud) Pag. 9 Nr. 79—84, und ausgefertigt für den Nitter- ea Nichard Poppriy auf Nadach, für kraftlos erklärt.

Droffen, den 14. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht.

[39603] Durch Aus\chlußurteil des unterzeichneten Gerichts vom 7. Jult 1911 ist nachstehender Wechsel: S „Posen, den 13. November 1910 für 369,70 4. S: Am 15. Januar 1911 zahlen Sie für diesen S Primawecchsel an die Ordre von mir selbst =& die Summe von dreihundertneunundsechszig L a Mark 70 Pfg. den Wert in mir selbst und ck # stellen es auf Rechnung laut Bericht Ce Herrn H. Kegel S Nr. 3058 in Adelnau“ für kraftlos erklärt worden. Adelnau, den 10. Iult 1911. Königliches Amtsgericht.

[39605] ;

Durch Ausschlußurteil vom 11... Juli 1911 ist der Hypothekenbrief über die im Grundbu von Maen- dorf Band 1 Blatt 17 auf das - Brinksizerwesen No. af. 16 zu Mackendorf für die Witwe des Dienstknehts Heinrih Barnstorf zu Sisbeck in Höhe von 450 Talern eingetragene Hypothek für kraftlos erklärt.

Helmstedt, den 11. Juli 1911.

Herzogliches Amtsgericht. Trieps.

[39252] Bekanntmachung. é

Dur Aus\ch{lußurteil des unterzeihneten Gerichts vom 7. Juli 1911 ist der Hypothekenbrief, welcher über die im Grundbuch von Koblenz Band 91 Artikel 2019 in Abt. 111 Nr. 8 zweimal für den Kaufmann Sigismund Olligschläger in Koblenz ein- getragenen Zinsbeträge von 529,60 6 gebildet isl, für fraftlos erflärt worden.

Koblenz, den 15. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht. 3.

[39598]

_In dem Aufgebotsyerfahren zum Zwee Mr Kraftloserklärnng eines Hypothekenbriefs hat auf An- trag der Firma Gebrüder Wandesleben, G. m. b. H, zu Stromberger-Neuhütte, vertreten durch Nechts- anwalt Dr. Golling in Stromberg, das Königliche Amtsgericht in Stromberg für Recht erkannt: Der Hypothekenbrief über die im Grundbuch von Binger- brück Band 1 Artikel 9 Abteilung 3 Nr. 2 zU- gunsten der Firma Gebrüder Wandesleben, G. t . O., zu Stromberger-Neuhütte am 24. Juni 189 eingetragene Kaufpreisforderung von achttausend- siebenhundert Mark nebst 40/9 Zinsen seit dem 15. Juni 1898 wird für kraftlos erklärt. Die Kosten des Verfahrens -hat die Firma Gebrüder Wandesleben, G. m. b. H., zu Stromberger-Neuhütte zu tragen.

Stromberg, den 10. Juli 1911.

Königliches Atatsgericht.

b. Gerichtsvollzieher Breitke in Bromberg. a. Magnus c/a Neuendorf, Streitmasse . h. Auktionserl38.

a. Herrenlose Gelder, Fundsachen

h. Postrat Mischke, Brombera.

a. Adolf Josephsche Konkursmasse . .. h b. Konkursverwalter Kaufmann Albert Bekert-Bromberg. a. N. Blumsche Gehaltsabzugsmasse

h, Königl. Eisenbahnbetrtiebskasse Berlin.

a. Kloftasche Aufgebotsmasse . h. Eigentümer Ignatz Klofta zu S

Polizeiverwaltung in Schulißz. Polizeiverwaltung in Crone a. Br. Polizeiverwaltung in Brombérg. Auktionskommissar Breiyke-Bromberg. Lokomotivführer Klapproth-Schleusenau.

_

Conn a. Haeusler und Barczynski c/a Meifert, Streitmasse b. Auktion#kommissar Breiyke-Bromberg.

a. Isidor Lichtensteinsche Aufgebotsmasse Ot 6 þ, Kuratorium der Pfarrlandstiftung für die evangel. Pfarreien der Provinz Posen. E Ä

a. Ottilie Henriette Pohlsche Spezialmasse

b. Subhastationsrichter Kreisgerihtêrat Nolte in Bromberg. a. Nichard Hammersche Konkursmasse . . i |

b. Adolf Thiel, aerichtlicher Konkursverwalter, Bromberg.

a. Streitmasse Bromberg u. Kons. c/a Bandelow

h. Auktionskommissar Breitzke-Bromberg. 7

a. Kaufmann Hermann Kcügersche Konkursmasse

b. Konkursverwalter Kaufmann Albert Bekert in Bromberg. a. Arndt c/a Kahdeshe Streitmasse . .

b, Königliche Erekutionskommission zu B

a. (Gronau Hildebrandtshe Kautionsma}je .

h. Tischlermeister Friedrih Gronau zu Bromberg.

a. Fruck-Meistersche Streitmasse . . .

b, Eisenbahnsekretär A. Nüger in Bromberg.

b, Geriht8erfutoren von Lurczynski und Dombrowski. a. Gruen c/a Nichs{he Asservatenmas|je . h, Gerstoetrütee ne Lurczynski in Bromberg. a. Piechlshe Aufgebotsmasse ._ b, Eigentümer F. Piehl in Josefinen. a. Kaufmann L. Lutnershe Konkursmasse . x: b. Konkursverwalter Kaufmann Adolf Thiel in Bromberg. a. Machalinskische Aufgebotsmasse b. Königliches Eisenbahnbetriebsamt zu Bromberg.

a. Max Baerwaldshe Spezialmasse

b. Königliches Angericht, T, Brambera 79

a. Kistler c/a NRehfeldsche Streitmasje 11. (Z1/(9. «2 + + b. Redtéanwalt elte zu Bromberg für den Käsefabrikanter

L. Kistler zu Kranz bei Königsberg i. Pr.

a. JMubin c/a, Pittinshe Streitmasse . .

b. Exekutor Trampedah zu Bromberg.

a Eva Rosina Graebersche Nachlaßmasse avs

h, Königliches Kreisgericht zu Rawitsch.

& Kelm-Bordanowiczshe Streitmasse . : b, Fleishermeister W. Bordanowicz zu Bromberg. ® Üntersuhungsmosse c/a Manthey

b, A agericht Ju Mes, L Aae 4 Alerander Aronsohnsche Konkursma| b. Gonkurverivalter Kaufmann Albert Beckert, Bromberg. a. Hoppa-Brash, Bromberg, c/a Ulätowski Streitmasse

b, zpattionsfommissar a2 A N A

L Xcurowaniec Landentshädigungsmasse . . - -., “ots: b. Königliche Regierun Abteilung des Innern, für den Königliche

Vasserbaufiskus. ;

4 Schmalz-Bacherbshe Streitmasse . . + - b. August Bacherg in K'.-Bartelsee.

9. Louis Hirschshe Spezialmasse . .

). Königliches Amtsgeriht Bromberg.

2. Zrofahn c/a Ernstshe Streitmasse

b. C, Teßlaff, Gerichtsvollzieher in Bromberg.

1

n

% Drehershe Nachlaßmasse

b. Hahn, Gerichtsvollzieher lr, A. Bromberg.

6. 1868

8. 11 i 40 | 1880 9. 1878 . 1878

», 10. 1878

a. Franz Muszynskishe Aufgebotsmasse . . . : ( b: Grundbisibtr Frans Muszynski zu Köntglich R Set treten dur die Preuß. Central-Boden-Credit-Aktiengesellscha zu Berlin. :

a. Godau c/a Gaglin, Streitmasse . .

þ. Gerichtsvollzieher Ferdinand Friese, Jnowrazlaw. a. Ilgner & Wahrenberg c/a Haase, Streitmasse h. Der Subhastationsricbter. H

a. Panka und Iglasche Aufgebotsmasse 5

h. Grundbesitzer Johann Jankowski in Bacharcie. a. Moskiewicz c/a Stetnersche Streitmasse

b. Königliches Amtsaericht zu Inowrazlaw.

a. Wilhelm Noetelsche Kautionsmasse

þ. Kaufmann Michael Levy zu Inowrazlaw.

a. Wieczorekshe Spezialmasse

b. Amtsgericht Inowrazlaw.

ATUSORtd Me CPezialite. » « « e «o co ea oos Lat . Wirt Nicolaus Janowski zu Gay bei Woycin, durch Rechts- anwalt Fromm in P a. Prusinskashe Speztalmasse s ; Beh oeoe F, und Franziska Krajniakshen Eheleute zu Argenau, durch Nechtsanwalt Fromm E a. Rechtsanwalt Holstshe Spezialmase . / J. E anger Gottlteb Samulewicz in Kruschwiß. a. Weißsche Puvillenmasse . Königliches Amtsgericht Ino! 5 a. Rechtsanwalt Holstshe Aufgebotsmasse . ._- . Grundbesitzer Gottlieb Samulewicz în Kruschwitz. a. Aufgebot gefundener Massen . Lehmann, Kreis\steuereinnehmer in Jnowrazi : a. Slabenskt und Werner c/a Dybalski, Streitmasse . Ferdinand Friese, Gerichtsvollzieher in Inowrazlaw. a. Swiatekshe Spezialmasse . . . Grundbesißer Wilhelm Mors Spital, Kreis Jnowrazlaw. i a Bs Nechtsanwalt Höniger in Inowrazlaw. a. Hoffmannsche Aufgebotsmasse . Rechtsanwalt Fronfin in Jnowrazlaw. a. Sowinéki c/a Jnowrazlaw, Streitmasje . Steinsal:bergwerk Jnowrazlaw dunch den Wieczerkiewicz in Jnowrazlaw. D . Ztientara c/a Woyciehowski, Strettmasse . Wieczerkiewicz, Gerichtsvollzieher in Jnowrazlaw. a. Stenzel und Targowski c/a Jahnke, Arreststreitmasse M . Gerichtsvollzieher Skowronsfi in Labischin für die Ginnehmer Heinrih Jahnkeshen Eheleute, früher zu Labischin WOLOaS, ; . Hoppe alias Mendelsohnshe Subhastationsmasse von Labischin Feldmark 6... 24 . Kreisgericht SchMubin. O a. Wabisch c/a Kubiak, Streitmasse . . Rechtsanwalt Dr. Gabbler, namens Kubiakschen Eheleute in e, a. Glese c/a Zempel, Streitmasse i Í SreRbEeR Be Aäbann Zempel in Woyciehowo. a. Bozejewice, Wetideabfindungsmasse

Gerichtsvollzieher

a. Konigki c/a Piehl, Streitmasse_. ._ . Gerichtsvollzieher Schlüter zu Schubin. . Zick c/a Nadtke Streitmasse a

Jacob Nadtke in Chobielin Dorf. Konißki c/a Gerichtskasse Gnesen, Streitmasse E E A a. Goszinsfkishe Aufgebotsmase . « « «+ L s Medi nel S Iofer zu Schubin für den Bürger Thomas

Goszinski in Schubin. 1 . Johann Weanersche Spezialmasse- .

Erekutionsinspektor Ullrih in Schubin. - Warschauer c/a Riedel, Streitma|]e . Exekutor des Gerichts Schubin.

. Jgnayz Dydrinskische Aufgebotsmasse .

Kaufmann V. A. Hermann in Schubin.

103 184 146 |20

l 436 |59 . Vincènt undNomuald von Zalewski, Besißer des Gutes Bozejewice.

. Érekutor Zarek aus Schubin, cingezogen von dem Einwohner

a. Gefundene Sachen. Aufgebotsmasse

: Fleischermeister Martin Siuchninski in Schubin.

97 |20

|

| 5 g

15 10}

J

50

31 30| 19 [50

19.

21. 18. 27

11 90)

19.

(Fortsegung auf der folgenden Seite.)

E T L