1911 / 173 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[39942]

Dix verehrl. Mitglieder unserer Kasse werden hiermit zu der am Donnerstag, den 10. August 1911, Abends 8 Uhr, in den Geschäftsräumen der

. Kasse in Stuttgart, Kanzleistr. 24, part., stattfindenden A Generalversammlung Höfl. ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung eines Vertrages mit der Deutschen National - Versicherungsanstalt (E Q) An München.

2) Abänderung des § 39 Abs\. 2 des Statuts.

3) Beschlußfassung über eine evtl. freiwillige Auf- löfung der Kasse und Wahl eines Liquidators.

4) Entlastung des Vorstands für die bisherige Kassen- und Nechnungsführung.

5) Verschiedenes.

Bezüglich Teilnahme an der Generalversammlung wird auf die Bestimmungen von § 33 Abs. 1 des Statuts hingewiesen.

Stuttgart, den 24. Juli 1911.

Der geschäftsführende Vorstand ter Allgemeinen Deutschen Krankenkasse (E. H.) Stuttgart. E. A. Stein. B. Vetter.

[39944]

Hierdurch gestatten wir uns, unsere Mitglieder zu der am Sonntag, den 17. September 1911, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen des Centralverbandes des Deutschen Bank- und Bankier- gewerbes, Berlin NW., Dorotheenstr. 4, s\tatt- findenden außerordentlihen Generalversamm- lung des Beamtenverficherungsvereins des Deutschen Bank- und Bankiergewerbes (a. G.) zu Berlin ein- zuladen.

y Tagesordnung : Beschlußfassung über Einfügung eines Absagzes 3a zu § 4 der Satzung: - i Hinsichtlich folher Beamten, welche nah Verkündung eines Versicherungsgeseßes für An- gestellte auf Grund desselben versicherungs- vflichtig sind, können Ausnahmen auf Grund des vorstehenden Absaßes 3 nicht zugelassen werden. Berlin, den 22. Juli 1911.

Beamtenversicherungsverein des Deutschen Baunk- und Bankiergewerbes (a. G.)

zu Berlin. Dr. Rießer, als Vorsißender des Aufsichtsrats.

[39917]

Einladung der „Sekuritas Allgemeine Kranken- Versicherungs-Anstalt (E. H.) in Cöln“/ zu der am 10. August 1911, Nachm. 7 Uhr, im Bureau der Anstalt, Pfälzerstr. 15 in Cöln, statt- findenden Generalversammlung.

Tagesordnung: *

1) Statutenänderung. 2) Verschiedenes.

Der Vorstand. E. Schmitz, 1. Vorsitender.

[39644]

Die Allgemeine Thermit- Gesellschaft m. b. H. in Efsen-Ruhr ist aufgelö. Wer Ansprüche an die Gesellshaft zu haben glaubt, . wird auf- gefordert, sih zu melden.

Essen, den 22. Juli 1911.

Die Liquidatoren : Staßfurth. Hillebrand.

39903]

l Durch Beschluß der Gesellschafter vom 18. Juli 1911 ist das Stammkapital der Porzellaufabrik Mußschen, Miller & Co., G. m. b. H. in Muyßscheu von 220 000 4 auf 110 000 4 herab- geseßt und zugleich auf 200 000 4 wieder erhöht worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen. Die Geschäfts- führer : Bernhardt.

Miller. [38551]

Die Vertriebsgesellschaft m. b. H. von Dr. Rudels Nerolit in Düsseldorf ist durch Beschluß vom 14. 7. aufgelöst. Liquidator ist Kaufmann A. Mohrlüder, Crefeld-Oppum. Gläubiger wollen ih bei demselben melden.

[38872] Bekanntmachung. Die Firma Voglhut « Mengers G. m. b. H. ist aufgelöst. / A Gemäß § 65 des Gesetzes, betreffend die Gesfell- schaften mit beshränkter Haftung, fordere ich die Gläubigec der Gesellschaft auf, sh bei der Gesell- schaft zu melden. Berlin, den 19. Juli 1911. Der Liquidator : Poppichn.

36659]

y Die Firma Bar - Lok Schreibmaschinen-Centrale G. m. b. H. in Düsseldorf ist aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellschast werden aufge- fordert, sih bei derselben zu melden. Zum Liqui- dator ist Rechtsanwalt Jonas in Düsseldorf bestellt.

Bar-Lock Schreibmaschinen Centrale

G. m. b. H. Der Liquidator: Fonas, Rechtéanwalt.

[38511] Atlas-Metall-Gesellsha\t mit beschränkter Haftung in Liquidation, Straßburg i/Els.

Durch Beschluß ter Gesellschafter vom 4. De- zember 1907 haben leßtere die Auflösung der Ge- sellschaft bes{lossen. Unter Hinweis hierauf fordert der unterzeihnete Liquidator die Gläubiger der Gesellschaft auf, sich bei derselben zu melden.

Straßburg, den 17. Juli 1911.

Der Liquidator : X. Erdmann.

[377732] Kalfwerk Schulz G. m. b. H. in Liquidation.

Gemäß Beschluß unserer Gesellshafter vom 14. Juli 1911 find wir in Liquidation getreten. Wir fordern unsere Gläubiger auf, sich bei uns zu melden. /

Sötenich, den 14. Juli 1911.

Der Liquidator: Carl Köller.

A. Aktiva.

Sterbekasse und Versicherungsanstalt des Deutschen Kriegerbundes, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in Berlin, Rechnungsabschluß; und Bilanz für das Jahr 1910. Genehmigt von der Generalversammlung in Detmold am 22. Juli 1911.

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1910. - M S M S è ÆW H b I. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle 9 409/90 der Vorjahre : 3971 516 Dal e Ce A 3 621 ea , 2708 . Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im M telahre: 1) Gee, 6 o eo e oon S Ee 2) SuUrudgeitelt e Ae e . Zahlungen für vorzeitig aufgelöste Versiche- THNGEN Gd) C a a eb ao od Gewinnanteile an Versicherte: 1) aus Vorjahren : A GDOCDDDEN e ine b. niht abgehoben . . .. 2) aus dem Geschäftsjahre : b ab n k i ». niht abgehoben . . .. | . Ib 1169 105 . Nükversicherungsprämien . . Policégebühren. „„« «+ « ; 2 358 . Steuern und Verwaltungskosten : . Kapitalerträge: D Cte 1) Zinsen für festbelegte Gelder: 2) Verwaltungskoften : h « «6 155 220,30 a. Abschlußprovisionen . . 4 38 077,38 b. Effektenzinsen . . , 47 222,09 b. Inkassoprovisionen .. 96 300,— c. Policedarlehnszinsen ._. „1 695,80 c. sonstige Verwaltungs- j 9) Zinsen für vorübergehend belegte Gelder T v, C2 OLLeO V. Gewinn aus Kapitalanlagen : . Abschreibungen: D) Kursgewinn ewa 1) 0 niht eingegangene Forderungen . . . 2) Sonstiger Gewinn . 2) aur Inbentar . Vergütung der Nückversicherer für . Verlust aus Kapitalanlagen : 9 99 | Prämienreserveergänzung gemäß 1) Kursverlust ¿ 3 295 i t 2) GSOIU Ee Bett L O a “_— d 2% . Prämienreserven am Shlusse des Geschäfts- | jahres 1910: | Gewinnverband T 4 128 443 182 143

Ñ Ms e 160 951 } 60 136|—| 4 531 673|—

[39585]

A4. Einnahmen. B. Ausgaben,

I. Ueberträge aus dem Vorjahre: 1) Vortrag aus dem Ueberschusse . « « - + 2) Dramienrelerbet ev e oro m pi Q s 0 3) Prämienüberträge « „o 4) Reserven u \{chwebende Versicherungsfälle 5) Gewinnreserve der Versicherten

6 30 811,96 Zuwachs aus dem Ueber- {usse des Vorjahrs . . 156 719,45 6) Sonstige Reserven und Rücklagen 6 60 241,32 Zuwachs aus dem Ueber- \chusse des Vorjahrs . —_—

. Prämien:

Gewinnverband T .

u ET . . . ¿ a

2/708

amm unen A MEMEN E IEN erne IN S

344 845 4 966

187 531

60 241 4 225 928

a aen

932 983 127 780

L l 695,31 : ‘T 82551 10999)

AEENS

U ) fa A A

79 6953

79 695/31 2 344

25 789

a. Hypothekenzinsen

204 138

2 456 266 988 266 988/66

206 594

13 093 1 841

L er

790 4 170

ere t A E trn

4 960

14 935/56 VI.

1 644

T.- 22): VII. Sonstige Einnahmen . . .. 204

. Prämienüberträge:

Gewinnverband x 344

2 022

2 366186 . Gewinnreserve der Versicherten : | Gewinnverband I ite ¿ 126 335 x E 12 879 5 Ma Ÿ TECDA

. Sonstige Neserven und Nücklagen:

1) Stornoreserve am Schlusse des Geschäfts-

jahres 1910: Gewinnverband T... . H 10 600,— v Me L A ÿ As 4 can it ck D eiu —,—

2) Spezialreservefonds : Gewinnverband I. . «M

Ä D aw oe 287,59 u a de 353,24 d D E

Sonstige Ausgaben :

Ueberweisung an die Reserve des Beamten- pensionsfonds : Gewinnverband T

ü Is ü [ITTa ú E Ds

| E I Welt R L e 5 610 797/19 7x. Bilanz für Ende 1910.

3 442

9 779,17

1814/55 80/07 70/71 26/49

| ——

199182 179 345 66 5 610 797/19

A M S e A L L S S Mh A 4 064 500|— I. Aktien- oder Garantiekapital . . . « . A E [—} 11. Garantiefonds A 900 000— IIT. Prämienreserven am Schlusse des Geschäfts- jahres 1910: Gewinnverband 1 e & L s 0 A ed 10 8 A

I. Hypotheken 11. Darlehen auf Wertpapiere . 111. Wertpapiere : i 1) Mündelsichere Wertpapiere . . . . 2) Wertpapiere im Sinne des § 59 Ziffer 1,

Say 2 Pr.-V.-G. :

a. nah landesgeseßlicher Vorschrift zur J Anlegung von Mündelgeld zugelassen 4

i i Mh A | . Prämienüberträge J}

h. Pfandbriefe Deutsch. | Gewinnverband 1 „e e o Hypothekenaktien- : | ¿ E A 9 gesellschaften „341 21250| 8341 212/50 s E

3) Sonstige Wertpapiere . .. « - + . _ [1 1190 012 S ats . Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen | 42 157| . Reserve für s{webende Versicherungsfälle . ", Guthaben: . Gewinnreserve der Versicherten : 1) bei Bankhäusern: | Gewinnverband 1 . . .. a. Postscheckamt. . .. .#Æ 6 064,— L, b. Dresdner Bank ... „59 652,30

2) bei anderen Versicherungsunternehmungen S (Rükversicherungen) .. __l 506/73

. Gestundete Prämien . . .. Gi S |

. Rückständige Zinsen : | 1) Aufgelaufene Stückzinsen . 4 000 A 2) Ausstehende Hypothekenzinsen L 41 070/86 45 070/86 e : Mae R den Os: N ed " 1)-aus Dent ADENDATISIANIE . «e o a a o (82/1 | 0M

d) aus feliberèn Jahten . - 43086] 42 212/99 2) Spezialreservefonds :

. Barer Kassenbestand . . E | 3019/44 Gewinnverband I . 987 59 . Inventar C s 1 y L 353 94 . Sonstige Aktiva: | " [TIb 000 Send

1 900|— » d 4 /

G dronto Guthaben anderer Versicherungsunter- nehmungen . . E E E

Dol E E

. Sonstige Passiva:

1) Prämiendepot . . (A

2) Diverse Kreditoren s

3) Neserve des Beamtenpensions\fonds

4) Kricabréeserbesonds . «¿6 e

Gen C ae

849 100 4 128 443/— 182 143 160 951 60 136

————

344 022 9 366 86 4 566/66

———————

126 339| 12 87911

3 4425:

a ————

65 716/30 w 142 65741

67 2230: Sonstige Neserven:

1) Stornoreserve am Schlusse des Geschäfts-

jahres 1910: Gewinnverband I. . . . S 10 600,— 1 400,—

U sub ore A C c S L D « . . u R Att

——_—_—_—_—_—_———-

| lis E | | | |

d 9 TCO/ET

179 346 66

Le Ta 5 456 39/02

| 5 456 397132 Ix. Verwendung des Ueberschusses.

1) An den Garantiefonds «eo 6 20000,—

3 den Kriegsreservefon8 . . . . . . L L AOgO0 e

3) die Gewinnreserve der Versicherten im Gewinnverband 1 . . 6 116 256,10

T a A MOLAO

1 L0G 8D

s 164,38 , 149 345,66

Sa. 4 179 34566 ¿ Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in Berl

09 Aus.

S (0-9 0000 50S G W105 20

Berlin, den 4. März 1911. in, Der Vorstaud der Sterbekasse und Versicherungs-Anstalt des Deutschen Kriegerbundes,

Michalczyk.

142 65741 4

- Passiva. }

4 531 673|—

173.

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Vreußishen Staalsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 25. Juli

Der Inhalt dieser Beilage

Das Zentral -Handelsregt Selbstabholer auch-dur ie R Staatsanzeigers, IW. Wilhelmstraße

Handelsregister.

achen. 7 Im Handelsregister A 1195 wurde vere Firma „Josef Claßen““ in Aachen und als deren Inhaber der Eifenwarenhändler Josef Claßen da- selbst cingetragen. Aachen, den 21. Fult 1911. Königl. Amtsgericht. 5.

Allendorf, Werra. [39742] In unser Handelsregister A Nr. 7 ist zur Firma C. V. Kröschell in Allendorf heute eingetragen : Dem Kaufmann Georg Kröschell zu Allendorf ift Prokura erteilt. | Allendorf a. W., den 21. Juli 1911. Königliches Amtsgericht.

4apenrade. SBefanntmachung. [39743]

In unser Handelsregister Abteilung B ift beute hei der unter Nr. 17 eingetragenen, hier domizilterten Aktiengesellshaft in Firma „Ceres“ Koru- und Futterstoffhandlung, eingetragen worden, daß gemäß dem Beschluß der Generalversammlung vom %. August 1910 das Stammkapital auf 100 000 N durch Ausgabe von 50 Namensaktien zu 1000 M.

Apenrade, den 14. Juli 1911,

Königliches Amtsgericht.

Aschaffenburg. Befauntmachung. [39744] Jacob Müller in Aschaffenburg. Der Ver- fauferin Helene Hofer in Aschaffenburg “wurde Pro- fura erteilt. l Aschaffenburg, 19. Juli 1911. K. Amtsgericht.

Berent. Vekanntumachung. [39747] In unserm Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 56 die Firma Nichard Schubert in Glas- hütte-Lippusch gelö\{ht worden. Berent, den 30. Juni 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [39743] Im Handelsregister Abt. A ist beute bei der unter Nr. 53 eingetragenen Firma „Erust Brekenfeld vori. §. Vischoff in Putbus“ folgendes einge- tragen worden: Die Firma lautet jeßt: „Emil Block vorm. Erusl Brekenfeld“‘, Inhaber ist der Kaufmann Emil Block in Putbus. Der Ueber- gang der in dem Betriebe -des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Er- werbe des Geschäfts durch den Kaufmann Emil Block ausges{lofsen.

Vergen a: Rügen, den 20. Jult 1911.

Königl. Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [39749] _Im Handelsregister Abt. A sind heute folgende Firmen cingetragen worden :

Nr. 186. Paul Vaegler in Lauterbach und als Jnhaber der Kaufmann Paul Vaegler in Lauterbach. Nr. 187. Ernst Brekenfeld in Putbus und als Inhaber der Kaufmann Ernst Brekenfeld in Putbus.

Vergen a. Rügen, den 20. Juli 1911.

Königl. Amtsgericht.

Berlin. [39750] In das Handelsregisler B des unterzeihneten Ge- rhts ist am 18. Juli 1911 folgendes eingetragen worden : Nr. 9474. „Watt“ Kleinbeleuchtungs-Glüh- lampen Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Ely: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der vttrieb von eleftrishen Glühlampen. Das Stamm- apital beträgt 20 000 46. Geschäftsführer : Kauf- nann Wilhelm Heym in Charlottenburg. Die Vesellshaft is eine Gesellschaft mit bes{hränkter ftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. Mai und 30. Juni 1911 abgeschlossen. Sind mehrere Leschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- \Maslsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. «ußerdem wird veröffentliht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gejellschaft erfolgen durch den Deutschen Jeid6anzeiger. Nr. 9475. Bernhard Wunder- lh, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. v Charlottenburg. Gegenstand des Unter- nehmens : Der Ein- und Verkauf von Därmen, die Learbeitung derselben fowie der Ein- und Verkauf imtliher zur Wurstfabrikation und Fletscherei ge- zirigen Artikel. Das Stammkapital beträgt G 00 M. Geschäftsführer: Bankbeamter Albert eslrodzki in Charlottenburg. Der Frau Charlotte F anderlih, geborenen Ninkel, in Charlottenburg, ib Jesamtprokura erteilt derart, daß sie in Gemein- Gegen, dem Geschäftsführer zur Vertretung der e euschaft berechtigt ist. Die Gesellschaft L eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. 4 Gesellschaftsvertrag ist am 1. Sunt 1911 \geschlossen. Außerdem wird veröffentlicht : Oeffent} Me Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen ur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 9476. ogs Hundeshagen, Scifeuhaus Gesellschaft his beschränkter Haftung. Siz: Charlotteu- e 4 Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb A Sroß-Berlin bestehenden 7 Seifengeschäfte, Vörte bisher der Firma Georg Hundeshagen ge- Sn und der Bettieb der ebenda bestebenden qus gengeschäfte, welche bisher der. Firma Seifen- und ¿pettnann Neumann gehörten, sowie der Erwerb hf die Grrichtung weiterer Seifengeschäfte und der aub aller damit im Zusammenhang stehenden hâfte. Das Stammkapital ‘beträgt 37 500 6.

“in welGer die Bekanntriachingen aus den Handelt-, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif» und Fahrplanbetanntinaungen der Elsenbahnen enthalten find, ersch

Zentral-Handelsregister für

für das Deutsche Nei kann dur alle Postanstalten fn Berlin für die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzetgers und Könlglich Preußischen bezogen werden. :

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“

Grschäftsführer : Kaufmann Hermann Neumann in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag 4st am 30. Juni 1911 abgeschlossen. Außerdem wird veröffentliht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1. Felix Helmann, Kaufmann in Berlin, Wilhelm Hoffmann, Kaufmann, Berlin- Wilmersdorf, Dr. jur. Hermann Kahlenberg, Berlin- Wilmersdorf, Dtto Simon, Kaufmann, Berlin- Schöneberg, die bisher unter der Firma Georg Hundeshagen in Berlin betriebenen 7 Seifengeschäfte Diese Geschäste gehen vom 1. Juli 1911 mit allen Aktiven und dem Recht der Firmenführung, jedo unter Aus\{Gluß der Passiva, auf die Gesellschaft über zum festgeseßten Gesamtwert von 24 800 M, wovon je 6200 F auf ihre Stammeinlagen angerechnet werden; 11. Kaufmann Hermann Neumann in Charlottenburg die dret von ibm unter der Firma Seifenhaus Hermann Neumann zu Berlin, Bochumer Straße 6, Ofener Straße 1, Christburger Straße 34, bisher betriebenen Setfengeschäfté mit allen Aktiven unter Aus\{luß der Passiva und ohne das Necht zur Fortführung der Firma nah dem Stande vom 1. Juli 1911 zum festgesetzten Werte von 7500 #. Nr. 9477. Karlsruher Varfümeric- und DToiletteseifen- fabrik F. Wolff «& Sohn Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Karlsruhe, mit Zweig- niederlofsung in Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Fortführung des seither von der offenen Handel8gesfellshaft unter der Firma „Erste Karlsruher Parfümerie- und Toiletteseifenfabrik F. Wolff & Sohn“ in Karlsruhe betriebenen Fabri- kations- und Handelsgeschäfts. Die Gesellschast ist berechtigt, noch andere Fabrikations- und Handels- geschäfte zu erwerben, sich an folhen zu beteiligen und alle in das Gebiet der Parfümerie- und Toilette- seifenfabrikation und ähnlicher Gewerbsarten fallenden Geschäfte sowte die zugehörigen Nebenbetriebe zu betreiben. Das Stammkapital beträgt 5 000 000 46. Geschäftsführer: Kommerzienrat und Fabrikant Friedri Wolff alt tn Karlsruhe, Fabrikant Friedrich Wolff jung in Karlsruhe, Fabrikant Georg Wolff in Karlsruhe, Fabrikant Otto Müller in Karls- ruhe, Fabrikant Friy Wolf in Karlsruhe. Dem Kaufmann Julius Wolff in Karlsruhe, dem Kauf- mann August Sönning in Karlsruhe, dem Kauf- mann Emil Guirr in Karlsruhe, dem Kaufmann August Regenauer in Karlsruhe is Gesamtprokura erteilt derart, daß jeder in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer, stellvertretenden Geschäftsführer oder Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berech- tigt ist. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. / Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Juni 1911 abgeschlossen. Jedem der Geshäfts- führer Friedri Wolff alt, Friedriß Wolff jung, Georg Wolff, Otto Müller -und Fri Wolf steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu. Im übrigen vertritt jeder Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder stellvertretenden Ge \chäftsführer oder Prokuristen die Gesellschaft. Außer- dem wird veröffentliht: Es bringen in die Gefell {aft ein: 1) Kommerzienrat und Fabrikant Friedrich alt, 2) Fabrikant FriedriÞh Wolff jung, 3) Fahrikant Georg Wolf, 4) Fabrikant Dtto Müller, 5) Fabrikant Fritz Wolf das seither von der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma: „Erste Karlsruher Parfümerie- und Toiletteseifen- fabrik F. Wolf & Sohn“ tn Karlsruhe betriebene Fabrikations- und Handelsae\{häft mit dieser Firma und allen Aktiven und Passiven einschließlich der be- stehenden Zweigniederlaffungen zum festgeseßten Ge famtwert von 5 009 000 4, wovon auf die Stamm einlagen “angerechnet werden - bei 1: 1 350 000 M, bei 2: 1000000 M, bei 3:-1:000 000 4, bei 4: 1 000000 M, bei 5: 650 000-6. Oeffentliche Bekanntmachunaen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 12385 J. H, Schorer Gesellschaft mit beschränkter Haf tung: Dur Beschluß vom 1. Juli 1911 ift der Gesell schaftsvertrag geändert und vollständig neu gefaß! worden. Dabei ist bestimmt, daß, falls mehrere Ge- schäftsführer bestellt sind, die Gesellschaft dur einen vom Aufsichtsrat zur Alleinvertretung ermächtigten Ge {äftsführer oder durch zwei Geschäftsführer oder durch cinen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten wird. Bei Nr. 2993 Deutsche Edison- Akkumulatoren-Company, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Meno Kammerhof ist nicht mehr Geschäftsführer. Bet Nr. 5021 Ostdeutsche Wasserkraft-Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ist gelö\{cht. Bei Nr. 5868 Nestaurationsbetriebs Gesellschaft Zoologischer Garten mit beschränkter Haftung: Nach dem Gesellschaftsvertrag erfolgt die Vertretung : falls nur ein Geschäftsführer bestellt ift, durch diesen oder dur zwet Prokuristen, falls mehrere Geschäftsführer bestellt find, durch zwei Geschäftsführer, falls nicht vom Aussichtsrat einzelnen Geschäftsführern die Be- fugnis erteilt ist, die Gesellschaft allein oder tin Ge meinschaft mit etnem Prokuristen zu vertreten. Der Kaufmann Jacob Schwarz in Berlin und der Kaufmann Richard Zander in Groß-Lichterfelde find zu Geschäftsführern bestellt, jeder mit der Befugnis, in Gemeinschaft mit einem andern Geschäftsführer die Gesellschaft zu vertreten. Die Prokura des Jacob Schwarz ist erloschen. Vei Nr. 5994 Armand Godefroid & Co., Kontrollkafsen- fabrik mit beschräukter Haftung: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Liquidatoren sind die bis- herigen Geschäftsführer Nentner Franz Wtgankow

Na F Wol

sen. in Westend und Kaufmann Franz Wigankow

fun. in Hamburg. ‘— Bei Nr. 6157 Harhorn

19118.

Güterrechts-, Vereins-, Geno

senshafts-, Zeichen- und Musterregistern, der UrheberreWtseintragsrolie, über Warenzeichen, eint auch in einem besonderen Blatt unter dem Tite

das Deutsche Reich. (Nr. 173A.)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Bezugspreis beträgt A 4e 820 S r das Vierteljahr. Einzelne Nummern rof

_— Oer en 20 a R

Fnfsertionsyreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 F.

P

werden heute die Nrn. 173A, und 173B.

«& Co. Gesellschast mit beschränkter Haf- tung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Ingenieur Victor Harhorn in Schöneberg. Bei Nr. 6789 Nitrogen-KGesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dur Beschluß vom 18. Mai 1911 ist bestimmt, daß die Gesellschaft dur einen Geschäftsführer vertreten wird. Bet Nr. 7213 Lichteuraderstraße Parzelle 2, Bei Nr. 7219 Lichteuraderstraße . Parzelle L, Bei Nr. 7220 Herrfurtherstraße Parzelle 10, Bei Nr. 7394 Herrfurtherstraßte Parzelle 9, Bei Nr. 7395 Lichtenraderstraße Parzelle AV, Bei Nr. 7396 Lichtenraderstraße Parzelle k. Baugesell- schaft mit veschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Johannes Mandel in Berlin. Bei Nr. 7742 Ruth Fi- nanzierungs-Gesellschaft mit beschränkter Saf- tung: Siegfried Nosenthal ist niht mehr Geschäfts- führer. Der Kaufmann Nichard Feigl in Berlin ist Geschäftsführer geworden. Bei Nr. 8490 Frey- licht Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaft is aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Carl Feige in Berlin. Bei Nr. 8688 Siecgismund Lewy & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Dem Kaufmann Siegmund Cohn in Wilmersdorf ist Einzelprokura ert:ilt. Berlin, den 18. Iult 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Bekanntmachung. (39752)

íúIn das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- richts ist heute eingetragen worden: Nr. 9480. Burggraf Baugesellschaft mit beschränkter Haftung, mit dem Sitze in Friedenau. Gegen- stand des Unternehmens ist die Ausführung von Bautenaller Art sowie die Bearbeitung damit zusammen- bängender Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 . Geschäftsführer is Conrad Wucknitz, Architckt in Friedenau. Gesellshzft mit beshränfkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 14. Juli abgeschloffen. Sind mehrere Geschäftsführer

1911 bestellt, fo erfolgt die Vertretung durch mindestens zwei Geschäftsführer oder dur cinen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammfavital werden in die Gesellschaft eingebracht von den Gesellshaftern Architekt Conrad Wucnitz in Friedenau und Architekt Bahne Jacobsen in Stegliß folgende den genannten Gesellshaftern zu gleihen Rechten und Anteilen zustehende Forderungen : 1) gegen den Ziegeleibesiter Richard Schulze zu Berlin, Augsburgerstraße 62, eine ihnen für aus- geführte Bauarbeiten zu gleihen Nechten und An- teilen zustehende Forderung von 10000 H, 2) gegen den Maurerpolier Frit Beseler zu Berlin, MNigaer- straße 61, aus einem Grundstücksgeschäft etne Nest- faufgeldforderung von 8500 M (Achttausendfünfhundert Mark), welche ihnen ebenfalls zu gleihen Rechten und Antetlen zusteht, unter Anrechnung eines Be- trages von 9250 M auf die Stammeinlage jedes der genannten Gefellshafter. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Nr. 2326. Charlottenburger Licht- Heil-Anstalt, Gesellsczaft mit beschrüänkter Haftung. Kaufmann Wilhelm Lesselberg ist nicht mehr Ges{chäftsführer. Kaufmann Waldemar Eickhoff zu Charlottenburg ift zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 19. Juli 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

ISerlin. Hattvelsreg ister [39939] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A.

Am 20. Juli 1911 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 37 930 Firma: Alois Lazar in Berlin, Inhaber Alois Lazar, Kaufmann, Charlottenburg.

Bei Nr. 661 offene Handelsgesellschaft: Pflaum «e Gerlach in Schöneberg: Die Gesellshaft wird von Premper und Wedekind fortgesetzt.

Bei Nr. 17 775 Firma: Alexander Walther in Berlin: Inhaber jetzt: Leo Lemwchen, Kaufmann, Berlin. Der Uebergang der in Lem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Kaufmann Leo Lemchen ausgeschlossen. _Gelösht die Firma Nr. 36177 Wilhelm Weichex in Schöneberg.

Berlin, den 20. Juli 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Emerlin. [39940]

In unser Handelsregister is heute eingetragen worden: Nr. 37937: Firma Bruno Dengtien, Berlin. Inhaber Bruno Dentien, Kaufmann, Berlin. Nr. 37938: Firma Georg Heiter, Verlin, Inhaber Georg Heiter, Wurst- und Fleisch- warenhändler, Berlin. Branche: Geschäft für Wurst- und feine Fleischwaren. Nr. 37939: Firma Oscar Kümmel, Berlit. Inhaber Oscar Kümmel, Kaufmann, Friedenau. Nr. 37 940: Firma Otto E. Doerfer, Berlin. Inhaber Otto Ernft Doecrfer, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 6366: (Offene Handelsgesellschaft Cannstatter Misch- und Knetmaschinenfabrik, Canunnstatter Dampf- backofen - Fabrik Werner «& Pfleiderer mit Zweigniederlassung in Berlin.) Jeder der beiden Gesellschafter ist fortan vertretungsberechtigt. Bei Nr. 14703: (Firma Hugo Bermüller Verlag, Berlin.) Die Prokura des Erich Capelle ift er- loschen, Bei Nr. 27 035: (Firma Paul Georg Karmaun Wilmersdorf.) Die Niederlassung ist

ausgegeben. Hanft, Kaufmann, Siegliz. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Nerbindlichkeiten ist bei dem Er- werbe des Geschäfts durh den Walter Hanft aus- geschlossen. Bei Nr. 35 246: (Dffene Handelss gesellshaft: Deutsche Kahneisen Gesellschaft Jordahl & Co Berlin.) Dem Ernst Schüler in Berlin is Prokura erteilt. Von Amts wegen gelöscht die Firma Nr. 26 805: Otto Konrad, Berlin. Berlin, den 21. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Rieleseld. [39753]

Fn unser Handelsregister Abteilung & ist heute folgendes eingetragen :

Bet Nr. 451 (Firma Flora Drogerie Jo- hannes Hesse in Bielefeld). Die Firma lautet jeßt: Flora Medicinal - Drogerie August Köhler. Der Medizinaldrogist und Chemiker August Köhler in Bielefeld is Inhaber der Firma. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur den Medizinaldrogisten und Chemiker August Köhler in Bielefeld ausgeschlossen.

Bei Nr. 709 (Firma Karl Letmade in Schildesche). Jett ofene Handelsgesellschaft. Per- sönlich haftende Gesellschafter: Carl Letmade, Kauf- mann in Scildeshe, Emil Letmade, Kaufmann in Schildesche. Die Gesellschaft hat am 11. Juli 1911 begonnen.

Bielefeld, den 19. Juli 1911.

Königliches Amtsgericht. i EBitterseld. [39755]

Fn das Handelsregister A ist bei Nr. 182, Firma ' Robert Kersten in Bitterfeld, heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Bitterfeld, den 19. Juli 1911.

Königliches AmtsgeriGt. EraunschwWweig. [39756]

Bei der im hiesigen Handelsregister Band I[ ! Seite 103 eingetragenen Firma: Joh. Fr. Weber ist heute vermerkt, daß dem Kaufmann Paul Kämpe hierselbst für die vorbezeich. Firma Prokura erteilt ist. '

Braunschweig, den 21. Juli 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Bremen. [39368] Fn das Handelsregister is eingetragen worden: Am 18. Iult 1911.

Bank für Handel und Gewerbe, Bremen. In der Generalversammlung vom 24. Mai 1911 ist beschlofsen worden, das Grundkapital um A 1500000, also von 6 4500 000 auf 6 6 000 000 zu erhöhen.

Die Erhöhung ist dadurch durchgeführt, daß 1250 auf den Inhaber lautende, zum Kurse von * 102 9/9 auszugebende Aktien à M 1200 gezeihnet worden find.

Dem § 2 Absatz 1 des Gesellschaftsvertrages ist vom Aufsichtsrat auf Grund der ihm in derselben Generalversammlung erteilten Ermächtigung fol=- gende Fassung gegeben :

„Das Grundkapital beträgt A 6 000 000 und {ist in 2500 Aktien zu je (4 300 und 4375 Aktien zu je M 1200. eingeteilt.“

Nobert Janssen, Vremen:t Inhaber ift der hiesige Kaufmann Nobert Carl Ferdinand Janssen.

Georg Lehmkuhl, Vremen: Der hiesige Kauf- mann Heinrich Diedrih Hermann Lehmkuhl hat das Geschäft erworben und führt folbes seit dem 15. Juli 1911 unter Uebernahme dec ‘Aktiven, ab- * gesehen von den ausstehenden Forderungen, jedoch unter Aus\{luß der Passiven und unter unver- änderter Firma fort

Neues Automobilhaus Werner Schaefer «æ Co., Bremen: Offene Handelsgesellschaft, be- gonnen am 15. Juli 1911.

Gesellschafter find die biesigen Kaufleute Werner Schaefer und Johannes Prinz.

Frau Wilhelm Schroeder, Bremeut Die Firma ist am 1. Mat 1911 erloschen.

Gustav Seemann, Bremen: An Hermann Diedrich Husmann ist am 18. Juli 1911 Prokura erteilt.

Bremen, den 19. Juli 1911.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Freund, Sekretär.

mRurgstidt. [39757] In das Handelsregister des unterzeichneten Königl.

Amtsgerichts ist heute eingetragen worden :

1) auf Blatt 509, die Firma Otto Posern in Burgstädt betr., daß in das Handelsgeschäft der Buchbinder Herr Otto Bruno Posern in Burgstädt eingetreten ist, und daß die Gesellshaft am 1. Ja- nuar 1908 errihtet worden ist. Angegebener Ge- \chäftszweig: Kartonnagenfabrikation.

2) auf Blatt 369, die Firma Reinhard Mehnert in Burgstädt betr., daß die Firma er- loschen ift.

Burgstädt, am 21. Juli 1911.

Das Königliche Amtsgericht. j

Chemnitz. [39381] - In das Handelsregister ist eingetragen worden :

Am 18. Juli 1911:

1) auf Blatt 6153, betr. die Firma „Chemnigter * Kaffee Rösterei Saxonia C. Max Müller“ in Chemnitz:

Der bisherige Inhaber Kaufmann Karl Marx Müller ist ausgeschieden. Der Kaufmann Arthur Gustav Schumann in Chemniy ist Inhaber. Er

nah _Friedeuau verlegt. _ Inhaber * jet: “Walter

haftet üiht für die im Betriebe“ des Geschäfts-bisher *