1911 / 174 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

l e o / i Vutecjuhangt aden : : : t Beit e l Zweite Beilage nterjuchungs|a : 7. Niederlassung 2c. von i l 9 * : | - Zustellungen u. dergl. tl D | A N x. V | D 6 v «e 0 E E mei a ogt gs e | QOffentlicher nzeiger. | s zut Deutschen Reichsanzeiger und Kbniglih Preuytjhen Slaalsanzeiger. 5 Sertoiuna e Uschaften guf Aktien u. Aktienge\ellschaften- Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 20 s. | 10. Verschiedene Bekanntmachungen- M 174 : L i ; » ; Nest b. 24 M 13 4 Sfkrobliensche Aufgebotsmasse, d E Berlin, Mittwoch, den 26, Juli D918. [32535] Zwangsversteigerung. b. 63 4 78 F nebst 15 16 -Z Zinsen, Res binterlegt dur die Eheleute Wirt Friedrich und Es E R E R T E n e

: ( G u i interlegt : 1 PA t R A 1) Untersuchungs sacheit; Ai, belctene, i ang ree A rit (Wedding) M bas e E ersen ronn Wilhelm Roeiner Annike Kebbedies in der Ausgebotatace von Klischa M !. E Be n. E

u 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Pl et 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Q Le 8, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Y, Bankausweise. ellsaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 20 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Berlin belegene, im Grundbu ns t Q “Gli then Nr. 13 und 27 am 21. August 1879; 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. e v B 2 Blatt Nr. 1837 zur Zeit der Eintragung | in Tilsit in Höhe von 84 d 54 Gn e Weg AtS s N n 26 Á Zinsen, David . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. gen u. dergl. cit Î CV V ar See tinacsaSe, der Ebefrau Johanne | des Versteigerungsvermerks auf den Namen der n o ns S am bl: Ruli 1870; Ensulleitsche Zivilmasse in der Grundsache von f ga RaSa S Id len 20 i fbegaabadt ü Fhristianiastraße mit beschränkter Haftung | Franz AeyhLfer in Zt N r fo | Merrnuvönen Nr. 3, hinterlegt dur die Regierung b. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktienges

Grupe, gesiedenen Dostall, geb. Grupe, früher in gesellschaft Ch i Grundstuck am 25. August | 2) a. 13 # Heinriette Engelkesche Zivilmasse, | Wer xnupönen Ar. d, O. heir des Nufenthalts ai Dresden, bezw. Bernburg, jeßt unbekannten Auf- | in Berlin eingetragene Œru : “8 unter- | binterlegt durch den Exekutor Ohmke in Sachen | in Gumbinnen wegen Unbekannkhen i, : Ad at enthalts, Privatklägerin und Widerangeklagte, e, Citbnets A E t Gertoftelle Brann Engelke c/a Pechmann wegen Unbekanntheit des | des O O U Zinsen, Affsera M Q n war. Von diesem Betrage wurde der Kürze halber | Wilhelm Heuer in Oesdorf bei Pyrmont, weil der | 40) 11,25 4 (in Worten: Elf Mark 25 Pfennige), die Witwe des Zugführers Grupe, Maria as Dl ,: Zimmer Nr. 30, 1. Stock, versteigert werden. | Aufenthalts der Klägerin am 8. August 18/8 , i k nb ll Nr. 119 hinterlegt “durch den Wirt 2) Ausgebote Berlust- U Fund- 3/85 M entstandene Gerichtskosten abgezogen, sodaß | Nachweis fehlt, daß das an dic Hannover-Altenbekener | hinterlegt von dem Auktionskommissar Dücker zu bret in Holzminden, Forsterweg 2, Angeklagte und Das i “Berlin, Christianiastraße, belegene Grundstück | b. 16 4 50 S Altsiger Gottlieb Riechertshe | pateuton L “De iat in Schuppinnen auf Grund Er- es \ s * | noth 6,15 4 verblieben, dieser Betrag wurde, ab- | Eisenbahn verkaufte Grundstük Flur 10 Nr. 360 | Höxter für cine noch nicht feststehende Person in der Widerklägerin, wegen Beleidigung, wird die rivat- thält die Parzellen Nr. 2533/209 und 2534/209 Nachlaßmale von Klein - Pötschkehmen, hinterlegt Ferdinan A a Kretsgerihts Ragnit in Sachen sachen Zustellungen U dergl züglid) von 20 4 Porto für die Postanweisung, mit | von Ansprüchen Dritter frei ist. Grundentschädigungs- | Judizialmasse Schroeder gegen Schroeder. Königl. Kreis kÉlägerin und Widerangeklagte zur Hauptverhandlung Led Kartenblatts Nr. 24 von 18 a 87 qm Größe. | durch den Seridtserekutor Oblendorf in Skaisgirren Ae 2 Dau lat A 6. September 1879; - ? « + De (595 v an den Cinzahler Seifert abgesandt, kam masse für Wilhelm Heuer in Lügde Königl. Kreis- | geriht Höxter. Auf Grund richterlicher Verfügung vom über die vou ihr gegen das Urteil det ONP1910 | In der Grundsteuermutterrolle des Stadtgemeinde | auf Grund Erkenntnisses dr Krersgerichtsfomm son | P) a, 321 4 13 - nehst 86 4 96 - Zinsen 39591] Aufgeb aber als unbestellbar zurück. Kautionsmasse Seifert | gericht, Abt. 11, Hörter. 8. August 1877 ist der Auktionserlös von 11,25 4 als Schöffengerichts in Holzminden vorn, aas auto bezirks Bevlin ist es unter Artikel Nr. 25 134 mit | Skaisgirren in Sachen Riechert c/a Lauszat am | | E Æenszemskis&e Kautionsmasse, \inter- “Die Giiztartehunalt une R L, gegen Marximiltan Nr. 175—75. Königl. Kreis- | 26) 5,14 4 (in Worten: Fünf Mark 14 Pfennig), | Streitmasse zwischen dem Kläger Leineweber Friedrich eingelegte Berufung na t C B pheuaen Y POAR Nei t age von 2,59 Taler verzeihnet, in der | 12. August 1879 ; ; L D S Dia, walt Kölmann als Sicherheit “h K t egungsste e der Königlichen Negierung | gerihtsdeputation Halle t. W. Der Betrag konnte | hinterlegt von der Königl. Direktion der Westfälischen | Schroeder und der Kommunalkasse des Amts auf den 22. September 1911, Morgens Geba: Le eiereolls ist es mit einem Bestande nicht c. 3 (6 67 H Augast Augustinsche Fundmasse, | leg! ZUIO En Gi E Ho othek am 22. Juli 1879; I R a E Aufgebot zum Zwecke der Aus- | noch niht ausgezahlt werden, weil das Aufgebots- | Eisenbahn zu Münster für den Tagelöhner Karl | Höxrter-Albaxen gerihtlich hinterlegt, späterhin Ht Uhr, vor die 11. Strafkammer des Herzoglichen Gebäu D A Sue Bersteigerun svermerk ist am hinterlegt durch den Wirtsfohn August Augustin zur Beschaffung A ebst 96 M 88 M Zinsen, hlteBung bi Verech1igten in folgenden amt 1, O! verfahren noch nicht beendet war. Gocel und (Senossen zu Lüchtringen, weil die VBer- | ersterem allein recbtsfräftig zugesprochen. Landgerihts zu Braunschweig, Pelautvane Lé, nachgew U in Lad Grunbbucd eingetragen. von Endrejen (Kreisgerihtskommission Skaisgirren, D 102 M A 4 Zivilmasse hinterlegt dur S bén tober Rh ere gten Massen beantragt : j 14) 90 % (in Worten: Awanzia Mart), hinter» | Kufer das lasten- und \chuldenfreie Eigentum nicht | 41) 3 2 % (in Worten: Drei Mark 25 Pfenkig), Zimmer Nr. 29, geladen. Der Privatklägerin und M IUE n N ani Ei Aufgebot gefundener Gegenstände pro 1879) am J urwin-Roggonsche N A f Grünbevde Kreis 1) 4 ; (in Worten: Sieben Mark 91 Pfennig), | legt von der Kreisgerihtsdeputation zu Halle i. W. nachzuweisen vermögen. Grundentschädigungsmasse | hinterlegt von der Mitterschaft des Herzogtums Miderangeklagten wird anbeimgegeben, „ihrem pon 4 li m Amts rit Berlin-Wedding. Abteilung6. 12. August 1879; A Cinwohner _Johann d la NoA aon ain 34. Sult j hinte1 s | aus dem Verlaufe gefundener Sachen vom für die Erben Hußmann zu Künsebek. Der Betrag für T agelöhner Karl Gockel und Genossen zu Llicht- Bremen durch die Calenberg-Grubenhagen-Hildes- Amts wegen beigeordneten Vertreter Rehtsanwalt A a4. 1 M 40 4 Friedri Böttchershe Fundmasse, | Oleuko, in Sachen Purwin c/a Logg Königlichen Kretsgericht zu Bielefeld. Akten: Auf- | konnte noh nicht ausgezahlt werden, weil die Erben | ringen Königl. Kreisgericht, Abt. 11, Hörter. heimer Nittersckaftlihe Kreditlommission zu Han- Dr. Wittgenstein in Braunschweig [GristL@e E L hinterlegt dur den Briefträger gleichen Nâmens | 1879; 20 A nebst 91 4 36 H Zinsen E Sachen Königliches Kreisgericht | unbekannt sind._ Nachlaß Hußmann zu Künsebeck 27) 15,12 ÆÆ (tin Worten: Fünfzehit Mark | nover auf Antrag des Präsidti der Nittershaft des macht zu erteilen. Wenn die Privatklägern un! [32534] Zwaugsversteigerung. von VLeidingsfelde (in Sachen wie zu c) am} 5 rg G î treitnasse binterlegt dur den 5 d 2 L o ta L dog on fei Pr O Pro O0 Vas, 09, Rontgl, Res 12 Pfennig), hinterlegt von der Königl. Direktion | Herzogtums Bremen für den Rittergutsbesißer Frei- Widerangeklagte bei dem Beginne der Haup?ver, Im Wege der Qwangsvoll\treckung soll das in | 12. August 1879; ; E Hilpert-Grinda!W d C kten bei der Subhastation all 7 in (Worten: Neun Mark 83 Pfennig), | deputation Halle i. W. In der Devositalsißzung | der. Westfälischen Eisenbahn zu Münster für Johann | herrn Alhard von der Borch zu Holzhausen. Judizial- handlung obne genügende Entschuldigung ausbleibt Berlin belegene im Grundbuche von Berlin (Wedding) S) a. 30 M nebst 7 67 Zinsen, Neff- Wirt Michael f E a in Ss Zuli 1879 i hintezegt tir bem Auktionskommissar Obermeyer zu | am 5. Juli 1879 ift beschlossen, das Aufgebot der | Heinemann zu Drieburg, weil die Schuldenfreiheit | masse Freiherr Alhard von der Bokh zu Holzhausen und au nit durch einen mit \{hriftlicher Vollmacht Band 76 Blatt Nr. 1808 zur Zeit der Eintragung | Woskasche Zivilmasse, hinterlegt durch den Exekutor Pat Czulten Nr. 9 A f Zuf efordert ibre An- Biel felo L den Tischlermeister Sturhahn, un- Masse zu erlassen, leßteres ist am 21. Juli 1879 der an die Eisenbahn abgetretenen Fläche nicht be- | B. 40 Königl. Kreisgerihtskommis|sion Nieheim. verschenen Rechtsanwalt vertreten wird, so wird die des Versleigerungsvermerks auf den Namen des | Otto in Sachen Neff c/a Woska wegen Un- Alle Betelligken kate a Aal spätestens Kt : jefannten Aufenthaltsorts, wegen Nebersusses des | erfolgt. i wiesen ist. Eisenbahnfiskus zu Münster gegen Johann | Der Betrag darf ohne Genehmigung des Präsidii Berufung verworfen werden. : Kaufmanns David Salomon in Wilmersdorf ein- | bekanntheit des Aufenthalts des Klägers am sprüche auf die aufge ah 1011 B eTiittans M g IeS und Abwesenheit des Empfangs- 15) 20,75 A6 (in Worten : Zwanzig Mark 75 Pfennig), Heinemann zu Driburg Königl. Kreisgercichts- | der NRittershaft des Großherzogtums Bremen weder

Vraunschweig, den 21. Juli 1911. A y tra ene Grundstück am 22. August 1911, Vor- | 30. Juli 1879; N dem auf den 22. Novem R N T anbe berechtigten. In _der Streitmasse Peperkorn gegen | hinterlegt vom Landratsamt des Kreises Halle i. W. | kommission 11 Brakel. Petr Sreiberen” voi der Bois O ei E Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Landgerichts. E 8 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, b. 9 A 98 4 Ahler-Balk-Faaksche Streitmasse, | 10 Uhr, vor dem unterzeichne m wh f 118 Sturbahn 9820/77 IV Köntal. Kreisgericht Bielefeld. | für den Kaufmann Brinkmann Nr. 43 Werther, da 28) 4,79 4 (in Worten: Vier Mark 79 Pfennig), | dessen Bevollmächtigten oder Erben ausgehändigt

J, V.: Schnöcker, Ger.-Aspirant. pn der Gerichtsstelle Berlin Brunnenplat, Zimmer | hinterlegt dur den Besizer Karl Faak in Selse- | raumten Rusgedoltenmine N ei e A An- 9) 3,99 M (in Worten: Drei Mark 59 Pfennig), | das expropriterte Grundstück, dessen Wert die Masse | hinterlegt von dem Ackerwirt Heinrich Hoppenstock | werden. i g

ltschaft Ul Nr. 32, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, | ningken behufs Abwendung M Ea Aen Me O bie WŒiaaiskasse Sfolaën ite Mee on 294 (N ENNENINLE Mettöaltvalt e n 128 para! E Lasten nicht befreit L ne e pen Aerwirt Heinri Hopvenstock zu | 42) 21,29 4 (in Worten: Einundzwanzig Mark S : . R L Tos n Ner Tov ala 9 R 30. 2 809; ‘uen gege / : y A rieDLManDe Olelese Ur 2 ung an die | Ut. Judizia 2 reis d i. W. gege inf- | Lügde, we h x. Hoppenstock zur Emvfc 199 Pfonni initerleat vón ber. Qveitts E oten Behr: Schöningstraze 9, de'eger M Ra Ahles, Ga A E T Uteanors Bleß- i Gumbinnen, den 19. Juli 1911. Fonkfursgläubiger in der Sublzialttasse Konkurs P Ra vi, 9 Dae 1 gegen Brink ug il fich 2c. Hoppenstock zur Empfangnahme ) Pfennig), hinterlegt von der Kreiskommunalkasse

Schi h Betegete WrRndltee ; E U a 4 Din | , den 19. ) t digen der Judizialn mann 11. 38 resp. Königliche Kreisgerichtsdeputakion | nit legitimieren konnte. Grundentschädigung für | in Minden für den Kolon Nei: Nr. 109 Hille 1) Wilhelm Allmendinger, geb. den 25. März bl it Mt na groß, beneht qus der Par Mate E Ailwase, vinferitat, durch den Wirt Königliches Amtsgericht. Deer in Bielefeld 18/75 Königl. Kreisgericht Biele- | Halle i. W. Die Auszahlung der die Masse bildenden Heinrich, Sohn des Gottfried Hoppenstod, f Cte Deck Menge L Abbebunc Tee Soeilimattós L 1890 in Colombier, Kanton Neuchatel, z. Zt. in atteee De unter Artikel 25 094 verzeichnet und hat | Ferdinand Seidenberg in Papuschienen wegen Be- A eld. „egen Abslerben des Empfangsberehtigten | Grundent]chädigungsgelder kann nur dann erfolgen, | Königl. Kreisgericht, Abt. 11, Höxter. : Grundentshädigungsgelder Chaussee von Hartum Belfort (Frankrei), heimatberehtigt in Boll, einen Reinertrag von 12,60 Taler. In der Gebäude- | \chlagnahme des Betrags in Sachen Bleßmann c/a | [39973] _ Aufgebot, h ann dle Auszahlung einstweilen noch nicht erfolgen. | wenn der bisherige Eigentümer die Liberation des | #9) 20,33 Æ (in Worten: Zwanzig Mark | nah Hille 1V Þ 28 Königl. Kreisgericht Abtl. 11

O.-A. Göppingen, y j 1 Be le ist es nach Bescheinigung des Katasteramts | Seidenberg am 28. August 1879; i o Der Staatsminister Victor Graf Henkel v. 1 2,00 #6 (In ABorten : Fünf Mark U) Pfennig), expropriterten Grundstücks von den darauf ruhenden | 33 Pfennig), hinterlegt von der Königl. Direktion der | Minden. i E 9) Adolf Karch, geb. den 13. Dezember 1890 în L n sgewiesen. Der Versteigerungsvermerk ist 4. 19 M 84 „4 Wosinska-Lubetsche Judizialmasse, | Donnersmark zu Weimar hat das Aufgebot der hinterlegt zufolge Verfügung vom 16. Oktober 1878 | Lasten nahweist. Westfälischen Eisenbahn zu Münster für Heinrich 43) 1,80 (4 (in Worten: Eine Mark 80 Pfennig) Büchenbronn, Gemeinde Ebersbach, O.-A. Göppingen, | o Se 1011 trt das Grundbu eingetragen. binterlegt am 25. August 1879; Hinterleger nicht unbefannten ehelichen Deszendenten der im Lehns- uf Anordnung des BVormundschaftsrichters der Kreis 16) 20 M (in Worten : Zwanzig Mark), hinter- | Breker zu Driburg, weil die an den EGisenbahnfiskus binterlegt von dem Gerichtsdiätar Disse “für ben Magnergeselle, zuleßt fih aufhaltend in Ebersbach “Gua dei 59 Juni 1911. j bekannt; die betr. Akten des Kreisgerichts Tilsit sind | register des Oberlandesgerichts zu Stettin einge- gerihtsdeputation MNietberg für Johann Spindel- | legt von dem Justizrat Bachmann [1. zu Bielefeld | abgetretene Grundfläche von den darauf haftenden Ses Friedrich Wilhelm Böhne, weil der I 1 Aufenthaltêort des Friedriß Wilhelm Böhne un-

gleichen Oberamîs, Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung7. | bereits kassiert : tragen gewesenen, zurzeit sämtlich verstorbenen, zum M nann, S ohn des verstorbenen Handelsmanns Heinrich | für die Witwe Henriette Schlichte in Steinhagen infolge | Hypotheken noch nicht liberiert ist. Grundent shädi- M Mar _WVilhbel ° gu; 3 i de, Kontgl. | betannt war. Aufgebotsmasse Böhne in Leteln èn Hobenstaufen, O.-A. Göppingen, Schirmmacher, 40234) Rest von 300 4, die in Sachen Eschment c/a | Nassenheide, Boe, Blankensee, legitimierten Lehns- 8 68 Könial. Kreis on Mi j L i. W 3 c O 1920 2% de E Ds S E ETTE E 23 j S fn L IS Ln ol ‘re ] nent 12 5 Komgl. Kr ; tbe ; : ; ie Aus z l 4,5: O n: (Zigeuner), zuleyt füh aufhaltend doe e, Pfälzische Hypothekenbank in Ludwigshafen am Rhein. Ettelsohn als Sicherheit für einen Arrest dur das | agnaten, namens 8 Königl. Kreisgerthtsdeputation Mietberg. | deputation Halle i. W. Die Auszahlung konnte | 30) 1455 #{ (in Worten: é i At Reste 1 Nhe Huf Toi 7) 9606 t M g Gf or SFrtodridh CSAwi trt ; tr - ; C / / Pfandbriefes unserer Bank b. 121 4 28 A nebst 32 4 23 Z Zinsen Saal- | Donnersmarck, Westermann zu Kheda, behufs „Gutledigung der | 17) 26,06 4 (in Worten: Sechsundzwanzig Mark | Dachdecker Friedrih Schwiete zu Lüchtringen, weil | Partei für den Kläger oder den Beklagten, je nah i ed 9 dea 4 0/nta andbriefes un D RES E R L I : / i: D e J Val) sv te Fi11dizt asi ) j intôrlo boy f Zt L Norftufo 4 (Lino i L 0D | : “q 9 n : E s 1E Serie T8 O L Nr. 12 593 über 4 200,— feld-Geruhnshe Stréitmasse, hinterlegt durh den | 3) Max Friedrih Otto Graf Henel, un- Zahlungspfliht von Miete in der Judizialmasjse | 6 Pfennig), hinterlegt von dem Subhastationsrichter | die Verkäufer das Cigentum. der abgetretenen Flächen i c E E sverbindlidfei August Berta Leopoldine verehelichte Königl. Kreisgerihtskommission Nheda. Die Aus- | unbestimmte Person, weil die gerihtlihz Verwak des Dachdeckers Friedrih Schwiete zu Lüch en | W. Nit zu Minden ¡lung einer Schuld ; Nhei on 25. F 911. | Erfüllung einer Zablungsverbindlichkeit am 15. Au 4) Berta reopoldine )e n i i L \ D 1 Ie Cron, „OIE gerttiche Berwahrung 9 Vachdeders Friedri) Schwtele zu Luchtringen | X. Yetemann zu Peindi ung einer Schuld Ludwigshafen R R 25. Juli 191 1879: , v“ a. von Bergfeldt, M ahlung des Betrages kann erst erfolgen, wenn der'| in Gemäßheit $ 76 Nr. 3 der Subhastationsordnung | Köntgl. Kreisgericht, Abt. 11, Hörter. ! C T) ) i É Q T z

J | altend Bierzehn Mark | 44) 1350 6 (in Worten: Dreizehn Mark 4) Mathäus Wagner, geb. den 9. Juli 13838 in , Son I af ckog8 P “A108 ; AanSsuna Mrot holz S oripo 69 Qi J 4 : A ; S j Zubhhastati »to ower f 1 B [7 t : : , I : ; n i ERE C1 dem Augsau Des T andlung Brettholz Verlust geraten ist. Exekutor Christian Saalfeld in Taschieten behu?® | perheiratet. Zubhastation Peter Meyer in Wiedenbrück 5/78 | der Kreisgerihtsdeputation Nietberg für cine zurzeit | niht nachgewiesen haben. Grundentschädigungsmasse

i ste A O er Ar di: a

E L a D A

Yariser "Bu. Géppingen, Shirmmacher, 4) a. 73 M 48 „Z nebst 18 4 98 «Z Zinsen, | pon Lepelschen Kunkellehn Nassenheide, Rittergüter F Spindelmann aus Desterwiehe, zurzeit unbekannten | Anlegung eines Arrestes. Kauttonsmasse Schlichte | gungsmasse Heinrich Breker zu Driburg A ) Aufenthalts. In der Judizialmasse Spindelmann | gegen Schlibte Nr. 222/1877 Königl. Kreisgerichts- | Kreiögerihtskommission 11 Brakel. ] : er Bezugnahme auf $ 367 des Handelsgeseß- | Amtsger{! Stallupönen am 21. September 1880 | 1) Leo Felix Graf Henkel, Regierungsrat, 6) 10/20 M (in Worten: Siebenzehn Mark | noch nicht erfolgen, weil das Verfahren noch nit | 5% Pfennig), hinterlegt von der Königl. Direktion der | 50 Pfennig), hinterlegt von dem Erxekutionsinspektor I T, 1e UN Ry b es i ban: wie biermit bekannt daß der Mantel | hinterlegt waren ; 9) Leo Amadeus Graf Henckel, Freiherr von % Pfennig), hinterlegt von der Tagelöhnerehefrau | beendigt war. Westfälischen Cisenbahn zu Münster für die Erben | Meyer zu Minden, m Vertreter der klagenden Y ; uches geben wir hier kannt, daß ( T \ IE f A in Verlust geraten ift und Denkmann ¿u Minden batte den Bierverleger un ui (CIGIiCi °

5 : 4 j : S ür gelieferte Biere verkl c. 51 16 74 A nebst 13 4 43 H Zinsen Ang- b. von Schmeling, i wischen Handelsmann J. M. Cohn, Iheda, gegen | notwendig war. Spezialmasse Kemper und unbekannte 31) 9,03 6 (tn Worten: Neun Mark 3 Pfennig), | der Kla eini Berderben en acacI Fefsulat - Matzatshe Streitmasse, Htnterleger un- 5) Walter Ulri KBogislay Neveling von dandelsfrau S. Frankenberg zu Nheda beim König- | Interessenten ex subhast. Hemkensamtenschnieder | hinterlegt von der Königl. Direktion der Westfälischen | ausgeseßte arrestierte Gegenstände verkauft und der Utt T aw n ( -- 1 A L Li: F 9 e, de i vis ¿Vas ; ä S c , Nit f É ¿ ‘e T i E E : y 4 _ H selben werden auf Mittwoch, den 20. September | [39966] Aufgebot. dekannt, in der Subhastation von Podszuhnen Nr. 27 | Schmeling, lben Kreisgericht zu Bielefeld \{hwebende Prozeß | Nr. 13 de 1869. Königl. Kreitgerichtsdeputation | Eisenbahn zu Münster für die Wwe. Ludwig Notbohm z

zf s : C C P 9 I e : n (Es w _- = D Fry Amts FrAfti y t\chi De if Vio S ; S A : N [A " : 1 Le E » - Grlôs deponiert. 5 ref y fe Dr ttholz und Denkf- 191%, Vormittags 9 Uhr, vor die I. Strafkamme fan n Nr. E 799, den wir unterm 17. Fe- | 4m 22. August 1879; S e 6) Hugo Werner Lbrecht von Bergfeldt, für retstrastig en eden u Las NRielberg. Bei Belegung der Kaufgelder in der | Nr. 53 zu Lüchtringen, weil auf den verkauften | mann gegen Niemann 157 Königl. Kreis- s K. Undacridts Ulm zur Hauptverhandlung ge- | hruar 1888 über die von uns für Herrn Florian 5) a. 23 M 28 & nebst 2 4 95 F Zinsen, Rest | tot erklärt, s s) 18,7546 (in Worten: Ahtzehn Mark 75 Pfennig), | Subhastationssahe Hemkensamtenschnieder ist eine Parzellen noch Schulden und Lasten haften. Minden. z B 1tsculdiatem Ausbleiben werden | lin, Gastwirt in Bromberg, zuleßt | dex Siemoneit - Kryszuhns - Griszlatschen Masse von 7) Ulrike Adele Eleonore von Pogwisch, interlegt von der Witwe Pade in Bielefeld, | für den Kaufmann Abraham Kemver in Neuenkirchen entshädigungsmasse für die Wwe. Notbobm Nr. 53 24,40 M (in Worten: Vierundzwanzig Mark de S ier, verstorben am 29. März 1911 in | 180 A 23 S, die, von dem Beklagten Christoph 8) Walter von Gocthe, E Kanton LV, wegen Arrestbestrickung des hinterlegten eingetragene. Kaution mit 26,06 # zur Hebung zu Lüchtringen Königl. Kreisgericht, Abt. 11, Höxter. 1), hinterlegt von der Ebefrau Kolon Karl zeßordnung von den 7 en L Brc , ausgefertigte Lebensversicherungspolice | Friszlat in Wingillen beigetrieben, auf Grund Gre 9) Wolfgang von Goethe, trags in der Judizialmasse Vogt gegen Bogt gelangt. Die Verausgabung der Masse an die aus-| 92) 19,03 A (in Worten: Neunzehn, j . fsage zugrunde : gen 1 G5e7 H S c L S . Dezember 1875 ausgestellt fenntnisses des Kreisgerichts Pillkallen am 1. August 10) Ottilie von Pogwisch, verehelichte Kon Doe D. C6 Königliches Kreisgericht Bielefeld. Die gefallenen Hypothekengläubiger fann erst erfolgen, | 3 Pfennig), hinterlegt von der Köntgl. Direktion der ihres Chemannes 31 Abroendun iner Erefution -uägeitellten Erklärungen verurteilt werden. | Haben. it uns 8 verlor angezeigt worden. | 1879 binterlegt waren; i »eantragt. Eingetragener Eigentümer der n L ; i ; c ere T; : - | | E gusSge]telten STHATUngeN ; K. LUnd- | À i ermit zur Anmeldung etwaiger E r ca 18 82 Christoph N Ranenbeide ist 4h Gra? Henning von Arnim 7) 13,47 \Æ& (in Worten: Dreizehn Mark | der Bedingung feststeht. E Philipp Kirchhoff und deren Sohn Joseph Kirchhoff | bestimmt werden kann, wenn der neten Pfandscheines | Res;kallnies\{che Judizialmasse, hinterlegt durch den | der inzwischen verstorben ist, dessen Vater und Pfennig), hinterlegt aus der Konkursmasse Wil- | 18) 15,63 # (in Worten: Fünfzehn Mark | Nr. 5 zu Herste, weil die an d [ | ( indIgun b | Subbastationsriter des Kreisgerichts Pillkallen | Rehtovorgänger Graf Harry von Arnim im Jahre Ren Blase zu Gehlenbeck für die Witwe Budde zu | 63 Pfennig), hinterlegt von der Königl. Direktion | abgetretene Grundfläche von den darauf haftenden | Volmerdingsen ref * | zweier Monate, von Heule ab gerechnet, ein wegen Abwesenheit des Berechtigten am 27. August | 1872 das Lehn von den verkaufenden Lehnsbesit Besterfelde, weil ih gen. Witwe zur Empfang- | der Weslfälishen Eisenbahn zu Münster für Wwe. | Hypotheken nicht liberiert ist. Grundentshädigunç selben geger

R. Mana phi 5 0 & eigent ta D ein Vergel S

4+ L) 5

rf 4 t/

t

LG L,

L Grund- | geriht Minden 40 A der Neunzehn Mark | Bredenhagen Nr. 123 Bolmerdingîfen im Namen A Der Inkl . - g M ba s R B G ck25} ° Tuszahlung erfolgt erst nah Beendigung des Prozesses. | wenn 2c. Kemper darin willigt oder der Nichteintritt | Westfälishen Cisenbahn zu Münster für die Wwe. | wegen einer ( forderung für die Partei _ g j L v4 4 (4 UT 0 A erte, den Cisenbahnfisfus | die Zustimmung T wenn innerhalb \ f : ; 1 an » rh P No Tj j s if . ra E P) Ctr D; I tete e | Berectigter sh ni en sollte, der Psfand- | 1879: : erworben hat. Die Vertreter der jeßigen Eigentümer hme nicht gemeldet hat. Eine Postsendung ist Maurer Ludwig Notbohm s\en., Maurer Franz | masse Wwe. Philipp Kirhhoff und deren m i | Fein für nidtig erfl on wird. c. 107 39 F nebst 26 M4 87 - Karl Luntesche | beabsichtigen, die Allodifikation der Lehnsrehte von t dem Vemerken zurügekommen, daß dieselbe ge- | Schrader, Eheleute Anton Hamelmann, Maurer | Ioseph. Kirchhoff Nr. 5 zu Herste Königl. Kreis- | hagen gegen Volkmann “Leipzig, den 25 li 1911. Spezialmasse binterlegt durch die frühere Gerichts- | Nassenheide herbeizuführen. Zu diesem Zwecke würde tjorben sei. Aufgebot Witwe Budde zu Westerfelde | Friedrih Abel, Eheleute Maurer Franz Plöger, | gerihtskommission 1[ Brakel. reisgericht Abtl. 1 Mind S p E , ec c 2 ; : ge f E 2 E Ï c R 2 , A N c c 4A V nin Drot8gort t oro 7 7 yo N ck 5 It R Yy Lo 6 / In 5 Ö CTC (T r 4 t Tus L : T utonia Versicerungsaktiengesellshaft in Livzig | kommission Schirwindt, bei welcher der Kausmann | eventuell eine Allodifikationstare aufzustellen und önigl. Kreisgericht Lübbecke. i fämtlih zu Lüchtringen. Grundentshädiaungsmasse 33) 11,84 6 (in Worten: Elf Mark 84 Pfennig), ¿ 13,52 LDILLMA ch0 t 4 L m D T L 4 | /4i / k O L E c ° E \ E T S ß C ct e s z t Í L e b «t j Z A L L Qt Bin L R "erer g E E O Ï n [- u. Æbensversicherungs- | 8. Türk die Summe eingezahlt hat, wegen | eine Allodifikationssumme von dem zu ermittelnd / 10,00 (4 (in Worten: Zehn Mark), binterlegt | der Wwe. Friedri Ludwig Notbohm zu Lüchtringen | binterlegt von der Königl. Direktion der Westfälis fennig), hinterlegt von Z T | ank Teutonia. Minorennität der Empfangsberechtigten am 14. August | Lehnscarakter besitenden Anteil zu zahlen i dem Auktionskommissar für die Gläubiger ev. | Königl. Kreisgeriht, Abt. 11, Hörter. Die Masse | Eisenbahn zu Münster für Franz Piepe 1, für ei Fahnenflucchtserklärung. _ Mi Goff STíer. L

My i. L e Pieper Nr. 20 z eer, Mi Üntersuhunassache gegen den

p ot des Gerichts vorbe

M eon A2 uy F Ò L + Q Arrestes resp. Pfandrehts j E

1879: A Ueber die Verwendung dieser Allodifikationssumme n verflagten_ Bornheim wegen Verkaufs von fonnte noch nit ausgezablt werden wegen mangelnder Istrup, weil die zur Anlage der Bc unas)ace gegen De goner 5 E 6) a. 116 e 37 A nebst 29 M 57 -Z Binjen, | haben lediglih die eingetragenen Lehnsberetigten obiltargegenstäanden im Wege der Rec on, În Legitimation ter Wwe. zudwig Notbohm. E Grundstücke shuldbelastet sind. Gru stes resp. E Ps a H 0200 Ludwig Zimmermann-Großsche Streitmalse, hinter- | und, falls solche nicht vorhanden sind, lediglich deren De- ; E E E gegen Ä ornheim E 1/0 19,91 M (in Worten: Neumehn Mark sür Franz Pteper Nr. 20 zu Îlstrup in VDeynhaufer g Fabnennuc, wird alf Mora | i über M 7000/3000 | Ieat dur den Eigentätner Heinrich Adank in Werben szendenten zu versugen. Da die Deszendenten DeMes p E omg. Kret8gericht L arburg. Die | 91 P ennig), binterlegt von der Königlichen Direktion gerihtsfommission l Brakel. S Grupe und Scbulze s Militärstrafgeseybuchs sowie der ZZ 299, | L ermme auf das Leben des Kaufmanns edes Teilung des Mühlenbesitzer Gottlieb Großschen | na zwar über die Allodifikationssumme verfügen n „find verloren, und stand nicht fest, welche | der Westfälischen Eisenbahn zu Münster, weil die 34) 16,54 A (in Worten: Sechzebn gericht Abtl. e ult rto ( erunaSlumtmit 4 DAUS 2TH VLS E S E: S E e - elo : » Q tao pg Al htnor 4 é » : «of É. s » ; «t ron n Nor nta Nv ott - ¿2 Herrmaun in Stuttgart lautend, ist angeblih | Nachlasses am 16. August 189; R können, anderseits aber die Rechtsnachfolger des : Ber L aen L a an Gia O. : unbekannt „sind. Grund- t Prennig), A interlegt bon der Köni [. Direktion | 47) 1,44 4 zen. Alle Personen welche An- b SIS S 29 A nebiît 5 A 32 «A Zinsen, Grafen Harry von Arnim Ersatzansprüche gegen Ie E ZA T G 0. î "Gi Lc abuk »Ò P fennig), A Tag Se für die C rben Johann Kreckeler t Westfälischen AENSENA zu chcuniler fur Engel T4 % n Cu L s r ¡eier Rersicherung zu baben alauben, Glarner Glarnersce Streitmase, binterlegt durch erheben wollen, o beabsichtigen Ne, im Wege des A ven, olitisbe Ge l d E s zu Gbrter zu eudtrtngen Königl. Kreisgericht, Abt. FL: i Krelkeler A E zu TUCITINGEeNn wegen E R aufaefordert, se innerhalb | die Witwe und Erben des 1n Menéken verstorbenen | Familiens{chlufses zu erklären: „daß fie auf die An- [l für die politische Gemeinde Rimbeck wegen | Pörter. fehlender Legitimation des Vormunds zur Empfangs

b L ort E rnuno Sor Sold f L120 10/1112411M4 A Ul tat

L

et C E P N ie C Neormotbung thres E ior du August 1879, der Betrag | grdnu iner Lehnéêtare ie Hinterlegung der hlenden Nachweises des Eigentums sowie der Lasten | 20) 9,36 4 (in Worten : Neun Mark 36 Pfennig), | nahme. Grundentshädigung für Engelbert Krekeler Beshlaguahmeversugung. 5 e aiA E F auf eus Scnninisies Hos 214. April 1860 N titilationosuimin ‘euti: die Leistung emc d Hypothekenfreiheit der zur Scherfede-Holz- | hinterlegt von der Königl. Direktion der Westfälischen | zu Lüchtringen Königl. Kreiësgeriht Hörter. teren Sersog er gege P E 1 E R L 29 N 1011. e. : : _ | solchen vielmehr von dem eingetragenen Eigen- 'indener Bahn abgetretenen Grundflähe. In der | Eisenbahn zu Münster für den Handarbeiter Josep!) 39) 3,78 M (in Worten : Drei Mark 78 Pfennige Richard Pauli Donncrha p J 4 wze aure Breit Haf c. 24 4 80 j eit-Pempeitsche Sireitmasse, | tümer oder dessen Rechtsnachfolgern nit ndentshädigungsmasse politishe Gemeinde Rim- | Bierbüsse Nr. 8 zu Godelheim. Die Auszahlung | binterlegt von der Königl. Direktion der W

- Matrosendivtiion, | Magdeburger Debend-= E i Giuterleat dur di undbesizerin Anna Pempeit, | langen und ‘vorbebaltlos in die Allodifi- t R. 9 Königl. Kreisgeriht Warburg. fann erfolgen, sobald die von Flur 4 Nr. 184 dem | fälischen Eifenbahn zu Müuster für Friedrich

A Ae 1e Gits minnen auf Grund Urteils Lation der Lebnsrechte von Nassenheide willigen 10) 17,48 (in Worten: Siebenzehn Mark | Königlichen Eisenbahnfitkus abgetretene Fläche | zu Lüchtringen wegen fehlender Legiti U

sl LUN aba i

C n Y e i i M orlal N H Pfenni interle 8 der Masse, die aus | shuldenfrei geitellt ist. Grundentschädigur s | Friedri Schäefer. Grundentschädigungsmafss S A ; : As $ eit antragen daß nig), hinterlegt aus Nase, [ g tndentschädigung J C chaefer. Grundent|haädigung8ma ) | 740211 Oeffentliches Aufgebot. t 20. August 187: : _ [und auch ihrerseits bec , D S l O / F y ere YQIERE Ee Rent QUERng des | U Wer, An gsm Die von uné unter dem 16. November 1905 Tur a. 19 Æ 40 A, hbinterlegî durch den Besißer | Königliche Oberlandesgericht Stettin das Au berziviendis aus der Konkursmasse von Buttlar- | Handarbeiters Ioseph Bierbüsse et cons. zu Gödel- | Friedrich Schaefer zu Lüchtringen K

T ) j 1c: 4 c M prr fol gebhilhet if Fir otnp » » » ckS »f nt Dos »y t Y Lts Prt Av tos j p ito Gen Iohann Fafob Thrifton d in Köntashuld, zweds Abwendung difikationsattest für die gelamten zur PerT!d 4 GULEL gebildet ist, für ctne unbekannte Person in der | heim Königl. Kreisgericht, Abt. EL H rter. gericht Hôrter. A den quis wr E | 5 s Sni ì E 7 j Bri ü j d daß der Zvezialmasse der Grben der Witwe des Apothekers 21) 16,08 (in Worten: Sech8zehn Mark 36) 9,02 #4 (in Worten: Neun Mark“ Grone in Veaeî usgestellte Lebenéversicherungë : tati von Königbhuld Nr. 15 am | NaTenheide gehörigen Lehnëgüter erteilt und daß d 2veziaimasle dd er ZULUL 9 APpolhelere v ), v in Borten : ech3zehn Cari 99) 9,02 M (In ZBOoTIenN : JLEUN Aar

4M L

| police Nr. 68 638 ift in Verl: raten. t Mui 30; ; , / _| Lehnsvermerk im Grundbuch dieser Güter gelö! Si B6Ride ena R Mee (More a Wette eres, bon der Königl. Direktion der L LEAE Don E N E Hannover - 2 e fe und die 0169 | ¿rnerbalb dreier Monate der Inhaber der Policz | H. 9 f 3 binterlegt durch den Gerichtsvoll- | werde.“ Die zurzeit bekannten Deszendente M ar SIPLe | e _Konkursmc se. Königl. Kreis- | Westfälischen Ei enbahn zu Münster für die Spezial- | bek er Cisenbahngesellscha t ur J te' zu | dieselben eingegangenen G E bnenflubt2erflärung e DCusSTeTter Lees S werden wir let L étlos | ¿ieher Qimmedt in Pillfallen auf Grund Beschlusses | oben genannten eingetragenen Agnaten ind fogenX cht Herford. Die Auszahlung kann nur auf An- | interessenten von Brakel, weil das Eigentum der zur | & immighausen, weil auf den verkauften Parzellen | neuer Nentenbriefe erwad Die E ion nom L VITI. 1906 wirb S BET M M E e autfeeti | Des Amtsgerichts Pillfallen in der Arrestsache 1) “Victor Graf Henckel von Donnersmarck 3 dnung des Konkursgerichts erfolgen. Anlage der Eisenbahn verkauftenGrundnüke niht nah- | noch Schuldenlasten haften. Grundent\chädigungs- | briefe find von Wilhelm Schmit 7/22 bom =. LETE 1 O NET O E E | Qa beat ¿la Sebmannside Erben am 22. No- | Weimar, Kaiserl. Wirkl. Geh. Rat, Gesandterz. D.,un 11) 20,— 4 (in Worten: Zwanzig Mark), hinter- | gewiesen ist. Grundentshädigung für die Gemein- | masse für Joseph Grote zu Himmighaufen Königl. | bank für Westfalen hiermit aufgeboben. 94 1 | Magdeburg, den s bu Ee 1880: : ait f : ; dessen Kinder a Amadea geboren 27, Mai 1908 t von dem Kaufmann Gustav Edelstein zu Her- | heit der Spezialinteressenten von Brakel Königl. | Kreisgeriht, Abt. 11, Hörter. Ablöfungsmaße von L Kobleuz, Cöln, den 24. V | L - ORRETINE 1 E E ee A a Es 1 nebst 21 46 50 S Zinsen, JIodeleit- e Niktor geboren 92 August 1905, c. Leo, geboren xd als Kautionsstellung in einer Arrestsahe für | Kreisgerichtskommission 1 Brakel. 37) 28,80 6 (in Worten: At und zwanzig Mark mener! hes O : | s S O G E E E ; Rekeszatsce Streitmasse, “hinterlegt dur den Wirt 18 “&anuar 1907, L : _noch unbestimmte Person, die aber seinerzeit | 22) 6,13 f (in Worten : Ses Mark 13 Pfennig), | 30 Pfennige), hinterlegt von der Wwe. Friederike | von Bessel zu Schn E Ed e - | Rekeszat in Tullen in der Prozeß\sache JIodeleit c/a 9)" Leo Graf * Hendel von Donnersmarck, Nb zur den Prozeßrihter bezeihnet wird. Das Geld binterlegt hon der Königl. Direktion der Westfälischen Beverungen, geb. Schwiete, zu Lüchtrin en fär ette 7 B 6 Königl. E EE Y [40199] . | Nefteszat am 18. Auguíft 1879; meister im 2. Gardedragonerregiment , getTorDC E noch nit ausgezahlt werden, weil die Haupt- Gisenbahn zu Münster [ur den Maurer Friedri Person, die noch nicht feststeht uf : : Der von dem Allgemeinen Deutschen Versicherungs- |" g, 1 M 5 S nebst 11 4 25 $ Zinsen, Nest der | 8. Mai 1899 zu Jena, L e noch nicht entschieden it Streitmasse Cdelstein Missing aus Lüchtringen, weil 2c. Missing verzogen Judikats vom 12. Januar 1876 zur Liberi j M „psd Ï Nerein auf Geaenseitigkeit in Stuttgart dem Fräulein | 535ß-Finkschen Streitmasse von 273 M 69 H, die 3) Therese Gräfin Henckel von Donnerêmar& ¡gen Klostermann 11lla 183 do (79 des Königl. | ist und sein jeßiger Aufenthaltsort nicht zu ermitteln | Klägers, Paurers Carl Köhne zu Lüc 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- Kunigunde Wagner in Günzah, jeßt verebelihten | pur den Rechtsanwalt Ma in Pillkallen für den | vermählt mit Frieorich Franz Graf Hahn-Ba\edo?n tretgerichts Herford. O A E ill „Srundent]Gädigungsmasse des Maurers Friedrich | auf dessen Grundstücken Flur 3 Nr. sad en, Zustellun cin U dergl, Höbel in Albrechts, Bez.-A. f, Bavern, | irt Albert Fink in Uszballen zur Abwendung der | jn Hood Manor, Totnes Devonshire, England, un? 12) 1,71 A (in Worten: Eine Mark 71 Pfennig), | Missing zu Lüchtringen Köntgl. Kreisgericht, Abt. 11, | von Lüchtringen eingetragenen Abfindu 4 ) , A H g N «

2 E A s unaëfaïe B ; 7 Font W7R 11 Nuaust 187 ; Ï aterlegt von dem Gerichtsfassenrendant Niemann | Hörter. masse Maurer Carl Köhne gegen o 96, Mai 1908 au ei orgungSianens- Frefution am 7. Se tember 1878 # August 1879 deren Kinder : R L Q L „E E Wh 2 L Uj 5 [4 i ¡eg unterm 20. 2 Grek P Dünde für den Kistenbekleber Brakensiek, früher 23) 25,54 4 (in Worten: Fünf und zwanzig Mark), | Ignaß Beverungen in Lüchtringen

orsiderunas\chein Nr. 526 259 über 4 9500,— wird interleat waren: en Shalburg, vermählt mit Alexander Gra! o x Bünde 2) s Öie j L Gu L 1m Wege der Zwwanggollftreckung permiht, Der etwaige Inbaber der Urkunde wird | " 5) a. 22-4 41 5, Handlung Gebr. Oertelsen | 2elsburg in Broggan Ungarn; Kinder: a. Ee Ope an Senne qu, Bange Luit dent E E N aur Lee T I een R i lc O Im Wege der Zwan svollstreckung soll das in | kierdurch aufgefordert, uns diese binneu vier | Spezialmasse, hinterlegt dur die Kaufmann Gustav | geb. 13. April 1906, ß. Alexander, geb. 1. P S es Mae ly velannt, ol k in der Progeh- as U b n E auf den verkausten L ar llen 16 Bes 5,76 M (in Worten: Fünfzchn Mark | Mz ‘der Ægit Brlia belegene, im Grundbuche von Berlin Lochen vorzulegen, widrigenfalls der Verside- | Neumannsche Konkursmasse in dieser Konkurssache | 1908, 7. Noel, geb. 25. Dezember 1910, lam Gat iets Karl appr) p e, Ny L Ri Men ruhen. „FNTURDENt1Qad! G Me g , Minierleat aus ¿E On gelderüber j ents@adigungégelder BLaufiee Le artum und ote S Le D e oco auf ben | Fungonehimerin vom Verein Qn neuer Dex | am 21. August 1579 i b. Lüdede, gestorben 23. März 1906, Mlyers, wider den / Ælstenkleber Drätentet an | gungöimaise, Kelebrih Nasthe zu Nieheim Königl. | (ne An, der Sudbostation Heike tür die Erben | Bergkitäian ; 26 Königl. Kreiageriht Minden. Gintragung edes Der dio Salomon in Wilmers: | an aubgesel we) guli 1 | b. 39 M 21 S _nebst 8 4 7 S Zinsen, Hand- | 4) Valentin Graf Henckel von Donne her “runnen zu Bünde auf Instanz des Klägers Mobiliar- Kreisgericht, Abt. 11, Höxter. E 7 f N Heike zu Lüchtuingen, weil die Erben uoh| 50) 15,72 (in Worten: Fünfzebn Mark Namen des Kaufmanns David Salomon in Wilmers- | "Stuttgart, den 21. Juli 1911. _ Tung J. Goldshe Spezialmasse, hinterlegt wie zu a; | Kgl. Preuß. Hofmarschall in Berlin, dessen Kind Ettion vollstreckt war, und die Auktion einen lleber 2 6,11, “e (in Worten : Sechzebn Mar idt legitimiert sud Zudizialmasse Kaufgelder P Luit u a me S E dorf eingetragene Grunvstüuckf am 22. August Allgemeiner Deutscher Versicherungs-Verein a. G. f e, 7 76 5, Berlin-Kniestshe Spezialmase, | a, Maximilian Amadeus, geb. 2. Januar Le idt os 1,71 J ergeben hatte, der dem Del agten e, s edin ere rundarwereonmts ion t Saat der Sul dastation eines : den Erben ommission zu Cassel für en Landwirt “Anto1 1914, Bormittags 11 Uhr, dur das unter- in Stuttgart. | binterlegt burch den Mühlenbesiger Kniest in Urtan- | h. Veronika, geboren 8. Februar 1902. „er E OUUOR VEtgen ennen, weil“ sein A ir Wilbelm und À lbeieger Silenbaüngejel halt | A A een gevctenen s rundstücks Königl. | Menne zu Nörde wegen fehlenden Nachweises der zeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Berlin, Dr. Buschbaum. PP- Auchter. | taten (Woetzupehlen) ¡wecks Arrestanlegung am Alle übrigen etwa noch yorhandenen unbeta! gus nasse Kla ; nicht mehr Le E ra Ea Me käufer P “A Mi Bielbaus zu Lügde, weil die | E T örter Nr. i 76. ; L : asten- und Öypotheker reibei der zur: Séériede- S N fa Berlee, Schön ftraße 11, belegene 20. August 1579 Deszendenten werden aufgefordert, späteitens M = e Klapproth gegen Brakensiek r. 989 do 1875 | BerlQuser B. U. 4. Bielhaus bis jeßt niht den 99) 20,504 #6 (in orten: Sieben und zwanzig | Holzmindener abn abgetretenen Grundfläche. werden. Das in Berlin, Schöningstraße 11, belegene ]

1H A L pa M “10 7 Clnde u das g oui ¿ 11A N N weis C \( «J as vo ino 4 die Me a S4 Mf ino Ï lea By us N Si abt O R L Grunbftüd Aer, Weide 6 a 32 qm groß, | [39592] Aufgebot. 1 12M 9% A, binterlegt burch ben Gerihts- | guf den 23. September 1911, 11 Uhr inde 1 Königl. Kreisgeriht Kommission 1 Bünde. | Nachweis erbraht haben, daß das von ibnen an die | Mark 84 Pfennige), binterlegt von der Baudirektion | Grundentsck nasse À Tun “Aer, D Loo. S ' da L, Et ; : 1 Si 4 besteht aus ver Parzelle Kartenblatt 21 Nr. 855/32 2c-, Die Königliche egerang Gumbinnen, Hinter

adtgungs aton Menne zu Nöôrde if in ver Grundsteuermutterrolle unter Artikel | legungsstelle, hat das Au ebot folgender hinter-

_¿ M - n e g D » vor CGLE F E pa do F E m hoPo or ian kakunolallts p 7 D : Dp t ; \ vollzieher Auguíti in Pillkallen am 20. März 1880; | mittags, vor dem unterzeichneten Gericht, Elisa B MELOO 6 (in Worten: Fünf Mark 95 Pfennig), Pannoper en geen Sisendahngelell|chaît verkaufte der Hannover-Altenbekener Eisenbahngesellshaft für | M 4. 15 Königl. Kreisgericht Warburg. 9-0 G 16B 1IS F D 4 kre (S7 “me Q » S 5 x C ( á S P Y » j A Kont Nini R » Á Ÿ Do ake ly zit (4 ai „i RO\ F d O bote Da al 4 p 4g b. der Betrag ist in Sachen Strupat c/a Meszrat | straße 42, Zimmer 2, anberaumten Termin ihrc © \merlegt von dem Bergmann Seifert von Dorn- | Grundstück frei von Lasten ist. Grundentschädigungs- | den Kausmann Koppel Kagenstein zu Steinheim, 52) 2,50 „M (îin Worten: Zwei Mark 50 Pfennig),

1 _—

Tri ck j 7 Familicnidluf aro, der infol Taangener Aufforderung eine | masse für Wilhelm und August Vielhaus zu Lügde | weil der Verkäufer Koppel Kaßenstein die Annahme | binterlegt von der Königl. Eisenbahnkommissio ¡getrieben und in Sachen Triebel c/a Strupat mit ber d 1 errichtenden Famut® q der Infolge ergangener Ausso ng al chDUUYEe ugut Bielhaus zu Lugde | Berkäufer Koppel Kaßenstein die Annahme | binterlegt von der Köntgl. CEttendahnkommisiion eigetrieben und in Sachen Lriebe S lärung über den zu err an T N | f I, s l L : interlegt vor : Königl. 1 i f elegt ; M ain widrigenfalls sie mit ihrem Widerspru "nion von 10 A offerierte. Nachdem der Betrag | Königl. Kreisgericht, Abt. ll, Höxter. des thm offerierten Betrages abgelehnt hat. Grund- | Cassel für Wwe. Heinrich Thonemann zu Rimbeck 5 DULLDAS A H Mortoy " i “Ah T « ' A Ev C Ó 4 C LA ú S. Wis E 4 h S i Les E s 9) a. 31 M 19 S nebst 8 A 7 S Zinsen, Hein- | recht werden ausgeschlossen werden. „ert war, wurde MNickzahlung an c. Seifert | 29) [1,93 6 (in Worten: Elf Mark 93 Pfennig) entshädigungämasse des Kaufmanns Koppel Katen- | wegen mangelnden Nachweises der Loften und Hypo l © E LLES 7 fügt, weil liber dás Vermögen Verklagten | hinterlegt von der Grunderwerbskommission der | lein zu Steinheim Königl. Kreisgericht, Abt. 11, | thekenfretheit der zur

h Ll

¡ette Schattauersche Streitmasse, hinterlegt dur den tettin, den 14, Juli 1911. L E E R ( - e On VLT OWARI N C ; fede-L Ò 31 e hwee Wilhelm Maleéfies m Suiebarten bei M Königliches Amtsgericht. Abteilung 2- tazunilian inzwischen der Konkurs ausgebrochen * Hannover - Altenbekener Eisenbahngesellschaft fu HNter, abgetretenen Grundfläche. Grundentschädigungämaße

Ô

; s { i T: I E verieidinet uno hat einen Reinertrag von | [legter Geldmassen beantragt: ns foi Taler. Me gex Gebäuvbesteuerrolle {s das 1) a. 942 4 69 S nebst 265 #4 63 -Z Zinsen,

/ i Nudolf

i teen. - Norstoigerunasvermerk ist am | hinterlegt durch den Gutsbesitzer Karl D n Aut 1011 d 5 Ss d éingeteágen. c eros n enver Mueaft gev ortjane r y 27, Sun 1911. enberg Nr. 5 am 29- ; S aoriliáes BO Suecda Berin Wevving, Abteilung 7. | find in den Jahren 1880—1889 ausgezahlt worden ;

Kraupishfen in Sachen Malskies c/a Schattauer am 15. August 1879; evi n

| | j I, J Grundl lat Bescheinigung des Katasteramts Nest der Aufgebotsmasse der Geschwister ma ) o ]

f