1911 / 175 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K Landgerichte Kempten zugelassenen Rechtsanwalt zu E Vertretung zu bestellen. Klägerishe An- walt wird beantragen, zu erkennen: I. Der Be- klagte ist \{Guldig, an die Klägerin 1007 4 46 nebst 59% Zinsen hieraus seit 24. Dezember 1910 owie weitere 180 #4 Zinsen und Kosten zu ezahlen. I1. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Ill. Das Urteil wird, eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- tcifova erklärt. Gun wede der öffentlichen Zu- ea wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kempten, den 25. Juli 1911.

Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts Kempten.

[37053] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Karl Zobel in Berlin Z0,, Köpenikerstraße 121, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Dr. Feder in Berlin C. 2, An der Spandauer Brücke 12, klagt im Wechselprozeß gegen den Architekten Arthur Otto, früher in Nixdorf, Weser- straße 153, auf Grund der Behauptung, N ihm dieser aus einem am 4. April 1911 proteslierten Wechsel vom 21. Februar 1911 500 4, zahlbar am 2. April 1911, sowie 5,90 4 Wechselunkosten \{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- Sl dur rge vollstreckŒbares Urteil zur ahlung von 500 4 nebst 6 0/9 Zinsen seit 4. April 1911 und 5,90 4 Wechselunkosten zu verurteilen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in S Berlinerstraße 65/69, Ainér 75, II Treppen, auf den 26. Oktober 1911, Vormittags 11 Uhr, geladen.

Rixdorf, den 12. Jult 1911. 19. D, 108/11

Baumgarten, Aktuar,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40455] Oeffentliche Neg

Die Firma Bisier & Smidt in Berlin, Greifs- walderstr. 207, Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Or. Milchner in Zossen, klagt gegen den Malermeister Marx Schröder, früher in Sperenberg, Kreis Teltow, auf Grund fäuflih gelieferter Waren (Farben und Lae), mit dem Antrage auf Zahlung von 600 nebst 50/6 Zinsen seit 1. Januar 1910. Der Be- klagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechts- treits vor das Königlihe Amtsgericht in Zossen, Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vor- mittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffent- liden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zossen, den 13. Juli 1911. Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40456] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Bisier & Schmidt in Berlin, Greifs- walderstr. 207, Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Dr. Milchner in Zossen, klagt gegen den Maler- meister Max Schröder, früher in Sperenberg, Kr. Teltow, auf Grund käuflich gelieferter Waren (Farben und Lacke), mit dem Antrage auf Zahlung von 600 A nebst 59% Zinsen von 46,20 4 seit dem 1. Sanuar 1910, von 336 4 seit dem 1. Januar 1911 und von- 217,80 46 seit dem 1. Juli 1911. Der Beklagte wird zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Aintsgericht in Zossen, Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zossen, den 13. Juli 1911.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts.

[40457] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Bisier & Schmidt in Berlin, Greifs- walderstr. 207, Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Dr. E. Milchner in Zossen, klagt gegen dèn Maler- meister Max Schröder, früher in Sperenberg, Kreis Teltow, auf Grund käuflich gelieferter Waren (Farben und Latte), mit dem Antrage auf Zahlung von 27,85 46 nebst 59% Zinsen seit dem 1. Juli 1911. Der Beklagte wird zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- geriht in Zossen, Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zossen, den 13. Juli 1911.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40458] Oeffentliche Zustellung.

Der Schneidermeister August Poser in Sperenberg, Kreis Teltowo, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Milchner in Zossen, klagt gegen den Maler- ineister Max Schröder, früher in Sperenberg, auf Grund fäuflih gelieferter Waren (Paletot und Schhüßenjoppe), mit dem Antrage auf Zahlung von 86,00 Æ nebst 49/0 Zinsen von 42 M seit dem 30. März 1911 und von 44 M seit dem 18. Juni 1911. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Zossen, Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug: der Klage bekannt gemacht.

Zossen, den 13. Juli 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40459] Oeffeutliche Zustellung.

Der E Hagen, Inhaber einer Lackfabrik in Berlin, Koppenstr. 31, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Milchner in Zossen, klagt gegen den Malermeister Max Schröder, früher in Speren- berg, Kr. Teltow, auf Grund käuflih gelieferter Waren (Farben und Lake), mit dem Antrage auf

ablung von 460,80 #4 nebst 5%/9 Zinsen von

8280 A seit dem 15. 4. 1911 und von 178 seit dem 23. 6. 1911. Der Beklagte wird zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lie Amtsgericht in Zossen, Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zossen, den 13. Juli 1911.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40460] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma F. W. Ernst in Luckenwalde, Prozeßi- bevollmächtigter: Rechtéanwalt Dr. Milchner in Posen, klagt aegen den Malermeister Max Schröder, rüher in Sperenberg, Kreis Teltow, auf Grund fäuflih gelieferter Waren (Farben, Firnis und La), mit dem Antrage auf Zahlung von 600 4 nebst 9 9/9 Zinsen von 29050 A [eit 1. Januar 1911 und von 309,50 A6 seit 15. Juni 1911. Der Be-

Immobiltienkonto

E ektenfonto

Debitoren

Zimmer 7, auf den 7. November 1911, Vor- | [40446]

mittags LO Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffent- 3140/0 Anleihe der Stadt Helsingfors

BOM Zustellung wird dieser Auszug der Klage vom Jahre 1898. \

bekannt gemacht. Die Einlösung der am 1. August a- €- fälligen Zossen, den 13. Juli 1911. geso enen Schuldverschreibungen und Coupous

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. | erfolgt : : E R R E E G Ai I S D M T T E in Finland bei der Stadthauptkasse in Helsingfors,

4) Verlosung : A. von Wert- be dor A CSAE in Helsingfors und papieren. [39528]

bei der Föreningsbanken i Finland in Helfingfors und deren Filialen, : in Stofholm bei der Actiebolaget StocK- Von der zur Erbauung des Schlachthofes und hoims Handelsbank, der Erweiterung der Gasëanstalt aufgenommenen in Hamburg bei der Vereinsbank iu Hamburg, V. Anleihe sind für das Rechnungsjahr 1911 folgende Stücke ausgelost worden : Buchstabe A4 à 1000 4 Nr. 12 13 108 139

in Berlin bei der Bank für Handel und Jn- 140 390 424 440 466 9558.

dustrie, / und zwar in Deutschland zum Kurse von 81 Neichs- mark für 100 Finische Mark. Buchstabe 18 à 500 4 Nr. 644 645 647 648 A 649 650 652 653 654 655 656 657 795 796 809 | [40447] 810 961 962 963 964 965 1186 1327. 40/0 Anleihe der Stadt Helsingfors Buchstabe © à 200 4 Nr. 1442 1443 1444 vom Jahre 1900. 1461 1552 1572 1606 1664 1666 1785 1787 1788 Die Einlösung der am A. August a. €- fälligen 1830. gezogenen Schuldverschreibungen und Coupons Die Inhaber der angegebenen Anleihescheine wollen erfolgt: am L. Oktober 1911 bei unserer Stadthaupt- in Finland bei der Stadthauptkasse in fasse Kapital nebst Zinsen gegen Rückgabe der An- Helsingfors, bei der Finlands-Bank in Helsingfors und deren Filialen,

leibesheine in Empfang nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1911 auf.

bei der Föreningsbanken i Finland

in Helfingfors und dereu Filialen,

Gleichzeitig erinnern wir an die Einlösung folgen- der bisher noch uicht eingelösten Stücke:

in Stockholm bei der Actiebolaget StocK-

holms Handelsbank,

ausgelost pro 1, 10. 1906: Lit. B Nr. 1230. in Hamburg bei der Vereinsbank in Hamburg,

à 500 M,

pro 1. 10. 1907: Lit. A Nr. 80 à 1000 #, 1

pro 1. 10. 1909: Lit. B Nr. 1231 über bei den Herren M. M. Warburg «& Co., 500 M, in Verlin bei der Bank für Handel und Jn-

pro 1. 10. 1910: Lit. A Nr. 57 à 1000 H. dustrie,

Spandau, den 17. Juli 1911. und zwar in Deutschland zum Kurse von 81 Neichs- mark für 100 Finishe Mark.

Der Magistrat.

[40449] Auslosung der 4 °/cigen und der 32 °/oigen Anleihe der Haudelskammer zu Leipzig. Non unserer 4 9/9 igen Anleihe sind in diesem Fahre bei der notartell vollzogenen Auslosung

die Nummern 906 265 277 314 319 359 392 484 712 und von unserer 3X %/% igen Anleihe die Nummern 192 408 und 493 gezo en worden. Sie werden den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen üdgabe der Schuldverschreibung und der dazugehörigen Zinsleiste und Zinsscheine bei der Allgemeineu Deutschen Credit-Austalt zu Leipzig am 31. Dezember 1911 in Empfang zu nehmen. Gleichzeitig werden die Inhaber der bereits 1910 ausgelosten, bisher zur Zahlung noch uicht vorgelegten Nrn. 381 und 496 der 4 9/oigen Anleihe erneut aufgefordert, den Betrag diefer seit ihrem fuligtentatermine von der Verzinsung ausge\chlossenen Schuldscheine bei der obengenannten Einlösungs- telle zu erheben. Leipzig, am 25. Juli 1911. Die

Schmidt, Vorsitzender.

Handelsfammer. Dr. jur. Wendtland, Syndikus.

[40528] L É Lp , Die im Auftrage der Creditklanzlei des Russishen Finanz-Ministeriums

halbjährlih erscheinende Ziehungs- und Restantenliste, betreffend die bis zum 1. Juni 1911 gezogenen Stücke Russischer Staatsfonds, fann an unseren Kassen unentgeltlich entgegen-

genommen werden. Berlin, im Juli 1911.

JFudustrie.

5) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden si aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[40221] A

Aachener Jmmobilien-Aktien-Gesellschaft zu Aachen.

Aktiva. Bilanz vom 1. April 1911. Passiva.

Wi hd 14

1 766 830/92 Aktienkapital 800 000|— 118 158/85 Reservefonds 54 000|—

1 556/511} Kreditoren 1 024 042/25 Gewinn 8 504/03

1 $86 546/28 1 886 546/28 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. Haben.

M 6 Ld

9 276/09] Per Vortrag aus 1909 4 460/39

34 127/84 Per Mieteinnahmen 54 081/29 5 807/32 826 40

8 504/03 |

58 541/68

Immobilien Debitoren Kassenbestand

Abschreibungen Zinsen

Steuern Unkosten Gewinn N

58 541/68

Aachen, den 20. Juni 1911. Der Vorstand.

Thomas Brühl.

Pasfiva.

[40450] Aktiengesellshaft Passavia für Buhdruckerei und Fmmobilien in Passau.

Aktiva.

Bilanzkonto am 30. April 1911.

M H A 944 664/961] Aktienkapitalkonto 200 000|— 150 000|—|} Prioritätenobligationenkonto 91 500|—

4 765/25} Kreditoren 85 600|—

21 264/96 Obligationenzinsenkonto 270|— 137 146/38]} Dividendenkonto 30|—

52 263/59] MNeservefondskonto 37 289/89

52 272/021 Spezialreservefondsfonto 62 042/60 Erneuerungsfondskonto 126 255/27 Unterstüzungékasse des Personals . . 10 203|— | Gewinn- und Verlustkonto 49 186/40

662 377116 662 377/16 Gewinn- und Verlustkonto am 30. April 1911. Haben.

T S 13 89068 Per Saldovortrag a. d. Vorjahre . . 2 238/65 49 186/400 Diverse 60 798/43

63 037 08! 63 037/08 Die heutige Generalversammlung unserer Aktionäre hat die Verteilung einer Dividende von 5 0/9 beschlossen. Die Einlösung der Coupons Ne. 23 erfolgt demgemäß mit 46 10,— von heute ab bei unserer Gesellschaftskasse (Altstadt, Steinweg 8) dahier.

Passau, den 25. Juli 1911.

Berlagskonto Kassakonto

Einrichtungskonto

Warenkonto

An Diverse Kapitalkonto

Dex Vorstand.

flagte wird zur mündlichen Verhandlung des Nechts- \strejzts vor das Königlihe Amtsgericht in Zossen,

Der Aufsichtsrat.

Frz: X. Straßer, Vorsigender. F, Käusfel. A. Grimps.

4 [40227]

Unter Hinweis auf die in der Generalversamm, lung unserer Aktionäre vom 23. Mai 1911 zwet Schaffung einer einheitlihen Aktienkategorie be, s{lossene Herabseßung des Grundkapitals unserer Gesellshaft um 223 800 #4 unter Um, wandlung der zusammengelegten restlihen Stamm, aktien in Vorzugsaktien fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft im Sinne des $ 289 H„G.-Y hiermit auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden,

Gleichzeitig wurde unser Aktienkapital um 1729000 # erhöht und beträgt nunmehr 4250 000 4. |

Niedersedliß, am 25. Juli 1911.

Sachsenwerk Sh und Kraft-Aktieugesellschaft,

mitt. Glauber.

[39956]

Aktien-Gesellschaft vorm. H. Gladenbe|

& Sohn Bildgießerei. Bei der am 4. Juli d. J. vorgenommenen notg-. riellen Auslosung unserer 4 prozentigen Tei[.

schuldverschreibungen vom Jahre 1898 sind na F

stehende Nummern gezogen worden:

977 501 425 13 206 409 3 170 511 263 418 59g 259 436.

Die Auszahlung derselben erfolgt vom 31. De, zember d. J. ab an der Kasse uuserer Gesell, schaft, Berlin 5W., Ritterstr. 41, und sind diese Teilschuldverschreibungen mit den nicht fälligen

Coupons einzuliefern, widrigenfalls der Betrag der: |

selben vom Kapital gekürzt wird. Berlin, den 27. Juli 1911. Der Vorstand. Hugo Lewy. Felix Görling.

[40552]

Sa erges Theater - Aktiengesellschaft.

Am Montag, den 4. September 1911, Vormittags 1A Uher, findet in dem Konferenz- zimmer des hiesigen Stadttheaters die ordentliche Generalversammluug unserer Gesellschaft statt.

Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Ver-

Paul Lewy,

lustkontos sowie des Geschäftsberihts für das |

verflossene Geschästejahr. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stiminrehts in der General- versammlvng ist jeder Aktionär berechtigt, welcher entweder seine Aftien nebst doppeltem Nummern- verzeihnis oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte Hinterlegung der Aktien, und außerdem, wenn er nicht persönli erscheint, die Vollmacht oder sonstigen Legitimationsurkunden seines Vertreters spätestens am 2. September 1911, Nachmittags 6 Uhr, bei dem Vorstand der Gesellschaft oder der Ostbank für Handel und Gewerbe, hier, hinterlegt.

Königsberg i. Pr., im Juli 1911. Königsberger Theater-Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Otto Meyer.

[40554] Vereinigte Stahlwerke van “der Zypen und Wissener

Eisenhütten Aktien-Gesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laten wir hiermit zu der am 13. September 1911, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des A. Schaaffhausen’shen Bankvereins in Cöln fstatt- findenden ordentliheu Generalversammlung mit dem Ersuchen ein, gemäß $ 17 des Statuts ihre Aktien s\pätesteus 5 Tage vor der Ver- sammlung bei unserer Gesellschaft in Cöln-Deugtz, oder bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein in Cöln, Berliu oder Düsseldorf, bei dem Bankhause A. Levy in Cöln, bei dem Bankhause Deichmaun «& Co. in Cöln, bei dem Bankhause Wiener Levy & Co. in Berlin, bei der Rheiuischen Bauk in Essen (Ruhr) zu hinterlegen oder einen Depotschein der Reichsbank oder eines deutschen Notars einzureichen. Tagesorduuug : : 1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands über das Geschäftsjahr 1910/11. i 2) Vorlage der Bilanz, Vorschläge zur Gewinn- verteilung und Genehmigung eaen. 3) Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand. 4) Wahl zum Aufsichtsrat. Cöln-Deugt, den 25. Juli 1911. Der Vorstand.

[40453] Außerordentliche Geueralversammlung d Akitionâre der y Lübecker Privatbank am 22. August 1911, Vormittags 11 Uhr, im Hause der Gesellshaft zur Beförderung gemein nügiger Thätigkeit (Königstraße Nr. 95). Tagesorduung: s 1) Antrag des Vorstands und des Aufsichtsrats, da? Grundkapital der Bank durch Ausgabe von 1000 Stück neuen auf den Inhaber lauten? Aktien im Nennwerte von je H 1200,— é 1 200 000,— auf 4 3 600 000,— zu erhöhen, wovon 6 600 000,— sofort ausgegeben werd sollen. S 2) Antrag des Vorstands und des Aufsichtéra®, den $ 4 des Gesellschaftsvertrags entsprechend l ändern. L Die Aktionäre oder deren Vertreter werden ersudt sich zur Entgegennahme von Eintrittskarten Generalversammlung am 21. August d- = zwischen 11 und 1 Ühr, im Bureau der Bantk i! melden. E Die Legitimation der Aklionäre geschie Vorzeigung ihrer Aktien. Vertreter von A haben ihre Vertretungsbefugnisse durch eine | Vollmacht nachzuweisen. W Die Eintrittskarte, welhe die dem Inhaber L stehende Stimmenzahl enthält, ist nur für die 2, benannte Person gültig. Der Zutritt zur rit sammlung wird nur gegen Vorzeigung der Ein karte gestattet. Lübecck, den 26. Juli 1911. Lübecker Privatbank. Mollwo. Martens.

ht durs ftionarci chriftlide

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsa

Berlin, Donnerstag, den 27. Juli

Öffent

M 175.

1. Untersuchungs\acen. 2. Aufgebote B j 3. Verkäufe, Verpathtungen, Verdi | E Verlosung 2c. von P toe 2c

Kommanditgefellschaften- auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Elefktricitäts-Lieferungs-Gesellschaft.

«t vom 18. Mai 1911 hat die Echöhuug des # \A

aber lautende Aktien über je 1000 4 t

r 1911 mit dem halben Prozen alten Aktien ore tigt.

sellschaft mit der

Üebernahmepreis von 150 °/6 zuzügli

[40474]

Die Generalversammlun (l Aktienkapitals um 4 5 000 O ee N S

\chlossen. Die neuen Aktien nehmen für das Geshäftsjah anteils der alten Aktien am Reingewinn teil, im übrigen sind fie den

Die neuen Aktien find von der Allgemeinen Elektricitäts-Ge nommen, davon 6 1000 000 den alten Aktionären zum teiligen Kosten mit 46 70,— für jede neue Aktie und Stückzinsen ab 1. Januar 1911 à 4 %

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u- dergl.

Zweite Beilage

\heinstempel zum Bezuge während einer 14tägigen Frist q ubteten.

A Der Beschluß der Generalversammlung vom 1 ist in das Handelsregister eingetragen und die neuen Aktien find von der

haft vollgezahlt übernommen worden. Bertin, im Juli 1911.

Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft.

ai 1911 fowie die erfolgte Allgemeinen G

0 ® ; x licher Auzeiger. | (R

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile $0 s.

Nennwert be- tsay des Gewinn-

erpflichtung über- ih aller an-

und Scluß-

Kapitalserhöhung leftricitäts-Gesell-

zeiger.

. Erwerb8- und “S wi bayr ag e

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Vilanz der Bayerishen Aktiengesellshaft für chemishe und landwirt- [40225] shaftlih-chemishe Fabrikate Heufeld

Soll. am 30. April 1911, Haben. mes amma E

tent Av Wu,

E

An Grundbesiß, Wasser-, Bahn-, 750 00 Weds/ Hochbauten . . «.«|, G Apparate, Mobilien, Geräte, Fuhrwerk

Allgemeines Baukonto . .… Rohmaterial, fertige und halb- fertige Waren Betriebsmaterialien Konsortialbeteiligungen : Bergbau Panzendorf-Tessenberg G. m. b. H., Osseingemeinschaft und Syndikate Debitoren

Kautionskonto

: Per Stammaktien

757 679/67 Prioritätsaktien 825 000

Gesezliche Reserve TO LCT

431 69974 Speztalreferve 401 47 884/82 43 0/9 Daxlehen der Süddeutschen

Bodenkreditbank 103 900

154 063/41 49/9 Anleben von 1887 . 73 500

85 836/32 49/0 Anlehen von 1893 . 75 000

Fabrikpensionstkasse . . 7 4 2

02

Bankschuld 345 918,26 Sonstige Kreditoren 2e n 93 700

e | | 8

[S1 l

[40475]

j _ Gemäß der vorstehenden Bekanntmahun bieten wir hiermit den alten Aktionären dieser Gesell

Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft (1: B)

unter nachstehenden Bedingungen zum Bezuge an.

Die Ausübung des Bezugêrechts muß bei Vernieidung des Aus\{lu}ses in der Zeit vom 3. bis 18. August 1911 einschließlich

bei unserer Hauptkasse Berlin, Friedrich Karl-Üfer 2—4, an Werktagen von Vorm. 9 Uhr bis Nahm. lten Aktien ohne Gewinnanteil

3 Uhr, Sonnabends von 9 bis 1 Uhr erfolgen. metisch geordnet mit doppeltem nicht ausge eben.

uf je 15 alte Aktien entfällt etne neue Aktie zum K vom 1. Januar 1911 ab bis zum Einzahlungstage und zuzügli Aktie, Den neuen Schlußschetnstempel tragen die beziehenden Aktionäre. entfallende Betrag sogleich gea Kassenquittung einzuzahlen.

gegen diese Quittungen ausgehändigt. Berlin, im Juli 1911.

Die a Nummernverzeichnis

einzureihen. Besondere

Allgemeine Elektricitäts-Befellschaft.

Formulare

der Elektricitäts-Lieferungs-Gesellshaft in Berlin chaft 6 1 000 000 neue vollgezahlte Aktien der

cheine sind arith- werden

urse von 150 0% nebst 4 9% Stückzinsen ch A 70,— anteilige Spesen für jede neue Bet der Einrelhung ist der Die neuen Stücke werden in kürzester Frist

261 940/60 Avalwechselkonto 93 700 Gewinn- und Verlustkonto : 30 339/40 2 191 938/23

Kassa und Wechsel 13 615/41 Gewinn in 1910/11. .. Haben.

2-191 938/23 Gewinn- und Verlustkonto am 30. April 41911.

M 4 1 093 335/43} Per Warenkonto 73 304/119) Mieten 7 850/54 61 289/49 2 170/60 727133 30 339/40 1 269 016/98 | O Der Vorstand. Graßl[. Wir haben den Jahre8abs{luß geprüft und mit Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlust- den ordnungsgemäß geführten Büchern stimmend konto haben wir mit ‘den Büchern der Gesellschaft befunden. : : übereinstimmend befunden. München, im Juni 1911. Heufeld, 31. Mai 1911. Bayerische Revisions- u. Vermögens- Der Revifionsausfchuf.

Soll.

Mb 1 265 640

An Fabrikationskonto 3376)

Handlungsunkosten

Sen O

Statutenmäßige Abschreibungen . Patentgebühren

Bersuche

Gewinn in 1910/11

1269 016/98

[40231]

Aktiengesellschaft Spar- und Leihkasse für den AmÂütsgerichts8-

bezirk Schliß zu Schlig.

Soll.

Gewinu: und Verlustberechuunug.

Haben. | Restbetrag, bei der von der Gesellschaft auëzuschrceibenden Zahlstelle eingeliefert werden.

verwaltungs-Aktien-Gefellschaft. von Grundherr. Freiherr von Hartlieb. Biber. Dr. Gunz. Freiherr von Lup in.

Die heutige Generalversammlung beschloß: „Der Jahresgewinn von /6 25 444,58 wird verwendet zur Einlösung solcher Prioritätsaktien-Dividendens cine für 1906. welche bis spätestens 1. Oktober ds, Is. aegen Zahlung von 3 statt 6 9/0, also unter Verzicht auf den damit für das Jahr 1906 e ge

er uicht in

An Zinsen von Spareinlagen Berwaltungsfkosten Geschäftskosten Steuern und Abguven Kursverlust an Cffekten Reingewinn

576/80 325/38 722

6 354/54 68 161/58 Bilanz am 31.

Aktiva.

M d

18 037/45 1456 946 68 97 311|— 27 940/55 590|— 1119/98

64 043 08

8 064130 14/20

Kasse

Ausgeltiehene Kapitalien Wertpapiere, Kurswert Guthaben bei der Bank Mobilienkonto Ausftände

Zinsenkonto Tilgungsquoten Vorlagen

N ME Per Zinsen von ausgelichenen Kapitalien 9 540|— |

Zinsen von Wer1ipapieren der Bank

l u o "u

Dezember 1910.

Aktienkapital

Spareinlagen

Zinsenkonto

ICOIEI Ton e s vie S

Reingewinn zur Generalversammlung

1 674 067 |24

Verfügung der

d 63 318/76 3483/33

68 161158 Pasfiva.

b A 20 000|— 1 503 017/60 55 087|— 89 608/10

6

1 674 06724

Fn der am 26. Juni 1911 abgehaltenen Generalversammlung der Mitglieder genehmigt.

Schlitz, den 24. Juli 1911. W

Der Direktor.

ahl.

eer Weise gegen Einlieferung von Dividendenscheinen verausgabte Betrag ist auf neue Rechnung vor- zutragen.“

Demgemäß werden jene Vrioritätsaktien-Dividendeuscheine für 1906, deren Inhaber von diesem Anerbieten Gebrauh zu machen gewillt sind, innerhalb der Frist bis L. Oktober ds. Js. bei der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank in Müncheu oder an der Gesellschaftskasse eingelöst.

Heutsfeld, 22. Juli 1911. Bayerische Aktiengesellschaft für VemisYe un landwirtschaftlich-chemische Fabrikate. raß.

859/49

[40229]

=— | Activa.

Eisenwerk Kaiserslautern. Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto per Ende März 1911.

A

Pasfiva.

k |S “k S 335 000/—}l Per Aktienkapitalkonto 1 800 000|— 548 000|—| „, Reservefondskonto I 400 000 256 000 Reservefondskonto 11 50 090—

10 000|— Dispositionsfonds der Aktionäre 11 437—

100|— E u. Unterstüßungskonto 355 665/90 Formmaschinenkonto 100|— hrengabenfondsfonto 16 065 Modellkonto 100|— Ehrengabenscheinekonto . . .. 23 700 | “T1119 300 Culer-Ugé-Stiftungskonto . . 27 664

Magazinkonto (Vorräte). ._… . | 156 500/— Sparkassenkonto 3 327|— Gteßereikonto (vorrätige Guß- | Depositenkonto . 643 882/22 waren) 12 800|— Dividendenkonto (nit erhobene :| Werkstattkonto (Materialien und Dividende 1909/10) 2 Ee angefangene Arbeiten)... . . 20 100|— Kreditorenkonto 230 O

Nr Vorauszahlungen auf angefangene gt 7 vero S Es GREnuene 194 300 Arbeiten 11 665/65

An Grundstückkonto Gebäudekonto Maschinenkonto Werkzeugkonto

d Formkastenkonto

=[W «I A «V 4 m A:

[40222] Debet.

Gewinn- und Verlustkonto 1913 0/1911...

# S

An Verlustvortrag s 2 758 428/19 Handlungsunkosten, Steuern u. dgl. 9 000/40 « Effektenkonto 465|— « Kontokorrentkonto 14 766/25

2 782 65984

Aktiva.

Per Konsortialkonto „_ Effektenkonto Binsentonto

infenkonto

" "

Saldo 1910/1911 ,

Bilanz per 31. März 1911.

Bilanzkonto, Saldovortrag M 2 T58 428,19 9 737,71

Kredit.

M in Nusfi

9 400 fate u. in Ausführung befindl. 7 200 1 333 3 56059

92768 165 90 92 782 65984 Pasfiva.

Ofenkonto (vorrätige Fabrikate) 20 600|— Gewinn- und Verlustkonto Æ& | Ematillierkonto (vorrätigeFabrikate Bruttogewinn . . . 418 499,85 |

und Materialien) ab Unkosten #6 Zentralofenkonto (vorrätige Fabri- ab Ab 199 009,35

ies \crei- 2 pem DA bungen 63 883,— 15 948/01 ab Delkre- 31 665 87h derekönto 58 209,— 321 101,85 15 228|—|} Bleibt Neingewinn 263 477/54 153 556/95 | 3 446/36 | j |

5 300|—

Anlagen)

Wertpapierekonto

Kassakonto

Wechfelkonto

Postscheckonto

Bankguthaben

Häuferbauvorshußkonto . .

E E A UG: A ebitorenkonto (nach Abzug von 46 58 209,— für Delkredere-

- O 135/15

t An Kassakonto 29 368180

Konsortialkonto | Gffeftenkonto 2 544 915|— Debitoren 165 908/60 Mobiliarkonto 1 Bürgschaftskonto 87 804/50 Gewinn- und Verlustkonto. . 2 768 165/90

5 606 298/95

Berlin, im Juni 1911.

Per Aktienkapitalkonto „_ Effektenreservckonto Kreditoren Bürgschaftskonto

M 4 500 000 1 000 000 18 494 87 804

1105 977/54 3 671 324/27

Kaiserslautern, im Juli 1911. : Eisenwerk Kaiserslautern. Der Vorstand. Fr. Müller. W. Ugés.

Adler-Kaliwerbe Aktiengesellschaft,

konto)

3 671 324/27

{40230] Bekauntmachung.

Bank für Vergbau und Jndustrie. Der Vorstand. Wyneken.

[40223] i

Herr Kommerzienrat Nobert Landsberg in Berlin ist mit dem 22. Juli 1911 aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. y |

Die Herren Assessor Kurt Landsberg in Berlin und Waldemar Grote in Westend sind in der leßten Generalversammlung in den Aufsichtsrat unserer Gesellshaft gewählt worden.

Berlin, ten 25. Juli 1911.

Bank für Bergbau und Fudusirie. yneTen.

[40228]

mann Heinrich Kreipe, Kl. Tw des Aufsictsrats gewählt.

Vorstaud

F. von Holw ede.

Aktien - Zuckterfabrik

Gr.-Twülpstedt, den 25. Juli 1911.

der

E. Wittler.

5 606 298

In der -am 24. Juli d. J. stattgehabten ordent- lichen Generalversammlung wurde an Il

Großkotsaß Wilhelm Kraul, Wahrstedt, der Ake ülpstedt zum Mitglied

Stelle

Twülpstedt,

Fn der ordentlichen Hauptversammlung vom 2%. Juli I nee e S des nos A tsratsmitgliedes Herrn Pfarrer a. V. Kugu [ Ee Freun Hexr Dr. it Euler in Kreuznach | unserer Aktier. abgelaufen ist, werden hiermit di neu in den Aufsichtsrat gewählt. alten Stay maktien Nr. 2737, 2738 und 273€

:btôrat besteht aus folgenden Mit- | welhe nit eingereiht wo;cden sind, gemäß $ 29

E us rat besteh folg des Dav ocltgeseybuchs x frastlos exklärt Di Fabrikbesizer a S* elle der für kraf;os erklärten alte Stam Vorsitzender, akti’-n und der c Verrcertung zur Verfügun

Oberröblingen am Zoe. Nachdem die Frist für die Zusammenlegun:

Ferdinand Boniver, Mettmann,

des | - - vertretender Vorsißender, ‘Aftien im. Nenrvert von _je # 1000,— sollen

Acker- | Kommerzienrat Gustav Adi, Foxoach i. L, Kommerzienrat Hans Schoen, - Kaiserslautern, Oberleutnant Arthur Spah,, Diez a. Lahn, Dr. med. Friy Euler, pr. Ärzt, Kreuzna(, Kaiserslautern, 25, Juli 1911,

Eisenwerk Kaiserslautern,

Der Vorstand. Uge. Fr. Müller.

standenen V.akosten zur Verfügung der Dre Vexrsteigerun du König Notar Herrn Soverin i e Amts Steinfeldergasse 23 zu Cöln, am ttwoch, de 2. Mng 91A, Vormittags 10 Uhr. Oberröbliugea am See, den 27, Juli 1911. [40473] Der Vorstand,

1311,

E E dad ie E T E E L

Kommerzienrat Franz Karcher, Kaiserslautern, stell« | e’ tellten Spiye Nr. 250 gültig gebliebenen up: e Ï

Rechnung der X*teteiligten öffentlich ve werde: l und halten wir den Erlös A Ubjug der env.n n. den en stu